Reiseführer Europa

Reiseführer back

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 6'
mit den Regionen Neckar-Alb und Donau-Iller

Reiseführer Regionen Neckar-Alb und Donau-Iller	Reiseführer Sehenswertes Baden-Württemberg 6

Reiseführer Neckar-Alb und Donau-Iller mit Altheim - Bad Urach - Balingen - Biberach - Blaubeuren - Gomadingen - Haigerloch - Hechingen - Lichtenstein - Münsingen - Riedlingen - Rottenburg - Starzach - Tübingen - Ulm an der Donau

Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 6' -
Regionen Neckar-Alb und Donau-Iller

Im Herzen der Ballungszentren Stuttgart, München und Zürich liegt die Region Neckar-Alb, die auf eine über 40.000-jährige Geschichte zurückblickt. Das betrifft insbesondere die Schwäbische Alb, das historische Zentrum der Region. Neckar-Alb präsentiert sich mit der landschaftlichen Vielfalt des Neckartales, des Albvorlandes und der Schwäbischen Alb. Neben natürlichen Besonderheiten punktet sie auch mit kulturhistorischen Reizen. Die Universitätsstadt Tübingen lockt mit ihrer mittelalterlichen Altstadt und einem der besterhaltenen Beginenhäuser Deutschlands und das barocke Fliederstädtchen Haigerloch lädt mit dem ältesten Gotteshaus Hohenzollerns, dem Schloss Haigerloch und dem Atomkellermuseum zu einem Besuch ein. Die grenz­überschreitende Region Donau-Iller im Herzen Europas gehört jeweils zur Hälfte zu Baden-Württemberg und Bayern. Naturräume wie die Schwäbische Alb mit ihren Tälern, Klüften und Höhlen sowie die Donau-Iller-Lech-Platte mit ihren Seen, Mooren, Grund-, Endmoränen und Kuppen formen die Landschaft dieser Region. Ansonsten besticht sie mit reizvollen Altstädten, zauberhaften Fachwerkbauten und einer Vielzahl an Schlössern und barocken Klöstern. Weitere Attraktionen wie das Ulmer Münster, das Kloster Blaubeuren mit einem Hochaltar aus dem 15. Jahrhundert. oder der Marktplatz in Biberach mit sehenswerten Patrizierhäusern sind nur einige lohnenswerte Ausflugsziele der Region Donau-Iller.

Reiseführer Regionen Neckar-Alb und Donau-Iller	Kartengrundlage (c) GoogleMaps - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

nach oben

Inhaltsverzeichnis Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 6'

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten

  *     sehenswert, wenn am Reiseweg

  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher

  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Region Neckar-Alb

  • Bad Urach

  • Balingen

  • Gomadingen

  • Haigerloch

  • Hechingen

  • Lichtenstein

  • Münsingen

  • Rottenburg

  • Starzach

  • Tübingen

Region Donau-Iller

  • Altheim

  • Biberach an der Riss

  • Blaubeuren

  • Riedlingen

  • Ulm an der Donau

Impressum:

Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder

© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zustellen.

Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Reiseführer informieren, melden Sie sich an.
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

Reisetipps-Europa APP


nach oben


Region Neckar-Alb

Reiseführer Region Neckar-AlbKartengrundlage (c) GoogleMaps - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

Region Neckar-Alb

Im Herzen der Ballungszentren Stuttgart, München und Zürich liegt die Region Neckar-Alb, die auf eine über 40.000-jährige Geschichte zurückblickt. Das betrifft insbesondere die Schwäbische Alb, das historische Zentrum der Region. Neckar-Alb präsentiert sich mit der landschaftlichen Vielfalt des Neckartales, des Albvorlandes und der Schwäbischen Alb. Neben natürlichen Besonderheiten punktet sie auch mit kulturhistorischen Reizen. Die Universitätsstadt Tübingen lockt mit ihrer mittelalterlichen Altstadt und einem der besterhaltenen Beginenhäuser Deutschlands und das barocke Fliederstädtchen Haigerloch lädt mit dem ältesten Gotteshaus Hohenzollerns, dem Schloss Haigerloch und dem Atomkellermuseum zu einem Besuch ein.

nach oben

Rottenburg - Region Neckar-Alb

Reiseführer Rottenburg - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Rottenburg - Region Neckar-Alb

Reiseführer Rottenburg - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Rottenburg - Region Neckar-Alb

Reiseführer Rottenburg - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Rottenburg - Region Neckar-Alb

Rottenburg - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: Marktplatz, Rathaus, Zehntscheuer, St. Moritz, Seminar, bischöfliches Palais

Die Römer- und Bischofsstadt Rottenburg liegt eingebettet in die abwechslungsreiche Landschaft zwischen schwäbischer Alb und Schwarzwald. Rottenburg ist einer der ältesten Siedlungsplätze Baden-Württembergs. Prägend für das Stadtbild sind der stattliche Barockbau des Rathauses und das bischöfliche Palais aus den Jahren 1657/58 mit einem markanten Staffelgiebel. Sehenswert ist aber auch der sogenannte Narrenbrunnen, der die Rottenburger Fastnacht mitsamt deren Bräuchen und Figuren in Form einer imposanten Säule repräsentiert. Sehenswert sind auch die mittelalterliche Stadtbefestigung mit Graben, Türmen, Zwinger und Doppelmauer. Bedeutende Kunstschätze kann man im Innern der um 1300 errichteten Kirche St. Moritz bestaunen. Stadtmühle und die 1645 erbaute Zehntscheuer sind heute städtisches Kulturzentrum.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Starzach - Region Neckar-Alb

Reiseführer Starzach - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Starzach - Region Neckar-Alb

Starzach - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: Schloss Weitenburg, altes und neues Schloss Wachendorf

Im Neckartal südwestlich von Tübingen liegt die kleine Gemeinde Starzach. Im Ortsteil Sulzau, hoch über dem romantischen Neckartal erhebt sich Schloss Weitenburg, dass im Jahre 1437 erstmals erwähnt wurde. Ein Teil des Schlosses dient heute als Hotel. Prägend für das Ortsbild sind neben Schloss Weitenburg das alte und neue Schloss Wachendorf mit seinem ausgedehnten Schlossgarten im gleichnamigen Ortsteil.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Tübingen*** - Region Neckar-Alb

Reiseführer Tübingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Tübingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Tübingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Tübingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Tübingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Tübingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Tübingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Tübingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Tübingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Tübingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Tübingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Tübingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Tübingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Tübingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Tübingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Tübingen - Region Neckar-Alb

Tübingen*** - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Hohentübingen, Marktplatz, Rathaus, Alte Aula, Bursa, Hölderlinturm, Stadtmuseum, Kloster Bebenhausen, Schloss Roseck

Im Herzen Baden-Württembergs liegt die Universitätsstadt Tübingen. Eines der bekanntesten Wahrzeichen Tübingens ist die Neckarfront mit einem der bedeutendsten Gedenkstätten der Stadt, dem Hölderlinturm. Dank ihrer mittelalterlichen Altstadt mit dem ältesten Gebäude am Platz, dem Rathaus aus dem Jahr 1435 und ihrem markanten Marktplatz mit zahlreichen Fachwerkhäusern, die größtenteils aus dem 15. und 16. Jahrhundert. stammen, gehört Tübingen zu den schönsten Städten in Deutschland. In der Burse, einem mächtigen Fachwerkbau aus den Jahren 1478 bis 1482 ist die Artistenfakultät der Universität untergebracht. In Tübingen findet man eines der deutschlandweit besterhaltenen Beginenhäuser, das sogenannte Nonnenhaus. Seit 2012 ist die Alte Aula mit originalen Deckenmalereien, wieder zugänglich. Oberhalb der Stadt, auf dem Spitzberg steht Schloss Hohentübingen, ein imposanter Vierflügelbau im Stil der Renaissance. Einen Besuch wert sind auch Schloss Roseck und das Kloster Bebenhausen mit seinem gut erhaltenen Kreuzgang.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 8 Baden-Württemberg - Süd

Vom Neckar durch den Schwarzwald bis zum Bodensee und von Blaubeuren nach Westen zum Oberrhein führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das romantische Tübingen, Ruine Hohenurach und Schloss Urach, die 'historische Meile' in Altensteig, das einzigartige Rundfachwerk in Dornstetten, das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens, das durch die Donauversickerung interessante Fridingen im oberen Donautal, die außergewöhnlichen Rathäuser in Gengenbach, Schiltach, Biberach und Bald Waldsee sowie die Klosteranlagen in Alpirsbach und Hirsau, die liebevoll restaurierten Fachwerkensembles in Pfullendorf, Riedlingen, Nagold und Kirchheim unter Teck sowie nicht zuletzt die von Burg und Neuem Schloss beherrschte historische Altstadt von Meersburg.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Balingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Balingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Balingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Balingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Balingen - Region Neckar-Alb

Balingen - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: Zollernschloss, Museum

Im Herzen einer der sonnenverwöhnten Regionen Deutschlands liegt der kleine Ort Balingen, dass im Jahre 863 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Wahrzeichen und beeindruckendste Sehenswürdigkeit der idyllischen Gemeinde ist das Zollernschloss, eine spätmittelalterliche Stadtburg am südlichen Ende des Ortszentrums. Die Anlage besteht aus dem Wasserturm, dem eigentlichen Zollernschloss und dem sogenannten Reiterhaus, wobei der Wasserturm, der einzige noch erhaltene von ehemals vier Ecktürmen der Stadtbefestigung ist.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Haigerloch - Region Neckar-Alb

Reiseführer Haigerloch - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Haigerloch - Region Neckar-Alb

Reiseführer Haigerloch - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Haigerloch - Region Neckar-Alb

Haigerloch - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Römerturm, Schloss, Schlosskirche, Atomkeller

Das Felsenstädtchen Haigerloch nordwestlich der Schwäbischen Alb wurde im Jahre 1095 erstmals urkundlich erwähnt. An Sehenswertem fällt besonders der Römerturm ins Auge, das Überbleibsel einer Höhenburg und Wahrzeichen Haigerlochs. Empfehlenswert ist ein Besuch des Atomkellermuseums unterhalb des Schlosses in einem Felsenkeller. Auch die Schlosskirche mit einem bedeutenden Hochaltar der Renaissanceplastik und das Schloss, ein Nachbau aus der Zeit um 1700 sind einen Abstecher wert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hechingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Hechingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Hechingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Hechingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Hechingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Hechingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Hechingen - Region Neckar-Alb

Hechingen - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: Burg Hohenzollern, Stadttor, Altes Schloss, Neues Schloss, Römermuseum

Im Herzen Baden-Württembergs am Westrand der Schwäbischen Alb, findet man die ehemalige hohenzollernsche Kreisstadt Hechingen. Funde aus der Zeit um 1500 v. Chr. zeugen von der frühen Besiedlung des Gemeindegebietes. Bedeutendstes Bauwerk ist die prächtige Burg Hohenzollern, eine Gipfelburg auf einem 885 m hohen Bergkegel des Hohenzollern. Der sogenannte Untere Turm ist der einzige erhaltene Torturm der einstigen Stadtbefestigung. Auch das Alte Schloss mit dem Landesmuseum und das Neue Schloss sowie ein Römisches Freilichtmuseum sind sehenswert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Urach - Region Neckar-Alb

Reiseführer Bad Urach - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Bad Urach - Region Neckar-Alb

Reiseführer Bad Urach - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Bad Urach - Region Neckar-Alb

Reiseführer Bad Urach - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Bad Urach - Region Neckar-Alb

Bad Urach - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Rathaus, Ruine Hohenurach, Schloss Urach

Der anerkannte Luftkurort Bad Urach liegt am Fuße der Schwäbischen Alb in Baden-Württemberg sowie an der Deutschen Fachwerkstraße, der Schwäbischen Albstraße und der Heinrich-Schickhart-Kulturstraße. Das Reiseziel Bad Urach ist nicht nur Luftkurort sondern auch anerkanntes Heilbad und Teil des Biosphärengebietes Schwäbische Alb. Überregional bekannt ist der Ort durch den Schäferlauf, der alle zwei Jahre stattfindet, und den Uracher Wasserfall, der von einem kalkhaltigen Quellgebiet gespeist wird. In Bad Urach findet der Wanderfreund ein gut ausgeschildertes Wegenetz für ausgiebige Touren vor. Wanderungen zum wunderschönen Uracher Wasserfall mit eindrucksvollem Bad, zur historischen Burgruine Hohenurach oder zu vielen anderen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten lassen einen Urlaub in Bad Urach zu einem einzigartigen Erlebnis werden. Der mittelalterliche Marktplatz beherbergt neben zahlreichen Fachwerkhäusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert auch die spätgotische Stiftskirche St. Amadeus und das ehemalige Residenzschloss Urach, das heute als Museum genutzt wird. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Falkensteiner Höhle. Sie ist keine Schauhöhle, sondern eine aktive Wasserhöhle, eine sogenannte wilde Höhle. Eine Befahrung dieser Höhle ist allerdings nicht ganz ungefährlich. Kunst- und Kulturinteressierte sollten auch das Stadtmuseum Klostermühle, eine ehemalige Getreidemühle, die Festungsruine der Burg Hohenurach, eine ehemalige Gipfelburg, und die Ruine der Burg Hohenwittlingen im gleichnamigen Stadtteil besuchen.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 8 Baden-Württemberg - Süd

Vom Neckar durch den Schwarzwald bis zum Bodensee und von Blaubeuren nach Westen zum Oberrhein führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das romantische Tübingen, Ruine Hohenurach und Schloss Urach, die 'historische Meile' in Altensteig, das einzigartige Rundfachwerk in Dornstetten, das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens, das durch die Donauversickerung interessante Fridingen im oberen Donautal, die außergewöhnlichen Rathäuser in Gengenbach, Schiltach, Biberach und Bald Waldsee sowie die Klosteranlagen in Alpirsbach und Hirsau, die liebevoll restaurierten Fachwerkensembles in Pfullendorf, Riedlingen, Nagold und Kirchheim unter Teck sowie nicht zuletzt die von Burg und Neuem Schloss beherrschte historische Altstadt von Meersburg.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bad Urach Bei den Thermen 4, 72574 Bad Urach Tel. 07125/ 9432-0, www.badurach.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Gomadingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Gomadingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Gomadingen - Region Neckar-Alb

Gomadingen - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: ehem. Klosterkirche mit Gestütsmuseum, Gestüt Marbach

Der Luftkurort Gomadingen liegt im malerischen Tal der Großen Lauter inmitten von Wacholderheiden und Buchenwäldern. Vor etwa 2.000 Jahren begann die Besiedlung des Gebietes. Eine der Sehenswürdigkeiten ist die gotische Klosterkirche aus dem 14. Jahrhundert im Ortsteil Offenhausen, die heute als Gestütsmuseum des Haupt- und Landgestüts Marbach dient, dem ältesten staatlichen Gestüt in Deutschland.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Lichtenstein - Region Neckar-Alb

Reiseführer Lichtenstein - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Lichtenstein - Region Neckar-Alb

Reiseführer Lichtenstein - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Lichtenstein - Region Neckar-Alb

Lichtenstein - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: Schloss Lichtenstein

Der reizvolle Ort Lichtenstein liegt am Nordrand der mittleren Schwäbischen Alb, am Albtrauf. Beliebteste Attraktion hier ist das von weithin sichtbare Schloss Lichtenstein, das häufig auch als 'Märchenschloss Württembergs' bezeichnet wird. Es wurde im 19. Jahrhundert über dem Tal der Echaz im Stil des Historismus erbaut. Unweit des Schlosses entdeckt man die Ruinen der mittelalterlichen Burg Alt-Lichtenstein, eine ehemalige Spornburg, die zwischen 1150 und 1200 erbaut wurde.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Münsingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Münsingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Münsingen - Region Neckar-Alb

Reiseführer Münsingen - Region Neckar-Alb Reiseführer Sehenswertes Münsingen - Region Neckar-Alb

Münsingen - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Niedergundelfingen, Burg Hhenhundersingen, Burg Hohengundelfingen, Burg Bichishausen

Auf der Schwäbischen Alb liegt die Stadt Münsingen, deren Name im Jahre 775 erstmals in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorch auftaucht. Das Stadtgebiet von Münsingen beeindruckt mit den Ruinen mehrerer Burgen. So findet man die Ruinen der um 1100 erbauten Burg Hohenhundersingen, der im 13. Jahrhundert. errichteten Burg Bichishausen, der Burg Hohengundelfingen sowie der um 1080 erbauten Gipfelburg Niedergundelfingen. Jede Einzelne bietet traumhafte Ausblicke auf die nähere Umgebung.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben


Region Donau-Iller

Reiseführer Region Donau-IllerReiseführer Sehenswertes Region Donau-Iller

Region Donau-Iller

Die grenzüberschreitende Region Donau-Iller im Herzen Europas gehört jeweils zur Hälfte zu Baden-Württemberg und Bayern. Naturräume wie die Schwäbische Alb mit ihren Tälern, Klüften und Höhlen sowie die Donau-Iller-Lech-Platte mit ihren Seen, Mooren, Grund-, Endmoränen und Kuppen formen die Landschaft dieser Region. Ansonsten besticht sie mit reizvollen Altstädten, zauberhaften Fachwerkbauten und einer Vielzahl an Schlössern und barocken Klöstern. Weitere Attraktionen wie das Ulmer Münster, das Kloster Blaubeuren mit einem Hochaltar aus dem 15. Jahrhundert. oder der Marktplatz in Biberach mit sehenswerten Patrizierhäusern sind nur einige lohnenswerte Ausflugsziele der Region Donau-Iller.

Ulm an der Donau - Region Donau-Iller

Reiseführer Ulm an der Donau - Region Donau-Iller Reiseführer Sehenswertes Ulm an der Donau - Region Donau-Iller

Reiseführer Ulm an der Donau - Region Donau-Iller Reiseführer Sehenswertes Ulm an der Donau - Region Donau-Iller

Ulm an der Donau - Region Donau-Iller

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Ulmer Münster, Rathaus, Metzgerturm, Steinhaus

Am Rand der Schwäbischen Alb liegt Ulm. Die gut erhaltene große Altstadt kann am besten vom Turm des gotischen Münsters überblickt werden. Der Kirchturm ist mit seinen mehr als 161 Metern Höhe der höchste Kirchturm der Welt. Das Gerberviertel kennzeichnen die vielen typischen Fachwerkhäuser und der Donauzufluss der Blau. Von der mittelalterlichen Stadtbefestigung noch erhalten ist der Metzgerturm von Ulm, eines der früheren Stadttore. Im Fischerviertel steht als letztes Zeugnis der Befestigung der Ulmer Königspfalz die Staufermauer an der Blau aus dem 12. Jahrhundert. Zu den aus dem 12. und 13. Jahrhundert. stammenden Gebäuden gehören das Rathaus, das Steinhaus und der Büchsenstadel, den ein spätgotischer Ziegelgiebel ziert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Blaubeuren - Region Donau-Iller

Reiseführer Blaubeuren - Region Donau-Iller Reiseführer Sehenswertes Blaubeuren - Region Donau-Iller

Reiseführer Blaubeuren - Region Donau-Iller Reiseführer Sehenswertes Blaubeuren - Region Donau-Iller

Reiseführer Blaubeuren - Region Donau-Iller Reiseführer Sehenswertes Blaubeuren - Region Donau-Iller

Blaubeuren - Region Donau-Iller

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Wachturm, Rathaus, Stadtkirche, Kloster Blaubeuren, Blautopf

Blaubeuren liegt im Alb-Donau-Kreis umgeben von Wald und Felsen im Bundesland Baden-Württemberg. Den Besucher erwarten in Blaubeuren reizvolle Landschaften, interessante Bauwerke und der bekannte Blautopf. Mit seinem mittelalterlichen Stadtbild lädt Blaubeuren zu einem kleinen Stadtbummel ein. Abwechslungsreich kann man seinen Urlaub in Blaubeuren gestalten, indem man die zahlreichen Sehenswürdigkeiten besucht. Das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens zeigt älteste Fundstücke wie eine Flöte aus Schwanenknochen aus den umliegenden Höhlen, wie auch moderne Kunst des 20. Jahrhunderts. Auf dem Klostergelände des Benediktinerklosters befindet sich das ehemalige Badhaus der Mönche, in dessen Untergeschoss historische Badeeinrichtungen ausgestellt werden und wo im Obergeschoss das Heimatmuseum untergebracht ist. Ein besonderes Highlight, das das Reiseziel Blaubeuren vorzuweisen hat, sind zahlreiche Höhlen rund um den Ort. Der Blautopf, der an eine historische Hammerschmiede grenzt, ist die zweit wasserreichste Karstquelle und zugleich tiefste und größte Quelle Deutschlands. Weitere Höhlen sind die Vetter-, die Seligengrund-, die Brillen- und die Sirgensteinhöhle sowie das Geißenklösterle, die Große Grotte und der Hohle Fels. Zu den bedeutendsten Funden, die in den Höhlen gemacht wurden, gehören mehrere Elfenbeinfiguren und drei Flöten, die ältesten Musikinstrumente der Welt. Beim Wandern vom Talkessel bis zum berühmten Blautopf kann man erholsame und erlebnisreiche Ferien verbringen. Viele weitere Touren, ob mit dem Rad oder zu Fuß, laden dazu ein, Blaubeuren und seine Umgebung kennen zu lernen. Das reichhaltige Freizeitangebot beinhaltet außer Wander- und Radtouren auch einen Besuch des modernen Freibads oder Aktivitäten wie Segelfliegen, Klettern oder Drachenfliegen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Blaubeuren Karlstraße 2; 89143 Blaubeuren Tel. 07344/9669-0; www.blaubeuren.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Altheim - Region Donau-Iller

Reiseführer Altheim - Region Donau-Iller Reiseführer Sehenswertes Altheim - Region Donau-Iller

Altheim - Region Donau-Iller

Sehenswürdigkeiten: Kloster Heiligkreuztal

Das kleine Örtchen Altheim liegt direkt an der Donau zwischen dem Bussen - dem heiligen Berg Oberschwabens - und dem Österberg. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Gemeinde im Jahr 835. An sehenswerten Bauwerken ist vor allem die Klosterkirche Heiligkreuztal, ein ehemaliges Zisterzienserkloster im gleichnamigen Ortsteil erwähnenswert. Ihr heutiges Erscheinungsbild stammt aus dem 18. Jahrhundert. Der bedeutendste Teil der Innenausstattung ist die Johannesminne, eine Holzskulptur aus dem frühen 14. Jahrhundert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Biberach - Region Donau-Iller

Reiseführer Biberach - Region Donau-Iller Reiseführer Sehenswertes Biberach - Region Donau-Iller

Reiseführer Biberach - Region Donau-Iller Reiseführer Sehenswertes Biberach - Region Donau-Iller

Reiseführer Biberach - Region Donau-Iller Reiseführer Sehenswertes Biberach - Region Donau-Iller

Biberach - Region Donau-Iller

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Ulmer Tor, Marktplatz, Rathaus, Salzstadel

Die ehemalige Reichsstadt Biberach an der Riß liegt im nördlichen Oberschwaben in Baden-Württemberg. Die Stadt ist sowohl Station der Oberschwäbischen Barockstraße und Schwäbischen Dichterstraße, als auch der Mühlenstraße Oberschwaben und der Deutschen Fachwerkstraße. Zudem führt der Oberschwäbische Jakobsweg durch Biberach. Der Marktplatz mit den beeindruckenden Patrizierhäusern, der gotischen Stadtpfarrkirche mit Turm, renovierten Rathäusern sowie dem Weißen- und dem Gigelturm, ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Profanbauten wie das Ulmer Tor aus dem Jahr 1365, das letzte erhaltene Stadttor der ehemaligen Stadtbefestigung, der ehemalige Salzstadel aus dem Jahr 1513 und das Hugo-Häring-Haus, das in seinen Originalzustand versetzt und mit Originalmöbeln von Hugo Häring als Museum zugänglich gemacht wurde, ergänzen die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und machen Biberach an der Riß zu einem beliebten Reiseziel. Andere Sehenswürdigkeiten wie das Museum Biberach mit Ausstellungen zur Naturkunde, Geschichte, Kunst und Archäologie, das Film- und Kinomuseum, das Nistkasten- und Vogelschutzmuseum im Ortsteil Ringschnait und das Museum Wieland im Wieland-Park oder das älteste und größte Kindertheater sowie das älteste Amateurtheater Deutschlands sind interessante Ziele für einen kunst- und kulturorientierten Urlaub. Für gesundheitsbewusste Ferien bietet sich ein Besuch des Thermal- und Kurbades 'Jordanbad' an, ein Thermal-, Sole- und Familienbad mit Wellnessbereich und einer Saunalandschaft. Das Reiseziel Biberach lässt sich sowohl zu Fuß bei einem Spaziergang oder einer Wanderung erkunden als auch mit dem Rad. Dabei kann man in seinem Urlaub einiges Sehenswerte entdecken. Im Ort befindet sich die einzige noch in Betrieb befindliche Weißgerberwalk aus dem 17. Jahrhundert, die letzte Altsämisch-Gerberei, in der das wertvolle Hirschleder hergestellt wird.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Tourismus & Stadtmarketing - Marktplatz 7/1 - 88400 Biberach - Tel. 07351 / 51165 - www.biberach-tourismus.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Riedlingen - Region Donau-Iller

Reiseführer Riedlingen - Region Donau-IllerReiseführer Sehenswertes Riedlingen - Region Donau-Iller

Reiseführer Riedlingen - Region Donau-IllerReiseführer Sehenswertes Riedlingen - Region Donau-Iller

Reiseführer Riedlingen - Region Donau-IllerReiseführer Sehenswertes Riedlingen - Region Donau-Iller

Reiseführer Riedlingen - Region Donau-IllerReiseführer Sehenswertes Riedlingen - Region Donau-Iller

Reiseführer Riedlingen - Region Donau-IllerReiseführer Sehenswertes Riedlingen - Region Donau-Iller

Riedlingen - Region Donau-Iller

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Feuerwehrmuseum

Die Stadt Riedlingen liegt in Baden-Württemberg an der Donau südlich der Schwäbischen Alb. Das Reiseziel liegt zudem an der Oberschwäbischen Barockstraße, der Deutschen Fachwerkstraße, dem Donauradwanderweg und dem Radwanderweg Donau-Bodensee. Schöne ausgedehnte Radtouren sind auch abseits dieser beiden Radwanderwege möglich. Erholung und Entspannung sind im Urlaub sehr wichtig. Um dies zu gewährleisten, hat der Kneipp-Verein Riedlingen direkt am Goldbronnenbach mit Armbad, Wassertretanlage, Barfußbad, Geschicklichkeitsband und Kräuterbeet eine Oase der Entspannung geschaffen. Lohnend ist auch ein Abstecher in den Renaissancegarten im Stadtteil Neufra. Der einst als Hängegarten auf einer dafür errichtetet Erweiterung des Schlossberges angelegte Garten wird von 14 Gewölben mit einer Höhe von 9 Metern getragen. Für andere Besucher gehört zur Erholung auch ein Besuch der örtlichen Sehenswürdigkeiten. Es bieten sich Besuche des Städtischen Museums in der 'Schöne Stiege', des Feuerwehrmuseums oder der städtischen Galerie im Spital zum Heiligen Geist an. Besonders sehenswert und auf jeden Fall eine Reise wert ist die historische Altstadt mit dem malerischen Marktplatz. Hier sind Bürgerhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert zu bewundern sowie die katholische Pfarrkirche St. Georg, das Wahrzeichen der Stadt, und der bauhistorisch wichtigste und besterhaltene Fachwerkbau Oberschwabens, das Ackerbürgerhaus 'Schöne Stiege'.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 8 Baden-Württemberg - Süd

Vom Neckar durch den Schwarzwald bis zum Bodensee und von Blaubeuren nach Westen zum Oberrhein führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das romantische Tübingen, Ruine Hohenurach und Schloss Urach, die 'historische Meile' in Altensteig, das einzigartige Rundfachwerk in Dornstetten, das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens, das durch die Donauversickerung interessante Fridingen im oberen Donautal, die außergewöhnlichen Rathäuser in Gengenbach, Schiltach, Biberach und Bald Waldsee sowie die Klosteranlagen in Alpirsbach und Hirsau, die liebevoll restaurierten Fachwerkensembles in Pfullendorf, Riedlingen, Nagold und Kirchheim unter Teck sowie nicht zuletzt die von Burg und Neuem Schloss beherrschte historische Altstadt von Meersburg.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Riedlingen Marktplatz 1, 88499 Riedlingen Tel. 07371 / 183 – 0, www.riedlingen.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Weitere 'online' Reiseführer der Region Baden Württemberg

VCD - Verkehrsclub Deutschland - Baden-Württemberg

Lobbyarbeit zum Schutz der Umwelt und der Menschen vor den Auswirkungen des ausufernden Verkehrs. Die Auswirkungen des Verkehrs auf unsere Umwelt und Gesundheit nehmen täglich zu. Dennoch unternimmt die Politik wenig, weil die Arbeitsplätze jetzt wichtiger sind als die Zukunft unserer Kinder: Politiker wollen wiedergewählt werden. Der VCD macht deshalb Druck auf die Politik und die Wirtschaft, um ein Verkehrssystem für alle Menschen, das den Belangen der Gesundheit und der Umwelt Rechnung trägt, einzuführen. So wurde z.B. die BahnCard eingeführt, nachdem der VCD mehr als 100.000 Unterschriften unter dem Motto 'Halbpreispaß, statt Fahrpreiserhöhungen' gesammelt hatte. Auf kommunaler Ebene wird der VCD regelmäßig zu verkehrspolitischen Entscheidungen gehört. Der VCD ist das Sprachrohr für die Verkehrsteilnehmer am Umweltverbund (Bahn, Bus, Fahrrad und zu Fuß gehen) und setzt sich mit ADFC, BUND und NABU für Umwelt und mehr Menschlichkeit im Verkehr ein. Es soll niemand in einen Automobilclub herkömmlicher Art eintreten müssen, nur um einen Schutzbrief zu erwerben. Der VCD hat sich die Aufgabe gesetzt, den 'Spagat' zwischen Umweltverein und Service-Club zu gestalten.

Karte: VCD Landesverband - Regionalgruppen in Baden-Württemberg

VCD - Verkehrsclub DeutschlandVCD-Karte Baden-Württemberg - (c) GoogleMaps

VCD LV Baden-Württemberg - VCD KV Biberach - VCD KV Böblingen - VCD KG Bodensee - VCD OG Bruchsal - VCD KV Esslingen - VCD OG Ettenheim - VCD OG Fellbach - VCD Freiburg - VCD KG Freudenstadt - VCD RV Hall-Heilbronn-Hohenlohe e.V. - VCD Heidelberg - VCD KV Heidenheim - VCD KV Karlsruhe - VCD KV Konstanz - VCD OG Ludwigsburg - VCD KV Main-Tauber - VCD Mannheim - VCD KV Ravensburg - VCD KV Reutlingen - VCD RV Rhein-Neckar - VCD Schwarzwald-Baar-Rottweil - VCD OG Schorndorf - VCD KV Sigmaringen - VCD KV Stuttgart - VCD RV Südlicher Oberrhein - VCD KV Waldshut - VCD KV Tübingen


Sollten Sie keinen Kontakt mit VCD-Aktiven der Region Baden-Württemberg bekommen können, steht Ihnen das Redaktionsteam von Reisetipps-Europa, Tel. +49(0)2732-12741 (ehrenamtliche aktive Mitglieder von ADFC, VCD und ProBahn) als Ansprechpartner zur Verfügung oder wir vermitteln Ihnen einen kompetenten VCD-Aktiven aus der Region.

nach oben

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer top