Reiseführer Europa

Reiseführer back

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswertes in Hessen 3'
Region Vogelsberg - Rhön - Spessart - Kinzigtal

Reiseführer Hessen	Region Vogelsberg - Rhön - Spessart - Kinzigtal	 Reiseführer 'Sehenswertes in Hessen 3' - Region Vogelsberg - Rhön - Spessart - Kinzigtal

Reiseführer mit den Reisezielen Region Vogelsberg: Alsfeld - Grünberg - Homberg-Ohm - Hungen - Laubach - Lauterbach - Lich - Romrod - Schlitz - Schotten - Ulrichstein, Region Fulda: Ehrenberg - Fulda - Hosenfeld - Tann, Region Spessart - Kinzigtal: Bad Orb - Gelnhausen - Nidderau - Ronneburg - Schlüchtern - Steinau an der Straße - Wächtersbach

Reiseziele in Hessen

Reiseführer Hessen	Region Vogelsberg - Rhön - Spessart - KinzigtalReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Sehenswürdigkeiten in Hessen

Sehenswertes in Hessen: Region Vogelsberg - Rhön - Spessart - Kinzigtal

Die teils urwaldähnlichen Landschaften des Vogelsbergkreises werden von bizarren Basaltklippen und massiven Blocksteinfeldern unterbrochen. Der Vogelsberg ist besonders für seine Wintersportgebiete am Hoherodskopf und der Herchenhainer Höhe bekannt. Sehenswerte Bauwerke sind Schloss Romrod, eine ehemalige Niederungsburg und das historische Bergstädtchen Ulrichstein mit der Ruine der gleichnamigen Burg. Im Südosten des Osthessischen Berglandes schließt sich die Rhön an, die sich Bayern, Hessen und Thüringen teilen. Sehenswert hier sind z. B. das Probsteischloss Blankenau, ein ehemaliges Zisterzienserkloster aus dem 13. Jahrhundert., oder das Museumsdorf Tann, das über Tradition und heimische Baukunst informiert. In südöstlicher Richtung liegt der Spessart, eines der größten zusammenhängenden Mischwaldgebiete Deutschlands. Der Spessart beherbergt eine Vielzahl kultureller und historischer Attraktionen, wie malerische Altstädte oder Schloss Ramholz, ein bedeutendes Kulturdenkmal aus dem 12. Jahrhundert. und eines von mehreren geschichtsträchtigen Schlössern und Burgen der Region. Das Kinzigtal zwischen Spessart und Vogelsberg ist bereits seit dem Mittelalter eine wichtige Verkehrsverbindung. Entlang der Kinzig findet man zahlreiche idyllisch gelegene Ortschaften mit einer Vielzahl an baulichen und landschaftlichen Besonderheiten. So beeindruckt beispielsweise der Ort Schlüchtern mit dem Benediktinerkloster, dem ältesten Gebäude im Kinzigtal.

nach oben

Inhaltsverzeichnis Region Vogelsberg - Rhön - Spessart - Kinzigtal

Region Vogelsberg

  • Alsfeld

  • Grünberg

  • Homberg-Ohm

  • Hungen

  • Laubach

  • Lauterbach

  • Lich

  • Romrod

  • Schlitz

  • Schotten

  • Ulrichstein

Region Fulda

  • Ehrenberg

  • Fulda

  • Hosenfeld

  • Tann

Region Spessart - Kinzigtal

  • Bad Orb

  • Gelnhausen

  • Nidderau

  • Ronneburg

  • Schlüchtern

  • Steinau an der Straße

  • Wächtersbach

Impressum:

Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder

© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zustellen.

Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Reiseführer informieren, melden Sie sich an.
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

Reisetipps-Europa APP


nach oben

Region Vogelsberg: Alsfeld - Grünberg - Homberg-Ohm - Hungen - Laubach - Lauterbach - Lich - Romrod - Schlitz - Schotten - Ulrichstein

Reiseführer Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Region Vogelsberg / Hessen

Die teils urwaldähnlichen Landschaften des Vogelsbergkreises werden von bizarren Basaltklippen und massiven Blocksteinfeldern unterbrochen. Der Vogelsberg ist besonders für seine Wintersportgebiete am Hoherodskopf und der Herchenhainer Höhe bekannt. Sehenswerte Bauwerke sind Schloss Romrod, eine ehemalige Niederungsburg und das historische Bergstädtchen Ulrichstein mit der Ruine der gleichnamigen Burg.

nach oben

Alsfeld*** - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Alsfeld - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Alsfeld - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Alsfeld - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Alsfeld - Region Vogelsberg / Hessen

Alsfeld*** - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Weinhaus , Walpurgiskirche, Minigerode-Haus

Die romantische Fachwerkstadt Alsfeld liegt am Südwestrand des Knüllgebirges inmitten einer Mittelgebirgslandschaft zwischen dem Vogelsberg und der Schwalm. Aufgrund ihrer Lage an der 'Straße durch die kurzen Hessen' wuchs der Handel und die Zünfte entwickelten sich, die Bürger konnten wunderschöne Häuser errichten. Genau dieser Reichtum spiegelt sich auch heute noch in den Straßen und Gassen Alsfelds wieder. In der historischen Altstadt von Alsfeld sind mehr als 400 Fachwerkhäuser erhalten. Für den Erhalt der alten Gebäude erhielt die Stadt, als eine von fünf Städten europaweit, die Auszeichnung 'Europäische Modellstadt für Denkmalschutz'. Sehenswürdigkeiten wie das Rathaus in Rähmbauweise, das Weinhaus, an dem sich heute noch der Pranger befindet, die Walburgiskirche aus dem 13. Jahrhundert oder die Dreifaltigkeitskirche sind Ziel vieler Besucher. Das Reiseziel Alsfeld bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Sportbegeisterte können ihren Urlaub beim Wandern, Radfahren, Reiten, Nordic Walking oder bei verschiedenen Wassersportarten in einem Hallen- oder Freibad sowie mehreren Badeseen aktiv gestalten. Mehrere Wander- und Rundwege führen durch urtümliche Mischwälder, Quellgebiete des Oberwaldes und Basaltformationen. Besonders zu empfehlen ist der Spitzenwanderweg Vulkanring-Vogelsberg. Auf ihm kann man den Vulkan innerhalb von 6 Tagen umrunden.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist Center Alsfeld, Markt 3, 36304 Alsfeld, Tel. 06631-182165, www.alsfeld.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Grünberg*** - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Grünberg - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Grünberg - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Grünberg - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Grünberg - Region Vogelsberg / Hessen

Grünberg*** - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Schloss, Diebsturm

Die lebendige Fachwerkstadt Grünberg in Mittelhessen liegt am Westrand des Vogelsberges. Die romantischen Altstadtgassen erzählen die Fachwerkgeschichte Hessens der letzten 500 Jahre. Das Wahrzeichen der Stadt, der Diebsturm, ist schon von weitem sichtbar. Bei einem Urlaub in Grünberg bietet sich ein Spaziergang durch die malerischen und verwinkelten Altstadtgassen an. Das älteste erhaltenen Haus stammt aus der Zeit um 1500. Aber das Reiseziel Grünberg hat nicht nur beeindruckende Fachwerkbauten sondern auch andere interessante Sehenswürdigkeiten vorzuweisen. Eine ist das Rathaus, ein prachtvoller Renaissancebau und direkt vor dem Rathaus befindet sich der Marktbrunnen, ein 36 m tiefer Ziehbrunnen. Ein besonders sehenswertes Gebäude ist die Poststation, ein Barockgebäude aus dem Jahre 1668.
Diebsturm: Der Diebsturm ist Teil der Stadtbefestigung und diente lange Zeit als Gefängnis, bis er 1895/96 zu einem Wasserturm umfunktioniert wurde. Mittlerweile ist er ein Aussichtsturm, der bei entsprechendem Wetter eine einzigartige Sicht auf den Vogelsberg und über den Taunus freigibt.
sportliche Aktivitäten: Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 120 km und 16 markierte Radtouren laden dazu ein, die einzigartige Landschaft zu erkunden. Aber auch beim Nordic Walking, Tennis spielen, im Freibad oder der Sauna kann man in Grünberg neue Energie tanken.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Grünberg Rabegasse 1, 35305 Grünberg Tel. 06401/8040

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Homberg-Ohm*** - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Homberg-Ohm - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Homberg-Ohm - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Homberg-Ohm - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Homberg-Ohm - Region Vogelsberg / Hessen

Homberg-Ohm*** - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Wehrkirche, Brauhaus mit Turm

Die Gemeinde Homberg-Ohm ist eine Stadt mit schönen Fachwerkbauten und Überresten mittelalterlicher Wehranlagen. Sie präsentiert als Sehenswürdigkeiten das Homberger Rathaus aus dem Jahr 1539, in dem 1554 ein Weinkeller errichtet wurde, und die Homberger Apotheke, ein historisch bedeutendes Gebäude aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hungen* - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Hungen - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Hungen - Region Vogelsberg / Hessen

Hungen* - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Hungen, Römerkastelle

Die Kernstadt Hungens wurde im Jahre 782 erstmals urkundlich erwähnt. Im Stadtteil Inheiden kann ein fast 2000 Jahre altes Kastell besichtigt werden. Etwa 2 km vom Ortskern entfernt befindet sich das Kleinkastell Feldheimer Wald, ein weiteres römisches Vermächtnis. Im Ortskern haben sich mehrere alte Fachwerkbauten erhalten. In einigen Häusern im südöstlichen Teil der Stadt wurden Teile der mittelalterlichen Stadtmauer verbaut.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Hungen Kaiserstraße 7, 35410 Hungen, Tel.06402/850

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Laubach** - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Laubach - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Laubach - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Laubach - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Laubach - Region Vogelsberg / Hessen

Laubach** - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, ev. Pfarrkirche, Schloss Laubach, mittelalterliche Stadtmauer

In der über 1.200-jährigen Geschichte der mittelhessischen Kleinstadt Laubach spielt Schloss Laubach, das Prunkstück der Kleinstadt, eine bedeutende Rolle. Anziehungspunkt ist auch die ehemalige Stadtmauer mit dem viergeschossigem Klipsteinturm und dem einstigen Vorwerk, einem quadratischen Turm mit Maulschießscharten.
Schloss Laubach: Die im 13. Jahrhundert errichtete Burg wurde im 16. und 18. Jahrhundert zum Schloss ausgebaut.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Laubach Friedrichstraße 11, 35321 Laubach, Tel. 06405/921321

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Lauterbach*** - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Lauterbach - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Lauterbach - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Lauterbach - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Lauterbach - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Lauterbach - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Lauterbach - Region Vogelsberg / Hessen

Lauterbach*** - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtpalais, ev. Stadtkirche, Stadtmühle, Strolchdenkmal

Die romantische fachwerkstadt Lauterbach, liegt am Naturpark Hoher Vogelsberg. 'In Lauterbach hab’ ich mein’ Strumpf verlor’n ...', sagt ein bekanntes Volkslied, das aus der Zeit des Gesellenwanderns stammt. Machen Sie sich auf den Weg nach Lauterbach – vielleicht verlieren auch Sie Ihr Herz an unser schönes Städtchen. Lauterbach liegt in einer reizvollen Mittelgebirgslandschaft – idealer Ausgangspunkt zur Erkundung der Region Vogelsberg, dem größten erloschenen Vulkan Europas. Natur pur! Ob Sie allein oder in der Gruppe unterwegs sind, hier finden Sie Ihr individuelles Wandergebiet. Unsere Gästebetreuer führen Sie gerne durch die liebenswerte historische Altstadt mit Fachwerkhäusern, einem schönen Burghof zum Verweilen, dem Hohhaus-Museum und einem Fluss, der Lauter, die man auf Schrittsteinen überqueren kann. Essen war bei uns schon immer etwas Besonderes – exklusiv, einfach bürgerlich oder international. Spezialitäten wie Beutelches, Salzekuchen oder Hausmacher Wurstspezialitäten, dazu noch ein 'Lauterbacher Pils': Speisen Sie wie im Fernsehen – 'Hessen à la carte' – in gepflegten Restaurants, Gasthäusern und Cafés. Im Sommer genießen Sie in den Biergärten und Straßencafés das historische Ambiente der Stadt. Darüber hinaus laden Sie traditionelle Feste und Märkte zum Feiern und Genießen ein. Ein besonders vielfältiges Angebot zur Freizeitgestaltung leistet Lauterbach mit dem Freizeitzentrum und der ansprechenden Gastronomie; damit wird Lauterbach dem Anspruch als Kreisstadt der Region und als Fremdenverkehrsort gerecht und unterstreicht die besondere Familienfreundlichkeit Lauterbachs.
Freizeitzentrum: Das Lauterbacher Freizeitzentrum sucht seinesgleichen in der Region – auf die Besucher wartet ein vielfältiges Angebot an Attraktionen. Die Verbindung von Freizeitzentrum und Vulkanradweg ergänzt sich in idealer Weise: Radwanderer können einen Zwischenstopp im Freizeitzentrum einlegen, denn auf dem »Fahrradbahnhof« steht ihr Rad sicher angeschlossen und durch eine Überdachung geschützt. Das ganze Jahr über fühlt man sich wie am Meer, wenn sich die Wellen am Strandbereich des großen Beckens brechen. Für die kleinsten Besucher ist der Mini-Bereich eine große Sache. Dort können sie rutschen, pumpen, spritzen oder einfach nur planschen. Viel Erholung und Entspannung bietet die Saunawelt mit vier finnischen Saunen, einem Dampfbad und Solargrotten in geschützter Atmosphäre.
Freibadgelände: Im Sommer hat das Freibad für große und kleine Wasserratten geöffnet. Auf dem Freibadgelände stehen auch Minigolf, Beach-Volleyball, Tischtennis, Freiluftschach und eine Kletterwand zur Verfügung. Schwimmkurse, Aqua-Jogging oder besondere Programme für Kindergeburtstage runden das vielfältige Angebot ab. Direkt nebenan finden Sie Tennishalle und Tennisplätze sowie eine Kneippanlage, alles direkt am Wald gelegen. Dazu noch Kegelbahnen und Fitness-Center, alle diese Einrichtungen bieten Spiel, Sport und Spaß für die ganze Familie.
Weitere Sport- und Freizeitanlagen - Golf: Weitere Sport- und Freizeitanlagen finden Sie im gesamten Stadtgebiet. So finden die Freunde des Golfsportes am Schloss Sickendorf eine 18-Loch-Meisterschaftsanlage.
Wandern: Ein vielfältiges Wegenetz erschließt Ihnen unsere Naturschönheiten. Sie sollten nicht versäumen, unseren Premium-Wanderweg, die 'Bachtour Lauterbach', zu erwandern, die Sie durch herrliche Wald- und Wiesenlandschaften führt.
Radfahren: Direkt am Vulkanradweg ist Lauterbach ein Paradies für Radfahrer und Inliner mit Anbindungen zum Hohen Vogelsberg und den Hessischen Fernradwegen.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Center Stadtmühle - Marktplatz 1, 36341 Lauterbach - Tel. 06641-184-112 - www.lauterbach-hessen.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Lich*** - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Lich - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Lich - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Lich - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Lich - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Lich - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Lich - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Lich - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Lich - Region Vogelsberg / Hessen

Lich*** - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss, Hofgut, Rathaus, Stadtturm, Textorhaus, Klosterruine Arnsburg

Der staatlich anerkannte Erholungsort Lich liegt im Tal der Wetter im Herzen Hessens. Durch den hohen Bestand an Fachwerkgebäuden mit reizvollen Giebeln und anderen sehenswerten Details und einem liebevoll restaurierten Altstadtkern erwarb sich Lich den Ruf einer malerischen Fachwerkstadt. Die über 1200 Jahre alte ehemalige Residenz- und Festungsstadt Lich ist nicht nur landschaftlich schön gelegen, sie bietet ihren Gästen auch eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten. Ein besonders sehenswertes Gebäude in der Innenstadt ist das reich verzierte Textorhaus aus dem Jahr 1632, eines von vielen Fachwerkgebäuden in Lich. In der Unterstadt steht das Schloss der Fürsten zu Solms-Hohensolms-Lich aus der Spätrenaissance mit großem Schlosspark, der aber nur teilweise zugänglich ist. Von der ehemaligen Stadtbefestigung ist zudem ein 48 m hoher Stadtturm, der aus dem 15. Jahrhundert erhalten geblieben ist, zu sehen. Im Stadtteil Ober-Bessingen kann man das Fachwerk-Torhaus mit Dachreiter und Turmuhr besichtigen, ehemals Teil der Dorfbefestigung. Sehenswert sind auch die spätgotische Marienstiftskirche in Lich und die Klosterruine Arnsburg in Richtung Butzbach. Nahe der Klosterruine liegt der Wildpark Klosterwald, ein interessantes Ausflugsziel nicht nur für Familien. Gut ausgeschilderte Rad- und Wanderwege laden zu Spaziergängen und ausgedehnten Wanderungen ein und geben dem Besucher die Gelegenheit, das Reiseziel Lich bei einem Urlaub näher kennenzulernen. Etwas aktiver kann man seine Ferien in verschiedenen Sportzentren, auf Tennisanlagen, einer 18-Loch-Golfanlage oder in dem idyllisch gelegenen Waldbad verbringen.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Lich Unterstadt 1, 35423 Lich Tel. 06404/806245

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Romrod* - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Romrod - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Romrod - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Romrod - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Romrod - Region Vogelsberg / Hessen

Romrod* - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Schloss Romrod

Herausragendste Sehenswürdigkeit der im Jahre 1197 erstmals urkundlich erwähnten Kleinstadt Romrod ist das gleichnamige Schloss, eine ehemalige Niederungsburg. Sein spätgotischer Wohnturm sowie der Kanzleibau mit einer auffallenden Turmhaube zählen zu den ältesten Teilen der einstigen Kernburg. Auf der Westseite schließt sich das viergeschossige Herrenhaus mit Treppenturm und im Norden der Küchentrakt an.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Romrod Vogelsbergstrasse 137a, 63679 Schotten, Tel.06636/652

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schlitz*** - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Schlitz - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schlitz - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Schlitz - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schlitz - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Schlitz - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schlitz - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Schlitz - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schlitz - Region Vogelsberg / Hessen

Schlitz*** - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Vorderburg, Hinterburg, Rathaus, Brauereihaus

Die romantische Burgenstadt Schlitz im Schlitzland liegt inmitten von Knüll, Rhön und Vogelsberg. In ländlicher Idylle und einer intakten Natur bietet das Reiseziel Schlitz sport- und kulturinteressierten wie auch romantisch veranlagten Besuchern einen erlebnisreichen Urlaub. Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes gehören der 36 m hohe Hinterturm, die Ruine der Burg Seeburg, die evangelische und katholische Kirche, eine Sandkirche sowie die Schachten-, die Hinter-, die Vorder- und die Ottoburg.
Hochseilgarten: Besonderer Anziehungspunkt für Familien ist der Hochseilgarten in Schlitz. In dem Hochseilgarten befinden sich 20 Hochelemente, eine 80 m lange Seilrutsche, eine Riesenschaukel und je eine 10 und 14 m hohe Kletterwand. Zudem kann man Bogenschießen oder T-Roller fahren. Ob Jung oder Alt, hier kommt jeder auf seine Kosten.
Radfahren: Auf dem Hessischen Radfernweg R1 und dem Vulkanradweg kann man die Region bequem mit dem Rad erkunden.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Schlitz An der Kirche 4, 36110 Schlitz Tel. 06642/970-62

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schotten** - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Schotten - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schotten - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Schotten - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schotten - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Schotten - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schotten - Region Vogelsberg / Hessen

Schotten** - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Liebfrauenkirche, Eppsteiner Schloss, Museum, Kirche Breungesheim, Hoherodskopf

Die über 650 Jahre alte Stadt Schotten liegt inmitten eines erloschenen Vulkans. Der mittelalterliche Stadtkern des staatlich anerkannten Luftkurortes lädt mit seinen gepflegten Parkanlagen und liebevoll restaurierten Fachwerkbauten zu einem Besuch ein. In Schotten liegt auch der Naturpark Hoher Vogelsberg, der älteste Naturpark der Bundesrepublik. Dort gibt es zahlreiche Wanderwege und neue Trails, auf denen man den Vogelberg mit dem Rad oder einem Pedelec, einer speziellen Ausführung eines Elektrofahrrades, erkunden kann. Außerdem gibt es Naturerlebnispfade und die Möglichkeit an Führungen teilzunehmen. Besonders lohnenswert ist ein Gang über den Baumkronenpfad. Er besteht aus Seilbrücken, die direkt an den Bäumen befestigt sind, sodass man eine wunderbare Aussicht aus luftiger Höhe genießen kann. Im Mai 2015 haben im Naturpark Bauarbeiten begonnen. Es entsteht das Carehotel Niddasee, eine Unterkunft, die speziell auf die Bedürfnisse von Leuten mit Handicap und solchen, die besondere Pflege und Betreuung benötigen, ausgerichtet ist. So kann die ganze Familie dort ihren Urlaub genießen und sich vom Alltagsstress erholen. Das gesamte Hotel wird barrierefrei und behindertengerecht sein. Im Wellnessbereich kann man schwimmen oder in die Sauna gehen. Außerdem werden Physiotherapie, spezielles Bewegungstraining und Massagen angeboten. Bei der Buchung können Grund- und Behandlungspflege sowie Tagespflege durch einen kompetenten Pflegedienst mit aufgenommen werden. Ein toller Tipp sind die Veranstaltungen des Motorsportclubs 'Rund um Schotten e.V'. Liebhaber von Oldtimern und Veteranensportmaschinen kommen dort auf ihre Kosten.
Liebfrauenkirche: Der berühmte Marienaltar kann in der gotischen Liebfrauenkirche in der Altstadt von Schotten besichtigt werden.

Reiseführer Graubünden - 1: Chur - Churer-Rheintal - Schanfigg

Route 5 Hessen-Nord

Vom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem prächtigen Rathaus, die Burgenstadt Schlitz, Lauterbach und Grünberg sind die nächsten Stationen. Nach Westen reihen sich die beispielhaft restaurierte Altstadt von Wetzlar, Herborn, Haiger und Dillenburg mit seiner berühmten Festungsanlage ein. Das mächtige Residenzschloss beherrscht in Marburg die malerischen Fachwerkensembles und die berühmte Elisabethkirche. Für sein Fachwerkrathaus bekannt ist die Stadt Frankenberg. Über Bad Wildungen, Korbach und Wolfhagen mit seinem über 775 Jahre alten Stadtkern führt die Fachwerkstraße nach Arolsen mit dem prächtigen Residenzschloss.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Schotten Vogelsbergstraße 137a, 63679 Schotten, Tel. 06044/6651

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ulrichstein - Region Vogelsberg / Hessen

Reiseführer Ulrichstein - Region Vogelsberg / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Ulrichstein - Region Vogelsberg / Hessen

Ulrichstein - Region Vogelsberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Ulrichstein

Der staatlich anerkannte Luftkurort Ulrichstein ist die am höchsten gelegene Stadt Hessens. Sie befindet sich im Vogelsberg, in direkter Nähe zum Naturschutzgebiet Hoherodskopf. Das historische Bergstädtchen liegt am Fuße des Burgberges, auf dem sich die Hauptattraktion des Ortes erhebt, die weithin sichtbare Ruine der Burg Ulrichstein aus dem 12. Jahrhundert. Erhalten sind noch einige Grundmauern, eine Zisterne sowie die Burgkapelle und Reste des Palas.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Ulrichstein Marktstraße 28-32, 35327 Ulrichstein

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Region Fulda: Ehrenberg - Fulda - Hosenfeld - Tann

Reiseführer Region Fulda - Rhön / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' -

Im Südosten des Osthessischen Berglandes schließt sich die Rhön an, die sich Bayern, Hessen und Thüringen teilen. Sehenswert hier sind z. B. das Probsteischloss Blankenau, ein ehemaliges Zisterzienserkloster aus dem 13. Jahrhundert., oder das Museumsdorf Tann, das über Tradition und heimische Baukunst informiert.

nach oben

Ehrenberg - Region Fulda - Rhön / Hessen

Reiseführer Reiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Ehrenberg - Region Fulda - Rhön / Hessen

Ehrenberg - Region Fulda - Rhön / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Wasserkuppe

Am Fuße der Wasserkuppe im Zentrum des Naturparks Hessische Rhön und im Biosphärenreservat Rhön liegt die Gemeinde Ehrenberg. Damit ist sie idealer Ausgangspunkt für Wander- und Entdeckungstouren.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Ehrenberg Rhönstraße 26, 36115 Ehrenberg, Tel. 06683/9601-16

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Fulda*** - Region Fulda - Rhön / Hessen

Reiseführer Ehrenberg - Region Fulda - Rhön / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Fulda - Region Fulda - Rhön / Hessen

Reiseführer Ehrenberg - Region Fulda - Rhön / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Fulda - Region Fulda - Rhön / Hessen

Reiseführer Ehrenberg - Region Fulda - Rhön / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Fulda - Region Fulda - Rhön / Hessen

Reiseführer Ehrenberg - Region Fulda - Rhön / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Fulda - Region Fulda - Rhön / Hessen

Fulda*** - Region Fulda - Rhön / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Dom, Michaelskirche, Stadtschloss, Orangerie, Altes Rathaus, Hexenturm, Pfarrkirche, Nonnenkirche, Domdechanei, Trimmberghaus

Wahrzeichen Fuldas am gleichnamigen Fluss ist der barocke Dom St. Salvator. In der Domdechanei ist neben einem Lapidarium auch das Dommuseum untergebracht. Gleich neben der majestätischen Bischofskirche erhebt sich über dem weiten Domvorplatz eine der ältesten Kirchen Deutschlands, die frühromanische Michaelskirche aus der Zeit vor 1000 n. Chr.. Ein weiteres sehenswertes Sakralgebäude ist die Stadtpfarrkirche St. Blasius. Im Stadtzentrum liegt die weitläufige Anlage des Stadtschlosses, dessen erster Vorgängerbau eine Abtsburg im 14. Jahrhundert errichtet wurde. Eine besondere Attraktion ist die Orangerie, mit deren Bau 1721 begonnen wurde.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Fulda Bonifatiusplatz 1, 36037 Fulda, Tel. 0661/102-1814

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hosenfeld - Region Fulda - Rhön / Hessen

Reiseführer Hosenfeld - Region Fulda - Rhön / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Hosenfeld - Region Fulda - Rhön / Hessen

Hosenfeld - Region Fulda - Rhön / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Propsteischloss, Klosterkirche

An den östlichen Ausläufern des Vogelsberges liegt der idyllische Ort Hosenfeld. Erste Spuren der Durchwanderung und möglicherweise auch Besiedlung gehen bis in die Bronzezeit zurück. Die Gemeinde präsentiert sich mit der Probstei Blankenau, einem ehemaligen Zisterzienserkloster aus dem 13. Jahrhundert. samt Klosterkirche. Der Turm ist der älteste Teil der Anlage. Teile der Klosterkirche, wie Säulen und Bögen wurden erst im Jahr 1960 fertiggestellt.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Hosenfeld Kirchpfad 1, 36154 Hosenfeld, Tel. 06650/9620-0

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Tann* - Region Fulda - Rhön / Hessen

Reiseführer Tann - Region Fulda - Rhön / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Tann - Region Fulda - Rhön / Hessen

Reiseführer Tann - Region Fulda - Rhön / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Tann - Region Fulda - Rhön / Hessen

Tann* - Region Fulda - Rhön / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Museumsdorf, Blaues Schloss, Rotes Schloss, Stadttor, Elf-Apostelhaus

Der staatlich anerkannte Luftkurort Tann liegt in der hessischen Rhön im Tal der Ulster. Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt erfolgte im Jahre 1197. Geschichte zum Anfassen sowie Wissenswertes über heimische Baukunst und Tradition bietet das Museumsdorf Tann. Sehenswert ist auch die Anlage des Schlosses Tann aus dem 12. Jahrhundert., mit rotem, gelben und blauen Schloss. Ältestes Gebäude im Ort ist das Elf-Apostel-Haus.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tann Marktplatz 9, 36142 Tann (Rhön), Tel. 06682/9611-11

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Region Spessart - Kinzigtal: Bad Orb - Gelnhausen - Nidderau - Ronneburg - Schlüchtern - Steinau an der Straße - Wächtersbach

Reiseführer Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

In südöstlicher Richtung liegt der Spessart, eines der größten zusammenhängenden Mischwaldgebiete Deutschlands. Der Spessart beherbergt eine Vielzahl kultureller und historischer Attraktionen, wie malerische Altstädte oder Schloss Ramholz, ein bedeutendes Kulturdenkmal aus dem 12. Jahrhundert. und eines von mehreren geschichtsträchtigen Schlössern und Burgen der Region. Das Kinzigtal zwischen Spessart und Vogelsberg ist bereits seit dem Mittelalter eine wichtige Verkehrsverbindung. Entlang der Kinzig findet man zahlreiche idyllisch gelegene Ortschaften mit einer Vielzahl an baulichen und landschaftlichen Besonderheiten. So beeindruckt beispielsweise der Ort Schlüchtern mit dem Benediktinerkloster, dem ältesten Gebäude im Kinzigtal.

nach oben

Bad Orb** - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Bad Orb - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Orb - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Bad Orb - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Bad Orb - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Bad Orb** - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Martin, Gradierwerk

Die Kurstadt Bad Orb im Naturpark Spessart wurde erstmals im Jahr 1050 erwähnt. In der historischen Altstadt blieben eine Vielzahl typisch fränkischer Fachwerkhäuser erhalten. Das 155 m lange Gradierwerk im Kurpark, der das Herz der Kurstadt bildet, wurde im Jahr 1806 errichtet.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bad Orb Kurparkstraße 2, 63619 Bad Orb, Tel. 06052/83-31

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Gelnhausen*** - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Gelnhausen - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Gelnhausen - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Gelnhausen - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Gelnhausen - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Gelnhausen - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Gelnhausen - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Gelnhausen*** - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marienkirche, rom. Haus, Stadttor, mittelalterl. Steinhaus, Kaiserpfalz

Wer durch die roman(t)ischen Gassen von Gelnhausen spaziert, wird schnell feststellen, wie lebendig und greifbar Geschichte sein kann. Die Ursprünge der hessischen Stadt gehen auf das Jahr 1170 zurück. Es war Kaiser Friedrich I. Barbarossa, der an der via regia, der alten Handelsstraße, und bei seiner Kaiserpfalz die Reichsstadt Gelnhausen gründete. Die Privilegien des Herrschers und die verkehrsgünstige Lage ließen den Ort rasch zu einem Anziehungspunkt für Kaufleute und Handwerker werden, wovon bis heute die prächtigen mittelalterlichen Sandsteinbauten zeugen. Gelnhausen gewann zusehends an Reichtum und wurde zu einem zentralen Punkt des mittelalterlichen Fernhandels. Sehenswert ist auch die Marienkirche, liebevoll 'Kronjuwel Gottes' genannt, die neben der Peterskirche das Stadtbild dominiert. Herrschaftlich präsentiert sich das Rathaus, das 1333 als überdachte Kaufhalle errichtet und bereits seit dem 16. Jahrhundert auch als Rathaus genutzt wird. Besucher sollten auf alle Fälle auch den Ober- und Untermarkt aufsuchen. Hier findet man nicht nur malerische Fachwerkbauten, darunter auch die Geburtshäuser zweier berühmter Söhne der Stadt, Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen und Philipp Reis, sondern auch gemütliche Plätze zum Entspannen. Besonders die bunte Auswahl an Restaurants, Kneipen, Cafés, der Flugplatz, das neue Barbarossa-Freibad mit großer Spaßlandschaft und die zahlreichen kulturellen Veranstaltungen (aktueller Veranstaltungskalender im Internet) bieten ein abwechslungsreiches Spektrum an Unterhaltungsmöglichkeiten, so dass ein Aufenthalt in Gelnhausen garantiert nie langweilig ist. Ein Highlight in Gelnhausen ist das große Historische Stadtfest, an dem an die 2000 Menschen in historischen Gewändern die gesamte Stadt mit mittelalterlichem Leben und Treiben in eine spannende und lebendige Geschichtsstunde verwandeln.
Erlebnisführungen: Gerade für Touristen interessant sind die überregional bekannten Erlebnisführungen: Zusammen mit historischen Figuren der Stadtgeschichte, verkörpert von Gästeführern in authentischen historischen Kostümen, können Besucher eine Reise in die Vergangenheit unternehmen und dabei Geschichte mit allen Sinnen erfahren. Von Mai bis Oktober werden diese an jedem ersten Freitag im Monat um 20.15 Uhr ab Rathaus/Obermarkt auch öffentlich angeboten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information Gelnhausen - Obermarkt 7, 63571 Gelnhausen - Tel. 06051-830-300 - www.gelnhausen.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Nidderau - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Nidderau - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Nidderau - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Nidderau - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Heldenbergen, Burg Windecken

Die hessische Stadt Nidderau beherbergt mehr als 160 Gebäude mit einer besonderen geschichtlichen Bedeutung. Heldenbergen mit seinem sehenswerten historischen Ortskern wird überragt von der Oberburg, eine aus einer mittelalterlichen Höhenburg in Spornlage hervorgegangene Schlossanlage. Oberhalb der Windecker Altstadt findet man die Überreste der Burg Windecken, von der noch die Schlosskellerei, Teile der Ringmauer, das Amtshaus sowie zwei aus dem 16. Jahrhundert stammende Torbauten zu sehen sind.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Nidderau, In den Kolonaden 1, 61130 Nidderau, Tel. 06032/929920

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ronneburg** - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Ronneburg - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Ronneburg - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Ronneburg - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Ronneburg - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Ronneburg** - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Ronneburg

Auf einem steilen Basaltkegel erhebt sich die im Jahre 1231 erstmals erwähnte Höhenburg. Die Ronneburg ist eine der wenigen Höhenburgen im originalen Bauzustand aus dem 16. Jahrhundert. Erwähnenswert ist der Brunnen der Burg mit einer Tiefe von 96 m.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Ronneburg Schulstraße 9, 63549 Ronneburg, Tel. 06184/92760

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schlüchtern - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Schlüchtern - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schlüchtern - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Schlüchtern - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Schlüchtern - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Schlüchtern - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Schloss Ramholz, Burg Brandenstein, Kloster Schlüchtern

Die Stadt Schlüchtern im Bergwinkel zwischen den Ausläufern von Vogelsberg, Rhön und Spessart vereint Tradition und Moderne. Bedeutendes Kulturdenkmal in Ramholz ist das Schloss aus dem 12. Jahrhundert. inmitten eines historischen Landschaftsparks im Stil des Historismus. Weitere Anziehungspunkte sind das im 8. Jahrhundert. gegründete Kloster, das älteste Gebäude der Region, sowie die fast 750 Jahre alte Burg Brandenstein, eine Wirtschafts-, Wohn- und Verteidigungsanlage.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Schlüchtern Krämerstraße 2, 36381Schlüchtern, Tel. 06661/85-0

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Steinau an der Straße*** - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Steinau an der Straße - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Steinau an der Straße - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Steinau an der Straße - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Steinau an der Straße - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Steinau an der Straße - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Steinau an der Straße - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Steinau an der Straße - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Steinau an der Straße - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Steinau an der Straße*** - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss, Rathaus, Katharinenkirche, Marstall, Museum Steinau, Brüder-Grimm-Haus, Stadtmauer

Die Gebrüder-Grimm-Stadt Steinau a. d. Straße liegt umgeben von Rhön, Vogelsberg und Spessart an der Deutschen Märchenstraße und der Deutschen Fachwerkstraße. Zudem ist Steinau a. d. Straße Station auf dem berühmten Jakobsweg. Hier in Steinau hatten die berühmten Gebrüder Grimm von 1791- 1798 ihren Wohnsitz. Eine Reise nach Steinau a. d. Straße ist auch eine Reise in die Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Ausstellungen im Steinauer Schloss und Märchen-Stadtführungen lassen die Märchen der Gebrüder Grimm für eine kurze Zeit wahr werden. Sehenswürdigkeiten wie das bereits erwähnte Schloss Steinau, das im Jahre1562 erbaute Amtshaus und heutige Brüder-Grimm-Haus, die Katharinen- und die Reinhardskirche, der historischen Stadtkern mit vielen gut erhaltenen Fachwerkhäusern und die Stadtmauer mit der Bellinger und der Marborner Warte, beides Wehrtürme, sind immer wieder Ziel vieler Besucher.
Tropfsteinhöhle 'Teufelshöhle': Ein besonderes Highlight, das man sich bei einem Urlaub in dieser Ferienregion auf keinen Fall entgehen lassen sollte, ist die Tropfsteinhöhle 'Teufelshöhle', ein bedeutendes Kulturdenkmal. In Form von Führungen kann sie besichtigt werden, wobei eine Führung immer etwa 20 Minuten dauert.
Wandern und Radfahren: Die abwechslungsreiche Landschaft lädt zu Wanderungen auf dem Wartenwanderweg, dem Eselsweg, oder der Hessischen Apfel- und Obstwiesenroute ein. Zu ausgedehnten Radtouren laden der Hessische Fernradweg R3 Rhein-Main-Kinzig, der Vulkanradweg und die Spessart-Nord-Ost-Passage ein.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Steinau an der Straße Brüder-Grimm-Straße 70, 36396 Steinau an der Straße Tel. 06663/96310

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Wächtersbach - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Reiseführer Wächtersbach - Region Spessart - Kinzigtal / HessenReiseführer 'Sehenswertes in Hessen' - Wächtersbach - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Wächtersbach - Region Spessart - Kinzigtal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Schloss Wächtersbach, Hofapotheke, Kirche mit Wehrturm.

Wächtersbach liegt im mittleren Kinzigtal zwischen Vogelsberg und Spessart. Die von 1894 bis 1895 erbaute Synagoge, ein zweigeschossiger Putzbau, ist ein geschütztes Baudenkmal der Stadt. Gegen Ende des 12. Jahrhunderts wurde Schloss Wächtersbach erbaut, das auf eine staufische Sicherungs- und Jagdanlage zurückgeht. Lohnend sind Besuche des Wächterbacher Heimatmuseums und des Töpfermuseums Wittgenborn.

nach oben

Reiseführer für Hessen

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer top