VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen 1'
Ausflugsziele mit Bus und Bahn im Rheinland ausgesucht vom VCD NRW - Online Travel Guide

Reiseführer Nordrhein-WestfalenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Teil Rheinland

Sehenswerte Städte und Orte - Reiseziele im Rheinland

Kaiserstadt Aachen*** - Bad Münstereifel** - Bergisch Gladbach** - Bonn*** - Brühl** - Dormagen* - Düsseldorf*** - Heimbach* - Hennef* - Kalkar* - Kevelaer* - Kleve* - Köln*** - Monschau** - Nideggen* - Königswinter** - Rheinbach* - Siegburg* - Solingen** - Stolberg* - Wiehl* - Wesel* - Wuppertal** - Xanten***


    * sehenswert, wenn am Reiseweg
  ** sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen 1' - Reiseziele im Rheinland

Die Region des Rheinlands ist ein faszinierendes Mosaik aus geschichtsträchtigen Städten, malerischen Landschaften und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Hier nehmen wir dich mit durch einige der bedeutendsten Orte, die das Rheinland zu bieten hat. Die Reise beginnt in der Kaiserstadt Aachen, wo die Pracht des Aachener Doms und die historische Altstadt einen Blick in die reiche Vergangenheit Karls des Großen gewähren. Die mittelalterliche Stadt Bad Münstereifel verzaubert mit ihren gut erhaltenen Fachwerkhäusern und engen Gassen. Ein Spaziergang durch die Altstadt ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Die pulsierende Metropole Köln fasziniert mit dem majestätischen Kölner Dom, einem Meisterwerk der Gotik. Doch Köln bietet mehr: von moderner Kunst bis zur lebendigen Rheinpromenade. Die Pracht von Schloss Bensberg und die Geschichte von Schloss Brühl geben Einblicke in die aristokratische Welt des Rheinlands. Die Landschaft des Rheinlands ist vielfältig: Von der romantischen Voreifel bis zum bergigen Land. Doch auch der Braunkohletagebau prägt die Umgebung und zeigt den Wandel der Region. Eine Fülle von Burgen und Schlössern verleihen dem Rheinland ein märchenhaftes Flair. Erkunde die Wasserschlösser und begebe dich auf eine Reise in die Vergangenheit. Der Verkehrsclub Deutschland NRW bietet eine handverlesene Auswahl von 50 Zielen für Tagesausflüge. Diese beinhalten nicht nur einzelne Sehenswürdigkeiten, sondern ganze Orte mit Kirchen, Mühlen, Schlössern und Parks, die zum Verweilen einladen. Besuche Bonn, die Geburtsstadt Beethovens, erlebe die romantische Atmosphäre von Monschau und tauche ein in das kulturelle Zentrum Düsseldorf (c)WOs mit seiner modernen Architektur und lebendigen Kunstszene. Entdecke das Rheinland, wo Geschichte, Kultur und Natur auf faszinierende Weise miteinander verschmelzen. Tauche ein in die Vielfalt dieser Region und erlebe unvergessliche Momente entlang des majestätischen Rheins. (c)WO

Audio-Text

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne kostenlos und ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Walder-Verlag Walder-Verlag

Karte Nordrhein-Westfalen

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - KarteReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Karte

Kultur-Reiseführer: 50 Ausflugsziele in Nordrhein-Westfalen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-27_Reisefuehrer_VCD-Ausflugsziele-NRW_TitelLink.jpgNordrhein-Westfalen ist ein Land mit einer hohen Dichte interessanter Orte und Sehenswürdigkeiten. Viele von ihnen locken etwa am Wochenende zu einem Tagesausflug. Doch oft möchte man sich Stress und Staus auf den Autobahnen wenigstens in der Freizeit ersparen, andererseits fehlt es noch immer an verlässlichen 'Navigationssystemen' für die entspannte Fahrt mit Bus und Bahn. Mit diesem Band gibt Ihnen der Verkehrsclub Deutschland (VCD) NRW Beschreibungen an die Hand, die Sie zu 50 Zielen in allen Regionen Nordrhein-Westfalens führen. Das oberste Kriterium bei der Zusammenstellung war dabei, Orte auszuwählen, die gleichermaßen repräsentativ und gut erreichbar sind. Auf jeweils zwei Seiten werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Text und Bild vorgestellt. Am Ende finden sich Hinweise für die Anreise mit Bus und Bahn vom nächstgelegenen größeren Bahnhof. Damit sich auch die Anreise aus weiter entfernten Teilen des Landes 'lohnt', wurden statt einzelner Sehenswürdigkeiten jeweils ganze Orte ausgewählt, in denen mehrere Kirchen, Mühlen, Schlösser oder Parks zum Verweilen einladen. Angesichts des begrenzten Raumes kann dies natürlich bei größeren Städten nur eine knappe Auswahl darstellen. Alle, bei denen das Interesse geweckt ist, erhalten vor Ort bzw. im Internet weitere Informationen. Auch dazu finden sich Hinweise am Ende der Darstellung.

weitere Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen'

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Kaiserstadt Aachen*** - Region Rheinland

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kaiserstadt AachenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kaiserstadt Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kaiserstadt AachenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kaiserstadt Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kaiserstadt AachenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kaiserstadt Aachen

Kaiserstadt Aachen***

ehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Aachener Dom, Aachener Rathaus, Elisenbrunnen, Ponttor, Marschiertor, Schloss Friesenrath, historische Altstadt Kornelimünster

Aachen, mit seinen drei Sternen für besondere Sehenswürdigkeiten, präsentiert sich als eine Stadt, die reich an Geschichte und kulturellen Schätzen ist. Die historische Altstadt von Aachen, geprägt von über 2.000 Jahren Geschichte, strahlt eine einzigartige Atmosphäre aus. Die prächtigen Bauwerke wie der Aachener Dom, ein Meisterwerk mittelalterlicher Architektur, und das gotische Rathaus erzählen von der glanzvollen Vergangenheit der Stadt. Bereits in der Antike nutzten die Kelten und Römer die wohltuenden Mineral-Thermalquellen, die Aachen zu einem bedeutenden Siedlungsort machten. Kaiser Karl der Große erkannte die Vorzüge der Quellen und wählte Aachen als seinen Wohnsitz. Die Kaiserpfalz, ein beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Pracht, wurde errichtet, und der Aachener Dom, als Herzstück der Pfalzanlage, wurde zu einem der herausragendsten Bauwerke Deutschlands. Die Aufnahme in die Liste der UNESCO-Welterbestätten im Jahr 1978 unterstreicht die historische und kulturelle Bedeutung des Doms. Die Domschatzkammer, mit über 100 Kunstwerken auf 600 m², beherbergt eine einzigartige Sammlung, die als einer der bedeutendsten Kirchenschätze Europas gilt. Das gotische Rathaus, dessen reich verzierte Fassade an die Königskrönungen erinnert, und der Krönungsfestsaal mit den berühmten Rethelfresken zeugen von der königlichen Historie Aachens. Die liebevoll restaurierte historische Altstadt, durchzogen von sprudelnden Brunnen und zahlreichen Denkmälern, bietet ein lebendiges Stadtbild. Der Elisenbrunnen, ein Wahrzeichen der Stadt, lädt dazu ein, das schwefelhaltige Heilwasser zu kosten. Das Centre Charlemagne – Neues Stadtmuseum Aachen, zwischen Dom und Rathaus gelegen, präsentiert in einer multimedialen Dauerausstellung die faszinierende Entwicklung der Kaiserstadt. Kunstinteressierte können im Suermondt-Ludwig-Museum in die Welt der Alten Meister eintauchen, während das Ludwig Forum für Internationale Kunst mit modernen Exponaten aufwartet. Das Couven-Museum, ehemals eine Apotheke aus dem 18. Jahrhundert, gewährt Einblicke in die bürgerliche Lebenskultur nach dem Stadtbrand von 1656. Für ein anspruchsvolles Kulturleben sorgen das Theater Aachen, das Grenzlandtheater und zahlreiche kleine Schauspielhäuser. In der Umgebung runden Schloss Friesenrath und das malerische Kornelimünster mit seinem Münster und der Altstadt das reiche kulturelle Erlebnis ab. Aachen, mit seiner weltoffenen Atmosphäre und seinem reichen Erbe, ist eine Stadt zum Erleben und Entdecken. (c)WO
Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Online-Reiseführer Aachen - Nordeifel

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Aachen - NordeifelDie Städteregion Aachen und die Nordeifel verfügen über viel Sehenswertes inmitten beeindruckender Naturlandschaften. Naherholungsgebiete wie der Nationalpark Eifel, der einzige Nationalpark Nordrhein-Westfalens und die Rureifel machen diese Region zu einer beliebten und interessanten Ferienregion. Da laden die zweitgrößte Talsperre Deutschlands ebenso wie das Hochmoor des Hohen Venn, das von der UNESCO zum Weltkulturgut erklärt wurde, zu einer Entdeckungsreise ein. Auf den Spuren der Römer wandert man auf dem Römerkanal-Wanderweg. Auch in der Dom- und Europastadt Aachen mangelt es nicht an kulturellen Schätzen. Ebenso interessant sind die deutlichen Kontraste zwischen Industrie und kulturellen Sehenswürdigkeiten in Stolberg. Neben weiteren sehenswerten Bauwerken der Region sticht das einzige Trappistenkloster in Heimbach hervor. In vielen Orten ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Aachen - Informationsbüro Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz, 52022 Aachen, Tel. 0241-18002960
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Aachen ist mit der Bahn von Düsseldorf und Köln in ca. einer Stunde zu erreichen.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bad Münstereifel** - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bad Münstereifel Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bad Münstereifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bad Münstereifel Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bad Münstereifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bad Münstereifel Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bad Münstereifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bad Münstereifel Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bad Münstereifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bad Münstereifel Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bad Münstereifel - Region Nordeifel

Bad Münstereifel** - Region Nordeifel

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stiftskirche, Burg, Orchheimer Tor, Heisterbacher Tor, röm. Kalkbrennerei, Burg Arloff, Burg Kirspenich, Michaelskapelle, Radiotelekop Effelsberg

Bad Münstereifel präsentiert sich als ein mittelalterliches Kleinod, das durch eine Fülle von geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten beeindruckt. Die Stiftskirche, ein beeindruckendes Bauwerk, erhebt sich majestätisch inmitten der Stadt. Die rote Fassade des historischen Rathauses, vor der sich der Pranger befindet, verleiht dem Stadtbild zusätzliches Flair. Die Stadtumwehrung, nahezu vollständig erhalten, wird durch das imposante Werther Tor gekrönt, das als höchstes der vier Stadttore die Besucher empfängt. Die Altstadt selbst ist wie ein lebendiges Museum, in dem jeder Schritt durch gepflasterte Straßen und historische Gebäude die reiche Geschichte Bad Münstereifels erlebbar macht. Für Geschichtsinteressierte bieten das Apotheken-Museum und das Heimatmuseum Einblicke in vergangene Zeiten. Das Fossilien- und Mineralienmuseum im Heisterbacher Tor präsentiert eine faszinierende Sammlung von Fossilien aus dem devonischen Eifelmeer sowie beeindruckende Mineralien. Die geschichtsträchtige Stadt birgt auch den römischen Tempelbezirk bei Nöthen, der einst den Muttergottheiten gewidmet war und den Germanen im Rheinland Segen und Fruchtbarkeit brachte. Weniger mythologisch, aber nicht minder beeindruckend, ist das technische Wunderwerk des größten beweglichen Radioteleskops Europas in Effelsberg. Mit einem Radarschirm von hundert Metern Durchmesser bietet es faszinierende Einblicke in die Sterne und einen herrlichen Ausblick vom Aussichtsplateau. Bad Münstereifel, mit seiner einzigartigen Mischung aus historischer Pracht und technologischer Innovation, ist ein Ort für Liebhaber mittelalterlicher Architektur und für Entdecker der Natur und Wissenschaft. Der Charme der Stadt spiegelt sich in ihren vielfältigen Facetten wider und macht Bad Münstereifel zu einem lohnenswerten Ziel für Besucher jeden Interessensgebietes. (c)WO
Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
und im Online-Reiseführer Burgen und Schösser in der Nordeifel

Online-Reiseführer Aachen - Nordeifel

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Aachen - NordeifelDie Städteregion Aachen und die Nordeifel verfügen über viel Sehenswertes inmitten beeindruckender Naturlandschaften. Naherholungsgebiete wie der Nationalpark Eifel, der einzige Nationalpark Nordrhein-Westfalens und die Rureifel machen diese Region zu einer beliebten und interessanten Ferienregion. Da laden die zweitgrößte Talsperre Deutschlands ebenso wie das Hochmoor des Hohen Venn, das von der UNESCO zum Weltkulturgut erklärt wurde, zu einer Entdeckungsreise ein. Auf den Spuren der Römer wandert man auf dem Römerkanal-Wanderweg. Auch in der Dom- und Europastadt Aachen mangelt es nicht an kulturellen Schätzen. Ebenso interessant sind die deutlichen Kontraste zwischen Industrie und kulturellen Sehenswürdigkeiten in Stolberg. Neben weiteren sehenswerten Bauwerken der Region sticht das einzige Trappistenkloster in Heimbach hervor. In vielen Orten ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Städtische Kurverwaltung, Kölner Str. 13 (Bahnhof), 53902 Bad Münstereifel, Tel. +49(092253-542244
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Bad Münstereifel ist mit der Bahn von Köln und Bonn in ca. einer Stunde zu erreichen.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bergisch Gladbach** - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch GladbachReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch Gladbach - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch GladbachReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch Gladbach - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch GladbachReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch Gladbach - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch GladbachReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch Gladbach - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch GladbachReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch Gladbach - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch GladbachReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch Gladbach - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch GladbachReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bergisch Gladbach - Region Bergisches Land

Bergisch Gladbach** - Region Bergisches Land

Sehenswürdigkeiten: Schloss Bensberg, Haus Lerbach, Alte Burg, Altes und Neues Rathaus, Bergisches Museum, Museum Alte Dombach, Komturei Herrenstrunden, Haus Blegge, Burgruine Kippekausen, Burg Zweiffel, St. Laurentius, St. Clemens, Alte Taufkirche

Die Kreisstadt Bergisch Gladbach grenzt im Osten an die Kölner Bucht. Ihren Namen verdankt die Stadt nicht, wie man wohl annehmen würde, einer bergigen Landschaft, sondern den Grafen von Berg, die sich Anfang des 12. Jahrhunderts hier ansiedelten. Sehenswert ist vor allem Schloss Bensberg. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Alte Burg in Bensberg, das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe und das Rheinische Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach. Das Rathaus Bensberg, die Galerie Villa Zanders, Burg Zweiffel in Herrenstrunden mit einem viereckigen Wohnturm und die Komturei im Barockstil sind weitere kulturelle Highlights. Das Schulmuseum Katterbach, St. Clemens, die Rochuskapelle, die Pfarrkirche St. Johann Baptist und St. Laurentius mit Heiligenfiguren und einem Kirchenschatz aus dem 17. Jahrhundert bereichern das historische Erbe der Stadt. Die Alte Taufkirche, Haus Blegge, Haus Lerbach und die Burgruine Kippekausen aus dem 10. Jahrhundert mit Mauer- und Turmresten setzen weitere Akzente. Die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten in Bergisch Gladbach spiegelt die historische Bedeutung wider und bietet Einblicke in Kunst, Kultur und Architektur. Von prächtigen Schlössern über historische Kirchen bis zu Museen gibt es für Besucher viel zu entdecken. Insgesamt präsentiert sich Bergisch Gladbach als reizvolles Ziel für kulturell interessierte Reisende, die die Geschichte und die Schönheit dieser Region erkunden möchten. (c)WO

Alle Sehenswürdigkeiten mit vielen Infos in unserem 170 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Bergischen Land'

Online-Reiseführer Bergisches Land

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Bergisches LandDas Oberbergische Land ist der südöstliche Teil des Bergischen Landes in Nordrhein-Westfalen, dessen Name nicht etwa auf seine bemerkenswerte Landschaft, sondern auf den Namen des ehemaligen Herzogtums der Grafen von Berg zurückgeht. Während des 19. und 20. Jahrhunderts verstand man unter dem Oberbergischen Land das Gebiet südlich des Einzugsgebiets von Wupper und Dhünn ohne natürliche Abgrenzung nach Westen zum Rheinisch-Bergischen. Historisch ist das Oberbergische Land wesentlich weiter zu fassen. Bereits 1740 trennte eine Beschreibung des Herzogtums Berg mit seinen 17 Ämtern das 'Niederbergische Land' nordwärts der Wupper vom 'Oberbergischen' südwärts der Wupper. Das Oberbergische gilt im Vergleich zur Rhein-Niederung nicht als 'Altsiedlungsgebiet'. Aber der Einfluss des siedelnden und wirtschaftenden Menschen prägte das Gesicht ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Naturarena Bergisches Land, Moltkestr. 34, 51643 Gummersbach, Tel. +49(0)2261-886910
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Bergisch Gladbach ist mit der Bahn von Köln in ca. 30 Minuten zu erreichen.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bonn*** am Rhein - ehemalige Bundeshauptstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bonn am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bonn am Rhein - ehemalige Bundeshauptstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bonn am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bonn am Rhein - ehemalige Bundeshauptstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bonn am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bonn am Rhein - ehemalige Bundeshauptstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bonn am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Bonn am Rhein - ehemalige Bundeshauptstadt

Bonn*** am Rhein - ehemalige Bundeshauptstadt

ehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Münster, Rathaus, Universität, Beethovenhaus, Beethoven-Denkmal, Poppelsdorfer Schloss, Alter Friedhof, Alter Zoll, Rheinisches Landesmuseum, Villa Hammerschmidt, Palais Schaumburg, ehemaliges Regierungsviertel, Kunstmuseum, Haus der Geschichte, Godesburg, Doppelkirche Schwarzrheindorf, Burg Lede, Rheindorfer Burg, Kreuzberg-Kapelle

Bonn, mit einer faszinierenden Geschichte von über 2000 Jahren, zählt zu den ältesten Städten Deutschlands und trug bis 1990 den Titel der Bundesrepublik Deutschlands Hauptstadt. Die Stadt am Rhein hat ein reiches kulturelles Erbe, das sich in zahlreichen Sehenswürdigkeiten widerspiegelt. Das Beethoven-Denkmal auf dem Münsterplatz ehrt Ludwig van Beethoven, einen der prominentesten Persönlichkeiten der Stadt und eines der bedeutendsten Genies der Musikgeschichte. Das Bonner Münster, als katholische Hauptkirche, prägt die Stadtsilhouette und beherbergt historische Schätze, darunter Altäre für römische Götter und beeindruckende Gräber. Der Alte Zoll, einst eine Bastion des Festungsringes, erinnert an die historische Bedeutung Bonns. Das Sterntor, als Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung, wurde am Bottlerplatz wieder aufgebaut und ist ein Zeugnis vergangener Epochen. Die Villa Hammerschmidt, ehemaliger Amts- und Wohnsitz des Bundespräsidenten, sowie das Palais Schaumburg sind beeindruckende Monumente deutscher Geschichte. Die Kreuzbergkirche auf dem Gipfel des Kreuzberges bietet nicht nur spirituelle Einblicke, sondern auch einen malerischen Ausblick über die Stadt. Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, untergebracht im ehemaligen Schloss, ist ein Wissenszentrum mit einer reichen Tradition. Der Stadtteil Bad Godesberg, am südlichen Ende der Kölner Bucht, besticht durch die Redoute, die Ruine der Godesburg auf einem erloschenen Vulkan mit Panoramablick über das Rheintal und die Michaelskapelle. In Schwarzrheindorf beeindruckt die Doppelkapelle als Kleinod romanischer Kirchenbaukunst. Der Ortsteil Villich wartet mit der Kirche St. Peter und der gotischen Wasserburg Lede auf, die ihre eigene Geschichte erzählen. Graurheindorf lädt mit der Rheindorfer Burg zu einem weiteren historischen Highlight ein. Bonn bewahrt sein reiches kulturelles Erbe und schlägt eine Brücke zwischen Geschichte und Moderne. Die Stadt am Rhein bleibt ein faszinierendes Ziel, das Besucher mit seiner Vielfalt und seinem einzigartigen Charme begeistert. (c)WO
Eine ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und weitere Informationen
- 120 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Bonn und Umgebung'
- 14 ADFC-Radtouren Im Radtourenführer 'Mal wieder Rad fahren in Bonn und Umgebung'
- 12 VCD-Wandertouren im 'Wandertouren Bonn und Umgebung'
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Romantischen Rheintal'

Online-Reiseführer Bonn und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Bonn und UmgebungDas Gebiet am Rhein rund um die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn präsentiert sich vielseitig. Linksrheinisch laden die Ausläufer der Eifel zu Wandertouren ebenso ein wie der große Naturpark Kottenforst-Ville, in dem sich nicht nur zu Fuß, sondern auch mit dem Fahrrad herrliche Ausflüge machen lassen. Das Siebengebirge am anderen Rheinufer bietet Schutz gegen die kühle Nord- und Ostwitterung und ist auch verantwortlich für das milde Klima in dem Landstrich entlang des Rheins. Malerische Wanderwege und alte Burgen ergeben ein romantisches und unvergleichliches Bild und lassen vergangene Zeiten aufleben. Der Fluss selber lässt sich bei Überfahrten mit verschiedenen Fährverbindungen erleben, bei Schiffstouren oder beim Spaziergang entlang der wunderschönen Rheinpromenaden in den anliegenden Ortschaften, beispielsweise im Städtchen Unkel, in Remagen, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Bonn-Information, Windeckstr. 1 (am Münsterplatz), 53111 Bonn, Tel. +49(0)228-775-000
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Bonn ist mit der Bahn von Köln in ca. 30 Minuten zu erreichen.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Brühl** - Region Köln - Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - BrühlReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Brühl - Region Köln - Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - BrühlReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Brühl - Region Köln - Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - BrühlReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Brühl - Region Köln - Bonn

Brühl** - Region Köln - Bonn

SSehenswürdigkeiten: Schloss Augustusburg, Schloss Falkenlust, Altes Rathaus, St. Margareta, Max-Ernst-Museum, Schallenburg, Palmersdorfer Hof

Die charmante Stadt Brühl, im Süden des Rhein-Erft-Kreises gelegen und bereits im Jahre 1285 mit Stadtrechten ausgezeichnet, ist ein faszinierender Ort, der Geschichte und moderne Freizeitunterhaltung in perfekter Harmonie verbindet. Das 19. Jahrhundert brachte einen bedeutenden wirtschaftlichen Aufschwung für Brühl durch den Eisenbahnanschluss und den Beginn des Braunkohleabbaus. Heute erstrahlt die Stadt in einem facettenreichen Licht, das von historischen Wahrzeichen und modernen Freizeitmöglichkeiten geprägt ist. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten zählen die barocken Schlösser Augustusburg und Falkenlust aus dem 18. Jahrhundert. Das Schloss Augustusburg ist besonders für sein beeindruckendes Treppenhaus von Balthasar Neumann bekannt. Eine malerische Allee führt durch den Park zum Jagdschloss Falkenlust. Der Palmersdorfer Hof, der sich in Privatbesitz befindet, beeindruckt von außen. Brühl beherbergt eine Vielzahl von Kirchen, darunter die spätgotische Basilika St. Margareta und die Schlosskirche St. Maria von den Engeln. Kulturelle Schätze warten in Form des Max-Ernst-Museums, des Museums für Alltagsgeschichte und des Keramikmuseums darauf, entdeckt zu werden. Der Museumsbahnhof Brühl-Vochem rundet das kulturelle Angebot ab. Für Abenteuerlustige bietet das Phantasialand, einer der bedeutendsten Freizeitparks Europas, aufregende Attraktionen und unvergessliche Momente. Wer Erholung sucht, kann die ausgedehnte Wald- und Seenlandschaft des Naturparks Rheinland erkunden. Brühl - eine Stadt, die stolz auf ihre Geschichte ist und dabei den Blick in die Zukunft nicht aus den Augen verliert. Hier verschmelzen Historie und Freizeitvergnügen zu einem unvergesslichen Erlebnis. (c)WO
Eine ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und weitere Informationen
- 120 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Bonn und Umgebung'
- 14 ADFC-Radtouren Im Radtourenführer 'Mal wieder Rad fahren in Bonn und Umgebung'
- 12 VCD-Wandertouren im 'Wandertouren Bonn und Umgebung'

Online-Reiseführer Köln und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Köln und UmgebungViele Sehenswürdigkeiten finden sich in Köln und der Region. Die Region bietet eine große Vielfalt an Ausflugszielen. Neben den Highlights wie die der Kölner Dom, das Schloss Bensberg oder Schloss Brühl gibt es viele weitere Museen und historische Bauwerke. Viele gegensätzliche Faktoren prägen diese Region. Neben der Landwirtschaft mit Obstplantagen und Gemüseanbau sind dies vor allem der Braunkohletagebau, aber auch die Landschaften der Voreifel und des Bergischen Landes sowie die zahlreichen Burgen und Schlösser, die häufig als Wasserburgen errichtet wurden. Die Kölner Bucht ist ein nach Südosten spitz zulaufendes Becken, das in das Rheinische Schiefergebirge eingebrochen ist. In den Eiszeiten trug der Ur-Rhein mit den Schmelzwassern der Alpen gewaltige Sand, Schotter- und Kiesmassen heran. Beim Erreichen des Rheinischen Tieflandes verlangsamte der ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Brühl-Tourismus, Uhlstr. 3, 50321 Brühl, Tel. +49(0)2232-792400
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Köln mit RE Richtung Koblenz oder RB Richtung Remagen bzw. Koblenz bis Brühl, von dort Fußweg von ca. 300 m. Alternativ von Köln bzw. Bonn aus mit Stadtbahn 18 bis Brühl-Mitte, von dort ca. 600 m Fußweg.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Dormagen* - Region Köln - Düsseldorf

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - DormagenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Dormagen - Region Köln - Düsseldorf

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - DormagenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Dormagen - Region Köln - Düsseldorf

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - DormagenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Dormagen - Region Köln - Düsseldorf

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - DormagenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Dormagen - Region Köln - Düsseldorf

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - DormagenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Dormagen - Region Köln - Düsseldorf

Dormagen* - Region Köln - Düsseldorf

Sehenswürdigkeiten: Kloster Knechtsteden, Burg Friedestrom, St. Martinus, Rheintor, Juddeturm, St. Odilia

Dormagen, idyllisch zwischen Düsseldorf und Köln gelegen, birgt eine Fülle an faszinierenden Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte der Stadt auf vielfältige Weise widerspiegeln. Die kurkölnische Zollstadt Zons, mit dem imposanten Zollturm und dem malerischen Rheintor, vermittelt einen Einblick in die historische Bedeutung Dormagens als Zollstation. Die Burg Friedestrom und der markante Juddeturm mit seiner barocken Haube ergänzen das reiche historische Erbe der Stadt. Auf dem Gelände des Schlosses Friedestrom beheimatet das Kreismuseum Zons eine beeindruckende Sammlung, die sich dem Kunsthandwerk und der Textilkunst widmet. Hier findet sich auch das Phono- und Radiomuseum, ein weiteres lohnenswertes Ziel für Besucher. Ein Höhepunkt in der Region ist zweifellos die mittelalterliche Klosteranlage Knechtsteden, ein eindrucksvolles Sakralbauwerk von landesweiter Bedeutung. In der Innenstadt beeindruckt das historische Rathaus, während die Pfarrkirche St. Odilia im charmanten Ortsteil Gohr einen Besuch wert ist. Für Radsportfreunde bietet Dormagen verschiedene Routen, darunter die 'Kaiserroute', einen überregionalen Radwanderweg, den Erlebnisweg Rheinschiene und eine neue Kulturroute, die an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt. Naturliebhaber kommen in Dormagen ebenfalls auf ihre Kosten. Der Chorbusch, der Mühlenbusch, der Knechtstedener Wald und die Rheinwiesen laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein. Die Stadt bietet somit nicht nur historische Schätze, sondern auch reizvolle Naturlandschaften, die ihre Besucher zu vielfältigen Erkundungen einladen. (c)WO
Weitere Informationen und Bilder im gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Köln und Umgebung'

Online-Reiseführer Köln und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Köln und UmgebungViele Sehenswürdigkeiten finden sich in Köln und der Region. Die Region bietet eine große Vielfalt an Ausflugszielen. Neben den Highlights wie die der Kölner Dom, das Schloss Bensberg oder Schloss Brühl gibt es viele weitere Museen und historische Bauwerke. Viele gegensätzliche Faktoren prägen diese Region. Neben der Landwirtschaft mit Obstplantagen und Gemüseanbau sind dies vor allem der Braunkohletagebau, aber auch die Landschaften der Voreifel und des Bergischen Landes sowie die zahlreichen Burgen und Schlösser, die häufig als Wasserburgen errichtet wurden. Die Kölner Bucht ist ein nach Südosten spitz zulaufendes Becken, das in das Rheinische Schiefergebirge eingebrochen ist. In den Eiszeiten trug der Ur-Rhein mit den Schmelzwassern der Alpen gewaltige Sand, Schotter- und Kiesmassen heran. Beim Erreichen des Rheinischen Tieflandes verlangsamte der ...

Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist-Info - Schloßstraße 2-4 - 41541 Dormagen-Zons - Tel. 02133-2762815
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Köln Hbf. mit S11 (Richtung Düsseldorf Wehrhahn) oder RE (Richtung Krefeld) nach Dormagen Bf., von dort mit Bus 875, 880, 886 oder WE2 (am Wochenende) nach 'Zons Schlossstr.', ca. 40-60 Min.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Düsseldorf*** am Rhein - Region Rheinland

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Düsseldorf am Rhein

Düsseldorf*** am Rhein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Benrath, Königsallee, Ruine Kaiserpfalz, Rheinpromenade, Schlossturm, hist. Hafen, Schauspielhaus, Kunstsammlung NRW, Stadttor, Theatermuseum, Jan-Wellem-Denkmal, Schloss Kalkum, Schloss Eller, Schloss Mickeln, Schloss Elbroich, Schloss Garath, Schloss Heltorf

Die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, ist eine Metropole der Mode und ein kultureller und historischer Schatz im Herzen des Niederrheinischen Tieflandes. Die Königsallee, liebevoll als 'Kö' bekannt, steht als prächtiger Boulevard im Zentrum der Stadt und zählt zu den weltweit schönsten Einkaufsstraßen. Dieser elegante Schauplatz beherbergt exklusive Shopping-Passagen und Geschäfte, die Düsseldorf zu einem Mekka für Modeinteressierte machen. Doch die Altstadt Düsseldorfs, mit ihren schmalen Gässchen, urigen Brauhäusern und gemütlichen Cafés, bietet einen charmanten Kontrast zu diesem modernen Flair. Die Stadt atmet Geschichte, die sich in Baudenkmälern wie dem Rathaus und der Reiterstatue des Kurfürsten Jan Wellem manifestiert. Das Rathaus, 1575 errichtet, beeindruckt bis heute mit seiner historischen Pracht. Der Marktplatz vor dem Rathaus ist Heimat der Reiterstatue Jan Wellems, einem einzigartigen Überbleibsel der Residenzstadt. Die St.-Andreas-Kirche, letzte Ruhestätte Jan Wellems, und die St. Lambertus-Kirche mit ihrem schiefen Turm und den Gebeinen des heiligen Apollinaris sind weitere eindrucksvolle Sakralbauten, die die religiöse Geschichte der Stadt widerspiegeln. Als Kunststadt besticht Düsseldorf durch die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalens, die in einem architektonisch beeindruckenden Gebäude mit einer Glaskuppel untergebracht ist. Der Rheinturm, mit seiner imposanten Höhe von 234 Metern, prägt die Stadtsilhouette und bietet Besuchern ein drehbares Restaurant sowie eine Aussichtsplattform mit faszinierendem Blick über die Stadt. Der Medienhafen mit seiner modernen Skyline, bestehend aus dem Landtag, der Rheinkniebrücke, dem Stadttor und den markanten Gehry-Bauten, verdeutlicht Düsseldorfs Brücke zwischen Tradition und Moderne. Die Stadt ist auch stolz auf ihre imposanten Schlösser wie Schloss Jägerhof, Schloss Benrath und das beeindruckende Schloss Kalkum, das heute für kulturelle Veranstaltungen genutzt wird. Die Ruine der Kaiserpfalz in Kaiserswerth, möglicherweise das älteste Gebäude im Stadtgebiet, zieht Geschichtsinteressierte in ihren Bann. Düsseldorf ist Modehochburg und Wirtschaftsmetropole und eine Stadt, die ihre Besucher mit ihrem reichen kulturellen Erbe und einer faszinierenden Mischung aus Historie und Moderne begeistert. (c)WO

Online-Reiseführer Düsseldorf und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Düsseldorf und UmgebungDie Region erstreckt sich von den Höhen des Bergischen Landes bei Wülfrath und Velbert über die Orte an der Steilstufe zum Rheintal mit Erkrath, Ratingen und Langenfeld bis Düsseldorf am Rhein. Auf der westlichen Rheinseite, ohne größere Erhebungen liegen die Orte Neuss, Kaarst, Meerbusch, Korschenbroich, Grevenbroich, Jüchen und im Süden Rommerskirchen. Diese westliche Region ist durch den Braunkohletagebau geprägt. Mehr als 100m tiefe Tagebaulöcher verändern das Aussehen der Landschaft, Grundwasserabsenkungen beeinflussen Flora und Fauna. Große Abraumhalden bieten gute Aussichtsmöglichkeiten über die Region. Die günstige Lage, mildes Klima und gute Vegetationsbedingungen zogen zu allen Zeiten Menschen an, die gerne hier siedelten. Der erarbeitete Reichtum wiederum war auch Anlass für Auseinandersetzungen und Kriege...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Düsseldorf - Tourismus, Der neue Stahlhof, Breite Str. 69, D-40023 Düsseldorf, Tel. +49(0)211-17202854
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Düsseldorf verfügt über ein gut ausgebautes Straßenbahn- und Busliniennetz

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Heimbach* in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Heimbach in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Heimbach in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Heimbach in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Heimbach in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Heimbach in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Heimbach in der Eifel - Region Nordeifel

Heimbach* in der Eifel - Region Nordeifel

Sehenswürdigkeiten: Burg Hengebach, Kloster Mariawald, Burg Blens, Burg Vlatten, Burg Hausen, Bredesley, Rurstausee

Heimbach offenbart eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die sowohl kulturell als auch landschaftlich beeindruckend sind. Diese charmante Stadt in der Region Düren liegt eingebettet im Naturpark Hohes Venn-Eifel und zeichnet sich durch ihre vielfältige Historie und malerische Umgebung aus. Die imposante Burg Hengebach, die auf das 11. Jahrhundert zurückgeht, erhebt sich majestätisch und zählt zu den ältesten Bauwerken in der Eifel. Einen Kontrast dazu bildet das moderne RWE Industriemuseum im Kraftwerk Heimbach, das eine faszinierende Sammlung elektrischer Alltagsgeräte beherbergt. Nicht weniger beeindruckend ist das Kloster Mariawald, das einzige Trappistenkloster in Deutschland, und ein spirituelles Zentrum von historischer Bedeutung. Der Rurstausee Schwammenauel, eine der größten Talsperren Deutschlands, bildet eine malerische Kulisse für Heimbach. Die Naturerlebnisausstellung im Haus des Gastes und das erste begehbare Pflasterlabyrinth der Eifel bieten einzigartige Möglichkeiten zur Erkundung und Entdeckung. Im Stadtteil Hausen faszinieren die Überreste der Burg Hausen, eine ehemalige Wasserburg, sowie die Pfarrkirche Hausen mit ihrer geschichtsträchtigen Atmosphäre. Der Ortsteil Vlatten präsentiert die Pfarrkirche St. Dionysius, die St. Michael Kapelle auf dem Lützenberg und die beeindruckenden Überreste der Burg Vlatten, die nach Ausgrabungen erkennbar sind. Heimbach, mit seinem harmonischen Zusammenspiel von Geschichte und Natur, lädt Besucher dazu ein, in die reiche Historie der Region einzutauchen und die Schönheit der umgebenden Landschaft zu genießen. (c)WO
Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

Online-Reiseführer Aachen - Nordeifel

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Aachen - NordeifelDie Städteregion Aachen und die Nordeifel verfügen über viel Sehenswertes inmitten beeindruckender Naturlandschaften. Naherholungsgebiete wie der Nationalpark Eifel, der einzige Nationalpark Nordrhein-Westfalens und die Rureifel machen diese Region zu einer beliebten und interessanten Ferienregion. Da laden die zweitgrößte Talsperre Deutschlands ebenso wie das Hochmoor des Hohen Venn, das von der UNESCO zum Weltkulturgut erklärt wurde, zu einer Entdeckungsreise ein. Auf den Spuren der Römer wandert man auf dem Römerkanal-Wanderweg. Auch in der Dom- und Europastadt Aachen mangelt es nicht an kulturellen Schätzen. Ebenso interessant sind die deutlichen Kontraste zwischen Industrie und kulturellen Sehenswürdigkeiten in Stolberg. Neben weiteren sehenswerten Bauwerken der Region sticht das einzige Trappistenkloster in Heimbach hervor. In vielen Orten ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Rureifel-Tourismus-Zentrale, An der Laag 4, 52396 Heimbach, Tel. +49(0)2446-8057914
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Köln mit der RE nach Düren und weiter mit der Dürener Kreisbahn nach Heimbach, Fahrzeit ca. 1 h.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Hennef* an der Sieg - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Hennef an der SiegReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Hennef an der Sieg - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Hennef an der SiegReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Hennef an der Sieg - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Hennef an der SiegReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Hennef an der Sieg - Region Bonn

Hennef* an der Sieg - Region Bonn

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt Stadt Blankenberg, Marien-Wallfahrtskirche Bödingen, Schloss Allner

Die idyllische Stadt Hennef, eingebettet entlang der Sieg mit ihren malerischen Nebenflüssen Hanfbach und Bröl, präsentiert sich als reizvolles Ziel für Naturliebhaber und Geschichtsinteressierte gleichermaßen. Einen Höhepunkt bildet die historische Altstadt von Blankenberg, die von einer imposanten Festungsmauer umgeben ist und hoch über dem Siegtal thront. Hier taucht der Besucher in vergangene Zeiten ein und kann den Charme einer mittelalterlichen Burganlage erleben, die von Geschichte und Geschichten geprägt ist. Die Marien-Wallfahrtskirche in Bödingen ist spiritueller Rückzugsort und architektonisches Juwel, das Zeugnis von tiefer Gläubigkeit und künstlerischem Können ablegt. Die Schlossanlage Allner ergänzt das kulturelle Erbe von Hennef und eröffnet Einblicke in die Lebenswelt vergangener Adelszeiten. Für naturinteressierte Besucher bietet Hennef zudem einen geologischen Lehrpfad, der Wissenswertes über die geologische Vielfalt der Region vermittelt. Ein Spaziergang entlang dieses Pfades ermöglicht eine Verbindung mit der Natur und einen Einblick in die geologischen Besonderheiten der Umgebung. Hennef an der Sieg ist eine Stadt mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und ein Ort, der Natur, Geschichte und Kultur auf harmonische Weise miteinander verbindet. Hier erlebt der Besucher eine faszinierende Symbiose aus Vergangenheit und Gegenwart. (c)WO
Eine ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und weitere Informationen
- 120 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Bonn und Umgebung'
- 14 ADFC-Radtouren Im Radtourenführer 'Mal wieder Rad fahren in Bonn und Umgebung'
- 12 VCD-Wandertouren im 'Wandertouren Bonn und Umgebung'

Online-Reiseführer Bonn und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Bonn und UmgebungDas Gebiet am Rhein rund um die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn präsentiert sich vielseitig. Linksrheinisch laden die Ausläufer der Eifel zu Wandertouren ebenso ein wie der große Naturpark Kottenforst-Ville, in dem sich nicht nur zu Fuß, sondern auch mit dem Fahrrad herrliche Ausflüge machen lassen. Das Siebengebirge am anderen Rheinufer bietet Schutz gegen die kühle Nord- und Ostwitterung und ist auch verantwortlich für das milde Klima in dem Landstrich entlang des Rheins. Malerische Wanderwege und alte Burgen ergeben ein romantisches und unvergleichliches Bild und lassen vergangene Zeiten aufleben. Der Fluss selber lässt sich bei Überfahrten mit verschiedenen Fährverbindungen erleben, bei Schiffstouren oder beim Spaziergang entlang der wunderschönen Rheinpromenaden in den anliegenden Ortschaften, beispielsweise im Städtchen Unkel, in Remagen, ...


Tourismusinfos/Büro: Hennef - Tourist-Information, Frankfurter Str. 97, 53773 Hennef (Sieg), Tel. +49(0)2242-19433
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Köln Hbf. mit S-Bahn (Richtung Au Sieg) bis Bf. Blankenberg (Sieg), ca. 40 Min. Von dort ca. 2km Fußweg (bergauf).

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Kalkar* - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - KalkarReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kalkar - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - KalkarReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kalkar - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - KalkarReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kalkar - Region Niederrhein

Kalkar* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stadtmuseum, St. Nicolai, Windmühle, Haus Botzelaer, Haus Horst, St. Clemens, Wisseler Mühle

Kalkar, gegründet im Jahr 1230, präsentiert sich als einzigartiges Juwel am Niederrhein, wo Architektur, Kunst und Städtebau des Mittelalters eine faszinierende Einheit bilden. Die großzügige Stadtanlage, die noch heute sehr gut erhalten ist, verleiht Kalkar eine charmante Atmosphäre. Der Marktplatz mit seinen schmuckvollen Treppengiebelhäusern und prächtigen gotischen Fassaden ist ein Spiegelbild der reichen Geschichte der Stadt. Besonders beeindruckend ist die St. Nicolai-Kirche, zweifellos das Herzstück von Kalkar. Diese dreischiffige Pfarrkirche mit ihrem beeindruckenden 70 Meter hohen Turm zählt zu den bedeutendsten Kunstorten des Rheinlandes. Die Kirche beherbergt neun gotische Eichenschnitzaltäre, gotische Skulpturen und Malereien, die einen faszinierenden Einblick in die religiöse Kunst dieser Region bieten. Der Besuch der St. Nicolai-Kirche ist nicht nur eine Reise durch die Vergangenheit, sondern auch eine Begegnung mit der beeindruckenden Kulturgeschichte Kalkars. Historische Stätten wie die achtbödige Windmühle am Hanselaerer Tor und die prächtigen gotischen, spätgotischen, barocken und Jugendstil-Häuser verleihen Kalkar einen einzigartigen Charakter. Der Marktplatz wird zum lebendigen Schauplatz der Geschichte, wo Besucher die Atmosphäre vergangener Epochen spüren können. Ein weiterer kultureller Höhepunkt ist das Stadtmuseum, das Einblicke in die bewegte Geschichte von Kalkar bietet. Hier werden Artefakte und Exponate aus verschiedenen Epochen präsentiert, die die Entwicklung der Stadt lebendig werden lassen. Die Wisseler Mühle, Haus Botzelaer und Haus Horst sind weitere Zeugen der architektonischen Vielfalt Kalkars. Diese historischen Bauwerke erzählen Geschichten von vergangenen Zeiten und verleihen der Stadt ein einzigartiges Flair. In Kalkar verschmelzen Geschichte, Kunst und Architektur zu einer faszinierenden Einheit, die Besucher in eine Welt vergangener Zeiten entführt. Die Stadt am Niederrhein ist ein lebendiges Zeugnis kultureller Vielfalt. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten mit vielen Infos in unserem Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'

Online-Reiseführer Niederrhein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer NiederrheinDie Region Niederrhein erstreckt sich im Nordwesten des Rheinlands und reicht im Süden von Heinsberg und Neuss bis nach Emmerrich und Kranenburg im Norden. Dazu gehören auch die Großstädte Mönchengladbach, Krefeld und Duisburg. Der südöstliche Teil wird von städtischer Bebauung geprägt im Gegensatz zu den ländlichen Gebieten im Norden und Westen entlang der niederländischen Grenze. Viele alte Wasserburgen und sehenswerte Klosteranlagen sind über das Land verteilt. Die kleinen Dörfer und Städte laden mit ihren historischen Stadtkernen und Marktplätzen zu einem Besuch ein. Besonders sehenswert sind Schloss Moyland in Bedburg-Hau, Kloster Kamp in Kamp-Lintfort, die barocke Parkanlage und die Schwanenburg in Kleve. Spannende Einblicke in die Römerzeit gewähren der Archäologiepark und die große römische Thermenanlage in Xanten. Die ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Kalkar - Tourismus, Tel. +49(0)2824-13120 und 13197
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Mit RE von Krefeld Richtung Kleve, umsteigen in Goch oder Kleve in den Bus nach Kalkar, Fahrzeit ca. 1,5 h.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Kevelaer* - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - KevelaerReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kevelaer - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - KevelaerReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kevelaer - Region Niederrhein

Kevelaer* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: St. Antonius, Basilika, Gnadenkapelle, Kerzenkapelle, Haus Winkel, Haus Kervendonk

Kevelaer, ein beeindruckender Wallfahrtsort am unteren Niederrhein, entfaltet seine Schönheit in einer harmonischen Mischung aus sakraler Pracht und malerischen Gassen. Als einer der größten Wallfahrtsorte Deutschlands zieht die Stadt Gläubige und Besucher gleichermaßen an. Ein Spaziergang durch die historischen Gassen des idyllischen Städtchens ermöglicht einen Einblick in die reiche Geschichte und Tradition von Kevelaer. Die Basilika, St. Antonius und die Gnadenkapelle stehen als beeindruckende Zeugen der spirituellen Bedeutung dieser Stadt. Die Kerzenkapelle, als älteste Wallfahrtskirche der Stadt, bezaubert mit ihrer historischen Aura und lädt zum Verweilen ein. Das Alte Rathaus und die offene Kapelle des Pilgerzentrums, mit ihrem überdachten Vorplatz im Forum Pax Christi, fügen sich nahtlos in das historische Stadtbild ein. Kevelaer bietet auch kulturelle Schätze. Das Niederrheinische Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte ermöglicht einen faszinierenden Einblick in die Lebensweise vergangener Zeiten. Die Singendonk'sche Mühle, deren Mühleneinrichtung bis heute erhalten ist, erzählt von handwerklichem Geschick und Tradition. Die Stadt wurde zu einem gefragten Reiseziel aufgrund ihrer religiösen Bedeutung und der vielfältigen kulturellen Attraktionen. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten mit vielen Infos in unserem Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'

Online-Reiseführer Niederrhein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer NiederrheinDie Region Niederrhein erstreckt sich im Nordwesten des Rheinlands und reicht im Süden von Heinsberg und Neuss bis nach Emmerrich und Kranenburg im Norden. Dazu gehören auch die Großstädte Mönchengladbach, Krefeld und Duisburg. Der südöstliche Teil wird von städtischer Bebauung geprägt im Gegensatz zu den ländlichen Gebieten im Norden und Westen entlang der niederländischen Grenze. Viele alte Wasserburgen und sehenswerte Klosteranlagen sind über das Land verteilt. Die kleinen Dörfer und Städte laden mit ihren historischen Stadtkernen und Marktplätzen zu einem Besuch ein. Besonders sehenswert sind Schloss Moyland in Bedburg-Hau, Kloster Kamp in Kamp-Lintfort, die barocke Parkanlage und die Schwanenburg in Kleve. Spannende Einblicke in die Römerzeit gewähren der Archäologiepark und die große römische Thermenanlage in Xanten. Die ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Kevelaer - Verkehrsbüro, Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer, Tel. +49(0)2832-122-151
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Mit RE von Krefeld Richtung Kleve, Fahrzeit ca. 1 h

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Kleve* - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - KleveReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kleve - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - KleveReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kleve - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - KleveReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Kleve - Region Niederrhein

Kleve* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schwanenburg, barocke Gartenanlage, Museum Kurhaus, Haus Keeken, Wasserburg Rindern, Gut Gnadental

Die Herzogstadt Kleve präsentiert sich als modernes und lebhaftes Zentrum am Niederrhein, während gleichzeitig die reiche Geschichte an vielen Stellen spürbar ist. Die imposante Schwanenburg, mit ihrem markanten Schwanenturm, bietet Besuchern historische Einblicke und eine atemberaubende Aussicht auf die malerische Rheinebene bis hin zu den Niederlanden. Die barocken Gartenanlagen der Stadt, im 17. Jahrhundert gestaltet, waren für die lokale Umgebung von Bedeutung und dienten auch als Inspirationsquelle für Gartenarchitekten in ganz Europa, von Berlin bis Versailles. Der benachbarte Forstgarten, im 18. Jahrhundert entstanden, begeistert mit einer Fülle exotischer Gehölze und ist ein beliebter Ort für entspannte Spaziergänge. Das Kurhaus, ein Relikt aus der Blütezeit der Kurstadt 'Bad Cleve,' beherbergt heute das renommierte 'Museum Kurhaus Kleve' mit einer beeindruckenden Sammlung von Kunstwerken aus verschiedenen Epochen, angefangen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Ein besonderes Juwel für Kunstliebhaber ist das Künstlerhaus des niederländischen Landschaftsmalers B.C. Koekkoek. Ein weiteres Highlight in Kleve ist die Draisinenstrecke, die von Kleve über Kranenburg nach Groesbeek in den Niederlanden führt – ein einzigartiges Erlebnis auf Schienen, das die Region auf eine ungewöhnliche Weise erkundbar macht. Kleve vereint gekonnt Tradition und Moderne, wodurch es zu einem faszinierenden Reiseziel am Niederrhein wird. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten mit vielen Infos in unserem Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'

Online-Reiseführer Niederrhein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer NiederrheinDie Region Niederrhein erstreckt sich im Nordwesten des Rheinlands und reicht im Süden von Heinsberg und Neuss bis nach Emmerrich und Kranenburg im Norden. Dazu gehören auch die Großstädte Mönchengladbach, Krefeld und Duisburg. Der südöstliche Teil wird von städtischer Bebauung geprägt im Gegensatz zu den ländlichen Gebieten im Norden und Westen entlang der niederländischen Grenze. Viele alte Wasserburgen und sehenswerte Klosteranlagen sind über das Land verteilt. Die kleinen Dörfer und Städte laden mit ihren historischen Stadtkernen und Marktplätzen zu einem Besuch ein. Besonders sehenswert sind Schloss Moyland in Bedburg-Hau, Kloster Kamp in Kamp-Lintfort, die barocke Parkanlage und die Schwanenburg in Kleve. Spannende Einblicke in die Römerzeit gewähren der Archäologiepark und die große römische Thermenanlage in Xanten. Die ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Kleve Marketing GmbH & Co. KG, Werftstr.1, 47533 Kleve, Tel. +49(0)2821-89509-0
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Mit RE von Krefeld nach Kleve, Fahrzeit ca. 1,2 h

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Köln*** am Rhein - Region Rheinland

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Köln am Rhein

Köln*** am Rhein

Sehenswürdigkeiten: Domkirche St. Petrus, Altes Rathaus, Gürzenich, röm. Ausgrabungen, Stadtmauer, Hahnentor, Severinstor, Ulrepforte, Eigelsteintor, Groß St. Martin, St. Aposteln, St. Georg, St. Pantaleon, St. Gereon, St. Maria im Kapitol, St. Severin, Alt St. Heribert, St. Kunibert, St. Andreas, St. Cäcilien, St. Ursula, St. Maria Lyskirchen, St. Heribert, Römisch-Germanisches Museum, Schokoladenmuseum, Museum Ludwig, Media-Park, Heinzelmännchenbrunnen, Burg Wahn, Telegrafenstation Flittard

Köln, die faszinierende Metropole am Rhein, blickt auf eine reiche Geschichte zurück, die bis in die früheste Menschheitsgeschichte reicht. Schon vor 10.000 v. Chr. waren die Ufer des Rheins besiedelt, und um 3000 v. Chr. begann die eigentliche Entwicklung der Region. Die römische Kaiserin Agrippina verlieh im Jahr 50 n. Chr. der Stadt am Rhein die Stadtrechte und prägte damit ihren heutigen Namen. Die beeindruckende Kulisse des Kölner Doms, ein UNESCO-Weltkulturerbe und das zweithöchste Kirchengebäude Europas mit einer Höhe von 157,38 m, ist das unverkennbare Wahrzeichen der Stadt. Köln zeichnet sich jedoch nicht nur durch seinen Dom aus. Das historische Rathaus, das älteste Rathaus Deutschlands, sowie zwölf romanische Stifts- und Klosterkirchen innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauer prägen die eindrucksvolle Silhouette der Altstadt. Drei erhaltene Torburgen, das Severinstor, das Eigelsteintor und das Hahnentor, zeugen von der einstigen Stadtbefestigung. Die Museenlandschaft in Köln ist einzigartig und vielfältig. Von historischen Artefakten im Römisch-Germanischen Museum über bedeutende Kunstwerke im Wallraf-Richartz-Museum bis hin zu moderner Kunst im Museum Ludwig gibt es eine Fülle von kulturellen Schätzen zu entdecken. Das Schokoladenmuseum mit seinem beeindruckenden Schokoladenbrunnen ist ein Genuss für alle Sinne. Die Universität zu Köln, eine der größten Universitäten Deutschlands, verleiht der Stadt einen dynamischen und intellektuellen Charakter. Der Kölner Karneval, eines der größten und bekanntesten Karnevalsfesten weltweit, ist ein jährlicher Höhepunkt, der die Lebensfreude der Kölner unterstreicht. Der Rheinpark mit seinen vielfältigen Landschaften und der Rheinpark direkt am Fluss bieten Erholung und Naturgenuss im Herzen der Stadt. Köln vereint auf einzigartige Weise Geschichte, Kultur, Bildung und Lebensfreude und lädt Besucher zu einer vielschichtigen Entdeckungsreise ein. (c)WO
Weitere Informationen und Bilder im gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Köln und Umgebung'

Online-Reiseführer Köln und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Köln und UmgebungViele Sehenswürdigkeiten finden sich in Köln und der Region. Die Region bietet eine große Vielfalt an Ausflugszielen. Neben den Highlights wie die der Kölner Dom, das Schloss Bensberg oder Schloss Brühl gibt es viele weitere Museen und historische Bauwerke. Viele gegensätzliche Faktoren prägen diese Region. Neben der Landwirtschaft mit Obstplantagen und Gemüseanbau sind dies vor allem der Braunkohletagebau, aber auch die Landschaften der Voreifel und des Bergischen Landes sowie die zahlreichen Burgen und Schlösser, die häufig als Wasserburgen errichtet wurden. Die Kölner Bucht ist ein nach Südosten spitz zulaufendes Becken, das in das Rheinische Schiefergebirge eingebrochen ist. In den Eiszeiten trug der Ur-Rhein mit den Schmelzwassern der Alpen gewaltige Sand, Schotter- und Kiesmassen heran. Beim Erreichen des Rheinischen Tieflandes verlangsamte der ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Köln-Tourismus GmbH, Unter Fettenhennen 19, 50667 Köln, Tel. +49(0)221-221'30400
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Köln hat ein gut ausgebautes U-Bahn- , Straßenbahn- und Busliniennetz.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Monschau** in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Monschau in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Monschau in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Monschau in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Monschau in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Monschau in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Monschau in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Monschau in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Monschau in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Monschau in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Monschau in der Eifel - Region Nordeifel

Monschau** in der Eifel - Region Nordeifel

ehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rotes Haus, Haus Troistorff, Stadtmauerturm, Burg Monschau, hist. Senfmühle, Brauerei-Museum, Kirche Kalterherberg, Hohes Venn

Monschau, oft als die 'Perle der Eifel' bezeichnet, fasziniert Besucher mit seiner gut erhaltenen historischen Altstadt und einer Vielzahl kultureller Schätze. Das Rote Haus, als Wahrzeichen von Monschau, ist ein beeindruckendes Fachwerkhaus, das heute als Museum dient. Der Besuch gibt Einblicke in die Geschichte der Region und das Leben vergangener Jahrhunderte. Die engen Gassen von Monschau bieten malerische Ausblicke auf restaurierte Gebäude wie das Haus Troistorff und den Stadtmauerturm. Ein Spaziergang durch diese Gassen versetzt die Besucher in vergangene Zeiten. Die Historische Senfmühle, in der seit über 100 Jahren Senf hergestellt wird, ist ein Familienbetrieb in der 4. und 5. Generation. Die Besichtigung gewährt einen Einblick in die traditionelle Senfherstellung und die Geschichte dieses Handwerks. Das Brauerei-Museum ermöglicht einen faszinierenden Blick in die Welt der Braukunst. Mit einem alten Felsenkeller und tief schwarzem Schiefer vermittelt das Museum die Geschichte der Brauereien in der Region mit einer beeindruckenden Sammlung alter Brauereigerätschaften und Flaschen. Die Burg Monschau, die ursprünglich aus dem Jahr 1217 stammt, beherbergt heute eine Jugendherberge. Der Besuch dieser historischen Stätte bietet Einblicke in die mittelalterliche Architektur und die Möglichkeit, in die reiche Vergangenheit einzutauchen. Neben den städtischen Attraktionen lockt Monschau auch mit den weiten Hochflächen des Hohen Venns. Diese bieten vielseitige Erholungsmöglichkeiten und eine atemberaubende Naturlandschaft, die sich besonders für Outdoor-Aktivitäten und Entspannung eignet. (c)WO
Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Online-Reiseführer Aachen - Nordeifel

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Aachen - NordeifelDie Städteregion Aachen und die Nordeifel verfügen über viel Sehenswertes inmitten beeindruckender Naturlandschaften. Naherholungsgebiete wie der Nationalpark Eifel, der einzige Nationalpark Nordrhein-Westfalens und die Rureifel machen diese Region zu einer beliebten und interessanten Ferienregion. Da laden die zweitgrößte Talsperre Deutschlands ebenso wie das Hochmoor des Hohen Venn, das von der UNESCO zum Weltkulturgut erklärt wurde, zu einer Entdeckungsreise ein. Auf den Spuren der Römer wandert man auf dem Römerkanal-Wanderweg. Auch in der Dom- und Europastadt Aachen mangelt es nicht an kulturellen Schätzen. Ebenso interessant sind die deutlichen Kontraste zwischen Industrie und kulturellen Sehenswürdigkeiten in Stolberg. Neben weiteren sehenswerten Bauwerken der Region sticht das einzige Trappistenkloster in Heimbach hervor. In vielen Orten ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Monschau-Touristik GmbH, Stadtstr 1, Monschau, Tel. +49(0)2472-8048-0
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Aachen Hbf. mit Bus SB63 (Richtung Bushof Simmerath) nach Roetgen Post, von dort mit Bus 166 nach 'Monschau Parkhaus', ca. 55 Min. Am Wochenende von Aachen Hbf. mit RE (Richtung Hamm) bis Rothe Erde, von dort mit Bus 82 nach Bushof Simmerath, von dort mit Bus 166 nach 'Monschau Parkhaus', ca. 90 Min.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Nideggen* in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Nideggen in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Nideggen in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Nideggen in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Nideggen in der Eifel - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Nideggen in der EifelReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Nideggen in der Eifel - Region Nordeifel

Nideggen* in der Eifel - Region Nordeifel

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Stadttore, Burg Nideggen, St. Johannes, Fronhof, Haus Pallant, alte Kirche Wollersheim

Nideggen, malerisch auf einem Buntsandsteinfelsen über dem Tal der Rur gelegen, ist eine wahre Perle der Region Düren. Die historische Altstadt besticht durch ihre idyllische Lage und eine Vielzahl beeindruckender Sehenswürdigkeiten. Das Wahrzeichen von Nideggen ist zweifellos die imposante Ruine der Burg Nideggen, die majestätisch über der Stadt thront. Diese mittelalterliche Höhenburg bietet nicht nur eine beeindruckende Kulisse, sondern auch spannende Einblicke in die Geschichte der Region. Die Pfarrkirche St. Johannes des Täufers erhebt sich eindrucksvoll zwischen Burg und Stadt und birgt im Inneren beeindruckende Decken- und Wandgemälde aus der Zeit um 1270. Diese kunstvollen Überreste vergangener Epochen machen den Besuch der Kirche zu einem faszinierenden Erlebnis für Geschichtsinteressierte. Das historische Stadtbild von Nideggen wird durch zwei mächtige Stadttore und die gut erhaltene Stadtmauer geprägt. Diese historischen Elemente umgeben den Stadtkern und zeugen von einer Zeit, in der die Stadt noch durch Befestigungsanlagen geschützt wurde. In den umliegenden Ortsteilen gibt es ebenfalls einiges zu entdecken. Embken beeindruckt mit dem Haus Pallant, dem Fronhof und der alten Kirche, während Wollersheim mit seiner historischen Kirche weitere Einblicke in die regionale Geschichte ermöglicht. Nideggen ist ein malerisches Reiseziel für Naturliebhaber und ein Schatzkästchen für Geschichts- und Kulturliebhaber. Die gelungene Kombination aus historischem Erbe und charmantem Stadtbild macht einen Aufenthalt in Nideggen zu einem unvergesslichen Erlebnis. (c)WO
Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Online-Reiseführer Aachen - Nordeifel

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Aachen - NordeifelDie Städteregion Aachen und die Nordeifel verfügen über viel Sehenswertes inmitten beeindruckender Naturlandschaften. Naherholungsgebiete wie der Nationalpark Eifel, der einzige Nationalpark Nordrhein-Westfalens und die Rureifel machen diese Region zu einer beliebten und interessanten Ferienregion. Da laden die zweitgrößte Talsperre Deutschlands ebenso wie das Hochmoor des Hohen Venn, das von der UNESCO zum Weltkulturgut erklärt wurde, zu einer Entdeckungsreise ein. Auf den Spuren der Römer wandert man auf dem Römerkanal-Wanderweg. Auch in der Dom- und Europastadt Aachen mangelt es nicht an kulturellen Schätzen. Ebenso interessant sind die deutlichen Kontraste zwischen Industrie und kulturellen Sehenswürdigkeiten in Stolberg. Neben weiteren sehenswerten Bauwerken der Region sticht das einzige Trappistenkloster in Heimbach hervor. In vielen Orten ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Rureifel-Tourismus-Zentrale, Zülpicher Str. 2, 52385 Nideggen, Tel. +49(0)700-34 33 5000
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Köln mit RE Richtung Aachen, von dort mit Rur­talbahn Richtung Heimbach nach Kreuzau. Von dort mit Bus 210 oder 221 bis Nideggen, 'Dürener Tor', Fahrzeit von Köln ca. 85 Min. Am Wochenende ab Kreuzau zusätzlich Rufbus A (Anmeldung mind. 30 Min. vorher unter Tel. 02421-2000).

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Königswinter** am Rhein - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Königswinter am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Königswinter am Rhein - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Königswinter am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Königswinter am Rhein - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Königswinter am RheinReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Königswinter am Rhein - Region Bonn

Königswinter** am Rhein - Region Bonn

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Drachenfels, Schloss Drachenburg, Petersberg, Klosterruine Heisterbach, Haus Schlesien, St. Pankratius Oberpleis, St. Remigius

Königswinter, malerisch am Rhein und am Rande des Naturparks Siebengebirge gelegen, ist eine Stadt reich an geschichtlichen und kulturellen Schätzen. Die Verbindung von Königswinter mit dem imposanten Drachenfels ist eine der prägendsten und beeindruckendsten in der Region. Die Zahnradbahn, seit 1883 in Betrieb, windet sich durch eine elegante Fahrtroute, die harmonisch in die Natur eingebettet ist, und erklimmt täglich den steilen Berg. Der Drachenfels, mit seiner markanten Höhe von 320 Metern und der majestätischen Burgruine, überragt eindrucksvoll Königswinter. Auf halber Höhe des Berges thront das Schloss Drachenburg im Stil des Historismus. Die Hauptburg, auf einer umgebenden Terrasse gelegen, beeindruckt mit Sand- und Tuffsteinfassaden. Besonders sehenswert ist die breite Freitreppe im Osten, die den Zugang zur Terrasse ermöglicht. Der Ölberg und der Petersberg mit seiner historischen Hotelanlage, die einst als Gästehaus für Staatsgäste aus aller Welt diente, vervollständigen die imposante Kulisse. Die Chorruine des Klosters Heisterbach, erbaut zwischen 1232 und 1237, zeugt von der reichen romanischen Geschichte der Region. Die Propsteikirche St. Pankratius und die Pfarrkirche St. Remigius sind weitere kulturelle Juwelen, die die Stadt schmücken. Ein weiteres Highlight ist das Haus Schlesien, das sich auf einem ursprünglich zisterziensischen Frohnhof der Abtei Heisterbach befindet. Hier präsentiert das Museum für schlesische Landeskunde eine einzigartige Sammlung herausragender schlesischer Kunst- und Kulturgüter aus sieben Jahrhunderten. Das Heimatmuseum Brückenhof in Oberdollendorf, einem Weinort mit dörflichem Charme, gewährt Einblicke in die Vergangenheit des Ortes. In einem alten Fachwerkhaus werden historische Küchen, eine Schusterwerkstatt sowie Dauer- und Sonderausstellungen liebevoll präsentiert. Königswinter ist somit nicht nur durch die natürliche Schönheit des Drachenfelsens und des Rheintals geprägt, sondern auch durch eine reiche kulturelle und historische Vielfalt, die Besucher in vergangene Epochen entführt. (c)WO
Eine ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und weitere Informationen
- 120 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Bonn und Umgebung'
- 14 ADFC-Radtouren Im Radtourenführer 'Mal wieder Rad fahren in Bonn und Umgebung'
- 12 VCD-Wandertouren im 'Wandertouren Bonn und Umgebung'

Online-Reiseführer Bonn und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Bonn und UmgebungDas Gebiet am Rhein rund um die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn präsentiert sich vielseitig. Linksrheinisch laden die Ausläufer der Eifel zu Wandertouren ebenso ein wie der große Naturpark Kottenforst-Ville, in dem sich nicht nur zu Fuß, sondern auch mit dem Fahrrad herrliche Ausflüge machen lassen. Das Siebengebirge am anderen Rheinufer bietet Schutz gegen die kühle Nord- und Ostwitterung und ist auch verantwortlich für das milde Klima in dem Landstrich entlang des Rheins. Malerische Wanderwege und alte Burgen ergeben ein romantisches und unvergleichliches Bild und lassen vergangene Zeiten aufleben. Der Fluss selber lässt sich bei Überfahrten mit verschiedenen Fährverbindungen erleben, bei Schiffstouren oder beim Spaziergang entlang der wunderschönen Rheinpromenaden in den anliegenden Ortschaften, beispielsweise im Städtchen Unkel, in Remagen, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Königswinter-Tourismus Siebengebirge, Drachenfelsstr. 51, 53639 Königswinter, Tel. +49(0)2223-917711
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Köln Hbf. mit RE bzw RB (Richtung Koblenz) nach Königswinter, ca. 40 Min. Alternativ von Bonn Hbf. mit Straßenbahn 66 nach Königswinter, ca. 30 Min. Von dort ca. 30 Min. Fußweg (bergauf) oder mit Zahnradbahn zur Burg.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Rheinbach* - Region Eifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - RheinbachReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Rheinbach - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - RheinbachReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Rheinbach - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - RheinbachReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Rheinbach - Region Bonn

Rheinbach* - Region Eifel

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtmauer, Burg Rheinbach, St. Martin, Glasmuseum, Burg Peppenhoven, Ruine Tomburg

Rheinbach, mit seiner ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 762, ist nicht nur ein Ort mit tiefer historischer Verwurzelung, sondern auch eine Stadt von malerischer Schönheit und kulturellem Reichtum. Die historische Altstadt von Rheinbach, die bereits im Mittelalter eine befestigte Siedlung war, erzählt mit ihrer Stadtmauer und den malerischen Gassen von längst vergangenen Zeiten. Im Jahr 1298 erhielt Rheinbach schließlich die Stadtrechte, ein weiteres Kapitel in seiner faszinierenden Geschichte. Die Burg Rheinbach, deren ursprünglicher Ausbau im 12. Jahrhundert stattfand, präsentiert heute den beeindruckenden Hexenturm, einen gut erhaltenen Burgfried, der die Besucher in die Vergangenheit entführt. Für Kunstliebhaber ist das Glasmuseum Rheinbach ein wahrer Schatz, der die faszinierende Welt des Glases in verschiedenen Epochen präsentiert. Im Kutschenmuseum Fahrstall Mostert können Besucher eine beeindruckende Sammlung von Kutschen aus dem 18. und 19. Jahrhundert bewundern, die einen Einblick in die Fortbewegungsmittel vergangener Zeiten bieten. Ein besonderes Highlight der Region ist die weithin sichtbare Ruine der Tomburg. Vom Tomberg aus genießen Besucher einen einzigartigen Blick auf den Rhein und das majestätische Siebengebirge. Rheinbach vereint gekonnt Geschichte, Kultur und natürliche Schönheit und lädt Besucher dazu ein, in die Vielfalt und Einzigartigkeit dieser Region einzutauchen. (c)WO
Eine ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und weitere Informationen
- 120 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Bonn und Umgebung'
- 14 ADFC-Radtouren Im Radtourenführer 'Mal wieder Rad fahren in Bonn und Umgebung'
- 12 VCD-Wandertouren im 'Wandertouren Bonn und Umgebung'

Online-Reiseführer Bonn und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Bonn und UmgebungDas Gebiet am Rhein rund um die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn präsentiert sich vielseitig. Linksrheinisch laden die Ausläufer der Eifel zu Wandertouren ebenso ein wie der große Naturpark Kottenforst-Ville, in dem sich nicht nur zu Fuß, sondern auch mit dem Fahrrad herrliche Ausflüge machen lassen. Das Siebengebirge am anderen Rheinufer bietet Schutz gegen die kühle Nord- und Ostwitterung und ist auch verantwortlich für das milde Klima in dem Landstrich entlang des Rheins. Malerische Wanderwege und alte Burgen ergeben ein romantisches und unvergleichliches Bild und lassen vergangene Zeiten aufleben. Der Fluss selber lässt sich bei Überfahrten mit verschiedenen Fährverbindungen erleben, bei Schiffstouren oder beim Spaziergang entlang der wunderschönen Rheinpromenaden in den anliegenden Ortschaften, beispielsweise im Städtchen Unkel, in Remagen, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Rheinbach-Tourismus, Schweigelstr. 23, 53359 Rheinbach, Tel. +49(0)2226-917-0
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Mit der RB von Bonn Richtung Euskirchen, Fahrzeit von Bonn ca. 45 Min.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Siegburg* - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - SiegburgReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Siegburg - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - SiegburgReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Siegburg - Region Bonn

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - SiegburgReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Siegburg - Region Bonn

Siegburg* - Region Bonn

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Servatius, Stadtmauer, ehem. Abtei Michaelsberg, Stadtmuseum, Torhausmuseum, Kloster Seligenthal

Siegburg, östlich des Rheins in der Niederrheinischen Bucht gelegen, fasziniert Besucher mit einem reichen Erbe, das über 950 Jahre Stadtgeschichte umspannt. Der historische Marktplatz bildet dabei den perfekten Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang durch eine Stadt, in der Kultur und Freizeit gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Die barocken Gebäude der ehemaligen Abtei Michaelsberg zeugen von einer reichen Vergangenheit und bieten einen beeindruckenden Einblick in das religiöse Erbe der Region. Die Reste der ehemaligen Stadtbefestigung erzählen von einer Zeit, als Verteidigungsanlagen das Stadtbild prägten. Die Kirche St. Servatius ist nicht nur ein sakraler Ort, sondern auch ein architektonisches Juwel. Für kulturinteressierte Besucher hält Siegburg eine Vielzahl von Highlights bereit. Das Torhausmuseum ermöglicht einen Einblick in das mittelalterliche Stadtleben, während das Stadtmuseum mit seiner stadtgeschichtlichen Sammlung die Entwicklung der Stadt über die Jahrhunderte dokumentiert. Etwas abseits, romantisch im Wald gelegen, thront das Kloster Seligenthal und verleiht der Umgebung einen spirituellen Touch. Hier können Besucher nicht nur die historische Architektur bewundern, sondern auch in eine friedliche Atmosphäre eintauchen. Siegburg lädt dazu ein, die harmonische Verbindung von historischem Charme und kultureller Vielfalt zu erleben. Ein Stadtrundgang wird so zu einer faszinierenden Zeitreise durch die Geschichte dieser bezaubernden Stadt. (c)WO
Eine ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und weitere Informationen
- 120 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Bonn und Umgebung'
- 14 ADFC-Radtouren Im Radtourenführer 'Mal wieder Rad fahren in Bonn und Umgebung'
- 12 VCD-Wandertouren im 'Wandertouren Bonn und Umgebung'

Online-Reiseführer Bonn und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Bonn und UmgebungDas Gebiet am Rhein rund um die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn präsentiert sich vielseitig. Linksrheinisch laden die Ausläufer der Eifel zu Wandertouren ebenso ein wie der große Naturpark Kottenforst-Ville, in dem sich nicht nur zu Fuß, sondern auch mit dem Fahrrad herrliche Ausflüge machen lassen. Das Siebengebirge am anderen Rheinufer bietet Schutz gegen die kühle Nord- und Ostwitterung und ist auch verantwortlich für das milde Klima in dem Landstrich entlang des Rheins. Malerische Wanderwege und alte Burgen ergeben ein romantisches und unvergleichliches Bild und lassen vergangene Zeiten aufleben. Der Fluss selber lässt sich bei Überfahrten mit verschiedenen Fährverbindungen erleben, bei Schiffstouren oder beim Spaziergang entlang der wunderschönen Rheinpromenaden in den anliegenden Ortschaften, beispielsweise im Städtchen Unkel, in Remagen, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Siegburg - Tourist-Information, Markt 46 + Europaplatz 3, 53721 Siegburg, Tel. +49(0)2241-19433
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Köln mit RE auf der rechten Rheinseite Richtung Koblenz bis Siegburg, von Bonn mit der Straßenbahn. Fahrzeit von Köln ca. 30 Min.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Solingen** - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - SolingenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Solingen - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - SolingenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Solingen - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - SolingenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Solingen - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - SolingenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Solingen - Region Bergisches Land

Solingen** - Region Bergisches Land

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Burg, historische Altstadt Gräfrath, Klosterkirche, Klingenmuseum, Burg Hohenstein, Wipperkotten, Balkhauser Kotten, Reinoldi-Kapelle

Die kreisfreie Stadt Solingen, international bekannt als die 'Klingenstadt', trägt stolz ihr Erbe als Zentrum der Schneidwarenindustrie. Dieses facettenreiche Stadtbild, geprägt von Kontrasten, spiegelt sich in der harmonischen Mischung aus historischen Schätzen und moderner Architektur wider. Die historische Altstadt von Solingen verzaubert Besucher mit charmanten Fachwerkhäusern, während das Klingenmuseum eindrucksvoll die lange Tradition der Schneidwarenproduktion dokumentiert. Dieses Museum ist ein Schaufenster der handwerklichen Kunst und ein lebendiges Zeugnis der kreativen und innovativen Geschichte Solingens. Schloss Burg, im 19. Jahrhundert wiederaufgebaut, erhebt sich majestätisch und lädt Besucher dazu ein, in die Geschichte dieser Region einzutauchen. Burg Hohenstein und die Wipperkotten, einschließlich des Balkhauser Kottens, bieten faszinierende Einblicke in das Leben vergangener Epochen. Die historische Altstadt Gräfrath mit der imposanten Klosterkirche St. Maria Himmelfahrt ist ein weiteres Juwel, das die religiöse und kulturelle Geschichte Solingens widerspiegelt. Die Reinoldi-Kapelle, eingebettet in die atemberaubende Landschaft, rundet das kulturelle Erlebnis ab und bietet einen Ort der Ruhe und Kontemplation. Solingen ist somit nicht nur die 'Klingenstadt' mit weltbekanntem Handwerk, sondern auch ein vielseitiges Reiseziel, das Geschichte, Kultur und Natur in harmonischer Balance präsentiert. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten mit vielen Infos in unserem 170 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Bergischen Land'

Online-Reiseführer Bergisches Land

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Bergisches LandDas Oberbergische Land ist der südöstliche Teil des Bergischen Landes in Nordrhein-Westfalen, dessen Name nicht etwa auf seine bemerkenswerte Landschaft, sondern auf den Namen des ehemaligen Herzogtums der Grafen von Berg zurückgeht. Während des 19. und 20. Jahrhunderts verstand man unter dem Oberbergischen Land das Gebiet südlich des Einzugsgebiets von Wupper und Dhünn ohne natürliche Abgrenzung nach Westen zum Rheinisch-Bergischen. Historisch ist das Oberbergische Land wesentlich weiter zu fassen. Bereits 1740 trennte eine Beschreibung des Herzogtums Berg mit seinen 17 Ämtern das 'Niederbergische Land' nordwärts der Wupper vom 'Oberbergischen' südwärts der Wupper. Das Oberbergische gilt im Vergleich zur Rhein-Niederung nicht als 'Altsiedlungsgebiet'. Aber der Einfluss des siedelnden und wirtschaftenden Menschen prägte das Gesicht ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Bürgerbüro Clemens-Galerien, Mummstr. 10, 42648 Solingen, Tel. +49(0)212-2903601
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahn-Fahrplanauskunft - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Düsseldorf mit der S-Bahn nach Solingen.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Stolberg* - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - StolbergReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Stolberg - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - StolbergReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Stolberg - Region Nordeifel

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - StolbergReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Stolberg - Region Nordeifel

Stolberg* - Region Nordeifel

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Burg Stolberg, St. Lucia, Adler-Apotheke, Kupferhof, Kupferhof Stöck, Unterster Kupferhof, röm. Tempel Varnenum

Stolberg, die alte Kupferstadt in der Region Aachen, offenbart einen faszinierenden Einblick in ihre reiche Geschichte und beeindruckende Architektur. Die historische Altstadt selbst ist ein wahres Juwel, und über ihr erhebt sich majestätisch die Burg Stolberg, die einen atemberaubenden Blick über das historische Zentrum bietet. Die Pfarrkirche St. Lucia, einst die Kapelle der Burg, erzählt mit ihren ehrwürdigen Mauern ebenfalls von vergangenen Zeiten. Ein Spaziergang durch die Gassen von Stolberg führt zu einzigartigen Sehenswürdigkeiten wie der Adler-Apotheke, einem beeindruckenden Steinhaus aus dem Jahr 1575. Doch nicht nur historische Gebäude prägen das Stadtbild; die vielen einzigartigen Kupferhöfe wie Stöck, Schart, Grünenthal und Rosenthal verleihen Stolberg einen besonderen Charme. Ursprünglich Produktionsstätten für Messing, entwickelten sich diese Höfe mit dem Wohlstand der Kupfermeister zu prächtigen Herrensitzen. Die beeindruckende Ruinen des römischen Tempelbezirks Varnenum sind eine weitere Facette der reichen Geschichte von Stolberg. Das Ensemble aus Tempeln und dazugehörigen Häusern wurde durch Aufmauerungen bis maximal Brusthöhe rekonstruiert und bietet einen faszinierenden Einblick in die antike Vergangenheit der Region. Für Naturliebhaber und Erholungssuchende bieten die waldreichen Gebiete rund um die Wehebachtalsperre sowie die Naturschutzgebiete Schlangenberg und Münsterbachtal ein ideales Rückzugsgebiet. Diese malerischen Landschaften sind nicht nur bei Wanderern beliebt, sondern auch bei Botanikern, die die vielfältige Flora der Region erkunden möchten. Insgesamt präsentiert sich Stolberg als eine Stadt, die durch ihre metallurgische Vergangenheit glänzt und durch ihre Vielfalt an historischen und natürlichen Schätzen. Ein Besuch verspricht somit eine harmonische Verbindung aus fesselnder Geschichte, beeindruckender Architektur und idyllischer Natur. (c)WO
Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Online-Reiseführer Aachen - Nordeifel

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Aachen - NordeifelDie Städteregion Aachen und die Nordeifel verfügen über viel Sehenswertes inmitten beeindruckender Naturlandschaften. Naherholungsgebiete wie der Nationalpark Eifel, der einzige Nationalpark Nordrhein-Westfalens und die Rureifel machen diese Region zu einer beliebten und interessanten Ferienregion. Da laden die zweitgrößte Talsperre Deutschlands ebenso wie das Hochmoor des Hohen Venn, das von der UNESCO zum Weltkulturgut erklärt wurde, zu einer Entdeckungsreise ein. Auf den Spuren der Römer wandert man auf dem Römerkanal-Wanderweg. Auch in der Dom- und Europastadt Aachen mangelt es nicht an kulturellen Schätzen. Ebenso interessant sind die deutlichen Kontraste zwischen Industrie und kulturellen Sehenswürdigkeiten in Stolberg. Neben weiteren sehenswerten Bauwerken der Region sticht das einzige Trappistenkloster in Heimbach hervor. In vielen Orten ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stolberg-Tourismus, Rathausstr. 44, 52222 Stolberg, Tel. +49(0)2402-76683-18
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Köln Hbf. mit RE (Richtung Aachen) nach Stolberg Hbf., von dort mit RB nach Stolberg Altstadt, ca. 70 Min. Von dort z.B. ca. 350 m Fußweg zur Burg.

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Wiehl* - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - WiehlReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Wiehl - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - WiehlReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Wiehl - Region Bergisches Land

Wiehl* - Region Bergisches Land

Sehenswürdigkeiten: Postkutsche Nümbrecht-Wiehl, Bismarckturm, Museum Achse, Rad und Wagen, Bauernmuseum, Kirche Marienhagen

Die charmante Stadt Wiehl, erstmals urkundlich im Jahr 1131 im Bonner Stift St. Cassius erwähnt, bezaubert mit einer reichen Geschichte und facettenreichen Sehenswürdigkeiten. Im Jahr 1971 erhielt Wiehl zusammen mit Bielstein die Stadtrechte, nachdem sich die beiden Gemeinden 1969 zusammengeschlossen hatten. Das Museum 'Achse, Rad und Wagen' ermöglicht einen faszinierenden Einblick in die Entwicklung von Fortbewegungsmitteln im Laufe der Geschichte. Die Tropfsteinhöhle ist ein weiteres Juwel, das Entdeckerherzen höherschlagen lässt, während die Kirche Marienhagen eine Oase der Ruhe und Besinnung darstellt. Eine Fahrt mit der Oberbergischen Postkutsche ist nicht nur ein nostalgisches Erlebnis, sondern auch eine Reise in die Vergangenheit, die die romantischen Seiten des Bergischen Landes aufleben lässt. Der imposante Bismarckturm bietet von seiner Spitze aus atemberaubende Ausblicke auf die malerische Umgebung, die zum Verweilen und Genießen einladen. Wiehl präsentiert sich als lebendige Verbindung zwischen Geschichte und Moderne, wobei die historischen Wurzeln der Stadt durch ihre Sehenswürdigkeiten und Denkmäler liebevoll bewahrt werden. Dies macht Wiehl zu einem einladenden Reiseziel für Geschichtsinteressierte und Naturfreunde gleichermaßen. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten mit vielen Infos in unserem 170 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Bergischen Land'

Online-Reiseführer Bergisches Land

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Bergisches LandDas Oberbergische Land ist der südöstliche Teil des Bergischen Landes in Nordrhein-Westfalen, dessen Name nicht etwa auf seine bemerkenswerte Landschaft, sondern auf den Namen des ehemaligen Herzogtums der Grafen von Berg zurückgeht. Während des 19. und 20. Jahrhunderts verstand man unter dem Oberbergischen Land das Gebiet südlich des Einzugsgebiets von Wupper und Dhünn ohne natürliche Abgrenzung nach Westen zum Rheinisch-Bergischen. Historisch ist das Oberbergische Land wesentlich weiter zu fassen. Bereits 1740 trennte eine Beschreibung des Herzogtums Berg mit seinen 17 Ämtern das 'Niederbergische Land' nordwärts der Wupper vom 'Oberbergischen' südwärts der Wupper. Das Oberbergische gilt im Vergleich zur Rhein-Niederung nicht als 'Altsiedlungsgebiet'. Aber der Einfluss des siedelnden und wirtschaftenden Menschen prägte das Gesicht ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist-Information der Stadt Wiehl, Bahnhofstr. 1, 51674 Wiehl, Tel. +49(0)2262-99195
ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Die Politik verhinderte bisher einen Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke. Busverbindung nach Wiehl von Dieringhausen.
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen,
Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Wesel* - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - WeselReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Wesel - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - WeselReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Wesel - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - WeselReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Wesel - Region Niederrhein

Wesel* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Zitadelle, Berliner Tor, Willibrordi-Dom, Altes Wasserwerk, Lutherhaus, Maria-Himmelfahrt-Kirche, Schloss Diersfordt, Schilldenkmal

Wesel, eingebettet zwischen dem Münsterland im Osten und dem Ruhrgebiet im Südosten, bietet eine beeindruckende Mischung aus Natur und Kultur. Die zahlreichen Naturschutzgebiete und malerischen Altrheinarme prägen die Region und machen Wesel zu einem idealen Ziel für Naturliebhaber und Kulturinteressierte gleichermaßen. Die Stadt Wesel ist reich an historischen Stätten und beeindruckenden Bauwerken. Der imposante Willibrordi-Dom, das Lutherhaus, einst eine Kirche der lutherischen Gemeinde, sowie die katholische Kirche Maria Himmelfahrt in Ginderich zeugen von der religiösen Vielfalt und dem kulturellen Erbe der Region. Die alte Weseler Stadtkirche ist ein weiteres architektonisches Juwel, das die Geschichte der Stadt widerspiegelt. Wesel ist zudem Heimat einer einzigartigen Sammlung von Burgen, Schlössern und Herrensitzen. Die Zitadelle, die Überreste der einst größten Festungsanlage des Rheinlandes, sowie das Berliner Tor, das östlichste Tor der ehemaligen Stadtbefestigung, erzählen von der bewegten Vergangenheit der Stadt. Das alte Wasserwerk ermöglicht den Besuchern einen faszinierenden Einblick in die historische Wasserversorgung. Ein besonderes Highlight ist das Herrenhaus Schloss Diersfordt, heute eine idyllische Wohnanlage, die von einem ausgedehnten Waldgebiet umgeben ist. Diese prächtige Anlage trägt zur zauberhaften Atmosphäre der Region bei und zeigt, wie geschickt Wesel Natur und Kultur miteinander verbindet. Eine Reise nach Wesel verspricht somit nicht nur historische Einblicke, sondern auch ein Erlebnis im Einklang mit der Natur. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten mit vielen Infos in unserem Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'

Online-Reiseführer Niederrhein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer NiederrheinDie Region Niederrhein erstreckt sich im Nordwesten des Rheinlands und reicht im Süden von Heinsberg und Neuss bis nach Emmerrich und Kranenburg im Norden. Dazu gehören auch die Großstädte Mönchengladbach, Krefeld und Duisburg. Der südöstliche Teil wird von städtischer Bebauung geprägt im Gegensatz zu den ländlichen Gebieten im Norden und Westen entlang der niederländischen Grenze. Viele alte Wasserburgen und sehenswerte Klosteranlagen sind über das Land verteilt. Die kleinen Dörfer und Städte laden mit ihren historischen Stadtkernen und Marktplätzen zu einem Besuch ein. Besonders sehenswert sind Schloss Moyland in Bedburg-Hau, Kloster Kamp in Kamp-Lintfort, die barocke Parkanlage und die Schwanenburg in Kleve. Spannende Einblicke in die Römerzeit gewähren der Archäologiepark und die große römische Thermenanlage in Xanten. Die ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Wesel - Verkehrsverein, Großer Markt 11, 46483 Wesel, Tel. +49(0)281-24498
ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Duisburg mit RE oder RB ca. 45 Min. nach Wesel. Vom Bahnhof sind es wenige 100m zu Fuß zum Stadtzentrum.
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen,
Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Wuppertal** - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - WuppertalReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Wuppertal - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - WuppertalReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Wuppertal - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - WuppertalReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Wuppertal - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - WuppertalReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Wuppertal - Region Bergisches Land

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - WuppertalReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Wuppertal - Region Bergisches Land

Wuppertal** - Region Bergisches Land

Sehenswürdigkeiten: Schwebebahn, Briller Viertel, Luisenviertel, Schloss Lüntenbeck, Klosterkirche Beyenburg

Die Stadt Wuppertal, malerisch im engen Tal der Wupper gelegen und von Bergen sowie Wäldern umrahmt, präsentiert sich als eine vielfältige und lebendige Metropole im Bergischen Land. Neben ihrem einzigartigen Charme, der durch die landschaftliche Kulisse geprägt wird, bietet Wuppertal eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights. Die weltberühmte Schwebebahn, ein Symbol für die Stadt, ermöglicht eine effiziente Fortbewegung und gewährt faszinierende Ausblicke auf die umliegende Natur. Das Briller Viertel, das Luisenviertel und die Nordstadt präsentieren architektonische Vielfalt und historischen Flair. Hier finden Besucher eine facettenreiche Mischung aus charmanten Geschäften, gemütlichen Cafés und individuellen Boutiquen. Das kulturelle Angebot Wuppertals beeindruckt durch zahlreiche Museen, darunter das Kunst- und Museumszentrum Von der Heydt-Museum, welches eine beeindruckende Kunstsammlung beherbergt. Das Briller Viertel zeichnet sich durch seine künstlerische Szene aus, während das Luisenviertel mit seinem historischen Ambiente zum Flanieren und Entdecken einlädt. Für kunsthistorisch Interessierte sind die Beyenburger Klosterkirche und Schloss Lüntenbeck bedeutende Anlaufpunkte. Die Klosterkirche in Beyenburg überzeugt durch ihre historische Architektur und kulturelle Bedeutung, während Schloss Lüntenbeck mit seinem beeindruckenden Ambiente einen Blick in die Geschichte der Region ermöglicht. Wuppertal, geprägt von einer gelungenen Symbiose aus Tradition und Moderne, ist ein Ort für geschichtliche Entdeckungen und bietet ein breites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten und kulturellen Erlebnissen. Entdecken Sie die Vielfalt dieser faszinierenden Stadt im Bergischen Land. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten mit vielen Infos in unserem 170 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Bergischen Land'

Online-Reiseführer Bergisches Land

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer Bergisches LandDas Oberbergische Land ist der südöstliche Teil des Bergischen Landes in Nordrhein-Westfalen, dessen Name nicht etwa auf seine bemerkenswerte Landschaft, sondern auf den Namen des ehemaligen Herzogtums der Grafen von Berg zurückgeht. Während des 19. und 20. Jahrhunderts verstand man unter dem Oberbergischen Land das Gebiet südlich des Einzugsgebiets von Wupper und Dhünn ohne natürliche Abgrenzung nach Westen zum Rheinisch-Bergischen. Historisch ist das Oberbergische Land wesentlich weiter zu fassen. Bereits 1740 trennte eine Beschreibung des Herzogtums Berg mit seinen 17 Ämtern das 'Niederbergische Land' nordwärts der Wupper vom 'Oberbergischen' südwärts der Wupper. Das Oberbergische gilt im Vergleich zur Rhein-Niederung nicht als 'Altsiedlungsgebiet'. Aber der Einfluss des siedelnden und wirtschaftenden Menschen prägte das Gesicht ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Touristen-Informationszentrum am Döppersberg (Elberfeld), Tel. +49(0)0202-563-66-88
ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Wuppertal hat ein gut ausgebautes Busliniennetz.
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen,
Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Xanten*** - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - XantenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Xanten - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - XantenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Xanten - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - XantenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Xanten - Region Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - XantenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - Xanten - Region Niederrhein

Xanten*** - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Dom St. Viktor, Altes Rathaus, Klever Tor, Gotisches Haus, Kriemhildmühle, Haus Balken, Burg Winnenthal, Archäologischer Park, Grosse Thermen, Viktors Lager Arena Campestris

Xanten, ein Juwel am Niederrhein, offenbart dem Besucher eine beeindruckende Fülle kultureller und historischer Schätze. Der Stadtkern zeugt von einer langen Geschichte, in der nahezu jede Epoche ihre Spuren hinterlassen hat. Eine besondere Attraktion ist der Archäologische Park Xanten, ein Freilichtmuseum im großen Stil, das die Welt vor 2000 Jahren zum Leben erweckt. Rekonstruktionen von Festungsmauern, Stadttoren, Türmen und einem Amphitheater vermitteln einen realistischen Einblick in das römische Leben. Die Relikte der römischen Vergangenheit, darunter Festungsmauern, Stadttore, und ein Tempelfragment, bilden ein einzigartiges Erlebnis und locken Besucher aus Nah und Fern an. Das Amphitheater wird während der jährlichen Sommerfestspiele zur Kulisse für unvergessliche musikalische Darbietungen, die die Besucher in vergangene Zeiten entführen. Die mittelalterliche Stadt Xanten beeindruckt mit dem imposanten Dom St. Viktor, einem Meisterwerk romanisch-gotischer Architektur. Die Stiftsimmunität versprüht eine einzigartige Atmosphäre, während das Klever Tor und das Gotische Haus die Geschichte der Stadt weiter erzählen. Die Kriemhildmühle entlang der Wallgrabenzone rundet das malerische Bild ab und bietet einen Einblick in das Leben vergangener Jahrhunderte. Für Geschichtsinteressierte ist auch die Burg Winnenthal einen Besuch wert. Diese beeindruckende Festungsanlage spiegelt die wechselhafte Geschichte der Region wider. Das Viktors Lager Arena Campestris ist ein weiteres Highlight, das Einblicke in das römische Militärleben gewährt. Insgesamt präsentiert sich Xanten als ein lebendiges Museum der Geschichte, eingebettet in die reizvolle Kulisse des Niederrheins. Ein Spaziergang durch diese historische Stadt ist wie eine Zeitreise durch die verschiedenen Epochen, die Xanten zu dem machen, was es heute ist – ein faszinierendes Reiseziel für Kultur- und Geschichtsbegeisterte. (c)WO
Alle Sehenswürdigkeiten mit vielen Infos in unserem Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'

Online-Reiseführer Niederrhein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa online Reiseführer NiederrheinDie Region Niederrhein erstreckt sich im Nordwesten des Rheinlands und reicht im Süden von Heinsberg und Neuss bis nach Emmerrich und Kranenburg im Norden. Dazu gehören auch die Großstädte Mönchengladbach, Krefeld und Duisburg. Der südöstliche Teil wird von städtischer Bebauung geprägt im Gegensatz zu den ländlichen Gebieten im Norden und Westen entlang der niederländischen Grenze. Viele alte Wasserburgen und sehenswerte Klosteranlagen sind über das Land verteilt. Die kleinen Dörfer und Städte laden mit ihren historischen Stadtkernen und Marktplätzen zu einem Besuch ein. Besonders sehenswert sind Schloss Moyland in Bedburg-Hau, Kloster Kamp in Kamp-Lintfort, die barocke Parkanlage und die Schwanenburg in Kleve. Spannende Einblicke in die Römerzeit gewähren der Archäologiepark und die große römische Thermenanlage in Xanten. Die ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Xanten-Tosurist-Information, Kurfürstenstr. 9, 46509 Xanten, Tel. +49(0)2801-98300
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan - ÖV-Tipps vom VCD-NRW: Von Duisburg Hbf. mit RE oder RB ca. 45 Min. nach Xanten. Vom Bahnhof sind es wenige 100 m zu Fuß zum Stadtzentrum oder zum Archäologischen Park.

Walder-Verlag Walder-Verlag

Verkehrsclub Deutschland

Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen' - XantenReiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen'

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer '50 Ausflugsziele in Nordrhein-Westfalen 8,90 €'

Kultur-Reiseführer: 50 Ausflugsziele in Nordrhein-Westfalen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-27_Reisefuehrer_VCD-Ausflugsziele-NRW_TitelLink.jpgNordrhein-Westfalen ist ein Land mit einer hohen Dichte interessanter Orte und Sehenswürdigkeiten. Viele von ihnen locken etwa am Wochenende zu einem Tagesausflug. Doch oft möchte man sich Stress und Staus auf den Autobahnen wenigstens in der Freizeit ersparen, andererseits fehlt es noch immer an verlässlichen 'Navigationssystemen' für die entspannte Fahrt mit Bus und Bahn. Mit diesem Band gibt Ihnen der Verkehrsclub Deutschland (VCD) NRW Beschreibungen an die Hand, die Sie zu 50 Zielen in allen Regionen Nordrhein-Westfalens führen. Das oberste Kriterium bei der Zusammenstellung war dabei, Orte auszuwählen, die gleichermaßen repräsentativ und gut erreichbar sind. Auf jeweils zwei Seiten werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Text und Bild vorgestellt. Am Ende finden sich Hinweise für die Anreise mit Bus und Bahn vom nächstgelegenen größeren Bahnhof. Damit sich auch die Anreise aus weiter entfernten Teilen des Landes 'lohnt', wurden statt einzelner Sehenswürdigkeiten jeweils ganze Orte ausgewählt, in denen mehrere Kirchen, Mühlen, Schlösser oder Parks zum Verweilen einladen. Angesichts des begrenzten Raumes kann dies natürlich bei größeren Städten nur eine knappe Auswahl darstellen. Alle, bei denen das Interesse geweckt ist, erhalten vor Ort bzw. im Internet weitere Informationen. Auch dazu finden sich Hinweise am Ende der Darstellung.

weitere Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen'

Nordrhein-Westfalen mit Bus und Bahn entdecken

Nordrhein-Westfalen hat ein dichtes und komfortables Bahnnetz

Information

Tarif

Bahn + Rad

Kinder

Diese Angaben sind ohne Gewähr - (c) Infos Iko Tönjes (VCD NRW) Stand 2018

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag