VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Sehenswertes entlang Ruhrtal
Von der Ruhrquelle nahe Winterberg nach Duisburg zur Mündung in den Rhein - Online Travel Guide

Reiseführer - Radtourenführer Ruhrtal-Radtour

Sehenswertes entlang der Ruhr von Winterberg nach Duisburg

## Die Ruhr entspringt auf 674 Metern Höhe bei Winterberg im Hochsauerland und mündet nach einer 219 Kilometer langen Reise bei Duisburg-Ruhrort auf 20 Metern Höhe in den Rhein. Kein anderer Fluss in Deutschland vereint (Industrie-)Kultur und Natur so harmonisch auf engem Raum. Beginnend an der Ruhrquelle am Ruhrkopf, nahe der Rhein-Weser-Wasserscheide bei Winterberg, durchfließt der Fluss eine Vielzahl von Städten und Gemeinden, die wie Perlen an einer Schnur aufgereiht sind. Von Olsberg, Bestwig, Meschede, Arnsberg, Wickede, Fröndenberg, Menden (Sauerland), Iserlohn, Schwerte, Dortmund, Herdecke, Wetter, Witten, Bochum, Hattingen, Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen bis hin nach Duisburg bietet die Ruhr eine beeindruckende Vielfalt an Landschaften und kulturellen Höhepunkten. Wobei Dortmund, Bochum und Oberhausen nur am Rande berührt werden. Auf etwa 124 Kilometern fließt die Ruhr durch die dicht besiedelte Region, die als Ruhrgebiet bekannt ist. Die Industrialisierung nahm hier im späten 18. Jahrhundert ihren Anfang, begünstigt durch reichhaltige Kohlevorkommen nahe der Erdoberfläche. Im 19. Jahrhundert war die Ruhr zeitweise die meistbefahrene Wasserstraße Deutschlands. Heute liegt die wirtschaftliche Bedeutung des Flusses vor allem in der Trink- und Brauchwasserversorgung für die umliegenden Gebiete. Das Ruhrtal hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem beliebten Naherholungsgebiet für die Metropolregion Rhein-Ruhr entwickelt. Attraktive Stauseen laden zum Wassersport und zu Spaziergängen ein. Idyllische Fachwerkhäuser in den historischen Altstädten, beeindruckende Burgruinen, repräsentative Herrenhäuser und Schlösser sowie eindrucksvolle Industriedenkmäler zeugen von der langen und bedeutenden Geschichte dieser Region. Die kulturellen Sehenswürdigkeiten sind vielfältig: In Essen etwa findet sich die Zeche Zollverein, ein UNESCO-Weltkulturerbe, das einen faszinierenden Einblick in die Industriegeschichte bietet. Die Stadt Mülheim an der Ruhr lockt mit dem Wasserbahnhof und dem Aquarius Wassermuseum. In Hattingen kann man die malerische Altstadt mit ihren gut erhaltenen Fachwerkhäusern erkunden, und in Duisburg beeindruckt der Landschaftspark Duisburg-Nord mit seinen stillgelegten Hüttenwerken, die heute als Freizeit- und Kultureinrichtung genutzt werden. Entdecken Sie die Ruhr von ihrer Quelle bis zur Mündung und erleben Sie eine Reise durch eine Region, die gleichermaßen von Industriegeschichte und natürlicher Schönheit geprägt ist. (c)WO

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies. Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser kostenloser Online Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Karte

Reiseführer Sehenswertes entlang der RuhrReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - '

Reiseführer Sehenswertes entlang der RuhrReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - ' - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Sehenswertes entlang der RuhrReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - ' - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Sehenswertes entlang der RuhrReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - ' - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

Winterberg** - Region Hochsauerland

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WinterbergReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Winterberg** - Region Hochsauerland'

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WinterbergReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Winterberg** - Region Hochsauerland'

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WinterbergReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Winterberg** - Region Hochsauerland'

Winterberg** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Westdeutsches Wintersportmuseum, Bike-Arena Sauerland, Skischanze, Astenturm

Winterberg ist eine Sportstadt mit internationalem Ruf. Weit über die Grenzen hinaus stehen Bobbahn, Bikepark und Skigebiete für Aktivität, Bewegung und hochwertige Angebote. Wo Spitzensportler Höchstleistungen vollbringen, verbringen Gäste einen gesunden, erlebnisreichen Aktivurlaub inmitten intakter Natur, Sommer wie Winter. Umgeben ist Winterberg von mehreren Naturschutzgebieten und einer der ganz wenigen Mittelgebirgsorte, die sich als heilklimatischer Kurort bezeichnen dürfen. Das Klima in Höhenlagen ab 800 Meter ist vergleichbar mit dem im Hochgebirge oder an der See, was sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirkt. Zu entdecken sind zudem malerische Orte, mit intaktem Dorfleben und eine Kernstadt mit unzähligen Freizeitmöglichkeiten, Sportstätten, kulturellen Angeboten und vielen interessanten historischen Details. Auf einer Ausstellungsfläche von 250m² dokumentiert das Westdeutsches Wintersportmuseum Neuastenberg die 100-jährige Geschichte des Wintersports im Sauerland . Im Erdgeschoss der ehemaligen Scheune befindet sich ein Museums-Gast­ronomiebetrieb. Rad- und Wandertouren: 460 Kilometer ausgewiesene Wanderwege machen die Ferienwelt Winterberg zu einer der führenden deutschen Wanderregionen. Die Bike-Arena Sauerland bietet ein Streckennetz von 1.700 Kilometern für jeden Anspruch und Geschmack. _/1W
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

Lenneroute von Winterberg nach Hagen

Die Lenneroute führt den Radwanderer über 150 Kilometer vom Kahlen Asten bei Winterberg zunächst Richtung Westen dann nordwestlich bis ins Ruhrtal, vorbei an Flussauen, Stauseen und Höhlen, Burgen, Schlössern sowie Industriedenkmälern. Die Strecke ist fast überall mit dem Logo der Lenneroute ausgeschildert. Von der Quelle am Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in die Ruhr bei Hagen sind mit dem Rad etwa 141,3 km entlang des Flusslaufs zurückzulegen. Die Lenne hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern und auch Verweilen ein...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: 59955 Winterberg, Am Kurpark 4, Tel. 02981 92500
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Olsberg* - Region Hochsauerland

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - OlsbergReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Olsberg* - Region Hochsauerland'

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - OlsbergReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Olsberg* - Region Hochsauerland'

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - OlsbergReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Olsberg* - Region Hochsauerland '

Olsberg* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Bruchhausen, Schloss Wildenberg, Schloss Assinghausen, Schloss Gevelinghausen, Bruchhauser Steine

Olsberg, eingebettet in eine malerische Landschaft, präsentiert stolz eine Reihe beeindruckender Schlossanlagen in Bruchhausen, Wildenberg, Assinghausen und Gevelinghausen. Jedes Schloss erzählt seine eigene faszinierende Geschichte und trägt zum historischen Erbe der Region bei. Schloss Bruchhausen erhebt sich majestätisch und fasziniert mit seiner architektonischen Pracht. In Wildenberg offenbart sich ein weiteres Juwel der Schlossarchitektur, das Besucher mit seinem Charme und seiner Geschichte verzaubert. Schloss Assinghausen und Schloss Gevelinghausen, zwei weitere Perlen in Olsbergs Schatztruhe, laden dazu ein, in vergangene Zeiten einzutauchen und das Leben der Adligen zu erkunden. Einen besonderen Platz in der Naturkulisse von Olsberg nehmen die Bruchhauser Steine ein. Diese imposante Felsformation auf dem Istenberg im Rothaargebirge beeindruckt mit vier Hauptfelsen, von denen der Bornstein mit 92 Metern Höhe herausragt. Die Bruchhauser Steine sind ein Naturwunder und von geschichtlicher Bedeutung – einst lag hier die Wallburg Bruchhauser Steine. Die Felslandschaft ist als Bodendenkmal, Naturschutzgebiet, Fauna-Flora-Habitat, Vogelschutzgebiet und Nationales Naturmonument geschützt. Als Nationales GeoTop und Bestandteil des Nationalen GeoParks GrenzWelten spiegeln die Bruchhauser Steine die Vielfalt des geologischen Erbes wider. Olsberg mit seinen prächtigen Schlössern und der beeindruckenden Natur der Bruchhauser Steine bietet Besuchern die Möglichkeit, in die Vergangenheit einzutauchen und die Schönheit der Region zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Reiseführer - Radtour Lahntal

Der Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm,...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Olsberg - Touristik, Ruhrstr. 32, 59939 Olsberg, Tel. 02962-9737-0, www.olsberg.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

 

Bestwig* - Region Hochsauerland

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - BestwigReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Bestwig* - Region Hochsauerland

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - BestwigReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Bestwig* - Region Hochsauerland

Bestwig* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Haus Ostwig, Bergkloster, alte Kornmühle, Erzbergbaumuseum Ramsbeck

Bestwig, eingebettet in die bezaubernde Mittelgebirgslandschaft des Sauerlands, bietet eine idyllische Kulisse und faszinierende Sehenswürdigkeiten, die Geschichte und Natur miteinander verbinden. Das Haus Ostwig, ein historisches Rittergut aus dem 15. Jahrhundert im Ortsteil Ostwig, ist ein lebendiges Zeugnis vergangener Zeiten. Bereits im Jahr 1200 wird es in einer Urkunde des Stiftes Meschede als Lehnsgut erwähnt. Das heute sichtbare zweigeschossige Herrenhaus entstand im Jahr 1670 und strahlt noch immer den Charme und die Geschichte vergangener Epochen aus. Die bezaubernde Mittelgebirgslandschaft um Bestwig wird geprägt von Naturhighlights wie dem Hennesee, dem Naturpark Arnsberger Wald, dem Ruhr-Valme-Elpetal und dem Naturpark Homert. Diese Region bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten für Naturliebhaber, von Wanderungen durch dichte Wälder bis hin zu entspannten Stunden am Ufer des Hennesees. Das Bergbaumuseum Ramsbeck ermöglicht Besuchern, 1,5 km mit der Grubenbahn in den Berg einzufahren und Bergbau hautnah zu erleben. Diese faszinierende Erfahrung gibt Einblick in die Geschichte des Bergbaus in der Region. Die alte Kornmühle Ramsbeck, die aus der Zeit um 1600 stammt, war einst die einzige ihrer Art in Westfalen-Lippe. Mit drei Wasserrädern und Mahlgängen war sie ein wichtiger Bestandteil der regionalen Getreidemahlindustrie. Bestwig ist ein Ort mit malerischer Landschaft und kulturellem Erbe, das sich in historischen Gebäuden und Museen widerspiegelt. Die Verbindung von Natur und Geschichte macht Bestwig zu einem reizvollen Reiseziel im Sauerland. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Bestwig - Tourist-Information, Bundesstraße 139, 59909 Bestwig, Tel. 02904-712810, www.bestwig.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Meschede* - Region Hochsauerland

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - MeschedeReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Meschede* - Region Hochsauerland

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - MeschedeReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Meschede* - Region Hochsauerland

Meschede* - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Laer, Michaelskapelle, Altstadt Eversberg, Benediktinierabtei Königsmünster, Sankt Walburga, Hünenburg

Meschede, die charmante Kreisstadt im Sauerland, bezaubert Besucher mit einer faszinierenden Mischung aus kulturellem Reichtum und historischer Pracht. Die imposante Benediktinerabtei Königsmünster thront majestätisch über der Stadt und ist ein beeindruckendes Zeugnis monastischer Tradition. Ebenso laden Schloss Laer und die alte Synagoge zu kulturellen Erlebnissen ein, während das Heimatmuseum in Eversberg mit seiner Geschichte und der malerischen Burgruine begeistert. In der Altstadt von Eversberg, mit ihrem historischen Ortskern und der Burganlage, offenbart sich ein malerisches Ambiente, das Besucher in vergangene Zeiten entführt. Das Dorf Remblinghausen beeindruckt mit seiner bekannten Barockkirche und der alten Sägemühle, die Geschichten aus längst vergangenen Tagen erzählen. Die ehemalige Stiftskirche St. Walburga, die seit 1787 Pfarrkirche ist, verzaubert mit ihrer vorromanischen Choranlage, die 1981 bei Renovierungsarbeiten entdeckt wurde. Die Michaelskapelle auf dem Keppelsberg birgt einen kostbaren spätgotischen Schnitzaltar aus dem Kloster Galiläa und erzählt von spirituellen Traditionen. Die Hünenburg, eine karolingische Wallanlage nordöstlich über der Ruhr, sowie das Wasserschloss Laer mit seiner historischen Geschichte sind weitere Höhepunkte in Meschede. Die Brauerei Veltins, die ihre Anfänge im Jahr 1824 hat, öffnet ihre Türen für Brauereiführungen, bei denen Besucher den gesamten Produktionsprozess kennenlernen können – vom Sudhaus über die Gär- und Lagerkeller bis zur Abfüllung. Meschede vereint geschickt Tradition und Moderne, und seine Sehenswürdigkeiten bieten einen faszinierenden Einblick in die reiche Geschichte und Kultur der Region. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Meschede - Touristinformation, Le-Puy-Straße 6-8, 59872 Meschede, Tel. 0291-9022443, www.meschede.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen


Walder-Verlag Walder-Verlag

Arnsberg** - Region Hochsauerland

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - ArnsbergReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Arnsberg** - Region Hochsauerland

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruh - ArnsbergrReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Arnsberg** - Region Hochsauerland

Arnsberg** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Höllinghoven, Schloss Herdringen, Kloster Oelinghausen, Schlossruine, Sauerlandmuseum, Kloster Wedinghausen

Arnsberg, als historisches Eingangstor zum Sauerland, präsentiert sich als romantische und vielseitige Stadt, die Besucher mit einer Fülle an Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten beeindruckt. Die historische Altstadt von Arnsberg zieht Besucher mit ihren romantisch verwinkelten Gassen und der imposanten Schlossruine in ihren Bann. Das gradlinig angelegte Preußenviertel, das eine Sonderstellung in Westfalen einnimmt, fügt sich harmonisch in das Stadtbild ein. Ein Spaziergang durch die mittelalterlichen Straßen versetzt die Besucher zurück in die Vergangenheit, während das Preußenviertel mit seinem klaren Layout ein Kontrast zu den verwinkelten Gassen darstellt. Die Schlossruine in Alt-Arnsberg beherbergt historische Relikte und das Feuerwehrmuseum, das einen Einblick in die Entwicklung der Feuerwehrtechnik bietet. Das Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises lebendig erzählt die Geschichte des kurkölnischen Sauerlandes. Neben historischen Exponaten können Besucher auch Modelle des Schlosses Arnsberg bewundern. Ein weiteres interessantes Museum ist das Museum für Licht und Beleuchtung, das sich mit der Dimension 'Licht' auseinandersetzt und als Erfahrungsraum für Phänomene rund um dieses Thema fungiert. Ein Höhepunkt in der Umgebung ist das Schloss Herdringen, dessen im Tudorstil gestalteter Park regelmäßig Schauplatz für musikalische Veranstaltungen ist. Die Freilichtbühne Herdringen bietet ein abwechslungsreiches Sommerprogramm für Kulturbegeisterte. Das Prämonstratenserkloster Wedinghausen präsentiert nach einer Neugestaltung des Klosterinnenhofes einen faszinierenden Spannungsbogen zwischen historischer Architektur und modernem Design. Ebenso lohnenswert sind Kloster Oelinghausen und Schloss Höllinghoven, die mit ihrer historischen Bedeutung und Architektur Besucher in vergangene Zeiten entführen. Für Naturliebhaber bietet der Naturpark Arnsberger Wald die Möglichkeit zu geführten Wanderungen, bei denen sogar exotische Lamas Teil des Erlebnisses sind. Der Wildwald Vosswinkel gewährt zu allen Jahreszeiten faszinierende Einblicke in die Lebensgemeinschaft von Pflanzen und Tieren. Arnsberg ist somit nicht nur ein Ort für geschichtlich Interessierte, sondern auch für Kultur- und Naturliebhaber, die die Vielfalt dieser Stadt im Herzen des Sauerlands schätzen werden. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Arnsberg - Tourist-Information, Neumarkt 6, 59821 Arnsberg, Tel. 02931-4055, www.arnsberg-info.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Wickede* - Region Soest

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WickedeReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Wickede* - Region Soest

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WickedeReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Wickede* - Region Soest

Wickede* - Region Soest

Sehenswürdigkeiten: St. Antonius, Schloss Echthausen, Gut Scheda, Rittergut Schaffhausen

Wickede, wo das malerische Sauerland auf die weitläufige Bördelandschaft trifft, präsentiert eine charmante Mischung aus Natur und Geschichte. Ein besonderes Wahrzeichen, welches an die Blütezeit der Glashütte von 1889-1915 erinnert, ist 'der Glasbläser', eine beeindruckende bronzierte Skulptur am Marktplatz. Die Pfarrkirche St. Antonius ist ein weiteres Juwel, dessen Ursprung in einer Kapelle aus dem Jahr 1862 liegt. Die Kirche zeugt von der tiefen Verwurzelung der Gemeinde in ihrer Geschichte. Schloss Echthausen, im Jahre 1530 erbaut und einst im Besitz des Grafen von Arnsberg, erhebt sich majestätisch im gleichnamigen Ortsteil und fügt sich harmonisch in die umgebende Landschaft ein. Im malerischen Ortsteil Schlückingen begeistert das Rittergut Schaffhausen, eingebettet in eine reizvolle Parkanlage. Das älteste erhaltene Element des Guts, das Kellergewölbe, zeugt von der langen Geschichte dieses Anwesens. Wickede vereint auf faszinierende Weise die Zeiten und präsentiert sich als Ort, in dem Geschichte, Natur und Kultur eine harmonische Einheit bilden. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Soest und Umgebung'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Wickede - Gemeindeverwaltung Wickede, Hauptstr. 81 (Rathaus), 58739 Wickede (Ruhr), Tel. +49(0)2377-9150
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Fröndenberg** - Region Soest

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - FröndenbergReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Fröndenberg** - Region Soest

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - FröndenbergReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Fröndenberg** - Region Soest

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - FröndenbergReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Fröndenberg** - Region Soest

Fröndenberg** - Region Soest

Sehenswürdigkeiten: Kettenmuseum, Boeselagerhaus, Äbtissinnen-Stiftsgebäude, Lesemannvilla, Trichter, Kirche Frömern, Wasserburg Altendorf

Inmitten der bezaubernden Landschaft zwischen Ruhr und Haarstrang, am Rande der Westfälischen Bucht, liegt Fröndenberg. Die Wurzeln dieser malerischen Stadt reichen bis in die Bandkeramische Kultur (5500-5000 v.Chr.), was auf eine faszinierende kulturelle Geschichte und eine reiche Siedlungstradition hinweist. Die Sehenswürdigkeiten von Fröndenberg sind geprägt von einer beeindruckenden Vielfalt. Das Kettenmuseum, das Boeselagerhaus, die Äbtissinnen-Stiftsgebäude und die Lesemannvilla sind nur einige Beispiele für die kulturelle Schätze dieser Region. Diese liebevoll restaurierten und gepflegten Relikte geben Einblicke in die facettenreiche Geschichte von Fröndenberg. Die Stiftskirche, deren Sakristei um 1500 errichtet wurde und deren Westturm aus der Zeit um 1900 stammt, ist ein beeindruckendes architektonisches Zeugnis. Gegenüber erhebt sich das Boeselagerhaus von 1783, ein zweigeschossiger Fachwerkbau mit historischem Charme. Das Äbtissinnen-Stiftsgebäude von 1661 und die katholische Kirche St. Marien vervollständigen das Bild der historischen Bausubstanz. Nördlich der Ruhrbrücke in Langschede zeigt sich Haus Schoppe als zweigeschossiges Fachwerk-Gebäude mit einem Rokokofenster, das die kunstvolle Gestaltung vergangener Zeiten offenbart. Weiter westlich an der Ruhr erhebt sich die Wasserburganlage in Altendorf, die als einzige erhaltene Wasserburg in Fröndenberg bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Für einen umfassenden Überblick über die Region bietet sich der Besuch des Bismarckturms in Strickherdicke an. Der im Jahr 1900 errichtete Turm verfügt über eine Aussichtsplattform in 12 Metern Höhe, die atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Landschaft ermöglicht. Fröndenberg präsentiert sich somit als ein faszinierendes Mosaik aus historischen Schätzen und kultureller Vielfalt. Ein Besuch verspricht ästhetische Genüsse und eine Zeitreise durch die Geschichte dieser bezaubernden Stadt zwischen Ruhr und Haarstrang. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Soest und Umgebung'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Fröndenberg - Tourismus, Bahnhofstr. 2, 58730 Fröndenberg/Ruhr, Tel. +49(0)2373/976-0
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Schwerte** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - SchwerteReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Schwerte** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - SchwerteReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Schwerte** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - SchwerteReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Schwerte** - Region Metropole Ruhr

Schwerte** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, St. Viktor, Haus Villigst, Haus Ruhr

Schwerte, eingebettet in die malerische Landschaft des Ruhrtales, bietet eine Fülle faszinierender Sehenswürdigkeiten. Das alte Rathaus, ein spätgotischer Bau mit einer charakteristischen Laubenhalle, beherbergt das Ruhrtalmuseum. Hier können Besucher in Ausstellungen die Geschichte von Schwerte und des Ruhrtals erkunden. Die historische Altstadt beeindruckt mit gut erhaltenen Fachwerkhäusern, darunter die älteste Apotheke der Stadt. Ein Spaziergang durch die Altstadt versetzt Besucher zurück in vergangene Jahrhunderte. Ein markantes Wahrzeichen von Schwerte ist die St.-Viktor-Kirche, die ihre Ursprünge im 12. Jahrhundert hat. Die Kirche beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Kunstschätzen, die über mehrere Jahrhunderte reicht. Weitere bedeutende Bauwerke Schwertes sind Haus Ruhr aus dem Jahr 1455, Haus Villigst, ein ehemaliger westfälischer Adelssitz, und Haus Freischütz, das einst als Poststation diente. Teil der Route der Industriekultur sind der Bahnhof von Schwerte, das ehemalige Eisenbahnausbesserungswerk, das Pumpwerk Westhofen sowie der Hochdruck-Kugelgasbehälter auf dem Gelände der Stadtwerke Schwerte. Die Ruhrflutbrücke Wandhofen und die ehemalige Rohrmeisterei geben Einblicke in die industrielle Vergangenheit der Region. Die Senfmühle in Schwerte ist eine der letzten aktiven Senfmühlen Deutschlands. Hier wird der Original Schwerter Senf auf historischen Mühlsteinen nach traditioneller Art hergestellt. Im Turmmuseum der Marienkirche können Besucher weitere faszinierende Schätze entdecken, die Einblicke in die Geschichte der Pfarrei geben. Schwerte präsentiert sich somit als ein vielfältiges Reiseziel, das Geschichte, Kultur und Natur in harmonischem Einklang vereint. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Schwerte - Touristik-Information, Brückenstr. 14, 58239 Schwerte, Tel. +49(0)2304-104.777
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Dortmund*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - DortmundReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Dortmund*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - DortmundReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Dortmund*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - DortmundReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Dortmund*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - DortmundReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Dortmund*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - DortmundReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Dortmund*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - DortmundReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Dortmund*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - DortmundReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr -

Dortmund*** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: Reinoldikirche, Marienkirche, Petri-Kirche, Ruine Hohensyburg, Kaiser-Wilhelm-Turm, Vincke-Turm, St. Peter, Schloss Bodelschwingh, Wasserschloss Rodenberg, Haus Dellwig, Haus Westhusen

Dortmund, als pulsierende Industriemetropole, beeindruckt durch ihre geschäftige Atmosphäre und ein reichhaltiges kulturelles und historisches Erbe, das Besucher in ihren Bann zieht. Die Reinoldikirche, älteste erhaltene historische Kirche im Stadtkern, erhebt sich majestätisch und vermittelt einen Einblick in die mittelalterliche Architektur. Die Westfalenhalle, bekannt für ihre vielfältigen Veranstaltungen, und das Dortmunder U, ein architektonisches Meisterwerk, zeugen von Dortmunds Modernität und kreativem Schaffensdrang. Der Florianturm, ein imposanter Fernsehturm, gibt einen atemberaubenden Blick über die Stadt und ihre Umgebung frei. Die Marienkirche, ein spätromanisches Juwel, erzählt mit ihren Wurzeln im 12. Jahrhundert von Dortmunds religiöser Historie. Fußballfans können im DFB-Fußballmuseum in die faszinierende Welt des deutschen Fußballs eintauchen. Die Vielfalt der Museen, angefangen beim Westfälischen Industriemuseum über das Hoesch-Museum bis hin zum Museum Adlerturm und dem Brauereimuseum, spiegelt Dortmunds kulturelle Vielseitigkeit wider. Das Museum am Ostwall komplettiert das Angebot mit Kunstwerken aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Die ehemaligen Wasserschlösser wie Schloss Bodelschwingh, Haus Rodenberg und Haus Dellwig sowie die imposante Hörder Burg und die Burgruine Hohensyburg präsentieren sich als stumme Zeugen einer längst vergangenen Ära. Eine Reise zu diesen geschichtsträchtigen Orten versetzt Besucher in die Welt der Adligen und gewährt Einblicke in die Architektur vergangener Jahrhunderte. Die historischen Arbeitersiedlungen wie Kolonie Eving, Landwehr und Oberdorstfeld sind ein weiteres Kapitel in Dortmunds Geschichte. Diese Siedlungen, entstanden zur Jahrhundertwende, spiegeln den Wandel in der städtischen Entwicklung wider. Dortmund, mit seiner faszinierenden Mischung aus Tradition und Moderne, lädt Besucher dazu ein, in die lebendige Geschichte der Stadt einzutauchen und gleichzeitig das moderne, dynamische Lebensgefühl zu erleben. Ein Aufenthalt in dieser Metropole verspricht kulturelle Entdeckungen und eine Reise durch die verschiedenen Epochen, die Dortmund zu dem gemacht haben, was es heute ist. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Dortmund - DORTMUNDtourismus, Max-von-der-Grün-Platz 5-6, D-44137 Dortmund, Tel. +49(0)231-18999.112
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Hagen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HagenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Hagen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HagenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Hagen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HagenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Hagen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HagenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr -

Hagen*** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: Westfälisches Freilichtmuseum, Burg Hohenlimburg, Wasserburg Werdringen, Hohenhof, Haus Busch, Hengsteysee

Hagen, eine Stadt mit drei Sternen im Herzen der Metropole Ruhr, beeindruckt mit einer Vielzahl von faszinierenden Sehenswürdigkeiten, die Geschichte, Kunst und Natur miteinander verbinden. Das Westfälische Freilichtmuseum, am südlichen Stadtrand von Hagen gelegen, bietet eine reizvolle Reise in die Vergangenheit. Inmitten einer idyllischen Landschaft können Besucher hier in 65 historischen Werkstätten altes Handwerk hautnah erleben. Ein lebendiges Museum, das die Geschichte der Region auf authentische Weise präsentiert. Das imposante Schloss Hohenlimburg, hoch oben auf dem Schlossberg thronend, erweckt den Eindruck eines Märchenschlosses. Als einzige erhaltene Höhenburg Westfalens beeindruckt es mit seiner historischen Pracht und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung. Im Kunstquartier Hagen verschmelzen Kontraste und überraschende Wechselwirkungen zu einem faszinierenden Erlebnis. Die Ausstellung umfasst Werke der klassischen Moderne, des Jugendstils, des Expressionismus sowie zeitgenössische Positionen und expressive Malerei von Künstlern wie Emil Schumacher. Der Hohenhof, ein beeindruckendes Jugendstil-Gesamtkunstwerk, und Schloss Werdringen im gleichnamigen Stadtteil repräsentieren weitere kulturelle Schätze. Das Museum für Ur- und Frühgeschichte in Schloss Werdringen gewährt Einblicke in die frühe Geschichte der Region. Für Freunde der Astronomie ist ein Besuch der Volkssternwarte Hagen im Ortsteil Wehringhausen empfehlenswert. Drei Beobachtungstürme mit verschiedenen Teleskopen ermöglichen faszinierende Himmelsbeobachtungen und bieten einen einzigartigen Blick auf das Universum. Hagen präsentiert sich als lebendige Stadt, die ihre Besucher mit einer beeindruckenden Vielfalt an kulturellen und historischen Schätzen empfängt. Ein Aufenthalt in dieser Stadt verspricht eine reiche Mischung aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: HAGENinfo - Körnerstr.27 - 58095 Hagen - Tel. +49(0)2331-8099980
Hagen - Touristik, Rathausstr. 13, 58095 Hagen, Tel. +49(0)2331-207-5894
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Herdecke** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HerdeckeReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Herdecke** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HerdeckeReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Herdecke** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HerdeckeReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Herdecke** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HerdeckeReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Herdecke** - Region Metropole Ruhr

Herdecke** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stiftspatz, Stiftskirche, Haus Ende, Haus Mallinckrodt, Haus Schede

Herdecke, eine charmante Stadt an der Ruhr, verbindet auf einzigartige Weise historischen Charme mit moderner Freizeitgestaltung. Die beiden Stauseen, Harkortsee und Hengsteysee, machen Herdecke zu einem beliebten Ort für Erholung und Freizeitaktivitäten. Die Stadt dient als Ausgangspunkt, ubnd Ziel für zahlreiche Wander-, Rad- und Kanutouren, wobei der Ruhrtalradweg und die Kaiserroute direkt durch die Stadt führen. Die Landschaft um Herdecke bietet ideale Bedingungen für Outdoor-Aktivitäten. Der Hengsteysee und der Ruhrtalradweg sind für Radfahrer ein Highlight und laden zu Spaziergängen und Joggingtouren ein. Die imposante Überquerung des Flusses durch das Ruhr-Viadukt zwischen Herdecke und Hagen-Vorhalle ist dabei ein beeindruckendes architektonisches Element. Herdecke ist jedoch nicht nur ein Paradies für Naturliebhaber, sondern beherbergt auch historische Schätze. Die Ruine des Hauses Wilbring, die Fachwerkhäuser der historischen Altstadt aus dem 17. und 18. Jahrhundert sowie bedeutende Bauwerke wie das Gut Schede und die Häuser Mallinckrodt und Ende zeugen von der reichen Geschichte der Region. Das Stiftspatz, die Stiftskirche und weitere historische Stätten verleihen Herdecke eine besondere Atmosphäre. Die Mischung aus Naturerlebnis und historischem Flair macht Herdecke zu einem faszinierenden Reiseziel, das für jeden Besucher etwas zu bieten hat. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Herdecke - Amt für Stadtmarketing & Tourismus, Kirchplatz 3, 58313 Herdecke, Tel. +49(0)2330-611332
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Wetter** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WetterReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Wetter** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WetterReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Wetter** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WetterReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Wetter** - Region Metropole Ruhr

Wetter** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Burg Wetter, Haus Schede, Ruine Volmarstein, Harkortturm

Wetter an der Ruhr, eine Stadt mit einer beeindruckenden Geschichte von etwa 1000 Jahren, ist ein wahres Juwel an Sehenswürdigkeiten. Ein Spaziergang durch die historische Altstadt von Wetter ermöglicht einen Einblick in die faszinierende Vielfalt der architektonischen Meisterwerke. Der Markt mit seinen prächtigen alten Fachwerkhäusern, der Guckpfortenturm als Überbleibsel der einstigen Stadtbefestigung, der Römerplatz und das Kanonissenstift zeugen von der reichen Historie dieses Ortes. Die imposante Burg Wetter erhebt sich majestätisch und vermittelt einen Eindruck von mittelalterlichem Glanz. Gleiches gilt für die Burgruine Alt-Wetter, die mit Überresten zweier Türme und Mauern einen faszinierenden Blick über das Ruhrtal bietet. Der Harkortturm, 1884 erbaut und 35 Meter hoch, belohnt Besucher nach einem Aufstieg von über 130 Stufen mit einer atemberaubenden Aussicht. In der historischen Freiheit erlebt man das mittelalterliche Stadtgebiet, während der historische Ortskern von Wengern mit seinen zahlreichen Fachwerkgebäuden ein malerisches Bild zeichnet. Das Haus Hove und der idyllische Harkortsee sind nur einige der beliebten Ausflugsziele, die die Region zu bieten hat. Wetter an der Ruhr fasziniert nicht nur mit seiner malerischen Landschaft, sondern auch mit einem reichen Erbe, das in den historischen Strukturen und Denkmälern der Stadt lebendig wird. Die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten und die Möglichkeit, in vergangene Zeiten einzutauchen, machen Wetter zu einem unvergesslichen Reiseziel in der Region Metropole Ruhr. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Wetter - Stadtmarketing, Kaiserstr. 78, 58300 Wetter (Ruhr), Tel. +49(0)2335-840188
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Witten** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WittenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Witten** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WittenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Witten** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - WittenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Witten** - Region Metropole Ruhr

Witten** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: Haus Witten, Haus Herbede, Schloss Steinhausen, Ruine Hardenstein, Museum Muttental

Witten, gelegen im Herzen der Metropole Ruhr und in unmittelbarer Nähe zu den Städten Dortmund und Bochum, beeindruckt mit einer reichen Palette an historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Ein besonderes Highlight für Geschichtsinteressierte ist der Bergbauwanderweg durch das Muttental, der zu den eindrucksvollen Zeugnissen der jahrhundertealten Bergbauhistorie des Ruhrgebiets führt. In Bommern erhebt sich majestätisch das Schloss Steinhausen, das heute eine Mountainbikeschule und ein Restaurant beherbergt. Ebenso lohnenswert ist der Besuch der ehemaligen Wasserburg Haus Witten sowie der Burgruine Hardenstein. Letztere offenbart Teile des zweigeschossigen Hauptgebäudes, des Turms und der Ringmauer der Vorburg – ein faszinierendes Stück Geschichte. Ein Ausflug zum Hebezeugmuseum mit der historischen Windenschmiede und zum Gruben- und Feldbahnmuseum Zeche Theresia ist ebenfalls empfehlenswert. Die Zeche Theresia, eines der ältesten Bergwerke der Region, präsentiert heute in den ehemaligen Betriebsgebäuden eine facettenreiche Ausstellung zur Geschichte der Feld- und Grubenbahnen. Witten ist nicht nur ein Ort der lebendigen Vergangenheit, sondern auch ein Anziehungspunkt für Naturfreunde und Geschichtsenthusiasten gleichermaßen. Die vielseitigen Sehenswürdigkeiten und die eindrucksvolle Bergbaugeschichte machen Witten zu einem reizvollen Reiseziel in der Metropole Ruhr. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Witten - Stadtmarketing, Marktstr. 7 - Rathausplatz, 58452 Witten, Tel. +49(0)2302-12233
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Bochum*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - BochumReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Bochum*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - BochumReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Bochum*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - BochumReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Bochum*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - BochumReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Bochum*** - Region Metropole Ruhr

Bochum*** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: Deutsches Bergbau-Museum, Zeiss Planetarium Bochum, Eisenbahnmuseum Bochum, Propstei-Kirche, Stiepeler Dorfkirche, Ruine Haus Weitmar, Zisterzienserkloster Haar, Heimatmuseum Helfs Hof

Bochum, als Herzstück des Ruhrgebiets, offenbart eine einzigartige Mischung aus Kultur, Geschichte und faszinierenden Sehenswürdigkeiten, die diese Stadt zu einem herausragenden Reiseziel machen. Im Mittelpunkt steht das Deutsche Bergbau-Museum, ein weltweit renommiertes Zentrum, das Besuchern die perfekte Illusion einer Förderkorb-Fahrt bis in 1.200 Metern Tiefe ermöglicht. Dieser einzigartige Seilfahrt-Simulator vermittelt eindrucksvoll die Herausforderungen des Bergbaus. Die Jahrhunderthalle, als modernes Veranstaltungshaus in historischen Gemäuern, fügt sich nahtlos in Bochums kulturelle Szene ein. Die Vielfalt setzt sich fort mit dem Zeiss Planetarium Bochum, das seit 2010 mit dem modernsten Ganzkuppelprojektionssystem der Welt ausgestattet ist. Hier können Besucher atemberaubende Einblicke in die Weiten des Universums erleben. Die Stiepeler Dorfkirche und die Ruine Haus Weitmar repräsentieren eindrucksvoll die historische Seite der Stadt. Gleichzeitig zeugen das Zisterzienserkloster in Haar und das Heimatmuseum Helfs Hof von Bochums reichem kulturellen Erbe. Der Botanische Garten mit seinem Chinesischen Garten, dem Savannen- und Tropenhaus sowie dem Wüstenhaus lädt dazu ein, exotische Pflanzen aus aller Welt zu entdecken. In einem ehemaligen Bahnbetriebswerk befindet sich das größte private Eisenbahnmuseum Deutschlands, das mit über 120 Fahrzeugen einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Eisenbahn bietet. Die funktionstüchtig erhaltene Drehscheibe mit dem Ringlokschuppen bildet dabei den Mittelpunkt dieser denkmalgeschützten Anlage. Neben seiner Rolle als Museum dient das Eisenbahnmuseum häufig als historische Filmkulisse für deutsche Produktionen, was seine Bedeutung als lebendiges Stück Geschichte unterstreicht. Bochum, als dichteste Kulturlandschaft Europas, überzeugt mit einer faszinierenden Bandbreite an Attraktionen und lockt Besucher durch ihre Geschichte und die gelungene Verbindung von Tradition und modernem Leben. Ein Aufenthalt in Bochum verspricht ein facettenreiches Erlebnis, bei dem die Stadt ihre Besucher in eine Welt voller Entdeckungen entführt. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Bochum Ticketshop Touristinfo - Huestraße 9 - 44787 Bochum - Tel. 0234 963 020
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen


Walder-Verlag Walder-Verlag

Hattingen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HattingenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Hattingen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HattingenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Hattingen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HattingenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Hattingen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HattingenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Hattingen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HattingenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Hattingen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - HattingenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Hattingen*** - Region Metropole Ruhr

Hattingen*** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, Bügeleisenhaus, Westfälisches Industriemuseum Henrichshütte, St. Georg, Isenburg, Haus Custodis, Burg Blankenstein, Wasserburg Haus Kemnade

Hattingen an der Ruhr, eine Stadt mit faszinierender Geschichte und facettenreichem Charakter, vereint die Moderne des südlichen Ruhrgebiets mit einer tief verwurzelten Vergangenheit. Ursprünglich unter dem Schutz der Franken gegründet, entwickelte sich Hattingen vor mehr als einem Jahrtausend zu einer blühenden Weberstadt und wurde schließlich Mitglied der Hanse. Die beeindruckende Ruine der Isenburg, die sich majestätisch aus der Ruhraue erhebt, erzählt von vergangenen Zeiten. Diese imposante Burg, im Jahr 1200 erbaut und bereits 1225 nahezu vollständig zerstört, wurde von den neuen Herren von Hattingen wieder aufgebaut, angeblich aus den Steinen der Isenburg, um die imposante Burg Blankenstein zu errichten. Nur einen Steinwurf entfernt thront die Wasserburg Haus Kemnade aus dem Jahr 1662 mit einer prächtigen Innenausstattung der Renaissance. Diese vollständig erhaltene Burganlage beherbergt das Museum für Musikinstrumente und historische Bauernhäuser. Die Henrichshütte, 1854 gegründet, ist ein bedeutendes Hüttenwerk im Ruhrgebiet mit einer 150-jährigen Geschichte von Stahl und Eisen. Um das Werk entstanden bedeutende Arbeiterkolonien wie die Gartenstadt Hüttenau. Der letzte erhaltene Hochofen ist heute ein Denkmal und das Herzstück des Westfälischen Industriemuseums Henrichshütte Hattingen, das Teil der Route der Industriekultur ist. Die Altstadt von Hattingen, mit 150 Fachwerkhäusern, ist ein lebendiges Zeugnis der Geschichte. Von der teilweise erhaltenen Stadtmauer über den einzigartigen geschlossen umgebauten Kirchplatz bis zum Bügeleisenhaus und dem Alten Rathaus – jeder Winkel erzählt seine eigene Geschichte und trägt zur reichen kulturellen Vielfalt Hattingens bei. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Hattingen - Marketing, Haldenplatz 3, 45525 Hattingen, Tel. +49(0)2324-951395
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Essen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - EssenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Essen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - EssenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Essen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - EssenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Essen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - EssenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Essen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - EssenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Essen*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - EssenReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Essen*** - Region Metropole Ruhr

Essen*** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: Münsterkirche, Alte Synagoge, Zeche Zollverein, Villa Hügel, Altstadt Kettwig, Abtei Werden, Haus Baldeney, Burg Altendorf, Schloss Borbeck, Schloss Hugenpoet, Schloss Oefte, Ruine Isenburg, Schloss Schellenberg, Haus Scheppen

Essen, als viertgrößte Stadt Nordrhein-Westfalens in der Region Ruhr gelegen, zeichnet sich durch ihre Größe und vor allem eine reiche kulturelle und landschaftliche Vielfalt aus. Die Münsterkirche, auch als Dom zu Essen bekannt, beherbergt die faszinierende Goldene Madonna, eine der ältesten Marienfiguren der Welt. Das Essener Münster ist ein bedeutendes religiöses Zentrum, dessen Domschatzkammer den beeindruckenden Schatz des einstigen Frauenstifts präsentiert. Die Abtei in Essen-Werden und die imposante Villa Hügel, einst Wohnsitz der Industriellenfamilie Krupp, sind weitere Höhepunkte, die die Geschichte und den Glanz vergangener Zeiten widerspiegeln. Die Ruine Isenburg bietet auf einem historischen Erlebnispfad die Möglichkeit, tief in die Vergangenheit einzutauchen. Die zahlreichen Schlösser wie das Wasserschloss Borbeck, die Ruine der Wasserburg Altendorf, Schloss Hugenpoet, Schloss Oefte und Schloss Schellenberg laden zu einer Reise in die barocke Pracht und den Glanz vergangener Epochen ein. Insbesondere Schloss Hugenpoet, heute ein Schlosshotel, verbindet historisches Ambiente mit modernem Komfort. Der Stadtteil Kettwig mit seinem gut erhaltenen historischen Altstadtkern ist ein wahres Juwel. Fachwerkhäuser, der Tuchmacherplatz und zahlreiche Weberhäuser zeugen von der historischen Kleinstadtatmosphäre. Das Museum Folkwang begeistert Kunstliebhaber mit einer beeindruckenden Sammlung von Kunstwerken und Skulpturen. Das Ruhrlandmuseum hingegen präsentiert Exponate aus Archäologie, Geologie und der Geschichte der Region. Für spektakuläre Ausblicke auf die Stadt empfiehlt sich der Besuch des RWE-Turms. Von hier aus offenbart sich ein atemberaubender Panoramablick über Essen und die umliegende Landschaft. Essen, mit seiner einzigartigen Mischung aus Kultur, Geschichte und Natur, ist ein unvergleichliches Reiseziel, das Besucher in seinen Bann zieht und dazu einlädt, die verschiedenen Facetten dieser faszinierenden Stadt zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Essen - Marketing GmbH, Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, 45127 Essen, Tel. +49(0)201-8872041
Regionalverband Ruhr, Kronprinzenstr. 35, 45128 Essen, Tel. +49(0)201-2069-0
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Mülheim an der Ruhr** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - Mülheim an der RuhrReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Mülheim an der Ruhr** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - Mülheim an der RuhrReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Mülheim an der Ruhr** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - Mülheim an der RuhrReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Mülheim an der Ruhr** - Region Metropole Ruhr

Mülheim an der Ruhr** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Petrikirche, Aquarius Wassermuseum, Schloss Broich, Schloss Styrum, Kloster Saarn, St. Laurentius-Kirche

Mülheim an der Ruhr, idyllisch zwischen Essen und Duisburg am Ufer der Ruhr gelegen, bezaubert Besucher mit einer faszinierenden Mischung aus historischem Charme und kultureller Vielfalt. Die historische Altstadt von Mülheim ist zweifellos ein Highlight, besonders die majestätische Petrikirche, die durch ihre imposante Architektur und ihre reiche Vergangenheit beeindruckt. Der Besuch des Schlosses Broich ist ein Muss für Geschichtsinteressierte. Diese karolingische Burganlage, im Jahr 883/884 erbaut, gilt als die am besten erhaltene ihrer Art nördlich der Alpen und gewährt faszinierende Einblicke in mittelalterliche Architektur und Lebensweise. Das Aquarius Wassermuseum, beheimatet in einem historischen Wasserturm von 1892, bereichert das kulturelle Angebot der Stadt. Hier erfahren Besucher in einer fesselnden Multimediaausstellung alles Wissenswerte über Wasser und seine Bedeutung für die Region. Das Kloster Saarn, 1214 gegründet, fungiert heute als kulturelle Begegnungsstätte und beeindruckt mit einem Inneren, das die facettenreiche Geschichte des Klosters widerspiegelt. Schloss Styrum, als Ort der kulturellen Begegnung, bietet einen einzigartigen Einblick in seine vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Die St.-Laurentius-Kirche am Fuße des Mintarder Berges beherbergt ein beeindruckendes Taufbecken aus Blaustein, datiert auf das 13. Jahrhundert. Dieses historische Artefakt zeugt von der langen Geschichte und Tradition der Stadt. Die Schleuseninsel an der Ruhr ermöglicht im Sommerhalbjahr entspannte Schiffstouren bis nach Essen-Kettwig. Die Ruhrpromenade, 1992 im Rahmen der Landesgartenschau angelegt, lädt zu erholsamen Spaziergängen ein. Mülheim an der Ruhr präsentiert eine facettenreiche Reise durch verschiedene Epochen und kulturelle Aspekte, und die Vielfalt seiner Sehenswürdigkeiten spiegelt nicht nur die historische Entwicklung der Stadt wider, sondern birgt auch die Schätze einer charmanten Stadt an der Ruhr. Tauchen Sie ein und entdecken Sie die kulturelle und geschichtliche Pracht dieser Stadt! (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Mülheim - Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST), Synagogenplatz 3, 45468 Mülheim an der Ruhr, Tel. +49(0)208-960960
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Duisburg*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - DuisburgReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Duisburg*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - DuisburgReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Duisburg*** - Region Metropole Ruhr

Reiseführer Sehenswertes entlang der Ruhr - DuisburgReiseführer 'Sehenswertes entlang der Ruhr - Duisburg*** - Region Metropole Ruhr

Duisburg*** - Region Metropole Ruhr

Sehenswürdigkeiten: Salvatorkirche, Rathaus, Archäologische Zone Alter Markt, Stadtmauer, Dreigiebelhaus, Tausendfensterhaus, Binnenhafen, neue Hafenbebauung, Museumsschiff, Dampfkran, Theaterplatz, Landschaftspark

Duisburg, an der Ruhrmündung und am historischen Hellweg gelegen, zeichnet sich durch seine beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und eine reiche kulturelle Vielfalt aus. Die Duisburger Philharmoniker und die Deutsche Oper bieten Musikliebhabern herausragende kulturelle Erlebnisse. Die Stadt beherbergt zahlreiche Events und Museen, darunter das Kultur- und Stadthistorische Museum, das Museum Küppersmühle und das Wilhelm Lehmbruck-Museum. Diese Institutionen ermöglichen einen tiefen Einblick in die Geschichte und Kunstwelt Duisburgs. Die Parkanlagen wie der Stadtpark in Meiderich, der Revierpark Mattlerbusch und der Biegerpark in Huckingen laden dazu ein, die grüne Seite der Stadt zu entdecken. Der Alsumer Berg bietet dabei eine atemberaubende Aussicht über Duisburg und das Rheinvorland. In den beiden Botanischen Gärten am Kaiserberg und in Hamborn können Besucher die Vielfalt der Pflanzenwelt erkunden. Der Duisburger Hafen, der größte Binnenhafen Europas, ist ein Anziehungspunkt für Geschichtsinteressierte und Technikbegeisterte gleichermaßen. Das Stadtteil Ruhrort, in dem sich der Hafen befindet, ist geprägt von historischen Bauten und Denkmälern. Der Burgplatz in der Innenstadt ist ein zentraler Ort, um das historische Erbe der Stadt zu erkunden. Das Rathaus im Stil der Frührenaissance und das Mercator-Denkmal sind nur einige der beeindruckenden Bauwerke. Die rekonstruierte mittelalterliche Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert erinnert an Duisburgs historische Wurzeln. Das Dreigiebelhaus, das älteste Wohnhaus der Stadt aus dem Jahr 1536, ist heute ein Künstlerzentrum und ein Ort für kulinarische Genüsse. Das Tausendfensterhaus wiederum präsentiert den Backsteinexpressionismus in Duisburg auf faszinierende Weise. Die Vielfalt der Kirchen und Museen, angefangen beim Atlantis-Kindermuseum bis hin zum Museumsschiff, einem ehemaligen Radschleppdampfer auf dem Rhein, der als schwimmendes Museum dient, spiegelt die kulturelle Reichtümer Duisburgs wider. Duisburg, mit seiner einzigartigen Mischung aus Geschichte, Kultur und Natur, lädt Besucher dazu ein, die verschiedenen Facetten dieser Stadt zu entdecken und sich von ihrer Vielfalt überraschen zu lassen. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Ruhr'
und 65 Burgen und Schlösser zwischen Ruhr und Lippe


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Duisburg - RUHR.VISITORCENTER, Tourist Information im CityPalais, Königstr. 39, 47051 Duisburg, Tel. +49(0)203-28544.0
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Online-Reiseführer für das Sauerland

Walder-Verlag Walder-Verlag

Radtour durch das Obere Ruhrtal

Alle kulturgeschichtlichen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten sind in den Reiseführern beschrieben (Nummern auf den Einzel-Karten):

Weitere erlebnisreiche Radtouren führen durch den Märkischen Kreis

Die Ausgangspunkte für Ihre Radtouren liegen direkt an den Bahnhöfen des RE17 (Sauerland-Express), des RE57 (Dortmund-Sauerland Express), der RB53 (Ardey-Bahn) und der RB54 (Hönnetal-Bahn), so dass Sie problemlos mit der Bahn und Ihrem eigenen Fahrrad ins Obere Ruhrtal und zurück gelangen können. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Tour durch das Obere Ruhrtal zwischen Winterberg und Schwerte vor. Neben allgemeinen Tipps rund ums Radfahren finden Sie zu jeder Tour neben einer Karte auch interessante Informationen zu Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke sowie zu Einkehrmöglichkeiten und Freizeiteinrichtungen.

Vorbereitung

Jede Radtour benötigt eine gewisse Vorbereitungszeit. Neben der Wahl der Strecke und der Suche nach Kartenmaterial, sollten Sie sich auch Gedanken zur Ausrüstung machen. Wir haben Ihnen im Folgenden ein paar Tipps zusammengestellt, damit Sie während Ihrer Tour keine unliebsamen Überraschungen erleben.
Die Ausrüstung: Es empfiehlt sich, auch bei der kürzesten Radtour, immer genügend Flickzeug sowie geeignetes Werkzeug und eine Luftpumpe dabei zu haben, ansonsten sollten Sie Ihre Kleidung an die Witterungsverhältnisse anpassen. Ein Helm bietet Schutz vor Stürzen. Falls Sie kein Handy besitzen, ist es empfehlenswert, ein paar Cent oder eine Telefonkarte griffbereit zu haben. Achten Sie darauf, gerade bei längeren Touren, immer genügend Essen und Getränke dabei zu haben (bei Tagestouren mindestens zwei Liter Flüssigkeit). Kleine kohlenhydratreiche Snacks eignen sich besonders gut.
Das Fahrrad: Sonnenklar: mit einem leichtgängigen und gut gewarteten Fahrrad sind Sie nicht nur Kräfte sparend sondern vor allem sicher unterwegs. Überprüfen Sie deshalb vor der Tour den Zustand Ihres Rades. Erste lose Schrauben können Sie sehr einfach ausfindig machen, indem Sie Ihr Rad anheben und aus geringer Höhe auf die Räder fallen lassen. Wo es klappert, sollten Sie ein paar Schrauben nachziehen. Überprüfen Sie außerdem die Lichtanlage und vergewissern Sie sich, ob die Bremsen funktionieren. Zuletzt sollten Sie nachsehen, ob nirgendwo etwas schleift. Eventuell müssen Sie hier ein wenig nachölen oder die Brennsklötze an Ihrem Rad nach stellen.
Gesundes Radfahren: Gerade bei längeren Etappen ist die richtige Sitzhaltung wichtig, damit Sie nicht schon nach kurzer Fahrt Rücken- oder Kniebeschwerden bekommen. Gegen schmerzende Knie hilft die richtige Sitzhöhe. Achten Sie bei der Einstellung Ihres Sattels darauf, dass der Abstand zwischen Pedale und Sattel so gewählt sein sollte, dass Ihre Beine beim Treten nie komplett durchgestreckt werden. Rücken- und Nackenbeschwerden lassen auf eine zu weit nach vorne gebeugte Sitzhaltung schließen. Justieren Sie Ihren Lenker so, dass Sie eine aufrechte Sitzposition einnehmen können. Gönnen Sie sich auf Ihren Touren alle 10 bis 20 Kilometer eine Rast.
Fahrradmitnahme in den Nahverkehrszügen: Das komplette Fahrkartenangebot der Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe ist an den Fahrkartenautomaten mit der orangefarbenen Seitenverkleidung erhältlich. Über die links stehende Liste am Automaten können Sie die vierstellige Kennziffer Ihres Fahrtzieles ermitteln. Geben Sie diese nun über die Zifferntasten ein. Der Fahrpreis erscheint automatisch in der Anzeige.
Ihr Zusatzticket für die Fahrradmitnahme können Sie direkt mitlösen, indem Sie die grüne Plustaste unterhalb der Anzeige drücken. Für ein Fahrradticket betätigen Sie nun die Zifferntaste mit der Nummer 13. Wählen Sie nun zwischen Fahrradeinzel- und Fahrradmonatskarte. Nach Einwurf des angezeigten Betrags erhalten Sie die Fahrkarte(n), die vor Fahrtantritt noch zu entwerten sind.

Fahrradmitnahme im Zug

Sie können Ihr Fahrrad in allen Nahverkehrszügen im Oberen Ruhrtal mit einer zusätzlichen Fahrradkarte transportieren. Gruppen ab sechs Personen erhalten eine Fahrpreisermäßigung (es besteht eine Anmelde- und Reservierungspflicht). Achten Sie bereits beim Einstieg auf das Fahrradsymbol an den Nahverkehrszügen. Diese weisen Ihnen den Weg zu den speziellen Mehrzweckalbteilen für Rad und RadIer. In der Regel befinden sich diese Abteile am Zuganfang oder Zugende. Auch in den Eingangsbereichen der Nahverkehrszüge können Fahrräder abgestellt werden.


Kommentare zum Ruhrradweg:

8. August 2011
Am Wochenende sind wir von Dortmund mit dem Zug über Hagen nach Winterberg gefahren. Nach einer Stärkung auf dem Marktplatz in Winterberg habe wir uns zu Ruhrquelle auf den Weg gemacht. Der Weg hat uns gut gefallen, wenn auch nicht immer gut ausgeschildert, aber wir hatten uns den google-Maps-Ausdruck mitgenommen und den Weg gefunden. nach 6 Stunden Fahrt mit Zwischenstopps haben wir von Schwerte aus mit dem Zug die Rückfahrt angetreten. Ansonsten kann man die Radtour fürs Wochenende empfehlen.
August Maaßen aus Dortmund

20. August 2011
Wir haben schon mehrere Radtouren an Flüssen unternommen. Hier war ausschlaggebend die Möglichkeit mit dem Zug anzureisen. Leider war der Zug sehr voll, aber unsere Fahrräder haben wir noch rein bekommen. Wir haben eine andere Familie getroffen, mit der wir die Radtour dann gemeinsam gefahren sind. Der Weg lässt sich gut fahren, auch die Kinder haben bis Fröndenberg gut durchgehalten. Wir können die Tour jedem empfehlen.
Gerda Junk aus Hagen


Gerne nehmen wir auch Ihren Kommentare zum Rothaarsteig hier auf. Erzählen Sie von Ihren Erlebnissen, von der Anfahrt und Ihren Eindrücken auf der Wanderung !

= > Kommentar zum Ruhrtal-Radweg schreiben
für jeden gesendeten Bericht erhalten sie 2012 kostenlos einen Reiseführer Bahn+Bike Lenneroute

Nordrhein-Westfalen mit Bus und Bahn entdecken

Nordrhein-Westfalen hat ein dichtes und komfortables Bahnnetz

Information

Tarif

Bahn + Rad

Kinder

Diese Angaben sind ohne Gewähr - (c) Infos Iko Tönjes (VCD NRW) Stand 2018

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag