Reiseführer Europa

back

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein'

zwischen Rothaargebirge und Sieg im Süden von Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein -
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein'

Reiseführer mit Reisetipps für Bad Berleburg - Bad Laasphe - Burbach - Erndtebrück - Freudenberg - Hilchenbach - Kreuztal - Netphen - Neunkirchen - Siegen - Wilnsdorf

Reiseführer Sehenswertes in der Region Siegerland-Wittgenstein

Der Kreis Siegen-Wittgenstein bietet seit jeher ein interessantes Nebeneinander von idyllischer Natur und Industriegeschichte. Am Rande des Rothaarkamms findet sich eine der waldreichsten Regionen der Bundesrepublik. Eingebettet in die grünen Wälder sind die Städte und Gemeinden, die oftmals der Eisenindustrie ihr Wachstum verdanken. Zahlreiche Stahlwerke, Besucherstollen und sogar eine mittelalterliche Bergbausiedlung zeugen noch heute von dieser Geschichte. Bereits seit der vorrömischen Eisenzeit wurde das Metall im Tagebau gefördert und in Lehm-SchmeIzöfen verhüttet. Zahlreiche dieser Anlagen konnten archäologisch nachgewiesen werden. Urkundlich erfasst sind Siegerländer Bergwerke schon im 13. und 14. Jahrhundert., 1298 die Grube 'Ratzenscheid' bei Wilnsdorf und 1313 der Müsener 'Stahlberg'. Die wirtschaftliche Bedeutung Siegens zeigt zudem ein 1612 in Nürnberg gedruckter 'Fahrplan', der Reisewege von Nürnberg in 24 vornehme Haupt- und Handelsstädte beschreibt und der neben Venedig, Mailand, Genua, München, Köln oder Lübeck auch Siegen nennt. Das Wittgensteiner Bergland gehört zum Rheinischen Schiefergebirge und wird westlich und nördlich vom Rothaarkamm begrenzt. Der hohe Waldanteil sorgt für gute Luftqualität, die die Ansiedlung von Fachkliniken ermöglichte.

Inhaltsverzeichnis Reiseführer Siegerland Wittgenstein

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten

  *     sehenswert, wenn am Reiseweg

  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher

  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert



  • Bad Berleburg ***

  • Bad Laasphe **

  • Burbach

  • Erndtebrück

  • Freudenberg ***

  • Hilchenbach **

  • Kreuztal

  • Netphen *

  • Neunkirchen

  • Siegen **

  • Wilnsdorf

Impressum:

Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter: Sebastian, Walder, Andrea Junk, Elke Beckert, Ingrid Walder
Redaktion: Ingrid und Achim Walder
Foto: Ingrid und Achim Walder
Beratung: Verkehrsclub-Deutschland VCD-Kreisverband Siegen-Wittgenstein und Olpe

© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zustellen.

Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Reiseführer informieren, melden Sie sich an.
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

Reiseführer APP Reisetipps-Europa

APP Reisetipps-Europa für Android-Geräte

Speichern Sie unsere Reiseführer kostenlos/gratis auf ihr Mobilgerät.
Dann können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetzverbindung zugreifen.
Für Apple iOS-Geräte stellt der Browser entsprechende Funktionen zur Verfügung.


Reiseführer Siegerland-Wittgenstein -

Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein'

gedruckter Reiseführer 'Sehenswertes im Siegerland und Wittgenstein'

nach oben

Bad Berleburg*** - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Berleburg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Berleburg

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Berleburg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Berleburg

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Berleburg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Berleburg

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Berleburg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Berleburg

Bad Berleburg*** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Berleburg, Schmiedemuseum Arfeld, Schieferschaubergwerk Raumland, Waldskulpturenweg Wittgenstein

Riesige Wisente, goldene Eier, Hexenplätze, das Fürstenschloss Berleburg und einzigartige Panoramablicke prägen die malerische Stadt Bad Berleburg inmitten des Naturparks Rothaargebirge mit ihrer mehr als 750-jährigen Tradition. Das prächtige, barocke Schloss der Fürsten zu Sayn-Wittgenstein ist Mittelpunkt der historischen Altstadt und des Stadtbilds. Sein reizvoll angelegter Schlosspark, der mit seinem jahrhundertealten Baumbestand dem Heilbad heute als Kurpark dient, lädt zum Spazierengehen und zum Verweilen ein und erinnert auf Schritt und Tritt an die traditionsreiche Vergangenheit.
Bad Berleburg - Wisent-Welt: Die 'Wisent-Wildnis am Rothaarsteig' ist auf rund 4.300 Hektar der Schauplatz eines einzigartigen Projekts zur Wiederansiedlung und Erhaltung der bedrohten Tierart. In der 'Wisent-Wildnis am Rothaarsteig' können Besucher eine zweite Herde auf 20 Hektar aus nächster Nähe beobachten und erleben.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Erndtebrück oder Bad Berleburg => Bus R29 Erndtebrück -- Aue oder Bus L198 Bad Berleburg -- Aue, Fußweg zum Wiesent-Welt 40Min.
Bad Berleburg - Alexander-Mack-Museum: Am Ende des 17. Jahrhundert. siedelte der wegen seiner großen Toleranz in religiösen Fragen bekannte Graf Heinrich Albrecht vorwiegend in diesem kleinen Ort an der Eder Glaubensflüchtlinge an. Dabei handelt es sich zunächst um französische Hugenotten. Alexander Mack begründetet im Jahr 1708 die 'Kirche der Brüder', eine der ältesten Kirchen mit freikirchlicher Tradition.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Bad Berleburg => Bus R33 bis Alte Fabrik => Fußweg
Bad Berleburg - Museum Landwirtschaft Hof Espe: Der 'Hof Espe' dokumentiert über den Zeitraum vom 18.-20. Jahrhundert. das Leben und Arbeiten auf einem Wittgensteiner Bauernhof. Die gezeigten Einrichtungen und Gerätschaften vermitteln dem Besucher den Eindruck, als sei der Hof noch in Betrieb. Zu besichtigen sind bäuerliche Wohnkultur und Handwerk sowie haus- und landwirtschaftliche Maschinen und Geräte.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Bad Berleburg => Bus L195 bis Berufschule => Fußweg
Bad Berleburg - Museum der Stadt Bad Berleburg: Das ehemalige Bürgerhaus ist im Rahmen des Wiederaufbaus nach dem letzten großen Stadtbrand 1825 an dieser Stelle errichtet worden. Die Themen Stadtbaugeschichte und Stadtbrände dokumentiert eine Ausstellung im 1. Obergeschoss. Der Kolonialwarenladen hält die Erinnerung an den 'Tante-Emma-Laden' aus der Kindheit wach.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Bad Berleburg => Fußweg
Bad Berleburg - Schmiedemuseum Arfeld: Die Schmiede aus dem 19. Jahrhundert. mit Wagnerei und einem Wasserrad aus Metall überträgt die Kraft mit einem Drahtseil zur innenliegenden Transmission. Im Obergeschoss sind handwerkliche und landwirtschaftliche Gerätschaften ausgestellt.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Bad Berleburg => Bus R33: Bad Berleburg -- Arfeld, Fahrzeit ca. 2 Stunden

Bad Berleburg - Drehkoite Girkhausen: In einem lebendigen Handwerksmuseum können Sie erleben, wie in Girkhausen seit über 475 Jahren Holzschüsseln gedreht und Holzlöffel geschnitzt werden. Bei einer praktischen Vorführungen mit handwerklichem Geschick werden aus einem einzigen Holzrohling bis zu fünf Schüsseln herausgedreht.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Bad Berleburg => Bus R28: Bad Berleburg -- Gierhausen, Fahrzeit ca. 2 Stunden
Bad Berleburg - Schieferschaubergwerk Raumland: Die Anfänge des Schieferabbaus in Raumland reichen mehr als 400 Jahre zurück. In der „Grube Delle“ wurde von 1860 bis 1923 Dach- und Wandschiefer abgebaut. Im Jahr 1983 richteten Heimatfreunde und ehemalige Bergleute ein Schaubergwerk ein, wo die geologische Entstehung des Schiefers, der Abbau und die Weiterverarbeitung gezeigt und erklärt werden.
Öffnungszeiten: April bis Oktober Sa. 14 und 15 Uhr, während der Sommer- und Herbstferien in NRW auch Mi. 15 Uhr und Gruppen nach tel. Vereinbarung. - Mobil: 0160/3510221
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Bad Berleburg => Bus R33: Bad Berleburg -- Raumland, Fahrzeit ca. 2 Stunden

Bad Berleburg - Waldskulpturenweg Wittgenstein: Zwischen Bad Berleburg und Schmallenberg verläuft der Wald­SkulpturenWeg. Auf den Rothaarsteig-Zugangswegen der beiden Städte überwindet er mit knapp 23 km den Rothaarkamm, auf dem er bei Kühhude auch den Rothaarsteig kreuzt. Internationnal bekannte Künstler haben mit ihren Kunstwerken am Wegesrand des Waldskulpturenwegs einen zumindest in Deutschland einmaligen Kunstwanderweg geschaffen.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Bad Berleburg => Bus R28: Bad Berleburg -- Raumland, Fahrzeit ca. 2 Stunden
Premium-Wanderweg Via Adriana: Der Weg der Panoramen bietet auf rund 20 Kilometer Länge ein vielfältiges Landschaftskaleidoskop: Flußschleifen, natürliche Aussichtsplattformen, Wiesen, urwüchsige Wälder, Weiden, Serpentinen und schmale Pfade bieten exzellente Wanderlebnisse.
Wittgensteiner Premium-Wanderwege: Idyllische Winkel, eindrucksvolle Felsformationen, hoch aufragende Schieferhalden und abenteuerliche Wegführungen. Der rund 14 Kilometer lange Weg führt durch drei Naturschutzgebiete und lässt Geschichte hautnah erleben, zum Beispiel im Schieferschaubergwerk Raumland. Das neue Highlight der Wanderwelt ist der Rothaarsteig, der 'Neues Wandern auf neuen Wegen' verspricht und als 'Weg der Sinne' eine neue, unverfälschte Dimension des Wanderns ermöglicht. Der 180 km lange Ederauenradweg, einer der schönsten Radwege entlang von Flusstälern, durchzieht Bad Berleburg und vermittelt atemberaubende Eindrücke einer naturbelassenen und unverbrauchten Landschaft.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Bad Berleburg, Fahrzeit ca. 90 Min.
Hallen- und Freibäder: Hallenbad + Warmw.-Wellen-Freibad
Reiten, Kutschfahrten: Ausbildungsstall 'Galoppade', Girkhausen, Ländlicher Reit- und Fahrverein Aue-Wingeshausen, Reitverein 'Edertal‘, Schwarzenau
Flugplätze + Ballonfahren: Ballon-Team Wittgenstein
Theater - Kino: Capitol-Theater (Kino), Kulturgemeinde Bad Berleburg


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Touristkverein Bad Berleburg, Poststraße 42, D-57319 Bad Berleburg - Tel. 02751-9363-3

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Bad Laasphe** - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Laasphe
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Laasphe

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Laasphe
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Laasphe

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Laasphe
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Laasphe

Bad Laasphe** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Wittgenstein, Pilzmuseum, Radiomuseum

Bad Laasphe liegt am Rande des Rothaargebirges und öffnet sich nach Osten durch das idyllische Lahntal ins benachbarte Hessenland. Natur pur mit endlosen Wäldern und klaren Bächen, sowie ein angenehmes Klima sind beste Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub. Anscheinend lockte die Landschaft um das Kneippheilbad schon vor Christi Geburt die ersten Menschen an. Dafür sprechen Reste einer vorgeschichtlichen Wallanlage auf der Alten Burg hinter dem über der Stadt thronenden Schloss. Als Stammsitz der Wittgensteiner Grafen wird eine Burg Wittgenstein an der Stelle des heutigen Schlosses bereits 1187 erstmals angeführt. Heute dient das Schloss als Internat einer privaten Realschule und eines Gymnasiums. Die Stadt Laasphe wird erstmals im Jahre 1277 urkundlich erwähnt. Das älteste Gebäude der Stadt ist die evangelische Kirche. Die heutige Altstadt präsentiert dem Besucher eine Bebauung mit Fachwerkgebäuden überwiegend aus dem 17. und 18. Jahrhundert in einer seltenen Geschlossenheit. Nicht umsonst wurde Bad Laasphe in die Liste der historischen Stadtkerne in Nordrhein-Westfalen aufgenommen. Zahlreiche Bronzetafeln in der Altstadt informieren über die Geschichte der einzelnen Gebäude und Reliefs am Altstadtbrunnen zeigen Szenen des historischen Stadtlebens. Erwähnenswert sind ein Planetenlehrpfad und ein Skulpturenspaziergang.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Erndtebrück ==> Zug RB94 Erndtebrück -- Bad Laasphe, Fahrzeit ca. 90 Min.
Bad Laasphe - Pilzmuseum: In Jahr 1987 wurde das Pilzkundliche Museum im 'Haus des Gastes' eröffnet. Mittlerweile sind in der Ausstellung nahezu 900 verschiedene Arten überwiegend aus der Umgebung von Bad Laasphe, aber auch 'exotische' Pilze anderer Regionen zu betrachten. Zahlreiche Schautafeln und Vitrinen informieren über Systematik, Lebensweisen, Fortpflanzung, Artenschutz u.v.m. Auch weniger bekannte Seiten der Pilze, wie z.B. ihre Rolle in der Religion, in der Medizin oder der Einsatz als Färbemittel werden vorgestellt.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Erndtebrück => Zug RB94 Erndtebrück -- Bad Laasphe => Fußweg zum Wilhelmsplatz 10 Min
Bad Laasphe - Radiomuseum: Das 'Internationale Radiomuseum Hans Necker' ist eine weltweit einzigartige Sammlung von historischen Radiogeräten. Die Sammlung umfaßt insgesamt rund 3000 Geräte, von denen 1000 ständig ausgestellt werden. Hinzu kommen 350 besondere Exponate, die unter dem Titel 'Radio Kurios' zusammengefaßt sind. Hans Necker, der Begründer des Museums, legte den Grundstock für seine einzigartige Sammlung, die übrigens auch im Guinness Buch der Rekorde verzeichnet ist, bereits in den 50er Jahren. Anhand zahlreicher Originalapparate läßt sich die Geschichte des Radios in den Wohnstuben seit 1918 sehr genau nachvollziehen.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Erndtebrück => Zug RB94 Erndtebrück -- Bad Laasphe => Fußweg 10 Min
Rad- und Wandertouren: Bad Laasphe bietet hierfür ein beeindruckendes Wanderwegenetz von insgesamt über 350km Wegstrecke. Neben 'Bad Laaspher-Wanderwegen' verlaufen mehrere überregionale Wanderwege durch das Stadtgebiet, wie der Rothaarsteig, der Europäische Fernwanderweg 1, der Lahnhöhenweg und der Wittgensteiner Panoramaweg.

Reiseführer - Radtour Lahntal

Radtour entlang der Lahntal von Rothaargebirge zum Rhein

Von Netphen, Laasphe, Biedenkopf, Marburg, Giessen, Wetzlar, Weilburg, Limburg, Diez, Nassau, Bad Ems bis Niederlahnstein.

Der Lahntalradweg ist 245 km lang und führt von der Lahnquelle am Lahnkopf bei Netphen im Siegerland bis zur Mündung der Lahn in den Rhein in Lahnstein. Dabei ist der Verlauf im Bereich zwischen Biedenkopf-Wallau und Cölbe identisch mit dem Hessischen Radfernweg R2. Zwischen Gießen und Limburg ist der Verlauf identisch mit dem Hessischen Radfernweg R7. Der Lahntalradweg ist vollständig beschildert. Die Beschilderung ist zu einem großen Teil im Jahr 2002 erneuert worden.

Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Hilchenbach-Lützel => weiter über die Eisenstraße zur Lahnquelle, Fahrzeit ca. 1 Stunde

Minigolf: 'Café im Grünen‘
Hallen- und Freibäder: Hallenbad, Warmwasserfreibad, Warmwasserfreibad Feudingen, Freibad Hesselbach,
Reiten, Kutschfahrten: Institut Schloss Wittgenstein, Reiten
Flugplätze + Ballonfahren: Gleitschirmfliegen Hesselbach
Indoor: lndoor-Kartcenter
Theater - Kino: Residenz-Theater (Kino)


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
TKS Bad Laasphe GmbH - Wilhelmsplatz 3, 57334 Bad Laasphe - Tel. +49 (0)2752-898

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Hotel in Bad Laasphe

Landhotel Doerr im Wittgensteiner Land

Ob Sie ein Verwöhn-Wochenende, einen Kurz-Trip oder Ihren Jahresurlaub planen, Ihren Hochzeitstag bei uns feiern oder einen Wellnessaufenthalt buchen möchten, wir sorgen dafür, dass Sie sich bei uns rundherum wohl fühlen. Regionale Spezialitäten werden im Landhotel Doerr ebenso serviert wie internationale Gerichte in bester Qualität.
Sieg-Lahn-Str. 8-10, 57334 Bad Laasphe-Feudingen
Tel. +49(0)2754-370-0, Fax +49(0)2754-370-100 - www.landhotel-doerr.de

Hotel-Restaurant - Landgasthof 'Zur Siegquelle'

Bei uns erwartet Sie ein Stück Wittgensteiner Gemütlichkeit und der gute Service unseres Hauses. - Denn wir möchten, dass Sie sich wohl fühlen und Ihren Urlaub bei uns in guter Erinnerung behalten.
Schneider, Großenbacher Str. 2, 57334 Bad Laasphe - Großenbach
Tel. +49(0)2754 - 83 21 - www.landgasthof-zur-siegquelle.de/

nach oben

Burbach - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Burbach
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Laasphe

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Burbach
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Laasphe

Burbach - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Alte Vogtei

Die Gemeinde Burbach im südlichen Siegerland ist der ideale Ausgangspunkt für einen naturnahen Erholungs- und Abenteuerurlaub, für Verwöhnwochenenden und außergewöhnliche Hochzeiten im Buchhellertal. Durch endlose Wälder spazieren, kleine idyllische Bäche überqueren, grüne Wiesen durchstreifen und abends zurückkehren an den gedeckten Tisch. Erleben Sie die ganze Schönheit und Vielfalt der Natur in Burbach im Dreiländereck. Auf dem Felsen des Römer steht die Kirche aus dem 11. Jahrhundert. Der Turm wirkt heute vergleichsweise klein, denn das Schiff wurde 1774-1776 neu gebaut.
Bus- und Bahnverbindung: Bus SB4 Siegen -- Burbach
Burbach - 'Wehrkirche Würgendorf' ist das über 700 Jahre alte Wahrzeichen Würgendorfs. Sie steht mitten im alten Ortskern.
Burbach - Alte Vogtei: Das historisch bedeutende Fachwerkhaus Alte Vogtei in der Burbacher Ortsmitte beherbergt das Museum 'Leben und Arbeiten in Burbach’, das in einem Nebengebäude sowohl dörfliche Handwerke als auch bäuerliche Tätigkeiten veranschaulicht. Dabei können 20 funktionierende Handwerksstätten besichtigt werden. Die Entstehung des Gebäudes ist nicht überliefert, die Existenz einer Vogtei am Ort aber seit 1467 urkundlich belegt. 1478 gab es während der nassauisch-saynschen Doppelherrschaft ein gemeinsames Gericht. Die 'Alte Vogtei' ist der etwa 500 Jahre alte nassauische Amts- und Gerichtssitz und eines der stattlichsten Fachwerkhäuser im Siegerland.
Bus- und Bahnverbindung: Bus SB4 Siegen -- Burbach bis Haltestelle Haigerweg = > Fußweg 5 Min.

Sport und Freizeit: Freizeitzentrum, Squash, Römertherme, Sauna
Flugplätze + Ballonfahren: Siegerland-Flughafen, Fallschirmsportclub NRW e.V., Hell Charter
Theater - Kino: Kulturkreis um die Wasserscheide, Kulturbüro Ausstellungen, Kabarett


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Gemeinde Burbach - Eicher Weg 13, 57299 Burbach - Tel. +49 (0)2736 4522

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Erndtebrück
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Erndtebrück

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Erndtebrück
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Erndtebrück

Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Oldtimersammlung Bald

Erndtebrück ist in den Südhang des Naturparks Rothaargebirge eingebettet. Wanderungen und Radtouren entlang der Eder von ihrer Quelle durch das schöne Edertal sind ein ganz besonderes Ereignis für jeden Naturliebhaber. Herrliche Buchen- und Fichtenwälder, eindrucksvolle Naturdenkmäler, Wiesen, Bäche und stille idyllische Weiher prägen die herbe Landschaft. Beim Wandern in den grünen Tälern und auf Höhen eröffnen sich in der reinen Bergluft und der wunderschönen Landschaft Wittgensteins herrliche Blicke. Bauliche Vielfalt bestimmt den Reiz und Charakter der einzelnen Dorfbilder: historische Gebäude mit geputztem Fachwerk, graue Schieferdächer und verträumte, malerische Fachwerkwinkel. Das Heimatmuseum bietet einen Einblick in die Geschichte Erndtebrücks.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Erndtebrück
Erndtebrück - Oldtimersammlung Bald: Die historische Fahrzeugschau umfasst 20 restaurierte Motorräder, vier Kraftfahrzeuge und einen Lanz-Bulldog. Rudolf Bald eröffnete sein Museum 1999. Den Schwerpunkt dieser Sammlung bilden die BMW-Motorräder ab Baujahr 1923. Aber auch die Automobilfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Zu sehen ist unter anderem eine Daimler-Benz Karosse von 1928.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Erndtebrück => Fußweg 10 Min
Hallen- und Freibäder: Hallenbad
Flugplätze + Ballonfahren: Flugplatz Schameder
Indoor: Nordic-Walking-Kurse


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Gemeinde Erndtebrück - Talstraße 27, 573339 Erndtebrück - Tel. +49 (0)2753 605 111

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Freudenberg*** - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Freudenberg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Freundenberg

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Freudenberg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Freundenberg

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Freudenberg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Freundenberg

Freudenberg*** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Historischer Fachwerk Altstadt 'Alter Flecken', Technikmuseum

Das liebenswerte Fachwerk-Städtchen, eingebettet in herrliche Natur, ist weltbekannt durch die Giebelparade seines hist. Stadtkerns 'Alter Flecken', einem Baudenkmal von internationaler Bedeutung. Die harmonische Gestalt ist die Folge eines geschlossenen Wiederaufbaus nach zwei Brandkatastrophen 1540 und 1666. Der Fotoblick bietet das beste Panorama auf die Altstadt und die historische evang. Kirche (1675), deren Kirchturm zur ebenfalls abgebrannten Burg gehörte.
Bus- und Bahnverbindung: Bus R38 Siegen -- Freudenberg
Freudenberg - Stadtmuseum: Mitten im historischen Stadtkern 'Alter Flecken'. Zahlreiche Exponate informieren über die Geschichte der bekannten Fachwerk-Stadt. Herausragend ist hier die Siegerländer Uhrmacherkunst mit einer interessanten Sammlung historischer Uhren, darunter als Glanzstück eine sogenannte 'Janus-Uhr' mit zwei Zifferblättern, jedoch nur einem Laufwerk. Dabei handelt es sich um eine Arbeit des Freudenberger Uhrmachermeisters Stahlschmidt aus dem Jahre 1796.
Freudenberg - Technikmuseum Freudenberg: Kernstück des Museumsgebäudes ist die wiederaufgebaute Fachwerkhalle des ehemals fürstlich Hatzfeldschen Sägewerks. In einem Anbau der Halle steht die 100 Jahre alte Möller-Dampfmaschine an ihrem ursprünglichen Ort, über Transmissionen verbunden mit einer mechanischen Werkstatt und einer Schmiede. Das Technikmuseum in einer großen Fachwerkhalle beherbergt eine Dampfmaschine aus dem Jahre 1904, die 14 Maschinen einer mechanischen Werkstatt antreibt. Alte Traktoren und Lastwagen begeistern ebenso wie eine Sammlung von Kummets, landwirtschaftlichen Geräten, eine Oldtimer Motorrad-Sammlung u.v.m. Eine alte Schmiede und eine Webstube mit einem 250 Jahre alten Webstuhl runden das Angebot ab.
Freunde historischer Technik Freudenberg e.V.- Olper Straße 5 - 57258 Freudenberg - Tel. 02734 3248
Bus- und Bahnverbindung: Bus R38 Siegen -- Freudenberg bis Haltestelle Siegener Str. => Fußweg 10 Min.
Freudenberg - Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg, eine der modernsten Freilichtbühnen Deutschlands, präsentiert von Mai bis Sept. vor überdachter Zuschauertribüne vielbeachtete Inszenierungen für Kinder und Erwachsene. Z.B. 'Die Drei von der Tankstelle' und 'In 80 Tagen um die Welt'.
Wanderwege rund um Freudenberg: Der 12km lange Freudenberger Fachwerkweg 'Wilder Mann', einer der Wanderhöhepunkte in Siegerland-Wittgenstein, führt durch idyllische Täler und Dörfer sowie über aussichtsreiche Höhenzüge.

Sieg-Bigge-Radtour - 2-Länder-Tour

einem Radweg auf stillgelegten Bahntrassen, entdeckt man die benachbarten Regionen. Die Fahrt durch den Hohenhainer Tunnel, einen 400 m langen ehemaligen Eisenbahntunnel, ist eines der Highlights auf dieser Strecke.
Hier finden Sie eine Beschreibung und Karten zum Sieg-Bigge-Radweg

Sport und Freizeit: Freizeitzentrum Wilhelmshöhe, Squash, Sauna
Minigolf: Minigolf im Seelbachtal
Hallen- und Freibäder; Hallenbad, Freibad
Reiten, Kutschfahrten: Reiterzentrum Niederndorf
Flugplätze + Ballonfahren: Flugsport
Theater - Kino: Kulturkreis der Stadt Freudenberg, Südwestfälische Freilichtbühne


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Freudenberg - Touristikbüro - KulTourBackes, Kölner Str. 1, 57258 Freudenberg - Tel. 02734-43164

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hilchenbach** - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Hilchenbach
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Hilchenbach

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Hilchenbach
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Hilchenbach

Hilchenbach** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Ginsburg, Wilhelmsburg, Bergbaumuseum Müsen

Angefangen vom einladenden, großzügig gestalteten, historischen Marktplatz mit seinen historischen Fachwerkhäusern, einem Glockenspiel und dem Stadtmuseum in der Wilhelmsburg über die Welt 'unter Tage' im Bergbaugebiet Müsen bis zur Ginsburg, die Erinnerung an die Zeit der Ritter aufleben lässt, wird Geschichte in Hilchenbach lebendig.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93 Siegen -- Hilchenbach
Hilchenbach - Ginsburg: Das Wahrzeichen der Stadt, die Ruine Ginsburg ist in jedem Fall ein Besuch wert, nicht zuletzt, um die herrliche Aussicht von der Turmspitze zu genießen. Im Turm der Ginsburg befindet sich das höchste Trauzimmer des Kreisgebietes.
Hilchenbach - Bergbaumuseum Müsen: Die Grube Stahlberg war 600 ­Jahre nahezu ohne Unterbrechung in Betrieb. Sie ist eines der ältesten Bergwerke im Siegerland. Gefördert wurden in erster Linie Siegerländer Spateisenstein, der berühmte 'Müsener Grund' und Bleiglanz, Zinkblende sowie Kupfererz. Der 1.144m lange Stahlberger Erbstollen wurde als Wasserableitungsstollen gebaut. Besichtigung nur im Sommern auf Anfrage
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93 Siegen -- Hilchenbach-Dahlbruch ==> Bus L170 Dahlbruck -- Müsen bis Haltestelle Kirche => Fußweg 5 Min.
Hilchenbach - Stadtmuseum in der Wilhelmsburg: Das Stadtmuseum bietet einen Überblick zur Ortsgeschichte vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. Im Erdgeschoss befindet sich das Gedenkzimmer für Carl Kraemer (1873-1951), Vater des deutschen Tierschutzgesetzes, und Wilhelm Münker (1874-1970), Mitbegründer des deutschen Jugendherbergswerkes.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93 Siegen -- Hilchenbach => Fußweg 10 Min.
Hilchenbach - Müsener Schlag: Die starken Grenzbefestigungen und der Schlag in Müsen sind Zeichen für intensive Handelsbeziehungen zwischen dem Siegerland und dem Märkischen, die neben Holz und Holzkohlen auch Lieferungen von Eisen- und Buntmetallerzen aus dem Raum Silberg und Varste umfassten.
Rad- und Wandertouren: Lassen Sie die Seele baumeln beim Wandern auf dem Rothaarsteig oder den Themenwanderwegen Windwanderweg, Höhenweg, Jung-Stilling-Rundweg, Kalorienpfad oder dem Kulturhistorischem Lehrpfad. Lauschen Sie den Informationen des Audiowanderweges Ginsberger Heide, der zugleich den Rothaarsteig tangiert. In den 5 Museen der Stadt können Sie die Geschichte hautnah erleben. Neben dem Naherholungsgebiet Giller ist die Breitenbachtalsperre mit dem geteerten Rundwanderweg das ganze Jahr ein beliebter Ort für Spaziergänger und Sportler.
Hallen- und Freibäder: Hallenbad Dahlbruch, Naturfreibad Müsen
Reiten, Kutschfahrten: Hotel Ginsberger Heide, Kutschfahrten u. Ponyreiten
Indoor: Outdoor-Seminare
Theater - Kino: Viktoria - Filmtheater (Kino), Gebrüder-Busch-Kreis e.V., Theater

Hoteltipps für Hilchenbach

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Freudenberg

Hotel Stahlberg&Restaurant in Hilchenbach-Müsen

Ankommen, die Beine hochlegen und entspannen – die gemütlichen Zimmer im Hotel warten nur darauf, es Ihnen angenehm zu machen. Die schöne Lage in Hilchenbach-Müsen im nördlichen Siegerland lädt zu einem Kurzurlaub ein. Auch für einen kulinarischen Ausflug sind Sie hier genau richtig. Dazu kreiert unsere Küchenleitung deutsche und internationale Leckerbissen. Für Abwechslung sorgen Aktionen, bei denen internationale Gerichte kredenzt werden, z. B. Gaumenfreuden der österreichischen, französischen oder italienischen Küche.

Nehmen Sie in einem der schönen Gasträume Platz. Genießen Sie den Service in der gemütlichen Bauernstube oder im Restaurant. Kommen Sie vorbei, wir freut uns auf Sie.
Hauptstrasse 85 - 57271 Hilchenbach-Müsen - Tel. +49 (0) 27 33 62 97 - info@gasthofstahlberg.de


hier können Sie direkt buchen ==> Hotel Stahlberg


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Touristik-Information - Markt 13, 57271 Hilchenbach - Tel. 02733 288-133

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Kreuztal - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Kreuztal
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Kreuztal

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Kreuztal
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Kreuztal

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Kreuztal
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Kreuztal

Kreuztal - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Junkernhees, Historischer Hauberg Fellinghausen, Kindelsbergturm

An den Ausläufern des Rothaargebirges findet sich die im Jahre 1969 im Zuge der kommunalen Neugliederung gegründete Stadt Kreuztal. Diese noch 'junge Stadt am Kindelsberg' ist mit ihren 32.000 Einwohnern der Mittelpunkt des nördlichen Siegerlandes und bietet alle Vorzüge für einen angenehmen Aufenthalt. In der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde die evangelische Kirche in Ferndorf und um 1250 die Pfarrkirche in Krombach erbaut. Zwischen Littfeld und Hilchenbach-Müsen liegt die Bergbauwüstung Altenberg.
Bahnverbindung: Zug RB93 Siegen -- Kreuztal
Kreuztal - Schloss Junkernhees: Das Schloss Junkernhees wurde 1523 im Rennaissance-Stil erbaut.
Kreuztal - Kindelsberg: Auf dem Kindelsberg selbst befindet sich, von weit her sichtbar und daher das anerkannte Wahrzeichen der Stadt, der im Jahre 1907 erbaute und 22m hohe Aussichtsturm des Sauerländischen Gebirgsvereins mit angeschlossener und bewirtschafteter Raststätte in rustikalem Blockhausstil.
Kreuztal - Historischer Hauberg Fellinghausen: Der Kreis Siegen-Wittgenstein gilt als eine der ältesten Montanregionen Europas. Um 1900 wurde im Siegerland noch auf rd. 30.000 ha Wald Haubergswirtschaft betrieben. Der Wald war meist im Eigentum sogenannter Haubergsgenossenschaften. Er stellte die Holzkohle für die Eisenindustrie und für die aufstrebende Lederindustrie den wichtigen Rohstoff der Eichenlohe (Gerbrinde) zur Verfügung.
Bus- und Bahnverbindung: Zug RB93 Siegen -- Kreuztal => Bus R50 Kreuztal -- Olpe bis Haltestelle Kreuztal-Fellinghausen => Fußweg 20 Min.
Hallen- und Freibäder: Warmwasserfreibad Buschhütten, Naturfreibad Eichen, Naturfreibad Ferndorf, Naturfreibad Kredenbach, Naturfreibad Krombach
Reiten, Kutschfahrten: Reithalle des Reit- und Fahrvereins Kindelsberg e.V., Reiterhof Ferndorfer Mühle, Ross-Tour Natur,
Reiterhof Osthelden
Theater - Kino: Kulturzentrum Dreslers Park


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Stadt Kreuztal - Siegener Str. 5, 57223 Kreuztal - Tel. +49 (0)2732 51 -435

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Netphen* - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Netphen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Netphen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Netphen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Netphen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Netphen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Netphen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Netphen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Netphen

Netphen* - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Wasserburg Hainchen, Wassermühle Nenkersdorf

Bereits seit Beginn der frühen Eisenzeit ab 800 v. Chr. siedelten im Raum Netphen Kelten, die auf der 'Alten Burg’ eine Wallburg errichteten. Damals entstanden auch erste Handelswege, von denen die noch heute bestehende 'Eisenstraße’ zeugt. 1239 wurde die Martinikirche erstmals urkundlich erwähnt. In den Dorfkirchen stößt der Gast auf verborgene Kunstwerke. Die Ringwälle der 'Alten Burg' aus keltischer Zeit sind über 2000 Jahre alt.
Netphen - Wasserburg Hainchen Aus dem 13. Jahrhundert. stammt die Wasserburg Hainchen, die einzige erhaltene Höhenwasserburg in Westfalen.
Busverbindung: Bus SB5 Siegen -- Netphen, Fahrzeit 30 Min.
Netphen - Wassermühle Nenkersdorf: Die Geschichte der Mühle Nenkersdorf geht bis in das 12. Jahrhundert. zurück. Sie gehörte bis in das 14. Jahrhundert. zu den Besitzungen der Schlossherren von Hainchen. Die Mühle mit einem oberschlächtigen Wasserrad hat drei Mahlwerke für zwei Walzenstühle und einen Schrotgang.
Busverbindung: Bus SB5/L167 Siegen -- Netphen-Nenkersdorf bis Haltestelle Ortsmitte => Fußweg 10 Min.
Netphen - Kohlenmeiler: Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Obernautalsperre, der Kohlenmeiler in Walpersdorf und vieles mehr.

Reiseführer - Radtour Siegtal

Radtour durch Siegtal vom Rothaargebirge zum Rhein

Vom Rothaarkamm bis zur Mündung in den Rhein sind mit der Bahn und dem Rad etwa 140 km entlang des Flusslaufes zurückzulegen. Die Sieg hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern ein. Auf dem Weg liegen beschauliche Fachwerkdörfer, Kirchen, Klöster, Burgen und Industriestandorte, deren Geschichte bis weit in das Mittelalter zurückreicht. Begleitet wird die Sieg von Siegburg bis Siegen von der 'Köln-Gießener-Eisenbahn' (Betrieb 1862) und der Zweigbahn von Betzdorf nach Siegen.

Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Hilchenbach-Lützel => weiter über die Eisenstraße zur Lahnquelle, Fahrzeit ca. 1 Stunde

Reiseführer - Radtour Lahntal

Radtour entlang der Lahntal von Rothaargebirge zum Rhein

Von Netphen, Laasphe, Biedenkopf, Marburg, Giessen, Wetzlar, Weilburg, Limburg, Diez, Nassau, Bad Ems bis Niederlahnstein.

Der Lahntalradweg ist 245 km lang und führt von der Lahnquelle am Lahnkopf bei Netphen im Siegerland bis zur Mündung der Lahn in den Rhein in Lahnstein. Dabei ist der Verlauf im Bereich zwischen Biedenkopf-Wallau und Cölbe identisch mit dem Hessischen Radfernweg R2. Zwischen Gießen und Limburg ist der Verlauf identisch mit dem Hessischen Radfernweg R7. Der Lahntalradweg ist vollständig beschildert. Die Beschilderung ist zu einem großen Teil im Jahr 2002 erneuert worden.

Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Hilchenbach-Lützel => weiter über die Eisenstraße zur Lahnquelle, Fahrzeit ca. 1 Stunde

Radtour - Netpher Radring

Mit einer Länge von ca. 36 km führt der Netpher Radring über einige Steigungen an vielen Sehenswürdigkeiten im Netpherland entlang.

Vom neu gestalteten Marktplatz (285m ü.M.) führt die Tour nach Netphen-Deuz und über verschiedene weitere Orte des Oberen Johannlandes nach Netphen-Hainchen. Dort bietet sich eine Rast an der Wasserburg an. Durch den Geiersgrund führt der Weg weiter über die Eisenstraße. An den Quellen von Sieg und Lahn, an der Ederquelle und dem Forsthaus Hohenroth (650m ü.M.) bieten sich wieder Rastmöglichkeiten und Sehenswertes, bevor der Rückweg an der Obernautalsperre vorbei nach Netphen angetreten wird.

Busverbindung: Bus SB5 Siegen -- Netphen, Fahrzeit 30 Min.

Sport und Freizeit: Freizeitzentrum, Tennis, Eisstadion, Squash, Sauna
Minigolf: Minigolf Zamponi, Brauersdorfer Straße
Hallen- und Freibäder: Freizeitbad, Thermalsprudelbecken, Wasserrutschbahn, Warmwasserfreibad Deuz
Reiten, Kutschfahrten: Heinrich Flender, Reiten und Kutschfahrten
Indoor: Verein Waldland Hohenroth


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Stadt Netphen - Amtsstraße 2-6, 57250 Netphen - Tel. +49 (0)2738 603 238

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Neunkirchen - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Neunkirchen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Neunkirchen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Neunkirchen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Neunkirchen

Neunkirchen - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Schaubergwerk Wodanstolln, Pfannenbergturm

Funde von Eisenerzschürfstellen und Schmelzöfen zeugen von früher keltischer Besiedlung. Bei archäologischen Ausgrabungen wurden Urnen und Grabbeigaben freigelegt, die einen Friedhof aus der späten La-Tène-Zeit vermuten lassen. Die Bezeichnung 'Freier Grund’ ist seit dem 17. Jahrhundert. nachweisbar. Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehört die Basaltkuppe des Hohenseelbachskopfs - geschichtsträchtiger Platz einer 1352 zerstörten Burganlage der Adelsfamilie von Seelbach. Das liebevoll restaurierte Alte Dorf oder Besonderheiten aus der Zeit des traditionellen Erzbergbaues erzählen noch ein wenig von der Vergangenheit eines Ortes, der zeitweise den Grafen zu Sayn und Nassau gehörte.
Busverbindung: Bus R22 Siegen -- Neunkirchen
Neunkirchen - Museum des Freien Grundes: Das Museum des Freien Grundes präsentiert auf ca. 600 m² Ausstellungsfläche über 3.000 Exponate in den Ausstellungsbereichen Land- und Haubergswirtschaft, Handwerk, Bergbau und Wohnraumgestaltung früherer Jahre. Es zählt zu den größten und schönsten Heimatmuseen im südlichen Siegerland und zeichnet sich besonders durch die Geschlossenheit des Sammlungsbestands aus.
Busverbindung: Bus R22 Siegen -- Neunkirchen bis Haltestelle Rathaus => Fußweg 10 Min.
Neunkirchen - Schaubergwerk Wodanstolln: Gezeigt werden alle Funktionen, die der Stollen im Laufe der letzten Jahrhunderte erfüllte, wie Erzgewinnung, Trinkwasserreservoir und Luftschutz. Erzbergbau und -transport sowie Ausrüstung und Arbeitswelt der Bergleute sind hautnah erlebbar. Desweiteren gibt es einen bergwerkskundlichen Lehrpfad.
Busverbindung: Bus R22 Siegen -- Neunkirchen bis Haltestelle Kolonie => Fußweg 10 Min.
Neunkirchen - Pfannenbergturm: Der Pfannenbergturm ist ein knapp 20 m hoher Aussichtsturm, der aus dem Gerüst des ehemaligen Förderturms der Grube 'Pfannenberger Einigkeit' erbaut wurde. Er befindet sich auf einer Höhe von 499m ü.M., sodass man von dort weite Teile des Siegerlands überblicken kann. 
Busverbindung: Bus R22 Siegen -- Neunkirchen bis Haltestelle Schränke => Fußweg 15 Min.
Hallen- und Freibäder: Warmwasserfreibad Freier Grund
Reiten, Kutschfahrten: Struthof Capito, Pferdepension
Flugplätze + Ballonfahren: Ballon-König


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Gemeinde Neunkirchen - Bahnhofstraße 3, 57290 Neunkirchen - Tel. +49 (0)2735 7670

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Siegen** - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Siegen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Siegen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Siegen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Siegen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Siegen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Siegen

Siegen** - Rubensstadt - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Oberes Schloss Siegerlandmuseum, Untere Schloss, Nikolaikirche, Martinikirche, Südwestfälisches Eisenbahnmuseum

Siegen ist geschichtlich geprägt von der Tradition des Bergbaus und Hüttenwesens sowie den dynastischen Verbindungen der nassauischen Landesherren. Bereits vor 1224 entstand auf dem Siegberg eine Burganlage, aus der das Obere Schloss entstand. Das Untere Schloss, Residenz der evangelischen Fürsten, wurde als dreiflügelige Schlossanlage zwischen 1695 und 1720 errichtet.
Siegen - Oberes Schloss Siegerlandmuseum: Bereits vor 1224, im Jahr der Stadtwerdung Siegens, wurde auf dem Siegberg eine Burganlage errichtet. Seit dem 18. Jahrhundert wird sie als 'Oberes Schloß' bezeichnet. Hier hatten die katholischen Grafen des Hauses Nassau-Siegen ihren Sitz. Heute beherbergt das Obere Schloss die Sammlungen des Siegerlandmuseums. Eine besondere Anziehungskraft auf Besucher übt der Rubenssaal aus, in dem acht Originalgemälde des barocken Malerfürsten ständig zu sehen sind. Exponate zur Wirtschaftsgeschichte des heimischen Raumes sowie archäologische Funde, darunter ein rekonstruierter eisenzeitlicher Schmelzofen, dokumentieren die historische Entwicklung des Siegerlandes.
Busverbindung: Bus C105/C106/C109 oder Fußweg 15 Min. vom Bahnhof
Siegen - Unteres Schloss in Siegen - Residenz der evangelischen Fürsten: Die dreiflügelige Schlossanlage wurde zwischen 1695 und 1720 als Residenz der evangelischen Fürsten zu Nassau-Siegen errichtet. Erste Entwürfe zum Bau der Anlage stammen aus der Feder von Johann Moritz, Fürst von Nassau-Siegen. Johann Moritz diente der Republik der Vereinigten Niederlande als Gouverneur von Niederländisch Brasilien. Seine sterblichen Überreste und die seiner Familienangehörigen sind in der Fürstengruft beigesetzt, die in die Schlossanlage eingebunden ist.
Bus- und Bahnverbindung: Bus C105/C106/C109 oder Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Siegen - Nikolaikirche - im Mittelpunkt von Alt-Siegen: Die Nikolaikirche, ehemals Stadtkirche und Gruftkapelle der Grafen zu Nassau, wurde im 13. Jahrhundert. erbaut. Der sechseckige Grundriss ihres Zentralbaus ist einzigartig in Deutschland. Siegen - 'Krönchen' - Wahrzeichen der Stadt Siegen: Das Krönchen ist Wahrzeichen der Stadt Siegen. Seit 1658 schmückt es die Spitze der Nikolaikirche: Johann Moritz zu Nassau-Siegen schenkte das vergoldete Meisterstück der Schmiedekunst den Siegenern anlässlich seiner Erhebung in den Fürstenstand im Jahre 1652.
Busverbindung: Bus C105/C106/C109 oder Fußweg 15 Min. vom Bahnhof
Siegen - Marienkirche - barocke Grablege katholischer Grafen und Fürsten: Die an der Löhrstraße gelegene Marienkirche ist der einzige Sakralbau aus der Barockzeit in Siegen. Erbaut wurde sie in den Jahren 1702 bis 1725. Noch in der Erbauungszeit wurden aus der 1695 durch den großen Stadtbrand vernichteten Klosterkirche St. Johannis Angehörige des Hauses Nassau nach hier umgebettet.
Bus- und Bahnverbindung: Bus C105/C106/C109 oder Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Siegen - Martinikirche: Die Martinikirche, auf dem Sporn des Siegberges gelegen, ist der älteste noch erhaltene Sakralbau in Siegen. Archäologische Funde deuten darauf hin, dass ein Vorgängerbau der Kirche bereits in fränkischer Zeit errichtet wurde. Ein Fußbodenmosaik im nördlichen Seitenschiff geht auf das 10. Jahrhundert zurück. Ihre jetzige Gestalt erhielt die Martinikirche bei einem Umbau in den Jahren 1512 - 1517.
Bus- und Bahnverbindung: Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Siegen - Reinhold-Forster-Erbstollen: Benannt nach dem berühmten Forscher und Geologen aus Danzig (1729-1798), wurde der Stollen 1805 angelegt. Er hat eine Länge von insgesamt 3400 m und reicht 137 m in die Tiefe. Bis 1902 dauerte der Abbau, danach diente der Stollen dem Materialtransport der Grube ´Eisenzecher Zug´.
Busverbindung: Bus C101 Bahnhof -- Haltestelle Reinhard-Forster-Weg
Siegen - Südwestfälisches Eisenbahnmuseum: Nach dem Anschluss des Siegerlandes an das deutsche Eisenbahnnetz errichtete die königlich preußische Eisenbahnverwaltung KPEV in Siegen ein Bahnbetriebswerk. Seit das Bahnbetriebswerk im Jahre 1997 seine Arbeit eingestellt hat, dient der Ringlokschuppen als Museum mit einer großen Anzahl alter Dampfloks und Schienenfahrzeuge.
Bus- und Bahnverbindung: Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Siegen - Museum für Gegenwartskunst: Für das Museum für Gegenwartskunst im alten Telegrafenamt baute Architekt Josef Paul Kleihues das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert zu einem Kunstinstitut um. In Dauerausstellungen zeigt es Werke von August Sander, Bernd und Hilla Becher sowie Diana Thater.
Bus- und Bahnverbindung: Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Siegener Altstadt - städtebauliches Schmuckkästchen: Am 16. Dezember 1944 wurde Siegens Zentrum durch einen Bombenangriff nahezu vollständig zerstört. Dort, wo sich im Mittelalter die Zünfte der Lohgerber und Fleischer niedergelassen hatten, blieben einige schiefergedeckte Fachwerkhäuser unversehrt. Sie wurden in jüngster Zeit mit Sorgfalt und viel Liebe zum Detail restauriert und bilden heute als geschlossenes Gebäudeensemble ein städtebauliches Schmuckkästchen.
Bus- und Bahnverbindung: Fußweg 10 Min. vom Bahnhof
Hüttenmann und Bergmann - Sinnbilder Siegerländer Arbeitswelt: Zwei über lebensgroße Standbilder haben ihren Platz am Brückenkopf der Siegbrücke. Hüttenmann und Bergmann erinnern an die lange Tradition des Siegerlandes als Erzbergbauregion. Geschaffen wurden die beiden Figuren von dem in Siegen geborenen Künstler Prof. Friedrich Reusch anlässlich einer Industrieausstellung im Jahre 1902. Im Volksmund werden die bronzenen Sinnbilder Siegerländer Arbeitswelt liebevoll 'Henner' und 'Frieder' genannt.
Siegen - Beatles Home Museum: Das kleinste Beatles-Museum der Welt zeigt Bücher, Videos, Musikzeitschriften, Star-Club-Souvenirs, Poster und Pressefotos.
Siegen - Aktives Museum Südwestfalen: An der Stelle des Aktiven Museums Südwestfalen, im Bunker am Obergraben 20, stand seit 1904 die Synagoge. In der Progromnacht 1938 wurde sie niedergebrannt. Seit 1996 erinnert das Museum anhand von Ausstellungsstücken an die Geschichte der Siegerländer Juden.
Siegen - Städtische Galerie Haus Seel: Sie zeigt ständige Wechselausstellungen, jährlich wiederkehrende Traditionsausstellungen der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstler und der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und widmet sich der Förderung bildender Künstler des In- und Auslandes
Siegen - Rock-Museum: Rund 20.000 Langspielplatten, 6.000 Singles, 1.000 CDs und hundert Schellacks sind die Kernstücke einer sehr umfangreichen Sammlung zur Geschichte der Rock- und Popmusik. Etwa 2.000 Original-Konzert-, Musikfilm-Plakate von den 50ern bis heute, Autogramme, Bücher, Zeitschriften und Starschnitte sind zu sehen.

Reiseführer - Radtour Siegtal

Radtour durch Siegtal vom Rothaargebirge zum Rhein

Vom Rothaarkamm bis zur Mündung in den Rhein sind mit der Bahn und dem Rad etwa 140 km entlang des Flusslaufes zurückzulegen. Die Sieg hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern ein. Auf dem Weg liegen beschauliche Fachwerkdörfer, Kirchen, Klöster, Burgen und Industriestandorte, deren Geschichte bis weit in das Mittelalter zurückreicht. Begleitet wird die Sieg von Siegburg bis Siegen von der 'Köln-Gießener-Eisenbahn' (Betrieb 1862) und der Zweigbahn von Betzdorf nach Siegen.

Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Hilchenbach-Lützel => weiter über die Eisenstraße zur Lahnquelle, Fahrzeit ca. 1 Stunde


Minigolf: An der Alche
Hallen- und Freibäder: Hallenbad Am Löhrtor, Hallenbad Eiserfeld, Warmwasserfreibad Geisweid, Warmwasserfreibad Kaan-Marienborn,
Naturfreibad Seelbach, Hallenbad Weidenau,
Flugplätze + Ballonfahren: Flugschule Siegen - Flugsportladen, Fallschirmsportclub NRW e.V.,
Indoor: Nordic-Walking-Kurse, Schneeschuhwandern
Theater - Kino: CineStar Siegen (Kino), Lyz Medien- und Kulturhaus, FiImclub Kurbelkiste e.V., Kulturkreis Siegerland, Siegerlandhalle, Bühne der Stadt Siegen


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Touristinformation Siegen - Markt 2, 57072 Siegen - Tel. +49 (0)271 404 1316

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


nach oben

Wilnsdorf - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Wilnsdorf
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Wilnsdorf

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Wilnsdorf
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Wilnsdorf

Winsdorf - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Wassermühle Niederdielfen, Wilden Dorfschmiede

Wilnsdorf liegt im südlichen Zipfel des Siegerlandes im Dreiländereck, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Die waldreiche Umgebung bietet ausgesprochen gute Erholungsmöglichkeiten.
Busverbindung: Bus SB4 Siegen -- Wilnsdorf
Wilnsdorf - Wassermühle Niederdielfen: Die Niederdielfener Wassermühle mit Mühlenweiher ist ein Paradebeispiel für die Mühlentechnik zu Beginn des 18. Jahrhundert. Der Mühlenteich, dessen Wasser das Mühlrad antrieb, wird noch heute durch einen Obergraben gespeist, der von einen Wehr in Flammersbach herangeführt wird.
Busverbindung: Bus R13 Siegen -- Wilnsdorf-Niederdiefen Haltestelle Zum Mühlenweiher => Fußweg 10 Min.
Wilnsdorf - Wilden Dorfschmiede: Die alte Schmiede war bis Anfang der 1980er Jahre in Betrieb und wurde 1984 an ihrem jetzigen Standort als Museum neu aufgebaut. Anhand der original getreuen Einrichtung erhält man einen lebendigen Eindruck des jahrhundertealten Schmiedehandwerks.
Busverbindung: Bus SB4 Siegen -- Wilnsdorf => Bus A321/322/324 Wilnsdorf -- Wilnsdorf-Oberwilden Haltestelle Klein => Fußweg 5 Min.
Wilnsdorf - Museum Wilnsdorf: Auf zwei Etagen werden Einblicke in Leben und Arbeit in den Dörfern des südlichen Siegerlandes zu Beginn des 20. Jahrhundert. vermittelt. Eine separate Ausstellung erinnert an die Zeit des Siegerländer Bergbaus. Ein Naturkundliches Kabinett gibt Aufschluss über die Insekten und Pflanzen des Siegerlandes. Von der Erdgeschichte über die Steinzeiten und die antiken Hochkulturen bis ins Mittelalter und in die Neuzeit reichen die anschaulichen Informationen.
Busverbindung: Bus R13 Siegen -- Wilnsdorf => Fußweg 10 Min.
Rad- und Wandertouren: Der 154 km lange Höhenwanderweg Rothaarsteig verläuft hier entlang.
Sport und Freizeit: Sport- und Freizeitzentrum Höhwäldchen
Hallen- und Freibäder: Naturfreibad Wilden, Landeskroner Weiher, Naturfreibad Wilgersdorf
Reiten, Kutschfahrten: Wielandshof, Fam. Otterbach, Pferdepension, Reiterhof Jung, Anzhausen, Pferdepension, Heidehof, Wilgersdorf, Reitunterricht, Kutschfahrten
Theater - Kino: Kulturelle Veranstaltungen


Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Gemeinde Wilnsdorf - Marktplatz 1, 57234 Wilnsdorf - Tel. +49(0)2739 802-0

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland und Wittgentein'

Walder-Verlag: Sonderangebot - Sie sparen 20%

Für Sie haben wir ein attraktives Sonderangebot: Beim Kauf mehrerer Reise-, Rad- und Wanderführer, die teilweise 120 Seiten mit über 150 Fotos umfassen und Kartenmaterial mit den eingezeichneten Sehenswürdigkeiten oder den Tourenverläufen enthalten, gewähren wir bei einem Bestellwert von mindestens 10,- € eine 20%ige­Ermäßigung. Bestellen Sie portofrei direkt bei uns Walder-Verlag

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein -

ADFC Siegen-Wittgenstein

Radtourentourenprogramm für jedermann - Die Radwanderungen sind für alle Interessierten, auch nicht ADFC-Mitglieder offen. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren können ohne Begleitung Erwachsener nicht an den Touren teilnehmen, außer bei speziellen Touren für Kinder. Das aktuelle Radtourenprogramm erhalten Sie in Hotels und den Tourismusbüros der Region oder direkt als PDF-Datei auf der Seite das ADFC-Siegen-Wittgenstein www.adfc-siegen.de.

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein -

Verkehrsclub Deutschland

Gästetickets

Wer seinen Wohnsitz außerhalb des VGWS-Gebietes hat und während eines längeren Aufenthalts oder Kurzurlaubs in der Region auch mit Bus & Bahn mobil sein möchte, kann das attraktive Gäste-Ticket Angebot nutzen. Weitere infos zum Verkehrsclub Deutschland www.vcd-siegen-wittgenstein-olpe.de/

nach oben

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back