Reiseführer Europa

Reiseführer back

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 3'
Region Rhein-Neckar und Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Sehenswertes Baden-Württemberg 3 Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 3' - Region Rhein-Neckar und Region Heilbronn-Franken

Reiseführer Rhein-Neckar - Heilbronn-Franken mit Bad Friedrichshall - Bad Rappenau - Bad Wimpfen - Beilstein - Crailsheim - Eberbach - Eppingen - Gundelsheim - Haßmersheim - Heidelberg - Heinsheim - Ilvesheim - Jagsthausen - Ladenburg - Laufen am Neckar - Mannheim - Mosbach - Neckarbischofsheim - Neckarsulm - Neckarzimmern - Neuenstein - Obersontheim - Obrigheim - Osterburken - Schöntal - Schwäbisch Hall - Schwetzingen - Untergruppenbach - Waldenburg - Walldürn - Weikersheim - Wertheim - Zwingenberg

Reiseführer Rhein-Neckar und Region Heilbronn-Franken Kartengrundlage (c) GoogleMaps - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

Inhaltsverzeichnis Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 3'

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten

  *     sehenswert, wenn am Reiseweg

  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher

  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Region Rhein-Neckar

  • Eberbach

  • Heidelberg ***

  • Heinsheim

  • Ilvesheim

  • Ladenburg **

  • Mannheim **

  • Neckarbischofsheim

  • Schwetzingen **

  • Weinheim ***

Region Heilbronn-Westfranken

  • Adelsheim *

  • Bad Friedrichshall *

  • Bad Mergentheim ***

  • Bad Rappenau

  • Bad Wimpfen ***

  • Beilstein

  • Brackenheim *

  • Buchen *

  • Crailsheim

  • Creglingen *

  • Eppingen **

  • Forchtenberg **

  • Gundelsheim *

  • Haßmersheim

  • Heilbronn ***

  • Jagsthausen *

  • Külsheim *

  • Lauda-Königshofen *

  • Lauffen am Neckar *

  • Morsbach ***

  • Neckarsulm *

  • Neckarzimmern

  • Neuenstein *

  • Obersontheim *

  • Obrigheim

  • Osterburken *

  • Schöntal *

  • Schwäbisch Hall ***

  • Schwaigern *

  • Tauberbischofsheim **

  • Untergruppenbach

  • Waldenburg *

  • Walldürn *

  • Weikersheim ***

  • Wertheim ***

  • Zwingenberg *

Impressum:

Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder

© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zustellen.

Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Reiseführer informieren, melden Sie sich an.
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

Reisetipps-Europa APP


nach oben


Region Rhein-Neckar

Reiseführer Rhein-Neckar und Region Heilbronn-Franken Kartengrundlage (c) GoogleMaps - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

Region Rhein-Neckar

Die nach den beiden Flüssen Rhein und Neckar benannte Region Rhein-Neckar zählt seit 2005 zu den europäischen Metropolregionen und liegt zwischen den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Römer, Kelten und Salier hinterließen hier über viele Jahunderte nachhaltige Spuren. Von ihrer frühen Besiedlung vor mehr als 600.000 Jahren zeugt der Fund des 'Homo Heidelbergensis'. Landschaftlich geprägt ist diese Region von Rheinebene, Odenwald, Pfälzer Wald und der Bergstraße, die das kulturelle Leben zu jeder Zeit beeinflussten. Neben vielfältigen Landschaften mit drei Naturparks machen drei Welterbestätten, prachtvolle Schlösser, stattliche Burgen und Sakralbauten sowie mehrere Museen diese Region für Besucher attraktiv. Sehenswert sind die kurfürstlichen Residenzschlösser in Schwetzingen, Mannheim und Heidelberg sowie die Stadt Ladenburg, die für ihre wunderschöne spätmittelalterliche Altstadt bekannt ist.


==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Eberbach - Region Rhein-Neckar

Reiseführer Eberbach - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Eberbach'

Eberbach - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Ruine Burg Eberbach, Pulverturm

Die Stadt Eberbach liegt an der romantischen Burgenstraße in der reizvollen Landschaft des Naturparks Neckartal-Odenwald, am Fuße des Katzenbuckels. Gegründet wurde die Stadt im Jahre 1227. Neben zahlreichen historischen Fachwerkbauten und der Ruine der Burg Eberbach fallen vor allem die vier gut erhaltenen Stadttürme auf, der Pulverturm, - ein zweiflügeliger Eckturm -, der Rosenturm - der älteste und einzige runde Turm der Stadtbefestigung -, der Haspelturm in dem heute ein Zinnfigurenkabinett untergebracht ist und der Blaue Hut, der kleinste der vier Türme.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Heidelberg*** - Region Rhein-Neckar

Reiseführer Heidelberg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Heidelberg

Reiseführer Heidelberg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Heidelberg

Reiseführer Heidelberg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Heidelberg

Reiseführer Heidelberg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Heidelberg

Reiseführer Heidelberg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Heidelberg

Reiseführer Heidelberg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Heidelberg

Reiseführer Heidelberg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Heidelberg

Heidelberg*** - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Heidelberger Schlossruine, Brückentor, Heiliggeistkirche, Königstuhl, Haus zum Ritter, Universität, Tiefburg in Handschuhsheim

Die Gründung der kurpfälzischen Stadt Heidelberg zwischen Königsstuhl und Gaisberg erfolgte im 12. Jahrhundert. Zu ihren bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zählt die Ruine des Heidelberger Schlosses mit weitläufigem Schlossgarten, die sich über der barocken Altstadt erhebt. Sie ist das Wahrzeichen der Stadt und zugleich bedeutendste Ruine Deutschlands. Das Schloss wurde einst als wehrhafte Burg errichtet und später zu einer prachtvollen Residenz ausgebaut. Unweit des Schlosses steht die Heiliggeistkirche, deren Fassade zusammen mit dem Schloss das Stadtbild prägt.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Heinsheim - Region Rhein-Neckar

Reiseführer Heinsheim - Region Rhein-Necka Reiseführer 'Sehenswertes Heinsheim

Heinsheim - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: Burg Ehrenberg

Am Ostrand des Kraichgaus liegt das kleine Dörfchen Heinsheim. Archäologische Funde aus der jüngeren Altsteinzeit sind Zeugen der frühen Besiedlung des Gemeindegebietes. Hauptsehenswürdigkeit des Ortes ist Burg Ehrenberg, eine ab dem 12. Jahrhundert. oberhalb der Ortschaft errichtete Höhenburg. Ältester Teil der Burg ist die Ringmauer, die um die Kernburg herum errichtet wurde und eine Stärke von etwa 2 m aufweist. Südlich der Ringmauer befindet sich die Burgkapelle St. Alban aus dem Jahre 1602, die Teil der Burg ist.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ilvesheim - Region Rhein-Neckar

Reiseführer Ilvesheim - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Ilvesheim

Ilvesheim - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: Schloss Ilvesheim

Das schönste Gebäude in Ilvesheim ist wohl das gleichnamige barocke Schloss Ilvesheim. Es wurde im 18. Jahrhundert von der Familie Hundheim errichtet und beherbergt heute eine staatliche Blindenschule.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ladenburg** - Region Rhein-Neckar

Reiseführer Ladenburg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Ladenburg

Reiseführer Ladenburg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Ladenburg

Reiseführer Ladenburg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Ladenburg

Reiseführer Ladenburg - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Ladenburg

Ladenburg** - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Bischofshof, röm. Burgus, Stadtmauer, Benz-Haus, St. Gallus

Ladenburg ist für seine schöne spätmittelalterliche Altstadt bekannt, die noch von Resten der Stadtmauer von um 1200 umgeben ist. Im ehemaligen Bischofshof ist das Lobdengau-Museum untergebracht, das die Geschichte der Stadt seit keltischer Zeit dokumentiert. Bis in karolingische Zeit gehen die Anfänge der Sebastianskapelle auf dem Areal des Bischofshofes zurück. Die gotische St. Gallus-Kirche mit ihrer Krypta aus dem 11. Jahrhundert. steht am Rand des ehemaligen römischen Forums. Ladenburg ist auch die Wirkungsstätte des Automobilpioniers Carl Benz.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Mannheim** - Region Rhein-Neckar

Reiseführer Mannheim - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Mannheim

Reiseführer Mannheim - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Mannheim

Reiseführer Mannheim - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Mannheim

Mannheim** - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: Schloss, Wasserturm, Friedrichsplatz, Museen

An einer der traditionsreichsten Ferienstraße, der sogenannten Burgenstraße liegt die Universitäts- und einstige Residenzstadt Mannheim, eine Stadt voller Kontraste. Ihre Besiedlungsgeschichte nahm bereits in frühgeschichtlicher Zeit ihren Anfang. Im Herzen der Stadt erhebt sich die größte barocke Schlossanlage Deutschlands, das prunkvolle Barockschloss Mannheim. Es beherbergt heute die Universität und ein Schlossmuseum. Nicht minder sehenswert ist das Wahrzeichen Mannheims, der monumentale Wasserturm auf dem Friedrichsplatz, eine der attraktivsten Jugendstilanlagen Europas.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Neckarbischofsheim - Region Rhein-Neckar

Reiseführer Neckarbischofsheim - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Neckarbischofsheim

Neckarbischofsheim - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: Altes Schloss, St. Salvator, Neues Schloss

Die Kleinstadt Neckarbischofsheim im Tal des Krebsbachs besticht mit zahlreichen sehenswerten Baudenkmälern. Das älteste erhaltene Bauwerk der Stadt ist das Alte Schloss, dessen Bau auf eine im Jahr 1274 erwähnte Burg zurückgeht. Bei umfassenden Restaurierungsarbeiten zwischen 1976 und 1978 wurden beeindruckende Malereien entdeckt und freigelegt. Dort, wo einst die Vorburg stand, wurde im 19. Jahrhundert das Neue Schloss errichtet, das heute ein Hotel beherbergt.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schwetzingen** - Region Rhein-Neckar

Reiseführer Schwetzingen - Region Rhein-Neckar Reiseführer 'Sehenswertes Schwetzingen

Schwetzingen** - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: Schloss Schwetzingen, Schlossgarten

Im Nordwesten Baden-Württembergs liegt die im Jahre 766 erstmals erwähnte Kultur- und Spargelstadt Schwetzingen. Besonders bemerkenswert hier ist das Schloss im Herzen der Stadt, eine ehemalige Sommerresidenz und Wahrzeichen Schwetzingens. Zum Schloss gehört ein prächtiger, barocker Schlossgarten, in dem sich ein Rokokotheater, eine Orangerie, ein Badhaus mit kostbarer Innenausstattung, der sogenannte Apollotempel mit Heckentheater, der Minerva-Tempel, eine Moschee aus dem 18. Jahrhundert. und der Arionbrunnen befinden.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Weinheim*** - Region Rhein-Neckar

Reiseführer Haßmersheim - Region Neckar-Odenwald Reiseführer 'Sehenswertes Weinheim'

Reiseführer Haßmersheim - Region Neckar-Odenwald Reiseführer 'Sehenswertes Weinheim'

Reiseführer Haßmersheim - Region Neckar-Odenwald Reiseführer 'Sehenswertes Weinheim'

Reiseführer Haßmersheim - Region Neckar-Odenwald Reiseführer 'Sehenswertes Weinheim'

Weinheim***

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, Schloss, Deutschordenshaus, Blauer Hut, Wachenburg, Ruine Windeck

Die 'Zweiburgenstadt' Weinheim, die nördlichste Stadt an der badischen Bergstraße, beeindruckt mit einer hübschen historischen Altstadt, in der sich viele prächtige Bauwerke aneinanderreihen, darunter das Schloss mit Bauteilen unterschiedlicher Epochen und das Alte Rathaus. Nicht minder sehenswert sind der Blaue Hut, der älteste Teil der Stadtbefestigung und die Wachenburg aus dem 20. Jahrhundert auf dem gleichnamigen Berg.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 7 Baden-Württemberg - Nord

Vom Neckar bis an nach Wertheim am Main führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das von seiner eindrucksvollen Burgruine überragte Wertheim, das Kurmainzer Schloss in Tauberbischofsheim, die geschlossene Stadtanlage Schwäbisch Halls, das malerische Schorndorf, Esslingen mit der ältesten Fachwerkhäuserzeile Deutschlands, der Wehrgang der Stadtbefestigung von Waiblingen, die Stiftskirche St. Pankratius in Backnang, die Schillerstadt Marbach, die Fachwerkarkaden des Bietigheimer Schlosses, das eindrucksvolle Rathaus von Markgröningen, das bunte Fachwerk in Leonberg, Schloss Kaltenstein über Vaihingen, die Klosterstadt Maulbronn, Markt und Rathaus von Besigheim, die auf den Grundmauern der Kaiserpfalz errichteten Stadt Bad Wimpfen und das romantische Mosbach im Odenwald.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben


Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Haßmersheim - Region Neckar-Odenwald Kartengrundlage (c) GoogleMaps - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

Region Heilbronn - Westfranken

Den Nordosten Baden-Württembergs repräsentiert die Region Heilbronn-Franken. Die einzigartige Landschaft ist geprägt von tiefen Tälern, schroffen Felsen, Muschelkalkesbenen und ausgedehnten Wäldern. Auch hier findet man eine Vielzahl an Sehenswertem wie das prächtige Schloss Neuenstein mit Schlossmuseum im Innern, Kloster von Schöntal, eine ehemalige Zisterzienserabtei aus dem 12. Jahrhundert, oder die Götzenburg in Jagsthausen, die auf eine Burg aus dem 14./15. Jahrhundert zurückgeht.


==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Adelsheim* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Haßmersheim - Region Neckar-Odenwald Reiseführer 'Sehenswertes Adelsheim

Reiseführer Haßmersheim - Region Neckar-Odenwald Reiseführer 'Sehenswertes Adelsheim

Adelsheim* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Oberschloss, Unterschloss, historisches Rathaus, Kirche, Stadtturm

In der Gemeinde Adelsheim an der Mündung der Kirnau, fallen insbesondere das Oberschloss aus dem 16. Jahrhundert und das anstelle einer einstigen Wasserbug erbaute barocke Unterschloss aus dem 18. Jahrhundert ins Auge. Einen Abstecher wert ist auch der Stadtturm, ein rekonstruierter Wehrturm.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Friedrichshall* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Haßmersheim - Region Neckar-Odenwald Reiseführer Bad Friedrichshall

Reiseführer Haßmersheim - Region Neckar-Odenwald Reiseführer Bad Friedrichshall

Bad Friedrichshall* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Lehen, Greckenschloss, Altes Rathaus, Wirtschaftshof

Die Stadt Bad Friedrichshall liegt an den Mündungen von Kocher und Jagst im Nordosten Baden-Württembergs. Zu ihren Sehenswürdigkeiten zählt u. a. das Schloss Lehen Kochendorf, eines von vier Schlössern der Stadt. Das Schloss geht auf eine alte Wasserburg aus dem 16. Jahrhundert. zurück. Auffallend sind auch das in Fachwerkbauweise im 16. Jahrhundert. erbaute Alte Rathaus und der Meiereihof des um 1600 erbauten Greckenschlosses in Kochendorf.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Mergentheim*** - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Bad Mergentheim

Reiseführer Bad Mergentheim

Reiseführer Bad Mergentheim

Reiseführer Bad Mergentheim

Bad Mergentheim*** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Deutschordensschloss, historischer Marktplatz, Altes Rathaus, Barockkirche

Das bezaubernde Bad Mergentheim in Hohenlohe, lockt die Besucher mit dem Deutschordensschloss aus dem 12. Jahrhundert, der Barockkirche und dem Rathaus, dem Wahrzeichen der Stadt. Im Herzen des Bad Mergentheimer Kurparks stehen die Wandelhalle und ein Trinktempel, die heute als Begegnungsstätte und Veranstaltungsort dienen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourismusbüro - Marktplatz 1 - 97980 Bad Mergentheim - Telefon +49 (0) 7931 57-4815

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Rappenau - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Bad Rappenau

Bad Rappenau - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Burg Ehrenberg, Wasserschloss Rappenau

Im nordöstlichen Kraichgau im Nordwesten Baden-Württembergs liegt die im Jahre 1343 erstmals urkundlich erwähnte Gemeinde Bad Rappenau. Neben dem wunderschönen Wasserschloss aus dem 17. Jahrhundert, dem Wahrzeichen der Stadt ist auch die Burg Ehrenberg mit Bergfried aus dem Jahr 1235 im Stadtteil Heinsheim ein lohnendes Ausflugsziel. Die Vorburg stammt aus dem 17./18. Jahrhundert. und die Burgkapelle wurde im Jahre 1602 erbaut und 1776 im barocken Stil umgebaut.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Wimpfen*** - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Bad Wimpfen

Reiseführer Bad Wimpfen

Reiseführer Bad Wimpfen

Reiseführer Bad Wimpfen

Bad Wimpfen*** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Palas, Roter Turm, Hohenstaufentor, Steinhaus, Wormser Hof, Nürnberger Türmchen, Riesenhaus, Kalvarienberg

Die einstige mittelalterliche Stauferpfalz und heutige Kurstadt Bad Wimpfen liegt am linken Neckarufer. Die geschichtsträchtige Stadt beherbergt eine Vielzahl gut erhaltener und gepflegter Fachwerkhäuser wie das Haus Höckl aus dem 15./16. Jahrhundert. oder ein dreigeschossiger Fachwerkbau aus dem späten 16. Jahrhundert. in Wimpfen am Berg, das häufig auch 'Schmuckkästchen' genannt wird. Beeindruckend sind auch das Nürnberger Türmchen und gleich daneben der Rote Turm im Burgviertel sowie das Hohenstaufentor, einst südlicher Zugang zur Kaiserpfalz.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 7 Baden-Württemberg - Nord

Vom Neckar bis an nach Wertheim am Main führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das von seiner eindrucksvollen Burgruine überragte Wertheim, das Kurmainzer Schloss in Tauberbischofsheim, die geschlossene Stadtanlage Schwäbisch Halls, das malerische Schorndorf, Esslingen mit der ältesten Fachwerkhäuserzeile Deutschlands, der Wehrgang der Stadtbefestigung von Waiblingen, die Stiftskirche St. Pankratius in Backnang, die Schillerstadt Marbach, die Fachwerkarkaden des Bietigheimer Schlosses, das eindrucksvolle Rathaus von Markgröningen, das bunte Fachwerk in Leonberg, Schloss Kaltenstein über Vaihingen, die Klosterstadt Maulbronn, Markt und Rathaus von Besigheim, die auf den Grundmauern der Kaiserpfalz errichteten Stadt Bad Wimpfen und das romantische Mosbach im Odenwald.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Beilstein - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Beilstein

Beilstein - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Burg Hohenbeilstein

Am Fuße der Löwensteiner Berge liegt das idyllische Weinstädtchen Beilstein, das im Jahre 1245 erstmals erwähnt wurde. Seine Gründung ist eng mit der Burg Hohenstein verbunden. Diese wurde im 11. Jahrhundert errichtet, zerfiel jedoch bereits im 16. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert wurden Teile der Anlage wieder hergestellt. Heute beherbergt sie neben einem Restaurant auch eine Falknerei. Auf halber Höhe zwischen Burg und Ort erhebt sich das Untere Schloss, das auf einen im 16. Jahrhundert. erbauten Amtshof zurückgeht.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Brackenheim* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Brackenheim

Reiseführer Brackenheim

Brackenheim* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Ruine Neipperg, historische Altstadt, Schloss, Rathaus, Schloss Stocksberg

Von der Tausende Jahre alten Geschichte der Stadt Brackenheim an der Zaber zeugen Bauwerke wie die Ruine Neipperg auf einem Bergsporn oberhalb von Brackenheim. Weitere Zeitzeugen sind das Schloss im Süden der Altstadt und das Schloss Stocksberg im gleichnamigen Ortsteil, beide aus dem 16. Jahrhundert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Buchen* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Buchen

Reiseführer Buchen

Buchen* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Museumshof, Stadtturm, hist. Rathaus

Das an der Siegfriedstraße gelegene Buchen, das dank seiner vielen Kapellen und Bildstöcke auch 'Madonnenländchen' genannt wird, beeindruckt mit einer reizvollen Altstadt und Sehenswerten wie dem historischen Rathaus und dem Stadtturm, einen von einst vier Tortürmen der Stadtbefestigung.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Crailsheim - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Crailsheim

Crailsheim - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Liebfrauenkirche, Zeughausturm

