Reiseführer Reisetipps-Europa


Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'
Route 6 von Rhein durch den Odenwald zum Main

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'

Deutsche Fachwerkstädte - Route 6

Von Trebur nach Dreiech, Hanau-Steinheim, Seligenstadt, Babenhausen, Dieburg, Groß-Umstadt, Reichelsheim, Erbach, Walldprn, Miltenberg nach Wertheim am Main

Das Dreieck, das der Rhein mit der Mündung des Mains bildet, mit der kleinen Fachwerkstadt Trebur gehörte einst zu den bedeutendsten Regionen des mittelalterlichen Kaiserreiches. Von hier zieht sich diese Route der Deutschen Fachwerkstädte den Main entlang Richtung Hanau, wendet sich dann Süden durch den Odenwald, zurück weiter den Main aufwärts bis Wertheim und wieder in den Odenwald nach Erbach und Reichelsheim. In der malerischen Altstadt von Hanau-Steinheim liegt das Schloss mit dem Schlossmuseum. Rathaus, Romanisches Haus und das Steinheimer Tor zeugen von der reichen Geschichte Seligenstadts. Die historische Park- und Gartenstadt Dieburg wartet mit mittelalterlichen Türmen und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern auf. Am historischen Marktplatz von Groß-Umstadt stehen das 1596-1605 erbaute Renaissance-Rathaus und die evangelische Stadtkirche, deren Turm aus der Mitte des 13. Jahrhunderts stammt. Die mächtige Ruine der Burg, verwinkelte Gassen, Centhaus oder Kloster Bronnbach laden in Wertheim zur Besichtigung ein. Hoch über der Stadt Miltenberg mit dem berühmten Marktplatz thront die Mildenburg. Die historische Residenzstadt Erbach bietet eine sehenswerte Altstadt, mit imposantem Barockschloss, Altem Rathaus, Orangerie und Lustgarten, historischem Städtel, und prächtigem Marktplatz.

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutschen Fachwerkstädte'

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutschen Fachwerkstädte'

nach oben letzte Seite

Trebur** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Trebur** - Region Rhein-Main / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, St. Laurentius

Die Gemeinde Trebur ist Teil des Hessischen Rieds und liegt im Rhein-Main-Gebiet im Bundesland Hessen, an der südhessischen Strecke der Deutschen Fachwerkstraße. Trebur gehörte einst zu den bedeutendsten Regionen des mittelalterlichen Kaiserreiches. Hier kann man so manches Kleinod entdecken. Wer Erholung im Urlaub sucht, ist hier genau richtig. In Trebur spiegelt sich auf Schritt und Tritt die jahrhundertealte Geschichte der Stadt wieder. Entdecken lässt sich das Reiseziel Trebur am besten mit dem Rad. Die einzelnen Ortsteile sind alle durch Radwege miteinander verbunden. Nicht nur landschaftlich auch kulturell gibt es in Trebur einiges zu sehen. Die Stadt beherbergt zahlreiche liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser. Sehenswert sind zudem die evangelische Laurentiuskirche, die katholische Pfarrkirche St. Petrus in Ketten im Ortsteil Astheim sowie ein Zeppelindenkmal am Kornsand, das in Form einer Festungsmauer errichtet wurde und an eine Zeppelinnotlandung des Grafen von Zeppelin im Jahre 1908 erinnern soll. Auch der Japanische Garten in Astheim ist eine Reise in diese Region wert.
Sternwarte 'Michael Adrian': Ein interessantes Highlight in Ihrem Urlaub könnte der Besuch der Sternwarte 'Michael Adrian' sein. Hier befindet sich das T1T, eines der größten öffentlich zugänglichen Teleskope Europas mit einem Spiegeldurchmesser von 1,20 Metern.
Radfahren: Die Rheinauenlandschaft rund um Trebur lädt mit wunderschönen Seen, Teichen und einer artenreichen Vogel- und Pflanzenwelt zu ausgedehnten Radtouren ein. Auch der Altrhein und der 'Kühkopf', ein Europareservat, sind leicht mit dem Rad zu erreichen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Trebur Herrngasse 3, 65468 Trebur Tel. 06147/20816

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Dieburg** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Dieburg** - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Fechenbach, Burg Dieburg, Stadtbefestigung

Die historische Park- und Gartenstadt Dieburg liegt an der Gersprenz, einem Nebenfluss des Mains, in Südhessen. Mit seinen historischen Parks, Grünanlagen, Alleen und idyllischen Wasserläufen ist Dieburg ein Erholungsparadies für einen ganz besonderen Urlaub. Schon allein der malerische Wolfgangsee ist eine Reise wert. Besonders sticht der rechteckige mittelalterliche Stadtgrundriss mit der vorgelagerten Wasserburg hervor. Inmitten mittelalterlicher Türme und liebevoll restaurierter Fachwerkhäuser kann man Dieburg bei einem gemütlichen Spaziergang kennenlernen. Dabei bringt das Reiseziel Dieburg so manches Kleinod zum Vorschein. Viele bedeutende Bauwerke wie das Kapuzinerkloster, ein mittelalterliches Badhaus, das Stadt- und Kreismuseum oder das klassizistische Rathaus laden zu einem Besuch ein. Noch heute zeugen drei Schlösser, viele Fachwerkbauten und ein barocker Schlossgarten vom einstigen Wohlstand Dieburgs. Im Museum Schloss Fechenbach kann man die Geschichte der Stadt hautnah erleben. Von der Stadtmauer sind noch der Mühlenturm und ein kleiner Teil des Hexenturms vorhanden. All diese bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten lohnen eine Reise nach Dieburg.
Burg Dieburg: Für einen Abstecher zur Burg Dieburg sollte man sich bei einem Urlaub in dieser Region auf jeden Fall Zeit nehmen. Die ehemalige Wasserburg war mit der Stadbefestigung verbunden. Von dem einstigen äußeren Zwinger und dem Bergfried sind noch ein Eckturm des Zwingers, der sogenannte Schlossturm, Teile der Zwingermauern sowie das Albini-Schloss erhalten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Dieburg Markt 4, 64807 Dieburg Tel. 06071/2002-209

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Hanau*** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Hanau*** - Region Rhein-Main / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Goldschmiedehaus, Schloss Philippsruhe, Altstadt Steinheim, Schloss Steinheim, Kirche Steinheim

Die Gebrüder-Grimm-Stadt Hanau ist die sechstgrößte Stadt in Hessen und liegt im Osten des Rhein-Main-Gebietes. Das malerische Städtchen Steinheim am Main ist neben der Kernstadt der größte Stadtteil Hanaus und lädt mit seinen vielen Attraktionen zu einem Urlaub ein. Das Reiseziel liegt an der Deutschen Fachwerkstraße und ist Ausgangspunkt für die hessische Apfelweinstraße und die Deutsche Märchenstraße. Hier in Hanau können Sie Ihren Urlaub in einer angenehmen Atmosphäre inmitten von wunderschönen Fachwerkhäusern verleben. In der Altstadt kann man das Deutsche Goldschmiedehaus, die Marienkirche und den Schlossgarten Hanau besuchen. Die Neustadt beherbergt die Wallonisch-Niederländische Kirche und das Brüder-Grimm-Nationaldenkmal vor dem Neustädter Rathaus. Die Fenster des Rathauses verwandeln sich jedes Jahr in der Adventszeit in einen wunderschönen und gleichzeitig größten Adventskalender Hessens.
Hanau-Steinheim: Überregional bekannt ist Steinheim wegen seiner Altstadt mit zahlreichen aufwendig und stilgerecht restaurierten Fachwerkhäusern. In der malerischen Altstadt liegt Schloss Steinheim mit dem Schlossmuseum. Das Museum teilt sich in zwei Abteilungen. Die eine befasst sich mit regionaler Vor- und Frühgeschichte und die andere mit der Ortsgeschichte Steinheims. Ausgestellt werden archäologische Kostbarkeiten aus der Stein-, Bronze- und Römerzeit. Zudem gewinnt man Eindrücke in die bauliche Geschichte des Schlosses. Von der ehemaligen Burg- und Schlossanlage sind noch Teile der Ring- und Stützmauern sowie der 26 Meter hohe Bergfried erhalten. All diese interessanten Sehenswürdigkeiten lohnen eine Reise nach Hanau und in diese Region.
Schloss Philippsruhe: Besonders sehenswert ist das Schloss Philippsruhe im Westen der Stadt. Das prachtvolle Landschloss im Barockstil gehört zu den bedeutendsten Kultur- und Baudenkmälern in Hessen. Umgeben ist das Schloss von einem reizvollen Schlosspark mit Skulpturenpark, Amphitheater, Belvedere und einer Orangerie. Im Schloss befinden sich das historische Museum zur Hanauer Geschichte und regionaler Kunst- und Kulturgeschichte sowie ein Papiertheater-Museum.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Seligenstadt** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Seligenstadt** - Region Rhein-Main / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt , Steinheimertorturm, Rathaus, Einhardsbasilika, Kloster, Klostergarten

Die geschichtsträchtige Stadt Seligenstadt liegt idyllisch zwischen Spessart und Odenwald am Main. Das Reiseziel Seligenstadt gehört zu den Orten an der Deutschen Fachwerkstraße. Ein Stadtrundgang ist gleichzeitig eine Reise in die über 1000-jährige Vergangenheit der Stadt. Zu den profanen Bauwerken gehören außer dem Rathaus und dem Romanischen Haus das Steinheimer Tor, der einzige noch erhaltene von ehemals vier Tortürmen sowie drei von sechs Bollwerkstürmen der Stadtbefestigung und der 1938 erbaute Wasserturm, ein 51,70 Meter hohes Kulturdenkmal. Sehenswerte sakrale Bauten sind die Einhard-Basilika St. Marcellinus und Petrus, die seit 1925 den vom Papst verliehenen Ehrentitel 'Basilica minor' trägt sowie die vollständig restaurierte ehemalige Benediktiner-Klosteranlage mit einem beeindruckenden Klostergarten. Zwei weitere stumme Zeugen der Geschichte Seligenstadts, die man auf einer Reise in diese Region unbedingt besuchen sollte, sind die Ruine der Kaiserpfalz Barbarossas und das barocke Wasserschlösschen im Stil einer mittelalterlichen Burg. Dieses liegt im Ortsteil Klein-Welzheim und befindet sich heute in Privatbesitz. Die zahlreichen Rad- und Wanderwege sorgen für ausreichend Bewegung im Urlaub. Für einen eher kunst- und kulturorientierten Urlaub bietet das Reiseziel Seligenstadt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Besonders fallen die historischen Bauwerke und zahlreichen Fachwerkhäuser im mainfränkischen Stil aus dem 17. und 18. Jahrhundert ins Auge. Diese Fachwerkhäuser bilden zusammen mit dem klassizistischen Rathaus, dem Einhardhaus und dem Romanischen Haus aus dem Jahre 1187 den historischen Altstadtkern.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Seligenstadt Aschaffenburger Str. 1, 63500 Seligenstadt Tel. 06182/87-177

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Babenhausen* - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Babenhausen* - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: Schloss, Hexenturm, Breschturm

Zwischen Darmstadt, Frankfurt und Aschaffenburg liegt die romantische Fachwerkstadt Babenhausen. Die Geschichte von Babenhausen lässt sich mehr als 800 Jahre zurückverfolgen. 1295 verlieh König Adolf von Nassau Babenhausen die Stadtrechte. Das Schloss war in früheren Jahrhunderten eine stark befestigte Wasserburg. Die romanische Burganlage der Münzenberger wurde von den Grafen von Hanau-Lichtenberg im 16. Jahrhundert zu einer Residenz im Renaissance-Stil umgebaut. Die Stadt selbst war durch eine starke Ringmauer mit Türmen geschützt, von denen der Hexenturm, das Wahrzeichen der Stadt, und der Breschturm noch erhalten sind.
Während der Blütezeit der Stadt entstanden viele schöne Adels- und Patrizierhäuser, die vor allem in der Amtsgasse und am Marktplatz noch heute das Stadtbild prägen. Das neue Territorialmuseum in der Amtsgasse informiert als erzählende Galerie.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Stadtverwaltung Babenhausen, Marktplatz 2, 64832 Babenhausen, Tel. +49 6073 602-88, www.babenhausen.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Groß-Umstadt** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Groß-Umstadt** - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Darmstädter Schloss, Wambolt'sches Schloss, Pfälzer Schloss, Adelshöfe

Das Reiseziel Groß-Umstadt mit seinem mediterranem Flair liegt im Süden Hessens. Von der langen Tradition des Weinanbaus zeugen römische Funde aus dem Jahr 80 n. Chr. Heute gehört Groß-Umstadt zum Weinanbaugebiet Hessische Bergstraße und ist als 'Odenwälder Weininsel' mit einem hohen Freizeit- und Erholungswert bekannt.
Einem erlebnisorientierten Urlaub bietet das Reiseziel Groß-Umstadt ein vielfältiges Angebot an Sehenswürdigkeiten. Am historischen Marktplatz steht das 1596-1605 erbaute Renaissance-Rathaus und die evangelische Stadtkirche, deren Turm aus der Mitte des 13. Jahrhunderts stammt. Die Altstadt beherbergt neben vielen beeindruckenden Fachwerkhäusern auch ehemalige Adelshöfe sowie sieben Schlösser. Das Wambolt'sche Schloss, ein dreiflügeliger Renaissancebau, beeindruckt mit kunstvollen Schmuckformen. Das Darmstädter Schloss ist ein Adelssitz, der aus einer ehemaligen Wasserburg entstanden ist. Unmittelbar neben dem Wambolt'schen Schloss steht das Pfälzer Schloss, ein ehemaliges Wasserschloss mit einem mittelalterlichen Erdgeschoss und einem Obergeschoss aus dem Jahre 1806. Zu den verbleibenden Schlössern und einstigen Adelshöfen gehören das Curti- und das Rodensteiner Schloss, der Gans'sche Adelshof und der Heddersdorf'sche Hof. Neben diesen interessanten Gebäuden bieten sich auch ein Besuch des Heimatmuseums und vieler weiterer Sehenswürdigkeiten in der näheren und weiteren Umgebung an.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Groß-Umstadt, Markt 1, 64823 Groß-Umstadt Tel. 06078/781261

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Reichelsheim* - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Reichelsheim-Odenwald* - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: Regionalmuseum, Schloss Reichenberg..

Der Luftkurort Reichelsheim liegt im Bundesland Hessen inmitten des Naturparks Odenwald. Mit seinen ausgedehnten Wäldern und kilometerlangen markierten Rad- und Wanderwegen ist Reichelsheim ein ideales Reiseziel für einen erholsamen Urlaub. Bei kleineren Spaziergängen oder ausgedehnten Wanderungen und Radtouren können Sie die Stadt Reichelsheim und ihre Umgebung kennenlernen. Eine Reise nach Reichelsheim ist auf jeden Fall zu empfehlen.
Schloss Reichenberg: Sehenswert ist auch Schloss Reichenberg, das im 13. Jahrhundert als Burg Richenburg errichtet wurde und dessen Herrenhaus (Palas) durch seinen gekrümmten Grundriss auch der krumme Bau genannt wird.
Regionalmuseum: Zu den Sehenswürdigkeiten in Reichelsheim gehört das Regionalmuseum im ehemaligen Rathaus mit Ausstellungsstücken zu typischen Handwerken, zum Bergbau, zum einstigen Dorfschulwesen und mit dem 'Odenwalder Lieschen', der ehemaligen Reinheim-Reichelsheimer Eisenbahn.
Aktionen: Im Ortsteil Beerfurth kann man eine Schokoladenfabrik und eine Lebkuchenbäckerei besuchen. Von Klein-Gumpen aus führt ein Weg zu den höher gelegene sogenannten 'Windhöfen', den für den Odenwald typischen großen Einzelgehöften. Zudem finden in Reichelsheim jedes Jahr am letzten Wochenende im Oktober die Reichelsheimer Märchen- und Sagentage mit zahlreichen mittelalterlichen Aufbauten und Kostümen statt.
Sportliche Aktivitäten: Für einen eher sportlich orientierten Urlaub bietet der Ort mit Aktivitäten wie Schwimmen, Reiten, Golfen, Tennis spielen, Kegeln, Angeln oder einer Ballonfahrt viele interessante Möglichkeiten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Erbach*** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Erbach*** - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt Städtel, Stadtkirche, Schloss Erbach, Elfenbeinmuseum, Orangerie, Tempelhaus, Burgmannshaus Pavey

Erbach ist die Kreisstadt des Odenwaldkreises, staatlich anerkannter Luftkurort und Zentrum der Elfenbeinschnitzkunst. Die historische Residenzstadt der Grafen zu Erbach-Erbach bietet eine sehenswerte Altstadt, mit imposantem Barockschloss, Altem Rathaus, Orangerie und Lustgarten, historischem Städtel, prächtigem Marktplatz, spätbarocker Evangelischer Stadtkirche und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern. Das Reiseziel Erbach ist das Zentrum der Elfenbeinschnitzkunst. Hier befindet sich seit 1966 das weltweit einzige Elfenbeinmuseum. Mit über 2000 Exponaten wird vom Werkstoff bis zum fertigen Kunstwerk alles Wissenswerte über Elfenbein vermittelt. Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Erbach, zu dem eine spätbarocke Orangerie und ein Schlossgarten gehören, und der mittelalterliche Kern Erbachs mit dem sogenannten Templerhaus, der Habermannsburg und Pavey, alles mittelalterliche Burgmannenhäuser, runden das Bild von einem interessanten Reiseziel ab und laden zu einer Reise hierher ein. Nette Cafés, gepflegte Restaurants, urgemütliche Gasthäuser und viele kleine Geschäfte und kunsthandwerkliche Betriebe komplettieren das Stadtbild.
Schloss Erbach: Hinter seiner Fassade im neobarocken Stil verbirgt Schloss Erbach die wertvollen Sammlungen des Grafenhauses zu Erbach-Erbach. Den Grundstein der heutigen Schätze legte Graf Franz I. (1754-1823). Nicht nur die Kostbarkeiten, die sich im Schloss befinden, sind einzigartig. Die Einmaligkeit besteht darin, dass der letzte regierende Fürst ganz im Sinne der Aufklärung die Objekte um sich versammelte und mit ihnen bzw. zwischen ihnen lebte. Das Ensemble konnte bis heute erhalten werden. Es ist geradezu ein Glücksfall, dass sich die Räume, zu denen beispielsweise der Rittersaal, die Hirschgalerie, die Waffenkammer und die Antikenzimmer gehören, noch immer in ihrem authentischen, unrestaurierten Zustand befinden. Sie wirken dadurch so, als sei die Zeit eineinhalb Jahrhunderte stehen geblieben.
Gräfliche Sammlungen Schloss Erbach - Schlosshof (Alter Bau) - Tel. 06062/809360
Deutsches Elfenbeinmuseum: Der kunstsinnige Graf Franz I. zu Erbach-Erbach war es auch, der 1783 nach einer ausgedehnten Kavalierstour durch Europa die Elfenbeinschnitzerei im Odenwald einführte. Dies ist der Hintergrund für das Deutsche Elfenbeinmuseum, in dem eine Fülle kostbarer Kunstwerke vom Mittelalter bis heute zu sehen ist. Sie stammen aus Europa, Asien, Afrika und Grönland. Eine eigene Abteilung befasst sich mit den Höhen und Tiefen des Elfenbeingewerbes im Odenwald. Den besonderen Reiz der vor knapp zwei Jahren neu konzipierten Ausstellung bilden die zahlreichen Bühnenwelten, die den Themen der Kunstwerke entsprechend gestaltet sind. Auf diesen kleinen Bühnen mit raffinierter Ausstattung und ausgefeilter Beleuchtung erwachen die Figuren zu einem ganz eigenen Leben. An der Museums-Werkbank werden den Besuchern Materialien, Werkzeuge und Verarbeitungstechniken vorgeführt.
Deutsches Elfenbeinmuseum - Tel. 06062/91999-0
Wandern: Da gerade im Urlaub Erholung eine wichtige Rolle spielt, sind Ausflüge in den nahegelegenen Natur- und Wildpark Brudergrund oder das Naherholungsgebiet Dreiseetal im Stadtteil Dorf-Erbach empfehlenswert. Hier kann man Wanderungen und Spaziergänge unternehmen oder sich an einem der idyllisch gelegenen Seen entspannen und Körper und Geist eine Auszeit gönnen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Touristik-Zentrum Odenwald - Marktplatz 1 (Altes Rathaus), 64711 Erbach - Tel. 06062/9433-0 - www.erbach.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Miltenberg** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Miltenberg am Main** - Region Unterfranken

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt mit Marktplatz, Schloss, Mildenburg, mittelalterliche Tortürme

Das historische Miltenberg liegt zwischen Spessart und Odenwald. Die mittelalterliche Altstadt von Miltenberg mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern ist fast vollständig erhalten. Neben Wandern und Radfahren kann man sich in Miltenberg beim Nordic Walking oder in einem Hallenfreibad sportlich betätigen. Zu einem Urlaub in Miltenberg gehört auch ein Besuch der verschiedenen Sehenswürdigkeiten.
Hoch über der Stadt thront die Mildenburg. Am historischen Marktplatz, am sogenannten 'Schnatterloch' im Haus Miltenberg, befindet sich das Museum der Stadt. Ebenso sehenswert sind das Würzburger und das Mainzer Tor, beides spätmittelalterliche Tortürme am Ost- und Westrand der Altstadt. Unweit des Mainzer Tores befindet sich noch die Laurentiuskapelle, die wie auch die vielen anderen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Miltenberg, eine Reise in diese Region lohnen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Wertheim** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -

Wertheim** - Region Main-Tauber / Heilbronn-Franken

Sehenswürdigkeiten: Burgruine, historische Altstadt, Stadtbefestigung mit Türmen, Kloster Bronnbach, Baunachshaus, Grafschaftsmuseum, Hofgartenschlösschen

Die ehemalige Residenzstadt Wertheim ist die nördlichste Stadt in Baden-Württemberg und die größte des Main-Tauber-Kreises. Wertheim bietet seinen Gästen ein breitgefächertes Freizeitangebot.
Ein Großteil Wertheims liegt in einem Landschafts- und Naturschutzgebiet. Wertheim verfügt über ein dichtes Wander- und Radwegenetz. Der Ort ist Ausgangspunkt vieler bekannter Radwanderwege. Für einen aktionsreichen Uralub bieten sich ein Frei- und ein Hallenbad an, je eine Reit-, Schieß- und Minigolfanlage, Tennisanlagen sowie ein Waldseilgarten und ein Waldlehr- und Trimm-Dich-Pfad.
Ganz Mutige können hier in ihrem Urlaub die Pilotenlizenz für Ultraleichtflugzeuge erwerben. Zudem sorgen zahlreiche alljährliche Feste und Veranstaltungen für abwechslungsreiche Ferien.
Viele interessante Sehenswürdigkeiten wie die Burg Wertheim, das Wahrzeichen der Stadt, die ehemalige Zisterzienserabtei Kloster Bronnbach, das Schlösschen im Hofgarten mit privaten Kunstsammlungen oder das Centhaus laden zu einer Reise in diese Region und einer kleinen Erkundungstour durch Wertheim ein.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite


Reiseführer APP Reisetipps-Europa

APP Reisetipps-Europa für Android-Geräte

Speichern Sie unsere Reiseführer kostenlos/gratis auf ihr Mobilgerät.
Dann können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetzverbindung zugreifen.
Für Apple iOS-Geräte stellt der Browser entsprechende Funktionen zur Verfügung.



Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Reiseführer Walder-Verlag

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de

Reisetipps-Europa - Sehenswürdigkeiten unterschiedlichster Kategorien

Reiseführer Europa

Historische Altstädte: Geschichte hautnah erleben, das ermöglichen Fassaden und Häuser jeder historischen Altstadt, die sich um Kirche, Rathaus und Markt gruppiert. Oft reichen die Ursprünge ins Mittelalter oder bis zu den Römern zurück.
Burgen und Schlösser: Mit dem Bau von Burg oder Schloss demonstrierte der Adel seit dem Mittelalter Macht und Reichtum. Selbst wenn nur Ruinen blieben, künden Burgen und Schlösser vom Stolz der vergangenen Zeit.
Dome und Kirchen: In allen Jahrhunderten erbauten die Menschen Gotteshäuser als Ausdruck ihrer Frömmigkeit. Dabei entstand jede Kirche, jeder Dom und jedes Münster im jeweils aktuellen Baustil von der Romanik über die Gotik und das Barock bis zur Moderne.
Klöster: Das Kloster stellt bis heute eine eigene religiöse Lebensform dar. Kirche, Kreuzgang, Klostergarten und zahlreiche Wohn- und Wirtschaftsgebäude bilden meist weitläufige Anlagen, die sich wehrhaft oder auch schlossartig präsentieren können.
Moderne Stadtbauten: Moderne Architektur setzt in unseren Großstädten besondere Akzente.
Romantische Flusslandschaften: Malerische Berge und Täler, historische Städte und Dörfer mit ihren Sehenswürdigkeiten entlang majestätischer Flüsse, das sind die Kennzeichen romantischer Flusslandschaften.
Urlaubsregionen an Seen und Flüssen: An Flüssen und Seen kann beim Segeln, Schwimmen oder Fahrten mit einem Schiff Urlaub und Freizeit nach individuellen Vorstellungen gestaltet werden. Viele Hotels bieten besondere Angebote im Bereich Wellness.


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back