Reiseführer Reisetipps-Europa


Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'
Route 3 - von der Elbe zum Harz

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Route 3

Reiseführer von Bleckede an der Elbe über Hitzacker, Dannenberg, Löchow, Salzwedel. Celle, Königslutter, Wolfenbüttel, Hornburg, Beckenem, Osterwick, Halberstadt, Wernigerode, Osterode nach Duderstadt

Der Reiseführer Deutsche Fachwerkstädte Elbe – Harz beginnt in Bleckede an der Elbe mit Fachwerkhäusern, deren Fachwerk mit Ziegeln ausgemauert sind. Die Straße führt erst über Bleckede mit seiner malerischen Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern, die man bei einem Stadtbummel oder einem gemütlichen Spaziergang besichtigen kann. Hitzacker in der Elbtalaue beeindruckt mit seiner historischen Innenstadt inmitten der malerischen Naturlandschaft. In Dannenberg prägen der Waldemarturm, der Bergfried der ehemaligen Burg, und die St. Johannis-Kirche das Panorama der Stadt. Als Zentrum des Hannoverschen Wendlands ist Lüchow Teil der Deutschen Fachwerkstraße. Der zentrale Marktplatz weist ein einheitliches und ausgewogenes Architekturbild des frühen Biedermeier auf. Die Hansestadt Salzwedel liegt im Nordwesten der Altmark in Sachen Anhalt an der Straße der Romanik und der Deutschen Fachwerkstraße. In Celle beeindruckt die imposante Schlossanlage. Weiter verläuft der Weg Richtung Harz. Der Kaiserdom in Königslutter ist eines der bedeutendsten romanischen Bauwerke in Deutschland. Wolfenbüttel präsentiert sich mit über 600 Fachwerkhäusern, Schloss, Rathaus und beeindruckende Kirchenbauten. In der Altstadt von Osterwiek treffen prunkvolle Fachwerkhäuser aus Gotik, Renaissance, Niedersächsischem Stil und Barock harmonisch aufeinander. Markante Kirchenbauten prägen das Stadtbild der alten Bischofsstadt Halberstadt mit dem gotischen Dom St. Stephanus und St. Sixtus. Wernigerode mit seinen prachtvollen Fachwerkhäusern und dem historische Rathaus mit seinem mittelalterlichen Ambiente bietet ein vielfältiges Angebot. Zu den Sehenswürdigkeiten von Osterode gehört die von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgebene Altstadt. Hoch über der Stadt thronen die St. Aegidienkirche und die Ruine der alten Welfenburg. Die mittelalterliche Silhouette Duderstadts wird geprägt von mehr als 600 Bürger- bzw. Fachwerkhäusern verschiedener Stilepochen, von den mächtigen Türmen der St. Servatius und der St. Cyriakus-Kirche sowie dem Westerturm, dem Wahrzeichen der Stadt mit einer gedrehten Spitze, einem der ältesten Rathäuser Deutschlands mit drei Erkertürmen und der restaurierten Stadtmauer.

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstraße 1'Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstraße 1'Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstraße 1'Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'

nach oben letzte Seite

Bleckede** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - BleckedeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bleckede

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - BleckedeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bleckede

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - BleckedeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bleckede

Bleckede** - Region Lüneburger Heide

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtkirche, Elbschloss

Das Gebiet der Gemeinde Bleckede liegt zu beiden Seiten der Elbe und gehört zu zwei nationalen Naturlandschaften. Zum Einen ist das der Naturpark Elbhöhen-Wendland, zum Anderen das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue. Besonders sehenswert ist die malerische Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern, die man bei einem Stadtbummel oder einem gemütlichen Spaziergang besichtigen kann.
Mit seinem vielfältigen Freizeitangebot ist Bleckede ideal für einen aktiven Urlaub. Beim Wandern, Radfahren, Angeln, Reiten oder auf Inlinern kann man das Reiseziel ganz individuell erleben und entdecken. Zudem liegt der Ort direkt an drei Fernradwegen, dem Mecklenburgischer Seen-Radweg, dem Elberadweg und dem Deutsch-Deutschen Radweg.
Bleckede bietet seinen Gästen eine Reihe interessanter Transportmöglichkeiten. In den Ort gelangt man u.a. mit dem Heide-Elbe-Express, einer historischen Eisenbahn. Auch auf einer Fahrt mit einem fast in Vergessenheit geratenem Transportmittel, der Fahrraddraisine, die zwischen den Ortsteilen Alt Garge und Bleckede verkehrt, kann man die Natur und die Landschaft auf eine ganz besondere Art und Weise erleben. Für Seetaugliche bietet sich eine Flussschifffahrt in der Elbtalaue an. Romantiker können den reizvollen Ort Bleckede auf einer gemütlichen Kutschfahrt erleben.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bleckede Schlossstr. 10; 21354 Bleckede Tel. 05852/9514-0 www.elbschloss-bleckede.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Hitzacker*** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - HitzackerReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Hitzacker

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - HitzackerReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Hitzacker

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - HitzackerReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Hitzacker

Hitzacker*** - Region Lüneburger Heide

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Archäologisches Freilichtmuseum

Der anerkannte Kneipp-Kurort Hitzacker liegt inmitten des Biosphärenreservates im nördlichen Niedersachsen und ist Teil der Deutschen Fachwerkstraße. Die malerische Inselstadt in der Elbtalaue mit ihrer historischen Innenstadt mit eindrucksvollen Fachwerkhäusern inmitten einer malerischen Naturlandschaft, verlockt Jahr für Jahr viele Besucher dazu, ihren Urlaub in Hitzacker zu verbringen.
Neben sportlichen und landschaftlichen Attraktionen bietet Hitzacker auch eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten. Zu ihnen gehören zweifellos das Archäologische Freilichtmuseum Hitzackers mit drei rekonstruierten Langhäusern, einem Grubenhaus und einem Totenhaus aus der bronzezeitlichen Siedlungsgeschichte. Sehenswert sind auch die Kateminer Mühle, die Fürstengräber von Marwedel, bei denen es sich um archäologische Funde aus der Kaiserzeit handelt, und das Jagdschloss und Waldmuseum im nahe gelegenen Göhrde.
Das Reiseziel Hitzacker mit seiner einladenden Umgebung, lässt sich sowohl zu Fuß, zu Pferde oder mit dem Rad auf ausgeschilderten Wegen, als auch vom Wasser aus auf einer kleinen Schiffstour erkunden. Wer die Herausforderung sucht, kann bei einer Ballonfahrt oder per Motorflugzeug die herrliche Landschaft von oben genießen. Aber auch bei eher bodenständigen Sportarten wie Inlinern, Speed-Skaten, Marathon oder Triathlon kann man sich messen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Hitzacker, Am Markt 7, 29456 Hitzacker Tel. 05862/96970, www.hitzacker.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Dannenberg** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - DannenbergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Dannenberg

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - DannenbergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Dannenberg

Dannenberg** - Region Lüneburger Heide

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Waldemarturm

Die liebenswerte Fachwerkstadt Dannenberg liegt inmitten einer reizvollen und malerischen Landschaft im östlichen Teil Niedersachsens. Wahrzeichen der Stadt sind der Waldemarturm, der Bergfried der ehemaligen Burg, und die St. Johannis-Kirche. Beide zusammen prägen heute das Panorama der Stadt Dannenberg. Neben natürlichen Schönheiten hat Dannenberg auch eine Fülle an Sehenswürdigkeiten vorzuweisen. Einen Einblick in die Siedlungsgeschichte der Stadt vermittelt das Museum im Waldemarturm. Ein besonderer Ort für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen ist das Ohmsche Haus. Hierbei handelst es sich um ein Fachwerkhaus aus dem Jahr 1656. Das historische Rathaus und ein historisches Feuerwehrmuseum im Ortsteil Neu-Tramm runden das Bild von einem interessanten Reiseziel ab.
Entspannung und Erholung verspricht das Naherholungsgebiet Thielenburger See inmitten der Stadt. Mit dem angrenzenden Thielenburger Wäldchen lädt es zu Ausflügen und Spaziergängen ein. Die urtümlichen Elbauen und die umliegende Landschaft lassen sich auf gut befestigten und ausgeschilderten Wegen sowohl zu Fuß, mit dem Rad und zu Pferde als auch auf einer idyllischen Kutschfahrt erkunden.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Dannenberg Am Markt 5, 29451 Dannenberg Tel. 05861/808545, www.dannenberg.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Lüchow** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - LüchowReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Lüchow

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - LüchowReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Lüchow

Lüchow** - Region Lüneburger Heide

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtturm, Amtsturm

Die Kreisstadt Lüchow mit den schönen Fachwerkgiebeln liegt im östlichen Zipfel Niedersachsens. Als Zentrum des Hannoverschen Wendlands ist sie Teil der Deutschen Fachwerkstraße. Im Ortskern, stößt man am zentralen Marktplatz, auf ein einheitliches und ausgewogenes Architekturbild. Das schlichte und zweckmäßige Fachwerk, dessen Einheitlichkeit kein Zufall ist, enthält Stilelemente des frühen Biedermeier. Bei einem großen Brand von 1811 wurde fast die ganze Stadt vernichtet. Der Salzwedeler Baumeister Lietzmann baute Lüchow mit seinen stadtbildprägenden Giebeln in nur 2 Jahren wieder auf. Ein steinerner Zeitzeuge aus dem Mittelalter ist das Wahrzeichen der Stadt, der Amtsturm. Er war Teil des ehemaligen Schlosses und beherbergt heute das Museum zum Thema Stadtgeschichte.
In Lüchows unmittelbarer Umgebung beginnt das einmalige Rundlingsgebiet, wobei sich die Dörfer mit ihren einheitlichen Fachwerkbauernhäusern um einen zentralen Dorfplatz gruppieren.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourismusverein Wendland e.V. - Burgstr. 2, 29439 Lüchow ( Wendland ) - Tel. 0 58 41 - 96 11 821 - www.region-wendland.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Salzwedel** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - SalzwedelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Salzwedel

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - SalzwedelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Salzwedel

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - SalzwedelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Salzwedel

Salzwedel** - Region Altmarkkreis Salzwedel

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altstädter Rathaus, Burgturm, Steintor, Neuperver Tor

Die Hansestadt Salzwedel liegt im Nordwesten der Altmark in Sachen Anhalt an der Straße der Romanik und der Deutschen Fachwerkstraße. Archäologische Funde weisen auf eine erste Besiedlung bereits in der Altsteinzeit hin. Besondere Anziehungspunkte sind die beiden noch erhaltenen Stadttore, das Neuperver Tor, durch das man in die Neustadt gelangt und das Steintor. Auch der Burgturm, die Ruine einer Niederungsburg und die Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern sind einen Abstecher wert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Salzwedel Neuperverstraße 29, 29410 Hansestadt Salzwedel Tel. 03901/422438, www.salzwedel.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Celle*** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - CelleReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Celle

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - CelleReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Celle

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - CelleReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Celle

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - CelleReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Celle

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - CelleReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Celle

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - CelleReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Celle

Celle*** - Region Lüneburger Heide

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, Schloss Celle, Museum

Die Residenzstadt Celle an der Aller liegt im Bundesland Niedersachsen und bildet das südliche Tor zur Lüneburger Heide. Eine jahrhundertealte Fachwerkarchitektur prägt das Bild der Stadt. Das unverwechselbare Flair der modernen Fachwerkstadt und ihr harmonisches Gesamtbild locken jedes Jahr zahlreiche Besucher in die Region.
Mehrere Gärten und Parks, wie z.B. der Französiche Garten, ein Heilgarten oder der Stadtgarten, locken zu gemütlichen und ausgedehnten Spaziergängen und bieten ideale Rahmenbedingungen für einen erholsamen Urlaub. Einen bleibenden Eindruck vermittelt die malerische Altstadt mit ihren mehr als 500 unter Denkmalschutz stehenden und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern.
Zudem besticht der Ferienort Celle mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Eines der größten Bauwerke seiner Art in Deutschland ist das Neue Rathaus. Zu den ältesten Bauwerken in Celle gehören das Alte Rathaus, die Stadtkirche und das Schloss. Das Celler Schloss beherbergt das Residenzmuseum mit einer Ausstellung des Fürstenhauses der Welfen und einer Sammlung aus Celler Silber. Das Bomann-Museum, das sich gegenüber vom Schloss befindet, stellt Exponate zur Stadtgeschichte, zur Volkskunde Niedersachsens und zur hannoverschen Landesgeschichte aus. Weitere Museen sind das Celler Carnison-Museum, das Schützen- und das Haesler-Museum sowie das Deutsche Stickmuster-Museum, das sich im Rokoko-Palais des Prinzengartens befindet. Das älteste noch in Betrieb befindliche Theater Deutschlands und gleichzeitig das älteste Barocktheater Europas ist das Schlosstheater Celle. All diese Attraktionen machen das Reiseziel Celle sowohl für einen Kurztrip als auch für einen längeren Urlaub interessant.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Celle Markt 14-16, 29221 Celle Tel. 05141/1212, www.region-celle.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Königslutter** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - KönigslutterReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Königslutter

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - KönigslutterReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Königslutter

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - KönigslutterReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Königslutter

Königslutter** - Region Braunschweiger Land

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Kaiserdom

Königslutter liegt am nördlichen Rand des Elms, dem größten geschlossenen Buchenwald in Norddeutschland. Die heutige Stadt Königslutter, entwickelte sich aus dem Dorf Lutter, welches 1150 das erste mal bezeugt wurde, aber sicherlich älter ist.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Königslutter Am Markt 1, 38154 Königslutter Tel. 05353/912107, www.koenigslutter.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Wolfenbüttel** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - WolfenbüttelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wolfenbüttel

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - WolfenbüttelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wolfenbüttel

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - WolfenbüttelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wolfenbüttel

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - WolfenbüttelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wolfenbüttel

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - WolfenbüttelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wolfenbüttel

Wolfenbüttel*** - Region Braunschweiger Land

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, Schloss, Zeughaus, Stadtkirche, Lessing-Haus, Bibliothek

Wolfenbüttel ist zweifellos eine der schönsten Städte Niedersachsens. Beim Bummel durch die Altstadt mit ihren über 600 Fachwerkhäusern und verwunschenen Winkeln wie 'Klein Venedig' wird die Vergangenheit lebendig. Repräsentative Plätze wie der Stadtmarkt mit dem mächtigen Rathaus und beeindruckende Kirchenbauten wie die Hauptkirche 'Mariae Beatae Virginis', der erste protestantische Großkirchenbau in Deutschland, zeugen von der historischen Bedeutung der alten Residenzstadt.
Über vier Jahrhunderte, bis 1735, residierten die Welfenherzöge in Wolfenbüttel. Wolfenbüttel ist die erste nach Plan gebaute Renaissance-Stadt Deutschlands, und das prächtige Schloss beherrscht das Stadtbild. Nur einen Steinwurf entfernt liegt die weltbekannte Herzog August Bibliothek. Von ihren Bücherschätzen war bereits Giacomo Casanova begeistert. Hier hat das einst teuerste Buch der Welt, das 'Evangeliar Heinrichs des Löwen', seinen endgültigen Platz gefunden. Literaturfreunde können anschließend den Spuren des berühmtesten Bibliothekars der 'Bibliotheca Augusta', Gotthold Ephraim Lessing, folgen. Denn gleich nebenan liegt das spätbarocke Lessinghaus, in dem der große Dichter und Aufklärer während seiner Wolfenbütteler Jahre wohnte und so bedeutende Werke wie 'Nathan der Weise' schrieb.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
38300 Wolfenbüttel, Tourist-Information Stadtmarkt 7, Tel. +49(0)5331-86.280 www.wolfenbuettel-tourismus.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Osterwieck** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - OsterwieckReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterwieck

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - OsterwieckReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterwieck

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - OsterwieckReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterwieck

Osterwieck - Region Harz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Stephani, historische Hofanlage, Burg Zilly, Schloss Berßel

Die Stadt Osterwieck an der 'Straße der Romanik' liegt in Sachsen Anhalt im Landkreis Harz. Die einzigartige historische Fachwerkstadt beherbergt mehr als 400 Gebäude in unterschiedlichen Fachwerkstilen und wird deshalb gerne auch als 'Perle von Sachsen Anhalt' bezeichnet. Einzigartig ist vor allem, dass die Hälfte der 376 unter Denkmalschutz stehenden Gebäude, vor 1720 gebaut wurden. Ein reichliches Drittel stammt sogar aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges.
Alleine die Altstadt von Osterwiek ist eine Sehenswürdigkeit für sich, dort treffen prunkvolle Fachwerkhäuser aus den Stilepochen der Gotik, der Renaissance, dem Niedersächsischen Stil und dem Barock harmonisch aufeinander und verzaubern Besucher geradezu.
Besonders sehenswert ist die eindrucksvolle St. Stephani-Kirche aus dem 12. Jahrhundert mit ihren hohen romanischen Türmen und dem 500 Jahre alten gotischen Altarschrein. Die Kirche fällt insbesondere durch die verschiedenen Stilrichtungen und erlebbaren Bauphasen auf. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Heiketalwarte auf dem Huy. Der sagenumwobene mittelalterliche Wartturm bietet Besuchern nach Absprache einen grandiosen Panoramablick auf den Harz und sein Vorland.
Die Möglichkeiten für Wanderer und Radfahrer sind mit dem Eurovelo R1, dem Grenzweg, dem Pilgerweg oder dem Erlebnispark 'Grünes Band' sehr vielfältig. Sie führen durch Erholungsgebiete, wie dem Großen und Kleinen Fallstein, dem 'Großen Bruch' oder das 'Okertal'. Neben Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren bieten sich auch Möglichkeiten zum Tennis spielen, Reiten oder zu Kremserfahrten sowie zwei Freibäder an.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Osterwieck Am Markt 1, 38835 Osterwieck Tel. 039421/29441, www.osterwieck.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Halberstadt** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - HalberstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - HalberstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - HalberstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - HalberstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - HalberstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - HalberstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Halberstadt - Region Harz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Dom, Liebfrauenkirche, Petershof, Domherrenkurien, Holzmarkt, historisches Rathaus, Martinikirche

Die alte Bischofsstadt, im Jahr 804 durch Karl den Großen gegründet, ist das Zentrum des nördlichen Harzvorlandes. Halberstadt bietet seinen Besuchern Stein gewordene Geschichte, berühmte Kunstwerke, lebendige Kultur und beeindruckende Landschaften.
Markante Kirchenbauten prägen das Stadtbild. Allen voran der Dom St. Stephanus und St. Sixtus, einer der schönsten deutschen Kirchenbauten der Gotik. Mit über 650 Kunstwerken aus der Zeit des 5. bis 18. Jahrhunderts gilt der Halberstädter Domschatz als einer der umfangreichsten mittelalterlichen Kirchenschätze, die an einem Ort erhalten geblieben sind. Seit dem 13.4.2008 ist die einmalige Sammlung in den historischen Räumen der Domklausur zu erleben.
Eine wichtige Station auf der 'Straße der Romanik' ist die viertürmige Liebfrauenkirche mit den berühmten Chorschranken aus dem 12. Jahrhundert. Die Martinikirche mit ihren ungleichen Türmen, die Fachwerkkirche St. Johannis mit dem freistehenden Glockenturm oder die Moritzkirche sind ebenso sehenswert wie das Burchardikloster mit dem John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt.
Für Fachwerkliebhaber empfiehlt sich ein Bummel durch die historische Altstadt mit ihren idyllischen Ecken und Winkeln. Das neue Stadtzentrum mit Rathaus und Roland, mit Holz- und Fischmarkt ist ein Beispiel für Modellstadtsanierung und lädt zum Bummeln und Einkaufen ein. Sie lieben Kultur? Dann werden Sie im Programm des Nordharzer Städtebundtheaters, des Kinoparks, bei Dom- und Kirchenkonzerten oder vielfältigen Ausstellungen sicher etwas Passendes finden. Oder Sie besuchen das längste Musikstück der Welt, das '639 Jahre John-Cage- Orgel- Kunst- Projekt' im Burchardikloster. Abwechslungsreiche Freizeitangebote finden Sie im Sport- und Freizeitzentrum am Sommerbad, im HaWoGe-Spiele-Magazin (Deutschlands einzigartiger Indoor-Spielplatz), im Landschaftspark 'Spiegelsberge' mit Tiergarten und dem weltweit ältestem Riesenweinfass,  sowie am Halberstädter See. Gastfreundschaft bieten gemütliche Kneipen und Restaurants, romantische Hotels und Pensionen - die darum wetteifern  Sie zu verwöhnen.
Reisende, die sich Halberstadt aus Richtung Magdeburg, Halle oder Vienenburg nähern, können schon von weitem die turmreiche Silhouette der alten Bischofsstadt im nördlichen Harzvorland entdecken. Seit mehr als 1200 Jahren ist der Dom St. Stephanus und St. Sixtus der geistliche Mittelpunkt der gesamten Region. Faszinierende Kunstwerke zeugen von seiner bewegten Geschichte.
Die Domkirche, die Besuchern heute offen steht, wurde zwischen 1236 und 1486 nach dem Vorbild französischer Kathedralen errichtet. Bedeutsamstes Ausstattungsstück ist die um 1210 entstandene monumentale Triumphkreuzgruppe, ein Meisterwerk mittelalterlicher Bildschnitzer. Der grandiose gotische Kirchenraum wird in den Sommermonaten für Gottesdienste und für Konzerte genutzt. Eine außergewöhnlich große Zahl mittelalterlicher Kunstwerke ist im Domschatz zu finden, der als umfangreichster mittelalterlicher Kirchenschatz Europas gilt. Am 13. April 2008 wurde im Beisein von Bundespräsident Horst Köhler eine völlig neu gestaltete Dauerausstellung eröffnet, die den Halberstädter Domschatz glanzvoll inszeniert. Goldschmiedearbeiten, Elfenbeinschnitzereien, Werke aus Bergkristall, Tafelbilder und Textilien erzählen vom Gottesdienst einer mittelalterlichen Bischofskirche. Zu den Halberstädter Kunstwerken von Weltrang gehören zwei romanische Wandteppiche aus den Jahren 1150- 1170, die ältesten gewirkten Bildteppiche Europas. Die Farben der Teppiche haben kaum an Leuchtkraft, die Figuren nichts von ihrer eindrucksvollen Würde verloren. Höhepunkt eines Rundganges ist die Schatzkammer, in der Goldschmiede- und Elfenbeinarbeiten u.a. aus Byzanz, Palermo und dem Nahen Osten versammelt sind. Seit dem 4. Juni 2009 kann im Domschatz ein lange vermisstes Alabasterrelief 'würfelnder Kriegsknechte' besichtigt werden. Das Stück vervollständigt den um 1460 entstandenen Halberstädter Kalvarienberg, einen der wenigen vollständig erhaltenen Alabasterkalvarienberge.
(c) Text - Tourismus Halberstadt


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Ev. Kirchspiel Halberstadt, Domschatzverwaltung - Domplatz 16a, D - 38820 Halberstadt - Tel. 03941-24237 - www.dom-und-domschatz.de - - Halberstadt Information. Hinter dem Rathause 6, 38820 Halberstadt - Tel. 03941-551815 - www.halberstadt-tourismus.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Wernigerode*** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - WernigerodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wernigerode

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - WernigerodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wernigerode

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - WernigerodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wernigerode

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - WernigerodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wernigerode

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - WernigerodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wernigerode

Wernigerode - Region Harz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Gotisches Haus, Museum Schiefes Haus, Stadttore, Schloss Wernigerode

Die sogenannte 'bunte Stadt am Harz' mit ihren prachtvollen Fachwerkhäusern liegt an der deutsch-niederländischen Ferienstraße am Nordrand des Harzes. Das historische Rathaus ist mit seinem mittelalterlichen Ambiente als Ort für Trauungen sehr begehrt.
Die Stadt Wernigerode bietet ihren Besuchern ein vielfältiges Angebot von Museen, Kirchen bis zu einer interessanten Altstadt, durch die man professionell geführt werden kann.
Für Fans von Dampflokomotiven besteht die Möglichkeit, mit der Brockenbahn zu fahren, die sie durch wunderschöne Landschaften fährt.
Für einen aktiven Urlaub bieten sich zahlreiche Themenrouten wie z.B. der Rom-Pilgerweg, die Deutsche Fachwerkstraße oder die Straße der Romanik an sowie ein Planetenweg, der unser Planetensystem auf leicht verständliche Weise veranschaulicht. Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Bürgerparks mit dem Köhlerteich und dem Miniaturen Park 'Kleiner Harz'.
Empfehlenswert ist ein Besuch des Bürgerparks mit einem Köhlerteich und dem Miniaturenpark 'Kleiner Harz'. Auch der Lustgarten. eine Parkanlage im englischen Stil mit Orangerie, ein Tiergarten mit Schlossgarten und ein Wildpark sind mögliche Ausflugsziele. Sehenswerte Naturdenkmäler sind die Steinerne und kleine Renne, der Ottofels und die Mönchsbuchse. Andere Sehenswürdigkeiten, die zu einer Reise nach Wernigerode einladen, sind zahlreiche Museen, das Schloss Wernigerode, der Westerntor- und der Halbschalenturm, beide Teil der ehemaligen Stadtmauer, oder der Kaiserturm, der eine beeindruckende Aussicht auf die Harburg, das Schloss und das nördliche Harzvorland ermöglicht. Für einen aktiveren Urlaub bieten sich zahlreiche Themenrouten wie z.B. der Rom-Pilgerweg, die Deutsche Fachwerkstraße oder die Straße der Romanik an sowie ein Planetenweg, der unser Planetensystem auf leicht verständliche Weise veranschaulicht.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Wernigerode Marktplatz 10, 38855 Wernigerode Tel. 03943/5537835, www.wernigerode-tourismus.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Osterode am Harz** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - OsterodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterode am Harz

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - OsterodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterode am Harz

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - OsterodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterode am Harz

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - OsterodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterode am Harz

Osterode am Harz** - Region Harz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marienkirche, Schachtrupp-Villa, Ruine Alte Burg

Das landschaftlich reizvolle Osterode liegt am südwestlichen Rand des Harzes. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört die von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgebene Altstadt mit autofreier Fußgängerzone und vielen sehenswerten Fachwerkhäusern. Hoch über der Stadt thronen die St. Aegidienkirche und die Ruine der alten Welfenburg. Ein Paradies für Naturfreunde und Wanderer sind die schroffen Felsenschluchten, reißenden Bäche und malerischen Täler der einzigartigen, naturbelassenen Landschaft.
Für anspruchsvolle Wandertouren bieten sich der 'Harzer-Hexen-Stieg, der 'Harzer Baudensteig', der 'Försterstieg' und der 'Karstwanderweg' an. Ein Highlight für Mountainbiker ist die 'Volksbankarena-Harz'. Hierbei handelt es sich um markierte Mountainbikestrecken von 1220km Länge. Aber auch Motorradfahrer, Pferdesportliebhaber und Angler kommen auf ihre Kosten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Osterode am Harz, Eisensteinstraße 1, 37520 Osterode Tel. 05522/318-333, www.osterode.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Duderstadt*** an der Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - DuderstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Duderstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - DuderstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Duderstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - DuderstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Duderstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Fachwerkstädte an der Deutschen Fachwerkstraße' - DuderstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Duderstadt

Duderstadt*** - Region Weserbergland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, hist. Rathaus, Westerturm, Hessisches Haus, St. Cyriakus, Stadtmauer mit Wehrtürmen

Die charmante Stadt Dudersdtadt liegt im südlichen Harzvorland in der malerischen Kulturlandschaft des Eichsfeldes. Die mittelalterliche Silhouette der Stadt wird geprägt von mehr als 600 Bürger- bzw. Fachwerkhäusern verschiedener Stilepochen, von den mächtigen Türmen der St. Servatius und der St. Cyriakus-Kirche sowie dem Westerturm, dem Wahrzeichen der Stadt mit einer gedrehten Spitze, einem der ältesten Rathäuser Deutschlands mit drei Erkertürmen und der restaurierten Stadtmauer. Rekonstruierte Teile der ehemaligen Stadtmauer, wie der Georgsturm, der Pulverturm und der Wehrgang, machen die Geschichte Duderstadts bei einem Stadtrundgang für den Besucher erlebbar. Sehenswert ist auch das im Ort befindliche Heimatmuseum. Neben der Liebfrauenkirche und der Kapelle St. Martin im Ort bieten sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung an, wie die Burgruine Hanstein, die Burg Bodenstein, die Wilhelm-Busch-Mühle in Ebergötzen, die Teufelskanzel bei Lindewerra, der Seeburger See und vieles mehr. 
Das vor den Toren Duderstadts gelegene Heinz-Sielmann-Natur-Erlebniszentrum präsentiert auf großzügig angelegten Außenanlagen ein Bienenhaus, Damwild- und Reptiliengehege oder Stallungen und Gehegen für vom Aussterben bedrohte Haustierrassen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Duderstadt Marktstr. 66, 37115 Duderstadt Tel. 05527/841-19433, www.duderstadt.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Reiseführer APP Reisetipps-Europa

APP Reisetipps-Europa für Android-Geräte

Speichern Sie unsere Reiseführer kostenlos/gratis auf ihr Mobilgerät.
Dann können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetzverbindung zugreifen.
Für Apple iOS-Geräte stellt der Browser entsprechende Funktionen zur Verfügung.



Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Reiseführer Walder-Verlag

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de

Reisetipps-Europa - Sehenswürdigkeiten unterschiedlichster Kategorien

Reiseführer Europa

Historische Altstädte: Geschichte hautnah erleben, das ermöglichen Fassaden und Häuser jeder historischen Altstadt, die sich um Kirche, Rathaus und Markt gruppiert. Oft reichen die Ursprünge ins Mittelalter oder bis zu den Römern zurück.
Burgen und Schlösser: Mit dem Bau von Burg oder Schloss demonstrierte der Adel seit dem Mittelalter Macht und Reichtum. Selbst wenn nur Ruinen blieben, künden Burgen und Schlösser vom Stolz der vergangenen Zeit.
Dome und Kirchen: In allen Jahrhunderten erbauten die Menschen Gotteshäuser als Ausdruck ihrer Frömmigkeit. Dabei entstand jede Kirche, jeder Dom und jedes Münster im jeweils aktuellen Baustil von der Romanik über die Gotik und das Barock bis zur Moderne.
Klöster: Das Kloster stellt bis heute eine eigene religiöse Lebensform dar. Kirche, Kreuzgang, Klostergarten und zahlreiche Wohn- und Wirtschaftsgebäude bilden meist weitläufige Anlagen, die sich wehrhaft oder auch schlossartig präsentieren können.
Moderne Stadtbauten: Moderne Architektur setzt in unseren Großstädten besondere Akzente.
Romantische Flusslandschaften: Malerische Berge und Täler, historische Städte und Dörfer mit ihren Sehenswürdigkeiten entlang majestätischer Flüsse, das sind die Kennzeichen romantischer Flusslandschaften.
Urlaubsregionen an Seen und Flüssen: An Flüssen und Seen kann beim Segeln, Schwimmen oder Fahrten mit einem Schiff Urlaub und Freizeit nach individuellen Vorstellungen gestaltet werden. Viele Hotels bieten besondere Angebote im Bereich Wellness.


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back