VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Südtirol - Meran und Burggrafenamt Online Travel Guide

Reiseführer Südtirol Burggrafenamt-VinschgauReiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'

Sehenswertes Städte und Orte in der Region Burggrafenamt - Meran


  *     sehenswert, wenn am Reiseweg
  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol 3 - Region Burggrafenamt - Meran

Die Region Burggrafenamt-Meran, eingebettet zwischen den majestätischen Ötztaler und Zillertaler Alpen im Norden sowie der imposanten Ortler- und Adamello-Presanella-Gruppe im Westen, präsentiert sich als faszinierendes Reiseziel in der Provinz Südtirol. Der geografische Reichtum der Region spiegelt sich in den beeindruckenden Landschaften wider, von den hochalpinen Kulissen in den höheren Lagen bis hin zum mediterranen Flair unter Palmen und Olivenbäumen im Süden. Die Landeshauptstadt Bozen, mit ihren historischen Laubengängen und dem beeindruckenden Dom am Rande des Waltherplatzes, ist ein kulturelles und geschichtliches Zentrum. Das Südtiroler Archäologiemuseum beherbergt die faszinierende Gletschermumie des Ötzi und ist ein Höhepunkt für Geschichtsinteressierte. Kirchen, das Kloster Muri-Gries sowie malerische Schloss- und Burganlagen, darunter die eindrucksvolle Burg Runkelstein, prägen die Umgebung und erzählen von einer reichen historischen Vergangenheit. Die Region Burggrafenamt, auch als das 'Paradies Südtirols' bekannt, beeindruckt durch ihren einzigartigen Kontrastreichtum. Meran, das Herz dieser Region, strahlt ein internationales Flair aus und bewahrt noch heute das besondere Ambiente, das einst Kaiserin Sissi schätzte. Die Kurstadt lockt mit charmanten Gärten, historischen Gebäuden und einem milden Klima, das sie das ganze Jahr über zu einem beliebten Reiseziel macht. Das Passeiertal im Norden, durch das majestätische Timmelsjoch begrenzt, präsentiert idyllische Schildhöfe und eine einzigartige Atmosphäre. Im Etschtal im Süden zeugen zahlreiche Burgen, Ruinen und Schlösser, insbesondere um Lana und Tisens, von der einstigen wirtschaftlichen und politischen Bedeutung der Region. Schloss Tirol, im Mittelpunkt des Gebiets und einstiges Kernland der Grafen von Tirol, bildet dabei ein geschichtsträchtiges Zentrum. Die Region Burggrafenamt-Meran bietet landschaftliche Vielfalt und ein reiches kulturelles Erbe. Ein Besuch verspricht beeindruckende Ausblicke in die Natur und eine Reise durch die Geschichte Südtirols. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Reiseführer Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Übersichtskarte

Reiseführer Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Südtirol - als Taschenbuch

Kultur-Reiseführer Sehenswertes in Südtirol - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Kultur-Reiseführer:Reiseführer SüdtirolGrandiose Naturlandschaft gepaart mit bemerkenswertem Kulturreichtum – der neue Reiseführer aus dem Hause Walder lädt ein, die Erlebniswelt Südtirol zu entdecken! Die nördlichste Provinz Italiens gilt als eines der schönsten und abwechslungsreichsten Feriengebiete der Alpenregion. Schneebedeckte Berggipfel, zerklüftete Felslandschaften im Weltnaturerbe Dolomiten, traumhaft schöne Bergseen und dazwischen grüne Täler mit weinbewachsenen Hängen – eine landschaftliche Vielfalt, die Ihresgleichen sucht. Doch auch in puncto Kultur hat Südtirol einiges zu bieten. Zahlreiche Burgen, Schlösser und Ansitze zeugen von der reichen und bewegten Vergangenheit der Region. Als wahre Kunstkammern entpuppen sich die vielen Kirchen und Kapellen, die mit mittelalterlichen Fresken und kunstvollen Schnitzaltären aufwarten. Durch den Einfluss unterschiedlicher Kulturen at sich in Südtirol eine einzigartige Kunst- und Kulturlandschaft entwickelt, die Brauchtum und Geschichtsbewusstsein mit modernem Lifestyle vereint.Der Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol – vom Reschenpass bis Innichen und vom Brenner bis zur Salurner Klause' begleitet den Leser auf einer wunderbaren Reise durch eine Region, die mit mediterranem Flair direkt neben alpiner ...
Im Buchhandel: ISBN 978-3-936575-50-7 für 8,90 € oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Algund* - Region Burggrafenamt

Reiseführer Algund* - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Algund - Region Burggrafenamt

Reiseführer Algund* - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Algund - Region Burggrafenamt

Algund* - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Schloss Forst, Pfarrkirche zum Hl. Joseph, Landartprojekt Steinzeit, Kapelle

Algund, ein Juwel am Südhang des Naturparks Texelgruppe, zieht Besucher mit seiner reizvollen Landschaft und einer Fülle an Sehenswürdigkeiten an. Die Gemeinde bietet einen malerischen Anblick und ein vielfältiges kulturelles und historisches Erbe. Die Pfarrkirche in Mühlbach, ein beeindruckendes sakrales Bauwerk, und das Kloster Maria Steinach sind nur zwei der zahlreichen religiösen Stätten, die die Region zu bieten hat. Doch auch profane Bauwerke beeindrucken, allen voran das imposante Schloss Forst. Diese Burganlage, mit ihren zwei markanten Wohntürmen, einer Kapelle und einem Wohntrakt, erzählt von einer längst vergangenen Zeit und fügt sich harmonisch in die umgebende Natur ein. Die geschichtsträchtige Brauerei Forst, eine der größten in ganz Italien, bietet einen Einblick in die traditionsreiche Kunst des Bierbrauens. Die Umgebung von Algund birgt zudem archäologische Schätze, wie das Landartprojekt Steinzeit und die Schalensteine auf dem Schlundenstein. Diese prähistorischen Relikte zeugen von einer tief verwurzelten Geschichte, die bis in die Steinzeit zurückreicht. Das submediterrane Klima Algunds, gepaart mit der einzigartigen Verbindung von alpinen und südlichen Naturlandschaften, schafft ideale Bedingungen für einen erholsamen und aktiven Urlaub. Für Wanderfreunde bietet Algund das größte Wandernetz im Burggräfler Ferienparadies. Der 'Algunder Waalweg' ist perfekt für gemütliche Spaziergänge geeignet, während anspruchsvollere Routen wie der Meraner Höhenweg und verschiedene Klettersteige erfahrene Wanderer herausfordern. Die Region Algund präsentiert sich somit als Geheimtipp für Natur- und Kulturliebhaber gleichermaßen, die in dieser malerischen Umgebung ein unvergessliches Reiseerlebnis erwarten dürfen. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'

Bahn-Reiseführer 'Zürich - Graubünden - Vinschgau - Meran - Bozen'

Während Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn, Rhätischen Bahn, Schweizer PostAuto, Vinschgau-Bahn und die Italienische-Eisenbahn.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Burgstall - Region Burggrafenamt

Reiseführer Burgstall - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Burgstall - Region Burggrafenamt

Burgstall - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Naturmuseum, Burg Burgstall, Pfarrkirche

Burgstall, eingebettet am Rande eines Naturschutzgebietes zwischen idyllischen Biotopen und einem bezaubernden Hochplateau, verzaubert Besucher mit seiner harmonischen Verbindung von Natur und Kultur. Die Seilbahn führt von Burgstall aus in das atemberaubende Tschögglberg-Gebiet, umgeben von grünen Lärchenwäldern und saftigen Almwiesen, und verspricht unvergessliche Ausflüge in die Natur. Die Sehenswürdigkeiten von Burgstall setzen einen weiteren Akzent in dieser reizvollen Umgebung. Das Naturmuseum im Zentrum des Dorfes ermöglicht einen faszinierenden Einblick in die lokale Flora und Fauna. Nordwestlich der Pfarrkirche erstrecken sich die imposanten Reste der Ringmauer von Burg Burgstall, die entlang eines Trimm-Dich-Pfades am Berghang erkundet werden können. Hier taucht der Besucher in die Geschichte dieser beeindruckenden Burganlage ein und kann die Spuren vergangener Zeiten erleben. Ein weiteres Highlight ist das Museum für heimisches Wild, das sich als das einzige Tiermuseum Südtirols präsentiert. Hier erfährt man Wissenswertes über die heimische Tierwelt und deren Lebensraum, eine Bereicherung für Naturfreunde und Familien gleichermaßen. In und um Burgstall können Wanderer und Biker die Schönheit dieser Region genießen. Der Sunnseitn-Steig, ein technisch anspruchsvoller Pflastersteig nach Burgstall, stellt eine Herausforderung für erfahrene Biker dar. Die Route führt durch die malerische Landschaft und bietet ein intensives Erlebnis für alle, die ihre Fähigkeiten auf dem Mountainbike unter Beweis stellen möchten. Burgstall präsentiert sich somit als ein Ort, der Natur, Kultur und Sport in perfekter Harmonie vereint. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Dorf Tirol** - Region Burggrafenamt

Reiseführer Dorf Tirol** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Dorf Tirol - Region Burggrafenamt

Reiseführer Dorf Tirol** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Dorf Tirol - Region Burggrafenamt

Dorf Tirol** - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Schloss Tirol, St. Peter, Pfarrkirche, Brunnenburg, Schloss Thurnstein, Meraner Höhenweg

Dorf Tirol, ein malerisches Juwel, erstreckt sich majestätisch vom Zenoberg bis hin zum Naturpark Texelgruppe und bietet eine faszinierende Mischung aus Naturpracht und historischem Erbe. Die markanten Höhenunterschiede verleihen dem Ort eine einzigartige Vielfalt und Kontrastreichtum in der Landschaft. Während im unteren Teil Zypressen, Palmen, Oleander und Zitronenbäume das Bild prägen, erwarten Besucher in den höheren Lagen Nadelhölzer, Alpenblumen und oft schneebedeckte Gipfel bis in den Sommer hinein. Die Geschichte von Dorf Tirol ist untrennbar mit dem hoch über dem Etschtal thronenden Schloss Tirol verbunden, das heute das Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte beherbergt. Ein Besuch dieses imposanten Schlosses ist nicht nur ein historisches Erlebnis, sondern ermöglicht auch einen Blick auf die faszinierende Entwicklung der Region im Laufe der Zeit. Die Pfarrkirche, eine der ältesten Missions- und Johannes-Taufkirchen der Umgebung, begeistert mit einem Taufstein aus weißem Laaser Marmor. In der kleinen Kirche St. Peter offenbaren sich dem Besucher romanische Fresken und ein faszinierendes Stück sakraler Kunstgeschichte. Thematische Wanderwege wie der Apfel-, Wein- oder Panoramaweg laden dazu ein, die Schönheit der Umgebung zu Fuß zu erkunden. Der Tappeinerweg, gesäumt von subtropischen Pflanzen wie Ölbäumen, Lorbeersträuchern, Pinien und Zypressen, bietet einen besonderen Genuss für Naturliebhaber. Der warme Frühling beginnt hier bereits im März, und der milde Herbst erstreckt sich bis in den November, wodurch zu jeder Jahreszeit eine einzigartige Atmosphäre geboten wird. Am Burghügel des Schlosses Tirol befindet sich das Vogelpflegezentrum, wo verletzte Wildvögel liebevoll versorgt werden, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden können. Diese Einrichtung trägt zur Erhaltung der heimischen Tierwelt bei und bietet auch eine Gelegenheit für Besucher, sich aktiv für den Naturschutz einzusetzen. Dorf Tirol präsentiert sich somit als ein Ort, der durch seine atemberaubende Natur, seine reiche Geschichte und das Engagement für den Erhalt der Tierwelt besticht. Ein Besuch verspricht unvergessliche Eindrücke und eine perfekte Verbindung von Kultur, Natur und aktiver Erholung. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'

Bahn-Reiseführer 'Zürich - Graubünden - Vinschgau - Meran - Bozen'

Während Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn, Rhätischen Bahn, Schweizer PostAuto, Vinschgau-Bahn und die Italienische-Eisenbahn.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverein Dorf Tirol - Hautstraße 31 - Tel. +39 0473 923314 - www.dorf-tirol.it
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Gargazon - Region Burggrafenamt

Reiseführer Gargazon - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Gargazon - Region Burggrafenamt

Gargazon - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Kurtialkirche St. Johannes, Pfarrkirche, Kröllturm

Gargazon, ein beschauliches Dorf in Südtirol, liegt abseits des hektischen Tourismustrubels zwischen Bozen und Meran. Diese idyllische Lage macht es zu einem idealen Ausgangspunkt für vielfältige Erkundungen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder für Tagestouren mit dem Auto oder Motorrad. Abseits der bekannten Pfade erwarten Kunst- und Kulturinteressierte eine Reihe faszinierender Sehenswürdigkeiten. Die Kurtialkirche St. Johannes dem Täufer, mit ihren Reliquien des Hl. Octonius, sowie die Herz-Jesu-Pfarrkirche, beide unter Denkmalschutz stehend, zeugen von der kulturellen Vielfalt und dem historischen Erbe des Dorfes. Der imposante Kröllturm, ein ehemaliger Wach- und Signalturm am Osthang von Gargazon, erzählt von vergangenen Zeiten und bietet einen beeindruckenden Ausblick über das malerische Dorf. Der Berger Hof, der mit einer Marmorgedenktafel an die Opfer der Tiroler Freiheitskriege erinnert, ist ein weiteres geschichtsträchtiges Juwel in Gargazon. Hier verschmilzt die Historie des Ortes mit dem Erbe der Tiroler Geschichte auf eindrucksvolle Weise. Neben den kulturellen Schätzen überrascht Gargazon auch mit natürlichen Wundern. Der Wasserfall von Gargazon mit seinen sieben Stufen und das Eisloch am Panoramaweg laden zu entdeckungsreichen Ausflügen ein, die die Schönheit der umgebenden Natur unterstreichen. Ein besonderes Highlight ist das Naturbad Gargazon, das im Jahr 2010 eröffnet wurde und sich durch eine umweltfreundliche Wasserreinigung ohne den Einsatz chemischer Mittel auszeichnet. Dieses Naturbad verbindet erfrischende Wassererlebnisse mit einem nachhaltigen Ansatz für Umwelt und Gesundheit. Insgesamt präsentiert sich Gargazon als ein Ort, der durch die harmonische Verbindung von Geschichte, Natur und modernen Freizeitmöglichkeiten besticht. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hafling* - Region Burggrafenamt

Reiseführer Hafling* - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Hafling - Region Burggrafenamt

Hafling* - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: St. Kathrein

Hafling, auf der sonnenverwöhnten Hochebene des Tschögglbergs gelegen und etwa 10 km von Meran entfernt, ist nicht nur für seine malerische Landschaft, sondern auch als Heimat der berühmten Haflinger Pferde bekannt. Die Gemeinde erstreckt sich zwischen 1250 und 1600 Metern Höhe und bietet Pferdeliebhabern sowie Naturfreunden eine Vielzahl von Aktivitäten. Inmitten dieser idyllischen Kulisse erhebt sich weithin sichtbar die Kapelle St. Kathrein, die zu den markanten Sehenswürdigkeiten von Hafling zählt. Die Kapelle verleiht dem Bergpanorama eine spirituelle Note und lädt Besucher dazu ein, die Ruhe und Gelassenheit der Umgebung zu erleben. Hafling bietet das ganze Jahr über ein reichhaltiges Angebot an Freizeitaktivitäten. Ob entspannte Spaziergänge, ausgedehnte Wanderungen, Nordic Walking, anspruchsvolle Gipfeltouren, Ausflüge mit dem Mountainbike oder Reitunterricht auf den charakteristischen blonden Haflingerpferden – die Möglichkeiten sind vielfältig. Die Gemeinde ist ein Paradies für Wanderer, Naturfreunde und Reitbegeisterte, die die Schönheit der Umgebung hoch zu Ross erkunden möchten. Die 3-Almen-Rundwanderung von Hafling Dorf ist eine der beliebten Routen, die zu den Leadner Alm, dann zur Vöraner Alm und schließlich über die Wurzeralm zurückführt. Diese Strecke verspricht atemberaubende Panoramaausblicke auf die Texel-, Brenta- oder Ortlergruppe, die Dolomiten und die Ötztaler Alpen. Die Geschichte von Hafling ist eng mit der Zucht der Haflinger Pferde verbunden, die seit Jahrhunderten die Landschaft prägen. Diese Pferde, mit ihrer charakteristischen blonden Mähne und ihrem freundlichen Wesen, sind zu Botschaftern der Region geworden und ziehen Besucher aus aller Welt an. Ein Besuch in dieser malerischen Gemeinde verspricht eine faszinierende Reise durch Natur, Geschichte und die Welt der Haflinger Pferde. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Kuens - Region Burggrafenamt

Reiseführer Kuens - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Kuens - Region Burggrafenamt

Kuens - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: St.Mauritius und Korbinian, Traktormuseum, prähistorische Stätte Rösslsteig

Eingebettet zwischen üppigen Obstwiesen und malerischen Weinbergen, in der Nähe des Naturparks Texelgruppe mit dem bezaubernden Meraner Höhenweg und dem faszinierenden Hirzergebiet, liegt das charmante Reiseziel Kuens. Das mediterrane Klima, das hier vorherrscht, macht Kuens zu einem ganzjährigen Erholungsort, der auch mit einigen sehenswerten Attraktionen aufwartet. Die Pfarrkirche von Kuens, gewidmet den Heiligen Mauritius und Korbinian, beeindruckt durch eine Sonnenuhr aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Diese historische Kirche spiegelt die kulturelle Vielfalt der Region wider und lädt dazu ein, die Verbindung von Religion und Architektur zu erkunden. Ein besonderes Highlight für Technik- und Geschichtsinteressierte ist das kleine Traktormuseum in Kuens. Hier werden historische Landmaschinen präsentiert, die einen Einblick in die Entwicklung der Landwirtschaft in der Region geben. Dieses Museum ist eine Hommage an die agrarische Tradition und den Fortschritt in der Landwirtschaft. Die prähistorische Siedlungsstätte am Rösslsteig und der Schalenstein in Vernuer zeugen von der faszinierenden Vergangenheit Kuens'. Diese archäologischen Funde erlauben einen Blick in die Geschichte und die Lebensweise der Menschen, die vor vielen Jahrhunderten diese Region bewohnten. Ein weiteres Juwel ist der Kuenser Waal, ein von Menschen angelegter Bewässerungskanal, der in seiner ursprünglichen Form erhalten ist. Dieses historische Wasserbauwerk ist ein technisches Meisterstück und Zeugnis der traditionellen Bewässerungsmethoden, die in der Region seit Jahrhunderten angewendet werden. Kuens fungiert zudem als idealer Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Wanderungen und Radtouren. Die Routen führen beispielsweise ins malerische Spronsertal mit seiner zauberhaften Seenplatte oder durch den Naturpark Texelgruppe, wo atemberaubende Naturkulissen und vielfältige Flora und Fauna die Besucher erwarten. Insgesamt bietet Kuens reiche Naturvielfalt und landschaftliche Schönheit. Ein Aufenthalt verspricht eine harmonische Mischung aus aktiver Erholung, kulturellen Entdeckungen und der Schönheit der alpinen Natur. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Lana** - Region Burggrafenamt

Reiseführer Lana** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Lana - Region Burggrafenamt

Reiseführer Lana** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Lana - Region Burggrafenamt

Lana** - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche Niederlana, Obstbaumuseum Larchgut, Burgruine Brandis, Leonburg, Schloss Braunsberg, St. Margareth, Mayenburg

Lana, idyllisch im Etschtal gelegen und von einer beneidenswerten klimatischen Lage in der Talsohle der Etsch begünstigt, präsentiert sich als malerisches Urlaubsgebiet auf drei Höhenstufen, eingebettet in eine einzigartige Naturkulisse. Das charmante Dorf, unterteilt in Ober-, Mitter- und Niederlana, begeistert nicht nur durch seine landschaftliche Schönheit, sondern auch durch eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die einen Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Die Pfarrkirche Niederlana, mit ihrem spätgotischen Flügelaltar, ist ein architektonisches Juwel und ein Ort der Besinnung. Hier lassen sich die kulturellen Schätze vergangener Zeiten entdecken, während das Südtiroler Obstbaumuseum Larchgut einen Einblick in die traditionelle Landwirtschaft und den Obstbau der Region bietet. Die geschichtsträchtigen Burgen und Schlösser wie die Burgruine Brandis, das imposante Schloss Braunsberg, die eindrucksvolle Leonburg mit ihrem dreigeschossigen Bergfried und die malerische Mayenburg mit ihrer zinnengekrönten Ringmauer erzählen von der bewegten Vergangenheit von Lana. Für Natur- und Kunstliebhaber bietet Lana einen beeindruckenden Skulpturenwanderweg, der entlang des Brandis-Waalwegs bis zum Falschauer Biotop durch die Gaulschlucht führt. Durch Kastanienhaine und Obstplantagen, mit Blick auf Lana, verbindet ein malerischer Waalweg Oberlana mit Niederlana. Dieser ideale Spazierweg führt zur Pfarrkirche Niederlana, zum Obstbaumuseum an Kloster Lanegg und zur St. Margarethen-Kirche, und er bietet einen wunderbaren Ausblick auf den Wasserfall. Ein Aufenthalt in Lana verspricht eine erholsame Zeit inmitten einer bezaubernden Naturlandschaft und eine Reise durch die reiche Geschichte und Kultur der Region. Eine schöne Unterkunft ist beispielsweise das familiär geführte Hotel Lana. Das ist ein Dreisternehotel, das gleich am Ortsrand von Lana liegt. An das Hotel grenzt ein Campingplatz als Alternative für Urlauber mit kleinerem Budget. Von Hotel und Campingplatz kann wunderbar der Ort Lana und die gesamte Umgebung erkundet werden. Die malerischen Wanderwege, historischen Stätten und gastfreundlichen Menschen machen Lana zu einem perfekten Reiseziel für Erholungssuchende und Kulturinteressierte gleichermaßen. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'

Bahn-Reiseführer 'Zürich - Graubünden - Vinschgau - Meran - Bozen'

Während Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn, Rhätischen Bahn, Schweizer PostAuto, Vinschgau-Bahn und die Italienische-Eisenbahn.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Laurein - Region Burggrafenamt

Reiseführer Laurein - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Laurein - Region Burggrafenamt

Laurein - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche, Burg Arz, Burg Castelfondo

Laurein, das alte Bergdorf im südlichsten Teil des Deutschnonsberges in Südtirol, besticht durch seine malerische Lage und faszinierende Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Eingebettet zwischen imposanten Berggipfeln, bietet Laurein von seinem besonderen Aussichtspunkt, der 'Hea', einen atemberaubenden Blick zur Magdalena- und Brentagruppe, über den Presanella-Gletscher bis hin zum weltberühmten Rosengarten. Das Dorfzentrum von Laurein zeugt von einer jahrhundertealten Tradition und ist von imposanten Bergbauernhöfen umgeben. Für Kunst- und Kulturinteressierte hält Laurein eine Reihe von faszinierenden Sehenswürdigkeiten bereit. Die Pfarrkirche, mit ihrem beeindruckenden Hochaltar, ist ein Zeugnis kunstvoller Handwerkskunst vergangener Jahrhunderte. Die historische Burg Arz, einst eine mächtige Festung, erzählt von der bewegten Geschichte der Region. Der Besuch der Burg lässt die Besucher in vergangene Zeiten eintauchen und ermöglicht einen Blick auf die strategische Bedeutung, die sie einst innehatte. Ein Abstecher zur Burg Castelfondo ist ein weiteres Highlight für Geschichts- und Kulturliebhaber. Die Burg beherbergt das Zimmer der Bischöfe, eine Waffenkammer, das Don Chisciotte-Zimmer und eine Bibliothek mit Archiv. Hier wird die Vergangenheit lebendig, und die beeindruckende Architektur der Burg unterstreicht die historische Bedeutung dieses Ortes. Die malerische Kulisse von Laurein, kombiniert mit den kulturellen Schätzen, schafft eine einzigartige Atmosphäre, die Besucher auf eine Reise durch die Geschichte und die Natur Südtirols mitnimmt. Laurein ist ein lebendiges Museum, das dazu einlädt, die Vielfalt der Region zu entdecken und zu genießen. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Marling* - Region Burggrafenamt

Reiseführer Marling - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Marling - Region Burggrafenamt

Marling* - Region Burggrafenamt - Weingenuss und Wanderfreuden

Sehenswürdigkeiten: St. Felix in der Nörder, Alte Pfarrkirche, Marlinger Waalweg

Marling, ein idyllisches Dorf auf einer sonnigen Geländeterrasse über dem mittleren Etschtal, bietet einen atemberaubenden Blick über die Meraner Gegend bis hinunter in den Bozner Talkessel und eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Die malerische Landschaft von Marling, geprägt von endlosen Weinbergen und blühenden Obstwiesen, schafft eine Kulisse, die die Herzen von Bauern und Winzern höher schlagen lässt. In dieser ursprünglichen Umgebung gibt es zahlreiche leicht begehbare Wanderwege, die entlang der Obstkulturen am Fuße des Waldbergs führen und einen Einblick in die traditionelle Landwirtschaft ermöglichen. Ein wahres Juwel für Wanderfreunde ist der Marlinger Waalweg, der nicht nur für die Bewässerung der Kulturflächen von größter Bedeutung ist, sondern auch zu einer wichtigen Fremdenverkehrsattraktion im Meraner Raum avanciert ist. Dieser historische Bewässerungskanal bietet eine der schönsten Wandermöglichkeiten Südtirols und führt die Besucher durch eine faszinierende Landschaft, die geprägt ist von alpinen Höhen und mediterranem Flair. Die Kirchen von Marling, darunter die Alte Pfarrkirche, die Neue Pfarrkirche Maria Himmelfahrt und die Filialkirche St. Felix in der Nörder, sind wahre Schätze der Sakralarchitektur. Diese spirituellen Orte zeugen von der tief verwurzelten religiösen Geschichte des Dorfes und laden Besucher dazu ein, die kulturelle Vielfalt der Region zu entdecken. Der Charme der Landschaft und die reiche kulturelle Geschichte machen Marling zu einem einzigartigen Reiseziel für Erholungssuchende und Entdecker. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverein Marling - Kirchplatz 5 - 39020 Marling - Tel. +39 0473 447147 - www.marling.info
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Meran*** - Region Burggrafenamt

Reiseführer Meran*** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Meran - Region Burggrafenamt

Reiseführer Meran*** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Meran - Region Burggrafenamt

Reiseführer Meran*** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Meran - Region Burggrafenamt

Reiseführer Meran*** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Meran - Region Burggrafenamt

Meran*** - Region Burggrafenamt - Stadt des Wohlbefindens

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Laubengassen, Landesfürstliche Burg, Vinschgauer Tor, Bozner Tor, Passeier Tor, Pfarrkirche St. Nikolaus, Gasthof Roter Adler, Stadtmuseum, Kurpromenade, Kurhaus, Schloss Trauttmansdorff, Schloss Kallmünz, Schloss Labers, Schloss Katzenstein, Schloss Fragsburg, Schloss Goyen, Schloss Rametz, Schloss Knillenberg, Tappeiner Weg, Meran 2000

Meran, die bezaubernde Stadt des Wohlbefindens, zeichnet sich vor der imposanten Kulisse der Berge durch ein elegantes Stadtbild aus, das von üppigen Grünflächen, majestätischen Villen und geschichtsträchtigen Bauwerken geprägt ist. Das ganzjährig milde Klima bildet die Grundlage für das unverkennbare 'Meraner Flair', das Besucher in seinen Bann zieht. Die Stadt präsentiert eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die Geschichte und Eleganz vereinen. Die historische Altstadt von Meran beeindruckt mit malerischen Laubengassen, die zu einem entspannten Bummel durch charmante Geschäfte und Cafés einladen. Unter den imposanten Stadttoren, darunter das Vinschgauer Tor, Bozner Tor und Passeier Tor, offenbart sich das reiche Erbe der Stadt. Die Landesfürstliche Burg, einstiger Stadtsitz der Tiroler Landesherrn im 15. Jahrhundert, zeugt von der historischen Bedeutung Merans. Die Pfarrkirche St. Nikolaus mit ihrem markanten 83 Meter hohen Turm präsentiert sich als eines der ersten rein gotischen Baudenkmäler Tirols. Als unumstrittenes Wahrzeichen gilt das prächtige Jugendstil-Kurhaus in der Stadt, während die idyllischen Laubengassen und die Römerbrücke vor einem Wasserfall das Flair vergangener Epochen bewahren. Meran beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Schlössern, darunter Trauttmansdorff, Kallmünz, Labers, Katzenstein, Fragsburg, Goyen, Rametz und Knillenberg. Jedes Schloss erzählt seine eigene faszinierende Geschichte und bietet einen Einblick in die aristokratische Vergangenheit der Region. Die Stadt ist nicht nur reich an kulturellen Schätzen, sondern auch von grünen Oasen durchzogen. Die Kurpromenade und der Tappeinerweg laden zu entspannten Spaziergängen ein, während die Gärten von Schloss Trauttmansdorff als eine der schönsten botanischen Anlagen der Welt gelten. Hier verweilte auch Kaiserin Sissi während ihrer Kuraufenthalte in Meran. Für Geschichtsinteressierte birgt der historische Gasthof 'Roter Adler' das Museum zur Meraner Stadtgeschichte. Zudem bietet Meran 2000 im Sommer einfache Wanderwege und im Winter mittelschwere Pisten, wodurch es zu einem beliebten Ausflugsziel für Familien wird. Das Naturgebiet beeindruckt mit einem weitläufigen Panorama von den Dolomiten bis zum Ortler. Meran vereint auf harmonische Weise Tradition, Eleganz und Natur, und bleibt somit ein Erlebnis für alle Sinne. (c)WO

Reiseführer Seilbahn Meran 2000

Meran 2000 ist mit seinen einfachen Wanderwegen im Sommer und den mittelschweren Pisten im Winter ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Das Naturgebiet besticht vor allem durch das weitläufige Panorama von den Dolomiten bis zum Ortler sowie durch das hohe gastronomische Niveau auf den zahlreichen Hütten. Die Seilbahn bringt 120 Besucher in nur sieben Minuten bequem auf 2.000 m und ermöglicht den Gästen eine einfache Anbindung an Meran und die umliegenden Feriendörfer. Die neue Bedarfshaltestelle ‚Gsteier‘ an der Mittelstation bietet ‚auf Knopfdruck‘ die Möglichkeit zu- oder auszusteigen. Neben dieser technisch interessanten Lösung ist auch die Architektur der Bergstation ein echter Hingucker. Der große Kubus ist mit seiner roten, leicht wirkenden Lochblechverkleidung eine weithin sichtbare Landmarke und scheint über den weißen Terrassen des Ankunftsbereiches zu schweben. Mit Stahl, ...

Bahn-Reiseführer 'Zürich - Graubünden - Vinschgau - Meran - Bozen'

Während Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn, Rhätischen Bahn, Schweizer PostAuto, Vinschgau-Bahn und die Italienische-Eisenbahn.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Kurverwaltung Meran - Freiheitsstraße 45 - I-39012 Meran - Tel. +39 0473 272000
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Moos** - Region Burggrafenamt

Reiseführer Moos** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Moos - Region Burggrafenamt

Reiseführer Moos** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Moos - Region Burggrafenamt

Moos** im Passeiertal - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Bunker Mooseum, Stuller Wasserfälle, Gletschermühlen, gotische Pfarrkirche

Moos im Passeiertal, eingebettet in die malerische Kulisse des Naturparks Texelgruppe in der Ferienregion Meraner Land, bezaubert nicht nur durch seine idyllische Lage, sondern auch durch vielfältige Sehenswürdigkeiten und Naturphänomene. Die atemberaubende Alpenrosenblüte ist eine besondere Attraktion in Moos, die die Landschaft in ein farbenprächtiges Meer verwandelt. Die Stieber Wasserfälle und die Stuller Wasserfälle sind beliebte Ausflugsziele und bieten beeindruckende Naturschauspiele. Ein faszinierendes Phänomen sind die 15 Gletschermühlen, die Zeugen der geologischen Geschichte der Region sind. Für Kulturinteressierte bietet sich das Erlebnisbergwerk Schneeberg-Passeier als eines der interessantesten Schaubergwerke Südtirols an. Hier können Besucher tief in die Bergbaugeschichte eintauchen und spannende Einblicke gewinnen. Ein weiteres Highlight ist das 'Bunker-Mooseum', das 2009 eröffnet wurde. Dieses Dokumentationszentrum, in einem umgebauten Bunker am Weg zum Timmelsjoch gelegen, vermittelt die Geschichte und Geologie des hinteren Passeiertals auf faszinierende Weise. Im Ortsteil Moos lädt die spätgotische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt dazu ein, historisches Flair zu erleben. Die Kirche ist ein beeindruckendes Zeugnis spätgotischer Architektur und Kunst. Moos im Passeiertal vereint somit Naturschönheiten, historische Stätten und kulturelle Highlights zu einem reichen Erlebnis für Besucher, die die Vielfalt dieser Region entdecken möchten. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Nals** - Region Burggrafenamt

Reiseführer Nals** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Nals - Region Burggrafenamt

Reiseführer Nals** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Nals - Region Burggrafenamt

Nals** - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Castel Schwanburg, Stachelburg, Schloss Payersburg, St. Ulrich

Nals, am Tor zur 'Südtiroler Weinstraße' und entlang der Handelsroute 'Via Claudia Augusta' gelegen, ist ein bezauberndes Obst- und Weindorf in der Region Burggrafenamt. Die idyllische Gemeinde erstreckt sich von einer Höhenlage von 300 bis 1.000 Metern über dem Meeresspiegel und erfreut sich eines besonders begünstigten Klimas. Die malerische Landschaft und die faszinierende Natur machen Nals zu einem Paradies für Wanderer und Genießer gleichermaßen. Das Dorfbild von Nals ist geprägt von imposanten Burgen und Schlössern, traditionsreichen Ansitzen und Bauernhöfen, die von ausgedehnten Obst- und Weingärten umgeben sind. Die historische Bedeutung von Castel Schwanburg geht bis ins Jahr 1286 zurück und wird in einer Urkunde der Pfarrei Bozen erwähnt. Das Schloss gehört seit dem 14. Jahrhundert den Herren Boymundt-Payersberg. In der ältesten Privatkellerei Südtirols können Besucher den alten Schlosskeller erkunden, der mit hunderten französischer Eichenfässer (Barriques) sowie Fässern aus der Zeit Maria Theresias beeindruckt. Nals bietet zudem ein weitläufiges Wegenetz, das zu Spaziergängen und Wanderungen durch die bezaubernde Umgebung einlädt. Von Sirmian, einem Ortsteil oberhalb von Nals, genießt man einen traumhaften Ausblick über das gesamte Etschtal bis hin zu den majestätischen Dolomiten. Die historische Altstadt, Castel Schwanburg, die Stachelburg, Schloss Payersburg und St. Ulrich sind nur einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die Besucher in Nals entdecken können. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Naturns** - Region Burggrafenamt

Reiseführer Naturns** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Naturns - Region Burggrafenamt

Reiseführer Naturns** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Naturns - Region Burggrafenamt

Naturns** - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Prokulus, Prokulus-Museum, St. Zeno, St. Oswald, Schloss Hochnaturns, Schloss Tarantsberg

Naturns, eingebettet zwischen den majestätischen Gipfeln der Texelgruppe im Norden und dem bewaldeten Nörderberg im Süden, erstreckt sich von einer Seehöhe von 554 Metern bis zu den malerischen Berghöfen auf über 1.700 Metern Höhe. Diese Vielfalt prägt das unverwechselbare Landschaftsbild von Naturns, das eingebettet zwischen grünen Hängen das typische Südtiroler Flair versprüht. Die historische Altstadt von Naturns ist ein reizvoller Anziehungspunkt, der von einer faszinierenden Geschichte zeugt. Besonders herausragend ist das St. Prokulus Kirchlein, das am Rand von Naturns thront und im 7. Jahrhundert erbaut wurde. Dieses einzigartige Bauwerk beherbergt Fresken aus dem vorkarolingischen Zeitalter und gilt als eines der bedeutendsten Kunstschätze in Mitteleuropa. Die Fresken erzählen nicht nur von der handwerklichen Meisterschaft vergangener Jahrhunderte, sondern auch von der spirituellen Bedeutung dieses Ortes. Ein weiteres Juwel in Naturns ist das Prokulus-Museum, das die faszinierende Geschichte der Prokuluskirche und der Menschen, die in dieser Region lebten, zum Leben erweckt. Die Ausstellung spannt einen Bogen von der Spätantike über das Frühmittelalter und die Gotik bis zur Neuzeit. Hier können Besucher in die Vergangenheit eintauchen und die 1.500-jährige Geschichte dieses Ortes entdecken. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'

Bahn-Reiseführer 'Zürich - Graubünden - Vinschgau - Meran - Bozen'

Während Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn, Rhätischen Bahn, Schweizer PostAuto, Vinschgau-Bahn und die Italienische-Eisenbahn.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverein Naturns - Rathausstraße 1, Via Municipio - 39025 Naturns/Naturno - Tel. +39 0473 666077
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Partschins** - Region Burggrafenamt

Reiseführer Partschins** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Partschins - Region Burggrafenamt

Reiseführer Partschins** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Partschins - Region Burggrafenamt

Partschins** - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Pfarrkirche St. Peter und Paul, Ansitz Stachelburg, Schloss Spauregg, Ansitz Gaudententurm, Schreibmaschinenmuseum, Partschinser Wasserfall, St. Jakob in Rabland,

Partschins, eingebettet am Fuße der beeindruckenden Texelgruppe, verzaubert mit seinem südländischen Flair und einem milden Klima. Die historische Altstadt von Partschins ist von malerischen Gassen durchzogen und gesäumt von faszinierenden Sehenswürdigkeiten. Die imposante Pfarrkirche St. Peter und Paul in Partschins ist ein architektonisches Juwel und zeugt von der reichen Geschichte des Ortes. Ein Spaziergang durch den alten Dorfkern lässt die Geschichte lebendig werden und offenbart den Charme vergangener Zeiten. Schloss Stachelburg bietet nicht nur eine faszinierende historische Atmosphäre, sondern auch Weinverkostungen, die die Sinne verwöhnen. Schloss Spauregg überrascht mit einem 45 Meter hohen Mammutbaum im Schlossgarten, während der Ansitz Gaudententurm eine weitere Perle darstellt. Der Partschinser Wasserfall zählt zu den eindrucksvollsten im gesamten Alpenraum und verspricht ein beeindruckendes Naturspektakel. Für kulturelle Entdeckungen sorgen das Schreibmaschinenmuseum und die größte Modelleisenbahnanlage Südtirols in Rabland. Einen Einblick in die faszinierende Welt der Habsburger Monarchie bietet das K. und K. Museum Bad Egart, eine wahre Fundgrube für Liebhaber von Antiquitäten und kuriosen Ausstellungsstücken. Partschins lädt zudem mit kilometerlangen Wegen und Steigen zu abwechslungsreichen Spaziergängen und Wanderungen ein, die atemberaubende Panoramen und unvergessliche Naturerlebnisse bieten. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'

Eisenbahnwelt Partschins - vom Brenner über Bozen nach Meran und Mals

Die Eisenbahnwelt in Rabland bei Meran ist die größte digitale Modelleisenbahnanlage Italiens. Die Grundlage für die Ausstellung bildet die umfangreiche Sammlung von Modelleisenbahnen, die mit über 20.000 Stück, zu den größten Privatsammlungen Europas zählt. Die größte Faszination der Eisenbahnwelt geht von den beeindruckenden Miniaturlandschaften aus, die - im Maßstab 1:87 (H0) nachgebaut - mit zahlreichen Details und interaktiven Elementen die Besucher ins Staunen versetzen. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten Südtirols in Miniatur, sowie unsere Phantasielandschaft mit ihrer unglaublichen Vielfalt. Bewundern Sie im 1. Obergeschoss bei einem Rundgang Südtirol in Miniatur von Brennerbad bis Mals im Vinschgau. Auf einer Ausstellungsfläche von 300 Quadratmetern bietet sich dem Besucher ein faszinierender Rundumblick.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Plaus - Region Burggrafenamt

Reiseführer Plaus - Region BurggrafenamtReiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Plaus - Region Burggrafenamt

Plaus - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche, Plauser Totentanz

Plaus, ein beschauliches und idyllisches Örtchen, verspricht Ruhe und Erholung für all jene, die dem Trubel des Alltags entfliehen möchten. Die gelassene Atmosphäre und die unvergleichlichen Ausblicke schaffen ideale Bedingungen für einen unvergesslichen Urlaub inmitten der Natur. Ein gemütlicher Dorfspaziergang führt zu den Sehenswürdigkeiten von Plaus, die dem Ort seinen einzigartigen Charakter verleihen. Die Pfarrkirche zum Heiligen Ulrich beeindruckt mit einem massiven romanischen Glockenturm, der die Geschichte des Dorfes widerspiegelt. Ein besonderes Highlight ist der Plauser Totentanz, der an der Friedhofsmauer dargestellt wird. Dieses kunstvolle Gemälde erzählt auf eindrucksvolle Weise Geschichten vom Leben und Tod, und seine Motive zeugen von der reichen Kulturgeschichte der Region. Plaus bietet somit nicht nur eine Oase der Stille, sondern auch kulturelle Einblicke in die Geschichte und Tradition des Ortes. Ein Aufenthalt hier verspricht eine harmonische Verbindung von Naturerlebnis und kultureller Entdeckung. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Riffian - Region Burggrafenamt

Reiseführer Riffian - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Riffian - Region Burggrafenamt

Riffian - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Wallfahrtskirche, Kapelle Unsere Liebe Frau, Ausgrabungsstätte Burgstall

Riffian, als renommierter Wallfahrtsort in der malerischen Umgebung von Meran, zieht nicht nur Pilger, sondern auch Natur- und Kulturliebhaber an. Die idyllische Lage nahe den Wandergebieten des Naturparks Texelgruppe mit dem Meraner Höhenweg und dem Hirzergebiet macht Riffian zu einem begehrten Ziel für Erholungssuchende und Aktivurlauber gleichermaßen. Abseits der naturverbundenen Erlebnisse bieten kulturelle Veranstaltungen und der Besuch einiger herausragender Sehenswürdigkeiten einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Traditionen dieses Ortes. Die Wallfahrtskirche von Riffian, mit ihrer dramatischen Entstehungsgeschichte, steht für die künstlerische und architektonische Pracht vergangener Epochen. Die historische Ausgrabungsstätte Burgstall gibt Einblicke in eine Siedlung aus der späten Eisenzeit und erzählt somit von den Wurzeln und der Entwicklung dieser Region. Ebenso beeindruckend ist die Kapelle Unsere Liebe Frau am Friedhof, deren spätgotische Fresken einen Blick in vergangene Zeiten ermöglichen. Riffian vereint reiche kulturelle Vielfalt und geschichtliche Schätze. Ein Aufenthalt in diesem charmanten Ort verspricht eine harmonische Verbindung von spirituellem Erleben und kultureller Entdeckung. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Sankt Pankraz - Region Burggrafenamt

Reiseführer Sankt Pankraz - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Sankt Pankraz - Region Burggrafenamt

Sankt Pankraz - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Pfarrkirche, Ruine Schloss Eschenlohe

Sankt Pankraz, das malerische Dorf am Eingang des Ultentals in Südtirol, verzaubert Besucher mit seiner idyllischen Atmosphäre und einer Vielzahl an historischen Sehenswürdigkeiten. Das historische Zentrum von Sankt Pankraz birgt Schätze wie die Pfarrkirche mit ihrem imposanten 56 Meter hohen Kirchturm. Dieser Turm zeugt von einer reichen Geschichte, die durch kunstvoll bemalte Ziffern auf der Turmuhr lebendig wird. Die Kirchtore schmücken hölzerne Heiligenfiguren, während das Sebastianskirchlein neben der Pfarrkirche weitere religiöse Impressionen bietet. Ein besonderes Highlight erwartet die Besucher oberhalb von Sankt Pankraz auf einem markanten Waldhügel – das Kirchlein St. Helena. Dieser Aussichtspunkt belohnt mit einem weiten Blick über die beeindruckende Alpenlandschaft Südtirols. Die Ruine von Schloss Eschenlohe, majestätisch auf einer steil aufragenden Waldkuppe positioniert, thront hoch über dem Zusammenfluss von Hagenbach und Falschauer im Ultental. Ein Besuch dieses geschichtsträchtigen Ortes ermöglicht den herrlichen Panoramablick zu genießen. Hier verschmelzen Geschichte und Natur zu einem unvergesslichen Erlebnis für jeden Besucher von Sankt Pankraz. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schenna** - Region Burggrafenamt

Reiseführer Schenna** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Schenna - Region Burggrafenamt

Reiseführer Schenna** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Schenna - Region Burggrafenamt

Schenna** - Region Burggrafenamt - Ein Südtiroler Dorf wie ein Gemälde

Sehenswürdigkeiten: Schloss Schenna, Pfarrkirche, Mausoleum, Schloss Thurn, St. Georg

Schenna, ein malerisches Dorf auf dem Sonnenhügel oberhalb von Meran, präsentiert sich als wahres Juwel Südtirols. Die sonnige Lage und das milde Klima machen es zu einem ganzjährig attraktiven Reiseziel. Von 400 bis 2.781 Metern Höhe erstreckt sich Schenna und begeistert mit vielfältigen Landschaften. Das Zentrum von Schenna auf 600 Metern strahlt mediterranes Flair aus, während das Bergdorf Videgg auf 1.536 Metern alpinen Charme versprüht. Die Apfelblüte im Frühling erfüllt die Luft mit einem betörenden Duft, im Sommer blühen Alpenrosen auf den hochgelegenen Wiesen, und der Herbst taucht Täler und Hänge in goldenes Weinlaub. Diese natürliche Vielfalt macht Schenna zu einem reizvollen Ziel zu jeder Jahreszeit. Eindrucksvoll überragt wird Schenna vom majestätischen Schloss und der imposanten Pfarrkirche mit dem beeindruckenden Mausoleum. Das Ensemble von St. Georg und Schloss Thurn fügt sich nahtlos in die kulturhistorische Pracht dieses Dorfes ein, das wie ein lebendiges Gemälde inmitten der Südtiroler Natur liegt. (c)WO

Seilbahn Schenna - Verdins - Tall

Südtirol wird auch gerne das Land der tausend Berge genannt. Da viele Berge nicht die großen Höhen wie in Graubünden, Wallis oder in den Hohen Tauern erreichen, bieten sie breitere Möglichkeiten die Region zu entdecken. Unzählige Wanderrouten führen durch diese grandiosen Berglandschaften. An vielen Stellen verhelfen Seilbahnen auch weniger geübten Wanderern zu ihrem besonderen Bergerlebnis. Besonders im Bereich der Sella in den Dolomiten führen Seilbahnen aus den Tälern zu besonders schönen Aussichtpunkten. Von der Bergstation Seilbahn Sass-Pordoi reicht der Blick bis zur Marmolada im Süden. Vom Kronplatz bei Bruneck im Pustertal sind der höchste Berg Österreichs, der Großglockner, und die nördlichen Alpen zu sehen. Eine Fahrt mit der Seilbahn und der Rittnerbahn zum Rittnerhorn oberhalb von Bozen belohnt mit einem Blick bis zum Rosengarten. Bei Meran ist die Seilbahn nach Meran2000 ...

Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro Schenna - I-39017 Schenna/Südtirol - Tel. 0039-0473-94 56 69 - www.schenna.com
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St. Leonhard** - Region Burggrafenamt

Reiseführer St. Leonhard** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - St. Leonhard - Region Burggrafenamt

Reiseführer St. Leonhard** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - St. Leonhard - Region Burggrafenamt

St. Leonhard** - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche St. Leonhard, Jaufenburg, Sandwirt, Schildhof Gomion, Kapelle

St. Leonhard, eingebettet in die malerische Landschaft am Zusammenfluss von Passer und Waltnerbach an der Ostseite des Naturparks Texelgruppe, bietet eine Vielzahl faszinierender Sehenswürdigkeiten. Die Pfarrkirche St. Leonhard bildet das Herzstück des Dorfes, während die Wallfahrtskirchen Mörre und St. Johann in Wans spirituelle Oasen für Besucher darstellen. Das Sandwirt, das Geburtshaus des Tiroler Freiheitshelden Andreas Hofer, erzählt die bewegte Geschichte der Region. Ein besonderer Ort der Erinnerung ist der Franzosenfriedhof im Dorf, der an vergangene Zeiten erinnert. Ein weiteres Highlight ist die Pfistradalm, vermutlich der älteste Holzbau Südtirols, der heute als lebendiges Alm-Museum fungiert. Die vier Schildhöfe Gomion, Happerg, Ebion und Buchenegg repräsentieren Residenzen niederen Adelsstandes, deren Privilegien sich aus dem Waffendienst ableiteten. Jeder dieser Höfe trägt eine einzigartige Geschichte und Tradition in sich. Die imposante Jaufenburg aus dem 13. Jahrhundert thront majestätisch über St. Leonhard und war einst strategisch wichtig für den Übergang über den Jaufenpass. Neben einigen Mauerresten hat sich der freskengeschmückte Bergfried als beeindruckendes Zeugnis der Vergangenheit erhalten. St. Leonhard ist somit nicht nur ein Ort für Natur- und Sportliebhaber, sondern auch eine historisch und kulturell reiche Gemeinde, die ihre Gäste mit vielfältigen Eindrücken empfängt. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St. Martin** in Passeier - Region Burggrafenamt

Reiseführer St. Martin** in Passeier - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - St. Martin in Passeier - Region Burggrafenamt

Reiseführer St. Martin** in Passeier - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - St. Martin in Passeier - Region Burggrafenamt

St. Martin** in Passeier - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Martin, Steinhaus, Schildhof Saltaus, Schildhof Lanthaler, Bergwerk Schneeberg

St. Martin in Passeier, eingebettet im Herzen des malerischen Passeiertales im Naturpark Texelgruppe, beeindruckt nicht nur durch seine reiche Natur, sondern auch durch eine Vielzahl historischer und kultureller Schätze. Die historische Altstadt von St. Martin, die größte geschlossene Ortschaft des Tales, fasziniert mit ihren alten, bemalten Zunfthäusern im Ortskern. Hier spiegelt sich die Tradition und Geschichte der Region in den malerischen Gebäuden wider. Die Pfarrkirche, das kleine Heimatmuseum und die sieben Schildhöfe sind weitere Höhepunkte der kulturellen Vielfalt von St. Martin. Das Malerhaus, welches über ein Jahrhundert lang eine Malerschule beherbergte, hinterließ durch seine Künstler beeindruckende Bilder und Fresken, die im ganzen Tiroler Land bewundert werden können. Am Eingang der Kalmtales stürzt der wildromantische Passeirer Wasserfall herab, ein Naturspektakel, das Besucher in seinen Bann zieht. Ein weiteres Highlight des Passeiertales ist der Schneeberg im Hinterpasseier, ein beliebtes Ausflugsziel. Hier, auf 2.500 Metern Seehöhe, lag jahrhundertelang das höchstgelegene Bergwerk Europas. Das Schaubergwerk begeistert heute mit aufregenden Stollenfahrten und einem informativen Museum, das die Bergbaugeschichte der Region lebendig werden lässt. St. Martin in Passeier präsentiert sich als Ort, der von seiner malerischen Natur, tief verwurzelten Geschichte und Kultur geprägt ist. Besucher dürfen sich auf eine faszinierende Mischung aus alpinem Flair und historischem Erbe freuen. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverein Passeiertal - Tel. +39 0473 656 188
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Tisens** - Region Burggrafenamt

Reiseführer Tisens** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Tisens - Region Burggrafenamt

Reiseführer Tisens** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Tisens - Region Burggrafenamt

Tisens** - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Pfarrkirche, St. Michael, Schloss Fahlburg, Schloss Wehrburg, Zwingenburg, Schloss Katzenzungen, Pfeffersburg, Ruine Schloss Holz, St. Hippolyt

Tisens, eingebettet im Herzen des malerischen Etschtales, ist von einer beeindruckenden Vielfalt historischer Sehenswürdigkeiten geprägt. Das malerische Ortsbild und die zahlreichen Wandermöglichkeiten machen Tisens zu einem begehrten Ziel für Natur- und Kulturliebhaber gleichermaßen. Die alten Ortskerne von Tisens und Prissian zeugen von einer bewahrten Dorfgestaltung und laden Besucher zu einem charmanten Spaziergang ein. Die Region zeichnet sich durch eine Fülle an Burgen, Schlössern und Ansitzen aus, die dem Gebiet einen besonderen historischen Reiz verleihen. Viele dieser imposanten Bauwerke stammen aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit. Die Fahlburg, ein herausragendes Renaissanceschloss, und das bekannte Schloss Katzenzungen, Heimat der größten und ältesten Weinrebe Europas, sind nur einige der Highlights. Ebenso beeindruckend sind Schloss Zwingenburg, Schloss Wehrburg, die Pfeffersburg und die Ruine Schloss Holz. Die Vielfalt der Kirchen in Tisens ist ebenso sehenswert. Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt besticht mit den schönsten Glasmalereien in Tirol. Die St. Michael Kapelle beherbergt spätgotische Wandmalereien von beeindruckender Kunstfertigkeit, während das kleine Kirchlein St. Hippolyt auf einem Hügel oberhalb von Lana mit einer atemberaubenden Rundsicht aufwartet. Tisens präsentiert sich als ein Ort, der nicht nur landschaftliche Schönheit bietet, sondern auch tief in die Geschichte und Kultur der Region eintauchen lässt. Der Besuch dieser historischen Stätten verspricht eine faszinierende Reise durch die Jahrhunderte, eingebettet in die beeindruckende Naturkulisse des Etschtals. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Tscherms** - Region Burggrafenamt

Reiseführer Tscherms** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Tscherms - Region Burggrafenamt

Reiseführer Tscherms** - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Tscherms - Region Burggrafenamt

Tscherms** - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Burg Lebenberg, Schlosskapelle, Schloss Basling, Ansitz Kränzlstein

Tscherms, eine beschauliche Gemeinde inmitten der reizvollen Berglandschaft Südtirols, besticht durch ihre einzigartige Lage zwischen majestätischen Berggipfeln, ausgedehnten Weinbergen und blühenden Obstwiesen. Ein besonderes Juwel und zugleich das Wahrzeichen von Tscherms ist die imposante Burg Lebenberg, die hoch über dem Dorf thront und durch den steilen Raffeinweg sowie entlang des malerischen Marlinger Waalweges erreicht werden kann. Die Burg Lebenberg beeindruckt mit ihrer dreigeschossigen Schlosskapelle, die durch ihre kunstvolle Gestaltung und historische Bedeutung fasziniert. Malerische Innenhöfe, ein französischer Ziergarten, ein prächtiger Spiegelsaal im Rokokostil sowie ein eindrucksvoller Ritter- und Waffensaal vervollständigen das Ensemble der Burg. Der Abstieg von der Burg Lebenberg führt durch die idyllische Landschaft zum Schloss Basling, bevor man wieder ins Dorf zurückkehrt. Ein weiteres Highlight in Tscherms ist der Ansitz Kränzlstein, ein mittelalterlicher Burghof mit einer faszinierenden Geschichte. Hier finden sich eine alte Wassermühle, ein beeindruckendes Kellergewölbe und eine historische Weinpresse, die Einblicke in die Traditionen vergangener Zeiten gewähren. Tscherms und seine Umgebung laden nicht nur zu entspannten Spaziergängen durch die Natur ein, sondern bieten auch geschichtlich und kulturell Interessierten zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Die Mischung aus historischen Bauten, atemberaubender Natur und traditionellem Charme macht Tscherms zu einem beliebten Reiseziel in Südtirol. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Ulten - Region Burggrafenamt

Reiseführer Ulten - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Ulten - Region Burggrafenamt

Ulten - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt St. Walburg, St. Moritz, historische Altstadt St. Nikolaus, Thurnerhof, Ultener Talmuseum, Zoggler Stausee, Urlärchen

Das malerische Ultental, südlich von Meran gelegen, erstreckt sich über eine Länge von 40 Kilometern und zählt zu den ursprünglichsten Tälern in Südtirol. In den charmanten Ortschaften St. Pankraz, St. Walburg, St. Nikolaus und St. Gertraud spiegelt sich die jahrhundertealte Bauweise in Form von beeindruckenden, gut erhaltenen Bauernhöfen wider, die den traditionellen Charakter der Region bewahren. Die Vielzahl an Berg- und Talseen im Ultental zeugt von der Wasserreichtum der Gegend, während ein Teil des Tals dem Nationalpark Stilfserjoch angehört, was eine strenge Bewahrung der Natur und ihrer Artenvielfalt garantiert. St. Walburg, als eine der bedeutenden Ortschaften im Ultental, besticht durch die charakteristische Ultener Holzbauweise ihrer Häuser. Hier findet sich auch die gotische Hügelkirche St. Moritz, vermutlich die älteste Kirche im Tal. Am Ortsende erstreckt sich der imposante Zoggler Stausee, der als der größte See im gesamten Ultental gilt. In St. Nikolaus laden die gotische Kirche mit ihrem schlanken Kirchturm, der historische Thurnerhof, die Überreste eines alten Wehrturms mit geheimnisvollen Steinbildern an der Mauer sowie das faszinierende Ultner Talmuseum Besucherinnen und Besucher dazu ein, in die Geschichte und Kultur des Ultentals einzutauchen. Das Ultental präsentiert sich als wahres Naturparadies, eingebettet in die majestätische Berglandschaft der Südtiroler Alpen und durchzogen von einer faszinierenden Mischung aus historischen Schätzen und unberührter Natur. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Unsere Liebe Frau im Walde - Region Burggrafenamt

Reiseführer Unsere Liebe Frau im Walde - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Unsere Liebe Frau im Walde - Region Burggrafenamt

Unsere Liebe Frau im Walde - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: Wallfahrtskirche, Saurierweg, Felixer Wasserfall

Unsere Liebe Frau im Walde, bestehend aus den Ortschaften Unsere Liebe Frau im Walde und Sankt Felix, ist ein traditionsreicher Wallfahrtsort mit einer reichen Geschichte, der bereits im 15. Jahrhundert eine bedeutende Pilgerstätte war. Die örtliche Wallfahrtskirche beherbergt einen beeindruckenden Hochaltar, der mit kunstvollen Verzierungen versehen ist. Besonders hervorzuheben ist das Gnadenbild der Maria mit dem Kinde, das in einem prächtigen, verglasten Rokokoschrein aufbewahrt wird. Neben der spirituellen Erfahrung bietet Unsere Liebe Frau im Walde auch faszinierende Naturattraktionen. Der Felixer Wasserfall, ein beeindruckendes Naturwunder, lädt zu einem erholsamen Besuch ein. Ebenfalls empfehlenswert ist der Saurierweg 'Triassic Parc', auf dem Besucher bis zu 4 Meter große Urzeit-Löwen und prähistorische Reptilien bestaunen können. Dieser einzigartige Weg ist nicht nur eine Reise in die Vergangenheit, sondern auch eine unterhaltsame und lehrreiche Erfahrung für die ganze Familie. Die Verbindung von spirituellem Erleben und natürlicher Schönheit macht Unsere Liebe Frau im Walde zu einem besonderen Ziel für Pilger und Naturfreunde gleichermaßen. Ein Aufenthalt in dieser idyllischen Region verspricht somit eine harmonische Verbindung von kulturellen, spirituellen und natürlichen Erlebnissen. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Vöran - Region Burggrafenamt

Reiseführer Vöran - Region Burggrafenamt Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol' - Vöran - Region Burggrafenamt

Vöran - Region Burggrafenamt

Sehenswürdigkeiten: St. Nikolaus, Beimsteinknott, Knottnkino

Vöran, auf dem Tschögglberg gelegen und mit einer modernen Seilbahn erschlossen, beeindruckt durch seine einzigartige Naturkulisse und bietet einige Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnenswert machen. Die tuffförmigen Berge Rotstein, Beimstein und Untersteinkogel sind dabei besonders hervorzuheben und bilden eine Besonderheit in Südtirol. Von diesen Erhebungen aus eröffnet sich ein atemberaubender Ausblick auf die umliegenden Berggruppen, der zu den Höhepunkten eines Aufenthalts in Vöran zählt. Die Region zeichnet sich nicht nur durch ihre landschaftliche Schönheit aus, sondern auch durch ein mildes Klima, das von Frühjahr bis Spätherbst ideale Bedingungen für verschiedenste Aktivitäten schafft. Insbesondere laden die sanften Hügel und Wege zu entspannten Spaziergängen, ausgedehnten Wanderungen und Nordic Walking-Touren ein. Dabei können Besucher die Vielfalt der Fauna und Flora in dieser reizvollen Umgebung entdecken. Vöran bietet somit nicht nur einen Rückzugsort für Naturliebhaber und Erholungssuchende und eine Fülle von Outdoor-Aktivitäten, die die Schönheit der alpinen Landschaft erlebbar machen. Entdecken Sie die einzigartigen Facetten von Vöran und lassen Sie sich von der Vielfalt dieser Region begeistern. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem gedruckten 'Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusverband Meran, Gampenstr. 95, 39012 Meran, Tel. +39_0473-200443
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Südtirol - als Taschenbuch

Kultur-Reiseführer Sehenswertes in Südtirol - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Kultur-Reiseführer:Reiseführer SüdtirolGrandiose Naturlandschaft gepaart mit bemerkenswertem Kulturreichtum – der neue Reiseführer aus dem Hause Walder lädt ein, die Erlebniswelt Südtirol zu entdecken! Die nördlichste Provinz Italiens gilt als eines der schönsten und abwechslungsreichsten Feriengebiete der Alpenregion. Schneebedeckte Berggipfel, zerklüftete Felslandschaften im Weltnaturerbe Dolomiten, traumhaft schöne Bergseen und dazwischen grüne Täler mit weinbewachsenen Hängen – eine landschaftliche Vielfalt, die Ihresgleichen sucht. Doch auch in puncto Kultur hat Südtirol einiges zu bieten. Zahlreiche Burgen, Schlösser und Ansitze zeugen von der reichen und bewegten Vergangenheit der Region. Als wahre Kunstkammern entpuppen sich die vielen Kirchen und Kapellen, die mit mittelalterlichen Fresken und kunstvollen Schnitzaltären aufwarten. Durch den Einfluss unterschiedlicher Kulturen at sich in Südtirol eine einzigartige Kunst- und Kulturlandschaft entwickelt, die Brauchtum und Geschichtsbewusstsein mit modernem Lifestyle vereint.Der Reiseführer 'Sehenswertes in Südtirol – vom Reschenpass bis Innichen und vom Brenner bis zur Salurner Klause' begleitet den Leser auf einer wunderbaren Reise durch eine Region, die mit mediterranem Flair direkt neben alpiner ...
Im Buchhandel: ISBN 978-3-936575-50-7 für 8,90 € oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

online Reiseführer Südtirol

Weitere Infos zur Region:
Südtirol 1, Bozen und - Region Salten - Schlern

Die Provinz Südtirol wird im Norden von den Ötztaler und Zillertaler Alpen und im Westen von der Ortler- und Adamello-Presanella-Gruppe begrenzt. Im Süden und im Osten erstrecken sich Teile der Dolomiten. Die bedeutendsten Siedlungs- und Wirtschaftsgebiete liegen in den Haupttälern an Eisack, Etsch und Rienz sowie in den großen Nebentälern. Die Landeshauptstadt Bozen mit ihren historischen Laubengängen in der Altstadt bietet zahlreiche Attraktionen wie den Dom am Rande des Waltherplatzes, das Südtiroler Archäologiemuseum mit der Gletschermumie des Ötzi, Kirchen, das Kloster Muri-Gries und in der Umgebung malerische Schloss- und Burganlagen, allen voran Burg Runkelstein. Der Reiseführer Bozen - Salten-Schlern - Überetsch-Unterland führt anhand zahlreicher Fotos und kurzer, informativer Texte zu den schönsten kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten der Region. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Südtirol 2, Region Überetsch - Unterland

Die Provinz Südtirol wird im Norden von den Ötztaler und Zillertaler Alpen und im Westen von der Ortler- und Adamello-Presanella-Gruppe begrenzt. Im Süden und im Osten erstrecken sich Teile der Dolomiten. Die bedeutendsten Siedlungs- und Wirtschaftsgebiete liegen in den Haupttälern an Eisack, Etsch und Rienz sowie in den großen Nebentälern. Die Landeshauptstadt Bozen mit ihren historischen Laubengängen in der Altstadt bietet zahlreiche Attraktionen wie den Dom am Rande des Waltherplatzes, das Südtiroler Archäologiemuseum mit der Gletschermumie des Ötzi, Kirchen, das Kloster Muri-Gries und in der Umgebung malerische Schloss- und Burganlagen, allen voran Burg Runkelstein. Im Südwesten von Bozen, westlich der Etsch, liegt die Region Überetsch-Unterland. Die Region gilt als eines der bedeutendsten Weinbaugebiete Südtirols. Das Überetsch umfasst die Gemeinden. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Südtirol 3, Region Burggrafenamt

Die Provinz Südtirol wird im Norden von den Ötztaler und Zillertaler Alpen und im Westen von der Ortler- und Adamello-Presanella-Gruppe begrenzt. Im Süden und im Osten erstrecken sich Teile der Dolomiten. Die bedeutendsten Siedlungs- und Wirtschaftsgebiete liegen in den Haupttälern an Eisack, Etsch und Rienz sowie in den großen Nebentälern. Die Landeshauptstadt Bozen mit ihren historischen Laubengängen in der Altstadt bietet zahlreiche Attraktionen wie den Dom am Rande des Waltherplatzes, das Südtiroler Archäologiemuseum mit der Gletschermumie des Ötzi, Kirchen, das Kloster Muri-Gries und in der Umgebung malerische Schloss- und Burganlagen, allen voran Burg Runkelstein. Die Region Burggrafenamt umfasst die Gebiete des Etschtals zwischen Naturns und Bozen. Sie wird auch als 'Paradies Südtirols' bezeichnet mit einem einzigartigen Kontrastreichtum: Die. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Südtirol 4, Region Vinschgau

Die Region Vinschgau liegt im westlichen Teil Südtirols und begrenzt den oberen Teil des Etschtals. Das reiche Angebot der Region an archäologischen und kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten stellt eine ideale Ergänzung zur landschaftlichen Vielfalt dar. Neben Funden aus vorchristlicher Zeit sind es v.a. die romanischen und frühmittelalterlichen Kirchen, Kapellen, Klöster und Burgen, die die Geschichte des Vinschgaus erlebbar machen. Der Südtiroler Vinschgau ist eine seit über 2.000 Jahren bewohnte Region. Die Römer führten mit der 'Via Claudia Augusta' eine ihrer wichtigsten Handelsstraßen durch das rund 80km lange Tal zwischen Meran und dem Reschenpass. Heute liegt der Vinschgau fast zur Gänze im größten Schutzgebiet Italiens, dem Nationalpark Stilfserjoch, der sich südwärts rund um das karge und schneebedeckte Ortlermassiv erstreckt. Wie bevorzugt die Landschaft am Oberlauf der. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Südtirol 5, Region Pustertal

Die Provinz Südtirol wird im Norden von den Ötztaler und Zillertaler Alpen und im Westen von der Ortler- und Adamello-Presanella-Gruppe begrenzt. Im Süden und im Osten erstrecken sich Teile der Dolomiten. Die bedeutendsten Siedlungs- und Wirtschaftsgebiete liegen in den Haupttälern an Eisack, Etsch und Rienz sowie in den großen Nebentälern. Die Landeshauptstadt Bozen mit ihren historischen Laubengängen in der Altstadt bietet zahlreiche Attraktionen wie den Dom am Rande des Waltherplatzes, das Südtiroler Archäologiemuseum mit der Gletschermumie des Ötzi, Kirchen, das Kloster Muri-Gries und in der Umgebung malerische Schloss- und Burganlagen, allen voran Burg Runkelstein. Das Pustertal erstreckt sich in West-Ostrichtung von der Mühlbacher Klause bei Brixen bis zur Lienzer Klause in Osttirol. Nach dem I. Weltkrieg wurde das Pustertal zweigeteilt. Das Gebiet westlich von. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Südtirol 6, Region Eisacktal und Region Wipptal

Die Provinz Südtirol wird im Norden von den Ötztaler und Zillertaler Alpen und im Westen von der Ortler- und Adamello-Presanella-Gruppe begrenzt. Im Süden und im Osten erstrecken sich Teile der Dolomiten. Die bedeutendsten Siedlungs- und Wirtschaftsgebiete liegen in den Haupttälern an Eisack, Etsch und Rienz sowie in den großen Nebentälern. Die Landeshauptstadt Bozen mit ihren historischen Laubengängen in der Altstadt bietet zahlreiche Attraktionen wie den Dom am Rande des Waltherplatzes, das Südtiroler Archäologiemuseum mit der Gletschermumie des Ötzi, Kirchen, das Kloster Muri-Gries und in der Umgebung malerische Schloss- und Burganlagen, allen voran Burg Runkelstein. Das Pustertal erstreckt sich in West-Ostrichtung von der Mühlbacher Klause bei Brixen bis zur Lienzer Klause in Osttirol. Nach dem I. Weltkrieg wurde das Pustertal zweigeteilt. Das Gebiet westlich von. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Bozen, Oberbozen, Klobenstein, Ritten und Rittnerhorn'

Eine Fahrt mit der Seilbahn und der Rittnerbahn zum Rittnerhorn oberhalb von Bozen belohnt mit einem Blick bis zum Rosengarten. Die Verkehrsverbindung zwischen Bozen und dem Ritten hat eine lange Tradition. Denn vor über 100 Jahren fuhren die Bozner Patrizier bereits mit der Zahnradbahn vom Waltherplatz auf den Ritten. Der Höhenunterschied von 1000 Metern konnte sowohl für Personen als auch für den Warentransport in relativ kurzer Zeit auf technischem Weg bewältigt werden. Diese erste Verbindung wurde 1966 durch eine Seilschwebebahn ersetzt und diese ist nun auch Geschichte. Es wurde eine neue Drei-Seil-Umlaufbahn gebaut, die seit 2009 im Einsatz ist. Alle 4 Minuten startet eine Kabine und schwebt in nur 12 Minuten nach Oberbozen. Während der Fahrt genießt man einzigartige Ausblicke auf die Dolomiten und die Bozner Umgebung. Am Ritten oben aber fährt sie weiterhin, die alte ... _/1W

Reiseführer Zürich - Graubünden - Bozen

Reiseführer Bahnreise Zürich - BozenWährend Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn SBB von Zürich nach Landquart. Von Landquart nach Zernez reisen Sie auf dem Streckennetz der Rhätischen Bahn RhB. _/1W

Reiseführer 'Bergbahnen in Südtirol'

Südtirol wird auch gerne das Land der tausend Berge genannt. Da viele Berge nicht die großen Höhen wie in Graubünden, Wallis oder in den Hohen Tauern erreichen, bieten sie breitere Möglichkeiten die Region zu entdecken. Unzählige Wanderrouten führen durch diese grandiosen Berglandschaften. An vielen Stellen verhelfen Seilbahnen auch weniger geübten Wanderern zu ihrem besonderen Bergerlebnis. Besonders im Bereich der Sella in den Dolomiten führen Seilbahnen aus den Tälern zu besonders schönen Aussichtpunkten. Von der Bergstation Seilbahn Sass-Pordoi reicht der Blick bis zur Marmolada im Süden. Vom Kronplatz bei Bruneck im Pustertal sind der höchste Berg Österreichs, der Großglockner, und die nördlichen Alpen zu sehen. Eine Fahrt mit der Seilbahn und der Rittnerbahn zum Rittnerhorn oberhalb von Bozen belohnt mit einem Blick bis zum Rosengarten. Bei Meran. _/1W

Reiseführer 'Meran2000'

Meran 2000 ist mit seinen einfachen Wanderwegen im Sommer und den mittelschweren Pisten im Winter ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Das Naturgebiet besticht vor allem durch das weitläufige Panorama von den Dolomiten bis zum Ortler sowie durch das hohe gastronomische Niveau auf den zahlreichen Hütten. Die Seilbahn bringt 120 Besucher in nur sieben Minuten bequem auf 2.000 m und ermöglicht den Gästen eine einfache Anbindung an Meran und die umliegenden Feriendörfer. Die neue Bedarfshaltestelle ‚Gsteier‘ an der Mittelstation bietet ‚auf Knopfdruck‘ die Möglichkeit zu- oder auszusteigen. Neben dieser technisch interessanten Lösung ist auch die Architektur der Bergstation ein echter Hingucker. Der große Kubus ist mit seiner roten, leicht wirkenden Lochblechverkleidung eine weithin sichtbare Landmarke und scheint über den weißen Terrassen des Ankunftsbereiches zu schweben. Mit Stahl,. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Bozen, Oberbozen, Klobenstein, Ritten und Rittnerhorn'

Südtirol wird auch gerne das Land der tausend Berge genannt. Da viele Berge nicht die großen Höhen wie in Graubünden, im Wallis oder in den Hohen Tauern erreichen, bieten sie breitere Möglichkeiten die Region zu entdecken. Unzählige Wanderrouten führen durch diese grandiosen Berglandschaften. An vielen Stellen verhelfen Seilbahnen auch weniger geübten Wanderern zu ihrem besonderen Bergerlebnis. Besonders im Bereich Bozen führen Seilbahnen aus den Tälern zu besonders schönen Aussichtpunkten. Eine Fahrt mit der Seilbahn und der Rittnerbahn zum Rittnerhorn oberhalb von Bozen belohnt mit einem Blick bis zum Rosengarten. Die Verkehrsverbindung zwischen Bozen und dem Ritten hat eine lange Tradition. Denn vor über 100 Jahren fuhren die Bozner Patrizier bereits mit der Zahnradbahn vom Waltherplatz auf den Ritten. Diese wurde 1966 durch eine Seilschwebebahn. _/1W

Reiseführer 'Kronplatz'

Der Kronplatz ist ein 2275 Meter hoher Berg am Rande der Dolomiten. Er gilt als Hausberg von Bruneck und ist ein bekanntes Ausflugsziel. Die Ferienregion Kronplatz ist ein Urlaubsparadies für Wanderer, Genießer und Familien. Der magische Reiz der Dolomiten, das saftige Grün der Wiesen und Almen, stille Wälder, verträumte Bergseen und drei Naturparks laden ein zum Wandern, Bergsteigen, Erholen und Erleben - und dies unter der herrlichen Kulisse der Dolomiten, die als UNESCO Weltnaturerbe ausgezeichnet wurden. Die Friedensglocke Concordia 2000 in einem schlanken Glockenturm mit feiner Spitze ist wegen ihrer exponierten Lage eine besondere Sehenswürdigkeit. Über ein Natursteinfundament erreicht man die Aussichtsplattform mit dem Panoramarelief, das die umliegenden Berge darstellt. Ein idealer Platz, um die herrliche Gebirgslandschaft zwischen Zillertaler Alpen und Dolomiten. _/1W

Reiseführer 'Sass-Pordoi'

Der Sass Pordoi ist ein plateauförmiger Felsgipfel im Massiv der Sella in den Dolomiten. Die 1962 erbaute Seilbahn war eine der ersten in den Dolomiten, die 65 Personen in vier Minuten über fast 700m Höhenunterschied vom Pordoisattel zum Felsplateau auf dem Gipfel beförderte. Die Seilbahn wurde in den Jahren 1994/95 umfangreich saniert und modernisiert. An der Talstation steht man bereits vor einer der schönsten Felsformationen der Dolomiten, der Pordoi-Spitze. Bei der fast senkrechten Auffahrt scheinen die Reliefs und Schichtungen zum Greifen nah. Von der Bergstation auf der atemberaubenden natürlichen Terrasse der Dolomiten bietet sich ein unvergleichliches 360°-Panorama. Das Fassatal und die Marmolada liegen im Süden, während sich im Osten und Norden die karge Felslandschaft des Sellastocks erstreckt, in der sich bis in den Frühsommer hinein noch große Schneeflächen ausbreiten. Der. _/1W

Reiseführer 'Große Dolomiten-Straße'

Reiseführer 'Große Dolomiten-Straße' Die Große Dolomitenstraße, erbaut am Anfang des 20. Jahrhunderts, diente zunächst vorrangig wirtschaftlichen und militärischen Versorgungsaspekten. Sie führte aus dem Bozner Raum auf möglichst kurzer Strecke ins obere Pustertal bei Toblach. Durch das Eggental ging es nach Canazei, über Podoijoch und Falzaregopass nach Cortina d'Ampezzo und von dort nordwärts durch das Höhlensteintal nach Toblach. Die gesamte Region wird im Norden durch das Pustertal, im Osten durch das Sextental, den Kreuzbergpass und Piave, im Süden wieder durch den Piave, die Linie Feltre-Genebe und das Valsugana, und im Westen durch die Täler von Etsch und Eisack begrenzt. Bekannte Gipfel oder Massive sind Civetta, Monte Pelmo, Antelao, Drei Zinnen, Sella, Rosengarten, Schlern, Geisler-Spitzen und Langkofel. Diese Bergregionen und Täler können über vom eigentlichen Hauptstrang abzweigende Straßen erreicht. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Via Claudia Augusta: Italien'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Via Claudia Augusta: Italien - Österreich'Gemäß der römischen Sichtweise, die ihre Straßen stets von Italien aus ausrichtete, beginnt dieser erste Teil der Routenbeschreibung der Via Claudia Augusta durch Südtirol im Süden. Bei Trient vereingten sich die beiden Äste von Venedig über Verona und aus der Poebene über Feltre. Die Römerstraße folgt der Etsch durch die Region Überetsch-Unterland nach Norden bis Bozen und verbindet damit viele malerische Dörfer an der Südtiroler Weinstraße. Bei Neumarkt südlich von Auer wurden die Reste einer römischen Straßenstation der Via Claudia Augusta ausgegraben. Von Bozen aus führt die Straße im Etschtal mit seinen zahlreichen Ruinen, Burgen und Schlössern auf den angrenzenden Höhen bis zur mondänen Kurstadt Meran. Auch hier laden die Kuranlagen und weiteren Sehenswürdigkeiten zum Verweilen und Besichtigen ein. Hinter der Steilstufe bei Töll öffnet sich das Vinschgau. _/1W



WebCams in Meran - Burggrafenamt in Südtirol

WebCams im Vinschgau in Südtirol

WebCam Trafoi



Reisetipps-Infos und -Service für Italien (Südtirol)

Hier haben wir für Sie einige Tipps und Infos zusammen gestellt. Sie findenReiseführer, Bahnreisetipps, Radtouren und Tourveranstalter, Ferienwohnungen und Reiseberichte, sowie Reiseversicherungen. ==> Reisetipps-Infos und -Service für Italien (Südtirol)

Reiseführer Reiseführer

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag