Reiseführer Europa

back

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer Radtour Ruhr-Sieg

Unterwegs auf dem Ruhr-Sieg-Radweg von Meschede an der Ruhr über Eslohe, Finnentrop, Attendorn, Olpe, Wenden Freudenberg nach Kirchen an der Sieg

Reiseführer Ruhr-Sieg-RadtourRadtour Ruhr-Sieg

Rad-Magazin Ruhr-Sieg-Radtour - Von Meschede an der Ruhr über Eslohe, Finnentrop, Attendorn, Olpe, Wenden Freudenberg nach Kirchen an der Sieg

In unserem Radtourenführer möchten wir Ihnen den 2014 neu eingerichteten 'Ruhr-Sieg-Radweg' vorstellen, eine 113 km lange Radtour durch das Sauerland von Meschede an der Ruhr über Finnentrop nach Kirchen an der Sieg. In Meschede, Finnentrop, Attendorn, Olpe und Kirchen besteht heute noch Bahnanschluss, sodass die 'Ruhr-Sieg-Radtour' auch mit der Bahn organisiert werden kann. Durchfahren werden das Hochsauerland, das südliche Sauerland, der westliche Teil des Siegerlands und das Siegtal. 2010 richteten die Orte Kirchen, Wenden, Freudenberg, Olpe, Attendorn und Finnentrop die 'ZweiLänderTour' ein. Das wurde möglich, nachdem die Bahngleise auf der Strecke von Kirchen bis Olpe abgebaut wurden und der Hohenhainer Tunnel für den Radverkehr geöffnet wurde. Ein Teil des SauerlandRadrings zwischen Finnentrop und Eslohe mit dem Tunnel in Fehrenbracht wurde mit der 'ZweiLänderTour' in Finnentrop zum neuen 'Ruhr-Sieg-Radweg' touristisch verbunden. Ein großer Teil der Strecke verläuft über steigungsarme ehemalige Bahnstrecken und entlang des Ostufers des Biggesees. Die Radtour kann auch in mehreren Etappen gefahren werden. Im Norden schließt der Ruhr-Radweg und im Süden der Siegtal-Radweg an den Ruhr-Sieg-Radweg an. Der Ruhr-Sieg-Radweg ist durchgehend mit blau-weißen Logos ausgeschildert. Unterkünfte finden sich zahlreich entlang der Route.

nach oben

Reiseführer Radtour Ruhr-SiegRadtour Ruhr-Sieg

Radtour Ruhr-Sieg

Der Ruhr-Sieg-Radweg verbindet die Stadt Meschede an der Ruhr mit Kirchen an der Sieg. In den letzten Jahren wurden in der Region Südwestfalen einige Bahnstrecken stillgelegt und später zu Radwegen umgebaut. Diese ehemaligen Bahntrassen ermöglichen eine Tour ohne große Steigungen durch das Mittelgebirge des Sauerlands. Wir stellen die Strecken von Meschede über Eslohe, Finnentrop, Attendorn, Olpe, Wenden, Freudenberg nach Kirchen vor. Jedoch verläuft die neue Radtour nicht immer auf alten Bahntrassen. Einige Brücken wurden abgerissen und Firmen kauften Bahngelände und vergrößerten ihre Betriebsflächen. Hier ist der Radfahrer leider gezwungen Umwege zu fahren. Die Tunnel sind während der Wintermonate nicht befahrbar, da dann die Fledermäuse in den kühlen Gewölben ihren Winterschlaf halten.

nach oben

Inhaltsverzeichnis Radtourenführer Ruhr-Sieg-Radweg

  • Meschede

  • Eslohe

  • Finnentrop

  • Attendorn

  • Olpe

  • Wenden

  • Freundenberg

  • Kirchen


Impressum:

Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder

© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zustellen.

Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Reiseführer informieren, melden Sie sich an.
Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

Reisetipps-Europa APP Reisetipps-Europa APP


nach oben

Meschede an der Ruhr - Region Sauerland

Reiseführer Meschede an der Ruhr - Region SauerlandMeschede an der Ruhr - Region Sauerland

Reiseführer Meschede an der Ruhr - Region Sauerland Meschede an der Ruhr - Region Sauerland

Meschede an der Ruhr - Region Sauerland

Die Benediktinerabtei Königsmünster überragt die Kreisstadt Meschede. Auch in Schloss Laer oder in der alten Synagoge herrscht reges kulturelles Leben. Über die Geschichte informiert das Heimatmuseum in Eversberg, das mit dem historischen Ortskern und der Burgruine einen Ausflug wert ist.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Meschede - Touristinformation, Le-Puy-Straße 6-8, 59872 Meschede
Tel. 0291-9022443, www.meschede.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ruhr-Sieg-Radtour: von Meschede nach Eslohe

Reiseführer Ruhr-Sieg-Radtour: von Meschede nach EsloheRuhr-Sieg-Radtour: von Meschede nach Eslohe

Ruhr-Sieg-Radtour: von Meschede nach Eslohe

Wir starten am Bahnhof in der Kreisstadt Meschede. Die ersten Kilometer bis Wennemen verlaufen entlang der Straße. Am Bahnhof Wennemen beginnt die ehemalige Bahnstrecke über Eslohe nach Finnentrop, die heute als Radweg genutzt wird. In Eslohe lädt das DampfLandLeute-Museum zu einem Besuch ein. Von Eslohe nach Finnentrop nutzen wir ein Teilstück des SauerlandRadrings: Eslohe – Finnentrop – Lennestadt – Schmallenberg.

nach oben

Eslohe - Region Sauerland

Reiseführer Eslohe - Region Sauerland

Reiseführer Eslohe - Region Sauerland

Eslohe - Region Sauerland

Das Schmallenberger Sauerland und die Ferienregion Eslohe sind eines der waldreichsten Gebiete am Rothaargebirge. Zu den sehenswerten Ausflugszielen gehören das Klostermuseum in Grafschaft, der Sterthof in Cobbenrode, der Felicitas Stollen in Fredeburg und der Schieferstollen in Nordenau.
Wandern mit Weitblick und viel Vergnügen in der Umgebung - Eine neue Dimension des Wanderns bietet die Ferienregion Eslohe. Faszinierende Nah- und Fernrouten, auf denen viele Wege wahre Schrittmacher sind. Ob auf dem Homertweg, dem Höhenflug (Panoramawandern), dem Franziskusweg oder dem Esloher Rundweg (um nur einige namentlich zu benennen), der landschaftliche Reichtum, die unverwechselbaren Panoramen, die Kraft und Ruhe der Natur sind atemberaubend schön. Sehenswert sind nicht zuletzt die vielen Dörfer, die sich wie gemalt in die Landschaft einfügen. Sie bilden eine harmonische Einheit mit der Natur. Speziell auf der sogenannten Golddörferroute kann der Wanderer die schönsten Örtchen Deutschlands erleben. Naturgenießer und Ruhesuchende erleben Schritt für Schritt unvergleichliche Aus- und Weitblicke. Berg- und Talwege eröffnen gleichermaßen eine Fülle an Eindrücken. Eine perfekte Beschilderung steht als Garant für stressfreies und abwechslungsreiches Wandern. Alle Wanderwege sind mit einer einheitlichen Markierung gekennzeichnet. Zahlreiche Schautafeln informieren über die Besonderheiten der Wege. Die gelungene, naturgegebene Kombination aus Erlebnis und Genuss macht die Faszination des Wanderns in der Ferienregion Eslohe aus: Auf der einen Seite die Schönheit der Landschaft und auf der anderen Seite die Vielfalt der Möglichkeiten. So steht das Radfahren ebenfalls hoch im Kurs. Der SauerlandRadring verspricht ein unbeschwertes Radvergnügen auf seiner steigungsarmen und familienfreundlichen Streckenführung. Die Route folgt einer alten Bahntrasse durch das Fretter-, Lenne- und Wennetal. Je nach Wunsch und persönlicher Kondition wird am Wegesrand immer wieder zum Verweilen oder Vespern eingeladen. Oder man genießt die Möglichkeit, eine der vielen Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Geschichte Live erleben im DampfLandLeute MUSEUM Eslohe oder wie wäre es mit einem Besuch nach Cobbenrode? Ein Ausflug zum Stertschultenhof, dem denkmalgeschützten historischen Gebäude oder zur alten Mühle mit Backhaus lohnt sich immer. Ein altes Backhaus, in dem wöchentlich (immer donnerstags) gebacken wird, gibt es auch in Wenholthausen zu besichtigen. Neben einem Wildgehege oder der Möglichkeit - für Groß und Klein - auf dem Rücken der Pferde, die freie Zeit zu genießen, ist nicht nur Wenholthausen ein beliebtes Ausflugsziel.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Kur- und Verkehrsverein Eslohe - Kupferstr. 30 (im Kurhaus), 59889 Eslohe, www.ferienregion-eslohe.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ruhr-Sieg-Radtour: von Eslohe nach Finnentrop

Reiseführer Ruhr-Sieg-Radtour: von Eslohe nach FinnentropRuhr-Sieg-Radtour: von Eslohe nach Finnentrop

Ruhr-Sieg-Radtour: von Eslohe nach Finnentrop

Der nächste Bergrücken Richtung Finnentrop wird mit dem berühmten 'Fledermaus-Tunnel' bei Fehrenbracht unterquert. Auf der anderen Seite angekommen, führt jetzt die Bahnstrecke hinab nach Finnentrop. Mehrfach muss man die alte Bahnstrecke verlassen. Vorbei an der Frettermühle kommen wir nach Finnentrop an der Lenne. Der alte Bahntunnel ist nicht befahrbar, so bleibt nur der Umweg um den Berg. In Finnentrop treffen wir auf die Lenneroute, eine Radtour von Winterberg über Lennestadt, Altena nach Hagen. In Finnentrop besteht auch Bahnanschluss.

nach oben

Finnentrop an der Lenne - Region Sauerland

Reiseführer Finnentrop an der Lenne - Region SauerlandFinnentrop an der Lenne - Region Sauerland

Reiseführer Finnentrop an der Lenne - Region SauerlandFinnentrop an der Lenne - Region Sauerland

Finnentrop an der Lenne - Region Sauerland

Am Zusammenfluss von Bigge und Lenne inmitten der waldreichen Naturparke Homert und Ebbegebirge liegt Finnentrop. Sehenswert sind die Schlösser Lenhausen, Bamenohl und Ahausen, der Hohe-Ley-Felsen bei Heggen, die 800-jährige Kirche Schliprüthen und die barocke Kirche in Schönholthausen.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Finnentrop Tourismus, Am Markt 1, 57413 Finnentrop - Tel. +49(0)2721-512-151 - www.finnentrop.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ruhr-Sieg-Radtour: von Finnentrop nach Attendorn

Reiseführer Ruhr-Sieg-Radtour: von Finnentrop nach AttendornRuhr-Sieg-Radtour: von Finnentrop nach Attendorn

Ruhr-Sieg-Radtour: von Finnentrop nach Attendorn

Die Radtour führt jetzt auf der ZweiLänderRoute bis Kirchen. Von Finnentrop verlaufen die ersten Kilometer bis Heggen wieder an der Straße und dann zweigt die Route auf einen separaten Radweg ab. Vorbei an Schloss Ahausen und weiter am Ostufer des Ahauser Stausees bis Attendorn. Oben rechts am Berg ist Burg Schnellenberg zu sehen. Die historische Altstadt von Attendorn lohnt einen Besuch.

nach oben

Attendorn - Region Sauerland

Reiseführer Attendorn - Region SauerlandAttendorn - Region Sauerland

Reiseführer Attendorn - Region SauerlandAttendorn - Region Sauerland

Reiseführer Attendorn - Region SauerlandAttendorn - Region Sauerland

Attendorn - Region Sauerland

In der romantischen Hansestadt Attendorn künden der Sauerländer Dom und das ehemalige Rathaus als einziger gotischer Profanbau Südwestfalens von der mehr als 785-jährigen Geschichte. Biggesee, Atta-Höhle und Burg Schnellenberg machen Attendorn zu einem attraktiven Ausflugsort.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Attendorner Hanse, Gesellschaft für Stadtmarketing Tourismus,
Rathauspassage, 57439 Attendorn, Tel. 02722-4897, www.attendorn-biggesee.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ruhr-Sieg-Radtour: von Attendorn nach Olpe

Reiseführer Ruhr-Sieg-Radtour: von Attendorn nach OlpeRuhr-Sieg-Radtour: von Attendorn nach Olpe

Reiseführer Ruhr-Sieg-Radtour: von Attendorn nach Olpe Ruhr-Sieg-Radtour: von Attendorn nach Olpe

Ruhr-Sieg-Radtour: von Attendorn nach Olpe

Kurz hinter Attendorn beginnt der steile Anstieg zum Staudamm des Biggesees. Bis Olpe führt die Tour entlang des Ostufers des Stausees größtenteils ohne Autoverkehr, vorbei am Schwimmbad Waldenburg, an der Kapelle Waldenburg und unterhalb der Ruine Waldenburg entlang. In Eichhagen wird das Vorstaubecken erreicht. Oberhalb liegt die Jugendherberge Biggesee. Am Ende des Sees lädt die Kreisstadt Olpe zum Einkehren in der historischen Altstadt mit dem gemütlichen Marktplatz. In der waldreichen Mittelgebirgslandschaft rund um den Biggesee sind die Voraussetzungen für einen schönen und attraktiven Urlaub ideal: Wandern, Fahrradfahren, Surfen, Reiten, Segeln, Tretbootfahren und Rudern.

nach oben

Olpe am Biggesee - Region Sauerland

Reiseführer Olpe am Biggesee - Region SauerlandOlpe am Biggesee - Region Sauerland

Reiseführer Olpe am Biggesee - Region SauerlandOlpe am Biggesee - Region Sauerland

Reiseführer Olpe am Biggesee - Region SauerlandOlpe am Biggesee - Region Sauerland

Olpe am Biggesee - Region Sauerland

Olpe liegt am größten Stausee Nordrhein-Westfalens, dem Biggesee. Von den bedeutenden Ereignissen und Persönlichkeiten der Stadthistorie berichtet der Geschichtsbrunnen auf dem Kurkölner Platz. Das 'Panneklöpperdenkmal' und das ehemalige Gerberviertel erinnern an bedeutende Gewerbe.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Olpe - Touristik-Büro, Westfälische Str. 11, 57462 Olpe, Tel. 02761-831229, www.olpe.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ruhr-Sieg-Radtour: von Olpe nach Wenden

Reiseführer Ruhr-Sieg-Radtour: von Olpe nach WendenRuhr-Sieg-Radtour: von Olpe nach Wenden

Ruhr-Sieg-Radtour: von Olpe nach Wenden

Das Teilstück Olpe – Wenden verläuft nicht auf der ehemaligen Bahnstrecke sondern überwiegend auf Nebenstraßen und durch Wohngebiete. Am Autobahnkreuz Wenden ist auch ein Stück die Landstraße zu benutzen. Den Ort Wenden streift die Route nur am Rand. Sehenswert und einen Zwischenhalt wert ist die ältesten Holzkohle-Hochofenanlage Wendener Hütte, ein altes Hütten- und Hammerwerk aus der Frühzeit der Industrialisierung.

nach oben

Wenden - Region Sauerland

Reiseführer Wenden - Region SauerlandWenden - Region Sauerland

Reiseführer Wenden - Region SauerlandWenden - Region Sauerland

Wenden - Region Sauerland

Wandern, Natur, Erholung, Gastfreundschaft unter diesem Motto präsentiert sich die Gemeinde Wenden als attraktives Ausflugs- und Urlaubsziel. Wunderschöne alte Kirchen und Kapellen, die Wendener Hütte, Deutschlands älteste Holzkohlehochofenanlage, laden zum Entdecken ein.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Wenden - Verkehrsamt, Rathaus, Hauptstr. 75, 57482 Wenden,
Tel: 02762-4060, www.wenden.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ruhr-Sieg-Radtour: von Wenden nach Freudenberg

Reiseführer Ruhr-Sieg-Radtour: von Wenden nach FreudenbergRuhr-Sieg-Radtour: von Wenden nach Freudenberg

Ruhr-Sieg-Radtour: von Wenden nach Freudenberg

Hinter Wenden-Rothemühle verlässt die Radroute für wenige Kilometer Nordrhein-Westfalen und führt durch Rheinland-Pfalz, deshalb der Name ZweiLänderTour. Bei Wildenburg wird die ehemalige Bahnstrecke wieder erreicht. Kurz hinter dem ehemaligen Bahnhof Wildenburg verläuft der Radweg durch den 400 m langen Hohenhainer Tunnel nach Freudenberg. In Freudenberg lohnen ein Rundgang durch die Fachwerkaltstadt 'Alter Flecken' und ein Besuch des Technikmuseums Freudenberg.

nach oben

Freudenberg - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Freudenberg - Region Siegerland-WittgensteinFreudenberg - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Freudenberg - Region Siegerland-WittgensteinFreudenberg - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Freudenberg - Region Siegerland-WittgensteinFreudenberg - Region Siegerland-Wittgenstein

Freudenberg - Region Siegerland-Wittgenstein

Das Kleinod in der Scmuckschatulle des Siegerlands ist das Fachwerkensemble 'Alter Flecken' in Freudenberg, einer der baugeschichtlich bedeutendsten Stadtkerne Westfalens und als Baudenkmal von internationaler Bedeutung weltweit anerkannt. Romantische Fachwerk-Idylle erlebt man bei einem Bummel durch die schmalen Straßen und engen Gassen.
Das liebenswerte Fachwerk-Städtchen, eingebettet in herrliche Natur, ist weltbekannt durch die Giebelparade seines hist. Stadtkerns 'Alter Flecken', einem Baudenkmal von internationaler Bedeutung. Die harmonische Gestalt ist die Folge eines geschlossenen Wiederaufbaus nach zwei Brandkatastrophen 1540 und 1666. Der Fotoblick bietet das beste Panorama auf die Altstadt und die historische evang. Kirche (1675), deren Kirchturm zur ebenfalls abgebrannten Burg gehörte. Sehenswert ist das Technikmuseum, dessen Herzstück eine Dampfmaschine von 1904 ist. Exponate der Gewerbe- und Industriegeschichte und historische Fahrzeuge aller Art sind weitere Ausstellungsschwerpunkte. Veranstaltungen, wie z.B. die 'Nacht der Alten Technik' laden Besucher von nah und fern ein. Im 4Fachwerk Mittendrin Museum wird die wechselvolle Stadtgeschichte und eine bemerkenswerte Sammlung historischer Standuhren präsentiert. Ferner gibt es Ausstellungen bedeutender Künstler und Kulturschaffender aus der Region. Die Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg, eine der modernsten Freilichtbühnen Deutschlands, präsentiert von Mai bis Sept. vor überdachter Zuschauertribüne vielbeachtete Inszenierungen für Kinder und Erwachsene. Z.B. 'Die Drei von der Tankstelle' und 'In 80 Tagen um die Welt'. Der 12 km lange Freudenberger Fachwerkwerg 'Wilder Mann', einer der Wanderhöhepunkte in Siegerland-Wittgenstein, führt durch idyllische Täler und Dörfer sowie über aussichtsreiche Höhenzüge. Auf der 2-Länder-Tour, einem Radweg auf stillgelegten Bahntrassen, entdeckt man die benachbarten Regionen. Die Fahrt durch den Hohenhainer Tunnel, einen 400 m langen ehemaligen Eisenbahntunnel, ist eines der Highlights auf dieser Strecke. Für aktive Freizeitgestaltung sorgen der Kletterwald, das Warmwasserfreibad, die Miniaturgolfanlage, das Mc Play Kinderland und weitere Sportanlagen (weithin bekannt die Reitanlage in Niederndorf). Zahlreiche Vereine bieten mit Konzerten, Kleinkunst und Märkten das ganze Jahr über kulturelle Vielfalt, z.B. das Freudenberger Altstadtfest und der Mittelaltermarkt. In den Dörfern werden die alten Traditionen der 'Backeser' (historische Backhäuser) gepflegt. Dies spiegelt auch der Freudenberger Backestag mit einem buntem Programm in Freudenberg und Stadtteilen wieder.


Weitere Infos/Bilder im gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland und Wittgenstein'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Freudenberg - Touristikbüro - KulTourBackes, Kölner Str. 1, 57258 Freudenberg - Tel. 02734-43164

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Ruhr-Sieg-Radtour: von Freudenberg nach KIrchen

Reiseführer Ruhr-Sieg-Radtour: von Freudenberg nach KIrchen Ruhr-Sieg-Radtour: von Freudenberg nach KIrchen

Ruhr-Sieg-Radtour: von Freudenberg nach KIrchen

Wieder sind die ersten Kilometer entlang der Straße zu fahren. Am Asdorfer Weiher, wieder in Rheinland-Pfalz, beginnt der Radweg auf der alten Bahntrasse nach Kirchen. Von weitem ist schon die mächtige Doppelturmfassade der Pfarrkirche in Niederfischbach, auch als 'Siegerlander Dom' bekannt, zu sehen. In Junkerthal blieben links das Schloss und rechts die alte Rentei erhalten. Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Kirchen an der Sieg, wo der Ruhr-Sieg-Radweg nach 113 km endet.

nach oben

Kirchen an der Sieg - Region Altenkirchen

Reiseführer Kirchen an der Sieg - Region AltenkirchenKirchen an der Sieg - Region Altenkirchen

Reiseführer Kirchen an der Sieg - Region AltenkirchenKirchen an der Sieg - Region Altenkirchen

Kirchen an der Sieg - Region Altenkirchen

Der beschauliche Luftkurort Kirchen ist über 1000 Jahre alt und wird aufgrund seiner Lage in der Mittelgebirgslandschaft der nördlichen Rheinland-Pfalz als 'Perle an der Sieg' bezeichnet. Besucher können von dem 18 m hohen 'Ottoturm' nicht nur Fachwerkhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert. erblicken, sondern auch die Freusburg, die zu den ältesten Burganlagen an der Sieg zählt und die Burg Wildenburg. Zudem ist neben sakralen Bauten und Museen das sagenumwobene Naturdenkmal Druidenstein ein beliebtes Ausflugsziel.
Für Mountainbiker ist im Raum Kirchen-Betzdorf und Herdorf-Daaden ein interessantes Routennetz ausgeschildert. Hier sind Radtouren für Jung und Alt möglich, die auch Sehenswertes wie z.B. das Naturdenkmal Druidenstein oder den Aussichtspunkt Ottoturm mit erschließen und mit der Jugendburg Freusburg nicht nur eine Übernachtungsmöglichkeit bieten. Wer Heimatkundliches näher betrachten möchte ist eingeladen ins Kirchener Heimatmuseum oder dem Otto-Pfeiffer-Museum in Kirchen-Freusburg. Badefreuden im Sommer bietet das Naturfreibad Schinderweiher in Mudersbach-Niederschelderhütte, Weiherstraße und ganzjährig lädt das Molzbergbad auf dem Molzberg zwischen Kirchen und Betzdorf ein zu Schwimm- und Saunavergnügen. Beim Segelflugclub Betzdorf-Kirchen am Segelflugplatz Kirchen-Katzwinkel bei Kirchen-Wingendorf kann der Fluggast mit einem Rundflug die Landschaft aus der Vogelperspektive erkunden. Übers Jahr bieten die örtlichen Vereine eine Vielzahl von Veranstaltungen für ihre Mitglieder und Gäste. Über die Region hinaus bekannt sind hier die 'Föschber Kirmes' im August, die Mudersbacher Kirmes am ersten Oktober-Wochenende und das Stadtfest mit Martinsmarkt Anfang November. IVV-Wandertage mit den Wanderfreunden 'Siegperle' Kirchen (Sieg) e.V. und Volkslauf-Veranstaltungen in Friesenhagen, Kirchen, Wehbach, Mudersbach und Niederfischbach stehen für sportliche Angebote.
Verbandsgemeindeverwaltung Kirchen (Sieg) - Touristinformation - Lindenstraße 1 (Rathaus) - 57548 Kirchen (Sieg) - Tel. 02741/688-106 - www.kirchen-sieg.de

nach oben

VCD Siegen-Wittgenstein und Olpe

Der VCD macht sich seit 1986 als gemeinnützige Organisation stark für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität. Wir kämpfen auf politischer Ebene. Und wir helfen Verbraucherinnen und Verbrauchern. 55 000 Mitglieder und Förderer unterstützen unsere Arbeit und profitieren von dem umfangreichen Service, den wir ihnen bieten. Bei uns sind alle umweltbewusst und clever mobilen Menschen gut aufgehoben. Auf reibungslosen Autoverkehr konzentrieren. Steuergelder für prestigeträchtige Großprojekte verschwenden. Klimaschonende Mobilität vernachlässigen. Das ist kurz gedachte Verkehrspolitik von gestern. Ein sinnvolles und konfliktfreies Miteinander der verschiedenen Verkehrsmittel fördern. Ein kundenfreundliches, ausgereiftes Bus- und Bahnangebot fordern. Sich für Fußgängerinnen und Radfahrer stark machen. Das ist sinnvolle Mobilitätspolitik von heute und für die Zukunft.

Reiseführer

ADFC KV Siegen-Wittgenstein

Wir sind die Fahrradlobby und setzen uns für die konsequente Förderung des Fahrradverkehrs ein. Dabei arbeiten wir mit allen Vereinen, Organisationen und Institutionen zusammen, die sich für mehr Radverkehr und für mehr Sicherheit und Umweltschutz im Verkehr einsetzen. Der ADFC ist parteipolitisch neutral, aber parteilich, wenn es um die Interessen Rad fahrender Menschen geht.

nach oben

Radtourenführer für die Region Sauerland

Reiseführer

Dieser Radwanderführer bietet Ihnen sechszehn attraktive und abwechslungsreiche Fahrradrouten im Märkischen Sauerland (Märkischer Kreis). Viele historische und kulturelle Orte an den Strecken wollen entdeckt werden, aber auch die wunderschöne Natur kommt nicht zu kurz. Bei Iserlohn sind die eindrucksvollen Felsformationen von Pater und Nonne zu bewundern, während in Lüdenscheid das Bremecker Museum zur Geschichte des Schmiedehandwerks auf Ihren Besuch wartet. Radeln Sie entlang der Talsperren, zu den Aussichtpunkten mit einem weiten Blick ins Sauerland. In Meinerzhagen lädt die zweitgrößte Talsperre des Märkischen Kreises, die Fürwiggetalsperre, zum gemütlichen Ausflug.

Bestellen Sie direkt beim
Walder-Verlag für 1,90 €
Radtourenführer 'Mal wieder Rad fahren im Märkischen Kreis

Reiseführer

Der Kreis Olpe im Südlichen Sauerland bietet ein idyllisches Landschaftsbild. In dieser Mittelgebirgslandschaft wechseln sich bewaldete Berge und Höhen mit von kleinen Bächen und Flüssen durchzogenen Wiesentälern ab. Somit ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für das Rad fahren, vom gemütlichen Familienausflug bis hin zu sportlichen Herausforderungen.

Inhalt: 64 Seiten, ca. 100 Fotos und 7 Radwanderkarten. Im Infoteil werden die Radtouren ausführlich beschrieben. Tourmarkierungen helfen beim Auffinden der Position auf den Karten. Sehenswürdigkeiten am Rande der Tour werden zum Teil mit Foto erläutert. Die 7 Karten, ca. 1:50.000, liegen lose bei und können in die Lenkertasche eingelegt werden. Auf den Karten sind die Touren eingezeichnet und mit den Tourmarkierungen aus dem Tourtext gekennzeichnet. Die Sehenswürdigkeiten sind mit Indexnummern versehen. Im Anhang sind die Tourismusbüros mit Postadresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse und Internetseite aufgelistet.

 

Im Buchhandel für 4,-€
ISBN 9787-3-936575-00-2

Nordrhein-Westfalen mit Bus und Bahn entdecken

Nordrhein-Westfalen hat ein dichtes und komfortables Bahnnetz

Information

Tarif

Bahn + Rad

Kinder

Diese Angaben sind ohne Gewähr - (c) Infos Iko Tönjes (VCD-NRW)

VCD - Verkehrsclub Deutschland - Nordrhein-Westfalen

Lobbyarbeit zum Schutz der Umwelt und der Menschen vor den Auswirkungen des ausufernden Verkehrs. Die Auswirkungen des Verkehrs auf unsere Umwelt und Gesundheit nehmen täglich zu. Dennoch unternimmt die Politik wenig, weil die Arbeitsplätze jetzt wichtiger sind als die Zukunft unserer Kinder: Politiker wollen wiedergewählt werden. Der VCD macht deshalb Druck auf die Politik und die Wirtschaft, um ein Verkehrssystem für alle Menschen, das den Belangen der Gesundheit und der Umwelt Rechnung trägt, einzuführen. So wurde z.B. die BahnCard eingeführt, nachdem der VCD mehr als 100.000 Unterschriften unter dem Motto 'Halbpreispaß, statt Fahrpreiserhöhungen' gesammelt hatte. Auf kommunaler Ebene wird der VCD regelmäßig zu verkehrspolitischen Entscheidungen gehört. Der VCD ist das Sprachrohr für die Verkehrsteilnehmer am Umweltverbund (Bahn, Bus, Fahrrad und zu Fuß gehen) und setzt sich mit ADFC, BUND und NABU für Umwelt und mehr Menschlichkeit im Verkehr ein. Es soll niemand in einen Automobilclub herkömmlicher Art eintreten müssen, nur um einen Schutzbrief zu erwerben. Der VCD hat sich die Aufgabe gesetzt, den 'Spagat' zwischen Umweltverein und Service-Club zu gestalten.

Auf der folgenden Karte von Nordrhein-Westfalen finden Sie die Verkehrsclub-Deutschland Organisationen die am gelingen der Reiseführer, Radtouren- und Wanderführer mit gearbeitet haben.

VCD - Verkehrsclub DeutschlandVCD-Karte Baden-Württemberg - (c) GoogleMaps

VCD Landesverband NRW -- VCD Aachen-Düren -- VCD Bergisches Land -- VCD Bochum-Gelsenkirchen-Herne -- VCD Bonn - Rhein-Sieg - Ahr -- VCD Dortmund - Unna -- VCD Düren -- VCD Düsseldorf Mettmann Neuss -- VCD Ennepe-Ruhr -- VCD Essen -- VCD Hagen -- Märkischer Kreis -- VCD Heinsberg - Mönchengladbach - Viersen -- VCD Hochsauerland -- VCD Köln -- VCD Minden-Lübbecke - Herford -- VCD Münsterland -- VCD Ostwestfalen-Lippe -- VCD Siegen-Wittgenstein + Olpe

Sollten Sie keinen Kontakt mit VCD-Aktiven der Region Baden-Württemberg bekommen können, steht Ihnen das Redaktionsteam von Reisetipps-Europa, Tel. +49(0)2732-12741 (ehrenamtliche aktive Mitglieder von ADFC, VCD und ProBahn) als Ansprechpartner zur Verfügung oder wir vermitteln Ihnen einen kompetenten VCD-Aktiven aus der Region.

nach oben

Walder-Verlag: Sonderangebot - Sie sparen 20%

Für Sie haben wir ein attraktives Sonderangebot: Beim Kauf mehrerer Reise-, Rad- und Wanderführer, die teilweise 120 Seiten mit über 150 Fotos umfassen und Kartenmaterial mit den eingezeichneten Sehenswürdigkeiten oder den Tourenverläufen enthalten, gewähren wir bei einem Bestellwert von mindestens 10,- € eine 20%ige­Ermäßigung. Bestellen Sie portofrei direkt bei uns Walder-Verlag





Reiseführer

'Der Verkehrsclub Deutschland - VCD macht sich seit 1986 als gemeinnützige Organisation stark für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität. Wir kämpfen auf politischer Ebene. Und wir helfen Verbraucherinnen und Verbrauchern. 55 000 Mitglieder und Förderer unterstützen unsere Arbeit und profitieren von dem umfangreichen Service, den wir ihnen bieten.



Reiseführer

Reiseführer


Der Ruhr-Sieg-Radweg verbindet die Stadt Meschede an der Ruhr mit Kirchen an der Sieg. In den letzten Jahren wurden in der Region Südwestfalen einige Bahnstrecken stillgelegt und später zu Radwegen umgebaut. Diese ehemaligen Bahntrassen ermöglichen eine Tour ohne große Steigungen durch das Mittelgebirge des Sauerlands. Wir stellen die Strecken von Meschede über Eslohe, Finnentrop, Attendorn, Olpe, Wenden, Freudenberg nach Kirchen vor. Jedoch verläuft die neue Radtour nicht immer auf alten Bahntrassen. Einige Brücken wurden abgerissen und Firmen kauften Bahngelände und vergrößerten ihre Betriebsflächen. Hier ist der Radfahrer leider gezwungen Umwege zu fahren. Die Tunnel sind während der Wintermonate nicht befahrbar, da dann die Fledermäuse in den kühlen Gewölben ihren Winterschlaf halten.
Meschede -- Eslohe: Wir starten am Bahnhof in der Kreisstadt Meschede. Die ersten Kilometer bis Wennemen verlaufen entlang der Straße. Am Bahnhof Wennemen beginnt die ehemalige Bahnstrecke über Eslohe nach Finnentrop, die heute als Radweg genutzt wird. In Eslohe lädt das DampfLandLeute-Museum zu einem Besuch ein. Von Eslohe nach Finnentrop nutzen wir ein Teilstück des SauerlandRadrings: Eslohe – Finnentrop – Lennestadt – Schmallenberg.
Eslohe -- Finnentrop: Der nächste Bergrücken Richtung Finnentrop wird mit dem berühmten 'Fledermaus-Tunnel' bei Fehrenbracht unterquert. Auf der anderen Seite angekommen, führt jetzt die Bahnstrecke hinab nach Finnentrop. Mehrfach muss man die alte Bahnstrecke verlassen. Vorbei an der Frettermühle kommen wir nach Finnentrop an der Lenne. Der alte Bahntunnel ist nicht befahrbar, so bleibt nur der Umweg um den Berg. In Finnentrop treffen wir auf die Lenneroute, eine Radtour von Winterberg über Lennestadt, Altena nach Hagen. In Finnentrop besteht auch Bahnanschluss.
Finnentrop -- Attendorn: Die Radtour führt jetzt auf der ZweiLänderRoute bis Kirchen. Von Finnentrop verlaufen die ersten Kilometer bis Heggen wieder an der Straße und dann zweigt die Route auf einen separaten Radweg ab. Vorbei an Schloss Ahausen und weiter am Ostufer des Ahauser Stausees bis Attendorn. Oben rechts am Berg ist Burg Schnellenberg zu sehen. Die historische Altstadt von Attendorn lohnt einen Besuch.
Attendorn – Olpe: Kurz hinter Attendorn beginnt der steile Anstieg zum Staudamm des Biggesees. Bis Olpe führt die Tour entlang des Ostufers des Stausees größtenteils ohne Autoverkehr, vorbei am Schwimmbad Waldenburg, an der Kapelle Waldenburg und unterhalb der Ruine Waldenburg entlang. In Eichhagen wird das Vorstaubecken erreicht. Oberhalb liegt die Jugendherberge Biggesee. Am Ende des Sees lädt die Kreisstadt Olpe zum Einkehren in der historischen Altstadt mit dem gemütlichen Marktplatz.
Olpe – Wenden: Das Teilstück Olpe – Wenden verläuft nicht auf der ehemaligen Bahnstrecke sondern überwiegend auf Nebenstraßen und durch Wohngebiete. Am Autobahnkreuz Wenden ist auch ein Stück die Landstraße zu benutzen. Den Ort Wenden streift die Route nur am Rand. Sehenswert und einen Zwischenhalt wert ist die ältesten Holzkohle-Hochofenanlage Wendener Hütte, ein altes Hütten- und Hammerwerk aus der Frühzeit der Industrialisierung.
Wenden – Freudenberg: Hinter Wenden-Rothemühle verlässt die Radroute für wenige Kilometer Nordrhein-Westfalen und führt durch Rheinland-Pfalz, deshalb der Name ZweiLänderTour. Bei Wildenburg wird die ehemalige Bahnstrecke wieder erreicht. Kurz hinter dem ehemaligen Bahnhof Wildenburg verläuft der Radweg durch den 400 m langen Hohenhainer Tunnel nach Freudenberg. In Freudenberg lohnen ein Rundgang durch die Fachwerkaltstadt 'Alter Flecken' und ein Besuch des Technikmuseums Freudenberg.
Freudenberg – Kirchen an der Sieg: Wieder sind die ersten Kilometer entlang der Straße zu fahren. Am Asdorfer Weiher, wieder in Rheinland-Pfalz, beginnt der Radweg auf der alten Bahntrasse nach Kirchen. Von weitem ist schon die mächtige Doppelturmfassade der Pfarrkirche in Niederfischbach, auch als 'Siegerlander Dom' bekannt, zu sehen. In Junkerthal blieben links das Schloss und rechts die alte Rentei erhalten. Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Kirchen an der Sieg, wo der Ruhr-Sieg-Radweg nach 113 km endet.

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back