Reiseführer Europa

zurück

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Neckars'
von der Quelle im Schwarzwald zur Mündung in den Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - 'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - '

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Neckars'
von der Quelle im Schwarzwald zur Mündung in den Rhein

Viele sehenswerte malerische Orte und Städte mit langer historischer Entwickung liegen am Necker. Um diese zu erkunden lohnt eine Tour von den Höhen des Schwarzwalds entlang des Neckars durch viele kleine Orte zu den Großstädten Stuttgart, Heilbronn und Mannheim bis zur Mündung in den Rhein. Der Neckar hat eine Länge von 362 km. Er entspringt auf der Baar bei Villingen-Schwenningen auf 705m ü.M.. Zunächst fließt er zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb nach Nordosten, ab dem „Neckarknie“ bei Plochingen nordwestwärts bis nordwärts durch die Ballungsräume von Stuttgart und Heilbronn, dann ab Eberbach im Odenwald westwärts bis Heidelberg und schließlich in der Oberrheinischen Tiefebene nordwestwärts bis Mannheim. Hier mündet er auf 88m ü.M. in den Rhein. Der Neckar ist von Plochingen abwärts durch Staustufen schiffbar. Er fließt fast nur durch Baden-Württemberg. Allein im Odenwald bei Neckarsteinach und bei Hirschhorn ist er abschnittsweise Grenzfluss zu Hessen. Der Name Neckar ist keltischen Ursprungs und bedeutet heftiger, böser, schneller Fluss. Er stammt vom ureuropäischen Wort 'nik' ab, das losstürmen bedeutet. Die Entwicklung des Namens beginnt bereits in vorchristlicher Zeit mit der Bezeichnung Nikros, die über Nicarus und Neccarus zu Necker und letztendlich zum heutigen Wort Neckar wurde.

nach oben

Neckar - Übersichtskarte

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Neckar - Übersichtskarte'Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Neckar - Übersichtskarte'Kartengrundlage (c) GoogleMaps - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

nach oben

Inhaltsverzeichnis Reiseführer entlang des Neckars

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten

  *     sehenswert, wenn am Reiseweg

  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher

  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert



Orte und Städte die dickgedruckt sind finden Sie in diesem Reiseführer. (Noch nicht vollständig)

  • Villingen-Schwenningen **
  • Dauchingen
  • Deißlingen
  • Willingendorf
  • Rottweil ***
  • Epfendorf
  • Oberndorf am Neckar *
  • Sulz am Neckar *
  • Horb am Neckar ***
  • Eutingen im Gäu (Weitinger Mühle)
  • Starzach
  • Rottenburg am Neckar **
  • Tübingen ***
  • Kirchentellinsfurt
  • Reutlingen *
  • Pliezhausen
  • Neckartenzlingen
  • Neckartailfingen
  • Nürtingen **
  • Oberboihingen
  • Unterensingen
  • Wendlingen am Neckar
  • Köngen, Wernau (Neckar)
  • Plochingen *
  • Deizisau
  • Altbach
  • Esslingen am Neckar ***
  • Stuttgart ***
  • Fellbach
  • Remseck am Neckar
  • Ludwigsburg **
  • Marbach am Neckar **
  • Benningen am Neckar
  • Freiberg am Neckar
  • Pleidelsheim
  • Ingersheim
  • Mundelsheim
  • Hessigheim
  • Besigheim
  • Walheim
  • Gemmrigheim
  • Kirchheim am Neckar
  • Neckarwestheim
  • Lauffen am Neckar *
  • Talheim
  • Nordheim
  • Heilbronn
  • Neckarsulm *
  • Untereisesheim
  • Bad Friedrichshall *
  • Bad Wimpfen **
  • Offenau
  • Bad Rappenau
  • Gundelsheim *
  • Haßmersheim
  • Neckarzimmern *
  • Mosbach **
  • Obrigheim
  • Binau
  • Neckargerach
  • Zwingenberg *
  • Eberbach
  • Schönbrunn (Baden)
  • Hirschhorn (Neckar)
  • Neckarsteinach
  • Neckargemünd
  • Heidelberg ***
  • Dossenheim
  • Edingen-Neckarhausen
  • Ladenburg **
  • Ilvesheim
  • Mannheim **

 

Impressum:

Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder

© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zustellen.

Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Reiseführer informieren, melden Sie sich an.
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

Reisetipps-Europa APP


nach oben

Neckarquelle in Villingen-Schwenningen

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Villingen-Schwenningen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Villingen-Schwenningen'

nach oben

Villingen-Schwenningen**

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Villingen-Schwenningen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Villingen-Schwenningen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Villingen-Schwenningen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Villingen-Schwenningen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Villingen-Schwenningen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Villingen-Schwenningen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Villingen-Schwenningen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Villingen-Schwenningen'

Villingen-Schwenningen** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Münster, romanisches Haus, Oberes Tor, Riettor, Bickentor

Die Doppelstadt Villingen-Schwenningen liegt mitten im Grünen am Rande des Mittleren Schwarzwalds. Sehenswert in Villingen sind die erhaltenen Abschnitte der mittelalterlichen Stadtmauer mit dem Oberen Tor, dem höchsten Torturm mit seinem grünen Ziffernblatt, dem älteren Riettor mit dem blauen Ziffernblatt und dem Bickentor aus dem Jahr 1260, einem der ersten Tortürme der Stadt.
Das Riettor stellt den ältesten Zugang zur Stadt dar. Die Stadt verfügt über einen gut erhaltenen Stadtkern mit dem spätgotischen Alten Rathaus aus dem Jahr 1534, der Stadtmauer und dem frühgotischen Münster, dessen Bau 1284 fertiggestellt war.
Der Bau des doppeltürmigen Münsters wurde im romanischen Stil begonnen, aber im gotischen fertiggestellt. Der Münsterbrunnen vor der Kirche ist ein achtseitiges, wasserspendendes Kunstwerk, wobei jede dieser acht Seiten eine für die Stadt wichtige Epoche repräsentiert.
In Schwenningen lädt das Heimat- und Uhrenmuseum in einem Fachwerkbau von 1697 zur Besichtigung ein.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Stadt Villingen-Schwenningen, Münsterplatz 7/8, 78050 Villingen-Schwenningen, Tel. 07721/82-0, www.villingen-schwenningen.de

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Rottweil***

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Rottweil'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Rottweil'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Rottweil'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Rottweil'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Rottweil'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Rottweil'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Rottweil'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Rottweil'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Rottweil'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Rottweil'

Rottweil*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Schwarzes Tor, Heilig Kreuz Münster

Zwischen Bodensee und der Landeshauptstadt Stuttgart liegt Rottweil, die älteste Stadt des Bundeslandes Baden-Württemberg und Namensgeber des Rottweiler Hundes. Sehenswerte Gebäude wie die zahlreichen typisch traufständigen Bürgerhäuser mit den vielen Erkern oder das Alte Rathaus beeindrucken ebenso wie beispielsweise das Schwarze Tor.
Dieses Schwarze Tor ist Teil der staufischen Stadtbefestigung aus dem Jahr 1230 und zudem Wahrzeichen der Stadt. Das Stadtmuseum Rottweil informiert über die Geschichte der Stadt und ist nur eines von insgesamt sechs Museen.
Mehrere Kleindenkmale in Form von Brunnen zieren das Stadtbild. Die Hauptkirche Rottweils ist das Münster Heilig Kreuz aus dem 12. Jahrhundert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Oberndorf am Neckar*

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Oberndorf am Neckar'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Oberndorf am Neckar'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Oberndorf am Neckar'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Oberndorf am Neckar'

Oberndorf am Neckar* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: ehem. Kloster, Rathaus

Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt Oberndorf am Neckar im reizvollen Oberen Neckartal stammt aus dem Jahre 782. Zu seinen auffälligsten Sehenswürdigkeiten gehört das Alte Rathaus im spätbarocken Stil aus dem Jahre 1783 und das ehemalige Augustinerkloster, das kulturelle Zentrum der Stadt. Dieser spätbarocke Kirchenbau, u. a. mit beeindruckenden Deckenfresken, wurde vor etwa 225 Jahren errichtet.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Sulz am Neckar*

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Sulz am Neckar'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Sulz am Neckar'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Sulz am Neckar'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Sulz am Neckar'

Sulz am Neckar* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Wasserschloss Glatt, Kloster Kirchberg, Museum Römerkeller

Prägend für die idyllisch gelegene Stadt Sulz am Neckar sind die romantischen Flusstäler der Schwäbischen Alb und des Schwarzwaldes. Ihre Geschichte geht bis in die Zeit der Kelten zurück. Der Ortsteil Glatt lockt mit dem Wasserschloss Glatt, einem der ältesten Renaissanceschlösser in Süddeutschland. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Kloster Kirchberg, ein ehemaliges Dominikanerkloster aus dem 13. Jahrhundert. und das Römerkastell-Museum im Stadtteil Sulz-Kastell.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Horb***

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Horb'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Horb'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Horb'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Horb'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Horb'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Horb'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Horb'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Horb'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Horb'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Horb'

Horb*** - Region Nordschwarzwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stiftskirche, Ihlinger Tor, Stadtpalais, Schurkenturm, Schloss Nordstetten, Schloss Hohenmühringen

Am Rande des Nordschwarzwalds in Baden-Württemberg liegt Horb. Zu den bedeutendsten Gebäuden der Stadt gehört das Rathaus bzw. Rat- und Wachthaus am Marktplatz. Das Ihlinger Tor, auch Luziferturm genannt, diente einst als Gefängnis für Frauen, die man der Hexerei beschuldigte.
An einem der höchsten Orte der Stadt thront der sogenannte Schurkenturm aus der Zeit um 1400, der Bergfried der einstigen Burg Hohenberg, der bis ins 19. Jahrhundert. als Gefängnis diente. Gleich daneben steht die Stiftskirche.
Im Nordstetter Schloss, einem imposanten Barockbau aus dem Jahr 1740, findet man das Bertold-Auermann-Museum und in Horb-Mühringen steht Schloss Hohenmühringen aus dem 16. Jahrhundert., das jedoch nicht besichtigt werden kann.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Starzach

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Starzach'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Starzach

Starzach - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: Schloss Weitenburg, altes und neues Schloss Wachendorf

Im Neckartal südwestlich von Tübingen liegt die kleine Gemeinde Starzach. Im Ortsteil Sulzau, hoch über dem romantischen Neckartal erhebt sich Schloss Weitenburg, dass im Jahre 1437 erstmals erwähnt wurde. Ein Teil des Schlosses dient heute als Hotel. Prägend für das Ortsbild sind neben Schloss Weitenburg das alte und neue Schloss Wachendorf mit seinem ausgedehnten Schlossgarten im gleichnamigen Ortsteil.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Rottenburg**

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Rottenburg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Rottenburg'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Rottenburg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Rottenburg'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Rottenburg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Rottenburg'

Rottenburg - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: Marktplatz, Rathaus, Zehntscheuer, St. Moritz, Seminar, bischöfliches Palais

Die Römer- und Bischofsstadt Rottenburg liegt eingebettet in die abwechslungsreiche Landschaft zwischen schwäbischer Alb und Schwarzwald. Rottenburg ist einer der ältesten Siedlungsplätze Baden-Württembergs.
Prägend für das Stadtbild sind der stattliche Barockbau des Rathauses und das bischöfliche Palais aus den Jahren 1657/58 mit einem markanten Staffelgiebel. Sehenswert ist aber auch der sogenannte Narrenbrunnen, der die Rottenburger Fastnacht mitsamt deren Bräuchen und Figuren in Form einer imposanten Säule repräsentiert.
Sehenswert sind auch die mittelalterliche Stadtbefestigung mit Graben, Türmen, Zwinger und Doppelmauer. Bedeutende Kunstschätze kann man im Innern der um 1300 errichteten Kirche St. Moritz bestaunen. Stadtmühle und die 1645 erbaute Zehntscheuer sind heute städtisches Kulturzentrum.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Tübingen***

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Tübingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Tübingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Tübingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Tübingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Tübingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Tübingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Tübingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Tübingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Tübingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Tübingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Tübingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Tübingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Tübingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Tübingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Tübingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Tübingen'

Tübingen*** - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Hohentübingen, Marktplatz, Rathaus, Alte Aula, Bursa, Hölderlinturm, Stadtmuseum, Kloster Bebenhausen, Schloss Roseck

Im Herzen Baden-Württembergs liegt die Universitätsstadt Tübingen. Eines der bekanntesten Wahrzeichen Tübingens ist die Neckarfront mit einem der bedeutendsten Gedenkstätten der Stadt, dem Hölderlinturm.
Dank ihrer mittelalterlichen Altstadt mit dem ältesten Gebäude am Platz, dem Rathaus aus dem Jahr 1435 und ihrem markanten Marktplatz mit zahlreichen Fachwerkhäusern, die größtenteils aus dem 15. und 16. Jahrhundert. stammen, gehört Tübingen zu den schönsten Städten in Deutschland. In der Burse, einem mächtigen Fachwerkbau aus den Jahren 1478 bis 1482 ist die Artistenfakultät der Universität untergebracht.
In Tübingen findet man eines der deutschlandweit besterhaltenen Beginenhäuser, das sogenannte Nonnenhaus. Seit 2012 ist die Alte Aula mit originalen Deckenmalereien, wieder zugänglich.
Oberhalb der Stadt, auf dem Spitzberg steht Schloss Hohentübingen, ein imposanter Vierflügelbau im Stil der Renaissance. Einen Besuch wert sind auch Schloss Roseck und das Kloster Bebenhausen mit seinem gut erhaltenen Kreuzgang.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Reutlingen* - Region Neckar-Alb

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Reutlingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Reutlingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Reutlingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Reutlingen'

Reutlingen* - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: Tübinger Turm, Zwinger und Kesselturm, Marienkirche

Reutlingen ist die Kreisstadt und größte Stadt des Landkreises Reutlingen in zentraler Lage Baden-Württembergs. Die historischen Gebäude, geografischen Besonderheiten und vielfältigen Veranstaltungen machen Reutlingen zu 'der Stadt am Fuße der Schwäbischen Alb - mitten im Leben.'


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
StaRT - Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen, Marktplatz 2, 72764 Reutlingen Tel. 07121-93935323, www.tourismus-reutlingen.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Nürtingen**

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Nürtingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Nürtingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Nürtingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Nürtingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Nürtingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Nürtingen'

Nürtingen - Region Esslingen / Stuttgart

Sehenswürdigkeiten: Stadtkirche, Alte Lateinschule, Rathaus, Hölderlinhaus, Riegersches Haus

Strategisch günstig auf einem Bergsporn über dem Neckar erhebt sich die Altstadt mit der Stadtkirche St. Laurentius. Bereits Kelten und Römer besiedelten die geschützte Lage und hinterließen ihre Spuren in der Region. Die traditionsreiche stadtgeschichte prägen berühmte Dichter und Künstler, allen voran Friedrich Hölderlin, der Schüler der Alten Lateinschule war. Am Markt präsentieren sich das prachtvoll restaurierte Riegersche Haus und das Rathaus neben dem Stadtbrunnen. Im alten Schützenhaus von 1565 ist heute ein modernes Museum untergebracht, das ein umfassendes Programm für die ganze Familie bietet.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Plochingen*

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Plochingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Plochingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Plochingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Plochingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Plochingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Plochingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Plochingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Plochingen'

Plochingen* - Region Esslingen / Stuttgart

Sehenswürdigkeiten: Altes Rathaus, mittelalterliches Steinhaus, Hundertwasser-Gebäude, St. Blasius-Kirche

Südöstlich der Landeshauptstadt Stuttgart liegt das attraktive Städtchen Plochingen, dass im Jahre 1146 erstmals in einer Urkunde erwähnt wurde. Zu seinen vielen sehenswerten Bauwerken gehört neben dem Alten Rathaus, einem markanten Fachwerkbau aus dem Jahr 1530 und der St. Blasius-Kirche, dem Wahrzeichen des Ortes auch das Frühmesserhaus aus dem Jahr 1594 mit seiner schönen Fassade. Ein besonderes Highlight ist der Hundertwasserbau, der einzige gestaltete Innenhof des Künstlers Hundertwasser.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Esslingen***

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Esslingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Esslingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Esslingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Esslingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Esslingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Esslingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Esslingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Esslingen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Esslingen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Esslingen'

Esslingen*** - Region Esslingen / Stuttgart

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtkirche St. Dionys, Stadtmauer mit Türmen, Burg Esslingen

Die ehemalige freie Reichsstadt Esslingen liegt im Neckartal umgeben von Weinbergen im Bundesland Baden-Württemberg. Der Weinbau ist hier ein traditioneller Wirtschaftszweig.
Das Reiseziel Esslingen hat natürlich auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Im Ort befindet sich die älteste Fachwerkhäuserzeile in Deutschland, auch der mittelalterliche Stadtkern ist noch vollständig erhalten. Nicht weniger interessant sind die doppeltürmige Stadtkirche St. Dionys, die Nikolauskapelle, die als Gedenkstätte an die Opfer des Krieges erinnert, das Stadtmuseum, das Archäologische Museum, das sich den mittelalterlichen Ausgrabungen der Stadt widmet, und die Villa Merkel, eine ehemalige Unternehmervilla, die heute Ausstellungszwecken dient.
Zudem können frühere Pfleghöfe und prächtige Patrizierbauten sowie in der Altstadt das Wolfstor, der Schelztorturm und der Pliensauturm, alle drei Teile der ehemaligen Stadtmauer, bewundert werden. Auf keinen Fall sollte man sich bei einem Urlaub in Esslingen einen Besuch der Burg, die auch Teil der umlaufenden Stadtmauer war, entgehen lassen. Auf der Burg selbst können Wehrgänge und Kasematten sowie Türme besichtigt werden. Der Aufstieg über mehr als 300 Stufen wird mit einer einzigartigen Aussicht über das Tal und die Stadt belohnt.
Sportlich Aktiven stehen bei einem Urlaub in Esslingen das Merkel'sche Schwimmbad, das Neckarfreibad, das Hallen-Freibad Berkheim und ein Eisstadion zur Verfügung. Zudem bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für Wanderungen und Radtouren. Nicht nur für Familien interessant sein dürfte der Tierpark Nymphaea Esslingen. In diesem Park werden Attraktionen wie eine Vogelschau mit exotischen Vögeln, Pony- und Eselreiten, eine große Aquarien- und Terrarienausstellung angeboten und für die Kleinen gibt es Tiere zum Streicheln. Die vielen Attraktionen lohnen eine Reise nach Esslingen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Esslingen Marktplatz 2, 73728 Esslingen Tel. 0711/396939-69, www.esslingen-tourist.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Stuttgart***

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Stuttgart'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Stuttgart'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Stuttgart'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Stuttgart'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Stuttgart'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Stuttgart'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Stuttgart'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Stuttgart'

Stuttgart*** - Landeshauptstadt Baden-Württemberg

Sehenswürdigkeiten: Neues Schloss, Schlossplatz, Altes Schloss, Stiftskirche, Stadttheater, Museen

Stuttgart ist nicht nur die größte Stadt Baden-Württembergs, sondern auch die mit den meisten sehenswerten Kirchen, wie etwa die spätgotische Hospitalkirche. Das Stadtgebiet war durch seine günstige Lage seit frühester Zeit besiedelt. Die eigentliche Gründung im 10. Jahrhundert. geht auf ein Gestüt zurück, das zur Unterstützng bei den Ungarneinfällen diente. Mit der Stadtwerdung entwickelte sich der Ort und wurde zur Residenz der Württemberger.
Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten zählen das Neue und das Alte Schloss, die Staatsgalerie und Museen, wie Porschemuseum oder Mercedes-Benz Museum. Nach einer Erkundung der Altstadt lohnt der Besuch einer Vorstellung im barocken Drei-Sparten-Theater. Doch auch Naturfreunden, die dem Stadtalltag entkommen möchten, hat Stuttgart etwas zu bieten, denn in seiner Nähe befinden sich viele Naturschutzgebiete Baden-Württembergs.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Ludwigsburg**

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Ludwigsburg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Ludwigsburg'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Ludwigsburg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Ludwigsburg'

Ludwigsburg** - Region Ludwigsburg / Stuttgart

Sehenswürdigkeiten: Residenzschloss, Marktplatz, Schloss Favorite, Schloss Monrepos

Nördlich von Stuttgart im sogenannten Langen Feld findet man die Stadt Ludwigsburg. Das Ludwigsburger Residenzschloss, auch 'Schwäbisches Versailles' genannt, ist die bedeutendste Sehenswürdigkeit der Stadt und gleichzeitig deren Wahrzeichen. Das von 1704 bis 1733 erbaute Schloss zählt zu den größten Barockanlagen Deutschlands. Es wird noch durch die Schlösser Favorite und Monrepos ergänzt.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Marbach**

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Marbach'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Marbach'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Marbach'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Marbach'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Marbach'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Marbach'

Marbach** - Region Ludwigsburg / Stuttgart

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schiller-Geburtshaus, Rathaus, Stadtkirche, Oberer Torturm, Rathmannsches Haus, Schatzhaus, mittelalterliche Stadtmauer

Die Geburtsstadt des großen Dichters Friedrich Schiller liegt hoch über den Ufern des Neckar im Naturraum Neckarbecken zwischen Weinbergen und Streuobstwiesen. Sie ist Station der Schwäbischen Dichterstraße, der Württembergischen Weinstraße und der Deutschen Fachwerkstraße.
Das Reiseziel Marbach verfügt über viele interessante Sehenswürdigkeiten. Besonders außergewöhnlich ist die sehr gut erhaltenen Altstadt Marbachs mit zahlreichen Fachwerkhäusern. Im Geburtshaus Friedrich Schillers in der Niklastorstraße befindet sich heute ein Museum. Weitere Museen sind das Schiller-Nationalmuseum, das Heimat- und Weinbaumuseum in der Kelter im Ortsteil Rielingshausen sowie Ausstellungen in der Ölmühle Jäger und dem Oberen Torturm auf dem Burgplatz.
Inmitten der Altstadt befindet sich das Rathaus mit einem Glockenspiel, dessen Lieder sich nach der jeweiligen Jahreszeit richten. Vor dem Schillermuseum steht ein Schillerdenkmal aus dem Jahr 1876. Von der historischen Stadtmauer ist die innere Mauer bis auf die Ostseite fast vollständig erhalten, von der äußeren Mauer hingegen sind nur Reste und Rondellfragmente erhalten.
Wer Urlaub in Marbach macht, sollte sich auch die sehenswerten Holdergassen ansehen. Dieses historische Viertel wurde hauptsächlich von Bauern und Winzern bewohnt und versprüht eine ganz besondere Atmosphäre.
Hier in Marbach gelangt man bei gemütlichen Spaziergängen zu idyllisch gelegenen Aussichtspunkten, die einen herrlichen Blick auf den Neckar und die zahlreichen Weinberge ermöglichen. Auch Wanderer und Radfahrer können hier in der reizvollen und abwechslungsreichen Landschaft des Bottwar- und des Neckattals ihren Urlaub in vollen Zügen genießen. Zahlreiche Rad- und Rundwanderwege bilden dafür die Grundlage.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Marbach am Neckar Marktstraße 23, 71672 Marbach am Neckar Tel. 07144/102-0, www.schillerstadt-marbach.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Lauffen am Neckar*

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Lauffen am Neckar'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Lauffen am Neckar'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Lauffen am Neckar'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Lauffen am Neckar'

Lauffen am Neckar - Region Heilbronn / Heilbronn-Franken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadttore, Regiswindiskirche

Die sympathische Stadt Lauffen am Neckarufer ist die zweitgrößte Weinbaugemeinde Baden-Württembergs. Zahlreiche Funde aus vor- und frühgeschichtlicher Zeit zeugen von der frühen Besiedlung. Zu ihren Sehenswürdigkeiten zählen die imposante Regiswindiskirche aus dem 16. Jahrhundert. und direkt daneben die Regiswindiskapelle. Auch das Alte Heilbronner Tor aus dem 13. Jahrhundert. mit Gefängniszelle und das Neue Heilbronner Tor aus dem Jahr 1772, beide Teil der Stadtbefestigung, sind einen Besuch wert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Neckarsulm*

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Neckarsulm'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Neckarsulm'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Neckarsulm'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Neckarsulm'

Neckarsulm* - Region Heilbronn / Heilbronn-Franken

Sehenswürdigkeiten: Deutschordensschloss, NSU-Museum

An der Ostseite des Neckars findet man die Stadt Neckarsulm. Erste Siedlungsspuren auf dem heutigen Stadtgebiet stammen aus der Jungsteinzeit. Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten gehört auch das Deutschordensschloss, eines der ältesten Gebäude der Stadt. Im Amtshaus des ehemaligen Schlosses ist heute ein Zweirad- und NSU-Museum untergebracht und in der Schlosskapelle ein Restaurant. Direkt neben der Kapelle steht der Bergfried.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Friedrichshall*

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Bad Friedrichshall'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Bad Friedrichshall'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Bad Friedrichshall'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Bad Friedrichshall'

Bad Friedrichshall* - Region Heilbronn / Heilbronn-Franken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Lehen, Greckenschloss, Altes Rathaus, Wirtschaftshof

Die Stadt Bad Friedrichshall liegt an den Mündungen von Kocher und Jagst im Nordosten Baden-Württembergs. Zu ihren Sehenswürdigkeiten zählt u. a. das Schloss Lehen Kochendorf, eines von vier Schlössern der Stadt. Das Schloss geht auf eine alte Wasserburg aus dem 16. Jahrhundert. zurück. Auffallend sind auch das in Fachwerkbauweise im 16. Jahrhundert. erbaute Alte Rathaus und der Meiereihof des um 1600 erbauten Greckenschlosses in Kochendorf.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Wimpfen**

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Bad Wimpfen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Bad Wimpfen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Bad Wimpfen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Bad Wimpfen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Bad Wimpfen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Bad Wimpfen'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Bad Wimpfen'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Bad Wimpfen '

Bad Wimpfen** - Region Heilbronn / Heilbronn-Franken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Palas, Roter turm, Hohenstaufentor, Steinhaus, Wormser Hof, Nürnberger Türmchen, Riesenhaus, Kalvarienberg

Die einstige mittelalterliche Stauferpfalz und heutige Kurstadt Bad Wimpfen liegt am linken Neckarufer. Die geschichtsträchtige Stadt beherbergt eine Vielzahl gut erhaltener und gepflegter Fachwerkhäuser wie das Haus Höckl aus dem 15./16. Jahrhundert. oder ein dreigeschossiger Fachwerkbau aus dem späten 16. Jahrhundert. in Wimpfen am Berg, das häufig auch 'Schmuckkästchen' genannt wird. Beeindruckend sind auch das Nürnberger Türmchen und gleich daneben der Rote Turm im Burgviertel sowie das Hohenstaufentor, einst südlicher Zugang zur Kaiserpfalz.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Rappenau

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Bad Rappenau'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Bad Rappenau'

Bad Rappenau - Region Heilbronn / Heilbronn-Franken

Sehenswürdigkeiten: Burg Ehrenberg, Wasserschloss Rappenau

Im nordöstlichen Kraichgau im Nordwesten Baden-Württembergs liegt die im Jahre 1343 erstmals urkundlich erwähnte Gemeinde Bad Rappenau. Neben dem wunderschönen Wasserschloss aus dem 17. Jahrhundert, dem Wahrzeichen der Stadt ist auch die Burg Ehrenberg mit Bergfried aus dem Jahr 1235 im Stadtteil Heinsheim ein lohnendes Ausflugsziel. Die Vorburg stammt aus dem 17./18. Jahrhundert. und die Burgkapelle wurde im Jahre 1602 erbaut und 1776 im barocken Stil umgebaut.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Gundelsheim*

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Gundelsheim'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Gundelsheim'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Gundelsheim'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Gundelsheim'

Gundelsheim* - Region Heilbronn / Heilbronn-Franken

Sehenswürdigkeiten: Schloss Horneck, Altes Spital, St. Nikolaus

Das liebenswerte Städtchen Gundelsheim am rechten Neckarufer war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt, was archäologische Funde beweisen. Das auch als Deutschordensstadt bezeichnete Gundelsheim beherbergt Sehenswertes wie das Schloss Horneck, das im 16. Jahrhundert. auf den Ruinen der Burg Horneck erbaut und im 18. Jahrhundert. barockisiert wurde. Beeindruckend sind auch ein Fachwerkbau mit Gewölbekeller aus dem Jahr 1607 und die Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, eine ehemalige Spitalkirche aus dem 15. Jahrhundert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Haßmersheim

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Haßmersheim'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Haßmersheim'

Haßmersheim - Region Neckar-Odenwald

Sehenswürdigkeiten: Burg Guttenberg

Haßmersheim liegt im malerischen Neckartal. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit der Gemeinde ist Burg Guttenberg, eine spätmittelalterliche Höhenburg im Ortsteil Neckarmühlbach. Die Burg mit ihrem mächtigen Bergfried, dem Palas und Wachtürmen stammt aus dem 12. Jahrhundert, wurde im Gegensatz zu den meisten mittelalterlichen Burgen nie zerstört und ist bis heute bewohnt. Sie bietet beeindruckende Aussichten über Haßmersheim.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Neckarzimmern*

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Neckarzimmern'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Neckarzimmern'

Neckarzimmern - Region Neckar-Odenwald

Sehenswürdigkeiten: Burg Hornberg

Im wunderschönen Naturpark Neckartal-Odenwald liegt das kleine Neckarzimmern. Wahrzeichen des Ortes ist Burg Hornberg auf einem schmalen Bergsporn hoch über dem malerischen Neckartal, inmitten von Weinbergen. Diese Ritterburg aus dem 11. Jahrhundert ist eine der bedeutendsten und größten Burgen des Neckartals. Sie besteht aus oberer und unterer Burg, wobei die untere gut erhalten und bewohnt ist und von der oberen nur der Pulverturm und der Bergfried erhalten sind.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Morsbach**

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Morsbach'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Morsbach'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Morsbach'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Morsbach'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Morsbach'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Morsbach'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Morsbach'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Morsbach'

Mosbach** - Region Neckar-Odenwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Rathaus, Schloss, Tempelhaus

Das Reiseziel Mosbach ist Teil der Metropolregion Rhein-Neckar und liegt im Tal der Enz an den Ausläufern des baden-württembergischen Odenwaldes, im romantischen Neckartal. Die lebendige Stadt gehört zum UNESCO Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald sowie zum Naturpark Neckartal-Odenwald.
Ein Urlaub in Mosbach ist eine Reise in seine über 1000-jährige Geschichte. Das romantische Fachwerkstädtchen Mosbach verfügt über zahlreiche eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten wie die vielen Fachwerkhäuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert und hier vor allem das Palm'sche Haus. Es gehört zu den schönsten Fachwerkhäusern in Süddeutschland und ist das Wahrzeichen der Stadt.
Andere interessante Bauwerke sind die sogenannte Gutleutanlage, bestehend aus Gutleuthaus, Gutleutkapelle und Elendhaus, das Tempelhaus und der Bismarckturm im Stadtteil Neckarelz, drei alte Mühlen, der Kiwwelschisserbrunnen und die mehr als 1000 Jahre alte Burg Lohrbach im gleichnamigen Stadtteil. Auch die nähere Umgebung von Mosbach bietet bei einer Reise in diese Region viele interessante Ausflugsziele.
Für aktive Ferien bietet Mosbach eine Vielzahl an Möglichkeiten. Wandern, Radfahren, Joggen, Ballonfahren oder Drachen- und Segelfliegen sind nur einige mögliche Aktivitäten. Auch die nähere Umgebung mit den Odenwaldhöhen oder dem Elztal lässt sich zu Fuß oder mit dem Rad auf zahlreichen markierten Rad- und Wanderwegen erkunden. Der Landesgartenschaupark, der direkt an die Altstadt angrenzt, lädt zu gemütlichen Spaziergängen und zum Verweilen ein.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Mosbach Marktplatz 4, 74821 Mosbach Tel. 06261/9188-0, www.mosbach.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Obrigheim

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Obrigheim'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Obrigheim'

Obrigheim - Region Neckar-Odenwald

Sehenswürdigkeiten: Schloss Neuburg

An den Ausläufern des Odenwaldes an der Burgenstraße, einer der Ferienstraßen, liegt die kleine Gemeinde Obrigheim. Neben dem Heimatmuseum ist vor allem Schloss Neuburg, das Wahrzeichen des Ortes, sehenswert. Es stammt aus dem 14. Jahrhundert und thront auf einem steil zum Neckar hin abfallendem Felsen. Umgeben ist die Anlage von einem Burggraben. Mittlerweile wird es wieder gastronomisch genutzt.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Zwingenberg*

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Zwingenberg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Zwingenberg'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Zwingenberg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Zwingenberg'

Zwingenberg* - Region Neckar-Odenwald

Sehenswürdigkeiten: Schloss Zwingenberg

Zwingenberg im Neckartal entstand möglicherweise aus einer kleinen Fischersiedlung und wurde 1326 erstmals erwähnt. Bereits im 13. Jahrhundert wurde die Burg erbaut, heute Schloss Zwingenberg. Das Schloss ist heute noch bewohnt und Austragungsort der Zwingenberger Schlossfestspiele. Oberhalb des Schlosses sind noch die Grundmauern der Burgruine Fürstenstein zu sehen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Eberbach

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Eberbach'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Eberbach'

Eberbach - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Ruine Burg Eberbach, Pulverturm

Die Stadt Eberbach liegt an der romantischen Burgenstraße in der reizvollen Landschaft des Naturparks Neckartal-Odenwald, am Fuße des Katzenbuckels. Gegründet wurde die Stadt im Jahre 1227. Neben zahlreichen historischen Fachwerkbauten und der Ruine der Burg Eberbach fallen vor allem die vier gut erhaltenen Stadttürme auf, der Pulverturm, - ein zweiflügeliger Eckturm -, der Rosenturm - der älteste und einzige runde Turm der Stadtbefestigung -, der Haspelturm in dem heute ein Zinnfigurenkabinett untergebracht ist und der Blaue Hut, der kleinste der vier Türme.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hirschborn

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Hirschborn'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Hirschborn'

Hirschhorn - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: Burg Hirschhorn

Der anerkannte Erholungs- und Luftkurort Hirschborn mit dem Beinamen 'Perle des Neckartals', liegt im reizvollen Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald. Sehenswert ist die auf einem Bergsporn gelegene mittelalterliche Burg Hirschhorn, von der einige Tor- und Wirtschaftsgebäude, der Bergfried sowie der alte Palas erhalten sind. Unterhalb der Burg steht die ehemalige Kameliter-Klosterkirche Mariä Verkündung mit mittelalterlichen Epitaphen und einem gotischen Sandstein-Lettner.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Hirschhorn Aleeweg 2, 69434 Hirschhorn (Neckar), Tel. 06272/174

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Neckarsteinach

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Neckarsteinach'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Neckarsteinach'

Neckarsteinach - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: Vorderburg, Hinterburg, Mittelburg, Burg Schadeck

Die Vierburgenstadt Neckarsteinach im Neckartal lockt mit unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten. Zu den bedeutendsten Attraktionen gehören vier Burgen auf einem Bergsporn, die Vorderburg, die Hinterburg, die Mittelburg und die Burg Schadeck. Die älteste der vier Burgen ist die Hinterburg.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Neckarsteinach Neckarstraße 47, 69239 Neckarsteinach Tel. 06229/708914

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Heidelberg***

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Heidelberg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Heidelberg'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Heidelberg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Heidelberg'

Heidelberg*** - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Heidelberger Schlossruine, Brückentor, Heiliggeistkirche

Die Gründung der kurpfälzischen Stadt Heidelberg zwischen Königsstuhl und Gaisberg erfolgte im 12. Jahrhundert. Zu ihren bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zählt die Ruine des Heidelberger Schlosses mit weitläufigem Schlossgarten, die sich über der barocken Altstadt erhebt. Sie ist das Wahrzeichen der Stadt und zugleich bedeutendste Ruine Deutschlands. Das Schloss wurde einst als wehrhafte Burg errichtet und später zu einer prachtvollen Residenz ausgebaut. Unweit des Schlosses steht die Heiliggeistkirche, deren Fassade zusammen mit dem Schloss das Stadtbild prägt.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Tourist Information am Hauptbahnhof, Willy-Brandt-Platz 1, 69115 Heidelberg, Tel. +49 6221 58 44 444, touristinfo@heidelberg-marketing.de
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ladenburg**

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Ladenburg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Ladenburg'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Ladenburg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Ladenburg'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Ladenburg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Ladenburg'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Ladenburg'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Ladenburg'

