Reiseführer Europa

back

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswertes in Baden Württemberg 1'
Region Bodensee-Oberschwaben mit Friedrichshafen, Ravensburg, Sigmaringen

Reiseführer Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg 1'

Reiseführer Bodensee - Oberschwaben mit Achberg - Argenbühl - Bad Waldsee - Bad Wurzach - Bermatingen - Beuron - Friedrichshafen - Hagnau - Heiligenberg - Herbertingen - Immenstaad - Inzigkoven - Isny - Kißlegg - Kressbronn - Langenargen - Leibertingen - Leutkirch - Markdorf - Meersburg - Meßkirch - Pfullendorf - Ravensburg - Salem - Scheer - Sigmaringen - Sipplingen - Tettnang - Überlingen - Uhldingen-Mühlhofen - Wangen - Weingarten - Wolfegg

Reiseführer Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg Kartengrundlage (c) GoogleMaps - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

Region Bodensee-Oberschwaben

Die Region Bodensee-Oberschwaben liegt im äußersten Südosten des Bundeslandes Baden-Württemberg und umfasst den Bodenseekreis sowie die Landkreise Sigmaringen und Ravensburg. Sie grenzt an den Freistaat Bayern und Nachbarregionen sind Neckar-Alb, Schwarzwald-Baar-Heuberg, Hochrhein-Bodensee und die Region Donau-Iller. Prägend für die Landschaft der Region Bodensee-Oberschwaben sind neben Drumlinfeldern und Moränenwällen zahlreiche Seen und Moore im südlichen und nördlichen Federseeried. An landschaftlichen Attraktionen sind vor allem das württembergische Allgäu, der Naturpark Obere Donau und der malerische Bodensee erwähnenswert. Neben atemberaubenden Landschaften hat diese Region aber auch eine Vielzahl baulicher Sehenswürdigkeiten zu bieten, u.a. an der Oberschwäbischen Barockstraße. Da gibt es märchenhafte Schlösser und Burgen wie die mittelalterliche Burg Meersburg mit Burgmuseum, das Schloss Salem, eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler Baden-Württembergs oder das Neue Schloss in Tettnang, das zu den schönsten Schlössern Oberschwabens zählt und über eine sehenswerte Innenausstattung verfügt. Beeindruckend sind auch Schloss Kißlegg, ein Beispiel barocker Baukunst, oder die Burg Wildenstein auf einem steilen Felsen über dem Donautal. Auch die zahlreichen Klöster und Kirchen sind einen Abstecher wert und die vielen Museen geben Einblicke in verschiedenste Bereiche dieser Region.

Reiseführer Reiseführer 'Sehenswertes Baden-Württemberg Kartengrundlage (c) GoogleMaps - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

Inhaltsverzeichnis
'Sehenswertes in der Region Bodensee-Oberschwaben'

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten

  *     sehenswert, wenn am Reiseweg

  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher

  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Region Friedrichshafen

  • Bermatingen

  • Friedrichshafen

  • Hagnau

  • Heiligenberg

  • Immenstaad

  • Kressbronn

  • Langenargen

  • Markdorf

  • Meersburg

  • Salem

  • Sipplingen

  • Tettnang

  • Überlingen

  • Uhldingen-Mühlhofen

Region Sigmaringen

  • Beuron

  • Herbertingen

  • Inzigkoven

  • Leibertingen

  • Meßkirch

  • Pfullendorf

  • Scheer

  • Sigmaringen

Region Ravensburg

  • Achberg

  • Argenbühl

  • Bad Waldsee

  • Bad Wurzach

  • Isny

  • Kißlegg

  • Leutkirch

  • Ravensburg

  • Wangen

  • Weingarten

  • Wolfegg

Impressum:

Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder

© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zustellen.

Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Reiseführer informieren, melden Sie sich an.
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

Reisetipps-Europa APP Reisetipps-Europa APP


nach oben


Region Friedrichshafen

 

Bermatingen* - Region Friedrichshafen

Reiseführer Bermatingen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Bermatingen - Region Friedrichshafen

Reiseführer Bermatingen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Bermatingen - Region Friedrichshafen

Bermatingen* - staatlich anerkannter Erholungsort - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Torkel, St. Georg, St. Jakobus

Erste Erwähnungen von Bermatingen stammen aus dem Jahr 779. Seine unberührte Natur und reizvollen Fachwerkbauten ziehen neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten viele Besucher an. Eingebettet in die herrliche Natur der Ferienlandschaft Gehrenberg-Bodensee liegt die Gemeinde Bermatingen mit dem Ortsteil Ahausen. Sie ist aus Siedlungen freier alemannischer Bauern im 5. bis 7. Jahrhundert in der ehemals römischen Provinz Vindelicia entstanden. Wein und Obstbau, historisches Fachwerk und die Nähe zum Bodensee zeichnen Bermatingen aus. Sehenswert sind die ehemaligen Klosterhöfe, schöne Fachwerkhäuser und das Rathaus mit seiner Erdgeschosslaube und seinem Zwiebeltürmchen von 1745. An den sonnigen Rebhängen Bermatingens gedeihen weitbekannte und geschätzte Weine. Die Umgebung, vom nahen Bodensee bis zu den Mischwäldern am Gehrenberg und Höchsten, eignet sich zu erholsamen Spaziergängen und Wanderungen. Insbesondere der Premiumwanderweg 'Bermatinger WaldWiesen' als einer der vier 'BodenseeLandGänge' bietet ein einmaliges Wandererlebnis mit 'SeeGefühl'. Unsere bis über die Region hinaus bekannten Feste, wie z.B. das Weinfest und das Mostfest sind beliebte Treffpunkte für Einheimische und Gäste.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bermatingen - Touristinformation - Salemer Str. 1 D-88697 Bermatingen. Tel. +49(0)7544-9502-13

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Friedrichshafen*** - Region Friedrichshafen

Reiseführer Friedrichshafen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Friedrichshafen - Region Friedrichshafen

Reiseführer Friedrichshafen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Friedrichshafen - Region Friedrichshafen

Reiseführer Friedrichshafen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Friedrichshafen - Region Friedrichshafen

Friedrichhafen am Bodensee*** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: Schloss, Schlosskirche, Hafen, Moleturm, St. Nikolaus, Zeppelin Museum

Die Messe- und Zeppelinstadt Friedrichshafen liegt am baden-württembergischen Ufer des Bodensees und wurde bereits 3000 v. Chr. besiedelt. Idyllisch am Ufer des Bodensees liegt das barocke Wahrzeichen der Stadt, die Schlosskirche. Besonders charakteristisch sind die beiden, weit über den See hin sichtbaren Kuppeltürme aus Rorschacher Sandstein. Das Zeppelin Museum zeigt neben der weltgrößten Ausstellung zur Geschichte der Luftschifffahrt auch eine bedeutende Sammlung zur Kunst des Südwestdeutschen Raumes. Eine 33 m lange Rekonstruktion eines Teiles des Luftschiffs LZ 129 Hindenburg in Originalgröße kann betreten werden. Das einem Flugzeughangar nachempfundene Dornier Museum macht 100 Jahre spannende Luft- und Raumfahrtgeschichte erlebbar mit 400 Exponaten, zahlreiche Originalflugzeuge und 1:1 Exponate aus der Luft- und Raumfahrt. Im Schulmuseum erfahren Sie, wie Schulen entstanden sind und wie Klassenräum um 1850, 1900 und 1930 ausgesehen haben. Oder erleben Sie die Zeppelinstadt aus einer ganz anderen Perspektive: Schweben Sie im Zeppelin NT sanft und ruhig entlang der Alpen, über die Städte und Kulturlandschaften – ein einzigartiges Flugerlebnis aus der Vogelperspektive. Große Panoramafenster sorgen für eine eindrucksvolle Sicht von allen Plätzen aus. Freuen Sie sich auf einen Flug der ganz besonderen Art! Für Stubenhocker ist Friedrichshafen nichts. Viel besser als Däumchen zu drehen ist es, auf dem Bodensee-Radweg oder im idyllischen Umland mit dem Rad die Landschaft zu erkunden oder auf den ausgezeichneten Wanderwegen durch die Obstplantagen rund um Ailingen zu spazieren. Wer Gipfelkreuze sammelt, macht sich auf den Weg in die nahen Berge oder genießt herrliche Blicke von den zahlreichen Aussichtspunkten der Stadt. Das Radvergnügen ist beinahe grenzenlos, denn in fast jeder Richtung finden sich Attraktionen und Abenteuer. Egal, ob mit dem Tourenrad oder mit einem bei einer der Verleihstationen in Friedrichshafen gemieteten E-Bike – für jeden Geschmack und jeden Fitnessgrad gibt es die richtigen Touren. Wandern rund um Friedrichshafen heißt „Natur pur“. Beispielsweise auf dem Ailinger Panoramaweg, dem Bodenseepfad, dem Kluftener Ortsrundweg, dem Uferweg Manzell oder auf den zahlreichen Geocaching-Routen bis hin zu stadtgeschichtlichen Themenwegen – los geht‘s! Wer joggen will, auf dem Pferderücken die Landschaften überblicken oder mit den Inlinern losziehen, der muss sich bloß die Himmelsrichtung aussuchen. Ganz entspannt geht’s dagegen voran, wenn man sich im Sommer einfach in einem der Strandbäder auf der Luftmatratze ins Blaue treiben lässt oder im Uferbereich herumplanscht. Sportlicher wird‘s auf dem Wasser mit den ersten Surf- oder Stand-Up-Paddling-Versuchen bis zu ausgedehnten Touren mit dem Kajak – bei einer Tour auf der Rotach oder entlang des Bodenseeufers, Richtung Fischbach, mit einem Abstecher zum vielleicht schönsten Biergarten am Bodensee, dem „Stärr Schorsch“ – als Belohnung für die Action. Von Mai bis September haben Gäste wie Einheimische zudem die Möglichkeit, Friedrichshafen und Umgebung im Rahmen des Ferienprogramms 'Urlaub aktiv' auf ganz unterschiedlichen Wegen zu erkunden: Spannende Stadtführungen sowie Themenführungen mit heimischen Guides, ein kostenloses Fitnessprogramm im Sommer, Führungen durch die Zeppelinwerft oder den Bodensee Airport sind dabei nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten. Unter dem Motto 'Friedrichshafen feiert und genießt' gibt es in Friedrichshafen ebenfalls einiges zu erleben. Das Kultur- und Kongresszentrum Graf-Zeppelin-Haus bietet ganzjährig Kulturveranstaltungen: von Klassik bis Jazz, von Kabarett bis Musical. Im Frühling lockt das Bodenseefestival mit anspruchsvollen Konzerten von internationalem Rang. Den Höhepunkt des Friedrichshafener Festsommers setzt das 'Seehasenfest', das als beliebter Treff für Einheimische und Gäste eine der traditionellsten Veranstaltungen Friedrichshafens ist.
Dornier Museum Friedrichshafen: Jeder Mensch kann ein Pionier sein – so lautet die Kernbotschaft des Dornier Museums Friedrichshafen. Unmittelbar am Flughafen gelegen, macht es 100 Jahre spannende Luft- und Raumfahrtgeschichte erlebbar. Die einem Flugzeughangar nachempfundene Architektur beherbergt auf 5000 qm 400 Exponate, zahlreiche Originalflugzeuge, einen Originalhubschrauber und 1:1 Exponate aus der Luft- und Raumfahrt. Originalgetreue Nachbauten, wie das erste Passagierflugzeug der Luft Hansa AG, die Dornier Merkur oder das legendäre Flugboot Dornier Wal N25 machen den Museumsbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie.
Zeppelin Museum - Friedrichshafen: Im Zeppelin Museum ist die weltweit größte Sammlung zur Luftschifffahrt ausgestellt. In der denkmalgeschützten Bauhaus-Architektur des Zeppelin Museums sind auf über 4.000 m² Ausstellungsfläche rund 1.500 Exponate zu entdecken, darunter die begehbaren Passagierräume des Luftschiffes LZ 129 Hindenburg im originalgetreuen Nachbau. Das Museum besitzt eine umfangreiche Kunstsammlung, die die größten süddeutschen Meister aus Mittelalter, Barock und Rokoko versammelt und einen Bogen bis zur zeitgenössischen Kunst spannt. Zu sehen sind u. a. Werke von Max Ackermann, Otto Dix, Erich Heckel, Franz Anton Maulbertsch.
Schulmuseum - Friedrichshafen
: Hier können Sie den Griffel quietschen lassen ... Besuchern bietet das Schulmuseum die Gelegenheit, die Geschichte der Schule zu erkunden und sich dabei an die eigenen Kindertage zu erinnern. Der abwechslungsreiche Rundgang hält Schulbänke, Griffelkästen, Schiefertafeln und vieles mehr zum Anfassen und Entdecken bereit. Herzstück der Ausstellung sind drei original eingerichtete Klassenzimmer, die die Besucher ganz authentisch in den Schulalltag von 1850, 1900 und 1930 zurückversetzen.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Friedrichshafen - Touristinformation - Bahnhofplatz 2 D-88045 Friedrichshafen, Tel. +49(0)7541-30010

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hagnau** - Region Friedrichshafen

Reiseführer Hagnau - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Hagnau - Region Friedrichshafen

Reiseführer Hagnau - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Hagnau - Region Friedrichshafen

Reiseführer Hagnau - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Hagnau - Region Friedrichshafen

Hagnau** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Torkel, Schussenrieder Hof, Irseer Hof

Das idyllische Winzer- und Fischerdorf Hagnau liegt inmitten von Obstgärten und Weinbergen am nördlichen Ufer des Bodensees. Besonders sehenswert sind die Hofmeisterei, mehrere Klosterhöfe, das Gasthaus zum Löwen und das Konstanzer Zehnthaus. Noch tiefer in die Geschichte eintauchen kann man im Hagnauer Museum mit seiner stein- und bronzezeitlichen Sammlung oder der Heinrich Hansjakob-Ausstellung. Kindheitserinnerungen werden hingegen im 'Kleinen Museum' wach, in dem Puppen, Puppenstuben und anderes Spielzeug aus dem 19. und 20. Jahrhundert gezeigt werden. Eingebettet in einen riesigen Obst- und Weingarten, birgt Hagnau beinahe das ganze Jahr über eine Vielzahl von prächtigen Naturschätzen. Der Weinbau hat in Hagnau Tradition, doch für die Weinbauern war das Leben beileibe nicht immer nur weinselig. Daran erinnert bis heute die Statue von Heinrich Hansjakob vor dem Hagnauer Rathaus. Hansjakob, der von 1869 bis 1883 Pfarrer in Hagnau war, gründete 1881 in seiner Gemeinde die erste Winzergenossenschaft Badens und trug damit zur Rettung des traditionsreichen Weinbaus am Bodensee bei. Sport, Spaß und Spiel - Segeln, rudern, Kajak oder Tretboot fahren, surfen oder schwimmen – für Wasserratten bleibt in Hagnau kaum ein Wunsch offen. Aktive Naturen haben die Wahl zwischen Wanderungen durch sanfte Weinberge, Mountainbike Touren durchs hügelige Hagnauer Hinterland oder Nordic Walking durch Wald und Wiesen. Aber auch sanfter Freizeitsport wie eine gemütliche Runde Minigolf steht in Hagnau hoch im Kurs und garantiert Kurzweil für die ganze Familie.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Hagnau - Touristinformation - Seestr. 16 - Hagnau am Bodensee, Tel. +49(0)7532-4343-43 - www.hagnau.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Heiligenberg** - Region Friedrichshafen

Reiseführer Heiligenberg - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Heiligenberg - Region Friedrichshafen

Reiseführer Heiligenberg - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Heiligenberg - Region Friedrichshafen

Heiligenberg** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: Schloss Heiligenberg, Kapelle Hermannsberg

Heiligenberg 'Sonne über dem Bodensee' – zu jeder Jahreszeit findet dieser Slogan seine Berechtigung. Selbst wenn das Seeufer nebelverhangen ist, liegt das Hochplateau Heiligenberg zumeist schon wieder eingetaucht in strahlenden Sonnenschein mit einmaligem Blick über den Bodensee bis zu den Alpen. Wahrzeichen des Ortes ist das Schloss der Fürsten zu Fürstenberg.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee'.

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Immenstaad** - Region Friedrichshafen

Reiseführer Immenstaad - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Immenstaad - Region Friedrichshafen

Reiseführer Immenstaad - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Immenstaad - Region Friedrichshafen

Immenstaad** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: Schloss Hersberg, Schloss Kirchberg, Alte Vogtei, Pfarrheim Kippenhausen

Immenstaad lebt hauptsächlich vom Wein- und Obstanbau sowie vom Tourismus. Die Schlösser Hersberg, Kirchberg und Helmsdorf sowie die Kirchen St. Jodokus, Mariä Himmelfahrt und St. Oswald und St. Otmar zeugen von der historischen Bedeutung des Ortes, die das Heimatmuseum im Haus Montfort präsentiert. Besonders sehenswert ist der Immenstaader Apfel- und Weinspazierweg. Dieser informative Wanderweg verbindet die Immenstaader Orteile und führt durch die Obstanbaugebiete rund um Immenstaad. Entlang des Weges bietet sich immer wieder eine herrliche Aussicht auf den Bodensee und die Alpenkette. Als einer der schönsten Aussichtspunkte auf den Bodensee zählt dabei der Hochberg (454m) zwischen Immenstaad und Kippenhausen. Als besondere Attraktion hat sich auch die Lädine in Immenstaad einen Namen gemacht. Der nachgebaute historische Lastensegler bietet ein Segelerlebnis der besonderen Art. Von April bis Oktober finden regelmäßig Rundfahrten ab dem Landesteg Immenstaad statt. Für Familien und Aktivurlauber bietet Immenstaad eine große Auswahl an Attraktionen: Das Familienbad 'Aquastaad' bietet neben einem tollen Badestrand auch im Indoor-Bereich zahlreiche Attraktionen: Kinderbecken mit Piratenschiff und Rutschbahn, Dampfbad und Massagedüsen. Direkt neben dem Strandbad bietet die Adventure-Golf-Anlage 'Käpt´n Golf' Erlebnisgolf für die ganze Familie. Im Abenteuerpark Immenstaad können große und kleine Kletterer auf unterschiedlichen Parcours durch die Bäume klettern.- eine Herausforderung der besonderen Art. Radfahrer, Inline-Fans und Anhänger des Nordic Walking kommen rund um Immenstaad voll auf Ihre Kosten. Ausgearbeitete Tourenvorschläge und umfangreiches Kartenmaterial ist in der Tourist-Information erhältlich! Der Immenstaader Ortsbus – für alle Urlaubsgäste kostenlos – verbindet die Immenstaader Ortsteile mit dem Ortszentrum, dem Aquastaad, dem Landesteg und allen Sehenswürdigkeiten im Stundentakt.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Immenstaad Touristinformation - Zimmermannstr. 1 - 88090 Immenstaad, Tel. +49(0)7545-201.111

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Kressbronn** - Region Friedrichshafen

Reiseführer Kressbronn - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Kressbronn - Region Friedrichshafen

Reiseführer Kressbronn - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Kressbronn - Region Friedrichshafen

Kressbronn** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: Museum im Schlössle, Museum Lände, Kabelbrücke, ehem. Schloss Giessen

Kressbronn wurde 799 erstmals urkundlich erwähnt. Im 19. Jahrhundert. brachten die Einführung des Hopfenanbaus und die Eisenbahn wirtschaftlichen Aufschwung. Das Museum Im Schlössle, das Lände-Museum mit Galerie, die St. Eligiuskapelle, Schloss Gießen und die Kabelbrücke warten auf einen Besuch. Freizeitspaß heißt auch, sich sportlich zu betätigen. Kressbronn hat hiervon reichlich zu bieten. Neben Tennis, Reiten, Segeln, Sportfischen, Kegeln, Inline Skaten und Minigolf bieten sich Berg- und Trekkingtouren sowie Kanutouren. Zudem bietet der Tauchsportclub Kressbronn Besuchern die Möglichkeit, mit erfahrenen Vereinsmitgliedern zu tauchen. Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten wie dem Museum im Schlössle, in dessen Erdgeschoss mehrere Schiffsmodelle besichtigt werden können, oder dem Museum Lände mit wechselnden Ausstellungen sind beliebte Freizeitaktivitäten. Mehrere Kirchen und Kapellen sowie das verrückte Kressbronner Maislabyrinth ergänzen das vielseitige Freizeitangebot des Ortes und der Region Bodenseekreis.
Museum Im Schlössle - Kressbronn: 15 originalgetreue Modelle von Prunkschiffen des 18. Jahrhunderts werden gezeigt. Besonderen Wert legte der Künstler Ivan Trtanj auf Einblicke in das Leben der Besatzungen und Passagiere.
Lände - Museum und Galerie - Kressbronn: Hier werden Sammlungen zu zeitgenössischen Künstlern sowie spezielle Ausstellungen gezeigt.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Kressbronn-Touristinformation - Im Bahnhof, 88079 Kressbronn, Tel. +49(0)7543-9665-0

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Langenargen** - Region Friedrichshafen

Reiseführer Langenargen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Langenargen - Region Friedrichshafen

Reiseführer Langenargen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Langenargen - Region Friedrichshafen

Langenargen** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: Schloss Montfort, Kavalierhaus, Zollhaus, St. Martin

In Langenargen belegen archäologische Funde die römische Besiedlung. Die erste Erwähnung stammt von 770 aus einer Schenkungsurkunde des Klosters St. Gallen. Eine Reise wert sind Schloss Monfort, die Barockkirche St. Martin, das Museum im ehem. Pfarrhaus, das Kavalierhaus, die St. Anna Kapelle und der Münzhof. Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten gehören ausgedehnte Spaziergänge entlang der Uferpromenade am Bodensee, Baden, eine Fahrt mit den Ausflugsdampfern der 'Weißen Flotte' oder Segeln. Auf keinen Fall sollte man sich bei einem Urlaub am Bodensee einen Sonnenuntergang am Langenargener Gondelhafen entgehen lassen. Langenargen ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Im Frühling verwandelt sich die Region in ein farbenfrohes Blütenmeer, im Sommer kann man den Bodensee mit all seinen Möglichkeiten nutzen, der Herbst taucht die Region in eine atemberaubende Farbenvielfalt und im Winter kann man Wasservögel auf dem See beobachten oder mit Blick auf tief verschneite Berge einen Winterspaziergang unternehmen. Schloss Montfort, das Wahrzeichen Langenargens, von dessen Turm man eine einzigartige Aussicht auf die Schweizer Alpen und den See genießen kann, das historische Kavalierhaus aus dem 19. Jahrhundert und mehrere Kirchen und Kapellen sind interessante Sehenswürdigkeiten, die darauf warten, bei einer Reise nach Langenargen entdeckt zu werden.
Museum im ehem. Pfarrhaus - Langenargen: Kunst aus der Grafschaft Montfort und aus Langenargen sowie Gemälde, Plastiken und Münzen von der Romanik bis heute präsentiert das Museum.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Langenargen-Touristinformation - 88081 Langenargen, Tel. +49(0)7543-9330-92

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Markdorf - Region Friedrichshafen

Reiseführer Markdorf - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Markdorf - Region Friedrichshafen

Markdorf - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Bischofsschloss, Stadtbefestigung, Hexenturm, Ittendorfer Schloss

Markdorf, erstmals genannt um 817 und schon im 12. - 14. Jahrhundert. zur Stadt herangewachsen, bietet mit seinen historischen Gebäuden, dem Bischofsschloss, der Stadtbefestigung und dem Ittendorfer Schloss sowie den Kirchen St. Nikolaus, St. Jodokus und der Mauritiuskapelle einen umfassenden Einblick in seine Geschichte. Markdorf ist mit 12.700 Einwohnern die größte Stadt in der Ferienlandschaft Gehrenberg-Bodensee. Die historische Altstadt, geprägt durch die Fürstbischöfe von Konstanz (die ehemalige Sommerresidenz – das Bischofschloß – ist heute ein Schloßhotel), beherbergt zahlreiche Kleinode wie die Schutzmantelkapelle in der St. Nikolaus-Kirche, das Spital mit der Mauritiuskapelle oder das ehemalige Wohn- und Arbeitsviertel der Markdorfer Winzer und Bauern – die Auen. Handwerk und sich harmonisch in die Region einfügendes Gewerbe prägen den wirtschaftlichen Teil der Stadt. Die prächtige Fülle von Blumen auf auf allen Plätzen und in den Gärten vermitteln ein fast mediterranes Flair. Rad- und Wandermöglichkeiten werden vom 30m hohen Turm auf dem Gehrenberg bis zum Bodenseepfad in der Drumlin- und Niedermoorlandschaft des Hepbacher-Leimbacher Riedes geboten. Das harmonische Zusammenspiel von guter Infrastruktur, freundlichen Gastgebern aus allen Kategorien, Geschichte und Brauchtum sowie die von Obst und Weinbau geprägte Umgebung zeichnen Markdorf aus.
Oberteuringen: Oberteuringen, eines der großen Obstanbaugebiete in der Bodenseeregion, ist umgeben von herrlichen, weitreichenden Obstplantagen. Die Kirche St. Martin hat einen der höchsten Kirchtürme (63m) zwischen Bodensee und Ulm. Ein Spaziergang zum Aussichtspunkt am Ferienzentrum in Bitzenhofen (532m) gewährt vor allem bei Föhnwetterlage einen herrlichen Panoramablick auf die Österreichischen und Schweizer Alpen, auf den Bodensee und das gesamte Teuringer Tal. Zum Bodenseepfad zählen die Wandergebiete Rotachpark Oberteuringen und Hepbacher-Leimbacher Ried. Das Kulturhaus Mühle ist Treffpunkft für Freunde von Kunst, Kultur, Konzerten und Comedy.
Deggenhausertal: Das idyllische Wiesental entlang der Deggenhauser Aach liegt eingebettet zwischen den Höhenzügen von Gehrenberg und Höchsten. Besonders zur Baumblüte im Frühjahr sind die traditionellen Streuobstwiesen ein Genuss für die Sinne! Die Gemeinde besteht aus sechs Teilorten, von denen jeder seinen eigenen Charme besitzt. Bekannt ist auch das große Wanderwegenetz des Tales. Der reichhaltige Schatz an sakralen Gebäuden (7 Kirchen) und Kunst sowie eine vielfältige Gastronomie runden das Angebot ab. Im Hallenbad mit Wellnesslandschaft kommen auch die großen und kleinen Wasserratten auf ihre Kosten. Ob Golfen auf dem 9-Loch-Golfplatz, Angeln im Forellenteich, Klettern an der Kletterwand, Inlineskaten auf der Skateranlage oder Tennis – es besteht ein rundes Angebot an vielfältigen Sportmöglichkeiten.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee e.V. - Marktstr. 1, 88677 Markdorf - Tel. 07544/500 294, www.gehrenberg-bodensee.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Meersburg*** - Region Friedrichshafen

Reiseführer Meersburg - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Meersburg - Region Friedrichshafen

Reiseführer Meersburg - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Meersburg - Region Friedrichshafen

Reiseführer Meersburg - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Meersburg - Region Friedrichshafen

Reiseführer Meersburg - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Meersburg - Region Friedrichshafen

Meersburg am Bodensee*** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Burg Meersburg, Hafen, Neues Schloss, Gredhaus, Stadttore, Museen

Erstmals wurde die Burg, das Wahrzeichen der Stadt Meersburg, 988 in einer Urkunde genannt. Ab 1210 herrschten die Konstanzer Bischöfe, verliehen im 14. Jahrhundert. Markt- und Stadtrecht und bauten die Stadtbefestigung. Die historische Altstadt beherrschen Burg und Neues Schloss. Zahlreiche Kirchen, Kapellen, historische Gebäude und Museen zeugen von der wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung Meersburgs seit dem Mittelalter. Außer den historischen Gebäuden stammen auch die erstklassigen Weinbergslagen aus dem ehemaligen Besitz der Fürstbischöfe von Konstanz und heute sind Meersburgs Weine preisgekrönt. Bei einem Gang von der Oberstadt über den Marktplatz, durch die altehrwürdige Steigstrasse und an der Seepromenade entlang kann man das südliche Flair spüren und auf Entdeckungstour gehen. Natürlich gehört ein Besuch der mittelalterlichen Burg zum Pflichtprogramm. Sie ist ganzjährig geöffnet und kann auch im Winter von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. Daneben gibt es noch eine ganze Reihe Museen, die Wissenswertes über Stadtgeschichte, Weinbau, Luftfahrt oder Bibelthemen vermitteln. Der Spiegelsaal im Neuen Schloss bietet für Konzertliebhaber einen stilvollen Rahmen, von April bis Dezember finden dort die Internationalen Schlosskonzerte statt. Mit Annette von Droste-Hülshoff, der größten deutschen Dichterin des 19. Jahrhunderts, entdeckt man ein Stück Literaturgeschichte in der Burgenstadt. Ihre Spuren lassen sich in den Räumen der Burg verfolgen und im idyllisch gelegenen Fürstenhäusle, dem ehemaligen persönlichen Refugium der Dichterin. Für das passende Ambiente für Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Theateraufführungen werden die Räumlichkeiten der geschichtsträchtigen Gebäude am Ort genutzt. Ob zeitgenössische Kunst und musikalischer Genuss in den barocken Sälen des Neuen Schlosses oder Film und Vortrag im Gewölbekeller des ehemaligen Dominikanerinnenklosters, in Meersburg findet jeder Anlass einen entsprechenden Rahmen. Ein Höhepunkt zu Beginn der Traubenernte ist das traditionelle Bodensee-Weinfest, das alljährlich am zweiten Wochenende im September stattfindet. Badische Weinbaubetriebe aus Meersburg und Umgebung bieten hier eine breite Auswahl ihrer Produkte. Die Meersburger Gastronomie ist außerordentlich vielseitig aufgestellt. Unmittelbar am Bodenseeufer liegt die Meersburg Therme. Eine Glasfront zum Wasser hin eröffnet von jedem Schwimmbecken aus eine überwältigende Sicht über den See bis hin zu den Schweizer Alpen.
Droste-Museum, Fürstenhäusle - Meersburg: Das als Lusthaus des Fürstbischofs Jacob Fugger von Kirchberg und Weissenbronn mit herrlicher Sicht auf den Bodensee erbaute Häuschen beherbergt heute eine Erinnerungsstätte an die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff.
vineum bodensee in Meersburg: Auf über 600 qm rund um die historische Weinpresse von 1607 demonstriert das neue vineum bodensee die Kulturgeschichte des Weines in Meersburg und der Bodenseeregion. Das Haus für "Wein, Kultur und Geschichte" ist nicht nur ein Museum für alle Sinne, sondern auch ein Ort für anspruchsvolle Kunst- und Kulturveranstaltungen aus allen Genres.
Burgmuseum - Meersburg: Die mittelalterlichen Räume, wie Rittersaal, Waffenhalle, Burgverlies sind teilweise mit zeitgenössischem Mobiliar ausgestattet. Zum Rundgang gehört auch das Arbeits- und Sterbezimmer der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, die während ihrer Aufenthalte am Bodensee hier lebte.
Zeppelin Museum - Meersburg: Die private Sammlung zeigt etliche seltene Originalteile aus den Zeppelinen vom Anfang des 20. Jahrhundert sowie viele weitere Materialien zur Geschichte des Luftschiffs.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 8 Baden-Württemberg - Süd

Vom Neckar durch den Schwarzwald bis zum Bodensee und von Blaubeuren nach Westen zum Oberrhein führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das romantische Tübingen, Ruine Hohenurach und Schloss Urach, die 'historische Meile' in Altensteig, das einzigartige Rundfachwerk in Dornstetten, das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens, das durch die Donauversickerung interessante Fridingen im oberen Donautal, die außergewöhnlichen Rathäuser in Gengenbach, Schiltach, Biberach und Bald Waldsee sowie die Klosteranlagen in Alpirsbach und Hirsau, die liebevoll restaurierten Fachwerkensembles in Pfullendorf, Riedlingen, Nagold und Kirchheim unter Teck sowie nicht zuletzt die von Burg und Neuem Schloss beherrschte historische Altstadt von Meersburg.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee'.

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Gästeinformation Meersburg - Kirchstraße 4 - 88709 Meersburg - info@meersburg.de - Tel. 07532 440 400

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Salem* - Region Friedrichshafen

Reiseführer Salem - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Salem - Region Friedrichshafen

Reiseführer Salem - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Salem - Region Friedrichshafen

Salem* - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: Schloss Salem, Affenberg

Das Salemer Tal zählt zu den schönsten Ferienlandschaften im Umland des Bodensees. Die rund 11.000 Einwohner zählende Gemeinde Salem mit den 11 Teilorten ist mit ihrer zentralen Lage ein idealer Ausgangspunkt zu den zahlreichen Ausflugszielen rund um den Bodensee. Wer Ruhe und Erholung sucht, findet hier in der herrlichen Linzgaulandschaft mit ihren vielfältigen Wander- und Radfahrmöglichkeiten die ersehnte Entspannung für Körper, Geist und Seele. Nicht umsonst haben sich schon im Jahre 1134 die Mönche des Zisterzienserordens hier niedergelassen, um ein Kloster zu gründen, das sich rasch zu einem der einflussreichsten in Süddeutschland entwickelte. Nach der Säkularisation wurde es Sitz der Markgrafen von Baden. Das heutige Schloss Salem zählt zu den herausragendsten Kulturdenkmälern Baden-Württembergs. In der weitläufigen Anlage befinden sich u.a. Europas grösstes Feuerwehrmuseum und der 1.000 qm große Weinkeller des markgräflichen Weingutes, in dem Weine aus den besten Lagen am Bodensee ausgebaut werden. Auch die Landschaft wurde durch das Kloster geprägt. Die zahlreichen kleinen Weiher, einst von den Mönchen zur Fischzucht angelegt, sind nun vielfältiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen. In der Nähe zu seinem größten Auftraggeber, dem Kloster Salem, siedelte sich der berühmte Barockkünstler Joseph Anton Feuchtmayer an. Sein ehemaliges Atelier und Wohnhaus in Mimmenhausen wurde zu einem kleinen, aber feinen Museum ausgestaltet, das Einblicke in Leben und Werk des Künstlers vermittelt. Wer Lust auf kühles Nass hat, dem bietet die großzügige Anlage am Schlosssee mit weitläufiger Wasserfläche, ausgedehnten Liegewiesen und vielfältigen Spiel- und Sportmöglichkeiten unbegrenzten Badespaß für die ganze Familie.
Salem, Affenberg: Spaß für die ganze Familie bietet der Affenberg, ein Freigehege mit rund 200 Berberaffen, die es genießen, von den Besuchern gefüttert zu werden. Die idyllische Anlage ist außerdem Heimat für Damwild und zahlreiche Störche.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee'.

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bodensee-Linzgau Tourismus, Schloss Salem, 88682 Salem, Tel. 07553 917715,, www.bodensee-linzgau.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Sipplingen* - Region Friedrichshafen

Reiseführer Sipplingen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Sipplingen - Region Friedrichshafen

Reiseführer Sipplingen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Sipplingen - Region Friedrichshafen

Sipplingen* - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Ruine Burg Hohenfels, St. Martin

In Sipplingen laden die Pfarrkirche St. Martin und Georg, die Ruine Burg Hohenfels und das Rathaus zum Besuch. Bestens bekannt ist Sipplingen auch als baden-württembergische Trinkwassergemeinde, entnimmt hier doch die Bodensee-Wasserversorgung täglich das Trinkwasser für über 4 Mio. Menschen aus den Tiefen des Überlinger Sees. Sehenswert im denkmalgeschützten Ortskern sind die kath. Pfarrkirche St. Martin aus dem Jahre 1155 und das hist. Rathaus mit Bürgersaal. Das in Sipplingen einmal der Weinbau zu Hause war, lässt sich bei einem Spaziergang durch die Gässchen und ehemaligen Rebwege, vorbei an Gewölbekellern und Torkelgebäuden, immer noch hautnah erleben. Mit zahlreichen Unterkünften, der direkten Lage am Bodensee-Radweg, einer guten Verkehrsanbindung, der Bahnstation und einer Schiffslandestelle, ist Sipplingen zudem der ideale Urlaubsstandort, um den gesamten Bodensee mit seinem interessanten Umland kennen zu lernen.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information Sipplingen - Seestraße 3, 78354 Sipplingen - Tel. 07551/94 99 37 -0 - www.sipplingen.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Tettnang** - Region Friedrichshafen

Reiseführer Tettnang - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Tettnang - Region Friedrichshafen

Reiseführer Tettnang - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Tettnang - Region Friedrichshafen

Tettnang** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Schloss, Neues Schloss, Museen

Tettnang beherbergt zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Vom Neuen Schloss mit wertvoller Innenausstattung, das zu den schönsten Schlössern in Oberschwaben gehört, bieten sich atemberaubende Ausblicke auf die Alpen und über den Bodensee. Im Alten Schloss ist das Rathaus untergebracht. Empfehlenswert ist auch eine Besichtigung der verschiedenen Kirchen und Museen sowie der zahlreichen Objekte und Skulpturen auf dem Gebiet der Gemeinde Tettnang. Für Wanderfreunde bietet sich ein Geowanderweg an. Hierbei handelt es sich um einen geologischen Lehrpfad, auf dem der Besucher beeindruckende Einblicke in die Geologie des Tettnanger Waldes vermittelt bekommt. Außerdem können ausgedehnte Radtouren unternommen werden.
Montfortmuseum - Tettnang: Das gleichnamige Grafengeschlecht prägte das Schicksal Tettnangs fast sechs Jahrhunderte lang. Das Museum zeigt Exponate zu und aus ihrer Herrschaftszeit, unter anderem Münzen, Schützenscheiben, Richtschwerter und kuriose Ausstellungsstücke, wie die sich selbst aufziehende Rathausuhr.
Hopfen-, Obst- und Jagdmuseum - Tettnang: Das kleine Privatmuseum stellt die ehem. Existenzgrundlagen der Bodenseeregion in den Mittelpunkt. Die über 50 Jahre hinweg zusammengetragene Sammlung umfasst dazu noch Präparate von Insekten und Meerestieren. Jüngere Besucher werden im Streichelzoo und dem Biotop an die regionale Flora und Fauna herangeführt.
Elektronikmuseum im Torschloss - Tettnang: Die umfangreiche Sammlung trägt vor allem der Entwicklung der elektronischen Geräte Rechnung. Gezeigt werden Rundfunkempfänger aus den 20-er Jahren bis hin zu moderner Laser- und Digitaltechnik.
Hopfenmuseum - Tettnang: Der Anbau von Hopfen hat in Süddeutschland eine lange Tradition, der diese ständige Ausstellung gewidmet ist. Neben der Geschichte des Hopfens und der Braukunst kann auch eine Bierflaschensammlung bewundert werden. Vom Hopfenguck in sechs Meter Höhe hat man einen schönen Blick auf den Hopfengarten.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Überlingen** - Region Friedrichshafen

Reiseführer Überlingen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Überlingen - Region Friedrichshafen

Reiseführer Überlingen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Überlingen - Region Friedrichshafen

Überlingen am Bodensee** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Ausgedingehaus, Grethhaus, St. Michael in Aufkirch

Im Jahr 770 wird Überlingen das erste Mal urkundlich als karolingischer Fronhof erwähnt. Von der wechselvollen Geschichte der Stadt zeugen Stadtbefestigung, Rathaus, Reichlin-von-Meldegg-Haus, Zeughaus, Grethhaus, das Münster St. Nikolaus und historische Fachwerkhäuser in der Altstadt. Landschaftliche Höhepunkte bieten der Hödinger Tobel mit Gletschermühle und der Goldbacher Stollen. Spazieren gehen an der Uferpromenade am Bodensee, vorbei an Restaurants, Straßencafés und Palmen, vermittelt unvergessliche Eindrücke. Entspannend ist auch ein Spaziergang durch den Stadtgarten. Hier kann man eine Vielzahl an Kakteen, exotischen Pflanzen, einen Rosengarten und ein Hirschgehege bestaunen. Nicht ohne Grund wird Überlingen als das 'Kneipp-Heilbad des Südens' bezeichnet. In einer einzigartigen Badelandschaft, der Bodensee-Therme Überlingen, kann man Wasser in welcher Form auch immer, genießen. Die Therme bietet Urlaub und Erholung auf höchstem Niveau mit dem Sportbad, einem Eltern-Kind-Bereich, dem Thermal- und Erlebnisbereich, der Saunalandschaft und dem Wellnessbereich. Im malerisch gelegenem Naturschutzgebiet Aachtobel, im Ortsteil Lippertsreute, liegt der über 500 Jahre alte Wallfahrtsort Maria im Stein. Das schluchtenförmige Tal ist nur durch einen Wanderweg erschlossen. Weitere Sehenswürdigkeiten bzw. interessante Ausflugsziele sind zahlreiche Kirchen, eine Sternwarte aber auch die Obere Mühle Goldach im gleichnamigen Ortsteil.
Reichlin von Meldegg Haus - Überlingen: Das wohl älteste Renaissancegebäude Deutschlands wurde 1462 errichtet. Heute ist hier das Heimatmuseum mit sehenswerten Sammlungen zur Vor- und Frühgeschichte, Malerei und Plastik, barocken Krippen und Puppenstuben der Renaissance untergebracht.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Uhldingen-Mühlhofen*** - Region Friedrichshafen

Reiseführer Uhldingen-Mühlhofen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Uhldingen-Mühlhofen - Region Friedrichshafen

Reiseführer Uhldingen-Mühlhofen - Region Friedrichshafen Reiseführer 'Sehenswertes Uhldingen-Mühlhofen - Region Friedrichshafen

Uhldingen-Mühlhofen*** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: Pfahlbaumuseum, Wallfahrtskirche Birnau, Schloss Maurach, Reptilienhaus

Das Pfahlbaumuseum ist die bekannteste Sehenswürdigkeit in Uhldingen. Aber auch das Zisterzienser-Priorat Birnau und Schloss Maurach laden zum Besuch. Mit dem Pfahlbaumuseum Unteruhldingen aus der Stein- und Bronzezeit, der Klosterkirche Birnau und dem Reptilienhaus befinden sich drei der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Bodenseeregion im Ort. Das Pfahlbaumuseum bietet Geschichte zum anfassen. Auf einem geführten Rundweg reisen Sie in die vergangene Welt der Ackerbauer, Händler und Fischer. Fünf Pfahlbaudörfer mit original rekonstruierten Pfahlbauhäusern zeigen das Leben der Menschen aus der Stein- und Bronzezeit (4000 – 850 v. Chr.). Die Klosterkirche Birnau gilt als Barockjuwel am Bodensee und erhebt sich inmitten von Weinreben über der Mauracher Bucht. Dort bietet sich ein atemberaubender Blick über den Bodensee bis hin zu den Alpen. Erbaut wurde das Zisterzienserkloster in der Zeit von 1747 bis 1750.
Das Reptilienhaus führt in die Biotope der Sonorawüste, Australiens Outback oder in die Savanne Afrikas und zeigt die seit Urzeiten geprägte Anpassungsfähigkeit dieser faszinierenden Tiere. In weitgehend natürlichen und artgerechten Lebensraum können hier lebende Schlangen, Echsen und Schildkröten aus Wüste und Regenwald bestaunt werden.
Das Traktormuseum Bodensee bietet Ihnen die Möglichkeit für eine Zeitreise durch das Landleben der letzten 100 Jahre. Bei uns sehen Sie die ersten Versuche der Motorisierung in der Landwirtschaft und alle Facetten der Entwicklung in der Vor- und Nachkriegszeit am Beispiel von Traktoren aus allen Ländern und Kontinenten. Die Ausstellung zeigt nicht nur Traktoren in historischem Ambiente, sondern auch all das Drumherum einer Dorfgemeinschaft: Viele alte Handwerkstätten wie Holzschuhmacher, Schmied oder Küfer, eine Schule, einen Spielwarenladen und viele technische Geräte, die im Lauf der Jahrzehnte für Erleichterung im täglichen Leben sorgten.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee' .

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben


Region Sigmaringen

 

Beuron* - Region Sigmaringen

Reiseführer Beuron - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Beuron - Region Sigmaringen

Reiseführer Beuron - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Beuron - Region Sigmaringen

Beuron* - Region Sigmaringen

Sehenswürdigkeiten: Donautal mit Knopfmacherfelsen, Kloster Beuron, Schloss Werenwag

Das naturnahe Beuron liegt im oberen Donautal direkt im Naturpark Donau. Nahe des Flusstals, das durch den Donaudurchbruch einen Blick auf 160 Millionen Jahre Erdgeschichte preisgibt, liegt die gleichnamige barocke Klosteranlage des Benediktinerordens. Vom Knopfmacherfelsen und vom Bischofsfelsen bieten sich spektakuläre Ausblicke ins Tal mit dem Kloster und den zahlreichen Burgruinen auf den steilen Felsvorsprüngen. Majestätisch thront Schloss Werenwag hoch über der Donau. Von der frühen Besiedlung zeugen Funde in den Höhlen der Kalkfelsen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Herbertingen* - Region Sigmaringen

Reiseführer Herbertingen - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Herbertingen - Region Sigmaringen

Herbertingen* - Region Sigmaringen

Sehenswürdigkeiten: Heuneburg

Die idyllische Gemeinde Herbertingen liegt im Naturpark Obere Donau in Baden-Württemberg. Im Ortsteil Hundersingen liegt die Heuneburg, eine vor- und frühgeschichtliche Höhensiedlung und eine der bekanntesten Fundstätten aus keltischer Zeit in Mitteleuropa. Im Heuneburgmuseum werden die Ergebnisse der 30-jährigen Ausgrabungen auf der Heuneburg dem Besucher präsentiert. Im Freilichtmuseum Heuneburg können rekonstruierte Gebäude dieser frühen eisenzeitlichen keltischen Siedlun,g u.a. ein Wohn- und ein Herrenhaus, ein Werkstattgebäude und ein Speicher besichtigt werden.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Inzigkoven - Region Sigmaringen

Reiseführer Inzigkoven - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Inzigkoven - Region Sigmaringen

Inzigkoven - Region Sigmaringen

Sehenswürdigkeiten: Amalienfelsen, Schlosspark

Am südwestlichen Rand der Schwäbischen Alb liegt die beschauliche Gemeinde Inzigkoven. Erste Besiedlungsspuren auf Gemeindegebiet stammen aus ur- und frühgeschichtlicher Zeit. Eine besondere Attraktion hier ist der sogenannte Amalienfelsen im Fürstlichen Park Inzigkoven, einem Landschaftsgarten aus der Zeit der Romantik. Dieser 29 m hohe Kalksteinfelsen aus der Weißjurazeit ist nach Fürstin Amalie Zephyrine benannt, zu deren Gedenken eine Inschrift am Fels angebracht ist.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Leibertingen* - Region Sigmaringen

Reiseführer Leibertingen - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Leibertingen - Region Sigmaringen

Reiseführer Leibertingen - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Leibertingen - Region Sigmaringen

Leibertingen* - Region Sigmaringen

Sehenswürdigkeiten: Burg Wildenstein, Donautal

Leibertingen liegt hoch über dem Donautal auf dem Heuberg. Zentrale Sehenswürdigkeit ist die aus dem 13. Jahrhundert stammende Burg Wildenstein mit ihren als Ruinen erhaltenen Vorwerken. Die spektakuläre Anlage der ehemaligen Festung erhebt sich auf einem 200 m steil abfallenden Felsen über dem Donautal. Seit 1971 ist dort eine Jugendherberge untergebracht.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Meßkirch** - Region Sigmaringen

Reiseführer Meßkirch - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Meßkirch - Region Sigmaringen

Reiseführer Meßkirch - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Meßkirch - Region Sigmaringen

Meßkirch** - Region Sigmaringen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Meßkirch, St. Martin, Heidegger Haus, Campus Galli

Die Besiedlungsgeschichte rund um die lebendige Kleinstadt Meßkirch im westlichen Oberschwaben reicht bis in die Bronzezeit zurück. Die historische Altstadt von Meßkirch beeindruckt ebenso wie das Schloss Meßkirch aus dem 15. Jahrhundert., das zusammen mit der Kirche St. Martin das Ortsbild prägt. Das Schloss beherbergt den ältesten Renaissance-Festsaal Deutschlands aus dem 16. Jahrhundert. Als letzte Spätrokokokirche Oberschwabens besticht die Kirche mit einem grandiosen sakralen Spätrokokoraum.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Pfullendorf*** - Region Sigmaringen

Reiseführer Pfullendorf - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Pfullendorf - Region Sigmaringen

Reiseführer Pfullendorf - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Pfullendorf - Region Sigmaringen

Reiseführer Pfullendorf - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Pfullendorf - Region Sigmaringen

Reiseführer Pfullendorf - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Pfullendorf - Region Sigmaringen

Pfullendorf** - Region Sigmaringen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Oberes Tor, Rathaus, alte Galerie, Bindhaus

Das idyllische Reiseziel Pfullendorf liegt inmitten des wunderschönen Linzgau zwischen Donautal und Bodensee an der Oberschwäbischen Barockstraße, der Deutschen Fachwerkstraße, der Hohenzollernstraße und dem Jacobsweg. Die vielfältige und abwechslungsreiche Landschaft mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und einem reichhaltigen Freizeitangebot laden zu einem Urlaub in Pfullendorf und zu einer Reise in diese Region ein. Bei kostenlosen Stadtführungen oder Spaziergängen, Radtouren und Wanderungen auf eigene Faust, vorbei an einzigartigen Fassaden und plätschernden Brunnen, kann man das Reiseziel Pfullendorf ausgiebig kennenlernen und seine Ferien in vollen Zügen genießen. Wasser spielt hier eine große Rolle. Eine Vielzahl kleiner reizvoller Oasen mit zahlreichen Brunnen oder dem malerischen Stadtsee mit Insel und Fontäne laden zu einer kleinen Rast und zum Verweilen ein. So wurde im Jahr 2001 der Seepark Linzgau aus einem ehemaligen Kiesabbau am westlichen Ende der Stadt geschaffen. Der Ferienort Pfullendorf beherbergt viele liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser, die das mittelalterliche Flair der Stadt widerspiegeln. Von der einst umlaufenden Stadtmauer sind heute noch an mehreren Plätzen der Stadt Reste erhalten wie die Doppeltoranlage des Oberen Tores mit einem Teil der historischen Stadtbestigung aus dem 11. Jahrhundert und Wachtürmen nahe des Spitals. Der Obere Turm mit seinem 38m hohen Beobachtungsturm ist zudem das Wahrzeichen der Stadt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind ein Glasbilderzyklus aus der Frührenaissance im historischen Saal des 1524 erbauten Rathauses, der historische Marktplatz, ein Bindehaus aus dem Jahr 1499, der Salmannsweiler Hof aus dem Jahr 1505 sowie das Gremlichhaus. Eine Besonderheit in der Altstadt sind die Häuser in der Molasse. All diese Häuser weisen getriebene Naturkeller auf, die teilweise durch Gänge von mehreren hundert Metern Länge miteinander verbunden sind. Der bekannteste und der Öffentlichkeit zugänglich ist der 'Felsenkeller', der sich unter dem Hotel Adler befindet. Zahlreiche Kirchen und Museen runden das Angebot ab und warten auf Ihren Besuch.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 8 Baden-Württemberg - Süd

Vom Neckar durch den Schwarzwald bis zum Bodensee und von Blaubeuren nach Westen zum Oberrhein führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das romantische Tübingen, Ruine Hohenurach und Schloss Urach, die 'historische Meile' in Altensteig, das einzigartige Rundfachwerk in Dornstetten, das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens, das durch die Donauversickerung interessante Fridingen im oberen Donautal, die außergewöhnlichen Rathäuser in Gengenbach, Schiltach, Biberach und Bald Waldsee sowie die Klosteranlagen in Alpirsbach und Hirsau, die liebevoll restaurierten Fachwerkensembles in Pfullendorf, Riedlingen, Nagold und Kirchheim unter Teck sowie nicht zuletzt die von Burg und Neuem Schloss beherrschte historische Altstadt von Meersburg.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Tourist-Information Pfullendorf - Kirchplatz 1 - 88630 Pfullendorf - Tel. 07552-251131 - www.noerdlicher-bodensee.de
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Scheer - Region Sigmaringen

Reiseführer Scheer - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Scheer - Region Sigmaringen

Scheer - Region Sigmaringen

Sehenswürdigkeiten: Schloss Scheer, St. Nikolaus

Über dem altehrwürdigen Städtchen Scheer am Rande der schwäbischen Alb thront auf einem Bergsporn das spätgotische, dreigieblige Schloss, das zwischen 1485 und 1496 erbaut wurde und sich heute in Privatbesitz befindet. Ein weiteres mittelalterliches Kulturdenkmal ist die aus dem 14. Jahrhundert. stammende und im 18. Jahrhundert. im Barockstil umgebaute Stadtpfarrkirche St. Nikolaus. Sowohl Kirche als auch Schloss sind Wahrzeichen von Scheer.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Sigmaringen*** - Region Sigmaringen

Reiseführer Sigmaringen - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Sigmaringen - Region Sigmaringen

Reiseführer Sigmaringen - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Sigmaringen - Region Sigmaringen

Reiseführer Sigmaringen - Region Sigmaringen Reiseführer 'Sehenswertes Sigmaringen - Region Sigmaringen

Sigmaringen*** - Region Sigmaringen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Sigmaringen, Donautal

Das Wahrzeichen Sigmaringens ist das gleichnamige Hohenzollernschloss aus dem 11. Jahrhundert. Im Jahre 1535 wurde es Sitz des Herzogs und Fürsten von Hohenzollern-Sigmaringen. Seine heutige Gestalt erhielt es nach Umbauten 1908. Die prunkvollen Säle, Räume und Sammlungen sind einen Ausflug nach Sigmaringen wert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben


Region Ravensburg

 

Achberg - Region Ravensburg

Reiseführer Achberg - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Achberg - Region Ravensburg

Achberg - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: Schloss Achberg

Zwischen Bodensee und Allgäu im wunderschönen Argental liegt Achberg, besonders bekannt wegen seines Schlosses. Die heutige Anlage des Schlosses Achberg mit wunderschönen Stuckarbeiten im Innenbereich wurde im 16. Jahrhundert. erbaut.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Argenbühl* - Region Ravensburg

Reiseführer Argenbühl - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Argenbühl - Region Ravensburg

Reiseführer Argenbühl - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Argenbühl - Region Ravensburg

Argenbühl* - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: Schloss Ratzenried, Ruine Altratzenried

Der Luftkurort Argenbühl liegt inmitten einer idyllischen, voralpinen Hügellandschaft vor der beeindruckenden Kulisse der Allgäuer Berge, nahe des Bodensees. Sehenswert im Ort sind das Schloss und die Burgruine Ratzenried, eine Jahrhunderte alte Hammerschmiede sowie mehrere Museen und Kirchen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Waldsee* - Region Ravensburg

Reiseführer Bad Waldsee - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Bad Waldsee - Region Ravensburg

Reiseführer Bad Waldsee - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Bad Waldsee - Region Ravensburg

Bad Waldsee* - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Museum im Kornhaus

Der 926 erstmals urkundlich erwähnte Kneipp-Kurort Bad Waldsee mit dem Prädikat Moorheilbad liegt nördlich des Bodensees. In der mittelalterlichen Altstadt lädt das Heimatmuseum im Kornhaus zu einem Besuch ein. Auf dem Marktplatz fällt das Rathaus, ein stattlicher Bau aus dem 15. Jahrhundert. mit sehenswerter Säulenhalle ins Auge. Aushängeschild der Gemeinde ist die historische Innenstadt, die von zwei Seen umgeben ist, dem Stadt- und dem Schlosssee.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Wurzach* - Region Ravensburg

Reiseführer Bad Wurzach - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Bad Wurzach - Region Ravensburg

Reiseführer Bad Wurzach - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Bad Wurzach - Region Ravensburg

Bad Wurzach* - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: Schloss Wurzach, Kuranlagen

Inmitten der traumhaften voralpinen Allgäuer Hügellandschaft liegt das 1273 erstmals urkundlich erwähnte Städtchen Bad Wurzach. Wahrzeichen des Ortes und zugleich bedeutendes Kulturdenkmal ist das Schloss. Prunkstück dieser hufeisenförmigen Anlage ist das grandiose Barocktreppenhaus aus dem Jahr 1728, ein Meisterwerk barocker Baukunst. Sowohl das Schloss als auch das wunderschöne Deckenfresko im Treppenhaus gelten als Juwelen an der Oberschwäbischen Barockstraße.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Isny* - Region Ravensburg

Reiseführer Isny - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Isny - Region Ravensburg

Reiseführer Isny - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Isny - Region Ravensburg

Isny* - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtmauer, Schloss, Blaserturm, Espantor, St. Georg, Wassertor, Schloss Neutrauchburg

Umgeben von malerischen Dörfern unmittelbar an der Oberschwäbischen Barockstraße, liegt die lebendige Stadt Isny. Der Ort bietet Erholung und ein vielfältiges Freizeitangebot. Sehenswürdigkeiten wie die Stadtmauer mit mehreren Türmen und Toren, das Wassertormuseum, das Museum am Mühlturm und einige Kirchen laden zu einem Besuch ein.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee'.

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Kißlegg** - Region Ravensburg

Reiseführer Kißlegg - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Kißlegg - Region Ravensburg

Reiseführer Kißlegg - Region RavensburgReiseführer 'Sehenswertes Kißlegg - Region Ravensburg

Kißlegg** - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: Neues Schloss, Altes Schloss

Inmitten des württembergischen Allgäus, nur einen Katzensprung von den Alpen und dem Bodensee entfernt, liegt umrandet von Wiesen, Wäldern, Seen und Mooren, der Luftkurort Kißlegg. Mit 8.800 Einwohnern, hat sich die Gemeinde, ihren ganz ursprünglichen Charme erhalten. Für Besucher gibt es in der 'Stadt der kurzen Wege' viel zu entdecken und noch mehr zu genießen: Kulturkenner führt es auf direktem Weg in die Barockkirche St. Gallus und Ulrich mit ihrem prächtigen Tonnengewölbe und dem bekannten Augsburger Silberschatz. Aber auch das Neue Schloss mit seinen berühmten Sibyllenfiguren von Joseph Anton Feuchtmayer und laufenden zeitgenössischen Kunstausstellungen, lohnt einen Besuch. Sportlich Interessierte können aus einem umfassenden Rad- und Wanderwegenetz auswählen und die umliegende Landschaft erkunden. An heißen Sommertagen lockt das Strandbad Obersee mit einer erfrischenden Abkühlung und an sonnigen Wintertagen kommt der Kreislauf bei einer Langlauftour oder während einer Schneeschuhwanderung in Schwung. Als Belohnung winkt ein Ausblick auf das schneebedeckte Alpenpanorama oder ein kulinarisches Schmankerl in einer der gemütlichen Gaststätten
Landschaftliche Schönheiten: Der Luftkurort Kißlegg ist nicht nur reich an kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten, hier findet man auch noch ursprüngliche Natur: Auf der ganzen Gemarkung finden sich zahlreiche Seen und Weiher sowie Moore und Riedlandschaften, die zum Radeln und Wandern einladen. Auf vielen der zahlreichen Drumlins - mit Gras bewachsene Hügel als Hinterlassenschaft der Eiszeiten- lassen sich herrliche Ausblicke in die nahen Alpen oder die umliegende Allgäuer Landschaft genießen. Ob die Buschel mit 739 m als höchster Punkt erwandert wird, am glitzernden Wasser an einem der schönen Seen eine Ruhepause eingelegt, oder im Argental dem Rauschen des klaren Wassers gelauscht wird - die Vielfalt der Landschaft ist überwältigend. An den zahlreichen schönen Sommertagen bietet das Strandbad oder einer der Badeseen die Möglichkeit, sich zu erfrischen oder einfach ein Sonnenbad zu genießen.
Erlebnispfad Burgermoos: In Kißlegg befindet sich ein wunderschönes Moor, welches wie fast alle Moore in Oberschwaben und im Württembergischen Allgäu nach dem Abklingen der Eiszeiten vor rund 15.000 Jahren entstanden ist. Das Burgermoos ist durch Naturschutzmaßnahmen noch weitgehend intakt und vermittelt einen guten Eindruck von der eiszeitlichen Moorlandschaft des Allgäus. Über angelegte Bohlen wurde das Moos begehbar gemacht. Auf dieser Trasse waren einst die Schienen für die Torfloren verlegt, mit der bis in die 1950iger Jahre hinein Torf abgebaut wurde. Im Süden sind noch Reste der Torffabrik zu entdecken.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee'.

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Gäste- und Bürgerbüro - Neuen Schloss Kißlegg - Schlossstraße 8 - 88353 Kißlegg - Tel. 07563/936 142 - www.kisslegg.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Leutkirch - Region Ravensburg

Reiseführer Leutkirch - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Leutkirch - Region Ravensburg

Leutkirch - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Rimpach

Die geschichtsträchtige Stadt Leutkirch lädt mit ihren Sehenswürdigkeiten zu einer kleinen Entdeckungsreise ein. Die historische Altstadt, zwei Türme der ehemaligen Stadtbefestigung, Schloss Zeil, die Dreifaltigkeitskirche und weitere sehenswerte Gebäude sind lohnende Ausflugsziele.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee'.

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ravensburg** - Region Ravensburg

Reiseführer Ravensburg - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Ravensburg - Region Ravensburg

Reiseführer Ravensburg - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Ravensburg - Region Ravensburg

Ravensburg** - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Obertor, Grüner Turm, Rathaus, Kornhaus

Inmitten der Ferienlandschaft Bodensee und Allgäu liegt die einstige freie Reichsstadt Ravensburg. Die Stadt bietet viele Sehenswürdigkeiten, z.B. die Veitsburg auf einem Plateau, mehrere mittelalterliche Türme wie den Mehlsack, den Stadtturm, den Blaserturm, historische Gebäude, das Museum Ravensburger und zahlreiche Kirchen. Das neue Kunstmuseum beherbergt als Dauerpräsentation die Sammmlung Peter und Gudrun Selinka und bietet unterschiedliche Wechselausstellungen. Zu einer spannenden Zeitreise durch sieben Gebäude und rund 60 Räume auf den Spuren von 1000 Jahren Kulturgeschichte lädt das mittelalterliche Museum Humpis-Quartier ein, die durch Sonderausstellungen zu wechselnden historischen Themen ergänzt wird. Im Museum Ravensburger können Besucher auf eine interaktive Entdeckungsreise durch die Geschichte und Gegenwart des Unternehmens mit dem blauen Dreieck gehen. Mit der tiptoi® Museums-Rallye entdecken Kinder und Jugendliche Spannendes und Wissenswertes über das interaktive Mitmach-Museum.Das Wirtschaftsmuseum Ravensburg gibt einen Einblick in die Wirtschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts der Region, angereichert mit kurzweiligen Anekdoten und originalen Objekten. Wechselnde Sonderausstellungen beleuchten aktuelle wirtschaftsrelevante Themen. Das Heimatmuseum Eschach präsentiert die Geschichte des Klosters, insbesondere seiner Blütezeit. Im Kleintierzoo leben über 30 Tierarten, darunter Enten, Meerschweinchen, Hasen und Ziervögel. Mit schönem Blick auf Ravensburg können Kinder und Besucher Ziegen füttern und auf dem Spielplatz toben.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Ravensbrug Tourismus - Weingartner Hof - Kirchstraße 16 - 88212 Ravensburg - Tel. 0751-82.800

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Wangen** - Region Ravensburg

Reiseführer Wangen - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Wangen - Region Ravensburg

Reiseführer Wangen - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Wangen - Region Ravensburg

Wangen** - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Pfaffenturm, Ravensburger Tor, Kornhaus

Die nach Ravensburg zweitgrößte Stadt des Landkreises ist Wangen. Neben der Altstadt mit vielen historischen Gebäuden beherbergt die Stadt sechs Museen in einem größeren Gebäudekomplex, eine in Teilen gut erhaltene Stadtmauer, die OberStadtkirche St. Martin sowie die Rochuskapelle.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee'.

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Weingarten - Region Ravensburg

Reiseführer Weingarten - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Weingarten - Region Ravensburg

Weingarten - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: Klosterkirche Weingarten, Amtshaus

Nördlich von Ravensburg, nahe des Bodensees liegt die Gemeinde Weingarten. Zahlreiche Burgruinen, ein Museum für Klosterkultur, das Stadtmuseum Schlössle und die Basilika St. Martin bringen dem Besucher die bewegte Geschichte der Stadt näher.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Weingarten Tourist - Münsterplatz 1, 88250 Weingarten, Tel. +49(0)751-405-232

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Wolfegg** - Region Ravensburg

Reiseführer Wolfegg - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Wolfegg - Region Ravensburg

Reiseführer Wolfegg - Region Ravensburg Reiseführer 'Sehenswertes Wolfegg - Region Ravensburg

Wolfegg** - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: Schloss Wolfegg, Stiftskirche, Museen

Der heilklimatische Kurort Wolfegg im Westallgäu wird domimiert vom prächtigen Schloss Wolfegg mit der ehemaligen Stiftskirche St. Katharina. Das Bauernhaus- und das Automobilmuseum sind Anziehungspunkte für Besucher.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Reiseführer für die Region Bodensee - Allgäu

weitere Infomationen zu den Orten und Städten am Bodensee, in Oberbayern und im Allgäu finden Sie in unseren beliebten Reiseführern !

nach oben

Weitere 'online' Reiseführer der Region Baden Württemberg

VCD - Verkehrsclub Deutschland - Baden-Württemberg

Lobbyarbeit zum Schutz der Umwelt und der Menschen vor den Auswirkungen des ausufernden Verkehrs. Die Auswirkungen des Verkehrs auf unsere Umwelt und Gesundheit nehmen täglich zu. Dennoch unternimmt die Politik wenig, weil die Arbeitsplätze jetzt wichtiger sind als die Zukunft unserer Kinder: Politiker wollen wiedergewählt werden. Der VCD macht deshalb Druck auf die Politik und die Wirtschaft, um ein Verkehrssystem für alle Menschen, das den Belangen der Gesundheit und der Umwelt Rechnung trägt, einzuführen. So wurde z.B. die BahnCard eingeführt, nachdem der VCD mehr als 100.000 Unterschriften unter dem Motto 'Halbpreispaß, statt Fahrpreiserhöhungen' gesammelt hatte. Auf kommunaler Ebene wird der VCD regelmäßig zu verkehrspolitischen Entscheidungen gehört. Der VCD ist das Sprachrohr für die Verkehrsteilnehmer am Umweltverbund (Bahn, Bus, Fahrrad und zu Fuß gehen) und setzt sich mit ADFC, BUND und NABU für Umwelt und mehr Menschlichkeit im Verkehr ein. Es soll niemand in einen Automobilclub herkömmlicher Art eintreten müssen, nur um einen Schutzbrief zu erwerben. Der VCD hat sich die Aufgabe gesetzt, den 'Spagat' zwischen Umweltverein und Service-Club zu gestalten.

Karte: VCD Landesverband - Regionalgruppen in Baden-Württemberg

VCD - Verkehrsclub DeutschlandVCD-Karte Baden-Württemberg - (c) GoogleMaps

VCD LV Baden-Württemberg - VCD KV Biberach - VCD KV Böblingen - VCD KG Bodensee - VCD OG Bruchsal - VCD KV Esslingen - VCD OG Ettenheim - VCD OG Fellbach - VCD Freiburg - VCD KG Freudenstadt - VCD RV Hall-Heilbronn-Hohenlohe e.V. - VCD Heidelberg - VCD KV Heidenheim - VCD KV Karlsruhe - VCD KV Konstanz - VCD OG Ludwigsburg - VCD KV Main-Tauber - VCD Mannheim - VCD KV Ravensburg - VCD KV Reutlingen - VCD RV Rhein-Neckar - VCD Schwarzwald-Baar-Rottweil - VCD OG Schorndorf - VCD KV Sigmaringen - VCD KV Stuttgart - VCD RV Südlicher Oberrhein - VCD KV Waldshut - VCD KV Tübingen


Sollten Sie keinen Kontakt mit VCD-Aktiven der Region Baden-Württemberg bekommen können, steht Ihnen das Redaktionsteam von Reisetipps-Europa, Tel. +49(0)2732-12741 (ehrenamtliche aktive Mitglieder von ADFC, VCD und ProBahn) als Ansprechpartner zur Verfügung oder wir vermitteln Ihnen einen kompetenten VCD-Aktiven aus der Region.

nach oben

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back