VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Mittelfranken / Bayern'
Sehenswertes zwischen Steigerwald und Altmühltal - Online Travel Guide

Reiseführer MittelfrankenReiseführer 'Sehenswertes in Mittelfranken' - Bayern

Sehenswerte Städte und Orte in Mittelfranken

Abenberg - Altdorf* - Ansbach** - Bad Windsheim** - Burgthann - Cadolzburg* - Dinkelsbühl*** - Ehingen - Feuchtwangen** - Flachslanden - Gunzenhausen*** - Hersbruck** - Herzogenaurach* - Hilpoltstein - Lauf** - Meinheim - Neuhaus an der Pegnitz - Nürnberg*** - Obernzeen - Pappenheim* - Reichenschwand - Roth* - Rothenburg ob der Tauber*** - Schillingsfürst* - Schwabach* - Treuchtlingen - Uffenheim - Unterschwaningen* - Weißenburg** - Weiltingen-Ruffenhofen**


*   sehenswert, wenn am Reiseweg
**  sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Reiseführer 'Sehenswertes in Mittelfranken'

Die faszinierende Region Mittelfranken in Bayern beeindruckt nicht nur mit ihrer reichen Geschichte, sondern auch mit ihrer Vielfalt an sehenswerten Orten und Landschaften. Eingebettet zwischen historischen Städten und malerischen Landschaften bietet Mittelfranken ein reichhaltiges Angebot für Reisende. Beginnend im nordwestlichen Teil erstreckt sich die Region entlang des Altmühltals, das mit seinen markanten Felsformationen, idyllischen Flussufern und weiten Heidelandschaften eine bezaubernde Kulisse bietet. Im Osten von Nürnberg erstreckt sich die Fränkische Alb, geprägt von imposanten Burgen und einer unberührten Naturkulisse. Das Fränkische Seenland im Süden von Mittelfranken lockt mit seinen glitzernden Seen, üppigen Wäldern und weitläufigen Grünflächen. Hier finden Naturliebhaber und Erholungssuchende ihr Paradies. Das Herz Mittelfrankens schlägt in der Metropolregion Nürnberg, die neben der gleichnamigen Stadt auch die Städte Erlangen, Fürth und Schwabach umfasst. Diese pulsierende Region beeindruckt mit ihrer historischen Bedeutung, kulturellen Vielfalt und urbanen Atmosphäre. Entlang der Burgenstraße und der Romantischen Straße erstreckt sich das Romantische Franken, geprägt von malerischen Fachwerkhäusern und mittelalterlichem Flair. Historische Städte wie Rothenburg ob der Tauber, Dinkelsbühl und Feuchtwangen laden zu einer Zeitreise in vergangene Epochen ein. Nicht zu vergessen ist der Steigerwald im Südosten von Mittelfranken, der mit seinen Weinbergen, Laubwäldern und malerischen Ortschaften ein wahres Naturjuwel darstellt. Hier finden sich neben romantischen Mühlen auch imposante Burgen und Schlösser, die von einer reichen Geschichte zeugen. In Mittelfranken verschmelzen Geschichte, Kultur und Natur zu einem harmonischen Gesamtbild, das Besucherinnen und Besucher immer wieder aufs Neue begeistert. (c)WO
weitere Reiseführer 'Sehenswertes in Bayern'

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne kostenlos und ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Karte Bayern

Walder-Verlag Reisetipps-Europa .. - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Reisetipps-Europa .. - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Abenberg - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Abenberg - Region Mittelfranken Reiseführer Abenberg - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Abenberg - Region Mittelfranken Reiseführer Abenberg - Region Mittelfranken

Abenberg - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Burg Abenberg, Rathaus, Stadttor

Eingebettet in die malerische Region Mittelfranken liegt die beschauliche Kleinstadt Abenberg am Nordrand des Fränkischen Seenlandes. Erstmals zwischen 1057 und 1075 erwähnt, birgt sie eine reiche Geschichte und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Eine der herausragenden Attraktionen ist die imposante Burg Abenberg, eine majestätische Höhenburg, die gelegentlich auch als die 'Krone des Rangaues' bezeichnet wird. Heute beherbergt die Burg das Klöppelmuseum, das Einblicke in die Kunst des Klöppelns bietet, sowie das Haus fränkischer Geschichte, das die Geschichte und Kultur der Region lebendig werden lässt. Ein gemütliches Restaurant lädt zudem dazu ein, die historische Atmosphäre zu genießen. Neben der Burg prägen weitere architektonische Schätze das Stadtbild von Abenberg. Das barocke Rathaus ist ein eindrucksvolles Zeugnis vergangener Epochen und beherbergt Verwaltungseinrichtungen der Stadt. Direkt daneben erhebt sich das Obere Tor, ein beeindruckender Torturm aus dem 14. Jahrhundert, der einst als Teil der Stadtmauer diente und heute ein Symbol für die historische Bedeutung Abenbergs ist. Diese bedeutenden Bauwerke zeugen von der reichen Geschichte und dem kulturellen Erbe der Stadt Abenberg, die Besucherinnen und Besucher dazu einlädt, auf den Spuren vergangener Zeiten zu wandeln und die Schönheit ihrer historischen Sehenswürdigkeiten zu entdecken. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Altdorf* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Altdorf* - Region Mittelfranken Reiseführer Altdorf* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Altdorf* - Region Mittelfranken Reiseführer Altdorf* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Altdorf* - Region Mittelfranken Reiseführer Altdorf* - Region Mittelfranken

Altdorf* - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Pflegschloss, Stadttor, Rathaus, Stadtkirche, Schloss Grünsberg

Umgeben von idyllischen Landschaften mit malerischen Rhätschluchten, ausgedehnten Wäldern und saftigen Wiesen, liegt die ehemalige Universitätsstadt Altdorf eingebettet in die reizvolle Region Mittelfranken. Ein Besuch in Altdorf verspricht nicht nur die Erkundung einer charmanten historischen Altstadt, sondern auch die Entdeckung zahlreicher weiterer sehenswerter Attraktionen. Zu den markanten Wahrzeichen der Stadt zählt das imposante Pflegschloss, das im 16. Jahrhundert errichtet wurde und einst den Nürnbergischen Pflegern als Amtssitz diente. Das Renaissance-Rathaus aus dem 16. Jahrhundert erhebt sich unmittelbar neben der 1755 barockisierten spätgotischen Laurentius-Kirche. Diese historischen Gebäude erzählen von der reichen Vergangenheit Altdorfs und geben Einblicke in die Entwicklung der Stadt im Laufe der Jahrhunderte. Neben diesen bedeutenden Bauwerken lohnt sich auch ein Besuch des Stadttors, das einst als Teil der Stadtbefestigung diente und heute ein Symbol für die einstige Wehrhaftigkeit Altdorfs ist. Ebenso sehenswert ist das Schloss Grünsberg, das mit seiner imposanten Architektur und seiner geschichtsträchtigen Atmosphäre die Besucherinnen und Besucher beeindruckt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Ansbach** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Ansbach** - Region Mittelfranken Reiseführer Ansbach** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Ansbach** - Region Mittelfranken Reiseführer Ansbach** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Ansbach** - Region Mittelfranken Reiseführer Ansbach** - Region Mittelfranken

Ansbach** - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Johannis, Rathaus, Residenzschloss, Herrieder Torturm, Orangerie, St. Gumbertus

Die Stadt Ansbach in der bezaubernden Region Mittelfranken kann auf eine faszinierende Geschichte zurückblicken, die vor mehr als 1250 Jahren ihren Anfang nahm. Diese reiche Vergangenheit spiegelt sich heute in den zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten wider, die Besucherinnen und Besucher in ihren Bann ziehen. Eine der Hauptattraktionen von Ansbach ist das prächtige Residenzschloss, das mit seinen 27 opulenten Prunkräumen den Glanz vergangener Zeiten widerspiegelt. Dieses imposante Bauwerk zeugt von der einstigen Bedeutung Ansbachs als Residenzstadt. Die Innenstadt von Ansbach besticht ebenfalls mit ihrer architektonischen Vielfalt und ihrem historischen Charme. Die wunderschönen Renaissancefassaden entlang der Gassen laden zu einem Spaziergang durch die Geschichte ein. Ein weiteres beeindruckendes Bauwerk ist das Herrieder Tor aus dem 18. Jahrhundert, ein oktogonaler Turm mit einem markanten Turmvorbau und einem majestätischen Dreiecksgiebel. Neben dem Residenzschloss und den malerischen Straßenzügen beherbergt Ansbach auch eine Vielzahl historischer Kirchen, die einen Einblick in die sakrale Kunst vergangener Jahrhunderte bieten. Die Pfarrkirche St. Johannis aus dem 12. Jahrhundert sowie ihre Nachbarkirche St. Gumbertus sind dabei besonders sehenswert und laden zum Verweilen und Staunen ein. Diese bedeutenden Sehenswürdigkeiten zeugen von der kulturellen und historischen Bedeutung Ansbachs und machen die Stadt zu einem faszinierenden Ziel für Geschichtsinteressierte und Kulturbegeisterte. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bad Windsheim** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Bad Windsheim** - Region Mittelfranken Reiseführer Bad Windsheim** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Bad Windsheim** - Region Mittelfranken Reiseführer Bad Windsheim** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Bad Windsheim** - Region Mittelfranken Reiseführer Bad Windsheim** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Bad Windsheim** - Region Mittelfranken Reiseführer Bad Windsheim** - Region Mittelfranken

Bad Windsheim** - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Kornmarkt, Weinmarkt, Dekanat, ehemaliges Kloster, Roland, St. Kilian, Fränkisches Freilandmuseum

Im Herzen Mittelfrankens kann die Kleinstadt Bad Windsheim auf eine lange Geschichte zurückblicken, die bereits im 8. Jahrhundert ihren Anfang genommen haben soll. Diese reiche Vergangenheit spiegelt sich heute in den zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten wider, die Besucherinnen und Besucher in die faszinierende Welt vergangener Epochen entführen. Die historische Altstadt von Bad Windsheim präsentiert sich als wahres Schmuckstück mit einer Vielzahl attraktiver Gebäude. Das imposante Rathaus, ein schlossartiger Barockbau aus dem 18. Jahrhundert, und die Stadtkirche St. Kilian, die nach einem verheerenden Brand im 18. Jahrhundert wieder errichtet wurde, sind dabei besonders sehenswert und zeugen von der einstigen Bedeutung der Stadt. Ein weiteres Highlight ist der bunte Kirchturm der Seekapelle, der zu den Wahrzeichen Bad Windsheims zählt und Besucherinnen und Besucher bereits von Weitem begrüßt. Ebenfalls lohnenswert ist ein Besuch des fränkischen Freilandmuseums, das einen faszinierenden Einblick in das ländliche Leben vergangener Jahrhunderte bietet und mit liebevoll gestalteten Gebäuden und historischen Artefakten begeistert. Neben diesen bedeutenden Sehenswürdigkeiten laden auch der Kornmarkt und der Weinmarkt zu einem gemütlichen Bummel durch die Stadt ein, während das ehemalige Kloster und der Roland weitere spannende Einblicke in die Geschichte und Kultur Bad Windsheims bieten. Diese vielfältigen Attraktionen machen Bad Windsheim zu einem reizvollen Ziel für Geschichtsinteressierte, Kulturbegeisterte und alle, die die idyllische Schönheit Mittelfrankens entdecken möchten. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 9 Bayern

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVon Kronach im nördlichen Oberfranken und Bamberg über Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber in Mittelfranken bis nach Miltenberg im westlichen Unterfranken verläuft diese Route der sehenswerten Deutschen Fachwerkstädten. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: die Festung Rosenberg über Kronach, Alte Hofhaltung und das Alte Rathaus in Bamberg, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Burgthann - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Burgthann - Region Mittelfranken Reiseführer Burgthann - Region Mittelfranken

Burgthann - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Burg Thann

Eingebettet zwischen den majestätischen Hügeln des Brentenbergs und dem idyllischen Schwarzachtal liegt die lebendige Großgemeinde Burgthann. Diese malerische Region in Mittelfranken beherbergt ein faszinierendes Wahrzeichen, das Besucherinnen und Besucher aus der Ferne begrüßt und zu einem Besuch einlädt. Das herausragend Bauwerk von Burgthann ist die imposante Burg Thann, die hoch über dem Schwarzachtal im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Heute präsentiert sich die Burg als eindrucksvolle Ruine auf einem Bergsporn im Herzen der Gemeinde und zieht Geschichtsinteressierte und Kulturbegeisterte in ihren Bann. Die einstige Ringmauer der Burg ist nahezu vollständig erhalten, ebenso wie der imposante runde Bergfried aus dem 13. Jahrhundert, der Besucherinnen und Besucher zu einer Zeitreise ins Mittelalter einlädt. In den historischen Gemäuern der Burg ist zudem ein kleines Heimatmuseum untergebracht, das Einblicke in die Geschichte und Kultur der Region bietet und mit interessanten Ausstellungsstücken begeistert. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Cadolzburg* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Cadolsburg* - Region MittelfrankenReiseführer Cadolsburg* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Cadolsburg* - Region MittelfrankenReiseführer Cadolsburg* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Cadolsburg* - Region MittelfrankenReiseführer Cadolsburg* - Region Mittelfranken

Cadolzburg* - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Burg Cadolzburg, Stadttor

Im malerischen Franken liegt das bezaubernde Städtchen Cadolzburg, dessen Geschichte bis ins Jahr 1157 zurückreicht, als es erstmals urkundlich erwähnt wurde. Dieser charmante Ort besticht nicht nur durch seine idyllische Lage, sondern auch durch seine reiche Geschichte und seine beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Das Herzstück von Cadolzburg ist die imposante Burg, die majestätisch auf einem mächtigen Felsen thront und die historische Altstadt dominiert. Die Burg, in Kern- und Vorburg unterteilt und von einem Graben umgeben, zeugt von der einstigen Bedeutung und Macht Cadolzburgs sowie von seiner bewegten Vergangenheit. Neben der imposanten Burg besticht auch die historische Altstadt mit ihrem charmanten Flair und ihren liebevoll restaurierten Gebäuden. Das Stadttor und die gut erhaltene Stadtbefestigung aus dem 15. Jahrhundert, mit dem imposanten Torturm, zeugen von der einstigen Wehrhaftigkeit und dem mittelalterlichen Charme Cadolzburgs. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken Reiseführer Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken Reiseführer Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken Reiseführer Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken Reiseführer Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken Reiseführer Dinkelsbühl*** - Region Mittelfranken

Dinkelsbühl*** an der Romantischen Straße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Stadttürme, Weinmarkt, Münster, Altes Rathaus

An der malerischen Romantischen Straße liegt die ehemalige Reichsstadt Dinkelsbühl, ein wahrhaft charmantes Ziel für Reisende, die sich an einem gut erhaltenen spätmittelalterlichen Stadtbild erfreuen möchten. Diese historische Stadt in Mittelfranken lockt Besucherinnen und Besucher mit ihren beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und ihrem einzigartigen Flair. Die historische Altstadt von Dinkelsbühl präsentiert sich als lebendiges Zeugnis vergangener Epochen, gesäumt von prächtigen Stadthäusern und malerischen Gassen. Die gut erhaltene Stadtbefestigung mit ihren imposanten Stadttürmen verleiht der Stadt ein mittelalterliches Ambiente und lädt zu einem Spaziergang entlang der alten Stadtmauern ein. Ein Besuch in Dinkelsbühl verspricht auch faszinierende Einblicke in die sakrale Kunst vergangener Jahrhunderte. Das im Jahre 1622 erbaute Kapuzinerkloster, das heute als Wallfahrtskirche dient, beeindruckt mit seiner barocken Architektur und seiner spirituellen Atmosphäre. Ein weiteres Highlight ist das barocke Deutschordensschloss, das mit seiner prachtvollen Rocaille-Kartusche und seiner eleganten Rokokokapelle Besucherinnen und Besucher in seinen Bann zieht. Dinkelsbühl ist somit nicht nur ein Ort von historischer Bedeutung, sondern auch ein Ort, an dem Geschichte und Kultur lebendig werden. (c)WO

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Romantischen Straße'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Romantischen Straße' von Würzburg über Augsburg nach Füssen
Die älteste und eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands ist die Romantische Straße. Die 413km lange Ferienstraße verläuft von Würzburg im Westen Frankens ins bayerische Schwaben nach Füssen. Bereits 1950 wurde sie eingerichtet und stellt seitdem eine attraktive Sightseeing-Route besonders für ausländische Touristen dar. Auf dem Weg von Würzburg nach Füssen führt die Romantische Straße durch einzigartige Landschaften mit herausragenden kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, romantischen Flusstälern und Bergen. Das Landschaftsbild wechselt von Flusstälern mit fruchtbarem Ackerland zu Wäldern, Wiesen und schließlich den Bergen.

Deutsche Fachwerkstädte - Route 9 Bayern

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVon Kronach im nördlichen Oberfranken und Bamberg über Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber in Mittelfranken bis nach Miltenberg im westlichen Unterfranken verläuft diese Route der sehenswerten Deutschen Fachwerkstädten. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: die Festung Rosenberg über Kronach, Alte Hofhaltung und das Alte Rathaus in Bamberg, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Touristik Service Dinkelsbühl - Altrathausplatz 14 - 91550 Dinkelsbühl - Telefon +49 (0) 9851 902440
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Ehingen - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Ehingen - Region Mittelfranken Reiseführer Ehingen - Region Mittelfranken

Ehingen - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Kastell Dambach

Im umliegenden Waldgelände des ehemaligen Limeskastells Dambach offenbarten archäologische Ausgrabungen Mauerreste von Steinhäusern, die die einstige Bedeutung dieses Kastells in der sumpfigen Talniederung dokumentieren. Die feuchte Untergrundumgebung hat zahlreiche bemerkenswerte Relikte bewahrt. Neben dem Kastell Dambach gibt es weitere historische Stätten von Interesse in der Region. Eines dieser bedeutenden Orte ist die Kirche St. Nikolaus, die ihre Ursprünge im 12. Jahrhundert hat und mit ihrer gotischen Architektur beeindruckt. Das Heimatmuseum Ehingen bietet einen faszinierenden Einblick in die lokale Geschichte und Traditionen. Naturfreunde sollten den Naturpark Obere Donau nicht verpassen, der sich in der Nähe erstreckt. Diese atemberaubende Landschaft bietet zahlreiche Wanderwege und Aussichtspunkte, von denen aus man die Schönheit der Donau und ihrer Umgebung bewundern kann. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist Information - Marktplatz 1 - 91555 Feuchtwangen - Telefon +49 (0) 9852 904-55
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Feuchtwangen** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Feuchtwangen** - Region Mittelfranken Reiseführer Feuchtwangen** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Feuchtwangen** - Region Mittelfranken Reiseführer Feuchtwangen** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Feuchtwangen** - Region Mittelfranken Reiseführer Feuchtwangen** - Region Mittelfranken

Feuchtwangen** an der Romantischen Straße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stiftskirche, romanischer Kreuzgang, Altes Rathaus, Johanniskirche

Direkt an der Romantischen Straße lädt Feuchtwangen Besucher zu einem faszinierenden Spaziergang durch seine historische Altstadt ein. Neben weiteren Sehenswürdigkeiten lohnt es sich, die prächtige Stiftskirche zu erkunden, deren Ursprünge bis ins 9. Jahrhundert zurückreichen. Ihr imposantes romanisches Bauwerk und der angeschlossene Kreuzgang zeugen von der reichen Geschichte und dem kulturellen Erbe der Stadt. Das Alte Rathaus erhebt sich majestätisch am Marktplatz und beeindruckt mit seiner historischen Fassade. Ebenfalls nicht zu übersehen ist die Johanniskirche, deren gotische Architektur und kunstvolle Verzierungen Besucher in vergangene Zeiten entführen. Neben den prächtigen Bauwerken bietet Feuchtwangen auch kulturelle Einrichtungen wie das Fränkische Museum, das einen Einblick in die Geschichte und Traditionen der Region bietet. Hier können Besucher eine Vielzahl von Exponaten entdecken, die die Geschichte und das kulturelle Erbe der Stadt zum Leben erwecken. (c)WO

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Romantischen Straße'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Romantischen Straße' von Würzburg über Augsburg nach Füssen
Die älteste und eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands ist die Romantische Straße. Die 413km lange Ferienstraße verläuft von Würzburg im Westen Frankens ins bayerische Schwaben nach Füssen. Bereits 1950 wurde sie eingerichtet und stellt seitdem eine attraktive Sightseeing-Route besonders für ausländische Touristen dar. Auf dem Weg von Würzburg nach Füssen führt die Romantische Straße durch einzigartige Landschaften mit herausragenden kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, romantischen Flusstälern und Bergen. Das Landschaftsbild wechselt von Flusstälern mit fruchtbarem Ackerland zu Wäldern, Wiesen und schließlich den Bergen.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist Information - Marktplatz 1 - 91555 Feuchtwangen - Telefon +49 (0) 9852 904-55
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Flachslanden - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Flachslanden - Region Mittelfranken Reiseführer Flachslanden - Region Mittelfranken

Flachslanden - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Virnsberg

Inmitten der idyllischen Landschaft der Region Mittelfranken liegt die Gemeinde Flachslanden, die erstmals im Jahr 1294 urkundlich erwähnt wurde. Eine Attraktion ist Schloss Virnsberg. Dieses faszinierende Bauwerk vereint verschiedene architektonische Stile und Epochen zu einem einzigartigen Ensemble. Das Schloss besteht aus einer mittelalterlichen Höhenburg, deren Ursprünge weit in die Vergangenheit zurückreichen. Um 1700 wurde sie um einen hufeisenförmigen, barocken Wirtschaftshof erweitert. Ebenfalls Teil des Schlosses ist eine Wasserburg, die zusätzlich zu seiner imposanten Erscheinung beiträgt. Besucher haben die Möglichkeit, die historischen Gemäuer zu erkunden und die reiche Geschichte des Schlosses und seiner Umgebung zu erkunden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Gunzenhausen*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Gunzenhausen - Region Mittelfranken Reiseführer Gunzenhausen - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Gunzenhausen - Region Mittelfranken Reiseführer Gunzenhausen - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Gunzenhausen - Region Mittelfranken Reiseführer Gunzenhausen - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Gunzenhausen - Region Mittelfranken Reiseführer Gunzenhausen - Region Mittelfranken

Gunzenhausen*** - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Absberg, Färberturm, Spitalkirche, Stadtkirche, Wehrgang, Blasturm, Stadtmuseum, Altmühlsee, Brombachsee

Entlang des malerischen Altmühlsees, einem zauberhaften aufgestauten Abschnitt des Flusses Altmühl, liegt die Stadt Gunzenhausen. Die reiche Siedlungsgeschichte reicht bis in vorgeschichtliche Zeiten zurück, wie zahlreiche archäologische Funde belegen. Unter den historischen Schätzen der Stadt finden sich Spuren der keltischen und römischen Besiedlung, darunter einstige Überreste eines Numeruskastells, das von den Römern zur Sicherung des Limes errichtet wurde. Gunzenhausen kann auch auf eine lange klösterliche Tradition zurückblicken, wie eine Urkunde aus dem Jahr 823 belegt, die die Existenz eines Klosters dokumentiert. Der historische Marktplatz ist von prächtigen barocken Gebäuden umgeben, die das reiche kulturelle Erbe der Stadt widerspiegeln. Von der mittelalterlichen Stadtbefestigung haben sich bis heute mehrere Türme und ein Stück des Wehrgangs erhalten. Daneben sind auch die Stadtkirche und die Spitalkirche sehenswert, die mit ihrer historischen Bedeutung und ihrer faszinierenden Architektur begeistern. Ein weiterer Höhepunkt sind Schloss und Kirche von Absberg, die majestätisch auf einer Anhöhe über dem Brombachsee thronen und einen atemberaubenden Blick über die malerische Umgebung bieten. Diese Sehenswürdigkeiten machen Gunzenhausen zu einem faszinierenden Ziel für Geschichts- und Kulturliebhaber, die die reiche Vergangenheit und die natürliche Schönheit dieser charmanten Stadt entdecken möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Hersbruck** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Hersbruck** - Region Mittelfranken Reiseführer Hersbruck** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Hersbruck** - Region Mittelfranken Reiseführer Hersbruck** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Hersbruck** - Region Mittelfranken Reiseführer Hersbruck** - Region Mittelfranken

Hersbruck** - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, Pflegschloss, Wassertorturm, Nürnberger Tor, Hirtenmuseum

Mit einer Geschichte, die bis ins 8./9. Jahrhundert zurückreicht, bietet die mittelfränkische Kleinstadt Hersbruck im Nürnberger Land eine faszinierende Reise durch die Vergangenheit. Unter den historischen Schätzen, die Besucher entdecken können, ragt der 100 Jahre alte Wassertorturm als markantes Wahrzeichen heraus. Dieser Turm ist ein lebendiges Zeugnis der Vergangenheit der Stadt. Ein weiteres Highlight ist das Pflegschloss, das im 15. Jahrhundert errichtet wurde und mit seiner imposanten Architektur beeindruckt. Ebenso beeindruckend sind die beiden historischen Stadttore: das Nürnberger Tor aus dem 15. Jahrhundert und das im 17. Jahrhundert neu errichtete Spitaltor. Diese Tore zeugen von der einstigen Bedeutung Hersbrucks als Handelsstadt und bilden ein eindrucksvolles Ensemble. Neben den historischen Bauwerken beherbergt Hersbruck auch Deutschlands einziges Spezialmuseum zum Hirtenwesen, das Besuchern einen Einblick in das traditionelle Leben der Hirten und ihre Bedeutung für die Region bietet. Das Hirtenmuseum ist einzigartig in seiner Art und eine lohnende Attraktion für kulturell interessierte Besucher. Während eines Spaziergangs durch die historische Altstadt können Besucher zudem das Alte Rathaus bewundern, dessen charmante Fassade Geschichten aus vergangenen Zeiten erzählt. Hersbruck ist somit nicht nur ein Ort reicher Geschichte, sondern auch ein lebendiges Stück Mittelfranken, das Besucher mit seiner authentischen Atmosphäre und seinen einzigartigen Sehenswürdigkeiten verzaubert. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 9 Bayern

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVon Kronach im nördlichen Oberfranken und Bamberg über Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber in Mittelfranken bis nach Miltenberg im westlichen Unterfranken verläuft diese Route der sehenswerten Deutschen Fachwerkstädten. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: die Festung Rosenberg über Kronach, Alte Hofhaltung und das Alte Rathaus in Bamberg, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Herzogenaurach* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Herzogenaurach* - Region Mittelfranken Reiseführer Herzogenaurach* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Herzogenaurach* - Region Mittelfranken Reiseführer Herzogenaurach* - Region Mittelfranken

Herzogenaurach* - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Fehnturm, Altes Rathaus

Entlang des malerischen Flusses Mittlere Aurach erstreckt sich die Stadt Herzogenaurach, die ihre ersten urkundlichen Erwähnungen bereits im Jahre 1002 verzeichnet. Ein Spaziergang durch die historische Altstadt offenbart eine Vielzahl faszinierender Sehenswürdigkeiten, darunter das eindrucksvolle Alte Rathaus, dessen Ursprünge bis ins Mittelalter zurückreichen. Der im Osten der Altstadt gelegene Fehnturm zieht mit seiner markanten Architektur die Aufmerksamkeit auf sich. Mit seinen vier seitlich angeordneten Wachtürmchen ist er nicht nur ein architektonisches Highlight, sondern hatte auch eine wichtige Funktion als städtische Schatzkammer und Stadtgefängnis. Herzogenaurach ist jedoch nicht nur für seine historischen Gebäude bekannt, sondern auch für seine modernen Errungenschaften. Die Stadt ist Heimat einiger international bekannter Unternehmen, die das Stadtbild prägen und zu ihrer wirtschaftlichen Entwicklung beitragen. Während eines Besuchs in Herzogenaurach können Besucher nicht nur die reiche Geschichte der Stadt erkunden, sondern auch das lebendige Treiben auf den Straßen genießen. Zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Cafés laden dazu ein, die lokale Küche zu probieren und das authentische Lebensgefühl Mittelfrankens zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Hilpoltstein - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Hilpoltstein - Region Mittelfranken Reiseführer Hilpoltstein - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Hilpoltstein - Region Mittelfranken Reiseführer Hilpoltstein - Region Mittelfranken

Hilpoltstein - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Hilpoltstein, Pfarrkirche, ehemalige Residenz, Altes Rathaus

Nur einen Katzensprung entfernt vom idyllischen Rothsee liegt die charmante Stadt Hilpoltstein, deren Wurzeln bis ins 10. Jahrhundert zurückreichen. Ein Streifzug durch die malerischen Straßen der Stadt bietet Besuchern die Möglichkeit, eine Vielzahl faszinierender Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Das im 15. Jahrhundert erbaute Rathaus, einst ein bedeutendes Handelshaus, erzählt von vergangenen Zeiten und ist ein architektonisches Juwel der Stadt. Ebenfalls sehenswert ist die zwischen 1618 und 1624 errichtete Residenz, deren prächtige Architektur einen Einblick in das Leben vergangener Jahrhunderte gewährt. Ein Höhepunkt eines jeden Besuchs in Hilpoltstein ist die imposante Burgruine Hilpoltstein, deren Ursprünge bis ins hochmittelalterliche 11./12. Jahrhundert zurückreichen. Die Überreste der Burg bieten nicht nur einen atemberaubenden Ausblick über die umliegende Landschaft, sondern auch einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region. Schon von weitem sichtbar ist der Turm der Stadtpfarrkirche, der ein markantes Wahrzeichen der Stadt ist. Die Sehenswürdigkeiten von Hilpoltstein bieten Besuchern die Möglichkeit, die reiche Geschichte und das kulturelle Erbe der Stadt zu erkunden und zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Lauf** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Lauf** - Region Mittelfranken Reiseführer Lauf** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Lauf** - Region Mittelfranken Reiseführer Lauf** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Lauf** - Region Mittelfranken Reiseführer Lauf** - Region Mittelfranken

Lauf** - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Wenzelschloss, Altes Rathaus, Hersbrucker Tor

Die historische Stadt Lauf an der Pegnitz, deren Ursprünge bis ins 11. Jahrhundert zurückreichen, ist ein faszinierendes Ziel für Geschichts- und Kulturliebhaber. Unter den zahlreichen Sehenswürdigkeiten sticht das Wenzelschloss hervor, eine imposante Wasserburg, die auf einer Insel im Fluss erbaut wurde. Diese architektonische Perle ist nicht nur ein Symbol für die reiche Geschichte der Stadt, sondern bietet auch einen beeindruckenden Anblick für Besucher. Ein weiterer Höhepunkt ist der historische Marktplatz, der von gut erhaltenen Stadttoren flankiert wird. Das Hersbrucker Tor und das Nürnberger Tor zeugen von der einstigen Bedeutung Laufs als Handelsstadt und sind beeindruckende Relikte der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Auch das Rathaus, ein prachtvoller frei stehender Sandsteinbau aus dem 16. Jahrhundert im Zentrum des Marktplatzes, ist einen Besuch wert. Mit seiner imposanten Architektur und seiner reichen Geschichte ist es ein bedeutendes Wahrzeichen der Stadt. Die historische Altstadt von Lauf ist ein wahres Juwel, das Besucher mit ihren malerischen Gassen und prächtigen Gebäuden verzaubert. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Meinheim - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Meinheim - Region Mittelfranken Reiseführer Meinheim - Region Mittelfranken

Meinheim - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Steinerne Rinne Wolfsbronn

In der malerischen Region Mittelfranken liegt das beschauliche Meinheim, dessen landschaftliche Schönheit und einzigartige Naturphänomene Besucher aus nah und fern anlocken. Eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten der Gegend ist die Steinerne Rinne Wolfsbronn, eine natürliche Formation von einzigartigem geologischen Interesse. Die Steinerne Rinne erstreckt sich über eine Länge von mehr als 120 Metern und erhebt sich bis zu 1,60 Meter hoch, während sie den Hang vom Hahnenkamm hinabzieht. Dieses faszinierende Naturphänomen entsteht durch die Ablagerung von Kalk im Wasser des Baches, das sich nicht gleichmäßig auf dem umliegenden Waldboden ablagert, sondern das Bachbett kontinuierlich erhöht und so einen Damm mit einer schmalen Rinne bildet. Diese einzigartige Formation ist ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber und Wanderer und ein bedeutendes geologisches Wahrzeichen, das einen faszinierenden Einblick in die geologische Geschichte der Region bietet. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Neuhaus an der Pegnitz - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Neuhaus an der Pegnitz - Region Mittelfranken Reiseführer Neuhaus an der Pegnitz - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Neuhaus an der Pegnitz - Region Mittelfranken Reiseführer Neuhaus an der Pegnitz - Region Mittelfranken

Neuhaus an der Pegnitz - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Burg Veldenstein

In der zauberhaften Region Mittelfranken liegt das idyllische Neuhaus an der Pegnitz, dessen Geschichte eng mit der majestätischen Burg Veldenstein verbunden ist. Diese imposante Burganlage thront am südlichen Ende des Naturparks Veldensteiner Forst und ist ein faszinierendes Zeugnis mittelalterlicher Architektur und Geschichte. Die Burg Veldenstein ist eine gut erhaltene mittelalterliche Höhenburg, die mit ihrem imposanten Bergfried, den Wehrgängen und dem Zwinger Besucher in vergangene Zeiten entführt. Obwohl ihr genaues Erbauungsjahr nicht bekannt ist, reichen ihre Ursprünge bis ins Mittelalter zurück, und sie diente einst als wichtiger Verteidigungspunkt in der Region. Besonders beeindruckend ist der äußere Zwinger, eine Art Vorgarten, der um 1505/03 erbaut wurde und die letzte Erweiterung der Burg darstellt. Diese architektonischen Details zeugen von der bedeutenden Rolle, die die Burg Veldenstein in der Geschichte der Region spielte, und machen sie zu einem unverzichtbaren Ziel für Geschichts- und Kulturliebhaber. Die Umgebung der Burg bietet zahlreiche Wanderwege und Aussichtspunkte, die einen spektakulären Blick auf die malerische Landschaft der Region bieten und Besucher dazu einladen, die Schönheit und Ruhe der Natur zu genießen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Nürnberg*** - Region Mittelfranken Reiseführer Nürnberg*** - Region Mittelfranken

Nürnberg - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Kaiserburg, Stadtbefestigung, Dürerhaus, Hauptmarkt, Schöner Brunnen, Frauenkirche, St. Lorenz, St. Sebald, Nassauer Haus, Heilig-Geist-Spital, Kettensteg, Henkersteg, Mauthalle, Handwerkerhof, Stadtmuseum

Nürnberg, eine Großstadt von historischer Bedeutung, erstreckt sich zu beiden Seiten der Pegnitz und kann auf eine lange und reiche Geschichte zurückblicken, die bis ins Jahr 1050 reicht. Die Stadt ist gespickt mit einer Vielzahl außergewöhnlicher Sehenswürdigkeiten, die Besucher aus aller Welt anlocken. Die Kaiserburg ist eine der bedeutendsten Burganlagen Deutschlands, die majestätisch über der Altstadt thront und einen atemberaubenden Blick über Nürnberg bietet. Die historische Altstadt beeindruckt mit mittelalterlicher Architektur, engen Gassen und traditionellen Fachwerkhäusern. Die gut erhaltene mittelalterliche Stadtmauer lädt zu einem Spaziergang ein und umgibt die Altstadt. Sie gliedert sich in drei ehemalige Stadtbefestigungen, wobei das Handwerkerviertel zwischen der vorletzten und der letzten Stadtbefestigung liegt. Hier können Besucher historische Bürgerhäuser bewundern, die mit Fachwerk ausgestattet sind und oft über eigene Gärten und Brunnen verfügen. Die Frauenkirche wurde im 14. Jahrhundert als kaiserliche Hofkapelle erbaut, beeindruckt mit ihrer prächtigen Gestaltung und beherbergt im Inneren zahlreiche mittelalterliche Kunstwerke. Die St. Lorenz Kirche ist eine gotische Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert mit imposanten Türmen und kunstvollen Details. Das Dürerhaus war einst das Wohnhaus des berühmten Renaissancekünstlers Albrecht Dürer und beherbergt heute ein Museum. Neben diesen herausragenden Sehenswürdigkeiten bietet Nürnberg noch eine Vielzahl weiterer Attraktionen. Der Hauptmarkt ist ein zentraler Platz in der Altstadt, bekannt für den Schönen Brunnen und den Christkindlesmarkt. Im Handwerkerhof, einem rekonstruierten mittelalterlichen Handwerkerviertel, können Besucher traditionelle Handwerkskunst erleben. Die historischen Fußgängerbrücken Henkersteg und Kettensteg bieten einen charmanten Blick auf die Altstadt. Nürnberg beherbergt zudem eine Vielzahl von Museen, darunter das Germanische Nationalmuseum und das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände. Diese Vielfalt macht Nürnberg zu einem faszinierenden Reiseziel für Geschichts- und Kulturliebhaber, die die reiche Geschichte und das kulturelle Erbe dieser einzigartigen Stadt entdecken möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Obernzeen - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Oberzeen - Region Mittelfranken Reiseführer Oberzeen - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Oberzeen - Region Mittelfranken Reiseführer Oberzeen - Region Mittelfranken

Obernzenn - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Rotes und Blaues Schloss, Schloss Unterzenn

In der idyllischen Region Mittelfranken verzaubert die Gemeinde Obernzenn Besucher mit reicher Geschichte und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Allen voran stehen die Oberzenner Schlösser, das Rote und das Blaue Schloss, sowie das Schloss Unterzenn. Das Rote und das Blaue Schloss präsentieren sich als prächtige Dreiflügelanlagen in reiner spätbarocker Architektur, die im 18. Jahrhundert erbaut wurden. Diese Zeit markierte nicht nur den Bau der Schlösser, sondern auch die Vergabe ihrer charakteristischen Fassadenfarben. Sie sind nicht nur architektonische Meisterwerke, sondern auch Zeugnisse einer vergangenen Epoche des Adelslebens in Franken. Ebenfalls beeindruckend ist das Schloss Unterzenn, ein typisch fränkischer Adelssitz, der über 500 Jahre hinweg kontinuierlich erweitert wurde. Diese Erweiterungen spiegeln die Entwicklung des Schlosses und die wechselvolle Geschichte der Region wider. Die Geschichte von Obernzenn reicht bis ins 8. Jahrhundert zurück, und ihre Schlösser sind stolze Zeugen dieser langen Historie. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Pappenheim* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Pappenheim* - Region Mittelfranken Reiseführer Pappenheim* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Pappenheim* - Region Mittelfranken Reiseführer Pappenheim* - Region Mittelfranken

Pappenheim - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Burganlage Pappenheim, Marienkirche, Neues Schloss

In der reizvollen Region Mittelfranken präsentiert sich das ehemalige Residenzstädtchen Pappenheim als malerisches Ziel für Geschichts- und Naturliebhaber gleichermaßen. Die mittelalterlichen Straßenzüge und liebevoll gepflegten Gebäude laden zu einem entspannten Spaziergang durch die historische Altstadt ein. Auf einem imposanten Bergsporn thront die eindrucksvolle Ruine der Burg Pappenheim, eine ehemalige Spornburg von historischer Bedeutung. Sie zählt zu den bedeutendsten mittelalterlichen Burgruinen Bayerns und ist ein faszinierendes Zeugnis vergangener Zeiten. Den Ort überragt der majestätische Turm der spätgotischen Marienkirche aus dem 15. Jahrhundert, deren architektonische Schönheit und kulturelle Bedeutung Besucher in ihren Bann ziehen. Das klassizistische Neue Schloss aus dem 19. Jahrhundert ist ein weiteres Highlight, das mit seiner prächtigen Architektur und seiner geschichtlichen Relevanz beeindruckt. Die gut erhaltene Altstadt von Pappenheim versetzt Besucher zurück in die Vergangenheit und lädt dazu ein, die Geschichte und die einzigartige Atmosphäre dieses charmanten Städtchens zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Reichenschwand - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reichenschwand - Region Mittelfranken Reiseführer Reichenschwand - Region Mittelfranken

Reichenschwand - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Reichenschwand

Im malerischen Tal der Pegnitz liegt die über 775 Jahre alte Gemeinde Reichenschwand, die mit einer beeindruckenden Sehenswürdigkeit aufwartet: dem prächtigen Schloss Reichenschwand, das eine ehemalige Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert ist. Schloss Reichenschwand wird von vier imposanten Türmen dominiert, von denen jeder eine faszinierende Geschichte zu erzählen hat. Der nördlichste Turm, einst ein Eisbunker, zeugt von den früheren Versorgungsstrukturen. Der südöstlichste Turm hingegen diente als Kapelle, ein Ort der spirituellen Einkehr und Andacht. Besonders interessant sind die beiden westlichen Türme, die als Folterkammern, Gefängnis und Verhörräume genutzt wurden. Diese 'Foltertürme' werfen ein düsteres Licht auf die historischen Praktiken der Justiz und Strafvollstreckung. Schloss Reichenschwand ist somit nicht nur architektonisch beeindruckend, sondern auch ein lebendiges Zeugnis für die wechselvolle Geschichte der Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Roth* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Roth* - Region Mittelfranken Reiseführer Roth* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Roth* - Region Mittelfranken Reiseführer Roth* - Region Mittelfranken

Roth* - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Altes Rathaus, Schloss Ratibor

Im Herzen des Fränkischen Seenlandes, in der malerischen mittelfränkischen Keuperbucht, liegt die lebhafte Stadt Roth. Die Geschichte dieses Ortes reicht bis ins Jahr 1060 zurück, als eine Kirche geweiht wurde und erstmals schriftlich erwähnt wurde. Seitdem hat Roth eine reiche Geschichte und viele bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten zu bieten. Ein Höhepunkt ist das imposante Schloss Ratibor aus dem 16. Jahrhundert, das ein prachtvolles Beispiel für die Schlossarchitektur der deutschen Frührenaissance darstellt. Mit seinen majestätischen Türmen und seinem eindrucksvollen Erscheinungsbild zieht es die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich und erzählt Geschichten vergangener Zeiten. Das Alte Rathaus, ein barocker Bau aus dem 18. Jahrhundert, ist ebenfalls einen Besuch wert. Sein prächtiges Äußeres, gekrönt von einer Statue der Justitia auf dem Giebel, zeugt von der historischen Bedeutung und dem stolzen Erbe der Stadt. Die historische Altstadt von Roth mit ihrem charmanten Marktplatz und den vielen weiteren sehenswerten Gebäuden lädt Besucher dazu ein, auf den Spuren der Vergangenheit zu wandeln und die einzigartige Atmosphäre dieser historischen Stadt zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken Reiseführer Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken Reiseführer Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken Reiseführer Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken Reiseführer Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken Reiseführer Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken Reiseführer Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken Reiseführer Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken

Rothenburg ob der Tauber*** - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Stadtmauer, Spitaltor, historische Altstadt, Plönlein, Rathaus, Marktplatz, alte Schmiede, St. Jakob

Die faszinierende Stadt Rothenburg ob der Tauber, mit ihrer über tausendjährigen Geschichte, ist ein Juwel des mittelalterlichen Stadtbildes und ein beliebtes Reiseziel im Naturpark Frankenhöhe. Hier verbinden sich historische Schätze mit einer malerischen Landschaft zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das imposante Rathausgebäude aus dem 16. Jahrhundert dominiert den Marktplatz und beeindruckt mit seiner prächtigen Renaissancefassade sowie dem angrenzenden Arkadenbau aus dem 17. Jahrhundert. Im Inneren des Rathauses können Besucher das Historiengewölbe erkunden und Einblicke in das ehemalige Stadtverlies erhalten, was die bewegte Geschichte der Stadt lebendig werden lässt. Die mittelalterliche Altstadt von Rothenburg ob der Tauber ist weltweit bekannt und gehört zu den besterhaltenen ihrer Art. Hier können Besucher durch enge Gassen schlendern und einzigartige Baudenkmäler bewundern, darunter das Spitaltor, das einen eindrucksvollen Einblick in die wehrhafte Vergangenheit der Stadt bietet. Die fast 2 km lange und begehbare Stadtmauer mit ihren Türmen und Toren ist ein weiteres Zeugnis der Geschichte und lädt zu einem Spaziergang entlang der alten Wehranlage ein. Neben der Stadtmauer und dem Rathaus sind auch das Plönlein, die alte Schmiede, die St.-Jakobs-Kirche und der malerische Marktplatz sehenswerte Höhepunkte, die das einzigartige Flair von Rothenburg ob der Tauber unterstreichen. (c)WO

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Romantischen Straße'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Romantischen Straße' von Würzburg über Augsburg nach Füssen
Die älteste und eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands ist die Romantische Straße. Die 413km lange Ferienstraße verläuft von Würzburg im Westen Frankens ins bayerische Schwaben nach Füssen. Bereits 1950 wurde sie eingerichtet und stellt seitdem eine attraktive Sightseeing-Route besonders für ausländische Touristen dar. Auf dem Weg von Würzburg nach Füssen führt die Romantische Straße durch einzigartige Landschaften mit herausragenden kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, romantischen Flusstälern und Bergen. Das Landschaftsbild wechselt von Flusstälern mit fruchtbarem Ackerland zu Wäldern, Wiesen und schließlich den Bergen.

Deutsche Fachwerkstädte - Route 9 Bayern

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVon Kronach im nördlichen Oberfranken und Bamberg über Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber in Mittelfranken bis nach Miltenberg im westlichen Unterfranken verläuft diese Route der sehenswerten Deutschen Fachwerkstädten. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: die Festung Rosenberg über Kronach, Alte Hofhaltung und das Alte Rathaus in Bamberg, ...

Faszination Gotthardbahn - Modelleisenbahn von Erstfeld nach Göschenen

Wie der Titel schon aussagt, ist die Gotthardbahn Vorbild für die Modellbahnanlage. Die Modellbahnanlage widmet sich der Nordrampe der Gotthardbahn. In Reichelshofen ist die vorbildgetreuste und eine der größten Modelleisenbahnanlagen Europas in der Spurgröße H0 - Maßstab 1:87 entstanden. Die Anlage zeigt die Nordrampe der berühmten Gotthardbahn in den Schweizer Alpen, die weitestgehend originalgetreu ins Modell umgesetzt wurde. Auf einer Anlagenfläche von ca. 250 qm kann die etwas andere Modellbahnschau, mit 22 Tunnels und Galerien oder 46 Brücken und Viadukte, besichtigt werden. Reichelshofen 28, D-91628 Steinsfeld - Tel. 09865-941898


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Rothenburg Tourismus Service - Marktplatz 2 - 91541 Rothenburg ob der Tauber - Telefon +49 (0) 9861 404800
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Schillingsfürst* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Schillingsfürst* - Region Mittelfranken Reiseführer Schillingsfürst* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Schillingsfürst* - Region Mittelfranken Reiseführer Schillingsfürst* - Region Mittelfranken

Schillingsfürst an der Romantischen Straße

Sehenswürdigkeiten: Schloss Schillingsfürst, Galerie

Inmitten des idyllischen Naturparks Frankenhöhe liegt Schillingsfürst, ein bezaubernder Erholungsort, der reich an historischen und kulturellen Schätzen ist. Eines der herausragenden Highlights ist das majestätische Schloss Schillingsfürst, das stolz auf einem Hügel thront und bis heute im Familienbesitz ist. Dieses prächtige Schloss ist nicht nur architektonisch beeindruckend, sondern birgt auch eine faszinierende Geschichte, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Die Geschichte von Schloss Schillingsfürst ist eng mit der Geschichte der Region verbunden. Ursprünglich als mittelalterliche Burg errichtet, wurde das Schloss im Laufe der Jahrhunderte mehrfach umgebaut und erweitert, wobei jede Ära ihre Spuren hinterließ. Neben dem Schloss lockt auch die Galerie von Schillingsfürst Kunstliebhaber aus aller Welt an. Diese renommierte Galerie präsentiert eine vielfältige Sammlung zeitgenössischer Kunstwerke sowie bedeutende Werke regionaler Künstler. Darüber hinaus beherbergt Schillingsfürst einen der ältesten Falkenhöfe Deutschlands, der ein faszinierendes Erlebnis für Naturliebhaber bietet. Hier können Besucher majestätische Greifvögel wie Geier, Falken, Milane und Adler in freier Natur beobachten und mehr über ihre faszinierende Lebensweise erfahren. Ein Spaziergang durch den Naturpark Frankenhöhe offenbart zudem die unberührte Schönheit der Landschaft, gespickt mit idyllischen Wäldern, sanften Hügeln und klaren Bächen. (c)WO

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Romantischen Straße'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Romantischen Straße' von Würzburg über Augsburg nach Füssen
Die älteste und eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands ist die Romantische Straße. Die 413km lange Ferienstraße verläuft von Würzburg im Westen Frankens ins bayerische Schwaben nach Füssen. Bereits 1950 wurde sie eingerichtet und stellt seitdem eine attraktive Sightseeing-Route besonders für ausländische Touristen dar. Auf dem Weg von Würzburg nach Füssen führt die Romantische Straße durch einzigartige Landschaften mit herausragenden kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, romantischen Flusstälern und Bergen. Das Landschaftsbild wechselt von Flusstälern mit fruchtbarem Ackerland zu Wäldern, Wiesen und schließlich den Bergen.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Info-Center - Rothenburger Str. 2 - 91583 Schillingsfürst - Telefon +49 (0) 9868 222
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Schwabach* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Schwabach* - Region Mittelfranken Reiseführer Schwabach* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Schwabach* - Region Mittelfranken Reiseführer Schwabach* - Region Mittelfranken

Schwabach* - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Rathaus mit Golddach, Marktplatz

Inmitten des malerischen mittelfränkischen Beckens liegt Schwabach mit seinen reizvollen Sehenswürdigkeiten. Die Geschichte der ehemaligen Goldschlägerstadt im mittelfränkischen Becken lässt sich bis ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen. Ein eher außergewöhnlicher Bau auf dem Marktplatz mit seinen gepflegten Fachwerkhäusern ist das Schwabacher Rathaus, das mit der dahinter emporragenden Stadtkirche die Silhouette des Marktplatzes prägt. Das Rathaus wurde im 16. Jahrhundert erbaut und in den Folgejahren mehrfach um- und ausgebaut. Das Besondere an dem Gebäude ist das goldene Dach eines der beiden Türmchen. Schwabach bietet eine faszinierende Mischung aus Geschichte, Kultur und Tradition. Ob man durch die gepflasterten Straßen der Altstadt schlendert, die prächtigen Fachwerkhäuser bewundert oder das lebendige Treiben auf dem Marktplatz erlebt, Schwabach bietet ein unvergessliches Erlebnis für alle Sinne. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Treuchtlingen - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Treuchtlingen - Region Mittelfranken Reiseführer Treuchtlingen - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Treuchtlingen - Region Mittelfranken Reiseführer Treuchtlingen - Region Mittelfranken

Treuchtlingen - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Fossa Carolina, Stadtschloss, Lambertuskapelle, Museum, Schloss Möhren

Am südlichen Ende des Hahnenkamms im Naturpark Altmühltal liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Treuchtlingen, eine der ältesten Siedlungen in der Region. Dieses historisch bedeutsame Städtchen beherbergt eine Vielzahl faszinierender Sehenswürdigkeiten, die Besucher in vergangene Zeiten zurückversetzen. Eine der herausragenden Attraktionen ist die Fossa Carolina, auch bekannt als Karlsgraben, ein beeindruckendes technisches Kulturdenkmal aus dem frühen Mittelalter. Dieser künstliche Kanal, der unter der Herrschaft Karls des Großen erbaut wurde, ist ein Zeugnis der Ingenieurskunst seiner Zeit und wurde auch als eines der schönsten Geotope Bayerns ausgezeichnet. Ein Spaziergang entlang der Fossa Carolina ermöglicht es Besuchern, die Geschichte dieses einzigartigen Bauwerks zu entdecken und die beeindruckende Landschaft des Naturparks Altmühltal zu genießen. Ein weiteres bedeutendes Wahrzeichen von Treuchtlingen ist das imposante Stadtschloss, das majestätisch über dem Ort thront. Dieses historische Gebäude, einst Sitz des örtlichen Adels, beherbergt heute ein Museum, das Einblicke in die Geschichte und Kultur der Region bietet. Neben dem Stadtschloss liegen die Lambertuskapelle und das Museum, die interessante Einblicke in die religiöse und kulturelle Vergangenheit von Treuchtlingen bieten. Nicht weit entfernt erhebt sich das Schloss Möhren über dem Ortsteil gleichen Namens. Dieses beeindruckende Schloss, das einst von Adelsfamilien bewohnt wurde, ist heute ein beliebtes Ziel für Besucher, die mehr über die Geschichte und Architektur der Region erfahren möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Uffenheim - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Uffenheim - Region Mittelfranken Reiseführer Uffenheim - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Uffenheim - Region Mittelfranken Reiseführer Uffenheim - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Uffenheim - Region Mittelfranken Reiseführer Uffenheim - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Uffenheim - Region Mittelfranken Reiseführer Uffenheim - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Uffenheim - Region Mittelfranken Reiseführer Uffenheim - Region Mittelfranken

Uffenheim - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadttore, Spitalkirche, Schloss

Im Herzen der mittelfränkischen Region liegt die malerische Kleinstadt Uffenheim, deren Geschichte bis in die Stein- und Bronzezeit zurückreicht. Durch die Jahrhunderte hindurch hat Uffenheim eine reiche kulturelle und architektonische Tradition entwickelt, die bis heute in den historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt spürbar ist. Eines der beeindruckendsten Gebäude Uffenheims ist das markgräfliche Schloss, eine imposante Wasserburg, die bereits im 11. Jahrhundert errichtet wurde. Diese eindrucksvolle Festung hat im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Veränderungen erlebt, darunter einen barocken Umbau im 18. Jahrhundert, der dem Schloss sein heutiges Aussehen verlieh. Ein weiteres architektonisches Juwel ist die Stadtpfarrkirche, ein neubarocker Saalbau aus dem 19. Jahrhundert. Diese imposante Kirche ist nicht nur ein religiöses Zentrum, sondern auch ein Zeugnis für die religiöse und kulturelle Vielfalt der Stadt. Die historische Altstadt von Uffenheim beeindruckt mit ihren gut erhaltenen Gebäuden und engen Gassen, die ein charmantes Ambiente bieten. Hier können Besucher durch die Jahrhunderte wandeln und die reiche Geschichte der Stadt hautnah erleben. Die ehemaligen Stadttore, darunter das Würzburger Tor und das Ansbacher Tor, zeugen von der einstigen Bedeutung Uffenheims als befestigte Stadt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Unterschwaningen* - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Unterschwaningen - Region Mittelfranken Reiseführer Weißenburg** - Region Mittelfranken

Unterschwaningen* - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Dennenlohe, ehem. Schloss Unterschwaningen, röm. Kastell

In der malerischen Region Mittelfrankens liegt Unterschwaningen, ein Ort von historischer Bedeutung, dessen Geschichte bis in die Jungsteinzeit zurückreicht. Zahlreiche archäologische Funde belegen die lange Besiedlungsgeschichte dieser Region, die bis heute fasziniert. Besonders beeindruckend sind die Spuren der römischen Vergangenheit, die in Unterschwaningen zu finden sind. Entlang des nahegelegenen Obergermanischen Limes errichteten die Römer im 1. Jahrhundert n. Chr. ein Kastell, dessen Überreste noch heute erforscht werden. Aus der Barockzeit stammen zwei weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten in Unterschwaningen: das ehemalige Schloss Unterschwaningen und das Schloss Dennenlohe. Das ehemalige Schloss erzählt von der einstigen Pracht und Bedeutung des Ortes. Schloss Dennenlohe hingegen bestichtdurch seine historische Architektur, sondern und wunderschöne Parkanlage, die Besucher mit ihrer harmonischen Gestaltung und Vielfalt an Pflanzen und Blumen begeistert. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Weißenburg** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Weißenburg** - Region Mittelfranken Reiseführer Weißenburg** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Weißenburg** - Region Mittelfranken Reiseführer Weißenburg** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Weißenburg** - Region Mittelfranken Reiseführer Weißenburg** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Weißenburg** - Region Mittelfranken Reiseführer Weißenburg** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Weißenburg** - Region Mittelfranken Reiseführer Weißenburg** - Region Mittelfranken

Weißenburg** - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Rathaus, Ellinger Tor, Seeweihermauer, Stadtbefestigung, Römerkastell, röm. Therme, Festung Wülzberg

In der malerischen Region Mittelfrankens liegt Weißenburg, eine ehemalige freie Reichsstadt mit einer beeindruckenden historischen Altstadt und einem reichen Erbe, das bis in die Antike zurückreicht. Die Stadt thront majestätisch in der Weißenburger Bucht und begeistert Besucher mit ihrem charmanten Stadtkern und einem faszinierenden Ensemble an Denkmälern. Eines der herausragenden Merkmale von Weißenburg ist die gut erhaltene Stadtbefestigung, von der noch weite Teile und das prächtige Ellinger Tor zu bewundern sind. Dieses imposante Stadttor, einst ein wichtiger Teil der Verteidigungsanlagen, zeugt von der einstigen Bedeutung der Stadt als strategischer Standort. Die historische Altstadt von Weißenburg beeindruckt mit ihren wunderschönen Bürgerhäusern und dem malerischen Marktplatz, auf dem das Leben pulsiert. Hier können Besucher das Alte Rathaus bewundern, das nahe dem Ellinger Tor liegt und ein eindrucksvolles Beispiel für die architektonische Vielfalt der Stadt ist. Weißenburg ist auch bekannt für sein reiches römisches Erbe, das sich in Form des Römerkastells und der römischen Therme präsentiert. Diese antiken Stätten bieten faszinierende Einblicke in das Leben zur Zeit des Römischen Reiches und zeugen von der Bedeutung, die Weißenburg in dieser Epoche hatte. Ein weiteres Highlight ist die Hohenzollernfestung Wülzburg, die hoch über der Stadt thront und mit ihrem imposanten Prunktor beeindruckt. Diese Festung ist nicht nur ein historisches Wahrzeichen, sondern bietet auch einen atemberaubenden Blick über die Stadt und ihre Umgebung. Insgesamt bietet Weißenburg eine faszinierende Reise durch die Geschichte, die Besucher dazu einlädt, die vielfältigen Sehenswürdigkeiten und das reiche kulturelle Erbe der Stadt zu entdecken und zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Weiltingen-Ruffenhofen** - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa . Weiltingen-Ruffenhofen - Region Mittelfranken Reiseführer . Weiltingen-Ruffenhofen - Region Mittelfranken

Walder-Verlag Reisetipps-Europa . Weiltingen-Ruffenhofen - Region Mittelfranken Reiseführer . Weiltingen-Ruffenhofen - Region Mittelfranken

Weiltingen-Ruffenhofen** - Region Mittelfranken

Sehenswürdigkeiten: Römerpark, Limeseum

In der malerischen Region Mittelfrankens liegt Weiltingen-Ruffenhofen, ein Ort von historischer Bedeutung, der mit seinem reichen römischen Erbe fasziniert. Durch archäologische Ausgrabungen wurde auf dem Gebiet der Gemeinde Ruffenhofen, einem Ortsteil des Marktes Weiltingen, ein eindrucksvolles römisches Limeskastell dokumentiert, das Besucher auf eine faszinierende Reise in die Vergangenheit mitnimmt. Ein Highlight ist das moderne Museum, das als Limeseum bekannt ist und anschaulich über die Funde informiert. Besonders beeindruckend ist ein großes Modell des Kastellkomplexes im Maßstab 1:10, das von einem kleinen Hügel aus betrachtet werden kann und die einstige Pracht des Kastells anschaulich darstellt. Der angrenzende Römerpark bietet Besuchern die Möglichkeit, die weitläufige Kastellanlage und ihr Umfeld zu erkunden. Auf einem beschilderten Rundweg können die Besucher die Überreste der römischen Vergangenheit entdecken und mehr über das Leben zur Zeit des Römischen Reiches erfahren. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer - als Taschenbuch

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes im Allgäu und Oberbayern

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_Allgaeu-OberbayernDas Allgäu gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Seine abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft zieht zahlreiche Gäste an, die die vielseitigen Aktivitäten vom Alpin- bis zum Wassersport und die kulturellen und kunstgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten schätzen. Neben den weltberühmten Königsschlössern ziehen prachtvolle Kirchen und Klöster die Besucher in ihren Bann. Zu entdecken sind auch viele gut erhaltene und liebevoll restaurierte historische Altstädte. Die einmalige landschaftliche Vielfalt des Allgäus mit seinen Bergen, Seen und Naturdenkmälern bietet Ruhe suchenden und aktiven Naturliebhabern attraktive Angebote Dabei erschließen Bergbahnen die hochalpinen Gebiete und eröffnen den Blick auf das einmalige Panorama der Allgäuer Alpen. Oberbayern ist zu jeder Jahreszeit ein attraktives Reiseziel. Tradition und Moderne verbinden sich in den touristischen Angeboten zu einem harmonischen Ganzen. Hohe Berge, sattgrüne Wiesen, kristallklare Seen, erfrischende Bäche, alpenländische Kunst, Kultur und Tradition, das ist typisch Oberbayern. Die Landschaft besticht durch bedingungslose Naturschönheit. Sie bietet zudem ein außergewöhnliches Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Den kultur- und kunstinteressierten Besuchern hat die geschichtsträchtige Region ebenfalls attraktive Ziele zu bieten, wie Schloss Herrenchiemsee, Kloster Frauenchiemsee, Schloss Hohenaschau, Salinen, Salzbergwerke, archäologische Ausgrabungen und unzählige Museen. _/1W

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes rund um den Bodensee

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer BodenseeSeit jeher übt der Bodensee auf seine Besucher eine große Anziehungskraft aus. Dieser Reiseführer Bodensee begleitet Sie über 273km am Ufer entlang durch drei Länder und präsentiert Ihnen einen See, der immer wieder anders, aber immer interessant ist. Schon in der Jungsteinzeit siedelten hier Menschen und bauten die berühmten Pfahlbausiedlungen. Heute ist die Region bekannt für ihr kulturelles Erbe, die Blumeninsel Mainau, die berühmten Zeppeline – und vieles mehr. Kulturbegeisterte können sich hier nicht satt sehen. Überall entlang des Sees findet man die Zeugen der Vergangenheit in Form von Kirchen, Klöstern, Fachwerkhäusern, Burgen und Schlössern. Die bedeutenden Kloster- und Kirchenanlagen auf der Reichenau mit ihren herausragenden mittelalterlichen Wandmalereien sind zum Welterbe der UNESCO erklärt worden. Die historische Altstadt Lindaus nimmt die gesamte Inselfläche ein und lässt nur Platz für den berühmten Inselbahnhof. Die Einfahrt in den sicheren Hafen bewachen Leuchtturm und Bayerischer Löwe. An der strategisch günstigen Engstelle zwischen den beiden Seen entwickelte sich Konstanz, das auf eine wechselvolle Geschichte von den ersten Pfahlbausiedlungen der Bronzezeit über die Römer und das Mittelalter bis heute zurückblicken kann. Ebenso zieht es Weinliebhaber und Gourmets an das 'Schwäbische Meer'. Das gemäßigte Klima und die Bodenbeschaffenheit. _/1W


online Reiseführer

Reiseführer Bayerische Alpen 1

Reiseführer OberbayernDie Region Oberbayern und die Bayerischen Alpen erstrecken sich von Garmisch-Partenkirchen bis nach Berchtesgaden im Süden von Bayern bis zur Grenze von Österreich. Im ersten Teil des Reiseführers Bayerische Alpen stellen wir Ihnen die Sehenswürdigkeiten rund um Weilheim-Schongau, Bad Tölz, Garmisch-Partenkirchen und Miesbach vor. Der zweite Teil des Reiseführers Bayerische Alpen beschreibt Oberbayern von Rosenheim bis zum Köngssee. In der Region Garmisch-Partenkirchen liegen das König-Ludwig-Schloss Linderhof mit beeindruckender Parkanlage, die Klosteranlage Ettal und der höchste Berg Deutschlands, die Zugspitze. Die nördlich gelegene Region Weilheim-Schongau im Alpenvorland wartet mit vielen Barockkirchen und malerischen Marktplätzen und Altstädten auf Ihren Besuch. Ein besonderer Aussichtspunkt mit Blick auf die Alpen ist der Hohenpeißenberg. Östlich schließt sich. _/1W

Reiseführer Bayerische Alpen 2

Reiseführer OberbayernDie Region Oberbayern und die Bayerischen Alpen erstrecken sich von Garmisch-Partenkirchen bis nach Berchtesgaden in den Alpen im Süden von Bayern bis zur Grenze nach Österreich. Der zweite Teil des Reiseführers Bayerische Alpen schießt sich an den Teil 1 an und widmet sich den Sehenswürdigkeiten rund um Rosenheim, Traunstein, Bad Reichenhall und Berchtesgaden. In der Region Rosenheim, die von Kiefersfelden bis Wasserburg reicht, zeigen sich die unterschiedlichen Baustile an den reich verzierten Großstadthäusern in Rosenheim und Wasserburg, aber es sind auch die ländlichen Strukturen der Alpen zu finden. Die Region Traunstein schließt sich mit dem Chiemsee und dem Schloss Herrenchiemsee nach Osten an. Besonders zu empfehlen ist eine Fahrt mit dem Raddampfer auf dem Chiemsee. In der Umgebung von Traunstein mit seinen malerischen Bürgerhäusern finden. _/1W

Reiseführer Bayern - Oberbayern 3

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefüher OberbayernDie historischen Ursprünge der Region Oberbayern im Süden Bayerns sind eng mit dem Adelsgeschlecht der Wittelsbacher verbunden. Die einzigartigen Landschaften Oberbayerns mit ihrer beeindruckenden Bergwelt und dem anmutigen Voralpenland sind ein Paradies für jeden Naturliebhaber. Ammersee, Kochelsee, Schliersee, Tegernsee, sowie Starnberger- und Wörthsee sind nur einige der fast 200 traumhaften Seen in Oberbayern. Nicht minder sehenswert ist die Vielzahl an baulichen Sehenswürdigkeiten mit prächtigen Schlössern, imposanten Burgen und Kirchen oder anderen kunst- und kulturgeschichtlich wertvollen Stätten und historisch gewachsenen Zentren wie der Kulturmetropole und Landeshauptstadt München. Die schillernde Metropole München ist für ihren Viktualienmarkt, das prunkvolle Schloss Nymphenburg und seine prächtigen Kirchen wie die Frauenkirche bekannt. Mit der. _/1W

Reiseführer Bayern - Unterfranken - SW

Reiseführer Unterfranken SWUnterfranken liegt im Nordwesten Bayerns und grenzt an die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen. An den Talhängen von Main, Wern und Fränkischer Saale wird der bekannte Frankenwein angebaut, und dies schon seit dem 8. Jahrhundert, wie eine Schenkungsurkunde Karls des Großen von 777 für Hammelburg und 779 für Würzburg belegt. Auch erste Klöster entstanden zu dieser Zeit wie das Kloster Karlburg bei Karlstadt und das Kloster auf dem Würzburger Festungsberg. Die hügelige Landschaft mit vielen Taleinschnitten sowie die zentrale Lage im deutschen Kulturraum begünstigten schon seit dem frühen Mittelalter die Anlage von Burgen. Aber auch die starke Zersplitterung der Region in viele kleine Herrschaftssitze begünstigte den Bau von Burgen und Schlössern. In der Region entwickelte sich eine reiche und vielfältige Kunst- und Architekturgeschichte. Minnesänger Walter von. _/1W

Reiseführer Bayern - Unterfranken - NO

Reiseführer UnterfrankenUnterfranken liegt im Nordwesten Bayerns und grenzt an die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen. An den Talhängen von Main, Wern und Fränkischer Saale wird der bekannte Frankenwein angebaut, und dies schon seit dem 8. Jahrhundert, wie eine Schenkungsurkunde Karls des Großen von 777 für Hammelburg und 779 für Würzburg belegt. Auch erste Klöster entstanden zu dieser Zeit wie das Kloster Karlburg bei Karlstadt und das Kloster auf dem Würzburger Festungsberg. Die hügelige Landschaft mit vielen Taleinschnitten sowie die zentrale Lage im deutschen Kulturraum begünstigten schon seit dem frühen Mittelalter die Anlage von Burgen. Aber auch die starke Zersplitterung der Region in viele kleine Herrschaftssitze begünstigte den Bau von Burgen und Schlössern. In der Region entwickelte sich eine reiche und vielfältige Kunst- und Architekturgeschichte. Minnesänger Walter von. _/1W

Reiseführer Bayern - Mittelfranken

Reiseführer MittelfrankenDie Region Mittelfranken im fränkischen Teil Bayerns blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück, die bis zur Zeitenwende zurückreicht. Sie gliedert sich in mehrere touristische Regionen. Eine der schönsten ist das Altmühltal mit seinen schroffen Felsformationen, wildromantischen Flussauen und lichten Wachholderheiden. Östlich von Nürnberg liegen die traumhaften Landschaften der Fränkischen Alb. Prägend für diese Region sind die zahlreichen Burganlagen. Im Süden Mittelfrankens schließt sich das Fränkische Seenland mit seinen malerischen Seen, grünen Wiesen und weitläufigen Wäldern an. Dominiert wird Mittelfrankens von der Stadt und der Region Nürnberg mit den bekannten Städten Erlangen, Fürth und Schwabach. Vom Rangau bis zur Romantischen Straße zieht sich eine weitere Region Mittelfrankens, das Romantische Franken. Mehrere Städte werden hier von der. _/1W

Reiseführer Bayern - Oberfranken

Reiseführer OberfrankenDie Region Oberfranken im Norden Bayerns gehört bereits seit dem Jahr 496 zu Franken. Touristische Regionen wie die Fränkische Schweiz, der Frankenwald, das Fichtelgebirge, das Coburger Land, das Oberes Maintal und der Steigerwald machen diese Region zu einem Kleinod innerhalb Frankens. Das Fichtelgebirge ist vor allem bei Naturliebhabern beliebt. Die Fränkische Schweiz mit ihrer von Felsen geprägten Landschaft und der Frankenwald im Norden Bayerns mit seinen weitläufigen Wiesentälern und bewaldeten Bergrücken locken zudem mit pittoresken Altstädten, imposanten Kirchen und Klöstern, prächtigen Burgen und Schlössern sowie mehreren Mühlen und beeindruckenden Höhlen. Zu den bekanntesten Städten im Frankenwald gehören Kronach mit der Festung Rosenberg und Kulmbach mit der Plassenburg. Im Norden grenzt das Obere Maintal, Coburger Land an den Frankenwald. _/1W

Reiseführer Bayern - Oberpfalz

Reiseführer OberpfalzDie Oberpfalz im Osten Bayerns an der Grenze zur tschechischen Rebublik ist bekannt für ihre traumhaften Landschaften mit dem Bayerischen Wald, dem Oberpfälzer Wald und dem idyllischen Naabtal. Insgesamt 62 Naturschutzgebiete und 85 Landschaftsschutzgebiete mit romantischen Flusstälern machen die eher ländlich geprägte Region zu einem beliebten Ausflugsziel, die sich auf unterschiedlichste Art und Weise erkunden lässt. Die burgenreiche Oberpfalz blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück und beherbergt viele historische Städte und charmante kleine Dörfer. Diese laden mit unzähligen Attraktionen wie beispielsweise 600 Burgen und Schlössern, die zum Teil nur noch als Ruinen erhalten sind, zu einem Besuch der wunderschönen Oberpfalz ein. Zu den bedeutendsten Städten dieser Region gehört zweifellos die Stadt Regensburg, eine der ältesten Städte in Deutschland. . _/1W

Reiseführer Bayern - Niederbayern

Reiseführer NiederbayernDie Geschichte der Region Niederbayern im Osten des Bundeslandes Bayern beginnt mit seiner Gründung im Jahre 1255. Zu dieser Zeit durfte sich die Region noch als Herzogtum bezeichnen. Die reizvolle Landschaft Niederbayerns ist geprägt von weiten Teilen des Bayerischen Waldes mit Bergwäldern, blühenden Berg- und Feuchtwiesen sowie Hochmooren, aber auch von naturnahen Bächen, Flüssen und Auen, sowie dem Donautal. Neben dem Bayerischen Wald sind auch das Isartal, die Hallertau und die Frankenalb bedeutend für die biologische Vielfalt der Region Niederbayern. Hier kommen Naturliebhaber und Kunst- und Kulturinteressierte gleichermaßen auf ihre Kosten. In malerischen Städten und beschaulichen kleinen Ortschaften warten die verschiedensten Attraktionen. Dabei sind Städte wie Passau, Straubing oder Landshut ebenso sehenswert wie beispielsweise Deggendorf _/1W

Reiseführer Bayern - Region Oberpfalz

Reiseführer OberpfalzDie Oberpfalz im Osten Bayerns an der Grenze zur tschechischen Rebublik ist bekannt für ihre traumhaften Landschaften mit dem Bayerischen Wald, dem Oberpfälzer Wald und dem idyllischen Naabtal. Insgesamt 62 Naturschutzgebiete und 85 Landschaftsschutzgebiete mit romantischen Flusstälern machen die eher ländlich geprägte Region zu einem beliebten Ausflugsziel, die sich auf unterschiedlichste Art und Weise erkunden lässt. Die burgenreiche Oberpfalz blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück und beherbergt viele historische Städte und charmante kleine Dörfer. Diese laden mit unzähligen Attraktionen wie beispielsweise 600 Burgen und Schlössern, die zum Teil nur noch als Ruinen erhalten sind, zu einem Besuch der wunderschönen Oberpfalz ein. Zu den bedeutendsten Städten dieser Region gehört zweifellos die Stadt Regensburg, eine der ältesten Städte in Deutschland. _/1W

Reiseführer Bayern - Schwaben Nord

Reiseführer Schwaben NordDie Region Schwaben im Südwesten Bayerns wurde im Jahre 1803 aus schwäbischen Gebieten, die an Bayern fielen, gebildet. Sie erstreckt sich vom Nördlinger Ries bis zum bayerischen Allgäu im Süden des Landes. Die facettenreichen Landschaften mit dem schwäbischen Donautal, dem Naturpark Augsburg-Westliche Wälder und dem Wittelsbacher Land sind eine wahre Schatzkammer in Bayern. In seinen großartigen Städten und verträumten Ortschaften inmitten atemberaubender Landschaften wartet ein breit gefächertes kulturelles Angebot. Majestätische Schlösser, bischöfliche Residenzen, prachtvolle Klöster und einstige Reichsstädte verströmen einen Hauch von Historie. Durch die Region Schwaben verläuft die Romantische Straße, die berühmteste Ferienstraße Deutschlands. Hauptstadt Schwabens ist die Stadt Augsburg, die durch die älteste Sozialsiedlung der Welt bekannt ist, die. _/1W

Reiseführer Bayern - Schwaben Süd

Reiseführer Schwaben SüdDie Region Schwaben im Südwesten Bayerns wurde im Jahre 1803 aus schwäbischen Gebieten, die an Bayern fielen, gebildet. Sie erstreckt sich vom Nördlinger Ries bis zum bayerischen Allgäu im Süden des Landes. Die facettenreichen Landschaften sind eine wahre Schatzkammer in Bayern. In seinen großartigen Städten und verträumten Ortschaften inmitten atemberaubender Landschaften wartet ein breit gefächertes kulturelles Angebot. Majestätische Schlösser, bischöfliche Residenzen, prachtvolle Klöster und einstige Reichsstädte verströmen einen Hauch von Historie. Durch die Region Schwaben verläuft die Romantische Straße. Diese berühmteste Ferienstraße Deutschlands beginnt in der ehemaligen Residenzstadt Füssen. Besonders beliebte Anziehungspunkte sind die zahlreichen Schlösser, allem voran die beiden Königsschlösser Neuschwanstein und direkt gegenüber Schloss Hohenschwangau. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee - Baden-Württemberg

Reiseführer BodenseeDer Bodensee im Voralpenland wird von Ost nach West vom Rhein durchflossen. An den Bodensee grenzen auf deutscher Seite die Regionen Allgäu mit Lindau, Friedrichshafen mit dem Bodenseekreis und die Region Konstanz. Gegenüber am Schweizer Ufer liegen die Kantone Thurgau und Schaffhausen mit dem romantischen Stein am Rhein. Ganz im Osten grenzt Österreich an den Bodensee. Hier liegt die Stadt Brengenz im Bundesland Vorarlberg. Viele Sehenswürdigkeiten reihen sich rund um den Bodensee. Er bietet eine große Vielfalt an Ausflugszielen. Neben den Highlights wie die Blumeninsel Mainau, die Pfahlbauten in Unteruhldingen, die Insel Lindau und die Festspiele in Bregenz gibt es kleine und große Familienparks und Vergnügungsparks, Schlösser, Museen und historische Bauwerke. Der Name 'Bodensee' lässt sich auf den Ort Bodman zurückführen. Hier lag im frühen. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Allgäu'

Das Allgäu gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Seine abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft zieht zahlreiche Gäste an, die die vielseitigen Aktivitäten vom Alpin- bis zum Wassersport und die kulturellen und kunstgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten schätzen. Neben den weltberühmten Königsschlössern ziehen prachtvolle Kirchen und Klöster die Besucher in ihren Bann. Zu entdecken sind auch viele gut erhaltene und liebevoll restaurierte historische Altstädte. Bereits die Römer nutzten die Vorteile der Region, bauten Straßen und Gutshöfe, deren Reste ausgegraben und zugänglich gemacht wurden. Die einmalige landschaftliche Vielfalt des Allgäus mit seinen Bergen, Seen und Naturdenkmälern bietet Ruhe suchenden und aktiven Naturliebhabern attraktive Angebote. Herrliche Wälder, Blumenwiesen, Wasserfälle und sanfte Hügel laden zu ausgiebigen Wanderungen ein. _/1W

Reiseführer: Bayerischer Wald

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer: Bayerischer WaldDer Bayerische Wald liegt im Grenzgebiet von Bayern und Tschechien in Niederbayern und der Oberpfalz. Das fast 100km lange Mittelgebirge ist ein Rest der ältesten variskischen Gebirgsfaltungen und wird dem Böhmischen Massiv zugeordnet. Die höchste Erhebung ist mit 1456m ü. M. der Große Arber. Weitere hohe Berge sind der Große Falkenstein, der Lusen und der Große Rachel. Bereits 1970 gründete der Freistaat Bayern mit dem Nationalpark Bayerischer Wald den ersten Nationalpark in Deutschland. Dadurch konnte sich das Schutzgebiet in den vergangenen Jahrzehnten gut entwickeln und ähnelt mit seinem dichten Bewuchs fast einem ursprünglichen Urwald. Daneben gibt es zahlreiche Seen und Moore. Der Park, der 1997 von zunächst 130km² auf 240km² erweitert wurde, erstreckt sich in Höhenlagen von 700m bis zu 1450m und bildet mit dem angrenzenden tschechischen Nationalpark. /1W

Reiseführer Zipfelorte in Deutschland

Reiseführer Zipfelorte in Deutschland Als Zipfelgemeinden bezeichnet man die Orte und Städte, die nach Norden, Osten, Süden und Westen jeweils am weitesten aus dem Territorium Deutschlands und dem Grenzverlauf zu den Nachbarstaaten herausragen. Im Norden an der Grenze zu Dänemark ist dies die Gemeinde List auf der Insel Sylt, im Osten an der Oder grenzt die Stadt Görlitz an Polen, im Süden bildet im Allgäu der Markt Oberstdorf die Grenze zu Österreich und im Westen am Niederrhein grenzt die Gemeinde Selfkant an die Niederlande. Am Tag der Deutschen Einheit 1999 schlossen sie sich zum Zipfelbund zusammen und vereinbarten im Zipfelpakt einen regen Austausch auf Verwaltungsebene und die Koordination bürgerschaftlicher Aktivitäten sowie gemeinsames Engagement. Der Zusammenschluss präsentiert sich seitdem auf der Ländermeile bei den zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Dabei zeigt er dafür. _/1W

Reiseführer Deutsche Alpenstraße

Reiseführer Deutsche AlpenstraßeDie 450 Kilometer lange Deutsche Alpenstraße verläuft zwischen Lindau am Bodensee und Berchtesgaden am Königssee, durch die einzigartige Voralpen- und Hochgebirgslandschaft Südbayerns. Sie verbindet den Bodensee mit dem Berchtesgadener Land. Ihr höchster Punkt mit 1.200 Metern ist das Oberjoch im Allgäu. Erste Abschnitte der Deutschen Alpenstraße wurden in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts für den Verkehr freigegeben. Ihr 75jähriges Jubiläum feierte sie im Jahr 2002, was sie zu einer der ältesten deutschen Touristikstraßen macht. Ausgangsort der Deutschen Alpenstraße ist die Inselstadt Lindau. Auf den 450km bis nach Berchtesgaden wechseln sich traumhafte, abwechslungsreiche Landschaften bestehend aus ausgedehnten Wäldern, mehr als 20 kristallklaren Bergseen und romantischen Tälern inmitten einer atemberaubenden Bergkulisse mit urigen Bauerndörfern und. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes Romantische Straße: Würzburg - Rotenburg - Füssen'

Reiseführer Deutschland Romantische StraßeDie Romantische Straße ist die älteste und eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands. Die 413km lange Ferienstraße verläuft von Würzburg im Westen Frankens ins bayerische Schwaben nach Füssen. Bereits 1950 wurde sie eingerichtet und stellt seitdem eine attraktive Sightseeing-Route besonders für ausländische Touristen dar. Auf dem Weg von Würzburg nach Füssen führt die Romantische Straße durch einzigartige Landschaften mit herausragenden kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, romantischen Flusstälern und Bergen. Das Landschaftsbild wechselt von Flusstälern mit fruchtbarem Ackerland zu Wäldern, Wiesen und schließlich den Bergen. Die bekanntesten Orte an der Romantischen Straße sind die Bischofs- und Barockstadt Würzburg mit der Würzburger Residenz, Rothenburg ob der Tauber hoch über dem Taubertal, das idyllische Städtchen Dinkelsbühl mit seinem reizvollen,. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Deutschen Burgenstraße'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Deutschen Burgenstraße'Die Burgenstraße ist eine der ältesten deutschen Ferienstraßen, die bereits 1954 als touristische Arbeitsgemeinschaft gegründet wurde und als einzige in Ost-West-Richtung verläuft. Sie beginnt in Mannheim und durchquert die Regionen Rhein-Neckar - Heilbronn-Franken, die Region Mittelfranken, die Region Oberfranken und führt bis Bayreuth. Erst führte sie nur bis Nürnberg, wurde 1994 bis Prag verlängert und umfasst nun mehr als 1000km. Von der Konzeption her ist sie nicht als durchgängige Reiseroute angelegt. Sie zielt auf Touristen, die in kleinen Gruppen Interesse an den Attraktionen links und rechts der Straße haben. Über 70 romantische Burgen, märchenhafte Schlösser und Residenzen säumen wie glanzvolle Perlen den Weg und präsentieren sich als eindrucksvolle Zeugen der Vergangenheit. Mittelalterliche Stadtbilder, Klöster, kirchliche und profane Bauten verschiedenster. _/1W

Deutsche Fachwerkstädte - Route 9 Bayern

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Deutsche FachwerkstrasseVon Kronach im nördlichen Oberfranken und Bamberg über Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber in Mittelfranken bis nach Miltenberg im westlichen Unterfranken verläuft diese Route der sehenswerten Deutschen Fachwerkstädten. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: die Festung Rosenberg über Kronach, Alte Hofhaltung und das Alte Rathaus in Bamberg, Burg, Stadtbefestigung und Dürerhaus in Nürnberg, die Malerischen Marktplätze in Hersbruck,. _/1Ws

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Via Claudia Augusta: Österreich - Deutschland'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Via Claudia Augusta: Österreich - Deutschland'Der zweite Teil der Routenbeschreibung der Via Claudia Augusta beginnt in Tirol (Tiroler Oberland) an der italiensch-österreichischen Grenze am Reschenpass. Spektakulär überquert die alte Wegführung bei der Festung Altfinstermünz den tosenden Inn. Sie folgt dem Flusslauf talwärts, kreuzt ihn bei der Pontlatzer Brücke und nutzt bis Landeck die vor Überschwemmung geschützte Straße am Hang entlang über Fliess. Bei Imst biegt die Via Claudia Augusta aus dem Inntal nach Norden Richtung Fernpass ab. Von der Passhöhe geht es über Ehrwald und Reutte zur deutsch-österreichischen Grenze nach Füssen und ins Voralpenland durch Schwaben und Allgäu. Majestätisch erheben sich die Schlossbauten des Hohen Schlosses in Füssen sowie Hohenschwangau und Neuschwanstein in der Umgebung. Heute überflutet der Forggensee im weiteren Verlauf die Straße und lässt sie nur im Winter, wenn er. _/1W

Reiseführer Nibelungenstraße

Reiseführer NibelungenstraßeDer Jakobsweg in Sachsen-Anhalt führt über 370km von der brandenburgischen zur thüringischen Landesgrenze. Für Pilgernde schließt sich eine Lücke im Netz europäischer Pilgerwege: Sie können jetzt aus Polen und Skandinavien durch Sachsen-Anhalt einem Jakobus-Pilgerweg folgen. Schon immer war Mitteldeutschland Durchgangsland für Pilgernde aus dem Norden und Osten und die heutige Landeshauptstadt Magdeburg eine verbindende Drehscheibe mit dem Süden und Westen Europas. So greift dieser Weg weit über Sachsen-Anhalt hinaus und lässt uns die Verbundenheit der Länder Europas erleben. Von Magdeburg sind es 2.900km nach Santiago de Compostela. Auf dem Weg treffen Pilgernde auf Kirchen und Klöster, Kathedralen und Kapellen. Sie sind Zeichen des christlichen Glaubens und unserer gemeinsamen Wurzeln in den verschiedenen Ländern Europas. 32 evangelische. _/1W

Reiseführer Altmühltal

Reiseführer AltmühltalDie Altmühl entspringt auf dem südlichen Abhang des fränkischen Landrückens nordöstlich von Rothenburg ob der Tauber auf etwa 500m ü.M., südlich der großen Europäischen Wasserscheide zwischen Rhein und Donau und fließt dann 227km in südöstliche Richtung nach Kelheim zur Donau. Ihre letzten 34km ab Dietfurt fließt sie im Bett des Main-Donau-Kanals. Sehenswerte Orte und Städte entlang der Altmühl sind Gunzenhausen, Treuchtlingen, Pappenheim, Solnhofen, Eichstätt, Essingen und Kelheim. Der erste Teil des Flußlaufes ist ein in einem breiten Tal langsam fließender Wiesenfluss. Die Landschaft ist flach, leicht hügelig und der Grund besteht aus Gesteinen der Keuperzeit, hauptsächlich Kalk- und Tonsteine. Im Mittellauf fließt die Altmühl am Altmühlsee bei Gunzenhausen vorbei. Dieser See ist ein Vogel- und Naturschutzgebiet. Ab Treuchtlingen fließt die Altmühl durch die fränkische Juraplatte. _/1W

Reiseführer Zugspitze und Zugspitzbahn

Reiseführer Zugspitzbahn Die Bayerische Zugspitzbahn ist eine von vier noch in Betrieb befindlichen Zahnradbahnen in Deutschland. Erbaut wurde die 11,5 km lange Zahnradstrecke nach zahlreichen Wirrungen von 1928 bis 1930. Die Fahrt mit der Zugspitzbahn beginnt in Garmisch-Partenkirchen und führt auf den höchsten Berg Deutschlands, die Zugspitze. Bis zum Gipfel überwindet sie eine Höhendifferenz von 1838 m. Eröffnet wurde die Bahn in drei Teilabschnitten. Das Mittelstück zwischen Grainau und dem Eibsee mit einer Länge von 3,2 km wurde am 19. Februar 1929 zuerst in Betrieb genommen. Das 7,5 km lange Teilstück zwischen Garmisch und Grainau folgte dann im Dezember des gleichen Jahres. Der letzte Abschnitt mit einer Länge von 7,9 km zwischen Eibsee und der Gipfelstation Schneefernerhaus wurde im Juli 1930 freigegeben. Das letzte Stück der alten Strecke zum Schneefernerhaus wird seit November 1992 nicht. _/1W

Reiseführer Wendelstein Wendelsteinbahn

Reiseführer Wendelsteinbahn Touristisch erschlossen wurde der Wendelstein, einer der Hausberge Münchens, mit dem Bau des ersten bewirtschafteten Unterkunftshauses, dem Wendelsteinhaus, das sich etwa 100 m unter dem Gipfel befindet. Seitdem wurde der Wendelstein zu einem beliebten Ausflugsziel. Im 19. Jahrhundert machte man sich Gedanken über den Bau einer Bahn, die auf den Berg führen sollte. Ausgangsort bzw. Talstation der künftigen Bahn wurde der Ort Brannenburg, die Wahlheimat des Industriellen Otto von Steinbeis, dem Erbauer der Wendelsteinbahn. Er ließ dann von 1910 bis 1912 die Wendelsteinbahn erbauen, die von Beginn elektrisch betrieben werden sollte. Wegen des bis dahin nicht vorhandenen Stromnetzes, wurde im Jahr 1910 in Brannenburg ein Wasserkraftwerk errichtet. Dieses Wasserkraftwerk hatte zwei Turbinen, die den nötigen Strom für die Bahn lieferten. Die erste Wendelsteinbahn, die übrigens die. _/1W

Reiseführer Nebelhorn bei Oberstdorf

Reiseführer NebelhornbahnHoch, höher Nebelhorn: Mit keiner Bergbahn im Allgäu kommt man höher hinaus als auf das 2.224 Meter hohe Nebelhorn. Belohnt wird man oben mit einem legendären 400-Gipfel-Blick. 'Uff d’r Alp' heißt am Nebelhorn der Magnet für Familien mit Kindern. Beliebt sind die kostenlosen botanisch-geologischen Wanderungen, die Fotopirsch und die Spektiv-wanderungen. Ambitionierte Alpinisten locken der Hindelanger Klettersteig oder herrliche Tagestouren. Von 1928 bis 1930 kam es zum Bau der ersten beiden Streckenabschnitte der Nebelhornbahn. Wegen grundlegender Neuerungen wurde 1976 der Betrieb der Bahn eingestellt. Auf der ersten Teilstrecke wurde der Betrieb im März 1977 mit einer neuen Bahn wieder aufgenommen, auf der zweiten war noch die alte Bahn in Betrieb, die dann im Mai ebenfalls durch eine neue ersetzt wurde. Nach umfassenden Neuerungen in den Jahren. _/1W

Reiseführer Oberbayern - Bergbahnen

Reiseführer Bahnen im AllgäuIn unserem Reiseführer Bergbahnen im Allgäu und in Oberbayern beschreiben wir Fahrten mit verschiedenen Zahnradbahnen und Seilbahnen zu den schönsten Aussichtspunkten in den Alpen. Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze mit 2962m ü.M., kann von Garmisch-Partenkirchen mit der Bayerischen Zugspitzbahn erreicht werden. Von Oberstdorf führt die Seilbahn zum Nebelhorn mit herrlichem Ausblick auf Allgäuer Alpen und Alpenvorland. In Brannenburg im Inntal beginnt die Zahnradbahn zum Wendelstein mit 1838m ü.M. Die Region Oberstdorf - Klein Walsertal bietet weitere Seilbahnen. Die Fellhornbahn bringt Sie in ein üppiges Bergblumenparadies mit klaren Bächen und Bergseen. Die Ifenbahn führt auf ein weitläufigen Karstplateau. Den Alpenblumenlehrpfad zum Gipfelkreuz mit mehr als 130 Pflanzen- und Blütenfamilien erreichen Sie mit der Walmendingerhornbahn. _/1W

Reiseführer Schiffstour Bodensee: Konstanz -- Bregenz

Reiseführer Schiffstour BodenseeDiese attraktive Schiffstour auf dem Bodensee führt entlang des deutschen Ufers von Konstanz bis zum österreichischen Bregenz. Vom Hafen in Konstanz mit dem historischen Konzilsgebäude und der spektakulären Statue der Imperia geht es zunächst direkt über den See nach Meersburg. Auf einer Schleife durch den Obersee werden Unteruhldingen mit dem berühmten Pfahlbaumuseum, Überlingen mit seiner historischen Altstadt und die Blumeninsel Mainau mit dem über den See aufragenden Barockschloss angesteuert, bevor es zurück nach Meersburg mit seiner mittelalterlichen Silhouette geht. Von hier führt der Kurs entlang des nördlichen Ufers. Die nächsten Anlegestellen sind Hagnau, Immenstaad und Friedrichshafen mit seiner mächtigen Schlosskirche und dem Zeppelinmuseum. Über Eriskirch, Langenargen mit dem malerischen Schloss Montfort, Kressbronn, Nonnenhorn und Wasserburg _/1W

Reiseführer Schiffstour Chiemsee

Der Chiemsee auch bayerisches Meer genannt, ist mit einer Fläche von 80km² der größte See in Bayern. Wer mit der Bahn zum Chiemsee kommt, steigt in Prien aus, ist aber noch nicht am See. Gleich neben dem Bahnhof wartet der Nostalgiezug der Chiemseebahn mit einer Kastendampflokomotive und vielen historischen Wagen - eine Reise wie zu Großmutters Zeiten. Drei verschiedene Wagenklassen stehen zur Auswahl. Schon bald setzt sich der Zug in Bewegung, langsam ruckelt er über die historischen Gleise und quert auch einmal die Straße zum See. Nach ca. 2km ist der Bahnhof Prien/Stock direkt am Chiemsee erreicht. Die Schiffe im Hafen stehen zur Weiterfahrt zu verschiedenen Zielen bereit. Besonders zu empfehlen ist eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer Ludwig Fessler. Die meisten Besucher zieht es zur Herreninsel mit dem prächtigen Schloss des BayernkönigsLudwig II. _/1W

Reiseführer Schiffstour Chiemsee mit Herrenchiemsee und Frauenchiemsee

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 6_Reisefuehrer_Schiff_Chiemsee_Herreninsel_Fraueninsel.htmlDer Chiemsee auch bayerisches Meer genannt, ist der größte See in Bayern. Die Herreninsel, auch Herrenchiemsee genannt, ist die größte der drei Inseln im Chiemsee. Sie ist ganzjährig mit den Linienschiffen der Chiemsee-Schiffstour zu erreichen. Größte Attraktion der Insel ist das prächtige Schloss des Bayernkönigs Ludwig II. mit seinem herrlichen Schlosspark und den eindrucksvollen Wasserspielen. Auf der autofreien Insel pendeln Pferdekutschen vom Schiffsanleger zum Schloss. Begrüßt werden die Besucher jedoch vom hoch über dem See aufragenden ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift, auch Altes Schloss genannt. Ein Kloster auf der Herreninsel wurde bereits zwischen 620 und 629 von Herzog Tassilo III. gegründet und existierte über 12 Jahrhunderte bis zur Säkularisation. Vom Schloss aus besteht eine Sichtachse zum Seeufer in Prien. Die Fraueninsel ist die zweitgrößte Insel im Chiemsee. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlansg der Donau

Reiseführer DonauDie beiden Quellflüsse Brigach und Breg vereinigen sich bei Donaueschingen in Baden-Württemberg und bilden von dort an die Donau. Bis zur Mündung ins Schwarze Meer legt sie fast 2900km durch zehn europäische Länder zurück. Ihre wichtigsten Zuflüsse sind Iller, Lech, Isar, Inn, Enns, March, Waag, Drau, Theiß, Save, Große Morawa, Olt und Prut. Bereits für die Römer war die Donau ein wichtiger Grenzfluss, aber auch wie in den weiteren Jahrhunderten Verkehrs- und Wirtschaftsweg. Über die Donau und an ihr entlang erschlossen irische Mönche den Osten. Es gründeten sich mächtige Abteien und Klöster an strategisch günstigen Plätzen und wurden zu Keimzellen der europäisch-christlichen Zivilisation. Hierzu zählen die Erzabtei Beuron und die am Eingang zur klammartigen Weltenburger Enge errichtete Abtei Weltenburg. Bedeutende Bauwerke wie das Fürstenschloss der Hohenzollern in Sigmaringen, das. _/1W


Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag