Reiseführer Europa

back

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'
Route 8 - Baden-Württemberg - Süd

Deutsche Fachwerkstraße - Neckar - Schwarzwald -  Bodensee - Oberrhein - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'

Deutsche Fachwerkstädte - Route 8 - Baden-Württemberg - Süd

Route 8 zu Fachwerkstädten im südlichen Baden-Württemberg: Calw - Nagold - Herrenberg - Tübingen - Kirchheim unter Teck - Bad Urach - Riedlingen - Biberach an der Riß - Bad Waldsee - Meersburg - Pfullendorf - Alpirsbach - Schiltach - Haslach - Gengenbach - Dornstetten - Altensteig

Vom Neckar durch den Schwarzwald bis zum Bodensee und von Blaubeuren nach Westen zum Oberrhein führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das romantische Tübingen, Ruine Hohenurach und Schloss Urach, die 'historische Meile' in Altensteig, das einzigartige Rundfachwerk in Dornstetten, das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens, das durch die Donauversickerung interessante Fridingen im oberen Donautal, die außergewöhnlichen Rathäuser in Gengenbach, Schiltach, Biberach und Bald Waldsee sowie die Klosteranlagen in Alpirsbach und Hirsau, die liebevoll restaurierten Fachwerkensembles in Pfullendorf, Riedlingen, Nagold und Kirchheim unter Teck sowie nicht zuletzt die von Burg und Neuem Schloss beherrschte historische Altstadt von Meersburg.

Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte in Baden-Württemberg - Süd

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten

  *     sehenswert, wenn am Reiseweg

  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher

  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


 

  • Alpirsbach **
  • Altensteig **
  • Bad Urach ***
  • Bad Waldsee *
  • Biberach an der Riß ***
  • Blaubeuren **
  • Calw ***
  • Dornstetten ***
  • Gengenbach ***
  • Haslach **
  • Herrenberg ***
  • Kirchheim unter Teck ***
  • Meersburg ***
  • Nagold *
  • Pfullendorf ***
  • Riedlingen **
  • Schiltach ***
  • Tübingen ***

Wenn Sie die Route abfahren möchten, geben Sie die Städte-/Orte-Namen in Ihr Navigationsgerät ein. (Für Straße entweder Marktplatz oder Rathausstr.)

Impressum:

Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder

© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zustellen.

Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Reiseführer informieren, melden Sie sich an.
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

Reisetipps-Europa APP Reisetipps-Europa APP


nach oben
nach oben

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Kartengrundlage (c) GoogleMaps - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

zur Übersicht: Deutsche Fachwerkstädte und Deutsche Fachwerkstraße

nach oben

Alpirsbach** - Region Nordschwarzwald

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - AlpirsbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Alpirsbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - AlpirsbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Alpirsbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - AlpirsbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Alpirsbach'

Alpirsbach** - Region Nordschwarzwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Klosterhof, Klosterkirche

Die liebliche Gemeinde Alpirsbach inmitten des Nordschwarzwaldes verdankt ihre Entstehung der Gründung der Benediktinerabtei Alpirsbach. Diese über 900 Jahre alte, das Stadtbild prägende Klosterkirche ist die bedeutendste Sehenswürdigkeit des Ortes. Sie ist ein einzigartiges überregional bekanntes Baudenkmal. Zudem präsentiert sich der historische Stadtkern mit zahlreichen sehenswerten Fachwerkhäusern.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Altenhsteig** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - AltenhsteigReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Altenhsteig'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - AltenhsteigReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Altenhsteig'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - AltenhsteigReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Altenhsteig'

Altensteig** - Region Nordschwarzwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss, Rokokokirche

Die Kultur- und Flößerstadt Altensteig liegt in Baden-Württemberg am Oberlauf der Nagold und ist eine Portalgemeinde des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Das mittelalterliche Stadtbild diente schon als Auslandswerbung der Lufthansa. Altensteig bietet Besuchern jeder Altersklasse zahlreiche Möglichkeiten ihre Ferien aktiv zu gestalten. Der Nagoldtalweg ist bei Radfahrern sehr beliebt. Jegliche Arten von Wassersport wie Schwimmen, Surfen, Tauchen und Segeln kann man am Stausee Erzgrube, der Nagoldtalsperre ausüben. Natürlich kommen hier auch Sonnenanbeter auf ihre Kosten. Im Winter stehen zahlreiche Loipen und Schlittenbahnen zur Verfügung. Neben landschaftlichen Schönheiten bietet das Reiseziel Altensteig auch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Für Kunstinteressiert könnte das Museum im Alten Schloss interessant sein. Hier werden auf fünf Etagen Ausstellungstücke zu unterschiedlichen Themenbereichen präsentiert. Auf der 'historischen Meile' in Altensteig kann man viele historische Gebäude, wie das schöne Schloss und die Rokokokirche auf einer Anhöhe bestaunen. Nicht nur Altensteig selbst, auch seine Umgebung machen den Ort zu einem abwechslungs- und erlebnisreichen Reiseziel. In der malerischen Landschaft inmitten idyllischer Wälder, Talauen und kristallklarer Bäche findet man Ruhe und Erholung im Urlaub und kann sich entspannt zurücklehnen. Naturliebhaber und Romantiker werden sich hier genau so wohlfühlen wie Mountainbiker, denen sich eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Altensteig Rathausplatz 1, 72213 Altensteig Tel. 07453/9461147, www.altensteig.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

 

Bad Urach*** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Bad UrachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bad Urach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Bad UrachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bad Urach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Bad UrachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bad Urach'

Bad Urach - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Rathaus, Ruine Hohenurach, Schloss Urach

Der anerkannte Luftkurort Bad Urach liegt am Fuße der Schwäbischen Alb in Baden-Württemberg sowie an der Deutschen Fachwerkstraße, der Schwäbischen Albstraße und der Heinrich-Schickhart-Kulturstraße. Das Reiseziel Bad Urach ist nicht nur Luftkurort sondern auch anerkanntes Heilbad und Teil des Biosphärengebietes Schwäbische Alb. Überregional bekannt ist der Ort durch den Schäferlauf, der alle zwei Jahre stattfindet, und den Uracher Wasserfall, der von einem kalkhaltigen Quellgebiet gespeist wird. In Bad Urach findet der Wanderfreund ein gut ausgeschildertes Wegenetz für ausgiebige Touren vor. Wanderungen zum wunderschönen Uracher Wasserfall mit eindrucksvollem Bad, zur historischen Burgruine Hohenurach oder zu vielen anderen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten lassen einen Urlaub in Bad Urach zu einem einzigartigen Erlebnis werden. Der mittelalterliche Marktplatz beherbergt neben zahlreichen Fachwerkhäusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert auch die spätgotische Stiftskirche St. Amadeus und das ehemalige Residenzschloss Urach, das heute als Museum genutzt wird. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Falkensteiner Höhle. Sie ist keine Schauhöhle, sondern eine aktive Wasserhöhle, eine sogenannte wilde Höhle. Eine Befahrung dieser Höhle ist allerdings nicht ganz ungefährlich. Kunst- und Kulturinteressierte sollten auch das Stadtmuseum Klostermühle, eine ehemalige Getreidemühle, die Festungsruine der Burg Hohenurach, eine ehemalige Gipfelburg, und die Ruine der Burg Hohenwittlingen im gleichnamigen Stadtteil besuchen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bad Urach Bei den Thermen 4, 72574 Bad Urach Tel. 07125/ 9432-0, www.badurach.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Waldsee* - Region Ravensburg

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Bad WaldseeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bad Waldsee'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Bad WaldseeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bad Waldsee'

Bad Waldsee* - Region Ravensburg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Museum im Kornhaus

Der 926 erstmals urkundlich erwähnte Kneipp-Kurort Bad Waldsee mit dem Prädikat Moorheilbad liegt nördlich des Bodensees. In der mittelalterlichen Altstadt lädt das Heimatmuseum im Kornhaus zu einem Besuch ein. Auf dem Marktplatz fällt das Rathaus, ein stattlicher Bau aus dem 15. Jahrhundert. mit sehenswerter Säulenhalle ins Auge. Aushängeschild der Gemeinde ist die historische Innenstadt, die von zwei Seen umgeben ist, dem Stadt- und dem Schlosssee.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Biberach a.d. Riß*** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Biberach a.d. RißReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Biberach a.d. Riß'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Biberach a.d. RißReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Biberach a.d. Riß'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Biberach a.d. RißReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Biberach a.d. Riß'

Biberach - Region Donau-Iller

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Ulmer Tor, Marktplatz, Rathaus, Salzstadel

Die ehemalige Reichsstadt Biberach an der Riß liegt im nördlichen Oberschwaben in Baden-Württemberg. Die Stadt ist sowohl Station der Oberschwäbischen Barockstraße und Schwäbischen Dichterstraße, als auch der Mühlenstraße Oberschwaben und der Deutschen Fachwerkstraße. Zudem führt der Oberschwäbische Jakobsweg durch Biberach. Der Marktplatz mit den beeindruckenden Patrizierhäusern, der gotischen Stadtpfarrkirche mit Turm, renovierten Rathäusern sowie dem Weißen- und dem Gigelturm, ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Profanbauten wie das Ulmer Tor aus dem Jahr 1365, das letzte erhaltene Stadttor der ehemaligen Stadtbefestigung, der ehemalige Salzstadel aus dem Jahr 1513 und das Hugo-Häring-Haus, das in seinen Originalzustand versetzt und mit Originalmöbeln von Hugo Häring als Museum zugänglich gemacht wurde, ergänzen die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und machen Biberach an der Riß zu einem beliebten Reiseziel. Andere Sehenswürdigkeiten wie das Museum Biberach mit Ausstellungen zur Naturkunde, Geschichte, Kunst und Archäologie, das Film- und Kinomuseum, das Nistkasten- und Vogelschutzmuseum im Ortsteil Ringschnait und das Museum Wieland im Wieland-Park oder das älteste und größte Kindertheater sowie das älteste Amateurtheater Deutschlands sind interessante Ziele für einen kunst- und kulturorientierten Urlaub. Für gesundheitsbewusste Ferien bietet sich ein Besuch des Thermal- und Kurbades 'Jordanbad' an, ein Thermal-, Sole- und Familienbad mit Wellnessbereich und einer Saunalandschaft. Das Reiseziel Biberach lässt sich sowohl zu Fuß bei einem Spaziergang oder einer Wanderung erkunden als auch mit dem Rad. Dabei kann man in seinem Urlaub einiges Sehenswerte entdecken. Im Ort befindet sich die einzige noch in Betrieb befindliche Weißgerberwalk aus dem 17. Jahrhundert, die letzte Altsämisch-Gerberei, in der das wertvolle Hirschleder hergestellt wird.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Tourismus & Stadtmarketing - Marktplatz 7/1 - 88400 Biberach - Tel. 07351 / 51165 - www.biberach-tourismus.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Blaubeuren** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BlaubeureReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Blaubeure'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BlaubeureReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Blaubeure'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BlaubeureReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Blaubeure'

Blaubeuren - Region Donau-Iller

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Wachturm, Rathaus, Stadtkirche, Kloster Blaubeuren, Blautopf

Blaubeuren liegt im Alb-Donau-Kreis umgeben von Wald und Felsen im Bundesland Baden-Württemberg. Den Besucher erwarten in Blaubeuren reizvolle Landschaften, interessante Bauwerke und der bekannte Blautopf. Mit seinem mittelalterlichen Stadtbild lädt Blaubeuren zu einem kleinen Stadtbummel ein.
Abwechslungsreich kann man seinen Urlaub in Blaubeuren gestalten, indem man die zahlreichen Sehenswürdigkeiten besucht. Das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens zeigt älteste Fundstücke wie eine Flöte aus Schwanenknochen aus den umliegenden Höhlen, wie auch moderne Kunst des 20. Jahrhunderts. Auf dem Klostergelände des Benediktinerklosters befindet sich das ehemalige Badhaus der Mönche, in dessen Untergeschoss historische Badeeinrichtungen ausgestellt werden und wo im Obergeschoss das Heimatmuseum untergebracht ist.
Ein besonderes Highlight, das das Reiseziel Blaubeuren vorzuweisen hat, sind zahlreiche Höhlen rund um den Ort. Der Blautopf, der an eine historische Hammerschmiede grenzt, ist die zweit wasserreichste Karstquelle und zugleich tiefste und größte Quelle Deutschlands. Weitere Höhlen sind die Vetter-, die Seligengrund-, die Brillen- und die Sirgensteinhöhle sowie das Geißenklösterle, die Große Grotte und der Hohle Fels. Zu den bedeutendsten Funden, die in den Höhlen gemacht wurden, gehören mehrere Elfenbeinfiguren und drei Flöten, die ältesten Musikinstrumente der Welt.
Beim Wandern vom Talkessel bis zum berühmten Blautopf kann man erholsame und erlebnisreiche Ferien verbringen. Viele weitere Touren, ob mit dem Rad oder zu Fuß, laden dazu ein, Blaubeuren und seine Umgebung kennen zu lernen. Das reichhaltige Freizeitangebot beinhaltet außer Wander- und Radtouren auch einen Besuch des modernen Freibads oder Aktivitäten wie Segelfliegen, Klettern oder Drachenfliegen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Blaubeuren Karlstraße 2; 89143 Blaubeuren Tel. 07344/9669-0; www.blaubeuren.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seites

Calw*** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - CalwReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Calw'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - CalwReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Calw'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - CalwReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Calw'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - CalwReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Calw'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - CalwReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Calw'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - CalwReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Calw'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - CalwReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Calw'

Calw*** - Region Nordschwarzwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Rathaus, Stadtkirche, Nikolauskapelle, Klosterruine Hirsau, St. Aurelius, Marienkapelle

Die Hermann-Hesse- und Fachwerkstadt Calw liegt im Tal der Nagold im Nordschwarzwald und ist die größte Stadt des Landkreises. Westlich des Flusses Nagold liegt die Altstadt. Der unweit vom Marktplatz beginnende Stadtwald verbindet die Innenstadt Calws fast nahtlos mit dem Schwarzwald. Der berühmteste Sohn der Stadt ist der Nobelpreisträger Hermann Hesse. Diese Verbindung wissen nicht nur Wanderer und Naturliebhaber zu schätzen. Diese kommen bei einem Urlaub in Calw, in diesem einzigartigen Wanderparadies besonders auf ihre Kosten. Auf einer Vielzahl ausgeschilderter Wanderwege kann der Besucher den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord kennenlernen und erholsame Tage verbringen. Die malerische Fachwerkstadt Calw hat mit mehr als 200 denkmalgeschützten Gebäuden einiges an Sehenswertem zu bieten. Mit Hermann-Hesse-Museum, Stadtmuseum im Palais Vischer, Gerberei-, Bauernhaus- und Klostermuseum verfügt Calw über eine umfangreiche Museumslandschaft. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der historische Marktplatz mit dem Geburtshaus von Hermann Hesse und dem Rathaus, zwei Klöster im Stadtteil Hirsau, die Untere Mühle am Rande Stammheims, die über das größte oberschlächtige, hölzerne Wasserrad in Europa verfügt, und das um 1800 errichtete Calwer Schafott im Stadtwald, das kurzzeitlich als Hinrichtungsstätte diente. Diese und viele weitere Sehenswürdigkeiten in und um Calw laden zu einer Reise in diese Region ein.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Stadtinformation Calw, Sparkassenplatz 2, 75365 Calw, Telefon: 07051 167-399, stadtinfo@calw.de, www.calw.de/Stadtinformation

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Dornstetten*** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - DornstettenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Dornstetten'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - DornstettenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Dornstetten'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - DornstettenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Dornstetten'

Dornstetten*** - Region Nordschwarzwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Kirche

Der Luftkurort Dornstetten liegt im nördlichen Schwarzwald zwischen Stuttgart und Straßburg an der Deutschen Fachwerkstraße. Mit seinen Kur- und Erholungseinrichtungen, vielen Sehenswürdigkeiten und einem abwechslungsreichen Freizeitangebot bietet das Reiseziel Dornstetten alles, was man für einen aktiven, erlebnisreichen und zugleich erholsamen Urlaub braucht.
Der historische Marktplatz befindet sich im liebevoll restaurierten Stadtkern. Hier finden sich viele sehenswerte Fachwerkhäuser, die mit ihrem einzigartigen Rundfachwerk ein wahres Kleinod an der Deutschen Fachwerkstraße darstellen. Im volkskundlichen Heimatmuseum kann der Besucher mit einer geologischen und einer paläontologischen Sammlung Einblicke in die Vergangenheit erlangen.
Die Familie Biedermann aus dem Stadtteil Aach, hat es sich seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, historisches Spielzeug zu sammeln und diese in einem speziellen Puppen- und Spielzeugmuseum für die Öffentlickeit zugänglich zu machen.
Sehr beliebte Ausflugsziele bei einem Urlaub in dieser Region sind der Barfuß-Park und ein historisches Silber-, Kupfer- und Schwerspatbergwerk im Stadtteil Hallwangen, das Schaubergwerk 'Himmlisch Heer'. Auf einem insgesamt 2,4 km langen Rundweg im Barfuß-Park mit unterschiedlichen Spiel-, Kneipp- und Erlebnisstationen, werden auf unterschiedlichen Untergründen wie Holz, Gras, Lehm, Stein, Rindenmulch und anderen die verschiedenen Sinne angesprochen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Dornstetten Marktplatz 2, 72280 Dornstetten Tel. 07443/962030, www.dornstetten.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Gengenbach*** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - GengenbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Gengenbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - GengenbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Gengenbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - GengenbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Gengenbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - GengenbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Gengenbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - GengenbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Gengenbach'

Gengenbach*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Kinzigtor, Rathaus, Obertor, Niggelturm, Stadtkirche, ehem. Kloster, Flößermuseum, Flößerdenkmal

Schon früh war die Region bevorzugtes Siedlungsgebiet. Nach Kelten, Germanen, Römern und Alemannen herrschten die Franken in Gengenbach. Die Gründung des Benediktinerklosters durch Bischof Pirmin im Jahr 725 zog Handwerker und Bauern an und förderte die Entwicklung. Bereits 1230 erhielt der Ort Stadtrechte und erhielt 1366 die unmittelbare Reichsfreiheit. Nach wechselvoller Jahrhunderten mit vielen Zerstörungen begann ab 1689 der Wiederaufbau der Stadt. Die Marktrechte nutzte die ansässige Handwerkerschaft und Gengenbach erlebte eine wirtschaftliche Blütezeit. Aus dieser Zeit sind die historischen Bauwerke erhalten, die das Stadtbild bis heute prägen. Dazu trug die schon 1905 erlassene bauliche Schutzvorschrift bei. 1955 wurde die gesamte Innenstadt unter Denkmalschutz gestellt. Bei einem gemütlichen Bummel lassen sich das imposante Rathaus am Markt, die Stadtore, der Niggelturm, die Stadtkirche, das ehemalige Kloster und das Flößermuseum mit dem Flößerdenkmal davor erkunden.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Gengenbach Kultur- und Tourismus, Im Winzerhof, 77723 Gengenbach, Tel. 07803/930143, www.gengenbach.info

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Haslach** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - HaslachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Haslach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - HaslachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Haslach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - HaslachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Haslach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - HaslachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Haslach'

Haslach** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Kloster, Trachtenmuseum, St. Arbogast

Die badische Kleinstadt Haslach liegt im Kinzigtal im wunderschönen Schwarzwald. Sie ist der südlichste Ort an der Deutschen Fachwerkstraße. Im Jahr 1978 wurde die Altstadt Haslachs als Gesamtanlage unter Denkmalschutz gestellt. Außer der historischen Fachwerk-Altstadt mit dem figurenverzierten Rathaus und der imposanten Kirche St. Arbogast bietet Haslach noch weitere interessante Sehenswürdigkeiten wie das Schwarzwälder Trachtenmuseum, das sich im barocken Kapuzinerkloster befindet, und das Hansjakob-Museum im Freihof.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Haslach Im Alten Kapuzinerkloster,Klosterstraße 1, 77716 Haslach Tel. 07832/706170, www.haslach.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Herrenberg*** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - >HerrenbergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - >Herrenberg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - >HerrenbergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - >Herrenberg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - >HerrenbergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - >Herrenberg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - >HerrenbergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - >Herrenberg'

Herrenberg*** - Region Böblingen / Stuttgart

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stiftskirche

Die alte Pfalzgrafen- und Oberamtsstadt Herrenberg liegt am Fuße des Schlossbergs in Baden-Württemberg inmitten der Landschaft des Gäus zwischen Stuttgart und dem Schwarzwald. Das Reiseziel Herrenberg liegt an der Deutschen Fachwerkstraße und der Regionalstrecke Neckar-Schwarzwald und Bodensee.
Die mittelalterliche Altstadt steht komplett unter Denkmalschutz. Mit ihren zahlreichen historischen Fachwerkhäusern, schmalen Gassen, verwinkelten Hinterhöfen, vielen Brunnen und einem der beeindruckendsten und schönsten Marktplätze Baden-Württembergs strahlt sie eine ganz besondere Idylle aus.Unmittelbar hinter der Altstadt liegt der Naturpark Schönbrunn, der älteste Naturpark Baden-Württembergs, der zum ausgiebigen Wandern im Urlaub einlädt. Zudem lohnen Besuche des Wildgeheges im Naturpark Schönbrunn und des Arboretums im Kuppinger Wald, mit einer Sammlung einheimischer und exotischer Bäume und Sträucher. Auch der nahegelegenen Schwarzwald, der Bodensee und die Schwäbische Alb machen Herrenberg zu einem begehrten Reiseziel in dieser Region.
Andere nicht minder interessante Sehenswürdigkeiten Herrenbergs sind die imposante Stiftskirche mit Zwiebelhaube, das Wahrzeichen der Stadt, in der sich das Glockenmuseum befindet, die Spitalkirche zum Heiligen Geist, der Stiftsfruchtkasten mit dem Stadtmuseum sowie zahlreiche sehenswerte Kirchen in den einzelnen Stadtteilen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Herrenberg Marktplatz 5, 71083 Herrenberg Tel. 07032/924320, www.herrenberg.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Kirchhaim unter Teck*** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Kirchhaim unter TeckReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Kirchhaim unter Teck'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Kirchhaim unter TeckReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Kirchhaim unter Teck'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Kirchhaim unter TeckReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Kirchhaim unter Teck'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Kirchhaim unter TeckReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Kirchhaim unter Teck'

Kirchheim unter Teck*** - Region Esslingen / Stuttgart

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Martinskirche, Renaissance-Schloss, Stadtmauer, Kornhaus

Kirchheim unter Teck ist Fachwerk- und Fliegerstadt und lebendiger Mittelpunkt der Region um die Burg Teck - herrlich gelegen am Fuß der Schwäbischen Alb.
Eine Entdeckungsreise durch die idyllischen Gassen der historischen Altstadt führt vorbei an stattlichen Fachwerkhäusern, der gotischen Martinskirche, dem Renaissance-Schloss und dem sehenswerten Fachwerk-Rathaus mit Kassettendecke und Mondphasenuhr. Interessant sind die Stadtmauer mit ihren Basteien, das Kornhaus und das Max-Eyth-Haus.
Ein Bummel durch die Innenstadt führt vorbei an den vielen kulturellen Einrichtungen der Stadt, z. B. dem Städtischen Museum und Galerie im Kornhaus, dem Literarischen Museum im Max-Eyth-Haus, der Stadtbücherei und der Musikschule im Schlössle. Die Stadthalle bietet ein vielseitiges Theater- und Veranstaltungsprogramm, der Club Bastion bereichert die Kulturszene und das Schloss bildet den Rahmen für Konzerte und Open-Air-Veranstaltungen wie 'Kunst und Kultur am Schloss'.
Zu zahlreichen Veranstaltungen wie dem Haft- ond Hokafescht, dem Gallus-, Märzen-, Krämer- und Weihnachtsmarkt lädt die gastliche Marktstadt ein. Das Radrennen um den Alleenring, die Musiknacht, das Weindorf, die Goldene Oktobertage und vor allem das Internationale Oldtimer-Fliegertreffen alle zwei Jahre gehören zu den Höhepunkten.
Anschließend locken viele Straßencafés, Biergärten und Plätze zum Ausruhen ein und wer möchte, kann in der schön gestalteten Fußgängerzone zum Einkaufsbummel starten.
In der reizvollen landschaftlichen Umgebung sind die Naherholungsgebiete Hohes Reisach und Talwald mit Bürgerseen sowie das Segelfluggelände Hahnweide Anziehungspunkte. Auch Modellflieger finden ideale Aufwinde. Den Freizeitmöglichkeiten sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Es gibt u. a. eine 18-Loch-Golfanlage, Tennisplätze, Reitmöglichkeiten, Hallen- und Freibad. Ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz erschließt das gesamte Albvorland mit seinen sanften Hügeln und Streuobstwiesen.
Kirchheim unter Teck ist auch modernes Mittelzentrum und bedeutender Gewerbestandort. Es überwiegen innovative kleine und mittelständische Unternehmen, die die Nähe zu Autobahn, Flughafen, zur Messe Stuttgart und zur Landeshauptstadt zu schätzen wissen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Kirchheim-Info, Max-Eyth-Straße 15, 73230 Kirchheim unter Teck, Tel. 07021-3027 - info@kirchheim-teck.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Meersburg*** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - MeersburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Meersburg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - MeersburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Meersburg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - MeersburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Meersburg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - MeersburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Meersburg'

Meersburg am Bodensee*** - Region Friedrichshafen

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Burg Meersburg, Hafen, Neues Schloss, Gredhaus, Stadttore, Museen

Erstmals wurde die Burg, das Wahrzeichen der Stadt Meersburg, 988 in einer Urkunde genannt. Ab 1210 herrschten die Konstanzer Bischöfe, verliehen im 14. Jahrhundert. Markt- und Stadtrecht und bauten die Stadtbefestigung. Die historische Altstadt beherrschen Burg und Neues Schloss. Zahlreiche Kirchen, Kapellen, historische Gebäude und Museen zeugen von der wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung Meersburgs seit dem Mittelalter. Außer den historischen Gebäuden stammen auch die erstklassigen Weinbergslagen aus dem ehemaligen Besitz der Fürstbischöfe von Konstanz und heute sind Meersburgs Weine preisgekrönt. Bei einem Gang von der Oberstadt über den Marktplatz, durch die altehrwürdige Steigstrasse und an der Seepromenade entlang kann man das südliche Flair spüren und auf Entdeckungstour gehen.
Natürlich gehört ein Besuch der mittelalterlichen Burg zum Pflichtprogramm. Sie ist ganzjährig geöffnet und kann auch im Winter von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. Daneben gibt es noch eine ganze Reihe Museen, die Wissenswertes über Stadtgeschichte, Weinbau, Luftfahrt oder Bibelthemen vermitteln. Der Spiegelsaal im Neuen Schloss bietet für Konzertliebhaber einen stilvollen Rahmen, von April bis Dezember finden dort die Internationalen Schlosskonzerte statt. Mit Annette von Droste-Hülshoff, der größten deutschen Dichterin des 19. Jahrhunderts, entdeckt man ein Stück Literaturgeschichte in der Burgenstadt. Ihre Spuren lassen sich in den Räumen der Burg verfolgen und im idyllisch gelegenen Fürstenhäusle, dem ehemaligen persönlichen Refugium der Dichterin. Für das passende Ambiente für Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Theateraufführungen werden die Räumlichkeiten der geschichtsträchtigen Gebäude am Ort genutzt. Ob zeitgenössische Kunst und musikalischer Genuss in den barocken Sälen des Neuen Schlosses oder Film und Vortrag im Gewölbekeller des ehemaligen Dominikanerinnenklosters, in Meersburg findet jeder Anlass einen entsprechenden Rahmen.
Ein Höhepunkt zu Beginn der Traubenernte ist das traditionelle Bodensee-Weinfest, das alljährlich am zweiten Wochenende im September stattfindet. Badische Weinbaubetriebe aus Meersburg und Umgebung bieten hier eine breite Auswahl ihrer Produkte. Die Meersburger Gastronomie ist außerordentlich vielseitig aufgestellt.
Unmittelbar am Bodenseeufer liegt die Meersburg Therme. Eine Glasfront zum Wasser hin eröffnet von jedem Schwimmbecken aus eine überwältigende Sicht über den See bis hin zu den Schweizer Alpen.
Droste-Museum, Fürstenhäusle - Meersburg: Das als Lusthaus des Fürstbischofs Jacob Fugger von Kirchberg und Weissenbronn mit herrlicher Sicht auf den Bodensee erbaute Häuschen beherbergt heute eine Erinnerungsstätte an die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff.
vineum bodensee in Meersburg: Auf über 600 qm rund um die historische Weinpresse von 1607 demonstriert das neue vineum bodensee die Kulturgeschichte des Weines in Meersburg und der Bodenseeregion. Das Haus für "Wein, Kultur und Geschichte" ist nicht nur ein Museum für alle Sinne, sondern auch ein Ort für anspruchsvolle Kunst- und Kulturveranstaltungen aus allen Genres.
Zeppelin Museum - Meersburg: Die private Sammlung zeigt etliche seltene Originalteile aus den Zeppelinen vom Anfang des 20. Jahrhundert sowie viele weitere Materialien zur Geschichte des Luftschiffs.

Burgmuseum - Meersburg

Die mittelalterlichen Räume, wie Rittersaal, Waffenhalle, Burgverlies sind teilweise mit zeitgenössischem Mobiliar ausgestattet. Zum Rundgang gehört auch das Arbeits- und Sterbezimmer der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, die während ihrer Aufenthalte am Bodensee hier lebte.


Alle Sehenswürdigkeiten und Infos finden Sie in unserem gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee'.

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Gästeinformation Meersburg - Kirchstraße 4 - 88709 Meersburg - info@meersburg.de - Tel. 07532 440 400

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Nagold* - Region Nordschwarzwald

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - NagoldReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Nagold'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - NagoldReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Nagold'

Nagold* - Region Nordschwarzwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt

Geschichte, Kultur und Kunst haben in der Stadt Nagold im Oberen Gäu des Schwarzwaldes einen sehr hohen Stellenwert. Menschen wurden hier erstmals um 4000 vor Christus sesshaft. Eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten wie das Hotel Alte Post, ein Fachwerkbau aus dem 17. Jahrhundert., oder das Rathaus aus dem 15. Jahrhundert. mit Dachreiter und Vorhalle warten auf einen Besuch. Auch das Ludwig-Hofacker-Haus aus dem 16 Jahrhundert., mit einem im Jugendstil errichteten Anbau, ist einen Abstecher wert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Pfullendorf*** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - PfullendorfReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Pfullendorf'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - PfullendorfReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Pfullendorf'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - PfullendorfReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Pfullendorf'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - PfullendorfReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Pfullendorf'

Pfullendorf** - Region Sigmaringen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Oberes Tor, Rathaus, alte Galerie, Bindhaus

Das idyllische Reiseziel Pfullendorf liegt inmitten des wunderschönen Linzgau zwischen Donautal und Bodensee an der Oberschwäbischen Barockstraße, der Deutschen Fachwerkstraße, der Hohenzollernstraße und dem Jacobsweg. Die vielfältige und abwechslungsreiche Landschaft mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und einem reichhaltigen Freizeitangebot laden zu einem Urlaub in Pfullendorf und zu einer Reise in diese Region ein.
Bei kostenlosen Stadtführungen oder Spaziergängen, Radtouren und Wanderungen auf eigene Faust, vorbei an einzigartigen Fassaden und plätschernden Brunnen, kann man das Reiseziel Pfullendorf ausgiebig kennenlernen und seine Ferien in vollen Zügen genießen.
Wasser spielt hier eine große Rolle. Eine Vielzahl kleiner reizvoller Oasen mit zahlreichen Brunnen oder dem malerischen Stadtsee mit Insel und Fontäne laden zu einer kleinen Rast und zum Verweilen ein. So wurde im Jahr 2001 der Seepark Linzgau aus einem ehemaligen Kiesabbau am westlichen Ende der Stadt geschaffen. Der Seepark beherbergt einen Wasserskipark mit einer Wakeboard- und Wasserskianlage sowie 'Deutschlands verrückteste Abenteuer-Golfanlage'.
Der Ferienort Pfullendorf beherbergt viele liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser, die das mittelalterliche Flair der Stadt widerspiegeln. Von der einst umlaufenden Stadtmauer sind heute noch an mehreren Plätzen der Stadt Reste erhalten wie die Doppeltoranlage des Oberen Tores mit einem Teil der historischen Stadtbestigung aus dem 11. Jahrhundert und Wachtürmen nahe des Spitals. Der Obere Turm mit seinem 38m hohen Beobachtungsturm ist zudem das Wahrzeichen der Stadt.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind ein Glasbilderzyklus aus der Frührenaissance im historischen Saal des 1524 erbauten Rathauses, der historische Marktplatz, ein Bindehaus aus dem Jahr 1499, der Salmannsweiler Hof aus dem Jahr 1505 sowie das Gremlichhaus. Eine Besonderheit in der Altstadt sind die Häuser in der Molasse. All diese Häuser weisen getriebene Naturkeller auf, die teilweise durch Gänge von mehreren hundert Metern Länge miteinander verbunden sind. Der bekannteste und der Öffentlichkeit zugänglich ist der 'Felsenkeller', der sich unter dem Hotel Adler befindet. Zahlreiche Kirchen und Museen runden das Angebot ab und warten auf Ihren Besuch.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Tourist-Information Pfullendorf - Kirchplatz 1 - 88630 Pfullendorf - Tel. 07552-251131 - www.noerdlicher-bodensee.de
Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Riedlingen** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - RiedlingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Riedlingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - RiedlingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Riedlingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - RiedlingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Riedlingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - RiedlingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Riedlingen'

Riedlingen - Region Donau-Iller

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Feuerwehrmuseum

Die Stadt Riedlingen liegt in Baden-Württemberg an der Donau südlich der Schwäbischen Alb. Das Reiseziel liegt zudem an der Oberschwäbischen Barockstraße, der Deutschen Fachwerkstraße, dem Donauradwanderweg und dem Radwanderweg Donau-Bodensee. Schöne ausgedehnte Radtouren sind auch abseits dieser beiden Radwanderwege möglich.
Erholung und Entspannung sind im Urlaub sehr wichtig. Um dies zu gewährleisten, hat der Kneipp-Verein Riedlingen direkt am Goldbronnenbach mit Armbad, Wassertretanlage, Barfußbad, Geschicklichkeitsband und Kräuterbeet eine Oase der Entspannung geschaffen.
Lohnend ist auch ein Abstecher in den Renaissancegarten im Stadtteil Neufra. Der einst als Hängegarten auf einer dafür errichtetet Erweiterung des Schlossberges angelegte Garten wird von 14 Gewölben mit einer Höhe von 9 Metern getragen.
Für andere Besucher gehört zur Erholung auch ein Besuch der örtlichen Sehenswürdigkeiten. Es bieten sich Besuche des Städtischen Museums in der 'Schöne Stiege', des Feuerwehrmuseums oder der städtischen Galerie im Spital zum Heiligen Geist an.
Besonders sehenswert und auf jeden Fall eine Reise wert ist die historische Altstadt mit dem malerischen Marktplatz. Hier sind Bürgerhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert zu bewundern sowie die katholische Pfarrkirche St. Georg, das Wahrzeichen der Stadt, und der bauhistorisch wichtigste und besterhaltene Fachwerkbau Oberschwabens, das Ackerbürgerhaus 'Schöne Stiege'.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Riedlingen Marktplatz 1, 88499 Riedlingen Tel. 07371 / 183 – 0, www.riedlingen.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schiltach*** - Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - SchiltachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Schiltach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - SchiltachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Schiltach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - SchiltachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Schiltach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - SchiltachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Schiltach'

Schiltach*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus

Das Fachwerkstädtchen Schiltach liegt im Schwarzwald im oberen Kinzigtal. Schiltach gilt auch heute noch als Stadt des Fachwerkes, der Gerber und Flößer, die die Stadt über ihre Grenzen hinaus bekannt gemacht haben. Zudem ist das Reiseziel Schiltach ein anerkannter Luftkurort. Die Geschichte Schiltachs geht bis in die Zeit der Römer zurück, die im Jahre 74 n. Chr. eine Verbindungsstrasse von Straßburg nach Rottweil errichteten, an der Schiltach liegt. Die vielen Sehenswürdigkeiten von Schiltach sind eine einzigartige Reise in die Vergangenheit. Die historische Altstadt ist eine mittelalterliche Stadt wie aus dem Bilderbuch. Mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, jahrhundertealten Brunnen auf dem Marktplatz und dem Rathaus aus dem 16. Jahrhundert ist sie eins der beliebtesten und schönsten Ausflugsziele im Schwarzwald. Museen wie das Apothekermuseum, das Museum am Markt, das Schüttesäge-Museum und das Museum Wasser-Bad-Design laden zu einem Besuch ein.
Die einzigartige Naturlandschaft dieser Region ist eine gute Basis für einen außergewöhnlichen Urlaub. Sie lädt geradezu zu ausgedehnten Wanderungen und Radtouren ein. Zum reichhaltigen Sport- und Freizeitangebot der Stadt gehört ein modernes Freibad, eine Skater-Anlage und für ganz gesundheitsbewusste eine Wassertretanlage und andere Möglichkeiten für Kneippsche Anwendungen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Schiltach Marktplatz 6, 77761 Schiltach Tel. 07836 / 5850, www.schiltach.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

Im Anhang dieses Reiseführers finden Sie eine Übersichtskarte für Reisende mit Bus und Bahn.

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Tübingen*** - Region Neckar-Alb

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - TübingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Tübingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - TübingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Tübingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - TübingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Tübingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - TübingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Tübingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - TübingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Tübingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - TübingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Tübingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - TübingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Tübingen'

Tübingen*** - Region Neckar-Alb

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Hohentübingen, Marktplatz, Rathaus, Alte Aula, Bursa, Hölderlinturm, Stadtmuseum, Kloster Bebenhausen, Schloss Roseck

Im Herzen Baden-Württembergs liegt die Universitätsstadt Tübingen. Eines der bekanntesten Wahrzeichen Tübingens ist die Neckarfront mit einem der bedeutendsten Gedenkstätten der Stadt, dem Hölderlinturm.
Dank ihrer mittelalterlichen Altstadt mit dem ältesten Gebäude am Platz, dem Rathaus aus dem Jahr 1435 und ihrem markanten Marktplatz mit zahlreichen Fachwerkhäusern, die größtenteils aus dem 15. und 16. Jahrhundert. stammen, gehört Tübingen zu den schönsten Städten in Deutschland. In der Burse, einem mächtigen Fachwerkbau aus den Jahren 1478 bis 1482 ist die Artistenfakultät der Universität untergebracht.
In Tübingen findet man eines der deutschlandweit besterhaltenen Beginenhäuser, das sogenannte Nonnenhaus. Seit 2012 ist die Alte Aula mit originalen Deckenmalereien, wieder zugänglich.
Oberhalb der Stadt, auf dem Spitzberg steht Schloss Hohentübingen, ein imposanter Vierflügelbau im Stil der Renaissance. Einen Besuch wert sind auch Schloss Roseck und das Kloster Bebenhausen mit seinem gut erhaltenen Kreuzgang.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Baden-Württemberg'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back