VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer 'Sauerland'Online Travel Guide
Das Land der tausend Berge

Reiseführer SauerlandReiseführer 'Sehenswertes im Sauerland'

Sehenswerte Städte und Orte im Sauerland


  *     sehenswert, wenn am Reiseweg
  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland'

Das Sauerland, eingebettet in die grünen Hügel Nordrhein-Westfalens, beeindruckt durch seine malerischen Städte und Orte sowie seine reiche Geschichte und kulturelle Vielfalt. Die Region ist für Naturliebhaber ein Paradies und auch für Geschichtsinteressierte. Die Stadt Arnsberg im Hochsauerland beispielsweise, mit ihren Fachwerkhäusern und dem imposanten Schlossberg, erzählt Geschichten vergangener Jahrhunderte. Die Burgen und Schlösser in Brilon und Schmallenberg lassen die Besucher in die Zeit der Ritter und Edelleute eintauchen, während Winterberg mit seinen historischen Stadtkernen und dem liebevoll restaurierten Erlebnisberg Kappe ein lebendiges Zeugnis der Vergangenheit ist. Eine besondere Perle im Märkischen Sauerland ist Altena, wo die imposante Burg Altena thront. Diese Burg beherbergt das Deutsche Drahtmuseum und bietet einen faszinierenden Einblick in die industrielle Entwicklung der Region. Iserlohn, mit seinem Deutschen Bergbaumuseum und dem historischen Stadtkern, zeigt eindrucksvoll die Bedeutung des Bergbaus für das Sauerland. Im südlichen Sauerland sticht die Stadt Attendorn hervor wegen ihrer malerischen Lage am Biggesee und dank des beeindruckenden Atta-Höhlensystems, das die geologische Geschichte der Region offenbart. Olpe mit seinem historischen Stadtkern und den zahlreichen Fachwerkhäusern bietet einen charmanten Einblick in das traditionelle Leben im Sauerland. Die landschaftliche Schönheit der Region wird durch den Rothaarsteig und den Sauerländer Höhenflug betont, die Wanderfreunde zu ausgedehnten Touren durch bewaldete Berge und idyllische Täler einladen. Die zahlreichen Aussichtstürme ermöglichen atemberaubende Blicke über die Talsperren und Berglandschaften, die das Sauerland so einzigartig machen. Die Wirtschaftstradition des Sauerlandes, vor allem in der Eisenproduktion, prägte die Landschaft und Entwicklung der Städte und Gemeinden. Die Menschen im Sauerland sind stolz auf ihre Geschichte und teilen sie gerne mit Besuchern, sei es in kleinen Museen, historischen Ausstellungen oder lebendigen Stadtführungen. Die Karl-May-Festspiele, der Panorama-Park Sauerland und die PersonenSchiffstour der 'Weißen Flotte' auf dem Biggesee bieten Unterhaltung und sind Zeugen des kulturellen Reichtums der Region. Die Tropfsteinhöhlen in Attendorn sind ein faszinierendes Naturphänomen, das Besucher in eine geheimnisvolle Welt unter der Erde entführt. Das Sauerland ist eine Entdeckungsreise durch Geschichte, Kultur und atemberaubende Landschaften, die jeden Besucher nachhaltig beeindrucken wird. (c)WO

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Karte Sauerland - Nordrhein-Westfalen

Reiseführer SauerlandReiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Karte - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

Sauerland Reiseführer - als Taschenbuch

Reiseführer: Sehenswertes im Hochsauerland - als Taschenbuch

Reiseführer Sehenswertes im HochsauerlandReiseführer mit Arnsberg, Bestwig, Brilon, Eslohe, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Meschede, Olsberg, Schmallenberg, Sundern, Willingen, Winterberg und im nördlichen Sauerland Ense, Möhnesee, Rüthen und Warstein.
Das Hochsauerland ist der nordöstliche Teil des Sauerlandes. Begrenzt wird es im Norden vom Kreis Soest, im Osten vom Kreis Korbach, im Süden von Kreis Siegen-Wittgenstein und im Westen vom Märkischen Kreis. Die höchste Erhebung ist der Kahle Asten. Die weit zurückreichende Geschichte der Region, des ‚Landes der 1.000 Berge‘, wird beim Besuch der alten Städte lebendig. Historische Stadtkerne und Fachwerkhäuser, Burgen, Schlösser und alte Mühlen sowie viele weitere alte Bauwerke, die oft zu Museen umgewandelt sind, geben einen Einblick in Geschichte und Entwicklung des Sauerlandes. Das Sauerland hat eine lange Tradition als Wirtschaftsstandort, vor allem die Eisenproduktion konnte sich schon früh etablieren. Häufig wurde die Wasserkraft als Energielieferant für kleine Industriebetriebe genutzt, das 'reine Quellwasser' ist aber auch als Rohstoff für weltbekannten Brauereien.
für 8,90 € direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Reiseführer: Sehenswertes im Märkischen Sauerland - als Taschenbuch

Reiseführer Sehenswertes im Märkischen SauerlandMärkisches Sauerland: Altena, Balve, Drolshagen, Halver, Hemer, Herscheid, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade, Plettenberg, Schalksmühle, Werdohl
Das Märkische Sauerland lieg zwischen Hochsauerland und Bergischem Land und umfasst die Städte und Orte im Märkischen Kreis. Versteckt liegende Schlösser und Herrensitze, romanische und gotische Kirchen und Kapellen sowie verwinkelte Altstädte im Märkischen Kreis lassen den Entdeckerinstinkt abseits der typischen Touristenrouten erwachen. Historische Bergbaustollen, Wassermühlen und Industriedenkmäler zeugen von der Tradition der Wirtschaftskraft. Zahlreiche Aussichtstürme erlauben weite Ausblicke über Berge und Talsperren. Naturparks und Landschaftsschutzgebiete laden zu eindrucksvollen Naturerlebnissen ein und leisten gleichzeitig einen Beitrag zum aktiven Umweltschutz. Der große Wasserreichtum gab dem Land seine typische Prägung und die zahlreichen Talsperren begründen die Attraktivität und den besonderen Reiz dieser Urlaubsregion. Vielfältige Möglichkeiten zum Wandern und Radwandern laden zu Entdeckungstouren ein.
für 8,90 € direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Reiseführer: Sehenswertes im Südlichen Sauerland - als Taschenbuch

Reiseführer Sehenswertes im Südlichen SauerlandSüdliches Sauerland: Attendorn, Finnentrop, Kirchhundem, Lennestadt, Olpe, Wenden
Der große Bigge-Stausee prägt das idyllische Landschaftsbild der Region mit den bewaldeten Bergen und Höhen und den von kleinen Flüssen durchzogenen Wiesentälern. Eingebettet in diese Landschaft sind die drei Naturparke Homert, Ebbe- und Rothaargebirge. Die über tausendjährige Kultur- und Industriegeschichte des Sauerlandes blieb in den historischen Sehenswürdigkeiten (Bergwerke, Brauereien, Burgen, Schlösser, Kirchen, Klöster) sowie in Museen und alten Fachwerkhäusern lebendig. Bekannt ist die Region auch durch ihre Ausflugsattraktionen wie die Karl-May-Festspiele in Elspe, den Panoramapark in Oberhundem, der 'Weißen Flotte' auf dem Biggesee und der faszinierenden Welt der Tropfsteinhöhlen in der Attahöhle in Attendorn. Die Seen und Talsperren bieten zahlreiche Bade- und Wassersportmöglichkeiten und bilden die Basis für einen idealen Erholungsraum.
für 8,90 € direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Altena*** - Region Sauerland

Reiseführer Altena - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Altena - Region Sauerland

Reiseführer Altena - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Altena - Region Sauerland

Altena*** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Burg Altena, Deutsches Drahtmuseum, Drahtrolle 'Am Hurk'

Altena, eine Stadt im Sauerland mit einer faszinierenden Geschichte, bietet malerische Sehenswürdigkeiten und einen Einblick in die Entwicklung des deutschen Drahtgewerbes. Die Burg Altena, erbaut im frühen 12. Jahrhundert, thront majestätisch über der Stadt und beherbergt das Museum der Grafschaft Mark und das Märkische Schmiedemuseum. Ein bedeutendes Kapitel in der Burggeschichte ist die Eröffnung der weltweit ersten Jugendherberge, die noch heute im Originalzustand erhalten ist. Die Burg selbst ist ein beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Architektur und bietet Besuchern einen Blick in die Vergangenheit. Das Deutsche Drahtmuseum, gegründet im Jahr 1965 und später in das ehemalige Mädchengymnasium verlegt, präsentiert die Geschichte des Drahtes unter dem Motto 'Vom Kettenhemd zum Supraleiter'. Die Ausstellung beinhaltet eine zeitgemäße Darstellung und spannende Experimente und Objekte, die die Technik-, Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte des Drahtes beleuchten. Dieses Museum ist ein fester Bestandteil der Stadt und spiegelt die bedeutende Rolle Altenas als Zentrum des deutschen Drahtgewerbes wider. Ein weiteres Juwel in Altena ist die Drahtrolle 'Am Hurk', eine ehemalige Fabrik aus dem 19. Jahrhundert, die Draht gezogen hat. Heute dient sie als kleines Museum, das von einer engagierten Interessengemeinschaft betreut wird. Die Drahtrolle ist mit einem Rollfass, einem Feindrahtzug und einer Ahlenschleifbank ausgestattet, wobei ein Großteil des Original-Zubehörs bewahrt wurde. Diese historische Stätte gewährt Besuchern einen Einblick in die industrielle Entwicklung Altenas im 19. Jahrhundert. Altena ist auch ein Ausgangspunkt für Wanderfreunde. Der Drahthandelsweg Altena-Iserlohn und der 240 km lange Wanderweg Sauerland Höhenflug beginnen hier, und die Fuelbecketalsperre sowie der Radweg Lenneroute bieten erholsame Möglichkeiten für Spaziergänge und Fahrradtouren entlang der Lenne. Insgesamt ist Altena ein reizvoller Ort, der durch seine historischen Stätten, eine naturverbundene Umgebung und die Spuren des Drahtgewerbes beeindruckt. Besucher können hier Geschichte erleben und zugleich die idyllische Schönheit des Sauerlands genießen. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Lenneroute von Winterberg nach Hagen

Die Lenneroute führt den Radwanderer über 150 Kilometer vom Kahlen Asten bei Winterberg zunächst Richtung Westen dann nordwestlich bis ins Ruhrtal, vorbei an Flussauen, Stauseen und Höhlen, Burgen, Schlössern sowie Industriedenkmälern. Die Strecke ist fast überall mit dem Logo der Lenneroute ausgeschildert. Von der Quelle am Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in die Ruhr bei Hagen sind mit dem Rad etwa 141,3 km entlang des Flusslaufs zurückzulegen. Die Lenne hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern und auch Verweilen ein...

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Altena - Stadtverwaltung, Postfach 1654, 58746 Altena (Westf.), Tel. 02352-2090, www.altena.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Arnsberg** - Region Sauerland

Reiseführer Arnsberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Arnsberg - Region Sauerland

Reiseführer Arnsberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Arnsberg - Region Sauerland

Arnsberg** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Höllinghoven, Schloss Herdringen, Kloster Oelinghausen, Schlossruine, Sauerlandmuseum, Kloster Wedinghausen

Arnsberg, als historisches Eingangstor zum Sauerland, präsentiert sich als romantische und vielseitige Stadt, die Besucher mit einer Fülle an Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten beeindruckt. Die historische Altstadt von Arnsberg zieht Besucher mit ihren romantisch verwinkelten Gassen und der imposanten Schlossruine in ihren Bann. Das gradlinig angelegte Preußenviertel, das eine Sonderstellung in Westfalen einnimmt, fügt sich harmonisch in das Stadtbild ein. Ein Spaziergang durch die mittelalterlichen Straßen versetzt die Besucher zurück in die Vergangenheit, während das Preußenviertel mit seinem klaren Layout ein Kontrast zu den verwinkelten Gassen darstellt. Die Schlossruine in Alt-Arnsberg beherbergt historische Relikte und das Feuerwehrmuseum, das einen Einblick in die Entwicklung der Feuerwehrtechnik bietet. Das Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises lebendig erzählt die Geschichte des kurkölnischen Sauerlandes. Neben historischen Exponaten können Besucher auch Modelle des Schlosses Arnsberg bewundern. Ein weiteres interessantes Museum ist das Museum für Licht und Beleuchtung, das sich mit der Dimension 'Licht' auseinandersetzt und als Erfahrungsraum für Phänomene rund um dieses Thema fungiert. Ein Höhepunkt in der Umgebung ist das Schloss Herdringen, dessen im Tudorstil gestalteter Park regelmäßig Schauplatz für musikalische Veranstaltungen ist. Die Freilichtbühne Herdringen bietet ein abwechslungsreiches Sommerprogramm für Kulturbegeisterte. Das Prämonstratenserkloster Wedinghausen präsentiert nach einer Neugestaltung des Klosterinnenhofes einen faszinierenden Spannungsbogen zwischen historischer Architektur und modernem Design. Ebenso lohnenswert sind Kloster Oelinghausen und Schloss Höllinghoven, die mit ihrer historischen Bedeutung und Architektur Besucher in vergangene Zeiten entführen. Für Naturliebhaber bietet der Naturpark Arnsberger Wald die Möglichkeit zu geführten Wanderungen, bei denen sogar exotische Lamas Teil des Erlebnisses sind. Der Wildwald Vosswinkel gewährt zu allen Jahreszeiten faszinierende Einblicke in die Lebensgemeinschaft von Pflanzen und Tieren. Arnsberg ist somit nicht nur ein Ort für geschichtlich Interessierte, sondern auch für Kultur- und Naturliebhaber, die die Vielfalt dieser Stadt im Herzen des Sauerlands schätzen werden. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Arnsberg - Tourist-Information, Neumarkt 6, 59821 Arnsberg, Tel. 02931-4055, www.arnsberg-info.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Attendorn*** - Region Sauerland

Reiseführer Attendorn - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Attendorn - Region Sauerland

Reiseführer Attendorn - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Attendorn - Region Sauerland

Reiseführer Attendorn - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Attendorn - Region Sauerland

Reiseführer Attendorn - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Attendorn - Region Sauerland

Attendorn*** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Burg Schnellenberg, hist. Altstadt, Südsauerlandmuseum, Attahöhle, Ruine Waldenburg, St. Hippolytos, Bieketurm

Attendorn, eine romantische Hansestadt im Herzen des Sauerlands, blickt auf eine beeindruckende 785-jährige Geschichte zurück. Bereits im 9. Jahrhundert entstand die Urpfarrei Attendorn mit der Errichtung einer ersten Missionskirche, deren Spuren heute im Sauerländer Dom und im Südsauerlandmuseum sichtbar sind. Der romanische Turm des Doms aus dem 12. Jahrhundert erzählt von den frühen Wurzeln der Stadt, während das Südsauerlandmuseum, einst das Rathaus, als einziger gotischer Profanbau Südwestfalens eine faszinierende historische Vielfalt offenbart. Die Blütezeit Attendorns im 13. und 14. Jahrhundert ist eng mit den hansischen Handelsbeziehungen verbunden, die der Stadt Wohlstand brachten. Der Sauerländer Dom und das Südsauerlandmuseum zeugen von dieser prägenden Ära. Doch mit dem Zerfall des Hanse-Bundes im 15. Jahrhundert schwand der einstige Reichtum, und die Stadt musste sich neuen Herausforderungen stellen. Die Sehenswürdigkeiten in und um Attendorn erzählen von vergangenen Zeiten und der Vielfalt der Natur und Kultur. Die Burg Schnellenberg, eine imposante und gut erhaltene Schlossanlage, beherbergt heute ein Hotel und bietet Besuchern einen Einblick in die feudale Geschichte der Region. Die Kapelle und die Ruine Waldenburg präsentieren weitere historische Relikte, die die Geschichte der Stadt ergänzen. Die Attahöhle, am östlichen Rand der Stadt gelegen, ist die größte Tropfsteinhöhle Deutschlands und beeindruckt mit bis zu vier Meter langen Stalagmiten und Stalaktiten. Die Entdeckung dieser Höhle im Jahr 1907 fügte der Stadt ein weiteres Juwel hinzu, das Besucher mit seiner einzigartigen Schönheit und geologischen Besonderheiten verzaubert. Das Feuerwehrmuseum in Attendorn präsentiert eine facettenreiche Ausstellung historischer Feuerwehrausrüstungen und erzählt die Geschichte der Feuerwehr in der Region. Diese Sammlung bietet einen faszinierenden Einblick in die Entwicklung der Feuerwehrtechnik im Laufe der Jahre. Die Biggetalsperre, ein ideales Erholungsgebiet vor den Toren der Stadt, beeindruckt durch ihren riesigen Staudamm und ihre landschaftliche Schönheit. Der Biggesee bietet Wassersportlern, Radfahrern und Wanderfreunden optimale Bedingungen für vielfältige Freizeitaktivitäten. Attendorn, mit seiner reichen Geschichte und den vielseitigen Attraktionen, lädt Besucher dazu ein, die Schönheit des Sauerlands in all ihren Facetten zu erleben. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'

Radtouren um den Biggesee im Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenfuehrer_D_Biggesee-Radtour

Das Südliche Sauerland um den Biggesee bietet ein idyllisches Landschaftsbild. In dieser Mittelgebirgslandschaft wechseln sich bewaldete Berge und Höhen mit von kleinen Bächen und Flüssen durchzogenen Wiesentälern ab. Somit ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für das Rad fahren, vom gemütlichen Familienausflug bis hin zu sportlichen Herausforderungen. Die 7 Radtouren, die der Verkehrsclub Deutschland und der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club zusammengestellt haben, beginnen und enden an Bahnhöfen und Haltepunkten der Biggeseebahn. So können Sie Ihre Tour an einem Bahnhof starten und kommen vom Ziel wieder zum Ausgangsbahnhof zurück. Besonders die Radtouren am Biggesee ...

Radtouren im Südlichen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren im Südlichen Sauerland

Das Südliche Sauerland (Kreis Olpe) erstreckt sich vom Biggesee bis zum Rothaargebirge und hat mit seiner zauberhaften Landschaft rund um den Bigge- und den Listersee und die drei Naturparks Homert, Ebbe- und Rothaargebirge viel zu bieten. 20 entspannende Radtouren führen Sie zu kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und vielen anderen Freizeitmöglichkeiten. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach mit dem Rad abgefahren. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Zwar weisen Bundes- , Landes- und Kreisstraßen in einigen Fällen Radwege oder Radstreifen auf...

Wandertouren rund um den Biggesee im Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wandertouren rund um den Biggesee im Sauerland

Im westlichen Teil des Kreises Olpe zwischen Finnentrop und Olpe fließt die Bigge und wurde in der leicht hügeligen Landschaft zum Biggesee aufgestaut. Hier sind Rad- und Wandertouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad möglich. Wir haben für Sie 4 Wandertouren zusammengestellt. Sie beginnen und enden alle an Bahnhöfen. Einige sind Rundtouren, bei anderen wird der Ausgangsbahnhof wieder mit der Bahn erreicht. Touren können jederzeit gekürzt werden, indem ein Bahnhof direkt angesteuert wird. Durch die direkte Bahnverbindung zwischen den Orten Finnentrop - Attendorn - Olpe ist wandern zwischen den verschiedenen Bahnhöfen möglich.Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach abgegangen...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Attendorner Hanse, Gesellschaft für Stadtmarketing Tourismus, Rathauspassage, 57439 Attendorn, Tel. 02722-4897, www.attendorn-biggesee.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Balve* - Region Sauerland

Reiseführer Balve - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Balve - Region Sauerland

Reiseführer Balve - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Balve - Region Sauerland

Balve* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Schlosss Wocklum, Luisenhütte Balve-Wocklum, Tropfsteinhöhle, Kalkofen, St. Blasius

Balve, eingebettet in die malerische Landschaft des Sauerlands, zeichnet sich durch seine charmanten Sehenswürdigkeiten und eine reiche geschichtliche Vielfalt aus. Der Mittelpunkt von Balve ist zweifellos die im 12. Jahrhundert erbaute Pfarrkirche St. Blasius, eine romanische Hallenkirche von beeindruckender Schönheit. Die gewaltige ovale Oktogonkuppel, die der Kirche 1910/11 hinzugefügt wurde, verleiht ihr eine einzigartige Silhouette. Unter den drei Malschichten der Apsis wurden Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert freigelegt, die einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Kunst bieten. Das Museum für Vor- und Frühgeschichte in Balve ermöglicht es den Besuchern, in die Geschichte der Region einzutauchen. Hier kann man die faszinierende Luisenhütte erkunden, Deutschlands älteste erhaltene Hochofenanlage mit vollständiger Inneneinrichtung, und die Balver Höhle besichtigen. Diese größte Kulturhöhle Europas beherbergt die ältesten Spuren menschlichen Lebens im heimischen Raum und ist in vielen Museen Deutschlands repräsentiert. Die Recken-Tropfsteinhöhle, entdeckt im Jahr 1888 von Franz Recke, ist eine der schönsten ihrer Art im Hönnetal. Mit beeindruckenden Säulen, Sinterterrassen und Wasserbecken bietet sie den Besuchern eine faszinierende unterirdische Welt. Der Bergbauwanderweg führt die Wanderer auf den Spuren der Eisenerzgewinnung im 18. Jahrhundert und bietet auf einer 7,5 km langen Strecke Einblicke in die historische Bergbaugeschichte der Region. Wocklum, Austragungsort des traditionsreichen Balver Optimums, einem der ältesten Reitturniere Europas, ist nicht nur für Pferdeliebhaber ein Highlight. Die Luisenhütte dient als Ausgangspunkt für die 240 km lange Sauerland Waldroute, die Wanderfreunde auf eine erlebnisreiche Reise durch die Wälder der Region führt. Balve, mit seiner Mischung aus geschichtsträchtigen Stätten und natürlicher Schönheit, lädt Besucher dazu ein, die reiche Vielfalt des Sauerlands in vollen Zügen zu genießen. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Verkehrsverein Balve e.V., Widukindplatz 1, 58802 Balve, Tel. 02375/926190, www.balve.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bestwig* - Region Sauerland

Reiseführer Bestwig - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Bestwig - Region Sauerland

Reiseführer Bestwig - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Bestwig - Region Sauerland

Bestwig* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Haus Ostwig, Bergkloster, alte Kornmühle, Erzbergbaumuseum Ramsbeck

Bestwig, eingebettet in die bezaubernde Mittelgebirgslandschaft des Sauerlands, bietet eine idyllische Kulisse und faszinierende Sehenswürdigkeiten, die Geschichte und Natur miteinander verbinden. Das Haus Ostwig, ein historisches Rittergut aus dem 15. Jahrhundert im Ortsteil Ostwig, ist ein lebendiges Zeugnis vergangener Zeiten. Bereits im Jahr 1200 wird es in einer Urkunde des Stiftes Meschede als Lehnsgut erwähnt. Das heute sichtbare zweigeschossige Herrenhaus entstand im Jahr 1670 und strahlt noch immer den Charme und die Geschichte vergangener Epochen aus. Die bezaubernde Mittelgebirgslandschaft um Bestwig wird geprägt von Naturhighlights wie dem Hennesee, dem Naturpark Arnsberger Wald, dem Ruhr-Valme-Elpetal und dem Naturpark Homert. Diese Region bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten für Naturliebhaber, von Wanderungen durch dichte Wälder bis hin zu entspannten Stunden am Ufer des Hennesees. Das Bergbaumuseum Ramsbeck ermöglicht Besuchern, 1,5 km mit der Grubenbahn in den Berg einzufahren und Bergbau hautnah zu erleben. Diese faszinierende Erfahrung gibt Einblick in die Geschichte des Bergbaus in der Region. Die alte Kornmühle Ramsbeck, die aus der Zeit um 1600 stammt, war einst die einzige ihrer Art in Westfalen-Lippe. Mit drei Wasserrädern und Mahlgängen war sie ein wichtiger Bestandteil der regionalen Getreidemahlindustrie. Bestwig ist ein Ort mit malerischer Landschaft und kulturellem Erbe, das sich in historischen Gebäuden und Museen widerspiegelt. Die Verbindung von Natur und Geschichte macht Bestwig zu einem reizvollen Reiseziel im Sauerland. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bestwig - Tourist-Information, Bundesstraße 139, 59909 Bestwig, Tel. 02904-712810, www.bestwig.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Brilon** - Region Sauerland

Reiseführer Brilon - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Brilon - Region Sauerland

Reiseführer Brilon - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Brilon - Region Sauerland

Brilon** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Hist. Altstadt, Rathaus, St. Petrus und Andreas, Derkere Tor, Schloss Niederalme, Sohlepumpe

Brilon, als historische Hansestadt und einstige Hauptstadt des Herzogtums Westfalens, verzaubert Besucher mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten und einer reichen Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Die historische Altstadt von Brilon, mit ihrem prächtigen Rathaus, einem der ältesten in Deutschland, dem malerischen Marktplatz und der imposanten Propsteikirche St. Petrus und Andreas, erzählt von einer langen und bedeutenden Vergangenheit. Als ehemaliges Zentrum der Hanse war Brilon ein wichtiger Handelsplatz und beeindruckt noch heute mit dem Charme vergangener Zeiten. Die Stadt ist auch als staatlich anerkannter Kneippkurort bekannt, und die Almequellen, mit über 90 Einzelquellen, bilden das flächenmäßig größte deutsche Quellgebiet. Die Borbergterrasse, mit Ausgrabungen einer alten Wallburganlage, gibt Einblicke in eine 2000-jährige Siedlungsgeschichte. Im Stadtmuseum 'Haus Henning' wird die Entwicklungsgeschichte der Hansestadt Brilon bis in die heutige Zeit lebendig. Die Ausstellung umfasst lokale Ereignisse und präsentiert die regionale Erdgeschichte, darunter die faszinierenden Dinosaurierfunde von Brilon-Nehden. Als Ausgangspunkt des Rothaarsteigs, der von Brilon über Willingen, Winterberg bis ins hessische Dillenburg führt, ist Brilon ein Paradies für Wanderfreunde. Der geschichtsträchtige Borberg bietet einen atemberaubenden Ausblick auf Berge, Täler und Dörfer, und lädt zu unvergesslichen Wandertouren ein. Die Stadt Brilon, eingebettet in die waldreiche Umgebung, vereint Tradition und Natur. Mit ihrem reichen Erbe, malerischen Plätzen und herrlichen Wanderwegen ist Brilon ein faszinierendes Reiseziel im Herzen des Sauerlands. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Reiseführer - Radtour Lahntal

Der Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm,...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Brilon - Touristik e.V., Steinweg 26, 59929 Brilon, Tel. 02961-96990, www.Brilon-Touristik.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Drolshagen* - Region Sauerland

Reiseführer Drolshagen - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Drolshagen - Region Sauerland

Reiseführer Drolshagen - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Drolshagen - Region Sauerland

Drolshagen* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: St.-Clemens-Kirche, Kloster, Eichener Mühle, Listertalsperre

Drolshagen, eingebettet in das malerische Natur-Erlebnisgebiet Biggesee-Listersee im Naturpark Ebbegebirge, ist von atemberaubender Natur umgeben und zeichnet sich durch eine reiche Geschichte aus, die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht. Die St.-Clemens-Kirche, eine im 11. Jahrhundert erbaute romanische Basilika mit einem imposanten Turm, ist ein beeindruckendes Zeugnis der historischen Architektur. Der Mitteltrakt des 1235 gestifteten Zisterzienserinnenklosters, ein Geschenk des Grafenpaars von Sayn, erinnert an die klösterliche Vergangenheit der Region. Spuren der alten Stadtmauer beim Pfarrhof und der historische Marktplatz mit seinen malerischen Fachwerkhäusern zeugen von einer lebendigen Geschichte, die bis zur Stadtgründung im Jahr 1477 zurückreicht. Die Listertalsperre, als die zweitgrößte der zehn Talsperren im Sauerland, ist ein beeindruckendes technisches Bauwerk und beliebtes Ausflugsziel für Naturfreunde. Fertiggestellt im Jahr 1912, trennt die mächtige Staumauer die Lister- und Biggetalsperre. Diese imposante Konstruktion dient der Wasserversorgung und beeindruckt mit ihrer architektonischen Pracht. Die Wasserspiegeldifferenz zwischen den beiden Stauseen wird kraftwirtschaftlich genutzt, und die reizvollen Landschaften und Ortschaften rund um Drolshagen werden durch Wander- und Radwege erschlossen. Diese bieten Besuchern die Möglichkeit, die malerische Umgebung zu erkunden und die natürliche Schönheit des Naturparks Ebbegebirge zu erleben. Drolshagen, mit seiner faszinierenden Mischung aus Geschichte und Natur, lädt Reisende dazu ein, die Schätze der Vergangenheit zu entdecken und die idyllische Landschaft des Sauerlands zu erkunden. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'

Radtouren im Südlichen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren im Südlichen Sauerland

Das Südliche Sauerland (Kreis Olpe) erstreckt sich vom Biggesee bis zum Rothaargebirge und hat mit seiner zauberhaften Landschaft rund um den Bigge- und den Listersee und die drei Naturparks Homert, Ebbe- und Rothaargebirge viel zu bieten. 20 entspannende Radtouren führen Sie zu kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und vielen anderen Freizeitmöglichkeiten. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach mit dem Rad abgefahren. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Zwar weisen Bundes- , Landes- und Kreisstraßen in einigen Fällen Radwege oder Radstreifen auf...

Radtouren um den Biggesee im Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenfuehrer_D_Biggesee-Radtour

Das Südliche Sauerland um den Biggesee bietet ein idyllisches Landschaftsbild. In dieser Mittelgebirgslandschaft wechseln sich bewaldete Berge und Höhen mit von kleinen Bächen und Flüssen durchzogenen Wiesentälern ab. Somit ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für das Rad fahren, vom gemütlichen Familienausflug bis hin zu sportlichen Herausforderungen. Die 7 Radtouren, die der Verkehrsclub Deutschland und der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club zusammengestellt haben, beginnen und enden an Bahnhöfen und Haltepunkten der Biggeseebahn. So können Sie Ihre Tour an einem Bahnhof starten und kommen vom Ziel wieder zum Ausgangsbahnhof zurück. Besonders die Radtouren am Biggesee ...

Wandertouren rund um den Biggesee im Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wandertouren rund um den Biggesee im Sauerland

Im westlichen Teil des Kreises Olpe zwischen Finnentrop und Olpe fließt die Bigge und wurde in der leicht hügeligen Landschaft zum Biggesee aufgestaut. Hier sind Rad- und Wandertouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad möglich. Wir haben für Sie 4 Wandertouren zusammengestellt. Sie beginnen und enden alle an Bahnhöfen. Einige sind Rundtouren, bei anderen wird der Ausgangsbahnhof wieder mit der Bahn erreicht. Touren können jederzeit gekürzt werden, indem ein Bahnhof direkt angesteuert wird. Durch die direkte Bahnverbindung zwischen den Orten Finnentrop - Attendorn - Olpe ist wandern zwischen den verschiedenen Bahnhöfen möglich.Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach abgegangen...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Drolshagen - Am Mühlenteich 1 - 57489 Drolshagen - Tel. 02761-970-0, www.drolshagen.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Eslohe* - Region Sauerland

Reiseführer Eslohe - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Eslohe - Region Sauerland

Reiseführer Eslohe - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Eslohe - Region Sauerland

Eslohe* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Maschinen- und Heimatmuseum, Museum Stertschultenhof

Eslohe, eingebettet in die malerische Region am Rothaargebirge, begeistert Besucher mit seiner natürlichen Schönheit und faszinierenden Einblicken in die Geschichte und Tradition der Gegend. Das DampfLandLeute MUSEUM Eslohe bietet eine lebendige Reise in die Vergangenheit, in die Zeit des 19. und 20. Jahrhunderts. Hier können Besucher das Alltagsleben und Arbeiten dieser Ära hautnah erleben. Eine besondere Attraktion sind die verschiedenen Dampfmaschinen, die im Maschinen- und Heimatmuseum Eslohe ausgestellt sind. Jeden ersten und dritten Samstag im Monat können Besucher zudem die Museumseisenbahn erleben, die mit historischen Dampflokomotiven die Vergangenheit aufleben lässt. Das Museum Stertschultenhof in Cobbenrode, das im typischen Fachwerkstil des Sauerlands errichtet wurde, öffnet seine Türen, um die einzigartigen Wandbemalungen, das plattdeutsche Mundartarchiv Sauerland, eine Töpferstube und eine faszinierende Bilderausstellung zu präsentieren. Das Haupthaus, 1769 erbaut und nach sorgfältiger Renovierung, erzählt von der reichen Geschichte der Region. Die Ferienregion Eslohe, als Teil des SauerlandRadrings, verspricht unbeschwertes Radvergnügen auf steigungsarmen und familienfreundlichen Strecken. Die Route führt entlang alter Bahntrassen durch das Fretter-, Lenne- und Wennetal, und ermöglicht so nicht nur sportliche Aktivitäten, sondern auch beeindruckende Naturerlebnisse. Eslohe, mit seinen Museen, historischen Gebäuden und der idyllischen Umgebung, lädt dazu ein, die Vergangenheit zu erkunden und die Schönheit des Sauerlands auf entspannte Weise zu genießen. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

SauerlandRadring: Finnentrop - Lennestadt - Schmallenberg - Eslohe - Finnentrop

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 'SauerlandRadring'

83km Fahrvergnügen für Familien mit Kindern und Genussbiker serviert der neue SauerlandRadring abseits von Autos, Lärm und Verkehr. Einer asphaltierten Bahntraße folgend verbindet er die Städte Finnentrop, Eslohe, Schmallenberg und Lennestadt und führt durch ausgedehnte Laub‑ und Nadelwälder zu liebevoll restaurierten Zeitzeugen einstiger Industrie‑ und Handwerkskultur, zu kleinen Museen und Sammlungen, einem 700 m langen Fledermaustunnel, attraktiven Schwimmbädern und weiteren familiengerechten Ausflugs‑ und Einkehrzielen. Topographie und Wegebeschaffenheit bringen auch gemütliche Fahrer ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Kur- und Verkehrsverein Eslohe - Kupferstr. 30 (im Kurhaus), 59889 Eslohe, www.ferienregion-eslohe.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Finnentrop* - Region Sauerland

Reiseführer Finnentrop - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Finnentrop - Region Sauerland

Reiseführer Finnentrop - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Finnentrop - Region Sauerland

Finnentrop* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Wasserschloss Lenhausen, Schloss Bamenohl, Schloss Ahausen, Jagemannsmühle, Kirche Schönholthausen, Heimatstube Schönholthausen

Finnentrop, eingebettet in die malerischen Naturparke 'Homert' und 'Ebbegebirge', offenbart eine faszinierende Verbindung von Geschichte, Architektur und Natur. Die über 900 Jahre alten Dörfer mit ihrem charakteristischen schwarzweißen Fachwerk prägen die Region und schaffen eine einladende Atmosphäre. Die Sehenswürdigkeiten in Finnentrop sind vielfältig und bieten Abwechslung für Besucher jeden Interessensbereichs. Drei beeindruckende Schlösser – Lenhausen, Bamenohl und Ahausen – zeugen von der historischen Pracht der Region. Die Mühlen und Wasserkraftwerke, darunter die Jagemanns Mühle im Fettertal, repräsentieren das industrielle Erbe Finnentrops. Mit einer Geschichte, die über 600 Jahre zurückreicht, ist die Jagemanns Mühle ein lebendiges Zeugnis der Getreideverarbeitung in der Region. Die Kirchen in Schliprüthen und Schönholthausen tragen zur kulturellen Vielfalt bei. Die Kirche in Schliprüthen, mit ihrer beeindruckenden Orgel aus dem Jahre 1681, und die Kirche in Schönholthausen mit ihrer prächtigen Barockausstattung, sind stolze Zeugnisse der Sakralarchitektur. Die Heimatstube Schönholthausen bietet einen Einblick in das ländliche Leben und die Waldwirtschaft der Region zwischen 1850 und 1950. Hier sind Objekte ausgestellt, die die Geschichte und den Alltag der Menschen vor Ort widerspiegeln. Finnentrop, mit seinem Bahnhof an der Ruhr-Sieg-Radweg, ist ein idealer Ausgangspunkt für Fahrradtouren und die Erkundung der umliegenden Region. Der SauerlandRadring, eine steigungsarme Route entlang alter Bahntrassen, ermöglicht entspanntes Radfahren und führt durch den beeindruckenden 689 Meter langen 'Fledermaustunnel'. Insgesamt bietet Finnentrop eine harmonische Mischung aus historischem Erbe, idyllischer Natur und modernen Freizeitmöglichkeiten, die Besucher jeden Alters anspricht. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'

Radtouren im Südlichen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren im Südlichen Sauerland

Das Südliche Sauerland (Kreis Olpe) erstreckt sich vom Biggesee bis zum Rothaargebirge und hat mit seiner zauberhaften Landschaft rund um den Bigge- und den Listersee und die drei Naturparks Homert, Ebbe- und Rothaargebirge viel zu bieten. 20 entspannende Radtouren führen Sie zu kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und vielen anderen Freizeitmöglichkeiten. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach mit dem Rad abgefahren. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Zwar weisen Bundes- , Landes- und Kreisstraßen in einigen Fällen Radwege oder Radstreifen auf...

Lenneroute von Winterberg nach Hagen

Die Lenneroute führt den Radwanderer über 150 Kilometer vom Kahlen Asten bei Winterberg zunächst Richtung Westen dann nordwestlich bis ins Ruhrtal, vorbei an Flussauen, Stauseen und Höhlen, Burgen, Schlössern sowie Industriedenkmälern. Die Strecke ist fast überall mit dem Logo der Lenneroute ausgeschildert. Von der Quelle am Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in die Ruhr bei Hagen sind mit dem Rad etwa 141,3 km entlang des Flusslaufs zurückzulegen. Die Lenne hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern und auch Verweilen ein...

SauerlandRadring: Finnentrop - Lennestadt - Schmallenberg - Eslohe - Finnentrop

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 'SauerlandRadring'

83km Fahrvergnügen für Familien mit Kindern und Genussbiker serviert der neue SauerlandRadring abseits von Autos, Lärm und Verkehr. Einer asphaltierten Bahntraße folgend verbindet er die Städte Finnentrop, Eslohe, Schmallenberg und Lennestadt und führt durch ausgedehnte Laub‑ und Nadelwälder zu liebevoll restaurierten Zeitzeugen einstiger Industrie‑ und Handwerkskultur, zu kleinen Museen und Sammlungen, einem 700 m langen Fledermaustunnel, attraktiven Schwimmbädern und weiteren familiengerechten Ausflugs‑ und Einkehrzielen. Topographie und Wegebeschaffenheit bringen auch gemütliche Fahrer ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Finnentrop Tourismus, Am Markt 1, 57413 Finnentrop - Tel. +49(0)2721-512-151 - www.finnentrop.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hallenberg* - Region Sauerland

Reiseführer Hallenberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Hallenberg - Region Sauerland

Reiseführer Hallenberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Hallenberg - Region Sauerland

Hallenberg* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Freilichtbühne Hallenberg, Wallfahrtskirche

Hallenberg, das historische Fachwerkstädtchen am Fuße des Rothaargebirges, beeindruckt durch seine gut gepflegten Baudenkmäler und seine einzigartige Lage inmitten der 'Medebacher Bucht'. Diese Region wurde aufgrund ihrer ökologischen Bedeutung als 'Europäisches Vogelschutzgebiet' ausgewiesen und beherbergt eine beeindruckende Vielfalt an gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Als die drittkleinste Stadt Nordrhein-Westfalens hat Hallenberg neben seiner malerischen Kulisse noch mehr zu bieten. Die Stadt ist ein Wallfahrtsort und bekannt für die Freilichtbühne, die in einem ehemaligen Steinbruch liegt. Seit 1946 werden hier von einer Laiengruppe verschiedene Stücke aufgeführt. Der Naturbühne im Steinbruch verleiht die Aufführungskunst einen besonderen Charme und atemberaubende Ausblicke auf die Bergwelt des Sauerlandes. Die Ferienregion Hallenberg lockt Naturbegeisterte mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft. Der 'Weg der Sinne', ein Zuweg zum Rothaarsteig, bietet Wanderern die Möglichkeit, die Schönheit der Umgebung zu erkunden. Die Region präsentiert sich auch mit verschiedenen Themenwanderwegen, die Natur, Kultur und Geschichte des Sauerlandes näherbringen. Hallenberg steht für geschichtsträchtige Fachwerkbauten und eine charmante Freilichtbühne, aber auch für eine einzigartige Naturlandschaft, die dazu einlädt, auf Entdeckungstour zu gehen. Die Stadt vereint kulturelle Schätze mit der Schönheit der Natur und bietet Besuchern ein unvergessliches Erlebnis. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Ferienwelt Winterberg + Hallenberg, Am Kurpark 4, 59955 Winterberg - Tel. +49 (0)2981 92500, www.stadt-hallenberg.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Halver* - Region Sauerland

Reiseführer Halver - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Halver - Region Sauerland

Reiseführer Halver - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Halver - Region Sauerland

Halver* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Heesfelder Mühle, Aussichtsturm Karlshöh, Kirche, Löhrmühle, Schanzmannsmühle

Halver, eine Stadt mit einer reichen Geschichte, zeichnet sich durch einige markante Sehenswürdigkeiten aus, die Besucher in die faszinierende Kultur und Natur der Region eintauchen lassen. Die strahlend weiße Nicolaikirche, deren Ursprünge bis ins Jahr 950 zurückreichen, ist zweifellos ein Wahrzeichen von Halver. Diese historische Kirche beeindruckt durch ihre architektonische Schönheiz und die tiefe Verwurzelung in der Geschichte der Stadt. Die Löhrmühle und die Schanzmannsmühle, beide aus der Zeit um 1860, sind technische Kulturdenkmäler, die Einblicke in die industrielle Entwicklung der Region bieten. Diese Mühlen sind Zeugen vergangener Zeiten und beeindruckende Beispiele handwerklichen Geschicks und technischer Innovation. Die Heesfelder Mühle, die im 14. Jahrhundert entstand, hat eine faszinierende Transformation erlebt und fungiert heute als Naturschutzzentrum. Das Projekt rund um die Mühle betont den Naturschutz durch kontrolliert biologisch wirtschaftende Landwirtschaft und zeigt die Verbindung zwischen Geschichte und Umweltschutz. Geschichtsinteressierte sollten unbedingt einen Besuch im Heimatmuseum einplanen, um tiefer in die Vergangenheit der Stadt einzutauchen. Hier werden Artefakte und Exponate präsentiert, die die Entwicklung von Halver über die Jahre hinweg dokumentieren. Für einen beeindruckenden Rundblick über die Region lohnt sich der Besuch des Aussichtsturms Karlshöh. Von hier aus kann man die malerische Landschaft bewundern und die Vielfalt an historischen und kulturellen Schätzen, die Halver zu bieten hat. Die Heimatstube, eröffnet im Jahr 1979, ist ein weiterer Ort, der die lokale Geschichte lebendig werden lässt. Die alte Dorfschule an der Heesfelder Mühle wurde zu einem Museum umgestaltet und gibt Einblicke in das Alltagsleben vergangener Zeiten. Halver ist ein Ort mit beeindruckenden Bauwerken und ein Fenster in die Vergangenheit, das Besucher einlädt, die faszinierende Geschichte und Kultur der Region zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Halver - Stadtverwaltung, Thomasstr. 18, 58553 Halver, Tel. 02353-730, www.halver.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hemer* - Region Sauerland

Reiseführer Hemer - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Hemer - Region Sauerland

Reiseführer Hemer - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Hemer - Region Sauerland

Hemer* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Burg Klusenstein, Haus Hemer, Heinrichshöhle, Felsenmeer, Peter-Paul-Kirche

Hemer, eingebettet in die faszinierenden Kalksteinformationen, präsentiert eine einzigartige Vielfalt an Natur- und Kulturschätzen, die Besucher auf eine Reise durch die Erdgeschichte und lokale Historie mitnehmen. Das Höhlen- und Karstkundliche Informationszentrum Hemer gewährt faszinierende Einblicke in die Welt der Höhlen und Karstlandschaften. Hier können Besucher mehr über die geologischen Besonderheiten der Region erfahren und die beeindruckende Kalksteinformationen rund um Hemer besser verstehen. Die Heinrichshöhle, gelegen im Stadtteil Sundwig, ist eine der ältesten Höhlen und ein Schauplatz für bedeutende archäologische Entdeckungen. Mit mehr als 20 Metern tiefen Spalten und Klüften sowie beeindruckendem Tropfsteinschmuck erzählt die Höhle eine faszinierende Geschichte. Die zahlreichen Knochenfunde eiszeitlicher Tiere, von Höhlenbären bis zu Wollnashörnern, haben die Heinrichshöhle über die Region hinaus bekannt gemacht. Das Felsenmeer, eine bizarre Landschaft aus Kalksteinformationen, beeindruckt durch seine Schönheit, sowie seine erdgeschichtliche und kulturhistorische Bedeutung. Das Naturschutzgebiet entstand teilweise durch den Einsturz von Höhlen und den jahrhundertelangen Abbau von Eisenerz. Der Eisenerzabbau in den Höhlen reicht bis ins 8. oder 9. Jahrhundert n.Chr. zurück, und die Geschichte dieser industriellen Aktivität prägt noch heute die Umgebung. Haus Hemer, das erstmals 1072 in einer Urkunde erwähnt wurde, und die im romantischen Hönnetal gelegene Burg Klusenstein aus dem 14. Jahrhundert zeugen von der langen und reichen Geschichte der Stadt. Diese kulturhistorisch bedeutsamen Bauwerke sind Zeugen vergangener Epochen und laden Besucher ein, in die Vergangenheit einzutauchen. Die Peter-Paul-Kirche, als religiöses Zentrum, rundet das kulturelle Angebot ab und gibt einen Einblick in die sakrale Architektur der Region. Hemer ist ein historisches und kulturelles Kleinod, das Besucher mit seiner Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Geschichten begeistert. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hemer - Stadtverwaltung, Hademareplatz 44, 58675 Hemer, Tel. 02372-5510, www.hemer.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Herscheid* - Region Sauerland

Reiseführer Herscheid - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Herscheid - Region Sauerland

Reiseführer Herscheid - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Herscheid - Region Sauerland

Herscheid* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Ahe-Hammer, Robert-Kolb-Turm, Kirche

Herscheid, eingebettet im Naturpark Ebbegebirge und umgeben von idyllischen Talsperren wie Verse-, Fürwigge- und Oestertalsperre, präsentiert sich als Naturparadies mit einer reichen Geschichte und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Der 240 Kilometer lange Wanderweg Sauerland Höhenflug führt durch die malerische Landschaft Herscheids und ermöglicht Besuchern, die Schönheit der Umgebung zu entdecken. Die zahlreichen Talsperren bieten nicht nur atemberaubende Ausblicke, sondern auch vielfältige Freizeitmöglichkeiten für Wassersport-Enthusiasten. Die romanische Apostelkirche, mit Ursprüngen, die bis ins 11. Jahrhundert zurückreichen, ist ein architektonisches Juwel und ein bedeutendes religiöses Zentrum der Region. Ihre Geschichte spiegelt die wechselvolle Entwicklung Herscheids über die Jahrhunderte wider. Die technischen Kulturdenkmäler, darunter der Ahe-Hammer aus dem Jahr 1562 und der Grubenlehrpfad am Silberg, zeugen von der industriellen Vergangenheit der Region. Der Ahe-Hammer ist ein faszinierendes Beispiel für historische Schmiedekunst und präsentiert die handwerkliche Tradition dieser Gegend. Die Märkische Museumseisenbahn erinnert an die Ära der Schmalspurbahnen und ermöglicht Besuchern eine nostalgische Reise in die Vergangenheit des Schienenverkehrs. Diese lebendige Museumsbahn bietet einen Einblick in die Geschichte der Eisenbahn in der Region. Der Robert-Kolb-Turm ist ein Aussichtspunkt, der einen Panoramablick über die malerische Landschaft Herscheids ermöglicht. Von hier aus können Besucher die umliegenden Täler, Wälder und Talsperren bewundern. Herscheid präsentiert sich als harmonisches Zusammenspiel von Natur und Geschichte, wobei die Sehenswürdigkeiten und Wanderwege die Vielfalt dieser Region unterstreichen. Mit seinen historischen und natürlichen Schätzen lädt Herscheid dazu ein, die Schönheit des Sauerlandes in all ihren Facetten zu erleben. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen
'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa ..

Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Herscheid - Gemeindeverwaltung, Plettenberger Str. 27, 58849 Herscheid, Tel. 02357-90930, www.herscheid.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Iserlohn** - Region Sauerland

Reiseführer Iserlohn - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Iserlohn - Region Sauerland

Reiseführer Iserlohn - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Iserlohn - Region Sauerland

Iserlohn** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, Dechenhöhle, Museum für Handwerk und Postgeschichte, Lennedom, Johanneskirche, Stadtmuseum, Pankratiuskirche

Iserlohn, die Waldstadt im Sauerland, beeindruckt mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten, die Geschichte, Kultur und Natur miteinander verbinden. Die Dechenhöhle mit dem Deutschen Höhlenmuseum ist zweifellos eine der Hauptattraktionen. Ihre Entdeckung im Jahr 1868 während des Baus der Bahnstrecke Letmathe–Iserlohn führte zu erstaunlichen archäologischen Funden. Knochen und Zähne von Höhlenbären, Höhlenlöwen, Rentieren und mehr erzählen die faszinierende Geschichte der prähistorischen Fauna. Die angegliederte Höhlenkundemuseum vertieft das Verständnis für diese einzigartige unterirdische Welt. Die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, ein Schmuckstück aus dem 19. Jahrhundert, steht als lebendiges Zeugnis der industriellen Entwicklung der Region. Der Mix aus Geschichte und Technologie vermittelt einen Einblick in das einstige Fabrikleben. Im Stadtmuseum, untergebracht in einem prächtigen Barockgebäude, können Besucher in die Geschichte Iserlohns eintauchen. Die Ausstellungen spannen einen Bogen vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert, und die Schönheit des Barockgebäudes selbst ist einen Besuch wert. Das Museum für Handwerk und Postgeschichte in einem ehemaligen Masteschen Fabrikhaus bringt die Handwerkstraditionen und die Postgeschichte der Region näher. Der Ursprung dieser Anlage geht auf die Iserlohner Industriellen Duncker und Maste im Jahr 1838 zurück. Der Danzturm bietet einen herrlichen Ausblick über Iserlohn und ist besonders bekannt für die Aussicht auf das neugotische Lennedom, ein prächtiges architektonisches Juwel der Stadt. Zusätzlich zu diesen Höhepunkten lockt Iserlohn mit dem Seilerseebad, dem Museum Haus Letmathe und weiteren kulturellen Schätzen. Die Vielfalt der Attraktionen macht Iserlohn zu einem faszinierenden Reiseziel, das Geschichte, Natur und Kultur auf harmonische Weise vereint. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa ..

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadtinformation Iserlohn - Bahnhofsplatz 2, 58644 Iserlohn - Tel. 02371-217 1820 - www.iserlohn.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Kierspe* - Region Sauerland

Reiseführer Kierspe - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Kierspe - Region Sauerland

Reiseführer Kierspe - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Kierspe - Region Sauerland

Kierspe* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Kornbrennerei, Schleiper Hammer, Brennerei Krugmann, Haus Rhade

Kierspe, eingebettet in die facettenreiche Landschaft des Naturparks Ebbegebirge und umgeben von malerischen Talsperren, präsentiert sich als vielfältiges Reiseziel mit interessanten Sehenswürdigkeiten. Das erste deutsche Bakelitmuseum in Kierspe würdigt die Rolle dieses revolutionären Kunststoffs, der als erster seiner Art die Produktion von technischen Artikeln revolutionierte. Die Ausstellung präsentiert Gebrauchsgegenstände aus Bakelit und gewährt faszinierende Einblicke in die Geschichte dieser bahnbrechenden Erfindung. Der Schleiper Hammer, ein technisches Industriedenkmal, veranschaulicht die ehemalige Hammeranlage im Zustand der 30er Jahre des vorherigen Jahrhunderts. Mit Turbinenantrieb, Transmission und Federhammer gibt der Schleiper Hammer Einblick in die industrielle Vergangenheit und die fortschrittlichen Technologien dieser Zeit. Die Historische Brennerei Rönsahl, einst die Kornbrennerei Krugmann, wurde im Jahr 2008 zu einem Veranstaltungs- und Kulturzentrum umgebaut. Das spätklassizistische Gebäude von 1853, mit seinem markanten Giebelhaus im Rundbogenstil und dem achteckigen Backstein-Schornstein, erzählt von der Geschichte der Brennkunst in der Region. Die reizvolle, hügelige Landschaft rund um Kierspe lädt zu Wanderungen ein, und der Wienhagener Turm belohnt Wanderer mit einem beeindruckenden Panoramablick. Die Region um Kierspe bietet historische Einblicke in die industrielle Entwicklung und die Möglichkeit, die Natur in vollen Zügen zu genießen. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa ..

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Kierspe - Springerweg 21, 58566 Kierspe - Tel. 02359-661.0 - www.kierspe.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Kirchhundem** - Region Sauerland

Reiseführer Kirchhundem - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Kirchhundem - Region Sauerland

Reiseführer Kirchhundem - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Kirchhundem - Region Sauerland

Kirchhundem** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Adolfsburg, Rhein-Weser-Turm, Stickereimuseum

Kirchhundem, idyllisch gelegen im Südosten des Kreises Olpe im Südsauerland, beeindruckt durch seine reiche kulturelle und natürliche Vielfalt. Auf der Wasserscheide zwischen Rhein und Weser thront der imposante Rhein-Weser-Turm, der 1932 errichtet wurde und einen herrlichen Ausblick über die malerische Landschaft des Bilsteiner Berglands bietet. In der Nähe des Turms erweckt die Station 'Waldschule' vom Forstamt Olpe die Natur zum Leben und informiert über verschiedene Baumarten sowie ihre Aufzucht. Das Stickereimuseum 'Altes Pastorat', beheimatet in den restaurierten Räumen des Pfarrhauses aus dem Jahr 1685, präsentiert gestickte Schätze aus aller Welt. Hier können Besucher ein französisches Mustertuch von 1790 bewundern, bei dem der Text mit menschlichen Haaren auf Wollleinen gestickt wurde. Weitere Highlights sind ein 9 Meter langes Mustertuch aus Hengelo von 1909, ein mit der Lupe gesticktes Taschentuch aus China und kostbare Hochzeitskleider aus der Umgebung. Kirchhundem bietet historische Einblicke und die Möglichkeit, die Natur am neuen Rothaarsteig zu erkunden. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Reiseführer - Radtour Lahntal

Der Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm,...

Radtouren im Südlichen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren im Südlichen Sauerland

Das Südliche Sauerland (Kreis Olpe) erstreckt sich vom Biggesee bis zum Rothaargebirge und hat mit seiner zauberhaften Landschaft rund um den Bigge- und den Listersee und die drei Naturparks Homert, Ebbe- und Rothaargebirge viel zu bieten. 20 entspannende Radtouren führen Sie zu kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und vielen anderen Freizeitmöglichkeiten. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach mit dem Rad abgefahren. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Zwar weisen Bundes- , Landes- und Kreisstraßen in einigen Fällen Radwege oder Radstreifen auf...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Kirchhundem - Tourist-Information, Hundemstr. 35, 57399 Kirchhundem, Tel. 02723-40940, www.Kirchhundem.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Lennestadt** - Region Sauerland

Reiseführer Lennestadt - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Lennestadt - Region Sauerland

Reiseführer Lennestadt - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Lennestadt - Region Sauerland

Reiseführer Lennestadt - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Lennestadt - Region Sauerland

Lennestadt** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Burg Bilstein, Hohe Bracht, Kirche Elspe, Museum Grevenbrück

Lennestadt, im Schnittpunkt der Naturparke Rothaargebirge, Ebbegebirge und Homert gelegen, präsentiert sich als lebendige Verbindung von Kultur und Tradition. Entdecken Sie die Vielfalt dieser Region, die weit mehr ist als nur eine Ansammlung historischer Sehenswürdigkeiten. Tauchen Sie ein in die charmante Atmosphäre des Fachwerkdorfs Kirchveischede und erleben Sie die idyllische Schönheit des Luft- und Kneippkurorts Saalhausen, der bereits seit Zeiten der Sommerfrische seine Besucher verzaubert. Die lebendige Kultur der Region zeigt sich in zahlreichen Events sowie den Konzertveranstaltungen des Elspe-Festivals, das vor allem durch die alljährlichen Karl-May-Festspiele Millionen von Besuchern in Erinnerung bleibt. Ein absolutes Highlight neben der historischen Burg Bilstein ist der ovale Aussichtsturm 'Hohe Bracht', das Wahrzeichen des Südsauerlandes. Von einer Höhe von 584 Metern bietet der Turm einen atemberaubenden Blick über die gesamte Region. An klaren Tagen reicht die Sicht bis zur Homert, dem Kahlen Asten und dem Westerwald. Das Museum Grevenbrück präsentiert die faszinierende Geschichte der Orte und Landschaften, die heute zu Lennestadt gehören. Die Ausstellung 'Moderne Zeiten - Vom Leben im Sauerland 1850 - 1955' entführt die Besucher auf eine Reise durch die Geschichte, angefangen beim Bau der Ruhr-Sieg-Eisenbahn im Jahr 1861, der den Beginn des Industriezeitalters in den Dörfern an Lenne, Veischede und Elspe markierte. Lennestadt zeigt eindrucksvoll, dass Tradition und Kultur bewahrt und lebendig gestaltet werden können, und lädt dazu ein, die einzigartige Mischung aus Geschichte, Natur und lebendiger Kultur zu erleben. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'

Lenneroute von Winterberg nach Hagen

Die Lenneroute führt den Radwanderer über 150 Kilometer vom Kahlen Asten bei Winterberg zunächst Richtung Westen dann nordwestlich bis ins Ruhrtal, vorbei an Flussauen, Stauseen und Höhlen, Burgen, Schlössern sowie Industriedenkmälern. Die Strecke ist fast überall mit dem Logo der Lenneroute ausgeschildert. Von der Quelle am Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in die Ruhr bei Hagen sind mit dem Rad etwa 141,3 km entlang des Flusslaufs zurückzulegen. Die Lenne hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern und auch Verweilen ein...

Radtouren im Südlichen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren im Südlichen Sauerland

Das Südliche Sauerland (Kreis Olpe) erstreckt sich vom Biggesee bis zum Rothaargebirge und hat mit seiner zauberhaften Landschaft rund um den Bigge- und den Listersee und die drei Naturparks Homert, Ebbe- und Rothaargebirge viel zu bieten. 20 entspannende Radtouren führen Sie zu kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und vielen anderen Freizeitmöglichkeiten. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach mit dem Rad abgefahren. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Zwar weisen Bundes- , Landes- und Kreisstraßen in einigen Fällen Radwege oder Radstreifen auf...

SauerlandRadring: Finnentrop - Lennestadt - Schmallenberg - Eslohe - Finnentrop

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 'SauerlandRadring'

83km Fahrvergnügen für Familien mit Kindern und Genussbiker serviert der neue SauerlandRadring abseits von Autos, Lärm und Verkehr. Einer asphaltierten Bahntraße folgend verbindet er die Städte Finnentrop, Eslohe, Schmallenberg und Lennestadt und führt durch ausgedehnte Laub‑ und Nadelwälder zu liebevoll restaurierten Zeitzeugen einstiger Industrie‑ und Handwerkskultur, zu kleinen Museen und Sammlungen, einem 700 m langen Fledermaustunnel, attraktiven Schwimmbädern und weiteren familiengerechten Ausflugs‑ und Einkehrzielen. Topographie und Wegebeschaffenheit bringen auch gemütliche Fahrer ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Lennestadt - Touristikbüro, Helmut-Kumpf-Str. 25, 57368 Lennestadt, Tel. 02723-608801, www.lennestadt.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Lüdenscheid* - Region Sauerland

Reiseführer Lüdenscheid - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Lüdenscheid - Region Sauerland

Reiseführer Lüdenscheid - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Lüdenscheid - Region Sauerland

Lüdenscheid* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Neuenhof, PHÄNOMENTA, Schmiedemuseum Bremecker Hammer, Homertturm

Lüdenscheid, eine moderne Stadt mit einer lebendigen mittelalterlichen Siedlungsstruktur, bietet Besuchern eine faszinierende Mischung aus Geschichte, Wissenschaft und Kunst. Erleben Sie die vielfältigen Sehenswürdigkeiten, die diese Stadt im Herzen des Sauerlandes zu bieten hat. Das erste Science-Zentrum in Nordrhein-Westfalen, die PHÄNOMENTA, macht Wissenschaft interaktiv erlebbar. Mit über 120 Experimentierstationen können Besucher grundlegende Phänomene der Naturwissenschaften selbst erforschen. Die Devise lautet hier: 'Berühren erwünscht!' Durch eigenes Handeln werden Mechanik, Licht, Elektrizität, Schall, Wellen, Schwingungen, Wärme und Magnetismus begreifbar gemacht. Die historische Altstadt von Lüdenscheid zeugt von mittelalterlichem Charme, während Schloss Neuenhof aus dem 14. Jahrhundert jeden Sommer Ritterspiele und eine lebendige Zeitreise in die Vergangenheit bietet. Das Schmiedemuseum Bremecker Hammer ist ein beeindruckendes Zeugnis der Eisen verarbeitenden Industrie des 18. Jahrhunderts. Mit einer Ausstellung, die den Eindruck vermittelt, als hätten die Arbeiter die Fabrik gerade erst verlassen, lässt das Museum die Geschichte dieser Industrie lebendig werden. Das Stadtmuseum von Lüdenscheid beeindruckt mit einem Spezialsortiment an Knöpfen, Münzen/Orden und Landkarten. Die Städtische Galerie fokussiert sich auf zeitgenössische Kunst in Deutschland nach 1945 und bietet einen Einblick in die künstlerische Entwicklung der Nachkriegszeit. Insgesamt präsentiert sich Lüdenscheid als lebendige Stadt, die gekonnt Tradition und Moderne miteinander vereint. Besucher können hier Geschichte erleben, aktiv an naturwissenschaftlichen Phänomenen teilhaben und zeitgenössische Kunst in einem einzigartigen Ambiente genießen. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa ..

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Lüdenscheid - Stadtverwaltung, Rathausplatz 2, 58507 Lüdenscheid, Tel. 02351-171666, www.luedenscheid.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Marsberg* - Region Sauerland

Reiseführer Marsberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Marsberg - Region Sauerland

Reiseführer Marsberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Marsberg - Region Sauerland

Reiseführer Marsberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Marsberg - Region Sauerland

Marsberg* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Altes Rathaus mit Pranger, Schloss Padberg, Schloss Canstein, Kilian-Stollen, Zisterzienser-Kloster Bredelar, Diemelsee

Marsberg, eine Stadt mit einer reichen Geschichte, lädt Besucher ein, die faszinierenden Sehenswürdigkeiten der Region zu entdecken. Der historische Rundweg in Obermarsberg ermöglicht einen Blick in die Vergangenheit der Stadt und erzählt ihre bedeutsame Geschichte. Das Besucherbergwerk Kiliansstollen bietet einen interessanten Einblick in die Tradition des Kupferbergbaus in der Region. Der Bergbau hat hier eine lange Geschichte, die bis ins Jahr 1000 zurückreicht und erstmals durch König Konrad II. beurkundet wurde. Insbesondere im 19. Jahrhundert erlebte die Bergbauindustrie einen Aufschwung. Obwohl der Betrieb 1945 eingestellt wurde, wurde er 1981 wieder aufgenommen, um als Besucherbergwerk die Geschichte des Bergbaus lebendig zu halten. Das ehemalige Prämonstratenserinnen- und Zisterzienser-Kloster in Marsberg-Bredelar, das von 1170 bis zur Säkularisation 1804 existierte, birgt eine reiche Klostertradition und eine 200 Jahre währende Industriegeschichte als Eisenhütte und Gießerei. Diese einzigartige Verbindung macht das Kloster zu einem architektonisch hoch interessanten Baudenkmal. In der weiteren Umgebung von Marsberg befinden sich die imposanten Schlösser Padberg und Canstein, die weitere Einblicke in die regionale Geschichte bieten. Ruhe und Erholung finden Besucher am Diemelsee, einem idyllischen Ort, der zum Verweilen und Genießen der Natur einlädt. Marsberg präsentiert sich als Ort, an dem Geschichte lebendig wird und die Schätze der Region erkundet werden können. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Marsberg - Stadtmarketing Tourismus, Lillers Str. 3, 34431 Marsberg, Tel. 02992-3388, www.marsberg.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Medebach* - Region Sauerland

Reiseführer Medebach - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Medebach - Region Sauerland

Reiseführer Medebach - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Medebach - Region Sauerland

Medebach* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Hist. Ortskern Düdinghausen, Düdinghausener Dreggestobe, St. Peter und Paul Medebach, Andreaskapelle

Medebach, eine charmante Hansestadt mit einer reichen Geschichte, bietet Besuchern eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und historischen Schätzen. Die Stadt, erstmals 1144 urkundlich erwähnt, verzaubert mit einem historischen Ortskern in Düdinghausen, der durch verwinkelte Gassen und Straßen führt. Hier finden sich viele Zeugnisse vergangener Tage, darunter die beeindruckende Andreaskapelle aus dem Jahr 1283. Die Pfarrkirche St. Peter und Paul, erbaut im Jahr 1857 auf den Grundmauern einer Basilika aus dem 12. Jahrhundert, beeindruckt mit ihrer Architektur und lädt zu einem besinnlichen Besuch ein. Im historischen Heimatmuseum, untergebracht in einem bürgerlichen Fachwerkhaus aus dem späten 18. Jahrhundert, können Besucher in die Geschichte der Stadt eintauchen und authentische Einblicke in vergangene Zeiten gewinnen. Ein besonderes Highlight ist die Drechslerwerkstatt der 'Düdinghausener Dreggestobe', die die Handwerkskunst der Drechsler im Dorf präsentiert. Mit eindrucksvollen Demonstrationen wird anschaulich gezeigt, wie dieses Handwerk in früheren Zeiten ausgeführt wurde. Die umliegende Region rund um den imposanten Hopperkopf, dem höchsten Berg in der Ferienregion Medebach mit 831 Metern, lädt zu Erkundungstouren auf zahlreichen Rad- und Wanderwegen ein. Der Rundwanderweg 'Medebacher Bergweg' bietet dabei eine besonders reizvolle Möglichkeit, die landschaftliche Schönheit zu entdecken und zu genießen. Medebach vereint Geschichte, Natur und Handwerkskunst zu einem unvergesslichen Erlebnis für Besucher. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Medebach - Touristik, Oberstr. 26, 59964 Medebach, Tel. 02982-40048, www.medebach-touristik.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Meinerzhagen* - Region Sauerland

Reiseführer Meinerzhagen - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Meinerzhagen - Region Sauerland

Reiseführer Meinerzhagen - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Meinerzhagen - Region Sauerland

Meinerzhagen* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Kirche, Schloss Badinghagen, Knochenmühle Mühlhofe, Kapelle Grotewiese

Meinerzhagen, mit seiner faszinierenden Geschichte, bietet Besuchern eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die die Entwicklung von der mittelalterlichen Rennfeuerverhüttung bis zum modernen Wirtschaftsstandort widerspiegeln. Schloss Badinghagen und Haus Listringhausen sind eindrucksvolle Zeugnisse vergangener Zeiten und laden zu einem Spaziergang durch die Geschichte ein. Ein besonderes Juwel in Meinerzhagen-Mühlhofe ist eine der letzten funktionsfähigen Knochenmühlen. Der Besuch dieser Mühle ermöglicht einen Einblick in die historische Verarbeitung von Knochen und ist eine einzigartige Erfahrung. Die Stadt, die von den drei Talsperren Fürwigge, Genkel und Lister umgeben ist, bietet landschaftliche Schönheit und vielfältige Wanderrouten wie den Sauerland Höhenflug. Als touristische Attraktion erhebt sich die Meinhardus-Sprungschanze, die nicht nur Wintersportfans beeindruckt. Meinerzhagen ist eine Stadt, die ihre Naturschätze und kulturellen Höhepunkte gekonnt in Szene setzt. Besucher können hier eine gelungene Verbindung zwischen Historie und moderner Lebensweise erleben. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Meinerzhagen - Verkehrsamt, 58540 Meinerzhagen, Tel. 02354-77132, www.meinerzhagen.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Menden* - Region Sauerland

Reiseführer Menden - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Menden - Region Sauerland

Reiseführer Menden - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Menden - Region Sauerland

Menden* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Karnevalsmuseum im Teufelsturm, Alter Hammer Oberrödinghausen, Rodenburg

Menden, eingebettet im malerischen unteren Hönnetal und umgeben von üppigen Laub- und Mischwäldern, präsentiert sich als eine Stadt mit reichhaltiger Geschichte und faszinierenden Sehenswürdigkeiten. Die gotische St.-Vincenz-Pfarrkirche mit ihrem imposanten Kirchturm überragt die Altstadt, die mit historischer Stadtmauer, denkmalgeschützten Fachwerkhäusern und zwei Stadttürmen aus dem 14. Jahrhundert ein charmantes Ambiente bietet. Der Teufelsturm, ein kulturhistorisches Kleinod, beherbergt das Westfälische Heimatmuseum und das Karnevalsmuseum, die einen Einblick in die regionale Geschichte und Brauchtümer bieten. Die Überreste der im 13. Jahrhundert erbauten Rodenburg im Mendener Stadtwald zeugen von vergangenen Zeiten und sind ein interessantes Ziel für Geschichtsinteressierte. Ein besonderes Highlight ist der Wasser- und Naturschutzpark Arche Noah, der sich als beliebtes Ausflugsziel für Naturfreunde und Erholungssuchende etabliert hat. Einen Blick in die Industriegeschichte ermöglicht der Oberrödinghausener Hammer, eines der ältesten Frischhammerwerke aus dem Jahre 1751. Dieser 'Alte Hammer' wurde liebevoll restauriert und bietet Besuchern die faszinierende Möglichkeit, die historische Technologie in Aktion zu erleben. Insgesamt präsentiert sich Menden als eine Stadt, die ihre reiche Geschichte bewahrt und gleichzeitig innovative Wege geht, um Besuchern ein vielfältiges und erlebnisreiches Ambiente zu bieten. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa ..

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Menden - Stadtverwaltung, Postfach 28 52, 58688 Menden, Tel. 02373-9030, www.menden.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Meschede* - Region Sauerland

Reiseführer Meschede - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Meschede - Region Sauerland

Reiseführer Meschede - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Meschede - Region Sauerland

Meschede* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Laer, Michaelskapelle, Altstadt Eversberg, Benediktinierabtei Königsmünster, Sankt Walburga, Hünenburg

Meschede, die charmante Kreisstadt im Sauerland, bezaubert Besucher mit einer faszinierenden Mischung aus kulturellem Reichtum und historischer Pracht. Die imposante Benediktinerabtei Königsmünster thront majestätisch über der Stadt und ist ein beeindruckendes Zeugnis monastischer Tradition. Ebenso laden Schloss Laer und die alte Synagoge zu kulturellen Erlebnissen ein, während das Heimatmuseum in Eversberg mit seiner Geschichte und der malerischen Burgruine begeistert. In der Altstadt von Eversberg, mit ihrem historischen Ortskern und der Burganlage, offenbart sich ein malerisches Ambiente, das Besucher in vergangene Zeiten entführt. Das Dorf Remblinghausen beeindruckt mit seiner bekannten Barockkirche und der alten Sägemühle, die Geschichten aus längst vergangenen Tagen erzählen. Die ehemalige Stiftskirche St. Walburga, die seit 1787 Pfarrkirche ist, verzaubert mit ihrer vorromanischen Choranlage, die 1981 bei Renovierungsarbeiten entdeckt wurde. Die Michaelskapelle auf dem Keppelsberg birgt einen kostbaren spätgotischen Schnitzaltar aus dem Kloster Galiläa und erzählt von spirituellen Traditionen. Die Hünenburg, eine karolingische Wallanlage nordöstlich über der Ruhr, sowie das Wasserschloss Laer mit seiner historischen Geschichte sind weitere Höhepunkte in Meschede. Die Brauerei Veltins, die ihre Anfänge im Jahr 1824 hat, öffnet ihre Türen für Brauereiführungen, bei denen Besucher den gesamten Produktionsprozess kennenlernen können – vom Sudhaus über die Gär- und Lagerkeller bis zur Abfüllung. Meschede vereint geschickt Tradition und Moderne, und seine Sehenswürdigkeiten bieten einen faszinierenden Einblick in die reiche Geschichte und Kultur der Region. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Meschede - Touristinformation, Le-Puy-Straße 6-8, 59872 Meschede, Tel. 0291-9022443, www.meschede.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Nachrodt-Wiblingwerde - Region Sauerland

Reiseführer Nachrodt-Wiblingwerde - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Nachrodt-Wiblingwerde - Region Sauerland

Nachrodt-Wiblingwerde - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Ölmühle, Käserei, Selbachs Hammer, Herrenhaus Nachrodt

Nachrodt-Wiblingwerde, idyllisch gelegen im Sauerland, offenbart seinen Besuchern eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte und Tradition der Region widerspiegeln. Der Mittelpunkt von Wiblingwerde ist die spätromanische Dorfkirche, die mit ihrer Architektur einen faszinierenden Einblick in die religiöse Geschichte der Gemeinde bietet. Die Brenscheider Mühlen, als das schönste Mühlen-Ensemble Westfalens gepriesen, präsentieren sich als beeindruckendes Zeugnis handwerklicher Mühlenkunst. Die Ölmühle und die Käserei, insbesondere auf dem Bioland-Hof Franz-Ludwig Spelsberg in Veserde, sind lebendige Beispiele für die erfolgreiche Umsetzung nachhaltiger landwirtschaftlicher Praktiken. Die Käserei ist ein Projekt des Märkischen Landmarktes, einem Zusammenschluss biologisch wirtschaftender Landwirte im Märkischen Sauerland. Der Selbachs Hammer und das klassizistische Herrenhaus Nachrodt runden das Angebot an Sehenswürdigkeiten ab. Diese historischen Gebäude zeugen von der industriellen Entwicklung und dem Wohlstand vergangener Zeiten in der Region. Der Selbachs Hammer, als Teil des industriellen Erbes, erinnert an die Bedeutung von Schmiedekunst und Eisenverarbeitung. Nachrodt-Wiblingwerde, mit seiner reichen kulturellen Geschichte und den lebendigen landwirtschaftlichen Traditionen, lädt Besucher ein, die Vielfalt der Region zu erkunden und in die faszinierende Welt von Gestern und Heute einzutauchen. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa ..

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Nachrodt-Wiblingwerde, Hagener Str. 76, 58769 Nachrodt-Wiblingwerde, Tel. 02352-938313, www.nachrodt-wiblingwerde.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Neuenrade* - Region Sauerland

Reiseführer Neuenrade - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Neuenrade - Region Sauerland

Reiseführer Neuenrade - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Neuenrade - Region Sauerland

Neuenrade* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Rennofen Gut Berentrop, Quitmannsturm, Kirche Affeln

Neuenrade, malerisch eingebettet in eine sanfte Bergmulde an der Hönnequelle, präsentiert sich als charmante Stadt im Sauerland. Die dreischiffige Pfarrkirche St. Lambertus ist ein beeindruckendes Zeugnis spätgotischer Architektur und beherbergt einen Klapp-Altar aus der gleichen Epoche, der die kunsthandwerkliche Meisterschaft vergangener Jahrhunderte widerspiegelt. Ganz in der Nähe erhebt sich der Rennofen von Gut Berentrop, der aus dem 13. Jahrhundert stammt. Dieser historische Ort veranschaulicht eindrücklich die Anfänge der Eisenverhüttung und ermöglicht einen faszinierenden Blick auf die frühe Industriegeschichte der Region. Für Naturliebhaber und Wanderfreunde bietet der Kohlberg mit dem markanten Quitmannsturm eine Aussichtsmöglichkeit, gehört zum Fernwanderweg Sauerland Höhenflug und führt zu weiteren Wanderwegen durch die idyllische Umgebung. Diese erhöhte Position eröffnet einen Panoramablick auf die umliegenden Wälder und Berge, wodurch Besucher die unberührte Schönheit der Natur im Sauerland erleben können. Neuenrade lädt Besucher ein, die historischen und kulturellen Schätze der Stadt zu entdecken und Ruhe und Harmonie der natürlichen Umgebung zu genießen. Ein Besuch verspricht somit eine gelungene Verbindung von Geschichte, Kunst und Naturerlebnis. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa ..

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Neuenrade - Stadtverwaltung, Alte Burg 1, 58809 Neuenrade, Tel. 02392-6930, www.neuenrade.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Olpe*** - Region Sauerland

Reiseführer Olpe - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Olpe - Region Sauerland

Reiseführer Olpe - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Olpe - Region Sauerland

Reiseführer Olpe - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Olpe - Region Sauerland

Olpe*** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Altstadt, Stadtmauer, Hexenturm, Biggesee

Olpe, die charmante Kreisstadt mit ihren 41 Dörfern, begeistert Besucher mit einer faszinierenden Mischung aus Geschichte und Natur. Der imposante Biggesee, Nordrhein-Westfalens größter und schönster Stausee, bildet eine malerische Kulisse für diese lebendige Stadt. Die Wurzeln Olpes reichen bis ins Jahr 1311 zurück, als der Kölner Erzbischof Heinrich II. Graf von Virneburg der Stadt die Stadtrechte verlieh. Die Altstadt von Olpe bezaubert mit ihrer mittelalterlichen Atmosphäre, geprägt von einer gut erhaltenen Stadtmauer und dem markanten Hexenturm. Die metallverarbeitende Tradition Olpes spiegelt sich in Denkmälern wie dem 'Pannenklöpperdenkmal' und dem historischen Gerberviertels 'Im Weierhohl' wider. Der Geschichtsbrunnen auf dem Kurkölner Platz erzählt von den bedeutenden Ereignissen, die die Stadt geprägt haben. Mitten in der Stadt erhebt sich die 1793 erstmals urkundlich erwähnte Kornbrennerei und Likörfabrik, die einen Einblick in die traditionsreiche Geschichte der Spirituosenherstellung bietet. Der Biggesee lädt zu vielfältigen Freizeitaktivitäten ein, darunter Segeln, Surfen, Schwimmen, Tauchen und Angeln. Die Weiße Flotte bietet zudem Rundfahrten auf dem See an, die einen unvergesslichen Blick auf die umliegende Landschaft ermöglichen. Olpe, mit seiner reichen Geschichte und der idyllischen Naturkulisse, verspricht Besuchern ein abwechslungsreiches Erlebnis, das Geschichte, Kultur und Natur in harmonischer Weise miteinander verbindet. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'

Radtouren im Südlichen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren im Südlichen Sauerland

Das Südliche Sauerland (Kreis Olpe) erstreckt sich vom Biggesee bis zum Rothaargebirge und hat mit seiner zauberhaften Landschaft rund um den Bigge- und den Listersee und die drei Naturparks Homert, Ebbe- und Rothaargebirge viel zu bieten. 20 entspannende Radtouren führen Sie zu kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und vielen anderen Freizeitmöglichkeiten. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach mit dem Rad abgefahren. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Zwar weisen Bundes- , Landes- und Kreisstraßen in einigen Fällen Radwege oder Radstreifen auf...

Radtouren um den Biggesee im Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenfuehrer_D_Biggesee-Radtour

Das Südliche Sauerland um den Biggesee bietet ein idyllisches Landschaftsbild. In dieser Mittelgebirgslandschaft wechseln sich bewaldete Berge und Höhen mit von kleinen Bächen und Flüssen durchzogenen Wiesentälern ab. Somit ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für das Rad fahren, vom gemütlichen Familienausflug bis hin zu sportlichen Herausforderungen. Die 7 Radtouren, die der Verkehrsclub Deutschland und der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club zusammengestellt haben, beginnen und enden an Bahnhöfen und Haltepunkten der Biggeseebahn. So können Sie Ihre Tour an einem Bahnhof starten und kommen vom Ziel wieder zum Ausgangsbahnhof zurück. Besonders die Radtouren am Biggesee ...

Wandertouren rund um den Biggesee im Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wandertouren rund um den Biggesee im Sauerland

Im westlichen Teil des Kreises Olpe zwischen Finnentrop und Olpe fließt die Bigge und wurde in der leicht hügeligen Landschaft zum Biggesee aufgestaut. Hier sind Rad- und Wandertouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad möglich. Wir haben für Sie 4 Wandertouren zusammengestellt. Sie beginnen und enden alle an Bahnhöfen. Einige sind Rundtouren, bei anderen wird der Ausgangsbahnhof wieder mit der Bahn erreicht. Touren können jederzeit gekürzt werden, indem ein Bahnhof direkt angesteuert wird. Durch die direkte Bahnverbindung zwischen den Orten Finnentrop - Attendorn - Olpe ist wandern zwischen den verschiedenen Bahnhöfen möglich.Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach abgegangen...


Reisetipps Walder-Verlag

Hotel Albus**** in Olpe

Das schöne 4-Sterne-Hotel liegt im ruhigen Ort Griesemert. Freuen Sie sich auf elegante Zimmer, ein bezauberndes Restaurant und einen einladenden Wellnessbereich mit Hallenbad und Saunen. Alle Zimmer im Hotel Albus sind im modernen Romanikstil eingerichtet und mit einem eigenen Bad und modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Jeden Morgen erwartet Sie im Hotel Albus ein reichhaltiges Frühstücksbuffet für einen guten Start in den Tag. Abends lassen Sie sich mit leckeren regionalen Spezialitäten in unserem Restaurant verwöhnen. Hotel Albus, Auf der Griesemert 17, 57462 Olpe-Griesemert, Tel. +49(0)2761-6885 - www.hotel-albus.de


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Olpe - Touristik-Büro, Westfälische Str. 11, 57462 Olpe, Tel. 02761-831229, www.olpe.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Olsberg* - Region Sauerland

Reiseführer Olsberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Olsberg - Region Sauerland

Reiseführer Olsberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Olsberg - Region Sauerland

Reiseführer Olsberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Olsberg - Region Sauerland

Olsberg* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Bruchhausen, Schloss Wildenberg, Schloss Assinghausen, Schloss Gevelinghausen, Bruchhauser Steine

Olsberg, eingebettet in eine malerische Landschaft, präsentiert stolz eine Reihe beeindruckender Schlossanlagen in Bruchhausen, Wildenberg, Assinghausen und Gevelinghausen. Jedes Schloss erzählt seine eigene faszinierende Geschichte und trägt zum historischen Erbe der Region bei. Schloss Bruchhausen erhebt sich majestätisch und fasziniert mit seiner architektonischen Pracht. In Wildenberg offenbart sich ein weiteres Juwel der Schlossarchitektur, das Besucher mit seinem Charme und seiner Geschichte verzaubert. Schloss Assinghausen und Schloss Gevelinghausen, zwei weitere Perlen in Olsbergs Schatztruhe, laden dazu ein, in vergangene Zeiten einzutauchen und das Leben der Adligen zu erkunden. Einen besonderen Platz in der Naturkulisse von Olsberg nehmen die Bruchhauser Steine ein. Diese imposante Felsformation auf dem Istenberg im Rothaargebirge beeindruckt mit vier Hauptfelsen, von denen der Bornstein mit 92 Metern Höhe herausragt. Die Bruchhauser Steine sind ein Naturwunder und von geschichtlicher Bedeutung – einst lag hier die Wallburg Bruchhauser Steine. Die Felslandschaft ist als Bodendenkmal, Naturschutzgebiet, Fauna-Flora-Habitat, Vogelschutzgebiet und Nationales Naturmonument geschützt. Als Nationales GeoTop und Bestandteil des Nationalen GeoParks GrenzWelten spiegeln die Bruchhauser Steine die Vielfalt des geologischen Erbes wider. Olsberg mit seinen prächtigen Schlössern und der beeindruckenden Natur der Bruchhauser Steine bietet Besuchern die Möglichkeit, in die Vergangenheit einzutauchen und die Schönheit der Region zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Reiseführer - Radtour Lahntal

Der Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm,...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Olsberg - Touristik, Ruhrstr. 32, 59939 Olsberg, Tel. 02962-9737-0, www.olsberg.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Plettenberg* - Region Sauerland

Reiseführer Plettenberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Plettenberg - Region Sauerland

Reiseführer Plettenberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Plettenberg - Region Sauerland

Plettenberg* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Brüninghausen, Schloss Grimminghausen, Ruine Schwarzenberg, Dorfkirche Ohle

Plettenberg im Märkischen Sauerland begeistert mit einer reichen Geschichte und prächtigen Sehenswürdigkeiten. Schloss Brüninghausen und Haus Grimminghausen, auch als 'Loerhof' bekannt, zählen zu den architektonischen Schätzen der Region. Die Dorfkirche Ohle, mit Wurzeln bis ins Jahr 1050, ist ein geschichtsträchtiges Zeugnis der Vergangenheit und präsentiert sich als kulturelles Juwel. Die Burgruine Schwarzenberg erhebt sich als markantes Wahrzeichen über Plettenberg und erzählt von längst vergangenen Zeiten. In der Ortsmitte beheimatet das Plettenberger Heimathaus ein Museum, das sich mit der Stadtgründung und vor allem mit der industriellen Tradition auseinandersetzt. Das Heimathaus, ein massives Traufenhaus mit Bruchsteingiebelwänden, bietet Einblicke in die Geschichte der Stadt und vermittelt einen Eindruck von ihrer industriellen Entwicklung. Ein besonderes Highlight ist die historische Märkischen Museumseisenbahn, deren Zustiegsmöglichkeit Plettenberg bereithält. Dieses nostalgische Verkehrsmittel ermöglicht Besuchern eine Zeitreise durch die Geschichte der Eisenbahn und lässt die industrielle Blütezeit der Stadt wieder lebendig werden. Plettenberg vereint charmant Geschichte und Moderne, und seine Sehenswürdigkeiten spiegeln die Vielfalt und den kulturellen Reichtum dieser faszinierenden Stadt wider. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Lenneroute von Winterberg nach Hagen

Die Lenneroute führt den Radwanderer über 150 Kilometer vom Kahlen Asten bei Winterberg zunächst Richtung Westen dann nordwestlich bis ins Ruhrtal, vorbei an Flussauen, Stauseen und Höhlen, Burgen, Schlössern sowie Industriedenkmälern. Die Strecke ist fast überall mit dem Logo der Lenneroute ausgeschildert. Von der Quelle am Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in die Ruhr bei Hagen sind mit dem Rad etwa 141,3 km entlang des Flusslaufs zurückzulegen. Die Lenne hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern und auch Verweilen ein...

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.

Sauerländer Kleinbahn - zwischen Herscheid-Hüininghausen und Plettenberg-Köbbinghausen

Die Geschichte der Sauerländer Kleinbahn beginnt in der Folge der von der Bergisch-Märkischen Eisenbahn und in ihrer Nachfolge der Preußischen Staatsbahn gebauten Hauptstrecken im Lennetal, Ruhrtal und Volmetal. Zur Erschließung der Seitentäler veranlassten die Firmenbesitzer und Kommunalpolitiker die Gründung meterspuriger Schmalspurbahnen, die die Ortschaften und Firmen in den engen Tälern erreichen und versorgen konnten. Die Verlagerung von Transporten auf Bus und Lkw beraubte nach und nach alle Schmalspurbahnen ihrer Existenzgrundlage. Um auch heute noch ein möglichst vollständiges Bild ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Plettenberg - Stadtverwaltung, Grünestr. 12, 58840 Plettenberg, Tel. 02391-9230, www.plettenberg.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft für Bus und Bahn in Deutschland

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schalksmühle - Region Sauerland

Reiseführer Schalksmühle - Region Sauerland</h2>
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Schalksmühle - Region Sauerland

Schalksmühle - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Bauernhaus Wippekühl, Pfarrkirche Heedfeld

Inmitten der malerischen 'Berg- und Talgemeinde' Schalksmühle erstreckt sich eine faszinierende Landschaft entlang der Flüsse Volme, Glör, Hälver und Klagebach sowie den erhabenen Höhen des Märkischen Sauerlandes. Diese Region bietet ein weitläufiges Netz von Wanderwegen und einige herausragende Sehenswürdigkeiten. Das Bauernhaus Wippekühl, ein Juwel aus dem 17. Jahrhundert, präsentiert sich als eindrucksvolles Zeugnis der historischen Bauweise. Die Fassade des Hauptgebäudes ist im Fischgrätmuster mit rundgeschliffenen Volme-Schottersteinen gepflastert und beherbergt beeindruckende Wand-Schablonenmalereien, die über die Jahrhunderte liebevoll restauriert wurden. Dieses Gebäude, das seit seiner Errichtung vor 400 Jahren nur minimale Veränderungen erfahren hat, ist weit über den Märkischen Kreis hinaus bekannt und stellt ein einzigartiges Beispiel für die traditionelle Baukunst dar. Die evangelische Pfarrkirche Heedfeld, erbaut zwischen 1719 und 1720, prägt mit ihrer historischen Architektur das Ortsbild. Dieser sakrale Ort zeugt von der religiösen Geschichte der Region und lädt dazu ein, in die Vergangenheit einzutauchen. Ein weiteres Highlight ist das Wildgehege Mesekendahl, in dem eine Vielzahl heimischer Wildtiere, darunter Rot-, Dam- und Schwarzwild, Wisente, Pumas, Hängebauchschweine und Fasane, beheimatet sind. Dieses idyllische Fleckchen Natur bietet Besuchern die Gelegenheit, die heimische Tierwelt in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Schalksmühle offenbart sich als eine Region voller landschaftlicher Schönheit und kultureller Reichtümer, die es zu entdecken gilt. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa ..

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schalksmühle - Gemeindeverwaltung, Rathausplatz 1, 58579 Schalksmühle, Tel. 02355-840, www.schalksmuehle.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schmallenberg** - Region Sauerland

Reiseführer Schmallenberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Schmallenberg - Region Sauerland

Reiseführer Schmallenberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Schmallenberg - Region Sauerland

Schmallenberg** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Westfälisches Schieferbergbaumuseum Schmallenberg, Schieferstollen 'Brandholz', St. Peter und Paul, Kloster Grafschaft, St. Vincentius, St. Cyriakus, Marktplatz Bad Fredeburg

Das Schmallenberger Sauerland und die Ferienregion Eslohe bilden eine malerische Kulisse und gehören zu den waldreichsten Gebieten am Rothaargebirge. Hier reihen sich attraktive Orte aneinander und prämierte Dörfer, die bei den Wettbewerben 'Unser Dorf soll schöner werden' als Bundesgolddörfer ausgezeichnet wurden. Das Kneippheilbad Bad Fredeburg liegt eingebettet in diese faszinierende Landschaft und bietet eine Oase der Erholung. Das Westfälische Schieferbergbau- und Heimatmuseum in Holthausen lädt Besucher dazu ein, auf 2000 m² Wissenswertes über Schiefer, Gesteine und die Erdgeschichte des Sauerlandes zu entdecken. Die Ausstellung umfasst zudem naturkundliche Informationen sowie typische Arbeitsutensilien aus der Region. Ein weiteres versteckt liegendes Juwel ist das Amtsgericht-Museum in Bad Fredeburg, das Relikte aus der siebenhundertjährigen Geschichte des örtlichen Gerichtswesens präsentiert. Die historische Besteckfabrik Hesse in Fleckenberg, unter Denkmalschutz gestellt, ermöglicht einen Einblick in die industrielle Geschichte der Region. Der Schieferstollen 'Brandholz' in Nordenau wird für seine heilenden Kräfte geschätzt, während das Erlebnismuseum Bödefeld die Entstehung der Kulturlandschaft des Sauerlandes von der Erschließung nach der letzten Eiszeit bis zur Gegenwart beleuchtet. Die Region beeindruckt zudem mit zahlreichen Ausflugszielen wie dem Klostermuseum in Grafschaft, dem Heimat- und Maschinenmuseum in Eslohe, dem Stertschultenhof in Cobbenrode und den Heimatstuben in Bad Fredeburg. Kunstinteressierte finden in den Künstlerwerkstätten inspirierende Orte, und das Felicitas Stollen-Museum gewährt Einblicke in die Bergbauhistorie. Naturfreunde sollten den WaldSkulpturenWeg und die Aussichtstürme auf dem Wilzenberg erkunden, um die Schönheit dieser Region in vollen Zügen zu genießen. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Reiseführer - Radtour Lahntal

Der Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm,...

Lenneroute von Winterberg nach Hagen

Die Lenneroute führt den Radwanderer über 150 Kilometer vom Kahlen Asten bei Winterberg zunächst Richtung Westen dann nordwestlich bis ins Ruhrtal, vorbei an Flussauen, Stauseen und Höhlen, Burgen, Schlössern sowie Industriedenkmälern. Die Strecke ist fast überall mit dem Logo der Lenneroute ausgeschildert. Von der Quelle am Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in die Ruhr bei Hagen sind mit dem Rad etwa 141,3 km entlang des Flusslaufs zurückzulegen. Die Lenne hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern und auch Verweilen ein...

SauerlandRadring: Finnentrop - Lennestadt - Schmallenberg - Eslohe - Finnentrop

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 'SauerlandRadring'

83km Fahrvergnügen für Familien mit Kindern und Genussbiker serviert der neue SauerlandRadring abseits von Autos, Lärm und Verkehr. Einer asphaltierten Bahntraße folgend verbindet er die Städte Finnentrop, Eslohe, Schmallenberg und Lennestadt und führt durch ausgedehnte Laub‑ und Nadelwälder zu liebevoll restaurierten Zeitzeugen einstiger Industrie‑ und Handwerkskultur, zu kleinen Museen und Sammlungen, einem 700 m langen Fledermaustunnel, attraktiven Schwimmbädern und weiteren familiengerechten Ausflugs‑ und Einkehrzielen. Topographie und Wegebeschaffenheit bringen auch gemütliche Fahrer ...

Modelleisenbahn am Rothaarsteig Eine Gleichstrom H0-Anlage des Modellbahnclub Schmallenberg

Betreiber der 'MODELLBAHN AM ROTHAARSTEIG' ist der Modellbahnclub Schmallenberg e.V., der sich im Jahr 2007 gegründet hat. Nach langen Suchen fand man dann die passenden Räumlichkeiten in der ehemaligen Strickerei Dick im Schmallenberger Ortsteil Grafschaft Am Stünzel 4a. Der auf dem ersten Blick von außen klein wirkende Gebäudeteil entpuppte sich bei näheren Hinsehen und Besichtigung der Räume als groß genug, um eine Modellbahn aufzubauen, die jung und alt, groß und klein, sowie Touristen und Einheimische gleichermaßen in ihren Bann zieht. Modernste Technik steuert mittlerweile über 66 Züge, unzählige Weichen und Signale, Raumlichttechnik, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gästeinformation Schmallenberger Sauerland - Poststr. 7, 57392 Schmallenberg - Tel. +49(0)2972-9740.16, www.schmallenberger-sauerland.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Sundern - Region Sauerland

Reiseführer Sundern - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Sundern - Region Sauerland

Reiseführer Sundern - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Sundern - Region Sauerland

Sundern - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Melschede, Heinrich-Lübke-Gedächtnisstätte, Bergbaumuseum in Hagen, Ruine Hachen, St. Martin, Kloster Brunnen, St. Pankratius

Sundern, im malerischen Südwesten des Hochsauerlandkreises gelegen, hat sich dank der Innovationskraft und des Engagements seiner Bürgerinnen und Bürger zu einem äußerst attraktiven touristischen Ziel entwickelt. Die Stadt beeindruckt durch ihre lebendige Gemeinschaft und die Fülle an Naturschätzen und historischen Stätten, die ihren Charme ausmachen. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten zählen Schloss Melschede, die Ruine Hachen, Kloster Brunnen, sowie die Kirchen St. Pankratius und St. Martin. Diese architektonischen Meisterwerke sind Zeugen der Vergangenheit und prägen das heutige Stadtbild. Die Heinrich-Lübke-Gedächtnisstätte erinnert an den früheren Bundespräsidenten, der in diesem Ortsteil von Sundern seine Wurzeln hat. Das Heinrich-Lübke-Haus präsentiert Fotografien aus verschiedenen Lebensstationen Lübkes, Orden, Ehrenzeichen und persönliche Erinnerungsstücke. Für Geschichtsinteressierte bietet das kleine Bergbaumuseum in Hagen eine beeindruckende Sammlung von rund 250 Ausstellungsstücken. Hier können Besucher einen Einblick in die Bergbaugeschichte der Region gewinnen. Sundern ist ein Ort der Gegenwart und ein lebendiges Geschichtsbuch, das die Besucher dazu einlädt, in die faszinierende Vergangenheit dieser charmanten Stadt einzutauchen. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

Aussichtspunkte und Aussichtstürme in Nordrhein-Westfalen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Aussichtspunkte und Aussichtstürme in Nordrhein-WestfalenSchon immer waren die Menschen interessiert zu erfahren, was hinter dem Horizont liegt. Im Mittelalter wurden deshalb Burgen auf die Berge gebaut, von denen ein Weitblick auf anrückende Feinde möglich war. In Deutschland wurden Aussichtstürme in freier Natur erstmals Ende des 18. Jahrhunderts erbaut, zunächst von Adeligen, später von der Bürgerschaft, von Vereinen und Komitees. Höhepunkt dieser Aktivitäten war die Zeit des Deutschen Kaiserreichs (1871–1918), als nach Rücktritt des Reichskanzlers Otto von Bismarck 1890 mit dem Bau der insgesamt 240 Bismarcktürme begonnen wurde, ihnen folgten Kaisertürme und Kaiser-Wilhelm-Türme. Auch heute werden noch immer Aussichtstürme errichtet, sowohl auf Gartenschauen als auch in landschaftlichem Kontext. Manche Türme sind kostenfrei zugänglich, andere nur gegen Eintritt. Einige Türme sind nur zu bestimmten Zeiten oder Anlässen ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Sundern - Stadtmarketing, Rathausplatz 7, 59846 Sundern, Tel. 02933-979590, www.sundern.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Wenden* - Region Sauerland

Reiseführer Wenden - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Wenden - Region Sauerland

Reiseführer Wenden - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Wenden - Region Sauerland

Reiseführer Wenden - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Wenden - Region Sauerland

Wenden* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Wendener Hütte, St. Severinus, Wallfahrtskapelle Dörnschlade

Wenden, eingebettet in malerische Wiesentäler und umgeben von dichten Wäldern, präsentiert sich als eine Gemeinde, die durch ihre idyllische Mittelgebirgslage besticht. Diese Region lädt Besucher dazu ein, die Schönheit der Natur zu erkunden und dabei auf eine Vielzahl historischer und kultureller Schätze zu stoßen. Die Wendener Hütte, im Jahr 1728 gegründet, ist ein herausragendes technisches Kulturdenkmal und zählt zu den ältesten noch bestens erhaltenen Holzkohle-Hochofenanlagen im deutschsprachigen Raum. Die Anlage bietet Einblicke in die Geschichte der Eisenproduktion, angefangen von den Hochöfen bis hin zur Gießhalle, dem Rohstofflager, dem Möllergebäude und dem Hammerwerk. Hier wird der faszinierende Weg von Rohstoff Eisenerz bis zum schmiedbaren Eisenstück anschaulich dokumentiert. Der charmante Ortskern von Wenden wird von der imposanten Pfarrkirche St. Severinus dominiert, die religiöses Zentrum und architektonisches Juwel ist. Einen Hauch von Romantik versprüht die Wallfahrtskapelle auf der Dörnschlade, die malerisch im Wald liegt und Besucher mit ihrer besonderen Atmosphäre in den Bann zieht. In Wenden verschmelzen Natur und Geschichte zu einem harmonischen Gesamtbild, das Reisende zu einer zeitlosen Entdeckungsreise einlädt. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'

Radtouren im Südlichen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren im Südlichen Sauerland

Das Südliche Sauerland (Kreis Olpe) erstreckt sich vom Biggesee bis zum Rothaargebirge und hat mit seiner zauberhaften Landschaft rund um den Bigge- und den Listersee und die drei Naturparks Homert, Ebbe- und Rothaargebirge viel zu bieten. 20 entspannende Radtouren führen Sie zu kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und vielen anderen Freizeitmöglichkeiten. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach mit dem Rad abgefahren. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Zwar weisen Bundes- , Landes- und Kreisstraßen in einigen Fällen Radwege oder Radstreifen auf...

Reiseführer Sieg-Bigge-Radtour

Im Jahr 2002, nach dem Abbau der Gleise zwischen Kirchen und Freudenberg, nutzten einige Gemeinden und Städte an Sieg, Asdorf, Bigge und Lenne die Möglichkeit, auf der alten Bahntraße einen Freizeitradweg anzulegen. Zuletzt wurde die Verbindung zwischen Freudenberg durch den Hohenhainer Tunnel bis nach Wildenburg Bhf. hergestellt. Somit gibt es eine durchgehende Radverbindung zwischen Kirchen an der Sieg über die alte Fachwerkstadt Freudenberg und Wenden zur Kreisstadt Olpe am Biggesee. Daran schließt sich die schon bestehende Verbindung entlang des Biggesees über die alte Hansestadt Attendorn zum Endpunkt des Radweges in Finnentrop an der Lenne an, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Wenden - Verkehrsamt, Rathaus, Hauptstr. 75, 57482 Wenden, Tel: 02762-4060, www.wenden.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Werdohl - Region Sauerland

Reiseführer Werdohl - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Werdohl - Region Sauerland

Reiseführer Werdohl - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Werdohl - Region Sauerland

Werdohl - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Stadtmuseum, Kirche, Hof Eicken, Haferkasten, Schmiede, Busenhof, Osemundhammer

Werdohl, eingebettet in die Region Sauerland, präsentiert stolz seine Zeugnisse aus der industriellen Vergangenheit, die die Stadt zu einem faszinierenden Ziel für geschichtsinteressierte Besucher machen. Zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten gehören die Fabrikhalle und der markante Uhrenturm in Werdohl-Wilhelmsthal, welche als beeindruckende Relikte der Industrieära beeindrucken. Der gotische Kreuzaltar in der Kirche St. Michael ist ein religiöses Kunstwerk und Fenster in die Vergangenheit, das von der tief verwurzelten Geschichte der Stadt erzählt. Das klassizistische Reidemeisterhaus, besser bekannt als der Busenhof, fügt dem Stadtbild einen Hauch von Eleganz hinzu und vermittelt einen Einblick in vergangene architektonische Epochen. Weitere interessante Orte, wie die Schmiede und der Haferkasten in Alt-Pungelscheid sowie der Osemundhammer, bieten einen Blick auf die handwerklichen Traditionen und die einst blühende Industrie, die das Gesicht Werdohls geprägt haben. Das Stadtmuseum von Werdohl ist nach einer vollständigen Neukonzipierung wiedereröffnet worden und präsentiert eine faszinierende Dauerausstellung. Diese verdeutlicht eindrucksvoll die Umbrüche und Veränderungen in wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und kultureller Hinsicht, und wie sie das heutige Leben in Werdohl beeinflusst haben. Eine Reise durch dieses Museum bietet einen Einblick in die Geschichte und die lebendige Entwicklung dieser charmanten Stadt im Sauerland. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen 'Sehenswertes im Märkischen Sauerland'

Lenneroute von Winterberg nach Hagen

Die Lenneroute führt den Radwanderer über 150 Kilometer vom Kahlen Asten bei Winterberg zunächst Richtung Westen dann nordwestlich bis ins Ruhrtal, vorbei an Flussauen, Stauseen und Höhlen, Burgen, Schlössern sowie Industriedenkmälern. Die Strecke ist fast überall mit dem Logo der Lenneroute ausgeschildert. Von der Quelle am Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in die Ruhr bei Hagen sind mit dem Rad etwa 141,3 km entlang des Flusslaufs zurückzulegen. Die Lenne hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern und auch Verweilen ein...

Mal wieder Rad fahren im Märkischen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa ..

’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland. Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Werdohl - Stadtverwaltung, Goethestr. 51, 58791 Werdohl, Tel. 02392-9170, www.werdohl.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Willingen - Region Sauerland

Reiseführer Willingen - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Willingen - Region Sauerland

Reiseführer Willingen - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Willingen - Region Sauerland

Willingen - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Besucherbergwerk Schiefergrube, Oldtimer-Museum, Glasbläserei Willingen

Willingen, eingebettet in die reizvolle Natur des Sauerlandes, bietet Besuchern eine harmonische Mischung aus erholsamer Idylle und faszinierenden Attraktionen. Die Stadt zeichnet sich nicht nur durch ausgedehnte Wälder und spektakuläre Panoramablicke, sondern auch durch die fünf höchsten Berge des Sauerlandes aus. Ein Höhepunkt der Region ist zweifelsohne die Ettelsberg-Kabinenseilbahn zum Willinger Hochheideturm – dem höchsten Aussichtspunkt Nord-West-Deutschlands. Für Erholungssuchende bietet das Kneippheilbad Willingen einen Ort der Ruhe, um dem Trubel des Alltags zu entfliehen. Das Besucherbergwerk Schiefergrube Christine ermöglicht faszinierende Einblicke in die Vergangenheit des Ibergs, wo einst Dachschiefer abgebaut wurde. Das ökologische Informationszentrum Haus der Natur widmet sich den Wechselbeziehungen zwischen Lebewesen und Umwelt im Naturpark Diemelsee. Der Wild- und Freizeitpark am Ettelsberg präsentiert ein breites Spektrum an Attraktionen, darunter das beeindruckende Oldtimer-Museum. Hier können Besucher eine Reise durch die Geschichte der Automobilindustrie unternehmen. In der Glasbläserei Willingen tauchen Interessierte in die faszinierende Welt der traditionellen Glasbläserkunst ein, wo aus glühender Masse kunstvolle Objekte entstehen. Willingen verbindet also auf einzigartige Weise Naturschönheiten mit kulturellen und historischen Erlebnissen, wodurch es zu einem unvergesslichen Reiseziel im Herzen des Sauerlandes wird. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourist-Information Willingen - Am Hagen 10 12, 34508 Willingen - Tel. 05632/9694353, www.willingen.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Winterberg** - Region Sauerland

Reiseführer Winterberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Winterberg - Region Sauerland

Reiseführer Winterberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Winterberg - Region Sauerland

Reiseführer Winterberg - Region Sauerland
Reiseführer 'Sehenswertes im Sauerland' - Winterberg - Region Sauerland

Winterberg** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Westdeutsches Wintersportmuseum, Bike-Arena Sauerland, Skischanze, Astenturm

Winterberg, die Sportstadt im Herzen des Sauerlandes, erfreut sich eines internationalen Renommees und ist ein wahres Eldorado für Aktivurlauber. Die Bobbahn, der Bikepark und die Skigebiete haben Winterberg zu einem Synonym für Bewegung, sportliche Betätigung und erstklassige Freizeitangebote gemacht. Die Stadt ist von mehreren Naturschutzgebieten umgeben und zählt zu den wenigen Mittelgebirgsorten, die stolz den Titel 'Heilklimatischer Kurort' tragen dürfen. Neben den sportlichen Attraktionen beeindruckt Winterberg mit malerischen Ortschaften, die das intakte Dorfleben widerspiegeln. Die Kernstadt selbst lockt mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, Sportstätten, kulturellen Angeboten und interessanten historischen Details. Das Westdeutsches Wintersportmuseum Neuastenberg dokumentiert auf 250m² Ausstellungsfläche die beeindruckende 100-jährige Geschichte des Wintersports im Sauerland. Für Fahrradbegeisterte bietet die Bike-Arena Sauerland ein ausgedehntes Streckennetz von 1.700 Kilometern, das sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Radler ansprechende Routen bereithält. Die Vielfalt an Möglichkeiten macht Winterberg zu einem ganzjährigen Reiseziel für Abenteurer und Naturfreunde gleichermaßen. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

Walder-Verlag Walder-Verlag

Sauerland Reiseführer - als Taschenbuch

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes im Hochsauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_HochsauerlandDas Hochsauerland ist der nordöstliche Teil des Sauerlandes. Begrenzt wird es im Norden vom Kreis Soest, im Osten vom Kreis Korbach, im Süden von Kreis Siegen-Wittgenstein und im Westen vom Märkischen Kreis. Die höchste Erhebung ist der Kahle Asten. Die weit zurückreichende Geschichte der Region, des ‚Landes der 1.000 Berge‘, wird beim Besuch der alten Städte lebendig. Historische Stadtkerne und Fachwerkhäuser, Burgen, Schlösser und alte Mühlen sowie viele weitere alte Bauwerke, die oft zu Museen umgewandelt sind, geben einen Einblick in Geschichte und Entwicklung des Sauerlandes. Das Sauerland hat eine lange Tradition als Wirtschaftsstandort, vor allem die Eisenproduktion konnte sich schon früh etablieren. Häufig wurde die Wasserkraft als Energielieferant für kleine Industriebetriebe genutzt, das 'reine Quellwasser' ist aber auch als Rohstoff bis heute ein qualitatives Aushängeschild der hier ansässigen weltbekannten Brauereien. Auf Grund des hohen Waldbestands hat sich die Forstindustrie zu einem weiteren tragenden Wirtschaftsfaktor entwickelt. Die reizvolle, teils urwüchsige wald- und wasserreiche Landschaft zieht immer mehr Touristen an, die hier die Vielfalt und Schönheit der Natur noch hautnah erleben und erfahren können.

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes im Märkischen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-10_Reisefuehrer_Maerkisches-Sauerland_TitelLink.jpgDas Märkische Sauerland lieg zwischen Hochsauerland und Bergischem Land und umfasst die Städte und Orte im Märkischen Kreis. Versteckt liegende Schlösser und Herrensitze, romanische und gotische Kirchen und Kapellen sowie verwinkelte Altstädte im Märkischen Kreis lassen den Entdeckerinstinkt abseits der typischen Touristenrouten erwachen. Historische Bergbaustollen, Wassermühlen und Industriedenkmäler zeugen von der Tradition der Wirtschaftskraft. Zahlreiche Aussichtstürme erlauben weite Ausblicke über Berge und Talsperren. Naturparks und Landschaftsschutzgebiete laden zu eindrucksvollen Naturerlebnissen ein und leisten gleichzeitig einen Beitrag zum aktiven Umweltschutz. Der große Wasserreichtum gab dem Land seine typische Prägung und die zahlreichen Talsperren begründen die Attraktivität und den besonderen Reiz dieser Urlaubsregion. Vielfältige Möglichkeiten zum Wandern und Radwandern laden zu Entdeckungstouren ein.

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes im Südlichen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Suedliches-Sauerland_ Der große Bigge-Stausee prägt das idyllische Landschaftsbild der Region mit den bewaldeten Bergen und Höhen und den von kleinen Flüssen durchzogenen Wiesentälern. Eingebettet in diese Landschaft sind die drei Naturparke Homert, Ebbe- und Rothaargebirge. Die über tausendjährige Kultur- und Industriegeschichte des Sauerlandes blieb in den historischen Sehenswürdigkeiten (Bergwerke, Brauereien, Burgen, Schlösser, Kirchen, Klöster) sowie in Museen und alten Fachwerkhäusern lebendig. Bekannt ist die Region auch durch ihre Ausflugsattraktionen wie die Karl-May-Festspiele in Elspe, den Panoramapark in Oberhundem, der 'Weißen Flotte' auf dem Biggesee und der faszinierenden Welt der Tropfsteinhöhlen in der Attahöhle in Attendorn. Die Seen und Talsperren bieten zahlreiche Bade- und Wassersportmöglichkeiten und bilden die Basis für einen idealen Erholungsraum.

Kultur-Reiseführer: 50 Ausflugsziele in Nordrhein-Westfalen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-27_Reisefuehrer_VCD-Ausflugsziele-NRW_TitelLink.jpgNordrhein-Westfalen ist ein Land mit einer hohen Dichte interessanter Orte und Sehenswürdigkeiten. Viele von ihnen locken etwa am Wochenende zu einem Tagesausflug. Doch oft möchte man sich Stress und Staus auf den Autobahnen wenigstens in der Freizeit ersparen, andererseits fehlt es noch immer an verlässlichen 'Navigationssystemen' für die entspannte Fahrt mit Bus und Bahn. Mit diesem Band gibt Ihnen der Verkehrsclub Deutschland (VCD) NRW Beschreibungen an die Hand, die Sie zu 50 Zielen in allen Regionen Nordrhein-Westfalens führen. Das oberste Kriterium bei der Zusammenstellung war dabei, Orte auszuwählen, die gleichermaßen repräsentativ und gut erreichbar sind. Auf jeweils zwei Seiten werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Text und Bild vorgestellt. Am Ende finden sich Hinweise für die Anreise mit Bus und Bahn vom nächstgelegenen größeren Bahnhof. Damit sich auch die Anreise aus weiter entfernten Teilen des Landes 'lohnt', wurden statt einzelner Sehenswürdigkeiten jeweils ganze Orte ausgewählt, in denen mehrere Kirchen, Mühlen, Schlösser oder Parks zum Verweilen einladen. Angesichts des begrenzten Raumes kann dies natürlich bei größeren Städten nur eine knappe Auswahl darstellen. Alle, bei denen das Interesse geweckt ist, erhalten vor Ort bzw. im Internet weitere Informationen. Auch dazu finden sich Hinweise am Ende der Darstellung.

Mal Wieder Rad fahren im Märkischen Kreis

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-04_Radtouren_Maerkischer-Kreis_TitelLink.jpg16 ausgesuchte Radtouren zwischen Volme, Lenne und Hönne. 'Mal wieder Rad fahren im Märkischen Kreis', ist unser neuer Radtourenführer für das Märkische Sauerland. Da die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne landschaftlich sehr abwechslungsreich ist, bietet dieser Radtourenführer Touren für jeden Anspruch. Der nördliche Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und Ruhr ist zum Beispiel sehr gut für Familien mit Kindern geeignet, da diese Strecke überwiegend gerade verläuft, beziehungsweise nur leicht hügelig ist. Der Radtourenführer enthält sechszehn abwechslungsreiche Touren, verteilt über das Kreisgebiet. Die Touren beginnen und Enden immer an Bahnhöfen, so dass die Anfahrt mit der Bahn keinerlei Schwierigkeiten aufweist. Die Touren sind so angelegt, das man sie jederzeit individuell verändern kann um sie zum Beispiel zu verkürzen oder zu verlängern. Durch die kurzen Anmerkungen zu interessanten Sehenswürdigkeiten an den Strecken und den passenden Markierungen im Kartenmaterial, lassen sich die Radtouren auch individuell auf die eigenen Vorlieben verändern, so können Naturliebhaber zum Beispiel in Iserlohn bei der Felsformation Pater und Nonne rasten, während wissenschaftlich und historisch Interessierte die Möglichkeit haben verschiedene Museen oder wissenschaftliche Einrichtungen, wie die Phänomenta in Lüdenscheid zu besuchen.

Mal wieder Rad fahren im Kreis Olpe

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-00_Radtouren_Olpe_TitelLink.jpgDer Kreis Olpe im Südlichen Sauerland bietet ein idyllisches Landschaftsbild. In dieser Mittelgebirgslandschaft wechseln sich bewaldete Berge und Höhen mit von kleinen Bächen und Flüssen durchzogenen Wiesentälern ab. Somit ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für das Rad fahren, vom gemütlichen Familienausflug bis hin zu sportlichen Herausforderungen. Alle 20 Radrouten wurden von Mitgliedern des ADFC zusammengestellt. Dabei wurde besonderer Wert darauf gelegt, Strecken mit wenig Autoverkehr auszusuchen. Leider war es in einigen Tallagen nicht möglich, eigene oder vom Straßenverkehr getrennte Wege auszuweisen. Die Radtouren beginnen und enden an Bahnhöfen der Region. So können Sie Ihre Tour an einem Bahnhof starten und kommen vom Ziel wieder zum Ausgangsbahnhof mit der Bahn zurück. In der Region ist die Mitnahme von Fahrrädern in der Bahn kostenlos. Die Radtouren sind ausführlich beschrieben. Im Kopf sind Start und Ziel, Schwierigkeitsgrad und Streckenlänge vermerkt. Die Strecken-Nummern stellen die Verbindung zu den Markierungen des Streckenverlaufs im Kartenteil her. Die Sehenswürdigkeiten entlang des Streckenverlaufs sind kurz erwähnt. Für alle Strecken wurde ein Höhenprofil erstellt, das der Orientierung dient. Die sieben Städte Attendorn, Finnentrop, Olpe, Lennestadt, Kirchundem, Wenden und Drolshagen werden mit ...

Mal wieder Rad fahren in Siegen-Wittgenstein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-01_Radtouren_Siegen-Wittgenstein_i1.jpgDer Kreis Siegen-Wittgenstein bietet seit jeher ein interessantes Nebeneinander von idyllischer Natur und Industriegeschichte. Am Rande des Rothaarkammes findet sich eine der waldreichsten Regionen der Bundesrepublik. Eingebettet in die grünen Wälder sind die Städte und Gemeinden, die oftmals der Eisenindustrie ihr Wachstum verdanken. Zahlreiche Stahlwerke, Besucherstollen und sogar eine mittelalterliche Bergbausiedlung zeugen noch heute von dieser Geschichte. „Mal wieder Rad fahren in Siegen-Wittgenstein“ zeigt 20 verschiedene Radtouren, acht weitere finden Sie im Internet. Dieser Führer bietet für den Freizeitradler ebenso interessante Tourenvorschläge wie für den anspruchsvollen Fahrer und bringt Sie so zu den schönsten und interessantesten Orten des Kreises Siegen-Wittgenstein. Jede Tour ist mit einer ausführlichen Tourenbeschreibung, Kartenmaterial und einem Höhenprofil versehen sowie in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eingeteilt. An der Planung und Zusammenstellung der Touren waren viele beteiligt: Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs Siegen-Wittgenstein und des Verkehrsclub Deutschland Siegen-Wittgenstein und Olpe. Alle Radrouten wurden von meinen Mitarbeitern mit dem Fahrrad abgefahren. Wir haben Wert darauf gelegt, Strecken mit wenig Autoverkehr auszusuchen, nicht immer ist es uns gelungen. In einigen Tallagen ...

Reiseführer Radtouren und Wandertouren rund um den Biggesee mit dem Biggesee-Express

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren und Wandertouren rund um den Biggesee 5 Radtouren und 4 Wandertouren beginnen und enden an Bahnhöfen und Haltepunkten der Biggeseebahn Der Kreis Olpe bietet ein idyllisches Landschaftsbild. In dieser Mittelgebirgslandschaft wechseln sich bewaldete Berge und Höhen mit von kleinen Bächen und Flüssen durchzogenen Wiesentälern ab. Somit ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für das Rad fahren, vom gemütlichen Familienausflug bis hin zu sportlichen Herausforderungen. 9 Rad- und 4 Wandertouren beginnen und enden an Bahnhöfen und Haltepunkten der Biggeseebahn. So können Sie Ihre Tour an einem Bahnhof starten und kommen vom Ziel wieder zum Ausgangsbahnhof zurück. Im ersten Teil dieses Reiseführers finden Sie die Rad- und Wandertouren mit den Karten, auf denen die Tour und die Sehenswürdigkeiten an der Strecke verzeichnet sind. Im Kopf sind Start und Ziel, Schwierigkeitsgrad und Streckenlänge vermerkt. Die dunkelgrünen Nummern stellen die Verbindung zu den Markierungen des Streckenverlaufs im Kartenteil her. Die violetten Nummern weisen auf die Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten im zweiten Teil hin. Für alle Strecken wurde ein Höhenprofil erstellt, das der Orientierung dient. Im zweiten Teil sind einige Städte mit ihren Sehenswürdigkeiten beschrieben. Fotos geben einen Überblick. ...

Reiseführer Radtouren und Wandertouren mit der Rothaar Bahn und Oberen Lahntal Bahn

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren und Wandertouren mit der Rothaar Bahn 15 Radtouren und Wandertouren beginnen und enden an Bahnhöfen der Rothaar-Bahn
Auf einer Fläche von insgesamt 1.355 km² bietet Ihnen der Naturpark Rothaargebirge optimale Bedingungen, die Natur zu genießen. Ob auf den bewaldeten Bergen und Höhen mit ihren faszinierenden Fernsichten, in den idyllischen Wiesentälern oder an den zahlreichen Bächen und Flüssen der Region, hier können Sie dem Trubel des Alltags entgehen und in der ursprünglichen Natur die Seele baumeln lassen. Besonders Wanderer und Radwanderer kommen entlang der Linien der Rothaar-Bahn (RB 93) und der Oberen Lahntal-Bahn (RB 94) auf ihre Kosten. Auch die Zugänge zum Rothaarsteig - zum Beispiel in Hilchenbach-Lützel - sind mit der Bahn äußerst günstig zu erreichen. Dieser Freizeitführer zum Wandern und Rad fahren rund um Rothaar-Bahn und Obere Lahntal-Bahn präsentiert 15 verschiedene Tourenbeschreibungen für Wanderer und Radfreunde, bei denen die schönsten Plätze im Kreis Siegen-Wittgenstein erkundet werden können. Mit individuellen Informationen über Städte, Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Ausflugsziele, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Touren wird Ihr Ausflug mit der Familie oder mit Freunden zum Erfolg. Unser neuer Wander- und Radtourenführer ...

Reiseführer Lenne Radtour von Winterberg über Lennestadt und Altena nach Hagen/Wetter

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Lenne Radtour von Winterberg über Lennestadt und Altena nach Hagen/Wetter Von der Quelle am Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in die Ruhr bei Hagen sind mit dem Rad etwa 141,3 km entlang des Flusslaufs zurückzulegen. Die Lenne hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern ein. Auf dem Weg liegen beschauliche Fachwerkdörfer, Kirchen, Klöster, Burgen und Industriestandorte, deren Geschichte bis weit in das Mittelalter zurückreicht.Von Lennestadt bis Hagen wird die Lenne von der 'Ruhr-Sieg- Strecke' begleitet, die von 1858 bis 1861 von der Bergisch-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft gebaut wurde. Bis 1950 führte von Lennestadt-Altenhundem auch noch eine Bahnstrecke nach Schmallenberg. Der Radwanderer aus der Region Ruhr kann auf der 'Oberen Ruhrtalstrecke' von Hagen über Bestwig Winterberg erreichen. Vom Bahnhof Winterberg ist es nur ein kurzes Stück zum Zentrum von Winterberg. Über einen etwa 3,3 km langen Anstieg wird der Kahle Asten, der mit 841,9 m zweithöchste Berg Nordrhein-Westfalens, erreicht. Wenige Meter vom Aussichtsturm entfernt entspringt die Lenne. In den letzten Jahren sind Radtouren und beschreibungen entlang vieler Flüsse erschienen. Nicht immer entsprechen die ...

Radtour Sieg - Lenne - Ruhr von Kirchen nach Finnentrop

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtour Sieg - Lenne - Ruhr von Kirchen nach Finnentrop

von der Sieg an der Biggesee-Talsperre entlang, von Kirchen und Finnentrop durch Freudenberg - Wenden - Olpe und Attendorn auf der alten Bahnstrecke. Im Jahr 2002, nach dem Abbau der Gleise zwischen Kirchen und Freudenberg, nutzten einige Gemeinden und Städte an Sieg, Asdorf, Bigge und Lenne die Möglichkeit, auf der alten Bahntraße einen Freizeitradweg anzulegen. Zuletzt wurde die Verbindung zwischen Freudenberg durch den Hohenhainer Tunnel bis nach Wildenburg Bhf. hergestellt. Somit gibt es eine durchgehende Radverbindung zwischen Kirchen an der Sieg über die alte Fachwerkstadt Freudenberg und Wenden zur Kreisstadt Olpe am Biggesee. Daran schließt sich die schon bestehende Verbindung entlang des Biggesees über die alte Hansestadt Attendorn zum Endpunkt des Radweges in Finnentrop an der Lenne an, mit direkter Anbindung an die Lenneroute und den neuen SauerlandRadring. Auf einer Strecke von 60km, durch zwei Bundesländer und drei Landkreise, berührt der familienfreundliche Radweg mit wenig Steigung unterschiedliche  Landschaften. Er führt aus dem Siegtal entlang des Asdorfbaches durch das weite Wildenburger Land ins Erholungsgebiet Biggesee im Sauerland. Vielfältige Möglichkeiten bieten sich entlang des Radweges zum Verweilen. Alte Kirchen, Burgen, ...

Reiseführer Radtouren und Wandertouren rund um den Biggesee mit dem Biggesee-Express

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren und Wandertouren rund um den Biggesee 5 Radtouren und 4 Wandertouren beginnen und enden an Bahnhöfen und Haltepunkten der Biggeseebahn Der Kreis Olpe bietet ein idyllisches Landschaftsbild. In dieser Mittelgebirgslandschaft wechseln sich bewaldete Berge und Höhen mit von kleinen Bächen und Flüssen durchzogenen Wiesentälern ab. Somit ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für das Rad fahren, vom gemütlichen Familienausflug bis hin zu sportlichen Herausforderungen. 9 Rad- und 4 Wandertouren beginnen und enden an Bahnhöfen und Haltepunkten der Biggeseebahn. So können Sie Ihre Tour an einem Bahnhof starten und kommen vom Ziel wieder zum Ausgangsbahnhof zurück. Im ersten Teil dieses Reiseführers finden Sie die Rad- und Wandertouren mit den Karten, auf denen die Tour und die Sehenswürdigkeiten an der Strecke verzeichnet sind. Im Kopf sind Start und Ziel, Schwierigkeitsgrad und Streckenlänge vermerkt. Die dunkelgrünen Nummern stellen die Verbindung zu den Markierungen des Streckenverlaufs im Kartenteil her. Die violetten Nummern weisen auf die Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten im zweiten Teil hin. Für alle Strecken wurde ein Höhenprofil erstellt, das der Orientierung dient. Im zweiten Teil sind einige Städte mit ihren Sehenswürdigkeiten beschrieben. Fotos geben einen Überblick. ...

Reiseführer Radtouren und Wandertouren mit der Rothaar Bahn und Oberen Lahntal Bahn

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtouren und Wandertouren mit der Rothaar Bahn 15 Radtouren und Wandertouren beginnen und enden an Bahnhöfen der Rothaar-Bahn
Auf einer Fläche von insgesamt 1.355 km² bietet Ihnen der Naturpark Rothaargebirge optimale Bedingungen, die Natur zu genießen. Ob auf den bewaldeten Bergen und Höhen mit ihren faszinierenden Fernsichten, in den idyllischen Wiesentälern oder an den zahlreichen Bächen und Flüssen der Region, hier können Sie dem Trubel des Alltags entgehen und in der ursprünglichen Natur die Seele baumeln lassen. Besonders Wanderer und Radwanderer kommen entlang der Linien der Rothaar-Bahn (RB 93) und der Oberen Lahntal-Bahn (RB 94) auf ihre Kosten. Auch die Zugänge zum Rothaarsteig - zum Beispiel in Hilchenbach-Lützel - sind mit der Bahn äußerst günstig zu erreichen. Dieser Freizeitführer zum Wandern und Rad fahren rund um Rothaar-Bahn und Obere Lahntal-Bahn präsentiert 15 verschiedene Tourenbeschreibungen für Wanderer und Radfreunde, bei denen die schönsten Plätze im Kreis Siegen-Wittgenstein erkundet werden können. Mit individuellen Informationen über Städte, Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Ausflugsziele, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Touren wird Ihr Ausflug mit der Familie oder mit Freunden zum Erfolg. Unser neuer Wander- und Radtourenführer ...

Online Reiseführer Sauerland

Reiseführer Sauerland

Reiseführer SauerlandDas Sauerland, eine der waldreichsten Regionen Deutschlands, liegt im Südosten Nordrhein-Westfalens. Die idyllische Landschaft mit ihren bewaldeten Bergen und Höhen und den von kleinen Bächen und Flüssen durchzogenen Wiesentälern bietet vielfältige Möglichkeiten zum Wandern, Spazierengehen und Rad fahren. Historische Stadtkerne mit liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, Burgen, Schlösser und Museen geben einen Einblick in die früheren Zeiten des Sauerlandes, das eine lange Wirtschaftstradition, vor allem in der Eisenproduktion, aufweist. Der große Wasserreichtum gab der Landschaft eine weitere typische Prägung. Die zahlreichen Aussichtstürme erlauben weite Ausblicke über Berge und Talsperren. Die Menschen im Sauerland präsentieren gastfreundlich ihre Region mit vielfältigen kulturellen Angeboten, die das Erkunden der Naturregionen noch attraktiver machen. Bekannt. _/1W

Reiseführer Nordrhein-Westfalen Teil 2 - Westfalen

Reiseführer Nordrhein-Westfalen Teil 2 - WestfalenDie Region Westfalen reicht vom Münsterland und Ostwestfalen im Norden über den östlichen Rand des Ruhrgebiets und dem Lipperland im mittleren Bereich bis nach Südwestfalen mit Sauerland, Wittgenstein und Siegerland. Das Münsterland beeindruckt mit seinen Schlössern und Wasserburgen sowie den Städten Münster, Billerbeck und Coesfeld. Nach Osten schließt sich Ostwestfalen an. Sehenswert sind die Orte Minden, Bielefeld, Geseke, Lippstadt, Paderborn und Soest. Als Zentrum der ehemaligen Grafschaft Lippe präsentiert sich Detmold mit dem Residenzschloss. Auch der östliche Teil des Ruhrgebiets gehört zu Westfalen. Viele Sehenswürdigkeiten, vor allen entlang der Route der Industriekultur, warten in Bochum, Dortmund und Hagen auf interessierte Besucher. Südwestfalen ist durch Wassereichtum und abwechslungsreiches Bergland geprägt. Zahlreiche Talsperren versorgen Bevölkerung. _/1W

Aussichtspunkte und Aussichtstürme in Nordrhein-Westfalen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Aussichtspunkte und Aussichtstürme in Nordrhein-WestfalenSchon immer waren die Menschen interessiert zu erfahren, was hinter dem Horizont liegt. Im Mittelalter wurden deshalb Burgen auf die Berge gebaut, von denen ein Weitblick auf anrückende Feinde möglich war. In Deutschland wurden Aussichtstürme in freier Natur erstmals Ende des 18. Jahrhunderts erbaut, zunächst von Adeligen, später von der Bürgerschaft, von Vereinen und Komitees. Höhepunkt dieser Aktivitäten war die Zeit des Deutschen Kaiserreichs (1871–1918), als nach Rücktritt des Reichskanzlers Otto von Bismarck 1890 mit dem Bau der insgesamt 240 Bismarcktürme begonnen wurde, ihnen folgten Kaisertürme und Kaiser-Wilhelm-Türme. Auch heute werden noch immer Aussichtstürme errichtet, sowohl auf Gartenschauen als auch in landschaftlichem Kontext. Manche Türme sind kostenfrei zugänglich, andere nur gegen Eintritt. Einige Türme sind nur zu bestimmten Zeiten oder Anlässen. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Biggesee

Die Region rund um den Biggesee liegt im Südosten von Nordrhein-Westfalen im Süden Westfalens zwischen dem Hochsauerland im Osten, der Region Siegerland-Wittgenstein im Süden, dem Bergischen Land im Westen und dem Märkischen Sauerland im Norden. Der Bereich ist Bestandteil des Rheinischen Schiefergebirges und weist Höhenunterschiede zwischen 220m in der Flussniederung von Bigge und Lenne bei Rönkhausen und 755m im Osten auf der Höhe des Härdler auf. Geprägt wird die Landschaft vom großen Biggestausee, der von der Kreisstadt Olpe bis nach Attendorn reicht. Dazu gehört auch die Listertalsperre. In den 1960 Jahren wurde der Biggedamm für den ca. 9km² großen Stausee errichtet. Für den Stausee mussten die Einwohner in den Orten an der Bigge ihre Heimat verlassen. Es entstanden die neuen Orte sondern, Eichhagen und Neu Listernohl. Die zahllosen. _/1W

Reiseführer Deutsche Fachwerkstädte Route 3 - in Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Deutsche Fachwerkstraße Nordrhein-WestfalenDer Reiseführer Deutsche Fachwerkstädte in Nordrhein-Westfalen führt in einem Rundkurs von Monschau in der Eifel, Haan und Wülfrath im Bergischen Land zunächst nach Hattingen, Herne, Herdecke, Schwerte und Unna ins Ruhrgebiet. Weiter führt die Route vom münsterländischen Telgte nach Tecklenburg, Herford und Bad Salzuflen, um in Minden die Weser zu erreichen. Von Höxter wendet sie sich westwärts nach Bad Driburg, Hövelhof, Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück und nun südwärts nach Delbrück, Salzkotten und Warstein nach Soest. Über Eslohe im Sauerland führt die Strecke ins Siegerland nach Hilchenbach und Freudenberg. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen,. _/1W

Reiseführer Erlebnisroute Südwestfälische Eisenstraße

Reiseführer D_NW_MK_Kierspe_Schleipe-HammerSüdwestfalen ist nicht nur eine waldreiche Naturregion, sondern seit alters her eine intensiv genutzte Industrieregion. Die Eisenvorkommen in den Gebirgen nutzten bereits die Kelten, was mehr als 2000 Ringwallanlagen nahe der Eisenstraßen, wie beispielsweise die Wallanlage 'Alte Burg', belegen. Im Hochmittelalter entwickelte sich ein arbeitsteiliges Metallgewerbe von europäischem Rang. Schon seit mehr als 500 Jahren verbinden die Eisenstraßen das Siegerland und den Kreis Olpe mit dem Märkischen Sauerland. Über diese historischen Handels- und Fernverkehrsstraßen wurden der Handel mit Eisenerz, Holzkohle, Roheisen und Fertigprodukten abgewickelt. Die insgesamt höchste Stelle mit 673m ü.M., über die eine Eisenstraße führt, liegt in in einem für den öffentlichen Verkehr gesperrten Bereich. In Lützel, einem Ortsteil von Hilchenbach, nimmt eine besondere Route der historischen. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Rundfahrt durch Siegerland und Wittgenstein

Reiseführer Ferienstraßen Siegerland und WittgensteinDer Kreis Siegen-Wittgenstein bietet seit jeher ein interessantes Nebeneinander von idyllischer Natur und Industriegeschichte. Am Rande des Rothaarkamms findet sich eine der waldreichsten Regionen der Bundesrepublik. Eingebettet in die grünen Wälder sind die Städte und Gemeinden, die oftmals der Eisenindustrie ihr Wachstum verdanken. Zahlreiche Stahlwerke, Besucherstollen und sogar eine mittelalterliche Bergbausiedlung zeugen noch heute von dieser Geschichte. Bereits seit der vorrömischen Eisenzeit wurde das Metall im Tagebau gefördert und in Lehm-SchmeIzöfen verhüttet. Zahlreiche dieser Anlagen konnten archäologisch nachgewiesen werden. Urkundlich erfasst sind Siegerländer Bergwerke schon im 13. und 14. Jahrhundert, 1298 die Grube 'Ratzenscheid' bei Wilnsdorf und 1313 der Müsener 'Stahlberg'. Die wirtschaftliche Bedeutung Siegens zeigt zudem ein 1612 in. _/1W

Reiseführer Sauerland-Höhenstraße

Reiseführer Ferienstraßen Sauerland-HöhenstraßeDie 102km lange Hochsauerland Höhenstraße führt durch die schönsten und aussichtsreichen Ecken des Naturparks Rothaargebirge im Sauerland. Die Route verbindet drei geographisch wie geschichtlich sehr unterschiedliche Gebiete des 'Landes der tausend Berge'.Auf der Karte Ferienstraße Sauerland-Höhenstraße finden Sie den Verlauf der Ferienstraße mit den Orten und Städten entlang der Strecke. Mit einem 'Klick' auf die Pins erhalten Sie Infos zu den Zielen. Sie können die Karte vergrößern, umschalten auf 'Karte ohne Gelände' und in Teilen ausdrucken und mitnehmen. Folgen Sie den braun-weißen Schildern von der Hochfläche Winterbergs und seiner Dörfer ins weitläufige Schmallenberger Sauerland und die breite Medebacher Bucht. Erleben Sie die vielfältige Schönheit eines der größten geschlossenen Waldgebiete Deutschlands. Das Sauerland, eine der waldreichsten Regionen. _/1W

Reiseführer Lenne-Ferienstraße von Winterberg nach Hagen

Reiseführer Lenne-FerienstraßeVon der Quelle am Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in die Ruhr bei Hagen / Dortmund Hohensyberg sind es entlang der Lenne ca. 150 km. Die Lenne hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zur erlebnisreichen Fahrt ein. Auf der Strecke liegen beschauliche Fachwerkdörfer, Kirchen, Klöster, Burgen und Industriestandorte, deren Geschichte bis weit in das Mittelalter zurückreicht. Die Lenne-Ferienstraße verläuft von Winterberg zum Kahlen Asten, mit 841,9 m der zweithöchste Punkt in Nordrhein-Westfalen. Wenige Meter vom Aussichtsturm entfernt entspringt die Lenne. Ihr Lauf führt vom Rothaargebirge nach Schmallenberg mit einem Abzweig nach Kloster Grafschaft, dann weiter Richtung Westen nach Lennestadt. Von hier wendet sich die Lenne nach Norden durch. _/1W

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der RuhrDie Ruhr hat ihre Quelle in 674m bei Winterberg im Hochsauerland und mündet nach 219km auf 20m Höhe bei Duisburg-Ruhrort in den Rhein. Kein anderer Fluss in Deutschland verbindet (Industrie- )Kultur und Natur auf so engem Raum. Beginnend an der Ruhrquelle am Ruhrkopf, der Rhein-Weser-Wasserscheide bei Winterberg, reihen sich die verschiedensten Orte und Städte bis Duisburg wie an einer Perlenschnur aneinander. Die Ruhr durchfließt die Städte Olsberg, Bestwig, Meschede, Arnsberg, Wickede, Fröndenberg, Menden (Sauerland), Iserlohn, Schwerte, Dortmund, Herdecke, Wetter, Witten, Bochum, Hattingen, Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen bis Duisburg. Dabei werden Dortmund, Bochum und Oberhausen nur am Rande berührt. Über rund 124km durchzieht der Fluss die dicht besiedelte Region, die nach ihm Ruhrgebiet genannt wurde. Die Industrialisierung entwickelte sich im ausgehenden. _/1W

Reiseführer Sieg-Ferienstraße - Rothaargebirge zum Rhein

Reiseführer Sieg-FerienstraßeVon der Quelle am Rothaarkamm im Siegerland schlängelt sich die Sieg rund 140km bis zu ihrer Mündung in den Rhein. Die Sieg hat sich in Teilen ihre Ursprünglichkeit erhalten, andere Stellen zeigen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Auf ihrem Weg liegen beschauliche Fachwerkdörfer, Kirchen, Klöster, Burgen und Industriestandorte, deren Geschichte bis weit in das Mittelalter zurückreicht. In kleinen und großen Ortschaften finden sich interessante Museen mit vielseitige Wechselausstellungen. Besuchen Sie eine der verschiedenen kulturellen Sehenswürdigkeiten oder erleben Sie Frohsinn und Herzlichkeit bei einer der zahlreichen Veranstaltungen im Jahresverlauf. Das Siegtal bieten viele Möglichkeiten für einen aktiven Urlaub mit dem Fahrrad von den Höhen des Rothaargebirges hinunter bis zum Rhein oder für eine Wanderung auf gut ausgeschilderten Wegen. Wer es lieber. _/1W

Radtourenführer Märkisches Sauerland

Reiseführer Radtouren Märkisches Sauerland’Rad fahren im Märkischen Kreis’, das neue aktuelle Radtourenmagazin für das märkische Sauerland! Die Region zwischen Volme, Lenne und Hönne ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet so Touren für jeden Anspruch. Im nördlichen Teil des Kreises zwischen Iserlohn, Hemer, Menden und der Ruhr ermöglicht eine nur leicht hügelige Landschaft Radtouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad. Im übrigen, durchweg bergigen Kreisgebiet werden schon höhere Ansprüche an Fahrrad und Kondition gestellt. Eine Ausnahme ist aber die Tour entlang der Lenne von Plettenberg nach Letmathe. ADFC KV Märkischer-Kreis und VCD KV Hagen - Märkischer-Kreis haben 16 Radtouren, verteilt über das Kreisgebiet, zusammengestellt. Sie beginnen und enden alle an Bahnhöfen. Einige sind Rundtouren, bei anderen wird der Ausgangsbahnhof wieder mit der Bahn erreicht. Touren können. _/1W

Radtourenführer SauerlandRadring, NRW

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenführer SauerlandRadring, NRW83km Fahrvergnügen im Sauerland für Familien mit Kindern und Genussbiker serviert der neue SauerlandRadring abseits von Autos, Lärm und Verkehr. Einer asphaltierten Bahntraße folgend verbindet er die Städte Finnentrop, Eslohe, Schmallenberg und Lennestadt und führt durch ausgedehnte Laub­ und Nadelwälder zu liebevoll restaurierten Zeitzeugen einstiger Industrie­ und Handwerkskultur, zu kleinen Museen und Sammlungen, einem 700m langen Fledermaustunnel und weiteren familiengerechten Ausflugs­ und Einkehrzielen. Topographie und Wegebeschaffenheit bringen auch gemütliche Fahrer auf 3­Gang­Rädern etwa 15km pro Stunde voran und erlauben zudem den mühelosen Einsatz von Kindersitz und Anhänger. Toben statt trampeln heißt es zudem in Bad Fredeburg, Schmallenberg und Saalhausen, wo ein Familien­Erlebnisbad für Abwechslung und Ausgleich sorgen. Dass auf dem. _/1W

Radtourenführer Lenne, Winterberg - Hagen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenführer Lenne, Winterberg - HagenDie Lenneroute führt den Radwanderer über 150 Kilometer vom Kahlen Asten bei Winterberg zunächst Richtung Westen dann nordwestlich bis ins Ruhrtal, vorbei an Flussauen, Stauseen und Höhlen, Burgen, Schlössern sowie Industriedenkmälern. Die Strecke ist fast überall mit dem Logo der Lenneroute ausgeschildert. Von der Quelle am Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in die Ruhr bei Hagen sind mit dem Rad etwa 141,3 km entlang des Flusslaufs zurückzulegen. Die Lenne hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern und auch Verweilen ein. Auf dem Weg liegen beschauliche Fachwerkdörfer, Kirchen, Klöster, Burgen und Industriestandorte, deren Geschichte bis weit in das Mittelalter zurückreicht, und die mit ihren Kulturschätzen. _/1W

Radtourenführer Siegerland-Wittgenstein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_Siegerland-Wittgenstein-RadtourDer Kreis Siegen-Wittgenstein bietet seit jeher ein interessantes Nebeneinander von idyllischer Natur und Industriegeschichte. Am Rande des Rothaarkammes findet sich eine der waldreichsten Regionen der Bundesrepublik. Eingebettet in die grünen Wälder sind die Städte und Gemeinden, die oftmals der Eisenindustrie ihr Wachstum verdanken. Zahlreiche Stahlwerke, Besucherstollen und sogar eine mittelalterliche Bergbausiedlung zeugen noch heute von dieser Geschichte. Erleben Sie Region zwischen Rothaargebirge und Sieg vom Fahrrad aus. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach mit dem Rad abgefahren. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Zwar weisen Bundes- , Landes- und Kreisstraßen in einigen Fällen Radwege oder Radstreifen auf, doch besteht hier noch Nachholbedarf. _/1W

Radtourenführer Biggesee

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenführer Radtouren BiggeseeDas Südliche Sauerland um den Biggesee bietet ein idyllisches Landschaftsbild. In dieser Mittelgebirgslandschaft wechseln sich bewaldete Berge und Höhen mit von kleinen Bächen und Flüssen durchzogenen Wiesentälern ab. Somit ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für das Radfahren, vom gemütlichen Familienausflug bis hin zu sportlichen Herausforderungen. Die 7 Radtouren, die der Verkehrsclub Deutschland und der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club zusammengestellt haben, beginnen und enden an Bahnhöfen und Haltepunkten der Biggeseebahn. So können Sie Ihre Tour an einem Bahnhof starten und kommen vom Ziel wieder zum Ausgangsbahnhof zurück. Besonders die Radtouren am Biggesee sind familienfreundlich und sehr beliebt, denn sie verlaufen meist am Ufer entlang und weisen fast keine Höhenunterschiede auf. Auf der Westseite des Biggesee verläuft die Bahnlinie. _/1W

Radtourenführer Ruhr-Sieg-Radtour

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenführer Ruhr-Sieg-RadtourIn unserem Radtourenführer möchten wir Ihnen den 2014 neu eingerichteten 'Ruhr-Sieg-Radweg' vorstellen, eine 113km lange Radtour durch das Sauerland von Meschede an der Ruhr über Finnentrop nach Kirchen an der Sieg. In Meschede, Finnentrop, Attendorn, Olpe und Kirchen besteht heute noch Bahnanschluss, sodass die 'Ruhr-Sieg-Radtour' auch mit der Bahn organisiert werden kann. Durchfahren werden das Hochsauerland, das südliche Sauerland, der westliche Teil des Siegerlands und das Siegtal. 2010 richteten die Orte Kirchen, Wenden, Freudenberg, Olpe, Attendorn und Finnentrop die 'ZweiLänderTour' ein. Das wurde möglich, nachdem die Bahngleise auf der Strecke von Kirchen bis Olpe abgebaut wurden und der Hohenhainer Tunnel für den Radverkehr geöffnet wurde. Ein Teil des SauerlandRadrings zwischen Finnentrop und Eslohe mit dem Tunnel in Fehrenbracht wurde. _/1W

Radtourenführer Sieg-Bigge-Radtouren Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenführer Sieg-Bigge-Radtouren SauerlandIm Jahr 2002, nach dem Abbau der Gleise zwischen Kirchen und Freudenberg, nutzten einige Gemeinden und Städte an Sieg, Asdorf, Bigge und Lenne die Möglichkeit, auf der alten Bahntraße einen Freizeitradweg anzulegen. Zuletzt wurde die Verbindung zwischen Freudenberg durch den Hohenhainer Tunnel bis nach Wildenburg Bhf. hergestellt. Somit gibt es eine durchgehende Radverbindung zwischen Kirchen an der Sieg über die alte Fachwerkstadt Freudenberg und Wenden zur Kreisstadt Olpe am Biggesee. Daran schließt sich die schon bestehende Verbindung entlang des Biggesees über die alte Hansestadt Attendorn zum Endpunkt des Radweges in Finnentrop an der Lenne an, mit direkter Anbindung an die Lenneroute und den neuen SauerlandRadring. Auf einer Strecke von 60km, durch zwei Bundesländer und drei Landkreise, berührt der familienfreundliche Radweg mit wenig ...'. _/1W

Radtourenführer Südlichen Sauerland

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenführer Südlichen Sauerland Das Südliche Sauerland (Kreis Olpe) erstreckt sich vom Biggesee bis zum Rothaargebirge und hat mit seiner zauberhaften Landschaft rund um den Bigge- und den Listersee und die drei Naturparke Homert, Ebbe- und Rothaargebirge viel zu bieten. 20 entspannende Radtouren führen Sie zu kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und vielen anderen Freizeitmöglichkeiten. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach mit dem Rad abgefahren. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Zwar weisen Bundes- , Landes- und Kreisstraßen in einigen Fällen Radwege oder Radstreifen auf. Bei allen Tourenbeschreibungen haben wir die Sehenswürdigkeiten in Karte und Text vermerkt, ebenso sind auf den Karten Einkehrmöglichkeiten eingezeichnet. Genießen Sie die Radtouren und verweilen. _/1W

Radtourenführer Obere Ruhrtal

Reiseführer Radtouren Obere RuhrtalDer RuhrtalRadweg ist ein 230km langer Radweg entlang der Ruhr von der Quelle bei Winterberg bis zur Mündung bei Duisburg-Ruhrort. Offiziell eröffnet wurde der Radweg am 30. April 2006 mit einem Eröffnungsfest auf dem Gelände der Zeche Nachtigall. Kein anderer Fluss in Deutschland verbindet (Industrie- )Kultur und Natur auf so engem Raum. Beginnend an der Ruhrquelle am Ruhrkopf bei Winterberg reihen sich die verschiedensten Erlebnisse bis zur Rheinorange in Duisburg wie an einer Perlenschnur aneinander. Die Route erstreckt sich über die Städte Winterberg, Olsberg, Bestwig, Meschede, Arnsberg, Wickede, Fröndenberg, Menden (Sauerland), Iserlohn, Schwerte, Dortmund, Herdecke, Wetter, Witten, Bochum, Hattingen, Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen bis Duisburg. Davon werden Dortmund, Bochum und Oberhausen nur am Rande berührt. Die Route deckt sich teilweise. _/1W

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wander-Reiseführer RothaarsteigDer Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm, die Ginsburg sowie die Ruhr- ,. _/1W

Mal wieder wandern mit der Rothaarbahn

Die südwestfälischen Mittelgebirgslandschaften Siegerland und Wittgensteiner Bergland mit dem Naturpark Rothaargebirge und dem Quellgebiet von Eder, Lahn und Sieg bieten ideale Möglichkeiten für ein besonderes Wander- und Naturerlebnis und zahlreiche Sehenswürdigkeiten für Ausflüge. Fünf Wandertouren führen entlang der RothaarBahn und Oberen LahntalBahn zwischen Siegen und Bad Berleburg sowie Bad Laasphe. Alle Wanderungen beginnen und enden an Bahnhöfen. Vorgeschlagen werden fünf Wanderungen zur Gins­burg und nach Hilchenbach, über die Ederquelle nach Erndtebrück, zur Ginsburg und nach Erndtebrück, zum Kindelsberg und der Priesterweg. Die Orte und Städte Siegen, Kreuztal, Hilchenbach, Erndtebrück, Bad Berleburg und Bad Laasphe, die mit der RothaarBahn und Oberen LahntalBahn erreicht werden können, warten auf Sie mit ihren. _/1W

Mal wieder wandern am Biggesee

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Mal wieder wandern am BiggeseeIm westlichen Teil des Kreises Olpe zwischen Finnentrop und Olpe fließt die Bigge und wurde in der leicht hügeligen Landschaft zum Biggesee aufgestaut. Hier sind Rad- und Wandertouren mit niedrigem Schwierigkeitsgrad möglich. Wir haben für Sie 4 Wandertouren zusammengestellt. Sie beginnen und enden alle an Bahnhöfen. Einige sind Rundtouren, bei anderen wird der Ausgangsbahnhof wieder mit der Bahn erreicht. Touren können jederzeit gekürzt werden, indem ein Bahnhof direkt angesteuert wird. Durch die direkte Bahnverbindung zwischen den Orten Finnentrop - Attendorn - Olpe ist wandern zwischen den verschiedenen Bahnhöfen möglich. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach abgegangen. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Bei allen Tourenbeschreibungen haben wir die Sehenswürdigkeiten in. _/1W

Mal wieder wandern im Südlichen Sauerland

'Mal wieder wandern' bedeutet eine naturnahe Welt aktiv erleben, in der man dem Alltagsstress entflieht, neue Kräfte und Lebensfreude tankt und etwas für die Gesundheit tut. Der sanfte Natursport Wandern gilt als zukunftsträchtige 'Outdoor Aktivität', die Nähe zur Natur, seelische Entspannung, sinnliches Genießen und ein anstrengungsarmes Ausdauertraining miteinander verbindet. Als eines der naturschönsten und größten Freizeit- und Erholungsgebiete in Deutschland bietet das Sauerland geradezu ideale Wandermöglichkeiten. Hinzu kommt ein gut markiertes Netz von Wanderwegen, wobei besonders der 'Rothaarsteig' als neuer Topwanderweg Deutschlands hervorzuheben ist Dieser Wanderführer soll jedem Gast, ob Tagesausflügler, Spaziergänger oder Kurzurlauber helfen, den Wunsch verwirklichen, Zugang zu der faszinierenden Wanderwelt des Sauerlandes zu finden. Ausgewählt. _/1W

 

Reiseführer Reiseführer

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag