Reiseführer Europa

back

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswertes in Hessen 5'
Region Schwalmtal - Nordhessen-Grimmheimat

Reiseführer Schwalmtal - Nordhessen-GrimmsheimaReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' -

Reiseführer Schwalmtal - Nordhessen-Grimmheimat mit Bad Hersfeld - Borken - Eschwege - Felsberg - Fritzlar - Gudensberg - Guxhagen - Hessisch-Lichtenau - Homberg-Efze - Jesberg - Melsungen - Morschen - Rotenburg an der Fulda - Schwalmstadt - Spangenberg - Wanfried - Willingshausen - Witzenhausen

Reiseziele in Hessen

Reiseführer Schwalmtal - Nordhessen-GrimmsheimaReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' -

Reiseführer 'Sehenswertes in Hessen:
Region Schwalmtal - Nordhessen-Grimmheimat

In landschaftlich reizvoller Lage mit einer faszinierenden Wald- und Wiesenlandschaft liegt das Schwalmtal. Hier sind Freizeit und Erholung Programm, sei es bei verschiedensten Aktivitäten in freier Natur oder bei Ausflügen zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten dieser Region. Wie in ganz Hessen gehören auch hier mehrere Burgen, Schlösser und Festungen aus unterschiedlichen Epochen wie der Frühgeschichte, der Antike oder des Mittelalters dazu. So präsentiert sich beispielsweise die Gemeinde Witzenhausen im Werratal mit vielen attraktiven Bauwerken vorwiegend im historischen Stadtkern. Abwechslung bietet auch die GrimmHeimat Nordhessen, sowohl im Bereich Erholung als auch für Kulturinteressierte. Sehr vieles hier erinnert an die berühmten Gebrüder Grimm, sei es der Kellerwald-Edersee im Waldecker Land, eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften in Deutschland oder der märchenhafte Reinhardswald in Hessens größtem Waldgebiet mit dem Hausberg der Frau Holle im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald. Auch der sagenumwobene Hohe Meißner und das Dornröschenschloss Sababurg sind eng mit den berühmten Brüdern verbunden. Einzigartige Kunstschätze in zahlreichen Kirchen, Klöstern oder im Dom, stolze Burgen, prächtige Schlösser und schmucke Orte warten darauf entdeckt zu werden. Zahlreiche Sagen und Legenden prägen die idyllischen Fachwerkstädte und -dörfer ebenso wie Burganlagen und traumhafte Märchenschlösser.

nach oben

Inhaltsverzeichnis - Region Schwalmtal - Nordhessen-Grimmheimat

Region Schwalmtal

  • Borken

  • Felsberg

  • Fritzlar

  • Gudensberg

  • Guxhagen

  • Homberg-Efze

  • Jesberg

  • Melsungen

  • Morschen

  • Schwalmstadt

  • Spangenberg

  • Willingshausen


Region Nordhessen-Grimmheimat

  • Bad Hersfeld

  • Eschwege

  • Hessisch-Lichtenau

  • Rotenburg an der Fulda

  • Wanfried

  • Witzenhausen

Impressum:

Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder

© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zustellen.

Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Reiseführer informieren, melden Sie sich an.
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

Reisetipps-Europa APP Reisetipps-Europa APP


nach oben

Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen'

In landschaftlich reizvoller Lage mit einer faszinierenden Wald- und Wiesenlandschaft liegt das Schwalmtal. Hier sind Freizeit und Erholung Programm, sei es bei verschiedensten Aktivitäten in freier Natur oder bei Ausflügen zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten dieser Region. Wie in ganz Hessen gehören auch hier mehrere Burgen, Schlösser und Festungen aus unterschiedlichen Epochen wie der Frühgeschichte, der Antike oder des Mittelalters dazu. So präsentiert sich beispielsweise die Gemeinde Witzenhausen im Werratal mit vielen attraktiven Bauwerken vorwiegend im historischen Stadtkern.

nach oben

Borken - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Borken - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Borken - Region Schwalmtal / Hessen

Borken - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: hist. Rathaus, Braunkohle-Bergbaumuseum

Die erste amtliche Erwähnung des Ortes Borken stammt aus dem Jahr 775 und die ältesten Besiedlungsspuren aus der älteren Bronzezeit. Eine besondere Attraktion ist das Hessische Braunkohle-Bergbaumuseum des einstigen Zentrums des Braunkohleabbaus Borken. Zum Museum gehören ein Themenpark 'Kohle und Energie', ein rekonstruierter Stollen, eine Dauerausstellung und ein Naturschutzinformationszentrum. Auch das historische Rathaus aus dem Jahr 1611 ist sehenswert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Borken Am Rathaus 7, 34582 Borken (Hessen), Tel. 05682/808-271

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Felsberg* - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Felsberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Felsberg - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Felsberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Felsberg - Region Schwalmtal / Hessen

Felsberg* - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Felsburg, St. Nikolai, Ruine Altenburg, Heiligenburg

Die hessische Drei-Burgen-Stadt südlich von Kassel lädt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu einem Besuch ein. Hoch über der kleinen Fachwerkstadt auf einem Basaltfelsen thront die Ruine der Felsburg, von der sowohl der Bergfried als auch die Ringmauer mit Burgkapelle erhalten sind. In Altenburg direkt an der Mündung der Schwalm in die Eder erhebt sich die Ruine Altenburg. Im Ortsteil Gensungen befindet sich die Heiligenburg, eine Ruine mit Aussichtsturm. Mit einem sehenswerten neugotischen Innern besticht die Nikolaikirche.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Felsberg Vernouillet-Allee 1, 34587 Felsberg, Tel. 05662/5020

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Fritzlar*** - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Fritzlar - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Fritzlar - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Fritzlar - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Fritzlar - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Fritzlar - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Fritzlar - Region Schwalmtal / Hessen

Fritzlar*** - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Dom St. Peter, Hochzeitshaus, Grauer Turm, Schloss Garvensburg.

Die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar liegt im nordhessischen Bergland. Das Stadtbild wird geprägt von eindrucksvollen Stein- und Fachwerkhäusern, dem Marktplatz mit dem Rolandsbrunnen, der ehemaligen Münze und der fast vollständig erhaltenen Stadtbefestigung, die den mittelalterlichen Stadtkern umgibt.Teil der Stadtbefestigung ist der mit 37 Metern höchste noch erhaltene städtische Wachturm Deutschlands, der 'Graue Turm'. Er ist übrigens der Einzige, an dem ein Stück der ehemaligen Mauerkrone mit Wehrgang erhalten geblieben ist. Einst gehörten zur Stadtbefestigung 23 Wehrtürme. Vollständig erhalten sind heute nur noch zehn, von neun weiteren sind nur noch Turmstümpfe zu sehen. Neben Historischem hat Fritzlar dem Besucher noch viele weitere touristische Attraktionen zu bieten. Eine von ihnen ist das um 1580/90 erbaute Hochzeitshaus, der größte Fachwerkbau Nordhessens. Das Hochzeitshaus beherbergt u.a. das Geschichts- und Heimatmuseum der Stadt. Auch die romanisch-gotische Stiftskirche St. Peter, der sogenannte 'Dom', das Dommuseum mit Domschatz, zahlreiche weitere Kirchen, das Rathaus und viele wunderschöne Fachwerkhäuser aus den 15.-18. Jahrhundert sind lohnende Ausflugsziele für einen Urlaub in dieser Region.
Neben diesen vielen Sehenswürdigkeiten soll natürlich auch Erholung und Bewegung nicht zu kurz kommen. Wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt, beginnt die Ederauenlandschaft. Hierhin lassen sich Spaziergänge und Wanderungen zu Fuß oder mit dem Rad unternehmen und an dem naturbelassenen Fluss Eisvogel und Wasseramsel beobachten. Diese beeindruckende Landschaft ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis für die Sinne und immer eine Reise wert.
Steinkammergrab: Von der frühen Besiedlung des Gebietes um die einst selbstständige waldeckische Stadt Züschen zeugen verschiedene Felsritzzeichnungen, die sowohl am Riesenstein als auch am Steinkammergrab von Züschen, das aus dem 3. bis 4. Jahrtausend v. Chr. stammt, zu sehen sind.
Schloss Garvensburg: Eine weitere Sehenswürdigkeit im Ort ist Schloss Garvensburg, das Ende des 19. Jahrhundert. im Stil des Historismus errichtet wurde.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Fritzlar Zwischen den Krämen 5, 34560 Fritzlar Tel. 05622/988643

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Gudensberg** - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Gudensberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Gudensberg - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Gudensberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Gudensberg - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Gudensberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Gudensberg - Region Schwalmtal / Hessen

Gudensberg** - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Alter Markt, Kapelle mit Hospital zum Hl. Geist, Gefangenenturm, Ruine Obernburg, Wenigenburg..

Idyllisch im geschichtsträchtigen und sagenumwobenen Chattengau gelegen, präsentiert sich die kleine Gemeinde Gudensberg. Mehrere vor- und frühgeschichtliche Funde zeugen von seiner frühen Besiedlung. Neben zahlreichen Fachwerkhäusern lockt Gudensberg mit der Kapelle des einstigen Hospitals zum Heiligen Geist und dem Gefangenenturm, der letzte noch erhaltene Turm der Stadtbefestigung. Hoch über der Stadt erhebt sich die Ruine der Obernburg.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Gudensberg Kasseler Straße 2, 34281 Gudensberg, Tel. 05603/9330

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Guxhagen* - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Guxhagen - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Guxhagen - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Guxhagen - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Guxhagen - Region Schwalmtal / Hessen

Guxhagen* - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Kloster Breitenau

Guxhagen ist eine lebendige Gemeinde zwischen Fulda und Eder in Nordhessen. Die Geschichte der Gemeinde ist eng mit der des Benediktinerklosters Breitenau verbunden. Gegründet wurde diese romanische Anlage um das Jahr 1113. Mit dem Bau der heute noch existierenden Klosterkirche, einer dreischiffigen romanischen Pfeilerbasilika, wurde um 1120 begonnen. Die Kirche ist von einer Mauer umgeben, zu der das Griftertor, eines von ehemals zwei Tortürmen gehört.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Homberg-Efze*** - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Homberg-Efze - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Homberg-Efze - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Homberg-Efze - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Homberg-Efze - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Homberg-Efze - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Homberg-Efze - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Homberg-Efze - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Homberg-Efze - Region Schwalmtal / Hessen

Homberg-Efze*** - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, St. Marien, Gotisches Haus, Stadtmauer mit Turm, Ruine Hohenburg..

Die Kleinstadt Homberg (Efze) liegt im Norden des Bundeslands Hessen. Das einzigartige Panorama der Stadt reicht von den Höhen des Knüllgebirges bis zum Rand der nordhessischen Senke. Die Fachwerkstadt Homberg bietet sich mit ihrem Charme und mittelalterlichen Flair für Spaziergänge und einen ausgedehnten Altstadtbummel an. Wer die vielen Sehenswürdigkeiten besichtigen möchte, sollte in seinem Urlaub etwas mehr Zeit einplanen. Einige interessante Bauwerke der Stadt sind z.B. zwei getrennte aber fast vollständig erhaltene Stadtbefestigungsanlagen, das 1704 errichtete Rathaus, eine Vielzahl wunderschöner Fachwerkhäuser, das Gotische Haus, das um 1425 erbaute und somit älteste Haus Hombergs, eine Windmühle vor dem ehemaligen Holzhäusertor, die Hohlebach-Mühle und zwei rekonstruierte Zeugen historischer Wasserversorgung, der sogenannte Radbrunnen und eine Zisterne. Interessant ist der Besuch einer Türmerwohnung in der Nähe des Marktplatzes. Die sogenannten Türmer hatten damals die Aufgabe, Burg oder Stadt vom höchsten Turm aus vor Eindringlichen und anderen Bedrohungen zu warnen. Dazu verwendeten sie Lampen, Glocken, Flaggen oder ein Signalhorn. Eine Reise wert ist auch die hoch über der Stadt thronende Hohenburg. Sie beherbergt den tiefsten gemauerten Basaltbrunnen in ganz Deutschland. Die Burggaststätte sorgt für das leibliche Wohl und lädt zum Verweilen ein. Ein interessantes Ausflugsziel für die ganze Familie ist der Wildpark Knüll. Der 50 Hektar große Park beherbergt 40 verschiedene heimische Tierarten, von denen einige frei im Park herumlaufen. Auf Rundwegen, die durch den Park führen, können Luchse, Uhus, Wildkatzen, Wildpferde, Bären und Wölfe beobachtet werden.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Homberg (Efze) Rathausgasse 1, 34576 Homberg Tel. 05681/994-0

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Jesberg - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Jesberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Jesberg - Region Schwalmtal / Hessen

Jesberg - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Jesberg, Schloss Jesberg

Am Fuße des Hohen Kellerwaldes inmitten einer malerischen Mittelgebirgslandschaft liegt die Gemeinde Jesberg, als Tor zum Naturpark Kellerwald. Auf dem Schlossberg erhebt sich das Wahrzeichen des Ortes, die Burgruine Jesberg. Mit dem Bau dieser romanischen Höhenburg wurde im 12./13. Jahrhundert. begonnen. Ende des 20. Jahrhundert. wurde die Ruine samt Bergfried, Ringmauern, Kellern und Teilen vom Palas umfassend restauriert. Schloss Jesberg entstand im 18. Jahrhundert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Jesberg Frankfurter Straße 1, 34632 Jesberg, Tel. 06695/9601-0

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Melsungen*** - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Melsungen - Region Schwalmtal / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Melsungen - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Melsungen - Region Schwalmtal / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Melsungen - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Melsungen - Region Schwalmtal / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Melsungen - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Melsungen - Region Schwalmtal / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Melsungen - Region Schwalmtal / Hessen

Melsungen*** - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtbefestigung, Landgrafenschloss, Bartenwetzerbrücke

Die romantische Fachwerkstadt Melsungen liegt im Meksunger Land und hat Tagesbesuchern sehr viel zu bieten. Die historische Altstadt, direkt an der Fulda gelegen, hat über die Jahrhunderte ihr einheitliches Gesamtbild erhalten. Ein liebevoll restauriertes Fachwerkhaus reiht sich an das andere. Urgemütliche Plätze, Restaurants, Gaststätten und Cafés laden zum Genuß nordhessischer Spezialitäten ein. Von Anfang Mai bis Ende August spielen an jedem Samstag in der Zeit von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr Musikgruppen auf dem Marktplatz. Aber in Melsungen ist eigentlich immer etwas los, egal ob Heimat- oder Weinfest, Theatersaison, Konzerte und Kabarett – man feiert einfach gern und am liebsten mit Gästen aus nah und fern!
Stadtrundgang: Zu empfehlen ist ein geführter Stadtrundgang, in den Monaten Mai bis Oktober an jedem Dienstag und Sonntag.
Wandern: Wanderer finden rund 300 km markierte Wanderwege, zum Teil auf historischen Pfaden wie Barbarossa-Weg, Sälzerweg und Fuldahöhenweg.
Radfahren: Für Radler steht ein gut ausgebautes Wegenetz zur Erkundung des romantischen Fuldatals zur Verfügung. Eine Radtour entlang dem Fulda Radweg R1 sollte dabei nicht fehlen.
Sportaktivitäten: Eine Vielzahl von Sport- und Freizeiteinrichtungen geben die Möglichkeit, sich aktiv zu betätigen. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch im idyllisch gelegenen Waldschwimmbad mit 65 m Rutsche, Wasserfall, Wasserpilz, Plansch-/Nichtschwimmerbecken, Sport- und Sprungbecken, Whirl-Liegen und Restauration Mai bis September: beheiztes Freibad / September bis Mai: Familien-Fun-Hallenbad). Oder wie wär’s mit einer zünftigen Floßfahrt auf der Fulda, wahlweise zwei oder vier Stunden, bei der man das Fuldatal mal aus einer ganz andern Perspektive kennenlernt. An der 'Zwei-Pfennig-Brücke' kann man Tretboote ausleihen. Ebenso finden Kanu-Touren, wahlweise mit oder ohne Führer, statt.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Kultur- &Tourist-Info - Am Markt 5, 34212 Melsungen - Tel. 05661-708200 - www.melsungen.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Morschen - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Morschen - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Morschen - Region Schwalmtal / Hessen

Morschen - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Kloster Haydau

Morschen im Fuldatal präsentiert sich mit dem Kloster Haydau, einem von Mitte des 13. bis Anfang des 14. Jahrhunderts erbauten ehemaligen Zisterzienser-Nonnenkloster. Im 17. Jahrhundert wurde es zu einem landgräflichen Schloss umgebaut.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Morschen Paul-Frankfurth-Straße 11, 34326 Morschen, Tel. 05564/9494-0

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schwalmstadt* - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Schwalmstadt - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schwalmstadt - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Schwalmstadt - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schwalmstadt - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Schwalmstadt - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schwalmstadt - Region Schwalmtal / Hessen

Schwalmstadt* - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt Treysa, Rathaus, Totenkirche, Hexenturm, Heilig-Geist-Spital, Festung Ziegenhain, Schloss Ziegenhain, Steinernes Haus, Rosengarten, Gouverneursflügel

Schwalmstadt liegt am Westrand des Knüllgebirges im Herzen des Kurhessischen Berglandes zwischen Kassel und Marburg. Der Ort verfügt über zwei Stadtkerne, Treysa und Ziegenhain. Zudem ist das Reiseziel Schwalmstadt Mitglied der Deutschen Märchenstraße, eine der begehrtesten und ältesten Ferienrouten in Deutschland. Zu den Sehenswürdigkeiten in Treysa gehören zudem die Totenkirche mit 'Buttermilchturm', das Alte Hospital, der Hexenturm, das Rathaus und der Johannisbrunnen sowie der Meteorit von Treysa, ein astronomischer Fund in einem kleinen Waldstück nahe Rommershausen. In Ziegenhain befindet sich das Schloss mit Wallgraben und einem Paradeplatz und im Stadtteil Trutzhain die Wallfahrtskirche Maria Hilf sowie das ehemalige Kriegsgefangenenlager Trutzhein. Jede dieser Sehenswürdigkeiten lohnt eine Reise nach Schwalmstadt. Für einen erlebnisorientierten Urlaub bietet sich ein Rundgang zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten an. Interessant ist die alte Wasserfestung Ziegenhain. Sie gehört heute zu den wenigen Beispielen ihres Typs, die noch teilweise erhalten sind. Auch die wunderschönen Fachwerkgebäude in den historischen Altstädten Ziegenhain und Treysa sollte man sich bei einem Urlaub in dieser Region unbedingt ansehen. Zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege laden zu kleineren, aber auch ausgedehnten Wanderungen durch die beeindruckende Landschaft rund um Schwalmstadt ein. Zu dem vielfältigen Freizeitangebot gehören ein Hallen- und Freibad und Sportarten wie Reiten, Tennis, Segeln oder Minigolf.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Schwalmstadt Marktplatz 1, 34613 Schwalmstadt Tel. 06691/2070

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Spangenberg*** - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Spangenberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Spangenberg - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Spangenberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Spangenberg - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Spangenberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Spangenberg - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Spangenberg - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Spangenberg - Region Schwalmtal / Hessen

Spangenberg*** - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Eulenturm, St. Johannes, Schloss Spangenberg

Die mittelalterliche Fachwerkstadt Spangenberg liegt in einem Seitental der Fulda südöstlich von Kassel in Nordhessen. Das Reiseziel Spangenberg ist Teil der Tourismusregion 'Kurhessisches Bergland'. Bei einer Reise oder einem Urlaub in dieser Region sollte man auf jeden Fall die Altstadt von Spangenberg besuchen. Mit ihren vielen dicht an dicht stehenden, wunderschönen Fachwerkhäusern gehört sie zu den schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Auf dem Marktplatz steht das älteste Haus der Stadt. Umgeben wird die Altstadt von Resten der alten Stadtmauer. Der einzig noch erhaltenen Wehrturm der Stadtmauer, der Eulenturm, kann über eine Holztreppe begangen werden und bietet, oben angekommen, einen schönen Blick über die Stadt. Von dem im 13. Jahrhundert erbauten Schloss, das auch das Wahrzeichen der Stadt ist, hat man eine wunderbare Sicht über die Stadt und die umliegenden Regionen. Viele weitere Sehenswürdigkeiten wie das Heimatmuseum, das Jagd- und Schlossmuseum mit Ausstellungsstücken zur Jagd und zur Geschichte der Stadt Spangenberg und viele kulturelle Veranstaltungen laden zu einem Urlaub im Ferienort Spangenberg ein. Den Wander- und Radsportfreunden bietet der staatlich anerkannte Luftkurort ein umfangreiches, gut ausgeschildertes Rad- und Wanderwegenetz mit sowohl regionalen als auch überregionalen Rad- und Wanderwegen. Gute Ausgangspunkte für verschiedene Wanderungen sind das Schloss Spangerberg und der Friedhof im Stadtteil Elbersdorf.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Spangenberg Rathausstr. 7, 34286 Spangenberg Tel. 05663/7297

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Willingshausen - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Willingshausen - Region Schwalmtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Willingshausen - Region Schwalmtal / Hessen

Willingshausen - Region Schwalmtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Willingshäuser Schloss

Das reizvolle Willinghausen im Herzen des Schwälmer Trachtenlandes zählt zu den schönsten Dörfern Deutschlands. Die Schwälmer Willinghäuser Malerkolonie ist eine der ältesten Künstlerkolonien in Europa. Im Gerhardt-von-Reutern-Haus, dem ehemaligen Gasthof Haase, ist das Malerstübchen untergebracht, in dem Besuchern das Vermächtnis der alten Malerkolonie näher gebracht wird.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Willingshausen Merzhäuser Straße 1, 34628 Willingshausen, Tel. 06697/1418

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Region Grimm-Heimat - NordhessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Abwechslung bietet auch die GrimmHeimat Nordhessen, sowohl im Bereich Erholung als auch für Kulturinteressierte. Sehr vieles hier erinnert an die berühmten Gebrüder Grimm, sei es der Kellerwald-Edersee im Waldecker Land, eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften in Deutschland oder der märchenhafte Reinhardswald in Hessens größtem Waldgebiet mit dem Hausberg der Frau Holle im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald. Auch der sagenumwobene Hohe Meißner und das Dornröschenschloss Sababurg sind eng mit den berühmten Brüdern verbunden. Einzigartige Kunstschätze in zahlreichen Kirchen, Klöstern oder im Dom, stolze Burgen, prächtige Schlösser und schmucke Orte warten darauf entdeckt zu werden. Zahlreiche Sagen und Legenden prägen die idyllischen Fachwerkstädte und -dörfer ebenso wie Burganlagen und traumhafte Märchenschlösser.

nach oben

Bad Hersfeld** - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Hersfeld - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Bad Hersfeld** - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stiftsruine, Stiftsmuseum, Katharinenturm

Bad Hersfeld ist sowohl Festspielstadt als auch Kurstadt und liegt im Nordosten Hessens. Bekannt ist der Ort durch die jährlich stattfindenden Hersfelder Festspiele und das bereits seit 1951. Die Festspiele werden in der größten romanischen Kirchenruine Europas, der Stiftsruine abgehalten. Dabei spielt die Ruine selbst, mit ihren beeindruckenden Mauern und imposanten romanischen Bögen eine ganz besondere Rolle und verleiht dem Ganzen eine ganz besondere Atmosphäre. In der landschaftlichen Vielfalt mit naturbelassenen Wäldern, schön gepflegten Parkanlagen in der Stadt und einer einzigartigen Auenlandschaft, kann man den Alltagsstress vergessen und einen erholsamen Urlaub verleben. Das grüne Herz von Bad Hersfeld ist der Kurpark der Jahreszeiten, eine 7 Hektar große Oase mit verschiedenen Erlebnisbereichen. Die älteste öffentliche Grünanlage im Ort ist die Leonhard Müller Anlage. Sie beherbergt sowohl historische als auch neuzeitliche Elemente. Ein optisches Highlight der Anlage bildet eine Lichtsäule am nördlichen Stadteingang. Viele weitere Parks und Grünanlagen bereichern die Stadt und manchen sie zu einem sehenswerten Reiseziel. Viele Sehenswürdigkeiten, wie z.B. zahlreiche Denkmäler, der Katharinenturm im Klosterbezirk mit der ältesten datierten Glocke Deutschlands, der Lullusglocke, die gotische Stadtkirche deren Turm das Wahrzeichen der Stadt ist, wunderschöne Fachwerkhäuser in der Fußgängerzone oder der Markt mit seinen alten Patrizierhäusern aus der Zeit der Gotik, warten auf Ihren Besuch. Eine Besonderheit, die das Reiseziel Bad Hersfeld noch zu bieten hat, ist die 'Römertherme', die mit Sole vom gegenüberliegenden Kurmittelhaus gespeist wird. Sie ist für jedermann zugänglich und die Zusammensetzung des Mineralwassers im Zusammenspiel mit Wärme zeigen auch bald ihre wohltuende Wirkung.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bad Hersfeld Am Markt 1, 36251 Bad Hersfeld Tel. 06621/201-274

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Eschwege* - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Eschwege - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Eschwege - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Eschwege - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Eschwege - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Eschwege* - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Landgrafenschloss, Dünzebacher Torturm, Nikolaiturm

Die über 1000 Jahre alte Fachwerkstadt an der Werra, mit ihren zahlreichen eindrucksvoll verzierten Fachwerkhäusern in der Altstadt, ist ein lohnendes Reiseziel und immer eine Reise wert. Das Landschaftsbild Eschweges ist geprägt von den Leuchtbergen mit dem Bismarckturm, dem Schlierbachswald, der Werra und dem Werratalsee, dem Hohen Meißner und der Hessischen Schweiz. Mit Sehenswürdigkeiten wie dem einstigen Landgrafenschloss, dem Alten Rathaus mit Glockenspiel und Flachschnitzerein, dem Raiffeisenhaus in der Altstadt, dem Nikolaiturm oder der Marktkirche St. Dionys mit einer Fürstengruft lädt das Reiseziel Eschwege zu einer kleinen Reise in die Vergangenheit ein. Eine wahre Oase der Ruhe und Erholung inmitten der Altstadt stellt der nahegelegene Schulberg mit dem Karlsturm und dem Sophien-Garten dar. Wer sich für Kunst und Kultur der Region interessiert, kann zudem den unterschiedlichen Kirchen, dem Kloster oder dem Hochzeitshaus einen Besuch abstatten. Der Eschweger Werratalsee bietet viel Raum für Erholung und Freizeitbeschäftigung. Beim Segeln, Surfen, Baden, bei Kanutouren und Seerundfahrten mit der 'Werranixe', beim Klettern im Hochseilgarten, Nordic Walking, Radfahren oder Reiten lässt sich Kraft und Energie für die Zeit nach dem Urlaub tanken. Besonders mutige Besucher können an einer Ballonfahrt teilnehmen.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Eschwege Hospitalplatz 16, 37269 Eschwege Tel. 05651/331985

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hessisch-Lichtenau* - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Hessisch-Lichtenau - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Hessisch-Lichtenau - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Hessisch-Lichtenau - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Hessisch-Lichtenau - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Hessisch-Lichtenau* - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtkirche, Stadtturm, Klosterkirche Reichenbach

Das malerische Fachwerkstädtchen Hessisch Lichtenau liegt im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald, am Fuße des Hohen Meißners an der Deutschen Märchenstraße. Diese Straße führt von der Brüder-Grimm-Stadt Hanau bis in den Norden zu den Bremer Stadtmusikanten. Der Kopf einer Märchenfee in Herzform beschildert diese Straße. Sagen, Mythen und Märchen rund um die Märchengestalt Frau Holle sind hier in Hessisch Lichtenau lebendig. Eine historische Sehenswürdigkeit im Ortsteil Reichenbach ist die romanische Kirche. Westlich von Reichenbach steht die Ruine der Burg Reichenbach, von der nur noch der alte Bergfried erhalten ist. Der Ortsteil Fürstenhagen beherbergt das Haupthaus der Lenoir-Stiftung mit einem Pestalozzi-Denkmal. Ebenfalls auf dem Gelände der Stiftung steht das Mausoleum der Familie Lenoir. All diese landschaftlichen und baulichen Besonderheiten lohnen eine Reise und einen Urlaub in dieser Region. Das Reiseziel Hesssisch Lichtenau hat auch noch anderes Sehenswertes vorzuweisen. In der Altstadt findet man neben dem im Jugendstil erbauten Kanzler Feige Brunnen viele wunderschöne Fachwerkhäuser, die gotische Stadtkirche und das alte Rathaus, in dem sich heute ein Restaurant und die Stadtbücherei befinden. Urlaub im Frau Holle Land ist sicher mal was ganz anderes. Die Märchenfigur der Gebrüder Grimm spielt hier eine große Rolle. So wurde z.B. der frühere Rhod'sche Park im Herzen von Hessisch Lichtenau in Frau Holle Park umbenannt. Das Herzstück des Parks ist eine Frau-Holle-Statue die sich an einem offenen Rundbogenfenster eines Mauerteiles befindet. Seit Herbst 2011 hat im Rathaus der Stadt ein Frau Holle Museum, das sogenannte 'Holleum', geöffnet. Das märchenhafte Ferienland der Frau Holle bietet dem Besucher ein umfangreiches Freizeitangebot. Wander- und Radtouren, geführte Moutainbiketouren, Reiten, Wellness aber auch Wintersport werden angeboten. Ausgedehnte Wälder und idyllische Naturschutzgebiete wie z.B. der Naturpark Meißner, laden zum Wandern und Verweilen ein. Der Naturpark Meißner bietet neben Mooren, Orchideen, brennender Meißnerkohle, Blockmeeren, einer Eisquelle und vielen anderem mehr viel Raum für Erholung und Erlebnis.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Hessisch Lichtenau Landgrafenstraße 52, 37235 Hessisch Lichtenau Tel. 05602/807-147

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Rotenburg an der Fulda** - Region Nordhessen-Grimmheimat

Reiseführer Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Rotenburg an der Fulda - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Rotenburg an der Fulda** - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Landgräfliches Schloss, Marstall, Mikwe

Das Reiseziel Rotenburg a. d. Fulda liegt im Nordosten Hessens am Fluss Fulda, im engsten Teil des Fuldatales. Die Stadt mit einer über 750-jährigen Geschichte ist mit Mauern und Türmen aus dem 12. Jahrhundert befestigt. Sehenswert in der Altstadt sind Teile der mittelalterliche Stadtmauer mit zwei Rundtürmen aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Die Kernstadt lockt mit historischen Gartenhäuschen und vielen Stein- und Fachwerkbauten mit Zwerchbau und die einzelnen Stadtteile mit traditionsreichen Wilder-Mann-Fachwerkbauten. Eine Reise nach Rotenburg ist auch eine Reise in die Vergangenheit.  Kunst- und Kulturinteressierten präsentiert sich das Reiseziel Rotenburg mit vielen Sehenswürdigkeiten, die eine Besichtigung lohnen. Zu den bedeutendsten gehören das im Renaissancestil erbaute Schloss Rotenburg, das dreigeschossige Rathaus, eine Wehranlage mit Schleuse aus dem 16. und 17. Jahrhundert oder die Mikwe, ein rituelles Tauchbad der einstigen jüdischen Gemeinde und heute jüdisches Museum. Etwas nördlich von Rotenburg, auf dem Berg Alter Turm, können die Ruinen der Burg Rodenberg besichtigt werden. Der Luftkurort Rotenburg ist bestens geeignet für einen aktiven Urlaub, aber auch zum Relaxen und Entspannen. Ob Radfahren, Mountainbiken oder Wandern auf 180 km Wander- und Spazierwegen, Tennis spielen, Golfen, Angeln, Nordic Walking, einer Kanufahrt oder einer Seway-Tour, ein Besuch des Erlebnisbades oder der Besuch einer der zahlreichen Veranstaltungen, das Freizeitangebot der Stadt Rotenburg ist sehr umfangreich.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Rotenburg a. d. Fulda Marktplatz 2, 36199 Rotenburg a. d. Fulda Tel. 06623/5555
- www.rotenburg.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

 

nach oben

Wanfried* - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Wanfried - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Wanfried - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Wanfried - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Wanfried - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Wanfried* - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Große Schlagdhäuser, Museum Werrahafen, Klauskirche, Gasthof Schwan

Das Fachwerkstädtchen Wanfried liegt im Werra-Meißner-Kreis an der Landesgrenze zum Bundesland Thüringen. Zu früheren Zeiten war Wanfried der Endhafen für die Weser-Werra-Schifffahrt. Zudem laden Naturdenkmäler wie die Plesse mit Aussichtsturm und Grillplatz, der Elfengrund - ein Naturschutzgebiet mit wunderschönem Wasserfall - und der Aussichtsturm Heldrastein zu einem kleinen Ausflug und zum Verweilen ein. An weiteren interessanten Sehenswürdigkeiten gibt es das Keudellsche Schloss, in dem sich das Wanfrieder Heimatmuseum mit Dokumentationszentrum zur deutschen Nachkriegsgeschichte befindet, den alten Werrahafen Schlagd, das Landgrafenschloss Wanfried oder das im 17. Jahrhundert erbaute Rathaus. Nicht zu vergessen der Auer Wasserburg, die Ruinen eines alten Lehnhauses im Ortsteil Völkershausen, die Stadtkirche und die Herberge 'Im Kleegarten' im Ortsteil Heldra, ein restaurierter Gutshof aus dem 17. Jahrhundert. All diese Gegebenheiten laden zu einer Reise in die sehenswerten Orte an der Fachwerkstraße ein. Für eine aktive Freizeitgestaltung bietet das Reiseziel Wanfried seinen Gästen ein beheiztes Freibad, einen Bolzplatz mit Skateranlage, Kanutouren und Möglichkeiten zum Reiten. Für Wanderer stehen drei Premium-Wanderwege und ein Nordic Walking Park zur Auswahl, Radfahrer können auf dem Werratal-Radweg die Umgebung erkunden.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Stadtverwaltung Wanfried, Marktstraße 18, 37281 Wanfried - Tel. 05651/331985

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Witzenhausen* - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Witzenhausen - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Witzenhausen - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Reiseführer Witzenhausen - Region Nordhessen-Grimmsheimat / HesseReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Witzenhausen - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Witzenhausen* - Region Nordhessen-Grimmheimat / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtmauerturm

Die Kirschen- und Universitätsstadt Witzenhausen liegt im romantischen Werratal. Sie präsentiert sich mit einem attraktiven Bestand an Fachwerkbauten im historischen Stadtkern, die von mittelalterlicher Baukunst und Kultur zeugen. Ein weiterer sehenswerter Bau ist das historische Rathaus, ein dreigeschossiger Renaissancebau mit achteckigem Turm. Auffallend ist auch das historische Ensemble aus Wehrturm und einem Teil der Stadtmauer.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Reiseführer für Hessen

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back