VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Bonn, Alfter, Bad Honnef, Bornheim, Brühl, Erpel, Grafschaft, Hennef, Königswinter, Meckenheim, Niederkassel, Remagen, Rheinbach, Sankt Augustin, Siegburg, Swisttal, Troisdorf, Unkel, Wachtberg, Weilerswist und Wesseling - Online Travel Guide

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung

Die Region rund um Bonn beeindruckt durch ihre landschaftliche Vielfalt und reiche Geschichte, die in jedem Winkel spürbar ist. Die Ausläufer der Eifel auf der linken Rheinseite bieten malerische Wandertouren und beeindruckende Kulissen für Naturliebhaber. Der Naturpark Kottenforst-Ville rechtsrheinisch lädt nicht nur zu Fuß, sondern auch mit dem Fahrrad zu unvergesslichen Ausflügen ein. Hier entfaltet sich eine harmonische Symbiose aus Natur und Kultur. Das Siebengebirge, majestätisch am gegenüberliegenden Rheinufer, schützt vor der kühlen Nord- und Ostwitterung und beeinflusst das milde Klima entlang des Rheins. Die romantischen Wanderwege und die imposanten alten Burgen versetzen Besucher zurück in vergangene Zeiten. Doch sowohl zu Lande wie auch auf dem Rhein selbst lässt sich die Region erkunden. Zahlreiche Fährverbindungen und Schiffstouren bieten unvergessliche Ausblicke auf die Rheinpromenaden von Unkel, Remagen, Königswinter und Bonn. Die fruchtbaren Böden der Region haben schon frühzeitig Landwirtschaft ermöglicht und den Weinbau gefördert. Die Weinberge sind ein fester Bestandteil der Landschaft und laden dazu ein, die lokalen Weine zu probieren und die Weintradition zu erleben. Der lehm- und lößhaltige Boden hat zudem die Entwicklung der Ton- und Keramikindustrie begünstigt. Für Geschichtsinteressierte bietet die Region wahre Schätze. Der Römerkanal aus dem 1. bis 3. Jahrhundert n. Chr. brachte Wasser aus der Eifel nach Köln und durchzog dabei mehrere Ortschaften. Die Überreste dieses beeindruckenden Bauwerks zeugen noch heute von einer vergangenen Ära. Zahlreiche Orte und Stadtteile können auf eine lange Tradition zurückblicken, und gut erhaltene historische Gebäude, darunter Kirchen, Burgen und Schlösser, erzählen ihre eigene Geschichte. Die Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl sind nur zwei Beispiele für die Vielfalt der Baudenkmäler in der Region. Jedes einzelne zeugt von einer bestimmten Epoche der Zeitgeschichte und trägt dazu bei, die Geschichte dieser faszinierenden Gegend lebendig zu halten. Erleben Sie die Vielfalt der Natur, die reiche Geschichte und die kulturelle Schönheit am Rhein, die sich in dieser einzigartigen Region entfaltet. (c)WO

Reiseführer mit Bonn - Alfter - Bad Honnef - Bornheim - Brühl - Grafschaft - Hennef - Königswinter - Meckenheim - Niederkassel - Remagen - Rheinbach - Sankt Augustin - Siegburg - Swisttal - Troisdorf - Unkel - Wachtberg - Weilerswist - Wesseling

Produkt-Info: Sehenswertes in Bonn und Umgebung
120 Seiten, ca. 150 Fotos. Im Infoteil werden alle Sehenswürdigkeiten zum Teil mit Foto nach Orten erläutert. Zusätzlich ist eine genaue Ortsangabe mit Besichtigungsmöglichkeiten und Infotelefonnummer aufgeführt. Im Kartenatlas, ca. 1:50.000 sind die Sehenswürdigkeiten eingezeichnet und mit Indexnummern versehen. Im Anhang sind die Tourismusbüros mit Postadresse,, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse und Internetseite aufgelistet.

Walder-Verlag Online Shop

Sehenswertes in Bonn und Umgebung

Im Buchhandel: ISBN 978-3-936575-12-5 für 8,90 €

oder direkt beim Walder-Verlag, portofrei* innerhalb Deutschlands

Hinweis: Die Lieferung innerhalb von 4 Werktagen.

Reiseführer Bonn mit folgenden Städten und Orten (Übersicht)

.Reiseführer Bonn***

Reiseführer Bonn - Die Stadt Bonn kann auf eine mehr als 2000-jährige Vergangenheit zurückblicken. Um das Jahr 12 v. Christi Geburt errichteten die Römer unter Feldherr Drusus anstelle einer noch älteren Siedlung hier ein Kastell, das im Jahr 37 n. Chr. von einem Legionsstandlager abgelöst wurde. Der Name Bonn geht wohl auf den Feldherrn Tacitus zurück, der dieses Lager 69 n. Chr. als 'Castra Bonnensia' bezeichnete. Zu Beginn des 5. Jh. begannen die Franken sich hier anzusiedeln. Die Siedlung wurde mehr und mehr befestigt, Mitte des 11. Jh. begann man mit der Erbauung des Münsters. Der Ort entwickelte sich im Mittelalter zum bedeutenden Stifts- und Marktort, woraufhin Bonn im Jahre 1244 die Stadtrechte bestätigt wurden. Im Jahre 1597 machten die Kölner Erzbischöfe und Kurfürsten Bonn zu ihrer Residenz. Vor allem unter Clemens August wurden im 18. Jh. viele heute noch bedeutende Baudenkmäler errichtet. Im ...

.Reiseführer Alfter*

Reiseführer Bonn - AlfterDie Gemeinde Alfter, wenige Kilometer westlich von Bonn gelegen, besteht aus fünf Ortsteilen, die durchweg auf eine lange Tradition zurückblicken. Alfter fand in abgewandelter Schreibweise erstmals im Jahre 1067 urkundliche Erwähnung, wobei Bodenfunde auf eine noch wesentlich längere Besiedlung hinweisen. Die Ortschaft Witterschlick wird urkundlich sogar schon im Jahre 965 genannt. Geprägt ist Alfter vor allem von der Landwirtschaft. Hier sind es besonders der Spargel und der Brombeerwein, die sich nicht nur in Alfter, sondern auch in der weiteren Umgebung seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreuen. Die Gemeinde ist mit ihrer Nähe zum Naturpark Kottenforst einerseits ein beliebter Erholungs- und Wohnort, hat aber andererseits mit der Nähe zu den Ballungsräumen Bonn und Köln auch als Gewerbestandort Vorteile. Bekannt sind die Keramikindustrie und der Ton aus dem Ortsteil Witterschlick.

.Reiseführer Bad Honnef**

Reiseführer Bonn - Bad HonnefDie Ursprünge der Stadt gehen wahrscheinlich auf fränkische Siedlungen und Höfe geistlicher Grundherren zurück. Bad Honnef selbst fand dann um das Jahr 800 erstmals urkundliche Erwähnung. Lange Zeit gehörte die Ortschaft zum Herzogturm Berg, ehe Bad Honnef im Jahre 1815 Preußen zufiel. Im Jahre 1862 mit den Stadtrechten versehen, war vor allem die Entdeckung der Drachenquelle im Jahre 1897 ein wichtiger Faktor für die Entwicklung von Bad Honnef. Im Zusammenspiel mit dem milden, fast mediterranen Klima, das hier durch den Schutz des Siebengebirges gegen die kühlen Nord- und Ostwinde gegeben ist, wurde der Tourismus neben dem traditionellen Weinbau zur wichtigen Erwerbsquelle. Von Bad Honnef aus lockt das nahe Siebengebirge mit seinen malerischen Wanderwegen als hervorragendes Ausflugsziel.

.Reiseführer Bornheim*

Reiseführer Bonn - BornheimLinksrheinisch zwischen den Ballungsräumen Köln und Bonn liegt die Stadt Bornheim. Erstmals fand die Ortschaft im Jahre 945 urkundliche Erwähnung, wobei eine große Zahl von Bodenfunden Hinweise auf eine noch frühere Besiedlung geben. Die Stadt Bornheim in ihrer heutigen Form geht auf die französische Besatzungszeit der Jahre 1794 bis 1814 zurück, als bestimmte Gemeinden zu so genannten Mairien, also Bürgermeistereien, zusammengefasst wurden. Die Gebiete wurden dann im Jahre 1815 dem Königreich Preußen zugeschlagen. Bis heute wird der größte Teil der Fläche der Stadt Bornheim, die von 1969 bis 1981 noch als Gemeinde geführt wurde, landwirtschaftlich genutzt. Zahlreiche historische Bauwerke in den verschiedenen Ortsteilen, aber auch die schöne landschaftliche Lage laden zu einem Abstecher nach Bornheim ein.

.Reiseführer Brühl**

Reiseführer Bonn - BrühlAm östlichen Rand des Vorgebirges befindet sich die Stadt Brühl in einer landschaftlich reizvollen Lage, gewinnt als Wohnort aber gleichermaßen Attraktivität durch die Nähe zu Köln und Bonn. Die Geschichte Brühls geht wohl auf das Jahr 1180 zurück, als Erzbischof Philipp von Heinsberg den Burghof Brühl durch Zusammenschluss bereits bestehender Höfe konstituierte. Gut 100 Jahre später, 1285, erhielt Brühl durch Erzbischof Siegfried von Westerburg die Stadtrechte zugesprochen. Im Jahre 1469 zur Landeshauptstadt von Kurköln ernannt, wurde Brühl im 16. und 17. Jh. durch Brände und kriegerische Auseinandersetzungen mehrfach fast vollständig zerstört. Im 18. Jh. erbaute man die Schlösser Augustusburg und Falkenlust, die beide im Jahre 1984 als Weltkulturerbe in die Liste der UNESCO aufgenommen wurden. Im 19. Jh. entwickelt sich Brühl wirtschaftlich sehr gut, bedingt durch den ...

.Reiseführer Grafschaft

Reiseführer Bonn - GrafschaftSchon lange Zeit bevor die Gemeinde 'Grafschaft' 1974 ihre offizielle Namensgebung erhielt, wurde diese Gegend als solche bezeichnet, was ursprünglich auf den Grafen von Neuenahr zurückzuführen ist. Dieser konnte hier einige Ländereien sein Besitz nennen. Nachdem die Gegend der heutigen Gemeinde Grafschaft im Mittelalter in mehrere Ländereien unterteilt war, wurden diese Grenzziehungen während der französischen Besatzungszeit ab dem Jahre 1794 aufgehoben. Das Gebiet fiel später dem Kreis Ahrweiler zu, bis aufgrund eines Landesgesetzes dann im Jahre 1974 die neue 'Gemeinde Grafschaft' entstand.

.Reiseführer Hennef*

Reiseführer Bonn - HennefDas Bild der Stadt Hennef wird vor allem durch die Sieg mit ihren Nebenflüssen Hanfbach und Bröl geprägt. Charakteristisch für den Ort ist aber auch der Kontrast von Moderne und Tradition, der sich durch die neuzeitliche Ausstrahlung der jungen Stadt Hennef und das alte, traditionelle Flair der über 90 zu Hennef gehörigen Dörfer ergibt. So wurde der heutige Ortsteil Geistingen schon im Jahre 885 genannt, als „Hannafo“ fand der Ort Hennef um 1075 erstmals Erwähnung. Am Fuße von Siebengebirge, Westerwald und Bergischem Land gelegen, ist besonderer Glanzpunkt von Hennef der Ortsteil Stadt Blankenberg. Hier mutet ein Besuch wie eine Zeitreise an, so viele gut erhaltene, historische Baudenkmäler gibt es zu bewundern. Neben geschichtlichen Sehenswürdigkeiten bietet sich aber auch die malerische, häufig noch ganz ursprüngliche Landschaft im Siegtal zu Ausflügen an. Hierfür existiert ein ausgedehntes ...

.Reiseführer Königswinter*

Reiseführer Bonn - KönigswinterDas Stadtgebiet von Königswinter erstreckt sich an der rechten Rheinseite entlang zwischen Bad Honnef und Bonn und umfasst Teile des Siebengebirges und des Oberpleiser Hügellandes. Zwischen Pleisbach und dem Rhein gab es schon sehr früh Besiedlung, in Dollendorf wurde ein Grabstein gefunden, der auf das Jahr 680 n. Chr. zurückgeht. Ortsteile von Königswinter, etwa Oberpleis, Ittenbach, Rauschendorf oder Quirrenbach, wurden im 9. und 10. Jh. urkundlich genannt. Ehe im Jahre 1342 zum ersten Mal der Name 'Königswinter' fiel, fand der Ort schon lange zuvor im Jahre 1015 als 'Winetre' erstmals Erwähnung. Dieser Name deutet darauf hin, dass der Weinbau in diesem Gebiet bereits damals eine wichtige Rolle spielte. Auch der Fremdenverkehr in Königswinter blickt auf eine lange Tradition zurück. Bis heute zieht die malerische Altstadt am Drachenfels viele Besucher an, auch die ...

.Reiseführer Meckenheim*

Reiseführer Bonn - MeckenheimMeckenheims erste urkundliche Nennung erfolgte im Jahre 853, wobei die Ursprünge noch erheblich weiter zurückliegen. Bodenfunde haben etliche Hinweise darauf gegeben, dass eine dauerhafte Besiedelung auf Teilen des heutigen Stadtgebietes schon um 4 000 v. Chr. stattgefunden haben muss. Auch für die Folgezeit lassen Ausgrabungen die Existenz von mehr oder weniger großen Einzelsiedlungen vermuten. Zu römischen Zeiten führte die römische Trinkwasserleitung aus der Eifel durch die Stadt, aus der Epoche der fränkischen Besiedlung stammen noch viele freigelegte Gräber, zum Teil auch mit reichen Grabbeigaben bestückt. Die Stadtrechte erhielt Meckenheim im Jahre 1636. Ein verheerendes Feuer wütete 1787 in der Stadt und vernichtete viel von der historischen Bausubstanz. Gleichermaßen fürchterliche Auswirkungen hatten später die Bombardements im Zweiten Weltkrieg, die ...

.Reiseführer Niederkassel*

Reiseführer Bonn - NiederkasselAls nördlichste Stadt des Rhein-Sieg-Kreises liegt Niederkassel im Einzugsgebiet der beiden Städte Bonn und Köln. Niederkassel besteht aus den acht Ortsteilen, die sich auf rund zwölf Kilometern am Flusslauf des Rheines verteilen und deren Geschichte weit zurückreicht. So wird der Name 'Cassele' das erste Mal im Jahre 722 erwähnt, wenngleich nicht mit absoluter Sicherheit geklärt ist, ob damit bereits Niederkassel gemeint war. Ebenfalls sehr frühe Erwähnung finden die Ortschaften Mondorf im Jahre 795 und Rheidt im Jahre 832. Vorübergehende Besiedlung gab es wahrscheinlich auch schon um 1000 v. Chr., von Dauerhaftigkeit war diese aber erst ab dem 6. Jahrhundert. Immer wieder gab es unterschiedliche Besitzer und Verwaltungen der Ortschaften. Durch Beschluss des Wiener Kongresses fiel das Rheinland 1815 an Preußen, 1825 wurde dann der alte ...

.Reiseführer Remagen*

Reiseführer Bonn - RemagenDie Geschichte Remagens begann wahrscheinlich als römisches Kastell bereits in der Zeit um Christi Geburt. Man vermutet, dass die Aufgabe des römischen Truppenstandortes etwa zwischen dem 4. und 5. Jh. stattfand. Schon im 5. Jh. existierte im Innern der Mauern eine Kirche, auf die Vermutungen zufolge vielleicht sogar die Pfarrkirche St. Peter und Paul zurückgeht. Erste urkundliche Nennung erfährt Remagen im Jahre 755. Die Ortschaft wurde im Jahre 1198 niedergebrannt, wieder aufgebaut und ab 1357 mit einer Mauer versehen. Durch die vielen Kriege wurde Remagen immer wieder in Mitleidenschaft gezogen, die Pest im Jahre 1666 tötete fast jeden zweiten Einwohner. 1794 besetzten die Franzosen das Gebiet, bis das Rheinland im Jahre 1815 an Preußen gelangte. Im 19. Jh, vergrößerte sich Remagen im Zuge der Industrialisierung rasch. Die Besatzungszeit nach dem Ersten Weltkrieg war ein ...

.Reiseführer Rheinbach*

Reiseführer Bonn - RheinbachRheinbach, südwestlich von Bonn an den nördlichen Ausläufern der Eifel gelegen, findet im Jahre 762 erstmals Erwähnung, als die Ortschaft von König Pippin an die Abtei Prüm verschenkt wurde. Zum Ausgang des 13. Jh. wird Rheinbach dann zum ersten Mal 'oppidum' (Stadt) genannt. Wie so viele andere Ortschaften wurde auch Rheinbach durch etliche Kriege in Mitleidenschaft gezogen. Gegen Ende des 18. Jh. stand der Ort vorübergehend unter französischer Herrschaft und wurde dann im Jahre 1816 preußische Kreisstadt. Seit der kommunalen Neugliederung im Jahre 1969 umfasst Rheinbach noch neun weitere Ortsteile. Bekannt ist die Stadt vor allem durch die Glasveredelung.

.Reiseführer Sankt Augustin*

Reiseführer Bonn - Sankt AugustinSankt Augustin, nahe Köln und wenige Kilometer nordöstlich von Bonn gelegen, entstand als eigenständige Gemeinde im Jahre 1969. Damals wurden im Zuge der kommunalen Neugliederung die Gemeinden Buisdorf, Hangelar, Meindorf, Menden, Mülldorf und Niederpleis aus dem Amt Menden sowie der Ort Birlinghoven, bis dahin zur Gemeinde Stieldorf gehörend, zur neuen Gemeinde Sankt Augustin zusammengeschlossen. Im Jahre 1977 erhielt Sankt Augustin dann die Stadtrechte. Jedoch haben die Ortsteile eine wesentlich längere Geschichte, als es das Gründungsdatum der Gemeinde zunächst vermuten lässt. Erste urkundliche Nennung erfahren Buisdorf, Menden, Meindorf, Mülldorf und Niederpleis um 1070. Die anderen Ortschaften werden in den Jahren 1117 Birlinghoven und Hangelar 1314 erstmals erwähnt. Im 14. Jh. ging das Gebiet an die Grafen von Berg. 1815 noch Preußen zugesprochen, ...

.Reiseführer Siegburg**

Reiseführer Bonn - SiegburgSiegburgs erstmalige urkundliche Erwähnung als Stadt erfolgte im Jahre 1182, wobei die Geschichte möglicherweise sogar noch in fränkische Zeit zurückgeht. Die Markt-, Münz- und Zollrechte hatte Siegburg wenige Jahre zuvor von König Heinrich IV. erhalten. Die Stadt gehörte lange zur Abtei Siegburg, ab dem Jahre 1676 dann zum Herzogtum Berg. Schon früh von Gewerbe und Handel geprägt, ist die Stadt bis heute für ihr Töpfer- und Keramikhandwerk und ihre Ton- und Metallindustrie bekannt. An der Sieg gelegen, wird das unverwechselbare Stadtbild von Siegburg immer noch von der Benediktinerabtei auf dem Michaelsberg beherrscht, die die Dächer überragt. Sehenswert sind weiter die Servatiuskirche und der historische Marktplatz, aber auch landschaftlich hat Siegburg einiges zu bieten, beispielsweise die Wahnbachtalsperre in Seligenthal oder das Siegwehr.

.Reiseführer Swisttal

Reiseführer Bonn - SwisttalSwisttal, im Dreieck der Städte Bonn, Rheinbach und Weilerswist gelegen, entstand durch die kommunale Gebietsreform im Jahre 1969. Die Gemeinde hat ihren Namen von dem kleinen Flüsschen Swist. Dieser Wasserlauf bildete in früheren Zeiten eine natürliche Grenze zwischen Lommersum, Tomberg und Chur-Köln. Der Großteil des Swisttaler Gebietes ist Wald und landwirtschaftlich genutzte Fläche. Vorteilhaft ist hier die Lage in der Zülpicher Börde, die mit den Löß- und Lehmschichten einen außerordentlich fruchtbaren Boden abgibt. Dies ist ursächlich für die frühe Besiedlung dieser Gegend, die durch Bodenfunde nachgewiesen werden konnte. Schon vor über 1 000 Jahren finden Ludendorf, Morenhoven und Straßfeld erste urkundliche Erwähnung, die Ortschaften Ollheim und Heimerzheim sind fast ebenso alt. Swisttal präsentiert sich mit dem anliegenden Naturpark Kottenforst als landschaftlich ...

.Reiseführer Troisdorf*

Reiseführer Bonn - TroisdorfTroisdorf, an den Flüssen Agger, Sieg und Rhein gelegen, ist die größte Stadt im Rhein-Sieg-Kreis. Im Rahmen der kommunalen Neugliederung wurde Troisdorf ursprünglich aus zehn Ortschaften zusammengesetzt, besteht mittlerweile aber aus zwölf Stadtteilen. Die Ursprünge gehen auf Siedlungen zurück, die schon sehr früh genannt wurden, beispielsweise Eschmar und Sieglar im Jahre 832, Bergheim 987 oder Troisdorf und Altenrath im Jahre 1065. Im 19. Jh. hielt die Industrialisierung Einzug. Der Anschluss an mehrere Eisenbahnstrecken und die Ansiedlung verschiedener Industriebetriebe, beispielsweise der Eisenhütte an der Sieg oder der 'Rheinisch-Westfälischen Sprengstoffwerke', forcierten die Stadtentwicklung. Im Jahre 1952 wurde Troisdorf zur Stadt erhoben. Trotz der Präsenz der Industrie findet man in Troisdorf auch viele historisch gewachsene Ortsteile. Auch hat die Gegend schöne Landschaften zu bieten, ...

.Reiseführer Unkel

Reiseführer Bonn - UnkelDas romantische Städtchen Unkel liegt rechtsrheinisch zwischen Königswinter und Linz am Rhein, am Fuße des Siebengebirges. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Ortschaft im Jahre 886. Ein fränkisches Gräberfeld aus dem 7. Jh., das man in Unkel entdeckte, lässt jedoch darauf schließen, dass das Gebiet von Unkel bereits zu früheren Zeiten besiedelt gewesen war. Der Erzbischof Engelbert II. kaufte dem Grafen von Sayn im Jahre 1265 Besitztümer in Unkel ab. Im 16. Jh. wurde um Unkel herum eine Stadtmauer errichtet, im Jahre 1578 erhielt der Ort die Stadtrechte. 1583 erhielt Unkel auch Marktrechte. Im Jahre 1815 verlor die Ortschaft die Stadtrechte, als sie an Preußen fiel und erhielt diese erst 1952 wieder. Schon lange war Unkel wegen seiner schönen Lage als Wohnsitz beliebt und bereits im 19. Jh. blühte der Fremdenverkehr. Aber auch der Weinbau, der bis ins 9. Jh. zurückreicht und ...

.Reiseführer Wachtberg*

Reiseführer Bonn - WachtbergWachtberg, südlich von Bonn gelegen, profitierte als Wohnort für zahlreiche Berufstätige schon seit längerer Zeit von der Nähe zur ehemaligen Bundeshauptstadt. Doch auch für Besucher bietet die Gemeide allerhand Sehenswertes. Etliche historische Hofanlagen und Wasserburgen, sakrale Baudenkmäler, aber auch die in allen Ortsteilen zu findenden schmucken Fachwerkhäuser laden zu einem Abstecher nach Wachtberg ein. Beliebt bei Erholungssuchenden ist vor allem der nah gelegene Naturpark Kottenforst-Ville, aber auch das Naturschutzgebiet Rodderberg bei Niederbachem. Ortsteile des heutigen Wachtberg wurden zum Teil schon im 8. und 9. Jh. erwähnt, Bodenfunde deuten sogar auf noch längere Besiedlung hin.

.Reiseführer Weilerswist*

Reiseführer Bonn - WeilerswistDie Gemeinde Weilerswist mit ihren gut 17 000 Einwohnern liegt nahe der Mündung der Swist in die Erft. Schon zu sehr frühen Zeiten nutzten Menschen den fruchtbaren Boden in dieser Gegend für die Landwirtschaft. Weilerswist ging im Jahre 1302 an das Erzstift Köln und blieb auch später in kölnischem Besitz. 1794 unter französischer Herrschaft, fiel das Gebiet im Jahre 1816 an Preußen. Die günstige Verkehrsanbindung macht Weilerswist heute als Gewerbestandort attraktiv, aber auch als Wohngemeinde ist der Ort aufgrund der Nähe zum landschaftlich reizvollen Naturpark Kottenforst beliebt. Im Norden befindet sich der Swisterberg mit dem 'Swister Turm', dem Wahrzeichen von Weilerswist.

.Reiseführer Wesseling

Reiseführer Bonn - WesselingWesseling ist vor allem bekannt als am Rhein gelegener Industriestandort mit einer Ansiedlung verschiedener Raffinerien und Unternehmen der Eisen- und Stahlindustrie. Die Stadt hat jedoch auch kulturell einiges zu bieten und blickt auf eine lange Geschichte zurück, wie römische und fränkische Gräberfelder sowie ein römischer Gutshof belegen, die bei Ausgrabungen gefunden wurden. Die Besiedlung geht wahrscheinlich bis in vorrömische Zeit zurück, wie sich aus einigen weiteren Bodenfunden schließen lässt. Der Name Wesseling wurde das erste Mal im Jahre 820 genannt, als eine Gutsherrschaft über 'Waslicia' an das Kloster Montfaucon überschrieben wurde. Der Siegeszug der Industrie begann in Wesseling mit einer Gerberei, die zum Ende des 18. Jh. hier gegründet wurde. Ende des 19. Jh. siedelte sich der erste Chemiebetrieb an und bald folgte die Anbindung an eine Eisenbahnlinie.

Innenseiten: Sehenswertes in Bonn und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung

Sehenswertes in Bonn und Umgebung - Seitenübersicht

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung
Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Sehenswertes in Bonn und Umgebung

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag