Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'
Route 4 - Sachsen-Anhalt und Thüringen

Reiseführer Deutsche Fachwerkstädte - Harz - ThüringenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte'

Sehenswerte Deutschen Fachwerkstädte - Route 4

Reiseführer zu Fachwerkstädten in Sachsen-Anhalt und Thürignen - Bad Langensalza -
Bad Salzungen - Bleicherode - Halberstadt - Leinefeld-Worbis - Mühlhausen - Nordhausen - Osterwieck - Quedlinburg - Salzwedel - Schmalkalden - Stolberg - Treffurt - Vacha - Wernigerode

Die Route 4 der Deutsche Fachwerkstädte beginnt in Salzwedel. In der Altstadt von Osterwiek treffen prunkvolle Fachwerkhäuser von der Gotik bis zum Barock harmonisch aufeinander. Das markante Fachwerkrathaus beherrscht den Markt in Wernigerode mit seinen eindrucksvollen Straßenzügen. Der imposante Schlossberg in Quedlinburg wird von einer malerischen Fachwerkaltstadt eingerahmt. Die ehemalige Residenzstadt Stolberg im Südharz mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild beeindruckt durch ihre vielen malerischen Fachwerkhäuser im Stil der Renaissance und der Spätgotik. Mit buntem Fachwerk beeindruckt die Stadt Nordhausen. Das idyllische Bleicherode mit einer über 100-jährigen Bergwerkstradition liegt an den Südausläufern des Harzes. Die Kleinstadt Worbis im Landkreis Eichsfeld liegt im Norden Thüringens am Fuß des Ohmgebirges. Von der bewegten Geschichte Mühlhausens zeugen zahlreiche historische Bauwerke wie die Marienkirche aus dem 14. Jahrhundert. Sehenswert in der Fachwerkstadt Treffurt sind die Stadtbefestigung und die Alte Münze, deren älteste Teile aus dem 12. Jahrhundert stammen. Kurhaus und Gradieranlagen in Bad Salzungen zeigen interessante Fachwerkelemente. In Schmalkalden gehören spätmittelalterliche Fachwerkhäuser zu den Sehenswürdigkeiten wie die Stadtkirche St. Georg, das Schloss Wilhelmsburg, das Lutherhaus, der Hessenhof mit der ältesten profanen Wandmalerei Deutschlands und die Neue Hütte, eine historische Hochofenanlage, die ein Museum zur Geschichte der Anlage beherbergt.

Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte in Sachsen-Anhalt und Thüringen

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten

  *     sehenswert, wenn am Reiseweg

  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher

  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

 

  • Bad Langensalza**
  • Bad Salzungen*
  • Bleicherode*
  • Halberstadt***
  • Leinefeld-Worbis*
  • Mühlhausen**
  • Nordhausen**
  • Osterwieck**
  • Quedlinburg***
  • Salzwedel**
  • Schmalkalden***
  • Stolberg***
  • Treffurt*
  • Vacha*
  • Wernigerode***

Wenn Sie die Route abfahren möchten, geben Sie die Städte-/Orte-Namen in Ihr Navigationsgerät ein. (Für Straße entweder Marktplatz oder Rathausstr.)

zur Übersicht: Deutsche Fachwerkstädte und Deutsche Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Langenssalza Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Langenssalza Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte in Sachsen-Anhalt und Thüringen - (c) GoogleMaps

nach oben

Bad Langenssalza** - Deutsche Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Langenssalza Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Langenssalza

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  Bad LangenssalzaReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Langenssalza

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Langenssalza Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Langenssalza

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  Bad LangenssalzaReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Langenssalza

Bad Langensalza** - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Storchennestturm, Friederikenschlösschen, Dryburg

Die Kurstadt Bad Langensalza ist eine der historisch bedeutendsten Städte im Thüringer Becken und wurde Anfang des 9. Jahrhundert. erstmals erwähnt. Die prägnantesten Profanbauten in der Altstadt sind das freistehende Rathaus mit Glockenspiel und Schloss Dryburg, eine einstige Burganlage. Sehenswert ist auch der Storchennestturm, der Teil der Stadtmauer ist. Eher zierlich wirkt das Frederikenschlösschen, ein Lustschloss aus dem 18. Jahrhundert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Thüringen'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Salzungen* - Region Thüringen

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  Bad SalzungenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Salzungen

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Salzungen Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Salzungen

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Salzungen Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bad Salzungen

Bad Salzungen* - Region Thüringen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Kurbezirk, Gradierwerk

Eingebettet zwischen Thüringer Wald und Rhön liegt das staatlich anerkannte Sole-Heilbad Bad Salzungen. Besiedelt war das Gemeindegebiet bereits zur Zeit der Kelten. Die markanteste Sehenswürdigkeit des Ortes ist das Gradierwerk, das auch äußerlich beeindruckt. Neben zahlreichen wunderschönen Fachwerkhäusern locken auch der Burgsee, ein Erdfallsee im Herzen der Stadt oder das Schloss Wildprechtroda.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Thüringen'
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bleicherode* - Deutsche Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  BleicherodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bleicherode

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  BleicherodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Bleicherode

Bleicherode* - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Alte Kanzlei

Der idyllische Ort Bleicherode, eine Stadt mir einer über 100-jährigen Bergwerkstradition liegt an den Südausläufern des Harzes, umgeben von den Bleicheröder Höhenzügen.
Außer einer Bilderbuchlandschaft hat Bleicherode auch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Da gibt es z.B. das um 1540/41 erbaute historische Rathaus, mehrere Übertageanlagen aus der Zeit des Bergbaus, einige Kirchen, wie die Rosenkirche im Ortsteil Elende - im Mittelalter eine Wallfahrtsstätte - und ein Heimatmuseum mit einer 20.000 Objekte umfassenden Sammlung zur Stadtgeschichte. Bei einer Reise in diese Region laden diese landschaftlichen und baulichen Sehenswürdigkeiten zu einer kleinen Entdeckungsreise ein.
Zahlreiche Wanderwege wie der Harz Hainleite Wanderweg, der Barbarossaweg, der Eichsfeld- und der Karstwanderweg sowie ein Wanderweg entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze und die drei Fernwanderwege E6, Harz-Eichsfeld-Thüringen und Wernigerode-Rennsteig laden zu kürzeren aber auch ausgedehnten Wanderungen ein. Für Besucher die sich in ihrem Urlaub sportlich betätigen möchten, bietet das Reiseziel Bleicherode mit einem Freibad, Kegelbahnen, einer Schießanlage, Tennisplätzen und Möglichkeiten zum Reiten ein umfangreiches Angebot.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bleicherode 99752 Bleicherode; www.bleicherode.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Thüringen'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Halberstadt*** - Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  HalberstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  HalberstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  HalberstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  HalberstadtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Halberstadt

Halberstadt*** - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Dom, Liebfrauenkirche, Petershof, Domherrenkurien, Holzmarkt, historisches Rathaus, Martinikirche

Die alte Bischofsstadt, im Jahr 804 durch Karl den Großen gegründet, ist das Zentrum des nördlichen Harzvorlandes. Halberstadt bietet seinen Besuchern Stein gewordene Geschichte, berühmte Kunstwerke, lebendige Kultur und beeindruckende Landschaften.
Markante Kirchenbauten prägen das Stadtbild. Allen voran der Dom St. Stephanus und St. Sixtus, einer der schönsten deutschen Kirchenbauten der Gotik. Mit über 650 Kunstwerken aus der Zeit des 5. bis 18. Jahrhunderts gilt der Halberstädter Domschatz als einer der umfangreichsten mittelalterlichen Kirchenschätze, die an einem Ort erhalten geblieben sind. Seit dem 13.4.2008 ist die einmalige Sammlung in den historischen Räumen der Domklausur zu erleben.
Eine wichtige Station auf der 'Straße der Romanik' ist die viertürmige Liebfrauenkirche mit den berühmten Chorschranken aus dem 12. Jahrhundert. Die Martinikirche mit ihren ungleichen Türmen, die Fachwerkkirche St. Johannis mit dem freistehenden Glockenturm oder die Moritzkirche sind ebenso sehenswert wie das Burchardikloster mit dem John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt.
Für Fachwerkliebhaber empfiehlt sich ein Bummel durch die historische Altstadt mit ihren idyllischen Ecken und Winkeln. Das neue Stadtzentrum mit Rathaus und Roland, mit Holz- und Fischmarkt ist ein Beispiel für Modellstadtsanierung und lädt zum Bummeln und Einkaufen ein. Sie lieben Kultur? Dann werden Sie im Programm des Nordharzer Städtebundtheaters, des Kinoparks, bei Dom- und Kirchenkonzerten oder vielfältigen Ausstellungen sicher etwas Passendes finden. Oder Sie besuchen das längste Musikstück der Welt, das '639 Jahre John-Cage- Orgel- Kunst- Projekt' im Burchardikloster. Abwechslungsreiche Freizeitangebote finden Sie im Sport- und Freizeitzentrum am Sommerbad, im HaWoGe-Spiele-Magazin (Deutschlands einzigartiger Indoor-Spielplatz), im Landschaftspark 'Spiegelsberge' mit Tiergarten und dem weltweit ältestem Riesenweinfass,  sowie am Halberstädter See. Gastfreundschaft bieten gemütliche Kneipen und Restaurants, romantische Hotels und Pensionen - die darum wetteifern  Sie zu verwöhnen.
Reisende, die sich Halberstadt aus Richtung Magdeburg, Halle oder Vienenburg nähern, können schon von weitem die turmreiche Silhouette der alten Bischofsstadt im nördlichen Harzvorland entdecken. Seit mehr als 1200 Jahren ist der Dom St. Stephanus und St. Sixtus der geistliche Mittelpunkt der gesamten Region. Faszinierende Kunstwerke zeugen von seiner bewegten Geschichte.
Die Domkirche, die Besuchern heute offen steht, wurde zwischen 1236 und 1486 nach dem Vorbild französischer Kathedralen errichtet. Bedeutsamstes Ausstattungsstück ist die um 1210 entstandene monumentale Triumphkreuzgruppe, ein Meisterwerk mittelalterlicher Bildschnitzer. Der grandiose gotische Kirchenraum wird in den Sommermonaten für Gottesdienste und für Konzerte genutzt. Eine außergewöhnlich große Zahl mittelalterlicher Kunstwerke ist im Domschatz zu finden, der als umfangreichster mittelalterlicher Kirchenschatz Europas gilt. Am 13. April 2008 wurde im Beisein von Bundespräsident Horst Köhler eine völlig neu gestaltete Dauerausstellung eröffnet, die den Halberstädter Domschatz glanzvoll inszeniert. Goldschmiedearbeiten, Elfenbeinschnitzereien, Werke aus Bergkristall, Tafelbilder und Textilien erzählen vom Gottesdienst einer mittelalterlichen Bischofskirche. Zu den Halberstädter Kunstwerken von Weltrang gehören zwei romanische Wandteppiche aus den Jahren 1150- 1170, die ältesten gewirkten Bildteppiche Europas. Die Farben der Teppiche haben kaum an Leuchtkraft, die Figuren nichts von ihrer eindrucksvollen Würde verloren. Höhepunkt eines Rundganges ist die Schatzkammer, in der Goldschmiede- und Elfenbeinarbeiten u.a. aus Byzanz, Palermo und dem Nahen Osten versammelt sind. Seit dem 4. Juni 2009 kann im Domschatz ein lange vermisstes Alabasterrelief 'würfelnder Kriegsknechte' besichtigt werden. Das Stück vervollständigt den um 1460 entstandenen Halberstädter Kalvarienberg, einen der wenigen vollständig erhaltenen Alabasterkalvarienberge.
(c) Text - Tourismus Halberstadt


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Ev. Kirchspiel Halberstadt, Domschatzverwaltung - Domplatz 16a, D - 38820 Halberstadt - Tel. 03941-24237 - www.dom-und-domschatz.de - - Halberstadt Information. Hinter dem Rathause 6, 38820 Halberstadt - Tel. 03941-551815 - www.halberstadt-tourismus.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Leinefeld-Worbis* - Deutsche Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  Leinefeld-WorbisReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Leinefeld-Worbis

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  Leinefeld-WorbisReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Leinefeld-Worbis

Leinefeld-Worbis* - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Junkerhof, Altes Rentamt, Museum

Die Kleinstadt Worbis im Landkreis Eichsfeld liegt im Norden Thüringens am Fuß des Ohmgebirges. Das Eichsfeld ist bekannt für seine Wallfahrten und Prozessionen. Hier findet eine der größten Palmsonntagsprozessionen Europas statt, bei der tausende Gläubige am Sonntag vor Ostern mit lebensgroßen Passionsdarstellungen durch die Straßen von Heiligenstadt ziehen. Der Erholungsort Worbis selbst liegt an der Deutschen Fachwerkstraße. Die Umgebung um Worbis lockt mit zahlreichen Wandermöglichkeiten in einer reizvollen Landschaft und vielen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, die einen abwechslungsreichen Urlaub versprechen.
Bei einem Urlaub in Worbis sollte man sich auch die anderen Sehenswürdigkeiten wie die vielen Fachwerkhäuser, das Rathaus, das Heimatmuseum, die Pestkapelle, die Antoniuskirche oder die Büschlebsmühle, die je nach Bedarf als Pulvermühle für Schießpulver, Sägewerk sowie Öl- oder Mahlmühle genutzt wurde, nicht entgehen lassen.
Hier können Sie Ausflüge zur restaurierten Burg Bodenstein, auf den Kälber-, Born-, Ohm-, Birken- oder Langenberg oder zu den Felsklippen des Kanstein unternehmen. Der Birkenberg ist mit einer Höhe von 535 m übrigens der einzige Platz in Mitteldeutschland, von dem aus man den Großen Inselberg, den Brocken, den Kyffhäuser und den Hohen Meißner erkennen kann. Für Genießer bietet sich die Eichsfelder Genusstour mit einheimischen Spezialitäten an. Oder genießen Sie auf einer Pferdekutschfahrt die Vielfalt der beeindruckenden Mittelgebirgslandschaft dieser Region. Besonders lohnend in Worbis ist ein Ausflug in den Tierpark Worbis, heute der erste alternative Bärenpark Deutschlands. Hier leben Bären und Wölfe gemeinsam in großen Freigehegen. Der Park hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Not geratenen Braunbären ein neues Zuhause zu geben. Die Bären wurden in Wanderzirkussen oder als Tanzbären missbraucht. Ein spezieller Bärenlehrpfad informiert über die Lebensräume der Bären und ihren Missbrauch. Der Park widmet sich aber auch vom Aussterben bedrohten Haustierrassen auf einem Bauernhof im Bärenpark.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Worbis Kirchstraße 19, 37339 Worbis Tel. 036074/94856, www.worbis.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Mühlhausen** - Deutsche Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  MühlhausenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Mühlhausen

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  MühlhausenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Mühlhausen

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  MühlhausenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Mühlhausen

Mühlhausen** - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtmauer mit Frauentor, historisches Rathaus, Marienkirche

Von der bewegten Geschichte Mühlhausens im Herzen Deutschlands zeugen zahlreiche historische Bauwerke wie die Marienkirche aus dem 14. Jahrhundert., die zweitgrößte Kirche Thüringens. Der 86,7 m hohe Mittelturm dieser fünfschiffigen gotischen Hallenkirche ist der höchste des Bundeslandes und prägt die Silhouette der Stadt.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Mühlhausen/Thür. Ratsstraße 20, 99974 Mühlhausen Tel. 03601/404770, www.muehlhausen.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Thüringen'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Nordhausen** - Region Thüringen

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  NordhausenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Nordhausen

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  NordhausenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Nordhausen

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  NordhausenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Nordhausen

Nordhausen** - Rolandstadt am Harz - Region Thüringen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Dom, St. Blasii

Nordhausen - die tausendjährige Stadt mit mehr als 44.000 Einwohnern- ist das Thüringer Tor zum Harz und heute eine moderne Stadt und wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Nordthüringens. Der Historische Stadtrundgang und die Wasserachse verbinden den Petersberg mit seinen Terrassengärten, den vielen Spielstationen, dem Hochseilgarten und Kletterfelsen mit der Innenstadt. Doch auch die herrliche Umgebung und das breite Freizeitangebot, sowie die Vielfalt an Kunst und Kultur verleihen der Stadt ihren liebenswerten Charme. Eine besondere Attraktion sind die Harzer Schmalspurbahnen mit ihren dampfenden Lokomotiven, die hier die kurvenreiche Fahrt in den Harz bis zum sagenumwobenen Brocken beginnen. Wer offenen Auges durch Nordhausen schlendert, begegnet überall Zeugen einer einzigartigen Geschichte. Der Tabak und die Kornbrennerei haben die Stadt bekannt gemacht. Im Museum Traditionsbrennerei kann man die Geschichte und Technologie des Kornbrennens kennen lernen. Im Anschluss an die Führung werden vier hauseigene Proben zur Verkostung gereicht. Das Gebäude des heutigen Museums 'Tabakspeicher' ist seit 1994 Museum mit Ausstellung zu Handwerk, Gewerbe, Industrie und Archäologie. Das Kunsthaus Meyenburg ist ein Zentrum für Kunst und Kultur in Nordthüringen und im Harz, das mit wechselnden Sonderausstellungen seinen Besuchern ein komplexes Kunsterlebnis auf hohem Niveau vermitteln will. Im Museum Flohburg wird dem Busucher auf 1.000 m² die Stadtgeschichte nahe gebracht. Verschiedene Hörstationen und Mitmachangebote laden ein, selbst aktiv zu werden. Die Erinnerung an das dunkelste Kapitel der Stadt wird in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora in Ausstellungen im Museumsneubau, im Lern- und Dokumentationszentrum oder den Außenanlagen wach gehalten. Von 60 000 Häftlingen des KZ Mittelbau-Dora kamen 20.000 ums Leben.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Stadtinformation Nordhausen - Markt 1, 99734 Nordhausen - Tel. 0 36 31/696 797 - www.nordhausen.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Thüringen'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Osterwieck** - Region Harz

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  OsterwieckReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterwieck

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  OsterwieckReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterwieck

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterwieck Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Osterwieck

Osterwieck - Region Harz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Stephani, historische Hofanlage, Burg Zilly, Schloss Berßel

Die Stadt Osterwieck an der 'Straße der Romanik' liegt in Sachsen Anhalt im Landkreis Harz. Die einzigartige historische Fachwerkstadt beherbergt mehr als 400 Gebäude in unterschiedlichen Fachwerkstilen und wird deshalb gerne auch als 'Perle von Sachsen Anhalt' bezeichnet. Einzigartig ist vor allem, dass die Hälfte der 376 unter Denkmalschutz stehenden Gebäude, vor 1720 gebaut wurden. Ein reichliches Drittel stammt sogar aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges.
Alleine die Altstadt von Osterwiek ist eine Sehenswürdigkeit für sich, dort treffen prunkvolle Fachwerkhäuser aus den Stilepochen der Gotik, der Renaissance, dem Niedersächsischen Stil und dem Barock harmonisch aufeinander und verzaubern Besucher geradezu.
Besonders sehenswert ist die eindrucksvolle St. Stephani-Kirche aus dem 12. Jahrhundert mit ihren hohen romanischen Türmen und dem 500 Jahre alten gotischen Altarschrein. Die Kirche fällt insbesondere durch die verschiedenen Stilrichtungen und erlebbaren Bauphasen auf. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Heiketalwarte auf dem Huy. Der sagenumwobene mittelalterliche Wartturm bietet Besuchern nach Absprache einen grandiosen Panoramablick auf den Harz und sein Vorland.
Die Möglichkeiten für Wanderer und Radfahrer sind mit dem Eurovelo R1, dem Grenzweg, dem Pilgerweg oder dem Erlebnispark 'Grünes Band' sehr vielfältig. Sie führen durch Erholungsgebiete, wie dem Großen und Kleinen Fallstein, dem 'Großen Bruch' oder das 'Okertal'. Neben Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren bieten sich auch Möglichkeiten zum Tennis spielen, Reiten oder zu Kremserfahrten sowie zwei Freibäder an.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Tourist-Information - Am Markt 10 - 38838 Osterwieck - Tel. 039421 793555 - www.stadt-osterwieck.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Thüringen'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Quedlinburg*** - Region Harz

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  QuedlinburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  QuedlinburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  QuedlinburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  QuedlinburgReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Quedlinburg Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt ' - Quedlinburg - Region Harz

Quedlinburg und Gernrode - Region Harz

Sehenswürdigkeiten: Schlossberg mit stiftskirche, Schloss, historische Altstadt, Stadtbefestigung, Rathaus, Fleischhof, Stiftskirche St. Cyriakus in Gernrode, Rathaus Gernrode

Quedlinburg ist eine Stadt an der Bode. Sie liegt nördlich des Harzes im Landkreis Harz (Sachsen-Anhalt). Eine Besonderheit ist, dass sie schon seit 1994 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht. Dies macht die Stadt zu einem der größten Flächendenkmale Deutschland.
Besonders sehenswert ist der Quedlinburger Schlossberg. Dabei handelt es sich um einen riesigen Sandsteinfelsen auf dem seit über 1000 Jahren die romanische Stiftskirche mit dem Schloss über die Stadt wacht.
Außerdem kann man bei einer Stadtbesichtigung die 800-jährige Tradition der Fachwerkbauweise bewundern, während man über holpriges Kopfsteinpflaster und durch romantische enge Gassen flaniert.
Quedlinburg bietet jedoch nicht nur kulturell und historisch Begeisterten etwas, sondern auch Natur- und Sportfreunden. Von der Stadt aus kann man schöne, abwechslungsreiche Wander- und Radwege benutzen, die einem an den verschiedenen Höhepunkten der Region vorbei führen.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Salzwedel** - Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  SalzwedelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Salzwedel

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  SalzwedelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Salzwedel

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  SalzwedelReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Salzwedel

Salzwedel** - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altstädter Rathaus, Burgturm, Steintor, Neuperver Tor

Die Hansestadt Salzwedel liegt im Nordwesten der Altmark in Sachen Anhalt an der Straße der Romanik und der Deutschen Fachwerkstraße. Archäologische Funde weisen auf eine erste Besiedlung bereits in der Altsteinzeit hin. Besondere Anziehungspunkte sind die beiden noch erhaltenen Stadttore, das Neuperver Tor, durch das man in die Neustadt gelangt und das Steintor. Auch der Burgturm, die Ruine einer Niederungsburg und die Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern sind einen Abstecher wert.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Salzwedel Neuperverstraße 29, 29410 Hansestadt Salzwedel Tel. 03901/422438, www.salzwedel.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schmalkalden*** - Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  SchmalkaldenReiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Schmalkalden

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  SchmalkaldenReiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Schmalkalden

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  SchmalkaldenReiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Schmalkalden

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  SchmalkaldenReiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Schmalkalden

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  SchmalkaldenReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Schmalkalden

Schmalkalden*** - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Altmarkt, Marstall, Pulverturm, Lutherhaus, St. Georg, Schloss Wilhelmsburg, Todenwarthsche Kemenate

Das liebevoll restaurierte Fachwerkstädtchen Schmalkalden liegt südwestlich des Thüringer Waldes. Die heutige Hochschulstadt ist ein ideales Reiseziel sowohl für Kunst- und Geschichtsinteressierte als auch Naturliebhaber. Zu einem rundum gelungenem Urlaub gehören zweifellos die vielen interessanten Sehenswürdigkeiten. In Schmalkalden gehören spätmittelalterliche Fachwerkhäuser ebenso dazu wie die Stadtkirche St. Georg, das Schloss Wilhelmsburg, das Lutherhaus, der Hessenhof mit der ältesten profanen Wandmalerei Deutschlands oder die Neue Hütte, eine historische Hochofenanlage, die ein Museum zur Geschichte der Anlage beherbergt. Ein besonderes Highlight neben zahlreichen weiteren Veranstaltungen, ist das jährlich stattfindende Schmalkalder Hirschessen in der letzten Augustwoche.
Das Reiseziel Schmalkalden hat bei einem Urlaub mehr zu bieten als eine beeindruckende Landschaft und Thüringer Bratwurst. Auf dem Barfußpfad kann man seine Sinne trainieren, der Viba-Nougat-Welt mit Biergärten und Kinderspielplätzen einen Besuch abstatten oder andere Attraktionen entdecken.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information Schmalkalden - Auer Gasse 6-8 - 98574 Schmalkalden - Tel. 03683 6097580 - www.schmalkalden.com

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Thüringen'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Stolberg*** - Deutsche Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  StolbergReiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Stolberg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  StolbergReiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Stolberg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  StolbergReiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Stolberg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Stolberg Reiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Stolberg

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  StolbergReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Stolberg

Stolberg*** - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss, Stadttor, Seigerturm, Museen

Die ehemalige Residenzstadt Stolberg liegt im Südharz in Sachsen-Anhalt inmitten einer Bilderbuchlandschaft. Das Reiseziel Stolberg ist nicht nur ein Luftkurort, sondern erhielt im Jahre 1993 als erste Stadt den Titel 'Historische Europastadt'. Sie ist bekannt für ihre vielen, eindrucksvollen Fachwerkhäuser im Stil der Renaissance und der Spätgotik. Das mittelalterliche Stadtbild Stolbergs und das einzigartige Flair dieser Stadt sind gute Gründe, einen Urlaub in Stolberg zu verbringen.
Zu den Sehenswürdigkeiten in Stolberg gehören der markante Seigerturm aus dem 13. Jahrhundert, das Rittertor aus dem 14. Jahrhundert am Ende der Rittergasse und das Museum 'Alte Münze'. Das Museum befindet sich in einem prächtigen Fachwerkbau aus dem Jahr 1535 im Stil der Renaissance und beherbergt eine Münzwerkstatt mit einer voll funktionstüchtigen Münzprägestätte. Zudem informiert es in weiteren Etagen über die Geschichte des Münzwesens und die Geschichte der Stadt Stolberg.
Zahlreiche Wanderrouten laden zu erlebnisreichen Wanderungen ein. Eine Wandertour zum Tannengarten Stolberg führt zum ehemaligen Forsthaus Tannengarten und zum Stolberger Schloss, einer prächtigen Anlage im Stil des Barock und der Renaissance, bietet Möglichkeiten zur Einkehr – nicht mehr . Eine bekannte Wanderroute führt von Stolberg aus auf die Josephshöhe mit dem Josephskreuz, einem 38 m hohen Aussichtsturm auf dem 580 m hohen Großen Auerberg. Eine etwas längere Wanderroute (Tagestour) führt zur ältesten Talsperre Thüringens (Neustädter Talsperre) und schließlich zur Burgruine Hohnstein.
Ein besonderes Highlight bietet der Erlebnishof Alte Posthalterei in Stolberg. Hier werden neben Geselligkeit, Unterkunft und Verpflegung auch Fahrten mit einer historischen Postkutsche durch den wunderschönen Südharz angeboten.
Einen Urlaub voller Spaß und Erholung verspricht das Freizeitbad Thyragrotte. Hier sind nicht nur Baden oder Schwimmen angesagt, auch ein Saunabesuch oder ein Besuch des Solariums bieten sich an und für das leibliche Wohl ist auch bestens gesorgt. Mit Wandern, Radfahren, Reiten, Kegeln – nicht mehr oder Sportschießen bietet Stolberg auch andere Arten sportlicher Betätigung.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Stolberg Tourismus Südharz: 52222 Stolberg Tel. 034654/454, www.stadt-stolberg.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Treffurt* - Deutsche Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  TreffurtReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Treffurt

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Treffurt Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Treffurt

Treffurt* - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Ohrfeigenhaus, Trott'scher Hof, Burschel Tor, Burg Normannstein

Die Fachwerkstadt Treffurt im wunderschönen Werratal liegt mit ihren Ortsteilen Volteroda, Schrapfendorf und Hattengehau im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal an der Deutschen Fachwerkstraße. Radwanderwege und Trekkingtouren sowie Rundwanderwege um den Drachenkopf und die Adolfsburg zum Heldrastein sowie die Werratalwanderrouten laden zu einer Entdeckungsreise durch Treffurt und die umliegenden Region ein. Zu den Sehenswürdigkeiten die das Reiseziel Treffurt seinen Besuchern bietet, gehören eindrucksvolle Fachwerkhäuser in der Innenstadt, zu denen das Rathaus, das Ohrfeigenhaus und der Trott'sche Hof zählen, die Burg Normannstein oberhalb der Stadt sowie Teile der Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert. Bei einem Abstecher in die einzelnen Stadtteile, kann der Besucher bei einer Besichtigung von Ruinen alter Klöster und sehenswerter Dorfkirchen seinen Urlaub abwechslungsreich gestalten.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Treffurt Rathausstr. 12; 99830 Treffurt Tel. 036923/51542; www.treffurt.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Thüringen'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Vacha* - Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Vacha Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Vacha

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Vacha Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Vacha

Vacha* - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtbefestigung, Burg Wendelstein, Werrabrücke

Die Stadt Vacha liegt im Werratal im Westen Thüringens an den nördlichen Ausläufern der Rhön. Das Werratal besticht durch eine 270 km lange Flusslandschaft mit vielen sehenswerten Ortschaften, Schlössern und Burgen und einzigartigen Schilfgebieten. Die Rhön mit ihren malerischen Tälern und wildromantischen Bergen gehört zu den schönsten Gebirgen in Deutschland.
Sehenswert sind Teile der Stadtbefestigung und die Alte Münze, wobei der älteste Teil der Stadtbefestigung und die ältesten Gebäudeteile der Alten Münze jeweils aus dem 12. Jahrhundert stammen. Viele jährlich stattfindenden Veranstaltungen wie Karneval, Stadtfest, Kirmes, Burgfest oder Weihnachtsmarkt machen das Reiseziel für erlebnisorientierte und erholungssuchende Besucher gleichermaßen attraktiv.
Für kunst- und kulturinteressierte Gäste kann Vacha und seine Umgebung mit den unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten glänzen. Auf dem Gelände der Burg Wendelstein befindet sich das Heimatmuseum mit einer größeren Puppensammlung. Das Reiseziel Vacha beherbergt einzigartige alte Fachwerkbauten, teilweise aus dem 14. Jahrhundert. Mit seinem Rathaus im hessischen Renaissancestil aus dem Jahr 1613/14 besitzt Vacha eines der schönsten Amtshäuser Deutschlands.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Vacha Markt 4, 36404 Vacha Tel. 036962/2610, www.vacha.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Thüringen'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Wernigerode*** - Deutschen Fachwerkstraße

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' -  WernigerodeReiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Wernigerode

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wernigerode Reiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Wernigerode

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wernigerode Reiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Wernigerode

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wernigerode Reiseführer 'Sehenswertes Deutsche Fachwerkstädte - Wernigerode

Reiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - WernigerodeReiseführer 'Sehenswerte Deutsche Fachwerkstädte' - Wernigerode

Wernigerode*** - an der Deutschen Fachwerkstraße

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Gotisches Haus, Museum Schiefes Haus, Stadttore, Schloss Wernigerode

Die sogenannte 'bunte Stadt am Harz' mit ihren prachtvollen Fachwerkhäusern liegt an der deutsch-niederländischen Ferienstraße am Nordrand des Harzes. Das historische Rathaus ist mit seinem mittelalterlichen Ambiente als Ort für Trauungen sehr begehrt.
Die Stadt Wernigerode bietet ihren Besuchern ein vielfältiges Angebot von Museen, Kirchen bis zu einer interessanten Altstadt, durch die man professionell geführt werden kann.
Für Fans von Dampflokomotiven besteht die Möglichkeit, mit der Brockenbahn zu fahren, die sie durch wunderschöne Landschaften fährt.
Für einen aktiven Urlaub bieten sich zahlreiche Themenrouten wie z.B. der Rom-Pilgerweg, die Deutsche Fachwerkstraße oder die Straße der Romanik an sowie ein Planetenweg, der unser Planetensystem auf leicht verständliche Weise veranschaulicht. Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Bürgerparks mit dem Köhlerteich und dem Miniaturen Park 'Kleiner Harz'.
Empfehlenswert ist ein Besuch des Bürgerparks mit einem Köhlerteich und dem Miniaturenpark 'Kleiner Harz'. Auch der Lustgarten. eine Parkanlage im englischen Stil mit Orangerie, ein Tiergarten mit Schlossgarten und ein Wildpark sind mögliche Ausflugsziele. Sehenswerte Naturdenkmäler sind die Steinerne und kleine Renne, der Ottofels und die Mönchsbuchse. Andere Sehenswürdigkeiten, die zu einer Reise nach Wernigerode einladen, sind zahlreiche Museen, das Schloss Wernigerode, der Westerntor- und der Halbschalenturm, beide Teil der ehemaligen Stadtmauer, oder der Kaiserturm, der eine beeindruckende Aussicht auf die Harburg, das Schloss und das nördliche Harzvorland ermöglicht. Für einen aktiveren Urlaub bieten sich zahlreiche Themenrouten wie z.B. der Rom-Pilgerweg, die Deutsche Fachwerkstraße oder die Straße der Romanik an sowie ein Planetenweg, der unser Planetensystem auf leicht verständliche Weise veranschaulicht.


==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Wernigerode Marktplatz 10, 38855 Wernigerode Tel. 03943/5537835, www.wernigerode-tourismus.de

Viele weitere Tipps und Bilder zur Region in unserem 'online Reiseführer Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back