Eingebettet in die malerische Landschaft Hohenlohes im Nordosten der Region Neckar-Hohenlohe-Schwäbischer Wald liegt die geschichtsträchtige Stadt Crailsheim. Auf dem Marktplatz der Stadt erheben sich in direkter Nachbarschaft zwei Türme. Einer von ihnen ist der 58 m hohe Turm des Rathauses, der einst als Kornspeicher diente und heute als höchstes Reformationsdenkmal weltweit gilt. Der Zweite gehört zur 1393 geweihten Liebfrauenkirche. Deren Zwiebelhaube stammt aus dem Jahr 1727. Zwei weitere markante Türme sind der Zeughausturm am westlichen Altstadtrand, der Teil der ehemaligen Stadtbefestigung war, und der Diebsturm, der zu einer Wasserburg gehörte.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Creglingen* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Creglingen

Reiseführer Creglingen

Creglingen* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Romschlössle, Alte Apotheke, Stadtmauer, Feuerwehrmuseum im Schloss Waldmannshofen, Herrgottskirche mit Riemenschneider-Altar

Das tauberfränkische Creglingen liegt an der Romantischen Straße und wurde nach dem Vorbild seiner Nachbarstadt Rothenburg ob der Tauber befestigt. Drei Wehrtürme und ein Stück Wehrmauer zieren heute noch den Altstadtbereich, der auch Straßencafes ausweist. In der heutigen Flächengemeinde dominiert eine Landschaft mit reizvollen Wiesentälern, idyllisch gelegenen Dörfern, viel Wald und Wasser, kurz: Natur pur und viel Platz für naturnahe Betätigung wie Wandern und Radeln auf Rundtouren durch die Creglinger Seitentäler.
Sehenswert sind die Creglinger Altstadt, das Zisterzienserinnenkloster Frauental, die Herrgottskirche mit dem Riemenschneider-Altar, die Oktagonkapelle Standorf, das Fingerhutmuseum, das Feuerwehrmuseum Schloss Waldmannshofen, das Jüdische Museum, das Lindleinturmmuseum und vieles mehr. Jeden Tag neue Erlebnisse ermöglichen ein Urlaub auf dem Bauernhof, Angeln, Radtouren auf dem Taubertal- und der Gaubahn-Radweg. Unterkunft findet man in Gasthäusern, Ferienwohnungen, Campingplatz und Jugendherberge. Kreativangebote gibt es im Bereich, Backen, Wursteln und Wellness. Barfuss die Natur entdecken, dies ermöglichen die verschiedenen Oberflächen des Barfußpfades am Freizeitpark in Münster. Wasserspielplatz, Badesee, Liegewiese, Kiosk usw. sind natürlich auch vorhanden.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information - Bad Mergentheimer Straße 14 - 97993 Creglingen - Tel. +49(0)7933-631

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Eppingen** - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Eppingen

Reiseführer Eppingen

Reiseführer Eppingen

Eppingen** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Pfeifferturm, Alte Universität, Altes Rathaus, Baumannsches Haus

Die 1000-jährige Fachwerkstadt Eppingen liegt westlich von Heilbronn in Baden-Württemberg an der südlichsten Route der Deutschen Fachwerkstraße. Einzigartig in ganz Deutschland ist ein Fachwerklehrpfad, der mitten durch die Stadt führt und dem Besucher an neun Stationen die eindrucksvollen Fachwerkkonstruktionen näher bringt. Ebenso wie den Stadtkern prägen auch viele Fachwerkbauten die malerische Altstadt. Hier sind besonders das Baumannsche Haus aus dem Jahr 1582, bäuerliche Modellhöfe in der Rappenauer-, Brettener- und Adelshofener Straße, das sogenannte Linsenviertel, eine ehemalige Tagelöhnersiedlung, das Sudhaus in der Nähe des Rathauses und die WallfahrtsKirche Ottilienberg aus dem 15. Jahrhundert sehenswert. Neben der beeindruckenden Vielzahl wunderschöner Fachwerkhäuser verfügt das Reiseziel Eppingen über mehrere Museen wie das Bauernmuseum im Ortsteil Richen, das Steinhauermuseum in Mühlbach sowie die Weinstube in Kleingartach. All dies lohnt eine Reise nach Eppingen und in seine nähere Umgebung. Aktiv kann man seinen Urlaub im Hallenbad der Stadt, beim Reiten, Wandern, Radfahren oder auf den umliegenden Golfplätzen verbringen. Wer sich mehr für Kunst und Kultur interessiert, kann die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Eppingens besichtigen. Sehr viele erhaltenen Baudenkmale befinden sich im historischen Stadtkern. Der Pfeifferturm ist Wahrzeichen der Stadt und stammt aus dem 13. Jahrhundert. In der Alten Universität aus dem 15. Jahrhundert ist heute ein Museum untergebracht. Sehenswert sind auch mehrere historische Kirchengebäude sowie das im Weinbrenner-Stil erbaute Rathaus und das Schul- und Behördenviertel, das zwischen 1859 und 1910 entstand.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 7 Baden-Württemberg - Nord

Vom Neckar bis an nach Wertheim am Main führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das von seiner eindrucksvollen Burgruine überragte Wertheim, das Kurmainzer Schloss in Tauberbischofsheim, die geschlossene Stadtanlage Schwäbisch Halls, das malerische Schorndorf, Esslingen mit der ältesten Fachwerkhäuserzeile Deutschlands, der Wehrgang der Stadtbefestigung von Waiblingen, die Stiftskirche St. Pankratius in Backnang, die Schillerstadt Marbach, die Fachwerkarkaden des Bietigheimer Schlosses, das eindrucksvolle Rathaus von Markgröningen, das bunte Fachwerk in Leonberg, Schloss Kaltenstein über Vaihingen, die Klosterstadt Maulbronn, Markt und Rathaus von Besigheim, die auf den Grundmauern der Kaiserpfalz errichteten Stadt Bad Wimpfen und das romantische Mosbach im Odenwald.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Forchtenberg** - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Forchtenberg

Reiseführer Forchtenberg

Reiseführer Forchtenberg

Forchtenberg** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Würzburger Tor, Ruine Forchtenberg

An der Mündung der Kupfer liegt das malerische Städtchen Forchtenberg. Den nördlichen Zugang zur denkmalgeschützten, historischen Altstadt und zum mittelalterlichen Stadtkern bildet das Würzburger Tor. Die Altstadt liegt am Hang eines Bergsporns auf dem sich die Burg Forchtenberg, die Ruine einer mittelalterlichen Höhenburg erhebt.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 7 Baden-Württemberg - Nord

Vom Neckar bis an nach Wertheim am Main führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das von seiner eindrucksvollen Burgruine überragte Wertheim, das Kurmainzer Schloss in Tauberbischofsheim, die geschlossene Stadtanlage Schwäbisch Halls, das malerische Schorndorf, Esslingen mit der ältesten Fachwerkhäuserzeile Deutschlands, der Wehrgang der Stadtbefestigung von Waiblingen, die Stiftskirche St. Pankratius in Backnang, die Schillerstadt Marbach, die Fachwerkarkaden des Bietigheimer Schlosses, das eindrucksvolle Rathaus von Markgröningen, das bunte Fachwerk in Leonberg, Schloss Kaltenstein über Vaihingen, die Klosterstadt Maulbronn, Markt und Rathaus von Besigheim, die auf den Grundmauern der Kaiserpfalz errichteten Stadt Bad Wimpfen und das romantische Mosbach im Odenwald.



==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Gundelsheim* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Gundelsheim

Reiseführer Gundelsheim

Gundelsheim* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Horneck, Altes Spital, St. Nikolaus

Das liebenswerte Städtchen Gundelsheim am rechten Neckarufer war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt, was archäologische Funde beweisen. Das auch als Deutschordensstadt bezeichnete Gundelsheim beherbergt Sehenswertes wie das Schloss Horneck, das im 16. Jahrhundert. auf den Ruinen der Burg Horneck erbaut und im 18. Jahrhundert. barockisiert wurde. Beeindruckend sind auch ein Fachwerkbau mit Gewölbekeller aus dem Jahr 1607 und die Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, eine ehemalige Spitalkirche aus dem 15. Jahrhundert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Haßmersheim - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Haßmersheim

Haßmersheim - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Burg Guttenberg

Haßmersheim liegt im malerischen Neckartal. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit der Gemeinde ist Burg Guttenberg, eine spätmittelalterliche Höhenburg im Ortsteil Neckarmühlbach. Die Burg mit ihrem mächtigen Bergfried, dem Palas und Wachtürmen stammt aus dem 12. Jahrhundert, wurde im Gegensatz zu den meisten mittelalterlichen Burgen nie zerstört und ist bis heute bewohnt. Sie bietet beeindruckende Aussichten über Haßmersheim.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Heilbronn*** - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Heilbronn

Reiseführer Heilbronn

Reiseführer Heilbronn

Reiseführer Heilbronn

Heilbronn*** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historisches Rathaus mit astronomischer Uhr, Käthchenhaus mit Erker, Käthchen-Denkmal, Kilianskirche, Deutschhof, Fleischhaus, Siebenröhrenbrunnen, Götzenturm, Bollwerksturm, Wartbergturm

Die Ursprünge der Stadt Heilbronn gehen auf einen mittelalterlichen, fränkischen Königshof zurück. Zu ihren bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gehören das Rathaus mit der astronomischen Uhr und die Kilianskirche, deren älteste Bauteile aus dem 13. Jahrhundert stammen. Nicht minder attraktiv sind der Götzen- und Bollwerksturm, beide Teil der einst mächtigen Stadtmauer. Viel besucht ist auch der Wartbergturm aus dem 12. Jahrhundert, ein Aussichtsturm auf dem gleichnamigen Berg.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Jagsthausen* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Jagsthausen

Reiseführer Jagsthausen

Jagsthausen* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Götzenburg, Limeskastell, Rotes und Weisses Schloss, Altes Rathaus, Jakobuskirche

Vom um 160 n. Chr. errichteten römischen Limeskastell bei Jagsthausen fanden sich bei Ausgrabungen noch Mauerreste der Thermen. Die mittelalterliche Götzenburg, bis heute Wohnsitz der Freiherren von Berlichingen, wird von einem Park mit romantischer Ruinenarchitektur umrahmt und ist Ort der bekannten Burgfestspiele. Weitere sehenswerte Gebäude sind das Rote und das Weiße Schloss, das Alte Rathaus sowie die gotische Jakobuskirche.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Külsheim* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Külsheim

Reiseführer Külsheim

Külsheim* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Külsheim, Altes Rathaus, Katharinenkapelle

Auf den Höhen des wunderschönen Taubertals mit seinen wasserreichen Quellen liegt die charmante Brunnenstadt Külsheim, die bereits um 2.000 v. Chr. besiedelt war. Bei einem Rundgang durch den Ort bietet sich ein Abstecher zum ehrwürdigen Schloss Külsheim, einer mittelalterlichen Vierecksburg aus dem 12. Jahrhundert ebenso an wie ein Blick zum Alten Rathaus. Ein Hingucker ist auch die gotische Katharinenkapelle aus dem 15. Jahrhundert mit hölzernem, achteckigen Dachreiter.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Lauda-Königshofen* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Lauda-Königshofen

Reiseführer Lauda-Königshofen

Lauda Königshofen* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, ehemalige Klosterkirche Gerlachsheim, Barockbrücke Gerlachsheim

Die tauberfränkische Weinstadt Lauda Königshofen liegt im malerischen Taubertal. Der Ortsteil Lauda besticht. mit seiner historischen Altstadt, Resten der alten Stadtmauer und der gotischen Tauberbrücke. Die anderen Stadtteile locken mit sehenswerten Kirchen sowie zahlreichen gut restaurierten Gebäuden wie dem Winzerhaus oder dem 'Hohen Haus'.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourismusbüro - Marktplatz 1 - 97922 Lauda-Königshofen - Telefon +49 (0) 9343 501128

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Lauffen am Neckar* - Region Heilbronn / Heilbronn-Franken

Reiseführer Lauffen am Neckar

Reiseführer Lauffen am Neckar

Lauffen am Neckar* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadttore, Regiswindiskirche

Die sympathische Stadt Lauffen am Neckarufer ist die zweitgrößte Weinbaugemeinde Baden-Württembergs. Zahlreiche Funde aus vor- und frühgeschichtlicher Zeit zeugen von der frühen Besiedlung. Zu ihren Sehenswürdigkeiten zählen die imposante Regiswindiskirche aus dem 16. Jahrhundert. und direkt daneben die Regiswindiskapelle. Auch das Alte Heilbronner Tor aus dem 13. Jahrhundert. mit Gefängniszelle und das Neue Heilbronner Tor aus dem Jahr 1772, beide Teil der Stadtbefestigung, sind einen Besuch wert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Mosbach*** - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Mosbach

Reiseführer Mosbach

Reiseführer Mosbach

Reiseführer Mosbach

Mosbach*** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Rathaus, Schloss, Tempelhaus

Das Reiseziel Mosbach ist Teil der Metropolregion Rhein-Neckar und liegt im Tal der Enz an den Ausläufern des baden-württembergischen Odenwaldes, im romantischen Neckartal. Die lebendige Stadt gehört zum UNESCO Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald sowie zum Naturpark Neckartal-Odenwald. Andere interessante Bauwerke sind die sogenannte Gutleutanlage, bestehend aus Gutleuthaus, Gutleutkapelle und Elendhaus, das Tempelhaus und der Bismarckturm im Stadtteil Neckarelz, drei alte Mühlen, der Kiwwelschisserbrunnen und die mehr als 1000 Jahre alte Burg Lohrbach im gleichnamigen Stadtteil. Auch die nähere Umgebung von Mosbach bietet bei einer Reise in diese Region viele interessante Ausflugsziele. Ein Urlaub in Mosbach ist eine Reise in seine über 1000-jährige Geschichte. Das romantische Fachwerkstädtchen Mosbach verfügt über zahlreiche eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten wie die vielen Fachwerkhäuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert und hier vor allem das Palm'sche Haus. Es gehört zu den schönsten Fachwerkhäusern in Süddeutschland und ist das Wahrzeichen der Stadt. Für aktive Ferien bietet Mosbach eine Vielzahl an Möglichkeiten. Wandern, Radfahren, Joggen, Ballonfahren oder Drachen- und Segelfliegen sind nur einige mögliche Aktivitäten. Auch die nähere Umgebung mit den Odenwaldhöhen oder dem Elztal lässt sich zu Fuß oder mit dem Rad auf zahlreichen markierten Rad- und Wanderwegen erkunden. Der Landesgartenschaupark, der direkt an die Altstadt angrenzt, lädt zu gemütlichen Spaziergängen und zum Verweilen ein.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 7 Baden-Württemberg - Nord

Vom Neckar bis an nach Wertheim am Main führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das von seiner eindrucksvollen Burgruine überragte Wertheim, das Kurmainzer Schloss in Tauberbischofsheim, die geschlossene Stadtanlage Schwäbisch Halls, das malerische Schorndorf, Esslingen mit der ältesten Fachwerkhäuserzeile Deutschlands, der Wehrgang der Stadtbefestigung von Waiblingen, die Stiftskirche St. Pankratius in Backnang, die Schillerstadt Marbach, die Fachwerkarkaden des Bietigheimer Schlosses, das eindrucksvolle Rathaus von Markgröningen, das bunte Fachwerk in Leonberg, Schloss Kaltenstein über Vaihingen, die Klosterstadt Maulbronn, Markt und Rathaus von Besigheim, die auf den Grundmauern der Kaiserpfalz errichteten Stadt Bad Wimpfen und das romantische Mosbach im Odenwald.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Mosbach Marktplatz 4, 74821 Mosbach Tel. 06261/9188-0, www.mosbach.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Neckarsulm* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Neckarsulm

Reiseführer Neckarsulm

Neckarsulm* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Deutschordensschloss, NSU-Museum

An der Ostseite des Neckars findet man die Stadt Neckarsulm. Erste Siedlungsspuren auf dem heutigen Stadtgebiet stammen aus der Jungsteinzeit. Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten gehört auch das Deutschordensschloss, eines der ältesten Gebäude der Stadt. Im Amtshaus des ehemaligen Schlosses ist heute ein Zweirad- und NSU-Museum untergebracht und in der Schlosskapelle ein Restaurant. Direkt neben der Kapelle steht der Bergfried.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Neckarzimmern - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Neckarzimmern

Neckarzimmern - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Burg Hornberg

Im wunderschönen Naturpark Neckartal-Odenwald liegt das kleine Neckarzimmern. Wahrzeichen des Ortes ist Burg Hornberg auf einem schmalen Bergsporn hoch über dem malerischen Neckartal, inmitten von Weinbergen. Diese Ritterburg aus dem 11. Jahrhundert ist eine der bedeutendsten und größten Burgen des Neckartals. Sie besteht aus oberer und unterer Burg, wobei die untere gut erhalten und bewohnt ist und von der oberen nur der Pulverturm und der Bergfried erhalten sind.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Neuenstein* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Neuenstein

Reiseführer Neuenstein

Neuenstein* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Neuenstein

Die kleine Gemeinde Neuenstein liegt im Nordosten Baden-Württembergs. Bereits in frühgeschichtlicher Zeit war das Gebiet um Neuenstein besiedelt. Herausragendste Attraktion des Ortes ist Schloss Neuenstein, eine ehemalige Wasserburg aus dem 12. Jahrhundert. In der Zeit um 1560 wurde der Bau zu einer mächtigen Renaissance-Residenz erweitert. Neben Ausstellungsstücken wie Waffen, Bildern und Möbeln beherbergt das Schloss eine der größten mittelalterlichen Küchen Europas.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Obersontheim* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Obersontheim

Reiseführer Obersontheim

Obersontheim* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Schenkenschloss, historisches Rathaus, Pfarrkirche

Die Gemeinde Obersontheim liegt im reizvollen Bühler- und Fischachtal im Nordosten Baden-Württembergs. Südlich des Rathauses steht die von 1585 bis 1586 erbaute evangelische Pfarrkirche Obersontheim, die Residenzkirche und zugleich Begräbnisstätte der Schenken von Limburg. Das einst als limburgisches Kanzleigebäude errichtete heutige Rathaus ist ein sehenswerter Fachwerkbau mit zwei Ecktürmen. Schloss Obersontheim wurde von 1541 bis 1593 erbaut und diente den Schenken von Limburg als Residenz.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Obrigheim - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Obrigheim

Obrigheim - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Neuburg

An den Ausläufern des Odenwaldes an der Burgenstraße, einer der Ferienstraßen, liegt die kleine Gemeinde Obrigheim. Neben dem Heimatmuseum ist vor allem Schloss Neuburg, das Wahrzeichen des Ortes, sehenswert. Es stammt aus dem 14. Jahrhundert und thront auf einem steil zum Neckar hin abfallendem Felsen. Umgeben ist die Anlage von einem Burggraben. Mittlerweile wird es wieder gastronomisch genutzt.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Osterburken* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Osterburken

Reiseführer Osterburken

Osterburken* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: röm. Ausgrabungen, Stadtturm, Kilianskirche, Römermuseum

Osterburken wird auch als Römerstadt bezeichnet. Grund dafür sind die heute noch sichtbaren Spuren eines Römerlagers, das den Verlauf des Limes kennzeichnet. Als Zeugnisse aus dem Mittelalter blieben ein runder Stadtturm, der Kirchturm der Kilianskirche, die Stadtmühle und im Ortsteil Hemsbach die Mauritiuskirche erhalten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schöntal* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Schöntal

Reiseführer Schöntal

Schöntal* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Kloster Schöntal

Das Kloster von Schöntal ist eine ehemalige Zisterzienserabtei des 12. Jahrhunderts. Die barocken Gebäude beherbergen das Rathaus von Schöntal und ein Waldschulheim In der Klosterkirche befindet sich das Grab des Götz von Berlichingen. Ein schönes Naturdenkmal ist die Neusaßer Linde in der Nähe der Wallfahrtskirche mit einem Umfang von 8,62 m. Zeugen aus dem Mittelalter sind die Burgen Aschhausen und Berlichingen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schwäbisch Hall*** - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Schwäbisch Hall

Reiseführer Schwäbisch Hall

Reiseführer Schwäbisch Hall

Reiseführer Schwäbisch Hall

Reiseführer Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall*** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Stadtturm, St. Michael, Keckenhof, ehem. Kloster Comburg mit Stiftskirche, Kleincomburg

Mittelalterliches Flair versprüht die Kunst- und Museumsstadt Schwäbisch Hall im schönen Kochertal. Die malerische Altstadt mit ihren vielen historischen Gebäuden ist eine der schönsten in Süddeutschland. Eine beeindruckende Anlage ist die Comburg, ein ehemaliges Benediktinerkloster mit zwei Kapellen, der Stiftskirche St. Nikolaus und gegenüberliegender Kleincomburg. Eines der ältesten Häuser der Stadt ist der Keckenhof, dessen Grundmauern größtenteils aus dem 15. und 16. Jahrhundert. stammen, ein Mauerfragment sogar aus dem 14. Jahrhundert. Das Hällisch-Fränkische Museum im Keckenturm inmitten des mittelalterlichen Stadtkerns besteht aus sieben Gebäuden mit einer Gesamtausstellungsfläche von mehr als 3000m². Es informiert über die Stadt- und Regionalgeschichte sowie die örtliche Geologie. Auch der historische Marktplatz der Stadt ist einer der schönsten Süddeutschlands. Hier steht das barocke Rathaus aus dem Jahr 1735. Wahrzeichen und bedeutendstes Bauwerk der Stadt ist die Pfarrkirche St. Michael.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 7 Baden-Württemberg - Nord

Vom Neckar bis an nach Wertheim am Main führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das von seiner eindrucksvollen Burgruine überragte Wertheim, das Kurmainzer Schloss in Tauberbischofsheim, die geschlossene Stadtanlage Schwäbisch Halls, das malerische Schorndorf, Esslingen mit der ältesten Fachwerkhäuserzeile Deutschlands, der Wehrgang der Stadtbefestigung von Waiblingen, die Stiftskirche St. Pankratius in Backnang, die Schillerstadt Marbach, die Fachwerkarkaden des Bietigheimer Schlosses, das eindrucksvolle Rathaus von Markgröningen, das bunte Fachwerk in Leonberg, Schloss Kaltenstein über Vaihingen, die Klosterstadt Maulbronn, Markt und Rathaus von Besigheim, die auf den Grundmauern der Kaiserpfalz errichteten Stadt Bad Wimpfen und das romantische Mosbach im Odenwald.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schwaigern* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Schwaigern

Reiseführer Schwaigern

Schwaigern* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss, Rathaus, Stadtkelter, Altes Rentamt

Im malerischen Tal der Lein liegt die für ihre Weine bekannte Stadt Schwaigern. Die hübsche Altstadt präsentiert sich mit vielen attraktiven Fachwerkbauten, darunter der frühere Stadtkeller aus dem 17.Jahrhundert und das historische Rentamt, das ebenso wie das Rathaus nach einem Brand erneuert wurde.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Tauberbischofsheim** - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Tauberbischofsheim

Reiseführer Tauberbischofsheim

Reiseführer Tauberbischofsheim

Tauberbischofsheim** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Kurmainzisches Schloss, St. Martin, Marktplatz

An der Romantischen Straße inmitten des reizvollen Taubertals liegt Tauberbischofsheim. Sehenswert sind das Kurmainzische Schloss aus dem 13. Jahrhundert in der Altstadt sowie mehrere Renaissance-Häuser. Zum Kurmainzischen Schloss gehört auch der aus dem 13. und 15. Jahrhundert. stammende Türmersturm, das Wahrzeichen der Stadt. Den Marktplatz säumen zahlreiche sehenswerte Fachwerkhäuser.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 7 Baden-Württemberg - Nord

Vom Neckar bis an nach Wertheim am Main führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das von seiner eindrucksvollen Burgruine überragte Wertheim, das Kurmainzer Schloss in Tauberbischofsheim, die geschlossene Stadtanlage Schwäbisch Halls, das malerische Schorndorf, Esslingen mit der ältesten Fachwerkhäuserzeile Deutschlands, der Wehrgang der Stadtbefestigung von Waiblingen, die Stiftskirche St. Pankratius in Backnang, die Schillerstadt Marbach, die Fachwerkarkaden des Bietigheimer Schlosses, das eindrucksvolle Rathaus von Markgröningen, das bunte Fachwerk in Leonberg, Schloss Kaltenstein über Vaihingen, die Klosterstadt Maulbronn, Markt und Rathaus von Besigheim, die auf den Grundmauern der Kaiserpfalz errichteten Stadt Bad Wimpfen und das romantische Mosbach im Odenwald.



==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourismusbüro - Marktplatz 8 - 97941 Tauberbischofsheim - Telefon +49 (0) 9341 80333

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Untergruppenbach - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Untergruppenbach

Untergruppenbach - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Burg Stettenfels

Am Fuße der Löwensteiner Berge sowie im Tal des Gruppenbachs liegt die Gemeinde Untergruppenbach. Die erste urkundlichen Erwähnung des Ortes erfolgte im Jahre 1109. Hoch über der Gemeinde auf einer Sandsteinstufe erhebt sich die im 14. Jahrhundert. errichtete und im 16. Jahrhundert. ausgebaute Anlage der Burg Stettenfels. Auf dem Burggelände finden im Sommer verschiedenste Veranstaltungen statt. Zudem bietet die Burg faszinierende Ausblicke über den Ort und die nähere Umgebung. s


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Waldenburg* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Waldenburg

Reiseführer Waldenburg

Waldenburg* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Waldenburg

Die Stadt Waldenburg im Nordosten Baden-Württembergs ist der einzige Luftkurort im Hohenlohekreis und zudem dessen höchst gelegene Stadt, sodass ihre Silhouette schon von Weitem zu sehen ist. Geprägt ist sie von dem imposanten Schloss Waldenburg, dass sich auf der äußersten Spitze eines Bergsporns erhebt. Es wurde im 13. Jahrhundert als Burg errichtet und später im 16./17. Jahrhundert zu einem Residenzschloss umgebaut. Der alte Bergfried wurde in die neue Anlage integriert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Walldürn* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Walldürn

Reiseführer Walldürn

Walldürn* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Wallfahrtskirche, Römerbad, röm. Kleinkastell Haselburg, Museum, Schloss

Das Reiseziel Walldürn gehört zum Neckar-Odenwald-Kreis im Bundesland Baden-Württemberg. Der bekannte Wallfahrts- und Erholungsort liegt inmitten einer beeindruckenden Mittelgebirgslandschaft im Naturpark Neckartal-Odenwald. Walldürn im Herzen des Madonnenländchens ist die größte Eucharistische Wallfahrtsstätte in Deutschland. Für kunst- und kulturinteressierte Gäste hat das Reiseziel Walldürn ebenfalls Einiges vorzuweisen. Die historische Altstadt beherbergt eine Vielzahl interessanter Fachwerkbauten. Einer der schönsten Barockbauten im Rhein-Main-Gebiet, die Wallfahrtsbasilika, zieht immer wieder viele Besucher an. Weitere interessante Ausflugsziele sind das Römerbad, der Limeslehrpfad, das Kleinkastell Haselburg. Das historische Rathaus aus dem Jahr 1448, welches das älteste rathaus Deutschlands ist, oder das Alte Schloss aus dem Jahr 1492. Lohnenswert ist auch der Besuch des Oldenwälder Freilandmuseums im Ortsteil Gottersdorf. Das Museum hat schon 16 fetiggestellte Gebäude, die den Besuchern einen tiefen Einblick in die Welt unserer ländlichen Vorfahren ermöglichen. Bei Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Schwimmen oder Tennis spielen, kommen Sportbegeisterte bei einem Urlaub in Walldürn auf ihre Kosten. Zudem können Sie Postkutschen- oder Planwagenfahrten unternehmen, an historischen Dampfzugfahrten auf der Madonnenlandbahn teilnehmen oder Ihre Fähigkeiten im Hochseilgarten 'Forest Jump' unter Beweis stellen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Weikersheim** - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Weikersheim

Reiseführer Weikersheim

Reiseführer Weikersheim

Reiseführer Weikersheim

Weickersheim** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: historische altstadt, Schloss Weikersheim, Stadtbefestigung, Gänsturm, Stadtkirche

Die bedeutendste Sehenswürdigkeit in Weickersheim ist das beeindruckende Schloss Weickersheim, das als das schönste in Hohenlohe gilt. Der Schlossgarten mit zwei kleinen Orangerien, Springbrunnen und Skulpturen wurde nach dem Vorbild eines Parks in Versailles angelegt. Neben Garten und Orangerien sind der Festsaal und die Schlosskapelle besonders sehenswert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourismusbüro - Marktplatz 7 - 97990 Weikersheim -Telefon +49 (0) 7934 102-55

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Wertheim*** - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Wertheim

 width=Reiseführer Wertheim

 width=Reiseführer Wertheim

 width=Reiseführer Wertheim

Wertheim*** - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Burgruine, historische Altstadt, Stadtbefestigung mit Türmen, Kloster Bronnbach, Baunachshaus, Grafschaftsmuseum, Hofgartenschlösschen

Die ehemalige Residenzstadt Wertheim ist die nördlichste Stadt in Baden-Württemberg und die größte des Main-Tauber-Kreises. Viele interessante Sehenswürdigkeiten wie die Burg Wertheim, das Wahrzeichen der Stadt, die ehemalige Zisterzienserabtei Kloster Bronnbach, das Schlösschen im Hofgarten mit privaten Kunstsammlungen oder das Centhaus laden zu einer Reise in diese Region und einer kleinen Erkundungstour durch Wertheim einEin Großteil Wertheims liegt in einem Landschafts- und Naturschutzgebiet. Wertheim verfügt über ein dichtes Wander- und Radwegenetz. Der Ort ist Ausgangspunkt vieler bekannter Radwanderwege. Für einen aktionsreichen Uralub bieten sich ein Frei- und ein Hallenbad an, je eine Reit-, Schieß- und Minigolfanlage, Tennisanlagen sowie ein Waldseilgarten und ein Waldlehr- und Trimm-Dich-Pfad. Ganz Mutige können hier in ihrem Urlaub die Pilotenlizenz für Ultraleichtflugzeuge erwerben. Zudem sorgen zahlreiche alljährliche Feste und Veranstaltungen für abwechslungsreiche Ferien.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Wertheim Am Spitzen Turm, 97877 Wertheim Tel. 09342-935090, www.tourist-wertheim.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Zwingenberg* - Region Heilbronn-Westfranken

Reiseführer Zwingenberg

Reiseführer Zwingenberg

Zwingenberg* - Region Heilbronn-Westfranken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Zwingenberg

Zwingenberg im Neckartal entstand möglicherweise aus einer kleinen Fischersiedlung und wurde 1326 erstmals erwähnt. Bereits im 13. Jahrhundert wurde die Burg erbaut, heute Schloss Zwingenberg. Das Schloss ist heute noch bewohnt und Austragungsort der Zwingenberger Schlossfestspiele. Oberhalb des Schlosses sind noch die Grundmauern der Burgruine Fürstenstein zu sehen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Weitere 'online' Reiseführer der Region Baden Württemberg

VCD - Verkehrsclub Deutschland - Baden-Württemberg

Lobbyarbeit zum Schutz der Umwelt und der Menschen vor den Auswirkungen des ausufernden Verkehrs. Die Auswirkungen des Verkehrs auf unsere Umwelt und Gesundheit nehmen täglich zu. Dennoch unternimmt die Politik wenig, weil die Arbeitsplätze jetzt wichtiger sind als die Zukunft unserer Kinder: Politiker wollen wiedergewählt werden. Der VCD macht deshalb Druck auf die Politik und die Wirtschaft, um ein Verkehrssystem für alle Menschen, das den Belangen der Gesundheit und der Umwelt Rechnung trägt, einzuführen. So wurde z.B. die BahnCard eingeführt, nachdem der VCD mehr als 100.000 Unterschriften unter dem Motto 'Halbpreispaß, statt Fahrpreiserhöhungen' gesammelt hatte. Auf kommunaler Ebene wird der VCD regelmäßig zu verkehrspolitischen Entscheidungen gehört. Der VCD ist das Sprachrohr für die Verkehrsteilnehmer am Umweltverbund (Bahn, Bus, Fahrrad und zu Fuß gehen) und setzt sich mit ADFC, BUND und NABU für Umwelt und mehr Menschlichkeit im Verkehr ein. Es soll niemand in einen Automobilclub herkömmlicher Art eintreten müssen, nur um einen Schutzbrief zu erwerben. Der VCD hat sich die Aufgabe gesetzt, den 'Spagat' zwischen Umweltverein und Service-Club zu gestalten.

Karte: VCD Landesverband - Regionalgruppen in Baden-Württemberg

VCD - Verkehrsclub DeutschlandVCD-Karte Baden-Württemberg - (c) GoogleMaps

VCD LV Baden-Württemberg - VCD KV Biberach - VCD KV Böblingen - VCD KG Bodensee - VCD OG Bruchsal - VCD KV Esslingen - VCD OG Ettenheim - VCD OG Fellbach - VCD Freiburg - VCD KG Freudenstadt - VCD RV Hall-Heilbronn-Hohenlohe e.V. - VCD Heidelberg - VCD KV Heidenheim - VCD KV Karlsruhe - VCD KV Konstanz - VCD OG Ludwigsburg - VCD KV Main-Tauber - VCD Mannheim - VCD KV Ravensburg - VCD KV Reutlingen - VCD RV Rhein-Neckar - VCD Schwarzwald-Baar-Rottweil - VCD OG Schorndorf - VCD KV Sigmaringen - VCD KV Stuttgart - VCD RV Südlicher Oberrhein - VCD KV Waldshut - VCD KV Tübingen


Sollten Sie keinen Kontakt mit VCD-Aktiven der Region Baden-Württemberg bekommen können, steht Ihnen das Redaktionsteam von Reisetipps-Europa, Tel. +49(0)2732-12741 (ehrenamtliche aktive Mitglieder von ADFC, VCD und ProBahn) als Ansprechpartner zur Verfügung oder wir vermitteln Ihnen einen kompetenten VCD-Aktiven aus der Region.

nach oben

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer top