VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Westschweiz, Kanton Fribourg, Kanton Neuchâtel
Kanton Neuchâtel - Kanton Fribourg - Online Travel Guide

Reiseführer Westschweiz - Kanton Fribourg und Kanton Neuchâtel Reiseführer Westschweiz - Kanton Fribourg und Kanton Neuchâtel

Sehenswerte Städte und Orte im Kanton Fribourg und Kanton Neuchâtel


    * sehenswert, wenn am Reiseweg
  ** sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Westschweiz - Kanton Fribourg und Kanton Neuchâtel

Inmitten der traumhaften Landschaften der Westschweiz, der sogenannten Romandie, liegen die Kantone Neuenburg und Fribourg. Der Hauptort des Kantons Neuenburg ist die gleichnamige Stadt Neuenburg. Dieser Kanton, der bis ins 19. Jahrhundert ein Fürstentum war, beeindruckt heute mit seiner Uhrenstadt Le Locle, der weitläufigen Schlossanlage in Colombier und der reformierten Kirche in Bevaix aus dem Jahre 1605. Mindestens ebenso sehenswert ist der Kanton Fribourg, der die Schnittstelle zwischen der deutsch- und französischsprachigen Schweiz darstellt. Der Hauptort des Kantons ist die von Türmen und Mauern umgebene Stadt Freiburg, die eine der größten zusammenhängenden und besterhaltenen historischen Altstädte der Schweiz besitzt. Weitere Touristenmagneten sind das Schloss Chenaux aus dem 13. Jahrhundert in Estavayer-le-Lac und die einzig begehbare Ringmauer der Schweiz in Murten, die zwischen dem 13. und 17. Jahrhundert errichtet wurde. Die Ausgrabungsstätte La Têne am Neuenburgersee ist ebenfalls von großer historischer Bedeutung und hat einer ganzen Epoche der vorrömischen Eisenzeit ihren Namen verliehen.

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies. Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne kostenlos und ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Karte Westschweiz

Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Kanton Fribourg und Kanton Neuchâtel - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Kanton Fribourg und Kanton Neuchâtel - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Kanton Fribourg und Kanton Neuchâtel - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Kanton Fribourg und Kanton Neuchâtel - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

online Reiseführer Schweiz

Reiseführer Sehenswertes in der Schweiz

Reiseführer Sehenswertes in der SchweizDie Schweiz ist ein Land der Superlative. Vor allem die Landschaft mit den zahlreichen Seen und den Schweizer Bergen ist beeindruckend und vielseitig. Bekannt ist das Land aber auch für seine hochwertigen Uhrenmanufakturen und den Käse. Der vermutlich bekannteste Berg der Schweiz ist das Matterhorn. Größere Städte sind Zürich, Genf, Basel, Lausanne, Bern, Winterthur sowie Luzern, St.Gallen und Biel, wobei Zürich die größte ist. Die Eidgenossenschaft beherbergt eine Vielzahl an Kultur- und Baudenkmälern wie das Basler Münster oder die Kathedralen in Lausanne, Genf, Sion und Chur, der ältesten Stadt der Schweiz. Ihre zahlreichen Burgen, Schlösser, Herrensitze und Villen zeigen sich in opulenten Stilelementen von der Romanik des 12. Jahrhunderts bis zur Moderne. Die barocke Kathedrale in St.Gallen und das Großmünster in Zürich sind weitere bedeutende Bauwerke. _/1W

Walder-Verlag Walder-Verlag


.Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz

Kanton Fribourg - Schweiz

Der Kanton Freiburg liegt im Schweizer Mittelland und umfasst malerische Landschaften und historische Städte. Die beiden größten Städte sind Freiburg und Bulle im schönen Greyerzerland. Die von Mauern und Türmen umgebene Stadt Freiburg, die gleichzeitig Kantonshauptstadt ist, beherbergt eine der größten zusammenhängenden und am besten erhaltenen historischen Altstädte der Schweiz. Eine der prächtigsten Burganlagen der Schweiz ist Schloss Greyerz, das ein Museum zur Geschichte des Greyerzerlandes beherbergt. Im Herzen dieser Region liegt Bulle mit dem Musée Gruyérien und seiner sehenswerten Altstadt im historischen Stadtkern. Am Südostufer des Neuenburgersees beeindruckt die mittelalterliche Kleinstadt Estavayer-le-Lac mit einer nahezu intakten Stadtmauer, die ihre Altstadt umgibt. Für Genießer bietet sich ein Besuch der ältesten Chocolaterie der Schweiz in Broc an, wo Schokoladenliebhaber auf ihre Kosten kommen. Der Kanton Freiburg bietet somit eine reiche Mischung aus Kultur, Geschichte und kulinarischen Genüssen inmitten einer atemberaubenden Landschaft. (c)WO

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bas-Intyamon - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Bas-Intyamon - Kanton Fribourg - SchweizReiseführer Westschweiz - Bas-Intyamon - Kanton Fribourg - Schweiz

Bas-Intyamon - Enney - Estavannens - Villars-sous-Mont - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Enney: Kirche St. Nicolas-de-Flue; Estavannens: historisches Ortsbild mit Bauernhäusern, Pfarrkirche Sainte-Marie-Madeleine; Villars-sous-Mont: Kirche

Die Gemeinde Bas-Intyamon liegt im malerischen Tal der Saane im Kanton Fribourg und entstand 2004 aus dem Zusammenschluss mehrerer ehemals selbständiger Gemeinden. Diese Region besticht durch ihre idyllische Landschaft und ihre reichen kulturellen Traditionen. In Enney beeindruckt die Kirche St. Nicolas-de-Flue, ein einschiffiger Bau mit Polygonalchor und Frontturm. Der schöne Altar und die Holzdecke aus der Erbauungszeit verleihen der Kirche eine besondere Atmosphäre und machen sie zu einem wichtigen religiösen und kulturellen Zentrum des Ortes. Estavannens, bestehend aus den Ortsteilen Estavannens-Dessous und Estavannens-Dessus, liegt leicht erhöht am östlichen Talrand der Saane. Das historische Ortsbild ist geprägt von Bauernhäusern aus dem 17. und 19. Jahrhundert, die ein lebendiges Zeugnis der ländlichen Architektur der Region darstellen. Besonders sehenswert ist die Pfarrkirche Sainte-Marie-Madeleine, die mit ihrer historischen Bausubstanz und ihrem spirituellen Ambiente Besucher anzieht. Ein besonderes kulturelles Highlight in Estavannens sind die traditionellen Alpaufzüge und Alpabzüge, auch Poyas genannt. Diese faszinierenden Brauchtümer, bei denen das Vieh festlich geschmückt von den Alpen ins Tal oder umgekehrt getrieben wird, bieten einen tiefen Einblick in die alpine Kultur. Der Pfad der Poyas, der beim Bahnhof in Estavannens beginnt, führt Wanderer auf eine Entdeckungsreise durch diese traditionsreiche Landschaft. Villars-sous-Mont, ein weiterer Ortsteil von Bas-Intyamon, ist bekannt für seine im 17. Jahrhundert erbaute Kirche, die im 19. Jahrhundert erweitert wurde. Die Gemeinde Bas-Intyamon vereint historische Sehenswürdigkeiten und natürliche Schönheit. Mit ihren gut erhaltenen Kirchen, traditionellen Bauernhäusern und lebendigen Brauchtümern ist sie ein faszinierendes Reiseziel für alle, die die kulturellen und natürlichen Schätze des Freiburgerlandes entdecken möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Broc* - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Broc - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Broc - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Broc - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Broc - Kanton Fribourg - Schweiz

Broc* - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Château d'En-Bas, Maison Cailler, Ruine Montsalvens, Saint Blaise

Die idyllische Stadt Broc im Kanton Fribourg, Schweiz, bietet exquisite Schokoladenfreuden in der weltberühmten Chocolaterie Maison Cailler und eine Fülle von historischen und touristischen Schätzen, die Besucher in ihren Bann ziehen. Das imposante Château d'En-Bas, auch bekannt als Unteres Schloss, präsentiert sich als architektonisches Juwel aus dem 14. Jahrhundert. Seine viereckige Struktur, geschmückt mit eleganten Kreuzstockfenstern, zeugt von der faszinierenden Geschichte der Region. Im Inneren erwarten die Besucher kunstvoll gestaltete Räume im Renaissance-Stil sowie ein Rittersaal, der die Pracht vergangener Zeiten widerspiegelt. Die Dorfkirche Saint-Blaise, ein weiteres Highlight, erhebt sich majestätisch inmitten von Broc. Mit ihrer einzigartigen Architektur und ihrer spirituellen Aura lädt sie Besucher zu einer Reise in die religiöse Geschichte der Region ein. Gleichzeitig bietet der Turm aus dem 17. Jahrhundert in der Nähe des Schlosses einen beeindruckenden Anblick und erinnert an vergangene Epochen. Folgt man dem malerischen Jaunbachtal, stößt man auf die beeindruckenden Ruinen der Burg Montsalvens. Der markante Bergfried ragt noch heute stolz empor und zeugt von der einstigen strategischen Bedeutung der Region. Ein Spaziergang durch die geschichtsträchtigen Mauern versetzt Besucher zurück in eine Ära von Rittern und Burgherren. Die Kapelle Notre-Dame des Marches südlich von Broc bietet eine spirituelle Oase am Fuße der imposanten Dent de Broc. Hier verbinden sich Glaube und Natur zu einer harmonischen Einheit, die die Schönheit der Region auf eindrucksvolle Weise unterstreicht. Entdecken Sie Broc und lassen Sie sich von der Verbindung aus süßen Genüssen, historischen Schätzen und spiritueller Atmosphäre in den Bann ziehen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bulle** - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Bulle - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Bulle - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Bulle - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Bulle - Kanton Fribourg - Schweiz

Bulle** - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Château, Markthalle, Pfarrkirche

Die charmante Stadt Bulle, die als zweitgrößte Stadt des Kantons Freiburg im Bezirk Greyerz bekannt ist, offenbart eine reiche Vielfalt an historischen Schätzen und sehenswerten Attraktionen, die Besucher in ihren Bann ziehen. Das imposante Schloss von Bulle ist zweifellos ein herausragendes Wahrzeichen, das mit seinem mächtigen Donjon und einer eindrucksvollen Ringmauer, garniert mit aufgesetzten Ecktürmen, das malerische Stadtbild dominiert. Ein Spaziergang durch die historische Altstadt von Bulle versetzt Besucher in vergangene Zeiten, umgeben von schönen Bürgerhäusern und einem einzigartigen Flair, das die Geschichte der Region widerspiegelt. Die Pfarrkirche Saint-Pierre-aux-Liens, eingebettet in die Stadtlandschaft, erzählt mit ihrer architektonischen Pracht eine faszinierende Geschichte. Ebenso beeindruckend ist die barocke Kirche Notre-Dame-de-Compassion, die mit einem prächtigen Hochaltar und einer ehrwürdigen Marienstatue glänzt. Einst ein bedeutendes Pilgerziel, trägt die Kirche zur spirituellen Vielfalt der Region bei. Nicht nur geschichtliche Schätze prägen das Stadtbild, sondern auch die ehemalige Markthalle von 1805, heute das Hotel des Trois Couronnes. Direkt neben der Pfarrkirche gelegen, bietet sie eine einladende Atmosphäre für Reisende. Tauchen Sie ein in die einzigartige Mischung aus Geschichte und Architektur, die Bulle charakterisiert. Erleben Sie die pulsierende Energie der Stadt, eingebettet in die malerische Kulisse des Greyerz-Bezirks. (c)WO

Bulle - La Tour-de-Trême - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Schlossturm

La Tour-de-Trême, das zusammen mit Bulle eine Gemeinde bildet, liegt inmitten der idyllischen Freiburger Region und umfasst den ehemaligen Weiler Les Granges sowie zahlreiche Einzelhöfe. Der Ort erhielt seinen Namen von einem massiven viereckigen Turm, der vom ehemaligen Schloss noch erhalten ist. Dieser Schlossturm ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten und erinnert an die mittelalterliche Vergangenheit der Region. Die Gegend verfügt zudem über zahlreiche historische Häuser aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, die den charmanten Charakter des Ortes unterstreichen. (c)WO

Reiseführer-Bahnreiseführer 'GoldenPass-Line'

Die GoldenPass-Line ist eine der herausragenden Eisenbahnverbindungen, die geografisch äusserst ideal gelegen die bekannten Orte Zürich, Luzern, Interlaken, Montreux und Genf verbindet. Eine Reise sollte auch immer einen Einblick ins Leben und die Kultur des Landes erlauben. Die GoldenPass Züge verkehren das ganze Jahr mehrmals täglich. Dies erlaubt dem Gast des Öftern aus- und wieder einzusteigen und die unterschiedlichen Menschen, Sprachen und Mentalitäten beiderseits des 'Röstigrabens' kennen zu lernen. Nehmen Sie sich die Zeit dazu. Es lohnt sich. Unser Reiseführer begleitet Sie auf dieser spannenden Entdeckungsreise. Die attraktive und traditionsreiche Strecke führt mit den GoldenPass Panoramic-Zügen vom Vierwaldstättersee zum Genfersee. Von Luzern aus durchqueren Sie die historischen Stätten der Region Obwalden, bewältigen den Brünigpass auf einem Zahnradabschnitt, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Bulle Tourisme, Place des Alpes 26, CH-1630 Bulle, Tel. +41(0)848-424.424 - www.la-gruyere.ch
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Châtel-Saint-Denis - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Chatel St. Denis - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Châtel-Saint-Denis - Kanton Fribourg - Schweiz

Châtel-Saint-Denis - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Château, Kirche

Châtel-Saint-Denis, ein malerisches Dorf im Kanton Fribourg, liegt idyllisch auf einer Wasserscheide am Fuße der Freiburger Voralpen. Die Ursprünge der heutigen Ortschaft reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück, als an dieser Stelle eine Burg errichtet wurde. Diese mittelalterliche Festung legte den Grundstein für die Entwicklung des Dorfes. Im 18. Jahrhundert wurde das heutige Château größtenteils neu errichtet, das nun stolz im Zentrum des Dorfes thront und die lange Geschichte von Châtel-Saint-Denis widerspiegelt. Die Gemeinde ist reich an religiösen Bauwerken, darunter mehrere malerische Kapellen, die in der Umgebung verteilt liegen und zu besinnlichen Besuchen einladen. Ein besonders beeindruckendes Bauwerk ist die neugotische Pfarrkirche Saint-Denis, die im 19. Jahrhundert erbaut wurde. Diese Kirche ersetzte einen früheren Bau aus dem 13. Jahrhundert und bewahrt somit die lange religiöse Tradition des Ortes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Estavayer-le-Lac** - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Estavayerle Lac - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Estavayer-le-Lac - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Estavayerle Lac - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Estavayer-le-Lac - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Estavayerle Lac - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Estavayer-le-Lac - Kanton Fribourg - Schweiz

Estavayer-le-Lac** - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadttor, Stadtmauer, Château de Chenaux

Estavayer-le-Lac, ein malerisches Örtchen am Südufer des Neuenburgersees im Kanton Fribourg, ist ein Juwel der Geschichte und Architektur. Bereits im 3. und 4. Jahrhundert besiedelt, bietet die Stadt eine faszinierende Reise in die Vergangenheit. Die gut erhaltene Altstadt von Estavayer-le-Lac ist ein besonderes Highlight für Besucher. Die verwinkelten Gassen und historischen Gebäude laden zu einem gemütlichen Spaziergang ein und vermitteln das authentische Flair einer mittelalterlichen Stadt. Ein besonderer Touristenmagnet ist das imposante Château de Chenaux. Dieses im 13. Jahrhundert erbaute savoyische Schloss thront majestätisch über der Stadt. Charakteristisch für das Schloss ist der runde, 33,5 Meter hohe Bergfried, dessen Mauern beeindruckende 3 Meter dick sind. Das Château de Chenaux bietet nicht nur einen Einblick in die militärische Architektur des Mittelalters, sondern auch einen herrlichen Blick auf den Neuenburgersee und die umliegende Landschaft. Die gotische Kollegiatskirche, die sich im Herzen der Altstadt befindet, wurde zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert errichtet und ist ein weiteres architektonisches Meisterwerk. Die Stadtmauer und das Stadttor sind weitere Zeugnisse der reichen Geschichte von Estavayer-le-Lac. Diese Befestigungsanlagen, die einst die Stadt schützten, sind heute beliebte Fotomotive und laden zu einer Entdeckungstour ein. Sie bieten einen wunderbaren Einblick in die mittelalterliche Stadtplanung und Verteidigungsstrategien. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Fribourg*** - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Fribourg - Kanton Fribourg - Schweiz

Fribourg*** - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Porte de Berne, Pont de Berne, Münster, Sous Dürrenbühl, Commanderie St. Jean

Auf einem beeindruckenden Felsvorsprung, der sich in einer Schleife der Sarine befindet, liegt das mittelalterliche Fribourg, eine der schönsten Städte Europas. Die malerische Altstadt von Fribourg besticht durch mehr als 200 einzigartige gotische Häuserfassaden aus dem 15. Jahrhundert, die der Stadt einen unvergleichlichen historischen Charme verleihen. Diese Fassaden, ergänzt durch zahlreiche Brunnen und historische Kirchen, machen einen Spaziergang durch die Altstadt zu einer Reise in die Vergangenheit. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten ist die imposante Stadtbefestigung mit ihren gut erhaltenen Mauern und Türmen. Besonders hervorzuheben ist die Porte de Berne, ein beeindruckendes Stadttor, das einst den Zugang zur Stadt kontrollierte und heute ein beliebtes Fotomotiv ist. Ganz in der Nähe befindet sich die Pont de Berne, eine malerische überdachte Holzbrücke, die über die Sarine führt und zu den ältesten ihrer Art in der Schweiz zählt. Ein weiteres architektonisches Meisterwerk ist das Münster, auch bekannt als Kathedrale St. Nikolaus, die zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert erbaut wurde. Mit ihrem prächtigen gotischen Stil und den beeindruckenden Glasfenstern ist sie ein absolutes Muss für jeden Besucher. Die Kathedrale thront über der Stadt und bietet einen atemberaubenden Blick auf Fribourg und die umliegende Landschaft. Das Quartier Sous Dürrenbühl, eines der ältesten Stadtviertel, ist bekannt für seine engen Gassen und gut erhaltenen mittelalterlichen Gebäude. Hier spürt man den Geist vergangener Zeiten und kann die authentische Atmosphäre der alten Stadt auf sich wirken lassen. Ein weiteres historisches Highlight ist die Commanderie St. Jean, ein ehemaliger Sitz des Johanniterordens. Dieses beeindruckende Bauwerk zeugt von der bedeutenden Rolle, die Fribourg im Mittelalter als religiöses und wirtschaftliches Zentrum spielte. Nicht zu vergessen ist die Abtei Magerau, ein ehemaliges Zisterzienserkloster aus dem 13. Jahrhundert. Die Abtei liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums und bietet eine ruhige Oase der Besinnung und Geschichte. Sie ist ein weiteres Beispiel für die reiche klösterliche Vergangenheit der Region und lädt zu einem friedlichen Spaziergang durch die historischen Klosteranlagen ein. Fribourg bietet eine faszinierende Mischung aus Geschichte, Kultur und Architektur. Die gut erhaltene Altstadt, die prächtigen gotischen Bauwerke und die vielfältigen Sehenswürdigkeiten machen die Stadt zu einem einzigartigen Reiseziel. Ob man durch die alten Gassen schlendert, die beeindruckenden Kirchen und Brücken bewundert oder die friedliche Atmosphäre der historischen Klöster genießt, Fribourg hinterlässt bei jedem Besucher einen bleibenden Eindruck. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Grandvillard - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Bas-Intyamon - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Grandvillard - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Bas-Intyamon - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Grandvillard - Kanton Fribourg - Schweiz

Grandvillard - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: malerisches Ortsbild, Maison du Banneret, Maison Lucien Raboud, Pfarrkirche St. Jaques, Kapelle La Daoulaz

Grandvillard, ein charmantes Haufendorf südöstlich von Bulle im Kanton Freiburg, liegt malerisch eingebettet in die Freiburger Alpen. Das Reiseziel Grandvillard zeichnet sich durch zahlreiche Alphütten und Einzelhöfe aus, die die umliegende Landschaft prägen. Besonders beeindruckend ist das malerische Ortsbild, das von vielen alten Bauernhäusern im Greyerzer Stil aus dem 17. Jahrhundert geprägt wird. Unter diesen historischen Gebäuden sind das Maison du Banneret (Haus des Venners) , auch bekannt als Haus des Venners, und das Maison Lucien Raboud besonders bemerkenswert. Diese Häuser sind eindrucksvolle Zeugnisse der traditionellen Architektur und Geschichte der Region. Die Pfarrkirche Saint-Jacques, eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Grandvillard, beherbergt eine wertvolle Marienstatue mit Kind. Ein weiteres Highlight ist die romanische Kapelle La Daoulaz, die auf einem Hügel nahe der Saane steht. Diese Kapelle bietet einen malerischen Ausblick auf die umliegende Landschaft und ist ein beliebtes Ziel für Spaziergänge und Besichtigungen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Gruyères*** - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Gruyères - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Gruyères - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Gruyères - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Gruyères - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Gruyères - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Gruyères - Kanton Fribourg - Schweiz

Gruyères*** - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Château de Gruyères, Greyerzer Museum, HR Giger Museum

Das malerische Städtchen Gruyères im Kanton Freiburg, Schweiz, fasziniert Besucher mit seiner mittelalterlichen Architektur und seinem unwiderstehlichen Charme, der die reiche Geschichte der Region widerspiegelt. An den Ausläufern der Voralpen gelegen, ist Gruyères eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Schweiz. Das imposante Château de Gruyères, mit acht Jahrhunderten Geschichte, Kultur und Architektur, thront majestätisch über der Stadt. Unterhalb des Schlosses erhebt sich die Pfarrkirche Saint-Théodule als spirituelles Zentrum, das die religiöse Tradition der Region verkörpert. Die Marktgasse, die einzige Straße des Ortes, zeugt von der faszinierenden Entwicklung Gruyères' im Laufe der Jahrhunderte. Die beeindruckenden Häuserzeilen aus dem 15. bis 17. Jahrhundert, darunter das Maison de Chalamala mit seinen Maskenornamenten, erzählen von einer reichen Vergangenheit und verleihen dem Stadtbild einen einzigartigen Charakter. Das Greyerzer Museum, beheimatet im Schloss, bietet einen faszinierenden Einblick in die Geschichte, Wirtschaft, Kunst und Bräuche der Region. Inmitten des mittelalterlichen Stadtkerns finden sich weitere kulturelle Schätze, darunter das HR Giger Museum, das die einzigartige Kunst des Oscar-Preisträgers dokumentiert, sowie das Tibet-Museum der Fondation Alain Bordier, das die Schönheit der Himalaya-Kunst erkundet. Gruyères ist eine lebendige Oase kultureller Vielfalt. Erleben Sie Gruyères – ein Ort, der durch seine Geschichte, Kunst und Architektur gleichermaßen verzaubert. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: La Gruyère Tourisme, Rue du Bourg 1, CH-1663 Gruyères, Tel. +41(0)848-424.424 - www.la-gruyere.ch
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Haut-Intyamon* - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Haut-Intyamon - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Haut-Intyamon - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Haut-Intyamon - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Haut-Intyamon - Kanton Fribourg - Schweiz

Haut-Intyamon* - Albeuve-Lessoc-Montbovon-Neirivue - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Albeuve: Pfarrkirche, Alpabzug; Lessoc: Marmorbrunnen, Holzbrücke, La Grange Neuve, Pfarrkirche, Kapelle Notre-Dame-des-Neiges; Montbovon: ehem. Herberge Zum Weißen Kreuz; Neirivue: Kirche

Die schweizerische Gemeinde Haut-Intyamon, bestehend aus den Ortschaften Albeuve, Lessoc, Montbovon und Neirivue, liegt in der atemberaubenden Landschaft der Freiburger Alpen im Tal der Saane. Diese Gemeinde wurde im Jahr 2002 durch die Zusammenlegung ehemals selbstständiger Gemeinden gegründet und bietet eine Vielfalt an kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten. Albeuve erstreckt sich von der Saane westwärts über den Talboden bis hinauf zur Bergkette des Vanil Blanc und der Dent de Lys. Hier befindet sich die imposante Kirche Notre-Dame de l'Assomption, die ein bedeutendes religiöses Zentrum darstellt. Ein jährliches Highlight ist der Alpabzug, bei dem die Bergbauern in traditionellen Trachten mit ihren festlich geschmückten Viehherden nach vier Monaten auf der Alp ins Tal zurückkehren. Dieses farbenfrohe Spektakel zieht viele Besucher an und feiert die alpine Kultur und Tradition. Das malerische Dorf Lessoc besticht durch seine zahlreichen historischen Gebäude und Bauernhöfe, deren Fassaden oft mit Poyas, Darstellungen von Alpaufzügen, verziert sind. Ein besonderes Wahrzeichen ist der achteckige Brunnen mit einem Zwiebeldach, dessen Becken aus Lessoc-Marmor besteht. Die Pfarrkirche Saint-Martin und das daneben gelegene Pfarrhaus sind ebenso sehenswert. Eine alte gedeckte Holzbrücke aus dem 17. Jahrhundert, die die Saane auf dem Weg von Lessoc nach Montbovon überspannt, ist ein beeindruckendes Beispiel historischer Baukunst. Zudem beherbergt Lessoc die Kapelle Notre-Dame-des-Neiges und das Bauernhaus La Grange Neuve, die das kulturelle Erbe des Ortes bereichern. In Montbovon zieht das eindrucksvolle Gebäude der ehemaligen Herberge Zum Weißen Kreuz, Auberge de la Croix-Blanche, die Besucher in ihren Bann. Diese historische Herberge zeugt von der langen Tradition als wichtiger Rastplatz für Reisende und Händler, die die Region durchquerten. Neirivue ist bekannt für seine Pfarrkirche, in der sich noch der Chor und der Altar des Vorgängerbaus befinden. Haut-Intyamon bietet durch seine einzigartige geografische Lage und die reiche Geschichte ein vielfältiges touristisches Angebot. (c)WO

Reiseführer-Bahnreiseführer 'GoldenPass-Line'

Die GoldenPass-Line ist eine der herausragenden Eisenbahnverbindungen, die geografisch äusserst ideal gelegen die bekannten Orte Zürich, Luzern, Interlaken, Montreux und Genf verbindet. Eine Reise sollte auch immer einen Einblick ins Leben und die Kultur des Landes erlauben. Die GoldenPass Züge verkehren das ganze Jahr mehrmals täglich. Dies erlaubt dem Gast des Öftern aus- und wieder einzusteigen und die unterschiedlichen Menschen, Sprachen und Mentalitäten beiderseits des 'Röstigrabens' kennen zu lernen. Nehmen Sie sich die Zeit dazu. Es lohnt sich. Unser Reiseführer begleitet Sie auf dieser spannenden Entdeckungsreise. Die attraktive und traditionsreiche Strecke führt mit den GoldenPass Panoramic-Zügen vom Vierwaldstättersee zum Genfersee. Von Luzern aus durchqueren Sie die historischen Stätten der Region Obwalden, bewältigen den Brünigpass auf einem Zahnradabschnitt, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Le Pâquier-Montbarry - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Karmeliterinnen-Kloster, Schmiede 'du Pâqier', Île d'Ogoz

Le Pâquier-Montbarry im Kanton Freiburg, eingebettet in das malerische Greyerzerland, liegt nahe der charmanten Stadt Bulle. Dieses Reiseziel besticht durch seine geschichtsträchtige Umgebung und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Im 18. Jahrhundert wurde südlich des Dorfes eine Mineralquelle entdeckt, deren wohltuendes Wasser einst die Bäder von Montbarry speiste. Eine der Hauptattraktionen von Le Pâquier-Montbarry ist das Karmelitinnenkloster, das sich am Ortsrand befindet. Dieses Kloster bietet den Besuchern einen Einblick in das klösterliche Leben und die architektonische Schönheit der Anlage. Ein weiteres Highlight ist die Schmiede 'du Pâquier', ein lebendiges Zeugnis traditioneller Handwerkskunst. In dieser historischen Schmiede werden regelmäßig Besichtigungen und Vorführungen angeboten, bei denen Besucher hautnah erleben können, wie Schmiedekunst im alten Stil praktiziert wird. Der Lac de Gruyère, der längste Speichersee der Schweiz, erstreckt sich zwischen den Städten Bulle und Freiburg und bietet eine Fülle von Freizeitmöglichkeiten. Auf der mystischen Île d'Ogoz, eine Insel mit faszinierenden historischen Überresten, befinden sich zwei Turmruinen und die Kapelle Saint-Théodule, die zu Erkundungen einladen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Murten*** - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Murten - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Murten - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Murten - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Murten - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Murten - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Murten - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Murten - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Murten - Kanton Fribourg - Schweiz

Murten*** - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtmauer, Berntor, Hauptgasse, Schloss, alte Mühle, Murtenhof

Murten, ein malerisches Zähringerstädtchen im Kanton Fribourg, liegt idyllisch am Südufer des Murtensees und bezaubert mit seiner historischen Altstadt. Die Stadtmauer, die aus dem 13. bis 17. Jahrhundert stammt, ist nahezu vollständig erhalten und die einzige begehbare Ringmauer in der Schweiz. Sie umschließt die Altstadt, die ein wahres Juwel an historischem und kulturellem Erbe darstellt. Besonders sehenswert ist das Berntor, das mehrmals wieder aufgebaut wurde und in der Hauptgasse liegt. Diese Gasse ist bekannt für ihre typischen Laubengänge, die einen einzigartigen Charme versprühen und zum Flanieren einladen. Die Altstadt selbst ist ein Labyrinth aus engen Gassen, charmanten Plätzen und historischen Gebäuden, die Geschichten aus vergangenen Jahrhunderten erzählen. Schloss Murten, das im Laufe der Jahrhunderte mehrfach umgebaut wurde, ist heute ein bedeutendes Kulturzentrum und ein beliebter Veranstaltungsort. Die alte Mühle, ein Relikt aus vergangenen Zeiten, steht ebenfalls in der Altstadt und ist ein Zeugnis der einst florierenden Handwerkskunst. Sie wurde liebevoll restauriert und beherbergt heute ein kleines Museum. Murten ist nicht nur ein Ort von historischer Bedeutung, sondern auch ein lebendiges Zentrum des kulturellen Lebens. Zahlreiche Veranstaltungen und Festivals, darunter das berühmte Murtner Lichtfestival, ziehen jährlich Tausende von Besuchern an und machen die Stadt zu einem pulsierenden Treffpunkt für Kunst und Kultur. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Romont** - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Romont - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Romont - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Romont - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Romont - Kanton Fribourg - Schweiz

Romont** - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Château de Romont, Stadtbefestigung, Kollegiatskirche Notre-Dame

Das malerische Städtchen Romont, gelegen im südwestlichen Freiburger Mittelland, besticht durch die schönste Stadtsilhouette der Schweiz und eine reiche Geschichte, die bis ins 10. Jahrhundert zurückreicht. Romont, das auf einem Hügel thront, bietet eine beeindruckende Aussicht auf die umliegende Landschaft und ist ein Juwel der mittelalterlichen Architektur. Am höchsten Punkt der Stadt erhebt sich das imposante Château de Romont, das im Laufe der Jahrhunderte mehrfach erweitert und renoviert wurde. Es beherbergt heute das schweizerische Museum für Glasmalerei und Glaskunst. Das Museum ist ein einzigartiger Ort, der die Geschichte und die Techniken dieser filigranen Kunstform eindrucksvoll präsentiert. Besucher können hier farbenprächtige Glasfenster und fein gearbeitete Glaskunstwerke bewundern, die die lange Tradition der Glasmalerei in der Schweiz widerspiegeln. Gegenüber dem Schloss steht die gotische Kollegiatskirche Notre-Dame aus dem 15. Jahrhundert. Sie beeindruckt nicht nur durch ihre architektonische Schönheit, sondern auch durch ihre bemerkenswerte Innenausstattung. Die kunstvollen Glasfenster, die aufwendigen Altäre und die feinen Holzschnitzereien zeugen von der hohen Kunstfertigkeit der damaligen Zeit und machen die Kirche zu einem spirituellen und kulturellen Highlight der Region. Die historische Altstadt von Romont, die von einer gut erhaltenen Stadtbefestigung umgeben ist, lädt zu einem Spaziergang durch die Geschichte ein. Die verwinkelten Gassen, die mittelalterlichen Häuser und die beeindruckenden Türme der Stadtmauern erzählen Geschichten aus längst vergangenen Zeiten. Besonders sehenswert sind die verschiedenen Stadttore und Wehrtürme, die einst die Stadt vor Angriffen schützten und heute ein beliebtes Fotomotiv sind. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Vaulruz - Kanton Fribourg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Vaulruz - Kanton Fribourg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Vaulruz - Kanton Fribourg - Schweiz

Vaulruz - Kanton Fribourg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Schloss Vaulruz, Sainte Marguerite

Vaulruz, ein charmantes ehemaliges Straßenzeilendorf am Alpennordrand, liegt idyllisch zu beiden Seiten des Bachlaufs der Sionge. Der Ort, der 1115 erstmals urkundlich erwähnt wurde, bietet eine faszinierende Mischung aus Geschichte und landschaftlicher Schönheit. Eine der Hauptattraktionen von Vaulruz ist die Kirche Sainte-Marguerite. Der heutige Bau dieser Kirche stammt aus dem Jahr 1819 und beeindruckt durch seine schlichte Eleganz und die ruhige Atmosphäre. Eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit ist das Schloss Vaulruz, das hoch über dem Tal der Sionge thront. Dieses imposante Bauwerk stammt aus dem 13. Jahrhundert und bietet einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Landschaft. Der viereckige Turm, der zu den ältesten Teilen des Schlosses gehört, zeugt von der mittelalterlichen Baukunst und der strategischen Bedeutung des Schlosses in vergangenen Zeiten. Das Schloss selbst hat im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Veränderungen und Erweiterungen erfahren, die seine reiche Geschichte widerspiegeln. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag


.Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz

An der Grenze zu Frankreich im Westen der Schweiz liegt der Kanton Neuenburg, ein Gebiet, das durch seine vielfältige Landschaft und reiche Geschichte beeindruckt. Die Hauptstadt des Kantons und zugleich zweitgrößte Stadt ist Neuenburg, malerisch am Ufer des Neuenburgersees gelegen. Diese Stadt ist, wie auch Le Locle, bekannt für ihre lange Tradition in der Uhrenherstellung, die ihr internationales Renommee verleiht. Zu den weiteren bedeutenden Gemeinden im Kanton Neuenburg zählen Boudry, Auvernier und Colombier. Boudry, malerisch auf einer Anhöhe gelegen, besticht durch sein Schloss, dessen älteste Teile aus dem 14. Jahrhundert stammen. Das Schloss ist ein eindrucksvolles Zeugnis der mittelalterlichen Baukunst und bietet einen herrlichen Ausblick auf die Umgebung. Ein weiteres Highlight in Boudry ist die Areuseschlucht mit der Höhle Baume de Fourt. Auvernier ist eine typische Weinbau- und Fischergemeinde am Ufer des Neuenburgersees. Diese malerische Ortschaft ist bekannt für ihr Schloss aus dem Jahr 1559 und die gut erhaltenen Bürgerhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Colombiebeherbergt einen sehenswerten Schlosskomplex und mehrere beeindruckende Bürgerhäuser aus dem 18. Jahrhundert. Ein weiteres Juwel des Kantons findet man in dem kleinen Ort Bevaix. Hier steht eine der schönsten Kirchen der Region, die reformierte Kirche aus dem Jahr 1605. Der Kanton Neuenburg, mit seinen historischen Städten und Dörfern, malerischen Landschaften und kulturellen Sehenswürdigkeiten, bietet ein abwechslungsreiches und faszinierendes Erlebnis für jeden Besucher. (c)WO

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Auvernier** - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Auvernier - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Auvernier - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Auvernier - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Auvernier - Kanton Neuenburg - Schweiz

Auvernier** - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Château d'Auvernier, Bürgerhäuser

Auvernier, eine klassische Weinbau- und Fischergemeinde im Kanton Neuenburg, liegt malerisch unweit des Ufers des Neuenburgersees. Dieser charmante Ort besticht durch seine historischen Bauwerke und die idyllische Umgebung. Château d'Auvernier, ein beeindruckendes Schloss aus dem Jahr 1559, bietet einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Architektur der Region. Das Schloss, umgeben von Weinbergen, ist ein Zeugnis der langen Tradition des Weinbaus, der in Auvernier bis heute gepflegt wird. Die Grand Rue, die Hauptstraße des Dorfes, ist gesäumt von mehreren gut erhaltenen Bürgerhäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Diese prächtigen Gebäude spiegeln den Reichtum und die Bedeutung wider, die Auvernier in vergangenen Jahrhunderten als Handels- und Weinanbauzentrum hatte. Das Haus des Bürgerspitals von Solothurn, das um 1530 erbaut wurde, zeichnet sich durch einen charakteristischen Treppenturm aus, der ihm ein einzigartiges Aussehen verleiht und ein bedeutendes Beispiel für die Architektur jener Zeit darstellt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bevaix - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Bevaix - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Bevaix - Kanton Neuenburg - Schweiz

Bevaix - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Château de Bevaix, Temple de Bevais

Bevaix, ein kleines Dorf im Kanton Neuenburg, liegt malerisch am Ufer des Neuenburgersees und bietet eine faszinierende Mischung aus Geschichte und architektonischer Schönheit. Die lange Geschichte des Ortes wird durch jungsteinzeitliche und bronzezeitliche Überreste von Uferrandsiedlungen eindrucksvoll belegt, was Bevaix zu einem interessanten Ziel für Geschichtsinteressierte macht. Ein herausragendes Bauwerk in Bevaix ist das Château de Bevaix, ein prächtiges Schloss aus dem Jahr 1722. Dieses barocke Herrenhaus beeindruckt durch seinen reich verzierten Giebel und die elegante Architektur. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Temple de Bevaix, eine reformierte Dorfkirche aus dem Jahr 1605. Diese Kirche gilt als eine der schönsten Kirchen des Kantons Neuenburg und besticht durch ihre schlichte Eleganz und historische Bedeutung. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Boudry - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Boudry - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Boudry - Kanton Neuenburg - Schweiz

Boudry - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Château de Boudry, Weinbaumuseum, Areuseschlucht, Baume de Four

Das Château de Boudry, dessen älteste Teile aus dem 14. Jahrhundert stammen, ist eine der Hauptattraktionen der Stadt. Dieses beeindruckende Schloss beherbergt heute ein Weinbau- und Weinmuseum, das die lange Tradition und die Bedeutung des Weinbaus in der Region anschaulich darstellt. Ein weiteres bemerkenswertes Bauwerk in Boudry ist die reformierte Kirche, die zwischen 1645 und 1647 erbaut wurde. Vor der Kirche steht der Gerechtigkeitsbrunnen, der mit einer Statue aus dem Jahr 1610 geschmückt ist. Die Areuseschlucht, eine atemberaubende Schlucht, die durch die Kraft des Wassers geformt wurde, ist ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber und Wanderer. Die Schlucht bietet spektakuläre Ausblicke und gut markierte Wanderwege, die durch die wilde und unberührte Natur führen. Die Höhle Baume de Four, die tief in die Felsen des Areusetals hineinführt, bietet faszinierende Einblicke in die geologischen Formationen und die Geschichte der Region. Sie ist ein beliebtes Ziel für Abenteurer und Höhlenforscher, die die Geheimnisse dieser unterirdischen Welt erkunden möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Cernier - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Kirche

Cernier, eine malerische Ortschaft im Kanton Neuenburg, liegt nördlich der Kantonshauptstadt Neuenburg und bietet eine ideale Mischung aus Natur und Geschichte. Die Passhöhe Vue des Alpes ist ein besonders beliebter Aussichtspunkt, von dem aus Besucher eindrucksvolle Panoramablicke über die Schweizer Alpen genießen können. Dieser Ort ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und bietet bei klarem Wetter einen spektakulären Blick auf das Mont-Blanc-Massiv. Im Herzen von Cernier findet man die historische Kirche, deren Ursprünge bis ins Jahr 1453 zurückreichen. Diese Kirche wurde im 16. Jahrhundert neu errichtet und besticht durch ihre schlichte, aber beeindruckende Architektur. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Colombier - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Colombier - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Colombier - Kanton Neuenburg - Schweiz

Colombier - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Château de Colombier, Bürgerhäuser

Colombier, ein malerisches Dorf im Kanton Neuenburg, liegt auf einem Molassehügel und bietet eine faszinierende Mischung aus historischer Architektur und landschaftlicher Schönheit. Das markanteste Bauwerk des Ortes ist das Château de Colombier, ein beeindruckender Schlosskomplex, dessen Gebäude unterschiedliche Alters- und Stilrichtungen aufweisen. Das ursprüngliche Schloss wurde vermutlich zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert erbaut und hat im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Erweiterungen und Umbauten erfahren, die seine heutige Gestalt prägen. Die vielfältige Architektur des Schlosses spiegelt die lange und bewegte Geschichte der Region wider. Im alten Ortskern von Colombier sind mehrere gut erhaltene Bürgerhäuser aus dem 18. Jahrhundert zu sehen. Diese prächtigen Gebäude zeugen von der Blütezeit des Ortes und vermitteln einen authentischen Eindruck vom Leben in dieser Epoche. Die Bürgerhäuser bestechen durch ihre charakteristische Architektur und ihre historischen Details, die bei einem Spaziergang durch die engen Gassen des Dorfes entdeckt werden können. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Cortaillod - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Bürgerhäuser, Kirche

Cortaillod, ein malerisches Dorf im Kanton Neuenburg, liegt am Rande eines Plateaus mit herrlichem Blick auf den Neuenburgersee. Die Geschichte von Cortaillod reicht bis in die Jungsteinzeit zurück, wie archäologische Funde belegen. Schon damals siedelten Menschen am Ufer des Sees und nutzten die fruchtbare Umgebung und die strategische Lage. Der historische Ortskern von Cortaillod ist geprägt von mehreren prächtigen Bürgerhäusern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. Diese Gebäude sind Zeugnisse der wohlhabenden Vergangenheit des Dorfes und beeindrucken durch ihre gut erhaltene Architektur und charmanten Details. Ein besonderes Highlight ist die reformierte Kirche aus dem Jahr 1611, die 1711 restauriert und vergrößert wurde. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Gorgier** - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Gorgier - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Gorgier - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Gorgier - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Gorgier - Kanton Neuenburg - Schweiz

Gorgier** - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Château de Gorgier, Bürgerhäuser, Creux du Van

Gorgier, ein charmantes Dorf im Kanton Neuenburg, wird erstmals im Jahr 1252 urkundlich erwähnt und bietet eine reiche Geschichte sowie beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Nördlich des Ortes, auf einem bewaldeten Hügel, thront das Château de Gorgier. Dieses imposante Schloss, dessen große Teile aus dem 16. Jahrhundert stammen, ist ein prächtiges Beispiel für die Architektur dieser Zeit und ein faszinierendes Ausflugsziel für Geschichts- und Kulturinteressierte. Der historische Ortskern von Gorgier ist ebenfalls sehenswert. Besonders hervorzuheben ist eine Gruppe von Bürgerhäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert, die nahe dem Hafen liegen. Diese gut erhaltenen Gebäude bieten einen Einblick in das Leben und die Baukunst vergangener Jahrhunderte und tragen zum malerischen Charme des Dorfes bei. Ein absolutes Naturhighlight in der Umgebung von Gorgier ist der berühmte Felsenkessel des Creux du Van. Dieser beeindruckende natürliche Amphitheater, das durch Erosion und Gletscherbewegungen entstanden ist, bietet atemberaubende Ausblicke und ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Naturliebhaber. Der Creux du Van ist bekannt für seine steilen Klippen und die reiche Tier- und Pflanzenwelt, die ihn umgibt, und stellt ein spektakuläres Naturphänomen dar. (c)WO

Reiseführer Creux du Van

Der Creux du Van ist ein spektakulärer Talkessel im Schweizer Jura. Er liegt direkt an der Grenze zwischen den Kantonen Neuenburg und Waadt. Mit einer Breite von etwa 1200m und Tiefe von 500m tief gehört er zu den größten geologischen Formationen dieser Art.. Die Felswände fallen auf einer Gesamtlänge von fast 4km bis zu 160m senkrecht ab. Das Kalkplateau erreicht beim Mont Soliat 1450m ü.M. Die gesamte Region ist seit 1972 unter Schutz gestellt und gehört zum Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung. Der Creux du Van entstand wahrscheinlich nach der letzten Eiszeit durch Erosion. Der Boden unter den Steilwänden ist mit Moränen- und Bergsturzmaterial bedeckt, auf dem sich dichter Wald ausbreitet. Die Felswände bieten Lebensraum für Steinböcke und Gämsen sowie seltene Vogelarten.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.La Chaux-de-Fonds*** - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - La-Chaux-de-Fonds - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - La Chaux-de-Fonds - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - La-Chaux-de-Fonds - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - La Chaux-de-Fonds - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - La-Chaux-de-Fonds - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - La Chaux-de-Fonds - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - La-Chaux-de-Fonds - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - La Chaux-de-Fonds - Kanton Neuenburg - Schweiz

La Chaux-de-Fonds*** - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Uhrenmuseum, Kunstmuseum, hist. Museum, Maison Blanche, Synagoge, Doubstal

La Chaux-de-Fonds, eine der höchstgelegenen Städte Europas, ist weithin bekannt als eine der bedeutendsten Uhrenstädte der Schweiz. Die Stadt, die auf einer Höhe von etwa 1000 Metern über dem Meeresspiegel liegt, bietet eine faszinierende Mischung aus kulturellem Erbe und natürlicher Schönheit. Ein absolutes Muss für Besucher ist das renommierte Uhrenmuseum, das der Geschichte der Zeitmessgeräte gewidmet ist. Hier können Besucher eine beeindruckende Sammlung historischer und moderner Uhren bewundern und mehr über die Entwicklung der Uhrmacherkunst erfahren, die diese Stadt weltweit berühmt gemacht hat. Kunstliebhaber sollten das Kunstmuseum von La Chaux-de-Fonds besuchen, das eine umfangreiche Sammlung von Werken verschiedener Epochen und Stile präsentiert. Ebenfalls sehenswert ist das historische Museum, das einen tiefen Einblick in die Geschichte der Stadt und ihrer Umgebung bietet. Ein architektonisches Highlight ist die Maison Blanche, ein frühes Werk des berühmten Architekten Le Corbusier. Dieses Haus, das 1912 erbaut wurde, ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der modernen Architektur und zeigt die charakteristische Handschrift seines Schöpfers. Die Synagoge von La Chaux-de-Fonds, erbaut im maurischen Stil, ist ein weiteres bedeutendes Bauwerk der Stadt. Ihre eindrucksvolle Architektur und die reichhaltige Innenausstattung machen sie zu einem wichtigen kulturellen und religiösen Zentrum. Für Naturliebhaber bietet das nahe gelegene Doubstal eine wunderschöne Kulisse zum Wandern und Erholen. Diese malerische Landschaft, geprägt von tiefen Tälern und dichten Wäldern, lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Erkundungstouren ein und bietet gleichzeitig einen ruhigen Rückzugsort vom städtischen Trubel. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Le Locle - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Le Locle - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Le Locle - Kanton Neuenburg - Schweiz

Le Locle - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Hôtel de Ville, Villa Favre Jacot

Le Locle, die Wiege der Schweizer Uhrenindustrie, liegt unweit der französischen Grenze. Diese charmante Stadt, bekannt für ihre reiche Uhrmachertradition, bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Ein besonderes Highlight ist das Hôtel de Ville, das Rathaus der Stadt. Dieses beeindruckende Gebäude ist ein wahres Gesamtkunstwerk, das unterschiedliche Architekturstile in sich vereint. Seine prunkvolle Fassade und die kunstvollen Details spiegeln die lange Geschichte und das kulturelle Erbe von Le Locle wider. Ebenfalls sehenswert ist die Villa Favre Jacot, ein prächtiges Anwesen, das einst dem Gründer der berühmten Uhrenmarke Zenith gehörte. Die Villa, die im frühen 20. Jahrhundert erbaut wurde, beeindruckt durch ihre elegante Architektur und ihre luxuriöse Ausstattung. Sie steht als Symbol für den Wohlstand, den die Uhrenindustrie der Region gebracht hat. Zwischen Le Locle und dem französischen Ort Morteau liegt der Col des Roches. Hier befindet sich eine einzigartige Höhlenfabrik, die in den Felsen gehauen wurde. Diese unterirdische Fabrik, die im 17. Jahrhundert angelegt wurde, ist ein bemerkenswertes Beispiel für die Ingenieurskunst und den Einfallsreichtum der damaligen Zeit. Besucher können die Höhlenfabrik besichtigen und dabei einen Einblick in die frühe industrielle Geschichte der Region gewinnen. Le Locle verbindet auf beeindruckende Weise sein industrielles Erbe mit architektonischer Schönheit und natürlicher Umgebung. Die reiche Geschichte der Uhrmacherkunst und die gut erhaltenen historischen Gebäude machen die Stadt zu einem idealen Ziel für Kultur- und Geschichtsinteressierte. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Le Landeron - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Le Landeron - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Le Landeron - Kanton Neuenburg - Schweiz

Le Landeron - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadttore, Stadtbefestigung, Rathaus, Kapuzinerkapelle

Le Landeron, eine mittelalterliche Stadt im Kanton Neuenburg, versetzt Besucher mit ihren historischen Häuserfassaden aus der Zeit um 1600, den beeindruckenden Stadttoren und dem prächtigen Rathaus in längst vergangene Zeiten. Diese charmante Stadt, deren Altstadt liebevoll restauriert wurde, bietet ein einzigartiges Ambiente und zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Geschichte und Kultur lebendig werden lassen. Das imposante Rathaus ist ein zentrales Wahrzeichen von Le Landeron. Im Erdgeschoss des Rathauses befindet sich die Kapelle der Zehntausend Ritter aus dem Jahr 1450, die als einzige Kirche innerhalb der Stadtmauern dient. Diese Kapelle ist ein faszinierendes Relikt aus dem Mittelalter und beeindruckt mit ihrer schlichten, aber ehrwürdigen Architektur. Im Rathaus selbst ist auch das Stadtmuseum untergebracht, das eine interessante Sammlung zur Geschichte und Kultur der Region präsentiert. Die historischen Stadttore und die gut erhaltene Stadtbefestigung sind weitere Highlights von Le Landeron. Sie zeugen von der strategischen Bedeutung der Stadt in früheren Zeiten und bieten einen wunderbaren Einblick in die mittelalterliche Baukunst. Ein Spaziergang entlang der Stadtmauern und durch die alten Gassen lässt die Geschichte lebendig werden und bietet zahlreiche malerische Fotomotive. Mit seiner perfekt erhaltenen mittelalterlichen Altstadt, den beeindruckenden historischen Bauwerken und der idyllischen Lage ist Le Landeron ein idealer Ort für Reisende, die die Geschichte und Schönheit des Kantons Neuenburg erleben möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Neuchâtel*** - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Neuchâtel - Kanton Neuenburg - Schweiz

Neuchâtel*** - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Château, Tour des Prisons, Tour de Diesse, La Place des Halles, Stiftskirche, Chaumont

Neuchâtel, eine bezaubernde Stadt im Kanton Neuenburg, beeindruckt auf den ersten Blick durch das harmonische Zusammenspiel von Stadt, See und den sanften Jurahängen. Diese Stadt, die ab dem 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt wird, ist reich an Geschichte und kulturellem Erbe, was sich in ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten widerspiegelt. Das Herz von Neuchâtel bildet die historische Altstadt, die mit ihren engen Gassen und gut erhaltenen Gebäuden Besucher in vergangene Zeiten entführt. Die architektonische Einheit von Schloss und Stiftskirche, deren Bau im 12. Jahrhundert begann, prägt das Stadtbild maßgeblich. Die Stiftskirche, die während der Reformation im Jahre 1530 protestantisch wurde, steht als Zeugin der wechselvollen Religionsgeschichte und ist bis heute ein wichtiges Glaubenszentrum. Das Château de Neuchâtel ist ein weiteres Juwel der Stadt. Es besticht durch seinen romanischen Teil, den eindrucksvollen Torbogen aus dem 15. Jahrhundert und den mittelalterlichen Kreuzgang. Heute dient das Schloss als Sitz der Kantonsregierung. Die Tour des Prisons und die Tour de Diesse sind markante Türme, die ebenfalls zur historischen Kulisse von Neuchâtel beitragen. Die Tour des Prisons diente einst als Gefängnis und bietet einen faszinierenden Einblick in die Strafjustiz vergangener Jahrhunderte, während die Tour de Diesse als ein weiteres Wahrzeichen der Stadt gilt. Ein beliebter Treffpunkt in der Altstadt ist La Place des Halles, ein lebendiger Platz, der von historischen Gebäuden umgeben ist und regelmäßig Märkte und Veranstaltungen beherbergt. Hier spürt man den pulsierenden Herzschlag der Stadt und kann die lokale Kultur hautnah erleben. Für Naturliebhaber bietet der Chaumont, ein Hügel oberhalb der Stadt, spektakuläre Ausblicke auf den Neuenburgersee und die umliegenden Jurahöhen. Eine Seilbahn führt hinauf und ermöglicht Wanderungen sowie entspannte Spaziergänge in dieser herrlichen Landschaft. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Val de Travers** - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Mótiers und Val de Travers - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Môtiers und Val de Travers - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Mótiers und Val de Travers - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Môtiers und Val de Travers - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Mótiers und Val de Travers - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Môtiers und Val de Travers - Kanton Neuenburg - Schweiz

Val de Travers** - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Vieux Château, Prieuré St. Pierre, Chapeau de Napoléon, Asphaltmine, Creux du Van

Das Val de Travers, eine malerische Region im Kanton Neuenburg, ist bekannt für seine beeindruckenden Naturwunder und historischen Sehenswürdigkeiten. Die Gegend beherbergt den größten unterirdischen Gletscher der Schweiz und bietet damit ein faszinierendes Naturschauspiel. Auf dem Fleurier erhebt sich das Chapeau de Napoléon, ein Aussichtspunkt auf einem Kalkfelsen, der seinen Namen aufgrund seiner charakteristischen Form erhielt. Von hier aus genießt man einen atemberaubenden Blick über das Val de Travers und die umliegende Landschaft, was diesen Ort zu einem beliebten Ziel für Wanderer und Naturfreunde macht. Die ehemaligen Asphaltminen, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen, bieten einen spannenden Einblick in die Geschichte des Asphaltabbaus in der Region. Besucher können diese historischen Stätten besichtigen und mehr über die Arbeitsbedingungen und Techniken erfahren, die damals verwendet wurden. Das Schloss von Môtiers, auch bekannt als Vieux Château, ist eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit im Val de Travers. Dieses historische Schloss, das über die Jahrhunderte gut erhalten blieb, ist ein beeindruckendes Beispiel mittelalterlicher Architektur und bietet einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region. Ein weiteres Highlight ist die Prieuré St. Pierre, ein altes Priorat, das durch seine schlichte, aber elegante Architektur besticht. Die Felsenarena Creux du Van bei Noiraigue ist ein absolutes Muss für Naturliebhaber. Dieses natürliche Amphitheater, das durch Erosion und Gletscherbewegungen entstanden ist, beeindruckt mit seinen steilen Klippen und der reichen Tier- und Pflanzenwelt. Ein Besuch des Creux du Van bietet eine unvergleichliche Gelegenheit, die wilde Schönheit der Schweizer Natur hautnah zu erleben. (c)WO

Reiseführer Creux du Van

Der Creux du Van ist ein spektakulärer Talkessel im Schweizer Jura. Er liegt direkt an der Grenze zwischen den Kantonen Neuenburg und Waadt. Mit einer Breite von etwa 1200m und Tiefe von 500m tief gehört er zu den größten geologischen Formationen dieser Art. Die Felswände fallen auf einer Gesamtlänge von fast 4km bis zu 160m senkrecht ab. Das Kalkplateau erreicht beim Mont Soliat 1450m ü.M. Die gesamte Region ist seit 1972 unter Schutz gestellt und gehört zum Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung. Der Creux du Van entstand wahrscheinlich nach der letzten Eiszeit durch Erosion. Der Boden unter den Steilwänden ist mit Moränen- und Bergsturzmaterial bedeckt, auf dem sich dichter Wald ausbreitet. Die Felswände bieten Lebensraum für Steinböcke und Gämsen sowie seltene Vogelarten. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Valangin - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Valangin - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Valangin - Kanton Neuenburg - Schweiz

Valangin - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Château de Valangin, Maison Touchon

Valangin, eine bezaubernde Ortschaft im Kanton Neuenburg, besticht durch ihr gut erhaltenes spätmittelalterliches Stadtbild. Die Geschichte dieses charmanten Ortes ist eng mit dem imposanten Château de Valangin verbunden, das die Silhouette der Stadt prägt. Das Schloss, dessen Ursprünge auf das 13. bis 16. Jahrhundert zurückgehen, beeindruckt mit seiner mächtigen Ringmauer und den sechs halbrunden Türmen, die einen majestätischen Anblick bieten. Die historische Altstadt von Valangin lädt Besucher zu einem Spaziergang durch vergangene Zeiten ein. Die engen Gassen und gut erhaltenen Gebäude spiegeln die reiche Geschichte und die mittelalterliche Atmosphäre wider, die diesen Ort so besonders machen. Ein weiteres Highlight von Valangin ist die Kirche, die zwischen 1500 und 1505 erbaut wurde. Direkt neben der Kirche steht das Maison Touchon, das 1588 erbaut wurde. Es beherbergt heute eine Kunstgalerie, die regelmäßig wechselnde Ausstellungen präsentiert. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Vaumarcus - Kanton Neuenburg - Schweiz

Reiseführer Westschweiz - Vaumarcus - Kanton Neuenburg - Schweiz Reiseführer Westschweiz - Vaumarcus - Kanton Neuenburg - Schweiz

Vaumarcus - Kanton Neuenburg - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Château de Vaumarcus

Vaumarcus liegt idyllisch am Rande des Neuenburgersees und oberhalb des Tals des Bachs La Vaux. Diese bezaubernde Ortschaft wird von dem imposanten Château de Vaumarcus dominiert, das mit seiner kriegerischen Optik alle Blicke auf sich zieht. Das Schloss, das im 20. Jahrhundert umfassend restauriert wurde, ist ein beeindruckendes Beispiel mittelalterlicher Architektur und fügt sich harmonisch in die idyllische Landschaft ein. Das Château de Vaumarcus, dessen Ursprünge weit in die Vergangenheit zurückreichen, wurde über die Jahrhunderte hinweg immer wieder erweitert und modernisiert. Die Restaurierungsarbeiten im 20. Jahrhundert haben dazu beigetragen, dass das Schloss heute in neuem Glanz erstrahlt und seine historische Pracht bewahrt bleibt. Heute dient das Schloss als kulturelles Zentrum und bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen, Ausstellungen und kulturellen Aktivitäten, die Besucher aus der ganzen Region anziehen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Westschweiz: (Fribourg, Genf, Neuchâtel, Jura, Soluturn, Waadt)

Reiseführer Schweiz - Westschweiz: Kanton Genf - Kanton Waadt, Lausanne, Jura, La-Broye

Die Westschweiz beherbergt auch die beiden Kantone Genf und Waadt. Sanfte Hügel und der Genfersee, der größte See der Schweiz und zugleich das zweitgrößte Gewässer in Europa, prägen die Landschaften. Der Kanton Genf ist vollständig von Frankreich umgeben und hat mit dem Kanton Waadt eine gemeinsame Grenze. Der Hauptort Genf, der auch als Uhrenstadt bekannt ist, beeindruckt mit der imposanten Kathedrale St-Pierre, die die Genfer Altstadt dominiert und der Fontäne Jet d'Eau, dem Wahrzeichen von Genf. Der Kanton Waadt besticht zunächst mit seiner traumhaften Lage am Genfersee. Landschaftlich hat der Kanton mit dem Lavaux, dem Pays-d'Enhaut in den Waadtländer Alpen und dem Lac de Joux einiges zu bieten. Kulturliebhabern bieten sich zahlreiche Museen wie das Orgelmuseum in Roche oder das Museum der Rebberge in Aigle sowie sehenswerte Bauwerke für einen Besuch. Dazu. _/1W

Reiseführer Schweiz - Westschweiz: Kanton Waadt - Lavaux - Aigle - Pays-d-Enhaut

Die Westschweiz beherbergt auch die beiden Kantone Genf und Waadt. Sanfte Hügel und der Genfersee, der größte See der Schweiz und zugleich das zweitgrößte Gewässer in Europa, prägen die Landschaften. Der Kanton Genf ist vollständig von Frankreich umgeben und hat mit dem Kanton Waadt eine gemeinsame Grenze. Der Hauptort Genf, der auch als Uhrenstadt bekannt ist, beeindruckt mit der imposanten Kathedrale St-Pierre, die die Genfer Altstadt dominiert und der Fontäne Jet d'Eau, dem Wahrzeichen von Genf. Der Kanton Waadt besticht zunächst mit seiner traumhaftsen Lage am Genfersee. Landschaftlich hat der Kanton mit dem Lavaux, dem Pays-d'Enhaut in den Waadtländer Alpen und dem Lac de Joux einiges zu bieten. Kulturliebhabern bieten sich zahlreiche Museen wie das Orgelmuseum in Roche oder das Museum der Rebberge in Aigle sowie sehenswerte Bauwerke für einen Besuch. Dazu. _/1W

Reiseführer Schweiz - Westschweiz: Kanton Fribourg - Kanton Neuchâtel

Inmitten der traumhaften Landschaften der Westschweiz, der sogenannten Romandie, liegen die Kantone Neuenburg und Fribourg. Hauptort des Kantons Neuenburg ist die gleichnamige Stadt Neuenburg. Im Gegensatz zu anderen Regionen der Schweiz blieb der Kanton Neuenburg teilweise bis zum 19. Jahrhundert ein Fürstentum. Heute beeindruckt er mit seiner Uhrenstadt Le Locle, der weitläufigen Schlossanlage in der Gemeinde Colombier und sehenswerten Kirchen wie der reformierten Kirche in Bevaix aus dem Jahre 1605. Mindestens ebenso sehenswert ist der Kanton Fribourg, der die Schnittstelle zwischen der deutsch- und französischsprachigen Schweiz darstellt. Hauptort des Kantons Freiburg ist die gleichnamige, von Türmen und Mauern umgebene Stadt Freiburg. Sie besitzt eine der größten zusammenhängenden und zugleich besterhaltenen historischen Altstädte der Schweiz. _/1W

Reiseführer Schweiz - Westschweiz: Kanton Bern Seenland - Kanton Jura - Kanton Soluturn

Die Kantone Bern, Solothurn und Jura in der reizvollen Westschweiz, beherbergen eine Vielzahl touristischer Attraktionen. Der Kanton Bern inmitten der Gipfel Eiger, Jungfrau und Mönch steht in der Liste der UNESCO Weltnaturerbe. Der Hauptort Bern beeindruckt mit einer wunderschönen Altstadt und der Münster-Kathedrale, der größten und bedeutendsten Kirche der Schweiz. Der Kanton Solothurn bildet eine Insel im Schweizer Mittelland mit grandiosen Naturschönheiten und attraktiven Sehenswürdigkeiten. So präsentiert sich die Barockstadt Solothurn mit der imposanten Ursenkathedrale und vielen weiteren Bauwerken aus dem 15. bis 18. Jahrhundert. Auch die Städte Oensingen mit dem Schloss Neu-Bechburg und Balsthal mit der Ruine der Burg Alt-Falkenstein sind sehenswert. Jura ist der jüngste Kanton der Schweiz. Auch hier findet man faszinierende Landschaften und Sehenswürdigkeiten wie alte Bauern- _/1W

Reiseführer Schweiz - Creux du Van

Der Creux du Van ist ein spektakulärer Talkessel im Schweizer Jura. Er liegt direkt an der Grenze zwischen den Kantonen Neuenburg und Waadt. Mit einer Breite von etwa 1200m und Tiefe von 500m tief gehört er zu den größten geologischen Formationen dieser Art.. Die Felswände fallen auf einer Gesamtlänge von fast 4km bis zu 160m senkrecht ab. Das Kalkplateau erreicht beim Mont Soliat 1450m ü.M. Die gesamte Region ist seit 1972 unter Schutz gestellt und gehört zum Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung. Der Creux du Van entstand wahrscheinlich nach der letzten Eiszeit durch Erosion. Der Boden unter den Steilwänden ist mit Moränen- und Bergsturzmaterial bedeckt, auf dem sich dichter Wald ausbreitet. Die Felswände bieten Lebensraum für Steinböcke und Gämsen sowie seltene Vogelarten. Der letzte Bär wurde bereits 1770 erlegt. In den _/1W

Reiseführer GoldenPass-Line

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Bahn-Reiseführer GoldenPass-LineDie GoldenPass-Line ist eine der herausragenden Eisenbahnverbindungen, die geografisch äußerst ideal gelegen die bekannten Orte Zürich, Luzern, Interlaken, Montreux und Genf verbindet. Eine Reise sollte auch immer einen Einblick ins Leben und die Kultur des Landes erlauben. Die GoldenPass Züge verkehren das ganze Jahr mehrmals täglich. Dies erlaubt dem Gast des Öftern aus- und wieder einzusteigen und die unterschiedlichen Menschen, Sprachen und Mentalitäten beiderseits des 'Röstigrabens' kennen zu lernen. Nehmen Sie sich die Zeit dazu. Es lohnt sich. Unser Reiseführer begleitet Sie auf dieser spannenden Entdeckungsreise. Die attraktive und traditionsreiche Strecke führt mit den GoldenPass Panoramic-Zügen vom Vierwaldstättersee zum Genfersee. Von Luzern aus durchqueren Sie die historischen Stätten der Region Obwalden, bewältigen den Brünigpass auf einem Zahnradabschnitt,. _/1W

Travel-Guide GoldenPass-Line

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Travel-Guide GoldenPass-LineThe GoldenPass-Line is one of the most outstanding railway lines connecting the well-known places of Lucerne, Interlaken and Montreux. This trip presents an insight for the traveler into the life and culture of the country. The GoldenPass trains run several times a day all year round, and so the traveler may board and re-enter and get to know different people, languages ​​and mentalities on both sides of the 'Röstigraben'. Take your time, it`s worth it .. Our guide accompanies you on this exciting journey of discovery. The attractive and traditional route with the GoldenPass Panoramic trains takes you from Lake Lucerne to Lake Geneva. From Lucerne you cross the historic sites of the Obwalden region, climb Brünigpass on a section of gear drive, continue towards Lake Brienz, follow its shore to Interlaken and then continue along Lake Thun to Spiez and through Simmental to Zweisimmen. From Zweisimmen, GoldenPass. _/1W

Reiseführer GoldenPass Belle-Epoque

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Bahn-Reiseführer GoldenPass-Belle-EpoqueAuf der Route des Goldenpass von Zürich - Luzern - Interlaken - Spiez - Montreux nach Genf verkehren verschiedene berühmte Züge. Die Fahrt im GoldenPass - Belle-Epoque versetzt Sie in die Atmosphäre und die Pracht längst vergangener Zeiten und bietet Bahnromantik pur. Ganz in der Tradition legendärer Züge wie dem Orient Express, können Sie mit diesem aussergewöhnlichen Zug in den Glanz der Belle Époque eintauchen. Sein Vorbild ist der Golden Mountain Pullman Express aus den 1930-er Jahren. Zwischen Montreux und Zweisimmen erwartet Sie romantisches Flair mit unvergleichlichem Charme und Komfort für eine Reise in eine andere Zeit. Die Anfang des 20. Jahrhunderts als Nachbau im Belle Epoque-Stil gebauten romantischen Eisenbahnwagen fahren durch die schönsten Landschaften der Schweiz von Montreux nach Zweisimmen. Die Reise führt vom. _/1W

Reiseführer Bex - Villars - Col de Bretaye Bahn

Mit der BVB-Bahn fahren Sie in fünfundvierzig Minuten von Bex über Gryon nach Villars. Die Strecke führt durch wunderschöne Alpentäler. Nehmen Sie sich Zeit, die reizvollen Landschaften entlang der Strecke zu entdecken. Geniessen Sie die Aussicht auf die Ebene, den Blick auf den Grand Muveran und die Fahrt durch hübsche für die Region typische Bergdörfer. In Villars können Sie umsteigen und zum Col de Bretaye weiterfahren. Die Bex-Villars-Bretaye-Bahn, französisch Chemin de fer Bex–Villars–Bretaye, ist eine 17km lange Schmalspurbahn, die von Bex über Gryon und Villars auf den Col de Bretaye führt. Die Abschnitte Bévieux -- Gryon und Villars -- Bretaye der mit 750V Gleichstrom betriebenen Bahn sind mit Zahnstange System Abt versehen; die Maximalsteigung beträgt 200%o. Der rund 3,3km lange Abschnitt in Bex ist als Straßenbahn erbaut worden, desgleichen der. _/1W

Reiseführer Aigle - Monthey - Champéry Bahn

Die Aigle-Ollon-Monthey-Champéry-Bahn (franz. Chemin de fer Aigle–Ollon–Monthey–Champéry) führt von Aigle über Ollon und Monthey nach Champéry und entstand aus Fusionen verschiedener Bahngesellschaften. Die Bahn wird mit 950 Volt Gleichstrom betrieben. Auf dem Streckenstück Monthey–Champéry liegen drei zusammen ca. 4km lange Zahnstangenabschnitte System Strub, mit max 135%o. In Champéry wurde die Strecke 1990 um 840m zur Talstation der Seilbahn verlängert und im Sommer 2016 umfassend modernisiert. Dabei wurden die Zahnstangenabschnitte vollständig erneuert, das bisherige Zahnstangensystem Strub durch eine Abt-Zahnstange ersetzt und die Fahrleitungsspannung auf 1500V erhöht. Der Verkehr wird nun vollständig mit den neu zur Verfügung stehenden Beh2/6 abgewickelt. In Champéry angekommen besteht die Möglichkeit mit der Luftseilbahn. _/1W

Reiseführer Aigle - Les Diablerets Bahn

Eine Bahnfahrt im Kanton Waadt von Aigle über Le Sépey nach Les Diablerets ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Die Fahrgäste können entspannt die vorbeifahrende Landschaft genießen. Die 1913 eröffnete Aigle-Sépey-Diablerets-Bahn (franz. Chemin de Fer Aigle-Sépey-Diablerets) führt von Aigle über Le Sépey nach Les Diablerets. Le Sépey ist ein Kopfbahnhof, alle Züge fahren zurück zum Keilbahnhof Les Planches, wo die Verzweigung nach Aigle bzw. Les Diablerets liegt. Ursprünglich war eine Verlängerung der Strecke über den Pillon-Pass bis Gstaad bei Saanen mit Anschluss an die Montreux - Berner Oberland-Bahn geplant, der jedoch nicht realisiert wurde. Durch den daraus resultierenden Inselbetrieb war die 23km lange Strecke der Aigle -- Sépey-- Diablerets über viele Jahre von der Einstellung bedroht. Geplant ist nun eine Verlängerung der Bahnstrecke in Les Diablerets um rund. _/1W

Reiseführer Aigle - Leysin Bahn

Ein Erlebnis ist die Bahnfahrt mit der Zahnradbahn nach Leysin. Die Strecke führt durch die berühmten Weinberge von Aigle, durchquert die Wälder und steigt steil hinauf, bis zu ihrem Reiseziel auf 1450m Höhe. Der Zauber der Strecke Aigle-Leysin, eine typische Zahnradbahn, ist zu jeder Jahreszeit ein richtiger Augenschmaus. Durch die grossen Fenster laden grüne oder auch herbstfarbene Wälder zum Träumen ein. Mit ein bisschen Glück kann man Rehe und Hirsche sehen. Die direkte Strecke vom Tal bis auf den Berg, während des Tages im Stundentakt, ist optimal für einen erholsamen Urlaub, der den Trubel des Alltags vergessen lässt. Die Aigle-Leysin-Bahn, frz. Chemins de fer Aigle–Leysin, ist eine meterspurige Zahnradbahn mit dem System Abt und führt seit 1900 über 6,3km von Aigle SBB im Rhônetal hinauf nach Leysin. Der erste Abschnitt führt als Straßenbahn vom Bahnhof durch. _/1W

Reiseführer Schweiz - Rochers-de-Naye

Reiseführer Rochers-de-NayeVon Montreux am Ostufer des Genfersees fährt die Zahnradbahn zum 2.042m hohen Rochers-de-Naye mit einer grandiosen Ausischt über den See. Sie startet im Bahnhof von Montreux direkt hinter den Gleisen der SBB und der GoldenPass Linie und ist mit Abt'scher Zahnstange ausgerüstet. Auch diese mit 800mm Spurweite erbaute Bahn wird heute von der MGN betrieben. Die Bahngesellschaft entstand 1987 aus der Fusion der Chemin de Fer Montreux-Glion (MGl) und der Chemin de Fer Glion – Rochers-de-Naye (GN). Schon 1892 verkehrte eine dampfgetriebene Zahnradbahn von Glion auf den Aussichtsberg. Die als Zubringer fungierende Standseilbahn Territet-Glion war die erste Bergbahn in der französich sprechenden Schweiz und ist seit 1883 in Betrieb. Am Erfolg der Strecke wollten die Hoteliers in Montreux teilhaben und forcierten deshalb eine Verbindung vom Bahnhof Montreux nach Glion. Diese von. _/1W

Reiseführer Schweiz - Les Avants - Sonloup

Reiseführer Les Avants - SonloupAn der Strecke der GoldenPass Linie von Montreux nach Gstaad führt die Standseilbahn ihre Gäste zur Bergstation 'Sonloup'. Die Talstation am Bahnhof Les Avants der GoldenPass- Strecke Montreux - Zweisimmen ist von Montreux in gut 20 Minuten zu erreichen. Auf ihren 532 Metern Länge überwindet die Bahn in acht Minuten 184 Höhenmeter. Von hier bietet sich ein herrlicher Ausblick über den Genfersee. Im Mai blühen die Narzissen und verwandeln die Wiesen in weisse Blütenmeere. Im Winter ist der 'Sonloup' ein Schlittelparadies. Diese ganz besondere Standseilbahn ist noch fast im Originalzustand erhalten. 1910 eröffnet, befördert die Standseilbahn seit 100 Jahren zuverlässig ihre Fahrgäste auf den Aussichtsberg. Nach einer Renovierung ist dieses grossartige Schmuckstück originaler Standseilbahn-Baukunst seit Dezember 2012 wieder in Betrieb. Bei der Bergstation kann der Maschinenraum durch. _/1W

Reiseführer Vevey - Bonay - Les-Pléiades

Reiseführer Les PléiadesSeit 1902 verkehren die Schmalspurzüge der Chemins de fer électriques Veveysans (CEV) von Vevey über Saint-Légier nach Blonay. Die Strecke wurde 1911 mit der Zahnradstrecke hinauf nach Les Pléiades fortgesetzt. Eine charmante kleine Zahnradbahn entführt Sie von Vevey via Blonay hinauf in die freie Natur. Die einladenden Züge mit ihren grossen Fenstern fahren ab Gleis 7 im Bahnhof Vevey. Der 'Train des Etoiles' schlängelt sich in gut 40 Minuten die Hänge über Vevey nach Blonay hinauf und von da auf die 1'348 m.ü.M. gelegenen Pléiades. Immer wieder öffnen sich Ausblicke über den in der Tiefe entschwindenden Genfersee. Die Züge fahren jede Stunde, immer zur selben Minute. Sie werden die Welt des Universums und der Galaxien nach einem Ausflug auf den Sternenberg der Plejaden (Les Pléiades) besser verstehen. Der dreimalige All-Fahrer und Schweizer Astronaut. _/1W

Reiseführer Standseilbahn Monte Pèlerin

Reiseführer Mont PèrerinFür einen Ausflug zum Mont Pèlerin ist die Standseilbahn durch Rebberge, Obstgärten und Wälder das angenehmste Verkehrsmittel. Hoch über dem Lac Léman gelegen, ist dieser Berg mit den schönsten Aussichten ausgestattet. Der Lift ‚Plain Ciel‘ garantiert noch mehr davon. Auf dem Gipfel des Mont Pèlerin steht der 130 Meter hohe Fernsehturm der Swisscom. Ein Lift führt auf die Aussichtsplattform in einer Höhe von 65 Meter über dem Erdboden, von der sich bei klarem Wetter ein grossartiges Panorama auf den Genfersee, die Alpen und über das Mittelland bis zum Jura bietet. Der Südhang des Mont Pèlerin ist von Vevey aus durch eine Standseilbahn erschlossen, die im Jahre 1900 eingeweiht wurde. Ungewöhnlich für eine Standseilbahn hat sie neben der Tal- und Bergstation noch drei Zwischen­Haltestellen. Während der elf Minuten dauernden steilen Fahrt hangaufwärts bietet sich ein herrlicher. _/1W

Reiseführer Glacier3000

Reiseführer Glacier3000Weltbekannt ist die Berg- und Gletscherregion um Gstaad und Les Diablerets, in der sich der internationale Jet-Set zum Wintersport trifft. Glacier 3000 ergänzt das anspruchsvolle Angebot in außergewöhnlicher Weise. Vom Col du Pillon (1546 m ü.M.) aus führt die spektakuläre Luftseilbahn über die Zwischenstation Cabane auf dem Gemskopf in 15 Minuten zur Bergstation unter dem Gipfel der Scex Rouge (2971 m). Station und Restaurant entwarf der Stararchitekt Mario Botta. Die einzigartige Gletscherregion bietet zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten im Sommer und im Winter. Der Aussichtspunkt oberhalb des Restaurants ermöglicht eine 360-Grad-Rundumsicht auf die gesamte Schweizer Bergwelt. Am Quille du Diable, zu dem ein Wanderweg führt oder der Schneebus fährt, fällt der Fels mehrere Hundert Meter ins Derborance-Tal ab, das zum Wallis gehört. Hier lädt die Refuge de l'Espace zur Einkehr. _/1W

Reiseführer Genfersee Schiffstour: von Genf nach Lausanne und Montreux

In diesem Reiseführer möchte ich Ihnen eine der schönsten Schiffstouren der Schweiz vorstellen. In Genf, wo die Rhône den Genfersee verlässt, gehen wir an Bord eines Raddampfers der Belle Epoque der Gesellschaft Compagnie générale de navigation sur le Lac Léman (CGN). Viele Raddampfer wurden leider in den letzten Jahren außer Dienst gestellt und verschrottet. Auf dem Genfersee sind jedoch auch heute noch einige unterwegs und so können Sie reisen wie in der 'guten alten Zeit'. Bei einer günstigen Zusammenstellung des Fahrplans können Sie an einem Tag von Genf nach Lausanne reisen und dort nach kurzem Aufenthalt den Raddampfer für die Fahrt von Lausanne nach Montreux und zurück erreichen. Sie erleben einen Tag mit attraktiven Ausblicken auf die Seeansichten der Orte und Städte, zahlreichen Schlössern und privaten Villen sowie die den See einrahmenden Bergmassive. _/1W

Reiseführer Grand Tour of Switzerland

Reiseführer Grand Tour of SwitzerlandDie Grand Tour of Switzerland führt auf über tausend Kilometern durch alle Regionen der Schweiz zu herausragenden Sehenswürdigkeiten, davon mehr als 10 UNESCO-Welterbestätten. Sie berührt interessante Städte und zahlreiche Seen. Über den Furkapass als höchsten Punkt der Route auf 2429m ü.M. bis zum tiefst gelegenen am Lago Maggiore auf 193m ü.M. werden die unterschiedlichsten Landschaften erlebbar. Den Reichtum der Eindrücke, die die Grand Tour of Switzerland vermittelt, sollte man auf einer entspannten mehrtägigen Reise oder in zeitlichen Abschnitten erkunden. Da die Tour über mehrere Alpenpässe führt, können eventuell witterungsbedingt nicht alle Straßen befahrbar sein. Der erste Wegweiser wurde 2015 montiert. Historisch besonders sehenswerte Städte sind Basel, Bern, Luzern, Zürich, Schaffhausen, St. Gallen und Genf. Landschaftlich äußerst reizvoll. _/1W

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Schweiz - als Taschenbuch

Bahnreiseführe: Glacier Express und Bernina Express - als Taschenbuch für 9,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa GlacierExpress BerninaExpressGlacier Express von Sankt Moritz über Chur, Disentis, Andermatt und Brig nach Zermatt und Bernina Express von Chur über Sankt Moritz nach Tirano. Dieser Reiseführer bietet eine spannende Entdeckungsreise durch Graubünden und Teile der Kantone Wallis und Uri. Auf dem ausgedehnten Schmalspur-Eisenbahnnetz ist der berühmte Glacier Express unterwegs, bekannt als langsamster Schnellzug der Welt. Seit 1930 verbindet er St. Moritz mit Zermatt und durchquert eine der schönsten und eindrucksvollsten Alpenregionen. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gestaltet sich als spannendes Ensemble zwischen Eisenbahnromantik und traumhafter Natur. Die erlebnisreiche Bahnfahrt mit dem Glacier Express führt vom Engadin über den Albulapass, durch die grandiose Rheinschlucht, vorbei am Gotthardmassiv und hinauf nach Zermatt mit dem einzigartigen Matterhorn. Bei der Fahrt mit dem Panoramazug lebt die alte Eisenbahnromantik wieder neu auf. Ausführlich wird auch der Bernina Express beschrieben, dessen Tour vom Engadin an der grandiosen Gletscherkulisse des Berninamassivs vorbeiführt. Die Fahrt vom Berninapass, umgeben von Felsen und Gletschern der alpinen Bergwelt, in engen Kehren und weiten Schleifen hinab ins vom südlichen. _/1W
ISBN 978-3-936575-37-8 für 9,90 € im Buchandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: GoldenPass-Line vom Vierwaldstättersee zum Genfersee - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa eisefuehrer_GoldenPass-LineDieser Reiseführer begleitet Sie auf einer spannenden Entdeckungsreise von Luzern über Interlaken, Spiez, Zweisimmen und Gstaad nach Montreux. Die attraktive und traditionsreiche Strecke führt Sie mit den GoldenPass-Panoramic-Zügen vom Vierwaldstättersee zum Genfersee. Von Luzern aus durchqueren Sie auf der GoldenPass-Linie die historischen Stätten der Region Obwalden, bewältigen den Brünigpass auf einem Zahnradabschnitt, fahren an verwitterten Chalets mit blumengeschmückten Fenstern dem Brienzersee entgegen und folgen seinem Ufer bis Interlaken. Weiter geht es entlang des Thunersees nach Spiez und durchs Simmental nach Zweisimmen. Ab Zweisimmen schlängelt sich die GoldenPass-Line durch das Flusstal, in dem sich die traditionellen Berner Bauernhäuser in ihrer intakten natürlichen Umgebung präsentieren, zum weltbekannten Ferienort Gstaad. Durch das Pays d’Enhaut und Greyerzer Land fährt die Strecke über den Kamm der Waadtländer Alpen mit den Rochers de Naye und windet sich durch die Rebhänge hinter zum Genfersee nach Montreux. Aus technischen Gründen ist heute noch mehrfach umzusteigen. Den östlichsten Teil der Strecke bildet die schmalspurige Brünig-Linie (Luzern - Brünigpass - Meiringen - Interlaken). Es folgt. _/1W
ISBN 978-3-936575-38-5 für 8,90 € im Buchandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes in Graubünden

Reiseführer Graubuenden'Der umfangreichste Graubünden-Führer auf dem Markt!' - so loben Tourismusämter das rund 300seitige Reisebuch. Mit unzähligen Fotos und sorgfältig recherchierten Informationen zu kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten liefert der Reiseführer ein eindrucksvolles Bild über die größte Ferienregion der Schweiz. Rund 940 Berggipfel, malerische Seen und Täler, idyllische Dörfer, mondäne Kur- und Urlaubsorte und nicht zuletzt die berühmte Bündner Gastfreundschaft versprechen einen gelungenen Mix aus landschaftlicher Vielfalt, Naturerlebnis par excellence, Kultur und Erholung. Übrigens: Mit den Schweizer Panoramazügen oder dem leuchtend gelben PostAuto lässt sich Graubünden auch autofrei erstklassig erkunden!. Das Land der 150 Täler, wie Graubünden auch genannt wird, liegt im Südosten der Schweiz und gilt im Sommer wie im Winter als eines der beliebtesten Urlaubsziele rund um die Alpen. Das malerische Engadin mit seinen Seen, die imposante Rheinschlucht Ruinaulta und die rund 940 Berggipfel laden zum Wandern, Staunen und Erholen ein. Im Winter reiht sich Skigebiet an Skigebiet und lässt Graubünden zu einem Paradies für Wintersport werden. Die internationalen Kur- und Urlaubsorte wie Davos, ...
ISBN 978-3-936575-24-8 für 8,90 € im Buchandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes im Wallis

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_Wallis_TitelDer Kanton Wallis liegt im Südwesten der Schweiz, inmitten der Alpen. Er erstreckt sich über das obere Rhonetal von der Rhonequelle in Gletsch bis zum Genfersee. Das Wallis grenzt im Norden an den Kanton Bern, im Westen an den Kanton Waadt und im Osten an die Kantone Uri und Tessin. Im Süden teilt sich das Wallis die Grenze mit dem Nachbarland Italien, im Westen mit Frankreich. Umschlossen von hohen Bergketten, weist der Kanton ein spezielles, fast schon mediteranes Klima auf, das sich im Sommer wie im Winter durch hohe Sonnenscheindauer auszeichnet. Deshalb sind Wein und Obstbaui im Wallis von grosser Bedeutung. Zum Wallis gehören das Rhonetal vom Rhonegletscher bis zum Genfersee mit seinen Seitentälern nd ein kleines Gebiet jenseits des Simplonpasses. Die drei größten Alpengletscher, Aletsch- , Gorner- und Fieschergletscher liegen im Kanton. Durch den Schutz der umliegenden Berge herrscht im Haupttal des oberen Wallis und im unteren Vispertal ausgesprochen trockenes und warmes Steppenklima. Durchschnittlich gibt es nur 85 Regentage pro Jahr. Schon um 25 v. Chr. Eroberten die Römer das Gebiet und gliederten es der Provinz Rätien zu. Im 5. Jahrhundert besetzten Burgunder das Unterwallis, während sich im Oberwallis Alemannen ...
ISBN 978-3-936575-43-9 für 8,90 € im Buchandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und Postauto - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer GraubündenAuf den Strecken des Glacier Express, Bernina Express und anderen Strecken in Graubünden
Dieser Reiseführer wendet sich an Bahnreisende, die sich auch für die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten links und rechts der Strecken interessieren. Neben genauen bahntechnischen Beschreibungen der Strecken mit Höhenangaben, Brücken und Tunnellängen sowie zum Betrieb und der Geschichte der Strecken sind alle Sehenswürdigkeiten erwähnt, die vom Zug aus zu sehen sind. Die Orte an den Talhängen und auf den Sonnenterrassen, die mit dem Postauto von den Bahnhöfen aus erreichbar sind, werden ebenfalls beschrieben und ihre Sehenswürdigkeiten kurz erläutert. Einige Täler sind nur mit dem Postauto zu erreichen, dafür gibt es ebenso eine Beschreibung der Fahrstrecke mit den Sehenswürdigkeiten links und rechts. So kann die Fahrt mit der Bahn und dem Postauto zu einer Erlebnisreise durch den Kanton Graubünden werden. 144 Seiten, ca. 200 Fotos. Im Infoteil werden alle Sehenswürdigkeiten zum Teil mit Foto nach Orten erläutert. Zusätzlich ist eine genaue Ortsangabe mit Besichtigungsmöglichkeiten und Infotelefonnummer aufgeführt. Im Kartenatlas, ca. 1:50.000 sind die Sehenswürdigkeiten eingezeichnet. _/1W
ISBN 978-3-936575-26-6 für 8,90 € im Buchandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Zürich -- Graubünden -- Vinschgau -- Bozen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-45_Reisefuehrer_Zuerich-Graubuenden-Vinschgau-Bozen_TitelLink.jpgWährend Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn SBB von Zürich nach Landquart. Von Landquart nach Zernez reisen Sie auf dem Streckennetz der Rhätischen Bahn RhB. Über den Ofenpass von Zernez nach Mals fährt das Schweizer PostAuto. Von Mals nach Meran geht die Reise mit der wieder eröffneten Vinschgaubahn. Das letzte Stück bis nach Bozen fahren Sie mit Trenitalia FS. Ein Abstecher lohnt zum Ritten für eine Fahrt mit der Rittnerbahn. Die ganze Strecke ist ein INTERREG-Projekt der EU.
Direkt für 7,90 € beim Walder-Verlag portofrei* bestellen !

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reisetipps-Infos und -Service für die Schweiz

Hier haben wir für Sie einige Tipps und Infos zusammen gestellt. Sie finden Reiseführer, Bahnreisetipps, Radtouren und Tourveranstalter, Ferienwohnungen und Reiseberichte, sowie Reiseversicherungen. ==> Reisetipps-Infos und -Service für die Schweiz

==> weitere externe Tipps zu Ferienregionen, Reisebüros, Reiseunternehmen ...

==> Hotel-Tipps für die Schweiz

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag