VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Graubünden 2 Online Travel Guide
Region Bündner-Herrschaft, Landquart, Prättigau, Davos

Reiseführer Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden

Sehenswerte Städte und Orte in der Bündner Herrschaft - Landquart - Prättigau - Davos


  *     sehenswert, wenn am Reiseweg
  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

Reiseführer Graubünden: Bündner Herrschaft - Landquart - Prättigau - Davos

In der faszinierenden Region Graubünden erstrecken sich die Bündner Herrschaft, Landquart, Prättigau und Davos – eine abwechslungsreiche Landschaft mit beeindruckenden Städten und charmanten Orten, die zu erkunden sich lohnt. Die Bündner Herrschaft beeindruckt entlang des Alpenrheins und lädt mit grünen Wäldern und malerischen Wiesen zu entspannten Spaziergängen und ausgedehnten Wanderungen ein. Hier, in einem der ältesten Weinbaugebiete der Schweiz, fließt der Alpenrhein vorbei an Fläsch. Prächtige Bürger- und Patrizierhäuser, Kirchen, Schlösser und Burgruinen schmücken die geschlossenen Dorfbilder und erzählen von einer reichen kulturhistorischen Vergangenheit. Die charmante Gemeinde Landquart-Igis bietet eine Mischung aus historischem Charme und moderner Lebensqualität. Historische Gebäude, gepaart mit zeitgenössischer Architektur, schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Der Ort dient auch als Eingangstor zum Prättigau. Das Prättigau erstreckt sich über 40 Kilometer zwischen der beeindruckenden Klus-Felsenge und dem Silvrettagebiet. Hier bieten grün schillernde Bündner Schieferberge ideale Siedlungsflächen. Die Region war bereits in prähistorischer Zeit besiedelt, und die gut erhaltene romanische Architektur erzählt von der frühen Geschichte. Im 16. Jahrhundert wechselte die vorherrschende Sprache von Romanisch zu Deutsch durch die Ansiedlung der Walser im 14. Jahrhundert. Die Walser trugen zur Kolonisierung der Davoser Bergregionen bei und breiteten sich bis ins Prättigau aus. Berühmt für sein Alpenpanorama und als Austragungsort des Weltwirtschaftsforums bietet Davos das ganze Jahr über eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten, von Wintersport bis zu Sommerwanderungen. Die Stadt ist ein Zentrum für internationale Zusammenkünfte und Veranstaltungen. Graubünden, als größter Kanton der Schweiz, bietet mit seinen Regionen eine harmonische Mischung aus Naturerlebnissen und kulturellen Schätzen. Von den malerischen Dörfern der Bündner Herrschaft über die geschichtsträchtigen Städte bis zu den majestätischen Alpen von Davos – Graubünden lädt zu einer Reise durch eine vielfältige und faszinierende Landschaft ein. (c)WO
Reiseführer Graubünden und Reiseführer Glacier Express - Bernina Express - als Taschenbuch

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Walder-Verlag Walder-Verlag

Karte Schweiz - Graubünden

Reiseführer Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Kantonshauptstadt Chur*** - Kanton Graubünden

Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton GraubündenReiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton GraubündenReiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton GraubündenReiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton GraubündenReiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton GraubündenReiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton GraubündenReiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton GraubündenReiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton GraubündenReiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Kantonshauptstadt Chur***

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Kathedrale, Obertor, Malteserturm, St. Martin, St. Luzius, Ruine Haldenstein, Schloss Haldenstein, Burg Grottenstein, Burgruine Lichtenstein

Die Kantonshauptstadt Chur, als älteste Stadt der Schweiz, zeichnet sich durch eine reiche Geschichte und vielfältige Sehenswürdigkeiten aus. Die über 800 Jahre alte Kathedrale St. Mariä Himmelfahrt im romanisch-gotischen Stil ist ein herausragendes Kulturdenkmal und verleiht der Stadt eine majestätische Atmosphäre. Die historische Altstadt, geprägt von Zunft- und Bürgerhäusern aus dem 16. - 18. Jahrhundert, zählt zu den besterhaltenen und schönsten Altstädten des Landes. Neben der Kathedrale sind Teile der ehemaligen Stadtbefestigung, wie das imposante Obertor und der Malteserturm, architektonische Juwelen. Zusätzlich zu den religiösen Bauwerken beherbergt Chur beeindruckende historische Stätten wie die Ruine Haldenstein, das majestätische Schloss Haldenstein, die malerische Burg Grottenstein und die charmante Burgruine Lichtenstein. Diese Orte sind Zeugnisse einer reichen Vergangenheit, die bis in prähistorische Zeiten zurückreicht. Chur bietet auch ein vielfältiges kulturelles Angebot mit Museen wie dem Rätische Museum, dem Bündner Kunst- und Naturmuseum sowie dem Weinbaumuseum 'Torculum' und den römischen Ausgrabungen. Die Stadt, eingebettet in die imposante Bergwelt, beeindruckt geschichtlich und landschaftlich. Der Hausberg Brambrüesch, leicht mit der Bergbahn zu erreichen, lockt mit Wanderwegen und Panoramablicken, die die Schönheit der Umgebung verdeutlichen. Haldenstein, auf der linken Rheinseite gelegen, fasziniert durch eine einzigartige Berglandschaft und historische Sehenswürdigkeiten. Von Schloss und Burgruine Haldenstein bis zur Burg Grottenstein und der Burgruine Lichtenstein gibt es viel zu erkunden. Die natürlichen Überreste der Burg Grottenstein in einer Felshöhle und die architektonischen Details der Burgruine Haldenstein vermitteln einen Einblick in das mittelalterliche Leben. Auch die Burg Lichtenstein, trotz ihres Verfalls, trägt den Charme vergangener Zeiten. Chur fungiert auch als idealer Ausgangspunkt, um die Alpenwelt per Bahn zu erkunden. Mit dem Glacier Express, dem Bernina Express oder der Arosabahn können Reisende von Chur aus die spektakuläre Alpenlandschaft erleben. Diese Verbindung von historischem Erbe und modernen Reisemöglichkeiten macht Chur zu einem faszinierenden Reiseziel. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer-Bahnreiseführer 'Glacier Express'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer-Bahnreiseführer 'GlacierExpress'Zu Recht genießt er den Ruf als 'langsamster Schnellzug der Welt', doch ist er gleichermaßen für seine einzigartige Streckenführung berühmt - der Glacier Express. Seit nunmehr über 75 Jahren verkehrt dieser Zug zwischen den berühmten Viertausendern Matterhorn und Piz Bernina auf einer enorm schwierigen, vielfach in ihrem urwüchsigen Charakter erhaltenen Strecke . In den 'Goldenen Zwanzigern', als in so manchem kleinen Bergdorf der Wandel zum eleganten Kurort spürbar wurde, bestand die heutige Gebirgsbahn zunächst nur in Teilstücken.  1930 fuhr ein durchgehender Zug zwischen den Touristikzentren Zermatt und St. Moritz und es begann die Erfolgsgeschichte der spektakulärsten Bahnverbindung Europas. Dauerte es damals noch fast 11 Stunden, benötigt der Glacier Express heute rund 7½ Stunden für die 290km, was ihm zu dem Beinamen 'langsamster Schnellzug der Welt' verholfen hat.



Reisetipps Walder-Verlag

Zunfthaus zur Rebleuten - Chur


Pfisterplatz 1, CH-7000 Chur
Tel. +41(0)81-255.11.44

www.rebleutenchur.ch - rebleuten@bluewin.ch


Ferienwohnung Guest House Chur

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Guest House Chur
Masanserstraße 115, CH-7000 Chur

buchbar ab 4 Nächten

Tel./Phone +41(0)81-353.72.75, Mobile +41(0)79-256.68.32
Guest House Chur - info@guesthouse-chur.ch


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Chur Tourismus, Grabenstr. 5, CH-7000 Chur Tel. +41(0)81-252.18.18
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag


. Region Landquart und Bündner Herrschaft

Von Untervaz bis Mastrils erstreckt sich entlang des Alpenrheins eine faszinierende Auenlandschaft mit einem wieder ungezähmten Flusslauf. Diese abwechslungsreiche Region bildet einen reizvollen Abschnitt in der landschaftlichen Vielfalt der Region Landquart und Bündner Herrschaft. Entlang des Weinbaugebiets der Bündner Herrschaft fließt der Alpenrhein bis zur Grenze des Kantons Graubünden bei Fläsch. Hier laden grüne Wälder und weitläufige Wiesen zu entspannten Spaziergängen und ausgedehnten Wanderungen ein. Die historische Bedeutung der Region wird durch archäologische Funde unterstrichen, die auf eine prähistorische Besiedlung hindeuten. Die Dörfer entlang des Flusses präsentieren sich mit geschlossenen Dorfbildern, geprägt von prächtigen Bürger- und Patrizierhäusern, Kirchen sowie beeindruckenden Schlössern und Burgruinen. Die Gemeinden in dieser malerischen Umgebung bieten zahlreiche touristische Attraktionen. Die Auenlandschaft am Alpenrhein, kombiniert mit dem idyllischen Weinbaugebiet und den historischen Schätzen, macht diese Region zu einem idealen Ziel für Reisende, die die Natur genießen und in die bewegte Vergangenheit eintauchen möchten. Von Untervaz bis Mastrils erstreckt sich ein reizvolles Mosaik aus Naturschönheiten und kulturellen Sehenswürdigkeiten, das Besucher mit seiner Vielfalt beeindruckt und zum Verweilen einlädt. (c)WOWalder-Verlag Walder-Verlag

. Fläsch* - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Reiseführer Fläsch - Region Bündner HerrschaftReiseführer 'Sehenswertes Fläsch - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Reiseführer Fläsch - Region Bündner Herrschaft Reiseführer 'Sehenswertes Fläsch - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Fläsch* - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Sehenswürdigkeiten: Festung Luzisteig, Militärmuseum, St. Luzius, St. Nicolaus, Burg Grafenstein

Fläsch, das malerische Weindorf am Fuße des Fläscherbergs, bildet den nördlichsten Punkt der Bündner Herrschaft in der Region Graubünden. Dieses idyllische Dorf ist für seine Weinberge und seine historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten bekannt. Auf dem Gemeindegebiet erstrecken sich die imposanten Fläscher Alpen sowie markante Gipfel wie der Regitzerspitz und der Grauspitz. Besonders beeindruckend ist der Übergang über den Luzisteig, wo sich die mächtige Festung Luzisteig erhebt. Diese historisch bedeutende Anlage diente der Schweizer Armee und beherbergt heute ein faszinierendes Militärmuseum. Das Torgebäude und die Ausstellungsstücke bieten Einblicke in die militärische Vergangenheit der Region. Auf der Passhöhe des St. Luzisteigs thront die Kirche St. Luzius, eine kleine gotische Kirche mit einem spätgotischen Gewölbe. Der Turm beherbergt Reste von Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert und trägt zur historischen Bedeutung des Ortes bei. Eine weitere religiöse Stätte ist die ehemalige St.-Nicolaus-Kirche mit eindrucksvollen Wandbildern im unteren Turmgeschoss. Die Ruinen der Burg Grafenstein sind weitere Zeugen der Geschichte von Fläsch. Die einstige Wehranlage liegt in der Nähe der Landesgrenze zum Fürstentum Liechtenstein und präsentiert heute noch beeindruckende Überreste der Ringmauer sowie einiger Gebäude. Diese Ruinen laden dazu ein, die mittelalterliche Vergangenheit und die strategische Bedeutung der Region zu verstehen. Fläsch bietet somit nicht nur landschaftliche Schönheit durch seine Weinberge und Berggipfel, sondern auch ein reiches kulturelles Erbe, das Besucher in eine faszinierende Zeitreise mitnimmt. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Restaurant Adler - unser Gourmet-Tipp für Fläsch


Das Gourmet-Restaurant Adler in Fläsch erwartet Sie das ganze Jahr über mit kulinarischen Köstlichkeiten. Spitzenkoch Siggi Tschurtschenthaler und sein Team garantieren qualitativ hochstehende Produkte und sorgfältig ausgewählte regionalen Zutaten, verbunden mit einer erstklassigen und für die Region typischen Weinkultur. Ob in der original erhaltenen Gaststube aus dem 18. Jh., auf der lauschigen Terrasse oder in der exquisiten Zigarren-Lounge – im Adler treffen herzliche Gastlichkeit und Genuss auf höchstem Niveau aufeinander. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Adler-Team
Siggi Tschurtschenthaler & Melanie Kampfer

Restaurant Adler Fläsch
Krüzgass 2, Ch-7306 Fläsch, Tel. +41(0)81-302.61.64
www.adlerflaesch.ch - info@adlerflaesch.ch

Reisetipps Walder-Verlag

Weingut Familie Hansruedi Adank

Weingut Familie Hansruedi Adank

St. Luzi 3, 7306 Fläsch (CH)
Tel. +41(0)81-302.65.56
www.adank-weine.ch - mail@adank-weine.ch

Öffnungszeiten: Fr. 8 - 12 / 13 - 18 Uhr und Sa. 8 - 12 / 13 - 16 Uhr


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bündner Herrschaft - Tourismus, Geschäftsstelle Bad Ragaz, Maienfelderstr. 5, CH-7310 Bad Ragaz, Tel. +41(0)81-302.58.58
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Landquart-Igis - Region Landquart

Reiseführer Igis - Region Bündner Herrschaft Reiseführer 'Sehenswertes Igis - Region Landquart

Reiseführer Igis - Region Bündner Herrschaft Reiseführer 'Sehenswertes Igis - Region Landquart

Landquart - Region Landquart

Sehenswürdigkeiten: Schloss Marschlins, ref. Kirche, Ruine Burg Falkenstein, ev. Kirche, kath. Kirche

Landquart, am nördlichen Eingang zu den imposanten Bündner Alpen gelegen, birgt eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die die reiche Geschichte und die beeindruckende Berglandschaft der Region widerspiegeln. Ein herausragendes Juwel in Landquart ist das Wasserschloss Marschlins, ein historisch bedeutendes Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert. Das Schloss, das im Laufe der Zeit mehrere Umbauten erfahren hat, präsentiert sich heute in seiner prächtigen Form, darunter die bemerkenswerten 'Marschall-' und 'Salis-Stübli' sowie das 'Goldene Stübli' mit einer eindrucksvollen Kassettendecke. Ein Besuch in diesem Schloss ist ein faszinierendes Erlebnis, das Einblicke in die aristokratische Vergangenheit der Region gewährt. Die Ruine der Burg Falkenstein, obwohl nur noch teilweise erhalten, erzählt von der mittelalterlichen Verteidigungsarchitektur. Die Hauptburg, von der einige Überreste übrig sind, verleiht der Landschaft eine mystische Aura. Die nahegelegene reformierte Kirche, die unter Denkmalschutz steht, beeindruckt mit kunstvollen Wandbildern an der Nordostwand, die Geschichten vergangener Zeiten erzählen. Der Ortsteil Mastrils, der seit 1854 eine eigenständige Gemeinde ist, beherbergt eine evangelische und katholische Kirche, beide von historischer Bedeutung und unter Denkmalschutz. Diese religiösen Stätten spiegeln die kulturelle Vielfalt und die historische Entwicklung der Gemeinde wider. Ein lohnenswerter Ausflugstipp ist das Restaurant Tardisbrugg, das kulinarische Genüsse bietet und in einem malerischen Umfeld liegt. Landquart ist ein Tor zu den majestätischen Bündner Alpen und ein Ort, der Besucher mit seiner reichen Geschichte und seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten begeistert. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bündner Herrschaft - Tourismus, Geschäftsstelle Bad Ragaz, Maienfelderstr. 5, CH-7310 Bad Ragaz, Tel. +41(0)81-302.58.58
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Jenins - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Sehenswürdigkeiten: Sprecherhaus, Burg Neu-Aspermont, ev. Kirche

Jenins, als 'Perle der Bündner Herrschaft' bezeichnet, besticht durch seine atemberaubende Lage am Fuß des imposanten Bergs Vilan und eine Reihe faszinierender Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch in diesem idyllischen Ort lohnen. Das Sprecherhaus, ein beeindruckendes Bauwerk aus dem späten 17. Jahrhundert, zieht die Aufmerksamkeit auf sich. Dieses historische Gebäude fügt sich harmonisch in die malerische Umgebung von Jenins ein und vermittelt einen Einblick in die Architektur dieser Zeit. Die Burg Neu-Aspermont ist ein weiteres herausragendes Monument in Jenins. Mit ihrer majestätischen Präsenz erzählt die Burg von der mittelalterlichen Vergangenheit der Region und ihrer Bedeutung für die Verteidigungsstruktur. Die gut erhaltene Burganlage ermöglicht den Besuchern, in die fesselnde Geschichte einzutauchen und die historischen Spuren zu verfolgen. Die evangelische Kirche, ein weiteres Juwel von Jenins, steht als Zeugnis der religiösen Vielfalt und kulturellen Werte in der Region. Inmitten der atemberaubenden Naturkulisse und umgeben von geschichtsträchtigen Bauten ist Jenins ein Ort, der dazu einlädt, die Schönheit der Bündner Herrschaft zu erleben und in die reiche Geschichte dieser bezaubernden Region einzutauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bündner Herrschaft - Tourismus, Geschäftsstelle Bad Ragaz, Maienfelderstr. 5, CH-7310 Bad Ragaz, Tel. +41(0)81-302.58.58
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Maienfeld* - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Reiseführer Maienfeld - Region Bündner Herrschaft Reiseführer 'Sehenswertes Maienfeld - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Reiseführer Maienfeld - Region Bündner Herrschaft Reiseführer 'Sehenswertes Maienfeld - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Maienfeld* - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, St. Amandus, Schloss Brandis, Schloss Salenegg, Heididorf

Maienfeld, malerisch am Fuße des imposanten Falknis gelegen, präsentiert sich als charmante Perle in der Region Landquart und Bündner Herrschaft. Diese idyllische Gemeinde, durchzogen vom Rhein und umgeben von den Ortsteilen Bovel, Rofels und St. Luzisteig, lockt mit einer Fülle an Sehenswürdigkeiten und historischen Schätzen. Die historische Altstadt von Maienfeld, geprägt von beeindruckenden Bürger- und Patrizierhäusern, versetzt Besucher in eine vergangene Zeit. Hier spiegelt sich der Glanz vergangener Epochen in den liebevoll restaurierten Gebäuden wider, die das Stadtbild prägen. Ein besonderes Juwel ist das Rathaus mit seinem malerischen Treppenturm und der holzgetäfelten Ratsstube – ein Ort, der die Geschichte der Gemeinde widerspiegelt. Die St.-Amandus-Kirche beeindruckt durch ihre majestätische Architektur und eine historisch wertvolle Orgel, die den Kirchenraum mit klanglicher Pracht erfüllt. Die Bruder-Klaus-Kapelle setzt einen weiteren spirituellen Akzent in dieser geschichtsträchtigen Stadt. Maienfeld beherbergt zudem eindrucksvolle Schlösser, die von vergangenen Herrschaftszeiten zeugen. Das Schloss Brandis und das Schloss Salenegg, heute ein Weingut mit einem imposanten Torkelbaum im Schlosskeller, faszinieren mit ihrer Architektur und bieten Einblicke in die Geschichte der Region. Ein besonderes Highlight ist das Heididorf, das durch den weltberühmten Kinderbuchklassiker 'Heidi' von Johanna Spyri bekannt ist. Hier können Besucher den Heidibrunnen bewundern und in die Welt der kleinen Heidi eintauchen. Maienfeld, mit seinen vielfältigen Attraktionen und seiner reichen Geschichte, lädt dazu ein, die Schönheit der Bündner Herrschaft zu entdecken und in eine faszinierende Vergangenheit einzutauchen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Weingut Lampert in Maienfeld

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Weingut Lampert in Maienfeld

Seit 1984 stetig gewachsen, bewirtschaften wir jetzt 4 Hektaren Reben in Maienfeld. Wir produzieren nach den Richtlinien des Ökologischen Weinbaus ÖLN, und sind bestrebt im Weinberg bestes Traubengut zu produzieren. Nur so können daraus unsere hochstehenden Weine entstehen. Unsere Passion gilt dem Pinot Noir und dem Chardonnay. Seit Herbst 2017 hat unser Sohn Thomas Lampert die Kelterung unserer Weine übernommen. Als diplomierter Winzer und Weinbautechniker hat er auf verschiedenen Weingütern im In- und Ausland sein Fachwissen erworben.
Wir laden Sie herzlich ein, die Köstlichkeiten aus unserem Keller zu probieren!

Weingut Lampert
Thomas, Markus und Sonja Lampert
Lurgasse 7, CH 7304 Maienfeld
Tel. +41(0)81-330-19-70
mslampert@sunrise.ch - www.lampert-weine.ch


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bündner Herrschaft - Tourismus, Geschäftsstelle Bad Ragaz, Maienfelderstr. 5, CH-7310 Bad Ragaz, Tel. +41(0)81-302.58.58
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

 

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Malans* - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Reiseführer Malans - Region Bündner Herrschaft Reiseführer 'Sehenswertes Malans - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Reiseführer Malans - Region Bündner Herrschaft Reiseführer 'Sehenswertes Malans - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Malans* - Region Landquart - Bündner Herrschaft

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Bothmar, Burgruine Klingenhorn, Burgruine Wynegg

Malans, eingebettet in eine sanfte Mulde am Fuße des imposanten Schuttkegels des Vilan, präsentiert sich als wahres Juwel in der Region Landquart und Bündner Herrschaft. Dieses idyllische Dorf, umgeben von üppigen Wiesen, Weinbergen und Buchenwäldern, zeugt von einer reichen Geschichte und ist geprägt von prächtigen Patrizierhäusern und stattlichen Herrschaftssitzen. Die historische Altstadt von Malans verführt zu einem entspannten Spaziergang durch gepflasterte Gassen, gesäumt von charakteristischen Bauten, die die Blütezeit vergangener Epochen widerspiegeln. Hier wird der Reiz der Geschichte greifbar, während man die beeindruckende Architektur bewundert. Schloss Bothmar, ein repräsentatives Gebäude aus dem 16. Jahrhundert, thront majestätisch über Malans und lädt zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Die Burgruinen Klingenhorn und Wynegg, Überreste alter Wehranlagen, erzählen von einer Zeit, in der diese Strukturen das Dorf schützten. Die Ruinen gewähren Einblicke in eine vergangene Ära und erzeugen eine faszinierende Atmosphäre der Geschichtsträchtigkeit. Entlang des Saliswegs, einem markierten Wanderweg, der die Dörfer Malans und Seewis verbindet, eröffnet sich ein faszinierender Panoramablick vom höchsten Punkt, dem Fadärastein, ins Rheintal. Eine Wanderung auf diesem Pfad wird zu einem unvergesslichen Erlebnis und ermöglicht es Besuchern, die atemberaubende Landschaft in vollen Zügen zu genießen. Malans, mit seiner beeindruckenden Architektur und den reichen historischen Schätzen, lädt dazu ein, die vielfältige Geschichte der Bündner Herrschaft zu entdecken und inmitten einer bezaubernden Naturkulisse zu verweilen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Übernachtung auf dem Weingut Fromm

Fromm’s Guesthouse
Weingut Fromm
Oberdorfgasse 11, 7208 Malans

Tel. +41(0)78-684.51.35
guesthouse@weingut-fromm.ch, www.fromms-guesthouse.ch


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bündner Herrschaft - Tourismus, Geschäftsstelle Bad Ragaz, Maienfelderstr. 5, CH-7310 Bad Ragaz, Tel. +41(0)81-302.58.58
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Trimmis - Region Landquart

Reiseführer Trimmis - Region Bündner Herrschaft Reiseführer 'Sehenswertes Trimmis - Region Landquart

Trimmis - Region Landquart

Sehenswürdigkeiten: St. Carpophorus, Burg Ober-Ruchenberg, Burgruine Alt-Aspermont, ref. Dorfkirche Says

Trimmis, einer der zehn größten Orte Graubündens, erhebt sich nördlich von Chur und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die bereits im Jahr 765 im Tello-Testament urkundlich erwähnt wurde. Inmitten einer reizvollen Umgebung und umgeben von grünen Wäldern und Wiesen, lädt Trimmis Besucher dazu ein, die Vielfalt seiner Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Die katholische Pfarrkirche St. Carpophorus und die reformierte Kirche sind beeindruckende religiöse Stätten, die auf alten Fundamenten neu errichtet wurden. Diese architektonischen Meisterwerke sind Zeugen einer kontinuierlichen kulturellen Entwicklung. Die Wehranlage Ober-Ruchenberg, die im 13. Jahrhundert errichtet wurde, erzählt von einer Zeit, in der Schutz und Verteidigung eine zentrale Rolle spielten. Die Ruinen des Turms und des Palas bieten heute einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Baukunst und Geschichte. Die Burgruine Alt-Aspermont, deren Ursprünge bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen, präsentiert sich als imposantes Relikt vergangener Zeiten. Obwohl nur noch Reste des Turmfundaments erhalten sind, verleihen diese Überreste dem Ort eine mysteriöse Aura und erinnern an die Bedeutung der Burg. Says, ein malerischer Ortsteil auf einer Sonnenterrasse zwischen zwei Schluchten, bietet grüne Wälder und Wiesen für entspannte Spaziergänge und einen atemberaubenden Blick über das Churer Rheintal. Hier steht die unter Denkmalschutz stehende reformierte Dorfkirche als stummes Zeugnis der kulturellen Vergangenheit. Trimmis lädt Besucher dazu ein, in die reiche Geschichte einzutauchen, die von seinen Sehenswürdigkeiten und malerischen Landschaften geprägt ist. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bündner Herrschaft - Tourismus, Geschäftsstelle Bad Ragaz, Maienfelderstr. 5, CH-7310 Bad Ragaz, Tel. +41(0)81-302.58.58
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Untervaz - Region Landquart

Reiseführer Untervaz - Region Bündner HerrschaftReiseführer 'Sehenswertes Untervaz - Region Landquart

Untervaz - Region Landquart

Sehenswürdigkeiten: Ruine Neuburg, Höhlenburg Rappenstein, St. Laurentius, Burg Friewis

Untervaz, idyllisch am Fuße der majestätischen Calanda, birgt eine Fülle an faszinierenden Sehenswürdigkeiten und lädt Besucher dazu ein, die Geschichte und den Charme dieses malerischen Dorfes zu entdecken. Die Überreste mittelalterlichen Ruine Neuburg, die ihre Ursprünge in der Zeit um 1300 hat, bieten einen einzigartigen Einblick in die Architektur und Lebensweise jener Epoche. Die Höhlenburg Rappenstein, erbaut in der Mitte des 13. Jahrhunderts, fasziniert durch ihre ungewöhnliche Bauweise und den geschichtsträchtigen Charakter. Diese beeindruckende Burg ist ein herausragendes Beispiel für mittelalterliche Verteidigungsarchitektur. St. Laurentius, die katholische Pfarrkirche von Untervaz steht unter Denkmalschutz und ist ein Ort der Ruhe und Besinnung. Burg Friewis verleiht Untervaz einen zusätzlichen Hauch von Geschichte. Die Bedeutung dieser Burg in vergangenen Zeiten ist durch ihre Erhaltung und Pflege bis heute spürbar. Die historischen Gebäude, geprägt vom charmanten Stil der Walser Architektur, laden Besucher dazu ein, in vergangene Zeiten einzutauchen und die Einzigartigkeit von Untervaz zu erleben. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bündner Herrschaft - Tourismus, Geschäftsstelle Bad Ragaz, Maienfelderstr. 5, CH-7310 Bad Ragaz, Tel. +41(0)81-302.58.58
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Zizers* - Region Landquart

Reiseführer Zizers - Region Bündner Herrschaft Reiseführer 'Sehenswertes Zizers - Region Landquart

Reiseführer Zizers - Region Bündner Herrschaft Reiseführer 'Sehenswertes Zizers - Region Landquart

Zizers* - Region Landquart

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Turmruine Friedau, St. Johannesstift, Oberes Schloss, St. Peter und Paul, St. Andreas

Zizers, idyllisch eingebettet zwischen imposanten Bergen und malerischen Weinbergen, präsentiert sich als ein Ort mit einer reichen Geschichte und vielfältigen Sehenswürdigkeiten. Das Herz des Ortszentrums wird von der imposanten Burg Friedau beherrscht, von der heute noch ein eindrucksvoller viereckiger Turm erhalten ist. Obwohl das Innere des Turms nicht zugänglich ist, verleiht er dem Stadtbild eine mittelalterliche Atmosphäre und erinnert an vergangene Zeiten. Die beiden Schlösser, das Obere und das Untere Schloss, tragen ebenfalls zur historischen Pracht von Zizers bei. Das Obere Schloss, heute in Privatbesitz, verströmt den Charme vergangener Jahrhunderte. Das Untere Schloss, auch bekannt als St. Johannesstift, dient heute als Alters- und Pflegeheim. Besonders bemerkenswert ist die Geschichte dieses Schlosses, das einst die Kaiserin Zita von Österreich zwischen 1962 und 1989 beherbergte. Weitere architektonische Schätze sind das Haus zur Glocke sowie die katholische Kirche St. Peter und Paul und die evangelische Kirche St. Andreas. Diese religiösen Stätten prägen das kulturelle Erbe von Zizers und sind Zeugnisse der religiösen Vielfalt in der Region. Neben diesen geschichtsträchtigen Stätten bietet Zizers ein weitläufiges Netz von Wander- und Radwegen, die Besucher dazu einladen, die natürliche Schönheit der Umgebung zu erkunden. Eine perfekte Mischung aus historischem Erbe und Naturerlebnissen macht Zizers zu einem reizvollen Reiseziel in der Region Landquart. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bündner Herrschaft - Tourismus, Geschäftsstelle Bad Ragaz, Maienfelderstr. 5, CH-7310 Bad Ragaz, Tel. +41(0)81-302.58.58
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag


. Region Prättigau***

Reiseführer Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Region Prättigau-Davos

Region Prättigau***

Das Prättigau, eingebettet zwischen der beeindruckenden Felsenge der Klus und dem majestätischen Silvrettagebiet, erstreckt sich über eine Länge von 40 km. Diese Region im Osten grenzt an das malerische Engadin und im Westen an das charmante Churer Rheintal. Der Süden wird von den malerischen Landschaften des Schanfiggs und dem renommierten Luftkurort Davos flankiert. Die Geschichte des Prättigaus reicht weit zurück, wie archäologische Funde aus der Bronze- und Eisenzeit bezeugen. Diese Zeugnisse früher Besiedelung verleihen der Region eine faszinierende historische Tiefe. Die Berghänge, von weich schimmerndem Bündner Schiefer geprägt, schaffen ideale Voraussetzungen für weite Terrassenflächen, die sich im Laufe der Zeit zu perfekten Siedlungsgebieten entwickelt haben. Bis ins 16. Jahrhundert wurde im Tal Romanisch gesprochen, doch die Ansiedlung der Walser ab dem 14. Jahrhundert führte zur Ausbreitung der deutschen Sprache. Die Walser wurden von den Grundherren zur Kolonisierung der Davoser Bergregionen gerufen, von wo aus sie sich schließlich bis ins Prättigau ausdehnten. Trotz dieser sprachlichen Veränderungen zeugen alte Flurnamen noch heute von den romanischen Ursprüngen der Region. Das Prättigau, mit seiner reichen historischen Vergangenheit und atemberaubenden Landschaft, lädt Besucher ein, in die faszinierende Geschichte einzutauchen und die Schönheit dieser alpinen Region zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Erlebnis – Prättigau, Postfach 69, 7220 Schiers, Tel. 041(0)81-330.40.71
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Conters - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Conters - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Conters - Region Prättigau-Davos

Conters - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche, Pfrundhaus

Inmitten der weltberühmten Parsennabfahrt erstreckt sich das malerische Bergdorf Conters, das für Skifahrer ein wahres Paradies ist und auch für Liebhaber von ausgedehnten Wanderungen entlang eines weitläufigen Netzwerks von Wanderwegen. Die kleine Bergkirche in Conters fasziniert mit ihrem Netzgewölbe und einer Kanzel, die mit kunstvollen Reliefschnitzereien verziert ist. Ein Höhepunkt für kulturinteressierte Besucher ist zweifellos das Pfrundhaus, dessen Fassade bis unter das Dach mit dekorativen Bemalungen verziert ist. Die Geschichte dieses idyllischen Bergdorfs zieht Besucher in ihren Bann. Conters, eingebettet in die beeindruckende Berglandschaft, bietet Naturschönheiten und kulturelle Schätze, die es zu entdecken gilt. Tauchen Sie ein in die faszinierende Atmosphäre von Conters und erleben Sie die Verbindung von alpiner Pracht und künstlerischem Erbe. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Conters i.P. – Gemeinde, Postfach, CH-7241 Conters i.P. Tel. +41(0)81-332.17.70
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Davos*** - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Davos - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Davos - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Davos - Region Prättigau-DavosReiseführer 'Sehenswertes Davos - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Davos - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Davos - Region Prättigau-Davos

Davos*** - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: St. Theodul, Sertig Dörfli, Kapelle Monstein, ref. Kirche Frauenkirch, Brauerei

Das seit der Bronzezeit besiedelte Davos, als größtes Bergdorf Europas, lockt durch seine beeindruckende Bergnatur und ein vielfältiges Angebot an Attraktionen. Die reichhaltige Palette an Sport-, Freizeit- und Kulturangeboten macht Davos zu einem beliebten Reiseziel. Mit 700 Kilometern markierten und gut unterhaltenen Wanderwegen bietet die Umgebung unzählige Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten. Die idyllischen Seitentäler, Alpenweiden und majestätischen Berge sind dabei Teil des einzigartigen Erlebnisses. Auf dem Rinerhorn können Besucher einen Streichelzoo erkunden, auf der Schatzalp wartet eine 500 Meter lange Sommer-Schlittelbahn, und in Madrisa begeistert ein 3D-Wildpark oder eine rasante Trottinett-Fahrt ins Tal. Das romantische Sertigtal beeindruckt mit einer einzigartigen Natur- und Berglandschaft, klaren Bergbächen und dichten Arven- und Lärchenwäldern. Pferdekutschenfahrten sind hier besonders beliebt. Davos, als bedeutender Kongressort, verfügt über eines der größten und modernsten Kongresszentren im Alpenraum. Für Kunst- und Kulturinteressierte bietet die Region Kirchen wie St. Theodul und ref. Kirche, das historische Rathaus, das malerische Sertig Dörfli, das Kirchner Museum sowie viele weitere Museen. Ein Ausflug zur Alpinum Schatzalp, einem beeindruckenden Botanischen Garten, rundet das kulturelle Angebot ab. Entdecken Sie die faszinierende Vielfalt von Davos und erleben Sie die gelungene Symbiose aus alpiner Schönheit und kultureller Attraktivität. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Chalet-Hotel in Davos

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Chalet-Hotel von DAVOS

Herzlich Willkommen im einzigen Chalet-Hotel von DAVOS.

Entspannen Sie ein paar Tage in den herrlichen Bergen von Davos und lassen Sie sich bei uns verwöhnen. Ob bei einem Abendessen in unserem Wintergarten Restaurant, mit einem Drink an der Bar oder nach dem Sport beim gemütlichen Saunagang.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Tamara Henderson
Ob. Albertistraße 9, 7270 Davos Platz
Tel. +49(0)81-413.11.88
info@hotel-larix.ch

Buchen Sie gleich online unter www.hotel-larix.ch

 

Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Davos – Tourismus, Promenade 67, CH-7270 Davos Platz, Tel. +41(0)81-415.21.21
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Fanas - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Fanas - Region Prättigau-DavosReiseführer 'Sehenswertes Fanas - Region Prättigau-Davos

Fanas - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: Dorfplatz

Das Bergdorf Fanas bezaubert mit seiner malerischen Kulisse, hoch gelegen auf einer geschützten Sonnenterrasse über dem Talboden des Prättigaus. Der charmante Dorfplatz wird von drei beeindruckenden Häusern dominiert, von denen jedes seine eigene Besonderheit aufweist. Ein Haus schmückt sich mit prachtvollen Fassadenmalereien, das zweite beherbergt eine imposante Sonnenuhr und das dritte präsentiert eine Holzfassade mit einem einprägsamen Hausspruch. Im Herzen des Ortes erhebt sich die Kirche, die im Jahr 1755 erbaut wurde und einen historischen Bezug zur Dorfgeschichte darstellt. Die Kleinluftseilbahn bietet die Möglichkeit, von der großen Sonnenterrasse des Bergrestaurants Sassauna aus das atemberaubende Panorama des Vorderprättigaus zu genießen. Eine besondere Anziehungskraft für Naturliebhaber stellt die Scaminierashütte dar, eine Blockhütte, die sich auf einer Höhe von 1450 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Fanas, eingebettet in die schweizerische Berglandschaft, bietet einen idyllischen Dorfplatz, eine historische Kirche und beeindruckende Aussichtspunkte und Naturerlebnisse. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt von Fanas und lassen Sie sich von der alpinen Schönheit und den authentischen Charme des Bergdorfes verzaubern. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Pension in Fanas

Pension und Baizli Plandadein

Hoch über dem malerischen Dorf Fanas erwartet Sie das Plandadein mit traumhafter Aussicht. Übernachten Sie in einem der acht individuell eingerichteten Zimmer (6 DZ, 2 EZ, mit WLAN) und genießen Sie die absolute Ruhe. ​​Wunderschöne Wanderungen direkt vor der Haustür, Ski- und Langlaufen in unmittelbarer Nähe - alles ist möglich! Im Sommer und im Winter können Sie sich nach einem sportlichen Tag im Hotpot erholen und lokale Spezialitäten genießen. Planen Sie einen Event oder ein Seminar? Das Plandadein hat das richtige Angebot für Sie. Ob auf der Terrasse, im gemütlichen Restaurant oder im Hotpot - das Wirtepaar sorgt jederzeit für einen angenehmen Aufenthalt!
Lassen Sie sich verwöhnen und überraschen. Wir freuen uns auf Sie!


Pension und Baizli Plandadein
Plandadeinstraße 13, 7215 Fanas
Tel. +41(0)81-325.14.80, Mobile: +41(0)79-251.20.02
r.tomaselli@pension-plandadein.ch, www.pension-plandadein.ch


Reisetipps Walder-Verlag

Ausflugstipp Fanas

Berggasthaus Sassauna
ganztägig saisonale, regionale Küche
Montag und Dienstag Ruhetag

CH-7215 Fanas
Tel. 41(0)81-325.19.80 - berg@sassauna.ch - www.sassauna.ch

Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Fanas – Verkehrsverein, CH-7215 Fanas Tel. +41(0)81-325.31.91
Fanas – Gemeinde, Rathaus, CH-7215 Fanas, Tel. +41(0)81-325.12.47
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Fideris* - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Fideris - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Fideris - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Fideris - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Fideris - Region Prättigau-Davos

Fideris* - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche, Ritterhaus, Haus Gujan, Haus Planta, Ruine Stralegg, Schulhaus

Das malerische Bergdorf Fideris inmitten der beeindruckenden Alpenkulisse zeichnet sich durch eine einzigartige Sternform aus, die in der Schweiz ihresgleichen sucht. Diese außergewöhnliche geometrische Anordnung verleiht dem Dorf einen besonderen Charme. Fideris beeindruckt zudem mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die die kulturelle und historische Vielfalt der Region widerspiegeln. Die reformierte Kirche von Fideris ist eine wahre Schatzkammer an Geschichte, deren Wurzeln bis ins 15. Jahrhundert zurückreichen. Die Kirche beherbergt eindrucksvolle Wandmalereien, die einen Einblick in die religiöse Kunst jener Zeit gewähren. Weitere architektonische Schätze sind das Haus Gujan, das mit kunstvollen Fenster- und Türumrahmungen verziert ist, sowie das Haus Planta, ein ehemaliges Badehaus mit fantasievollen Fassadenbildern. Das Schulhaus von Fideris birgt ein historisches Juwel – das Türmchen beherbergt die älteste Glocke des Prättigau, ein Zeugnis vergangener Jahrhunderte. Die Ruine Stralegg erzählt die Geschichte einer alten Wehranlage, von der noch beeindruckende Reste des Turms, der Burgmauer und des Wohnbereichs erhalten sind. Das Dorf Fideris ist reich an historischen Stätten und bietet auch eine beeindruckende Alpenflora. Zwischen Alpenrosen, Enzian, Pelzanemonen und Mehlprimeln können Besucher die atemberaubende Naturkulisse erkunden. Tauchen Sie ein in die Geschichte, Kultur und Natur von Fideris und lassen Sie sich von der Einzigartigkeit dieses Bergdorfs verzaubern. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Fideris - Kur -und Verkehrsverein, CH-7235 Fideris Tel. +41(0)81-332.43.34
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Furna - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche

Die malerische Walsersiedlung Furna thront hoch über dem mittleren Prättigau und beeindruckt mit ihrer idyllischen Lage. Die Geschichte des Ortes reicht bis ins Jahr 1479 zurück, wie urkundlich festgehalten ist. Furna ist geprägt von einzelnen Gehöften, die sich über den gesamten Furnerberg verteilen und somit ein malerisches Bild in der Berglandschaft zeichnen. Ein herausragendes architektonisches Juwel des Ortes ist die reformierte Kirche, deren Ursprünge auf das Jahr 1500 zurückgehen. Dieses historische Gotteshaus ist ein bedeutendes Zeugnis der regionalen Baukunst aus vergangenen Epochen. Die ref. Kirche von Furna lädt Besucher dazu ein, in die Geschichte des Ortes einzutauchen und die kulturelle Vielfalt dieser einzigartigen Walsersiedlung zu entdecken. Eingebettet in die beeindruckende Alpenkulisse bietet Furna eine atemberaubende Natur. Die Umgebung lockt mit zahlreichen Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten und lädt dazu ein, die malerischen Pfade und Wanderwege zu erkunden. Erleben Sie die Ruhe und Schönheit von Furna und tauchen Sie ein in das authentische Lebensgefühl dieser charmanten Bergsiedlung. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Furna – Tourismus Tel. +41(0)79.543.53.12
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Grüsch* - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Grüsch - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Grüsch - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Grüsch - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Grüsch - Region Prättigau-Davos

Grüsch* - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Hohes Haus, Gasthaus Krone, Kulturhaus Rosengarten, ref. Kirche, Burgruine Solavers

Die malerische Gemeinde Grüsch liegt eingebettet auf einem Schwemmkegel im vorderen Prättigau und zeichnet sich durch einen historischen Ortskern aus, der mehrere imposante Herrensitze aus dem 16. Jahrhundert beherbergt. Dieser geschichtsträchtige Ortskern bietet Besuchern einen Einblick in die bewegte Vergangenheit und eine charmante Atmosphäre, die von der Architektur vergangener Epochen geprägt ist. Ein bedeutendes kulturelles Highlight ist das Heimatmuseum im Kulturhaus Rosengarten, das mit einer vielfältigen Sammlung Exponate zur Geschichte des Tales zwischen Rätikon und Hochwang präsentiert. Hier können Besucher in die faszinierende Historie der Region eintauchen und mehr über die Entwicklung des Prättigaus erfahren. Die Ruine der Burg Solavers, eine ehemalige Wehranlage oberhalb des Dorfes, verleiht Grüsch zusätzlich einen Hauch von Mittelalter. Die reformierte Dorfkirche, das Hohe Haus mit seinem markanten Steildach, prächtigen Gewölben und Kachelöfen sowie das Gasthaus Krone, als ältestes Gebäude in Grüsch, vervollständigen das facettenreiche kulturelle Erbe dieser charmanten Gemeinde. Grüsch ist ein Ort für Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber. Die umliegende Landschaft bietet Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten und lädt dazu ein, die idyllischen Wanderwege der Region zu erkunden. Grüsch vereint Geschichte, Kultur und Natur zu einem harmonischen Gesamterlebnis für Besucher. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Bahn-Reiseführer 'Zürich - Graubünden - Vinschgau - Meran - Bozen'

Während Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn, Rhätischen Bahn, Schweizer PostAuto, Vinschgau-Bahn und die Italienische-Eisenbahn.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Grüsch-Danusa, CH-7214 Grüsch Tel. +41(0)81-325.16.70
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Jenaz* - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Jenaz - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Jenaz - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Jenaz - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Jenaz - Region Prättigau-Davos

Jenaz* - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, ref. Kirche

Die malerische Gemeinde Jenaz erstreckt sich entlang des Talbodens an der Bahnlinie Landquart-Davos. Der historische Teil des Dorfes, der auf einer eiszeitlichen Schwemmterrasse oberhalb liegt, wird nicht umsonst als das 'Schmuckstück des Prättigaus' bezeichnet. Das Dorfbild wird von imposanten Prättigauhäusern geprägt, darunter herausragende Gebäude wie die Häuser Saluz, Valär und Valär-Rieder. Diese historischen Bauten verleihen Jenaz einen einzigartigen Charme und zeugen von der bewegten Geschichte des Ortes. Besonders sehenswert ist die reformierte Kirche von Jenaz, die weitere Einblicke in die kulturelle und historische Entwicklung der Region bietet. Die Kirche, als bedeutendes Bauwerk, fügt sich harmonisch in das Gesamtbild des historischen Ortskerns ein und trägt zur malerischen Atmosphäre bei. Das heutige Jenaz ist ein lebendiges Gemeinwesen mit einer charmanten Mischung aus Tradition und Moderne. Besucher können die idyllische Umgebung und die einladende Atmosphäre genießen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Jenaz – Tourismus, CH-7233 Jenaz Tel. +41(0)81-332.13.81
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Klosters-Serneus** - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Klosters-Serneus - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Klosters-Serneus - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Klosters-Serneus - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Klosters-Serneus - Region Prättigau-Davos

Klosters-Serneus** - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, altes Rathaus, Haus Florin, ref. Kirche Serneus, Sunnibergbrücke

Klosters-Serneus, eingebettet in die atemberaubende alpine Landschaft, zählt zu den begehrtesten Ferienorten der Region. Die Ortsteile Platz und Dorf bilden das Herzstück dieses idyllischen Kurortes. Das historische Zentrum von Klosters-Platz wird von prächtigen Sehenswürdigkeiten geprägt. Die reformierte Pfarrkirche und das alte Rathaus, ein malerisches Holzhaus im traditionellen Prättigauer Stil mit einem reich verzierten Portal, bilden dabei das charakteristische Zentrum. Weitere Highlights sind die alte Kornmühle, das beeindruckende Haus Florin – ein imposantes Holzgebäude mit eingeschnitzten Sprüchen über die gesamte Fassadenbreite – sowie die reformierte Kirche in Serneus. Klosters-Serneus beherbergt zudem ein Heimatmuseum, das in einem traditionellen Prättigauer Bauernhaus untergebracht ist und wertvolle Exponate aus vergangenen Zeiten präsentiert. Ein architektonisches Meisterwerk der Moderne ist die markante Sunnibergbrücke, die ein funktionales Bauwerk zur Umfahrung von Klosters darstellt. In unmittelbarer Nähe der Brücke beginnt der Vereinatunnel, eine bedeutende Verbindung zwischen Klosters und dem Unterengadin, die die Region weiter erschlossen hat. Klosters-Serneus bietet eine faszinierende Naturkulisse und reiches kulturelles Erbe, das Besucher in die Geschichte und Tradition der Region eintauchen lässt. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Bahn-Reiseführer 'Zürich - Graubünden - Vinschgau - Meran - Bozen'

Während Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn, Rhätischen Bahn, Schweizer PostAuto, Vinschgau-Bahn und die Italienische-Eisenbahn.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Klosters – Tourismus, Alte Bahnhofstr. 6, CH-7250 Klosters Tel. +41(0)81-410.20.20
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Küblis - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Küblis - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Küblis - Region Prättigau-Davos

Küblis - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche St. Niklaus, Schlössli, Brunnähus, Haus Pajola, Burgruine Kapfenstein

Küblis, idyllisch im Herzen des Prättigaus gelegen, beeindruckt mit seiner natürlichen Schönheit und einer Fülle an Sehenswürdigkeiten. Im Winter ist das Dorf bekannt für die legendäre Parsennabfahrt, während es im Sommer als Ausgangspunkt für vielfältige Wander-, Kletter- und Bikertouren dient. Ein Besuch der ref. Kirche St. Niklaus ist besonders empfehlenswert, nicht zuletzt wegen der beeindruckenden Chorfenster von Augusto Giacometti. Die Patrizierhäuser Brunnähus, Pajola und Gross Hus, auch als Schlössli bekannt, zeugen von der reichen Geschichte und dem einzigartigen Charme des Dorfes. Diese historischen Gebäude laden dazu ein, in die Vergangenheit einzutauchen und die prächtige Architektur zu bewundern. Ein weiteres Highlight ist die Burgruine Kapfenstein, die majestätisch über Küblis thront. Diese ehemalige Wehranlage bietet einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Geschichte der Region und atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Landschaft. Insgesamt präsentiert sich Küblis als ein Ort, der für Naturliebhaber und Outdoor-Enthusiasten attraktiv ist, und für Kulturinteressierte, die die reiche Geschichte und Architektur der Region entdecken möchten. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Küblis – Tourismus, Conterserstr. 85, CH-7240 Küblis Tel. +41(0)81-300.32.00
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Luzein - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Luzein - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Luzein - Region Prättigau-Davos

Luzein - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: Burgstelle Stadion, ref. Kirche, Burgruine Castel

Luzein, erstmals im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt, besticht durch seine historischen Bauwerke und die malerische Lage am Südwest- und Süd-Südostabhang des Hausberges 'Kreuz'. Die Gemeinde birgt eine reiche Vergangenheit, die sich in verschiedenen Sehenswürdigkeiten widerspiegelt. Die Ruinen der Burg Castel bei Putz zeugen von einer längst vergangenen Ära. Trotz der nur noch erhaltenen Reste des Turms und der Mauer vermitteln sie einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region. Ebenso beeindruckend ist der Turm der Kirche zu Luzein, der mit seinem erhaltenen Chorgewölbe und den Wandmalereien eine Verbindung zur mittelalterlichen Kunst und Architektur darstellt. Auf dem Luzeiner Kirchenhügel erhebt sich die Burgstelle Stadion. Auch wenn von der mittelalterlichen Burg nur noch geringe Mauerreste zu finden sind, verleiht sie dem Ort eine markante historische Prägung. Der Blick von dieser Stelle bietet zudem eine zauberhafte Perspektive auf die umgebende Landschaft. Luzein präsentiert sich somit als ein Ort, der durch seine idyllische Lage, sein kulturelles Erbe und seine geschichtsträchtigen Bauwerke besticht. Ein Besuch in dieser Gemeinde verspricht eine Reise in die Vergangenheit und eine faszinierende Entdeckung der regionalen Geschichte. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Klosters – Tourismus, Alte Bahnhofstr. 6, CH-7250 Klosters Tel. +41(0)81-410.20.20
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Saas im Prättigau - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Saas im Prättigau - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Saas im Prättigau - Region Prättigau-Davos

Saas im Prättigau - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Aquasana-Denkmal, ehem. Rathaus, St. Laurentius

Saas im Prättigau, auf einer sonnigen Terrasse im mittleren Prättigau gelegen, ist eingebettet in das weltbekannte Ski- und Wandergebiet Madrisa und Parsenn. Der malerische Dorfkern besticht vor allem durch seine reizvollen Holzhäuser, die nach einem Brand im Jahr 1735 vollständig erneuert wurden. Die Gemeinde präsentiert sich als charmantes Ziel, sowohl für Wintersportenthusiasten als auch für Naturliebhaber, die im Sommer die idyllischen Wanderwege der Region erkunden können. Ein besonderes Highlight ist das Aquasana-Denkmal, das an die Schlacht bei Aquasana im Jahr 1622 erinnert. Diese geschichtsträchtige Stätte lädt Besucher dazu ein, in die Vergangenheit einzutauchen und die Ereignisse von damals nachzuvollziehen. Das ehemalige Rathaus von Saas, heute als Gasthaus genutzt, beeindruckt mit seinen feinen Fassadenmalereien, mit Arvenholz verkleideten Räumen und Stuckdecken aus dem Jahr 1720. Dieses historische Gebäude ist ein architektonisches Juwel und ein Ort, an dem Gäste die Atmosphäre vergangener Zeiten spüren können. Die Kirche St. Laurentius, die ursprünglich im Jahr 1290 erbaut und später umgebaut wurde, fügt sich harmonisch in das Dorfbild ein. Sie bietet einen Einblick in die religiöse Geschichte der Region und ist ein Ort der Besinnung und Einkehr. Saas im Prättigau präsentiert sich somit als eine Gemeinde, die durch ihre landschaftliche Schönheit und ihre geschichtlichen und kulturellen Schätze besticht. Ein Aufenthalt in diesem reizvollen Ort verspricht unvergessliche Erlebnisse und einen Blick auf die vielfältige Historie der Region. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Saas im Prättigau – Tourismus, 7247 Saas Tel. +41(0)81-332.28.70
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schiers - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Schiers - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Schiers - Region Prättigau-Davos

Schiers - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche, Burgstelle Montatsch, Salginatobelbrücke

Schiers, idyllisch auf einem Schuttkegel im vorderen Prättigau gelegen, zeichnet sich durch mehrere faszinierende bauliche Sehenswürdigkeiten aus, darunter die reformierte Kirche, die Salginatobelbrücke und die Burgstelle Montatsch. Die reiche Geschichte und die architektonische Vielfalt machen Schiers zu einem interessanten Ziel für Besucher. Die reformierte Kirche in Schiers ist ein bedeutendes Zeugnis der regionalen Geschichte. Die Grundrisse der Vorgängerbauten aus dem 5. und 6. Jahrhundert sind im Pfarrgarten durch Steinplatten gekennzeichnet, was auf eine lange Tradition der Glaubenspraxis hinweist. Die heutige Kirche wurde im Jahr 1522 im spätgotischen Stil errichtet und im Laufe der Zeit mehrmals um- und ausgebaut. Ihr Inneres präsentiert sich heute in einem modernen Gewand und bietet einen Ort der spirituellen Einkehr. Ein weiteres beeindruckendes Bauwerk ist die Salginatobelbrücke, die im Jahr 1930 fertiggestellt wurde. Diese imposante Brücke erhielt 1991 von der American Society of Engineers den Status eines Weltmonuments. Die Burgstelle Montatsch ist ein weiteres Relikt aus vergangenen Zeiten. Die Überreste dieser Burg erzählen von einer Zeit, als Schiers strategisch wichtig war und von mächtigen Burgherren bewacht wurde. Ein Besuch in Schiers verspricht somit einen Blick in die geschichtsträchtige Vergangenheit der Region, eine Begegnung mit beeindruckender Architektur und atemberaubenden Landschaften. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schiers – Tourismus, Dorfstr.,CH-7220 Schiers Tel. +41(0)81-328.22.00
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Seewis - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Seewis - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Seewis - Region Prättigau-Davos

Seewis - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche, Burgruine Fracstein, Fidelisbrünnli

Seewis, am Eingang zum malerischen Prättigau gelegen, ist ein heilklimatischer Kurort und reich an geschichtlichen und natürlichen Sehenswürdigkeiten. Neben seinem großen Rehabilitationszentrum für Herzpatienten ist das Dorf auch bekannt für die beeindruckende Blüte wilder Narzissen. Die reformierte Kirche von Seewis, ein faszinierendes Zeugnis alter Architektur, hat ihre Wurzeln zum Teil im Jahr 1300. Ein Spaziergang durch ihre Tore eröffnet Besuchern barocke Stuckelemente und eine Kanzel von unschätzbarem Wert. Die Kirche diente über die Jahrhunderte hinweg als spirituelles Zentrum für die Gemeinde und birgt zahlreiche Geschichten und Traditionen. Die Ruine Solavers und die Burgruine Fracstein sind weitere Zeugen vergangener Epochen. Die Überreste dieser historischen Bauwerke erzählen von einer Zeit, als die Region strategisch und kulturell geprägt war. Die Burgruine Fracstein bietet einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Architektur und einen Panoramablick über die umliegende Landschaft. Ein besonderes Juwel in Seewis ist das Fidelisbrünnli. Diese Quelle, deren Name auf den Heiligen Fidelis zurückgeht, soll heilende Kräfte besitzen. Die Umgebung lädt zum Verweilen und Entspannen ein, während man dem leisen Plätschern des Wassers lauscht. Ein Besuch in Seewis verspricht eine Reise in die Geschichte der Region und Begegnung mit der natürlichen Schönheit und Ruhe, die diesen Ort zu einem einzigartigen Erlebnis machen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Seewis - Kur- und Verkehrsverein, Postfach, CH-7212 Seewis Dorf Tel. +41(0)81-330.30.17
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St. Antönien - Region Prättigau-Davos

Reiseführer St. Antönien - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes St. Antönien - Region Prättigau-Davos

St. Antönien - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: Kirche, Dorfmuseum

St. Antönien, eingebettet in eine atemberaubende Bergkulisse auf 1450m ü.M., präsentiert sich als malerische Walsersiedlung mit einer reichen historischen und natürlichen Vielfalt. Der charmante Dorfkern, bestehend aus traditionsreichen Häusern, einer ehrwürdigen 500 Jahre alten Kirche und einem ansprechenden Dorfmuseum, versetzt Besucher in eine warme und einladende Atmosphäre. Die Walsersiedlung St. Antönien ist ihr gut ausgebautes Wanderwegnetz. Die Wege führen durch das idyllische Gafiental, nach Partnun, grenzüberschreitend ins Montafon oder auf die majestätische Sulzfluh. Wanderfreunde können sich auf eine Vielzahl von Routen freuen, die zu den beeindruckendsten Gipfeln und Panoramen führen. Im Winter verwandelt sich St. Antönien in ein kleines, aber feines Skigebiet. Die verschneite Landschaft wird zum Ausgangspunkt für faszinierende Rundtouren im Rätikongebiet. Die umliegenden Gipfel laden zu genussreichen Aufstiegen und herrlichen Abfahrten ein, wobei die schneebedeckte Szenerie die Region in ein Wintermärchen verwandelt. Die Geschichte von St. Antönien spiegelt sich in den alten Gebäuden wider und den Überlieferungen und Traditionen der Walsersiedlung. Der Besuch dieses kleinen Juwels in den Alpen verspricht ein unvergessliches Erlebnis, das durch die einzigartige Verbindung von Geschichte, Kultur und Natur geprägt ist. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Berghotel Wanna in St. Antönien

Berghotel Wanna

Herzlich Willkommen im kleinen, feinen Berghotel Wanna! In unserem 300jährigen, liebevoll umgebauten Bauernhaus erwarten Sie 6 behagliche Zimmer, eine große Cheminée-Lounge mit Bar und ein großartiger Blick auf die Prättigauer Bergwelt. Wir betreiben kein öffentliches Restaurant, sondern kochen ausschließlich für unsere Gäste und auf Voranmeldung – stets frisch und regional, am liebsten mit Produkten aus dem eigenen Garten. Das Berghotel Wanna bietet viel Raum für Muße und Entspannung. Sei es bei einem wohltuenden Saunagang oder bei einem Sprudelbad in unserem Hot Tub unter freiem Himmel mit Blick in die Bergwelt oder dem Sternenhimmel.
Lassen Sie sich überraschen!

Berghotel Wanna
Wannastr 1, 7245 St. Antönien, Tel. +41(0)81-330.51.10, www.wanna.ch - info@wanna.ch


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: St. Antönien – Tourismus, CH-7246 St. Antönien Tel. +41(0)81-332.32.33
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St. Antönien-Ascharina - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: typische Walsersiedlung, Töpferwerkstatt

Inmitten der eindrucksvollen Berglandschaft der Region Prättigau-Davos liegt die beschauliche Gemeinde St. Antönien-Ascharina, die sich als typische Walsersiedlung präsentiert. Geprägt von zahlreichen Einzelgehöften, offenbart sie einen einzigartigen Charakter ohne einen traditionellen Ortskern oder eine Kirche. Der Charme dieser kleinen Siedlung liegt in ihrer natürlichen Schönheit und der Ruhe, die von den majestätischen Bergen umgeben ist. Ein besonders sehenswertes Highlight in St. Antönien-Ascharina ist die kleine Töpferwerkstatt. Hier wird die traditionelle Handwerkskunst der Töpferei gepflegt, und Besucher haben die Möglichkeit, den Töpfermeistern bei ihrer Arbeit zuzusehen. Die Kunsthandwerker setzen dabei ihre handwerkliche Geschicklichkeit ein und bewahren auch die kulturelle Tradition dieser Region. Die Geschichte von St. Antönien-Ascharina ist eng mit der Walser-Kultur verbunden, und die Einzelgehöfte erzählen Geschichten von Generationen, die in Einklang mit der Natur und den Bergen gelebt haben. Ein Spaziergang durch diese einzigartige Walsersiedlung ermöglicht einen Blick in die Vergangenheit und vermittelt ein tiefes Verständnis für die Lebensweise der Bewohner. Trotz ihrer Bescheidenheit strahlt St. Antönien-Ascharina eine besondere Atmosphäre aus, die Besucher auf eine Reise durch die Zeit mitnimmt. Hier können Gäste die Magie der Alpen in ihrer reinsten Form erleben und in die authentische Walserkultur eintauchen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: St. Antönien – Tourismus, CH-7246 St. Antönien Tel. +41(0)81-332.32.33
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Valzeina - Region Prättigau-Davos

Reiseführer Valzeina - Region Prättigau-Davos Reiseführer 'Sehenswertes Valzeina - Region Prättigau-Davos

Valzeina - Region Prättigau-Davos

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche

Inmitten der malerischen Natur der Region Prättigau-Davos liegt das idyllische Valzeina, das einst von Bündner Romanen bevölkert war. Im 14. Jahrhundert wanderten Walser in die Gegend ein und prägten das Landschaftsbild durch ihre charakteristischen Streusiedlungen. Einige der alten Höfe haben ihre ursprüngliche Strickbauweise bewahrt, und ein Spaziergang zu diesen historischen Anwesen vermittelt einen Einblick in die traditionsreiche Geschichte der Region. Die Sehenswürdigkeit schlechthin in Valzeina ist die reformierte Kirche, die einen geschichtsträchtigen Ort darstellt. Die Apsis dieser Kirche soll aus dem 10. Jahrhundert stammen und zeugt von der frühen christlichen Präsenz in der Region. Die Kirche selbst steht unter Denkmalschutz, was ihre kulturelle und historische Bedeutung unterstreicht. Besucher können die Ruhe dieses spirituellen Ortes genießen und dabei die beeindruckende Architektur bewundern. Die Geschichte von Valzeina ist eng mit den kulturellen Einflüssen der Bündner Romanen und der späteren Walser-Siedler verbunden. Die einzigartige Mischung dieser kulturellen Einflüsse hat zu einer besonderen Atmosphäre beigetragen, die sich im Dorfleben und den historischen Bauwerken widerspiegelt. (c)WOs
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Valzeina – Gemeinde, Tel. +41(0)81-325.13.66
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer zu Graubünden

Reiseführer: Sehenswertes in Graubünden - als Taschenbuch

Reiseführer Graubünden'Der umfangreichste Graubünden-Führer auf dem Markt!' - so loben Tourismusämter das rund 300seitige Reisebuch. Mit unzähligen Fotos und sorgfältig recherchierten Informationen zu kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten liefert der Reiseführer ein eindrucksvolles Bild über die größte Ferienregion der Schweiz. Rund 940 Berggipfel,  malerische Seen und Täler, idyllische Dörfer, mondäne Kur- und Urlaubsorte und nicht zuletzt die berühmte Bündner Gastfreundschaft versprechen einen gelungenen Mix aus landschaftlicher Vielfalt, Naturerlebnis par excellence, Kultur und Erholung. Übrigens: Mit den Schweizer Panoramazügen oder dem leuchtend gelben PostAuto lässt sich Graubünden auch autofrei erstklassig erkunden!. Das Land der 150 Täler, wie Graubünden auch genannt wird, liegt im Südosten der Schweiz und gilt im Sommer wie im Winter als eines der beliebtesten Urlaubsziele rund um die Alpen. Das malerische Engadin mit seinen Seen, die imposante Rheinschlucht Ruinaulta und die rund 940 Berggipfel laden zum Wandern, Staunen und Erholen ein. Im Winter reiht sich Skigebiet an Skigebiet und lässt Graubünden zu einem Paradies für Wintersport werden. Die internationalen Kur- und Urlaubsorte wie Davos, Arosa oder St. Moritz mit Ihren mondänen Flaniermeilen und traditionsreichen Hotels sind ein Muss für jeden Graubünden-Besucher...
ISBN 978-3-936575-24-8 für 8,90 € im Buchhandel oder beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Glacier Express und Bernina Express - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa GlacierExpress BerninaExpressGlacier Express von Sankt Moritz über Chur, Disentis, Andermatt und Brig nach Zermatt und Bernina Express von Chur über Sankt Moritz nach Tirano. Dieser Reiseführer bietet eine spannende Entdeckungsreise durch Graubünden und Teile der Kantone Wallis und Uri. Auf dem ausgedehnten Schmalspur-Eisenbahnnetz ist der berühmte Glacier Express unterwegs, bekannt als langsamster Schnellzug der Welt. Seit 1930 verbindet er St. Moritz mit Zermatt und durchquert eine der schönsten und eindrucksvollsten Alpenregionen. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gestaltet sich als spannendes Ensemble zwischen Eisenbahnromantik und traumhafter Natur. Die erlebnisreiche Bahnfahrt mit dem Glacier Express führt vom Engadin über den Albulapass, durch die grandiose Rheinschlucht, vorbei am Gotthardmassiv und hinauf nach Zermatt mit dem einzigartigen Matterhorn. Bei der Fahrt mit dem Panoramazug lebt die alte Eisenbahnromantik wieder neu auf. Ausführlich wird auch der Bernina Express beschrieben, dessen Tour vom Engadin an der grandiosen Gletscherkulisse des Berninamassivs vorbeiführt. Die Fahrt vom Berninapass, umgeben von Felsen und Gletschern der alpinen Bergwelt, in engen Kehren und weiten Schleifen hinab ins vom südlichen Klima. _/1W
ISBN 978-3-936575-37-8 für 9,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Hier der Amazon Link: Reiseführer Glacier Express Bernina Express ==> ISBN 978-3-936575-37-8

Reiseführer Schweiz: Graubünden

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 1: C hur - Churer Rheintal - Schanfigg

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Besiedelt war die Region bereits etwa 3000 v. Chr., in der Jungsteinzeit. Die Alpenstadt Chur wurde 1820 Hauptstadt des Kantons Graubünden. Sie bietet neben einer einzigartigen Landschaft ein umfangreiches Freizeitangebot mit zahlreichen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern der Schweiz zählt die Kathedrale, ein romanisch-gotischer Bau. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Altstadt. Nach ihrem Zusammenfluss bei Reichenau fliessen Vorder- und Hinterrhein als Alpenrhein weiter und prägen das Churer Rheintal. Kennzeichen des nun breiten Tals sind kegelförmige Hügel, die sogenannten Tomas oder Tumas. Sie bestehen aus härteren Gesteinsmassen eines Bergsturzes von der Calanda,. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 2: Bündner Herrschaft - Prättigau - Davos

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Entlang des Weinbaugebietes der Bündner Herrschaft fliesst der Alpenrhein zur Grenze des Kantons Graubünden bei Fläsch. Grüne Wälder und Wiesen laden zu Spaziergängen und ausgedehnten Wanderungen ein. Funde belegen, dass das Gebiet bereits in prähistorischer Zeit besiedelt war. Die Gemeinden bieten mit ihren geschlossen Dorfbildern mit prächtigen Bürger- und Patrizierhäusern, Kirchen, Schlössern und Burgruinen zahlreiche touristische Attraktionen. Auf 40km Länge zwischen der markanten Felsenge der Klus und dem Silvrettagebiet erstreckt sich das Prättigau. Im Osten grenzt die Region an das Engadin und im Westen an das Churer Rheintal. Im vorherrschenden weichen, bis in die Gipfel grün schillernden Bündner. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 3: Surselva/Vorderrhein - Val Lumnezia - Valsertal

'Das Land oberhalb des Waldes' - das bedeutet der rätoromanische Begriff Surselva, mit dem dieser Bezirk Graubündens bezeichnet ist. Aber auch die Begriffe 'Bündner Oberland' oder 'Vorderrheintal' sind Synonyme für das 60km lange Tal. Die Surselva reicht von der Quelle des Vorderrheins bis zum Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein. Dabei umfasst der Bezirk das Gebiet vom Piz Badus bis zum grossen Wald von Flims. Auch die Seitentäler Safien, Val Medel und Lugnez/Vals gehören verwaltungsrechtlich zur Surselva. Wichtige Verkehrswege wie der Oberalp- und der Lukmanier-Pass verbinden die Surselva mit den umliegenden Kantonen. Wie der Name Surselva schon verrät, herrscht in der Region die rätoromanische Sprache vor: Rund 62% der Menschen in der Surselva geben Rätoromanisch als ihre Heimatsprache an. Die abwechslungsreiche Landschaft der Surselva kennzeichnet den hohen Erlebnis- . _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 4: Domleschg - Heinzenberg - Albulatal - Surses

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Eine der burgenreichsten Regionen der Schweiz und ganz Europas ist das Domleschg. Dank der günstigen klimatischen Verhältnisse erhielt die Region auch den Namen 'Obstgarten Graubündens'. Das Gebiet wurde schon in der Steinzeit und in der Bronzezeit besiedelt. Der Fund zahlreicher römischer Münzen weist darauf hin, dass die Route über Splügen und den San-Bernardino-Pass wohl stark frequentiert war. Viele seiner historischen Bauwerke sind Zeugen der bewegten Vergangenheit. Auf der westlichen Seite des Hinterrheins liegt der Heinzenberg, der die Region prägt. Der Höhenzug erstreckt sich von Rhäzüns bis zum südlich gelegenen Beverin-Massiv. In dieser historisch und kulturell interessanten Region erwarten den Besucher. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 5: Oberengadin - Valposchiavo - Bergell

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Das Oberengadin prägen die zahlreichen Seen der Engadiner Seenplatte inmitten mächtiger Berge, gewaltiger Gletscher sowie Lärchen- und Arvenwäldern. Seiner besonderen Lage verdankt das Engadin auch sein außergewöhnliches Klima. Das Hochtal des Oberengadins ist ein wahres Paradies für Wanderungen. Die Bergstationen auf Corvatsch, Corviglia, Diavolezza und Muottas Muragl ermöglichen unvergessliche Ausblicke auf die Bergwelt. Weltbekannte Tourismuszentren bieten mondänes Flair, malerische Dörfer ursprüngliche Tradition. Sie alle verfügen über zahlreiche sehenswerte kulturhistorische Attraktionen, die ihre bewegte Geschichte bezeugen. Das Valposchiavo oder Puschlav ist nach Süden ausgerichtet, beherbergt eine artenreiche. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 6: Unterengadin - Val Müstair

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Das Unterengadin prägen malerische Bergdörfer und der Schweizer Nationalpark. Zahlreiche Pässe ermöglichen Ausflüge in benachbarte Regionen. Wahrzeichen des Unterengadins ist Schloss Tarasp auf einem 100 m hohen Felsen. Ein grosser Teil des Gebirges rechts des Inns ist Bestandteil des Schweizerischen Nationalparks. Archäologische Funde belegen die kontinuierliche Besiedlung des Unterengadins seit der Bronzezeit. Seit dem 16. Jahrhundert brachten die Einkünfte der Auswanderer, zunächst Händler und Handwerker, später Konditore und Zuckerbäcker, Geld ins Tal. Mitte des 19. Jahrhunderts setzte der Tourismus ein. In Scuol, der Tarasper Fraktion Vulpera und dem Val Sinestra entstanden Kurhäuser, rund um die zahlreichen. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 7: Hinterrhein - Valle Mesolcina - Val Calanca

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Der Hinterrhein ist einer der Quellflüsse des Rheins und entspringt an den Hängen von Rheinwaldhorn, Güferhorn und Rheinquellhorn. Er vereinigt sich bei Reichenau mit dem Vorderrhein zum nunmehr nur noch Rhein genannten Fluss. Das Tal des oberen Hinterrheins besteht aus dem Rheinwald mit Splügen als größter Ortschaft und dem Schams mit Andeer. Dazwischen liegen die einst gefürchteten Verkehrshindernisse der Rofflaschlucht oberhalb des Schams und der Viamala unterhalb. Trotzdem waren die Handelswege durch das Tal über den Splügen- oder den San Bernharfino-Pass seit frühester Zeit und besonders im Mittelalter viel begangene Transitwege über die Alpen. Die Gemeinde Hinterrhein ist Ausgangspunkt zum San ...t. _/1W

Reiseführer Schweiz - Glacier Express von Sankt Moritz nach Zermatt

Reiseführer GlacierExpressZu Recht geniesst er den Ruf als 'langsamster Schnellzug der Welt', doch ist er gleichermassen für seine einzigartige Streckenführung berühmt - der Glacier Express. Seit nunmehr über 75 Jahren verkehrt dieser Zug zwischen den berühmten Viertausendern Matterhorn und Piz Bernina auf einer enorm schwierigen, vielfach in ihrem urwüchsigen Charakter erhaltenen Strecke . In den 'Goldenen Zwanzigern', als in so manchem kleinen Bergdorf der Wandel zum eleganten Kurort spürbar wurde, bestand die heutige Gebirgsbahn zunächst nur in Teilstücken. Doch am 25. Juni 1930 war es dann endlich soweit: Erstmals fuhr ein durchgehender Zug zwischen den Touristikzentren Zermatt und St. Moritz und es begann die Erfolgsgeschichte der spektakulärsten Bahnverbindung Europas. Der Glacier Express durchquert auf der Fahrt von Sankt Moritz die Regionen Graubünden, Engadin, Albulatal und. _/1W

Reiseführer Schweiz - Bernina Express von Chur - Sankt Moritz nach Tirano

Reiseführer BerninaExpressNeben dem Glacier Express präsentiert sich mit der Berninabahn ein weiteres touristisches Glanzstück - nicht nur hinsichtlich der Eisenbahntechnik, sondern auch und vor allem aufgrund des herrlichen Naturschauspiels, das sich den Passagieren bietet. Bahnreisen wird einmal mehr zum Erlebnis, insbesondere auf dem Streckenabschnitt über den Bernina-Pass. Die Geschichte der Berninalinie geht auf das Jahr 1905 zurück, als im Zuge der Idee, St. Moritz und das italienische Tirano mit einer Eisenbahn zu verbinden, eigens eine Gesellschaft gegründet wurde. Ab 1908 wurden erste Abschnitte der Strecke fertig gestellt, ehe dann im Juli 1910 mit dem Teilstück von Bernina Suot via Ospizio Bernina nach Poschiavo die Strecke als Ganzes eröffnet werden konnte. Nach anfänglichem Erfolg kam es jedoch zu finanziellen Engpässen. Um das Fortbestehen der Linie zu sichern, wurde 1943/44 schliesslich die Fusion der. _/1W

Reiseführer ArosaExpress

Reiseführer ArosaExpressDie Bahnstrecke Chur – Arosa ist eine meterspurige 25,5km lange Schweizer Schmalspurbahn und verbindet seit 1914 die Kantonshauptort Chur mit dem Kurort Arosa. Die Bahnstrecke beginnt auf dem Vorplatz des Churer Bahnhofs. Dort stehen den Zügen nach Arosa die beiden Gleise 1 und 2 mit jeweils einem Seitenbahnsteig zur Verfügung. Nach der Abfahrt durchquert die Bahn das Stadtgebiet von Chur ähnlich einer Straßenbahn. Bald darauf erreicht sie das rechte Ufer der Plessur. Es folgt die Haltestelle Chur-Stadt nahe dem historischen Ortskern. Anschliessend verlässt die Bahnstrecke die Stadt und verläuft unabhängig von der Straße als Gebirgsbahn durch das Schanfigg. Die weitere Strecke ist reich an Kunstbauten, darunter insgesamt 41 Brücken, 19 Tunnel und zwölf Lawinenschutz-Galerien. Grösste Kunstbauten sind das Langwieser Viadukt, das Gründjitobel-Viadukt in der Gemeinde Langwies und. _/1W

Reiseführer Zürich - Graubünden - Bozen

Reiseführer Bahnreise Zürich - BozenWährend Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn SBB von Zürich nach Landquart. Von Landquart nach Zernez reisen Sie auf dem Streckennetz der Rhätischen Bahn RhB. _/1W

Reiseführer Corvatsch-Seilbahn

Reiseführer CorvatschDer Piz Corvatsch (3451m ü.M.) liegt etwa 10km südlich von Sankt Moritz im Oberengadin. Der höchste Berg des zweitgrößten Skigebiets im Oberengadin, auf den zwei Pendelbahnabschnitte bis zu einer Höhe von etwa 3303m führen, bietet einen grandiosen Rundumblick auf die großartige Bergwelt rund um das Engadin. Der Piz Corvatsch selbst ist Teil der Berninagruppe mit dem Piz Bernina (4049m) und von einem Gletscher bedeckt. Die Bergstation Corvatsch liegt auf 3303m ü.M. vor dem Piz Murtèl und dem eigentlichen Gipfel des Corvatsch. Der Corvatsch ist der höchste, mit einer Bergbahn erreichbare Punkt des Engadins. Vom Panoramarestaurant geniesst man den Blick ins nahe Hochgebirge. Auf halber Höhe, bei der Mittelstation Murtèl, wartet eine attraktive Wanderung zum Berggasthaus Fuorcla Surlej mit dem kleinen See, auf dessen blauschimmernder Oberfläche sich der Biancograt. _/1W

Reiseführer Diavolezza-Seilbahn

Reiseführer DiavolezzaDie Diavolezza (rätoromanisch: Teufelin) ist ein Joch und Skigebiet auf dem Gemeindegebiet von Pontresina in Graubünden in der südöstlichen Schweiz. Sie hat eine Höhe von 2978m ü.M. und liegt südöstlich des Munt Pers (3206m ü.M.). Der Berg ist durch eine Kabinenseilbahn vom oberengadinischen Val Bernina her ganzjährig erschlossen. An der Talstation der Seilbahn auf 2093m liegt die Haltestelle Bernina Diavolezza der Berninabahn von Sankt Moritz nach Tirano. Das Berghaus Diavolezza liegt auf fast 3000m ü.M. Bahn und Berghaus können auf eine lange Historie zurückblicken. Von hier aus starteten waghalsige Bergsteiger die Erstbesteigung der höchsten Gipfel der Ostalpen. Im Sommer ist die Diavolezza wegen des Panoramas ein beliebtes Ziel für Ausflügler und Wanderer. Aufgrund der Höhe der Bergstation können zwei Dreitausender auf markierten Wegen einfach begangen werden. Die Bergstation selbst. _/1W

Reiseführer Muottas Muragl

Muottas Muragl bietet auf 2456m ü.M. die schönste Aussicht über das Engadin. Das Romantik Hotel liegt direkt an der Bergstation Muottas Muragl mit einem einzigartigen Blick auf die Seenlandschaft und das Bernina-Massiv. Unten im Tal präsentieren sich die fünf Oberengadiner Seen in ihrer ganzen Pracht, aufgereiht wie an einer Perlenschnur. Oben bleibt der Blick an den eindrücklichen Gipfeln und Gletschern des Berninamassivs hängen. Noch spektakulärer wird die Aussicht am Abend. Wenn die Sonne langsam hinter den Berggipfeln verschwindet, bringen ihre letzten Strahlen die Seen zum Glänzen und der Himmel zeigt sich in allen Farbvariationen zwischen orange, rosa und violett. Bereits Berühmtheiten wie der Maler Giovanni Segantini oder der Philosoph Friedrich Nietzsche wussten die besondere Atmosphäre dieses Ortes zu schätzen. Mit der historischen Standseilbahn aus dem Jahr. _/1W

Reiseführer Alp Languard

Reiseführer Alp LanguardAuf der Alp Languard warten tolle Aussichten auf die Besucher, die nach einer erfrischenden Fahrt mit dem Sesselift die Hütte auf 2325m ü.M.erreichen. Vom Piz Palü über das Berninamassiv hinüber zum Corvatsch, über die blaufunkelnde Seeplatte des Oberengadins bis zu den Bergspitzen nördlich über Sankt Moritz reicht das grandiose Panorama. Die Terrasse des Restaurants Alp Languard bietet nicht nur diese herrlichen Ausblicke, mit ein wenig Glück sieht man hier sogar Steinböcke. Denn hier oben ist die größte Steinbockkolonie Graubündens zu Hause. Bei einer Wanderung ins Val Languard ist das Mitführen eines Feldstechers fast schon Pflicht, denn in diesem Tal gibt es auch noch Murmeltiere zu beobachten. Besonders zu empfehlen sind auch die Wege zur Segantini- und Paradishütte oder der Panoramaweg nach Muottas Muragl. Bereits der berühmte Maler Giovanni. _/1W

Reiseführer Gletschermüheln Cavaglia

Die Gletschermühlen von Cavaglia bei Poschiavo wurden vom Palü Gletscher gestaltet. Über Jahrtausende hinweg haben Gletscherwasser, Schutt und Kies den harten Fels bearbeitet und riesige Löcher in den Boden gemahlen. Entstanden sind so die bis zu 15m tiefen Gletschermühlen. Ihre Durchmesser reichen von unter einem Meter bis zu mehreren Metern. Bisher wurden über 20 freigelegt. Der Zugang zu den Gletschermühlen ist einfach: Vom Bahnhof Cavaglia sind es nur 10 Minuten zu Fuss. Ein gut beschilderter Weg führt vom Parkplatz hinauf auf die Felskuppe, in die sich die Löcher gegraben haben. Auf dem nummerierten Rundweg, der mit Gittern und Treppen gut gesichert und leicht zu begehen ist, erfährt man alles von der Entstehung bis zur Entdeckung und Freilegung dieses Naturphänomens. Ein weiteres Highlight ist der Aussichtspunkt etwa auf der Hälfte. _/1W

Reiseführer Grand Tour of Switzerland

Reiseführer Grand Tour of SwitzerlandDie Grand Tour of Switzerland führt auf über tausend Kilometern durch alle Regionen der Schweiz zu herausragenden Sehenswürdigkeiten, davon mehr als 10 UNESCO-Welterbestätten. Sie berührt interessante Städte und zahlreiche Seen. Über den Furkapass als höchsten Punkt der Route auf 2429m ü.M. bis zum tiefst gelegenen am Lago Maggiore auf 193m ü.M. werden die unterschiedlichsten Landschaften erlebbar. Den Reichtum der Eindrücke, die die Grand Tour of Switzerland vermittelt, sollte man auf einer entspannten mehrtägigen Reise oder in zeitlichen Abschnitten erkunden. Da die Tour über mehrere Alpenpässe führt, können eventuell witterungsbedingt nicht alle Straßen befahrbar sein. Der erste Wegweiser wurde 2015 montiert. Historisch besonders sehenswerte Städte sind Basel, Bern, Luzern, Zürich, Schaffhausen, St. Gallen und Genf. Landschaftlich äußerst reizvoll. _/1W

Reiseführer Schweiz - als Taschenbuch

Bahnreiseführe: Glacier Express und Bernina Express - als Taschenbuch für 9,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa GlacierExpress BerninaExpressGlacier Express von Sankt Moritz über Chur, Disentis, Andermatt und Brig nach Zermatt und Bernina Express von Chur über Sankt Moritz nach Tirano. Dieser Reiseführer bietet eine spannende Entdeckungsreise durch Graubünden und Teile der Kantone Wallis und Uri. Auf dem ausgedehnten Schmalspur-Eisenbahnnetz ist der berühmte Glacier Express unterwegs, bekannt als langsamster Schnellzug der Welt. Seit 1930 verbindet er St. Moritz mit Zermatt und durchquert eine der schönsten und eindrucksvollsten Alpenregionen. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gestaltet sich als spannendes Ensemble zwischen Eisenbahnromantik und traumhafter Natur. Die erlebnisreiche Bahnfahrt mit dem Glacier Express führt vom Engadin über den Albulapass, durch die grandiose Rheinschlucht, vorbei am Gotthardmassiv und hinauf nach Zermatt mit dem einzigartigen Matterhorn. Bei der Fahrt mit dem Panoramazug lebt die alte Eisenbahnromantik wieder neu auf. Ausführlich wird auch der Bernina Express beschrieben, dessen Tour vom Engadin an der grandiosen Gletscherkulisse des Berninamassivs vorbeiführt. Die Fahrt vom Berninapass, umgeben von Felsen und Gletschern der alpinen Bergwelt, in engen Kehren und weiten Schleifen hinab ins vom südlichen. _/1W
ISBN 978-3-936575-37-8 für 9,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: GoldenPass-Line vom Vierwaldstättersee zum Genfersee - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa eisefuehrer_GoldenPass-LineDieser Reiseführer begleitet Sie auf einer spannenden Entdeckungsreise von Luzern über Interlaken, Spiez, Zweisimmen und Gstaad nach Montreux. Die attraktive und traditionsreiche Strecke führt Sie mit den GoldenPass-Panoramic-Zügen vom Vierwaldstättersee zum Genfersee. Von Luzern aus durchqueren Sie auf der GoldenPass-Linie die historischen Stätten der Region Obwalden, bewältigen den Brünigpass auf einem Zahnradabschnitt, fahren an verwitterten Chalets mit blumengeschmückten Fenstern dem Brienzersee entgegen und folgen seinem Ufer bis Interlaken. Weiter geht es entlang des Thunersees nach Spiez und durchs Simmental nach Zweisimmen. Ab Zweisimmen schlängelt sich die GoldenPass-Line durch das Flusstal, in dem sich die traditionellen Berner Bauernhäuser in ihrer intakten natürlichen Umgebung präsentieren, zum weltbekannten Ferienort Gstaad. Durch das Pays d’Enhaut und Greyerzer Land fährt die Strecke über den Kamm der Waadtländer Alpen mit den Rochers de Naye und windet sich durch die Rebhänge hinter zum Genfersee nach Montreux. Aus technischen Gründen ist heute noch mehrfach umzusteigen. Den östlichsten Teil der Strecke bildet die schmalspurige Brünig-Linie (Luzern - Brünigpass - Meiringen - Interlaken). Es folgt. _/1W
ISBN 978-3-936575-38-5 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes in Graubünden

Reiseführer Graubuenden'Der umfangreichste Graubünden-Führer auf dem Markt!' - so loben Tourismusämter das rund 300seitige Reisebuch. Mit unzähligen Fotos und sorgfältig recherchierten Informationen zu kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten liefert der Reiseführer ein eindrucksvolles Bild über die größte Ferienregion der Schweiz. Rund 940 Berggipfel, malerische Seen und Täler, idyllische Dörfer, mondäne Kur- und Urlaubsorte und nicht zuletzt die berühmte Bündner Gastfreundschaft versprechen einen gelungenen Mix aus landschaftlicher Vielfalt, Naturerlebnis par excellence, Kultur und Erholung. Übrigens: Mit den Schweizer Panoramazügen oder dem leuchtend gelben PostAuto lässt sich Graubünden auch autofrei erstklassig erkunden!. Das Land der 150 Täler, wie Graubünden auch genannt wird, liegt im Südosten der Schweiz und gilt im Sommer wie im Winter als eines der beliebtesten Urlaubsziele rund um die Alpen. Das malerische Engadin mit seinen Seen, die imposante Rheinschlucht Ruinaulta und die rund 940 Berggipfel laden zum Wandern, Staunen und Erholen ein. Im Winter reiht sich Skigebiet an Skigebiet und lässt Graubünden zu einem Paradies für Wintersport werden. Die internationalen Kur- und Urlaubsorte wie Davos, ...
ISBN 978-3-936575-24-8 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes im Wallis

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_Wallis_TitelDer Kanton Wallis liegt im Südwesten der Schweiz, inmitten der Alpen. Er erstreckt sich über das obere Rhonetal von der Rhonequelle in Gletsch bis zum Genfersee. Das Wallis grenzt im Norden an den Kanton Bern, im Westen an den Kanton Waadt und im Osten an die Kantone Uri und Tessin. Im Süden teilt sich das Wallis die Grenze mit dem Nachbarland Italien, im Westen mit Frankreich. Umschlossen von hohen Bergketten, weist der Kanton ein spezielles, fast schon mediteranes Klima auf, das sich im Sommer wie im Winter durch hohe Sonnenscheindauer auszeichnet. Deshalb sind Wein und Obstbaui im Wallis von grosser Bedeutung. Zum Wallis gehören das Rhonetal vom Rhonegletscher bis zum Genfersee mit seinen Seitentälern nd ein kleines Gebiet jenseits des Simplonpasses. Die drei größten Alpengletscher, Aletsch- , Gorner- und Fieschergletscher liegen im Kanton. Durch den Schutz der umliegenden Berge herrscht im Haupttal des oberen Wallis und im unteren Vispertal ausgesprochen trockenes und warmes Steppenklima. Durchschnittlich gibt es nur 85 Regentage pro Jahr. Schon um 25 v. Chr. Eroberten die Römer das Gebiet und gliederten es der Provinz Rätien zu. Im 5. Jahrhundert besetzten Burgunder das Unterwallis, während sich im Oberwallis Alemannen ...
ISBN 978-3-936575-43-9 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und Postauto - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer GraubündenAuf den Strecken des Glacier Express, Bernina Express und anderen Strecken in Graubünden
Dieser Reiseführer wendet sich an Bahnreisende, die sich auch für die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten links und rechts der Strecken interessieren. Neben genauen bahntechnischen Beschreibungen der Strecken mit Höhenangaben, Brücken und Tunnellängen sowie zum Betrieb und der Geschichte der Strecken sind alle Sehenswürdigkeiten erwähnt, die vom Zug aus zu sehen sind. Die Orte an den Talhängen und auf den Sonnenterrassen, die mit dem Postauto von den Bahnhöfen aus erreichbar sind, werden ebenfalls beschrieben und ihre Sehenswürdigkeiten kurz erläutert. Einige Täler sind nur mit dem Postauto zu erreichen, dafür gibt es ebenso eine Beschreibung der Fahrstrecke mit den Sehenswürdigkeiten links und rechts. So kann die Fahrt mit der Bahn und dem Postauto zu einer Erlebnisreise durch den Kanton Graubünden werden. 144 Seiten, ca. 200 Fotos. Im Infoteil werden alle Sehenswürdigkeiten zum Teil mit Foto nach Orten erläutert. Zusätzlich ist eine genaue Ortsangabe mit Besichtigungsmöglichkeiten und Infotelefonnummer aufgeführt. Im Kartenatlas, ca. 1:50.000 sind die Sehenswürdigkeiten eingezeichnet. _/1W
ISBN 978-3-936575-26-6 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Zürich -- Graubünden -- Vinschgau -- Bozen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-45_Reisefuehrer_Zuerich-Graubuenden-Vinschgau-Bozen_TitelLink.jpgWährend Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn SBB von Zürich nach Landquart. Von Landquart nach Zernez reisen Sie auf dem Streckennetz der Rhätischen Bahn RhB. Über den Ofenpass von Zernez nach Mals fährt das Schweizer PostAuto. Von Mals nach Meran geht die Reise mit der wieder eröffneten Vinschgaubahn. Das letzte Stück bis nach Bozen fahren Sie mit Trenitalia FS. Ein Abstecher lohnt zum Ritten für eine Fahrt mit der Rittnerbahn. Die ganze Strecke ist ein INTERREG-Projekt der EU.
Direkt für 7,90 € beim Walder-Verlag portofrei* bestellen !

Reiseführer: Sehenswertes rundum den Bodensee - als Taschenbuch

Reiseführer BodenseeSeit jeher übt der Bodensee auf seine Besucher eine große Anziehungskraft aus. Dieser Reiseführer Bodensee begleitet Sie über 273km am Ufer entlang durch drei Länder und präsentiert Ihnen einen See, der immer wieder anders, aber immer interessant ist. Schon in der Jungsteinzeit siedelten hier Menschen und bauten die berühmten Pfahlbausiedlungen. Heute ist die Region bekannt für ihr kulturelles Erbe, die Blumeninsel Mainau, die berühmten Zeppeline – und vieles mehr. Kulturbegeisterte können sich hier nicht satt sehen. Überall entlang des Sees findet man die Zeugen der Vergangenheit in Form von Kirchen, Klöstern, Fachwerkhäusern, Burgen und Schlössern. Die bedeutenden Kloster- und Kirchenanlagen auf der Reichenau mit ihren herausragenden mittelalterlichen Wandmalereien sind zum Welterbe der UNESCO erklärt worden. Die historische Altstadt Lindaus nimmt die gesamte Inselfläche ein und lässt nur Platz für den berühmten Inselbahnhof. Die Einfahrt in den sicheren Hafen bewachen Leuchtturm und Bayerischer Löwe. An der strategisch günstigen Engstelle zwischen den beiden Seen entwickelte sich Konstanz, das auf eine wechselvolle Geschichte von den ersten Pfahlbausiedlungen der Bronzezeit über die Römer und das Mittelalter bis heute zurückblicken kann. _/1W
ISBN: 978-3-936575-35-4 für 7,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reisetipps-Infos und -Service für die Schweiz

Hier haben wir für Sie einige Tipps und Infos zusammen gestellt. Sie finden Reiseführer, Bahnreisetipps, Radtouren und Tourveranstalter, Ferienwohnungen und Reiseberichte, sowie Reiseversicherungen. ==> Reisetipps-Infos und -Service für die Schweiz

Walder-Verlag Walder-Verlag

==> weitere externe Tipps zu Ferienregionen, Reisebüros, Reiseunternehmen ...

==> Hotel-Tipps für die Schweiz

Reiseführer Reiseführer

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag