VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Hessen 5'
Region Schwalm-Eder - Nordhessen-Grimmsheimat - Online Travel Guide

Reiseführer Schwalmtal - Nordhessen-GrimmsheimaReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' -

Sehenswerte Städte und Orte in den Regionen Schwalm-Eder - Nordhessen-Grimmsheimat


  *     sehenswert, wenn am Reiseweg
  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Reiseführer 'Sehenswertes in Hessen:
Region Schwalm-Eder - Nordhessen-Grimmsheimat

Die Region Schwalm-Eder - Nordhessen-Grimmsheimat erstreckt sich im nördlichen Teil von Hessen und ist von einer reizvollen Landschaft geprägt, die sich durch ausgedehnte Wälder und malerische Wiesen auszeichnet. Die Nähe zu Nordrhein-Westfalen mit dem Hochsauerland im Norden, Niedersachsen mit dem Weserbergland im Westen und dem Freistaat Thüringen im Osten macht die Region zu einem vielseitigen Ziel für Freizeit und Erholung. Die faszinierende Wald- und Wiesenlandschaft bietet zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten. Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber können sich gleichermaßen an der vielfältigen Umgebung erfreuen. Der Kellerwald-Edersee im Waldecker Land präsentiert eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands, während der märchenhafte Reinhardswald im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald mit dem Hausberg der Frau Holle ein ideales Ziel für Erholungssuchende ist. Die Grimmsheimat Nordhessen trägt die Spuren der berühmten Gebrüder Grimm, die hier ihre Märchenwurzeln haben. Der sagenumwobene Hohe Meißner und das Dornröschenschloss Sababurg sind eng mit den Geschichten der Brüder Grimm verbunden. Zahlreiche Kunstschätze in Kirchen, Klöstern und im Dom, prächtige Burgen, Schlösser sowie idyllische Fachwerkstädte und -dörfer laden dazu ein, die kulturelle Vielfalt der Region zu entdecken. Die Region Schwalm-Eder beeindruckt mit einer Vielzahl historischer Bauwerke, darunter Burgen, Schlösser und Festungen aus verschiedenen Epochen. Die Gemeinde Witzenhausen im Werratal begeistert mit einem attraktiven Stadtkern, der von geschichtsträchtigen Bauwerken geprägt ist. Märchenhafte Schlösser wie das imposante Dornröschenschloss Sababurg lassen Besucher in eine märchenhafte Welt eintauchen. Die idyllischen Fachwerkstädte und -dörfer der Grimmsheimat sind durchzogen von zahlreichen Sagen und Legenden. Jeder Ort erzählt seine eigene Geschichte, und Burgen wie der Hohe Meißner bergen mystische Geheimnisse. Die Geschichte der Region wird lebendig durch Erzählungen, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Die Region Schwalm-Eder - Nordhessen-Grimmsheimat vereint Natur, Kultur und Geschichte auf faszinierende Weise. Ob bei einem entspannten Spaziergang durch idyllische Fachwerkstädte, einer Wanderung durch die malerische Landschaft oder dem Erkunden der kulturellen Schätze – hier gibt es für jeden Besucher etwas zu entdecken und zu erleben. Durch die Region führen die Deutsche Fachwerkstraße, mit den hessischen Fachwerkstädten und die Deutsche Märchenstraße. Weitere Reiseführer 'Sehenswertes in Hessen' und Radtourenführer sowie Ferienstraßen finden Sie im Gesamtverzeichnis Reisetipps-Europa. (c)WO

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Karte Hessen

Reiseführer Schwalmtal - Nordhessen-GrimmsheimaReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Region Schwalm-Eder / Hessen

Die Region Schwalm-Eder in Hessen bietet eine malerische Kulisse mit einer bezaubernden Wald- und Wiesenlandschaft. Die Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten in der Natur sind vielfältig, und zahlreiche Sehenswürdigkeiten laden dazu ein, die Geschichte und Kultur der Region zu erkunden. In Witzenhausen, einer charmanten Gemeinde im Werratal, präsentiert sich ein beeindruckendes Stadtbild mit vielen attraktiven Bauwerken, vor allem im historischen Stadtkern. Diese Gemeinde ist nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern auch reich an historischen Schätzen. Die Region ist reich an Burgen, Schlössern und Festungen, die Zeugnisse verschiedener Epochen darstellen, darunter die Frühgeschichte, die Antike und das Mittelalter. Die historischen Bauwerke erzählen spannende Geschichten und geben Einblick in die bewegte Vergangenheit der Region. Für Touristen bietet sich ein breites Spektrum an Aktivitäten, sei es bei der Erkundung der historischen Stätten, bei Wanderungen durch die natürliche Umgebung oder beim Genießen von Freizeitaktivitäten im Grünen. Die Gemeinde Witzenhausen ist nur ein Beispiel für die Vielfalt an attraktiven Orten in dieser Region. Die Region Schwalm-Eder in Hessen lockt nicht nur mit ihrer natürlichen Schönheit, sondern auch mit einem reichen kulturellen Erbe. Hier kommen Geschichtsinteressierte, Naturfreunde und Erholungssuchende gleichermaßen auf ihre Kosten. Entdecken Sie die faszinierende Vielfalt dieser Region und lassen Sie sich von ihrer Schönheit und Geschichte verzaubern. (c)WO

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Borken - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Borken - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Borken - Region Schwalm-Eder / Hessen

Borken - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: hist. Rathaus, Braunkohle-Bergbaumuseum

Die erste amtliche Erwähnung des Ortes Borken stammt aus dem Jahr 775 und die ältesten Besiedlungsspuren aus der älteren Bronzezeit. Eine besondere Attraktion ist das Hessische Braunkohle-Bergbaumuseum, das einen faszinierenden Einblick in die Geschichte des Braunkohleabbaus in Borken bietet. Hier sind historische Exponate zu sehen und modern gestaltete Bereiche, die sich mit der Bedeutung von Kohle und Energie beschäftigen. Das historische Rathaus von Borken, erbaut im Jahr 1611, ist ein beeindruckendes Zeugnis der lokalen Architekturgeschichte. Mit seiner charakteristischen Bauweise und dem markanten Fachwerk ist es ein historisches Gebäude und ein beliebtes Fotomotiv für Besucher. Das Rathaus diente im Laufe der Jahrhunderte verschiedenen Zwecken und spiegelt die Entwicklung der Stadt wider. Das Herzstück der touristischen Attraktionen in Borken ist zweifellos das Hessische Braunkohle-Bergbaumuseum. Hier können Besucher eine Reise in die Vergangenheit des Braunkohleabbaus unternehmen. Der Themenpark 'Kohle und Energie' vermittelt auf anschauliche Weise die Bedeutung von Braunkohle für die Energiegewinnung. Ein rekonstruierter Stollen gewährt einen realistischen Einblick in die Arbeitsbedingungen der Bergleute. Die Dauerausstellung des Museums vertieft das Verständnis für die geschichtliche und technische Entwicklung des Braunkohleabbaus in der Region. Interaktive Displays und informative Exponate machen den Rundgang lehrreich und unterhaltsam zugleich. Das Naturschutzinformationszentrum des Museums informiert zudem über die Auswirkungen des Bergbaus auf die Umwelt und die Maßnahmen zum Naturschutz. Borken bietet somit nicht nur geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten, sondern auch eine faszinierende Einbindung der technischen Entwicklungen in die lokale Geschichte. Der Besuch des historischen Rathauses und des Braunkohle-Bergbaumuseums verspricht eine facettenreiche Reise durch die Vergangenheit und Gegenwart dieser charmanten Stadt in Hessen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Borken, Neutor 5, 46325 Borken, Tel. 02861-939-252, www.borken.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Felsberg* - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Felsberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Felsberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Felsberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Felsberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Felsberg* - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Felsburg, St. Nikolai, Ruine Altenburg, Heiligenburg

Die hessische Drei-Burgen-Stadt südlich von Kassel lädt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu einem Besuch ein. Hoch über der kleinen Fachwerkstadt auf einem Basaltfelsen thront die Ruine der Felsburg, von der sowohl der Bergfried als auch die Ringmauer mit Burgkapelle erhalten sind. Die imposante Felsburg, die hoch über der Altstadt von Felsberg thront, bietet einen beeindruckenden Anblick und einen historischen Einblick in die mittelalterliche Architektur. Der erhaltene Bergfried und die Burgkapelle zeugen von der einstigen Bedeutung der Burg als Verteidigungsanlage und Wohnstätte. Direkt an der Mündung der Schwalm in die Eder erhebt sich die Ruine Altenburg. Diese eindrucksvolle Ruine erzählt von vergangenen Zeiten und der strategischen Lage an einem wichtigen Flussübergang. Die Ruine bietet nicht nur historische Einblicke, sondern auch eine malerische Kulisse am Ufer der Eder. Im Ortsteil Gensungen beeindruckt die Heiligenburg als Ruine mit einem markanten Aussichtsturm. Dieser erlaubt einen faszinierenden Blick auf die Umgebung und die geschichtsträchtige Vergangenheit der Region. Die neugotische Nikolaikirche in der Altstadt vervollständigt das historische Panorama. Die St. Nikolai-Kirche beeindruckt von außen durch ihre imposante neugotische Architektur und im Inneren mit sehenswerten Details. Der Besuch der Kirche ermöglicht eine Reise durch die Geschichte der sakralen Kunst und Architektur in Felsberg. Felsberg vereint eine Vielzahl geschichtsträchtiger Stätten, angefangen von den imposanten Burgruinen bis hin zur prachtvollen Nikolaikirche. Die Stadt bietet somit nicht nur einen visuellen Genuss, sondern auch einen tiefen Einblick in die Geschichte dieser faszinierenden Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Felsberg, Steinweg 4, 34587 Felsberg, Tel. 05662-502.0, www.felsberg.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Fritzlar*** - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Fritzlar - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Fritzlar - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Fritzlar - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Fritzlar - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Fritzlar - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Fritzlar - Region Schwalm-Eder / Hessen

Fritzlar*** - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Dom St. Peter, Hochzeitshaus, Grauer Turm, Schloss Garvensburg.

Die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar liegt im nordhessischen Bergland und beeindruckt mit einer Vielzahl an historischen und architektonischen Schätzen. Die fast vollständig erhaltene Stadtbefestigung umgibt den mittelalterlichen Stadtkern, geprägt von eindrucksvollen Stein- und Fachwerkhäusern. Der 'Graue Turm', mit 37 Metern der höchste noch erhaltene städtische Wachturm Deutschlands, ist ein Wahrzeichen der Stadt und gibt Einblick in die Verteidigungsarchitektur vergangener Zeiten. Das um 1580/90 erbaute Hochzeitshaus, größter Fachwerkbau Nordhessens, beherbergt das Geschichts- und Heimatmuseum der Stadt und ermöglicht einen Einblick in die Geschichte sowie die Fachwerkarchitektur vergangener Jahrhunderte. Die romanisch-gotische Stiftskirche St. Peter, auch 'Dom' genannt, beeindruckt durch ihre Architektur und beherbergt auch das Dommuseum mit kostbaren Reliquien und Domschätzen. Die sakrale Kunstgeschichte und die religiöse Bedeutung der Stadt werden hier erlebbar. Das im Stil des Historismus Ende des 19. Jahrhunderts errichtete Schloss Garvensburg fügt sich mit prächtiger Architektur und idyllischer Lage harmonisch in die Landschaft ein und spiegelt die historische Vielfalt der Region wider. Fritzlar verbindet somit geschichtsträchtige Zeugnisse mit zeitgenössischer Kultur, von der mittelalterlichen Stadtbefestigung über Fachwerkbauten bis hin zu prachtvollen Sakralbauten und Schloss Garvensburg. Ein Besuch verspricht eine Reise durch die Geschichte und Architektur dieser faszinierenden Domstadt. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Fritzlar Zwischen den Krämen 5, 34560 Fritzlar Tel. 05622/988643
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Gudensberg** - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Gudensberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Gudensberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Gudensberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Gudensberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Gudensberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Gudensberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Gudensberg** - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Alter Markt, Kapelle mit Hospital zum Hl. Geist, Gefangenenturm, Ruine Obernburg, Wenigenburg

Idyllisch im geschichtsträchtigen und sagenumwobenen Chattengau gelegen, präsentiert sich die kleine Gemeinde Gudensberg. Mehrere vor- und frühgeschichtliche Funde zeugen von seiner frühen Besiedlung. Neben zahlreichen Fachwerkhäusern lockt Gudensberg mit der Kapelle des einstigen Hospitals zum Heiligen Geist und dem Gefangenenturm, dem letzten noch erhaltenen Turm der Stadtbefestigung. Hoch über der Stadt erhebt sich die Ruine der Obernburg. Der Alter Markt ist das pulsierende Herz der historischen Altstadt von Gudensberg. Umgeben von Fachwerkhäusern lädt er Besucher dazu ein, die charmante Atmosphäre zu genießen und in den kleinen Geschäften und Cafés zu stöbern. Die Kapelle mit dem ehemaligen Hospital zum Heiligen Geist ist nicht nur ein beeindruckendes sakrales Gebäude, sondern auch ein Zeugnis der historischen Krankenpflege. Der Besuch ermöglicht Einblicke in die soziale Geschichte und Architektur. Der Gefangenenturm, der letzte erhaltene Turm der mittelalterlichen Stadtbefestigung, erinnert an vergangene Zeiten. Er zeigt die ehemalige Verteidigungsstruktur der Stadt und dient als interessantes Beispiel für mittelalterliche Baukunst. Die Ruine der Obernburg, hoch über Gudensberg, eröffnet einen malerischen Ausblick über die Umgebung. Diese historische Stätte zeugt von vergangenen Epochen und ist ein lohnendes Ziel für geschichtsinteressierte Besucher. Ebenso beeindruckend ist die Wenigenburg, die weitere Einblicke in die regionale Geschichte bietet. Gudensberg, eingebettet in den geschichtsträchtigen Chattengau, präsentiert eine idyllische Kulisse und eine Fülle an historischen und architektonischen Schätzen. Der Besuch der Altstadt, gepaart mit den historischen Stätten wie dem Gefangenenturm und der Ruine Obernburg, verspricht eine Reise in die Geschichte dieser charmanten Gemeinde. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gudensberg, Kasseler Straße 2, 34281 Gudensberg, Tel. 05603-933.0, www.stadt-gudensberg.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Guxhagen* - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Guxhagen - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Guxhagen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Guxhagen - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Guxhagen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Guxhagen* - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Kloster Breitenau

Guxhagen ist eine lebendige Gemeinde zwischen Fulda und Eder in Nordhessen. Die Geschichte der Gemeinde ist eng mit der des Benediktinerklosters Breitenau verbunden. Gegründet wurde diese romanische Anlage um das Jahr 1113. Mit dem Bau der heute noch existierenden Klosterkirche, einer dreischiffigen romanischen Pfeilerbasilika, wurde um 1120 begonnen. Die Kirche ist von einer Mauer umgeben, zu der das Griftertor, eines von ehemals zwei Tortürmen gehört. Das Benediktinerkloster Breitenau prägt nicht nur die Geschichte von Guxhagen, sondern ist auch ein Ort der Ruhe und Besinnung. Die dreischiffige romanische Pfeilerbasilika ist das Herzstück des Klosters und beeindruckt mit ihrer architektonischen Schönheit. Der umgebende Mauerring, inklusive des Griftertores, verleiht dem Kloster einen atmosphärischen Charme. Die Gründung des Klosters im 12. Jahrhundert spiegelt sich in der geschichtlichen Bedeutung von Guxhagen wider. Das Benediktinerkloster spielte eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Region und diente religiösen Zwecken und prägte das soziale und kulturelle Leben der Gemeinde. Die Klosterkirche als dreischiffige Pfeilerbasilika ist ein beeindruckendes sakrales Bauwerk und eine architektonische Meisterleistung ihrer Zeit. Das Griftertor, ein Teil der umgebenden Mauer, zeigt die kunstvolle Gestaltung mittelalterlicher Tortürme und vermittelt einen Eindruck von der Baukunst des 12. Jahrhunderts. Guxhagen, mit seinem Kloster Breitenau, bietet Besuchern einen Einblick in die geschichtliche Vergangenheit und einen Ort der Ruhe und Spiritualität. Die Klosterkirche und das Griftertor zeugen von der architektonischen Meisterleistung vergangener Jahrhunderte und machen einen Besuch in dieser nordhessischen Gemeinde zu einem kulturellen Erlebnis. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Guxhagen, Zum Ehrenhain 2, 34299 Guxhagen, Tel. 05665 9499-0, www.guxhagen.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Homberg-Efze*** - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Homberg-Efze - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Homberg-Efze - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Homberg-Efze - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Homberg-Efze - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Homberg-Efze - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Homberg-Efze - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Homberg-Efze - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Homberg-Efze - Region Schwalm-Eder / Hessen

Homberg-Efze*** - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, St. Marien, Gotisches Haus, Stadtmauer mit Turm, Ruine Hohenburg

Die Kleinstadt Homberg (Efze) im Norden von Hessen begeistert mit einem einzigartigen Panorama vom Knüllgebirge bis zur nordhessischen Senke. Die Fachwerkstadt mit ihrem mittelalterlichen Flair lädt zu entspannten Spaziergängen ein. Interessante Bauwerke prägen das Stadtbild, darunter zwei fast vollständig erhaltene Stadtbefestigungsanlagen, das im Jahr 1704 erbaute Rathaus, zahlreiche Fachwerkhäuser, das Gotische Haus aus dem Jahr 1425, eine Windmühle vor dem ehemaligen Holzhäusertor, die Hohlebach-Mühle, der Radbrunnen und eine Zisterne. Die Türmerwohnung in der Nähe des Marktplatzes sowie die hoch über der Stadt thronende Hohenburg mit dem tiefsten gemauerten Basaltbrunnen Deutschlands sind weitere Höhepunkte. Die historische Altstadt von Homberg-Efze vermittelt mit dem Marktplatz und seinen prächtigen Fachwerkhäusern ein authentisches mittelalterliches Flair. Die St.-Marien-Kirche beeindruckt durch ihre sakrale Bedeutung und ihre beeindruckende Architektur. Das Gotische Haus, als ältestes Haus Hombergs, erzählt von der Geschichte der Stadt und beherbergt vielleicht die ältesten Geschichten der Region. Die Stadtmauer mit Turm ist ein beeindruckendes Relikt aus vergangenen Zeiten, das nicht nur Verteidigungsstrukturen zeigt, sondern auch eine malerische Kulisse für Spaziergänge entlang der historischen Befestigungsanlagen bietet. Die Ruine Hohenburg hoch über Homberg-Efze ist ein weiteres Highlight mit beeindruckender Aussicht und dem tiefsten gemauerten Basaltbrunnen Deutschlands. Homberg-Efze vereint geschichtsträchtige Bauwerke, sakrale Schätze und malerische Natur in einer einzigartigen Atmosphäre. Ein Besuch verspricht nicht nur einen Einblick in die Historie der Stadt, sondern auch eine Reise durch die kulturelle und architektonische Vielfalt der Region. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a.d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Homberg (Efze), Marktplatz 19, 34576 Homberg (Efze), Tel. 05681-939161, www.homberg-efze.eu
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Jesberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Jesberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Jesberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Jesberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Jesberg, Schloss Jesberg

Am Fuße des Hohen Kellerwaldes inmitten einer malerischen Mittelgebirgslandschaft liegt die Gemeinde Jesberg, als Tor zum Naturpark Kellerwald. Auf dem Schlossberg erhebt sich das Wahrzeichen des Ortes, die Burgruine Jesberg. Mit dem Bau dieser romanischen Höhenburg wurde im 12./13. Jahrhundert begonnen. Ende des 20. Jahrhunderts wurde die Ruine samt Bergfried, Ringmauern, Kellern und Teilen vom Palas umfassend restauriert. Schloss Jesberg entstand im 18. Jahrhundert. Die Burgruine Jesberg ist ein historisches Relikt und ein beeindruckendes Beispiel mittelalterlicher Architektur. Der Bergfried, die Ringmauern und der restaurierte Palas vermitteln einen Eindruck vom Leben auf der Burg. Die aufwendige Restaurierung Ende des 20. Jahrhunderts ermöglicht Besuchern heute einen authentischen Blick in die Vergangenheit. Schloss Jesberg, im 18. Jahrhundert errichtet, ergänzt die historische Kulisse. Das Schloss repräsentiert den Baustil seiner Epoche und lädt dazu ein, die Pracht und Geschichte dieses Bauwerks zu entdecken. Mit seinen kunstvollen Details und der umgebenden Natur bietet Schloss Jesberg einen malerischen Anblick. Jesberg als Tor zum Naturpark Kellerwald begeistert nicht nur Naturfreunde, sondern auch Geschichtsinteressierte. Die Burgruine Jesberg und Schloss Jesberg fügen sich harmonisch in die Landschaft ein und erzählen von vergangenen Zeiten. Ein Besuch verspricht Einblicke in die Geschichte und erholsame Stunden inmitten der Natur. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Jesberg Frankfurter Straße 1, 34632 Jesberg, Tel. 06695/9601-0, www.gemeinde-jesberg.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Melsungen*** - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Melsungen - Region Schwalmtal / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Melsungen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Melsungen - Region Schwalmtal / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Melsungen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Melsungen - Region Schwalmtal / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Melsungen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Melsungen - Region Schwalmtal / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Melsungen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Melsungen*** - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtbefestigung, Landgrafenschloss, Bartenwetzerbrücke

Die romantische Fachwerkstadt Melsungen liegt im Melsunger Land und hat Tagesbesuchern sehr viel zu bieten. Die historische Altstadt, direkt an der Fulda gelegen, hat über die Jahrhunderte ihr einheitliches Gesamtbild erhalten. Ein liebevoll restauriertes Fachwerkhaus reiht sich an das andere. Die Sehenswürdigkeiten in Melsungen versprechen nicht nur romantische Blicke, sondern auch eine Reise durch die Geschichte und Architektur der Region. Das imposante Rathaus mit seinem markanten Turm ist Verwaltungsgebäude und historisches Wahrzeichen der Stadt. Die Stadtbefestigung, die die Altstadt umgibt, erzählt von vergangenen Zeiten und zeugt von der Bedeutung der Stadt als Handels- und Festungsstadt. Das Landgrafenschloss, ein weiteres Highlight, thront majestätisch über Melsungen. Mit seiner imposanten Architektur und dem idyllischen Schlossgarten lädt es Besucher dazu ein, in die Welt der Landgrafen einzutauchen. Die Bartenwetzerbrücke, ein beeindruckendes Bauwerk über die Fulda, verbindet nicht nur Ufer, sondern auch Vergangenheit und Gegenwart. Melsungen, als Teil der Grimmsheimat, bietet romantische Fachwerkidylle und kulturelle und geschichtliche Schätze. Ein Spaziergang durch die Altstadt, vorbei am Rathaus und entlang der Stadtbefestigung, verspricht einen Blick in die Vergangenheit und das Erleben der herzlichen Atmosphäre dieser charmanten Stadt. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Kultur- &Tourist-Info, Am Markt 5, 34212 Melsungen, Tel. 05661-708200, www.melsungen.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Morschen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Morschen - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Morschen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Morschen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Kloster Haydau

Morschen im Fuldatal präsentiert sich mit dem Kloster Haydau, einem von Mitte des 13. bis Anfang des 14. Jahrhunderts erbauten ehemaligen Zisterzienser-Nonnenkloster. Im 17. Jahrhundert wurde es zu einem landgräflichen Schloss umgebaut. Das Kloster Haydau, eingebettet in die malerische Landschaft von Morschen, ist nicht nur ein historisches Bauwerk, sondern auch ein Ort der Ruhe und Besinnung. Die Zisterzienser-Nonnen prägten über Jahrhunderte das Klosterleben, und die Spuren dieser Geschichte sind in den Mauern noch heute spürbar. Der Umbau zum landgräflichen Schloss im 17. Jahrhundert verleiht dem Kloster eine zusätzliche historische Dimension. Die Architektur des Klosters Haydau beeindruckt mit gotischen und barocken Elementen. Besucher haben die Möglichkeit, durch die alten Gemäuer zu wandeln und sich von der spirituellen Atmosphäre einfangen zu lassen. Der Kreuzgang, die Klosterkirche und der Schlossgarten sind nur einige der sehenswerten Bereiche, die einen Einblick in das Klosterleben vergangener Jahrhunderte bieten. Morschen, mit seinem Kloster Haydau, lädt Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber ein. Die Verbindung von spiritueller Vergangenheit und malerischer Umgebung macht den Besuch zu einem harmonischen Erlebnis. Das Kloster Haydau ist ein kulturelles Juwel und ein Ort der Entschleunigung inmitten der hessischen Natur. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Morschen Paul-Frankfurth-Straße 11, 34326 Morschen, Tel. 05564/9494-0, www.morschen.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schwalmstadt* - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Schwalmstadt - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schwalmstadt - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Schwalmstadt - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schwalmstadt - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Schwalmstadt - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schwalmstadt - Region Schwalm-Eder / Hessen

Schwalmstadt* - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt Treysa, Rathaus, Totenkirche, Hexenturm, Heilig-Geist-Spital, Festung Ziegenhain, Schloss Ziegenhain, Steinernes Haus, Rosengarten, Gouverneursflügel

Schwalmstadt liegt am Westrand des Knüllgebirges im Herzen des Kurhessischen Berglandes zwischen Kassel und Marburg. Der Ort verfügt über zwei Stadtkerne, Treysa und Ziegenhain. Zudem ist das Reiseziel Schwalmstadt Mitglied der Deutschen Märchenstraße, eine der begehrtesten und ältesten Ferienrouten in Deutschland. Zu den Sehenswürdigkeiten in Treysa gehören die Totenkirche mit ‚Buttermilchturm‘, das Alte Hospital, der Hexenturm, das Rathaus und der Johannisbrunnen sowie der Meteorit von Treysa, ein astronomischer Fund in einem kleinen Waldstück nahe Rommershausen. Außerdem verfügt Ziegenhain über die besterhaltenste Wasserfestungsanlage in Deutschland, im Stadtteil Trutzhain über die Wallfahrtskirche Maria Hilf sowie das ehemalige Kriegsgefangenenlager Trutzhein. Auch die wunderschönen Fachwerkgebäude in den historischen Altstädten Ziegenhain und Treysa sollte man sich unbedingt ansehen. Die historische Altstadt von Treysa lädt zu einem Spaziergang durch die Jahrhunderte ein. Das imposante Rathaus, die Totenkirche mit dem markanten ‚Buttermilchturm‘ und das Alte Hospital erzählen von vergangenen Zeiten. Der Hexenturm und der Johannisbrunnen fügen sich in das malerische Stadtbild ein, während der Meteorit von Treysa eine faszinierende astronomische Geschichte birgt. Die Festung Ziegenhain, mit dem Schloss Ziegenhain und dem Steinernen Haus, bildet ein weiteres Highlight. Die besterhaltene Wasserfestungsanlage in Deutschland beeindruckt mit ihrer historischen Bedeutung und dem beeindruckenden Gouverneursflügel. Der Rosengarten und die Fachwerkgebäude in den historischen Altstädten verleihen Schwalmstadt einen besonderen Charme. Schwalmstadt, als Mitglied der Deutschen Märchenstraße, bietet nicht nur kulturelle und historische Schätze, sondern auch malerische Natur und eine faszinierende astronomische Entdeckung. Ein Besuch verspricht nicht nur eine Reise durch die Geschichte, sondern auch eine Erkundung der märchenhaften Vielfalt dieser charmanten Stadt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schwalm Touristik e.V., Paradeplatz 7, 34613 Schwalmstadt, Tel. 06691/207-400, www.rotkaeppchenland.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Spangenberg*** - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Spangenberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Spangenberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Spangenberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Spangenberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Spangenberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Spangenberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Spangenberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Spangenberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Spangenberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Spangenberg - Region Schwalm-Eder / Hessen

Spangenberg*** - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Eulenturm, St. Johannes, Schloss Spangenberg

Die mittelalterliche Fachwerkstadt Spangenberg liegt in einem Seitental der Fulda südöstlich von Kassel in Nordhessen. Mit ihren vielen dicht an dicht stehenden, wunderschönen Fachwerkhäusern gehört Spangenberg zu den schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Auf dem Marktplatz steht das älteste Haus der Stadt. Umgeben wird die Altstadt von Resten der alten Stadtmauer. Der einzig noch erhaltenen Wehrturm der Stadtmauer, der Eulenturm, kann über eine Holztreppe begangen werden und bietet, oben angekommen, einen schönen Blick über die Stadt. Von dem im 13. Jahrhundert erbauten Schloss, das auch das Wahrzeichen der Stadt ist, hat man eine wunderbare Sicht über die Stadt und die umliegenden Regionen. Viele weitere Sehenswürdigkeiten wie das Heimatmuseum, das Jagd- und Schlossmuseum mit Ausstellungsstücken zur Jagd und zur Geschichte der Stadt Spangenberg und viele kulturelle Veranstaltungen laden zu einem Besuch ein. Die historische Altstadt von Spangenberg beeindruckt mit ihrem Charme und der gut erhaltenen Fachwerkarchitektur. Der Marktplatz mit dem ältesten Haus der Stadt sowie der Eulenturm bieten malerische Ansichten und einen Einblick in die mittelalterliche Geschichte der Stadt. Die Stadtmauer und der Eulenturm sind Zeugen vergangener Verteidigungsstrukturen. Das Schloss Spangenberg, als Wahrzeichen der Stadt, thront majestätisch über Spangenberg und bietet nicht nur einen Panoramablick, sondern auch einen geschichtsträchtigen Rundgang durch die Jahrhunderte. Das Heimatmuseum und das Jagd- und Schlossmuseum vervollständigen das kulturelle Angebot und ermöglichen Einblicke in die lokale Geschichte. Spangenberg, mit seiner Fachwerkidylle und den vielfältigen Sehenswürdigkeiten, lädt zum Flanieren durch die Altstadt ein und bietet kulturelle Entdeckungen und einen Blick in die Vergangenheit. Ein Besuch verspricht eine Reise durch die Geschichte und Erkundung der malerischen Schönheit dieser nordhessischen Stadt. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem ...


Reisetipps Walder-Verlag
Hotel - Schloss Spangenberg, Zum Schloss 1, 34286 Spangenberg, Tel. +49(0)5663-939930, www.spangenberg-hotel.de

Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Spangenberg, Rathausstr. 7, 34286 Spangenberg, Tel. 05663 509040, www.spangenberg.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Willingshausen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Reiseführer Willingshausen - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Willingshausen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Willingshausen - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Willingshäuser Schloss

Das reizvolle Willinghausen im Herzen des Schwälmer Trachtenlandes zählt zu den schönsten Dörfern Deutschlands. Die Schwälmer Willinghäuser Malerkolonie ist eine der ältesten Künstlerkolonien in Europa. Im Gerhardt-von-Reutern-Haus ist das Malerstübchen untergebracht, in dem Besuchern das Vermächtnis der alten Malerkolonie näher gebracht wird. Das Willingshäuser Schloss ist nicht nur ein historisches Bauwerk, sondern auch ein kultureller Schatz im Schwälmer Trachtenland. Die reizvolle Umgebung und die malerische Landschaft machen Willingshausen zu einem beliebten Ausflugsziel für Kunstliebhaber und Naturliebhaber gleichermaßen. Die Schwälmer Willingshäuser Malerkolonie hat eine lange Tradition und prägt das künstlerische Erbe dieser charmanten Gemeinde. Im Gerhardt-von-Reutern-Haus können Besucher das Malerstübchen erkunden und sich von den Werken der alten Malerkolonie inspirieren lassen. Die Ausstellung vermittelt einen Einblick in die Geschichte der Kunst in Willingshausen und in die kreative Atmosphäre, die die Künstler einst hier erlebten. Das Willingshäuser Schloss und die Schwälmer Willingshäuser Malerkolonie sind kulturelle Schätze und Orte der Inspiration und Erholung. Ein Besuch verspricht einen Blick in die Kunstgeschichte und eine Auszeit inmitten der idyllischen Landschaft des Schwälmer Trachtenlandes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Willingshausen, Paradeplatz 7, 34613 Schwalmstadt, Tel. 06691-207.400, www.schwalmtouristik.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag


. Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Region Grimm-Heimat - NordhessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Abwechslung bietet auch die Grimmsheimat Nordhessen, sowohl im Bereich Erholung als auch für Kulturinteressierte. Sehr vieles hier erinnert an die berühmten Gebrüder Grimm, sei es der Kellerwald-Edersee im Waldecker Land, eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften in Deutschland oder der märchenhafte Reinhardswald in Hessens größtem Waldgebiet mit dem Hausberg der Frau Holle im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald. Auch der sagenumwobene Hohe Meißner und das Dornröschenschloss Sababurg sind eng mit den berühmten Brüdern verbunden. Die Region Nordhessen-Grimmsheimat lädt zu einer vielfältigen Entdeckungsreise ein, die Naturliebhaber und Kulturinteressierte begeistert. Der Kellerwald-Edersee beeindruckt mit seiner malerischen Mittelgebirgslandschaft und bietet zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten. Der Reinhardswald hingegen, als Hessens größtes Waldgebiet, entführt Besucher in eine märchenhafte Welt, geprägt von alten Sagen und Legenden. Der Hohe Meißner, ein sagenumwobener Berg, und das Dornröschenschloss Sababurg sind weitere Highlights, die die Verbindung zu den Gebrüdern Grimm verdeutlichen. Die Region birgt natürliche Schätze und kulturelle Kostbarkeiten. Kirchen, Klöster und der Dom zeugen von einzigartigen Kunstschätzen, während stolze Burgen und prächtige Schlösser die Geschichte der Region widerspiegeln. Die idyllischen Fachwerkstädte und -dörfer, durchzogen von zahlreichen Sagen und Legenden, versprühen einen besonderen Charme. Burganlagen und traumhafte Märchenschlösser bieten nicht nur geschichtsträchtige Einblicke, sondern auch reizvolle Fotomotive. Die Grimmsheimat Nordhessen lädt zu einer Reise durch Natur und Kultur, durch Märchen und Geschichte, ein. (c)WO

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bad Hersfeld** - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Bad Hersfeld** - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stiftsruine, Stiftsmuseum, Katharinenturm

Bad Hersfeld ist sowohl Festspielstadt als auch Kurstadt und liegt im Nordosten Hessens. Die Hersfelder Festspiele werden in der größten romanischen Kirchenruine Europas, der Stiftsruine abgehalten. Dabei spielt die Ruine selbst, mit ihren beeindruckenden Mauern und imposanten romanischen Bögen, eine besondere Rolle und verleiht dem Ganzen eine eigene Atmosphäre. Das grüne Herz von Bad Hersfeld ist der Kurpark der Jahreszeiten, eine 7 Hektar große Oase mit verschiedenen Erlebnisbereichen. Die älteste öffentliche Grünanlage, die Leonhard Müller Anlage, beherbergt historische und neuzeitliche Elemente. Viele Sehenswürdigkeiten, wie der Katharinenturm im Klosterbezirk mit der ältesten datierten Glocke Deutschlands, der Lullusglocke, die gotische Stadtkirche, deren Turm das Wahrzeichen der Stadt ist, wunderschöne Fachwerkhäuser in der Fußgängerzone oder der Markt mit seinen alten Patrizierhäusern aus der Zeit der Gotik, warten auf einen Besuch. Bad Hersfeld, mit seiner einzigartigen Mischung aus Festspieltradition und Kurangeboten, lockt Besucher nicht nur mit kulturellen Highlights, sondern auch mit grünen Oasen der Erholung. Die Stiftsruine, als Kulisse für die Hersfelder Festspiele, beeindruckt durch ihre geschichtsträchtigen Mauern und schafft eine besondere Atmosphäre für kulturelle Veranstaltungen. Der Kurpark der Jahreszeiten lädt dazu ein, die Natur zu genießen und sich zu entspannen. Die Leonhard Müller Anlage, als älteste Grünanlage, verbindet historische Elemente mit modernem Ambiente. Der Katharinenturm im Klosterbezirk, mit der ältesten datierten Glocke Deutschlands, und die gotische Stadtkirche prägen das Stadtbild und erzählen von der reichen Geschichte Bad Hersfelds. Die Fußgängerzone mit ihren wunderschönen Fachwerkhäusern und der Markt mit den alten Patrizierhäusern bieten nicht nur Einkaufsmöglichkeiten, sondern auch einen charmanten Spaziergang durch die Geschichte der Stadt. Bad Hersfeld vereint Tradition und Moderne, Kultur und Natur zu einem harmonischen Gesamtbild. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bad Hersfeld: Am Markt 1, 36251 Bad Hersfeld, Tel. 06621-201274, www.bad-hersfeld.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bad Sooden-Allendorf*** - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Bad Sooden-Allendorf - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Sooden-Allendorf - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Bad Sooden-Allendorf - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Sooden-Allendorf - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Bad Sooden-Allendorf - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Sooden-Allendorf - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Bad Sooden-Allendorf - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Sooden-Allendorf - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Bad Sooden-Allendorf - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Sooden-Allendorf - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Bad Sooden-Allendorf*** - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, St. Crucis, Schloss Rothestein, Gradierwerk, Salzmuseum, Grenzmuseum Schifflersgrund

Eine Urkunde belegt die Existenz des Ortes Allendorf mit den Salzquellen bereits Ende des 8. Jahrhunderts. Weit über Tausend Jahre war das Salz die wirtschaftliche Grundlage der Stadt an der Werra. Heute speisen die Quellen das Gradierwerk in Bad Sooden. Der Reichtum der Bürger durch die Salzproduktion zeigt sich in Allendorf eindrücklich in der historischen Altstadt mit ihren prächtigen Fachwerkhäusern, dem historischen Rathaus, dem Rathof und der St. Crucis Kirche. Schloss Rothestein wurde im 19. Jahrhundert errichtet. An die jüngste Vergangenheit erinnert das Grenzmuseum Schifflersgrund. Die historische Altstadt von Bad Sooden-Allendorf ist geprägt von der langen Tradition der Salzproduktion, die bereits im 8. Jahrhundert begann. Die prächtigen Fachwerkhäuser, das historische Rathaus, der Rathof und die St. Crucis Kirche zeugen von vergangenen Zeiten des Wohlstands. Das Gradierwerk, gespeist von den Salzquellen, ist heute ein Ort der Erholung und Gesundheit. Schloss Rothestein, ein im 19. Jahrhundert errichtetes Schloss, verleiht der Stadt ein weiteres historisches Highlight. Die prunkvolle Architektur spiegelt den Wohlstand der Bürger wider. Das Grenzmuseum Schifflersgrund erinnert an die jüngste Vergangenheit und bietet Einblicke in die Geschichte der Region. Bad Sooden-Allendorf verbindet auf faszinierende Weise Geschichte, Tradition und Natur. Die Salzquellen, das Gradierwerk und die historischen Bauten machen die Stadt zu einem einzigartigen Reiseziel in der Grimmsheimat Nordhessen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bad Sooden-Allendorf, Landgraf-Philipp-Platz 1-2, 37242 Bad Sooden-Allendorf, Tel. 05652 95870, www.bad-sooden-allendorf.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Eschwege* - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Eschwege - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Eschwege - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Eschwege - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Eschwege - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Eschwege* - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Landgrafenschloss, Dünzebacher Torturm, Nikolaiturm

Die über 1000 Jahre alte Fachwerkstadt an der Werra, mit ihren zahlreichen eindrucksvoll verzierten Fachwerkhäusern in der Altstadt, ist ein lohnendes Reiseziel. Das Landschaftsbild Eschweges ist geprägt von den Leuchtbergen mit dem Bismarckturm, dem Schlierbachswald, der Werra und dem Werratalsee, dem Hohen Meißner und der Hessischen Schweiz. Mit Sehenswürdigkeiten wie dem einstigen Landgrafenschloss, dem Alten Rathaus mit Glockenspiel und Flachschnitzereien, dem Raiffeisenhaus in der Altstadt, dem Nikolaiturm oder der Marktkirche St. Dionys mit einer Fürstengruft lädt das Reiseziel Eschwege zu einer kleinen Reise in die Vergangenheit ein. Eine wahre Oase der Ruhe und Erholung inmitten der Altstadt stellt der nahegelegene Schulberg mit dem Karlsturm und dem Sophien-Garten dar. Wer sich für Kunst und Kultur der Region interessiert, kann zudem den unterschiedlichen Kirchen, dem Kloster oder dem Hochzeitshaus einen Besuch abstatten. Die historische Altstadt von Eschwege beeindruckt mit ihrem über 1000-jährigen Charme, der sich besonders in den kunstvollen Fachwerkhäusern zeigt. Das Landschaftsbild rund um Eschwege ist von Naturwundern wie den Leuchtbergen, dem Schlierbachswald und der Werra geprägt. Der Bismarckturm und der idyllische Werratalsee bieten weitere Möglichkeiten für Entdeckungen. Das Landgrafenschloss und das Alte Rathaus mit Glockenspiel spiegeln die historische Bedeutung der Stadt wider. Der Nikolaiturm und die Marktkirche St. Dionys laden zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Der Schulberg mit dem Karlsturm und dem Sophien-Garten bietet Ruhe und Erholung inmitten der Altstadt. Eschwege ist nicht nur reich an geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, sondern auch an kulturellen Highlights. Die Vielfalt der Kirchen, das Kloster und das Hochzeitshaus geben Einblicke in Kunst und Kultur der Region. Eschwege, ein faszinierendes Reiseziel in der Grimmsheimat Nordhessen. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Eschwege, Hospitalplatz 16, 37269 Eschwege, Tel. 05651-331985, www.werratal-tourismus.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hessisch-Lichtenau* - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Hessisch-Lichtenau - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Hessisch-Lichtenau - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Hessisch-Lichtenau - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Hessisch-Lichtenau - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Hessisch-Lichtenau* - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtkirche, Stadtturm, Klosterkirche Reichenbach

Das malerische Fachwerkstädtchen Hessisch Lichtenau liegt im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald, am Fuße des Hohen Meißners an der Deutschen Märchenstraße, die von der Brüder-Grimm-Stadt Hanau bis zu den Bremer Stadtmusikanten führt. In der Altstadt von Hessisch Lichtenau begegnet man neben dem im Jugendstil erbauten Kanzler Feige Brunnen vielen wunderschönen Fachwerkhäusern, der gotischen Stadtkirche und dem alten Rathaus, das heute ein Restaurant und die Stadtbücherei beherbergt. Die Stadt atmet eine Atmosphäre von Sagen, Mythen und Märchen rund um die Märchengestalt Frau Holle. Das Herzstück des Frau-Holle-Parks ist eine Statue, die sich an einem offenen Rundbogenfenster eines Mauerteils befindet. Seit Herbst 2011 beherbergt das Rathaus der Stadt das Frau-Holle-Museum, das sogenannte ‚Holleum‘. Eine historische Sehenswürdigkeit im Ortsteil Reichenbach ist die romanische Kirche. Westlich des Ortes steht die Ruine der Burg Reichenbach, von der nur noch der alte Bergfried erhalten ist. Hessisch Lichtenau, mit seiner malerischen Altstadt und den märchenhaften Elementen, bietet eine einzigartige Mischung aus Geschichte, Kultur und Natur. Die Stadtkirche, das Rathaus und der Frau-Holle-Park machen einen Besuch unvergesslich. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hessisch Lichtenau, Landgrafenstraße 43, 37235 Hessisch Lichtenau, Tel. 05602-807.180, www.hessisch-lichtenau.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Rotenburg an der Fulda** - Region Nordhessen-Grimmsheimat

Reiseführer Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Rotenburg an der Fulda** - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Landgräfliches Schloss, Marstall, Mikwe

Das Reiseziel Rotenburg a. d. Fulda liegt im Nordosten Hessens am Fluss Fulda, im engsten Teil des Fuldatales. Die Stadt mit einer über 750-jährigen Geschichte ist mit Mauern und Türmen aus dem 12. Jahrhundert befestigt. Sehenswert in der Altstadt sind Teile der mittelalterlichen Stadtmauer mit zwei Rundtürmen aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Die Kernstadt lockt mit vielen Stein- und Fachwerkbauten mit Zwerchbau, und die einzelnen Stadtteile präsentieren traditionsreiche Wilder-Mann-Fachwerkbauten. Für Kunst- und Kulturinteressierte hält Rotenburg viele Sehenswürdigkeiten bereit. Zu den bedeutendsten gehören das im Renaissancestil erbaute Schloss Rotenburg, das dreigeschossige Rathaus, eine Wehranlage mit Schleuse aus dem 16. und 17. Jahrhundert sowie die Mikwe. Die Mikwe, ein rituelles Tauchbad der einstigen jüdischen Gemeinde, ist heute ein jüdisches Museum. Nördlich von Rotenburg, auf dem Berg Alter Turm, können Besucher die Ruinen der Burg Rodenberg besichtigen. Die Stadt vereint Geschichte, Kunst und Kultur, und die Mischung aus mittelalterlicher Architektur und jüdischem Erbe macht Rotenburg zu einem faszinierenden Reiseziel. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Rotenburg an der Fulda, Marktplatz 2, 36199 Rotenburg an der Fulda, Tel. 06623-5555, www.rotenburg.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
 

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Wanfried* - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Wanfried - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Wanfried - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Wanfried - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Wanfried - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Wanfried* - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Große Schlagdhäuser, Historischer Werrahafen Schlagd, Klauskirche, Gasthaus Zum Schwan

Das malerische Fachwerkstädtchen Wanfried im Werra-Meißner-Kreis, an der Landesgrenze zu Thüringen gelegen, hat eine reiche Geschichte und bietet Besuchern eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Früher war Wanfried der Endhafen für die Weser-Werra-Schifffahrt. Die Region beeindruckt zudem mit Naturdenkmälern wie der Plesse mit Aussichtsturm, dem Elfengrund – einem Naturschutzgebiet mit einem bezaubernden Wasserfall – und dem Aussichtsturm Heldrastein, die zu Ausflügen und erholsamen Momenten einladen. Das Keudell‘sche Schloss beherbergt das Wanfrieder Heimatmuseum, ein Dokumentationszentrum zur deutschen Nachkriegsgeschichte. Der historische Werrahafen 'Schlagd', das Landgrafenschloss Wanfried und das im 17. Jahrhundert erbaute Rathaus zählen zu den weiteren sehenswerten Orten. Wanfried bietet außerdem die Wasserburg in Aue mit dem kleinsten Museum Hessens, das Rittergut mit Kirche aus dem 14. Jahrhundert in Völkershausen, den Dorfanger in Altenburschla mit der steinernen Thing- und Gerichtsstätte von 1688 sowie einen restaurierten Gutshof aus dem 17. Jahrhundert in Heldra. Die Klauskirche und das Gasthaus Zum Schwan sind weitere Highlights, die Besucher entdecken können. Wanfried vereint geschichtsträchtige Bauten, malerische Landschaften und kulturelle Vielfalt, was es zu einem attraktiven Reiseziel macht. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Stadtführungen und Fahrradverleih: Stadtverwaltung Wanfried, Marktstraße 18, 37281 Wanfried, Tel. 05655-9894.25, www.wanfried.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Witzenhausen* - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Witzenhausen - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Witzenhausen - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Reiseführer Witzenhausen - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Witzenhausen - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Witzenhausen* - Region Nordhessen-Grimmsheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtmauerturm

Die bezaubernde Kirschen- und Universitätsstadt Witzenhausen liegt malerisch im romantischen Werratal und besticht durch ihren historischen Charme. Die historische Altstadt zeichnet sich durch einen reizvollen Bestand an Fachwerkbauten aus, die den historischen Stadtkern prägen. Ein herausragendes Gebäude ist das historische Rathaus, ein dreigeschossiger Renaissancebau mit einem markanten achteckigen Turm. Dieses architektonische Juwel ist ein eindrucksvolles Zeugnis vergangener Epochen und ein beliebtes Fotomotiv für Besucher. Ein weiteres Highlight ist das historische Ensemble aus Wehrturm und einem Teil der Stadtmauer, das die Geschichte der Stadt widerspiegelt. Der Stadtmauerturm erinnert an die einstige Wehrhaftigkeit und verleiht der Umgebung eine besondere Atmosphäre. In Witzenhausen können Besucher nicht nur die malerische Kulisse der Altstadt genießen, sondern auch in die reiche Geschichte der Region eintauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Witzenhausen, Am Markt 12, 37213 Witzenhausen, Tel. 05542-60010, www.kirschenland.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer - Regionen in Hessen

Reiseführer Hessen 1 - Rhein-Main - Odenwald - Bergstraße

Reiseführer Rhein-Main - Odenwald - BergstrasseIm Süden des Bundeslandes Hessen liegen die Regionen Rhein-Main, Odenwald und Bergstraße. Das Rhein-Main-Gebiet im Herzen Europas ist eine von elf Metropolregionen in Deutschland. Es verbindet abwechslungsreiche Kulturlandschaften und ist geprägt von einzigartigen Flusslandschaften und den umgebenden Mittelgebirgen. Hier gruppieren sich geschichtsträchtige Städte und reizvolle Heilbäder um die Metropole und ‚Bankenstadt‘ Frankfurt mit einer bemerkenswerten Skyline. Eleganter Jugendstil und historische Fachwerkstädte wechseln sich mit Sehenswertem aus der Kelten- und Römerzeit, Schlössern und Burgen ab. Die Region Odenwald teilen sich Südhessen, Unterfranken und Baden-Württemberg. Malerische Täler, romantische Flussläufe, Seen und Bäche inmitten unverfälschter Naturlandschaften prägen den Odenwald. Historische Städte locken. _/1W

Reiseführer Hessen 2 - Waldecker-Land - Nordhessen - Reinhardswald

Reiseführer Hessen 2 - Waldecker-Land - Nordhessen - ReinhardswaldDie Region Waldeck-Frankenberg, Nordhessen-Reinhardswald liegt im nordwesten von Hessen und grenzt an Nordrhein-Westfalen mit Siegerland-Wittgenstein und Hochsauerland. Im Norden liegt Niedersachsen mit dem Weserbergland. Die hessische Region Schwallmtal und Werra-Meißner liegt im Südosten. In der Region Nordhessen, wo die Märchen der Gebrüder Grimm ihren Ursprung haben, liegt die beliebte Urlaubs- und Freizeitregion Waldecker Land mit ausgezeichneten Wanderwegen und Hessens einzigem Nationalpark Kellerwald-Edersee. Aussichtspunkte wie der Hochheideturm bei Willingen, der Kellerwaldturm, der Peterskopf im Nationalpark Kellerwald-Edersee oder Schloss Waldeck bieten traumhafte Aussichten. An baulichen Sehenswürdigkeiten sind neben Schloss Waldeck vor allem das Residenzschloss in der Kurstadt Bad Arolsen, die Sperrmauer am Edersee sowie die attraktive. _/1W

Reiseführer Hessen 3 - Vogelsberg - Rhön - Spessart - Kinzigtal

Die teils urwaldähnlichen Landschaften des Vogelsbergkreises werden von bizarren Basaltklippen und massiven Blocksteinfeldern unterbrochen. Der Vogelsberg ist besonders für seine Wintersportgebiete am Hoherodskopf und der Herchenhainer Höhe bekannt. Sehenswerte Bauwerke sind Schloss Romrod, eine ehemalige Niederungsburg und das historische Bergstädtchen Ulrichstein mit der Ruine der gleichnamigen Burg. Im Südosten des Osthessischen Berglandes schließt sich die Rhön an, die sich Bayern, Hessen und Thüringen teilen. Sehenswert hier sind das Probsteischloss Blankenau, ein ehemaliges Zisterzienserkloster aus dem 13. Jahrhundert, oder das Museumsdorf Tann, das über Tradition und heimische Baukunst informiert. In südöstlicher Richtung liegt der Spessart, eines der größten zusammenhängenden Mischwaldgebiete Deutschlands. Der Spessart. _/1W

Reiseführer Hessen 4 - Rheingau - Taunus - Wetterau

Der Rheingau ist eine Region zwischen Taunus und Rhein. Hier sind die berühmten Rheingauer Weine zu Hause, wobei der Großteil der Anbaufläche mit Riesling bestockt ist. Die Landschaft des Rheingaus ist geprägt von Weinbergen und Hochmooren aber auch Schluchtenwäldern und Wiesenbächen. Diese alte Kulturlandschaft beherbergt historische Schlösser, Burgen, Klöster und Kirchen, die diese Region besonders attraktiv machen. Auch die zahlreichen Mühlen, die für unterschiedlichste Zwecke genutzt wurden, beeindrucken mit einer wechselvollen Geschichte. Die Besiedlungsgeschichte des Taunus, der sich über Hessen und Rheinland-Pfalz erstreckt, beginnt in der Jungsteinzeit. Der Große Feldberg ist das bekannteste Ausflugsziel. So abwechslungsreich wie die Landschaft sind auch die Sehenswürdigkeiten. Taunusstein präsentiert sich mit dem Wehener Schloss und die geschichtsträchtige Stadt. _/1W

Reiseführer Hessen 5 - Schwalmtal - Nordhessen-Grimmsheimat

Reiseführer Hessen 5 - Schwalmtal - Nordhessen-GrimmsheimatDie Region Schwalm-Eder - Nordhessen-Grimmsheimat liegt im Norden von Hessen und grenzt an Nordrhein-Westfalen mit dem Hochsauerland. Im Norden liegt Niedersachsen mit dem Weserbergland und im Osten der Freistaat Thürigen. Landschaftlich reizvoll mit einer faszinierenden Wald- und Wiesenlandschaft liegt de Region Schwalm-Eder. Hier sind Freizeit und Erholung Programm, sei es bei verschiedensten Aktivitäten in freier Natur oder bei Ausflügen zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten dieser Region. Wie in ganz Hessen gehören auch hier mehrere Burgen, Schlösser und Festungen aus unterschiedlichen Epochen wie der Frühgeschichte, der Antike oder des Mittelalters dazu. So präsentiert sich beispielsweise die Gemeinde Witzenhausen im Werratal mit vielen attraktiven Bauwerken vorwiegend im historischen Stadtkern. Abwechslung bietet auch die Grimmsheimat Nordhessen,. _/1W

Reiseführer Hessen 6 - Lahntal - Dill-Westerwald

Das romantische Lahntal im nordwestlichen Mittelhessen, mit seinen traumhaften Bergwäldern und beschaulichen Ortschaften hat seinen ganz eigenen Reiz. Der Fluss Lahn ist hier ein prägendes Naturelement der sich seinen Weg zwischen Rheinischem Schiefergebirge und Rothaargebirge bahnt und dabei drei Bundesländer miteinander verbindet. In den Seitentälern laden viele schmucke Städte und kleine Orte zu Besichtigungstouren ein. Dabei locken historische Kirchen und Klöster, stolze Schlösser und Burgen wie die Burgen Gleiberg, Neu-Elkerhausen oder die Burg Hohensolms sowie die Schlossruine der Lahneburg aber auch liebenswerte Altstädte mit attraktiven Fachwerkbauten, von denen jede für sich ein echtes Kleinod darstellt. Prägend für die Region Dill-Westerwald sind dicht besiedelte Tallagen ebenso wie Hügellandschaften auf der linken Seite des Flusses Dill und sanft. _/1W

Reiseführer Hessen - Taunus - Rheingau

Reiseführer Hessen - Taunus - RheingauDie Region Taunus-Rheingau liegt zum Teil in Hessen und Rheinland-Pfalz und wird von den Flüssen Rhein, Lahn und Nidda eingegrenzt. Die Besiedlungsgeschichte des Taunus beginnt in der Jungsteinzeit. Ein großer Teil war Teil der römischen Provinz Germanien. So finden sich einige Römerkastelle wie die bekannte Saalburg und der römische Grenzwall Limes als UNESCO-Weltkulturerbe, der von Bad Ems über die Höhen des Taunus zum Niddatal führt. Der Große Feldberg ist das bekannteste Ausflugsziel. So abwechslungsreich wie die Landschaft sind auch die Sehenswürdigkeiten. Taunusstein präsentiert sich mit dem Wehener Schloss und die geschichtsträchtige Stadt Oberursel mit einer reizvollen Altstadt und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern. Auch Burgen, Schlösser und Kirchen wie die Hugenottenkirche in Usingen oder die Burgruine Altweilnau sind beliebte Ausflugsziele. Der südlich gelegende

 

Reiseführer - Routen und Ferienstraßen in Hessen

Reiseführer Romantische Rheintal - Bingen -- Koblenz

Reiseführer Romantische RheintalDer Rhein hat sich im Laufe von Jahrmillionen seinen Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben und dabei eine einmalige Landschaft geschaffen mit herausragender kulturhistorischer Bedeutung. Von der UNSECO wurde das Mittelrheintal 2002 in die Liste des UNESCO-Welterbe aufgenommen. Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Fluss für die Schiffer und Reisenden bis ins 19. Jahrhundert. viele Mühen und Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden BurgenlandschaftBesonders im Abschnitt zwischen Bingen und Koblenz prägen Burgen, Ruinen, Schlösser und Festungen in seltener Dichte die Landschaft. Vom 12. bis zum 14. Jahrhundert reichte die Blütezeit. _/1W

Reiseführer Deutsche Fachwerkstädte Route 5 - Hessen - Nord

Reiseführer Deutsche Fachwerkstraße Hessen - NordVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten. Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem. _/1W

Reiseführer Deutsche Fachwerkstädte Route 6 - Hessen - Süd

Reiseführer Deutsche Fachwerkstraße - SüdFachwerkstädten. Man kann im Lahntal mit Limburg starten und flußaufwärts über Braunfels mit seiner mächtigen Burganlage Butzbach und Lich erreichen. Am Vogelsberg lockt die historische Altstadt von Schotten. Die Strecke führt weiter zur Gebrüder-Grimm-Stadt Steinach an der Straße und entlang des nördlichen Spessart nach Gelnhausen, das auch für die Ruinen der Kaiserpfalz bekannt ist. Büdingen in der Wetterau hat sich seine Stadtbefestigung mit Burganlage aus dem Mittelalter erhalten. Viele Künstler hielten den Malerwinkel in Oberursel auf ihren Bildwerken fest. Über Hanau mit dem Goldschmiedehaus und Seligenstadt verläuft die Route nach Dieburg und Groß-Umstadt. Durch den Odenwald geht es nun nach Michelstadt mit dem berühmten Rathaus, Erbach mit seinem Schloss und dem reizvollen Städtchen Reichelsheim nach Bensheim und Zwingenberg an der Bergstraße. Das Dreieck, d. _/1W

Reiseführer Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche-MaerchenstrasseDie Deutsche Märchenstraße ist eine 600km lange Reiseroute durch Deutschland. Diese Ferienstraße nimmt ihren Anfang in der Stadt Hanau und führt durch die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen nach Bremen. Im Jahr 1975 gründete sich die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Märchenstraße und entwickelte das Routenkonzept der Ferienstraße. Sie verbindet Landschaften und Orte miteinander, die in irgendeiner Art und Weise Bezug zu deutschen Sagen und Märchen haben. Die Stadt Hanau als Geburtsort der Gebrüder Grimm bot sich als idealer Ausgangspunkt an. Dornröschens Märchenschloss, die Ruine der Sababurg, ist im Reinhardswald nahe Kassel zu entdecken. Etappenziel ist auch Bodenwerder, der Geburtsort des Freiherrn von Münchhausen, der für seine Lügengeschichten bekannt ist. Hameln ist bekannt für die Rattenfängersage. In Alsfeld finden. _/1W

Reiseführer Deutsche Weinstraße

Reiseführer Deutsche WeinstraßeEine der ältesten und bekanntesten touristischen Straßen Deutschlands ist die Deutsche Weinstraße. Sie schlängelt sich auf 85 Kilometern durch das Weinbaugebiet der Pfalz. Am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach an der französischen Grenze startet sie und endet am Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim, das an der Grenze zu Rheinhessen liegt. Die Deutsche Weinstraße verläuft in der vorder- und südpfälzischen Hügellandschaft, geologisch gesehen ein Teil der westlichen Bruchstufe des Grabenbruchs mit dem Oberrhein. Diese Bruchzone begrenzen im Westen der Ostrand des Pfälzerwalds, die Haardt, und im Osten die Oberrheinische Tiefebene. Am südlichen Startpunkt der Deutschen Weinstraße an der Grenze zum französischen Elsass wurde 1936 das Deutsche Weintor errichtet. Ihr Ende kennzeichnet seit 1995 das Haus der Deutschen Weinstraße. Entlang der attraktiven. _/1W

Online Reiseführer Sehenswertes entlang der Weser

Reiseführer Sehenswertes entlang der WeserDie Weser fließt in nördlicher Richtung durch die Mittelgebirgsschwelle und das norddeutsche Tiefland. Ihren Namen trägt sie ab Hann. Münden, wo sich ihre beiden großen Quellflüsse, Werra und Fulda, vereinigen. Die Herkunft der Flussnamen Weser und Werra weist darauf hin, dass die heutige Werra früher als Oberlauf der Weser angesehen wurde und die größere, aber kürzere Fulda nur als Nebenfluss galt. Die Weser ist der einzige Strom Deutschlands mit ausschließlich inländischem Einzugsgebiet. Sie fließt durch die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen. Sie mündet am Alten Leuchtturm in Bremerhaven in die Nordsee. Von dort führt die Außenweser noch etwa 20km weiter. Die Landschaften die die Weser von Hann. Münden bis zur Nordsee begleiten sind sehr vielfältig. Attraktive Städte und Schlossanlagen wurden durch den wirtschaftlichen ._/1W

Reiseführer Straße der Weserrenaissance

Reiseführer Straße der WeserrenaissanceDie Straße der Weserrenaissance ist eine Ferienstraße in Norddeutschland. Sie verbindet als Kulturroute bedeutende Architekturdenkmale der Weserrenaissance aus dem 16. und frühen 17. Jahrhundert. Die Straße führt durch die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen zu Schlössern und Adelssitzen, Rathäusern und Bürgerbauten aus Stein oder Fachwerk, die Zeugnis ablegen von der wirtschaftlichen und kulturellen Blüte im Jahrhundert vor dem Dreißigjährigen Krieg (1618–1648). Der Begriff Weserrenaissance ist insofern irreführend, da es sich nicht um eine selbstständige regionale Ausprägung der Renaissance handelt. Die Renaissancebauwerke im Weserraum zeugen von den damals existierenden europaweiten Verbindungen. Sie ermöglichten es, dass sich das Formen- und Gedankengut der Renaissance, von Italien ausgehend, auch in den Ländern nördlich. _/1W

Reiseführer Oranierroute - Ein Erlebnis für Kulturfreunde

Reiseführer Ferienstraßen OranierrouteDie Oranierroute führt in einem Rundkurs von etwa 2.500km von Nassau an der Lahn durch Mittel- und Ostdeutschland, wieder nach Westen in die Niederlande und zurück nach Nassau. Eckpunkte der Route sind Amsterdam im Westen, Oranienburg und Potsdam im Osten, Schwerin im Norden und Nassau im Süden. Als Erlebnisroute widmet sie sich der Geschichte und Gegenwart der Oranier und streift Städte und Regionen, die mit dem Hause Nassau-Oranien seit Jahrhunderten verbunden sind. Auf Burg Nassau im Lahntal liegt der Ursprung des niederländischen Königshauses Oranien-Nassau, eines der ältesten Fürstengeschlechter Europas. Die geschichtsträchtige Oranierroute säumen Schlösser und Burgen, imposante Kirchen und Klöster, prächtig angelegte Parks und Gärten mit idyllischen Pavillons. Museen präsentieren Kunstschätze und Sonderausstellungen, die die Bande mit dem Haus. _/1W

Reiseführer Motorradtour ins Romantische Rheintal

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Motorradtour ins Romantische RheintalDer Romantische Rhein durchfließt Regionen in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Sie können können besonders gut mit dem Motorrad entdeckt und erlebt werden. Der Fluss hat sich im Laufe von Jahrmillionen seinen Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben und dabei eine einmalige Landschaft geschaffen mit herausragender kulturhistorischer Bedeutung. Von der UNSECO wurde das Mittelrheintal 2002 in die Liste des UNESCO-Welterbe aufgenommen. Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Fluss für die Schiffer und Reisenden bis ins 19. Jahrhundert. viele Mühen und Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden Burgenlandschaft. _/1W

Reiseführer Burgen und Schlösser im Rheintal

Reiseführer Burgen und Schlösser im MittelrheintalDas Rheintal mit seinen Burgen und Schlössern - Rheinromantik - einzigartig, vielfältig und natürlich schön! Wer Kultur, Geschichte und landschaftliche Schönheit in einer traumhaften Flusslandschaft genießen will, ist im Rheintal genau richtig. Nicht umsonst zählt die UNESCO den 130km langen Flussabschnitt des Mittelrhein zum Weltkulturerbe. Mit seinen unzähligen Burgen und Schlössern ist diese Region ein gern besuchtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Die Burgen im Mittelrheintal wurden meist vom 12. bis zum 14. Jahrhundert erbaut. Im Dreißigjährigen Krieg und durch die französischen Truppen im Pfälzischen Erbfolgekrieg wurden fast alle rheinischen Befestigungsanlagen zerstört. Was danach folgte, zeugt vom großen Stolz und der Heimatverbundenheit der Besitzer und der Bevölkerung. Unter der Herrschaft König Friedrich Wilhelm IV., der für seine Liebe zu Burgen bekannt war,. _/1W

Reiseführer Reiseführer

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag