VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Moseltal und Saartal'
Region Mosel von Konz bis Koblenz und Region Saar - Online Travel Guide

Reiseführer 'Sehenswertes im Moseltal und Saartal'Reiseführer 'Sehenswertes im Moseltal und Saartal'

Sehenswerte Orte und Städte

Alken* - Beilstein* - Bernkastel-Kues** - Bremm - Burgen - Cochem*** - Ediger-Eller* - Hatzenport - Klotten - Kobern-Gondorf** - Konz - Kröv-Bausendorf - Lieser - Mehring - Neumagen-Dhron* - Piesport* - Schweichs - Traben-Trarbach* - Treis-Karden - Trier*** - Trittenheim - Winningen - Zell* - Saarburg***

Reiseführer 'Sehenswertes im Moseltal und Saartal

Das Gebiet entlang der Mosel und Saar von Trier bis Koblenz erstreckt sich über eine malerische Landschaft, die seit mehr als 2000 Jahren vom Weinbau geprägt ist. Die Römer haben bereits vor Jahrhunderten hier Wein angebaut, profitierend von dem milden Klima und den steilen Weinbergterrassen, die das Moseltal charakterisieren. Diese Flusslandschaft zählt zweifellos zu den eindrucksvollsten in Deutschland und wird geprägt von einer Vielzahl historischer Stätten, majestätischer Burgen und Schlösser, prachtvoller Kirchen und Klöster sowie liebevoll gepflegter Fachwerkhäuser. Die Moselregion beherbergt zahlreiche bemerkenswerte Orte, darunter das staatlich anerkannte Heilbad Bernkastel-Kues, dessen Altstadt mit ihrem Charme aus vergangenen Zeiten fasziniert. Die im Jahre 1868 neu erbaute Reichsburg Cochem thront majestätisch über der Stadt und bietet einen Einblick in die mittelalterliche Geschichte der Region. Eine weitere Perle ist die römische Villa rustica entlang der Römerstraße in Mehring, die Einblicke in das Leben der Römer vor Ort gewährt. In der ältesten Stadt Deutschlands, Trier, laden historische Stätten wie die Liebfrauen-Kirche, der Dom und die Überreste der Kaisertherme aus der Römerzeit zu faszinierenden Entdeckungen ein. Die Saarregion hingegen erzählt von ihrer Blütezeit im 16. Jahrhundert durch prächtige Bauwerke. In Saarburg beispielsweise kann man Fachwerk- und Fischerhäuser bewundern sowie die imposante Burgruine und den größten innerstädtischen Wasserfall Europas bestaunen. Diese Regionen offenbaren nicht nur ihre reiche Geschichte, sondern auch ihre technischen Meisterleistungen. Von den römischen Straßen bis hin zu den mittelalterlichen Burganlagen und den architektonischen Schätzen der Renaissancezeit bietet die Mosel-Saar-Region einen faszinierenden Einblick in die vergangenen Epochen und deren Errungenschaften. (c)WO

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne kostenlos und ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Karte Rheinland-Pfalz

Reiseführer 'Sehenswertes im Moseltal und Saartal'
Reiseführer Rheinland Pfalz - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Region MoseltalReiseführer Rheinland Pfalz - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Region Moseltal
Reiseführer Rheinland Pfalz - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Region Moseltal
Reiseführer Rheinland Pfalz - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Alken* - Region Moseltal

Reiseführer Alken - Region MoseltalReiseführer Alken - Region Moseltal

Reiseführer Alken - Region MoseltalReiseführer Alken - Region Moseltal

Alken* - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Burg Thurant, Michaelskirche, Burghaus, Zehnthof, Stadtbefestigung

Die malerische Gemeinde Alken, die bereits im 10. Jahrhundert dokumentiert ist, erstreckt sich entlang des Unterlaufs der Mosel und offenbart eine reiche Geschichte sowie eine Vielzahl faszinierender Sehenswürdigkeiten. Hoch über dem idyllischen Weinort thront die im 13. Jahrhundert erbaute Burg Thurant, die von Pfalzgraf Heinrich als Befestigungsanlage zur Sicherung der Region gebaut wurde. Diese imposante Ruine bietet nicht nur einen atemberaubenden Ausblick über das Moseltal, sondern diente auch einst als Wohnsitz und strategischer Stützpunkt. Die historische Altstadt von Alken lädt Besucher ein, vergangene Epochen zu erkunden. Die alte Michaelskirche mit ihrem angeschlossenen Beinhaus zeugt von der tief verwurzelten religiösen Tradition der Region. Das Burghaus der Trierer Erzbischöfe sowie der Zehnthof sind weitere Zeugen vergangener Zeiten, die Besucher mit ihrer Architektur und Geschichte beeindrucken. Ein Spaziergang entlang der Reste der Stadtmauer führt zu bedeutenden Relikten wie der Fallerport, dem Zollturm und dem Wärterhaus, die einst die Sicherheit und Verwaltung der Stadt gewährleisteten. Diese historischen Überreste erzählen von einer Zeit, in der Alken eine bedeutende Rolle im Moseltal spielte und Handel sowie kulturellen Austausch förderte. Die Geschichte Alkens ist eng mit der Entwicklung des Moseltals verbunden und spiegelt sich in seinen architektonischen Schätzen wider. Von der mittelalterlichen Befestigungsanlage bis hin zu den religiösen Stätten und dem historischen Stadtkern bietet Alken Besuchern die Möglichkeit, die reiche Kultur dieser Region zu entdecken. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Beilstein* - Region Moseltal

Reiseführer Beilstein - Region MoseltalReiseführer Beilstein - Region Moseltal

Reiseführer Beilstein - Region MoseltalReiseführer Beilstein - Region Moseltal

Beilstein* - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Burg Metternich, Klosterkirche St. Joseph

Eingebettet in die malerische Landschaft des Moseltals präsentiert sich das Winzerdorf Beilstein mit einem bezaubernden historischen Ortsbild, das seit dem 17. Jahrhundert nahezu unverändert blieb. Fachwerkgebäude prägen das Stadtbild und verleihen ihm einen einzigartigen Charme. Über dem Dorf erheben sich die imposanten Ruinen der Burg Metternich, die einst über das Moseltal wachten und heute einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Festungsbaukunst bieten. Die Geschichte der Burg ist eng mit der Entwicklung Beilsteins verbunden und spiegelt die wechselvolle Geschichte der Region wider. Die barocke Klosterkirche St. Joseph beherbergt die 'Schwarze Madonna', eine bedeutende religiöse Statue aus dem 12. bis 13. Jahrhundert, die Gläubige und Pilger aus nah und fern anzieht. Die Klosterkirche selbst zeugt von der spirituellen Bedeutung Beilsteins und ist ein Ort der Ruhe und Besinnung inmitten der lebhaften Altstadt. Das historische Erbe Beilsteins wird sorgsam gepflegt und lädt Besucher dazu ein, die reiche Kultur der Region zu entdecken. Von den malerischen Fachwerkhäusern bis hin zu den eindrucksvollen Burganlagen bietet Beilstein ein facettenreiches Erlebnis für Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bernkastel-Kues** - Region Moseltal

Reiseführer Bernkastel-Kues - Region MoseltalReiseführer Bernkastel-Kues - Region Moseltal

Reiseführer Bernkastel-Kues - Region MoseltalReiseführer Bernkastel-Kues - Region Moseltal

Reiseführer Bernkastel-Kues - Region MoseltalReiseführer Bernkastel-Kues - Region Moseltal

Reiseführer Bernkastel-Kues - Region MoseltalReiseführer Bernkastel-Kues - Region Moseltal

Reiseführer Bernkastel-Kues - Region MoseltalReiseführer Bernkastel-Kues - Region Moseltal

Bernkastel-Kues** - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Spitzhäuschen, Burgruine Landshut, Cusanus-Stift, Zisterzienserkloster Machern

Mit ihrem unverwechselbaren Charme zählt die Doppelstadt Bernkastel-Kues zu den touristischen Höhepunkten an der Mittelmosel. Die historische Altstadt lockt Besucher mit ihren prächtigen Fachwerkhäusern aus dem 17. Jahrhundert, die den mittelalterlichen Marktplatz schmücken. Ein besonderes Juwel ist dabei das schmale Spitzhäuschen aus dem Jahre 1416, das die Geschichte und das Flair vergangener Epochen lebendig werden lässt. Über dem malerischen Städtchen thront majestätisch die imposante Burgruine Landshut, die einst als spätrömisches Kastell im 4. Jahrhundert errichtet wurde und einen atemberaubenden Blick über die Mosel bietet. Die Ruine ist nicht nur ein beeindruckendes Relikt vergangener Zeiten, sondern auch ein beliebtes Ziel für Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber. Das 500 Jahre alte Cusanus-Stift, einst ein Hospital und heute ein bedeutendes Kulturdenkmal, trägt zur kulturellen Vielfalt Bernkastel-Kues' bei. Die Klosterstätte ist eng mit der Geschichte des Ortes verbunden und erzählt von einer Zeit, in der Klöster eine zentrale Rolle im gesellschaftlichen Leben spielten. Eingebettet in die malerische Landschaft der Weinberge liegt das ehemalige Zisterzienserkloster Machern, das im Jahr 1238 gegründet wurde und heute als Museum und Gastronomiebetrieb dient. Die Klosteranlage zeugt von der spirituellen und wirtschaftlichen Bedeutung des Klosters sowie von der Tradition des Weinbaus in der Region. Bernkastel-Kues vereint Geschichte, Kultur und Natur auf faszinierende Weise und lädt Besucher dazu ein, die vielfältigen Facetten dieser bezaubernden Doppelstadt zu entdecken und zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bremm - Region Moseltal

Reiseführer Bremm - Region MoseltalReiseführer Bremm - Region Moseltal

Bremm - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Weinberg Calmont, Klosterruine Stuben

Eingebettet in die malerische Landschaft des Moseltals liegt der idyllische Winzerort Bremm, eingehüllt von den geschwungenen Flussbögen und den steilen Weinbergen des berühmten Calmonts. Diese Region ist nicht nur für ihre malerische Altstadt bekannt, sondern auch für den imposanten Weinberg Calmont, der mit einer Höhe von 378 Metern und einer Neigung von etwa 65 Grad als der steilste Weinberghang Europas gilt. Die Geschichte von Bremm reicht weit zurück, und erste Besiedlungsspuren lassen sich bis in keltische und römische Zeiten zurückverfolgen. Urkundlich erwähnt wurde der Ort erstmals im Jahr 1051, was auf eine lange und bedeutende Vergangenheit hinweist. Auf der Halbinsel, die die Moselschleife formt, erheben sich die eindrucksvollen Ruinen des ehemaligen Damenstifts und Klosters Stuben. Diese Klosterruine ist ein Zeugnis der einstigen monastischen Tradition der Region und lädt Besucher dazu ein, die Ruhe und Gelassenheit vergangener Jahrhunderte zu spüren. Bremm bietet einen Einblick in die faszinierende Geschichte des Moseltals und die Möglichkeit, die beeindruckende Natur der Region zu erkunden. Von den steilen Weinberghängen des Calmonts bis hin zu den malerischen Ufern der Mosel gibt es hier viel zu entdecken und zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Burgen - Region Moseltal

Reiseführer Burgen - Region MoseltalReiseführer Burgen - Region Moseltal

Burgen - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Zehnthäuser, Burg Bischofstein, Pauluskapelle

In der malerischen Region des Moseltals liegt der beschauliche Weinort Burgen, eingebettet in eine bezaubernde Landschaft aus Weinbergen und historischen Fachwerkgebäuden. An der Mündung des Baybachs in die Mosel gelegen, birgt Burgen Spuren einer reichen Geschichte, die bis in keltische und römische Zeiten zurückreicht. Bei archäologischen Ausgrabungen wurden Überreste früher Besiedlungen entdeckt, die Einblicke in das frühe Leben in dieser Region bieten. Das Stadtbild von Burgen wird geprägt von den gut erhaltenen Zehnthäusern, die einst wichtige Verwaltungs- und Wirtschaftszentren darstellten. Diese historischen Gebäude zeugen von der Bedeutung des Weinbaus und der Verwaltung in vergangenen Jahrhunderten. Gegenüber dem Weinort erhebt sich majestätisch die Burg Bischofstein am Moselhang. Obwohl sie nicht zum Gemeindegebiet gehört, trägt sie doch zur malerischen Kulisse bei und ist ein faszinierendes Zeugnis mittelalterlicher Festungsbaukunst. Ebenso beeindruckend ist die spätromanische Pauluskapelle, die unterhalb der Burg liegt und Besucher mit ihrer schlichten Schönheit verzaubert. Burgen lädt Besucher dazu ein, die faszinierende Kultur und Natur des Moseltals zu erleben. Von den historischen Stätten bis hin zu den malerischen Landschaften bietet diese Region ein vielseitiges und inspirierendes Reiseerlebnis für jeden Besucher. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Cochem*** - Region Moseltal

Reiseführer Cochem - Region MoseltalReiseführer Cochem - Region Moseltal

Reiseführer Cochem - Region MoseltalReiseführer Cochem - Region Moseltal

Reiseführer Cochem - Region MoseltalReiseführer Cochem - Region Moseltal

Cochem*** - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Reichsburg Cochem, Ruine Winneburg, Stadtmauer mit Balduinstor, Enderttor, historische Senfmühle

Inmitten der faszinierenden Landschaft des Moseltals liegt die charmante Stadt Cochem, die eine reiche Geschichte bis zur Zeit der Römer und Kelten zurückverfolgt. Ihr Wahrzeichen, die imposante Reichsburg Cochem, thront majestätisch über der Stadt und bietet einen atemberaubenden Blick über das Moseltal. Diese Burg ist ein Symbol für die bewegte Vergangenheit der Region. Die Altstadt von Cochem verzaubert Besucher mit ihrer Vielfalt an historischen Fachwerkbauten, die ein harmonisches Bild aus vergangenen Epochen zeichnen. Die malerischen Gassen und Plätze laden zum Flanieren und Entdecken ein, während Teile der ehemaligen Stadtmauer mit ihren imposanten Toren wie dem Balduinstor und dem Enderttor die Geschichte der Stadt lebendig werden lassen. Eine besondere Attraktion ist die historische Senfmühle, die Einblicke in die traditionelle Herstellung dieses beliebten Gewürzes bietet und Besucher mit ihrem nostalgischen Charme verzaubert. Zahlreiche Kirchen und Kapellen, die sich in der Stadt und ihrer Umgebung befinden, laden zur Besinnung und Entdeckung ein. Am Ende des Enderttals erhebt sich die eindrucksvolle Ruine der Winneburg, die einst eine wichtige Rolle in der Verteidigung der Region spielte und heute ein beliebtes Ziel für Wanderer und Geschichtsinteressierte ist. Cochem vereint Geschichte, Kultur und Natur auf faszinierende Weise und bietet Besuchern ein unvergessliches Erlebnis im Herzen des Moseltals. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Ediger-Eller* - Region Moseltal

Reiseführer Ediger-Eller - Region MoseltalReiseführer Ediger-Eller - Region Moseltal

Reiseführer Ediger-Eller - Region MoseltalReiseführer Ediger-Eller - Region Moseltal

Ediger-Eller* - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Martin, Stadtmauer, Adelshöfe

Eingebettet in eine bezaubernde Flusslandschaft und umgeben von imposanten Bergen liegt die malerische Gemeinde Ediger-Eller, die Besucher mit ihrer reichen Geschichte und ihrer natürlichen Schönheit verzaubert. Die historische Altstadt von Ediger-Eller bietet einen faszinierenden Einblick in vergangene Zeiten, mit ihren charmanten Fachwerkhäusern und den eindrucksvollen Überresten der Stadtmauer, die einst das Stadtbild prägten. Besonders sehenswert ist die St. Martin Kirche, ein architektonisches Juwel, das die religiöse Tradition der Region widerspiegelt und Besucher mit seiner Schönheit und Eleganz beeindruckt. Die Adelshöfe, die sich entlang der engen Gassen der Altstadt erstrecken, erzählen von der einstigen Bedeutung von Ediger-Eller als Zentrum des Handels und der Kultur. Wanderer können auf den zahlreichen Wanderwegen die eindrucksvolle Natur und die kulturellen Schätze der Region entdecken. Radfahrer hingegen finden ein gut ausgebautes Radwegenetz vor, das entlang malerischer Flussabschnitte führt und die Möglichkeit bietet, die Schönheit des Moseltals auf zwei Rädern zu erkunden. Ediger-Eller lädt Besucher dazu ein, die Geschichte und die Natur dieser faszinierenden Region zu entdecken und bietet ein unvergessliches Erlebnis für alle, die Ruhe, Erholung und kulturelle Vielfalt suchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Hatzenport - Region Moseltal

Reiseführer Hatzenport - Region MoseltalReiseführer Hatzenport - Region Moseltal

Hatzenport - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Johannes, Fährturm

Inmitten der malerischen Region des Moseltals liegt das traditionelle Winzerdorf Hatzenport, dessen charmantes Ortsbild vorwiegend von malerischen Bruchsteingebäuden geprägt ist. Die Geschichte des Weinbaus in Hatzenport reicht bis ins Jahr 1216 zurück, was auf eine lange Tradition und Expertise in der Weinherstellung hinweist. Erhöht am halben Hang der umliegenden Weinberge thront die spätgotische Kirche St. Johannes, deren markante Silhouette das Dorfpanorama prägt. Diese historische Kirche ist nicht nur ein spirituelles Zentrum für die Gemeinde, sondern auch ein architektonisches Juwel, das Besucher mit seiner Schönheit und Geschichte beeindruckt. Ein charakteristisches Wahrzeichen von Hatzenport ist der alte Fährturm am Moselufer, der seit dem 16. Jahrhundert ein bedeutendes Zeugnis des Fährbetriebs an dieser Stelle darstellt. Dieser historische Turm erzählt von der Bedeutung des Flusses als Handelsweg und verbindendes Element zwischen den Ortschaften entlang der Mosel. Hatzenport lädt Besucher dazu ein, die malerische Schönheit des Moseltals zu entdecken und die reiche Geschichte und Kultur der Region zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Klotten - Region Moseltal

Reiseführer Klotten - Region MoseltalReiseführer Klotten - Region Moseltal

Klotten - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Maximin, Ruine Burg Coraidelstein

Inmitten der reizvollen Region des Moseltals liegt das malerische Winzerdorf Klotten, dessen Wurzeln bis ins Ende des 7. Jahrhunderts zurückreichen und somit zu den ältesten Siedlungen entlang der Mosel zählen. Das Ortsbild von Klotten wird geprägt von einer charmanten Mischung aus malerischen Fachwerkgebäuden und typischen Winzerhäusern, die den idyllischen Charakter des Dorfes unterstreichen. Die Pfarrkirche St. Maximin ist ein bedeutendes religiöses und architektonisches Denkmal, dessen romanischer Westturm aus dem 12. Jahrhundert und das spätgotische Langhaus Besucher mit ihrer Schönheit und Geschichte beeindrucken. Über dem Dorf erheben sich die eindrucksvollen Ruinen der Burg Coraidelstein, die aus dem 13. Jahrhundert stammen und die Geschichte und Bedeutung von Klotten als befestigte Siedlung verdeutlichen. Diese imposante Burganlage ist ein beeindruckendes Relikt vergangener Zeiten und ein beliebtes Ziel für Geschichtsinteressierte und Wanderer, die die faszinierende Landschaft des Moseltals erkunden möchten. Von den historischen Sehenswürdigkeiten bis hin zu den malerischen Weinbergen bietet das Dorf ein authentisches und einladendes Ambiente für alle, die Ruhe und Erholung in einer idyllischen Umgebung suchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Kobern-Gondorf** - Region Moseltal

Reiseführer Kobern-Gondorf - Region MoseltalReiseführer Kobern-Gondorf - Region Moseltal

Reiseführer Kobern-Gondorf - Region MoseltalReiseführer Kobern-Gondorf - Region Moseltal

Reiseführer Kobern-Gondorf - Region Moseltal Reiseführer Kobern-Gondorf - Region Moseltal

Reiseführer Kobern-Gondorf - Region MoseltalReiseführer Kobern-Gondorf - Region Moseltal

Kobern-Gondorf** - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Ortskerne, Matthiaskapelle, Oberburg, Ruine Niederburg, Schloss Gondorf, Schloss Liebieg, Schloss von der Leyen

Entlang des linken Moselufer erstreckt sich der geschichtsträchtige Weinort Kobern-Gondorf, dessen faszinierende Sehenswürdigkeiten die Besucher in eine reiche Vergangenheit eintauchen lassen. Ein herausragendes Bauwerk ist die Matthiaskapelle, die zwischen 1220 und 1240 erbaut wurde und ein bedeutendes religiöses Zentrum der Region darstellt. Neben der Kapelle erheben sich die Reste der Oberburg. Die imposanten Ruinen der Niederburg thronen auf einem Bergsporn etwas unterhalb. Ein weiteres Highlight ist das Schloss Gondorf, dessen Ursprünge im 14. Jahrhundert liegen und dessen Vorburg mit Torbau und Kernburg ein beeindruckendes Beispiel mittelalterlicher Festungsbaukunst darstellt. In unmittelbarer Nähe befindet sich das prächtige Schloss Liebieg, dessen Park 1878/90 eine faszinierende archäologische Entdeckung machte. Das Hessische Landesmuseum Darmstadt präsentiert heute die Ausgrabungsfunde und Kunstwerke aus verschiedenen Epochen, die Einblicke in die frühe Geschichte der Region bieten. Eindrucksvoll präsentieren sich auch die Mauern und Gebäude des Schlosses von der Leyen, deren Geschichte eng mit der Entwicklung von Kobern-Gondorf verbunden ist. Diese imposante Burganlage zeugt von der Bedeutung der Region im Laufe der Jahrhunderte und bietet Besuchern einen faszinierenden Einblick in die Vergangenheit. Kobern-Gondorf lädt Besucher dazu ein, die reiche Geschichte und Kultur dieser Region zu entdecken und die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten zu erkunden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Konz - Region Moseltal

Reiseführer Konz - Region MoseltalReiseführer Konz - Region Moseltal

Konz - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: Kloster Karthaus, röm. Kaiserpalast, gallo-römische Tempelanlage Tawern

Das Gebiet der Gemeinde Konz, eingebettet in die malerische Region des Moseltals, birgt eine faszinierende Vielfalt an historischen und archäologischen Schätzen, die Besucher auf eine Reise durch die Jahrhunderte mitnehmen. Bereits zur Bronzezeit war dieses Gebiet besiedelt, und seine reiche Geschichte manifestiert sich in beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Das ehemalige Kartäuserkloster, das Teil des berühmten Jakobswegs ist, bietet einen Einblick in das spirituelle Erbe der Region. Die Entdeckung und Freilegung von Resten eines spätantiken römischen Kaiserpalastes während des Baus der Pfarrkirche im Jahr 1959 zeugt von der historischen Bedeutung dieses Ortes während der römischen Herrschaft. Über dem Ort Tawern erhebt sich der Metzenberg, auf dem eine gallo-römische Tempelanlage 1986/87 freigelegt und teilweise rekonstruiert wurde. Diese faszinierende archäologische Stätte bietet Einblicke in die religiösen Praktiken und das alltägliche Leben der gallo-römischen Bevölkerung und ist ein fesselndes Ziel für Geschichtsinteressierte und Archäologieliebhaber. Konz lädt Besucher dazu ein, die faszinierende Geschichte und die reiche Kultur dieser Region zu entdecken und die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Von den religiösen Stätten bis hin zu den archäologischen Funden bietet dieses Gebiet ein authentisches und bereicherndes Erlebnis für alle, die Interesse an der Geschichte und Kultur des Moseltals haben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Kröv-Bausendorf - Region Moseltal

Reiseführer Kröv-Bausendorf - Region MoseltalReiseführer Kröv-Bausendorf - Region Moseltal

Kröv-Bausendorf - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Klosterhöfe Echternach und Stablo-Malmedy, Burggebäude St. Joseph, Wolfer Klosterruine

Der malerische Weinort Kröv-Bausendorf erstreckt sich entlang des Hangs eines Weinbergs und begeistert Besucher mit seinem historischen Charme und seinen imposanten Bauwerken aus vergangenen Epochen. Die reiche Geschichte des Ortes spiegelt sich in den zahlreichen alten Feudalbauten wider, die das Ortsbild prägen. Besonders hervorzuheben sind die prachtvollen Höfe des Klosters Echternach und der Abtei Stablo-Malmedy, die Zeugnisse der einstigen religiösen und kulturellen Bedeutung dieser Region sind. Ein weiteres Highlight ist das Burggebäude St. Josef, das als einziges erhaltenes Gebäude einer mittelalterlichen Burganlage Einblicke in die feudale Vergangenheit von Kröv-Bausendorf bietet. Die prächtige Architektur und die beeindruckende Geschichte dieses Gebäudes faszinieren Besucher und lassen sie die Vergangenheit lebendig werden. Neben den Feudalbauten ist auch die Wolfer Klosterruine ein bedeutendes kulturelles Erbe der Region. Diese Ruine erzählt von der einstigen Pracht und dem spirituellen Leben eines Klosters, das über Jahrhunderte hinweg das religiöse und kulturelle Zentrum der Umgebung war. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Lieser - Region Moseltal

Reiseführer Lieser - Region MoseltalReiseführer Lieser - Region Moseltal

Lieser - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: Schloss Lieser

An der idyllischen Moselschleife liegt das beeindruckende Schloss Lieser, das eine reiche Geschichte und eine faszinierende Architektur vereint. Ursprünglich als Hofhaus eines Kirchenguts im Jahr 1710 erbaut, wurde das Schloss im Laufe der Zeit zu einer prächtigen Schlossanlage erweitert. Die Architektur von Schloss Lieser ist ein einzigartiges Zusammenspiel aus verschiedenen Baustilen. Der ältere Bauteil beeindruckt mit seiner Neo-Renaissance-Architektur, während der jüngere Bauteil im Stil des Jugendstils gestaltet ist. Der Hauptpavillon des Schlosses ist ein imposantes Gebäude, das sich über vier Geschosse erstreckt und von einem markanten Frontturm überragt wird. Ein besonderes Juwel des Schlosses ist die Hauskapelle, die dem Gebäude einen spirituellen Charakter verleiht. Der dreigeschossige Seitenflügel und der Zwischentrakt verbinden die verschiedenen Bauteile zu einer harmonischen Einheit. Im Jahr 1981 erwarb die Gemeinde Lieser die Schlossanlage von der Familie Schorlemer-Lieser und stellte sie unter Denkmalschutz. Seitdem ist das Schloss ein beliebtes Ziel für Besucher, die die prachtvolle Architektur und die reiche Geschichte dieser Region erkunden möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Mehring - Region Moseltal

Reiseführer Lieser - Region MoseltalReiseführer Lieser - Region Moseltal

Mehring - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: Villa rustica

Eingebettet in die zauberhafte Mosellandschaft liegt der lebendige Weinort Mehring, der mit seiner mehr als 2000-jährigen Geschichte eine faszinierende Vergangenheit offenbart. Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten ist die rekonstruierte römische Villa rustica, die einen faszinierenden Einblick in das Leben der antiken Bewohner gewährt. Die Villa rustica wurde mit größter Sorgfalt rekonstruiert, wobei der Säulengang über den originalen Überresten nachgebaut wurde. Diese Rekonstruktion ermöglicht es den Besuchern, sich in die Zeit des Römischen Reiches zurückzuversetzen und die prachtvolle Architektur sowie die Lebensweise der damaligen Bewohner zu erleben. Beeindruckende Zeugnisse der einstigen Pracht sind die Reste einer Wandverkleidung aus schwarzem Marmor sowie ein beeindruckendes Fußbodenmosaik. Diese Überreste vermitteln einen Eindruck von der opulenten Ausstattung und dem luxuriösen Lebensstil, den die Bewohner der Villa rustica genossen. Die römische Villa rustica ist nicht nur ein archäologisches Juwel, sondern auch ein wichtiges Zeugnis für die Bedeutung der römischen Kultur und Zivilisation in dieser Region. Ihr Besuch bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Geschichte und Kultur des Moseltals zu entdecken und zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Neumagen-Dhron* - Region Moseltal

Reiseführer Neumagen-Dhron - Region MoseltalReiseführer Neumagen-Dhron - Region Moseltal

Reiseführer Neumagen-Dhron - Region MoseltalReiseführer Neumagen-Dhron - Region Moseltal

Neumagen-Dhron* - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Pfarrkirche, Weinschiff, Römerschiff, Leugenstein, Kastellreste

In der malerischen Gemeinde Neumagen-Dhron, die als die älteste Weinbaugemeinde Deutschlands gilt, offenbart sich eine reiche Geschichte und vielfältige Kulturschätze. Im Herzen des historischen Ortskerns von Neumagen erhebt sich die katholische Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt, deren Ursprünge bis ins Jahr 1190 zurückreichen. Das imposante Gebäude, das im Jahr 1792/93 erbaut wurde, ist ein beeindruckendes Zeugnis religiöser Architektur und beherbergt wertvolle Kunstschätze. Eine weitere bedeutende Attraktion ist das Neumagener Weinschiff, ein Grabmal eines römischen Weinhändlers aus der Zeit um 220 n. Chr. Dieses historische Artefakt, das 1878 als Teil einer Kastellanlage entdeckt wurde, zeugt von der langen Tradition des Weinbaus in der Region und ist ein faszinierendes Relikt aus der römischen Vergangenheit. Entlang des malerischen Hafens von Neumagen-Dhron liegt der Nachbau eines Römerschiffs, der den Besuchern die Möglichkeit bietet, die Bedeutung des Flusses Mosel als Handelsroute in der Vergangenheit zu erkunden. Ein weiteres bemerkenswertes Relikt aus der Römerzeit sind die Kastellreste, die Einblicke in die militärische Präsenz und den strategischen Wert dieser Region während der antiken Zeit bieten. Diese Überreste sind ein wichtiges Zeugnis für die Geschichte und die Bedeutung von Neumagen-Dhron im Verlauf der Jahrhunderte. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Piesport* - Region Moseltal

Reiseführer Piesport - Region MoseltalReiseführer Piesport - Region Moseltal

Reiseführer Piesport - Region MoseltalReiseführer Piesport - Region Moseltal

Piesport* - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: Sankt Michael, Allerheiligenkapelle, röm. Kelleranlage

In der reizvollen Gemeinde Piesport, dem größten Weinbauort an der Mosel, offenbart sich eine faszinierende Verbindung von Geschichte und Weinbaukultur. Eingebettet in eine malerische Moselschleife auf der Eifeler Seite, blickt Piesport auf eine reiche Geschichte zurück, die bis in die Zeit der Römer reicht. Die eindrucksvolle römische Kelteranlage, die als die größte nördlich der Alpen gilt, sowie zahlreiche weitere römische Relikte zeugen von der antiken Vergangenheit des Ortes. Die erste urkundliche Erwähnung von Piesport datiert zurück auf das Jahr 776, und seitdem hat sich das Dorf zu einem bedeutenden Zentrum des Weinbaus entwickelt. Die architektonischen Schätze des Dorfes umfassen die St. Michaelkirche, ein prächtiges Beispiel des Rokokostils, sowie die Allerheiligenkapelle aus dem Jahr 1553, die mit ihrer historischen Bedeutung fasziniert. Mit seinen historischen Schätzen und seiner malerischen Lage ist Piesport nicht nur ein bedeutendes Zentrum des Weinbaus, sondern auch ein reizvolles Ziel für Geschichtsinteressierte und Weinliebhaber. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Schweich - Region Moseltal

Reiseführer Schweich - Region MoseltalReiseführer Schweich - Region Moseltal

Reiseführer Schweich - Region MoseltalReiseführer Schweich - Region Moseltal

Schweich - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: Fährturm

Inmitten des reizvollen Landschaftsschutzgebiets Meulenwald liegt die Stadt Schweich, die mit ihrer Geschichte als ehemaliger Fährort fasziniert. Das markante Wahrzeichen von Schweich ist der imposante Fährturm am Flussufer. Ursprünglich diente der Turm nicht nur als Anlegestelle für Fähren, sondern erfüllte auch die wichtige Funktion eines Eisbrechers während der Hochwasserperioden. Heutzutage ist der Fährturm ein eindrucksvolles Zeugnis der Vergangenheit und ein beliebtes Fotomotiv für Besucher, die die historische Atmosphäre des Ortes erleben möchten. Neben dem Fährturm bietet Schweich auch einen malerischen Yachthafen, der sich in unmittelbarer Nähe befindet. Hier finden sowohl Motor- als auch Segelboote einen idyllischen Ankerplatz und laden Besucher dazu ein, die Schönheit der Mosellandschaft vom Wasser aus zu erkunden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Verein Römische Weinstraße e.V., Tourist-Information, Brückenstr. 46, 54338 Schweich, Tel. +49(0)6502-9338-12, www.roemische-weinstraße.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Traben-Trarbach* - Region Moseltal

Reiseführer Treis-Karden - Region MoseltalReiseführer Traben-Trarbach - Region Moseltal

Reiseführer Treis-Karden - Region MoseltalReiseführer Traben-Trarbach - Region Moseltal

Traben-Trarbach* - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Ruine Grevenburg, ehem. Festung Mont Royal, Mittelmosel-Museum

Östlich von Trier zu Füßen der einst stolzen Festung Mont Royal liegt der renommierte Luftkurort Traben-Trarbach. Die Geschichte dieser malerischen Stadt spiegelt sich in ihren historischen Sehenswürdigkeiten wider. Die Ruinen der imposanten Grevenburg thronen majestätisch über der Stadt und bieten einen faszinierenden Einblick in die vergangenen Zeiten und die einstige Bedeutung der Region. Ebenfalls beeindruckend ist die ehemalige Festung Mont Royal, deren Überreste an die bewegte Vergangenheit erinnern. Am malerischen Moselufer lädt das heimatkundliche Mittelmosel-Museum Besucher dazu ein, die reiche Geschichte der Region zu erkunden und mehr über die einzigartige Moselweinkultur zu erfahren. Von archäologischen Funden bis hin zu Exponaten zur Weinherstellung bietet das Museum einen facettenreichen Einblick in das kulturelle Erbe von Traben-Trarbach und seiner Umgebung. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist-Information Traben-Trarbach - Am Bahnhof 5 - D-56841 Traben-Trarbach - Tel. 06541-83980
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Treis-Karden - Region Moseltal

Reiseführer Treis-Karden - Region MoseltalReiseführer Treis-Karden - Region Moseltal

Treis-Karden - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt Karden, Stiftskirche St. Castor, Stiftsmuseum

Inmitten des malerischen 'Klotten-Treiser Moseltals' liegt die charmante Gemeinde Treis-Karden. Der Ortsteil Karden birgt eine reiche christliche Tradition, die bis ins 4. Jahrhundert zurückreicht. Dominierend im Ortsbild erhebt sich die eindrucksvolle Stiftskirche St. Castor mit ihren markanten Türmen, die oft als 'Moseldom' oder 'Dom von Karden' bezeichnet wird. Dieses architektonische Juwel ist nicht nur ein religiöses Zentrum, sondern auch ein beeindruckendes Zeugnis der Geschichte und des kulturellen Erbes der Region. Direkt neben der Stiftskirche lädt das Stiftsmuseum Besucher dazu ein, die reiche Vergangenheit von Treis-Karden zu erkunden. Hier können Besucher bedeutende historische Artefakte und Schätze entdecken, die die Geschichte der Gemeinde und ihrer Umgebung lebendig werden lassen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Trier*** - Region Moseltal

Reiseführer Trier - Region MoseltalReiseführer Trier - Region Moseltal

Reiseführer Trier - Region MoseltalReiseführer Trier - Region Moseltal

Reiseführer Trier - Region MoseltalReiseführer Trier - Region Moseltal

Reiseführer Trier - Region MoseltalReiseführer Trier - Region Moseltal

Reiseführer Trier - Region MoseltalReiseführer Trier - Region Moseltal

Reiseführer Trier - Region MoseltalReiseführer Trier - Region Moseltal

Trier*** - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Hauptmarkt, Dreikönigshaus, Palais Walderdorff, Dom, kurfürstliches Palais, Konstatinbasilika, Kaiserthermen, Porta Nigra, Römerbrücke, Amphitheater, Schloss Monaise, Schloss Quint, Wallmauer Pfalzel

Trier, als älteste Stadt Deutschlands, ist ein faszinierendes kulturelles Zentrum, das stolz auf sein reiches Erbe ist. Die historische Altstadt, ein lebendiges Zeugnis der Vergangenheit, ist gespickt mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Der Hauptmarkt, ein belebter Platz, umgeben von historischen Gebäuden wie dem Dreikönigshaus und dem Palais Walderdorff, bietet einen charmanten Einblick in das Stadtleben. Der prächtige Dom, eine der ältesten Bischofskirchen Deutschlands, beeindruckt mit seiner majestätischen Architektur und den römischen Mauerresten, die noch aus der Zeit Kaiser Konstantins stammen. In unmittelbarer Nähe erhebt sich die imposante Konstantinbasilika, ein eindrucksvoller Versammlungs- und Repräsentationsbau aus der Antike. Von der im 2. Jahrhundert erbauten Römerbrücke stammen noch fünf der sieben verbliebenen Pfeiler. Nicht weit entfernt erhebt sich das markante Wahrzeichen von Trier, die imposante Porta Nigra, ein gut erhaltenes römisches Stadttor. Die UNESCO-Welterbestätten Trier's erstrecken sich über die gesamte Stadt und umfassen das beeindruckende Amphitheater, die faszinierenden Kaiserthermen und das geschichtsträchtige Schloss Monaise im Stadtteil Euren, ein architektonisches Juwel im französischen Frühklassizismus. Trier ist ein einzigartiges Reiseziel, das Besucher mit seiner reichen Geschichte und seinem kulturellen Erbe verzaubert. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist-Information Trier Stadt und Land e.V., - An der Porta Nigra, 54290 Trier, Tel. 0651-97808-0
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Trittenheim - Region Moseltal

Reiseführer Trittenheim - Region MoseltalReiseführer Trittenheim - Region Moseltal

Trittenheim - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche St.Clemens, Fährtürme

Inmitten der malerischen Mosellandschaft liegt die idyllische Gemeinde Trittenheim, deren Ursprünge bis in das Jahr 893 zurückreichen. Die Geschichte des Ortes wird durch den markanten Hinkelstein 'Eselstratt' lebendig, der als Zeuge der frühen Besiedlung auf dem Gemeindegebiet steht. Trittenheim besticht nicht nur durch seine historische Bedeutung, sondern auch durch seine einzigartige Lage entlang der Mittelmosel. Die sanften Weinberge und das ruhige Flusstal laden zum Verweilen und Entdecken ein. Ein Höhepunkt ist die spätbarocke Pfarrkirche St. Clemens, deren imposante Architektur die Besucher in ihren Bann zieht. Ebenfalls sehenswert sind die beiden Fährtürme, die einst eine wichtige Rolle im Schiffsverkehr auf der Mosel spielten. Sie sind Symbole für die traditionsreiche Geschichte der Flussschifffahrt in dieser Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Winningen - Region Moseltal

Reiseführer Winningen - Region Moseltal Reiseführer Winningen - Region Moseltal

Winningen - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, ev. Pfarrkirche

Das idyllische Winzerdorf Winningen liegt in der Region der Terrassenmosel. Bekannt als eines der schönsten Dörfer Deutschlands, fasziniert Winningen Besucher mit seiner charmanten Atmosphäre und seiner reichen Geschichte. Ein architektonisches Meisterwerk, das die Landschaft prägt, ist die imposante Moseltalbrücke, die zwischen 1969 und 1972 erbaut wurde. Diese moderne Ingenieursleistung steht im Kontrast zur historischen Kulisse des Dorfes und ist ein Symbol für den Fortschritt und die Verbindung zwischen den Menschen entlang der Mosel. Die Ursprünge der evangelische Pfarrkircheder reichen bis ins Jahr 1695 zurück. Die barocke Saalkirche mit ihrem romanischen Ostturm ist nicht nur ein religiöses Zentrum, sondern auch ein bedeutendes kulturelles Erbe, das die Geschichte und die Traditionen der Region widerspiegelt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Zell** - Region Moseltal

Reiseführer Zell - Region MoseltalReiseführer Zell - Region Moseltal

Reiseführer Zell - Region MoseltalReiseführer Zell - Region Moseltal

Reiseführer Zell - Region MoseltalReiseführer Zell - Region Moseltal

Reiseführer Zell - Region MoseltalReiseführer Zell - Region Moseltal

Zell** - Region Moseltal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Runder Turm, Kurfürstliches Schloss, Marienburg, historische Altstadt Pünderich

Inmitten der zauberhaften Region Moseltal liegt die malerische Weinstadt Zell, die mit ihrem historischen Charme und ihren beeindruckenden Sehenswürdigkeiten Besucher aus aller Welt anlockt. Der historische Ortskern von Zell birgt zahlreiche Schätze aus vergangenen Zeiten. Die gut erhaltene Stadtbefestigung aus dem 13. bis 15. Jahrhundert zeugt von der frühen Bedeutung der Stadt und umfasst mehrere Türme, darunter der markante Runde Turm, der heute als Wahrzeichen der Stadt gilt. Ein weiteres architektonisches Juwel ist das spätgotische Kurfürstliche Schloss, das mit seiner majestätischen Präsenz die Besucher in seinen Bann zieht und Einblicke in die königliche Geschichte der Region gewährt. Hoch über dem malerischen Flusstal erhebt sich die imposante Marienburg, die auf der Verengung der Moselschleife zwischen Pünderich und Bullay thront. Diese mittelalterliche Festung bietet nicht nur spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Landschaft, sondern ist auch ein Zeugnis der bewegten Vergangenheit der Region und lädt Besucher zu einer faszinierenden Zeitreise ein. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Saarburg*** - Region Saartal

Reiseführer Saarburg - Region SaartalReiseführer Saarburg - Region Saartal

Reiseführer Saarburg - Region SaartalReiseführer Saarburg - Region Saartal

Reiseführer Saarburg - Region SaartalReiseführer Saarburg - Region Saartal

Reiseführer Saarburg - Region SaartalReiseführer Saarburg - Region Saartal

Reiseführer Saarburg - Region SaartalReiseführer Saarburg - Region Saartal

Reiseführer Saarburg - Region SaartalReiseführer Saarburg - Region Saartal

Reiseführer Saarburg - Region SaartalReiseführer Saarburg - Region Saartal

Reiseführer Saarburg - Region SaartalReiseführer Saarburg - Region Saartal

Saarburg - Region Saartal

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Wasserfall, Buttermarkt, Burgruine

Inmitten des malerischen Saartals liegt die tausendjährige Stadt Saarburg, die mit ihrer reichen Geschichte und ihrer einzigartigen Landschaft Besucher begeistert. Die eindrucksvolle mittelalterliche Altstadt von Saarburg lädt zu einem Spaziergang durch die Jahrhunderte ein und vermittelt das Flair längst vergangener Zeiten. Hier reihen sich historische Gebäude aneinander, die von einer bewegten Vergangenheit zeugen und ein malerisches Ambiente schaffen. Ein besonderes Highlight der Stadt ist der im Herzen von Saarburg gelegene Wasserfall, der sich im Bereich des Buttermarktes befindet. Hier stürzt das Wasser spektakulär zwischen den Barockbauten und Fachwerkhäusern rund 18 Meter in die Tiefe und verleiht der Umgebung eine zauberhafte Atmosphäre. Der Wasserfall treibt auch die Mühlräder der Hackenberger Mühle an, die ein weiteres historisches Juwel der Stadt darstellt. Neben der beeindruckenden Altstadt und dem malerischen Wasserfall können Besucher auch die Überreste der Burgruine erkunden, die hoch über der Stadt thront und einen atemberaubenden Blick über das Saartal bietet. Diese imposante Ruine ist ein weiteres Zeugnis der bewegten Geschichte von Saarburg und ein faszinierendes Ziel für Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber. (c)WO


Reisetipps Walder-Verlag

Hoteltipp Saarburg: Hotel Saar Galerie

Heckingstraße 12-14 D-54439 Saarburg, Tel. 06581-92.96.0, www.hotel-saar-galerie.de


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

Online Reiseführer Rheinland-Pfalz

Reiseführer 'Sehenswertes Romatisches Mitterheintal'

Reiseführer Romantisches-MittelrheintalDer Rhein hat sich im Laufe von Jahrmillionen seinen Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben und dabei eine einmalige Landschaft geschaffen mit herausragender kulturhistorischer Bedeutung. Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Fluss für die Schiffer und Reisenden bis ins 19. Jahrhundert viele Mühen und Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden Burgenlandschaft. Besonders im Abschnitt zwischen Bingen und Koblenz prägen Burgen, Ruinen, Schlösser und Festungen in seltener Dichte die Landschaft. Vom 12. bis zum 14. Jahrhundert reichte die Blütezeit des Burgenbaus. Der Dreißigjährige Krieg und die französischen Truppen im Pfälzischen _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes Rheinhessen'

Reiseführer Rheinpfalz_RheinhessenDie Region Rheinpfalz oder auch Rheinkreis, die im Jahre 1837 in Pfalz umbenannt wurde, liegt im Süden des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und die Region Rheinhessen im Osten. Touristisch gesehen gliedert sich die Pfalz in vier Regionen, das Pfälzer Bergland, den Naturpark Pfälzerwald, die Ferienregion Deutsche Weinstraße und die Rheinebene. Bereits im ersten Jahrtausend v. Chr. war das Gebiet der heutigen Pfalz von Kelten besiedelt. Davon zeugen Überreste einer großen Keltensiedlung auf dem Donnersberg, dem höchsten Berg des Pfälzer Berglandes. Auch etwa 500 Burgen und Schlösser, von denen viele bis heute erhalten sind, zeugen von der langen Geschichte der Region. Da sind z.B. die Hardenburg am Ostrand des Pfälzerwaldes oder die Burgruine Landeck südwestlich von Landau, eine der besterhaltenen Burgen. Viele dieser Burgruinen krönen die . _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Eifel'

Reiseführer EifelEin Besuch der Eifel ist gleichbedeutend mit einer Reise in die Vergangenheit. Sie ist das jüngste durch Naturgewalten gewachsene Vulkangebiet Deutschlands. Davon zeugen heute noch 240 Vulkankegel und -stümpfe sowie zahlreiche Maare, Quellen, Basaltformationen, Lavaströme, Kraterseen und roter Sandstein. In Rheinland-Pfalz wird die Eifel von den Städten Koblenz und Trier begrenzt. Im Herzen der Vulkaneifel befindet sich der größte See von Rheinland-Pfalz, der Laacher See. Die Eifel, das sind auch dichte Wälder und urwüchsige Täler. Ihre einzigartige Geschichte hat vielerorts ihre Spuren hinterlassen. Teilweise lässt sie sich bei einem Besuch der zahlreichen Burgen, Schlösser aber auch Kirchen und Klöster bis in die heutige Zeit verfolgen. Bestens hierfür geeignet ist die Burg Rittersdorf, eine etwa 700 Jahre alte Wasserburg sowie die Burgruine Ulmen, bestehend aus_/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Hunsrück und Nahe'

Reiseführer Hunsrueck_NaheIm Herzen von Rheinland-Pfalz umgeben von Pfalz, Rheingau, Eifel und Westerwald liegt die Naturlandschaft des Hunsrücks. Hier wechseln sich malerische Landschaften mit attraktiven Sehenswürdigkeiten ab. Darunter einige prächtige Schlösser und Burganlagen, eindrucksvolle Kirchenbauten und Museen. Viele dieser touristischen Attraktionen finden sich entlang der Hunsrück-Höhenstraße, der Deutschen Edelsteinstraße oder der Hunsrück-Schiefer- und Burgenstraße. Der Ort Kirchberg beispielsweise wartet mit Sehenswertem wie dem Rathaus im Kern aus dem 17. Jahrhundert und der Pfarrkirche St. Michael, eine der historisch bedeutendsten und vermutlich ältesten Kirchen im Hunsrück. Ein weiteres Schmuckstück stellt die Burg Lichtenberg, die Ruine einer Spornburg in Thallichtenberg dar. Die Region Nahetal liegt zwischen Soonwald, rheinhessischem Hügelland und Nordpfälzer Bergland. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Westerwald, Lahntal und Taunus'

Reiseführer Westerwald_Lahntal_Taunus_RheintalDie Landschaften des Westerwaldes zwischen Rhein und Sieg sind von Tälern, weitläufigen Wiesen und Feldern, Hügellandschaften sowie reizvollen Seen und Flüssen geprägt. Die unterschiedlichen Naturräume machen den besonderen Reiz des Westerwaldes aus. Inmitten dieser traumhaften Landschaften bieten sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten für einen Besuch an. Dabei stechen das barocke Schloss Montabaur und das Rathausgebäude in Montabaur sowie die Burg Katzenelnbogen besonders ins Auge. Das Lahntal, ein über 200 m tiefes Durchbruchstal im Rheinischen Schiefergebirge teilt Westerwald und Taunus voneinander. Hier findet der Besucher verträumte Altstädte mit wunderschönen Fachwerkhäusern, historischen Kirchen und Klöster, wie das Kloster Arnstein. Stolze Burgen und Schlösser wie Schloss Schaumburg in Balduinstein oder Burg Nassau, eine typische Gipfelburg . _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Moseltal und Saartal'

Reiseführer Mosel_SaarVon Trier bis Koblenz erstreckt sich das Gebiet von Mosel und Saar. Die Landschaft ist vor allem vom Weinbau geprägt mit den für das Moseltal typischen steilen Weinbergterrassen. Schon vor mehr als 2000 Jahren betrieben die Römer hier Weinbau, begünstigt durch das milde Klima. Das verschlungene Tal der Mosel bringt zweifellos die großartigste Flusslandschaft Deutschlands hervor. Der urwüchsige Charme beider Regionen ist auch den vielen historischen Stätten, majestätischen Burgen und Schlössern, alten Adelshöfen, prunkvollen Kirchen und Klöstern, Museen und liebevoll gepflegten Fachwerkhäusern geschuldet. All dies macht den besonderen Reiz der Mosel-Saar-Region aus. In der Region Mosel sind das staatlich anerkannte Heilbad Bernkastel-Kues mit seiner wunderschönen Altstadt, die im Jahre 1868 neu aufgebaute Reichsburg Cochem und _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Lahn'

Reiseführer Lahn-FerienstrasseDas romantische Lahntal im nordwestlichen Mittelhessen mit seinen traumhaften Bergwäldern und beschaulichen Ortschaften hat seinen ganz eigenen Reiz. Die Lahn hat ihre Quelle im Rothaargebirge in Wittgenstein. In der Nähe entspringen auch die Flüsse Sieg und Eder. Der Fluss Lahn ist ein prägendes Naturelement, der sich seinen Weg zwischen Rheinischem Schiefergebirge und Rothaargebirge bahnt und dabei drei Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Palz miteinander verbindet. In den Seitentälern laden schmucke Städte und kleine Orte zu Besichtigungstouren ein. Dabei locken historische Kirchen und Klöster, stolze Schlösser und Burgen wie die Burgen Gleiberg, Neu-Elkerhausen oder die Burg Hohensolms sowie die Schlossruine der Lahneburg, aber auch liebenswerte Altstädte mit attraktiven Fachwerkbauten, von denen jede für sich ein echtes _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes Romantische Rheintal von Bingen nach Koblenz'

Reiseführer Ferienstraßen Romantische RheintalDer Rhein hat sich im Laufe von Jahrmillionen seinen Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben und dabei eine einmalige Landschaft geschaffen mit herausragender kulturhistorischer Bedeutung. Von der UNSECO wurde das Mittelrheintal 2002 in die Liste des UNESCO-Welterbe aufgenommen. Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Fluss für die Schiffer und Reisenden bis ins 19. Jahrhundert. viele Mühen und Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden BurgenlandschaftBesonders im Abschnitt zwischen Bingen und Koblenz prägen Burgen, Ruinen, Schlösser und Festungen in seltener Dichte die Landschaft. Vom 12. bis zum 14. Jahrhundert reichte die Blütezeit. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Ahr'

Reiseführer Sehenswertes entlang der AhrDie Ahr ist ein 85km langer, westlicher bzw. linker Nebenfluss des Rheins in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Sie entspringt in gefasster Quelle im Keller eines Fachwerkhauses in Blankenheim auf 474m ü.M. Von hier fließt sie zunächst bis Ahrdorf nach Südosten, erreicht ihren südlichsten Punkt und rheinland-pfälzisches Gebiet. Von Müsch verläuft der Fluss nach Nordost. Bei Altenahr knickt das Tal nach Osten ab und hat zunächst einen ungewöhnlich stark gewundenen Verlauf. In Altenahr beginnt die größte Ahrschleife. Ab hier ist das Tal schluchtartig mit schroffen Felshängen in das Ahrgebirge eingeschnitten. In Walporzheim weitet sich das Tal und die Ahr durchquert die Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Talsohle zwischen Bad Bodendorf und Sinzig wird von Ackerbau geprägt. Vereinzelte Siedlungen gab es im Ahrtal bereits in der Römerzeit, wie die _/1W

Deutsche Fachwerkstädte - Route 2 Rheinland-Pfalz

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Deutsche FachwerkstrasseVon Alzey in Rheinhessen über Meisenheim nach Bernkastel-Kues und Ediger-Eller an der Mosel führt die Route 2 der sehenswerten Deutschen Fachwerkstädte. Von Monreal in der Eifel erreicht die Strecke in Kobern-Gondorf wieder die Mosel, um danach Rhens, Oberwesel und Bacharach im romantischen Rheintal zu erreichen. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: Alzey mit seinem romantischen Marktplatz, die gesamte Altstadt _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Deutschen Vulkanstraße'

Reiseführer Deutsche VulkanstraßeDie Ferienroute Deutsche Vulkanstraße führt durch die Eifel zu 39 Geologischen Besonderheiten der einzigartigen Vulkanlandschaft in Deutschland. Entlang der 280 Kilometer langen Touristik-Route vom Rhein bis in die Hohe Eifel gibt es Maare, Schlackenkegel, Lavaströme, Lavadome, Calderen und ungezählte sprudelnde Mineralquellen zu bewundern. Faszinierend sind die zahlreichen geologischen, vulkanologischen und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, interessant und kurzweilig die Geomuseen und Besucherbergwerke, in denen man den Geheimnissen der Entstehungsgeschichte von Deutschlands jüngster Vulkanlandschaft auf die Spur kommen kann und sich Einblicke in das Leben von und mit den Steinen gewinnen lassen. Die abwechslungsreiche Strecke erschließt 39 Standorte ...

Bahnreiseführer Romantisches Rheintal von Bingen nach Koblenz

Reiseführer Romantisches RheintalDas Romantische Rheintal zwischen Koblenz, Bingen und Rüdesheim bietet viele sehenswerte Orte und Burgen, die gut mit der Bahn zu erreichen sind. Auf beiden Seiten des Flusses verlaufen zwei der am meisten befahrenen Bahnstrecken Deutschlands. Während die rechte Bahnstrecke überwiegend dem Güter- und Nahverkehr dient, fahren auf der linken Rheinseite Fern- und Nahverkehrszüge. DIe Nahverkehrszüge halten an allen Bahnstationen. Somit lassen sich die meisten Orte gut mit der Bahn entdecken. Aber auch die Bahnfahrt selbst bietet einen weiten Blick auf die Burgen auf beiden Seiten des Romantischen Rheins. Von Koblenz fährt eine Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein mit Blick auf das Deutsche Eck mit der Moselmündung. Boppard, St. Goar, Oberwesel und Bacharach auf der linken Rheinseite laden zu einem Besuch ihrer historischen Altstädte ein, ebenso die Orte Braubach,. _/1W

Radtourenführer durchs Romantische Rheintal

Reiseführer Radtouren Romantisches RheintalDer Rhein hat sich im Laufe von Jahrmillionen seinen Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben und dabei eine einmalige Landschaft geschaffen mit herausragender kulturhistorischer Bedeutung. Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Fluss für die Schiffer und Reisenden bis ins 19. Jahrhundert. viele Mühen und Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden Burgenlandschaft. Besonders im Abschnitt zwischen Bingen und Koblenz prägen Burgen, Ruinen, Schlösser und Festungen in seltener Dichte die Landschaft Romantische Rheintal. Vom 12. bis zum 14. Jahrhundert. reichte die Blütezeit des Burgenbaus. Der Dreißigjährige Krieg und die französischen Truppen im. _/1W

Reiseführer 'Motorradtour ins Romantische Rheintal'

Reiseführer Motorradtour ins Romantische RheintalDer Romantische Rhein durchfließt Regionen in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Sie können können besonders gut mit dem Motorrad entdeckt und erlebt werden. Der Fluss hat sich im Laufe von Jahrmillionen seinen Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben und dabei eine einmalige Landschaft geschaffen mit herausragender kulturhistorischer Bedeutung. Von der UNSECO wurde das Mittelrheintal 2002 in die Liste des UNESCO-Welterbe aufgenommen. Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Fluss für die Schiffer und Reisenden bis ins 19. Jahrhundert. viele Mühen und Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden Burgenlandschaft. _/1W

Reiseführer 'Schiffstour im Romantischen Rheintal von Bingen nach Koblenz'

Reiseführer Schiffstour im Romantischen RheintalEine romantische Reise mit der Schiff von Bingen nach Koblenz führt Sie in die Rheinromatik mit vielen Burgen, Schlössern und Weinorten entlang einer alten Handelsroute von den Alpen zum Meer. Der Rhein hat sich im Laufe von Jahrmillionen seinen Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben und dabei eine einmalige Landschaft geschaffen mit herausragender kulturhistorischer Bedeutung. Von der UNSECO wurde das Mittelrheintal 2002 in die Liste des UNESCO-Welterbe aufgenommen. Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Fluss für die Schiffer und Reisenden bis ins 19. Jahrhundert viele Mühen und Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden Burgenlandschaft. _/1W

Reiseführer Burgen und Schlösser im Romantischen Rheintal von Bingen nach Koblenz

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Burgen und Schlösser im Romantischen RheintalDas Rheintal mit seinen Burgen und Schlössern - Rheinromantik - einzigartig, vielfältig und natürlich schön! Wer Kultur, Geschichte und landschaftliche Schönheit in einer traumhaften Flusslandschaft genießen will, ist im Rheintal genau richtig. Nicht umsonst zählt die UNESCO den 130km langen Flussabschnitt des Mittelrhein zum Weltkulturerbe. Mit seinen unzähligen Burgen und Schlössern ist diese Region ein gern besuchtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Die Burgen im Mittelrheintal wurden meist vom 12. bis zum 14. Jahrhundert erbaut. Im Dreißigjährigen Krieg und durch die französischen Truppen im Pfälzischen Erbfolgekrieg wurden fast alle rheinischen Befestigungsanlagen zerstört. Was danach folgte, zeugt vom großen Stolz und der Heimatverbundenheit der Besitzer und der Bevölkerung. Unter der Herrschaft König Friedrich Wilhelm IV., der für seine Liebe zu Burgen bekannt war,. _/1W

Reiseführer Romantisches Rheintal - als Taschenbuch

Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal' - gedruckte Fassung, auch im Buchhandel

Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Rhein für die Schiffer bis ins 19. Jahrhundert hohe Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden Burgenlandschaft. Besonders im Abschnitt zwischen Bingen und Koblenz prägen Burgen, Ruinen, Schlösser und Festungen in seltener Dichte die Landschaft. Vom 12. bis zum 14. Jahrhundert reichte die Blütezeit des Burgenbaus. Die folgenden Zeiten brachten für fast alle rheinischen Befestigungsanlagen die Zerstörung. Vor mehr als 200 Jahren boten diese Relikte die zentralen Ausgangspunkte der Rheinromantik für Dichter wie Schlegel, Brentano und von Arnim. Heinrich Heines Gedicht von der Loreley verkörpert bis heute den Inbegriff dieser Epoche und ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Der Reiseführer möchte diese Region mit ihrer herausragenden Natur- und Kulturlandschaft, die die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte, mit informativen Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten und zahlreichen Fotos näher erläutern und zum Besuch einladen.
Direkt portofrei* bestellen beim Walder-Verlag für 8,90€

Radtourenführer Romantisches Rheintal - gedruckte Fassung, auch im Buchhandel

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenführer Romantischen RheintalDas Romantische Mittelrheintal, seit 2004 auch UNESCO-Weltkulturerbe, eignet sich mit seiner Landschaft, den Sehenswürdigkeiten und vielen historischen Weinorten sowohl für Tagesausflüge wie auch für längere Aufenthalte. Viele interessante Punkte lassen sich besonders auf einer Radtour besichtigen. In den letzten Jahren wurden die Radwegeverbindungen und der Rheinradweg ausgebaut. Nun ist er auch für Familien mit Kindern geeignet. Auf beiden Rheinseiten verlaufenBahnlinien, in den Nahverkehrszügen können Fahrräder jederzeit mitgenommen werden. So sind Tagesfahrten mit Bahn und Rad gut zu organisieren. Der Radtourenführer ‚Mal wieder Rad fahren im Romantischen Rheintal‘ beschreibt den Streckenverlauf ausführlich von Bingen über Koblenz bis nach Bonn. Parallel zum Text ist auf der jeweiligen Karte der Radwegeverlauf gut zu verfolgen. Zwischen den einzelnen Tourbeschreibungen sind die Sehenswürdigkeiten der anliegenden Orte beschrieben. Viele Fotos vermitteln einen Eindruck der Sehenswürdigkeiten. Die Wegeführung wurde eigens von VCD-Mitgliedern vor Ort überprüft und ihre Vorschläge eingearbeitet.
Direkt portofrei* bestellen beim Walder-Verlag für 6,90€

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag