Reiseführer Europa

zurück

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Deutschen Märchenstraße'
von Hanau über Alsfeld, Kassel, Bodenwerder und Hameln bis nach Bremen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Reiseführer Deutsche Märchenstraße -

Deutsche Märchenstraße von Hanau nach Bremerhafen

Die Deutsche Märchenstraße ist eine 600km lange Reiseroute durch Deutschland. Diese Ferienstraße nimmt ihren Anfang in der Stadt Hanau und führt durch die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen nach Bremen. Im Jahr 1975 gründete sich die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Märchenstraße und entwickelte das Routenkonzept der Ferienstraße. Sie verbindet Landschaften und Orte miteinander, die in irgendeiner Art und Weise Bezug zu deutschen Sagen und Märchen haben. Die Stadt Hanau als Geburtsort der Gebrüder Grimm bot sich als idealer Ausgangspunkt an. Dornröschens Märchenschloss, die Ruine der Sababurg, ist im Reinhardswald nahe Kassel zu entdecken. Etappenziel ist auch Bodenwerder, der Geburtsort des Freiherrn von Münchhausen, der für seine Lügengeschichten bekannt ist. Hameln ist bekannt für die Rattenfängersage. In Alsfeld  finden Interessierte das Rotkäppchenhaus und in Bad Wildungen wartet das Schneewittchenmuseum auf einen Besuch. Die Deutsche Märchenstraße führt aber nicht nur zu märchenhaften Orten, sondern auch durch insgesamt acht wunderschöne Naturparks mit malerischen Flüssen und Bergen inmitten abwechslungsreicher und traumhafter Landschaften. Viele Städte liegen auch an der Deutschen Fachwerkstraße und der Via Regia von Spanien nach Polen.

Walder-Verlag Redaktion
Herausgeber und Autor: Achim Walder

Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder
Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner und bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Reisetipps-Europa-Newsletter

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - KarteReiseführer Deutsche Märchenstraße - KarteReiseführer Deutsche Märchenstraße - KarteReiseführer Deutsche Märchenstraße - Karte Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Kartenvorlage (c) OpenStreetMap

nach oben

Hanau*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - HanauReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hanau

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - HanauReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hanau

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - HanauReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hanau

Hanau*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Goldschmiedehaus, Schloss Philippsruhe, Altstadt Steinheim, Schloss Steinheim, Kirche Steinheim

Die Gebrüder-Grimm-Stadt Hanau ist die sechstgrößte Stadt in Hessen und liegt im Osten des Rhein-Main-Gebietes. Das malerische Städtchen Steinheim am Main ist neben der Kernstadt der größte Stadtteil Hanaus und lädt mit seinen vielen Attraktionen zu einem Urlaub ein. Das Reiseziel liegt an der Deutschen Fachwerkstraße und ist Ausgangspunkt für die hessische Apfelweinstraße und die Deutsche Märchenstraße. Hier in Hanau können Sie Ihren Urlaub in einer angenehmen Atmosphäre inmitten von wunderschönen Fachwerkhäusern verleben. In der Altstadt kann man das Deutsche Goldschmiedehaus, die Marienkirche und den Schlossgarten Hanau besuchen. Die Neustadt beherbergt die Wallonisch-Niederländische Kirche und das Brüder-Grimm-Nationaldenkmal vor dem Neustädter Rathaus. Die Fenster des Rathauses verwandeln sich jedes Jahr in der Adventszeit in einen wunderschönen und gleichzeitig größten Adventskalender Hessens.
Hanau-Steinheim: Überregional bekannt ist Steinheim wegen seiner Altstadt mit zahlreichen aufwendig und stilgerecht restaurierten Fachwerkhäusern. In der malerischen Altstadt liegt Schloss Steinheim mit dem Schlossmuseum. Das Museum teilt sich in zwei Abteilungen. Die eine befasst sich mit regionaler Vor- und Frühgeschichte und die andere mit der Ortsgeschichte Steinheims. Ausgestellt werden archäologische Kostbarkeiten aus der Stein-, Bronze- und Römerzeit. Zudem gewinnt man Eindrücke in die bauliche Geschichte des Schlosses. Von der ehemaligen Burg- und Schlossanlage sind noch Teile der Ring- und Stützmauern sowie der 26 Meter hohe Bergfried erhalten. All diese interessanten Sehenswürdigkeiten lohnen eine Reise nach Hanau und in diese Region.
Schloss Philippsruhe: Besonders sehenswert ist das Schloss Philippsruhe im Westen der Stadt. Das prachtvolle Landschloss im Barockstil gehört zu den bedeutendsten Kultur- und Baudenkmälern in Hessen. Umgeben ist das Schloss von einem reizvollen Schlosspark mit Skulpturenpark, Amphitheater, Belvedere und einer Orangerie. Im Schloss befinden sich das historische Museum zur Hanauer Geschichte und regionaler Kunst- und Kulturgeschichte sowie ein Papiertheater-Museum.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hanau-Steinheim Am Markt 14-18, 63450 Hanau-Steinheim Tel. 06181/295-950, www.Hanau.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Steinau an der Straße*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Steinau an der StraßeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Steinau an der Straße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Steinau an der StraßeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Steinau an der Straße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Steinau an der StraßeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Steinau an der Straße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Steinau an der StraßeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Steinau an der Straße

Steinau an der Straße*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss, Rathaus, Katharinenkirche, Marstall, Museum Steinau, Brüder-Grimm-Haus, Stadtmauer

Die Gebrüder-Grimm-Stadt Steinau a. d. Straße liegt umgeben von Rhön, Vogelsberg und Spessart an der Deutschen Märchenstraße und der Deutschen Fachwerkstraße. Zudem ist Steinau a. d. Straße Station auf dem berühmten Jakobsweg. Hier in Steinau hatten die berühmten Gebrüder Grimm von 1791- 1798 ihren Wohnsitz. Eine Reise nach Steinau a. d. Straße ist auch eine Reise in die Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Ausstellungen im Steinauer Schloss und Märchen-Stadtführungen lassen die Märchen der Gebrüder Grimm für eine kurze Zeit wahr werden. Sehenswürdigkeiten wie das bereits erwähnte Schloss Steinau, das im Jahre1562 erbaute Amtshaus und heutige Brüder-Grimm-Haus, die Katharinen- und die Reinhardskirche, der historischen Stadtkern mit vielen gut erhaltenen Fachwerkhäusern und die Stadtmauer mit der Bellinger und der Marborner Warte, beides Wehrtürme, sind immer wieder Ziel vieler Besucher.
Tropfsteinhöhle 'Teufelshöhle': Ein besonderes Highlight, das man sich bei einem Urlaub in dieser Ferienregion auf keinen Fall entgehen lassen sollte, ist die Tropfsteinhöhle 'Teufelshöhle', ein bedeutendes Kulturdenkmal. In Form von Führungen kann sie besichtigt werden, wobei eine Führung immer etwa 20 Minuten dauert.
Wandern und Radfahren: Die abwechslungsreiche Landschaft lädt zu Wanderungen auf dem Wartenwanderweg, dem Eselsweg, oder der Hessischen Apfel- und Obstwiesenroute ein. Zu ausgedehnten Radtouren laden der Hessische Fernradweg R3 Rhein-Main-Kinzig, der Vulkanradweg und die Spessart-Nord-Ost-Passage ein.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Steinau an der Straße, Brüder-Grimm-Straße 70, 36396 Steinau an der Straße Tel. 06663/96310

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Herbstein an der Deutschen Märchenstraße

Hessens höchste Heilquelle im Naturpark Hoher Vogelsberg, historisch-herzlich-heilsam


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Herbstein Tel. 06643/960019, www.herbstein.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Alsfeld*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - AlsfeldReiseführer Deutsche Märchenstraße - Alsfeld

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - AlsfeldReiseführer Deutsche Märchenstraße - Alsfeld

Alsfeld*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Weinhaus , Walpurgiskirche, Minigerode-Haus

Die romantische Fachwerkstadt Alsfeld liegt am Südwestrand des Knüllgebirges inmitten einer Mittelgebirgslandschaft zwischen dem Vogelsberg und der Schwalm. Aufgrund ihrer Lage an der 'Straße durch die kurzen Hessen' wuchs der Handel und die Zünfte entwickelten sich, die Bürger konnten wunderschöne Häuser errichten. Genau dieser Reichtum spiegelt sich auch heute noch in den Straßen und Gassen Alsfelds wieder. In der historischen Altstadt von Alsfeld sind mehr als 400 Fachwerkhäuser erhalten. Für den Erhalt der alten Gebäude erhielt die Stadt, als eine von fünf Städten europaweit, die Auszeichnung 'Europäische Modellstadt für Denkmalschutz'. Sehenswürdigkeiten wie das Rathaus in Rähmbauweise, das Weinhaus, an dem sich heute noch der Pranger befindet, die Walburgiskirche aus dem 13. Jahrhundert oder die Dreifaltigkeitskirche sind Ziel vieler Besucher. Das Reiseziel Alsfeld bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Sportbegeisterte können ihren Urlaub beim Wandern, Radfahren, Reiten, Nordic Walking oder bei verschiedenen Wassersportarten in einem Hallen- oder Freibad sowie mehreren Badeseen aktiv gestalten. Mehrere Wander- und Rundwege führen durch urtümliche Mischwälder, Quellgebiete des Oberwaldes und Basaltformationen. Besonders zu empfehlen ist der Spitzenwanderweg Vulkanring-Vogelsberg. Auf ihm kann man den Vulkan innerhalb von 6 Tagen umrunden.

Deutsche Fachwerkstädte in Hessen - Route 5

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourist Center Alsfeld, Markt 3, 36304 Alsfeld, Tel. 06631-182165, www.alsfeld.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Marburg*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - MarburgReiseführer Deutsche Märchenstraße - Marburg

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - MarburgReiseführer Deutsche Märchenstraße - Marburg

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - MarburgReiseführer Deutsche Märchenstraße - Marburg

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - MarburgReiseführer Deutsche Märchenstraße - Marburg

Marburg*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Landgrafenschloss, historisches Rathaus, Elisabethkirche

Am Ufer der Lahn liegt die Stadt Marburg. Hoch über der Universitätsstadt Marburg thront das aus dem 13. Jahrhundert. stammende Landgrafenschloss. Im Schloss ist das Museum für Kulturgeschichte untergebracht. Zudem beherbergt es den mit 420m² größten gotischen Profansaal in Deutschland. Lohnend ist auch ein Besuch der Kasematten, der rund um das Schloss gelegenen unterirdischen Geschützstände. Die Stadt beherbergt zudem die erste gotische Hallenkirche Deutschlands aus dem 13. Jahrhundert. mit zwei 80 m hohen Türmen und einem Hochaltar aus dem Jahre 1290.
## Die Universitätsstadt Marburg und typisch mittelhessische Kleinstädte empfangen ihre Gäste mit jahrtausendalter Geschichte und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, mit einer multi-kulturellen Szene und großer sportlicher Vielfalt. Abwechslungsreich und märchenhaft präsentiert sich schon die Marburger Umgebung. Mitten im Marburger Land bietet Rauschenberg als ein weiterer Mitgliedsort der Deutschen Märchenstraße Wandervergnügen auf Premiumrouten im „Wandermärchen“ des Burgwalds. Apropos Wandermärchen: Im Lahntal gibt es neben dem erfrischenden Erlebnis einer Kanutour auf der Lahn auch an Land viel Märchenhaftes zu entdecken: Der Heimatmaler Otto Ubbelohde ließ sich vielerorts inspirieren für seine Illustrationen zu den Grimm’schen Märchen – Orte, die heute ausgehend von seinem Wohn- und Atelierhaus in Goßfelden mit einer Radtour erkundet werden können.
Abwechslungsreich und märchenhaft präsentiert sich schon die Marburger Umgebung. Mitten im Marburger Land bietet Rauschenberg als ein weiterer Mitgliedsort der Deutschen Märchenstraße Wandervergnügen auf Premiumrouten im „Wandermärchen“ des Burgwalds. Apropos Wandermärchen: Im Lahntal gibt es neben dem erfrischenden Erlebnis einer Kanutour auf der Lahn auch an Land viel Märchenhaftes zu entdecken: Der Heimatmaler Otto Ubbelohde ließ sich vielerorts inspirieren für seine Illustrationen zu den Grimm’schen Märchen – Orte, die heute ausgehend von seinem Wohn- und Atelierhaus in Goßfelden mit einer Radtour erkundet werden können.
Und führt der Weg dann nach Marburg – sei es zu Fuß, per Rad, mit Zug oder Auto – so fällt der Blick als erstes auf das hoch oben gelegene Landgrafenschloss mit 1000jähriger Baugeschichte. Von der Elisabethkirche im Tal erstreckt sich hangaufwärts strebend das tatsächlich märchenhaft anmutende Ensemble vorbildlich sanierter Fachwerkhäuser und altehrwürdiger Kirchen, traditionsreicher Cafés und Studentenkneipen sowie Einkaufsmöglichkeiten in attraktiven Geschäftsräumen.
Dass Otto Ubbelohde auch in dieser einladenden Kulisse zahlreiche Motive für die Bebilderung der Märchen gefunden hat, ist nicht verwunderlich. Wer sie kennenlernen möchte, kann eine passende Führung zu diesem Thema buchen: „Auf den Spuren der Brüder Grimm“. Wer darüber hinaus sein märchenhaftes Wissen spielerisch testen möchte, begibt sich auf den mittlerweile schon legendären Grimm-Dich-Pfad. In seiner Art einzigartig kombiniert er auf charmante Art und Weise historische Plätze und Gebäude, Märchenskulpturen und ausgewählte Märchen der Grimm’schen Sammlung miteinander. Eine Stadterkundung der besonderen Art für Reisende auf der Deutschen Märchenstraße.

Deutsche Facherkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Marburg Stadt und Land Tourismus - Tel. +49(0)6421-9912-0

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Lahntal an der Deutschen Märchenstraße

Lahntal Otto-Ubbelohde-Haus, Atelier des Malers und Illustrators der Märchen der Brüder Grimm


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Lahntal, Tel. 06420/82300, www.lahntal.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schwalmstadt* an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - SchwalmstadtReiseführer Deutsche Märchenstraße - Schwalmstadt

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - SchwalmstadtReiseführer Deutsche Märchenstraße - Schwalmstadt

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - SchwalmstadtReiseführer Deutsche Märchenstraße - Schwalmstadt

Schwalmstadt* an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt Treysa, Rathaus, Totenkirche, Hexenturm, Heilig-Geist-Spital, Festung Ziegenhain, Schloss Ziegenhain, Steinernes Haus, Rosengarten, Gouverneursflügel

Schwalmstadt liegt am Westrand des Knüllgebirges im Herzen des Kurhessischen Berglandes zwischen Kassel und Marburg. Der Ort verfügt über zwei Stadtkerne, Treysa und Ziegenhain. Zudem ist das Reiseziel Schwalmstadt Mitglied der Deutschen Märchenstraße, eine der begehrtesten und ältesten Ferienrouten in Deutschland. Zu den Sehenswürdigkeiten in Treysa gehören zudem die Totenkirche mit 'Buttermilchturm', das Alte Hospital, der Hexenturm, das Rathaus und der Johannisbrunnen sowie der Meteorit von Treysa, ein astronomischer Fund in einem kleinen Waldstück nahe Rommershausen. Die Bezeichnung „Konfirmationsstadt Schwalmstadt“ wurde im Oktober 2017 verliehen. Dies beruht auf der Tatsache, dass 1539 mit der Entwicklung und Einführung der Ziegenhainer Kirchenzuchtordnung die Voraussetzungen geschaffen wurden, unter der heute weltweit von den evangelischen Christen die Konfirmation gefeiert wird. Außerdem verfügt Ziegenhain über die besterhaltenste Wasserfestungsanlage dieser Art in Deutschland.Die Bezeichnung „Konfirmationsstadt Schwalmstadt“ wurde im Oktober 2017 verliehen. Dies beruht auf der Tatsache, dass 1539 mit der Entwicklung und Einführung der Ziegenhainer Kirchenzuchtordnung die Voraussetzungen geschaffen wurden, unter der heute weltweit von den evangelischen Christen die Konfirmation gefeiert wird. Außerdem verfügt Ziegenhain über die besterhaltenste Wasserfestungsanlage dieser Art in Deutschland. Im Stadtteil Trutzhain die Wallfahrtskirche Maria Hilf sowie das ehemalige Kriegsgefangenenlager Trutzhein. Jede dieser Sehenswürdigkeiten lohnt eine Reise nach Schwalmstadt. Für einen erlebnisorientierten Urlaub bietet sich ein Rundgang zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten an. Auch die wunderschönen Fachwerkgebäude in den historischen Altstädten Ziegenhain und Treysa sollte man sich bei einem Urlaub in dieser Region unbedingt ansehen. Zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege laden zu kleineren, aber auch ausgedehnten Wanderungen durch die beeindruckende Landschaft rund um Schwalmstadt ein. Zu dem vielfältigen Freizeitangebot gehören ein Hallen- und Freibad und Sportarten wie Reiten, Tennis, Segeln oder Minigolf.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schwalm Touristik e.V., Paradeplatz 7, 34613 Schwalmstadt, Tel. 06691/207-400, schwalmstadt@rotkaeppchenland.de, www.rotkaeppchenland.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Willingshausen an der Deutschen Märchenstraße

Willingshausen Älteste Malerkolonie Europas im Rotkäppchenland


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Willingshausen, Tel. 06697/1418, www.malerkolonie.de, www.willingshausen.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schrecksbach an der Deutschen Märchenstraße


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Hersfeld** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad HersfeldReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Hersfeld

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad HersfeldReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Hersfeld

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad HersfeldReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Hersfeld

Bad Hersfeld** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stiftsruine, Stiftsmuseum, Katharinenturm

Bad Hersfeld ist sowohl Festspielstadt als auch Kurstadt und liegt im Nordosten Hessens. Bekannt ist der Ort durch die jährlich stattfindenden Hersfelder Festspiele und das bereits seit 1951. Die Festspiele werden in der größten romanischen Kirchenruine Europas, der Stiftsruine abgehalten. Dabei spielt die Ruine selbst, mit ihren beeindruckenden Mauern und imposanten romanischen Bögen eine ganz besondere Rolle und verleiht dem Ganzen eine ganz besondere Atmosphäre. In der landschaftlichen Vielfalt mit naturbelassenen Wäldern, schön gepflegten Parkanlagen in der Stadt und einer einzigartigen Auenlandschaft, kann man den Alltagsstress vergessen und einen erholsamen Urlaub verleben. Das grüne Herz von Bad Hersfeld ist der Kurpark der Jahreszeiten, eine 7 Hektar große Oase mit verschiedenen Erlebnisbereichen. Die älteste öffentliche Grünanlage im Ort ist die Leonhard Müller Anlage. Sie beherbergt sowohl historische als auch neuzeitliche Elemente. Ein optisches Highlight der Anlage bildet eine Lichtsäule am nördlichen Stadteingang. Viele weitere Parks und Grünanlagen bereichern die Stadt und manchen sie zu einem sehenswerten Reiseziel. Viele Sehenswürdigkeiten, wie z.B. zahlreiche Denkmäler, der Katharinenturm im Klosterbezirk mit der ältesten datierten Glocke Deutschlands, der Lullusglocke, die gotische Stadtkirche deren Turm das Wahrzeichen der Stadt ist, wunderschöne Fachwerkhäuser in der Fußgängerzone oder der Markt mit seinen alten Patrizierhäusern aus der Zeit der Gotik, warten auf Ihren Besuch. Eine Besonderheit, die das Reiseziel Bad Hersfeld noch zu bieten hat, ist die 'Römertherme', die mit Sole vom gegenüberliegenden Kurmittelhaus gespeist wird. Sie ist für jedermann zugänglich und die Zusammensetzung des Mineralwassers im Zusammenspiel mit Wärme zeigen auch bald ihre wohltuende Wirkung.

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bad Hersfeld: Am Markt 1, 36251 Bad Hersfeld, Tel. 06621-201274, touristinfo@bad-hersfeld.de, www.bad-hersfeld.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Knüllwald an der Deutschen Märchenstraße

Knüllwald mitten im Rotkäppchenland mit Wolf und Bär im Wildpark Knüll


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Knüllwald, Tel. 05681/930808, www.knuelltouristik.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Homberg-Efze*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Homberg-EfzeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Homberg-Efze

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Homberg-EfzeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Homberg-Efze

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Homberg-EfzeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Homberg-Efze

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Homberg-EfzeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Homberg/Efze

Homberg-Efze*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktplatz, St. Marien, Gotisches Haus, Stadtmauer mit Turm, Ruine Hohenburg..

Die Kleinstadt Homberg (Efze) liegt im Norden des Bundeslands Hessen. Das einzigartige Panorama der Stadt reicht von den Höhen des Knüllgebirges bis zum Rand der nordhessischen Senke. Die Fachwerkstadt Homberg bietet sich mit ihrem Charme und mittelalterlichen Flair für Spaziergänge und einen ausgedehnten Altstadtbummel an. Wer die vielen Sehenswürdigkeiten besichtigen möchte, sollte in seinem Urlaub etwas mehr Zeit einplanen. Einige interessante Bauwerke der Stadt sind z.B. zwei getrennte aber fast vollständig erhaltene Stadtbefestigungsanlagen, das 1704 errichtete Rathaus, eine Vielzahl wunderschöner Fachwerkhäuser, das Gotische Haus, das um 1425 erbaute und somit älteste Haus Hombergs, eine Windmühle vor dem ehemaligen Holzhäusertor, die Hohlebach-Mühle und zwei rekonstruierte Zeugen historischer Wasserversorgung, der sogenannte Radbrunnen und eine Zisterne. Interessant ist der Besuch einer Türmerwohnung in der Nähe des Marktplatzes. Die sogenannten Türmer hatten damals die Aufgabe, Burg oder Stadt vom höchsten Turm aus vor Eindringlichen und anderen Bedrohungen zu warnen. Dazu verwendeten sie Lampen, Glocken, Flaggen oder ein Signalhorn. Eine Reise wert ist auch die hoch über der Stadt thronende Hohenburg. Sie beherbergt den tiefsten gemauerten Basaltbrunnen in ganz Deutschland. Die Burggaststätte sorgt für das leibliche Wohl und lädt zum Verweilen ein. Ein interessantes Ausflugsziel für die ganze Familie ist der Wildpark Knüll. Der 50 Hektar große Park beherbergt 40 verschiedene heimische Tierarten, von denen einige frei im Park herumlaufen. Auf Rundwegen, die durch den Park führen, können Luchse, Uhus, Wildkatzen, Wildpferde, Bären und Wölfe beobachtet werden.

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Homberg (Efze), Marktplatz 19, 34576 Homberg (Efze), Tel. 05681-939161,touristinfo@homberg-efze.eu, www.homberg-efze.eu

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Fritzlar*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - FritzlarReiseführer Deutsche Märchenstraße - Fritzlar

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - FritzlarReiseführer Deutsche Märchenstraße - Fritzlar

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - FritzlarReiseführer Deutsche Märchenstraße - Fritzlar

Fritzlar*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Dom St. Peter, Hochzeitshaus, Grauer Turm, Schloss Garvensburg.

Die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar liegt im nordhessischen Bergland. Das Stadtbild wird geprägt von eindrucksvollen Stein- und Fachwerkhäusern, dem Marktplatz mit dem Rolandsbrunnen, der ehemaligen Münze und der fast vollständig erhaltenen Stadtbefestigung, die den mittelalterlichen Stadtkern umgibt.Teil der Stadtbefestigung ist der mit 37m höchste noch erhaltene städtische Wachturm Deutschlands, der 'Graue Turm'. Er ist übrigens der Einzige, an dem ein Stück der ehemaligen Mauerkrone mit Wehrgang erhalten geblieben ist. Einst gehörten zur Stadtbefestigung 23 Wehrtürme. Vollständig erhalten sind heute nur noch zehn, von neun weiteren sind nur noch Turmstümpfe zu sehen. Neben Historischem hat Fritzlar dem Besucher noch viele weitere touristische Attraktionen zu bieten. Eine von ihnen ist das um 1580/90 erbaute Hochzeitshaus, der größte Fachwerkbau Nordhessens. Das Hochzeitshaus beherbergt u.a. das Geschichts- und Heimatmuseum der Stadt. Auch die romanisch-gotische Stiftskirche St. Peter, der sogenannte 'Dom', das Dommuseum mit Domschatz, zahlreiche weitere Kirchen, das Rathaus und viele wunderschöne Fachwerkhäuser aus den 15.-18. Jahrhundert sind lohnende Ausflugsziele für einen Urlaub in dieser Region. Neben diesen vielen Sehenswürdigkeiten soll natürlich auch Erholung und Bewegung nicht zu kurz kommen. Wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt, beginnt die Ederauenlandschaft. Hierhin lassen sich Spaziergänge und Wanderungen zu Fuß oder mit dem Rad unternehmen und an dem naturbelassenen Fluss Eisvogel und Wasseramsel beobachten. Diese beeindruckende Landschaft ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis für die Sinne und immer eine Reise wert.
Steinkammergrab: Von der frühen Besiedlung des Gebietes um die einst selbstständige waldeckische Stadt Züschen zeugen verschiedene Felsritzzeichnungen, die sowohl am Riesenstein als auch am Steinkammergrab von Züschen, das aus dem 3. bis 4. Jahrtausend v. Chr. stammt, zu sehen sind.
Schloss Garvensburg: Eine weitere Sehenswürdigkeit im Ort ist Schloss Garvensburg, das Ende des 19. Jahrhundert. im Stil des Historismus errichtet wurde.

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Fritzlar Zwischen den Krämen 5, 34560 Fritzlar Tel. 05622/988643

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Wildungen*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad WildungenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Wildungen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad WildungenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Wildungen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad WildungenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Wildungen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad WildungenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Wildungen

Bad Wildungen*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Nikolaus, Stadttor, Schloss Friedrichstein

Im westlichen Nordhessen, im schönen Waldecker Land liegt das Staatsbad und Heilbäderzentrum Bad Wildungen. Überragt wird die Stadt vom Barockschloss Friedrichstein, das von 1707-1714 erbaut wurde. Sehenswert inmitten der Altstadt ist die evangelische Stadtkirche, eine im 14. Jahrhundert erbaute spätgotische Hallenkirche.

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Staatsbad Bad Wildungen Tel. 05621-96567.41

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Frankenberg*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - FrankenbergReiseführer Deutsche Märchenstraße - Frankenberg

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - FrankenbergReiseführer Deutsche Märchenstraße - Frankenberg

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - FrankenbergReiseführer Deutsche Märchenstraße - Frankenberg

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - FrankenbergReiseführer Deutsche Märchenstraße - Frankenberg

Frankenberg*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Steinhaus, Liebfrauenkirche, Oberhof und Unterhof in Viermünden

In Frankenberg beeindruckt das historische Rathaus mit seinen 10 Türmen, wovon jeder einzelne eine Zunft repräsentiert, die staunenden Betrachter. Überragt wird der Stadtkern mit seinen zahlreichen restaurierten Fachwerkbauten von der mehr als 700 Jahre alten gotischen Liebfrauenkirche. Das Steinhaus von 1240 ist das älteste Gebäude Frankenbergs. Weitere Sehenswürdigkeiten sind neben der 1358 erstmals erwähnten Walkemühle die Überreste fränkischer Festungsanlagen aus den Jahren um 520, Mauerreste der Stadtbefestigung und der aus dem 13. Jahrhundert stammende Hexenturm.

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadtverwaltung Frankenberg (Eder) - Tel. 06451-505-0

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Waldeck* an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - WaldeckReiseführer Deutsche Märchenstraße - Waldeck

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - WaldeckReiseführer Deutsche Märchenstraße - Waldeck

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - WaldeckReiseführer Deutsche Märchenstraße - Waldeck

Waldeck* an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: Schloss Waldeck, Staumauer der Edertalsperre, Klosterruine Oberwerbe

Mitten in Deutschland am idyllischen Edersee, liegt die Stadt Waldeck mit einem vielfältigen Freizeitangebot. Der Edersee mit der Edertalsperre im Naturpark Kellerwald-Edersee ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mit einer Gondel der Waldecker Bergbahn ist die im 12. Jahrhundert. erbaute mächtige Anlage von Schloss Waldeck, das Wahrzeichen Waldecks, bequem zu erreichen. Oberhalb des Ortsteiles Ober-Werbe auf einem Kalkfelsen steht die Ruine des Klosters Werbe, eines der reizvollsten Klöster des Waldecker Landes.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Waldeck, Tel. 05634-709-0, www.waldeck.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Wolfhagen** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - WolfhagenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Wolfhagen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - WolfhagenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Wolfhagen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - WolfhagenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Wolfhagen

Wolfhagen** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, ehem. Burg, Chattenturm, St. Anna, Alte Wache, Altes Rathaus

Die historische Fachwerkstadt Wolfhagen liegt im Märchenland der Brüder Grimm. Sehenswert ist der Marktplatz mit der 'Alten Wache', dem 'Märchenbrunnen' mit dem Wolf und dem Geisslein. Er symbolisiert das Wolfhager Stadtmärchen (Der Wolf und die sieben Geißlein) und die enge Verbundenheit mit den Gebrüdern Grimm, dem 'Alten Rathaus' mit dem 'Grimms Märchenkeller', in dem Märchen- u. Autorenlesungen, Kindertheater, Trauungen u.a. Veranstaltungen durchgeführt werden. Die gotische 'Stadtkirche St. Anna” mit ihrem weithin die Stadtsilhouette beherrschenden mächtigen Turm, historische, sehr gut restaurierte und gepflegte Fachwerkhäuser, Plätze und verwinkelte Gässchen im über 775 Jahre alten Stadtkern vermitteln den Eindruck von Idylle und Harmonie.

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Reiseführer Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: StadtInfo - Burgstraße 33-35, D-34466 Wolfhagen - Tel. 05692 / 602-102

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schauenberg an der Deutschen Märchenstraße


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Niederstein an der Deutschen Märchenstraße

Niedenstein Luftkurort mit märchenhaftem Ausblick vom Hessenturm und Märchenpate von König Drosselbart


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Niedenstein, Tel. 05624/99930, www.niedenstein.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Gudenberg an der Deutschen Märchenstraße

Gudensberg Kulturstadt im Chattengau mit Märchenbühne im Stadtpark


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gudensberg, Tel. 05603/9330, www.gudensberg.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Baunatal an der Deutschen Märchenstraße

Baunatal märchenhaft mit dem Brauhaus Knallhütte, Geburts- und Lebenshaus der „Märchenfrau“ der Brüder Grimm


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Baunatal, Tel. 0561/95379580, www.baunatal-bewegt.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Kassel*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - KasselReiseführer Deutsche Märchenstraße - Kassel

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - KasselReiseführer Deutsche Märchenstraße - Kassel

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - KasselReiseführer Deutsche Märchenstraße - Kassel

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - KasselReiseführer Deutsche Märchenstraße - Kassel

Kassel*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: Schloss Wilhelmshöhe, Herkules, Parkanlagen, Löwenburg, Orangerie, Museum Fridericianum, Staatstheater, Documenta

Die über 1000 Jahre alte hessische Metropole Kassel, die 'Hauptstadt der Märchenstraße', ist vor allem durch die documenta bekannt, die weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Die documenta findet seit 1955 alle fünf Jahre statt. Die Stadt Kassel beherbergt zudem eine Vielzahl historischer Gebäude aus unterschiedlichen Epochen. Der älteste Kirchenbau der Stadt ist die evangelische Brüderkirche. Das Ottoneum war das erste freistehende Theater in Deutschland und beherbergt heute ein Naturkundemuseum. Im Bergpark Wilhelmshöhe steht das klassizistische Schloss Wilhelmshöhe, das durch sein Museum mit Antikensammlung und weltberühmter Gemäldegalerie international bekannt ist. Die Löwenburg wurde ab 1793 als künstliche Burgruine als Lustschloss im Bergpark errichtet. Die Kupferstatue des griechischen Halbgottes Herkules, das Wahrzeichen Kassels, überragt auf einer Pyramide auf dem höchsten Punkt des Karlsbergs die gesamte Parkanlage.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourist Information - Tel. +49(0)561-7077-07, www.kassel-marketing.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Nieste an der Deutschen Märchenstraße

Nieste Märchenhafte Wanderregion am GrimmSteig mit der märchenhaften Königsalm


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Nieste, Tel. 05605/944120, www.nieste.de, www.grimmsteig.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Kaufungen an der Deutschen Märchenstraße

Kaufungen Historische Stiftskirche und Stiftsareal, malerische Altortskerne, Regionalmuseum und Bergwerkmuseum


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Kaufungen, Tel. 05605/8020, www.kaufungen.eu

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Helsa an der Deutschen Märchenstraße

Helsa, Historisches Fachwerkdorf, Wanderregion GrimmSteig


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Helsa, Tel. 05605/80080, www.helsa.eu

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Grossalmerode an der Deutschen Märchenstraße


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hessisch-Lichtenau* an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hessisch-LichtenauReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hessisch-Lichtenau

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hessisch-LichtenauReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hessisch-Lichtenau

Hessisch-Lichtenau* an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtkirche, Stadtturm, Klosterkirche Reichenbach

Das malerische Fachwerkstädtchen Hessisch Lichtenau liegt im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald, am Fuße des Hohen Meißners an der Deutschen Märchenstraße. Diese Straße führt von der Brüder-Grimm-Stadt Hanau bis in den Norden zu den Bremer Stadtmusikanten. Der Kopf einer Märchenfee in Herzform beschildert diese Straße. Sagen, Mythen und Märchen rund um die Märchengestalt Frau Holle sind hier in Hessisch Lichtenau lebendig. Eine historische Sehenswürdigkeit im Ortsteil Reichenbach ist die romanische Kirche. Westlich von Reichenbach steht die Ruine der Burg Reichenbach, von der nur noch der alte Bergfried erhalten ist. Der Ortsteil Fürstenhagen beherbergt das Haupthaus der Lenoir-Stiftung mit einem Pestalozzi-Denkmal. Ebenfalls auf dem Gelände der Stiftung steht das Mausoleum der Familie Lenoir. All diese landschaftlichen und baulichen Besonderheiten lohnen eine Reise und einen Urlaub in dieser Region. Das Reiseziel Hesssisch Lichtenau hat auch noch anderes Sehenswertes vorzuweisen. In der Altstadt findet man neben dem im Jugendstil erbauten Kanzler Feige Brunnen viele wunderschöne Fachwerkhäuser, die gotische Stadtkirche und das alte Rathaus, in dem sich heute ein Restaurant und die Stadtbücherei befinden. Urlaub im Frau Holle Land ist sicher mal was ganz anderes. Die Märchenfigur der Gebrüder Grimm spielt hier eine große Rolle. So wurde z.B. der frühere Rhod'sche Park im Herzen von Hessisch Lichtenau in Frau Holle Park umbenannt. Das Herzstück des Parks ist eine Frau-Holle-Statue die sich an einem offenen Rundbogenfenster eines Mauerteiles befindet. Seit Herbst 2011 hat im Rathaus der Stadt ein Frau Holle Museum, das sogenannte 'Holleum', geöffnet. Das märchenhafte Ferienland der Frau Holle bietet dem Besucher ein umfangreiches Freizeitangebot. Wander- und Radtouren, geführte Moutainbiketouren, Reiten, Wellness aber auch Wintersport werden angeboten. Ausgedehnte Wälder und idyllische Naturschutzgebiete wie z.B. der Naturpark Meißner, laden zum Wandern und Verweilen ein. Der Naturpark Meißner bietet neben Mooren, Orchideen, brennender Meißnerkohle, Blockmeeren, einer Eisquelle und vielen anderem mehr viel Raum für Erholung und Erlebnis.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hessisch Lichtenau, Landgrafenstraße 43, 37235 Hessisch Lichtenau, Tel. 05602-807.180, www.hessisch-lichtenau.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Sooden-Allendorf*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Sooden-AllendorfReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Sooden-Allendorf

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Sooden-AllendorfReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Sooden-Allendorf

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Sooden-AllendorfReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Sooden-Allendorf

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Sooden-AllendorfReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Sooden-Allendorf

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Sooden-AllendorfReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Sooden-Allendorf

Bad Sooden-Allendorf*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, St. Crucis, Schloss Rothestein, Gradierwerk, Salzmuseum, Grenzmuseum Schifflersgrund

Eine Urkunde belegt die Existenz des Ortes Allendorf mit den Salzquellen bereit für Ende des 8. Jahrhunderts. Weit über Tausend Jahre war das Salz wirtschaftliche Grundlage der Stadt an der Werra. Heute speisen die Quellen das Gradierwerk in Bad Sooden. Der Reichtum der Bürger durch die Salzproduktion zeigt sich in Allendorf eindrücklich in der historischen Altstadt mit ihren prächtigen Fachwerkhäusern, dem historischen Rathaus, dem Rathof und der St. Crucis Kirche. Schloss Rothestein wurde im 19. Jahrhundert errichtet. An die jüngste Vergangenheit erinnert das Grenzmuseum Schifflersgrund.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bad Sooden-Allendorf, Landgraf-Philipp-Platz 1-2, 37242 Bad Sooden-Allendorf, Tel. 05652 95870, www.bad-sooden-allendorf.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Witzenhausen* an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - WitzenhausenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Witzenhausen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - WitzenhausenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Witzenhausen

Witzenhausen* an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtmauerturm

Die Kirschen- und Universitätsstadt Witzenhausen liegt im romantischen Werratal. Sie präsentiert sich mit einem attraktiven Bestand an Fachwerkbauten im historischen Stadtkern, die von mittelalterlicher Baukunst und Kultur zeugen. Ein weiterer sehenswerter Bau ist das historische Rathaus, ein dreigeschossiger Renaissancebau mit achteckigem Turm. Auffallend ist auch das historische Ensemble aus Wehrturm und einem Teil der Stadtmauer.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Witzenhausen, Am Markt 12, 37213 Witzenhausen, Tel. 05542-60010, www.kirschenland.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Heiligenstadt an der Deutschen Märchenstraße

Heilbad Heiligenstadt, Hier trafen sich die Brüder Grimm zur letzten Besprechung vor Beginn der Arbeiten am Deutschen Wörterbuch


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Heiligenstadt, Tel. 03606/677141, www.heilbad-heiligenstadt.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ebergötzen an der Deutschen Märchenstraße

Ebergötzen, In der „Herrenmühle“, heute ein Museum, werden Max und Moritz lebendig, Europäisches Brotmuseum


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Ebergötzen, Tel. 05507/7181, www.wilhelm-busch-muehle.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bovenden an der Deutschen Märchenstraße

Bovenden, Sagenhafte Burg Plesse – erschienen im Band „Deutsche Sagen“ der Brüder Grimm


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bovenden, Tel. 0551/82010, www.bovenden.de, www.freunde-burgplesse.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hann. Münden** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hann. MündenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hann. Münden

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hann. MündenReiseführer Deutsche Märchenstraße -Hann. Münden

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hann. MündenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hann. Münden

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hann. MündenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hann. Münden

Hann. Münden** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Dr. Eisenbart-Haus, Welfenschloss, Rotunde, Hagelturm

Im schönen Weserdurchbruchstal liegt Hann. Münden. Für sein eindrucksvolles Stadtbild erhielt die Drei-Flüsse-Stadt bereits mehrere Auszeichnungen. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten im historischen Ortskern sowie mit mittelalterlichen Kirchen. Zu den bedeutendsten Bauten der Stadt gehören das historische Rathaus sowie das Welfenschloss, beides Bauwerke der Weserrenaissance. Im Herzen der Altstadt steht die dreischiffige St.-Blasius-Kirche, eine gotische Hallenkirche, deren Bau von Ende des 13. Jahrhundert. bis ins Jahr 1584 andauerte. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Weserstein, an dem sich die Anleger der Schifffahrt auf der Weser befinden. 'Wo Werra sich und Fulda küssen, sie ihren Namen büßen müssen und hier entsteht durch diesen Kuß deutsch bis zum Meer der Weserfluss'. So lautet die Inschrift auf dem 70-Zentner-Quarzit Stein, der auf der, vor der historischen Altstadt gelegenen Insel Tanzwerder den Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser markiert.

'Sehenswerte Deutschen Fachwerkstädte'

'Sehenswerte Deutschen Fachwerkstraße' Norddeutschland ist reich an Fachwerkstädten. Besonders in den kleineren Städten sind die Ortskerne liebevoll restauriert worden und bilden kleinteilige Fachwerkviertel meist rund um Markplatz, Rathaus und Kirche. Besonders schöne Beispiele finden sich im Norden an der Elbe ebenso wie am Harz und in der Region Osnabrück. Während im Süden die Gefache des Fachwerks mit Flechtwerk und Lehm ausgefüllt sind, wurden im Norden Ziegelsteine benutzt. Heute stellen diese Fachwerkstädte, die fast alle an der Deutschen Fachwerkstraße liegen, einen historischen Kulturschatz dar, den auch der Tourismus entdeckt hat. In einigen Städten sind ganze Stadtviertel in Fachwerk erhalten geblieben. Farbig und detailreich verzierte Fassaden laden zu einem Rundgang und ausgiebiger Betrachtung ein. Geschickt verstanden es die Baumeister des Mittelalters und der frühen Neuzeit, auch krumme Balken so einzubauen, dass ein stimmiges Gesamtwerk entstand. Salzgewinnung hat in einigen Städten zu Bodenabsenkungen geführt, die zusätzliche Restaurierungen notwendig machten. Gebäude, Straßen und Plätze in den Altstädten wurden soweit wie möglich erhalten und behutsam an die heutigen Bedürfnisse angepasst. Lassen Sie sich vom Flair der Landschaft und der Schönheit der Fachwerkstädte verzaubern und fühlen Sie sich zurückversetzt in eine vergangene Zeit


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: 34346 Hann. Münden, Hann.Münden Marketing GmbH - Rathaus / Lotzestraße 2, Tel. +49(0)5541-75.313 - www.hann.muenden-tourismus.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Immenhausen an der Deutschen Märchenstraße


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hofgeismar** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - HofgeismarReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hofgeismar

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - HofgeismarReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hofgeismar

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - HofgeismarReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hofgeismar

Hofgeismar** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Altstädter Kirche, Neustädter Kirche, Sababurg, Burgruine Schöneberg

Sehenswert im nordhessischen Hofgeismar sind die Altstädter Kirche aus dem 12. bis 14. Jahrhundert sowie die Neustädter Kirche, die zwischen 1341 und 1421 errichtet wurde. Nördlich der Stadt auf einem Basaltkegel befinden sich die Ruinen der Burg Schöneberg aus dem 12. Jahrhundert. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Sababurg mit Tierpark und Urwald im benachbarten Reinhardswald.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro, Tel. 05671/999-222, www.reinhardswald.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Trendelburg an der Deutschen Märchenstraße

Trendelburg, Burg Trendelburg, Rapunzels Turm. Legende vom See der Riesenschwester Trendul


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Trendelburg, Tel. 05675/7499-18, www.trendelburg.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Wahlsburg an der Deutschen Märchenstraße

Wahlsburg, Weser-Überquerung mit der Märchenfähre


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Wahlsburg, Tel. 05572/93780, www.wahlsburg.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Fürstenberg* an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - FürstenbergReiseführer Deutsche Märchenstraße - Fürstenberg

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - FürstenbergReiseführer Deutsche Märchenstraße - Fürstenberg

Fürstenberg* an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: Schloss Fürstenberg

Der anerkannte Erholungsort Fürstenberg an der Weser ist überregional bekannt für seine Porzellanmanufaktur, deutschlandweit die Drittälteste. Teil dieser Porzellanmanufaktur war früher auch das Schloss Fürstenberg. Heute befindet sich im Schloss neben einem Restaurant und einem Schlosscafé auch ein Museum mit ausgewählten Objekten einer umfassenden Porzellansammlung.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro Fürstenberg, Tel. 05271/401161, www.fuerstenberg-schloss.com

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Polle an der Deutschen Märchenstraße

Polle, Romantische Freilichtbühne auf der Burgruine mit Aschenputtelspielen


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Polle, Tel. 05533/411, www.polle-weser.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bodenwerder an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - BodenwerderReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bodenwerder

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - BodenwerderReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bodenwerder

Bodenwerder an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: Münchhausen-Museum, Rathaus, Dampfmaschine, Kirche

Im schönen Weserbergland liegt die Münchhausenstadt Bodenwerder, ein staatlich anerkannter Erholungsort. Die Person des Barons von Münchhausen spielt hier eine wichtige Rolle, was Münchhausen-Brunnen, Münchhausen-Museum und ein Münchhausenspiel am Rathaus belegen. Sehenswert sind auch die Überreste der mittelalterlichen Stadtbefestigung.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro Bodenwerder, Tel. 05533/405-41, www.muenchhausenland.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hameln*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - HamelnReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hameln

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - HamelnReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hameln

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - HamelnReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hameln

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - HamelnReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hameln

Hameln*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Osterstraße, Leisthaus, Hochzeitshaus, Stiftsherrenhaus, Rattenkrug, Kurie Jerusalem, St. Nikolai, Pulverturm, Haspelmathturm, Pfortmühle

Im Herzen des wunderschönen Weserberglandes liegt Hameln, bekannt durch die berühmte Sage vom Rattenfänger von Hameln. Das historische Stadtbild besticht mit einer Vielzahl prachtvoller Stein- und Fachwerkhäuser, von denen einige aus der Zeit der Renaissance stammen, wie beispielsweise das Rattenfängerhaus aus dem Jahr 1603. Ein weiterer Anziehungspunkt sind der Pulverturm und der Haspelmathturm, zwei Mauertürme der Stadtbefestigung. Auch die Pfortmühle, eine ehemalige Wassermühle aus dem 15. Jahrhundert., die im Stil des Deutschen Kaiserreichs errichtet wurde, ist sehenswert.

'Sehenswerte Deutschen Fachwerkstädte'

'Sehenswerte Deutschen Fachwerkstraße' Norddeutschland ist reich an Fachwerkstädten. Besonders in den kleineren Städten sind die Ortskerne liebevoll restauriert worden und bilden kleinteilige Fachwerkviertel meist rund um Markplatz, Rathaus und Kirche. Besonders schöne Beispiele finden sich im Norden an der Elbe ebenso wie am Harz und in der Region Osnabrück. Während im Süden die Gefache des Fachwerks mit Flechtwerk und Lehm ausgefüllt sind, wurden im Norden Ziegelsteine benutzt. Heute stellen diese Fachwerkstädte, die fast alle an der Deutschen Fachwerkstraße liegen, einen historischen Kulturschatz dar, den auch der Tourismus entdeckt hat. In einigen Städten sind ganze Stadtviertel in Fachwerk erhalten geblieben. Farbig und detailreich verzierte Fassaden laden zu einem Rundgang und ausgiebiger Betrachtung ein. Geschickt verstanden es die Baumeister des Mittelalters und der frühen Neuzeit, auch krumme Balken so einzubauen, dass ein stimmiges Gesamtwerk entstand. Salzgewinnung hat in einigen Städten zu Bodenabsenkungen geführt, die zusätzliche Restaurierungen notwendig machten. Gebäude, Straßen und Plätze in den Altstädten wurden soweit wie möglich erhalten und behutsam an die heutigen Bedürfnisse angepasst. Lassen Sie sich vom Flair der Landschaft und der Schönheit der Fachwerkstädte verzaubern und fühlen Sie sich zurückversetzt in eine vergangene Zeit


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro Hameln, Tel. 05151/957823, www.hameln.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hessisch Oldendorf* an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hessisch OldendorfReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hessisch Oldendorf

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hessisch OldendorfReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hessisch Oldendorf

Hessisch Oldendorf* an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, St. Marien, Münchhausenhof

Viele historische Stätten und imposante Bauwerke bietet Hessisch Oldendorf. Neben sehenswerten Fachwerkhäusern bereichert der Münchhausenhof, einer der größten Adelshöfe der Weserrenaissance, das Stadtbild. Die romanische Klosteranlage des Damenstifts Fischbeck ist ein eindrucksvolles Beispiel der mittelalterlichen Klostertradition.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro, Tel. 05751/403980, ww.westliches-weserbergland.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Oeynhausen* an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad OeynhausenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Oeynhausen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad OeynhausenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Oeynhausen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad OeynhausenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen* an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historisches Kurviertel, Kaiserpalais, Kurpark, Wandelhalle, Theater im Park

Die Kurstadt Bad Oeynhausen liegt am Rande des Wiehengebirges. Der älteste urkundliche Nachweis stammt aus dem Jahre 753. Im Kurpark der Stadt steht der prächtige Bau des Kaiserpalais, der für verschiedenste Veranstaltungen genutzt wird. Besonders eindrucksvoll ist die neue Wandelhalle gegenüber dem Kurtheater in Form eines Halbkreises mit ionischen und dorischen Säulen. Im Theater im Park kann man Konzerten und Gastspielen beiwohnen.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro, Tel. 05731/1300, www.badoeynhausen.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Nienburg** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - NienburgReiseführer Deutsche Märchenstraße - Nienburg

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - NienburgReiseführer Deutsche Märchenstraße - Nienburg

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - NienburgReiseführer Deutsche Märchenstraße - Nienburg

Nienburg** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt mit interessanter Museumslandschaft, Rathaus, Weserrenaissance, Martinuskirche

Dort, wo die Weser einen ihrer vielen Bögen macht zwischen Bremen und Minden liegt Nienburg, das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum an der Mittelweser. Nienburg war seinerzeit Gründungsmitglied der Deutschen Märchenstraße. Historische Stadt mit einer über 1000-jährigen Geschichte. Die heute rund 32.000 Einwohner zählende Stadt wurde 1025 erstmals urkundlich erwähnt und war im Mittelalter wichtige Festungsstadt am Weserübergang. Liebevoll restaurierten Fachwerkgebäuden, Burgmannshöfen wie der Posthof (Bibliothek), der Hakenhof oder der Fresenhof (Museum), Ackerbürger- oder Patrizierhäuser zeugen von der Geschichte Nienburgs. Das historische Rathaus mit seiner Utlucht stammt aus der Zeit der Weserrenaissance.
Der Stockturm, vermutlich das älteste Gebäude Nienburgs, ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Er ist der Rest der einstigen Wasserburg der Grafen von Hoya. An diesem alten Weserübergang stand schon 1512 zur Zeit der Grafen von Hoya die erste hölzerne Sommerbrücke. Sie musste im Winter wegen Eisgangs abgebaut werden. 1723 wurde die erste Steinbrücke errichtet. Seit dem Jahr 2000 ersetzt der Neubau die im Krieg zerstörte alte Fußgängerbrücke von 1906. Die Pfarrkirche St. Martin, Hauptkirche der Stadt wurde im Stil der Norddeutschen Backsteingotik errichtet. Mit ihrem 72 Meter hohen Turm (1896/97 auf einem weitaus älteren, starken Unterbau hochgezogen) ist sie das Wahrzeichen der Stadt Nienburg. Reste mittelalterlicher Ausmalungen, Bildwerke, Sarkophage, wertvolle Grabmale (u.a. Epitaph für Hilmar von Münchhausen und die Sarkophage der letzten beiden Grafen von Hoya und ihren Gemahlinnen) befinden sich im Inneren. Vor der Kirche stehen Skulpturen von Karl dem Großen und Widukind.
Neben Europas schönstem Wochenmarkt, eine Auszeichnung der Stiftung 'Lebendige Stadt', lockt eine interessante Museumslandschaft. Von Spezialmuseen wie dem Niedersächsischen Spargelmuseum und dem Polizeimuseum Niedersachsen über ein Lapidarium (Steinsammlung) bis zum Regionalmuseum für die Mittelweser-Region.
Ende des 18. Jh. wurde Nienburg durch ein streng gehütetes französisches Biskuitrezept um ein süßes Geheimnis reicher: Die 'Nienburger Bärentatzen' aus Biskuit-Teig. Die original Nienburger Bärentatzen gibt es nicht mehr. Eigene Kreationen bieten verschiedene Nienburger Bäcker an. 'Nienburger Bärentatzen' können Sie aber auch auf andere Art und Weise kennen lernen. Begeben Sie sich auf Spurensuche zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, folgen Sie bedächtigen Schrittes den aufgemalten Bärentatzen. 500 'Trittsiegel' dieser besonderen Art führen Sie durch die gesamte Altstadt und dienen geschichtsbegeisterten Besuchern zur Orientierung. Der 3,3 km lange Rundweg ist in einer Broschüre detailliert beschrieben. Und wer die Stadt vom Wasser aus erleben möchte, kann eine Schifffahrt auf der Weser unternehmen.
'Die Kleine Nienburgerin' – Symbolfigur der Stadt zählt zu den Attraktionen der Märchenstraße an der Mittelweser und mit der Stadtführung 'Märchen, Sagen und Legenden' wird der Gast in vergangene Jahrhunderte versetzen. Dann heißt es 'Warum hängt am historischen Rathaus ein gusseiserner Korb? Wer war der Geist in der Kirche? Wo verlaufen unterirdische Gänge'…

'Sehenswerte Deutschen Fachwerkstädte'

'Sehenswerte Deutschen Fachwerkstraße' Norddeutschland ist reich an Fachwerkstädten. Besonders in den kleineren Städten sind die Ortskerne liebevoll restauriert worden und bilden kleinteilige Fachwerkviertel meist rund um Markplatz, Rathaus und Kirche. Besonders schöne Beispiele finden sich im Norden an der Elbe ebenso wie am Harz und in der Region Osnabrück. Während im Süden die Gefache des Fachwerks mit Flechtwerk und Lehm ausgefüllt sind, wurden im Norden Ziegelsteine benutzt. Heute stellen diese Fachwerkstädte, die fast alle an der Deutschen Fachwerkstraße liegen, einen historischen Kulturschatz dar, den auch der Tourismus entdeckt hat. In einigen Städten sind ganze Stadtviertel in Fachwerk erhalten geblieben. Farbig und detailreich verzierte Fassaden laden zu einem Rundgang und ausgiebiger Betrachtung ein. Geschickt verstanden es die Baumeister des Mittelalters und der frühen Neuzeit, auch krumme Balken so einzubauen, dass ein stimmiges Gesamtwerk entstand. Salzgewinnung hat in einigen Städten zu Bodenabsenkungen geführt, die zusätzliche Restaurierungen notwendig machten. Gebäude, Straßen und Plätze in den Altstädten wurden soweit wie möglich erhalten und behutsam an die heutigen Bedürfnisse angepasst. Lassen Sie sich vom Flair der Landschaft und der Schönheit der Fachwerkstädte verzaubern und fühlen Sie sich zurückversetzt in eine vergangene Zeit


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Nienburg, Lange Str. 18, Tel. 05021/917630 - www.mittelweser-tourismus.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hansestadt Bremen an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt BremenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt Bremen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt BremenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt Bremen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt BremenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt Bremen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt BremenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt Bremen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt BremenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt Bremen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt BremenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt Bremen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt BremenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt Bremen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt BremenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt Bremen

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Reiseführer Deutsche Märchenstraße - Hansestadt Bremen

Hansestadt Bremen an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: ##

Die Hansestadt Bremen liegt beidseitig der Weser und bildet zusammen mit Bremerhaven einen Zweistädtestaat. Sie gehört wie Berlin und Brandenburg zu den europäischen Metropolregionen Deutschlands. Prägend für Bremen war viele Jahrhunderte die Schifffahrt, die auch heute noch einen wichtigen Wirtschaftszweig darstellt. Die Geschichte der Stadt reicht bis ins 8. Jahrhundert zurück. Wahrzeichen Bremens sind der steinerne Roland vor dem Rathaus und die Bremer Stadtmusikanten in Bronze an der Westmauer des Bremer Rathauses. Der Blick des Roland ist auf den Dom St. Petri gerichtet mit dem Dom-Museum und der Ostkrypta, die den sogenannten Bleikeller beherbergt. Neben vielen anderen Museen sind das Haus der Bremer Kaufmannschaft mit seiner kostbaren Ausstattung, Haus Schütting, die Böttcherstraße und das 'Schnoor' in der Bremer Altstadt sehenswert. Es ist eines der ältesten Viertel der Stadt mit kleinen Häusern, schmalen Gassen und einer Kirche, dessen Bezeichnung auf das alte Schiffshandwerk zurückgeht. Im Schloss Schönebeck in Bremen-Vegesack lohnt ein Besuch des Heimatmuseums. sEin weiteres Wahrzeichen sind die Bremer Stadtmusikanten an der Westmauer des Rathauses. Beeindruckend ist der markante Bau des St.-Petri-Doms mit Dom-Museum und sogenanntem Bleikeller, in dem um 1698 mehrere Mumien entdeckt wurden. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Mühle am Wall, die letzte von ehemals acht Mühlen aus dem 17./18. Jahrhundert.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro, Tel. 0421/3080010, www.bremen-tourismus.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

 

nach oben

Buxtehude*** an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - BuxtehudeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Buxtehude

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - BuxtehudeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Buxtehude

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - BuxtehudeReiseführer Deutsche Märchenstraße - Buxtehude

Buxtehude*** an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbibliothek, St. Petri, Rathaus, alter Hafen

Das geschichtsträchtige Buxtehude, das auch als Märchenstadt bekannt ist, liegt an der Deutschen Märchenstraße. Die Stadt beherbergt zahlreiche interessante Bauwerke. Sehenswert in der Altstadt sind der Marschturmzwinger sowie mehrere historische Bürgerhäuser, die teilweise aus dem 16. Jahrhundert stammen. Die dreischiffige Backsteinkirche St.-Petri gehört zu den ältesten Bauwerken Buxtehudes.

'Sehenswerte Deutschen Fachwerkstädte'

'Sehenswerte Deutschen Fachwerkstraße' Norddeutschland ist reich an Fachwerkstädten. Besonders in den kleineren Städten sind die Ortskerne liebevoll restauriert worden und bilden kleinteilige Fachwerkviertel meist rund um Markplatz, Rathaus und Kirche. Besonders schöne Beispiele finden sich im Norden an der Elbe ebenso wie am Harz und in der Region Osnabrück. Während im Süden die Gefache des Fachwerks mit Flechtwerk und Lehm ausgefüllt sind, wurden im Norden Ziegelsteine benutzt. Heute stellen diese Fachwerkstädte, die fast alle an der Deutschen Fachwerkstraße liegen, einen historischen Kulturschatz dar, den auch der Tourismus entdeckt hat. In einigen Städten sind ganze Stadtviertel in Fachwerk erhalten geblieben. Farbig und detailreich verzierte Fassaden laden zu einem Rundgang und ausgiebiger Betrachtung ein. Geschickt verstanden es die Baumeister des Mittelalters und der frühen Neuzeit, auch krumme Balken so einzubauen, dass ein stimmiges Gesamtwerk entstand. Salzgewinnung hat in einigen Städten zu Bodenabsenkungen geführt, die zusätzliche Restaurierungen notwendig machten. Gebäude, Straßen und Plätze in den Altstädten wurden soweit wie möglich erhalten und behutsam an die heutigen Bedürfnisse angepasst. Lassen Sie sich vom Flair der Landschaft und der Schönheit der Fachwerkstädte verzaubern und fühlen Sie sich zurückversetzt in eine vergangene Zeit


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro, Tel. 04161/5012345, www.buxtehude.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bremerhaven an der Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - BremerhavenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bremerhaven

Reiseführer Deutsche Märchenstraße - BremerhavenReiseführer Deutsche Märchenstraße - Bremerhafen

Hansestadt Bremerhaven an der Deutschen Märchenstraße

Sehenswürdigkeiten: ##

Bremerhaven mit seinem maritimen Flair, gehört dank seines Überseehafens zu den größten europäischen Hafenstädten. Besonderer Anziehungspunkt der Stadt sind die beeindruckenden 'Hafenwelten Bremerhaven', ein maritim geprägtes Viertel mit zahlreichen, einzigartigen Attraktionen wie dem Deutschen Schifffahrtsmuseum, dem Historischen Museum Bremerhaven, dem U-Boot 'Wilhelm Bauer' und dem Deutschen Auswandererhaus. Sehenswert sind zudem die Kaiserschleuse und die Nordschleuse, wobei die Nordschleuse zu den größten Kammerschleusen weltweit gehört.s


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Walder-Verlag -Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter Walder-Verlag.de - Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa

Impressum Walder-Verlag

Impressum
© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Impressum - Datenschutz nach oben

zurück