back

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 2'
mit den Regionen Konstanz, Waldshut und Lörrach

Reiseführer Sehenswertes Baden-Württemberg Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 2'

Reiseführer Region Konstanz - Waldshut - Lörrach mit Aach - Allensbach - Bad Bellingen - Bad Säckingen - Bernau - Bodmann-Ludwigshafen - Bonndorf - Büsingen - Efringen-Kirchen - Engen - Engen - Fischingen - Gaienhofen - Grenzach-Wyhlen - Hausen - Hohentengen - Inzlingen - Kandern - Konstanz Küssaberg - Laufenburg - Lörrach - Öhningen - Orsingen - Radolfzell - Reichenau - Rheinfelden - Sankt Blasien - Sankt Märgen - Schliengen - Schönau Schopfheim - Singen - Steißlingen - Stockach - Stühlingen - Tengen - Todtmoos - Waldshut - Wehr

Reiseführer Sehenswertes Baden-Württemberg Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 2'

Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 2' - Konstanz, Waldshut und Lörrach

Die Region Bodensee-Hochrhein mit den Landkreisen Konstanz, Waldshut und Lörrach erstreckt sich vom Bodensee bis hin zum Dreiländereck um Basel an der Grenze zur Schweiz und zu Frankreich. Die überwiegend landwirtschaftlich geprägte Region umfasst das Hochrheintal, einen Teil der Markgräfler Rheinebene, den Klettgau, das Alb-Wutachgebiet sowie die markanten Vulkanschlote im Hegau, das Bodenseebecken und die westlichen Ausläufer des Oberschwäbischen Hügellandes. Der Landkreis Konstanz präsentiert sich mit traumhaften Landschaftszielen wie der Klosterinsel Reichenau, einem Kleinod im Untersee und heute größte Insel im Bodensee sowie der Blumeninsel Mainau, ein Muss für jeden Hobbygärtner. Auch das Angebot an baulichen Sehenswürdigkeiten ist mannigfaltig, z. B. mit der Festung Hohentwiel, dem Wahrzeichen Singens oder der historischen Altstadt in Radolfzell mit dem Münster, dem Ritterschaftshaus und der ehemaligen Burg. Der Landkreis Waldshut lockt mit dem Schloss Bonndorf, einem Wasserschloss aus dem 16. Jahrhundert., oder dem einst bedeutendsten Benediktinerkloster des Schwarzwaldes im Kurort Sankt Blasien. Lohnend ist auch ein Besuch der Stadt Waldshut mit zahlreichen historischen Bauwerken. Im Landkreis Lörrach findet der Besucher Sehenswertes wie das Wasserschloss Inzlingen aus dem 16. Jahrhundert. oder das romantische Städtchen Todtnau mit seiner Pfarrkirche und den wildromantischen Todtnauer Wasserfällen.

Inhaltsverzeichnis
Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 2'
mit den Regionen Konstanz, Waldshut und Lörrach

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten

  *     sehenswert, wenn am Reiseweg

  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher

  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert



Region Konstanz

  • Aach

  • Allensbach

  • Bodmann-Ludwigshafen

  • Büsingen

  • Engen

  • Engen

  • Gaienhofen

  • Konstanz

  • Öhningen

  • Orsingen

  • Radolfzell

  • Reichenau

  • Singen

  • Steißlingen

  • Stockach

  • Tengen


Region Waldshut

  • Bad Säckingen

  • Bernau

  • Bonndorf

  • Hohentengen

  • Küssaberg

  • Laufenburg

  • Sankt Blasien

  • Sankt Märgen

  • Stühlingen

  • Todtmoos


Region Lörrach

  • Lörrach

  • Bad Bellingen

  • Efringen-Kirchen

  • Fischingen

  • Grenzach-Wyhlen

  • Hausen

  • Inzlingen

  • Kandern

  • Lörrach

  • Rheinfelden

  • Schliengen

  • Schönau

  • Schopfheim

  • Schwörstadt

  • Steinen-Kirchhausen

  • Todtnau

  • Weil am Rhein

  • Wehr

  • Wembach


Reiseführer APP Reisetipps-Europa

APP Reisetipps-Europa für Android-Geräte

Speichern Sie unsere Reiseführer kostenlos/gratis auf ihr Mobilgerät.
Dann können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetzverbindung zugreifen.
Für Apple iOS-Geräte stellt der Browser entsprechende Funktionen zur Verfügung.



Region Konstanz

Reiseführer Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 2'

Aach - Region Konstanz

Reiseführer Aach - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Aach - Region Konstanz

Reiseführer Aach - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Aach - Region Konstanz

Aach - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: Aachtopf, Altes Rathaus, Ruine Alter Turm

Inmitten einer vulkanisch geprägten Region zwischen Bodensee und dem Kanton Schaffhausen in der Schweiz, dem Hegau, liegt die kleine Stadt Aach. Bekannt ist die Gemeinde vor allem durch den sogenannten Aachtopf, der wasserreichsten Karstquelle in Deutschland. Durch die Versickerungsstellen bei Immendingen gelangt das Wasser der Donau in den Aachtopf. Sehenswert sind das Alte Rathaus und die Ruine Alter Turm, die von einer Burg des 11.Jahrhundert. erhalten blieb.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Allensbach* - Region Konstanz

Reiseführer Allensbach - Region Konstan Reiseführer 'Sehenswertes Allensbach - Region Konstanz

Reiseführer Allensbach - Region Konstan Reiseführer 'Sehenswertes Allensbach - Region Konstanz

Allensbach* - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: Schloss Hegne, Schloss Langenrain, Schloss Freudental, St. Nikolaus

Bereits in der Gründungsurkunde des Klosters Reichenau 745 wird Allensbach genannt. 1540 gelangte Allensbach zum Fürstbistum Konstanz, ab 1803 gehörte es zum Großherzogtum Baden. Sehenswerte historische Gebäude sind St. Nikolaus, Rathaus, Schloss Freudental und Schloss Hegne. Eine Attraktion für große und kleine Besucher ist der Bodanrück mit seinen Schluchten, einem Wild- und Freizeitpark, den Naturschutzgebieten um Mettnau und den Mindelsee sowie dem Wollmatinger Ried. Im Wild- und Freizeitpark lädt eine traumhafte naturgeschützte Parkanlage zu ausgedehnten Spaziergängen und zum Verweilen ein. Auf einem großen Aktivspielplatz und in einem Streichelzoo kommen auch die Kleinsten auf ihre Kosten. Auch für Sportbegeisterte steht ein umfangreiches Angebot zur Verfügung. Bei Sportarten wie Surfen, Segeln, Tauchen, Kanu- oder Radfahren, Nordic Walking oder Golfen kann man sich richtig austoben. Für diejenigen, die es etwas ruhiger angehen lassen wollen, bieten sich ein Spaziergang am Bodenseeufer, romantische Schiffsausflüge z.B. auf die Insel Reichenau oder ein erfrischendes Bad im See an. Kunst- und Kulturinteressierte können sich auf Entdeckungsreise zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten begeben. Zu ihnen gehören das Schloss Hegne im gleichnamigen Ortsteil, Schloss Freudental mit sehenswerten Deckenstukkaturen, das Heimatmuseum oder die barocke St. Nikolauskirche mit Zwiebelturm, das Wahrzeichen von Allensbach.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Allensbach - Kultur- und Verkehrsbüro - Konstanzer Str. 12 D-78476 Allensbach, Tel. +49(0)7533-801-34

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bodmann-Ludwigshafen** - Region Konstanz

Reiseführer Bodmann-Ludwigshafen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Bodmann-Ludwigshafen - Region Konstanz

Reiseführer Bodmann-Ludwigshafen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Bodmann-Ludwigshafen - Region Konstanz

Reiseführer Bodmann-Ludwigshafen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Bodmann-Ludwigshafen - Region Konstanz

Bodman-Ludwigshafen** - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: Ruine Bodman, Schloss Frauenberg, Schloss Bodman, Grethaus, Zollhaus, Marienschlucht

Bodman ist so etwas wie ein Geheimtipp. Es hat bis heute seinen dörflichen Charakter bewahrt und hat keinen Durchgangsverkehr.
1277 verpfändete König Rudolf von Habsburg die Kaiserpfalz an den Ritter von Bodman Seit dieser Zeit ist der Besitz bei den Grafen von Bodman geblieben. Die alte Burg, die, im Gegensatz zu der am Seeufer gelegenen Kaiserpfalz, auf dem heutigen Frauenberg stand, wurde im Jahr 1307 während eines Familienfestes durch Blitzschlag eingeäschert, wobei alle Familienangehörigen verbrannten. Nur der einjährige kleine Johannes wurde, von der Amme in einem Kessel verpackt, über die Burgmauern heruntergelassen und so gerettet. Zum Dank für seine Errettung stiftetete er später den Platz, auf dem die Burg seiner Väter stand, dem Kloster Salem. Das Kloster hat auf dem Berg das Klostergebäude mit WallfahrtsKirche errichtet. Die heutige Burgruine auf dem Nachbarberg, Ruine 'Alt Bodman”, die zweite Burg der Herren von Bodman, wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Ludwigshafen, als 'Sernatingen” 1145 erstmals urkundlich erwähnt, wurde 1294 von Überlingen gekauft. 1808 wurde Sernatingen königlich-württembergisch. Aber bereits zwei Jahre später erhielt Baden im Pariser Vertrag Nellenburg wieder zurück, und damit war auch Sernatingen, der nellenburgische Seehafen, wieder badisch.
Anfang des letzten Jahrhunderts war Ludwigshafen Transitplatz für Waren und Zollgrenze zur Schweiz und zu Österreich. Ein alter Kran aus dem frühen 19. Jahrhundert ist noch heute am Hafen zu sehen. Weithin sichtbar erhebt sich neben der Schiffsanlegestelle ein bemerkenswertes Gebäude. Die in Stein gemeißelte Inschrift 'Großherzoglich Badisches Hauptzollamt” kündet noch heute von der einstigen Bestimmung und seinen Besitzern. Bei der Einweihung des neu gebauten Hafens (1826) erhielt dieser vom Großherzog Ludwig von 'Ludwigshafen”. Kurz danach wurde der Name des Hafens auf Wunsch der Gemeinde auf die gesamte Gemarkung ausgedehnt und der Ort Sernatingen wurde in Ludwigshafen umbenannt.
Bodman hat eine interessante alte Pfarrkirche, ein historisches Torhaus und ein altes Torkelgebäude. Sehenswert ist auch der Schloßpark der gräflichen Familie, der von April bis Oktober wochentags besichtigt werden kann. Oberhalb von Bodman liegt das Kloster Frauenberg mit seiner Wallfahrtskapelle. Eine Besichtigung der Ruine Alt Bodman kann gut mit einem Abstecher zum Bisongehege auf dem 'Bodenwald” verbunden werden. Das Wahrzeichen von Ludwigshafen ist das ehemalige Zollhaus direkt am Hafen, in dem die Gemeindeverwaltung, die Tourist-Information und das Bürger- und Gästezentrum untergebracht sind.

Marienschlucht - Bodman-Ludwighafen

Dieses Naturdenkmal befindet sich auf der ehem. Sondergemarkung Kargegg. Die Grafen von und zu Bodman ließen die Schlucht 1897 begehbar machen, da in dieser Zeit bereits der Fremdenverkehr blühte. Am Ausgang der Schlucht wurde im Überlinger See ein Steg errichtet, sodass Dampfschiffe direkt vor der Schlucht anlegen konnten. Wohl der bekannteste Wanderweg führt von Bodman aus zur wildromantischen Marienschlucht. Für den Aufstieg zum Kloster Frauenberg und zur Ruine 'Alt-Bodman” wird man mit einem phantastischen Blick auf den Überlinger See belohnt. Oberhalb von Bodman - am Wald entlang - führt ein Wanderweg mitten durch die Obstgärten. Der Verbindungsweg von Bodman nach Ludwigshafen verläuft mitten mitten durch das Naturschutzgebiet 'Aachried”.

Personenschifffahrt

Seit die Personenschifffahrt 1913 in Bodman Einzug gehalten hat, gehören die Schiffe zu den wichtigsten Verkehrsmitteln am Überlinger See. Das Kursschiff MS 'Bodman' stellt mehrmals täglich die Verbindung von Bodman-Ludwigshafen über die Marienschlucht, Sipplingen und Überlingen zu den Anschlüssen der übrigen Schiffsverbindungen am See her. Bodman-Ludwigshafen gehört seit einigen Jahren zu den Gemeinden am Bodensee, welche als besonders Behindertenfreundlich bewertet wurden und sind somit für Jung und alt, Genießer und Aktive der ideale Ausgangspunkt für jegliche Aktivitäten am und auf dem Bodensee, sei es zu Fuß, per Rad oder Inliner, mit dem Schiff oder mit der Bahn.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Bodman-Ludwigshafen - Touristinformation - Hafenstr. 5 D-78351 Bodman-Ludwigshafen, Tel. +49(0)7773 93 00 40

Bodman-Ludwigshafen - Touristinformation - Seestr. 5 D-78351 Bodman-Ludwigshafen, Tel. +49(0)7773 93 96 95

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Büsingen - Region Konstanz

Reiseführer Büsingen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Büsingen - Region Konstanz

Büsingen - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: Alte Rheinmühle

Büsingen am Hochrhein ist, wenn auch ringsum von Schweizer Hoheitsgebiet umgeben, deutsches Hoheitsgebiet. Büsingen gehört zum Bundesland Baden-Württemberg und liegt im Landkreis Konstanz. Wer von Deutschland her nach Büsingen reist, hat die deutschen und schweizerischen Zollschranken zu passieren. Hingegen gibt es von Büsingen in die Schweiz keinen kontrollierten Grenzübergang. Diese besondere Lage – von Deutschland aus gesehen Zollausschlussgebiet (Exklave), von der Schweiz aus gesehen Zolleinschlussgebiet (Enklave) – ist eine aussergewöhnliche, einmalige Situation.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Engen** - Region Konstanz

Reiseführer Engen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Engen - Region Konstanz

Reiseführer Engen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Engen - Region Konstanz

Reiseführer Engen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Engen - Region Konstanz

Engen** - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Rathaus, Krenkinger Schloss, Hohenhewen

Engen ist eine Stadt in der vulkanisch geprägten Landschaft des Hegau in Baden-Württemberg. Die historische Altstadt mit ihrem sehenswerten Marktplatz, dem Rathaus im Zentrum und der Stadtkirche Mariä Himmelfahrt aus dem 13. Jahrhundert. gehört zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Ensembles in Süddeutschland.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Gaienhofen* - Region Konstanz

Reiseführer Gaienhofen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Gaienhofen - Region Konstanz

Reiseführer Gaienhofen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Gaienhofen - Region Konstanz

Gaienhofen* - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: Schloss Gaienhofen, Hermann-Hesse-Höri-Museum, Otto-Dix-Haus, Kirche Horn

1295 wurde Gaienhofen erstmals erwähnt. Der kleine Ort wartet mit interessanten Sehenswürdigkeiten auf, wie dem Hermann-Hesse-Höri-Museum und dem Otto-Dix-Haus, der Kapelle St. Mauritius, St. Johann Baptist und Schloss Gaienhofen.
Die lebendige Landschaft und bevorzugte Lage der kleinen Landzunge zwischen den bekannten mittelalterlichen Städten Radolfzell und Stein am Rhein zieht seit der Jahrhundertwende Künstler in ihren Bann. Die Halbinsel Höri war und ist ein beliebter Aufenthaltsort für Dichter und Maler, die ihr den Beinamen 'Künstlerlandschaft' verliehen. Der berühmteste unter Ihnen war der Nobelpreisträger Hermann Hesse, der von 1904 bis 1912 in Gaienhofen wohnte, wo einige seiner bedeutendsten Werke entstanden. In seinem ehemaligen 1. Wohnhaus ist heute das Hermann-Hesse-Höri-Museum untergebracht. Hermann Hesses eigenes Haus im Hermann-Hesse-Weg 2 in Gaienhofen, welches er 1907 mit Familie bezog, ist das einzige Haus, welches Hesse je bauen ließ. Hier ist noch die authentische Atmosphäre einer Wohnstätte Hesses erlebbar: Flur, Küche, Esszimmer, Terrasse und das Zimmer von Ehefrau Mia Hesse sind nach erfolgter Sanierung der Originalsubstanz ab 2005 wieder öffentlich zugänglich.
Viele andere 'Höri-Künstler' folgten, denn sie hatten die Stadt satt, suchten in der Ruhe Inspiration, legten Gärten an. Manche jedoch kamen, weil sie 'zur Landschaft verurteilt' waren. Vom Nationalsozialismus als 'entartet' verfemt und verfolgt, flohen Maler wie Otto Dix, Max Ackermann, Helmuth Macke, Maria Proelss, Ferdinand Macketanz, Hanni Rocco und Erich Heckel in das bäuerliche Idyll nahe der Schweizer Grenze. Der namhafte Maler Otto Dix hinterließ einige Werke in seiner früheren 'Werkstatt', dem heutigen Otto-Dix-Haus Hemmenhofen.
Neben den Museen und idealen Erholungsmöglichkeiten kann man auf der 'Höri' aber auch einiges erleben. Freizeitangebote gibt es genug: Unterwegs zu Fuß, mit dem Fahrrad oder aber mit den Inline-Skatern bietet die Unterseelandschaft überall ein herrliches Panorama. Beim Segeln, Surfen, Wasserwandern mit dem Kanu oder beim baden oder tauchen kann man den Bodensee aus nächster Nähe kennenlernen. Weitere Attraktionen in Gaienhofen sind der Lenk-Brunnen (sog. 'Dix-Kurve'), das umweltorientierte Campingdorf Horn, die kath. Pfarrkirche und der Wasserturm Horn mit einem einzigartigen Seerundblick. Mit dem Schiff kann man von der 'Höri' aus die reizvollsten Ausflugsziele der Region erreichen, wobei die Schifffahrt von Gaienhofen nach Schaffhausen selbst zu den schönsten Stromfahrten Europas zählt.

/td>

Hermann-Hesse-Höri-Museum - Gaienhofen

Mittelpunkt ist das Museum mit Kunstaustellungen. Der Nobelpreisträger Hermann Hesse wohnte hier 1904 - 1907.

Otto-Dix-Haus - Gaienhofen

Einer der bedeutendsten deutschen Maler des 20. Jahrhundert lebte hier von 1936 bis zu seinem Tod 1969. In seinem ehem. Wohn- und Atelierhaus zeigt eine Dauerau sstellung sein Schaffen.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Gaienhofen - Kultur- und Gästebüro - Im Kohlgarten 1 D-78343 Gaienhofen, Tel. +49(0)7735 81823

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Konstanz*** - Region Konstanz

Reiseführer Konstanz - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Konstanz - Region Konstanz

Reiseführer Konstanz - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Konstanz - Region Konstanz

Reiseführer Konstanz - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Konstanz - Region Konstanz

Reiseführer Konstanz - Region Konstanz
Reiseführer 'Sehenswertes Konstanz - Region Konstanz

Reiseführer Insel Mainau
Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' - Konstanz - Insel Mainau

Reiseführer Insel Mainau Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' - Konstanz - Insel Mainau

Konstanz am Bodensee*** - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Konzilgebäude, Münster, Rathaus, Altes Rathaus, Schnetztor, Imperia, Haus zum Wolf, Schwarzer Adler, Insel Mainau

Konstanz ist die größte Stadt am Bodensee und zugleich die einzige deutsche Gemeinde am Südufer des Sees. Die historische Innenstadt grenzt direkt an die Schweiz, an den Bodensee und an den Seerhein, der hier den Obersee als breites Wasserband in nordwestlicher Richtung verlässt. An klaren Tagen schweift der Blick vom Konstanzer Hafen über die im Wasser schaukelnden Segelboote und die weite Fläche des tiefblauen Bodensees bis zu den imposanten Gipfeln der Voralpen. Konstanz ist eine Einkaufsstadt: Zahlreiche Geschäfte laden zum Flanieren und Bummeln ein, Straßencafés locken auf mediterrane Plätze. Die Bodenseemetropole ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge mit Schiff und Segelboot. Eine Auto- und Personenfähre verkehrt regelmäßig zwischen Konstanz und dem romantischen Weinstädtchen Meersburg auf der Nordseite des Sees. Mit den Katamaranen 'Fridolin', 'Ferdinand' und 'Constanze' ist man in 45 Minuten in der Zeppelin-Stadt Friedrichshafen. Ausflugsschiffe steuern von Konstanz aus fast alle Orte am See an. Mit dem Schiff, zu Fuß oder mit dem Rad kann man die nahe gelegene und zu Konstanz gehörende Blumeninsel Mainau besuchen – das wohl bekannteste Ausflugsziel am Bodensee. 2014 – 2018 lädt die Konzilstadt erneut nach Konstanz ein. Unter dem Motto 'Europa zu Gast' wird gemeinsam mit Konstanzer Bürgern und Gästen aus ganz Europa an die Ereignisse des Konstanzer Konzils angeknüpft.
Interessant gestaltet sich ein Ausflug ins Naturschutzgebiet Wollmatinger Ried. Hier gibt es neben 300 verschiedenen Vogelarten, Röhrichtbereichen und Streuwiesen, seltene Enzian- und Orchideenarten zu bewundern. Dieses riesige Areal ist zudem Überwinterungsgebiet für verschiedene Zugvögel. Unbeschwerte und erholsame Ferien verspricht die moderne Bodensee-Therme direkt am Ufer des Bodensees, mit einem Thermal- und Freibad und einem Saunabereich. Zudem sind die Einrichtungen der Bodensee-Therme behindertengerecht, d.h. barrierefrei.
Der wunderschöne Bodensee bietet Mutigen und Sportbegeisterten ein umfangreiches Freizeitangebot. Man hat die Wahl, den See mit einem Schiff, einer Auto- oder Solarfähre, einem Schaufelraddampfer oder aber auch mit einem Motor- oder Unterseeboot sowie einem Katamaran zu überqueren.
Eine Vielzahl großer und kleiner Schätze warten in Konstanz darauf, entdeckt zu werden. Inmitten von Stadtgraben und dem neugotischen Bahnhof befindet sich das sogenannte Konzilgebäude, der wahrscheinlich größte mittelalterliche Profanbau in Süddeutschland und heute Tagungsstätte und Konzerthaus. Das Wahrzeichen der Stadt, die 'Imperia' steht direkt am Hafen. Sehenswert ist auch neben einer Vielzahl an Kirchen, das Konstanzer Münster.
Rosgartenmuseum: n dem mittelalterlichen Zunfthaus der Metzger, Bäcker und Apotheker werden bedeutende Sammlungen zur Kunst- und Kulturgeschichte des Bodenseegebietes gezeigt.
Bodensee-Naturmuseum: Die Entstehungsgeschichte des Bodensees, eine gewässerkundliche Ausstellung sowie die Lebensräume der Bodenseelandschaft sind hier zu sehen.
Archäologisches Landesmuseum: Die Dauerausstellung präsentiert Funde und Erkenntnisse der Landesarchäologie von der Jungsteinzeit bis zum Mittelalter. Das Museum nutzt einen Teil der Räume der 983 gegründeten Benediktinerabtei Petershausen.
Naturschutzgebiet Wollmatinger Ried: Eines der ältesten und bedeutendsten Naturschutzgebiete am deutschen Bodensee liegt zwischen Konstanz und Reichenau.

Konstanz am Bodensee

Konstanz beherbergt eine beachtliche Museumslandschaft. In der Innenstadt steht eines der ältesten Museen Baden- Württembergs, das Rosgartenmuseum. Ein besonderes Highlight ist das 'SeaLife Center' mit einer Krebsausstellung, einer echten Eiswand und 30 Süß- und Seewasserbecken. In einem beeindruckenden acht Meter langem begehbaren Acryltunnel mitten durch das Rote-Meer-Becken, kann man Meeresschildkröten, Muränen und verschiedene Rochen- und Haiarten bestaunen.

Die überwältigende Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, zu denen auch die ehemalige Stadtbefestigung mit dem Rheintor- und dem Pulverturm sowie dem Schnetztor, unzählige Denkmäler und Sakralbauten und eine Vielzahl weiterer historischer Gebäude gehören, lockt viele Besucher auf ihrer Reise an den Bodensee nach Konstanz.

Hus-Museum - Konstanz

In diesem Haus werden Bilder und Dokumente zum Leben und Wirken des während des Konstanzer Konzils verbrannten Prager Reformators Jan Hus und zur Hussitenbewegung gezeigt.

Konstanz - Insel Mainau: Üppige Blütenpracht das ganze Jahr über, ein Park mit einem über 150 Jahre alten Baumbestand, der barocke Glanz von Schlossanlage und Kirche, dazu der mediterrane Charakter - das ist die Mainau, die Blumeninsel im Bodensee. Lennart Graf Bernadotte † 2004), Urenkel von Großherzog Friedrich I. von Baden, entwickelte den verwilderten Park zu einem Blumen- und Pflanzenparadies weiter und machte die Insel der Öffentlichkeit zugänglich. 1974 brachten er und seine Frau Sonja Gräfin Bernadotte (†2008) die gesamte Insel in die Mainau GmbH ein, deren Hauptanteilseigner die gemeinnützige Lennart-Bernadotte-Stiftung ist. Heute stehen Bettina Gräfin Bernadotte (37) und ihr Bruder Björn Graf Bernadotte (36) an der Spitze des Familienunternehmens.
Die nach Lennart Graf Bernadotte folgende Generation ist bestrebt, für Besucher aus aller Welt eine Oase der Naturschönheit, Harmonie und Entspannung immer wieder neu zu schaffen. Den Stress des Alltags und des übertechnisierten Zeitalters für ein paar Stunden zu vergessen und in der 'Entschleunigung' Erholung zu finden, soll der Gewinn für die Mainau-Gäste sein, wenn Sie die vom Klima begünstigte und in der Welt einmalige Blumeninsel im Bodensee besuchen.
Die wechselnde Blütenpracht und das wertvolle Arboretum machen die Mainau zu einem einzigartigen Erlebnis. Vor allem die Sammlungen der Palmen und Zitruspflanzen vermitteln tropisches Flair. In einem der größten Schmetterlingshäuser Deutschlands können rund 40 exotische Schmetterlingsarten aus der Nähe beobachtet werden. Jede Menge Naturerlebnis, Spaß und Abwechslung für die kleinen Gäste bieten 'Wasserwelt', 'Blumis Uferwelt' und 'Zwergendorf', welche zu den schönsten Spielplätzen am Bodensee zählen, der Bauernhof mit Streichelzoo sowie eine Ponyreitbahn und Blumentiere. Glanzvolle Events wie das 'Gräfliche Inselfest' und das 'Gräfliche Schlossfest', die 'Klingende Mainau' und die Mainau-Open-Air-Konzerte sind sehr beliebte Veranstaltungen auf der Insel Mainau.
Die Mainau-Gastronomie besteht seit über 65 Jahren. Inzwischen angewachsen auf acht über die Insel verteilte Betriebe wird das gastronomische Angebot allen Wünschen gerecht, es reicht vom Imbiss und Nachmittagskaffee bis zum festlichen Menü am Abend. Das Schlosscafé zwischen Palmenhaus und Ausstellungsräumen bietet den Besuchern in stilvollem Ambiente einen exquisiten Raum der Entspannung.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Mainau GmbH, 78465 Insel Mainau - Tel. 0753/303-0, Fax 07531/303-248 - www.mainau.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Öhningen* - Region Konstanz

Reiseführer Öhningen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Öhningen - Region Konstanz

Reiseführer Öhningen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Öhningen - Region Konstanz

Reiseführer Öhningen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Öhningen - Region Konstanz

Öhningen* - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: ehem. Augustiner Chorherrenstift, St. Blasius, St. Genesius, Ruine Schrotzburg, Schloss Kattenhorn, Schloss Marbach, Schlösschen Oberstaad, Museum Fischerhaus

Im 19. Jahrhundert. wurde der Weinbau in Öhningen zu einem wichtigen wirtschaftlichen Faktor. Die historische Bedeutung der Region belegen die Ruine Schrotzburg, die Schlösser Kattenhorn, Marbach und Oberstaad, die Klosteranlage mit Stiftskirche und die Wallfahrtskirche St. Genesius.
Zu welcher Jahreszeit auch immer - sei es, wenn die vielen Obstbäume mit der Artenvielfalt der Wiesen um die Wette blühen, oder im Sommer, wenn das blitzsaubere Wasser des Untersees zum Bade lockt, oder wenn der Herbst die Wälder in bunten Farben leuchten lässt - hier lädt ein Ferienort ein zum Verweilen, Entspannen, 'die Seele baumeln lassen'.
Öhningen ist mit seinen etwa 1840 Einwohnern der bevölkerungsreichste Ort auf der 'Höri'. Das markante und kunstreiche Klosterareal hat den Ort geprägt und ein Dorfbild geschaffen, das sich Öhningen bis heute hat erhalten können. Führungen zu den kulturreichen Sehenswürdigkeiten und Kunstschätzen, Sommerfeste und romantische Konzerte erweitern das aktive Freizeitangebot.
Schienen ist der kleinste Teilort der Gesamtgemeinde. Das Ortsbild wird geprägt durch die romanische Basilika und Bauernhäuser mit sichtbarem Fachwerk. Die exponierte Lage auf dem Höhenzug des gleichnamigen Schienerberges ist ein Paradies für Wanderer und Gäste, die eine natürliche und abwechslungsreiche Landschaft zu schätzen wissen.
Die ca. 940 Einwohner von Wangen leben ineinem Idyll am Untersee zwischen Obstgärten und See. Die Wangener Bucht mit ihren vielseitigen Wassersportmöglichkeiten, einem Campingplatz direkt am See und vielen weiteren Angeboten an Freizeitaktivitäten ist ein beliebter Ort für interessierte Feriengäste.
Museum Fischerhaus: In dem denkmalgeschützten Fachwerkhaus von 1604 sind wertvolle archäologische und paläontologische Sammlungen untergebracht.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information - Klosterplatz 1, 78337 Öhningen - Telefon: 07735/819-20,TeleFax 07735/819-30 - www.oehningen.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Orsingen - Region Konstanz

Reiseführer Orsingen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Orsingen - Region Konstanz

Orsingen - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: Schloss Langenstein

Der quirlige kleine Ort Orsingen-Nenzingen liegt nur wenige Kilometer vom Bodensee entfernt, in der malerischen Landschaft des Hegaus. Von der frühen Besiedlung des Gemeindegebietes zeugen Gräberfunde aus der Hallstattzeit. Hauptsehenswürdigkeit des Ortes ist das Schloss Langenstein, dessen Ursprünge bis ins Mittelalter zurückreichen. Der Bergfried stammt aus der Zeit um 1100, während das Hauptgebäude im 15./16. Jahrhundert. um den viereckigen Turm herum errichtet wurde.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Radolfzell*** - Region Konstanz

Reiseführer Radolfzell - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Radolfzell - Region Konstanz

Reiseführer Radolfzell - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Radolfzell - Region Konstanz

Reiseführer Radolfzell - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Radolfzell - Region Konstanz

Radolfzell*** - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Münster, Stiftskapelle, Stadtturm, Spital, österr. Schlösschen, Scheffelschlössle, St. Laurentius, Schloss Möggingen, St. Gallus, Schloss Rickelshausen

Bischof Radolf von Verona gründete 826 die nach ihm benannte Siedlung Radolfzell. 1100 erhielt sie das Marktrecht, 1267 wurde sie Stadt, 1415 freie Reichsstadt. Unter den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt sind besonders hervorzuheben: das Münster Unserer Lieben Frau mit der Ölberggruppe, das Stadtmuseum, das ehem. Ritterschaftshaus, der Schützentorturm, die Alte Domprobstei und die ehem. Burg.
Der Bodensee ist nicht nur ein Paradies für Wasserratten, auch Wanderungen und Radtouren auf kürzeren aber auch anspruchsvolleren Strecken rund um den Bodensee hinterlassen viele Eindrücke. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Vogelwarte Radolfzell.
Radolfzell ist mit seinem umfangreichen Angebot an sportlichen Aktivitäten das ideale Reiseziel für jeden aktiven Urlauber. Sportarten wie Tauchen, Nordic Walking, Segway fahren, Klettern, Skiken oder Golfen lassen keine Wünsche offen.
Etwas ruhiger und erholsamer gestaltet sich ein Besuch der Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hier bieten sich Sakralbauten wie das Münster Unserer Lieben Frau und ein Kapuzinerkloster an. Aber auch Profanbauten wie das Österreichische Schlösschen, in dem sich heute die Stadtbibliothek befindet, die Alte Domprobstei, der Pulver- und der Höllturm -Teile der einstigen Stadtbefestigung-, das Scheffelschlösschen und die Villen Bosch und Finckh, sind interessante Ausflugsziele. Auch die zahlreichen Kirchen sind einen Besuch wert.
Stadtmuseum Radolfzell in der alten Stadtapotheke: Neben dem Verkaufsraum der Apotheke aus der Biedermeierzeit und der pharmazeutischen Historie des Hauses wird eine sehenswerte Sammlung von Werken des Malers Carl Spitzweg gezeigt.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Reichenau*** - Region Konstanz

Reiseführer Reichenau - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Reichenau - Region Konstanz

Reiseführer Reichenau - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Reichenau - Region Konstanz

Reiseführer Reichenau - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Reichenau - Region Konstanz

Klosterinsel Reichenau*** - UNESCO-Welterbe - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: Marienmünster, St. Peter und Paul, St. Georg, Schloss Königsegg, Schloss Windeck, Ruine Schopflen

Im Jahr 724 gründete der Wanderbischof Pirmin auf der Insel ein Benediktinerkloster. Vom 8. bis 11. Jahrhundert entwickelte es sich als unmittelbares Reichskloster zu einem geistigen Zentrum des Abendlandes. Berühmt waren die Klosterbibliothek, die 'Reichenauer Malerschule' und die Goldschmiedekunst. Nach den goldenen Jahren der karolingisch-ottonischen Epoche verlor das Kloster im ausgehenden Mittelalter zunehmend an Bedeutung und es begann der geistige und wirtschaftliche Niedergang. 1540 wurde das Kloster in ein Priorat umgewandelt und 1757 durch Papst Benedikt XIV. aufgehoben.
Zeugen der großen Vergangenheit karolingischer Größe und klösterlicher Kultur sind die drei romanischen Kirchen der Reichenau: Das Münster St. Maria und Markus, die ehemalige Klosterkirche, eine dreischiffige Basilika mit den ältesten Bauteilen aus dem Jahr 816 und einer reichen Schatzkammer. St. Georg in Reichenau-Oberzell ist eine der am wenigsten veränderten romanischen Kirchen (erbaut nach 888). Sie ist weltberühmt durch ihre ottonischen Wandbilder aus dem 10. Jahrhundert. St. Peter und Paul in Reichenau-Niederzell ist eine doppeltürmige romanische Kirche des 11. und 12. Jahrhunderts mit einem herrlichen Wandbild in der Ostapsis.
Die Inselbesucher können sich im MUSEUM REICHENAU in drei neuen Museumseinheiten über die herausragende kulturhistorische Bedeutung der Reichenau informieren. Gemeinsam mit den drei romanischen Kirchen bilden die Museumsgebäude, die sich in unmittelbarer Nähe dazu befinden, ein 'Informationsnetzwerk' zum Weltkulturerbe 'Klosterinsel Reichenau'. Die Eindrücke der verschiedenen musealen Stationen der Entdeckungstour über die Insel Reichenau ergänzen sich mit der Besichtigung der historischen Bauwerke zu einem Verständnis des 'Geistes der Reichenau'.
Einen herrlichen Blick auf Untersee und Rhein hat man von der Hochwart, dem höchsten Punkt der Insel. Hier liegt einem die ganze Insel zu Füßen: die Kirchen, die Gemüsefelder, die in der Sonne gleißenden Gewächshäuser und die Weinberge. Neben den Angeboten zur Entspannung gibt es natürlich ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Das kleine Inselreich mit all seinen Eigenheiten muss man erleben, erwandern und genau beobachten. Erst so lernt man die 'Au', wie die Einheimischen sagen, richtig kennen.
Haupterwerbszweig der Reichenauer Bevölkerung ist seit Beginn des 20. Jahrhunderts der Gemüseanbau, der damals den vorherrschenden Weinbau abgelöst hat. Der Tourismus ist für die Reichenau als staatlich anerkannter Erholungsort zweitwichtigster Wirtschaftszweig. Zwei Traditionserwerbszweige sind der Weinbau und die Fischerei.
Museum Reichenau: Vier Gebäude bilden ein 'Informationsnetzwerk' zum Weltkulturerbe 'Klosterinsel Reichenau'. Das größte Museum beim 'Alten Rathaus' geht auf die Geschichte des Klosters und der Insel ein. Den Kirchen St. Georg und St. Peter und Paul sind jeweils kleine Museumshäuser zugeordnet. Im historischen Alten Rathaus liegt der Schwerpunkt auf Bürger- und Wirtschaftsgeschichte.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information Reichenau - Pirminstraße 145 - 78479 Reichenau - Tel. 07534/9207-0

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Singen - Region Konstanz

Reiseführer Singen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Singen - Region Konstanz

Singen - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: Festung Ruine Hohentwiel

Die Stadt Singen im Süden Baden-Württembergs, am Fuße des Hohentwiels kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wovon ein großes bronzezeitliches Gräberfeld zeugt. Auf dem mächtigen Hohentwiel, dem König der Hegauvulkane erhebt sich die Ruine der Festung Hohentwiel,die größte deutsche Festungsruine. Sie geht auf eine Burganlage aus dem Jahr 914 zurück. Zur Anlage gehört eine Kirche, deren Turm heute als Aussichtsturm dient.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Steißlingen - Region Konstanz

Reiseführer Steißlingen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Steißlingen - Region Konstanz

Steißlingen - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: Schloss Wiechs

In unmittelbarer Nähe der Vulkane im Hegau verbirgt sich der staatlich anerkannte Erholungsort Steißlingen. Erste Bodenfunde menschlicher Besiedlung auf Gemeindegebiet stammen aus der mittleren Steinzeit. Eine der Sehenswürdigkeiten Steißlingens ist das Schloss Wiechs, das in seiner heutigen Form 1724-1726 erbaut wurde. Es ist Teil eines Golfplatzes, dessen Architektur ein Stück Schottland nach Steißlingen gebracht hat und für den der Ort überregional bekannt ist.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Stockach - Region Konstanz

Reiseführer Stockach - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Stockach - Region Konstanz

Reiseführer Stockach - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Stockach - Region Konstanz

Stockach - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: barocke Altstadt, Alte Apotheke, Landvogtei, Altes Forstamt

1283 erhielt Stockach die Stadtrechte und war bis Mitte des 15. Jahrhundert. Hauptort der Landgrafschaft Nellenburg. Von 1465 - 1805 gehörte die Stadt zu Vorderösterreich. Aus der bewegten Geschichte blieben die Pfarrkirche St. Oswald, das Landvogteigebäude, die Heidenhöhlen bei Zizenhausen, die Burgruine Nellenburg und ein Stadttor erhalten.
Auf gut beschilderten Rad- und Wanderwegen kann die wunderschöne Umgebung erkundet werden. Die Stockacher Quellerlebniswege ermöglichen Einblicke in die verborgen liegenden Naturschönheiten an den Quellen der Aach und bringen dem Besucher auf 17 Stationen die Tier- und Pflanzenwelt in Quellgebieten näher.
Auch das Freizeitangebot ist sehr umfangreich. Zum Einen bietet sich der Bodensee für zahlreiche Wassersportmöglichkeiten an und zum Anderen kann man beim Inlinern, Klettern, Kegeln oder Golfen so manchen Alttagsstress vergessen.
Weniger schweißtreibend gestaltet sich ein Ausflug zu den Sehenswürdigkeiten Stockachs. Zu ihnen gehören das ehemalige Landvogteigebäude, das Stadtmuseum im Alten Forstamt, die katholische Kirche St. Oswald -das Wahrzeichen der Stadt-, die Ruine der Nellenburg, aber auch das Schloss Espasingen, eine leerstehende Schlossanlage, die zuletzt als Brauerei und Mälzerei genutzt wurde. Beeindruckende Häuserfassaden in der Altstadt aus der Barockzeit und interessante Ausflugsziele außerhalb von Stockach, wie die Blumeninsel Mainau oder der Rheinfall in Schaffhausen machen den Ort zu einem interessanten Reiseziel.

Bodensee Stockach Videoportal

Ortsportrait über Stockach Bodensee, produziert von Freizeit TV Bodensee. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um die Ortschaft und erhalten einen Überblick über Kultur, Freizeitmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten der Narrenhochburg am Bodensee.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Tengen* - Region Konstanz

Reiseführer Tengen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Tengen - Region Konstanz

Reiseführer Tengen - Region Konstanz Reiseführer 'Sehenswertes Tengen - Region Konstanz

Tengen - Region Konstanz

Sehenswürdigkeiten: hist. Stadtanlage, Burgturm, Stadttor, Kaplanei, St. Michael, Schloss Blumenfeld

Wer die Ruhe, die Natur und den mittelalterlichen Flair genießen möchte, weit weg von dem stressigen Alltag, ist in Tengen genau richtig. Tengen im Hegau zwischen Schwarzwald, Alpen, Bodensee und der schwäbischen Alb ist ein Juwel. In Tengen verbindet sich das Flair einer ländlichen Stadt mit dem Charme 'badischer Lebensart'. Und es ist fast alles möglich, was der Entspannung dient: vom Aktivurlaub bis zum süßen Nichtstun. Durch die naturnahe Lage finden Naturliebhaber hier ihr kleines Paradies. Herrliche Wanderwege erschließen diese Hegau-Landschaft mit Blicken auf den Bodensee oder bei Föhn auf die Alpen. Vielfältige Sportangebote wie z.B. baden, ganzjährig Tennis, Fußball, klassifizierte Nordic-Walking-Strecken und Spielplätze runden das Angebot ab. Drei mittelalterliche Stadtanlagen sind prägende Wahrzeichen. Über die obere Brücke gelangt man durch das Stadttor, welches wohl im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Die Anlage wurde in einer Rechteckform errichtet, die Außenmauern der Häuser bildeten die Stadtmauer. Nur eine einzige Straße führt durch diese Anlage. Über eine weitere Brücke gelangt man zum Bergfried des ehemaligen Schlosses von Tengen. Auf der rechten Seite tritt die 1361 erstmals erwähnte Kapelle St. Georg in Erscheinung. Nach der Kapelle gelangt man in die Stadt Tengen-Hinterburg. Dieser Teil wurde 1275 mit mehreren Dörfern als Herrschaft verkauft und gelangte dann in die Herrschaft der Kommende Mainau. Diese wohl kleinste Stadtanlage in Deutschland hatte bei ihrer Eingemeindung 1876 gerade 45 Einwohner. Die freigelegte und restaurierte Anlage eines römischen Gutshofs in Tengen-Büßlingen ist die zweitgrößte ihrer Art in ganz Baden-Württemberg und Bayern. Sie wurde vermutlich um 75/80 n.Chr. errichtet, das Ende wird auf Grund von Funden auf ca. 263 n.Chr. festgelegt. Die Stadt Blumenfeld liegt auf einem Umlaufberg der Biber. Prägend ist das Deutschordensschloss. Die um 1300 errichtete Burg wurde 1499 zerstört und in zwei Bauabschnitten als Sitz für den Obervogt in Blumenfeld als Schloss neu errichtet. Unterhalb der Anlage befindet sich an der Biber eine wunderschön restaurierte Mühle am Wasserfall. Immer am letzten Wochenende im Oktober wird der seit 1291 verliehene Simon- und Judäa-Markt als Schätzele-Markt gefeiert. Marktstände säumen das mittelalterliche Stadtbild, verschiedene Ausstellungen ergänzen das reichhaltige Angebot, auf dem Festplatz werden Jung und Alt von großen, sensationellen Fahrgeschäften angezogen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Stadt Tengen - Bürgermeisteramt - Marktstraße 1 - 78250 Tengen - Tel. 07736-9233-0

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben


Region Hochrhein

Reiseführer Region Hochrhein Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 2' - Region Hochrhein

Bad Säckingen* - Region Waldshut

Reiseführer Bad Säckingen - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Bad Säckingen - Region Waldshut

Reiseführer Bad Säckingen - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Bad Säckingen - Region Waldshut

Bad Säckingen* - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: Fridolinsmünster, gedeckte Holzbrücke, Diebsturm, Gallusturm, Schloss Schönau

Bad Säckingen, die weltbekannte Trompeterstadt, liegt am Hochrhein in einer der schönsten Landschaften zwischen Südschwarzwald und Schweiz. Die romantische Altstadt zählt zu den schönsten in Süddeutschland. Das barocke St. Fridolinsmünster, Europas längste gedeckte Holzbrücke und das Trompeterschloss mit Museen, u.a. eine bedeutende Trompetensammlung aus drei Jahrhunderten, sind nur einige der mächtigen Zeugen baulicher Vergangenheit. Der Hochschwarzwald, die Alpen, Zürich, Bern und Freiburg liegen nur eine Autostunde entfernt.
Urlaub für Aktive: Ein breitgefächertes Freizeitangebot - Freibad mit Thermal-Mineral-Wellnessbecken (28°C), Dreifeld-Cabrio-Tennishalle, eine neu konzipierte Nordic Walking Arena mit 10 Strecken und geführten Touren, Radfahren / Mountainbiken in der Rheinebene und im nahen Hotzenwald, Wassersport auf dem Rhein, Wildgehege, 200 km markierte Wanderwege, Personenschifffahrt auf dem Rhein, die Golfwelt Hochrhein mit Adventure Golf, einer Driving Range und einem pay&play Kurzbahnplatz - begeistert ebenso wie die Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und kulturellen Veranstaltungen. Schöne Wanderstrecken und herrliche Ausblicke am Hochrhein, im Südschwarzwald und in der Schweiz laden zu Wanderungen ein. Entspannung und Erholung finden Sie in den Thermal-Mineralbädern in der Aqualon-Therme.
Gesundheit: Entspannung für Körper und Geist sollte Ihr Urlaub in jedem Fall sein. Bei uns haben Sie alle Möglichkeiten um für sich und Ihr Wohlbefinden etwas zu tun. Befreien Sie sich vom Stress des Alltages, gönnen Sie Ihrem Körper Ruhe und schöpfen Sie neue Kraft und Vitalität aus dem heilkräftigen Wasser der Thermal-Mineralquellen. Gesundheit und Lebensfreude haben bei uns eine lange Tradition. Bereits im Mittelalter vergnügten sich Bürger 'im Bade an Leib und Seel' gesund und gesellig. Heute vereint die AQUALON-Therme jahrhundertealte Bädertradition mit modernsten balneologischen und medizinischen Therapien zum Wohl ihrer Besucher. Unsere Kliniken garantieren Ihnen optimale Bedingungen bei der Behandlung von Durchblutungsstörungen, Lymphgefäß- und Rheumaerkrankungen, Bewegungsleiden sowie bei der Durchführung von Anschlussheilbehandlungen und Rehabilitationsmaßnahmen.
Kulturgenuss: Einen Hochgenuss der besonderen Art erlebt der Besucher durch unser vielseitiges und anspruchsvolles Kulturangebot. Ob eindrucksvolle Kunstausstellungen oder interessante Lesungen, Jazzfestivals oder Popkonzerte, ausdrucksstarke Theaterstücke, belustigende Kleinkunst oder internationale Kultur- und Gitarren-Festivals – bei uns ist für jeden Geschmack etwas dabei, und zwar das ganze Jahr über. Aber auch auf den Spuren großer Literatur haben wir so manches zu bieten. So erlangte Bad Säckingen durch Scheffels Versepos 'Der Trompeter von Säckingen' Weltruhm. Schauplatz dieser Liebesgeschichte war das Trompeterschloss. Einzigartiges Brauchtum und Traditionen wie die Prozession zu Ehren des Heiligen Fridolin und fröhliche Stadtfeste bieten das ganze Jahr über Gelegenheit, gemeinsam mit unseren Gästen zu feiern. Ausgelassen zeigen wir uns auch während der alemannischen Fasnacht. Bei uns ist dann alles außer Rand und Band und die Narren geben den Ton an. Ab September 2007 wird Bad Säckingen zur Musicalstadt - die Erfolgsgeschichte der Hochrhein Musical GmbH geht weiter. Nach dem Erfolgsmusical 'Lichterloh' im Herbst 2007 hat der junge Komponist Jochen-Frank Schmidt mit 'Lust am Leben' im Frühjahr 2008 bereits seinen zweiten Volltreffer gelandet. Sicherlich werden wir uns noch auf viele weitere Highlights im Gloria-Theater freuen dürfen!
Vielfalt an Museen: Ob Trompeten oder Müll, Tierexponate oder Schwarzwälder Schilderuhren – die einzigartigen Museen in Bad Säckingen werden Sie zum Staunen bringen. Im Stadtteil Wallbach können Sie in Deutschlands erstem Müllmuseum eine Vielzahl von Gegenständen betrachten, die der Museumsgründer eigenhändig von der Müllkippe gesammelt hat – vom Waschautomaten über Priestergewänder bis hin zur kompletten Schuhmacherwerkstatt, kurzum: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Die weltgrößte Trompetensammlung mit Ausstellungsstücken aus vier Jahrhunderten gibt es im Schloss Schönau zu bestaunen. Etwa 60 Instrumente aus der ganzen Welt werden hier ausgestellt. Das Schloss beherbergt außerdem ein kleines Heimatmuseum und eine Uhrensammlung. Seit 2006 neu eröffnet hat das Wildlife-Museum in der Golfwelt in Obersäckingen. Auf einer Fläche von 1400 m² können Sie Tierexponate - vom Moschusochsen bis zum Alpenhirsch - und Jagdtrophäen aus allen Kontinenten bewundern.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourismus GmbH Bad Säckingen, Waldshuter Straße 20, 79713 Bad Säckingen, Tel. 07761/56830

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bernau - Region Waldshut

Reiseführer Bernau - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Bernau - Region Waldshut

Bernau - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: Museum Resenhof

Bernau im Schwarzwald ist eine kleine Gemeinde, deren erste Besiedlung durch Aufzeichnungen des Klosters St. Blasien auf das 12. Jahrhundert datiert wird. Über die Geschichte des Ortes informiert das Heimatmuseum Resenhof, das sich in einem original erhaltenen Schwarzwälder Eindachhof befindet.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bonndorf - Region Waldshut

Reiseführer Bonndorf - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Bonndorf - Region Waldshut

Bonndorf - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: Schloss Bonndorf

Ein beliebtes Ausflugsziel ist Schloss Bonndorf. Das markante Bauwerk mit den zwei Türmen, Ende des 16. Jahrhunderts als Wasserschloss errichtet und 1723 – 70 vom Fürstabt von St. Blasien barockisiert, ist heute das Kulturzentrum des Landkreises Waldshut. Hier finden Ausstellungen mit Werken namhafter Künstler, Konzerte und Lesungen statt. Das Schloss beherbergt aber auch ein Narrenmuseum der besonderen Art. Die Schloss-Narrenstuben geben in 15 Räumen einen Einblick in das Fasnachts-Brauchtum in der Region zwischen Schwarzwald, Bodensee und Allgäu und darüber hinaus in den angrenzenden Ländern. Gezeigt werden über 400 Fasnachtfiguren im Miniformat, dazu rund 300 original holzgeschnitzte Masken. Zum Verweilen und Besinnen lädt der Japanische Garten unterhalb des Schlosses mit seinen japan-typischen Elementen ein: Wasserläufe, Pavillon, Teich und Pflanzen, die alle aus dem Land der aufgehenden Sonne stammen.
Schloss Bonndorf: Schloss Bonndorf, das Kulturzentrum des Landkreises Waldshut, hat sich vor allem mit seinen Ausstellungen zur Klassischen Moderne (Max Beckmann, HAP Grieshaber, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Käthe Kollwitz, Pablo Picasso, Emil Nolde, Franz Radziwill, Oskar Schlemmer u.v.a.) und zur Gegenwartskunst (z.B. Christo und Jeanne-Claude) einen Namen gemacht. Außerdem lockt das Schloss mit hochrangig besetzten Abonnementkonzerten und literarischen Veranstaltungen Kulturinteressierte aus Nah und Fern.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hohentengen - Region Waldshut

Reiseführer Hohentengen - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Hohentengen - Region Waldshut

Reiseführer Hohentengen - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Hohentengen - Region Waldshut

Hohentengen - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: Schloss Rötteln, Pfarrkirche St. Maria, Ruine Weißwasserstelz

Nahe der Schweizer Grenze auf dem nördlichen Rheinbord liegt die erstmals 877 in einer Urkunde erwähnte Gemeinde Hohentengen. Eine Besonderheit des Ortes ist Schloss Rötteln aus dem 12. Jahrhundert., das sich auf einem Korallenrifffelsen direkt am Rheinufer erhebt. Der Pfarrkirche St. Maria der sogenannten 'Hohen Kirche von Thengen' verdankt der Ort seinen Namen. Nicht minder sehenswert ist die Burgruine Weisswasserstelz mit der Guggenmühle.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Küssaberg* - Region Waldshut

Reiseführer Küssaberg - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Küssaberg - Region Waldshut

Reiseführer Küssaberg - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Küssaberg - Region Waldshut

Küssaberg* - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: Ruine Küssaburg, Gebäude am Zoll, Altes Rathaus mit Museum, Museum Rheinheim

Die Ruine der Küssaburg, die in 600 Metern Höhe auf einem Berg liegt, gibt der darunter liegenden Gemeinde Küssaberg ihren Namen. Es lohnt sich jedoch nicht nur der Abstecher zur Burg, sondern auch ein Besuch der schönen Altstadt Küssabergs. Die noch erhaltenen Gebäude, wie das Gebäude am Zoll und das alte Rathaus, geben dem Ort einen barocken Stil. Im alten Rathaus ist heute ein Museum untergebracht, in dem regelmäßig Wanderausstellungen präsentiert werden.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Laufenburg - Region Waldshut

Reiseführer Laufenburg - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Laufenburg - Region Waldshut

Reiseführer Laufenburg - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Laufenburg - Region Waldshut

Laufenburg - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: mittelalterliche Steinbrücke, Rathaus, Rheinpromenade

Das Schönste an Laufenburg sind wohl das Panorama und die idyllische Rheinpromenade, die von der mittelalterlichen Steinbrücke und der bunten Häuserzeile geprägt ist. Direkt gegenüber am südlichen Rheinufer liegt das gleichnamige Schweizer Laufenburg mit idyllischer Altstadt und Ruine.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Sankt Blasien* - Region Waldshut

Reiseführer Sankt Blasien - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Sankt Blasien - Region Waldshut

Reiseführer Sankt Blasien - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Sankt Blasien - Region Waldshut

Sankt Blasien* - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: Dom St. Blasius, Benediktiner-Kloster, Schluchsee

Ein Stück bedeutende Kulturgeschichte der Region stellt St. Blasien dar. Der heilklimatische Kurort im Tal der Alb ist vor allem bekannt durch die Kirche der ehemaligen Benediktinerabtei. Die Geschichte und Baugeschichte des einst bedeutendsten Benediktiner-Klosters im Schwarzwald, aber auch Geschichte und Entwicklung des Kurortes zeichnet das Museum im 'Haus des Gastes' nach. Hier sind auch Werke der Maler Hans Thoma, Franz Xaver Winterhalter und Hermann Fidel Winterhalter zu sehen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Sankt Märgen - Region Waldshut

Reiseführer Sankt Märgen - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Sankt Märgen - Region Waldshut

Sankt Märgen - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: Wallfahrtskirche, Kloster St. Märgen, Klostermuseum

Der idyllische Höhenluftkurort Sankt Märgen liegt im wunderschönen Südschwarzwald. Seine Geschichte ist eng mit der des Klosters St. Märgen verbunden. Nach mehreren Bränden im Laufe der Jahrhunderte entstand im 18. Jahrhundert die heutige Pfarr- und Wallfahrtskirche. In der Klosterkirche ist das Klostermuseum untergebracht, das sich mit ortsrelevanten Themen vergangener Jahrhunderte auseinandersetzt.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Stühlingen - Region Waldshut

Reiseführer Stühlingen - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Stühlingen - Region Waldshut

Reiseführer Stühlingen - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Stühlingen - Region Waldshut

Stühlingen - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: Wutachtal, Schloss Hohenlupfen

Der Naturpark Südschwarzwald liegt größtenteils im Landkreis Waldshut, das bestens ausgebaute Rad- und Wanderwegenetz ermöglicht einen naturnahen Aktivurlaub. Romantisch, auch wild und vor allem Natur pur – das alles bietet eine Wanderung durch die Wutachschlucht.
Der Grand Canyon des Schwarzwaldes bei Bonndorf, ein 200 Meter tiefes und 30 Kilometer langes Flusstal, gilt als eine der letzten Wildflusslandschaften Mitteleuropas. Sie ist nicht nur wegen ihrer spektakulären Landschaftsformation berühmt, sondern auch für eine Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten, die anderswo als ausgestorben gelten. Insgesamt finden sich in der Wutachschlucht rund 1200 seltene Pflanzenarten.
Die Wutachschlucht ist eine Etappe des 'Schluchtensteigs', einem Qualitätswanderweg in sechs Etappen, auf dem man ideal der sommerlichen Hitze entfliehen kann. Die Schluchtpartien sind angenehm kühl und schattig. Immer wieder bieten sich, mit klarem, sauberen Wasser gefüllte Gumpen, zum Baden oder zum Füße kühlen an. Die Wutachschlucht ist mit dem Wanderbus bequem zu erreichen und ist dank des Pauschalangebots 'Wandern ohne Gepäck' – ein wahrhaft unbeschwertes Naturerlebnis.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Todtmoos - Region Waldshut

Reiseführer Todtmoos - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Todtmoos - Region Waldshut

Todtmoos - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: Wallfahrtskirche

Der heilklimatische Kurort Todtmoos im Südschwarzwald ist zugleich Wallfahrtsort. Er ist von der Natur des Wehratals umgeben. Die barocke Wallfahrtskirche wurde im 17. Jahrhundert erbaut und ihr Innenraum durch die Gebrüder Pfluger gestaltet.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Waldshut-Tiengen* - Region Waldshut

Reiseführer Waldshut - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Waldshut - Region Waldshut

Reiseführer Waldshut - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Waldshut - Region Waldshut

Reiseführer Waldshut - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Waldshut - Region Waldshut

Reiseführer Waldshut - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Waldshut - Region Waldshut

Waldshut-Tiengen - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Unteres Tor, Oberes Tor, Hexenturm, Hans-Sachs-Haus, Spitalkapelle, Kaiserstraße, Roll'sches Haus

An der Grenze zur Schweiz bildet Waldshut mit Tiengen eine Doppelstadt. Zu den zahlreichen historischen Bauwerken von Waldshut gehören das Obere und das Untere Tor, das Greiffeneggschlösschen, die alte Metzig, in der heute ein Museum untergebracht ist, die Stadtpfarrkirche, das Rathaus, das Hans-Sachs-Haus, das Roll´sche Haus und der Hexenturm, der früher als Gefängnis diente. Sie finden sich meist in der durch die Altstadt führenden Kaiserstraße. Durch die Mitte der Straße fließt seit der Einrichtung der Fußgängerzone wieder der Stadtbach. Das Neue Schloss ist Wahrzeichen von Tiengen. Aus früheren Zeiten blieben der Storchenturm, das Rathaus, die Stadtvogtei und das Schwarzenbergische Rentamt erhalten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Wehr - Region Waldshut

Reiseführer Wehr - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Wehr - Region Waldshut

Reiseführer Wehr - Region Waldshut Reiseführer 'Sehenswertes Wehr - Region Waldshut

Wehr - Region Waldshut

Sehenswürdigkeiten: Altes schloss, Neues Schloss, Ruine Werrach, Ruine Bärenfels

Das Alte und das gegenüberliegende Neue Schloss der Herren von Schönau nutzt die Stadt Wehr als Rathaus und für die Stadtverwaltung. Das Alte Schloss aus dem 16. Jahrhundert. weist noch spätgotische Formen auf. Das Neue Schloss wurde im. 18. Jahrhundert. im Stil des Spätbarock errichtet. An den Hängen über der Stadt zum Hotzenwald erheben sich die Ruinen der Burgen Werrach und Steinegg.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben


Region Lörrach

 

Bad Bellingen* - Region Lörrach

Reiseführer Bad Bellingen - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Bad Bellingen - Region Lörrach

Reiseführer Bad Bellingen - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Bad Bellingen - Region Lörrach

Bad Bellingen* - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Bädermuseum, Barockschloss, St. Leodegar, St. Peter und Paul, Hotel Schwanen

Von Bad Bellingen nach Frankreich ist es nur ein Katzensprung. Die Nähe macht sich auch in der Altstadt bemerkbar, die viele barocke Gebäude aufweist, wie etwa das Rathaus und das Bädermuseum, das die Geschichte der Thermalbäder erzählt, die ebenfalls besucht werden können. Auch die Kirche St. Leodegar ist für ihre barocken Altäre bekannt. Ein weiteres barockes Gebäude ist das Hotel Schwanen, in dem Besucher des Kurortes übernachten können. Sehenswert sind auch das barocke Schloss in Bad Bellingen-Rheinweiler und die barocke St. Nikolaus Kapelle.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Efringen-Kirchen - Region Lörrach

Reiseführer Efringen-Kirchen - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Efringen-Kirchen - Region Lörrach

Efringen-Kirchen - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Museum

Wer sich für Fresken aus dem 14. Jahrhundert interessiert, sollte die Peterskirche von Efringen-Kirchen im Ortsteil Blansingen besuchen. Das 'Museum in der alten Schule' berichtet sowohl über die jungsteinzeitliche Geschichte der ersten Besiedlungen des Ortes als auch die regionale Geschichte seit Entstehung von Efringen-Kirchen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Fischingen - Region Lörrach

Reiseführer Fischingen - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Fischingen - Region Lörrach

Fischingen - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: St. Peter

Im an der Grenze zu Frankreich liegenden Fischingen steht die evangelische Kirche St. Peter, deren Bau sich bis ins 8. Jahrhundert zurückdatieren lässt. Die Fresken der Kirche stammen aus dem 14. Jahrhundert und zeigen biblische Szenen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Grenzach-Wyhlen* - Region Lörrach

Reiseführer Grenzach-Wyhlen - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Grenzach-Wyhlen - Region Lörrach

Reiseführer Grenzach-Wyhlen - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Grenzach-Wyhlen - Region Lörrach

Grenzach-Wyhlen* - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Kloster, Schlössle, Römertempel, röm. Brückenkopf, röm. Ausgrabungen

Nicht nur Gebäude des 18. Jahrhunderts, wie das Prämonstratenser-Kloster Himmelspforte und das Grenzacher Schlössle im Landhausstil, können Touristen in Grenzach-Wyhlen besichtigen. Auch viele Relikte aus der Römerzeit existieren noch. Beim Regional-Museum Römervilla handelt es sich um eine ehemalige Perystilvilla eines reichen römischen Bürgers, die bei Ausgrabungen gefunden wurde.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hausen - Region Lörrach

Reiseführer Hausen - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Hausen - Region Lörrach

Hausen - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Heimathaus Hebelhuus

Hausen ist die Kindheitsstätte des Schriftstellers Johann Peter Hebel. Nicht nur das für ihn gegründete Museum, sondern auch ein Heimatmuseum und ein Literaturmuseum sind im Hebelhuus untergebracht. Es war das Familienhaus Hebels. Zentrum des historischen Dorfkerns von Hausen ist die klassizistische evangelische Kirche gegenüber dem Hebelhuus.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Inzlingen - Region Lörrach

Reiseführer Inzlingen - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Inzlingen - Region Lörrach

Inzlingen - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Wasserschloss

Inzlingen liegt im Dreiländereck und ist Gewinner der Goldmedaille 'Unser Dorf soll schöner werden'. Das Wahrzeichen von Inzlingen ist das Wasserschloss, indem sich heute unter anderem das Rathaus, ein Festsaal und ein Restaurant befinden. Das gotische Meierhaus von 1580 zieren ein Staffelgiebel und eine Sonnenuhr.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Kandern - Region Lörrach

Reiseführer Kandern - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Kandern - Region Lörrach

Kandern - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Marktplatz

Das klassizistische Kandern liegt direkt am Fuße des Schwarzwaldes. Besonders sehenswert ist der Blumenplatz. Die evangelische Kirche wurde von Christoph Arnold um 1825 entworfen. Das Innere der dreischiffigen Kirche wird zu den schönsten Werken des Weinbrenner Klassizismus gezählt. Aus dem Mittelalter blieb die Ruine der Sausenburg erhalten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Lörrach* - Region Lörrach

Reiseführer Lörrach - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Lörrach - Region Lörrach

Reiseführer Lörrach - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Lörrach - Region Lörrach

Reiseführer Lörrach - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Lörrach - Region Lörrach

Lörrach - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Burg Rötteln, Villa Aichele, Zehnttrotte, St. Gallus, Schlössle, St. Peter, Römervilla

Das Wahrzeichen Lörrachs ist die Ruine der Burg Rötteln, eine der größten Burganlagen Südbadens. Das Herz der Altstadt bildet der alte Marktplatz, der von einer würfelförmigen Skulptur geziert wird. Der große Wochenmarkt von Lörrach wird allerdings auf dem neuen Marktplatz abgehalten. Die barocke Villa Aichele liegt im schönen Stadtpark, indem es sich nach einem Bummel durch die Straßen der Altstadt entspannen lässt. Weitere mittelalterliche Gebäude sind die Zehnttrotte, der modern umgestaltete Burghof, der heute ein Veranstaltungszentrum ist, die spätgotischen Kirchen St. Peter und St. Gallus sowie das ebenfalls spätgotische Schlössle. Ein Relikt aus römischer Zeit ist die nahe gelegene Ruine der Römervilla Rustica.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Rheinfelden* - Region Lörrach

Reiseführer Rheinfelden - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Rheinfelden - Region Lörrach

Reiseführer Rheinfelden - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Rheinfelden - Region Lörrach

Rheinfelden* - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Haus Salmegg, Schloss Beuggen, St. Gallus

An der Grenze zur Schweiz liegt Rheinfelden. Direkt am Rheinufer im klassizistisch erbauten Haus Salmegg mit seiner schönen Rheinterrasse präsentiert das Stadtmuseum die Geschichte der Region. Das ehemalige Wasserschloss Beugen ist heute eine Tagungs- und Begegnungsstätte der Landeskirche von Baden und Ort vieler Veranstaltungen. Es wurde im 13. Jahrhundert vom Deutschen Ritterorden errichtet. Ein Jahrhundert zuvor wurde die St. Gallus-Kirche errichtet, von der lediglich der Turm noch aus dieser Zeit stammt. Der Wasserturm ist das Wahrzeichen von Rheinfelden. In ihm befindet sich heute ein Narrenmuseum.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schliengen - Region Lörrach

Reiseführer Schliengen - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Schliengen - Region Lörrach

Schliengen - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Wasserschloss Entenstein, Schloss Bürglen

Im Wasserschloss Entenstein in Schliengen befindet sich heute das Rathaus. Das Schloss war zunächst Sitz des Rudolf von Üsenberg und wurde später vom Fürstentum Basel gekauft. Es ist von einem weitläufigen Schlosspark umgeben. Das Lieler Schloss wird heute privat verwaltet. Über den Weinbergen in der Umgebung liegt Schloss Bürglen. Die ursprünglich im 11. Jahrhundert. erbaute Anlage wurde als Kloster genutzt und im 18. Jahrhundert. frühklassizistisch umgestaltet mit sehenswerter Rokokoausstattung. Die gotische Kirche in Niedereggenen verfügt noch über ihren romanischen Turm und beherbergt eindrückliche spätgotische Fresken.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schönau - Region Lörrach

Reiseführer Schönau - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Schönau - Region Lörrach

Schönau - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Kirche Maria Himmelfahrt

Im oberen Wiesental, am Fuße des Belchens liegt der staatlich anerkannte Luftkurort Schönau, dessen erstmalige Erwähnung im Jahre 1113 erfolgte. Neben dem prächtigen Rathausgebäude der Stadt beeindruckt vor allem die Kirche Maria Himmelfahrt, ein neugotischer Bau aus dem 20. Jahrhundert mit einem 90 m hohen Turm, der sie zum höchsten Kirchenbau des Landkreises macht. Im Innern ist u.a. ein spätgotischer Hochaltar aus dem 16. Jahrhundert zu bestaunen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schopfheim - Region Lörrach

Reiseführer Schopfheim - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Schopfheim - Region Lörrach

Reiseführer Schopfheim - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Schopfheim - Region Lörrach

Schopfheim - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, ehem. Adelshof, Rathaus, Kirche

Allein die schöne Altstadt ist einen Besuch Schopfheims wert. Vor allem das Rathaus im klassizistischen Weinbrennerstil prägt das Aussehen der Stadt. Die Ursprünge der Alten Stadtkirche St. Michael liegen im 9. Jahrhundert, sie ist eine der ältesten Kirchen der Region.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schwörstadt - Region Lörrach

Reiseführer Schwörstadt - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Schwörstadt - Region Lörrach

Schwörstadt - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Schloss Schwörstadt

Zwischen Hochrhein und Dinkelberg, einem Ausläufer des Südschwarzwaldes liegt die charmante Gemeinde Schwörstadt, deren Besiedlungsgeschichte sich bis in die Steinzeit zurückverfolgen lässt. Auffallendste Sehenswürdigkeit in Schwörstadt ist das gleichnamige Schloss, ein Herrenhaus im Weinbrennerstil. Das Schloss wurde in den Jahren 1834/35 anstelle einer durch einen Brand zerstörten Burg errichtet.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Steinen-Kirchhausen - Region Lörrach

Reiseführer Steinen-Kirchhausen - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Steinen-Kirchhausen - Region Lörrach

Steinen-Kirchhausen - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Museum Schneiderhof

Steinen liegt im Wiesental im südlichen Schwarzwald. Das Museum Schneiderhof in Steinen-Kirchhausen ist in einem typischen Schwarzwaldhaus untergebracht und erzählt die Geschichte des Hoflebens im Schwarzwald.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Todtnau - Region Lörrach

Reiseführer Todtnau - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Todtnau - Region Lörrach

Todtnau - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche, Wasserfälle

Die romantische Stadt Todtnau ist von der Natur des Südschwarzwaldes umgeben. Hier stürzt der Stübenbach insgesamt 97 m in die Tiefe und bildet die bekannten Todtnauer Wasserfälle. Die katholische Pfarrkirche St. Johannes der Täufer ist aufgrund ihres Zusammenspiels verschiedener Stilrichtungen von Renaissance, Barock und Neoromanismus ein kunsthistorisches Kleinod.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Weil am Rhein* - Region Lörrach

Reiseführer Weil am Rhein - Region Lörrac Reiseführer 'Sehenswertes Weil am Rhein - Region Lörrach

Weil am Rhein - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Vitra Design Museum, Stapflehuus, Dorfstube Ötlingen

Direkt im Dreiländereck liegt Weil am Rhein. Als eines der ältesten Gebäude blieb das Stapflehuus aus dem 16. Jahrhundert. erhalten. Das ehemalige Herrenhaus mit Staffelzinnen war Sitz eines Röttler Obervogts. Frank Gehry errichtete das moderne Vitra Design Museum, das durch seine eigenwillige Architektur besticht. In den Kirchen in Märkt und Ötlingen sind spätgotische Fresken zu besichtigen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Wembach - Region Lörrach

Reiseführer Wembach - Region Lörrach Reiseführer 'Sehenswertes Wembach - Region Lörrach

Wembach - Region Lörrach

Sehenswürdigkeiten: Museumsbauernhof

Wembach liegt an der Mündung des Böllenbaches im Südschwarzwald. Im 1680 erbauten Segerhof ist heute ein Bauernhausmuseum eingerichtet, das die Zeit vor 300 Jahren lebendig werden lässt. Er wurde bis 1985 von der über 80jährigen Rosa Seger bewirtschaftet.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Weitere 'online' Reiseführer der Region Baden Württemberg

VCD - Verkehrsclub Deutschland - Baden-Württemberg

Lobbyarbeit zum Schutz der Umwelt und der Menschen vor den Auswirkungen des ausufernden Verkehrs. Die Auswirkungen des Verkehrs auf unsere Umwelt und Gesundheit nehmen täglich zu. Dennoch unternimmt die Politik wenig, weil die Arbeitsplätze jetzt wichtiger sind als die Zukunft unserer Kinder: Politiker wollen wiedergewählt werden. Der VCD macht deshalb Druck auf die Politik und die Wirtschaft, um ein Verkehrssystem für alle Menschen, das den Belangen der Gesundheit und der Umwelt Rechnung trägt, einzuführen. So wurde z.B. die BahnCard eingeführt, nachdem der VCD mehr als 100.000 Unterschriften unter dem Motto 'Halbpreispaß, statt Fahrpreiserhöhungen' gesammelt hatte. Auf kommunaler Ebene wird der VCD regelmäßig zu verkehrspolitischen Entscheidungen gehört. Der VCD ist das Sprachrohr für die Verkehrsteilnehmer am Umweltverbund (Bahn, Bus, Fahrrad und zu Fuß gehen) und setzt sich mit ADFC, BUND und NABU für Umwelt und mehr Menschlichkeit im Verkehr ein. Es soll niemand in einen Automobilclub herkömmlicher Art eintreten müssen, nur um einen Schutzbrief zu erwerben. Der VCD hat sich die Aufgabe gesetzt, den 'Spagat' zwischen Umweltverein und Service-Club zu gestalten.

Karte: VCD Landesverband - Regionalgruppen in Baden-Württemberg

VCD - Verkehrsclub DeutschlandVCD-Karte Baden-Württemberg - (c) GoogleMaps

VCD LV Baden-Württemberg - VCD KV Biberach - VCD KV Böblingen - VCD KG Bodensee - VCD OG Bruchsal - VCD KV Esslingen - VCD OG Ettenheim - VCD OG Fellbach - VCD Freiburg - VCD KG Freudenstadt - VCD RV Hall-Heilbronn-Hohenlohe e.V. - VCD Heidelberg - VCD KV Heidenheim - VCD KV Karlsruhe - VCD KV Konstanz - VCD OG Ludwigsburg - VCD KV Main-Tauber - VCD Mannheim - VCD KV Ravensburg - VCD KV Reutlingen - VCD RV Rhein-Neckar - VCD Schwarzwald-Baar-Rottweil - VCD OG Schorndorf - VCD KV Sigmaringen - VCD KV Stuttgart - VCD RV Südlicher Oberrhein - VCD KV Waldshut - VCD KV Tübingen

Sollten Sie keinen Kontakt mit VCD-Aktiven der Region Baden-Württemberg bekommen können, steht Ihnen das Redaktionsteam von Reisetipps-Europa (ehrenamtliche aktive Mitglieder von ADFC, VCD und ProBahn) als Ansprechpartner zur Verfügung oder wir vermitteln Ihnen einen kompetenten VCD-Aktiven aus der Region.

nach oben

Reiseizel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !



Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back