Ladenburg* - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Bischofshof, röm. Burgus, Stadtmauer, Benz-Haus, St. Gallus

Ladenburg ist für seine schöne spätmittelalterliche Altstadt bekannt, die noch von Resten der Stadtmauer von um 1200 umgeben ist. Im ehemaligen Bischofshof ist das Lobdengau-Museum untergebracht, das die Geschichte der Stadt seit keltischer Zeit dokumentiert. Bis in karolingische Zeit gehen die Anfänge der Sebastianskapelle auf dem Areal des Bischofshofes zurück. Die gotische St. Gallus-Kirche mit ihrer Krypta aus dem 11. Jahrhundert. steht am Rand des ehemaligen römischen Forums. Ladenburg ist auch die Wirkungsstätte des Automobilpioniers Carl Benz.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ilvesheim

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Ilvesheim'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Ilvesheim'

Ilvesheim - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: Schloss Ilvesheim

Das schönste Gebäude in Ilvesheim ist wohl das gleichnamige barocke Schloss Ilvesheim. Es wurde im 18. Jahrhundert von der Familie Hundheim errichtet und beherbergt heute eine staatliche Blindenschule.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Mannheim**

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Mannheim'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Mannheim'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Mannheim'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Mannheim'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Nekars - Mannheim'Reiseführer 'Sehenswertes am Neckar - Mannheim'

Mannheim** - Region Rhein-Neckar

Sehenswürdigkeiten: Schloss, Wasserturm, Friedrichsplatz, Museen

An einer der traditionsreichsten Ferienstraße, der sogenannten Burgenstraße liegt die Universitäts- und einstige Residenzstadt Mannheim, eine Stadt voller Kontraste. Ihre Besiedlungsgeschichte nahm bereits in frühgeschichtlicher Zeit ihren Anfang. Im Herzen der Stadt erhebt sich die größte barocke Schlossanlage Deutschlands, das prunkvolle Barockschloss Mannheim. Es beherbergt heute die Universität und ein Schlossmuseum. Nicht minder sehenswert ist das Wahrzeichen Mannheims, der monumentale Wasserturm auf dem Friedrichsplatz, eine der attraktivsten Jugendstilanlagen Europas.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

VCD - Verkehrsclub Deutschland - Baden-Württemberg

Lobbyarbeit zum Schutz der Umwelt und der Menschen vor den Auswirkungen des ausufernden Verkehrs. Die Auswirkungen des Verkehrs auf unsere Umwelt und Gesundheit nehmen täglich zu. Dennoch unternimmt die Politik wenig, weil die Arbeitsplätze jetzt wichtiger sind als die Zukunft unserer Kinder: Politiker wollen wiedergewählt werden. Der VCD macht deshalb Druck auf die Politik und die Wirtschaft, um ein Verkehrssystem für alle Menschen, das den Belangen der Gesundheit und der Umwelt Rechnung trägt, einzuführen. So wurde z.B. die BahnCard eingeführt, nachdem der VCD mehr als 100.000 Unterschriften unter dem Motto 'Halbpreispaß, statt Fahrpreiserhöhungen' gesammelt hatte. Auf kommunaler Ebene wird der VCD regelmäßig zu verkehrspolitischen Entscheidungen gehört. Der VCD ist das Sprachrohr für die Verkehrsteilnehmer am Umweltverbund (Bahn, Bus, Fahrrad und zu Fuß gehen) und setzt sich mit ADFC, BUND und NABU für Umwelt und mehr Menschlichkeit im Verkehr ein. Es soll niemand in einen Automobilclub herkömmlicher Art eintreten müssen, nur um einen Schutzbrief zu erwerben. Der VCD hat sich die Aufgabe gesetzt, den 'Spagat' zwischen Umweltverein und Service-Club zu gestalten.

Karte: VCD Landesverband - Regionalgruppen in Baden-Württemberg

VCD - Verkehrsclub DeutschlandVCD-Karte Baden-Württemberg - (c) GoogleMaps

VCD LV Baden-Württemberg - VCD KV Biberach - VCD KV Böblingen - VCD KG Bodensee - VCD OG Bruchsal - VCD KV Esslingen - VCD OG Ettenheim - VCD OG Fellbach - VCD Freiburg - VCD KG Freudenstadt - VCD RV Hall-Heilbronn-Hohenlohe e.V. - VCD Heidelberg - VCD KV Heidenheim - VCD KV Karlsruhe - VCD KV Konstanz - VCD OG Ludwigsburg - VCD KV Main-Tauber - VCD Mannheim - VCD KV Ravensburg - VCD KV Reutlingen - VCD RV Rhein-Neckar - VCD Schwarzwald-Baar-Rottweil - VCD OG Schorndorf - VCD KV Sigmaringen - VCD KV Stuttgart - VCD RV Südlicher Oberrhein - VCD KV Waldshut - VCD KV Tübingen


Sollten Sie keinen Kontakt mit VCD-Aktiven der Region Baden-Württemberg bekommen können, steht Ihnen das Redaktionsteam von Reisetipps-Europa, Tel. +49(0)2732-12741 (ehrenamtliche aktive Mitglieder von ADFC, VCD und ProBahn) als Ansprechpartner zur Verfügung oder wir vermitteln Ihnen einen kompetenten VCD-Aktiven aus der Region.

nach oben

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer top