VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber
Region zwischen Neckar und Main in Baden-Württemberg - Online Travel Guide

Reiseführer Sehenswertes Baden-Württemberg 3 Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg ' - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswerte Städte und Orte in der Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Bad Mergentheim*** - Crailsheim - Creglingen* - Forchtenberg** - Freudenberg** - Krautheim - Külsheim* - Künzelsau* - Langenburg*** - Lauda-Königshofen* - Mainhardt - Neuenstein* - Obersontheim* - Schöntal* - Schwäbisch Hall*** - Tauberbischofsheim** - Waldenburg* - Weikersheim*** - Wertheim***


  *   sehenswert, wenn am Reiseweg
**  sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber'

Die Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber im nordöstlichen Baden-Württemberg beeindruckt mit einer faszinierenden Landschaft, die von breiten Hochebenen und tief eingeschnittenen Tälern der Flüsse Kocher, Jagst, Main und Tauber geprägt ist. Über die Jahrhunderte hinweg haben Römer, Kelten und Franken hier ihre Spuren hinterlassen, die bis heute erlebbar sind. Neben dieser geschichtsträchtigen Kulisse locken prachtvolle Schlösser, imposante Burgen, ehrwürdige Sakralbauten und eine Vielzahl von Museen Besucher aus nah und fern an. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten gehört das majestätische Schloss Neuenstein, dessen Schlossmuseum einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region bietet. Ebenfalls von historischer Bedeutung ist das Kloster Schöntal, eine ehemalige Zisterzienserabtei aus dem 12. Jahrhundert, dessen Architektur und Atmosphäre bis heute beeindrucken. Die markanten Schlossanlagen von Waldenburg und Langenburg erheben sich auf hohen Bergspornen und dienen noch heute dem Fürstenhaus Hohenlohe als Wohnsitze. Besonders für Automobil-Enthusiasten ist das Oldtimer-Automuseum am Schloss Langenburg ein attraktives Ziel. Nicht weniger beeindruckend sind die barocken Gartenanlagen von Weikersheim, die zu ausgedehnten Spaziergängen und Entdeckungstouren einladen. Zahlreiche gut erhaltene Burgen, wie die in Wertheim, Külsheim und Krautheim, zeugen von der bewegten Vergangenheit der Region und bieten Einblicke in längst vergangene Zeiten. Die malerischen Altstädte mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkgebäuden vermitteln einen Eindruck von der reichen Geschichte und dem kulturellen Erbe der Region. Diese Orte strahlen eine besondere Atmosphäre aus und laden Besucher dazu ein, auf Entdeckungsreise zu gehen und die facettenreiche Geschichte der Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber hautnah zu erleben. (c)WO
weitere Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg'

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies. Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne kostenlos und ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Karte Baden-Würtemberg

Reiseführer Rhein-Neckar und Region Heilbronn-Franken - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Rhein-Neckar und Region Heilbronn-Franken - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

Karte Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Rhein-Neckar und Region Heilbronn-Franken - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bad Mergentheim*** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Bad Mergentheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Bad Mergentheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Bad Mergentheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Bad Mergentheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Bad Mergentheim*** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Deutschordensschloss, historischer Marktplatz, Altes Rathaus, Barockkirche

In der zauberhaften Stadt Bad Mergentheim in der Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber erwarten Besucher eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die sowohl geschichtlich als auch architektonisch beeindrucken. Allen voran steht das imposante Deutschordensschloss, dessen Ursprünge bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen und einst als Residenz des Deutschen Ordens diente. Heute beherbergt das Schloss unter anderem das Deutschordensmuseum, das Einblicke in die Geschichte des Ordens sowie in die regionale Historie bietet. Der historische Marktplatz mit seinen malerischen Fachwerkhäusern und dem repräsentativen Alten Rathaus bildet das pulsierende Zentrum der Stadt. Hier können Besucher die Atmosphäre vergangener Zeiten spüren und durch die gepflasterten Gassen schlendern. Die Barockkirche zieht die Blicke mit ihrer prächtigen Fassade und ihrem kunstvoll gestalteten Innenraum auf sich. Als bedeutendes sakrales Bauwerk der Region ist sie nicht nur ein Ort des Gebets, sondern auch ein Zeugnis für die religiöse und kulturelle Geschichte Bad Mergentheims. Im Herzen des Kurparks laden die Wandelhalle und der Trinktempel zu erholsamen Spaziergängen und zur Erholung ein. Diese historischen Bauten dienen heute als beliebte Treffpunkte für Einheimische und Besucher und bieten Raum für Veranstaltungen und kulturelle Ereignisse. Bad Mergentheim vereint reiche Geschichte mit charmanter Atmosphäre und ist ein lohnendes Ziel für kulturinteressierte Reisende in der Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourismusbüro - Marktplatz 1 - 97980 Bad Mergentheim - Telefon +49 (0) 7931 57-4815
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Crailsheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Crailsheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Crailsheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Liebfrauenkirche, Zeughausturm

Inmitten der idyllischen Landschaft Hohenlohes im Nordosten der Region Neckar-Hohenlohe-Schwäbischer Wald liegt die historische Stadt Crailsheim. Diese Stadt beherbergt eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die sowohl geschichtlich als auch architektonisch von Bedeutung sind. Der Marktplatz von Crailsheim wird von zwei beeindruckenden Türmen flankiert, die Zeugen einer reichen Vergangenheit sind. Einer davon ist der imposante 58 Meter hohe Turm des Rathauses, der einst als Kornspeicher genutzt wurde und heute als herausragendes Denkmal der Reformationszeit gilt. Die Liebfrauenkirche, die im Jahr 1393 geweiht wurde, präsentiert sich mit einer charakteristischen Zwiebelhaube aus dem Jahr 1727 und ist ein bedeutendes religiöses Bauwerk der Stadt. Weitere markante Bauwerke sind der Zeughausturm am westlichen Altstadtrand, ein Relikt der einstigen Stadtbefestigung, sowie der Diebsturm, der einst Teil einer Wasserburganlage war. Diese Türme erinnern an die mittelalterliche Geschichte und die einstige Bedeutung von Crailsheim als wichtiger Handels- und Verwaltungsort in der Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Creglingen* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Creglingen - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Creglingen - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Creglingen* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Romschlössle, Alte Apotheke, Stadtmauer, Feuerwehrmuseum im Schloss Waldmannshofen, Herrgottskirche mit Riemenschneider-Altar

Eingebettet in die zauberhafte Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber liegt das malerische Creglingen, das sich entlang der Romantischen Straße erstreckt. Geprägt von einer reichen Geschichte und einer beeindruckenden Architektur, bietet diese Stadt eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Die historische Altstadt von Creglingen vermittelt mit ihren engen Gassen und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern ein authentisches Flair vergangener Zeiten. Entlang der Stadtmauer erstrecken sich drei Wehrtürme, die einst zur Verteidigung der Stadt dienten und heute als markante Wahrzeichen gelten. Zu den Höhepunkten zählt die Herrgottskirche mit dem berühmten Riemenschneider-Altar, einem Meisterwerk der Holzbildhauerei aus dem 16. Jahrhundert. Dieses religiöse Bauwerk zieht jährlich zahlreiche Pilger und Kunstliebhaber an und ist ein bedeutendes kulturelles Erbe der Region. Das Romschlössle und die Alte Apotheke zeugen von der einstigen Bedeutung Creglingens als Handelsstadt und bieten Einblicke in das bürgerliche Leben vergangener Jahrhunderte. Das Feuerwehrmuseum im Schloss Waldmannshofen veranschaulicht die Entwicklung des Feuerwehrwesens und ist ein interessantes Ziel für Technikbegeisterte. Nicht zu vergessen sind das Zisterzienserinnenkloster Frauental, die Oktogonkapelle Standorf, das Fingerhutmuseum und weitere kulturelle Einrichtungen, die das kulturelle Erbe von Creglingen bereichern und Besuchern vielfältige Einblicke in die Geschichte und Traditionen der Region bieten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist-Information - Bad Mergentheimer Straße 14 - 97993 Creglingen - Tel. +49(0)7933-631
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Forchtenberg** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Forchtenberg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Forchtenberg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Forchtenberg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Forchtenberg** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Würzburger Tor, Ruine Forchtenberg

Am idyllischen Zusammenfluss von Jagst und Kupfer liegt das malerische Städtchen Forchtenberg, eingebettet in die reizvolle Landschaft der Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber. Dieses historische Juwel begeistert Besucher mit seiner gut erhaltenen Altstadt und einer imposanten Stadtbefestigung, die bis heute das mittelalterliche Flair der Stadt bewahrt. Das Würzburger Tor markiert den nördlichen Eingang zur denkmalgeschützten Altstadt und führt Besucher in ein wahres Kleinod mittelalterlicher Architektur. Hier können Gäste durch verwinkelte Gassen schlendern und die historische Atmosphäre der Stadt auf sich wirken lassen. Ein besonderes Highlight ist die Burg Forchtenberg, deren Ruine majestätisch auf einem Bergsporn über der Altstadt thront. Diese mittelalterliche Höhenburg bietet nicht nur einen beeindruckenden Anblick, sondern auch spannende Einblicke in die Geschichte der Region und ihre einstige Bedeutung als strategischer Ort. Die Stadtbefestigung Forchtenbergs, bestehend aus Mauern und Türmen, erinnert an die bewegte Vergangenheit der Stadt und zeugt von ihrer einstigen Bedeutung als Handels- und Verteidigungsstützpunkt. Heute laden die gut erhaltenen Überreste dieser Befestigungsanlagen Besucher zu einem Spaziergang entlang der Stadtmauern ein, von denen aus man einen malerischen Blick über Forchtenberg und die umliegende Landschaft genießen kann. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 7 Baden-Württemberg - Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Neckar bis nach Wertheim am Main führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das von seiner eindrucksvollen Burgruine überragte Wertheim, das Kurmainzer Schloss in Tauberbischofsheim, die geschlossene Stadtanlage Schwäbisch Halls, das malerische Schorndorf, Esslingen mit der ältesten Fachwerkhäuserzeile ..._/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Freudenberg** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Freudenberg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Freudenberg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Freudenberg** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Burgruine, historische Altstadt, Rathaus, St. Laurentius

Entlang des malerischen Mains, zwischen den Städten Würzburg und Wertheim, erstreckt sicht das beschauliche Freudenberg, dessen Ursprünge bis ins Jahr 1159 zurückreichen. Diese kleine Stadt lockt Besucher mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die von einer reichen Vergangenheit zeugen. Die historische Altstadt von Freudenberg präsentiert sich mit ihrem charmanten Fachwerkrathaus und wird von der imposanten Burgruine aus dem 12. und 13. Jahrhundert überragt. Auch die Schenkelmauern, die die burg mit dem Ort verbinden, blieben erhalten. Diese Ruine, einst ein Symbol der Macht und des Einflusses, erzählt von den turbulenten Ereignissen vergangener Jahrhunderte und bietet Besuchern einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region. Die mittelalterlichen Straßenzüge der einstigen Burgsiedlung sind bis heute nahezu unverändert erhalten geblieben und laden dazu ein, auf den Spuren vergangener Zeiten zu wandeln. Zahlreiche Fachwerkbauten und Mauerreste in den Kellern zeugen von der einstigen Blütezeit Freudenbergs als bedeutendes Handelszentrum und Stützpunkt. Die St. Laurentiuskapelle, eine weitere historische Sehenswürdigkeit der Stadt, entführt Besucher zurück ins 12. Jahrhundert und ist ein eindrucksvolles Beispiel mittelalterlicher Sakralarchitektur. (c)WO
Weitere Infos und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Heilbronn - Franken'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadt Freudenberg, Tourismus & Kultur, Hauptstr. 115, 97896 Freudenberg, Tel. +49(0)9375-920090, www.freudenberg-main.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Krautheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Krautheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Krautheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Burg Krautheim, Johanniter-Museum

Im malerischen Jagsttal, eingebettet in die reizvolle Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber, liegt das idyllische Krautheim. Diese charmante Stadt erstreckt sich auf Höhenlagen zwischen 210 und 420 Metern und beeindruckt Besucher mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die sowohl geschichtlich als auch architektonisch von Bedeutung sind. Das markanteste Wahrzeichen von Krautheim ist die imposante Burg Krautheim, deren majestätische Schildmauer von weitem sichtbar ist und bis zu 17 Meter in die Höhe ragt. Diese Burg, 1213 von Wolfrad I. von Krautheim auf einem Bergsporn errichtet, zeugt von der einstigen Bedeutung der Stadt als strategischer und verteidigungsrelevanter Ort. Der mächtige 30 Meter hohe Bergfried bietet Besuchern einen atemberaubenden Ausblick über das malerische Jagsttal und die umliegende Landschaft. Die Geschichte des Johanniterordens und seine Verbindung zu Krautheim können Besucher im Johanniter-Museum entdecken, das sich auf dem Burgberg direkt neben dem Rathaus der Stadt befindet. Diese Einrichtung bietet einen faszinierenden Einblick in die faszinierende Geschichte und die Aktivitäten dieses bedeutenden Ritterordens. Krautheim, erstmals 1096 urkundlich erwähnt und später im Jahr 1329 mit Stadtrechten ausgezeichnet, vereint reiche Geschichte mit bezaubernder Landschaft und ist ein lohnendes Ziel für Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Külsheim* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Külsheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Külsheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Külsheim* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Schloss Külsheim, Altes Rathaus, Katharinenkapelle

Hoch über den sanften Hügeln des Taubertals erhebt sich die bezaubernde Brunnenstadt Külsheim, die eine lange Geschichte bis in die Zeit um 2.000 v. Chr. zurückverfolgen kann. Diese malerische Stadt lockt Besucher mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die das kulturelle Erbe und die Geschichte der Region widerspiegeln. Ein Spaziergang durch Külsheim führt unweigerlich zum ehrwürdigen Schloss Külsheim, einer mittelalterlichen Vierecksburg, deren Ursprünge bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen. Dieses imposante Bauwerk erzählt von vergangenen Zeiten und der einstigen Bedeutung der Stadt. Das Alte Rathaus fasziniert mit seinem charmanten Fachwerkstil und ist ein Zeugnis für die bürgerliche Vergangenheit Külsheims. In der Altstadt können Besucher auch die gotische Katharinenkapelle aus dem 15. Jahrhundert bewundern, deren hölzerner, achteckiger Dachreiter ein charakteristisches Merkmal darstellt. Diese Sehenswürdigkeiten zeugen von der reichen Geschichte und dem kulturellen Erbe Külsheims und laden Besucher dazu ein, auf Entdeckungsreise zu gehen und die einzigartige Atmosphäre dieser bezaubernden Stadt im Herzen der Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Künzelsau* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Künzelsau - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Künzelsau - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Künzelsau* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, Schloss Bartenau

Entlang des malerischen Kochers im Hohenlohekreis erstreckt sich die historische Stadt Künzelsau, deren Ursprünge bis ins Jahr 1098 zurückreichen. Das Alte Rathaus, ein imposantes Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert, steht direkt über dem Künsbach und ist ein charakteristisches Wahrzeichen der Stadt. Dieses historische Gebäude zeugt von der einstigen Bedeutung Künzelsaus als Verwaltungszentrum und ist heute ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher gleichermaßen. Die im Jahr 1617 erbaute Johanneskirche beeindruckt mit ihrer beeindruckenden Architektur. Hier können Besucher die prachtvolle Innenausstattung bewundern. Schloss Bartenau, ein Renaissanceschloss, das im Jahr 1679 auf den Grundmauern einer früheren Burg errichtet wurde, beherbergt heute ein Gymnasium und ist ein eindrucksvolles Beispiel für die historische Baukunst der Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourismusbüro
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Langenburg*** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Langenburg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Langenburg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Langenburg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Langenburg*** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadttor, Schloss Langenburg, Automuseum

Hoch über dem malerischen Jagsttal erhebt sich majestätisch das imposante Renaissanceschloss Langenburg, dessen Geschichte bis ins Mittelalter zurückreicht. Dieses prachtvolle Bauwerk mit einem herrlichen Barockgarten wird noch heute von der Fürstenfamilie zu Hohenlohe-Langenburg bewohnt und ist ein lebendiges Zeugnis für die aristokratische Vergangenheit der Region. Die historische Altstadt von Langenburg begeistert Besucher mit ihrem charmanten Rathaus, dem eindrucksvollen Stadttor und den gut erhaltenen Resten der Stadtmauer, die aus dem 16. Jahrhundert stammen. Diese architektonischen Schätze stehen unter Denkmalschutz und erzählen von der bewegten Vergangenheit und dem einstigen Wohlstand der Stadt. Ein weiteres Highlight ist das Automuseum, das im Jahr 1970 in der ehemaligen Remise des Schlosses eröffnet wurde. Hier können Besucher eine beeindruckende Sammlung von etwa 80 fahrbereiten Oldtimern bewundern und einen faszinierenden Einblick in die Geschichte des Automobilbaus erhalten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourismusbüro
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Lauda-Königshofen* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Lauda-Königshofen - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Lauda-Königshofen - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Lauda-Königshofen* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, ehemalige Klosterkirche Gerlachsheim, Barockbrücke Gerlachsheim

Eingebettet in die malerische Landschaft des Taubertals liegt die bezaubernde Weinstadt Lauda-Königshofen, die Besucher mit ihrer reichen Geschichte und ihrem idyllischen Charme begeistert. Insbesondere der Ortsteil Lauda besticht mit seiner historischen Altstadt, die durch die Überreste der alten Stadtmauer und die gotische Tauberbrücke geprägt ist. In Lauda-Königshofen können Besucher auch die ehemalige Klosterkirche Gerlachsheim besichtigen, ein beeindruckendes religiöses Bauwerk, das aus dem Mittelalter stammt und Einblicke in die sakrale Kunst vergangener Jahrhunderte bietet. Ebenso sehenswert ist die Barockbrücke Gerlachsheim, deren elegante Architektur ein weiteres Highlight der Stadt ist. Die anderen Stadtteile von Lauda-Königshofen locken ebenfalls mit ihren eigenen Sehenswürdigkeiten, darunter sehenswerte Kirchen und gut restaurierte Gebäude wie das Winzerhaus oder das 'Hohen Haus', die alle von der reichen Geschichte und dem kulturellen Erbe der Region zeugen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourismusbüro - Marktplatz 1 - 97922 Lauda-Königshofen - Telefon +49 (0) 9343 501128
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Mainhardt - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Mainhardt - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Mainhardt - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: historischer Limes, Römermuseum, Schlössle

Am historischen Obergermanisch-Rätischen Limes liegt die malerische Stadt Mainhardt, die bereits seit 1027 als eigenständige Gemeinde bekannt ist. Diese charmante Stadt ist reich an Geschichte und lockt Besucher mit Sehenswürdigkeiten, die an ihre römische Vergangenheit erinnern. Der historische Limes, der einst die Grenze des Römischen Reiches markierte, ist heute als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt. Am Ortsrand von Mainhardt wurde eine Rekonstruktion des Limes errichtet. Das Römermuseum, das sich in der ehemaligen Kapelle des kleinen Schlössles befindet, präsentiert eine beeindruckende Sammlung von römischen Artefakten und bietet Besuchern die Möglichkeit, mehr über das Leben der Römer in dieser Region zu erfahren. In der Umgebung von Mainhardt sind zudem zahlreiche Überreste der ehemaligen Grenzbefestigung erhalten, die darauf hinweisen, wie bedeutend diese Region für das römische Imperium war. (c)WO
weitere Infos Sehenwertes entlang des Neckars von Scharzwald zum Rhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Neuenstein* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Neuenstein - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Neuenstein - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Neuenstein* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Schloss Neuenstein, Altes Rathaus

In der malerischen Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber liegt die beschauliche Gemeinde Neuenstein, deren Ursprünge bis in frühgeschichtliche Zeiten zurückreichen. Diese idyllische Stadt lockt Besucher mit ihrer reichen Geschichte und ihren beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Herausragendste Attraktion ist Schloss Neuenstein, eine ehemalige Wasserburg, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Im Laufe der Zeit wurde das Schloss zu einer prächtigen Renaissance-Residenz erweitert, die heute als eines der bedeutendsten historischen Bauwerke der Region gilt. Besucher können hier eine faszinierende Sammlung von Ausstellungsstücken wie Waffen, Gemälden und Möbeln bewundern und einen Einblick in das Leben vergangener Jahrhunderte erhalten. Besonders beeindruckend ist die mittelalterliche Küche, die zu den größten Europas zählt und ein Zeugnis für die opulente Lebensweise der Adligen ist. Ein weiteres architektonisches Juwel ist das Alte Rathaus, das mit seinem charmanten Fachwerkstil ein beliebtes Fotomotiv für Besucher ist und von der historischen Bedeutung Neuensteins zeugt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Obersontheim* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Obersontheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Obersontheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Obersontheim* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Schenkenschloss, historisches Rathaus, Pfarrkirche

Inmitten des reizvollen Bühler- und Fischachtals im Nordosten Baden-Württembergs liegt die idyllische Gemeinde Obersontheim, die Besucher mit ihrer malerischen Landschaft und ihren historischen Sehenswürdigkeiten begeistert. Eine der herausragendsten Attraktionen ist das Schenkenschloss, das zwischen 1541 und 1593 erbaut wurde und einst als Residenz der Schenken von Limburg diente. Dieses prächtige Schloss ist ein architektonisches Meisterwerk und ein faszinierendes Zeugnis für die Geschichte der Region. Das historische Rathaus von Obersontheim ist ebenfalls einen Besuch wert. Der Fachwerkbau mit seinen zwei Ecktürmen wurde einst als limburgisches Kanzleigebäude errichtet und ist heute ein markantes Wahrzeichen der Gemeinde. Die evangelische Pfarrkirche Obersontheim, die südlich des Rathauses steht, ist ein weiteres bedeutendes Bauwerk. Diese Kirche, die von 1585 bis 1586 erbaut wurde, diente nicht nur als Residenzkirche, sondern auch als Begräbnisstätte der Schenken von Limburg und ist ein beeindruckendes Beispiel für sakrale Architektur aus dieser Zeit. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Öhringen** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Öhringen - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Öhringen - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Öhringen - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Öhringen** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, Stiftskirche, Schloss, Hofjägerhaus

In der bezaubernden Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber liegt die historische Stadt Öhringen, deren Ursprünge bis in die Römerzeit zurückreichen. Die Stadt wurde erstmals im Jahr 1037 urkundlich erwähnt und spielte eine bedeutende Rolle als Residenzstadt der Fürsten zu Hohenlohe. Der mittelalterliche Marktplatz von Öhringen wird von zwei herausragenden Bauwerken begrenzt: dem ehemals hohenlohischen Schloss Öhringen und der imposanten Stiftskirche. Das Renaissanceschloss war einst die Residenz der Grafen und Fürsten zu Hohenlohe und zeugt von der einstigen Pracht und Macht der Region. Die evangelische Stiftskirche Peter und Paul ist ein weiteres architektonisches Juwel der Stadt. Diese spätgotische Hallenkirche wurde von 1454 bis 1497 erbaut und beherbergt einen kunstvoll geschnitzten Holzaltar aus dem Jahr 1498. Besonders bemerkenswert ist die Krypta, in der sich der Sarkophag der Kaiserinmutter Adelheid befindet, die im Jahr 1037 das Chorherrenstift in Öhringen gründete. Die Krypta dient auch als Grablege des Hauses Hohenlohe. Das Alte Rathaus von Öhringen, das im Jahr 1504 errichtet wurde, ist ein weiteres architektonisches Highlight der Stadt. Mit seinem charakteristischen Fachwerkgiebel und dem Glockentürmchen prägt es das historische Stadtbild und ist ein beliebtes Fotomotiv für Besucher. Das Hofjägerhaus, ein Fachwerkbau aus dem Jahr 1578, rundet das historische Ensemble von Öhringen ab und trägt zur einzigartigen Atmosphäre dieser charmanten Stadt bei. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Schöntal* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Schöntal - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Schöntal - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Schöntal* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Kloster Schöntal

Inmitten der reizvollen Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber liegt das eindrucksvolle Kloster Schöntal, eine ehemalige Zisterzienserabtei aus dem 12. Jahrhundert, die Besucher aus der ganzen Welt anzieht. Die barocken Gebäude des Klosters beherbergen heute das Rathaus von Schöntal sowie ein Waldschulheim, das Bildungseinrichtungen und Erholungsmöglichkeiten bietet. Besonders sehenswert ist die Klosterkirche, in der sich das Grab des Götz von Berlichingen befindet, einer historischen Persönlichkeit von großer Bedeutung in der Region. Ein weiteres Highlight ist die Neusaßer Linde, ein beeindruckendes Naturdenkmal in der Nähe der Wallfahrtskirche, deren majestätischer Baum eine enge Verbindung zur Geschichte und Kultur der Umgebung symbolisiert. Zeugen aus vergangenen Zeiten sind auch die imposanten Burgen Aschhausen und Berlichingen, die Einblicke in das mittelalterliche Leben und die Geschichte der Region bieten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Schwäbisch Hall*** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Schwäbisch Hall - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Schwäbisch Hall - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Schwäbisch Hall - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Schwäbisch Hall - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Schwäbisch Hall - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Schwäbisch Hall*** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Stadtturm, St. Michael, Keckenhof, ehem. Kloster Comburg mit Stiftskirche, Kleincomburg

Die reizvolle Kunst- und Museumsstadt Schwäbisch Hall im malerischen Kochertal versetzt Besucher mit ihrem mittelalterlichen Flair zurück in vergangene Zeiten. Die historische Altstadt von Schwäbisch Hall ist ein wahrer Schatz Süddeutschlands und beherbergt zahlreiche historische Gebäude, die ein beeindruckendes Zeugnis vergangener Epochen ablegen. Der Keckenhof, eines der ältesten Gebäude der Stadt, lässt Besucher Geschichte erleben, seine Grundmauern stammen größtenteils aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Das Hällisch-Fränkische Museum im Keckenturm bietet einen faszinierenden Einblick in die Stadt- und Regionalgeschichte sowie in die örtliche Geologie und ist ein Muss für kulturinteressierte Besucher. Der historische Marktplatz mit seinem barocken Rathaus aus dem 18. Jahrhundert beeindruckt Besucher mit seinem Charme. Das Wahrzeichen und bedeutendste Bauwerk der Stadt ist die Pfarrkirche St. Michael, deren beeindruckende Architektur und reiche Geschichte Besucher anzieht. Am Stadtrand erhebt sich auf einer Anhöhe die imposante Comburg, ein ehemaliges Benediktinerkloster, das mit seiner Stiftskirche St. Nikolaus und der gegenüberliegenden Kleincomburg einen faszinierenden Anblick bietet. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 7 Baden-Württemberg - Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Neckar bis nach Wertheim am Main führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das von seiner eindrucksvollen Burgruine überragte Wertheim, das Kurmainzer Schloss in Tauberbischofsheim, die geschlossene Stadtanlage Schwäbisch Halls, das malerische Schorndorf, Esslingen mit der ältesten Fachwerkhäuserzeile ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Tauberbischofsheim** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Tauberbischofsheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Tauberbischofsheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Tauberbischofsheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Tauberbischofsheim** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Kurmainzisches Schloss, St. Martin, Marktplatz

Inmitten der malerischen Kulisse des Taubertals liegt die charmante Stadt Tauberbischofsheim an der Romantischen Straße. Hier, wo Geschichte und Schönheit Hand in Hand gehen, laden das Kurmainzische Schloss und weitere historische Sehenswürdigkeiten Besucher zu einer faszinierenden Zeitreise ein. Das imposante Kurmainzische Schloss, dessen Ursprünge bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen, ist das Herzstück der Altstadt. Hier begeistern nicht nur die prächtige Architektur, sondern auch der Türmersturm, der als Wahrzeichen der Stadt aus dem 13. und 15. Jahrhundert stammt und einen eindrucksvollen Blick über die Umgebung bietet. Entlang des Marktplatzes finden sich weitere Schätze der Geschichte in Form von liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern. Diese pittoreske Kulisse lädt dazu ein, durch die Gassen zu schlendern und das Flair längst vergangener Zeiten zu erleben. Die Kirche St. Martin zieht mit ihrer Schönheit und spirituellen Bedeutung Besucher in ihren Bann und verleiht der Stadt eine besondere Atmosphäre. Mit ihren gemütlichen Cafés und Restaurants sowie vielfältigen kulturellen Veranstaltungen bietet die Stadt ihren Gästen ein abwechslungsreiches Erlebnis, das lange in Erinnerung bleibt. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 7 Baden-Württemberg - Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Neckar bis nach Wertheim am Main führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das von seiner eindrucksvollen Burgruine überragte Wertheim, das Kurmainzer Schloss in Tauberbischofsheim, die geschlossene Stadtanlage Schwäbisch Halls, das malerische Schorndorf, Esslingen mit der ältesten Fachwerkhäuserzeile ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourismusbüro - Marktplatz 8 - 97941 Tauberbischofsheim - Telefon +49 (0) 9341 80333
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Waldenburg* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Waldenburg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Waldenburg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Waldenburg - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Waldenburg* - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Schloss Waldenburg, Stadtkirche, Lachnersturm, Stadtbefestigung

Die Stadt Waldenburg, idyllisch gelegen im Nordosten Baden-Württembergs, entfaltet ihre Schönheit vor allem durch das majestätische Schloss Waldenburg, das sich stolz auf einem Bergsporn erhebt. Ursprünglich als Burg im 13. Jahrhundert erbaut, wurde es im 16. und 17. Jahrhundert zu einem prächtigen Residenzschloss umgestaltet, wobei der alte Bergfried geschickt in die neue Architektur integriert wurde. Dieses imposante Bauwerk zeugt von der reichen historischen Vergangenheit der Stadt und ist ein absolutes Highlight für Besucher, die sich für Geschichte und Architektur begeistern. Neben dem Schloss gibt es in Waldenburg weitere Sehenswürdigkeiten von historischer Bedeutung zu entdecken. Die Stadtkirche, ein beeindruckendes sakraler Bauwerk, sowie der markante Lachnersturm und die gut erhaltene Stadtbefestigung verleihen der Stadt einen unverwechselbaren Charme. Ein Spaziergang entlang dieser historischen Relikte versetzt Besucher zurück in vergangene Zeiten und lädt dazu ein, die Geschichte der Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber hautnah zu erleben. Neben ihrer geschichtlichen Bedeutung ist Waldenburg auch als einziger Luftkurort im Hohenlohekreis bekannt. Die Lage der Stadt, hoch gelegen und von malerischer Natur umgeben, macht sie zu einem beliebten Ziel für Erholungssuchende und Naturliebhaber. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Weikersheim** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Weikersheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Weikersheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Weikersheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Weikersheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Weikersheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Weikersheim** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Weikersheim, Stadtbefestigung, Gänsturm, Stadtkirche, Schloss Laudenbach

Eingebettet in die reizvolle Region Heilbronn-Westfranken liegt Weikersheim, ein Ort von historischer Bedeutung und kulturellem Reichtum. An erster Stelle steht das prächtige Schloss Weikersheim, das Besucher aus aller Welt anzieht. Das Schloss besticht durch seine imposante Architektur und den bezaubernden Schlossgarten, der nach dem Vorbild der Gärten von Versailles gestaltet wurde. Mit seinen zwei kleinen Orangerien, den kunstvollen Springbrunnen und den skulpturalen Elementen lädt der Garten zu einem entspannten Spaziergang ein und versetzt Besucher zurück in vergangene Zeiten. Besonders sehenswert im Inneren des Schlosses sind der prunkvolle Festsaal und die reich verzierte Schlosskapelle, die von der glanzvollen Geschichte und dem künstlerischen Erbe der Region zeugen. Die gut erhaltene Stadtbefestigung sowie der markante Gänsturm und die eindrucksvolle Stadtkirche prägen das malerische Stadtbild und laden dazu ein, die Geschichte und die Kultur der Region zu erkunden. Nicht weit entfernt von Weikersheim liegt das idyllische Laudenbach, wo der markante Wohnturm des kleinen Schlosses und ein historischer Stadtturm die Besucher mit ihrer charmanten Ausstrahlung in den Bann ziehen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourismusbüro - Marktplatz 7 - 97990 Weikersheim -Telefon +49 (0) 7934 102-55
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Wertheim*** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Reiseführer Wertheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wertheim*** - Westfranken - Hohenlohe - Main - TauberReiseführer Wertheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wertheim*** - Westfranken - Hohenlohe - Main - TauberReiseführer Wertheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wertheim*** - Westfranken - Hohenlohe - Main - TauberReiseführer Wertheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wertheim*** - Westfranken - Hohenlohe - Main - TauberReiseführer Wertheim - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Wertheim*** - Region Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber

Sehenswürdigkeiten: Burgruine, historische Altstadt, Stadtbefestigung mit Türmen, Kloster Bronnbach, Baunachshaus, Grafschaftsmuseum, Hofgartenschlösschen, Schloss Kreuzwertheim

In der malerischen Region Westfranken, eingebettet zwischen Hohenlohe und dem Main-Tauber-Kreis, liegt die ehemalige Residenzstadt Wertheim, eine wahre Perle historischer und kultureller Schätze. Als nördlichste Stadt Baden-Württembergs und größte im Main-Tauber-Kreis vereint Wertheim eine faszinierende Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. Allen voran ragt die imposante Burgruine Wertheim als Wahrzeichen der Stadt empor, ein eindrucksvolles Relikt aus vergangenen Zeiten, das Besucher in seine faszinierende Geschichte entführt. Die historische Altstadt mit ihrer charmanten Atmosphäre und den pittoresken Fachwerkhäusern lädt zu einem gemütlichen Bummel ein, während die gut erhaltene Stadtbefestigung mit ihren Türmen ein beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Baukunst darstellt. Neben der beeindruckenden Architektur lockt auch das Kloster Bronnbach, eine ehemalige Zisterzienserabtei, mit seiner spirituellen Ruhe und seiner kunsthistorischen Bedeutung Besucher an. Ebenfalls sehenswert sind das Baunachshaus, das Grafschaftsmuseum und das Hofgartenschlösschen mit seinen privaten Kunstsammlungen, die Einblicke in die reiche Kulturgeschichte der Region bieten. Wertheim ist jedoch nicht nur ein Ort der Geschichte und Kultur, sondern auch ein Paradies für Naturliebhaber. Ein Großteil der Stadt liegt in einem Landschafts- und Naturschutzgebiet, das mit seiner malerischen Landschaft und seinen idyllischen Wegen zu erholsamen Spaziergängen und ausgedehnten Radtouren einlädt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Wertheim Am Spitzen Turm, 97877 Wertheim Tel. 09342-935090, www.tourist-wertheim.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Gedruckter Reiseführer - als Taschenbuch

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes rund um den Bodensee

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer BodenseeSeit jeher übt der Bodensee auf seine Besucher eine große Anziehungskraft aus. Dieser Reiseführer Bodensee begleitet Sie über 273km am Ufer entlang durch drei Länder und präsentiert Ihnen einen See, der immer wieder anders, aber immer interessant ist. Schon in der Jungsteinzeit siedelten hier Menschen und bauten die berühmten Pfahlbausiedlungen. Heute ist die Region bekannt für ihr kulturelles Erbe, die Blumeninsel Mainau, die berühmten Zeppeline – und vieles mehr. Kulturbegeisterte können sich hier nicht satt sehen. Überall entlang des Sees findet man die Zeugen der Vergangenheit in Form von Kirchen, Klöstern, Fachwerkhäusern, Burgen und Schlössern. Die bedeutenden Kloster- und Kirchenanlagen auf der Reichenau mit ihren herausragenden mittelalterlichen Wandmalereien sind zum Welterbe der UNESCO erklärt worden. Die historische Altstadt Lindaus nimmt die gesamte Inselfläche ein und lässt nur Platz für den berühmten Inselbahnhof. Die Einfahrt in den sicheren Hafen bewachen Leuchtturm und Bayerischer Löwe. An der strategisch günstigen Engstelle zwischen den beiden Seen entwickelte sich Konstanz, das auf eine wechselvolle Geschichte von den ersten Pfahlbausiedlungen der Bronzezeit über die Römer und das Mittelalter bis heute zurückblicken kann. Ebenso zieht es Weinliebhaber und Gourmets an das 'Schwäbische Meer'. Das gemäßigte Klima und die Bodenbeschaffenheit..._/1W


online Reiseführer

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Bodensee-Oberschwaben' (1)

Reiseführer Baden-Württemberg - Bodensee-OberschwabenDie Region Bodensee-Oberschwaben liegt im äußersten Südosten des Bundeslandes Baden-Württemberg und umfasst den Bodenseekreis sowie die Landkreise Sigmaringen und Ravensburg. Sie grenzt an den Freistaat Bayern und Nachbarregionen sind Neckar-Alb, Schwarzwald-Baar-Heuberg, Hochrhein-Bodensee und die Region Donau-Iller. Prägend für die Landschaft der Region Bodensee-Oberschwaben sind neben Drumlinfeldern und Moränenwällen zahlreiche Seen und Moore im südlichen und nördlichen Federseeried. An landschaftlichen Attraktionen sind vor allem das württembergische Allgäu, der Naturpark Obere Donau und der malerische Bodensee erwähnenswert. Neben atemberaubenden Landschaften hat diese Region aber auch eine Vielzahl baulicher Sehenswürdigkeiten zu bieten, u.a. an der Oberschwäbischen Barockstraße. Da gibt es märchenhafte Schlösser und Burgen wie. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Bodensee und Hochrhein' (2)

Reiseführer Baden-Württemberg - Bodensee und HochrheinDie Region Bodensee-Hochrhein mit den Landkreisen Konstanz, Waldshut und Lörrach erstreckt sich vom Bodensee bis hin zum Dreiländereck um Basel an der Grenze zur Schweiz und zu Frankreich. Die überwiegend landwirtschaftlich geprägte Region umfasst das Hochrheintal, einen Teil der Markgräfler Rheinebene, den Klettgau, das Alb-Wutachgebiet sowie die markanten Vulkanschlote im Hegau, das Bodenseebecken und die westlichen Ausläufer des Oberschwäbischen Hügellandes. Der Landkreis Konstanz präsentiert sich mit traumhaften Landschaftszielen wie der Klosterinsel Reichenau, einem Kleinod im Untersee und heute größte Insel im Bodensee sowie der Blumeninsel Mainau, ein Muss für jeden Hobbygärtner. Auch das Angebot an baulichen Sehenswürdigkeiten ist mannigfaltig, z. B. mit der Festung Hohentwiel, dem Wahrzeichen Singens oder der historischen Altstadt in. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Rhein-Neckar' (9)

Reiseführer Baden-Württemberg - Rhein-Neckar und Heilbronn-FrankenDie nach den beiden Flüssen Rhein und Neckar benannte Region Rhein-Neckar zählt seit 2005 zu den europäischen Metropolregionen und liegt zwischen den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Römer, Kelten und Salier hinterließen hier über viele Jahrhunderte nachhaltige Spuren. Von ihrer frühen Besiedlung vor mehr als 600.000 Jahren zeugt der Fund des 'Homo Heidelbergensis'. Landschaftlich geprägt ist diese Region von Rheinebene, Odenwald, Pfälzer Wald und der Bergstraße, die das kulturelle Leben zu jeder Zeit beeinflussten. Neben vielfältigen Landschaften mit drei Naturparks machen drei Welterbestätten, prachtvolle Schlösser, stattliche Burgen und Sakralbauten sowie mehrere Museen diese Region für Besucher attraktiv. Sehenswert sind die kurfürstlichen Residenzschlösser in Schwetzingen, Mannheim und Heidelberg sowie die Stadt. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Heilbronn - Neckar - Odenwald' (13)

Reiseführer Baden-Württemberg - Neckar-Alb und Donau-IllerDie Region Heilbronn-Neckar-Odenwald ist geprägt vom burgenreichen Neckartal und den tiefen Tälern, schroffen Felsen und ausgedehnten Wäldern des Odenwalds. Römer, Kelten und Salier hinterließen hier über viele Jahunderte nachhaltige Spuren. Neben vielfältigen Landschaften machen prachtvolle Schlösser, stattliche Burgen und Sakralbauten sowie zahlreiche Museen diese Region für Besucher attraktiv. Zur Vielzahl an Sehenswertem zählt die Götzenburg in Jagsthausen, die auf eine Burg aus dem 14./15. Jahrhundert zurückgeht. Auch bekannte Heilbäder wie Bad Wimpfen, Bad Rappenau und Bad Friedrichshall laden zu ausgiebigen Besuchen ein. Nicht zu vergessen sind die vielen Burganlagen, deren Anfänge aus dem Mittelalter bis heute erhalten sind, wie in Zwingenberg und Neckarzimmern. Eindrucksvoll präsentieren sich die archäologischen Ausgrabungsfunde des ehemaligen... _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber' (14)

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Westfranken - Hohenlohe - Main - TauberDen Nordosten Baden-Württembergs repräsentiert die Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber. Die einzigartige Landschaft ist geprägt von weiten Hochebenen mit von den Flüssen Kocher, Jagst, Main und Tauber tief eingeschnittenen Tälern. Römer, Kelten und Franken hinterließen hier über viele Jahunderte nachhaltige Spuren. Neben vielfältigen Landschaften machen prachtvolle Schlösser, stattliche Burgen und Sakralbauten sowie zahlreiche Museen diese Region für Besucher attraktiv. Zur Vielzahl an Sehenswertem zählen das prächtige Schloss Neuenstein mit Schlossmuseum im Innern und das Kloster von Schöntal, eine ehemalige Zisterzienserabtei aus dem 12. Jahrhundert. Weithin sichtbar auf hohen Bergspornen erheben sich die herrschaftlichen Schlossanlagen der Waldenburg und der Langenburg, die noch heute dem Fürstenhaus Hohenlohe als Wohnsitze ... _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Region Stuttgart'(11)

Reiseführer Baden-Württemberg - Region Stuttgart_und OstWürttembergDie Region Stuttgart gehört zur gleichnamigen europäischen Metropolregion, die wiederum eine von zwölf Metropolregionen Deutschlands ist. Mit der Landeshauptstadt Stuttgart liegt sie inmitten von Weinbergen, Hügeln, ausgedehnten Wäldern und Wiesen. Sie umfasst Landschaftsräume wie das Remstal, die Filder, das Albtrauf und das Neckartal. In der Region Stuttgart gibt es eine Reihe faszinierender Sehenswürdigkeiten, angefangen von mittelalterlichen Altstädten, einer Vielzahl wunderschöner Fachwerkbauten und zahlreichen Museen über kunstvolle Kirchen und historisch wertvolle Bauwerke bis hin zu zahlreichen modernen architektonischen Meisterwerken. Barocke Residenzen und prunkvolle Herrschaftssitze beeindrucken ebenso wie verlassene Ruinen und mittelalterliche Burgen. In Stuttgart locken die Automobilmuseen von Mercedes und Porsche und die. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Ostwürttemberg' (12)

Reiseführer Baden-Württemberg - Region Stuttgart_und OstWürttembergDie Region Ostwürttemberg hat kein eigentliches Oberzentrum, sondern wird durch die Städte Aalen, Ellwangen, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd als Mittelzentren repräsentiert. Aus allen Zeiten haben sich hier eindrucksvolle Zeugnisse erhalten. Beeindruckend ist der Meteoritenkrater bei Steinheim, der neben dem Nördlinger Ries die tektonischen Einwirkungen aus grauer Vorzeit erfahrbar macht. Die keltischen Wallanlagen auf dem Ipf bei Bopfingen zeugen von der keltischen Besiedlung und deren Macht. So wie die archäologisch dokumentierten Relikte des größten römischen Reiterkastells bei Aalen, die das zugehörige Museum informativ präsentiert, von den Einflüssen der Römer in dieser Region berichten. Nach dem Zusammenbruch des römischen Reiches und der Völkerwanderungszeit erlangte die Region mit der Ausbreitung des Christentum weiter große Bedeutung wie die. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Mittlerer-Oberrhein und Südlicher-Oberrhein' (5)

Reiseführer Baden-Württemberg 1Das Bundesland Baden-Württemberg im Südwesten Deutschlands teilt sich in zwölf sogenannte Regionalverbände, u. a. mit dem Mittleren und Südlichen Oberrhein. Der Mittlere Oberrhein im Herzen des Oberrheingebietes umfasst die Landkreise Karlsruhe und Rastatt sowie die Stadtkreise Karlsruhe und Baden-Baden. Beide Regionen sind geprägt von landschaftlicher Vielfalt, vom Mittleren Oberrhein mit dem Rhein als westliche Begrenzung, von der flachen Rheinebene, den sanften Hügeln des Kraichgaus und dem Schwarzwald. Der Südliche Oberrhein liegt in direkter Nachbarschaft zu Frankreich und zur Schweiz, was ihm sein südliches Flair verleiht. Inmitten dieser malerischen Landschaften findet sich auch die eine oder andere bauliche Attraktion. Sei es das stattliche Schloss in der Residenzstadt Rastatt, das Kurhaus mit Kurpark - die Hauptattraktion in Baden-Baden - , die Liebfrauenkirche und das. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Neckar-Alb und Donau-Iller' (6)

Reiseführer Baden-Württemberg - Neckar-Alb und Donau-IllerIm Herzen der Ballungszentren Stuttgart, München und Zürich liegt die Region Neckar-Alb, die auf eine über 40.000jährige Geschichte zurückblickt. Das betrifft insbesondere die Schwäbische Alb, das historische Zentrum der Region. Neckar-Alb präsentiert sich mit der landschaftlichen Vielfalt des Neckartales, des Albvorlandes und der Schwäbischen Alb. Neben natürlichen Besonderheiten punktet sie auch mit kulturhistorischen Reizen. Die Universitätsstadt Tübingen lockt mit ihrer mittelalterlichen Altstadt und einem der besterhaltenen Beginenhäuser Deutschlands und das barocke Fliederstädtchen Haigerloch lädt mit dem ältesten Gotteshaus Hohenzollerns, dem Schloss Haigerloch und dem Atomkellermuseum zu einem Besuch ein. Die grenzüberschreitende Region Donau-Iller im Herzen Europas gehört jeweils zur Hälfte zu Baden-Württemberg und Bayern. Naturräume wie die Schwäbische Alb mit ihren Tälern,. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Nordschwarzwald' (7)

Reiseführer Baden-Württemberg - NordschwarzwaldZwischen dem südlichen Freudenstadt, der französischen Grenze im Westen, der Stadt Karlsruhe im Norden und Stuttgart im Osten liegt der Nordschwarzwald, dessen Gipfel die Rheinebene um mehr als 1.000 m überragen. Prägend für die Region Nordschwarzwald im Herzen Baden-Württembergs sind atemberaubende Naturparadiese aus hügeligen und bergigen Landschaften mit romantischen Bächen, weitläufigen Nadelwäldern und ausgedehnten Wiesen. Aber auch Kunst- und Kulturinteressierte kommen bei einem Ausflug zu den beschaulichen Ortschaften dieser Region mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf ihre Kosten. Da sind beispielsweise die über 900 Jahre alte Benediktinerabtei in Alpirsbach, das Haus des Gastes, ein eindrucksvolles Badgebäude in Bad Wildbad oder der größte umbaute Marktplatz Deutschlands in Freudenstadt. Liebevoll und fachkundig. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Hochschwarzwald'(8)

Reiseführer Baden-Württemberg 8 HochschwarzwaldDie Region Hochschwarzwald - Baar - Heuberg mit den Landkreisen Rottweil und Tuttlingen sowie dem Schwarzwald-Baar-Kreis grenzt an den Schweizer Kanton Schaffhausen. Sie erstreckt sich vom im Westen gelegenen Hochschwarzwald bis zur Schwäbischen Alb mit dem Großen Heuberg. Von den vielen sehenswerten Gebäuden sind vor allem die Ruine der Schenkenburg, eine der ältesten Burgen im Kinzigtal, das spätbarocke Augustinerkloster in Oberndorf am Neckar mit kunstvollen Deckenfresken oder eines der ältesten Renaissanceschlösser Süddeutschlands, das Wasserschloss Glatt in Sulz am Neckar, erwähnenswert. Aber auch Kunst- und Kulturinteressierte kommen bei einem Ausflug zu den beschaulichen Ortschaften dieser Region mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf ihre Kosten. Da sind beispielsweise die über 900 Jahre alte Benediktinerabtei in Alpirsbach. Von der. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Allgäu'

Das Allgäu gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Seine abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft zieht zahlreiche Gäste an, die die vielseitigen Aktivitäten vom Alpin- bis zum Wassersport und die kulturellen und kunstgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten schätzen. Neben den weltberühmten Königsschlössern ziehen prachtvolle Kirchen und Klöster die Besucher in ihren Bann. Zu entdecken sind auch viele gut erhaltene und liebevoll restaurierte historische Altstädte. Bereits die Römer nutzten die Vorteile der Region, bauten Straßen und Gutshöfe, deren Reste ausgegraben und zugänglich gemacht wurden. Die einmalige landschaftliche Vielfalt des Allgäus mit seinen Bergen, Seen und Naturdenkmälern bietet Ruhe suchenden und aktiven Naturliebhabern attraktive Angebote. Herrliche Wälder, Blumenwiesen, Wasserfälle und sanfte Hügel laden zu ausgiebigen Wanderungen ein. _/1W

Reiseführer Baden-Württemberg: Höllentalbahn im Südschwarzwald

Reiseführer Höllentalbahn im SüdschwarzwaldDie kürzeste Weg vom Oberrhein an die Donau führt über Freiburg durchs Höllental nach Neustadt im Schwarzwald, entlang der Gutach nach Löffingen und Hüfingen bis Donaueschingen an der Donau. Schon die spätere Königin Marie-Antoinette nahm vom Kaiserhof in Wien nach Paris mit der Kutsche diesen Weg. 1887 wurde auf dieser Route die Höllentalbahn gebaut. Es ist auch heute noch die kürzeste Strecke, wenn auch mit vielen Kurven auf der Östlichen Höllentalbahn. In Donaueschingen trifft die Höllentalbahn auf die Schwarzwaldbahn, die Offenburg an der Rheinstrecke Karlsruhe -- Basel mit Konstanz am Bodensee verbindet. Besonders sehenswert ist Freiburg am Ausgangspunkt der Bahnstrecke. Mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden wie dem spätromanischen Münster, dem spätgotischen Kaufhaus und den fünf mittelalterlichen Stadttoren bietet die Stadt. _/1W

Reiseführer 'Sehenswerte Romantische Straße: Würzburg - Rothenburg - Füssen'

Reiseführer Deutschland Romantische StraßeDie Romantische Straße ist die älteste und eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands. Die 413km lange Ferienstraße verläuft von Würzburg im Westen Frankens ins bayerische Schwaben nach Füssen. Bereits 1950 wurde sie eingerichtet und stellt seitdem eine attraktive Sightseeing-Route besonders für ausländische Touristen dar. Auf dem Weg von Würzburg nach Füssen führt die Romantische Straße durch einzigartige Landschaften mit herausragenden kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, romantischen Flusstälern und Bergen. Das Landschaftsbild wechselt von Flusstälern mit fruchtbarem Ackerland zu Wäldern, Wiesen und schließlich den Bergen. Die bekanntesten Orte an der Romantischen Straße sind die Bischofs- und Barockstadt Würzburg mit der Würzburger Residenz, Rothenburg ob der Tauber hoch über dem Taubertal, das idyllische Städtchen Dinkelsbühl mit seinem reizvollen,. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Deutschen Burgenstraße'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Deutschen Burgenstraße'Die Burgenstraße ist eine der ältesten deutschen Ferienstraßen, die bereits 1954 als touristische Arbeitsgemeinschaft gegründet wurde und als einzige in Ost-West-Richtung verläuft. Sie beginnt in Mannheim und durchquert die Regionen Rhein-Neckar - Heilbronn-Franken, die Region Mittelfranken, die Region Oberfranken und führt bis Bayreuth. Erst führte sie nur bis Nürnberg, wurde 1994 bis Prag verlängert und umfasst nun mehr als 1000km. Von der Konzeption her ist sie nicht als durchgängige Reiseroute angelegt. Sie zielt auf Touristen, die in kleinen Gruppen Interesse an den Attraktionen links und rechts der Straße haben. Über 70 romantische Burgen, märchenhafte Schlösser und Residenzen säumen wie glanzvolle Perlen den Weg und präsentieren sich als eindrucksvolle Zeugen der Vergangenheit. Mittelalterliche Stadtbilder, Klöster, kirchliche und profane Bauten verschiedenster. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Neckars'

Reiseführer entlang des NeckarsViele sehenswerte malerische Orte und Städte mit langer historischer Entwicklung liegen am Neckar. Um diese zu erkunden, lohnt eine Tour von den Höhen des Schwarzwalds entlang des Neckars durch viele kleine Orte zu den Großstädten Stuttgart, Heilbronn und Mannheim bis zur Mündung in den Rhein. Der Neckar hat eine Länge von 362km. Er entspringt auf der Baar bei Villingen-Schwenningen auf 705m ü.M. Zunächst fließt er zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb nach Nordosten, ab dem 'Neckarknie' bei Plochingen nordwestwärts bis nordwärts durch die Ballungsräume von Stuttgart und Heilbronn, dann ab Eberbach im Odenwald westwärts bis Heidelberg und schließlich in der Oberrheinischen Tiefebene nordwestwärts bis Mannheim. Hier mündet er auf 88m ü.M. in den Rhein. Der Neckar ist von Plochingen abwärts durch Staustufen schiffbar. Er fließt fast nur durch. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Donau'

Reiseführer DonauDie beiden Quellflüsse Brigach und Breg vereinigen sich bei Donaueschingen in Baden-Württemberg und bilden von dort an die Donau. Bis zur Mündung ins Schwarze Meer legt sie fast 2900km durch zehn europäische Länder zurück. Ihre wichtigsten Zuflüsse sind Iller, Lech, Isar, Inn, Enns, March, Waag, Drau, Theiß, Save, Große Morawa, Olt und Prut. Bereits für die Römer war die Donau ein wichtiger Grenzfluss, aber auch wie in den weiteren Jahrhunderten Verkehrs- und Wirtschaftsweg. Über die Donau und an ihr entlang erschlossen irische Mönche den Osten. Es gründeten sich mächtige Abteien und Klöster an strategisch günstigen Plätzen und wurden zu Keimzellen der europäisch-christlichen Zivilisation. Hierzu zählen die Erzabtei Beuron und die am Eingang zur klammartigen Weltenburger Enge errichtete Abtei Weltenburg. Bedeutende Bauwerke wie das Fürstenschloss der Hohenzollern in Sigmaringen, das. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes am Hochrhein, Stein am Rhein -- Schaffhausen -- Basel - Baden-Württemberg

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Hochrhein, Stein am Rhein -- Schaffhausen -- BaselIn weiten Teilen bildet der Hochrhein die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz. Im Norden erhebt sich der Schwarzwald und im Süden breitet sich das Schweizer Mittelland mit den Kantonen Aargau, Zürich und Thurgau aus. Auf einer Strecke von etwa 140km überwindet der Fluss 143 Höhenmeter von Stein am Rhein bis Basel. Allein in Schaffhausen am Rheinfall werden auf einer Breite von 150m 22m überwunden. Der Rhein verlässt den Untersee bei Stein am Rhein und fließt als Hochrhein duch Diessenhofen, Schaffhausen, Waldshut, Laufenburg und Bad Säckingen bis nach Basel, wo er am Rheinknie aus seiner strikten Ost-West-Richtung mit einem 90°-Knick gen Norden abbiegt. Der natürliche Flusslauf durch teilweise enge schluchtartige Passagen wird von zahlreichen Wasserkraftwerken unterbrochen. Malerische Flussschlingen blieben beim Koster Rheinau, bei Koblenz und Tössegg erhalten. Die. _/1W

Reiseführer Deutsche Uhrenstraße - Baden-Württemberg

Reiseführer Deutsche UhrenstraßeDie Deutsche Uhrenstraße ist eine themenorientierte Ferienstraße, die auf 320km Länge durch Schwarzwald und Baar führt. Seit 1992 bringt sie interessierten Besuchern die Schwarzwälder Uhrenherstellung näher. Die Landschaften des mittleren und südlichen Schwarzwaldes und der Baar am Ostrand des Mittelgebirges bilden dazu einen eindrucksvollen Rahmen. Thematisch orientiert sich die Streckenführung an der Geschichte der Schwarzwälder Uhren, die bereits im 17. Jahrhundert beginnt und zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert ihre höchste Blütezeit erreichte. Die Entwicklung startete mit oft schmucklosen Zeitmessern. Nach und nach wurden die hölzernen Bauteile durch Metall ersetzt, wodurch die Uhren präziser und komplexer wurden. Die typischen Uhren der Anfangszeit wiesen Lackschilder und Schlagwerke auf. Erste Kuckucksuhren gibt es seit etwa 1850. An die Tradition des. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee - Baden-Württemberg

Reiseführer BodenseeDer Bodensee im Voralpenland wird von Ost nach West vom Rhein durchflossen. An den Bodensee grenzen auf deutscher Seite die Regionen Allgäu mit Lindau, Friedrichshafen mit dem Bodenseekreis und die Region Konstanz. Gegenüber am Schweizer Ufer liegen die Kantone Thurgau und Schaffhausen mit dem romantischen Stein am Rhein. Ganz im Osten grenzt Österreich an den Bodensee. Hier liegt die Stadt Brengenz im Bundesland Vorarlberg. Viele Sehenswürdigkeiten reihen sich rund um den Bodensee. Er bietet eine große Vielfalt an Ausflugszielen. Neben den Highlights wie die Blumeninsel Mainau, die Pfahlbauten in Unteruhldingen, die Insel Lindau und die Festspiele in Bregenz gibt es kleine und große Familienparks und Vergnügungsparks, Schlösser, Museen und historische Bauwerke. Der Name 'Bodensee' lässt sich auf den Ort Bodman zurückführen. Hier lag im frühen. _/1W

Reiseführer Schiffstour Bodensee: Konstanz -- Bregenz

Reiseführer Schiffstour BodenseeDiese attraktive Schiffstour auf dem Bodensee führt entlang des deutschen Ufers von Konstanz bis zum österreichischen Bregenz. Vom Hafen in Konstanz mit dem historischen Konzilsgebäude und der spektakulären Statue der Imperia geht es zunächst direkt über den See nach Meersburg. Auf einer Schleife durch den Obersee werden Unteruhldingen mit dem berühmten Pfahlbaumuseum, Überlingen mit seiner historischen Altstadt und die Blumeninsel Mainau mit dem über den See aufragenden Barockschloss angesteuert, bevor es zurück nach Meersburg mit seiner mittelalterlichen Silhouette geht. Von hier führt der Kurs entlang des nördlichen Ufers. Die nächsten Anlegestellen sind Hagnau, Immenstaad und Friedrichshafen mit seiner mächtigen Schlosskirche und dem Zeppelinmuseum. Über Eriskirch, Langenargen mit dem malerischen Schloss Montfort, Kressbronn, Nonnenhorn und Wasserburg _/1W

Reiseführer Schiffstour Bodensee: Rorschach -- Meersburg

Reiseführer Schiffstour Bodensee - Rorschach -- MeersburgDiese Schiffstour über den Bodensee führt von Rorschach am Schweizer Ufer entlang nach Kreuzlingen. Der Hafen in Rorschach liegt direkt am historischen Kornhaus. Nächster Halt am südlichen Ufer ist Horn mit seinem kleinen Schloss. Reichlich römische Relikte des ehemaligen Kastells und eine sehenswerte historische Altstadt mit alten Kirchen und dem fürstbischöflichen Schloss sind in Arbon zu besichtigen. Anmutige Fischerorte reihen sich weiter die Strecke entlang bis Kreuzlingen mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Von dort kreuzt die Route quer über den See und nimmt Kurs auf Uhldingen-Mühlhofen im Obersee. Nach kurzem Halt in Unteruhldingen mit dem berühmten Pfahlbaudorf und Museum wendet sich das Schiff westwärts zur Insel Mainau mit den außergewöhnlichen Garten- und Parkanlagen und dem majestätisch über dem See aufragenden Barockschloss. Wieder über den See wird als Ziel. _/1W

Reiseführer Schiffstour Bodensee: Konstanz -- Schaffhausen

Reiseführer Schiffstour Bodensee - Konstanz -- SchaffhausenDiese eindrucksvolle Route von Konstanz nach Schaffhausen führt durch den Untersee des Bodensees und ab Stein am Rhein entlang des Hochrheins bis nach Schaffhausen. Sie startet bereits in Kreuzlingen am Schweizer Ufer, legt dann aber zunächst in Konstanz an, um dann durch die Engstelle in den Untersee einzumünden. Vorbei an Gottlieben mit seinem Schloss und Ermatingen wird die Insel Reichenau angesteuert. Dabei bieten sich Ausblicke zur spätkarolingischen Kirche in St. Georg in Oberzell mit ihren Wandmalereien und dem Schloss Königsegg in Mittelzell. Nun geht die Fahrt zurück ans Schweizer Ufer nach Salenstein mit seinen zahlreichen Schlössern. Über Berlingen, noch schweizerisch, geht es zurück ins deutsche Gaienhofen. Der Nächste Anleger liegt wieder in der Schweiz im mittelalterlichen Steckborn. Es folgen mehrere Wechsel zum nördlichen und südlichen Ufer, bevor das. _/1W

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag