VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes'
Vom Genfersee über die Alpenpässe zum Mittelmeer - Online Travel Guide

Reiseführer 'Route des Grandes AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Vom Genfersee über die Alpenpässe zum Mittelmeer

Sehenswerte Städte und Orte an der Route des Grandes Alpes

Yvoire*** - Thonon-les-Bains** - Saint-Jean-d'Aulps - Taninges - Chamonix** - Annecy*** - Bourg-Saint-Maurice - Col de la Madeleine** - Albertville - Val d'Isère** - Col du Mont Cenis** - Col du Glandon** - Col du Galibier** - Col de la Croix de Fer** - Col du Lautaret** - Briançon** - Embrun - Lac de Serrr-Poncon*** - Col de la Cayolle** - Col de la Bonette** - Thorame-Haute - Entrevaux*** - Col de la Lombarde** - Lucéram - L'Escarène - Saorge - La Turbie - Nice***


*   sehenswert, wenn am Reiseweg
**  sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Reiseführer 'Route des Grandes Alpes'
Vom Genfersee über die Alpenpässe zum Mittelmeer

Die Route des Grandes Alpes ist vermutlich nicht der schnellste Weg durch die Alpen zum Mittelmeer aber mit größter Wahrscheinlichkeit der schönste, der am Genfer See in Thonon-les-Bains beginnt und in Menton am Mittelmeer endet. Eröffnet wurde die Strecke im Jahre 1912, aber ihr schwierigster Abschnitt konnte erst 1937 frei gegeben werden. Durchgängig befahrbar ist sie von Juni bis zum 15. Oktober. Auf einer Länge von etwa 700km überwindet die Straße Höhendifferenzen von bis zu 15.700 Metern und überquert 16 Alpenpässe. Den absoluten Höhepunkt dieser Gebirgsstraße bildet der Col de l´Iseran, der mit 2770m höchste asphaltierte Straßenpass der Alpen. Für die unzähligen Kurven auf der Route des Grandes Alpes sollte man am besten schwindelfrei sein. Die Route führt vorbei an grünen Wiesen, durch wildromantische Flusstäler und bietet einzigartige Einblicke in die Schönheit der französischen Seealpen. Daneben zeugen zahlreiche Burgen und Festungen von der bewegten Geschichte dieser Grenzregion zwischen Savoyen und Piemont. Die Route des Grandes Alpes bietet Raum für Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrer, für Natur- und Kulturbegeisterte, die jeweils in eigenem Tempo, je nach Art des Fortbewegungsmittels und dem Grad der Neugier ihre gewünschte Strecke wählen können. /1W

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen. Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne kostenlos und ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Reiseführer 'Route des Grandes AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Vom Genfersee über die Alpenpässe zum Mittelmeer - (c) OpenStreetMap

Reiseführer 'Route des Grandes AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Vom Genfersee über die Alpenpässe zum Mittelmeer - (c) OpenStreetMap

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes'

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Yvoire*** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Yvoire - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Yvoire - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Yvoire - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Yvoire - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Yvoire - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Yvoire - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Yvoire - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Yvoire - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Yvoire - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Yvoire - Region Rhône-Alpes

Yvoire*** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Château, Stadttor, St. Pankratius

Yvoire, auch als 'das Dorf der Blumen' bekannt, liegt malerisch am Ufer des Genfer Sees und zählt zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Die historische Altstadt von Yvoire bietet Besuchern ein einzigartiges Erlebnis, da sie von einer gut erhaltenen Stadtbefestigung umgeben ist. Diese Befestigungsanlagen zeugen von der historischen Bedeutung des Ortes, der einst strategisch geschützt werden musste. Das im 11. Jahrhundert erbaute Stadttor und das Château verleihen Yvoire ein mittelalterliches Flair. Die Kirche St. Pankratius, die ebenfalls aus dem 11. Jahrhundert stammt, ist ein weiteres Juwel der Geschichte in diesem charmanten Dorf. Ein besonderes Highlight ist der Garten der fünf Sinne, der mit einem Irrgarten und verschiedenen Bereichen, die die fünf Sinne ansprechen sollen, die Besucher verzaubert. Dieser Garten trägt dazu bei, die kulturelle und historische Vielfalt von Yvoire auf besondere Weise zu erleben. In Yvoire verschmelzen die malerische Umgebung, die mittelalterlichen Strukturen und die blumengeschmückten Gassen zu einem harmonischen Gesamtbild, das die reiche Geschichte und den Charme dieses kleinen Dorfes am Genfer See widerspiegelt. Ein Besuch in Yvoire verspricht somit nicht nur ästhetisches Vergnügen, sondern auch einen Einblick in die faszinierende Geschichte dieser bezaubernden französischen Gemeinde. (c)WO

Reiseführer 'Sehenswertes in Rhône-Alpes'

Reiseführer Rhone-AlpesDer Südosten Frankreichs beherbergt die besonders sehens- und erlebenswerte Ferienregion Rhône-Alpes. Sie besticht mit überwältigenden, einzigartigen und kontrastreichen Landschaften und Naturschutzgebieten sowie sehenswerten Städten und dem mit 160 Skiorten größten Wintersportgebiet weltweit, darunter Orte wie Val d'Isère, Alpe d'Huez oder Chamonix am berühmten Mont Blanc. Die Ufer der wunderschönen Alpenseen laden mit reinem Quellwasser zum Entspannen ein. Mit ihrer Hauptstadt Lyon ist Rhône-Alpes die zweitgrößte Region in Frankreich. Lyon selbst, die drittgrößte Stadt Frankreichs im Herzen der Region Rhône-Alpes, lockt mit einer bemerkenswerten Altstadt mit wunderschönen Renaissance-Vierteln und ist zugleich Universitätsstadt und Bischofssitz. Auch die bekannte Behörde Interpol hat in Lyon ihren Sitz. Die Region Rhône-Alpes ist mehrmals im Jahr Schauplatz zahlreicher. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: OFFICE DE TOURISME, Place de la Mairie, 74140 YVOIRE, Tel. 0450-728021, www.yvoiretourism.com
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Thonon-les-Bains** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Thonon-les-Bains - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Thonon-les-Bains - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Thonon-les-Bains - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Thonon-les-Bains** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Montjoux, Château de Sonnaz, Saint-Hippolyte, Château de Ripaille, Stadtturm, Chapelle de Saint-Bon

Inmitten der malerischen Weinbauregion Savoie am Ufer des Genfer Sees gelegen, hat der charmante Kurort Thonon-les-Bains eine reiche Geschichte und eine Fülle von attraktiven Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das imposante Château de Montjoux und das Château de Sonnaz, beide mit beeindruckenden Architekturelementen, spiegeln die historische Bedeutung der Stadt wider. Besonders bemerkenswert ist das Château de Ripaille, eine majestätische Anlage mit sieben Türmen auf einer Halbinsel am Südufer des Genfersees. Dieses Schloss hat im Laufe der Jahrhunderte eine vielfältige Geschichte erlebt und trägt zu Recht den Charme vergangener Zeiten in die Gegenwart. Zu den weiteren Höhepunkten gehören der Stadtturm, der einen beeindruckenden Panoramablick auf die Umgebung bietet, sowie die Chapelle de Saint-Bon, die für ihre sehenswerte Innenausstattung aus dem 17. Jahrhundert bekannt ist. Diese historischen Stätten sind nicht nur architektonische Meisterwerke, sondern erzählen auch Geschichten von vergangenen Epochen und ihrer Bedeutung für die Region. Thonon-les-Bains vereint somit nicht nur landschaftliche Schönheit, sondern auch ein reiches kulturelles Erbe, das Besucher in die faszinierende Geschichte der Stadt eintauchen lässt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Thonon-les-Bains - Office de tourisme, Château de Sonnaz, 2 rue Michaud, 74200 Thonon-les-Bains, Tel. 0450-715555, www.thononlesbains.com/
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Saint-Jean-d'Aulps - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Saint-Jean-d'Aulps - Region Rhône-Alpes

Saint-Jean-d'Aulps - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Abteiruinen Notre-Dame-d'Aulps

Saint-Jean-d'Aulps, südlich des Genfersees gelegen, hat seine Ursprünge um die Benediktinerabtei, die später zur Zisterzienserabtei Notre-Dame-d'Aulps wurde. Die Abtei, im 12. und 13. Jahrhundert ein bedeutendes Pilgerziel, verfiel ab dem Ende des 15. Jahrhunderts. Trotzdem sind Teile der Abtei und insbesondere der Kreuzgang als restaurierte Ruinen erhalten geblieben. Die historische Altstadt von Saint-Jean-d'Aulps zeugt von der reichen Vergangenheit und präsentiert sich heute als malerisches Ensemble. Zahlreiche alte Häuser, typisch für die Region, prägen das Ortsbild und bieten Besuchern einen charmanten Einblick in die Geschichte dieser idyllischen Gemeinde. Der Besuch der Abteiruinen Notre-Dame-d'Aulps und der Altstadt ermöglicht es, in die faszinierende Geschichte dieses Ortes einzutauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Vallée D'aulps - Office de Tourisme, 1959 route des Grandes Alpes, 74430 Saint-Jean-d'Aulps, Tél. 0450-796509, www.savoie-mont-blanc.com
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Taninges - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Taninges - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Taninges - Region Rhône-Alpes

Taninges - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Chartreuse de Mélan

Die charmante Gemeinde Taninges hat eine faszinierende Geschichte, die bis ins Jahr 1263 zurückreicht. Das malerische Dorf liegt am nördlichen Rand des Tals des Gebirgsflusses Giffre und bietet Besuchern ein idyllisches Ambiente. Die Hauptattraktion von Taninges ist zweifellos die Chartreuse de Mélan, ein ehemaliges Kartäuserkloster südlich des Ortskerns. Das Kloster wurde erstmals im 13./14. Jahrhundert errichtet, und sein Kreuzgang, ein beeindruckendes Beispiel spätgotischer Architektur, wurde im 16. Jahrhundert hinzugefügt. Die Klosterkirche selbst birgt die Spuren einer langen und bewegten Geschichte. Im Jahr 1967 wurde die Chartreuse de Mélan von einem Brand heimgesucht, der trotzdem einen Großteil der historischen Strukturen, darunter Kreuzgang und Klosterkirche, weitgehend verschont ließ. Dieser erhaltene Teil des Klosters gibt den Besuchern heute einen Einblick in die religiöse Vergangenheit und die Architektur dieser Region. Taninges mit der Chartreuse de Mélan ist somit nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern auch ein Ort, der durch sein historisches Erbe und seine kulturelle Bedeutung beeindruckt. Geschichte und Architektur verschmelzen hier zu einem einzigartigen Erlebnis für alle, die die Schönheit vergangener Zeiten schätzen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Chamonix** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Chamonix - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Chamonix - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Chamonix - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Chamonix - Region Rhône-Alpes

Chamonix** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Mont-Blanc-Massiv

Chamonix, eingebettet in die atemberaubende Berglandschaft, zeichnet sich nicht nur durch seine natürliche Schönheit aus, sondern auch durch eine faszinierende Geschichte und beeindruckende Bahnen, die das Tal umgeben. Die Geschichte von Chamonix reicht weit zurück und ist eng mit der Entwicklung des Alpentourismus verbunden. Im 18. Jahrhundert begannen erste Bergsteiger und Entdecker, die majestätischen Gipfel der Region zu erkunden. Die Stadt wurde schließlich zu einem bedeutenden Zentrum für Alpinismus und Abenteuertourismus. Die Sehenswürdigkeiten von Chamonix sind vor allem von den umliegenden Bergen geprägt, allen voran das imposante Mont-Blanc-Massiv. Der Mont Blanc, der höchste Berg Europas, überragt die Stadt majestätisch und ist ein Magnet für Bergsteiger und Naturliebhaber aus aller Welt. Der Glacier des Bossons, der vom Mont Blanc herabfließt, fügt der Szenerie eine zusätzliche dramatische Dimension hinzu. Chamonix ist auch bekannt für seine herausragenden Bahnen, die nicht nur als Transportmittel dienen, sondern auch atemberaubende Panoramablicke auf die Bergwelt bieten. Die Aiguille du Midi-Seilbahn führt Besucher auf spektakuläre Weise auf den Gipfel und eröffnet einen unvergleichlichen Blick auf das Mont-Blanc-Massiv. Nördlich von Chamonix begrenzt die beeindruckende Gebirgskette der Aiguilles Rouges das Tal. Die Arve, die sich durch das Tal schlängelt, vereinigt sich bei Chamonix mit dem l'Arveyron aus dem Mer de Glace, dem größten Gletscher Frankreichs. Insgesamt ist Chamonix nicht nur ein Ort von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit, sondern auch ein Zeuge einer reichen Geschichte des alpinen Abenteuers und ein Ausgangspunkt für unvergessliche Bahnerlebnisse inmitten der majestätischen Bergwelt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Annecy*** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Annecy - Region Rhône-Alpes Annecy - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Annecy - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Annecy - Region Rhône-Alpes Annecy - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Annecy - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Annecy - Region Rhône-Alpes Annecy - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Annecy - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Annecy - Region Rhône-Alpes Annecy - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Annecy - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Annecy - Region Rhône-Alpes Annecy - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Annecy - Region Rhône-Alpes

Annecy*** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Palais de l'Isle, Burg, Wallfahrtskirche

Annecy, die Hauptstadt des Départements Haute-Savoie ist nicht nur für ihre malerische Lage an der Nordspitze des Lac d'Annecy bekannt, sondern auch für ihre reiche Geschichte und historischen Sehenswürdigkeiten. Die historische Altstadt von Annecy ist ein bezaubernder Ort, der mit seinen engen Gassen, charmanten Plätzen und gut erhaltenen mittelalterlichen Gebäuden die Besucher in vergangene Zeiten versetzt. Hier kann man in das authentische Flair einer historischen Stadt eintauchen. Das Palais de l'Isle, ein ehemaliges Gefängnis, befindet sich auf einer Insel im Canal du Thiou und ist eines der Wahrzeichen von Annecy. Mit seiner einzigartigen Architektur und seiner reichen Geschichte ist es ein faszinierendes Gebäude, das die Besucher in die Vergangenheit entführt. Die mittelalterliche Burg Annecy thront majestätisch auf einer Erhebung im Zentrum der Stadt. Diese Festung, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde, bietet nicht nur einen beeindruckenden Blick auf die Umgebung, sondern auch Einblicke in die militärische Vergangenheit der Region. Die Wallfahrtskirche La Visitation auf einer Anhöhe oberhalb der Stadt bietet eine atemberaubende Aussicht auf Annecy und den Lac d'Annecy. Die Pont de la Caille, eine im Norden von Annecy gelegene Hängebrücke, ist ein weiteres architektonisches Highlight. Mit einer Länge von 192 Metern beeindruckt sie nicht nur durch ihre Konstruktion, sondern auch durch die Verbindung von Geschichte und Moderne. Annecy verbindet auf faszinierende Weise Geschichte, Architektur und natürliche Schönheit. Die Sehenswürdigkeiten wie die historische Altstadt, das Palais de l'Isle, die Burg, die Wallfahrtskirche und die Pont de la Caille machen Annecy zu einem einzigartigen Reiseziel in der Region Rhône-Alpes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes'

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bourg-Saint-Maurice - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Bourg-Saint-Maurice - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Bourg-Saint-Maurice - Region Rhône-Alpes

Bourg-Saint-Maurice - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Chapelle Saint-Grat, Kleiner Sankt Bernhard Pass, Fort Platte

Inmitten der atemberaubenden Region Rhône-Alpes gelegen, zieht Bourg-Saint-Maurice nicht nur Wintersportbegeisterte an, sondern beeindruckt auch mit seiner reichen Geschichte und malerischen Bergkulisse. Die Chapelle Saint-Grat, ein historisches Juwel, erzählt von den religiösen Wurzeln der Stadt, während der Kleine Sankt Bernhard Pass und das imposante Fort Platte auf eine bewegte Vergangenheit als strategischer Durchgangsort durch die Alpen hinweisen. Die Ursprünge von Bourg-Saint-Maurice reichen zurück zu einer antiken Siedlung entlang der ehemaligen Römerstraße, deren strategische Bedeutung als Alpenpass bis heute spürbar ist. Die Stadt hat im Laufe der Jahrhunderte eine faszinierende Entwicklung durchlaufen, von der römischen Ära bis zu ihrer heutigen Rolle als bedeutendes Wintersportzentrum. Die prachtvolle Berglandschaft diente nicht nur als natürlicher Schutz, sondern auch als Grundlage für Bergbau und Holzwirtschaft, die das wirtschaftliche Leben der Region prägten. Die Anpassungsfähigkeit der Bewohner von Bourg-Saint-Maurice an die alpine Umgebung spiegelt sich in einer einzigartigen Kultur wider, die durch die Jahrhunderte geformt wurde. Heute präsentiert sich die Stadt als harmonische Verbindung von Geschichte und Natur. Die Panoramablicke von den Gipfeln des Skiressorts bieten nicht nur spektakuläre Aussichten auf die Hochtäler der Provinz Tarentaise und den majestätischen Mont Blanc, sondern erzählen auch von einer Vergangenheit, in der die Bewohner mit den Herausforderungen und Chancen der Alpen in enger Berührung standen. Bourg-Saint-Maurice ist somit nicht nur ein Ziel für Wintersportler, sondern auch ein Ort, an dem Geschichte und Natur in einer faszinierenden Symbiose miteinander verschmelzen. Die Sehenswürdigkeiten, allen voran die Chapelle Saint-Grat, der Kleine Sankt Bernhard Pass und das Fort Platte, laden Besucher ein, in die vielschichtige Geschichte dieser charmanten Alpenstadt einzutauchen (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Col de la Madeleine** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Col de la Madeleine - Region Rhône-Alpes Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Col de la Madeleine - Region Rhône-Alpes

Col de la Madeleine** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe

Der Col de la Madeleine, mit einer beeindruckenden Höhe von 1993 Metern, ist ein mythenreicher Alpenpass in der Region Rhône-Alpes. Seit Jahren ist dieser Pass eine legendäre Etappe der Tour de France und hat sich als eine der anspruchsvollsten Herausforderungen für Radfahrer etabliert. Die Straße über den Col de la Madeleine verbindet das südliche Arc-Tal mit dem Isèretal im Norden und bietet dabei nicht nur sportliche, sondern auch landschaftliche Höhepunkte. Die Tour de France hat dazu beigetragen, dass der Col de la Madeleine zu einem Symbol für die Anstrengungen und den Enthusiasmus des Radsports geworden ist. Die Passhöhe selbst bietet einen beeindruckenden Blick auf die umliegenden Gipfel und Täler der französischen Alpen, was die Strapazen der Auffahrt für Radfahrer mit einem atemberaubenden Naturerlebnis belohnt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Albertville - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Albertville - Region Rhône-Alpes Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Albertville - Region Rhône-Alpes

Albertville - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt Conflans, Château de Conflans, Sarazenenturm

Albertville erlangte internationale Bekanntheit als Austragungsort der Olympischen Spiele im Jahr 1992. Die Stadt beeindruckt nicht nur durch ihr sportliches Erbe, sondern auch durch ihre historischen Schätze. Die historische Altstadt Conflans ist eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten von Albertville. Hier kann man in das mittelalterliche Flair eintauchen und die ehemalige Burg, das Château de Conflans, besichtigen. Dieses bezaubernde Viertel erzählt von vergangenen Epochen und zeugt von der reichen Geschichte der Stadt. Das Haus der Olympischen Winterspiele ist ein weiteres Highlight, das die Beziehung der Stadt zum Sport verdeutlicht. Hier können Besucher mehr über die Geschichte und den Geist der Olympischen Spiele von 1992 erfahren, die Albertville weltweit bekannt machten. Der Sarazenenturm, ein historischer Turm in Albertville, ist ein weiteres beeindruckendes Bauwerk. Albertville bietet eine gelungene Mischung aus sportlichem Ruhm und kulturellem Erbe. Die Sehenswürdigkeiten wie die historische Altstadt Conflans mit dem Château de Conflans und der Sarazenenturm verleihen der Stadt einen einzigartigen Charakter und machen sie zu einem interessanten Ziel für Geschichts- und Sportliebhaber gleichermaßen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Val d'Isère** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Val d'Isère - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Val d'Isère - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Val d'Isère - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Val d'Isère - Region Rhône-Alpes

Val d'Isère** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Miolans, Lac de Tignes, Kirche

Das bezaubernde Gebirgsdorf Val d'Isère, eingebettet in die atemberaubende Kulisse der französischen Alpen, birgt nicht nur die Faszination des Wintersports, sondern auch historische Schätze. Die Region verströmt einen romantischen Charme und lädt Besucher dazu ein, die malerische Umgebung zu erkunden. Die Kirche von Val d'Isère, erbaut im 11. Jahrhundert, ist ein wertvolles Zeugnis mittelalterlicher Architektur. Ihr Kirchturm, der im Jahr 1664 hinzugefügt wurde, erhebt sich majestätisch über das Dorf und bietet einen Blick in die Vergangenheit. Diese religiöse Stätte diente über die Jahrhunderte hinweg der Gemeinschaft als spirituelles Zentrum und trägt zur historischen Atmosphäre des Ortes bei. Darüber hinaus schmücken mehrere Chalets aus Holz oder Stein die Gegend und tragen zur traditionellen Ästhetik von Val d'Isère bei. Diese rustikalen Gebäude spiegeln nicht nur die Bauweise vergangener Jahrhunderte wider, sondern erzählen auch Geschichten von der Entwicklung und dem Erbe dieser charmanten alpinen Gemeinschaft. Der Lac de Tignes, eingebettet in die umliegende Berglandschaft, bietet nicht nur eine malerische Kulisse, sondern kann auch als Teil der natürlichen Geschichte der Region betrachtet werden. Die Anziehungskraft von Val d'Isère liegt somit nicht nur in den perfekten Pisten für Wintersportler, sondern auch in der reichen historischen und natürlichen Umgebung, die das Dorf zu einem vielseitigen Reiseziel macht. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Col du Mont Cenis** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Col du Mont Cenis - Region Rhône-Alpes Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Col du Mont Cenis - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Col du Mont Cenis - Region Rhône-Alpes Reiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Col du Mont Cenis - Region Rhône-Alpes

Col du Mont Cenis** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe, Denkmal, Stausee, Museum

Der Col du Mont Cenis, mit einer beeindruckenden Höhe von 2083 Metern, ist ein markanter Alpenpass. Er befindet sich auf der Route von Lanslebourg nach Susa und spielt eine bedeutende Rolle als Grenzübergang zwischen den Grajischen Alpen im Norden und den Cottischen Alpen im Süden. Die Passhöhe des Col du Mont Cenis bietet nicht nur atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft, sondern beherbergt auch ein Denkmal, das die historische Bedeutung dieses Übergangs würdigt. Die Route über den Col du Mont Cenis gilt seit Langem als wichtige Grenze zwischen Frankreich und Italien, und die Passhöhe selbst dient als Symbol für die Verbindung dieser beiden Länder. Auf einem Hochplateau südlich der Passhöhe befindet sich der Lac du Mont Cenis, ein malerischer Stausee, der von den schneebedeckten Gipfeln umgeben ist. Dieser Stausee verleiht der Region nicht nur eine besondere landschaftliche Schönheit, sondern spielt auch eine Rolle in der Trinkwasser- und Stromversorgung sowie im Hochwasserschutz. Ein weiteres Highlight ist das Museum, das sich auf dem Hochplateau befindet und den Besuchern die Geschichte und die Bedeutung des Col du Mont Cenis näherbringt. Dieses Museum bietet Einblicke in die historischen Ereignisse, die mit dem Pass verbunden sind, sowie in die kulturelle und geografische Vielfalt der umliegenden Alpenregion. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Col du Glandon** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Col du Glandon - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Col du Glandon - Region Rhône-Alpes

Col du Glandon** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe, Lac de la Grand Maison

Der Col du Glandon, mit einer Höhe von 1924 Metern, ist ein bedeutender Alpenpass und liegt inmitten weiterer namhafter französischer Alpenpässe. Dieser beeindruckende Pass kann zwischen den Monaten Mai und Oktober befahren werden und bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft. Die Geschichte des Col du Glandon reicht zurück bis zu seiner Eröffnung im Jahr 1898. Besonders interessant ist, dass dieser Pass im Jahr 1912 mit dem etwas höheren Col de la Croix de Fer verbunden wurde, welcher nach Saint-Jean de Maurienne führt. Diese Verbindung hat den Pass zu einem strategischen Punkt für Reisende und Handel gemacht, der die Täler Rochetaillée im Romanche-Tal und La Chambre im Tal Maurienne miteinander verbindet. Zusätzlich zu den landschaftlichen Reizen bietet der Col du Glandon auch den Zugang zum Lac de la Grand Maison, einem idyllischen Stausee in der Nähe der Passhöhe, der von einer beeindruckenden Bergkulisse umgeben ist. Diese Region ist nicht nur für ihre natürliche Schönheit bekannt, sondern auch für ihre Bedeutung im Rahmen des alpinen Straßennetzes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Col du Galibier** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Col du Galibier - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Col du Galibier - Region Rhône-Alpesr

Col du Galibier - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe, Denkmal

Der Col du Galibier, mit einer atemberaubenden Höhe von 2642 Metern, ist der fünfthöchste Alpenpass und eine landschaftliche Besonderheit in der Region Rhône-Alpes. Berühmt für seine spektakulären Ausblicke und gefürchtet als einer der anspruchsvollsten Anstiege der Tour de France, zieht der Col du Galibier sowohl Radsportenthusiasten als auch Naturfreunde gleichermaßen an. Die Passhöhe des Col du Galibier bietet nicht nur eine beeindruckende Aussicht auf die umliegenden Berggipfel, sondern auch einen unvergesslichen Panoramablick bis hin zum Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen. Die Tour de France hat den Col du Galibier zu einem legendären Schauplatz gemacht, der die Ausdauer und den Kampfgeist der Athleten auf die Probe stellt. Ein Denkmal in der Nähe der Passhöhe erinnert an die historischen Etappen und die heldenhaften Leistungen, die sich hier entfaltet haben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Col de la Croix de Fer** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Col de la Croix de Fer - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Col de la Croix de Fer - Region Rhône-Alpes

Col de la Croix de Fer** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe

Der Col de la Croix de Fer, eine majestätische Passhöhe in den französischen Alpen, hat eine reiche Geschichte als wiederkehrender Bestandteil der Tour de France. Radrennfahrer haben sich regelmäßig den Herausforderungen dieses beeindruckenden Passes gestellt, der nicht nur durch seine Höhe, sondern auch durch die atemberaubende Alpine Landschaft beeindruckt. Die Passhöhe befindet sich im Osten des Parc National de la Vanoise, dem ältesten und beliebtesten Nationalpark Frankreichs. Die Nähe zu diesem Naturschutzgebiet verleiht dem Col de la Croix de Fer nicht nur sportliche Bedeutung, sondern betont auch seine Rolle als Tor zu einer der faszinierendsten natürlichen Umgebungen in den Alpen. Die kurvenreiche Straße, die zum Gipfel führt, bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft und macht die Fahrt über den Pass zu einem unvergesslichen Erlebnis für Radfahrer und Naturfreunde gleichermaßen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes'

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Col du Lautaret** - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Col du Lautaret - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Col du Lautaret - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Col du Lautaret** - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe, Lac du Chambon

Der Col de la Lombarde, ein Grenzpass in den Seealpen, erstreckt sich über eine beeindruckende Länge von 44 km. Die Strasse überwindet in mehr als 36 Kehren den Pass, um die Täler der Tinée in Frankreich mit dem Tal der Stura di Demonte in Italien zu verbinden. Mit einer Passhöhe von 2350 m bietet dieser Gebirgspass nicht nur eine spektakuläre Fahrt, sondern auch atemberaubende Aussichten. Die geschichtliche Bedeutung des Col de la Lombarde liegt in seiner Rolle als Verbindungsweg zwischen Frankreich und Italien und seiner Nutzung als historischer Handelsweg. Während Jahrhunderten wurde der Pass von Händlern genutzt, um Waren und Güter zwischen den beiden Ländern zu transportieren. Heute ist der Col de la Lombarde auch ein beliebtes Ziel für Naturfreunde und Abenteurer. Die felsige Hochgebirgslandschaft auf der italienischen Seite des Passes bietet eine einzigartige Kulisse und macht den Col de la Lombarde zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle, die die alpine Schönheit dieser Region entdecken möchten. (c)WO

Reiseführer 'Sehenswertes in der Provence 1 - Haute-Provence'

Reiseführer Provence Haute-ProvenceLandschaftliche Vielfalt prägt die Region Haute-Provence mit den Bereichen Haute-Alpes und Alpes-de-Haute-Provence. Sie schließt sich südlich an die Hochgebirgsregion des Mont-Blanc-Massivs an und reicht bis zu den Provinzen Alpes Maritime und Alpes-Côte-d'Azur. Die berühmten Alpenpässe von Galibier, Lautaret, Cayolle und La Bonette der Tour de France bieten spektakuläre Routen für Fahrzeuge aller Art. Ruhe und Erholung sind an den Seen von Serre-Poncon, Castillon und Sainte-Croix zu finden. Zahlreiche Schluchten laden zu eindrucksvollen Wanderungen und Kletterpartien, allen voran der weltbekannte Canyon du Verdon. Von der bedeutenden historischen Vergangenheit der Region künden Festungsstädte wie Briancon mit seinen zahlreichen Forts, Mont-Dauphin mit der mächtigen Festung hoch über dem Tal und Entrevaux mit seiner imposanten Befestigungsanlage. Majestätisch. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Briançon** - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Briançon - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Briançon - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Briançon - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Briançon - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Briançon*** - Region Haute-Provence / Provence

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Festungsanlagen, alte Brücke

Inmitten der majestätischen Berge unterhalb des Col de Montgenèvre und im beeindruckenden Skigebiet Serre-Chevalier thront die alpine Kleinstadt Briançon, die nicht nur für ihre atemberaubende Natur, sondern auch für ihre geschichtsträchtige Vergangenheit bekannt ist. Als die höchstgelegene Stadt der Europäischen Union birgt Briançon nicht nur eine malerische Kulisse, sondern auch eine Fülle von historischen Schätzen. Die historische Altstadt von Briançon ist ein lebendiges Zeugnis vergangener Zeiten. Enge Gassen, malerische Plätze und alte Gebäude erzählen von der mittelalterlichen Geschichte dieser Stadt. Hier kann man den Charme vergangener Epochen spüren und durch Straßen schlendern, die von Geschichten aus längst vergangenen Tagen erfüllt sind. Die Festungsanlagen, darunter die beeindruckende Zitadelle und zahlreiche Forts wie das Fort Salettes oder das Fort des Têtes, zeugen von der umkämpften Geschichte im Grenzgebiet. Briançon spielte eine entscheidende Rolle in militärischen Auseinandersetzungen und strategischen Überlegungen, insbesondere aufgrund seiner Lage an der Grenze zu Italien. Diese Festungsanlagen sind nicht nur architektonische Meisterwerke, sondern auch Symbole der Verteidigung und der historischen Bedeutung der Stadt. Der Pont d'Asfeld, eine alte Brücke über den Fluss Durance, fügt sich harmonisch in die städtische Landschaft ein. Die Brücke, benannt nach dem königlichen Ingenieur Asfeld, der den Bau leitete, trägt nicht nur zur Verbindung verschiedener Stadtteile bei, sondern hat auch eine geschichtliche Bedeutung. Sie könnte als einstiger strategischer Übergangspunkt und als Zeuge von Handelsaktivitäten in vergangenen Zeiten dienen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Embrun - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Embrun - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Embrun - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Embrun - Region Haute-Provence / Provence

Sehenswürdigkeiten: Kathedrale Notre-Dame du Réal, Tour Brune, romanisches Haus

Embrun, ein charmanter Badeort am oberen Ende des Serre-Ponçon-Stausees, zeichnet sich durch seine historischen Sehenswürdigkeiten aus. Allen voran sticht die Kathedrale Notre-Dame du Réal aus dem späten 12. Jahrhundert hervor, die mit einer beeindruckenden Vorhalle versehen ist. Diese Kathedrale ist ein bedeutendes architektonisches Juwel und historisches Zeugnis vergangener Jahrhunderte. Die Kathedrale Notre-Dame du Réal präsentiert sich mit gotischen Elementen und erhebt sich majestätisch über Embrun. Die Vorhalle, ein markantes Merkmal dieser Kirche, fasziniert Besucher mit ihrer kunstvollen Gestaltung und dem Einfluss der romanischen Architektur. Die Kathedrale bietet nicht nur spirituelle Erlebnisse, sondern auch Einblicke in die mittelalterliche Baukunst. Gegenüber der imposanten Kathedrale steht der Tour Brune, ein Donjon aus dem 12. Jahrhundert, der im Laufe der Zeit seine historische Integrität bewahrt hat. Der Tour Brune ist ein Überbleibsel der mittelalterlichen Befestigungen von Embrun und vermittelt einen Eindruck von der Verteidigungsarchitektur jener Ära. Das romanische Haus in Embrun ist ein weiteres Highlight, das die Besucher in eine Zeit zurückversetzt, in der die Architektur von einfachen und doch eleganten Strukturen geprägt war. Dieses Haus könnte als lebendiges Beispiel für die Lebensweise in der Region während des Mittelalters dienen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Lac de Serrr-Poncon*** - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Lac de Serrr-Poncon - Region Provence - Alpes - Côte d'AzuReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Lac de Serrr-Poncon - Region Provence - Alpes - Côte d'Azu

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Lac de Serrr-Poncon - Region Provence - Alpes - Côte d'AzuReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Lac de Serrr-Poncon - Region Provence - Alpes - Côte d'Azu

Lac de Serre-Ponçon*** - Region Haute-Provence / Provence

Sehenswürdigkeiten: Staumauer, Aussichtspunkt, Kapelle Saint-Michel

Der Lac de Serre-Ponçon, ein beeindruckender Stausee in den französischen Westalpen, ist ein malerisches Gewässer und Zeuge eines bedeutenden technologischen Fortschritts sowie einer komplexen Geschichte. Die Errichtung der Staumauer des Lac de Serre-Ponçon erfolgte zwischen 1955 und 1961 und war ein technologisches Meisterwerk des 20. Jahrhunderts. Der imposante Staudamm, mit einer Höhe von 124 Metern und einer Breite von 630 Metern, erstreckt sich über die obere Durance und spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulierung des Wasserflusses in der Region. Dieser gigantische Damm stellte nicht nur eine erhebliche Ingenieursleistung dar, sondern veränderte auch die Landschaft und das Leben der Menschen in der Umgebung. Vor der Flutung des Sees wurden rund 1500 Personen umgesiedelt, was den sozialen und wirtschaftlichen Wandel in der Region verdeutlicht. Der Lac de Serre-Ponçon erstreckt sich über eine beeindruckende Fläche von 29 km² und hat einen maximalen Tiefgang von 120 Metern. Mit einem Wasserinhalt von 1,2 Milliarden Kubikmetern spielt der Stausee eine Schlüsselrolle in verschiedenen Bereichen, darunter Stromerzeugung, Hochwasserschutz, Bewässerung und Trinkwasserversorgung. Entlang des malerischen Ufers führt eine kurvenreiche Straße, die atemberaubende Ausblicke auf den Stausee bietet und zu idyllisch gelegenen Buchten und den umliegenden Bergen führt. Ein besonderes Highlight ist die Kapelle Saint-Michel, die auf einer kleinen Insel am nördlichen Ufer des Stausees steht und eine historische und spirituelle Dimension hinzufügt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Col de la Cayolle** - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Col de la Cayolle - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Col de la Cayolle - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur/p>

Col de la Cayolle* - Region Haute-Provence / Provence

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe

Der Col de la Cayolle, majestätisch auf einer Höhe von 2326 Metern über dem Meeresspiegel gelegen, markiert die Grenze zwischen den Departements Alpes-de-Haute-Provence und Alpes-Maritimes. Diese Passhöhe ist ein beeindruckender Aussichtspunkt und ein bedeutender Verbindungspunkt in der nord-südlichen Alpenroute, die parallel zum Col de la Bonette im Nationalpark Mercantour verläuft. Die geschichtliche Bedeutung des Col de la Cayolle erstreckt sich über Jahrhunderte, da Pässe wie diese natürliche Barrieren, aber auch strategisch wichtige Verbindungswege zwischen verschiedenen Regionen waren. In vergangenen Zeiten spielten sie eine entscheidende Rolle im Handel, in militärischen Auseinandersetzungen und bei der kulturellen Interaktion zwischen Völkern. Die Höhe des Col de la Cayolle macht ihn zu einem herausfordernden, aber faszinierenden Ort für Reisende und Abenteurer. Die Passhöhe bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft und vermittelt einen Eindruck von der geografischen Vielfalt und den natürlichen Wundern dieser Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Col de la Bonette** - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Col de la Bonette - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Col de la Bonette - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Col de la Bonette*** - Region Haute-Provence / Provence

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe, Ringstraße um die Cime de la Bonette

Der Col de la Bonette, majestätisch auf 2715 m über dem Meeresspiegel gelegen, markiert die Grenze zwischen den Departements Alpes-de-Haute-Provence und Alpes-Maritimes und fungiert als Bindeglied zwischen den malerischen Tälern der Ubaye und der Tinée. Doch dieser Pass ist nicht nur ein verbindendes Element in der geografischen Topographie – er ist auch ein Ort von historischer Bedeutung. Die Passhöhe des Col de la Bonette ist Teil einer Route, die seit Jahrhunderten von Reisenden, Händlern und Armeezügen frequentiert wurde. In vergangenen Zeiten spielte der Pass eine strategische Rolle in militärischen Manövern und Handelswegen. Seine Lage machte ihn zu einem Schlüsselpunkt in der Geschichte der Region, geprägt von Machtverschiebungen, kulturellem Austausch und dem Wandel der Landschaft. Die Ringstraße um die Cime de la Bonette, die von der Passhöhe aus startet und sich über 2 km erstreckt, bietet nicht nur eine beeindruckende Fahrt durch die alpine Landschaft, sondern auch spektakuläre Panoramaausblicke. Diese Ringstraße ist ein technisches Meisterwerk der Straßenbaukunst und ein Symbol für den menschlichen Drang, die Gipfel zu erklimmen und die Welt von oben zu betrachten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Thorame-Haute - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Thorame-Haute - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Thorame-Haute - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Thorame-Haute - Region Haute-Provence / Provence

Die beschauliche Gemeinde Thorame-Haute, idyllisch gelegen im oberen Tal des Verdon und entlang der Strecke des Pinien-Express von Nizza nach Digne-les-Bains, hat eine interessante Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Die strategische Lage in den Alpen spielte eine bedeutende Rolle, insbesondere während der Römerzeit, als die Region von verschiedenen Völkern und Kulturen beeinflusst wurde. Die historische Bedeutung Thorame-Hautes wird durch archäologische Funde und Relikte unterstrichen, die auf eine frühe Besiedlung hinweisen. Die Anwesenheit eines Bahnhofs und eines kleinen Wintersportgebiets verdeutlicht auch die Entwicklung der Region im Laufe der Zeit. Die Erschließung durch den Pinien-Express trug zur wirtschaftlichen Entwicklung und zur Verbindung mit anderen Städten in der Umgebung bei. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Entrevaux*** - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Entrevaux - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Entrevaux - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Entrevaux - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Entrevaux - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Entrevaux*** - Region Haute-Provence / Provence

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Zitadelle, Brückentor, Notre-Dame-de-l'Assomption

Entrevaux, ein bezaubernder mittelalterlicher Ort in der Region Haute-Provence, zieht Besucher mit seiner reichen Geschichte und seinen markanten Sehenswürdigkeiten an. Die historische Altstadt, umgeben von beeindruckenden Stadtmauern, offenbart die kulturelle Tiefe dieses malerischen Ortes. Die Stadtbefestigung von Entrevaux ist ein Meisterwerk der Verteidigungsarchitektur und spiegelt die strategische Bedeutung des Ortes in vergangenen Zeiten wider. Die Stadtmauern, Brückentore und andere Befestigungsstrukturen zeugen von einer Ära, in der Entrevaux eine wichtige Rolle im Schutz der Region spielte. Überragend auf einem Felsvorsprung über dem Tal des Var thront die Zitadelle von Entrevaux. Diese imposante Festung aus dem 17. Jahrhundert diente als Verteidigungsanlage und als Symbol der Macht und Autorität. Der Blick von der Zitadelle bietet nicht nur spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Landschaft, sondern auch Einblicke in die militärische Geschichte der Region. Das Brückentor von Entrevaux ist ein weiteres architektonisches Juwel, das die Besucher in vergangene Zeiten entführt. Diese historische Struktur spielte eine Schlüsselrolle im Zugang zur Stadt über den Fluss Var und verdeutlicht die Bedeutung von Entrevaux als Verkehrsknotenpunkt. Die Kathedrale Notre-Dame-de-l'Assomption d'Entrevaux, ebenfalls aus dem 17. Jahrhundert, ist ein spirituelles Zentrum und ein herausragendes Beispiel für die barocke Architektur der Zeit. Der Besuch dieser Kathedrale ermöglicht einen Einblick in die kunstvolle Gestaltung der Kirchen dieser Ära. Im Rathaus von Entrevaux beherbergt ein Motorradmuseum eine faszinierende Sammlung von historischen Motorrädern. Dieses Museum ist nicht nur ein Ort für Motorradenthusiasten, sondern auch eine zusätzliche Facette der Vielfalt von Entrevaux. (c)WO

Mit dem 'Train des Pignes' von Nizza nach Digne-les-Bains

Reiseführer Mit dem 'Train des Pignes' von Nizza nach Digne-les-BainsDie Bahnstrecke Nizza – Digne-les-Bains ist eine meterspurige Schmalspurbahn in Südfrankreich. Die 150km lange Strecke zwischen Nizza und Digne-les-Bains ist auch als Train des Pignes bekannt. Seit 1911 befährt der 'Pinienzapfenzug' die Strecke von der Côte d’Azur in die Haute-Provence. Die Reise startet am modernen Bahnhof der 'Chemins de Fer de Provence' mitten in Nizza. Für die kurvenreiche Strecke benötigt der Pinienzapfenzug ca. 3h20. Von Nizza aus geht es über Lingostière, Colomars-la-Manda, Pont-Charles-Albert, Plan-du-Var und Malaussène-Massoins bis Villars sur Var, weiter nach Touët-sur-Var, Puget-Thénier, Entrevaux, Annot, St. André-les-Alpes und Barrême nach Digne les-Bains. Hinter Lingostière zieht sich die Strecke am Fluss Var entlang. Ein breites, steiniges Flussbett, durch das manchmal nur ein Rinnsal plätschert, verläuft bis Puget-Théniers. Wie ein. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes'

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Col de la Lombarde** - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpe Col de la Lombarde - Region Provences - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Col de la Lombarde - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Col de la Lombarde** - Côte d’Azur / Provence

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe

Der Col de la Lombarde, ein Grenzpass in den Seealpen, erstreckt sich über eine beeindruckende Länge von 44 km. Die Strasse überwindet in mehr als 36 Kehren den Pass, um die Täler der Tinée in Frankreich mit dem Tal der Stura di Demonte in Italien zu verbinden. Mit einer Passhöhe von 2350 m bietet dieser Gebirgspass nicht nur eine spektakuläre Fahrt, sondern auch atemberaubende Aussichten. Die geschichtliche Bedeutung des Col de la Lombarde liegt in seiner Rolle als Verbindungsweg zwischen Frankreich und Italien und seiner Nutzung als historischer Handelsweg. Während Jahrhunderten wurde der Pass von Händlern genutzt, um Waren und Güter zwischen den beiden Ländern zu transportieren. Heute ist der Col de la Lombarde auch ein beliebtes Ziel für Naturfreunde und Abenteurer. Die felsige Hochgebirgslandschaft auf der italienischen Seite des Passes bietet eine einzigartige Kulisse und macht den Col de la Lombarde zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle, die die alpine Schönheit dieser Region entdecken möchten. (c)WO

Reiseführer 'Sehenswertes in der Provence 2 - Alpes Côte d'Azur'

Reiseführer Provence Alpes-Cote-d-AzurDie Provence-Alpes-Côte d’Azur wird im Osten durch Italien, im Süden durch das Mittelmeer und im Westen durch die Höhenzüge zwischen Toulon und Marseille begrenzt. Die landschaftliche Vielfalt reicht vom hochalpinen Col de la Lombarde über die kargen Hochflächen des Canjuers bis an die lieblichen Küsten des Mittelmeers von Toulon bis Menton. Aus der langen historischen Vergangenheit blieben viele eindrucksvolle Stadtanlagen, Schlösser, Burgen, Kirchen, Klöster und Ruinen erhalten. Mäjestätisch thront das Bergdorf Èze über der blauen Küste. Von der langen Präsenz der Römer künden die Trophée des Alpes in La Turbie und die Reste von Amphitheater und Aquädukt in Fréjus. An der Küste reihen sich die weltbekannten mondänen Badeorte von Toulon über Saint-Tropez, Cannes, Antibes und Nizza bis nach Monaco und Menton aneinander. Eine Fahrt über die Küstenstraße bietet. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Lucéram - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Lucéram - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Lucéram - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Lucéram* - Côte d’Azur / Provence

Sehenswürdigkeiten: malerisches Ortsbild, Stadtmauer, Burgruine, Sainte-Marguerite

Das malerische Dorf Lucéram zeichnet sich durch sein charmantes Stadtbild aus, das von historischen Gebäuden, engen Gassen und gepflasterten Straßen geprägt ist. Die Stadtmauer, ein Überbleibsel aus vergangenen Zeiten, verleiht Lucéram eine zusätzliche historische Dimension. Diese Mauer war einst entscheidend für die Verteidigung und Sicherheit der Bewohner. Die Burgruine in Lucéram ist ein weiteres beeindruckendes Zeugnis der Vergangenheit. Diese Überreste eines mittelalterlichen Schlosses sind stumme Zeugen der turbulenten historischen Ereignisse, die die Region geprägt haben. Die Burgruine bietet einen faszinierenden Einblick in die Architektur und Bauweise vergangener Epochen. Die Kirche Sainte-Marguerite, die nach einem Aufstieg erreicht wird, ist ein bedeutendes religiöses Bauwerk in Lucéram. Der Blick von der Kirche auf das Dorf und seine Umgebung ist beeindruckend und vermittelt ein Gefühl der Verbundenheit mit der Geschichte und Natur der Region. Lucérams geografische Lage im Hinterland von Nizza macht es zu einem Rückzugsort, der historisch bedeutsam war. Die charmante Atmosphäre und die gut erhaltenen historischen Strukturen machen Lucéram zu einem lohnenswerten Ziel für Geschichtsinteressierte und Reisende, die die Authentizität vergangener Zeiten erleben möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.L'Escarène - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes L'Escarène - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - L'Escarène - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

L'Escarène - Côte d’Azur / Provence

Sehenswürdigkeiten: Église St-Pierre, Pont-Vieux

Die Gemeinde L'Escarène an der Côte d’Azur / Provence birgt eine faszinierende Geschichte und zeichnet sich durch bedeutende historische Sehenswürdigkeiten aus. In vergangenen Zeiten fungierte L'Escarène als Maultierstation entlang der Salzstraße, einer wichtigen Handelsroute zwischen Nizza und Turin. Diese historische Verbindung unterstreicht die strategische Lage der Gemeinde und ihre Rolle im Handel und Transport. Die Église St-Pierre, eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert, ist ein bedeutendes religiöses Bauwerk in L'Escarène. Die Barockfassade der Kirche ist ein beeindruckendes Beispiel für die architektonischen Einflüsse dieser Epoche. Die Église St-Pierre wird von den Kapellen der schwarzen und weißen Büßer flankiert, die zusätzliche Einblicke in die religiöse Historie der Region bieten. Der Pont-Vieux, eine historische Brücke, ist ein weiteres Zeugnis der Vergangenheit von L'Escarène. Als Teil der alten Handelsroute hatte die Brücke wahrscheinlich eine wichtige Funktion im Verlauf der Salzstraße und spielte eine entscheidende Rolle für den lokalen Handel und Verkehr. Die historischen Strukturen von L'Escarène geben Einblicke in die Vergangenheit der Gemeinde und ihre Bedeutung im Kontext der Handelsrouten und religiösen Entwicklungen. Der Charme dieser kleinen Ortschaft lässt sich nicht nur in ihrer pittoresken Landschaft, sondern auch in den gut erhaltenen historischen Gebäuden und Denkmälern entdecken. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Saorge - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Saorge - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Saorge - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Saorge* - Côte d’Azur / Provence

Sehenswürdigkeiten: malerisches Ortsbild, Franziskanerkloster, Pfarrkirche Saint-Sauveur

Saorge, als eines der schönsten Bergdörfer im Roya-Tal und unter den 40 schönsten Dörfern Frankreichs gelistet, zeichnet sich durch sein malerisches Ortsbild und eine reiche historische Vergangenheit aus. Das barocke Franziskanerkloster von Saorge, dessen Ursprünge bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen, ist eine beeindruckende Sehenswürdigkeit. Das Kloster beherbergt eindrucksvolle Fresken, die nicht nur kunstvoll gestaltet sind, sondern auch historische Einblicke in die Geschichte des Ortes bieten. Die Pfarrkirche Saint-Sauveur, erbaut um 1500, ist ein weiteres bedeutendes religiöses Bauwerk in Saorge. Die Kirche zeichnet sich durch ihre architektonische Schönheit aus und beherbergt wertvolle Innenausstattungen, die einen Einblick in die sakrale Kunst jener Zeit ermöglichen. Saorge, gelegen in einer malerischen Berglandschaft, ist nicht nur für seine historischen Bauwerke bekannt, sondern auch für die pittoreske Umgebung, die von Wanderern und Naturliebhabern geschätzt wird. Die Kombination aus kulturellem Erbe und natürlicher Schönheit macht Saorge zu einem einzigartigen Reiseziel in der Côte d’Azur und der Provence. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.La Turbie* - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes La Turbie - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - La Turbie - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

La Turbie* - Côte d’Azur / Provence

Sehenswürdigkeiten: Trophée des Alpes, Museum

Die Kleinstadt La Turbie in Südostfrankreich zeugt von einer faszinierenden geschichtlichen Vergangenheit, insbesondere durch ihre imposante römische Siegessäule, die Trophée des Alpes. Diese imposante 35 Meter hohe römische Siegessäule wurde im Jahr 6 v. Chr. von Kaiser Augustus zu Ehren seiner Siegeszüge über die keltischen Stämme der Alpen errichtet. Ursprünglich diente sie als Triumphbogen und hatte eine beeindruckende Höhe von etwa 50 Metern. Die Siegessäule symbolisierte nicht nur militärische Erfolge, sondern auch die Integration der Alpenregion in das römische Reich. Die beeindruckende Architektur und die kunstvollen Reliefs der Trophée des Alpes erzählen Geschichten von römischer Macht und Expansion. Über die Jahrhunderte wurde die Siegessäule zu einer Burganlage erweitert bzw. umgebaut, wodurch sie zu einem markanten Wahrzeichen der Region wurde. Am Fuße dieses historischen Bauwerks befindet sich ein Museum, das den Besuchern einen Einblick in die Geschichte der Trophée des Alpes bietet. Hier kann ein originalgetreues Modell der ursprünglichen Siegessäule besichtigt werden. Das Museum präsentiert zudem Artefakte und Informationen über die römische Geschichte der Region und die Bedeutung der Trophée des Alpes. La Turbie wird somit zu einem faszinierenden Ziel für Geschichtsinteressierte, die die Spuren der römischen Vergangenheit in der Côte d’Azur entdecken möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Nice*** - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Nice - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Nice - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Nice - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Nice - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Nice - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - VNice - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Nice - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Nice - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Reiseführer 'Route des Grandes Alpes Nice - Region Provence - Alpes - Côte d'AzurReiseführer 'Route des Grandes Alpes' - Nice - Region Provence - Alpes - Côte d'Azur

Nice*** - Nizza*** - Côte d’Azur / Provence

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Tour Bellanda, Kathedrale Sainte-Réparate, Musée Matisse, Palais Lascaris, Arènes de Cimiez, Archäologisches Museum, Fort Boron, Promenade des Anglais, Hotelpaläste

Nice, als Hauptstadt der Côte d'Azur, birgt eine Fülle an Sehenswürdigkeiten, die ihre Schönheit und ihre geschichtliche Vielfalt widerspiegeln. Die historische Altstadt von Nice, auch bekannt als 'Vieux Nice', präsentiert sich als gut erhaltene Ansammlung barocker Sakral- und Profanbauten. Die Kathedrale Sainte-Réparate, errichtet im 17. Jahrhundert, ist ein herausragendes Beispiel für barocke Architektur. Ihr blau-weiß gestalteter Innenraum ist besonders beeindruckend und erzählt von der kulturellen und religiösen Geschichte der Stadt. Auf dem Schlosshügel über der Stadt zeugen die Ruinen einer Festung und einer ehemaligen Kathedrale von der strategischen Bedeutung in vergangenen Jahrhunderten. Die Archäologischen Funde römischer Siedlungen am Berg Cimiez bieten Einblicke in die frühe Geschichte der Region und zeigen, dass Nice schon in der Antike besiedelt war. Die Arènes de Cimiez sind römische Ruinen, die an die antike Vergangenheit von Nice erinnern. Hier kann man sich vorstellen, wie in der Antike Gladiatorenkämpfe und andere Veranstaltungen stattfanden. In Cimiez befinden sich auch ein Franziskanerkloster und das Musée Matisse, das dem berühmten Maler gewidmet ist. Das Palais Lascaris, im Stil eines Genueser Palastes erbaut, zeugt von der kulturellen Blütezeit Nizzas im 17. Jahrhundert. Mit einer monumentalen Treppe und einer außergewöhnlichen Fassade ist es ein bedeutendes Bauwerk der Stadt und lädt Besucher ein, in vergangene Zeiten einzutauchen. Die Promenade des Anglais, eine breite Uferpromenade entlang der Bucht der Engel, ist ein beliebter Ort zum Flanieren und ein historisches Symbol für den Einfluss der englischen Aristokratie, die Nice im 19. Jahrhundert besuchte. Die Hotelpaläste entlang der Promenade sind nicht nur Luxusunterkünfte, sondern auch Zeugen der mondänen Geschichte Nizzas als Treffpunkt für internationale Prominenz. Das Fort Boron, eine Festung auf einem Hügel mit Blick auf das Mittelmeer, trägt zur militärischen Historie der Region bei und bietet spektakuläre Ausblicke auf die Küste. Nice präsentiert sich als ein lebendiges Geschichtsbuch, in dem die Epochen von der Antike bis zur Gegenwart ihre Spuren hinterlassen haben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Frankreich

Reiseführer 'Sehenswertes in Paris - Ile de France'

Das Elsass zwischen Rhein und Vogesen ist die kleinste Region in Frankreich. Es beherbergt eindrucksvolle Naturlandschaften wie den Naturpark Nordvogesen und den 763m hohen Odilienberg inmitten der Vogesen. Die imposante Route des Crètes gewährt spektakuläre Ausblicke über die Täler in die Rheinebene, zum Schwarzwald und bei gutem Wetter sogar bis ins Berner Oberland in den Alpen. Die landschaftlichen Höhepunkte werden ergänzt durch interessante historische Städte wie Straßburg, die Hauptstadt des Elsass, Colmar, Mulhouse, Sélestat oder Thann. Die Region verfügt über ein beeindruckendes geschichtliches Erbe, von dem Burgen, Ruinen, Festungen, Kirchen und Klöster zeugen. Colmar lädt mit einer mittelalterlichen Altstadt und Bauwerken wie dem Rathaus und der Kirche Saint-Ètienne zu einem Besuch ein. Das historische Zentrum in Mulhouse dominiert das bemerkenswerte. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Alsace / Elsass'

Reiseführer Alsace - ElsassDas Elsass zwischen Rhein und Vogesen ist die kleinste Region in Frankreich. Es beherbergt eindrucksvolle Naturlandschaften wie den Naturpark Nordvogesen und den 763m hohen Odilienberg inmitten der Vogesen. Die imposante Route des Crètes gewährt spektakuläre Ausblicke über die Täler in die Rheinebene, zum Schwarzwald und bei gutem Wetter sogar bis ins Berner Oberland in den Alpen. Die landschaftlichen Höhepunkte werden ergänzt durch interessante historische Städte wie Straßburg, die Hauptstadt des Elsass, Colmar, Mulhouse, Sélestat oder Thann. Die Region verfügt über ein beeindruckendes geschichtliches Erbe, von dem Burgen, Ruinen, Festungen, Kirchen und Klöster zeugen. Colmar lädt mit einer mittelalterlichen Altstadt und Bauwerken wie dem Rathaus und der Kirche Saint-Ètienne zu einem Besuch ein. Das historische Zentrum in Mulhouse dominiert das bemerkenswerte. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Aquitanien'

Reiseführer AquitanienDie historische Provinz Aquitanien liegt im Südwesten Frankreichs. Die Kulturlandschaft dieser Region besticht mit 200km langen Stränden an der Atlantikküste, ausgedehnten Wäldern und Bergen im südlichen Baskenland, weiten Rebflächen an der Gironde und spektakulären Felsformationen mit berühmten Ausgrabungsstätten, befestigten Dörfern und Schlossanlagen in der Dordogne. Aus Aquitanien kommen Spitzenweine wie der Bordeaux, der Medoc oder der Sauternes. Die größte Stadt Aquitaniens und gleichzeitig Hauptstadt der Region ist Bordeaux. Ihr Stadtbild ist geprägt von beeindruckenden Bauten aus dem 18. Jahrhundert. Zudem verfügt sie über ein sehenswertes Kunstmuseum. Südlich des ehemaligen Fischerdorfes Arcachon breitet sich die größte Sanddüne ganz Europas aus. Kulturinteressierte finden in Aquitanien ein facettenreiches Angebot. Dazu gehören das Schloss von Beynac aus dem 12. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Auvergne'

Reiseführer Auvergne Die Auvergne liegt im Herzen Europas und Frankreichs. Diese Region wird auch Land der Vulkane genannt. Diese Vulkanlandschaft ist ihre bedeutendste Attraktion und zugleich eine der größten in Europa. Der 57ha große Vulkanpark Saint-Ours-les-Roches mit seinen atemberaubenden Landschaften ist zudem das größte Naturschutzgebiet Frankreichs. Mehrere historische Pilgerrouten, auch der Jakobsweg, führen durch die Auvergne. Für Naturliebhaber und Wanderer ist das Land mit seinen vielen Seen, unberührten Flussläufen und wunderschönen Wäldern ein wahres Paradies. Neben den beeindruckenden Landschaften besticht die Region auch mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Schlössern. Viele von ihnen können entlang der Route des Châteaux d'Auvergne bestaunt werden. Die wichtigsten Städte dieser Region sind Moulins, Le Puy-en-Velay, Aurillac, Vichy und. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Burgund / Bourgogne'

Reiseführer BurgundBurgund mit seiner Hauptstadt Dijon, ist eine Region im Herzen Frankreichs. Bei dem Namen Burgund denken viele zuerst an den Wein. Aber die Region hat noch einiges mehr zu bieten. Prägend für diese Region sind seine abwechslungsreichen Landschaften mit ausgedehnten Waldgebieten, Weinbergen, Kanälen sowie idyllisch gelegenen, sauberen Flüssen und sanften Hügellandschaften. Die Hauptstadt Dijon, die Universitätsstadt und gleichzeitig Bischofssitz ist, besticht mit zahlreichen schönen Patrizierhäusern und dem 'Palais des Ducs'. In der Region Burgund gibt es viele reizvolle Winzerdörfer und Kellereien zu entdecken, ebenso wie die malerischen Stadtkerne und beeindruckenden Kirchenbauten. Vor allem die zahlreichen Kathedralen und Klöster, wie das Kloster von Fontenay, Vézelay oder die Abtei von Cluny, sind typisch für diese Region. Ebenso sehenswert und prachtvoll wie die zahlreichen. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Bretagne'

Reiseführer BretagneDie Bretagne im äußersten Nordwesten Frankreichs bietet zu ihrer langen Historie und ihren Bräuchen viele interessante Sehenswürdigkeiten und eine außergewöhnliche Landschaft am Meer für eine attraktive Reise der besonderen Art. Die Bretagne ist nicht nur wegen ihrer beeindruckenden Küstenabschnitte eine der beliebtesten Ferienregionen in Frankreich. Mit ihrer Vielfalt und Fülle an religiösen Bauwerken und vor allem ihrer einzigartigen umfriedeten Pfarrbezirke ist die Bretagne führend in Europa. Zudem beherbergt sie die weltweit größten Megalithstätten. Neben religiösen bietet die Region auch eine Vielzahl historischer Bauwerke und viele weitere Sehenswürdigkeiten inmitten atemberaubender Landschaften. In der Großstadt Brest ist das größte Meeresaquarium Frankreichs, das Ocèanopolis, ein Besuchermagnet. Ein wahrer Kunstgenuss ist das Museum der schönen Künste in. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Centre - Loire'

Reiseführer Centre - LoireDie Region Centre liegt im Herzen Frankreichs südlich von Paris. Das beeindruckende Loiretal dominiert diese Region. Hier an der Loire ließ der französische Adel im 16. Jahrhundert viele prächtige Schlösser errichten. Das vermutlich berühmteste unter ihnen ist Schloss Chambord mit 440 Zimmern und annähernd 400 Kaminen. Zum Schloss gehört eine große Parkanlage, die von einer 32km langen Mauer umgeben ist, der längsten in ganz Frankreich. Hauptstadt dieser Region ist Orléans. Weltweit bekannt ist die Stadt durch Jeanne d'Arc, die Jungfrau von Orlèans, an die Vieles in der Stadt erinnert. Die größte Stadt des Centre ist Tours mit einem sehenswerten mittelalterlichen Stadtkern. Die Stadt Amboise östlich von Tours besticht durch das Château d'Amboise, das zu den schönsten Schlössern an der Loire gehört, und der Chapelle St-Hubert, der Grabstätte von Leonardo da Vinci. Eine Reise ins Mittelalter. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Champagne-Ardenne'

Reiseführer Champange-ArdennenIm Nordosten Frankreichs liegt die Region Champagne-Ardenne. Sie besticht mit eindrucksvollen und reizvollen Landschaften, malerischen Tälern, zauberhaften Orchideen-wiesen und Binnenseen ebenso wie mit sehenswerten historischen Innenstädten. Die historisch bedeutendste und größte Stadt der Champagne-Ardennen ist die Bischofs- und Krönungsstadt Reims im Herzen der Region. Die Hauptstadt Châlons-en-Champagne versprüht mit ihrer sehenswerten Altstadt, den vielen alten Brücken und der Kathedrale St. Etienne einen ganz besonderen Charme. Zu den zahlreichen Zeugen der Geschichte der Region gehören neben der Kathedrale von Reims auch die Festung von Sedan und die eindrucksvollen mittelalterlichen Fachwerkbauten in Troyes, das auch als Stadt der 100 Kirchtürme bezeichnet wird. Auch zahlreiche Museen vermitteln Einblicke in die Geschichte dieser Region. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Franche-Comté'

Reiseführer Franche-Comte JuraIm Osten Frankreichs zwischen der Region Champagne-Ardennen und dem Elsass liegt die Region Franche-Comté. Die Landschaft dieser Region ist geprägt von tiefen Schluchten, imposanten Bergen, Wäldern, Grotten, kristallklare- Paris*** Ile de France*** Reiseführern Seen, Flüssen und Wasserfällen sowie Weinbergen. Der Waldanteil ist der höchste in Frankreich mit vorwiegend Buchen, Eichen und Tannen. Die Böden eignen sich weniger für intensive Landwirtschaft. Hauptstadt der Region Franche-Comté ist die Stadt Besançon. Die Zitadelle des Architekten Vauban dominiert das Stadtbild. Zahlreiche geschichtliche Zeitzeugen findet man in der Altstadt wie die Porte Noire aus gallo-römischer Zeit oder die Cathédrale Saint-Jean. Einen beeindruckenden mittelalterlichen Stadtkern mit gut erhaltenen Gebäuden aus der Zeit bis zum 15. Jahrhundert ist in Dôle zu sehen ebenso wie die spätgotische. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Languedoc-Roussillon'

Reiseführer Languedoc-RoussillonDas Languedoc-Roussillon in Südfrankreich ist eine Region mit einzigartigen Landschaften, tiefen Schluchten, 200km feinsandigen Stränden, zerklüfteten Felsen, Dünen, vom Weinbau dominierten Hügellandschaften und der Flamingo-Lagune. Beeindruckend sind auch die wunderschönen Grotten, römische Aquädukte wie der Pont du Gard und historische Städte wie beispielsweise Nimes oder Narbonne. Mit einer Höhe von 343m und einer Länge von 2460m ist das Viadukt von Millau die höchste Brücke weltweit. Weiterhin beherbergt diese Region zahlreiche Katharerburgen, romanische Klöster und gotische Kathedralen. Besonders Erlebnisse verspricht die Höhlenwelt dieser Region mit 15 erschlossenen Höhlen, mit Tropfsteinbildungen, riesigen Sälen, engen Galerien sowie einem unterirdischen Flusslauf und einem See. In Carcassone findet der Besucher die größte bis heute erhaltene. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Limousin'

Reiseführer LimousinZu den außergewöhnlichen Naturlandschaften des Limousin gehören ausgedehnte Wälder, zahlreiche Seen und weite Hochebenen, die ein einzigartig stimmungsvolles Zusammenspiel ergeben. Zu den vielen Sehenswürdigkeiten zählen schöne Fachwerkhäuser sowie gotische und romanische Bauwerke. Hauptstadt des Limousin ist die Stadt Limoges am Ufer der Vienne, die gleichzeitig Namensgeber dieser Region ist. Den besonderen Reiz der Stadt Limoges machen mehrere Brücken über die Vienne aus. Zudem besticht die Stadt mit zahlreichen Sakralbauten und interessanten Museen. Im Mittelalter enwickelten die Goldschmiede der Stadt außergewöhnliche Fertigkeiten in der Emailkunst, die in ganz Europa berühmt waren. Im Süden der Region liegt die Stadt Tulle. In deren Umgebung trifft der Besucher auf ein einzigartiges Naturschauspiel, die Wasserfälle von Gimpel. Eine. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Lothringen'

Reiseführer LothringenLothringen liegt im Nordosten Frankreichs. Zahlreiche Kanäle und schiffbare Wasserwege durchziehen diese Region und führen zu attraktiven Orten mit vielen historischen Bauwerken. Die Glasfenster der Kathedrale Saint-Etienne in Metz sind ein bemerkenswertes Beispiel der Glasmalerei. Die zwischen 1220 und 1520 errichtete Kathedrale gilt als das größte und schönste gotische Kirchengebäude in Frankreich und wurde im Jahr 1930 als monument historique klassifiziert. Auch die Kathedrale von Toul mit ihrer prächtigen Fassade im gotischen Flamboyant-Stil ist ein herausragendes Bauwerk. Liebhaber historischer Bauten kommen auf dem Place Stanislas in Nancy auf ihre Kosten. Neben vielen beeindruckenden Bauwerken beherbergt Lothringen drei einzigartige, abwechslungsreiche Naturparks, den Ballon des Vosges, den Vosges du Nord und den Naturpark Lothringen. Die Vogesen, die zwei. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Midi-Pyrénées'

Reiseführer Midi-PyreneesMit einzigartigen, überwiegend gebirgigen Naturlandschaften wie den Pyrenäen und den Tarn-Schluchten präsentiert sich die Region Midi-Pyrénées im Südwesten Frankreichs. Die einzigartige Flora und Fauna des Cirque de Gavarnie, die Schlucht von Padirac mit ihren wunderschönen Tropfsteinhöhlen oder die tiefen Schluchten im Department Lot hinterlassen bleibende Eindrücke. In dieser Region kommen sowohl Naturliebhaber als auch Kunst- und Kulturinteressierte auf ihre Kosten. Sehenswürdigkeiten wie die Katharerburgen und hier besonders die Ruinen auf dem Montségur, Kathedralen oder Pilgerkirchen wie St-Bertrand-de-Comminges machen das Midi-Pyrénées für viele zu einem interessanten Reiseziel. Hauptstadt dieser Region ist Toulouse. Die Stadt beherbergt u.a. eine der schönsten romanischen Kirchen in Südfrankreich, die Basilika St.-Sernin de Toulouse. Ein bedeutender und. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Normandie'

Reiseführer NormandieDie Basse-Normandie liegt am Ärmelkanal im Norden Frankreichs. Von hier kommen Camembert, Calvados und Cidre. Die Region ist geprägt von weißen Sandstränden und wunderschönen Küstenabschnitten. Die felsige Insel mit dem Mont Saint Michel ist seit 1979 UNESCO-Welterbestätte. Weltweit bekannt ist die Stadt Bayeux für den 70m langen gestickten Bildteppich und die gotische Kathedrale Notre-Dame. Zu den schönsten Hafenstädten gehört Honfleur. Granville lockt mit Befestigungsanlagen und dem Schloss. Sehenswert sind der Fischereihafen im malerischen Barfleur und die auf einer Anhöhe über dem Tal der Vire liegende Stadt Saint Lô. Die Haute-Normandie besticht mit ihren beeindruckenden Kreidefelsen an der Côte d’Albâtre und den grandiosen Ruinen entlang der Abteienstraße. In der Hauptstadt Rouen, mit vielen Museen und prächtigen gotischen Kirchen eine. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Nord - Pas-de-Calais'

Reiseführer Nord-Pas-de-CalaisDie nördlichste aller Regionen in Frankreich ist Nord – Pas de Calais, an der Grenze zu Belgien. Landschaftlich gesehen bietet diese Region weite Sandstrände, die von mächtigen Felsen eingerahmt werden, sowie eine reizvolle Küstenlandschaft. Eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, darunter 50 offizielle Museen, lockt viele Kunst- und Kulturinteressierte in diese Region. Hauptstadt der Region Nord - Pas-de-Calais ist die Stadt Lille mit zahlreichen Museen und der Kathedrale Notre Dame de la Treille. Diese Region beherbergt auch 17 denkmalgeschützte Belfriede wie beispielsweise in Lille und Calais. Hauptattraktion in Calais ist die Zitadelle aus dem 17. Jahrhundert. In vielen Orte dieser Region blieben Reste von Befestigungsanlagen erhalten, die einen Besuch lohnen. Die beiden mächtigen Stadttore, das Rathaus und ein Wachturm in Douai stammen aus dem Mittelalter. Die Porte d'Arras. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Pays-de-la-Loire'

Reiseführer Pays-de-la-LoireDie Region Pays-de-la-Loire liegt im Westen Frankreichs an der Mündung der Loire. Wasser spielt in dieser Region eine große Rolle. Die Landschaft ist geprägt von schönen Stränden, dem Ozean, Kanälen und Flüssen aber auch von Weinbergen und mächtigen Schlössern, die die Geschichte des Französischen Königreiches erlebbar machen. Hauptstadt der Region Pays-de-la-Loire ist Nantes. Die Stadt präsentiert sich mit vielen interessanten Baudenkmälern ebenso wie die Orte Saumur, Angers oder Montsoreau. Mit einem mittelalterlichen Stadtteil und Stadtteilen aus dem 18. Jahrhundert, findet man in Nantes viele Zeitzeugen unterschiedlicher Epochen. Besonders sehenswert sind Höhlenwohnungen entlang der Loire und in der Umgebung der Stadt Saumur. Dabei handelt es sich um Höhlen, die in Tuffstein geschlagen wurden. Sie dienten lange als besonders preiswerte und sichere Unterkünfte. Zu. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Picardie'

Reiseführer PicardieDie historische Provinz Picardie liegt im Norden Frankreichs. Diese Region präsentiert sich mit zahlreichen Naturschönheiten und historischen Stätten. Eine dieser Naturschönheiten ist die Somme Bucht, die größte ihrer Art in Nordfrankreich. Die Bucht steht unter Naturschutz. Unweit des Ortszentrums von Amiens breiten sich auf etwa 300 ha die sogenannten Hortillonages aus. Damit sind Gärten aus gallorömischer Zeit gemeint, die auf den Sümpfen entstanden und von Wasser umgeben sind. Sie dienen bis heute dem Anbau von Gemüse. Getrennt werden die Gärten durch Kanäle, die auch heute noch mit Kähnen befahren werden. Zu den historischen Stätten dieser Region gehören zweifellos auch die sogenannten Creutes um den Ort Laon. Creutes sind beeindruckende Höhlenwohnungen, die in Felswände und Steilküsten geschlagen wurden. Heute dienen sie als Garagen, Weinkeller oder zur Lagerung von Holz. Ein. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Poitou-Charentes'

Die Region Poitou-Charentes an der Atlantikküste steht für sanften Natur-Tourismus und verfügt über eine wunderschöne Küste mit den Inseln Oléron, Ré und Aix. Sie gehört zu den beliebtesten und familienfreundlichsten Urlaubsregionen. Sie vereinigt verschiedene Landschaften in sich. Bekannt ist sie auch für ihre feinen Sandstrände, dem Naturschutzpark mit einem beeindruckenden Moorgebiet nahe der Stadt Poitiers und der großen Poitou-Ebene. Die zahllosen Kanäle erkundet man am besten mit den typischen flachen Booten, den Batais. Die mittelalterliche Stadt Poitiers ist Hauptstadt dieser Region und zugleich die älteste Stadt Frankreichs. Sie lockt mit dem europäischen Themenpark, den Attraktionspark 'Futuroscope'. In zahlreichen Kirchen und romanischen Klöstern, befestigten Dörfern, Festungen aus der Feudalzeit und Renaissanceschlössern haben viele Jahrhunderte ihre Spuren. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Provence 1 - Haute-Provence'

Reiseführer Provence Haute-ProvenceLandschaftliche Vielfalt prägt die Region Haute-Provence mit den Bereichen Haute-Alpes und Alpes-de-Haute-Provence. Sie schließt sich südlich an die Hochgebirgsregion des Mont-Blanc-Massivs an und reicht bis zu den Provinzen Alpes Maritime und Alpes-Côte-d'Azur. Die berühmten Alpenpässe von Galibier, Lautaret, Cayolle und La Bonette der Tour de France bieten spektakuläre Routen für Fahrzeuge aller Art. Ruhe und Erholung sind an den Seen von Serre-Poncon, Castillon und Sainte-Croix zu finden. Zahlreiche Schluchten laden zu eindrucksvollen Wanderungen und Kletterpartien, allen voran der weltbekannte Canyon du Verdon. Von der bedeutenden historischen Vergangenheit der Region künden Festungsstädte wie Briancon mit seinen zahlreichen Forts, Mont-Dauphin mit der mächtigen Festung hoch über dem Tal und Entrevaux mit seiner imposanten Befestigungsanlage. Majestätisch. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Provence 2 - Alpes Côte d'Azur'

Reiseführer Provence Alpes-Cote-d-AzurDie Provence-Alpes-Côte d’Azur wird im Osten durch Italien, im Süden durch das Mittelmeer und im Westen durch die Höhenzüge zwischen Toulon und Marseille begrenzt. Die landschaftliche Vielfalt reicht vom hochalpinen Col de la Lombarde über die kargen Hochflächen des Canjuers bis an die lieblichen Küsten des Mittelmeers von Toulon bis Menton. Aus der langen historischen Vergangenheit blieben viele eindrucksvolle Stadtanlagen, Schlösser, Burgen, Kirchen, Klöster und Ruinen erhalten. Mäjestätisch thront das Bergdorf Èze über der blauen Küste. Von der langen Präsenz der Römer künden die Trophée des Alpes in La Turbie und die Reste von Amphitheater und Aquädukt in Fréjus. An der Küste reihen sich die weltbekannten mondänen Badeorte von Toulon über Saint-Tropez, Cannes, Antibes und Nizza bis nach Monaco und Menton aneinander. Eine Fahrt über die Küstenstraße bietet. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Provence 3 - Rhône'

Reiseführer Provence RhoneMit diesem Reiseführer lassen sich die westlichen Regionen der Provence, die Vaucluse und Bouches-du-Rhone entdecken. Dabei bieten die reizvollen Landschaften von den Ufern der Rhône über die verschiedenen kleinen Gebirgszüge vom Massif de la Sainte Baume über die Montagne Sainte Victoire, die Chaine des Alpilles und das Luberon bis zum Mont Ventoux immer wieder neue Eindrücke. Eine besondere Attraktion sind die Ockerbrüche bei Rustrel und Roussillon mit ihrem malerischen Farbenspiel von Gelb über Orange bis zum braunen Ocker. Eine der bedeutendsten Städte dieser Region ist Marseille, die wichtigste französische Hafenstadt mit dem Vieux Port im Herzen der Stadt, dem Wahrzeichen Marseilles mit der Kathedrale Notre-Dame de la Garde und der Festung des Château d'If auf einer Insel vor der Küste. Zu den schönsten Städten Frankreichs gehört die Universitätsstadt. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Poitou-Charentes'

Reiseführer Poitou-CharentesDie Provence ist eine Region am Mittelmeer im Südosten von Frankreich. Hier zählt sie zu den beliebtesten Touristenzielen. Neben traumhaften Küsten, verschlafenen Dörfern, mondänen Kurorten und Kunstschätzen hat die Provence vor allem einzigartige Naturlandschaften mit weitläufigen Lavendelfeldern zu bieten. Die Provence-Alpes-Côte d’Azur wird im Osten durch Italien, im Süden durchs Mittelmeer und im Westen durch die Rhòne begrenzt. Eine der bedeutendsten Städte dieser Region ist Marseille, die wichtigste französische Hafenstadt mit dem Hafen Vieux Port im Herzen der Stadt, dem Wahrzeichen Marseilles mit der Kathedrale Notre-Dame de la Garde und der Festung des Château d'If auf einer Insel vor der Küste. Zu den schönsten Städten Frankreichs gehört die Universitätsstadt Aix-en-Provence, die Hauptstadt der Provence mit einem mittelalterlichen und einem römischen Stadtkern inmitten der. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Rhône-Alpes'

Reiseführer Rhone-AlpesDer Südosten Frankreichs beherbergt die besonders sehens- und erlebenswerte Ferienregion Rhône-Alpes. Sie besticht mit überwältigenden, einzigartigen und kontrastreichen Landschaften und Naturschutzgebieten sowie sehenswerten Städten und dem mit 160 Skiorten größten Wintersportgebiet weltweit, darunter Orte wie Val d'Isère, Alpe d'Huez oder Chamonix am berühmten Mont Blanc. Die Ufer der wunderschönen Alpenseen laden mit reinem Quellwasser zum Entspannen ein. Mit ihrer Hauptstadt Lyon ist Rhône-Alpes die zweitgrößte Region in Frankreich. Lyon selbst, die drittgrößte Stadt Frankreichs im Herzen der Region Rhône-Alpes, lockt mit einer bemerkenswerten Altstadt mit wunderschönen Renaissance-Vierteln und ist zugleich Universitätsstadt und Bischofssitz. Auch die bekannte Behörde Interpol hat in Lyon ihren Sitz. Die Region Rhône-Alpes ist mehrmals im Jahr Schauplatz zahlreicher. _/1W

Mit dem 'Train des Pignes' von Nizza nach Digne-les-Bains'

Reiseführer Mit dem 'Train des Pignes' von Nizza nach Digne-les-BainsDie Bahnstrecke Nizza – Digne-les-Bains ist eine meterspurige Schmalspurbahn in Südfrankreich. Die 150km lange Strecke zwischen Nizza und Digne-les-Bains ist auch als Train des Pignes bekannt. Seit 1911 befährt der 'Pinienzapfenzug' die Strecke von der Côte d’Azur in die Haute-Provence. Die Reise startet am modernen Bahnhof der 'Chemins de Fer de Provence' mitten in Nizza. Für die kurvenreiche Strecke benötigt der Pinienzapfenzug ca. 3h20. Von Nizza aus geht es über Lingostière, Colomars-la-Manda, Pont-Charles-Albert, Plan-du-Var und Malaussène-Massoins bis Villars sur Var, weiter nach Touët-sur-Var, Puget-Thénier, Entrevaux, Annot, St. André-les-Alpes und Barrême nach Digne les-Bains. Hinter Lingostière zieht sich die Strecke am Fluss Var entlang. Ein breites, steiniges Flussbett, durch das manchmal nur ein Rinnsal plätschert, verläuft bis Puget-Théniers. Wie ein. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Route des Grandes Alpes'

Reiseführer Route-des-Grandes-AlpesDie Route des Grandes Alpes ist vermutlich nicht der schnellste Weg durch die Alpen zum Mittelmeer aber mit größter Wahrscheinlichkeit der schönste, der am Genfer See in Thonon-les-Bains beginnt und in Menton am Mittelmeer endet. Eröffnet wurde die Strecke im Jahre 1912, aber ihr schwierigster Abschnitt konnte erst 1937 frei gegeben werden. Durchgängig befahrbar ist sie von Juni bis zum 15. Oktober. Auf einer Länge von etwa 700km überwindet die Straße Höhendifferenzen von bis zu 15.700 Metern und überquert 16 Alpenpässe. Den absoluten Höhepunkt dieser Gebirgsstraße bildet der Col de l´Iseran, der mit 2770m höchste asphaltierte Straßenpass der Alpen. Für die unzähligen Kurven auf der Route des Grandes Alpes sollte man am besten schwindelfrei sein. Die Route führt vorbei an grünen Wiesen, durch wildromantische Flusstäler und bietet einzigartige Einblicke in die Schönheit der. _/1W


Reiseführer 'Sehenswertes an der Rhône'

Reiseführer Rhône - FrankreichDie Rhône, Frankreichs wasserreichster Fluss, entspringt aus dem Rhônegletscher im Kanton Wallis in der Schweiz. Nach Westen fließt sie durch das Goms und Walliser Rhônetal bis Martigny, wo sie in einem markanten Bogen ihre Richtung nach Norden zum Genfersee ändert. In Genf verlässt sie den See wieder. Der erste mächtige Durchbruch durch das Juragebirge, die enge Écluse, liegt zwischen Collonges und Bellegarde-sur-Valserine. Danach biegt der Flusslauf nach Süden ab und verläuft entlang der nord-süd-orientierten Juraketten bis ihn das Massiv der Chartreuse wieder westwärts abdrängt. An den Ausläufern des Zentralmassivs nimmt die Rhône die Saône auf und wendet sich endgültig Richtung Süden zum Mittelmeer. An der Mündung der Saône in die Rhône entwickelte sich Lyon zur größten Stadt am Fluss. Im klimatisch begünstigten, nun breiten Rhônetal werden viele Obstsorten kultiviert. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes an der Mosel'

Reiseführer MoselDie Mosel entspringt am Col de Bussang in den Vogesen. Von dort fließt sie stets nördlich durch Lothringen, vorbei an berühmten Städten wie Épinal, Toul, Nancy und Metz. Von der Grenze zu Deutschland an ist sie auch Grenzfluss zu Luxemburg. Die Mosel-Region ist mit ihrer über 2000jährigen Geschichte die älteste Weinregion Deutschlands. Das Moseltal gehört zu den reizvollsten Flusstälern in Europa. Die steilen Hänge der Flusstäler sind vom Weinbau geprägt. Diese Region hat Wanderern, Radfahrern, Wassersportlern sowie Kunst- und Kulturinteressierten gleichermaßen viel zu bieten. Hier an der Mosel wurde Trier, die älteste Stadt Deutschlands von den Römern gegründet. Die Stadt besticht mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie der ältesten Bischofskirche nördlich der Alpen, die wie viele andere Bauwerke in Trier zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Eine Vinothek in einem. _/1W


Reiseführer 'Sehenswertes an der Loire'

Reiseführer Loire - Frankreich Im Jahr 2000 wurde das Tal der Loire mit seinen herausragenden Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, Abteien und Kirchen in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen. Bekannt als 'Garten Frankreichs' bietet die Region mit ihrer großen kulturellen Bedeutung zudem außergewöhnliche Gartenanlagen, die die Schlossanlagen umrahmen. Die Bauwerke zeugen von der bewegten Geschichte Frankreichs, seiner Könige und des gesamten Hofstaates mit seinen Intrigen, Verwicklungen und dem Machtstreben auch der kirchlichen Würdenträger über viele Jahrhunderte hinweg. Am berühmtesten sind die Schlösser von Chambord, das Franz I. als Jagdschloss errichten ließ, und von Chenonceau. Dazu reihen sich die repräsentativen und romantischen Schlossanlagen von Blois, Azay-le-Rideau, Villandry, Cheverny, Amboise, Ussé, Chinon und Saumur einer Kette gleich entlang der Loire und. _/1W


Reiseführer 'Sehenswertes entlang der in Via Regia in Frankreich'

Reiseführer Via Regia in FrankreichIn Frankreich schließen die Routen der Via Regia an der spanischen Grenze an die Pilgerwege an. Sie ist die älteste und längste Landverbindung zwischen Ost- und Westeuropa, die mit ihrem 4500 Kilometer langen Verlauf von Spanien bis nach Kiew in der Ukraine acht europäische Länder verbindet. Zunächst als militärischer Weg genutzt, gewann sie immer mehr an Bedeutung als Handelsstraße und trug zum wirtschaftlichen Aufblühen der an ihr gelegenen Regionen und Städte bei. Von Saint-Jean-de-Luz oder Saint-Jean-Pied-de-Port über Dax und Bordeaux in Aquitanien verläuft die Route in der Region Poitou Charente nach Saintes und Poitiers, danach entlang der Loire von Tour über Blois nach Orléans in der Region Centre und weiter nach Paris in der Île de France. In der Picardie führt die Via Regia über Compiègne und Soissons nach Reims in der Champagne. Sie erreicht nach Châlons-en-Champagne. _/1W

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag