Reiseführer Europa
zurück

Reiseführer 'Sehenswertes rund um den Biggesee
Freizeitregion im Südlichen Sauerland

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer mit Reisetipps für Bad Berleburg - Bad Laasphe - Burbach - Erndtebrück - Freudenberg - Hilchenbach - Kreuztal - Netphen - Neunkirchen - Siegen - Wilnsdorf

Die Region rund um den Biggesee liegt im Südosten von Nordrhein-Westfalen im Süden Westfalens zwischen dem Hochsauerland im Osten, der Region Siegerland-Wittgenstein im Süden, dem Bergischen Land im Westen und dem Märkischen Sauerland im Norden. Der Bereich ist Bestandteil des Rheinischen Schiefergebirges und weist Höhenunterschiede zwischen 220m in der Flussniederung von Bigge und Lenne bei Rönkhausen und 755m im Osten auf der Höhe des Härdler auf. Geprägt wird die Landschaft vom großen Biggestausee, der von der Kreisstadt Olpe bis nach Attendorn reicht. Dazu gehört auch die Listertalsperre. In den 1960 Jahren wurde der Biggedamm für den ca. 9km² großen Stausee errichtet. Für den Stausee mussten die Einwohner in den Orten an der Bigge ihre Heimat verlassen. Es entstanden die neuen Orte Sondern, Eichhagen und Neu Listernohl. Die zahllosen Bade- und Wassersportmöglichkeiten bilden einen idealen Erholungsraum. Heute ist die Region im Südlichen Sauerland eine Ferienregion für das nahe Ruhrgebiet und die Großstädte Köln und Düsseldorf. Südlich des Biggesee liegen das Siegerland und Wittgenstein mit einem interessanten Nebeneinander von idyllischer Natur und Industriegeschichte. Am Rande des Rothaarkamms findet sich eine der waldreichsten Regionen der Bundesrepublik. Eingebettet in die grünen Wälder sind die Städte und Gemeinden, die oftmals der Eisenindustrie ihr Wachstum verdanken. Bereits seit der vorrömischen Eisenzeit wurde das Metall im Tagebau gefördert und in Lehm-SchmeIzöfen verhüttet. Zahlreiche dieser Anlagen konnten archäologisch nachgewiesen werden.

Weitere Infos/Bilder in unseren zwei gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland' und im
Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa
Herausgeber und Autor: Achim Walder

Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder
Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner und bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Anzeigen grau hinterlegt.
Weitere Infos: Impressum, Datenschutz und AGB
Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.

Reisetipps-Europa Newsletter abonnieren ! --- Reiseführer als PDF-Datei zum Herunterladen

Reiseführer als PDF-Datei zum Herunterladen oder in Einzelanfertigung auf Bestellung in Buchform 'online Reiseführer'

nach oben

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Städte und Orte rund um den Biggesee

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten
  *     sehenswert, wenn am Reiseweg
  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Attendorn*** Drolshagen*, Finnentrop*, Lennestadt**, Kirchhundem**, Olpe***, Wenden*, Erndtebrück, Freudenberg***, Hilchenbach**, Kreuztal, Netphen*, Siegen**

nach oben

Attendorn***

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Attendorn*** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Burg Schnellenberg, hist. Altstadt, Südsauerlandmuseum, Attahöhle, Ruine Waldenburg, St. Hippolytos, Bieketurm

Die romantische Hansestadt Attendorn konnte 2007 stolz auf das 785-jährige Bestehen zurückblicken. Schon um 800 entstand die Urpfarrei Attendorn mit der Errichtung einer ersten Missionskirche. So künden der Sauerländer Dom mit dem romanischen Turm aus dem 12. Jahrhundert und das heutige Südsauerlandmuseum - ehemals Rathaus und der einzige gotischen Profanbau Südwestfalens – von der wechselvollen Geschichte der Stadt. .Ihre Blütezeit im 13. und 14. Jahrhundert. verdankt die Stadt hansischen Handelsbeziehungen. Ende des 15. Jahrhunderts schwand auch durch den Zerfall des Hanse-Bundes der Wohlstand. Auch die Umgebung der Stadt bietet Sehenswertes und Interessantes, so die Burg Schnellenberg, eine mächtige, noch vollkommen erhaltene Schlossanlage, die heute ein Hotel beherbergt, oder die Kapelle und die Ruine Waldenburg. Ein ideales Erholungsgebiet ist vor den Toren der Stadt durch den Bau der Biggetalsperre entstanden. Der riesige Staudamm dieser mit 150 Mio. Kubikmeter Stauinhalt größten Talsperre Westfalens liegt unmittelbar in der Nähe der Stadt. Der Biggesee ist wegen seiner großen Ausdehnung und landschaftlichen Schönheit für Wassersportler, Radfahrer und Wanderfreunde ein optimales Reviert.
Attendorn - Südsauerlandmuseum: Der Marktplatz der Stadt Attendorn wird vom ehemaligen historischen Rathaus und heutigen Südsauerlandmuseum dominiert. Der sehenswerte gotische Profanbau aus dem 14. Jahrhundert mit seinem wiederhergestellten Stufengiebel und der offenen Halle im Erdgeschoss, die früher vermutlich dem Verkauf von Waren diente, beherbergt kulturhistorische Ausstellungsstücke aus der Geschichte des Kreises Olpe. Präsentiert werden Steine und Fossilien, Kirchliche Kunst, Zeugnisse der Stadtgeschichte und der Jagd sowie Handwerksprodukte und ein Zinnfigurenkabinett.
Attendorn - Attahöhle: Am östlichen Rand der Stadt befindet sich mit der Attahöhle die größte Tropfsteinhöhle Deutschlands. Sie wurde 1907 bei Sprengarbeiten entdeckt. Die Grotten und Hallen sind nach der sagenumwobenen Fürstin Atta benannt. Die unzähligen, bis zu vier Meter langen Stalagmiten und Stalagtiten sowie Vorhänge, die wie feine Gewebe an den Decken hängen, vermitteln den Besuchern einen unvergesslichen Eindruck. Die Führungen finden auf bequemen und sicheren Wegen statt und dauern rund 40 Minuten. Im Mai 1985 entdeckten Höhlenforscher durch Zufall weitere bis dahin unbekannte Wege im Höhlenlabyrinth. Dadurch stellt dieses Kalkstein-Paradies im Südsauerland heute das größte zusammenhängende Höhlensystem Deutschlands dar. Entstanden ist die Attahöhle durch die Aushöhlung des Kalkgesteins durch Regenwasser.
Attendorn - Feuerwehrmuseum: Durch ein reichhaltiges Angebot an historischen Ausstellungsstücken wird die Geschichte der Feuerwehr in Attendorn aufgezeigt. Alte Handdruckspritzen, Holzleitern und Fahrzeuge sowie Pumpen, Strahlrohre, Helme, Kappen, Mützen, Uniformen, Orden, Ehrenzeichen und Bilddokumente zeichnen ein buntes Bild der Vergangenheit.
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'

==> Reisevideos zu Attendorn


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Attendorner Hanse, Gesellschaft für Stadtmarketing Tourismus, Rathauspassage, 57439 Attendorn, Tel. 02722-4897, www.attendorn-biggesee.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Drolshagen*

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Drolshagen* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: St.-Clemens-Kirche, Kloster, eichener Mühle, Listertalsperre

Das Drolshagener Land liegt im Natur-Erlebnisgebiet Biggesee-Listersee, welches inmitten des Naturparks Ebbegebirge liegt und Teil des waldreichen Sauerländer Mittelgebirges ist. Drolshagen selbst kann auf eine lebendige Geschichte blicken, die weit vor das Stadtgründungsjahr 1477 zurückreicht. Zeugen dieser Vergangenheit sind die im 11. Jahrhundert erbaute St.-Clemens-Kirche, eine romanische Basilika mit mächtigem Turm, der Mitteltrakt des im Jahre 1235 durch das Grafenpaar von Sayn gestifteten Zisterzienserinnenklosters und die Reste der alten Stadtmauer beim Pfarrhof. Der historische Marktplatz ist umgeben von malerischen Fachwerkhäusern.
Drolshagen - Listertalsperre: Sie ist die zweitgrößte der zehn Talsperren im Sauerland. Nur die Wenigsten wissen noch, dass die Listertalsperre, die heute eher den Eindruck einer Vorsperre erweckt, fast ein halbes Jahrhundert älter ist als der Biggesee. Fertiggestellt wurde die Listertalsperre im Jahre 1912. Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg reichte der vom damaligen Ruhrtalsperrenverein bewirtschaftete Stauraum wegen des erhöhten Wasserbedarfs nicht mehr aus, die Versorgung der Industrie im Ruhrgebiet sicherzustellen. 1938 begannen die Entwurfsarbeiten für die Biggetalsperre. Der Zweite Weltkrieg stoppte diese Arbeiten und erst der Industrie- und Bevölkerungszuwachs nach dem Krieg veranlassten den Ruhrtalsperrenverein die Pläne wieder aufzugreifen. Nach der Fertigstellung im Jahre 1965 wurde die Listertalsperre zum Vorbecken und betrieblich in die Biggetalsperre einbezogen. So entstand ein Talsperrensystem mit einem Stauvolumen von rd. 172 Mio. m³. Neben der Bevorratung von genügend Wasser ist der Hochwasserschutz eine weitere wichtige Aufgabe. Die Lister- und Biggetalsperre werden durch eine mächtige 240m lange und ca. 40m hohe Staumauer getrennt. Die Wasserspiegeldifferenz zwischen den beiden Stauseen wird kraftwirtschaftlich genutzt. Hier werden jährlich 2.000.000 kWh Strom erzeugt. Aus der Listertalsperre entnehmen die Kreiswasserwerke Olpe einen größeren Teil des für die Versorgung ihres Gebietes benötigten Wassers.
Drolshagen - Rad- und Wandertouren: Wander- und Radwege erschließen die reizvollen Aspekte der Landschaft und Ortschaften. Am idyllischen Listersee kann man angeln, paddeln, rudern, surfen, segeln und natürlich auch schwimmen. Weitere Sehenswürdigkeiten in und um Drolshagen sind der 'Schlüsenlehrpfad', ein anschaulicher und interessanter Gang durch alte Hohlwege, ein begehbares Labyrinth, die Eichener Mühle und immerhin 12 Kapellen.
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Drolshagen - Am Mühlenteich 1 - 57489 Drolshagen - Tel. 02761-970-0, www.drolshagen.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Erndtebrück

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Oldtimersammlung Bald

Erndtebrück ist in den Südhang des Naturparks Rothaargebirge eingebettet. Wanderungen und Radtouren entlang der Eder von ihrer Quelle durch das schöne Edertal sind ein ganz besonderes Ereignis für jeden Naturliebhaber. Herrliche Buchen- und Fichtenwälder, eindrucksvolle Naturdenkmäler, Wiesen, Bäche und stille idyllische Weiher prägen die herbe Landschaft. Beim Wandern in den grünen Tälern und auf Höhen eröffnen sich in der reinen Bergluft und der wunderschönen Landschaft Wittgensteins herrliche Blicke. Bauliche Vielfalt bestimmt den Reiz und Charakter der einzelnen Dorfbilder: historische Gebäude mit geputztem Fachwerk, graue Schieferdächer und verträumte, malerische Fachwerkwinkel. Das Heimatmuseum bietet einen Einblick in die Geschichte Erndtebrücks.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Erndtebrück
Erndtebrück - Oldtimersammlung Bald: Die historische Fahrzeugschau umfasst 20 restaurierte Motorräder, vier Kraftfahrzeuge und einen Lanz-Bulldog. Rudolf Bald eröffnete sein Museum 1999. Den Schwerpunkt dieser Sammlung bilden die BMW-Motorräder ab Baujahr 1923. Aber auch die Automobilfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Zu sehen ist unter anderem eine Daimler-Benz Karosse von 1928.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Erndtebrück => Fußweg 10 Min
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Erndtebrück: Hotelliste wie im Internet verfügbar ohne Bewertung
Hotel Landhotel Edermühle, 57339 Erndtebrück
Hotel Landhaus Zum Rothaarsteig, 57339 Erndtebrück

Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gemeinde Erndtebrück - Talstraße 27, 573339 Erndtebrück - Tel. +49 (0)2753 605 111
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Freudenberg***

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Freudenberg*** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Historischer Fachwerk Altstadt 'Alter Flecken', Technikmuseum

Das liebenswerte Fachwerk-Städtchen, eingebettet in herrliche Natur, ist weltbekannt durch die Giebelparade seines hist. Stadtkerns 'Alter Flecken', einem Baudenkmal von internationaler Bedeutung. Die harmonische Gestalt ist die Folge eines geschlossenen Wiederaufbaus nach zwei Brandkatastrophen 1540 und 1666. Der Fotoblick bietet das beste Panorama auf die Altstadt und die historische evang. Kirche (1675), deren Kirchturm zur ebenfalls abgebrannten Burg gehörte.
Bus- und Bahnverbindung: Bus R38 Siegen -- Freudenberg
Freudenberg - Stadtmuseum: Mitten im historischen Stadtkern 'Alter Flecken'. Zahlreiche Exponate informieren über die Geschichte der bekannten Fachwerk-Stadt. Herausragend ist hier die Siegerländer Uhrmacherkunst mit einer interessanten Sammlung historischer Uhren, darunter als Glanzstück eine sogenannte 'Janus-Uhr' mit zwei Zifferblättern, jedoch nur einem Laufwerk. Dabei handelt es sich um eine Arbeit des Freudenberger Uhrmachermeisters Stahlschmidt aus dem Jahre 1796.
Freudenberg - Technikmuseum Freudenberg: Kernstück des Museumsgebäudes ist die wiederaufgebaute Fachwerkhalle des ehemals fürstlich Hatzfeldschen Sägewerks. In einem Anbau der Halle steht die 100 Jahre alte Möller-Dampfmaschine an ihrem ursprünglichen Ort, über Transmissionen verbunden mit einer mechanischen Werkstatt und einer Schmiede. Das Technikmuseum in einer großen Fachwerkhalle beherbergt eine Dampfmaschine aus dem Jahre 1904, die 14 Maschinen einer mechanischen Werkstatt antreibt. Alte Traktoren und Lastwagen begeistern ebenso wie eine Sammlung von Kummets, landwirtschaftlichen Geräten, eine Oldtimer Motorrad-Sammlung u.v.m. Eine alte Schmiede und eine Webstube mit einem 250 Jahre alten Webstuhl runden das Angebot ab.
Freunde historischer Technik Freudenberg e.V.- Olper Straße 5 - 57258 Freudenberg - Tel. 02734 3248
Bus- und Bahnverbindung: Bus R38 Siegen -- Freudenberg bis Haltestelle Siegener Str. => Fußweg 10 Min.
Freudenberg - Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg, eine der modernsten Freilichtbühnen Deutschlands, präsentiert von Mai bis Sept. vor überdachter Zuschauertribüne vielbeachtete Inszenierungen für Kinder und Erwachsene. Z.B. 'Die Drei von der Tankstelle' und 'In 80 Tagen um die Welt'.
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Freudenberg - Touristikbüro - KulTourBackes, Kölner Str. 1, 57258 Freudenberg - Tel. 02734-43164
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Finnentrop*

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Finnentrop* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Wasserschloss Lenhausen, Schloss Bamenohl, Schloss Ahausen, Jagemannsmühle, Kirche Schönholthausen, Heimatstube Schönholthausen

Finnentrop liegt inmitten der waldreichen Naturparke 'Homert' und 'Ebbegebirge'. Dazwischen breiten sich von Bächen durchzogene Wiesentäler aus. Eingebettet in diese malerische Landschaft liegen die teils über 900 Jahre alten Dörfer, in denen das regionaltypische schwarzweiße Fachwerk dominiert. Viele Sehenswürdigkeiten sorgen für Abwechslung: Drei betagte Schlösser in Lenhausen, Bamenohl und Ahausen, sechs teilweise sehr alte Mühlen und Wasserkraftwerke, der Hohe-Ley-Felsen bei Heggen und die Heimatstube in Schönholthausen sind nur einige Beispiele. Außerdem ist Finnentrop stolz auf die rd. 800jährige Kirche in Schliprüthen mit der Orgel aus dem Jahre 1681 und die Kirche in Schönholthausen mit der prächtigen Barockausstattung.
Finnentrop - Jagemanns Mühle: Im Fettermühle ist eine seit mehr als 600 Jahren bestehende Getreidemühle. Sie ist seit über 200 Jahren in Familienbesitz und war bis 1983 noch in Betrieb. Die Mühle mit ihrer vollständig erhaltenen maschinellen Ausstattung beherbergt ein Café, in dem Sie ein Stück Kuchen mit Blick auf die alte Technik genießen können. Auch wenn die Mühle heute jederzeit wieder ihrer ursprünglichen Aufgabe dienen könnte, die meiste Zeit treibt das große Mühlrad einen Generator, der Strom ins Netz liefert.
Finnentrop - Heimatstube Schönholthausen: In einem alten Hofhaus nahe der Kirche sind auf einer Fläche von 260m² Objekte zur Land- und Waldwirtschaft des heimischen Raumes sowie zur Milchverarbeitung und Hausschlachtung aus der Zeit von 1850 bis 1950 ausgestellt. So ist z.B. Uromas Wirkungskreis in Form einer Küche mit Kohleherd, Sitzbank, großem Esstisch und einer Vielzahl von Küchengeräten zu bewundern. Im Obergeschoss befinden sich u. a. eine Schulstube, eine Arztpraxis und ein Schlafzimmer im Stil der Zeit um 1900. Hinzu kommen Ausstellungsstücke zur Bienenzucht und zur Flachsverarbeitung. Das dörfliche Handwerk ist mit Schmied, Schuster und Schreiner vertreten.
Finnentrop - Rad- und Wandertouren: Finnentrop mit seinem Bahnhof an der Ruhr-Sieg-Strecke ist als Ausgangspunkt für Fahrradtouren besonders attraktiv, z.B. auf der Lenneroute in Richtung Winterberg oder ins Ruhrgebiet, auf dem Ruhr-Sieg-Radweg über Attendorn, Olpe nach Kirchen an der Sieg oder über Eslohe nach Meschede an der Ruhr. Das Highlight unter den Radrouten ist aber der SauerlandRadring, der besonders steigungsarm auf überwiegend alten Bahntrassen gemütliches Radeln für Familien und Senioren ermöglicht. Höhepunkt auf dieser Route ist der 689 m lange 'Fledermaustunnel'. Der SauerlandRadring verbindet die Gemeinden Finnentrop, Eslohe, Meschede, Schmallenberg und Lennestadt und führt über 84 km (plus 40 km auf der Nordschleife) durch ausgedehnte Laub- und Nadelwälder zu kleinen Museen, technischen Denkmälern, stillen Winkeln, attraktiven Schwimmbädern und weiteren familiengerechten Ausflugs- und Einkehrzielen. Ideale Einstiegspunkte in die Tour findet man am Bahnhof Finnentrop und in den Orten Lenhausen, Fretter und Fehrenbracht. Ob Tagesausflug, verlängertes Wochenende oder Urlaub: Ein Aufenthalt in Finnentrop lohnt zu jeder Jahreszeit.
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Finnentrop Tourismus, Am Markt 1, 57413 Finnentrop - Tel. +49(0)2721-512-151 - www.finnentrop.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hilchenbach**

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Hilchenbach** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Ginsburg, Wilhelmsburg, Bergbaumuseum Müsen

Angefangen vom einladenden, großzügig gestalteten, historischen Marktplatz mit seinen historischen Fachwerkhäusern, einem Glockenspiel und dem Stadtmuseum in der Wilhelmsburg über die Welt 'unter Tage' im Bergbaugebiet Müsen bis zur Ginsburg, die Erinnerung an die Zeit der Ritter aufleben lässt, wird Geschichte in Hilchenbach lebendig.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93 Siegen -- Hilchenbach
Hilchenbach - Ginsburg: Das Wahrzeichen der Stadt, die Ruine Ginsburg ist in jedem Fall ein Besuch wert, nicht zuletzt, um die herrliche Aussicht von der Turmspitze zu genießen. Im Turm der Ginsburg befindet sich das höchste Trauzimmer des Kreisgebietes.
Hilchenbach - Bergbaumuseum Müsen: Die Grube Stahlberg war 600 ­Jahre nahezu ohne Unterbrechung in Betrieb. Sie ist eines der ältesten Bergwerke im Siegerland. Gefördert wurden in erster Linie Siegerländer Spateisenstein, der berühmte 'Müsener Grund' und Bleiglanz, Zinkblende sowie Kupfererz. Der 1.144m lange Stahlberger Erbstollen wurde als Wasserableitungsstollen gebaut. Besichtigung nur im Sommern auf Anfrage
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93 Siegen -- Hilchenbach-Dahlbruch ==> Bus L170 Dahlbruck -- Müsen bis Haltestelle Kirche => Fußweg 5 Min.
Hilchenbach - Stadtmuseum in der Wilhelmsburg: Das Stadtmuseum bietet einen Überblick zur Ortsgeschichte vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. Im Erdgeschoss befindet sich das Gedenkzimmer für Carl Kraemer (1873-1951), Vater des deutschen Tierschutzgesetzes, und Wilhelm Münker (1874-1970), Mitbegründer des deutschen Jugendherbergswerkes.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93 Siegen -- Hilchenbach => Fußweg 10 Min.
Hilchenbach - Müsener Schlag: Die starken Grenzbefestigungen und der Schlag in Müsen sind Zeichen für intensive Handelsbeziehungen zwischen dem Siegerland und dem Märkischen, die neben Holz und Holzkohlen auch Lieferungen von Eisen- und Buntmetallerzen aus dem Raum Silberg und Varste umfassten.
Rad- und Wandertouren: Lassen Sie die Seele baumeln beim Wandern auf dem Rothaarsteig oder den Themenwanderwegen Windwanderweg, Höhenweg, Jung-Stilling-Rundweg, Kalorienpfad oder dem Kulturhistorischem Lehrpfad. Lauschen Sie den Informationen des Audiowanderweges Ginsberger Heide, der zugleich den Rothaarsteig tangiert. In den 5 Museen der Stadt können Sie die Geschichte hautnah erleben. Neben dem Naherholungsgebiet Giller ist die Breitenbachtalsperre mit dem geteerten Rundwanderweg das ganze Jahr ein beliebter Ort für Spaziergänger und Sportler.
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Hoteltipps für Hilchenbach Hotel Stahlberg & Restaurant in Hilchenbach-Müsen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - FreudenbergAnkommen, die Beine hochlegen und entspannen – die gemütlichen Zimmer im Hotel warten nur darauf, es Ihnen angenehm zu machen. Die schöne Lage in Hilchenbach-Müsen im nördlichen Siegerland lädt zu einem Kurzurlaub ein. Auch für einen kulinarischen Ausflug sind Sie hier genau richtig. Dazu kreiert unsere Küchenleitung deutsche und internationale Leckerbissen. Für Abwechslung sorgen Aktionen, bei denen internationale Gerichte kredenzt werden, z. B. Gaumenfreuden der österreichischen, französischen oder italienischen Küche. Nehmen Sie in einem der schönen Gasträume Platz. Genießen Sie den Service in der gemütlichen Bauernstube oder im Restaurant. Kommen Sie vorbei, wir freut uns auf Sie.
Hauptstraße 85 - 57271 Hilchenbach-Müsen
Tel. +49(0)27-336297 - info@gasthofstahlberg.de
hier können Sie direkt buchen ==> Hotel Stahlberg

Hilchenbach: Hotelliste wie im Internet verfügbar ohne Bewertung
Hotel Ginsberger Heide
, 57271 Hilchenbach
Hotel Dahlbrucher Hof, 57271 Hilchenbach
Hotel Hof 31, 57271 Hilchenbach
Hotel Haus am Sonnenhang, 57271 Hilchenbach
Hotel Landhotel am Giller, 57271 Hilchenbach
Hotel Steubers Siebelnhof, 57271 Hilchenbach

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Touristik-Information - Markt 13, 57271 Hilchenbach - Tel. 02733 288-133
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Kirchhundem**

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Kirchhundem** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Adolfsburg, Rhein-Weser-Turm, Stickereimuseum

Die Gemeinde Kirchhundem liegt im Südosten des Kreises Olpe im Südsauerland und gehört zum Bilsteiner Bergland. Zum Kirchhundemer Land gehören im Osten die jenseits der Rhein-Weser-Wasserscheide fließende Röspe, im Süden die Brachthäuser Hohen Waldberge, im Westen die Rahrbacher Mulde und im Norden der Hundemgrund. Über den Rothaarkamm verläuft die Rhein-Weser-Wasserscheide und über die Berge im Süden des Gemeindegebiets die Wasserscheide zwischen Rhein und Sieg.
Kirchhundem - Rhein-Weser-Turm: Auf der Wasserscheide von Rhein und Weser, direkt am neuen Rothaarsteig gelegen, konnte der Turm 1932 durch private Initiative innerhalb von nur 77 Tagen erbaut werden. 1949 wurde der Turm instandgesetzt und wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wer sich zu einem Aufstieg entschlossen hat, wird für die Mühen mit einem nicht alltäglichen Ausblick entschädigt. Unweit des Turmes wurde in der Art einer Dorfschule vom Forstamt Olpe die Station 'Waldschule' errichtet mit Informationen zu verschiedenen Baumarten und deren Aufzucht.
Kirchhundem - Stickereimuseum 'Altes Pastorat': In den liebevoll restaurierten Räumen des Pfarrhauses aus dem Jahr 1685 werden gestickte Schätze aus aller Welt ausgestellt, wie ein außergewöhnliches französisches Mustertuch aus dem Jahre 1790. Hier wurde der Text mit menschlichen Haaren auf Wollleinen gestickt. Zu den Attraktionen gehören ein 9 m langes Mustertuch aus Hengelo von 1909, ein mit der Lupe gesticktes Taschentuch aus China, zwei kostbare Hochzeitskleider aus der Umgebung u. v. m.
Kirchhundem - Rad- und Wandertouren: Dazu stehen der Rothaarsteig und gut gekennzeichnete Wanderwege zur Verfügung oder das Streckennetz der Bike-Arena Sauerland. Im Winter kann man sich in der Loipe oder beim Rodeln vergnügen.
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Kirchhundem - Tourist-Information, Hundemstr. 35, 57399 Kirchhundem, Tel. 02723-40940, www.Kirchhundem.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Kreuztal

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Kreuztal - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Junkernhees, Historischer Hauberg Fellinghausen, Kindelsbergturm

An den Ausläufern des Rothaargebirges findet sich die im Jahre 1969 im Zuge der kommunalen Neugliederung gegründete Stadt Kreuztal. Diese noch 'junge Stadt am Kindelsberg' ist mit ihren 32.000 Einwohnern der Mittelpunkt des nördlichen Siegerlandes und bietet alle Vorzüge für einen angenehmen Aufenthalt. In der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde die evangelische Kirche in Ferndorf und um 1250 die Pfarrkirche in Krombach erbaut. Zwischen Littfeld und Hilchenbach-Müsen liegt die Bergbauwüstung Altenberg.
Bahnverbindung: Zug RB93 Siegen -- Kreuztal
Kreuztal - Schloss Junkernhees: Das Schloss Junkernhees wurde 1523 im Rennaissance-Stil erbaut.
Kreuztal - Kindelsberg: Auf dem Kindelsberg selbst befindet sich, von weit her sichtbar und daher das anerkannte Wahrzeichen der Stadt, der im Jahre 1907 erbaute und 22m hohe Aussichtsturm des Sauerländischen Gebirgsvereins mit angeschlossener und bewirtschafteter Raststätte in rustikalem Blockhausstil.
Kreuztal - Historischer Hauberg Fellinghausen: Der Kreis Siegen-Wittgenstein gilt als eine der ältesten Montanregionen Europas. Um 1900 wurde im Siegerland noch auf rd. 30.000 ha Wald Haubergswirtschaft betrieben. Der Wald war meist im Eigentum sogenannter Haubergsgenossenschaften. Er stellte die Holzkohle für die Eisenindustrie und für die aufstrebende Lederindustrie den wichtigen Rohstoff der Eichenlohe (Gerbrinde) zur Verfügung.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93 Siegen -- Kreuztal => Bus R50 Kreuztal -- Olpe bis Haltestelle Kreuztal-Fellinghausen => Fußweg 20 Min.
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Kreuztal: Hotelliste wie im Internet verfügbar ohne Bewertung
Hotel Gasthof Schausten
, 57223 Kreuztal
Hotel Zum Anker, 57223 Kreuztal
Hotel Schloss Junkernhees, 57223 Kreuztal
Hotel Keller, 57223 Kreuztal
Hotel Raststätte Kindelsberg, 57223 Kreuztal
Hotel Landgasthof Merje, 57223 Kreuztal

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Kreuztal - Siegener Str. 5, 57223 Kreuztal - Tel. +49 (0)2732 51 -435
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Lennestadt**

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Lennestadt** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Burg Bilstein, Hohe Bracht, Kirche Elspe, Museum Grevenbrück

Im Schnittpunkt der drei Naturparke Rothaargebirge, Ebbegebirge und Homert liegt Lennestadt. Dass Kultur und Tradition nicht altmodisch sein müssen, ist bei einem Besuch im Fachwerkdorf Kirchveischede oder im aus Zeiten der Sommerfrische bekannten Luft- und Kneippkurort Saalhausen zu erleben. Für lebendige Kultur stehen viele Events und die Konzertveranstaltungen des Elspe-Festivals, das Millionen Besuchern schon durch die alljährlichen Karl-May-Festspiele in guter Erinnerung geblieben ist.
Lennestadt - Hohe Bracht: Vom ovalen Aussichtsturm 'Hohe Bracht' (Höhe 30m), dem Wahrzeichen des Südsauerlandes, bietet sich in 584m Höhe ein beeindruckender Blick in die Region. Durch seine einzigartige Lage haben Sie hier eine Aussicht, wie von keinem anderen Berg weit und breit. Bei klarem Wetter reicht die Sicht bis zur Homert, zum Kahlen Asten und zum Westerwald. Erbaut wurde der Turm in den Jahren 1929/30 aus heimischem rotem Porphyr. Er musste aufgrund der Witterungseinflüsse jedoch bald verschiefert werden. Da dem Turm ein Restaurant angeschlossen ist, stellt er ein beliebtes Ausflugsziel dar.
Lennestadt - Museum Grevenbrück: 'Moderne Zeiten - Vom Leben im Sauerland 1850 - 1955' unter diesem Titel zeigt das Museum die Geschichte der Orte und Landschaften, die heute zu Lennestadt gehören.Die spannende Geschichte dieser ländlichen Region von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die 1950er Jahre beginnt mit dem Bau der Ruhr-Sieg-Eisenbahn im Jahre 1861, der Anfang des Industriezeitalters in den Dörfern an Lenne, Veischede und Elspe. Über 400 Fotos und Ausstellungsstücke sowie erläuternde Texte laden ein, dieses Stück Heimatgeschichte neu- und wiederzuentdecken.
Lennestadt - Rad- und Wandertouren: Hunderte Kilometer gekennzeichneter Wander- und Radwanderwege erschließen die ursprüngliche Natur und stehen Erholungssuchenden, genauso wie Freizeitsportlern, offen.
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Lennestadt - Touristikbüro, Helmut-Kumpf-Str. 25, 57368 Lennestadt, Tel. 02723-608801, www.lennestadt.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Netphen*

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Netphen* - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Wasserburg Hainchen, Wassermühle Nenkersdorf

Bereits seit Beginn der frühen Eisenzeit ab 800 v. Chr. siedelten im Raum Netphen Kelten, die auf der 'Alten Burg’ eine Wallburg errichteten. Damals entstanden auch erste Handelswege, von denen die noch heute bestehende 'Eisenstraße’ zeugt. 1239 wurde die Martinikirche erstmals urkundlich erwähnt. In den Dorfkirchen stößt der Gast auf verborgene Kunstwerke. Die Ringwälle der 'Alten Burg' aus keltischer Zeit sind über 2000 Jahre alt.
Netphen - Wasserburg Hainchen Aus dem 13. Jahrhundert. stammt die Wasserburg Hainchen, die einzige erhaltene Höhenwasserburg in Westfalen.
Busverbindung: Bus SB5 Siegen -- Netphen, Fahrzeit 30 Min.
Netphen - Wassermühle Nenkersdorf: Die Geschichte der Mühle Nenkersdorf geht bis in das 12. Jahrhundert. zurück. Sie gehörte bis in das 14. Jahrhundert. zu den Besitzungen der Schlossherren von Hainchen. Die Mühle mit einem oberschlächtigen Wasserrad hat drei Mahlwerke für zwei Walzenstühle und einen Schrotgang.
Busverbindung: Bus SB5/L167 Siegen -- Netphen-Nenkersdorf bis Haltestelle Ortsmitte => Fußweg 10 Min.
Netphen - Kohlenmeiler: Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Obernautalsperre, der Kohlenmeiler in Walpersdorf und vieles mehr.
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Netphen - Amtsstraße 2-6, 57250 Netphen - Tel. +49 (0)2738 603 238
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Olpe***

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Olpe*** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Altstadt, Stadtmauer, Hexenturm, Biggesee

Die Kreisstadt Olpe stellt sich mit ihren 41 Dörfern dem Gast als Naherholungs- und Urlaubsregion vor. Ihre Lage am größten und schönsten Stausee Nordrhein-Westfalens, dem Biggesee, macht sie zu einem beliebten Ziel für Besucher. Die bewegte Vergangenheit Olpes verleiht der Stadt einen besonderen Charme. Bereits im Jahre 1311 verlieh der Kölner Erzbischof Heinrich II. Graf von Virneburg die Stadtrechte. Neben der Gerberei spielte die Metallverarbeitung die wichtigste Rolle im gewerblichen Leben der Olper Bevölkerung. Die typischen Tätigkeiten spiegeln sich noch heute - beispielsweise in Form des 'Pannenklöpperdenkmals' auf dem Marktplatz oder des ehemaligen Gerberviertels 'Im Weierhohl' – im Stadtbild wider. Ähnlich vielen Städten des Mittelalters blieb auch Olpe von verheerenden Bränden nicht verschont. Von diesen und weiteren bedeutenden Ereignissen und wichtigen Persönlichkeiten der Stadthistorie berichtet der Geschichtsbrunnen auf dem Kurkölner Platz.
Olpe - Kornbrennerei Kemper: Mitten in Olpe liegt die 1793 erstmals urkundlich erwähnte Kornbrennerei und Likörfabrik. Besonders empfehlenswert sind die angebotenen Brennereibesichtigungen.
Olpe - Biggesee: In landschaftlich herrlicher Lage bietet der Biggesee vielfältige Freizeitmöglichkeiten wie Segeln, Surfen, Schwimmen, Tauchen oder Angeln. Ein einmaliges Erlebnis sind die Rundfahrten mit der Weißen Flotte auf dem Biggesee. Auch die Radfahrer wissen die landschaftliche Schönheit des Sees zu schätzen. Je nach Lust und Kondition können längere und kürzere, gefällestärkere und -schwächere Touren entlang des Sees gestartet werden. Die ausgedehnten Wälder des Naturparks Ebbegebirge rund um den Biggesee bieten Wanderern ideale Voraussetzungen. Rund 225 km gekennzeichnete SGV-Wanderwege sowie die IVV-Rundwanderwege mit einer Gesamtlänge von 165 km durch Laub-, Misch- und Nadelwald geben Gelegenheit zu eindrucksvollen Wanderungen.
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'


Hotel Albus ****

Das schöne 4-Sterne-Hotel liegt im ruhigen Ort Griesemert. Freuen Sie sich auf elegante Zimmer, ein bezauberndes Restaurant und einen einladenden Wellnessbereich mit Hallenbad und Saunen. Alle Zimmer im Hotel Albus sind im modernen Romanikstil eingerichtet und mit einem eigenen Bad und modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Jeden Morgen erwartet Sie im Hotel Albus ein reichhaltiges Frühstücksbuffet für einen guten Start in den Tag. Abends lassen Sie sich mit leckeren regionalen Spezialitäten in unserem Restaurant verwöhnen. Während der Sommermonate ist die große Panoramaterrasse des Hotels Albus der ideale Ort zum entspannen. Hotel Albus, Auf der Griesemert 17, 57462 Olpe-Griesemert, Tel. +49(0)2761-6885 - www.hotel-albus.de

Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Olpe - Touristik-Büro, Westfälische Str. 11, 57462 Olpe, Tel. 02761-831229, www.olpe.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Siegen**

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Siegen** - Rubensstadt - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Oberes Schloss Siegerlandmuseum, Untere Schloss, Nikolaikirche, Martinikirche, Südwestfälisches Eisenbahnmuseum

Siegen ist geschichtlich geprägt von der Tradition des Bergbaus und Hüttenwesens sowie den dynastischen Verbindungen der nassauischen Landesherren. Bereits vor 1224 entstand auf dem Siegberg eine Burganlage, aus der das Obere Schloss entstand. Das Untere Schloss, Residenz der evangelischen Fürsten, wurde als dreiflügelige Schlossanlage zwischen 1695 und 1720 errichtet.
Siegen - Oberes Schloss Siegerlandmuseum: Bereits vor 1224, im Jahr der Stadtwerdung Siegens, wurde auf dem Siegberg eine Burganlage errichtet. Seit dem 18. Jahrhundert wird sie als 'Oberes Schloss ' bezeichnet. Hier hatten die katholischen Grafen des Hauses Nassau-Siegen ihren Sitz. Heute beherbergt das Obere Schloss die Sammlungen des Siegerlandmuseums. Eine besondere Anziehungskraft auf Besucher übt der Rubenssaal aus, in dem acht Originalgemälde des barocken Malerfürsten ständig zu sehen sind. Exponate zur Wirtschaftsgeschichte des heimischen Raumes sowie archäologische Funde, darunter ein rekonstruierter eisenzeitlicher Schmelzofen, dokumentieren die historische Entwicklung des Siegerlandes.
Busverbindung: Bus C105/C106/C109 oder Fußweg 15 Min. vom Bahnhof
Siegen - Unteres Schloss in Siegen - Residenz der evangelischen Fürsten: Die dreiflügelige Schlossanlage wurde zwischen 1695 und 1720 als Residenz der evangelischen Fürsten zu Nassau-Siegen errichtet. Erste Entwürfe zum Bau der Anlage stammen aus der Feder von Johann Moritz, Fürst von Nassau-Siegen. Johann Moritz diente der Republik der Vereinigten Niederlande als Gouverneur von Niederländisch Brasilien. Seine sterblichen Überreste und die seiner Familienangehörigen sind in der Fürstengruft beigesetzt, die in die Schlossanlage eingebunden ist.
Bus- und Bahnverbindung: Bus C105/C106/C109 oder Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Siegen - Nikolaikirche - im Mittelpunkt von Alt-Siegen: Die Nikolaikirche, ehemals Stadtkirche und Gruftkapelle der Grafen zu Nassau, wurde im 13. Jahrhundert. erbaut. Der sechseckige Grundriss ihres Zentralbaus ist einzigartig in Deutschland. Siegen - 'Krönchen' - Wahrzeichen der Stadt Siegen: Das Krönchen ist Wahrzeichen der Stadt Siegen. Seit 1658 schmückt es die Spitze der Nikolaikirche: Johann Moritz zu Nassau-Siegen schenkte das vergoldete Meisterstück der Schmiedekunst den Siegenern anlässlich seiner Erhebung in den Fürstenstand im Jahre 1652.
Busverbindung: Bus C105/C106/C109 oder Fußweg 15 Min. vom Bahnhof
Siegen - Marienkirche - barocke Grablege katholischer Grafen und Fürsten: Die an der Löhrstraße gelegene Marienkirche ist der einzige Sakralbau aus der Barockzeit in Siegen. Erbaut wurde sie in den Jahren 1702 bis 1725. Noch in der Erbauungszeit wurden aus der 1695 durch den großen Stadtbrand vernichteten Klosterkirche St. Johannis Angehörige des Hauses Nassau nach hier umgebettet.
Bus- und Bahnverbindung: Bus C105/C106/C109 oder Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Siegen - Martinikirche: Die Martinikirche, auf dem Sporn des Siegberges gelegen, ist der älteste noch erhaltene Sakralbau in Siegen. Archäologische Funde deuten darauf hin, dass ein Vorgängerbau der Kirche bereits in fränkischer Zeit errichtet wurde. Ein Fußbodenmosaik im nördlichen Seitenschiff geht auf das 10. Jahrhundert zurück. Ihre jetzige Gestalt erhielt die Martinikirche bei einem Umbau in den Jahren 1512 - 1517.
Bus- und Bahnverbindung: Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Siegen - Reinhold-Forster-Erbstollen: Benannt nach dem berühmten Forscher und Geologen aus Danzig (1729-1798), wurde der Stollen 1805 angelegt. Er hat eine Länge von insgesamt 3400 m und reicht 137 m in die Tiefe. Bis 1902 dauerte der Abbau, danach diente der Stollen dem Materialtransport der Grube ´Eisenzecher Zug´.
Busverbindung: Bus C101 Bahnhof -- Haltestelle Reinhard-Forster-Weg
Siegen - Südwestfälisches Eisenbahnmuseum: Nach dem Anschluss des Siegerlandes an das deutsche Eisenbahnnetz errichtete die königlich preußische Eisenbahnverwaltung KPEV in Siegen ein Bahnbetriebswerk. Seit das Bahnbetriebswerk im Jahre 1997 seine Arbeit eingestellt hat, dient der Ringlokschuppen als Museum mit einer großen Anzahl alter Dampfloks und Schienenfahrzeuge.
Bus- und Bahnverbindung: Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Siegen - Museum für Gegenwartskunst: Für das Museum für Gegenwartskunst im alten Telegrafenamt baute Architekt Josef Paul Kleihues das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert zu einem Kunstinstitut um. In Dauerausstellungen zeigt es Werke von August Sander, Bernd und Hilla Becher sowie Diana Thater.
Bus- und Bahnverbindung: Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Siegener Altstadt - städtebauliches Schmuckkästchen: Am 16. Dezember 1944 wurde Siegens Zentrum durch einen Bombenangriff nahezu vollständig zerstört. Dort, wo sich im Mittelalter die Zünfte der Lohgerber und Fleischer niedergelassen hatten, blieben einige schiefergedeckte Fachwerkhäuser unversehrt. Sie wurden in jüngster Zeit mit Sorgfalt und viel Liebe zum Detail restauriert und bilden heute als geschlossenes Gebäudeensemble ein städtebauliches Schmuckkästchen.
Bus- und Bahnverbindung: Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Hüttenmann und Bergmann - Sinnbilder Siegerländer Arbeitswelt: Zwei über lebensgroße Standbilder haben ihren Platz am Brückenkopf der Siegbrücke. Hüttenmann und Bergmann erinnern an die lange Tradition des Siegerlandes als Erzbergbauregion. Geschaffen wurden die beiden Figuren von dem in Siegen geborenen Künstler Prof. Friedrich Reusch anlässlich einer Industrieausstellung im Jahre 1902. Im Volksmund werden die bronzenen Sinnbilder Siegerländer Arbeitswelt liebevoll 'Henner' und 'Frieder' genannt.
Siegen - Beatles Home Museum: Das kleinste Beatles-Museum der Welt zeigt Bücher, Videos, Musikzeitschriften, Star-Club-Souvenirs, Poster und Pressefotos.
Siegen - Aktives Museum Südwestfalen: An der Stelle des Aktiven Museums Südwestfalen, im Bunker am Obergraben 20, stand seit 1904 die Synagoge. In der Progromnacht 1938 wurde sie niedergebrannt. Seit 1996 erinnert das Museum anhand von Ausstellungsstücken an die Geschichte der Siegerländer Juden.
Siegen - Städtische Galerie Haus Seel: Sie zeigt ständige Wechselausstellungen, jährlich wiederkehrende Traditionsausstellungen der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstler und der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und widmet sich der Förderung bildender Künstler des In- und Auslandes
Siegen - Rock-Museum: Rund 20.000 Langspielplatten, 6.000 Singles, 1.000 CDs und hundert Schellacks sind die Kernstücke einer sehr umfangreichen Sammlung zur Geschichte der Rock- und Popmusik. Etwa 2.000 Original-Konzert-, Musikfilm-Plakate von den 50ern bis heute, Autogramme, Bücher, Zeitschriften und Starschnitte sind zu sehen.
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Siegen: Hotelliste wie im Internet verfügbar ohne Bewertung
Hotel Akuna Matata B&B
, 57072 Siegen
Hotel Restaurant Athos, 57072 Siegen
Hotel Haus Hennche, 57072 Siegen
Hotel Garni Bürger, 57072 Siegen
Hotel Garni-Tell, 57072 Siegen
Hotel Haus Patmos, 57072 Siegen
Berhotel Johanneshöhe, 57072 Siegen
Hotel Restaurant Namaste India, 57072 Siegen
Hotel Gasthof Ongelsgrob, 57072 Siegen
Hotel Pfeffermühle, 57072 Siegen
Hotel Restaurant Münzwerk, 57072 Siegen
Hotel Gasthof Rosenhof, 57072 Siegen
Hotel Restaurant Schwarzes Schaf, 57072 Siegen
Hotel Restaurant Gartenhaus, 57072 Siegen
Hotel Restaurant SuDWERK + Brauhaus, 57072 Siegen
Hotel Siegboot, 57072 Siegen
Hotel Gasthof Zur Post, 57072 Siegen
Hotel Ramada Treff, 57072 Siegen
Hotel Zum Storch, 57072 Siegen
Hotel Restaurant zum alten Kaan, 57072 Siegen

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Touristinformation Siegen - Markt 2, 57072 Siegen - Tel. +49 (0)271 404 1316
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Wenden*

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Reiseführer Sehenswertes rund um den BiggeseeReiseführer Sehenswertes rund um den Biggesee

Wenden* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Wendener Hütte, St. Severinus, Wallfahrtskapelle Dörnschlade

Wandern, Natur, Erholung, Gastfreundschaft unter diesem Motto präsentiert sich die Gemeinde Wenden als attraktives Ausflugs- und Urlaubsziel. Schöne Wiesentäler und die waldreiche Mittelgebirgslage prägen das Bild. Wunderschöne alte Kirchen und Kapellen sowie die Wendener Hütte laden zum Entdecken ein.
Wenden - Wendener Hütte: 1728 gegründet, ist dieses technisches Kulturdenkmal eine der ältesten noch hervorragend erhaltenen Holzkohle-Hochofenanlagen im deutschsprachigen Raum. Zu besichtigen sind das zentrale Gebäude der Anlage mit Hochöfen und Gießhalle, das Rohstofflager, das Möllergebäude, das Hammerwerk und die Wasserräder. Hier können Sie den Produktionsweg vom Rohstoff Eisenerz zum schmiedbaren Eisenstück anschaulich nachvollziehen. Für den Betrieb der Anlage wurde auf drei natürliche Ressourcen zurückgegriffen: Eisenerz als Rohstoff, Holzkohle als Brennstoff und Wasserkraft als Antrieb für die Wasserräder.
Wenden - Rad- und Wandertouren: Ein gut ausgebautes Radwegenetz und rund 320km gut gekennzeichneter Wanderwege erschließen die Gemeinde Wenden für den Urlaubsgast.
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Südlichen Sauerland'


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Wenden - Verkehrsamt, Rathaus, Hauptstr. 75, 57482 Wenden, Tel: 02762-4060, www.wenden.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

online Reiseführer für Region Biggesee und Südwestfalen

Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland und Wittgentein'

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein -

ADFC Siegen-Wittgenstein

Radtourentourenprogramm für jedermann - Die Radwanderungen sind für alle Interessierten, auch nicht ADFC-Mitglieder offen. inder und Jugendliche unter 14 Jahren können ohne Begleitung Erwachsener nicht an den Touren teilnehmen, außer bei speziellen Touren für Kinder. Das aktuelle Radtourenprogramm erhalten Sie in Hotels und den Tourismusbüros der Region oder direkt als PDF-Datei auf der Seite das ADFC-Siegen-Wittgenstein www.adfc-siegen.de.

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein -

Verkehrsclub Deutschland

Wer seinen Wohnsitz außerhalb des VGWS-Gebietes hat und während eines längeren Aufenthalts oder Kurzurlaubs in der Region auch mit Bus & Bahn mobil sein möchte, kann das attraktive Gäste-Ticket Angebot nutzen. Weitere infos zum Verkehrsclub Deutschland www.vcd-siegen-wittgenstein-olpe.de/

nach oben


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa

Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

nach oben