Reiseführer Reisetipps-Europa


Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswertes Romantisches Mittelrheintal'
von Bingen bis zum Siebengebirge

Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Mittelrheintal'Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Mittelrheintal'

Reiseführer mit den Reisezielen Andernach** - Bacharach*** - Bad Breisig** - Bad Hönningen** - Bad Salzig - Bendorf** - Bingen* - Boppard*** - Braubach*** - Brohl-Lützing - Dattenberg - Erpel* - Hirzenach - Kamp-Bornhofen** - Kaub** - Koblenz** - Lahnstein* - Linz am Rhein** - Neuwied* - Niederheimbach - Oberwesel*** - Osterspai - Remagen* - Rheindiebach - Rhens* - Sinzig* - Spay - St. Goar* - St. Goarshausen** - Trechtingshausen* - Unkel - Vallendar - Weißenthurm

Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Mittelrheintal'Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Mittelrheintal' - (c) GoogleMaps

Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Mittelrheintal'Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Mittelrheintal'

Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Mittelrheintal'Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Mittelrheintal'

Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Mittelrheintal'

Der Rhein hat sich im Laufe von Jahrmillionen seinen Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben und dabei eine einmalige Landschaft geschaffen mit herausragender kulturhistorischer Bedeutung. Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Fluss für die Schiffer und Reisenden bis ins 19. Jahrhundert viele Mühen und Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden Burgenlandschaft. Besonders im Abschnitt zwischen Bingen und Koblenz prägen Burgen, Ruinen, Schlösser und Festungen in seltener Dichte die Landschaft. Vom 12. bis zum 14. Jahrhundert reichte die Blütezeit des Burgenbaus. Der Dreißigjährige Krieg und die französischen Truppen im Pfälzischen Erbfolgekrieg brachten die Zerstörung für fast alle rheinischen Befestigungsanlagen. Doch selbst danach kündeten sie stets vom Stolz ihrer Besitzer und der Bevölkerung. Unter dem preußischen König Friedrich Wilhelm IV., der ein besonderer Burgenliebhaber war, kam es zum Wiederaufbau mehrerer Ruinen. Das prächtigste Beispiel der neugotischen Wiederbelebung stellt Schloss Stolzenfels dar. Aber auch zahlreiche bedeutende Kirchenbauten wurden restauriert und damit der Nachwelt erhalten.
Gleichzeitig boten diese Relikte der Kulturlandschaft des Mittelrheins vor mehr als 200 Jahren die zentralen Ausgangspunkte der Rheinromantik für Dichter wie Schlegel, Brentano und von Arnim. Heinrich Heines Gedicht von der Loreley verkörpert bis heute den Inbegriff dieser Epoche und ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Die UNESCO erklärte am 30. Juni 2002 das Mittelrheintal von Bingen bis Koblenz zum Weltkulturerbe. Natur- und Kulturlandschaft wurden damit unter besonderen Schutz gestellt und in ihrer Bedeutung für das gemeinsame Kulturerbe der gesamten Menschheit herausgestellt.

nach oben letzte Seite

Inhaltsverzeichnis Reiseführer Romantischen Mittelrheintal

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten

  *     sehenswert, wenn am Reiseweg

  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher

  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


  • Andernach**

  • Bacharach***

  • Bad Breisig**

  • Bad Hönningen**

  • Bad Salzig

  • Bendorf**

  • Bingen*

  • Boppard***

  • Braubach***

  • Brohl-Lützing

  • Dattenberg

  • Erpel*

  • Hirzenach

  • Kamp-Bornhofen**

  • Kaub**

  • Koblenz**

  • Lahnstein*

  • Linz am Rhein**

  • Neuwied*

  • Niederheimbach

  • Oberwesel***

  • Osterspai

  • Remagen*

  • Rheindiebach

  • Rhens*

  • Sinzig*

  • Spay

  • St. Goar*

  • St. Goarshausen**

  • Trechtingshausen*

  • Unkel

  • Vallendar

  • Weißenthurm

Reiseführer APP Reisetipps-Europa

APP Reisetipps-Europa für Android-Geräte

Speichern Sie unsere Reiseführer kostenlos/gratis auf ihr Mobilgerät.
Dann können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetzverbindung zugreifen.
Für Apple iOS-Geräte stellt der Browser entsprechende Funktionen zur Verfügung.


nach oben letzte Seite

Andernach** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Andernach - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Andernach - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Andernach - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Andernach - Region Romantischen Mittelrheintal

Andernach** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Burg Andernach, Alter Kran, Liebfrauenkirche, Rathaus, Runder Turm, Stadtmauer, Burg Namedy

Die über 2.000 Jahre alte Stadt Andernach am Mittelrhein präsentiert sich mit all ihren Facetten. Gut erhaltene Sehenswürdigkeiten können im Rahmen von erlebnisreichen Stadtführungen entdeckt werden. Schon die alten Römer erkannten die Schönheit dieser Gegend und legten an einem der malerischsten Teile des Mittelrheins den Grundstein für die älteste Stadt am Rhein. Allerorts begegnet der Besucher historischen Bauten und Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte der Stadt erzählen. Der 'Mariendom', erbaut um 1200, eine dreischiffige Emporenbasilika, birgt in seinem Inneren Schätze an kunsthistorischen Kostbarkeiten. In seiner unmittelbarer Nähe befindet sich eines der Wahrzeichen der Stadt Andernach: Der 'Runde Turm', einer der gewaltigsten mittelalterlichen Wehrtürme Deutschlands, bewies 1689 seine Wehrhaftigkeit, als er dem Sprengversuch der Truppen des Sonnenkönigs Ludwig XIV. standhielt. In einem der schönsten Häuser der Stadt aus dem 16. Jahrhunderts, dem Haus von der Leyen, befindet sich das Andernacher Stadtmuseum, dessen Ausstellungen immer einen Besuch wert sind. Schreitet man durchs Rheintor, eines der ältesten Doppeltore am Rhein, begegnet man den Andernacher Bäckerjungen, die der Sage nach die Stadt seinerzeit vor den Angreifern aus Linz retteten, und die bis heute den Eingang zur Stadt bewachen. Die Sage der Bäckerjungen begleitet den Besucher auf seinem Weg durch die Gassen der Altstadt.
In den gemütlichen Bistros, Cafés oder Kneipen mit ihrer typisch rheinländischen Atmosphäre kann man einen Eindruck des Lebens innerhalb der Stadtmauern gewinnen. So ist der historische Marktplatz noch heute ein Treffpunkt für die Menschen der Stadt und ihre Gäste.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Andernach.net - Konrad-Adenauer-Allee 40 - 56626 Andernach - Tel. 02632-987948-0

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Bacharach*** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bacharach - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bacharach - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bacharach - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bacharach - Region Romantischen Mittelrheintal

Bacharach*** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Burg Stahleck, St. Peter, Wernerkapelle

Enge, verträumte Gassen, prächtiger Blumenschmuck an restauriertem Fachwerk, lauschige Straußwirtschaften: Bacharach, eine Stadt mit einem einzigartigen Flair, das schon im 19. Jahrhundert den berühmten Schriftsteller Viktor Hugo verzückte, ist mit seinem historischen Ortsbild ein Kleinod der Rheinromantik, ein vielseitiges Zeugnis der mittelalterlichen Architektur am Mittelrhein.
Die kleine Stadt am Mittelrhein besticht mit Rheinromantik und besonderem mittelalterlichen Flair – mit engen Gassen, der Ruine der Wernerkapelle, den vielen Fachwerkhäusern und natürlich mit der über der Stadt thronenden Burg Stahleck. Vom Bahnhof Bacharach oder dem großen Parkplatz am Rheinufer spazieren Sie in wenigen Minuten zum berühmten alten Marktplatz, wo das 'Alte Haus” steht. Auf der anderen Seite des Platzes zeugt die Peterskirche aus dem 13. Jahrhundert, eines der großartigsten Hinterlassenschaften der rheinischen Spätromanik, von Stolz und Reichtum der mittelalterlichen Bürgerstadt. Schon damals war die 923 erstmals urkundlich erwähnte Stadt berühmt für ihren Wein. Die einstige Bedeutung als zentraler Umschlagplatz für Weine vom Mittelrhein, der Nahe und aus dem Rheingau kann man heute noch an der beeindruckenden Architektur ablesen und an der sehenswerten Ausstattung der Kirche, seit 800 Jahren Mittelpunkt der Gemeinde. Besonders lohnend ist auch ein Spaziergang über den poetischen Stadtmauerrundweg (1,7km) mit seinen eindrucksvollen Wehranlagen. Auf 160 Metern Höhe liegt die im 12. Jahrhundert errichtete Burg Stahleck, von der aus Sie einen traumhaften Blick über Bacharach und das Rheintal haben. Wanderfreunde können von hier aus den 12km langen neuen Premium-Rundwanderweg 'Stahlberg-Schleife' in das Steeger Tal gehen. Oder nehmen Sie an der Burg den Stahleckpfad ins Tal, der Sie ebenfalls in knapp 20 Minuten zur romantischen Ruine der berühmten Wernerkapelle und der Peterskirche zum Markt zurückführt. Cafés, Weinstuben und Restaurants bieten gemütliche Einkehrmöglichkeiten.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Rhein-Nahe Touristik - Oberstraße 10 - 55422 Bacharach
- Tel. +49(0)6743-919303

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Bad Breisig** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bad Breisig - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bad Breisig - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bad Breisig - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bad Breisig - Region Romantischen Mittelrheintal

Bad Breisig** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Burg Rheineck, Templerhof, Schultheißhaus, St. Viktor, Zollhaus

Bad Breisig liegt nördlich der Mündung des Vinxtbaches in den Rhein, der ein Grenzbach zwischen zwei römischen Provinzen war. Schon früh begannen die Bemühungen, Breisig für den Fremdenverkehr zu erschließen. Bereits 1877 wurde ein Verschönerungsverein mit dem Ziel gegründet, Breisig als Luftkurort heraus zustellen.
Aber erst mit der Erbohrung der Thermalsprudel konnte der Grundstein zu einem Fremdenverkehrsort und späteren Heilbad gelegt werden. Die Bedeutung der heutigen Stadt 'Bad Breisig' hat sich seit der Verleihung der Marktrechte im Jahre 1374 konstant erhalten. So war Breisig in der preußischen Zeit, die rechtmäßig mit dem Beschluß des Wiener Kongresses 1815 begann,Sitz des gleichnamigen Amtes und wurde nach der Verwaltungsreform auch Sitz der Verbandsgemeinde Bad Breisig.
Der Mittelpunktcharakter zeigt sich auch darin, daß die evangelische Kirche für mehrere Gemeinden im Umkreis hier in Breisig gebaut und 1902 fertiggestellt wurde.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information Bad Breisig, Koblenzer Str. 39 - 53498 Bad Breisig
- Tel. 02633/4563-0

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Bad Hönningen** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bad Hönningen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bad Hönningen - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bad Hönningen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bad Hönningen - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bad Hönningen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bad Hönningen - Region Romantischen Mittelrheintal

Bad Hönningen** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Schloss Arenfels, Limesturm, Burg Arendorf, Marienburg, Ruine Hammerstein, Fronhof

Der kleine Bade- und Weinort am Mittelrhein zwischen Bonn und Koblenz wird geprägt durch seine sonnigen Weinberge, die ausgedehnten Wälder und das Heilwasser der Thermalquellen. Bad Hönningen bietet dem Besucher alles, was er sich für einen erholsamen Urlaub oder auch für einen Tagesausflug wünscht. Die schmucken Fachwerkhäuser und romantischen Gassen, das kleine Heimatmuseum mit seinen liebevoll gesammelten Ausstellungsstücken geben Zeugnis aus vergangener Zeit.
Schloss Arenfels ist seit seiner Erbauung 1258-59 das bedeutendste Wahrzeichen Bad Hönningens. Die Burg wurde auf einen Felsen gebaut, und das erforderliche Baumaterial wurde gleich an Ort und Stelle gebrochen. 1848 erwarb die Familie Westerholt Arenfels. Der Graf beauftragte den berühmten Baumeister Zwirner, der das Renaissanceschloss im neugotischen Stiel umbaute.
Für vielfältige Wandermöglichkeiten ist Bad Hönningen der ideale Ausgangspunkt. Sei es die weitläufige Rheinpromenade, der Stadtwald, wo sehr schöne Rundwanderungen ausgearbeitet wurden oder aber der Rheinsteig, der Westerwaldsteig oder der Limeswanderweg, die hier aufeinander treffen. Ebenso sind Schiffsfahrten, kleine Rundfahrten wie auch Tagesfahrten, auf dem romantischen Rhein von hier aus zu unternehmen.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information Bad Hönningen, Neustr. 2a, 53557 Bad Hönningen, Tel. +49(0)2635-2273 - www.bad-hoenningen.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Bad Salzig - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bad Salzig - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bad Salzig - Region Romantischen Mittelrheintal

Bad Salzig - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: St. Aegidius

An der ehemaligen römischen Heerstraße von Mainz nach Köln liegt das 922 erstmals urkundlich genannte Bad Salzig, dem seine ergiebigen Salzquellen den Namen gaben. Der als Mineralheilbad bekannte Kurort im Tal des Salzbornbaches mit seinem milden Klima bietet einen wunderschönen Ausblick über den Rhein und auf die Burgen Liebenstein und Sterrenberg, die älteste erhaltene Burganlage im Mittelrheintal. Beide Burgen sind über den Wanderweg Rheinsteig zu erreichen. Hoch über dem Ort erhebt sich die Hallenkirche St. Aegidius, deren älteste Bauteile aus dem 15. Jahrhundert. stammen.
Besonders zu empfehlen ist ein Besuch der Stadt im Frühjahr, wenn sich die vielen Kirschgärten in ein prachtvolles Blütenmeer verwandeln. Aus den Tiefen der Barbara- und der Leonorenquelle, zwei kohlensäurehaltigen, alkalisch-muratischen Glaubersalzquellen, sprudelt Heilwasser. Bad Salzig ist das ideale Reiseziel für Wellness und Erholung.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Boppard - Tourist-Information, Marktplatz (Altes Rathaus), 56154 Boppard, Tel. +49(0)6742-3888 - www.boppard.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Bendorf** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bendorf - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bendorf - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bendorf - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bendorf - Region Romantischen Mittelrheintal

Bendorf** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Schloss Sayn, Burg Sayn, Abteikirche Sayn, St. Medardus

Das Reiseziel Bendorf im Rheintal ist ein städtisches Kleinod am Eingang zu den wunderschönen Rheinseitentälern der Sayn und der Brex. Umgeben von großen Waldgebieten ist der Ort mit seinen gut ausgebauten Wanderwegen und den Erholungsgebieten in den Stadtteilen Sayn und Stromberg ideal für einen aktiven Urlaub.
Ein besonderer Höhepunkt ist der Wanderweg Saynsteig, der am Schloss Sayn beginnt. Zum neugotischen Residenzschloss mit fürstlichen Salons gehören eine Kapelle, ein exotischer Garten und ein Museum für Eisenkunstguss. Ein besonderes Ambiente verspricht die Burg Sayn, eine mittelalterliche Burganlage mit einer herrlichen Aussicht auf den Westerwald und über das Rheintal bis hin zu den Vulkanbergen in der Eifel.
Andere Sehenswürdigkeiten, die eine Reise nach Bendorf rechtfertigen, sind die Abteikirche Sayn mit Brunnenhaus und Kreuzgang wie auch die Doppelkirche St. Medardus im Stadtkern von Bendorf, bestehend aus einem evangelischen und einem katholischen Teil.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bendorf - Touris-Information, Schloss Sayn, Abteistr. 1, 56170 Bendorf, Tel. +49(0)2622-9+49(0)2-913 - www.bendorf.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Bingen* - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bingen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bingen - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bingen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bingen - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Bingen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Bingen - Region Romantischen Mittelrheintal

Bingen* - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Burg Klopp, Mäuseturm, Binger Loch, Rochuskapelle

Das Reiseziel Bingen am Rhein am Eingangstor zum UNESCO- Welterbe liegt im Zentrum der Weinbaugebiete Rheinhessen, Nahe, Mittelrhein und Rheingau in einer einzigartigen Kulturlandschaft. Der Hausberg der Stadt Bingen, der Rochusberg, bietet dem Besucher einen herrlichen Ausblick über die Stadt.
Auf dem Rochusberg steht die gleichnamige St. Rochus-Kapelle, ein Neubau in reicher spätgotischer Form. Eine barocke Rochusstatue ist das Einzige was von der alten Rochuskapelle nach einem Brand noch gerettet werden konnte.
Inmitten des Ortes befindet sich die malerische Ruine der Burg Klopp mit drei in die Zwingermauer integrierten Wachtürmen und einem mit Zinnen besetzten Torturm. Beim Betreten der Brücke Richtung Torturm sind an der Außenwand des Turmes noch die Durchläufe der Ketten für die Zugbrücke zu erkennen.
Bingen hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die ihren Urlaub auf vielfältige Weise bereichern. Auf der Mäuseturminsel, einer unbewohnten Binneninsel im Rhein, liegt der Mäuseturm, ein ehemaliger Wehr- und Wachturm.
Durch das große Angebot an Sehenswürdigkeiten verspricht eine Reise nach Bingen erlebnisreiche Ferien. Ein Besuch der Basilika St. Martin mit romanischer Krypta oder der Drususbrücke, eine der ältesten Steinbrücken Deutschlands, sowie ein Abstecher zum 'Historischen Museum am Strom- Hildegard von Bingen' sind zu empfehlen. Interessant sind auch der Alte Friedhof mit Napoleondenkmal oder die römische Villa Rustica im Binger Wald.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bingen am Rhein - Tourist-Information, Rheinkai 21, 55411Bingen am Rhein, Tel. 06721-184201 - www.bingen.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Boppard*** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Boppard - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Boppard - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Boppard - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Boppard - Region Romantischen Mittelrheintal'

Reiseführer Boppard - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Boppard - Region Romantischen Mittelrheintal

Boppard*** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, St. Severus, Ritter-Schwalbachhaus, Römer-Kastell, Alte Burg, Burg Schöneck

Die unverwechselbare und reizvolle Naturschönheit in und um Boppard und die zahlreichen kulturhistorischen Denkmäler rufen die verschiedenen geschichtlichen Epochen bei einem Spaziergang durch Boppard ins Bewußtsein. Viele Völker haben sich in Boppard wohlgefühlt, das Mittelalter hat bewegte Spuren hinterlassen. Hügelgräber, das Römerkastell, die mittelalterliche Stadtmauer, die Kurfürstliche Burg, mehrere Klöster und Kirchen legen beredtes Zeugnis hiervon ab. Beschauliche Fachwerkhäuser und stilvolle Villen aus der Zeit der neuen Rheinromantik wechseln sich ab.
Ein bedeutendes Zeugnis der mehr als 2000-jährigen Geschichte Boppards ist das Römische Kastell. Nach der Aufgabe des rechtsrheinischen Limes wurde zur Sicherung des Römischen Reiches zwischen 360 und 363 nach Christus unter Kaiser Julian das spätrömische Kastell 'Bodobrica' errichtet. Die Reste dieser militärischen Anlage sind im Ortskern der heutigen Stadt zu bestaunen und gehören zu den am besten erhaltenen römischen Festungsmauern in Deutschland. Der 'Archäologische Park' lockt neben spätrömischen Grabungen vor allem mit Zeugnissen der ersten frühchristlichen Gemeinden.
Die 1327 erbaute kurfürstliche Burg Boppard beherbergt das Museum der Stadt mit den weltberühmten Thonet-Stühlen. Das Ritter-Schwalbach-Haus und Schloss Schöneck sind bedeutende historische Bauwerke. Zu den sehenswerten Gotteshäusern zählen die spätromanische Kirche St. Severus aus dem 12. Jahrhundert., das Karmeliterkloster und die barocke Kirche St. Pankratius.
Weinanbau hat in Boppard Tradition. Das edle Getränk kann im Weltkulturerbe der UNESCO auf eine mehr als 1500 Jahre alte Geschichte zurückblicken, denn bereits römische Legionäre pflanzten an den Steilhängen ihre Reben an. Die hervorragende Qualität Bopparder Weine wurde vor über 1350 Jahren zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Auch heute noch genießt der Bopparder Hamm, die größten zusammenhängenden Rebenhänge am Mittelrhein, einen ausgezeichneten Ruf unter Gourmets in aller Welt.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Boppard - Tourist-Information, Marktplatz (Altes Rathaus), 56154 Boppard, Tel. +49(0)6742-3888 - www.boppard.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Braubach*** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Braubach - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Braubach - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Braubach - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Braubach - Region Romantischen Mittelrheintal

Braubach*** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Marksburg, Eckfritz, Phiippsburg, Obertor

Inmitten des romantischen Rheintals, des Unesco-Welterbegebietes, lädt Braubach zum Besuch ein, eine Stadt mit langer Geschichte, mittelalterlichem Charakter und idyllischem Flair, umgeben von Reben und Rosen, bewacht von der imposanten Marksburg, die hoch über den verwinkelten Altstadtgassen thront. Sie ist die einzig unzerstörte Höhenburg am Mittelrhein. Seit dem 11. Jahrhundert. trutziges Bollwerk gegen fremde Mächte ist sie heute Wahrzeichen und Anziehungspunkt zugleich. Zahlreiche Reste der mittelalterlichen Stadtbefestigung sind in Braubach noch zu finden, so die historische Barbarakirche aus dem 13. Jahrhundert., deren Turm Eckbefestigung der Stadtmauer war. Sehenswert auch die Martinskapelle aus dem 11. Jahrhundert. Am Südausgang der Altstadt liegt die Philippsburg mit ihrem romantischen Innenhof. Gleich daneben lädt der Renaissancegarten, der nach alten Plänen angelegt und bepflanzt wurde, zum Verweilen ein. Bereits die erste urkundliche Erwähnung Braubachs im Jahre 691 stand in Zusammenhang mit dem Weinbau. In den steilen Lagen gestaltete sich damals wie heute die Arbeit schwierig.
Zahlreiche Wanderwege auf den Rheinhöhen und parkähnlich gestaltete Rheinanlagen entlang des Rheinufers laden zum Wandern und Spaziergehen ein. Braubach bietet seinen Gästen Ruhe und Beschaulichkeit, ebenso wie Unterhaltung, Kultur und vielfältige Ausflugsmöglichkeiten an Rhein, Lahn und Mosel oder in den Taunus. Neben eindrucksvollen Zeugnissen längst vergangener Zeiten lohnt sich der Besuch beliebter Veranstaltungen.
Gepflegte Hotels und gemütliche Gaststuben in reich verzierten Fachwerkhäusern bieten gelungene Gastlichkeit in einem der schönsten Orte am Mittelrhein. Geschichte wird lebendig in den stillen Winkeln der verträumten Altstadt, die Sie bei den geführten Stadtrundgängen kennen lernen sollten. Die Häuser, deren Grundsteine im 16. bis 18. Jahrhundert. gelegt wurden, bestechen durch ihre Ursprünglichkeit. Wer sich einlässt auf die Wein- und Rosenstadt Braubach und ihre Menschen, wird unvergessliche Tage erleben.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Tourist-Information Braubach - Rathausstr. 8 - 56338 Braubach - Tel. 02626 / 976001

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Brohl-Lützing - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Brohl-Lützing - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Brohl-Lützing - Region Romantischen Mittelrheintal

Brohl-Lützing - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Schloss Schweppenburg

Brodelnde Vulkane, aufsteigendes Magma, ascheerfüllte Luft und heftige Explosionen. Szenen aus längst vergangener Zeit. Szenen, die das Leben im Brohltal vor 13 000 Jahren maßgeblich bestimmten. Heute erzählen zahlreiche Zeugnisse die Erdgeschichte mehrerer hunderttausend Jahre. Im Vulkanpark Brohltal/Laacher See kann unberührtes, vulkanisches Naturerbe auf vielfältige Art und Weise erlebt werden. Insgesamt 5 verschiedene Geo-Pfad-Routen führen durch eines der jüngsten Vulkangebiete der Erde. Wanderer können auf diesen informativ und ansprechend gestalteten Rundwanderstrecken, jeweils zwischen 14 und 20 km lang, dem Vulkansymbol folgend, zu den schönsten und bedeutendsten Plätzen des Tals gelangen. Zusätzlich gibt es eine 67 km lange Auto- bzw. Fahrradroute, auf der man das gesamte Gebiet umrundet und Hinweise auf alle Sehenswürdigkeiten erhält. Auf den Strecken erzählen mehr als 50 Infotafeln Wissenswertes über Fauna, Flora und Geschichte. Drei der Geo-Pfad-Routen starten an Bahnhöfen der historischen Schmalspureisenbahn Vulkan-Expreß, die das wildromantische Tal auf 18 km Länge von Brohl am Rhein nach Engeln durchschlängelt.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Dattenberg - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Dattenberg - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Dattenberg - Region Romantischen Mittelrheintal

Dattenberg - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Burg Dattenberg

Im Norden von Rheinland-Pfalz liegt das Reiseziel Dattenberg. Die Gemeinde erstreckt sich vom Rhein über die Vorberge des Westerwaldes bis hin zum Wiedtal. Die Siedlungszentren befinden sich auf dem Burgberg und dem Bornberg. Auf einer Reise nach Dattenberg können Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Ruine Burg Dattenberg mit rekonstruierten Wehranlagen, den Chor der alten Pfarrkirche oder die neuromanische Kirche aus dem 19. Jahrhundert bewundern.
Durch die herrliche Landschaft des Naturparks Rhein-Westerwald ist Dattenberg ein idealer Ausgansgpunkt für unterschiedliche Wanderungen. Der Wanderweg Rheinsteig, ein Fernwanderweg durch Dattenberg, führt auf vorrangig schmalen Wegen und auf anspruchsvollen Steigungen durch Wälder vorbei an Weinbergen und bietet spektakuläre Ausblicke in das gegenüberliegende Ahrtal bis hinein in die Eifel. Die Wanderungen in der wunderschönen Natur versprechen einen erholsamen Urlaub.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Linz - Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft, Rathaus am Markt, 53545 Linz, Tel. +49(0)2644-2526 - www.linz.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Erpel* - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Erpel - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Erpel - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Erpel - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Erpel - Region Romantischen Mittelrheintal

Erpel* - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Rathaus, St. Severin, Erpler Ley

Der Ort Erpel liegt zu Füßen des Erpeler Ley, einem mächtigen, 191 m hohen Basaltfelsen, der neben dem Drachenfels zu den bekanntesten Vulkanruinen im Mittelrheintal gehört. Ein einzigartiges Erlebnis in Ihrem Urlaub ist der Ausblick ins Ahrtal, die Eifel und den Westerwald vom Plateau der Erpeler Ley.
Einen Besuch lohnen die Emporenbasilika St. Severin aus dem 13. Jahrhundert. und das um 1420 als Teil der Ringmauer entstandene Neutor. Das Rheintor wurde mit dem Fronhof überbaut. Auch das barocke Rathaus mit Mansarddach und kleinem Dachreiter ist ein touristischer Anziehungspunkt.
Das Panorama der Stadt sowie zahlreiche Wanderwege in Erpel und Umgebung bieten Möglichkeiten Ihre Ferien abwechslungsreich zu erleben.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Erpel - Gemeindeverwaltung, Rathaus, Frongasse 1, 53579 Erpel, Tel. +49(0)2644-2570

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Hirzenach - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Hirzenach - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Hirzenach - Region Romantischen Mittelrheintal

Hirzenach - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: romanische Pfeilerbasilika St. Bartholomäus, ehemaliges Probsteigebäude

Das Weindorf Hirzenach liegt zwischen Sankt Goar und Bad Salzig links des Rheins an den Hängen des Rheinischen Schiefergebirges. Der Ort gehört zum UNESCO Welterbe. Eindrucksvoll sind die romanische Pfeilerbasilika St. Bartholomäus, ein ehemaliges Probsteigebäude und jetziges Pfarrhaus in Kreuzform mit massivem Turm.
Der barocke Propsteigarten ist in Terrassen und Flächen gegliedert mit von alten Buchshecken eingefassten Wegen. Da er unverändert aus dem 17. Jahrhundert erhalten ist, hat er eine besondere gartenhistorische Bedeutung.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Boppard - Tourist-Information, Marktplatz (Altes Rathaus), 56154 Boppard, Tel. +49(0)6742-3888 - www.boppard.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Kamp-Bornhofen** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Kamp-Bornhofen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Kamp-Bornhofen - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Kamp-Bornhofen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Kamp-Bornhofen - Region Romantischen Mittelrheintal

Kamp-Bornhofen** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Kloster Bornhofen. Burg Sterrenberg, Burg Liebenstein

Das seit 600 n. Chr. besiedelte und 949 n. Chr. urkundlich erwähnte Kamp-Bornhofen war eine Flößer- und Schiffergemeinde. Aus der um 1224 errichteten Kapelle entstand das Kloster Bornhofen. Burg Sterrenberg, 1034 als Reichsburg erwähnt, und die benachbarte Burg Liebenstein, Ende des 13. Jahrhundert. als Vorburg von Burg Sterrenberg angelegt, werden auch die 'feindlichen Brüder' genannt. Einzigartig in Deutschland sind die seit dem Mittelalter stattfindenden Schiffsprozessionen zum Gnadenbild der Gottesmutter ins Kloster Bornhofen. Die Gemeinde mit den neu gestalteten Rheinanlagen empfiehlt sich für Familien mit Kindern, für Senioren und für alle, die im Urlaub Ruhe und Erholung wünschen.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Kamp-Bornhofen - Verkehrsamt, Rheinuferstr. 34, 56341 Kamp-Bornhofen, Tel. +49(0)6773-9373 - www.kamp-bornhofen.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Kaub** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Kaub - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Kaub - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Kaub - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Kaub - Region Romantischen Mittelrheintal

Kaub** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Burg Gutenfels, Pfalzgrafenstein, Zollschreiberei, Dicker Turm, Kurfürstliches Amtshaus

Das Reiseziel Kaub, ein mittelalterliches Weinstädtchen liegt zwischen Mainz und Koblenz, zwischen dem Rheinufer und den steil aufragenden Felshängen des Rheinischen Schiefergebirges.
Der Pfalzgrafenstein von 1326 war einst kurpfälzische Zollanlage. Hoch über Kaub thront die wehrhafte Burg Gutenfels. Das Amtshaus mit einem Innenhof aus dem 15. Jahrhundert. sowie das Alte Rathaus gehören zu den bedeutenden historischen Bauwerken wie das Kurpfälzische Zollschreiberhaus und das Gasthaus 'Zur Stadt Mannheim' mit dem Blücher-Museum. Zwischen der Kirche St. Nikolaus und St. Trinitatis und dem Mainzer Torturm blieben Überreste der Stadtbefestigung von 1275 erhalten, zu denen Teile der alten Stadtmauer, der Weseler Turm und der Dicke Turm gehören.
Noch zu erwähnen sind ein kleiner Wehrgang zwischen dem Alten Rathaus und dem Mainzer Torturm sowie die fünf erhaltenen Haupttürme als Reste der alten Stadtbefestigung. Einem erlebnisreichen Urlaub steht also nichts mehr im Wege.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Kaub - Städtisches Verkehrsamt, Schulstr. 12, 56359 Kaub, Tel. +49(0)6774-222 - www.stadt-kaub.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Koblenz** - Region Romantischen Mittelrheintal

Koblenz - Region Romantischen MittelrheintalKoblenz - Region Romantischen Mittelrheintal

Koblenz - Region Romantischen MittelrheintalKoblenz - Region Romantischen Mittelrheintal

Koblenz - Region Romantischen MittelrheintalKoblenz - Region Romantischen Mittelrheintal

Koblenz** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Deutsches Eck, Alte Burg, Kurfürstliches Schloss, Balduinbrücke, Stiftskirche St. Florin, Stiftskirche St. Kastor, Festung Ehrenbreitstein, Schloss Stolzenfels, Deutsche Bahn Museum

Die Stadt Koblenz, eine der ältesten Städte Deutschlands liegt am 'Deutschen Eck', einer Landzunge, an der die Mosel in den Rhein mündet. Hier wurde ein monumentales Reiterstandbild des Deutschen Kaisers Wilhelm I. errichtet.
Dank seiner zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist Koblenz ein beliebtes Reiseziel, um einen erlebnisreichen Urlaub zu verbringen. Die Alte Burg, eine ehemalige Wasserburg, die heute das Stadtarchiv beherbergt, und das Kurfürstliche Schloss, eines der bedeutendsten Schlossbauten des französischen Frühklassizismus, heute Sitz verschiedener Behörden, sind Anziehungspunkte vieler Besucher. Das Schloss Stolzenfels, eine der malerischsten Rheinburgen, liegt im Stadtteil Kapellen-Stolzenfels.
Links von der Alten Burg führt die Balduinbrücke, eine steinerne Bogenbrücke, über die Mosel. Die Balduinbrücke ist die älteste erhaltene Brücke von Koblenz. Besonders sehenswert ist die Festung Ehrenbreitstein, die größte erhaltenen Festung Europas. Die Festung beherbergt heute das Landesmuseum Koblenz mit einer Sammlung technischer Altertümer, sehenswerten Funden aus der Region sowie aktuellen Sonderausstellungen. Die Altstadt von Koblenz ist geprägt von drei romanischen Kirchen, der LiebfrauenKirche, der ehemaligen Stiftskirche St. Kastor am Deutschen Eck und der ehemaligen Stiftskirche St. Florin. Die Türme der Liebfrauenkirche und der Kirche St. Florin ragen weit über die Altstadt von Koblenz.
Bei einem Besuch der Stadt Koblenz nicht zu vergessen sind die zahlreichen Museen, wie das Mittelrhein-Museum Stadt Koblenz, das Haus Metternich, das Mutter-Beethoven-Haus, das Rheinische Fastnachtsmuseum, das Deutsche Bahn Museum und das Ludwig Museum im Deutschherrenhaus mit Einblicken in die aktuelle Entwicklung der Kunst des Nachbarlandes Frankreich.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Koblenz-Touristik - Bahnhofplatz 7 - Postfach 201551 - D-56068 Koblenz - D-56015 Koblenz - Tel. +49 (0)261 30388-41 - www.koblenz.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Lahnstein* - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Lahnstein - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Lahnstein - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Lahnstein - Region Romantischen MittelrheintalReiseführerLahnstein - Region Romantischen Mittelrheintal

Lahnstein* - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Burg Lahneck, Martinsschloss, Rathaus, Hexenturm, Johanniskloster, Rathaus

Fließende Urlaubsfreuden – hier zwischen Rhein und Lahn - bietet Lahnstein auf der Höhe und im Tal die perfekte Mischung aus Erlebnis, Wellness und Erholung.
Im Oberen Mittelrheintal und am Obergermanisch-Raetischen Limes, beides UNESCO Welterbestätten, liegt die Gemeinde Lahnstein. In Oberlahnstein erhebt sich die Burg Lahneck aus der Zeit um 1226. Zu besichtigen sind Burgkapelle, Rittersaal, Turm und Burgküche. Einen Besuch lohnt auch das Martinsschloss, eine ehemalige Zollburg aus dem Jahr 1298.
Als Kontrast zu den historischen Sehenswürdigkeiten kann sich der Gast im Sommer im modernen Freibades erholen .Im Winter steht ein modernes Hallendbad zur Verfügung. Erlebnisorientierte Gäste finden in attraktiven Schiffsfahrten oder aber selbst als Freizeit- oder Paddelkapitän auf der Lahn entsprechenden Spaß. Als spezielle Events finden jedes Jahr das Kulturfest LAHNECK LIVE, der autofreie Erlebnistag 'Tal to Tal' und 'Rhein in Flammen' statt.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Lahnstein - Verkehrsamt, Stadthallenpassage, 56112 Lahnstein, Tel. +49(0)2621-914-171 - www.lahnstein.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Linz am Rhein** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Linz am Rhein - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Linz am Rhein - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Linz am Rhein - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Linz am Rhein - Region Romantischen Mittelrheintal

Linz am Rhein** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Burgplatz, Alte Burg, Burg Ockenfels, Neutor, Burghaus, Schloss Rennenberg

Zahlreiche historische Bauwerke zeugen von der langen Geschichte von Linz am Rhein seit der ersten urkundlichen Erwähnung 874. In der Pfarrkirche St. Martin blieben Wandmalereien von 1230 erhalten. Die Alte Burg beherbergt eine römische Glashütte. Von der mittelalterlichen Stadtbefestigung sind das Neutor und das Rheintor erhalten. Herrschaftliche Residenzen waren Schloss Rennenberg und Burg Ockenfels. Die liebevoll gepflegte historische Altstadt, zahlreiche touristische Attraktionen und vielfältige Freizeitmöglichkeiten zeichnen 'Die bunte Stadt' als ein besonders reizvolles Ferien- und Ausflugsziel aus. Den farbenfrohen Fachwerkbauten –oft mit geschnitztem Gebälk reich verziert– verdankt Linz den Beinamen 'Die Bunte Stadt am Rhein'. Ein besonderes Freizeiterlebnis ist Burg Linz, die 1365 errichtet wurde, mit Burgverlies, Waffen- und Folterkammer sowie einer 'Römischen Glashütte'. Mittelalterliche Gastronomie erwartet den Besucher im großen Rittersaal, im Turmstübchen und im Burghof. In der 1214 geweihten St. Martins-Kirche, einer dreischiffigen Pfeileremporenbasilika, vereinigen sich spätromanische, frühgotische Bauperioden. Besonders sehenswert sind auch die spätromantischen Wandmalereien (um 1230). Vor original historischer Kulisse ist das Internationale Drehorgelfest ein besonderes optisches und akustisches Erlebnis für Teilnehmer und Gäste.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Linz - Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft, Rathaus am Markt, 53545 Linz, Tel. +49(0)2644-2526 und -981125 - www.linz.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Neuwied* - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Neuwied - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Neuwied - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Neuwied - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Neuwied - Region Romantischen Mittelrheintal

Neuwied* - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Wiedsches Schloss, historischer Ortsteil Engers, Schloss Engers, Ruine Altwied

Offiziell gegründet wurde Neuwied erst 1633 durch Graf Friedrich zu Wied. 1707 - 1712 wurde das Wiedsche Schloss im Stil des rheinisch-nassauischen Klassizismus errichtet. Weitere Sehenswürdigkeiten sind Burg Altwied aus dem 13. Jahrhundert., die spätgotische Ev. Pfarrkirche Altwied, das spätbarocke Jagd- und Lustschloss Engers mit herrlichen Freskenmalereien sowie das Alte Rathaus Engers mit der Schlossschenke von 1621. Im Schloss Monrepos ist ein Eiszeitmuseum untergebracht.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Neuwied - Tourismusbüro, Ehgerser Landstr. 17, 56564 Neuwied, Tel. +49(0)2631-8+49(0)2260 - www.neuweied.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Niederheimbach - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Niederheimbach - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Niederheimbach - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Niederheimbach - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Niederheimbach - Region Romantischen Mittelrheintal

Niederheimbach - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Burg Hohneck, Burg Sooneck

Die Gemeinde Niederheimbach liegt unterhalb des Binger Waldes direkt am Mittelrhein. Bei dem Reiseziel Niederheimbach handelt es sich um ein Weinbau- und Rheinschifferdorf am Ausgang des Heimbachtales. Im Fluss gegenüber liegt die Doppelinsel Lorcher Werth und ein Stück rheinaufwärts ist die Burg Sooneck zu sehen.
Die unsichere Grenzlage Niederheimbachs trug zum Bau der Burgen bei. Burg Hohneck entstand zwischen 1290 und 1305 als Grenzfeste und Burg Sooneck im 11. Jahrhundert.
Burg Sooneck, die auf einem Steilhang des Soonwaldes oberhalb der Gemeinde steht und zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal gehört, zählt zu den Sehenswürdigkeiten wie die Heimburg; auch Burg Hohneck genannt, die oberhalb der Gemeinde liegt und ein staatliches Museum beherbergt.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Niederheimbach - Verkehrsverein e.V., Rheinstr. 88 (Bahnhof), 55413 Niederheimbach, Tel. +49(0)6743-6266 - www.niederheimbach.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Oberwesel*** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Oberwesel - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Oberwesel - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Oberwesel - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Oberwesel - Region Romantischen Mittelrheintal'

Reiseführer Oberwesel - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Oberwesel - Region Romantischen Mittelrheintal

Oberwesel*** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Stadtmauer, Ochsenturm, Liebfrauenkirche, Schloss Schönburg

Von den zahlreichen altersgrauen Städtchen, die sich im Tal des Mittelrheines auf schmalem Ufersaum aneinanderreihen, zeigt kein anderes ein so eindrucksvolles, noch ganz vom Mittelalter beherrschtes Stadtbild wie Oberwesel. Von ursprünglich 21 Wehrtürmen entlang der 3000m langen Stadtmauer sind heute noch 16 Türme erhalten. Ein großer Teil der mittelalterlichen Mauer ist begehbar.
Das keltische Vasavia, Ursprung von Oberwesel, wurde 12 v. Chr. von den Römern erobert und um 400 gründeten die Franken den Königshof Vesalia. Schloss Schönburg gilt als einer der romantischsten Orte am Rhein. Schwindelfreie können den Steingassenturm, schiefer Wehrturm an der rheinseitigen Stadtmauer und den Zehnerturm besteigen und den Ausblick auf den Rhein genießen. Doch nicht nur die Stadtmauer mit den Türmen ist Zeuge der großen Vergangenheit Oberwesels. Die LiebfrauenKirche, gotisches Denkmal rheinischer Kirchenbaukunst beherbergt nicht nur die original mittelalterlichen Glocken und den Lettner, sondern auch den am Rhein einzigartigen handgeschnitzten Goldaltar. Im 38m hohen Kirchenschiff wurde bei Renovierungsarbeiten die älteste Abbildung der Stadt Koblenz freigelegt. Entlang dem Rhein-Burgen-Wanderweg führt der Weinlehrpfad leicht ansteigend, zum 'Sieben Jungfrauen-Blick'. Dort bietet sich am Günderrodehaus, der Filmkulisse von 'Heimat 3', eine einmalige Aussicht auf Oberwesel bis hin zur ehemaligen Zollburg 'Pfalzgrafenstein'.
In den steilen Weinbergen Oberwesels, der Großlage 'Schloss Schönburg' werden alljährlich die Weintrauben zu ca. 350.000 Litern Rebensaft verarbeitet. Auf den 50 Hektar Weinbergen rund um die Stadt, bauen die Winzer hauptsächlich Riesling an. Aber auch Spätburgunder - und Dornfelderweine sind zahlreich vertreten.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Oberwesel - Tourist-Information, Rathausstr. 3, 55430 Oberwesel, Tel. +49(0)6744-710624 - www.oberwesel.com

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Osterspai - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Osterspai - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Osterspai - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Osterspai - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Osterspai - Region Romantischen Mittelrheintal

Osterspai - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Burg Liebeneck, Turmhaus, romanische Kapelle

Unterhalb von Schloss Liebeneck, um 1700 als Jagdschloss errichtet, liegt Osterspai mit der barocken Kirche St. Martin am Rande des ursprünglichen Ortskerns. Das Ortsbild ist geprägt von zahlreichen Fachwerkhäusern, wie dem Alten Pfarrhaus, dem 'Haus Bender', einer ehemaligen Weinwirtschaft, und dem Rathaus.
Das Reiseziel Osterspai verfügt über ein vielfältiges Angebot an Sehenswürdigkeiten, wie die Burg Osterspai und die Jakobuskapelle im Zentrum des Ortes mit barocken Skulpturen und einem frühklassizistischen Hochaltar. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der Kapelle St. Petrus, der älteste Teil einer Wasserburg, oder auch des Turmhauses Osterspai, einem von der mittelalterlichen Wasserburg erhalten gebliebenen viergeschossigen Wohnturm, unter dessen Dach noch Reste der Ecktürmchen zu erkennen sind.
Für einen aktiven Urlaub werden dem Naturliebhaber viele Wandermöglichkeiten geboten. Der Ort Osterspai selbst bietet einen idealen Zugang zum Rheinhöhenwanderweg, zum Rheinburgenweg und zum Rheinsteig in nördlicher und südlicher Richtung. Mitten durch das Dorf führt der Jakobsweg Rhein-Lahn, ein Pilgerweg nach Santiago de Compostela.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Osterspai - Verkehrs- und Verschönerungsverein 1991 e.V., 56340 Osterspai, Tel. +49(0)2627-8589

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Remagen* - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Remagen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Remagen - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Remagen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Remagen - Region Romantischen Mittelrheintal

Remagen* - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Kloster Apollinaris, Brücke Remagen, Rolandsbogen, Insel Nonnenwerth, Schloss Marienfels

Die Stadt Remagen bietet eine Vielzahl von touristischen Attraktionen: WallfahrtsKirche St. Apollinaris, Friedensmuseum 'Brücke von Remagen', Röm. Museum, Straußenfarm, Skulpturenufer, Yachthafen Oberwinter, Rolandsbogen, Wildpark Rolandseck und das ARP MUSEUM Bahnhof Rolandseck.
Die Geschichte Remagens begann mit einem römischen Kastell. Das Römische Museum in einer Kapelle aus dem 15./16. Jahrhundert. präsentiert die Funde. In der Milchgasse haben sich schmucke Fachwerkhäuser erhalten. Zu den sehenswerten Sakralbauten zählen die Pfarrkirche St. Peter und Paul aus dem 11.Jahrhundert., die neugotische Wallfahrtskirche St. Apollinaris, die Pfarrkirche St. Laurentius mit spätgotischem Sterngewölbe sowie das barocke Kloster St. Clemens. Der letzte erhaltene Fensterbogen einer mittelalterlichen Ruine, der Rolandsbogen, bietet eine herrliche Aussicht.
Im Rhein bei Remagen-Rolandswerth liegt die Insel Nonnenwerth mit dem Kloster St. Clemens, dessen berühmtester Gast wohl in den Jahren 1841 – 1843 der Komponist Franz Liszt war.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Remagen - Tourist-Information, Kirchstr. 6, 53424 Remagen, Tel. +49(0)2642-20187 - www.remagen.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Rheindiebach - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Rheindiebach - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Rheindiebach - Region Romantischen Mittelrheintal

Rheindiebach - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Ruine Fürstenberg

Rheindiebach wird erst 1461 urkundlich genannt. Von der Ruine Fürstenberg blieben Teile der Umfassungsmauer, der Schildmauer und der 25 m hohe Bergfried erhalten.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bacharach - Rhein-Nahe-Touristik e.V., Oberstr. 45, 55422 Bacharach, Tel. +49(0)6743-919303 - www.rhein-nahe-touristik.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Rhens* - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Rhens - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Rhens - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Rhens - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Rhens - Region Romantischen Mittelrheintal

Rhens* - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Altes Rathaus, Königsstuhl

Umgeben von ausgedehnten Wäldern oberhalb von Koblenz liegt das Städtchen Rhens. Die prachtvollen Fachwerkbauten des Rathauses von Rhens, die Rathausschänke' von 1579, die Kirche St. Dionysius und Teile der Stadtbefestigung sind sehenswerte Ziele in Rhens. Das mutmaßlich älteste Bauwerk der Stadt ist der Turm der DionysiusKirche und die einzig erhaltenen spätmittelalterlichen Hofgüter der Stadt sind der Karmeliterhof und die Wackelburg. 1398 wurde der so genannte Königsstuhl im Nussbaumgarten als bedeutender Beratungsort der Kurfürsten zur Wahl des deutschen Königs erstmals erwähnt. Eine ganze Reihe weiterer Sehenswürdigkeiten machen das Reiseziel Rhens zu einem interessanten Ausflugsziel. Dazu gehören der Scharfenturm, der als Zollturm errichtet wurde, und zahlreiche Tore der ehemaligen Stadtmauer wie das Kirchtor, das architektonisch schönste Stadttor von Rhens, oder das Mühlbachtor. Zu empfehlen ist auch ein Besuch des Ortskern mit dem 'Ochsenbrunnen' sowie der Pfarrkirche St. Theresia. Für Kunst- und Kulturliebhaber wird ein Besuch der Stadt Rhens zu einem abwechlungsreichen Urlaub.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Rhens - Tourist-Information, Rathaus, Am Viehtor 2, 56321 Rhens, Tel. +49(0)2628-960542 - www.rhens.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Sinzig* - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Sinzig - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Sinzig - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Sinzig - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Sinzig - Region Romantischen Mittelrheintal

Sinzig* - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Zehnthof, Schloss Sinzig, Schloss Ahrenthal, romanische Basilika St. Peter

Weithin sichtbar präsentiert sich die spätromanische Basilika St. Peter in Sinzig mit ihrer spektakulären, 300 Jahre alte Mumie des 'heiligen Vogtes' Wilhelm von Holbach. Zur Besichtigung laden das neugotische Schloss Sinzig aus dem 19. Jahrhundert. und Schloss Ahrenthal, das auf eine Burg aus dem 14. Jahrhundert. zurückgeht. Am Kreuzungspunkt bedeutender frühmittelalterlicher Fernstraßen sicherte der Zehnthof die Abgaben für Kaiser und König.
Nur wenige hundert Meter entfernt, das Sinziger Schloss. 1854 - 1858 als Sommervilla im neugotischen Stil durch einen wohlhabenden Kölner Kaufmann errichtet, beherbergt das inmitten einer mit mächtigen Bäumen bestückten Parkanlage gelegene Bauwerk heute ein Heimatmuseum, das insbesondere in den letzten Jahren mit zahllosen Kunstwerken einheimischer Künstler bereichert wurde.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Sinzig - Tourist-Service, Bachovenstr. 10, 53489 Sinzig, Tel. +49(0)2642-980500 - www.sinzig.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Spay - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Spay - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Spay - Region Romantischen Mittelrheintal

Spay - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Peterskapelle

Das Reiseziel Spay mit den Ortsteilen Ober- und Niederspay ist landschaftlich geprägt vom großen Hakenbogen des Rheins und dem Bopparder Hamm.
Schon im 9. Jahrhundert. werden Kirchen in Spay, genauer in Ober- und Niederspay, erwähnt. Im 12. Jahrhundert. herrschten die Ritter von der Philippsburg in Braubach. Sehenswürdigkeiten wie die Peterskapelle, ein gotischer Sakralbau aus dem Hochmittelalter und bekannt für seine gut erhaltenen Fresken, oder die Pfarrkirche St. Lambertus, eine der kunst- und kulturgeschichtlich interessantesten historischen Kirchenbauten im Rheinland, machen Spay zu einem interessanten Ausflugsziel.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Spay Fremdenverkehrsamt - Koblenzer Straße 20 - 56322 Spay - Tel. 02628877 - www.spay.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

St. Goar* - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer St. Goar - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer St. Goar - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer St. Goar - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer St. Goar - Region Romantischen Mittelrheintal

St. Goar* - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Burg Rheinfels, Stiftskirche

Die Stadt St. Goar am Ufer des Mittelrheins im Mittelrheintal gehört zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal und birgt zahlreiche Sehenswürdigkeiten.
Mitte des 6. Jahrhundert. gründete der aquitanische Mönch Goar eine Gemeinde, die sich bereits zwei Jahrhunderte später nach ihm St. Goar benannte. Auf dem ehemaligen Platz eines der ältesten Klöster Deutschlands befindet sich jetzt die Stiftskirche, unter deren Chor man immer noch die Kapelle des heiligen Goar besichtigen kann. Die Kirche im Ortskern von St. Goar beherbergt eine romanische Krypta und verschiedene gotische Wandmalereien und Fresken. Von der ehemaligen Stadtbefestigung blieben der Hexenturm und der Kanzleiturm erhalten. Die größte Touristenattraktion ist die Ruine Burg Rheinfels, die größte Burgruine am Rhein mit einem riesigen Gewölbekeller und einem Labyrinth unterirdischer Minengänge. Flussaufwärts auf der anderen Rheinseite befindet sich der sagenumwobene Loreleyfelsen.
Eine Reise nach St. Goar bietet auch zahlreiche Wander- und Sportmöglichkeiten. Erleben Sie Gleitschirmfliegen – auch Tandemsprünge - hoch über dem Tal der Loreley oder entdecken Sie die wunderschöne Landschaft per Kanu, Rad oder auch zu Fuß auf dem Rhein-Burgen-Wanderweg.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
St. Goar - Tourist-Information , Heerstr. 86, 56329 St. Goar, Tel. +49(0)6741-383 - www.st-goar.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

St. Goarshausen** - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer St. Goarshausen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer St. Goarshausen - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer St. Goarshausen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer St. Goarshausen - Region Romantischen Mittelrheintal

St. Goarshausen** - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Loreley, Burg Katz, Burg Maus, Viereckiger Turm

Inmitten des UNESCO -Welterbes Oberes Mittelrheintal liegt St. Goarshausen. Die Stadt ist durch die Loreley-Fähre mit ihrer Schwesternstadt St.Goar verbunden. Hier finden sich zahlreiche Möglichkeiten für einen aktiven und erholsamen Urlaub.
Zu den Sehenswürdigkeiten von St. Goarshausen zählen die Burg Katz, nach ihren Erbauern, den Grafen von Katzenelnbogen, benannte Trutzburg, und die deutlich kleinere Burg Maus. Von der ehem. Stadtbefestigung von 1324 blieben der Viereckige Turm und der Runde Turm erhalten. Der Loreleyfelsen gehört zum Gemeindegebiet.
Die Legenden um den sagenumwobenen Loreleyfelsen sind nicht verwunderlich, da die Klippen am Ufer und die tückischen Strömungsverhältnisse an dieser Stelle schon so manchem Rheinschiffer Fracht, Boot oder sogar das Leben kosteten.
St. Goarshausen hat eine idyllische Altstadt mit zwei historischen Stadttürmen sowie Resten der alten Wehrmauer. Für Wanderer ist der Ort mit dem Rhein-Burgen-Wanderweg und der Königsetappe des Rheinsteigs ein besonderes Highlight.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
St. Goarshausen - Tourist-Information, Bahnhofsstr. 8, 56346 St. Goarshausen, Tel. +49(0)6771-910-0 - www.loreley-touristik.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Trechtingshausen* - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Trechtingshausen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Trechtingshausen - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Trechtingshausen - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Trechtingshausen - Region Romantischen Mittelrheintal

Trechtingshausen* - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: St. Clemens, Burg Reichenstein, Burg Rheinstein

Am Nordosthang des Binger Waldes zu Füßen des Soonwaldes in der Nähe der romantischen Morgenbachtalmündung liegt das Reiseziel Trechtingshausen, ein Weindorf mit einer schönen Pfarrkirche mit Wappenfenstern und frühgotischen Holzfiguren.
Von den mittelalterlichen Wehranlagen sind noch Reste erhalten wie die alte Wehrmauer, ein Tor am Neuweg und ein Rundturm mit Zinnen.
Oberhalb von Trechtingshausen auf einem Bergvorsprung befindet sich die Burg Reichenstein, eine mittelalterliche Anlage, die heute ein Burgmuseum mit einer großen Sammlung von historischen Waffen, Rüstungen und gusseisernen Ofenplatten sowie ein Hotel mit Restaurant beherbergt.
Unterhalb der Burg liegt die Clemenskapelle, eine dreischiffige romanische Pfeilerbasilika mit einem achteckigen Turm. Andere Sehenswürdigkeiten sind die Burg Sooneck oder die Burg Rheinstein, die durch ihre terrassenähnliche Anlage der Ringmauer einer Hangburg ähnelt und deren Bauweise an die der Burg Ehrenfels erinnert. Erleben Sie einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub durch einen Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie dem Museum für Ortsgeschichte, einem Freibadbesuch oder auf Wanderungen durch die schöne Mittelrheinregion.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Bacharach - Rhein-Nahe-Touristik e.V., Oberstr. 45, 55422 Bacharach, Tel. +49(0)6743-919303 - www.rhein-nahe-touristik.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Unkel - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Unkel - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Unkel - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Unkel - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Unkel - Region Romantischen Mittelrheintal

Unkel - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: St. Pantaleon, Wasserburg

Erstmals urkundlich erwähnt wurde das romantische Städtchen Unkel am Fuße des Siebengebirges 886. Um 1200 entstand die romanische Pfarrkirche St. Pantaleon. Als älteste Wasserburg der Gegend gilt die Wasserburg Vilszelt aus Unkeler Bruchstein.
Neben Wanderungen an der wunderschönen Rheinpromenade bietet Unkel eine große Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, wie das Bügeleisenhaus, das wohl originellste Haus Unkels, den Fronhof, das nordwestliche Ende der Stadtbefestigung, der Gefängnisturm, Teil der ehemaligen Stadtbefestigung, heute ein Museum, oder der Scheurener Dom auf dem neu gestalteten Dorfplatz.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Unkel - Tourismus Siebengebirge GmbH, Linzer Str. 2, 53572 Unkel, Tel. +49(0)2224-9+49(0)28-22 - www.unkel.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Vallendar - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Vallendar - Region Romantischen Mittelrheintal Reiseführer Vallendar - Region Romantischen Mittelrheintal

Vallendar - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Kloster Niederwerth

Dort wo mehrere Bachtäler auf den Rhein stoßen, liegt die rheinische Kleinstadt Vallendar mit dem Flair einer uralten Vergangenheit und dem für diese Region typischen Charme. Das Reiseziel Vallendar mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten lädt zu einer kleinen Entdeckungsreise ein. Das Stadtbild ist geprägt von alten Bürgerhäusern, teilweise in Fachwerk mit aufwendigen Schnitzereien. Sehenswert sind die Marienburg mit stukkiertem Barockzimmer, die alte KlosterKirche Niederwerth, eine spätgotische StiftsKirche mit wertvollen Wandmalereien und Grabmälern, oder auch das Haus 'Auf'm Nippes'. Einen besonders schönen Blick über das Rheintal, den Hunsrück und die Berge der Eifel hat man vom denkmalgeschützten Kaiser-Friedrich-Turm, einer Turmanlage in Stahlfachwerk auf dem Vallendarer Berg.
Für einen erlebnisreichen Urlaub bietet Vallendar ein reichhaltiges Angebot an Freizeiteinrichtungen, wie ein Erholungszentrum mit Minigolf, Tennisanlagen und Angelmöglichkeiten, ein Freizeit- und Erlebnisbad sowie eine zentrale Lage zu wunderschönen Ausflugszielen an Rhein, Mosel, Eifel und Hunsrück.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Vallendar - Fremdenverkehrsbüro, Rathausplatz 5, 56179 Vallendar, Tel. +49(0)261-6503-197 - www.vallendar-rhein.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Weißenthurm - Region Romantischen Mittelrheintal

Reiseführer Weißenthurm - Region Romantischen MittelrheintalReiseführer Weißenthurm - Region Romantischen Mittelrheintal

Weißenthurm - Region Romantischen Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten: Weißer Turm, Hoche Denkmal

Weißenthurm liegt im Neuwieder Becken; gegenüber von Neuwied und südlich von Andernach. Koblenz ist nicht weit. Der Leinpfad entlang des Rhein ist gut ausgebaut und ein beliebter Radweg als Teilstück der Strecke von Koblenz nach Bonn. In Weißenthurm führt er durch die Rheinanlagen. Der Stadt vorgelagert ist die Rheininsel Weißenthurmer Werth, die über die Rheinbrücke erreichbar ist. Es befindet sich hier oberhalb des Weißen Thurms ein besonderes Denkmal, in dem der berühmte französische General der Koalitionskriege Hoche beigesetzt ist. Von dort hat man einen schönen Blick über das Neuwieder Becken. Sehenswert ist auch die Kath. Pfarrkirche, ein neuromanischer Bau von Lassaulx.


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

==> Tourismusbüro - weitere aktuelle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise:
Weißenthurm - Verbandsgemeindeverwaltung , Postfach 1180, 56571 Weißenthurm, Tel. +49(0)2637-913'454 - www.vgwthurm.de

Sie haben noch eine Sehenswürdigkeit oder einen Freizeittipp, der hier fehlt ? ==> Sehenswürdigkeit oder Freizeittipp melden

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben letzte Seite

Walder-Verlag: Sonderangebot - Sie sparen 20%

Für Sie haben wir ein attraktives Sonderangebot: Beim Kauf mehrerer Reise-, Rad- und Wanderführer, die teilweise 120 Seiten mit über 150 Fotos umfassen und Kartenmaterial mit den eingezeichneten Sehenswürdigkeiten oder den Tourenverläufen enthalten, gewähren wir bei einem Bestellwert von mindestens 10,- € eine 20%ige­Ermäßigung. Bestellen Sie portofrei direkt bei uns Walder-Verlag

nach oben letzte Seite

Reiseführer APP Reisetipps-Europa

APP Reisetipps-Europa für Android-Geräte

Speichern Sie unsere Reiseführer kostenlos/gratis auf ihr Mobilgerät.
Dann können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetzverbindung zugreifen.
Für Apple iOS-Geräte stellt der Browser entsprechende Funktionen zur Verfügung.



Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Reiseführer Walder-Verlag

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de

Reisetipps-Europa - Sehenswürdigkeiten unterschiedlichster Kategorien

Reiseführer Europa

Historische Altstädte: Geschichte hautnah erleben, das ermöglichen Fassaden und Häuser jeder historischen Altstadt, die sich um Kirche, Rathaus und Markt gruppiert. Oft reichen die Ursprünge ins Mittelalter oder bis zu den Römern zurück.
Burgen und Schlösser: Mit dem Bau von Burg oder Schloss demonstrierte der Adel seit dem Mittelalter Macht und Reichtum. Selbst wenn nur Ruinen blieben, künden Burgen und Schlösser vom Stolz der vergangenen Zeit.
Dome und Kirchen: In allen Jahrhunderten erbauten die Menschen Gotteshäuser als Ausdruck ihrer Frömmigkeit. Dabei entstand jede Kirche, jeder Dom und jedes Münster im jeweils aktuellen Baustil von der Romanik über die Gotik und das Barock bis zur Moderne.
Klöster: Das Kloster stellt bis heute eine eigene religiöse Lebensform dar. Kirche, Kreuzgang, Klostergarten und zahlreiche Wohn- und Wirtschaftsgebäude bilden meist weitläufige Anlagen, die sich wehrhaft oder auch schlossartig präsentieren können.
Moderne Stadtbauten: Moderne Architektur setzt in unseren Großstädten besondere Akzente.
Romantische Flusslandschaften: Malerische Berge und Täler, historische Städte und Dörfer mit ihren Sehenswürdigkeiten entlang majestätischer Flüsse, das sind die Kennzeichen romantischer Flusslandschaften.
Urlaubsregionen an Seen und Flüssen: An Flüssen und Seen kann beim Segeln, Schwimmen oder Fahrten mit einem Schiff Urlaub und Freizeit nach individuellen Vorstellungen gestaltet werden. Viele Hotels bieten besondere Angebote im Bereich Wellness.


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back