Reiseführer Europa

Reiseführer back

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'
Route 6 - Fachwerkstädte in Südhessen vom Taunus und Wetterau zum Odenwald

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'

Deutsche Fachwerkstädte - Route 6 - Hessen-Süd

Route 6 zu Fachwerkstädten im südlichen Hessen: Butzbach - Lich - Schotten - Steinau an der Straße - Gelnhausen - Büdingen - Oberursel - Hanau - Seligenstadt - Dieburg - Groß-Umstadt - Michelstadt - Erbach - Reichelsheim - Bensheim - Zwingenberg - Trebur- Dreieich - Eltville - Idstein - Bad Camberg - Limburg - Hadamar - Braunfels

Durch fast alle der vielfältigen und reizvollen Regionen und Landschaften im südlichen Hessen führt dieser Rundkurs zu malerischen Fachwerkstädten. Man kann im Lahntal mit Limburg starten und flußaufwärts über Braunfels mit seiner mächtigen Burganlage Butzbach und Lich erreichen. Am Vogelsberg lockt die historische Altstadt von Schotten. Die Strecke führt weiter zur Gebrüder-Grimm-Stadt Steinach an der Straße und entlang des nördlichen Spessart nach Gelnhausen, das auch für die Ruinen der Kaiserpfalz bekannt ist. Büdingen in der Wetterau hat sich seine Stadtbefestigung mit Burganlage aus dem Mittelalter erhalten. Viele Künstler hielten den Malerwinkel in Oberursel auf ihren Bildwerken fest. Über Hanau mit dem Goldschmiedehaus und Seligenstadt verläuft die Route nach Dieburg und Groß-Umstadt. Durch den Odenwald geht es nun nach Michelstadt mit dem berühmten Rathaus, Erbach mit seinem Schloss und dem reizvollen Städtchen Reichelsheim nach Bensheim und Zwingenberg an der Bergstraße. Das Dreieck, das der Rhein mit der Mündung des Mains bildet, mit der kleinen Fachwerkstadt Trebur gehörte einst zu den bedeutendsten Regionen des mittelalterlichen Kaiserreiches. Im Ortsteil Dreieichenhain von Dreieich südlich von Frankfurt verläuft die Route nach Eltville im Rheingau mit Kloster Eberbach. Durch den Taunus nach Norden über Idstein und Bad Camberg schließt sich der Kreis in Limburg mit dem majestätischen Dom.

Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte in Hessen - Süd

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten

  *     sehenswert, wenn am Reiseweg

  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher

  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


  • Bad Camberg ***
  • Bensheim **
  • Braunfels ***
  • Büdingen **
  • Butzbach ***
  • Dieburg **
  • Dreieich *
  • Eltville **
  • Erbach ***
  • Gelnhausen ***
  • Groß-Umstadt **
  • Hadamar **
  • Hanau ***
  • Idstein **
  • Lich ***
  • Limburg ***
  • Michelstadt ***
  • Oberursel *
  • Reichelsheim *
  • Schotten **
  • Seligenstadt **
  • Steinau an der Straße ***
  • Trebur **
  • Zwingenberg *

Wenn Sie die Route abfahren möchten geben Sie die Städte-/Orte-Namen in Ihr Navigationsgerät ein. (Für Straße entweder Marktplatz oder Rathausstr.)

Impressum:

Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder

© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zustellen.

Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Reiseführer informieren, melden Sie sich an.
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

Reisetipps-Europa APP


nach oben

 

zur Übersicht: Deutsche Fachwerkstädte und Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstraße - Odenwald - Kartengrundlage (c) GoogleMaps - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

nach oben

Babenhausen* - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Babenhausen* - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: Schloss, Hexenturm, Breschturm

Zwischen Darmstadt, Frankfurt und Aschaffenburg liegt die romantische Fachwerkstadt Babenhausen. Die Geschichte von Babenhausen lässt sich mehr als 800 Jahre zurückverfolgen. 1295 verlieh König Adolf von Nassau Babenhausen die Stadtrechte. Das Schloss war in früheren Jahrhunderten eine stark befestigte Wasserburg. Die romanische Burganlage der Münzenberger wurde von den Grafen von Hanau-Lichtenberg im 16. Jahrhundert zu einer Residenz im Renaissance-Stil umgebaut. Die Stadt selbst war durch eine starke Ringmauer mit Türmen geschützt, von denen der Hexenturm, das Wahrzeichen der Stadt, und der Breschturm noch erhalten sind.
Während der Blütezeit der Stadt entstanden viele schöne Adels- und Patrizierhäuser, die vor allem in der Amtsgasse und am Marktplatz noch heute das Stadtbild prägen. Das neue Territorialmuseum in der Amtsgasse informiert als erzählende Galerie.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Stadtverwaltung Babenhausen, Marktplatz 2, 64832 Babenhausen, Tel. +49 6073 602-88, www.babenhausen.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Camberg*** an der Deutschen Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Bad CambergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bad Camberg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Bad CambergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bad Camberg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Bad CambergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bad Camberg'

Bad Camberg*** an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: Historische Fachwerkstadt, Amthof, Obertorstraße, Alte Amtsapotheke, Stadtmuseum, Obertor

Das Reiseziel Bad Camberg liegt im sogenannten Goldenen Grund des Taunus. Der anerkannte Kurort ist der drittälteste seiner Art in Deutschland und der älteste Hessens. Wahrzeichen der Stadt und des gesamten Goldenen Grundes ist die im Osten der Stadt gelegene Kreuzkapelle. Ein besonderer Anziehungspunkt und sehr beliebte Sehenswürdigkeit ist die Fachwerkgruppe des Amtshofes. Mit einer Frontlänge von 155 Metern gehört sie zu den größten Fachwerkensembles in Hessen. Ein anderes bedeutendes Fachwerkgebäude aus dem Jahr 1330 ist die alte Amtsapotheke. In direkter Nachbarschaft zum Amtshof steht der Oberturm, Teil der ehemaligen Stadtbefestigung und ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Ebenfalls Teil der Stadtbefestigung, die einst 13 Türme aufwies, ist der Unterturm. All diese Attraktionen, wie auch die katholische Kirche St. Peter und Paul und die evangelische Martinskirche, laden zu einer Reise oder einem Kurztrip nach Bad Camberg ein und garantieren erlebnisreiche Ferien.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Touristinfo Bad Camberg - Chambray les Tour Platz 2 - 65520 Bad Camberg - Tel. 06434/202411 - www.bad-camberg.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bensheim** - Region Bergstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BensheimReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bensheim'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BensheimReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bensheim'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BensheimReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Bensheim'

Bensheim** - Region Bergstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Georg, Auerbacher Schloss

Am östlichen Rande der Oberrheinebene liegt die Stadt Bensheim, die bereits zur Zeit der Römer vor etwa 2.000 Jahren besiedelt war. Die Altstadt von Bensheim präsentiert sich mit zahlreichen Fachwerkhäusern und der kath. Pfarrkirche St. Georg am höchsten Punkt der Altstadt. Eine weitere Attraktion ist das Auerbacher Schloss.
Auerbacher Schloss: Das Auerbacher Schloss, die Burgruine einer ehemaligen Höhenburg aus dem 13. Jahrhundert, liegt im Ortsteil Auerbach.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bensheim Alte Faktorei, 64625 Bensheim, Tel. 06251/5826314

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Braunfels*** an der Deutschen Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BraunfelsReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Braunfels'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BraunfelsReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Braunfels'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BraunfelsReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Braunfels'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BraunfelsReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Braunfels'

Braunfels*** an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: Historische Fachwerkstadt, Schloss Braunfels, Palais Hartleben, Burgruine Philippstein

Das malerische Städtchen Braunfels besticht mit seiner historischen Altstadt innerhalb ausgedehnter Verteidigungsanlagen. Es wird überragt und beherrscht von der mächtigen Burganlage des Schlosses Braunfels. Oberhalb des Marktplatzes blieben zahlreiche Fachwerkbauten aus dem 17. und 18. Jahrhundert. erhalten. Sehenswert ist auch die Burgruine Phillippstein mit Bergfried, Resten der Umfassungsmauer und des Kellers.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information Braunfels, 35619 Braunfels, Am Kurpark 11 - Tel. 06442/9344-0 - www.braunfels.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seites

Büdingen** - Deutsche Fachwerkstraße - Weser - Hessen - Spessart

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BüdingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Büdingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BüdingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Büdingen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - BüdingenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Büdingen'

Büdingen** - Region Wetterau / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtmauer mit Türmen, Jerusalemer Tor, Burg Büdingen mit Vorburg und Kernburg, Steinernes Haus, Altes Rathaus, Küchenmeisterhaus

Das Reiseziel Büdingen liegt am Fuße des Vogelsberges im Osten der Wetterau im Bundesland Hessen. Über die Landesgrenzen hinweg bekannt ist Büdingen wegen seiner mittelalterlichen Altstadt mit Schloss, malerischen Fachwerkgebäuden und zahlreichen Wehranlagen. Diese historische Altstadt gehört zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen in Europa.
Zu einem erlebnisreichen Urlaub gehört auch ein Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wovon das Reiseziel Büdingen eine Menge zu bieten hat. Die Vorstadt besticht mit einem einheitlichen Häuserstil mit typischen Zwerchgiebeln. Die beeindruckensten Festungsanlagen der Stadt sind das Bollwerk und der Hexenturm. Im Folterturm wurden im 16. und 17. Jahrhundert viele Menschen im Zuge der Hexenprozesse gefoltert. Außerdem diente der Folterturm dem Schutz der Toranlage. Das Obertor hingegen sicherte von Osten her den Zugang zur Stadt. Der Oberhof, der älteste Renaissancebau der Stadt, war über viele Generationen Wohnsitz der Herrschaftsfamilie.
Viele weitere Sehenswürdigkeiten wie das Rathaus in dem sich das Heuson-Museum befindet, das Steinerne Haus, das älteste Wohngebäude der Stadt mit einem malerischen Innenhof, Wehrtürme und Stadttore, Teile der mittelalterlichen Befestigunsanlagen der Stadt, das Untertor, auch als Jerusalemer Tor bekannt, das Büdinger Schloss sowie weitere Museen und ein Geotop, sind auf jeden Fall eine Reise in diese Region wert.
In den zahlreichen Parkanlagen wie dem Garten Kölsch, dem Rosengarten, einem Wildpark und dem Büdinger Traumwald erlebt der Besucher einen Urlaub voller Ruhe und Entspannung. Ein Walderlebnispfad mit vielen Erlebnisstationen wie z.B. einem Schweige- und einem Barfußpfad, ist besonders für Kinder interessant.
Sportlich betätigen kann man sich beim Minigolf auf einer Anlage an der Stadtmauer oder im Büdinger Freibad mit großer Liegewiese, einem 10-Meter-Turm, Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken und einem Wasserspielgarten für die kleinen Gäste. Zudem kann Tischtennis und Beachvolleyball gespielt werden. Die Anlage des Freibades ist übrigens behindertengerecht gestaltet.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Büdingen Marktplatz 9, 63654 Büdingen Tel. 06042/96370

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Butzbach*** - Deutsche Fachwerkstraße - Weser - Hessen - Spessart

Butzbach

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ButzbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Butzbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ButzbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Butzbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ButzbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Butzbach'

Butzbach*** - Region Wetterau / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Landgrafenschloss, Solmser Schloss, Stadtmauer, Markuskirche, Michaeliskapelle, St. Wendelinskapelle

Die Friedrich-Ludwig-Weidig-Stadt Butzbach liegt inmitten der beeindruckenden Landschaft der nördlichen Wetterau im Herzen Hessens. In unmittelbarer Nähe zum Reiseziel Butzbach liegt der Naturpark Hochtaunus. Der malerische Stadtkern versprüht mit seinen stolzen Fachwerkbauten aus dem 16. und 18. Jahrhundert seinen ganz besonderen Charme. Beeindruckend sind die Reste der ehemaligen Stadtmauer mit den typischen Schwibbogenhäusern, die gotische Markuskirche aus dem 15. Jahrhundert oder die Butzbacher Wendelinskapelle aus der Zeit um 1438 und damit die älteste Fachwerkkirche in Hessen. Auch das Solmser Schloss, das sich ebenso wie das Landgrafenschloss auf dem Gelände der ehemaligen Burganlage befindet, lädt bei einer Reise nach Butzbach zu einem Besuch ein. Butzbach ist nicht nur Teil der Solmser- und der Deutschen Fachwerkstraße, sondern auch Teil der Deutschen Limesstraße und der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute. Für einen abwechslungsreichen Urlaub bietet das Reiseziel Butzbach viele Sehenswürdigkeiten.
Schrenzer: Ein beliebtes Ausflugsziel am Rande von Butzbach ist der Schrenzer, eine Anhöhe mit Blick über die nähere Umgebung. Besonders beliebt ist ein auf dem Berg gelegenes Freibad, wo man direkt vom Becken den Ausblick über die Stadt genießen kann.
OpenAir-Kino: Ein weiterer Anziehungspunkt in Butzbach ist das größte OpenAir-Kino Hessens im Schlosshof des Landgrafenschlosses. Heute hat hier die Stadtverwaltung ihren Sitz.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Butzbach Marktplatz 2, 35510 Butzbach Tel. 06033/74710

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seites

Dieburg** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - DieburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Dieburg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - DieburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Dieburg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - DieburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Dieburg'

Dieburg** - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Fechenbach, Burg Dieburg, Stadtbefestigung

Die historische Park- und Gartenstadt Dieburg liegt an der Gersprenz, einem Nebenfluss des Mains, in Südhessen. Mit seinen historischen Parks, Grünanlagen, Alleen und idyllischen Wasserläufen ist Dieburg ein Erholungsparadies für einen ganz besonderen Urlaub. Schon allein der malerische Wolfgangsee ist eine Reise wert. Besonders sticht der rechteckige mittelalterliche Stadtgrundriss mit der vorgelagerten Wasserburg hervor. Inmitten mittelalterlicher Türme und liebevoll restaurierter Fachwerkhäuser kann man Dieburg bei einem gemütlichen Spaziergang kennenlernen. Dabei bringt das Reiseziel Dieburg so manches Kleinod zum Vorschein. Viele bedeutende Bauwerke wie das Kapuzinerkloster, ein mittelalterliches Badhaus, das Stadt- und Kreismuseum oder das klassizistische Rathaus laden zu einem Besuch ein. Noch heute zeugen drei Schlösser, viele Fachwerkbauten und ein barocker Schlossgarten vom einstigen Wohlstand Dieburgs. Im Museum Schloss Fechenbach kann man die Geschichte der Stadt hautnah erleben. Von der Stadtmauer sind noch der Mühlenturm und ein kleiner Teil des Hexenturms vorhanden. All diese bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten lohnen eine Reise nach Dieburg.
Burg Dieburg: Für einen Abstecher zur Burg Dieburg sollte man sich bei einem Urlaub in dieser Region auf jeden Fall Zeit nehmen. Die ehemalige Wasserburg war mit der Stadbefestigung verbunden. Von dem einstigen äußeren Zwinger und dem Bergfried sind noch ein Eckturm des Zwingers, der sogenannte Schlossturm, Teile der Zwingermauern sowie das Albini-Schloss erhalten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Dieburg Markt 4, 64807 Dieburg Tel. 06071/2002-209

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Eltville** an der Deutschen Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - EltvilleReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Eltville'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - EltvilleReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Eltville'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - EltvilleReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Eltville'

Eltville** - Region Rheingau / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Historische Fachwerkstadt, Kurfürstliche Burg, Kloster Eberbach, Burg Crass, Herrenhaus auf der Eltviller Aue, Schloss Reinhartshausen

Die Wein-, Sekt- und Rosenstadt Eltville, seit 2006 auch Gutenbergstadt, ist die größte und älteste Stadt im Rheingau, die für ihre erstklassigen Weine bekannt ist. In der Altstadt von Eltville erlangt man durch die nahezu unversehrten wunderschönen Fachwerkbauten Einblicke in die etwa 400 Jahre alte Baugeschichte Eltvilles. Viele Fachwerkbauten stehen im Kontrast zu prunkvollen Adels- und Patrizierhäusern und prägen den Stadtkern. Wahrzeichen der Stadt ist die Kurfürstliche Burg aus dem 14. Jahrhundert mit prachtvollen Rosenanlagen und einer Gutenberg-Gedenkstätte. Wer es schafft die Aussichtsplattform im Turm der Burg zu erklimmen, wird mit einer beeindruckenden Aussicht über über das Rhein-Main-Gebiet belohnt. Eines der bedeutendsten Kulturdenkmale Deutschlands ist das Kloster Eberbach im romantischen Kisselbachtal. Im Mittelalter war es Zentrum des Rheingauer Weinbaus. Andere Sehenswürdigkeiten, die einen Urlaub in Eltville interessant machen, sind die vier zur Stadt gehörenden Weindörfer Erbach, Hattenheim, Martinsthal und Rauenthal. Auch für aktive Ferien ist in Eltville bestens gesorgt. Die fassettenreiche Landschaft der Region bietet viel Raum für Wanderungen und Radtouren. Dem Besucher stehen zwei städtische Grillplätze mit Blockhütte in den Ortsteilen Hattenheim und Rauenthal, Spiel- und Bolzplätze, Weinprobierstände und ein Schwimmbad zur Verfügung. Besondere Highlights bei einer Reise nach Eltville sind Schiffsausflüge auf dem Rhein oder Kutschfahrten und Lama-Trekking im wunderschönen Rheingau.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Tourist-Information: Kurfürstliche Burg, Burgstraße 1, 65343 Eltville am Rhein, Tel. 06123-909820, www.eltville.de
Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Erbach*** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ErbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Erbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ErbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Erbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ErbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Erbach'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ErbachReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Erbach'

Erbach*** - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt Städtel, Stadtkirche, Schloss Erbach, Elfenbeinmuseum, Orangerie, Tempelhaus, Burgmannshaus Pavey

Erbach ist die Kreisstadt des Odenwaldkreises, staatlich anerkannter Luftkurort und Zentrum der Elfenbeinschnitzkunst. Die historische Residenzstadt der Grafen zu Erbach-Erbach bietet eine sehenswerte Altstadt, mit imposantem Barockschloss, Altem Rathaus, Orangerie und Lustgarten, historischem Städtel, prächtigem Marktplatz, spätbarocker Evangelischer Stadtkirche und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern. Das Reiseziel Erbach ist das Zentrum der Elfenbeinschnitzkunst. Hier befindet sich seit 1966 das weltweit einzige Elfenbeinmuseum. Mit über 2000 Exponaten wird vom Werkstoff bis zum fertigen Kunstwerk alles Wissenswerte über Elfenbein vermittelt. Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Erbach, zu dem eine spätbarocke Orangerie und ein Schlossgarten gehören, und der mittelalterliche Kern Erbachs mit dem sogenannten Templerhaus, der Habermannsburg und Pavey, alles mittelalterliche Burgmannenhäuser, runden das Bild von einem interessanten Reiseziel ab und laden zu einer Reise hierher ein. Nette Cafés, gepflegte Restaurants, urgemütliche Gasthäuser und viele kleine Geschäfte und kunsthandwerkliche Betriebe komplettieren das Stadtbild.
Schloss Erbach: Hinter seiner Fassade im neobarocken Stil verbirgt Schloss Erbach die wertvollen Sammlungen des Grafenhauses zu Erbach-Erbach. Den Grundstein der heutigen Schätze legte Graf Franz I. (1754-1823). Nicht nur die Kostbarkeiten, die sich im Schloss befinden, sind einzigartig. Die Einmaligkeit besteht darin, dass der letzte regierende Fürst ganz im Sinne der Aufklärung die Objekte um sich versammelte und mit ihnen bzw. zwischen ihnen lebte. Das Ensemble konnte bis heute erhalten werden. Es ist geradezu ein Glücksfall, dass sich die Räume, zu denen beispielsweise der Rittersaal, die Hirschgalerie, die Waffenkammer und die Antikenzimmer gehören, noch immer in ihrem authentischen, unrestaurierten Zustand befinden. Sie wirken dadurch so, als sei die Zeit eineinhalb Jahrhunderte stehen geblieben.
Gräfliche Sammlungen Schloss Erbach - Schlosshof (Alter Bau) - Tel. 06062/809360
Deutsches Elfenbeinmuseum: Der kunstsinnige Graf Franz I. zu Erbach-Erbach war es auch, der 1783 nach einer ausgedehnten Kavalierstour durch Europa die Elfenbeinschnitzerei im Odenwald einführte. Dies ist der Hintergrund für das Deutsche Elfenbeinmuseum, in dem eine Fülle kostbarer Kunstwerke vom Mittelalter bis heute zu sehen ist. Sie stammen aus Europa, Asien, Afrika und Grönland. Eine eigene Abteilung befasst sich mit den Höhen und Tiefen des Elfenbeingewerbes im Odenwald. Den besonderen Reiz der vor knapp zwei Jahren neu konzipierten Ausstellung bilden die zahlreichen Bühnenwelten, die den Themen der Kunstwerke entsprechend gestaltet sind. Auf diesen kleinen Bühnen mit raffinierter Ausstattung und ausgefeilter Beleuchtung erwachen die Figuren zu einem ganz eigenen Leben. An der Museums-Werkbank werden den Besuchern Materialien, Werkzeuge und Verarbeitungstechniken vorgeführt.
Deutsches Elfenbeinmuseum - Tel. 06062/91999-0
Wandern: Da gerade im Urlaub Erholung eine wichtige Rolle spielt, sind Ausflüge in den nahegelegenen Natur- und Wildpark Brudergrund oder das Naherholungsgebiet Dreiseetal im Stadtteil Dorf-Erbach empfehlenswert. Hier kann man Wanderungen und Spaziergänge unternehmen oder sich an einem der idyllisch gelegenen Seen entspannen und Körper und Geist eine Auszeit gönnen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Touristik-Zentrum Odenwald - Marktplatz 1 (Altes Rathaus), 64711 Erbach - Tel. 06062/9433-0 - www.erbach.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Gelnhausen*** - Deutsche Fachwerkstraße - Weser - Hessen - Spessart

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - GelnhausenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Gelnhausen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - GelnhausenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Gelnhausen'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - GelnhausenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Gelnhausen'

Gelnhausen*** - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marienkirche, rom. Haus, Stadttor, mittelalterl. Steinhaus, Kaiserpfalz

Wer durch die roman(t)ischen Gassen von Gelnhausen spaziert, wird schnell feststellen, wie lebendig und greifbar Geschichte sein kann. Die Ursprünge der hessischen Stadt gehen auf das Jahr 1170 zurück. Es war Kaiser Friedrich I. Barbarossa, der an der via regia, der alten Handelsstraße, und bei seiner Kaiserpfalz die Reichsstadt Gelnhausen gründete. Die Privilegien des Herrschers und die verkehrsgünstige Lage ließen den Ort rasch zu einem Anziehungspunkt für Kaufleute und Handwerker werden, wovon bis heute die prächtigen mittelalterlichen Sandsteinbauten zeugen. Gelnhausen gewann zusehends an Reichtum und wurde zu einem zentralen Punkt des mittelalterlichen Fernhandels. Sehenswert ist auch die Marienkirche, liebevoll 'Kronjuwel Gottes' genannt, die neben der Peterskirche das Stadtbild dominiert. Herrschaftlich präsentiert sich das Rathaus, das 1333 als überdachte Kaufhalle errichtet und bereits seit dem 16. Jahrhundert auch als Rathaus genutzt wird. Besucher sollten auf alle Fälle auch den Ober- und Untermarkt aufsuchen. Hier findet man nicht nur malerische Fachwerkbauten, darunter auch die Geburtshäuser zweier berühmter Söhne der Stadt, Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen und Philipp Reis, sondern auch gemütliche Plätze zum Entspannen. Besonders die bunte Auswahl an Restaurants, Kneipen, Cafés, der Flugplatz, das neue Barbarossa-Freibad mit großer Spaßlandschaft und die zahlreichen kulturellen Veranstaltungen (aktueller Veranstaltungskalender im Internet) bieten ein abwechslungsreiches Spektrum an Unterhaltungsmöglichkeiten, so dass ein Aufenthalt in Gelnhausen garantiert nie langweilig ist. Ein Highlight in Gelnhausen ist das große Historische Stadtfest, an dem an die 2000 Menschen in historischen Gewändern die gesamte Stadt mit mittelalterlichem Leben und Treiben in eine spannende und lebendige Geschichtsstunde verwandeln.
Erlebnisführungen: Gerade für Touristen interessant sind die überregional bekannten Erlebnisführungen: Zusammen mit historischen Figuren der Stadtgeschichte, verkörpert von Gästeführern in authentischen historischen Kostümen, können Besucher eine Reise in die Vergangenheit unternehmen und dabei Geschichte mit allen Sinnen erfahren. Von Mai bis Oktober werden diese an jedem ersten Freitag im Monat um 20.15 Uhr ab Rathaus/Obermarkt auch öffentlich angeboten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information Gelnhausen - Obermarkt 7, 63571 Gelnhausen - Tel. 06051-830-300 - www.gelnhausen.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Groß-Umstadt** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Groß-UmstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Groß-Umstadt'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Groß-UmstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Groß-Umstadt'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Groß-UmstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Groß-Umstadt'

Groß-Umstadt** - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Darmstädter Schloss, Wambolt'sches Schloss, Pfälzer Schloss, Adelshöfe

Das Reiseziel Groß-Umstadt mit seinem mediterranem Flair liegt im Süden Hessens. Von der langen Tradition des Weinanbaus zeugen römische Funde aus dem Jahr 80 n. Chr. Heute gehört Groß-Umstadt zum Weinanbaugebiet Hessische Bergstraße und ist als 'Odenwälder Weininsel' mit einem hohen Freizeit- und Erholungswert bekannt.
Einem erlebnisorientierten Urlaub bietet das Reiseziel Groß-Umstadt ein vielfältiges Angebot an Sehenswürdigkeiten. Am historischen Marktplatz steht das 1596-1605 erbaute Renaissance-Rathaus und die evangelische Stadtkirche, deren Turm aus der Mitte des 13. Jahrhunderts stammt. Die Altstadt beherbergt neben vielen beeindruckenden Fachwerkhäusern auch ehemalige Adelshöfe sowie sieben Schlösser. Das Wambolt'sche Schloss, ein dreiflügeliger Renaissancebau, beeindruckt mit kunstvollen Schmuckformen. Das Darmstädter Schloss ist ein Adelssitz, der aus einer ehemaligen Wasserburg entstanden ist. Unmittelbar neben dem Wambolt'schen Schloss steht das Pfälzer Schloss, ein ehemaliges Wasserschloss mit einem mittelalterlichen Erdgeschoss und einem Obergeschoss aus dem Jahre 1806. Zu den verbleibenden Schlössern und einstigen Adelshöfen gehören das Curti- und das Rodensteiner Schloss, der Gans'sche Adelshof und der Heddersdorf'sche Hof. Neben diesen interessanten Gebäuden bieten sich auch ein Besuch des Heimatmuseums und vieler weiterer Sehenswürdigkeiten in der näheren und weiteren Umgebung an.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Groß-Umstadt, Markt 1, 64823 Groß-Umstadt Tel. 06078/781261

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hadamar** an der Deutschen Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - HadamarReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Hadamar'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - HadamarReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Hadamar'

Hadamar** an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: Residenzschloss, Stadtkirche, Altes Rathaus

Die sympathische Fürstenstadt Hadamar zwischen Köln und Frankfurt am Main liegt inmitten einer traumhaften Landschaft zwischen Westerwald und Lahntal. Zahlreiche Baudenkmale wie gotische und barocke Profan- und Sakralbauten erinnern an die wirtschaftliche Macht des einstigen Fürstentums. Ein interessantes Baudenkmal ist das Renaissanceschloss. Es ist das Wahrzeichen der Stadt und ein beliebtes Ausflugsziel. Heute ist das Schloss Sitz mehrerer Behörden, Gerichtssitz und im Wirtschaftsgebäude ist das Stadtmuseum untergebracht. Die Altstadt lockt mit vielen gut erhaltenen Fachwerkhäusern, von denen das 1639 erbaute Rathaus und das Jesuiteninternat aus dem 17. Jahrhundert besonders sehenswert sind.
Zudem lockt das Reiseziel Hadamar mit zwei gut erhaltenen alten Brücken im Stadtgebiet, der Steinernen und der St. Wendelinbrücke, sowie mehreren Kirchen, wie z.B. der LiebfrauenKirche mit ihrer Marienglocke aus dem Jahr 1451, eine der ältesten noch in Betrieb befindlichen Glocken Deutschlands. All diese Attraktionen können einen Urlaub in dieser Region um ein Vielfaches bereichern.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
65589 Hadamar, Untermarkt 1 - Tel. 06433/89-157 - www.hadamar.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hanau*** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - HanauReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Hanau'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - HanauReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Hanau'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - HanauReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Hanau'

Hanau*** - Region Rhein-Main / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Goldschmiedehaus, Schloss Philippsruhe, Altstadt Steinheim, Schloss Steinheim, Kirche Steinheim

Die Gebrüder-Grimm-Stadt Hanau ist die sechstgrößte Stadt in Hessen und liegt im Osten des Rhein-Main-Gebietes. Das malerische Städtchen Steinheim am Main ist neben der Kernstadt der größte Stadtteil Hanaus und lädt mit seinen vielen Attraktionen zu einem Urlaub ein. Das Reiseziel liegt an der Deutschen Fachwerkstraße und ist Ausgangspunkt für die hessische Apfelweinstraße und die Deutsche Märchenstraße. Hier in Hanau können Sie Ihren Urlaub in einer angenehmen Atmosphäre inmitten von wunderschönen Fachwerkhäusern verleben. In der Altstadt kann man das Deutsche Goldschmiedehaus, die Marienkirche und den Schlossgarten Hanau besuchen. Die Neustadt beherbergt die Wallonisch-Niederländische Kirche und das Brüder-Grimm-Nationaldenkmal vor dem Neustädter Rathaus. Die Fenster des Rathauses verwandeln sich jedes Jahr in der Adventszeit in einen wunderschönen und gleichzeitig größten Adventskalender Hessens.
Hanau-Steinheim: Überregional bekannt ist Steinheim wegen seiner Altstadt mit zahlreichen aufwendig und stilgerecht restaurierten Fachwerkhäusern. In der malerischen Altstadt liegt Schloss Steinheim mit dem Schlossmuseum. Das Museum teilt sich in zwei Abteilungen. Die eine befasst sich mit regionaler Vor- und Frühgeschichte und die andere mit der Ortsgeschichte Steinheims. Ausgestellt werden archäologische Kostbarkeiten aus der Stein-, Bronze- und Römerzeit. Zudem gewinnt man Eindrücke in die bauliche Geschichte des Schlosses. Von der ehemaligen Burg- und Schlossanlage sind noch Teile der Ring- und Stützmauern sowie der 26 Meter hohe Bergfried erhalten. All diese interessanten Sehenswürdigkeiten lohnen eine Reise nach Hanau und in diese Region.
Schloss Philippsruhe: Besonders sehenswert ist das Schloss Philippsruhe im Westen der Stadt. Das prachtvolle Landschloss im Barockstil gehört zu den bedeutendsten Kultur- und Baudenkmälern in Hessen. Umgeben ist das Schloss von einem reizvollen Schlosspark mit Skulpturenpark, Amphitheater, Belvedere und einer Orangerie. Im Schloss befinden sich das historische Museum zur Hanauer Geschichte und regionaler Kunst- und Kulturgeschichte sowie ein Papiertheater-Museum.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Idstein** an der Deutschen Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - IdsteinReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Idstein'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - IdsteinReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Idstein'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - IdsteinReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Idstein'

Idstein** an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: Historische Fachwerkstadt, Residenzschloss, Burg, Hexenturm, Killingerhaus, Limesturm

Die Idsteiner Altstadt mit ihren vielen historischen Gebäuden steht heute größtenteils unter Denkmalschutz. Den alten Stadtkern zieren viele aufwendig gestaltete und verzierte Fachwerkbauten. Inmitten der Altstadt auf einem Felsrücken thront die ehemalige Burganlage aus dem 11. Jahrhundert mit Hexenturm. Unmittelbar am Torbogengebäude der Burg befindet sich das im Jahr 1698 errichtete Rathaus. Das königliche Idstein ist zurecht stolz auf seine vielen historischen Bauwerke. Wahrzeichen der Stadt und bedeutender Zeuge der bewegten Vergangenheit Idsteins ist der Bergfried aus der Zeit um 1170, der auch 'Hexenturm' genannt wird. Die ehemalige Burganlage Idstein aus dem 11. Jahrhundert steht inmitten der Altstadt auf einem Felsrücken. Das Reiseziel verfügt über eine Vielzahl aufwändig verzierter, repräsentativer Fachwerkbauten, besonders im alten Stadtkern. Das Stadtgebiet von Idstein wurde einst vom Limes durchzogen, davon zeugt heute noch ein Wachturm auf der Dasbacher Höhe. Ein ähnlicher Nachbau befindet sich neben den Überresten des Kastells Zugmantel in Orlen. Besuchen Sie Idstein und erleben Sie eine Reise in die wechselhafte Vergangenheit der Stadt.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
65510 Idstein, König-Adolf-Platz/Killingerhaus - Tel. 06126/78620 - www.idstein.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Lich*** - Deutsche Fachwerkstraße - Weser - Hessen - Spessart

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - LichReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Lich'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - LichReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Lich'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - LichReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Lich'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - LichReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Lich'

Lich*** - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss, Hofgut, Rathaus, Stadtturm, Textorhaus, Klosterruine Arnsburg

Der staatlich anerkannte Erholungsort Lich liegt im Tal der Wetter im Herzen Hessens. Durch den hohen Bestand an Fachwerkgebäuden mit reizvollen Giebeln und anderen sehenswerten Details und einem liebevoll restaurierten Altstadtkern erwarb sich Lich den Ruf einer malerischen Fachwerkstadt.
Die über 1200 Jahre alte ehemalige Residenz- und Festungsstadt Lich ist nicht nur landschaftlich schön gelegen, sie bietet ihren Gästen auch eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten. Ein besonders sehenswertes Gebäude in der Innenstadt ist das reich verzierte Textorhaus aus dem Jahr 1632, eines von vielen Fachwerkgebäuden in Lich. In der Unterstadt steht das Schloss der Fürsten zu Solms-Hohensolms-Lich aus der Spätrenaissance mit großem Schlosspark, der aber nur teilweise zugänglich ist. Von der ehemaligen Stadtbefestigung ist zudem ein 48 m hoher Stadtturm, der aus dem 15. Jahrhundert erhalten geblieben ist, zu sehen. Im Stadtteil Ober-Bessingen kann man das Fachwerk-Torhaus mit Dachreiter und Turmuhr besichtigen, ehemals Teil der Dorfbefestigung. Sehenswert sind auch die spätgotische Marienstiftskirche in Lich und die Klosterruine Arnsburg in Richtung Butzbach. Nahe der Klosterruine liegt der Wildpark Klosterwald, ein interessantes Ausflugsziel nicht nur für Familien.
Gut ausgeschilderte Rad- und Wanderwege laden zu Spaziergängen und ausgedehnten Wanderungen ein und geben dem Besucher die Gelegenheit, das Reiseziel Lich bei einem Urlaub näher kennenzulernen. Etwas aktiver kann man seine Ferien in verschiedenen Sportzentren, auf Tennisanlagen, einer 18-Loch-Golfanlage oder in dem idyllisch gelegenen Waldbad verbringen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Lich Unterstadt 1, 35423 Lich Tel. 06404/806245

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Limburg*** an der Deutschen Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - LimburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Limburg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - LimburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Limburg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - LimburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Limburg'

Limburg*** an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: Historische Fachwerkstadt, Limburger Dom, Limburg-Dietkirchen St. Lubentius

Die Stadt Limburg an der Lahn beherbergt zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Zu ihnen gehören der fast 800 Jahre alte, auf einem Felsen stehende Limburger Dom und die Burg Limburg aus dem 13. Jahrhundert. In der historischen Altstadt wurden zahlreiche Fachwerkbauten aus dem 13. bis 19. Jahrhundert liebevoll restauriert, darunter hochmittelalterliche Hallenhäuser. Neben den vielen Sakralbauten ist auch die alte Lahnbrücke aus dem 14. Jahrhundert sehenswert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
65549 Limburg, Hospitalstraße 2 - Tel. 06431/203222 - www.limburg.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Michelstadt*** - Region Odenwald

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - MichelstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Michelstadt'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - MichelstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Michelstadt'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - MichelstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Michelstadt'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - MichelstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Michelstadt'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - MichelstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Michelstadt'

Michelstadt*** - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Michelstädter Burg, Stadtbefestigung, Diebsturm, Einhardsbasilika, Schloss Fürstenau, Kastell Würzberg, Limes-Wachturm Vielbrunn, Limeskastell Hainhaus, röm. Straßensäule Hesselbach

Michelstadt, die Stadt im Grünen und größte Stadt im Odenwald, besitzt mit ihrem spätgotischen Rathaus einen außergewöhnlichen Fachwerkbau.
Weitere sehenswerte Fachwerkgebäude findet man in der malerischen Altstadt. Keimzelle der Stadt ist vermutlich der Kellereihof, aus dem die Michelstädter Burg entstand. Von der Burg aus gelangt man über zwei Holzbrücken zum Diebsturm, der einst als Gefängnis diente. Ein beeindruckendes Beispiel karolingischer Architektur blieb in Steinbach erhalten. Die Einhardsbasilika wurde zwischen 815 und 827 erbaut. Teile einer alten Wasserburg in Steinbach wurden in das Schloss Fürstenau integriert. Im Eulbacher Park liegt das gleichnamige Jagdschloss. Ganz in der Nähe wurden am Odenwald-Limes die Grundmauern eines Römerbads und mehrerer Kastelle ausgegraben.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Michelstadt Marktplatz 1, 64720 Michelstadt, Tel. 06061-97941-10

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Oberursel* - Region Taunus / Hessen

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - OberurselReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Oberursel'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - OberurselReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Oberursel'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - OberurselReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Oberursel'

Oberursel* - Region Taunus / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, hist. Rathaus, Malerwinkel, Vortaunusmuseum

Am Südhang des Taunus liegt die Stadt Oberursel, die auf eine mehr als 1200-jährige Geschichte zurückblickt. Besonderer Anziehungspunkt in Oberursel ist die historische Altstadt mit dem Malerwinkel, der einen beeindruckenden Blick auf die liebevoll restaurierten Fachwerkhäuser bietet. Das auffallendste Gebäude am Markt ist das historische Rathaus aus dem Jahr 1659. Außerdem befindet sich hier das Vortaunusmuseum, ein modernes Regionalmuseum.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Oberursel Marktplatz 1, 61440 Oberursel, Tel. 06171/502-232

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Reichelsheim* - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ReichelsheimReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Reichelsheim'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ReichelsheimReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Reichelsheim'

Reichelsheim-Odenwald* - Region Odenwald

Sehenswürdigkeiten: Regionalmuseum, Schloss Reichenberg..

Der Luftkurort Reichelsheim liegt im Bundesland Hessen inmitten des Naturparks Odenwald. Mit seinen ausgedehnten Wäldern und kilometerlangen markierten Rad- und Wanderwegen ist Reichelsheim ein ideales Reiseziel für einen erholsamen Urlaub. Bei kleineren Spaziergängen oder ausgedehnten Wanderungen und Radtouren können Sie die Stadt Reichelsheim und ihre Umgebung kennenlernen. Eine Reise nach Reichelsheim ist auf jeden Fall zu empfehlen.
Schloss Reichenberg: Sehenswert ist auch Schloss Reichenberg, das im 13. Jahrhundert als Burg Richenburg errichtet wurde und dessen Herrenhaus (Palas) durch seinen gekrümmten Grundriss auch der krumme Bau genannt wird.
Regionalmuseum: Zu den Sehenswürdigkeiten in Reichelsheim gehört das Regionalmuseum im ehemaligen Rathaus mit Ausstellungsstücken zu typischen Handwerken, zum Bergbau, zum einstigen Dorfschulwesen und mit dem 'Odenwalder Lieschen', der ehemaligen Reinheim-Reichelsheimer Eisenbahn.
Aktionen: Im Ortsteil Beerfurth kann man eine Schokoladenfabrik und eine Lebkuchenbäckerei besuchen. Von Klein-Gumpen aus führt ein Weg zu den höher gelegene sogenannten 'Windhöfen', den für den Odenwald typischen großen Einzelgehöften. Zudem finden in Reichelsheim jedes Jahr am letzten Wochenende im Oktober die Reichelsheimer Märchen- und Sagentage mit zahlreichen mittelalterlichen Aufbauten und Kostümen statt.
Sportliche Aktivitäten: Für einen eher sportlich orientierten Urlaub bietet der Ort mit Aktivitäten wie Schwimmen, Reiten, Golfen, Tennis spielen, Kegeln, Angeln oder einer Ballonfahrt viele interessante Möglichkeiten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schotten** - Region Vogelsberg / Hessen

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - SchottenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Schotten'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - SchottenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Schotten'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - SchottenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Schotten'

Schotten** - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Liebfrauenkirche, Eppsteiner Schloss, Museum, Kirche Breungesheim, Hoherodskopf

Die über 650 Jahre alte Stadt Schotten liegt inmitten eines erloschenen Vulkans. Der mittelalterliche Stadtkern des staatlich anerkannten Luftkurortes lädt mit seinen gepflegten Parkanlagen und liebevoll restaurierten Fachwerkbauten zu einem Besuch ein. In Schotten liegt auch der Naturpark Hoher Vogelsberg, der älteste Naturpark der Bundesrepublik. Dort gibt es zahlreiche Wanderwege und neue Trails, auf denen man den Vogelberg mit dem Rad oder einem Pedelec, einer speziellen Ausführung eines Elektrofahrrades, erkunden kann. Außerdem gibt es Naturerlebnispfade und die Möglichkeit an Führungen teilzunehmen. Besonders lohnenswert ist ein Gang über den Baumkronenpfad. Er besteht aus Seilbrücken, die direkt an den Bäumen befestigt sind, sodass man eine wunderbare Aussicht aus luftiger Höhe genießen kann. Im Mai 2015 haben im Naturpark Bauarbeiten begonnen. Es entsteht das Carehotel Niddasee, eine Unterkunft, die speziell auf die Bedürfnisse von Leuten mit Handicap und solchen, die besondere Pflege und Betreuung benötigen, ausgerichtet ist. So kann die ganze Familie dort ihren Urlaub genießen und sich vom Alltagsstress erholen. Das gesamte Hotel wird barrierefrei und behindertengerecht sein. Im Wellnessbereich kann man schwimmen oder in die Sauna gehen. Außerdem werden Physiotherapie, spezielles Bewegungstraining und Massagen angeboten. Bei der Buchung können Grund- und Behandlungspflege sowie Tagespflege durch einen kompetenten Pflegedienst mit aufgenommen werden. Ein toller Tipp sind die Veranstaltungen des Motorsportclubs 'Rund um Schotten e.V'. Liebhaber von Oldtimern und Veteranensportmaschinen kommen dort auf ihre Kosten.
Liebfrauenkirche: Der berühmte Marienaltar kann in der gotischen Liebfrauenkirche in der Altstadt von Schotten besichtigt werden.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Schotten Vogelsbergstraße 137a, 63679 Schotten, Tel. 06044/6651

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Seligenstadt** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - SeligenstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Seligenstadt'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - SeligenstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Seligenstadt'

Seligenstadt** - Region Rhein-Main / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt , Steinheimertorturm, Rathaus, Einhardsbasilika, Kloster, Klostergarten

Die geschichtsträchtige Stadt Seligenstadt liegt idyllisch zwischen Spessart und Odenwald am Main. Das Reiseziel Seligenstadt gehört zu den Orten an der Deutschen Fachwerkstraße. Ein Stadtrundgang ist gleichzeitig eine Reise in die über 1000-jährige Vergangenheit der Stadt. Zu den profanen Bauwerken gehören außer dem Rathaus und dem Romanischen Haus das Steinheimer Tor, der einzige noch erhaltene von ehemals vier Tortürmen sowie drei von sechs Bollwerkstürmen der Stadtbefestigung und der 1938 erbaute Wasserturm, ein 51,70 Meter hohes Kulturdenkmal. Sehenswerte sakrale Bauten sind die Einhard-Basilika St. Marcellinus und Petrus, die seit 1925 den vom Papst verliehenen Ehrentitel 'Basilica minor' trägt sowie die vollständig restaurierte ehemalige Benediktiner-Klosteranlage mit einem beeindruckenden Klostergarten. Zwei weitere stumme Zeugen der Geschichte Seligenstadts, die man auf einer Reise in diese Region unbedingt besuchen sollte, sind die Ruine der Kaiserpfalz Barbarossas und das barocke Wasserschlösschen im Stil einer mittelalterlichen Burg. Dieses liegt im Ortsteil Klein-Welzheim und befindet sich heute in Privatbesitz. Die zahlreichen Rad- und Wanderwege sorgen für ausreichend Bewegung im Urlaub. Für einen eher kunst- und kulturorientierten Urlaub bietet das Reiseziel Seligenstadt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Besonders fallen die historischen Bauwerke und zahlreichen Fachwerkhäuser im mainfränkischen Stil aus dem 17. und 18. Jahrhundert ins Auge. Diese Fachwerkhäuser bilden zusammen mit dem klassizistischen Rathaus, dem Einhardhaus und dem Romanischen Haus aus dem Jahre 1187 den historischen Altstadtkern.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Seligenstadt Aschaffenburger Str. 1, 63500 Seligenstadt Tel. 06182/87-177

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Steinau an der Straße*** - Deutsche Fachwerkstraße - Weser - Hessen - Spessart

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Steinau an der StraßeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Steinau an der Straße'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Steinau an der StraßeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Steinau an der Straße'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Steinau an der StraßeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Steinau an der Straße'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - Steinau an der StraßeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Steinau an der Straße'

Steinau an der Straße*** - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss, Rathaus, Katharinenkirche, Marstall, Museum Steinau, Brüder-Grimm-Haus, Stadtmauer

Die Gebrüder-Grimm-Stadt Steinau a. d. Straße liegt umgeben von Rhön, Vogelsberg und Spessart an der Deutschen Märchenstraße und der Deutschen Fachwerkstraße. Zudem ist Steinau a. d. Straße Station auf dem berühmten Jakobsweg. Hier in Steinau hatten die berühmten Gebrüder Grimm von 1791- 1798 ihren Wohnsitz. Eine Reise nach Steinau a. d. Straße ist auch eine Reise in die Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Ausstellungen im Steinauer Schloss und Märchen-Stadtführungen lassen die Märchen der Gebrüder Grimm für eine kurze Zeit wahr werden.
Sehenswürdigkeiten wie das bereits erwähnte Schloss Steinau, das im Jahre1562 erbaute Amtshaus und heutige Brüder-Grimm-Haus, die Katharinen- und die Reinhardskirche, der historischen Stadtkern mit vielen gut erhaltenen Fachwerkhäusern und die Stadtmauer mit der Bellinger und der Marborner Warte, beides Wehrtürme, sind immer wieder Ziel vieler Besucher.
Tropfsteinhöhle 'Teufelshöhle': Ein besonderes Highlight, das man sich bei einem Urlaub in dieser Ferienregion auf keinen Fall entgehen lassen sollte, ist die Tropfsteinhöhle 'Teufelshöhle', ein bedeutendes Kulturdenkmal. In Form von Führungen kann sie besichtigt werden, wobei eine Führung immer etwa 20 Minuten dauert.
Wandern und Radfahren: Die abwechslungsreiche Landschaft lädt zu Wanderungen auf dem Wartenwanderweg, dem Eselsweg, oder der Hessischen Apfel- und Obstwiesenroute ein. Zu ausgedehnten Radtouren laden der Hessische Fernradweg R3 Rhein-Main-Kinzig, der Vulkanradweg und die Spessart-Nord-Ost-Passage ein.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Steinau an der Straße Brüder-Grimm-Straße 70, 36396 Steinau an der Straße Tel. 06663/96310

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Trebur** - Deutsche Fachwerkstraße - Rhein - Odenwald - Main

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - TreburReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Trebur'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - TreburReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Trebur'

Trebur** - Region Rhein-Main / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, St. Laurentius

Die Gemeinde Trebur ist Teil des Hessischen Rieds und liegt im Rhein-Main-Gebiet im Bundesland Hessen, an der südhessischen Strecke der Deutschen Fachwerkstraße. Trebur gehörte einst zu den bedeutendsten Regionen des mittelalterlichen Kaiserreiches. Hier kann man so manches Kleinod entdecken. Wer Erholung im Urlaub sucht, ist hier genau richtig. In Trebur spiegelt sich auf Schritt und Tritt die jahrhundertealte Geschichte der Stadt wieder. Entdecken lässt sich das Reiseziel Trebur am besten mit dem Rad. Die einzelnen Ortsteile sind alle durch Radwege miteinander verbunden. Nicht nur landschaftlich auch kulturell gibt es in Trebur einiges zu sehen. Die Stadt beherbergt zahlreiche liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser. Sehenswert sind zudem die evangelische Laurentiuskirche, die katholische Pfarrkirche St. Petrus in Ketten im Ortsteil Astheim sowie ein Zeppelindenkmal am Kornsand, das in Form einer Festungsmauer errichtet wurde und an eine Zeppelinnotlandung des Grafen von Zeppelin im Jahre 1908 erinnern soll. Auch der Japanische Garten in Astheim ist eine Reise in diese Region wert.
Sternwarte 'Michael Adrian': Ein interessantes Highlight in Ihrem Urlaub könnte der Besuch der Sternwarte 'Michael Adrian' sein. Hier befindet sich das T1T, eines der größten öffentlich zugänglichen Teleskope Europas mit einem Spiegeldurchmesser von 1,20 Metern.
Radfahren: Die Rheinauenlandschaft rund um Trebur lädt mit wunderschönen Seen, Teichen und einer artenreichen Vogel- und Pflanzenwelt zu ausgedehnten Radtouren ein. Auch der Altrhein und der 'Kühkopf', ein Europareservat, sind leicht mit dem Rad zu erreichen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Trebur Herrngasse 3, 65468 Trebur Tel. 06147/20816

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Zwingenberg* - Region Bergstraße

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ZwingenbergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Zwingenberg'

Deutsche Fachwerkstädte - Deutsche Fachwerkstraße - ZwingenbergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte - Zwingenberg'

Zwingenberg* - Region Bergstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, Schlösschen

Die Gemeinde Zwingenberg ist die älteste Stadt an der hessischen Bergstraße und liegt am Fuße des Melibokus, dem höchsten Berg an der südhessischen Bergstraße. Die erste urkundliche Ortsbezeichnung stammt aus dem Jahre 1012. Besondere Anziehungspunkte sind die reizvolle Altstadt mit historisch und baulich attraktiven Fachwerkbauten das Alte Rathaus mit Blick zur Bergkirche sowie das Schlösschen, eine ehemalige Niederungsburg, sind besondere Anziehungspunkte.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Zwingenberg Untergasse 16, 69439 Zwingenberg, Tel. 06251/ 7003-22

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Hessen'

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer top