Reiseführer Europa

zurück

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
Region im Westen Deutschlands

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Reiseführer mit Aachen - Alsdorf - Bad Münstereifel - Baesweiler - Blankenheim - Dahlem - Düren - Eschweiler - Euskirchen - Heimbach - Hellenthal - Herzogenrath - Hürtgenwald - Inden - Kall - Kreuzau - Langerwehe - Mechernich - Monschau - Nettersheim - Nideggen - Roetgen - Schleiden - Simmerath - Stolberg - Würselen - Zülpich

Die Städteregion Aachen und die Nordeifel verfügen über viel Sehenswertes inmitten beeindruckender Naturlandschaften. Naherholungsgebiete wie die Nordeifel, mit dem Nationalpark Eifel, dem einzigen Nationalpark Nordrhein-Westfalens und der Rureifel machen diese Region zu einer beliebten und interessanten Ferienregion. Da laden die zweitgrößte Talsperre Deutschlands ebenso wie das Hochmoor des Hohen Venn, das von der UNESCO zum Weltkulturgut erklärt wurde, zu einer Entdeckungsreise ein. Auf den Spuren der Römer wandert man auf dem Römerkanal-Wanderweg. Auch in der Dom- und Europastadt Aachen mangelt es nicht an kulturellen Schätzen. Ebenso interessant sind die deutlichen Kontraste zwischen Industrie und kulturellen Sehenswürdigkeiten in der Stadt Stolberg. Neben den zahlreichen sehenswerten Bauwerken der Region sticht nicht zuletzt das einzige Trappistenkloster in Heimbach hervor. In vielen Orten sind die Spuren des Bergbaus, der diese Region lange Zeit dominierte, noch deutlich sichtbar.

Walder-Verlag Redaktion
Herausgeber und Autor: Achim Walder

Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder
Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner und bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Reisetipps-Europa-Newsletter

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - Aachen - Nordeifel
Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Übersichtskartes

nach oben

Städte und Orte im Reiseführer Aachen - Nordeifel

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten
  *     sehenswert, wenn am Reiseweg
  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Reiseführer Aachen - Nordeifel: Aachen***, Alsdorf**, Bad Münstereifel**, Baesweiler, Blankenheim**, Dahlem*, Düren**, Eschweiler**, Euskirchen***, Heimbach***, Hellenthal**, Herzogenrath*, Hürtgenwald*, Inden*, Kall*, Kreuzau*, Langerwehe*, Mechernich***, Monschau***, Nettersheim*, Nideggen***, Roetgen, Schleiden*, Simmerath*, Stolberg**, Würselen, Zülpich**

nach oben

Kaiserstadt Aachen***

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - AachenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Kaiserstadt Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - AachenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Kaiserstadt Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - AachenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Kaiserstadt Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - AachenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Kaiserstadt Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - AachenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Kaiserstadt Aachen

Aachen*** – liebens- und (er-)lebenswert

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Aachener Dom, Aachener Rathaus, Elisenbrunnen, Ponttor, Marschiertor, Schloss Friesenrath, historische Altstadt Kornelimünster

Aachen ist weltoffen und international – dies ist schon an der geographi-schen Lage im Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande zu erkennen. Circa 250.000 Menschen, darunter mehr als 50.000 Studierende aus aller Welt, leben in der westlichsten Großstadt Deutschlands.
Berühmt machte Aachen jedoch einst das Wasser, welches von Eifel-Vulkanen auf 74°C aufgeheizt wird und das heißeste Vorkommen nördlich der Alpen auf dem Festland ist. Schon die Kelten und Römer nutzten die Mineral-Thermalquellen, um Leiden zu lindern und siedelten sich in 'Aquae Grani' an, das nach einem keltischen Heilgott benannt ist. Kaiser Karl der Große war es schließlich, der Aachen wegen seiner wohltuenden Quellen zu seinem Wohnsitz auserkor und die Kaiserpfalz errichten und prunkvoll ausstatten ließ. Das Herzstück der Pfalzanlage, der Aachener Dom, zählt heute zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und wurde 1978 als erstes deutsches Bauwerk in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen. Neben den vier Aachener Heiligtümern, die alle sieben Jahre im Rahmen der Heiligtumsfahrt Pilgern aus aller Welt gezeigt werden, verfügt der Dom über den kostbarsten Schatz nördlich der Alpen. Dieser kann in der nahegelegenen Domschatzkammer besichtigt werden. Sprudelnden Brunnen und zahlreichen Denkmäler sorgen in der über 2.000 Jahre alten Innenstadt für ein belebtes Stadtbild. Doch die Stadt Karls des Großen präsentiert sich nicht nur heiter plätschernd, sondern auch mit einem vielschichtigen kulturellen Angebot. In einem der ältesten Wohnhäuser Aachens, dem heutigen Internationalen Zeitungsmuseum, kann eine weltweit einmalige Sammlung historischer Erst-, Jubiläums- und Schlussausgaben des internationalen Pressewesens bestaunt werden. Zwischen Dom und Rathaus, liegt das Centre Charlemagne – Neues Stadtmuseum Aachen, welches in einer multimedialen Dauerausstellung die spannende Entwicklung der Kaiserstadt zeigt. Kunstinteressierte können sich im Suermondt-Ludwig-Museum auserlesenem Alten widmen, wohingegen das Ludwig Forum für Internationale Kunst mit Exponaten der Moderne aufwartet. Eine ehemalige Apotheke aus dem 18. Jahrhundert, das heutige Couven-Museum, gewährt hingegen Einblicke in die bürgerliche Lebenskultur nach dem Stadtbrand von 1656. Für ein ambitioniertes Kulturleben sorgen das Theater Aachen, das Grenzlandtheater sowie viele weitere kleine Schauspielhäuser. Quelle des Ruhms ist in Aachen das Wasser, von Eifel-Vulkanen auf 74°C aufgeheizt und damit das heißeste Vorkommen diesseits der Alpen. Nach den Kelten lernten Legionäre aus Rom, dass warmes Wasser Leiden lindert und tummelten sich in 'Aquae Granis', benannt nach einem keltischen Heilgott. Heute wird die fast zweitausendjährige Badetradition in den Carolus Thermen Bad Aachen mit neuem Leben erfüllt. Zahlreiche Baudenkmäler im Stadtbild erinnern an rund 2000 Jahre Stadtgeschichte: allen voran der Aachener Dom, auf dem 32 deutsche Könige saßen. 786 begann Karl der Große mit dem Bau seiner Pfalzkapelle. Im Verlauf von mehr als tausend Jahren erhielt der Dom seine heutige Gestalt. Vom ehemaligen Glanz vergangener Jahrhunderte hat das imposante Bauwerk nichts eingebüßt. Die Aufnahme als erstes deutsches 'bau- und kunstgeschichtliches Ensemble' in die 'UNESCO-Liste des Welterbes' 1978 stellt dies unter Beweis. Die Domschatzkammer zeigt auf über 600 m² mehr als 100 Kunstwerke. Die einzigartige Sammlung von Kostbarkeiten aus der Geschichte des Aachener Doms gilt als einer der bedeutendsten Kirchenschätze Europas. Unweit des Münsters befindet sich das gotische Rathaus, dessen reichhaltig figurengeschmückte Fassade an die Königskrönungen in Aachen erinnert. Im Inneren des Rathauses können der Krönungsfestsaal mit den berühmten Rethelfresken sowie Replikate der Reichsinsignien besichtigt werden. Rund um Dom und Rathaus wurde die historische Altstadt liebevoll restauriert – und ausgiebig 'bewirtschaftet'. Während in den Kneipen das Bier gezapft wird, sprudeln an allen Ecken verschiedene Brunnen. In Schinkels klassizistischem Elisenbrunnen, dem Wahrzeichen Aachens, kann das schwefelhaltige Heilwasser gekostet werden. In Aachen ist der Name Programm und viele Veranstaltungen sind weit über die Grenzen hinaus bekannt: das Internationale Reitturnier (CHIO), der Orden wider den tierischen Ernst oder die Verleihung des Karlspreis sind nur einige dieser zahlreichen Ereignisse.

Reiseführer Aachen - Nordeifel

Ob bei sportlichen Großveranstaltungen wie dem Weltfest des Pferdesports (CHIO), bei Open-Air-Festivals wie den Kurpark Classix, oder beim traditionellen Weihnachtsmarkt: Aachen zeigt sich das ganze Jahr über als Stadt mit Veranstaltungshighlights für jeden Geschmack. Ein absolutes Muss für alle Gäste ist jedoch ein Besuch der Cafés und Bäckereien. Hier ist Aachens Nationalgebäck, die Printe, das ganze Jahr über in den verschiedensten Variationen erhältlich. Foto: (c) A.Steindl/ats


Hotel Benelux, Franzstr. 21-23, 52064 Aachen, Tel. +49(0)241-40003.0, www.hotel-benelux.de

Restaurant Esprit!, Rathausstr. 10, 52072 Aachen, Tel. +49(0)241-9329833, www.esprit-restaurant.de

Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

YouTube-Video Aachen

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Aachen Tourist Service, Tourist Info Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz, 52062 Aachen, Tel. +49(0)241-18029-60, www.aachen-tourist.de

Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Alle Sehenswürdigkeiten sind mit Bus und Bahn gut zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Alsdorf** - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - AlsdorfReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Alsdorf - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - AlsdorfReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Alsdorf - Region Aachen

Alsdorf** - Region Aachen

Sehenswürdigkeiten: Burg Alsdorf, Schloss Ottenfeld

Im Zentrum von Alsdorf steht Burg Alsdorf, eine Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert. Erhalten sind noch Teile der Hauptburg sowie das Wirtschaftsgebäude, in dem sich Gefängniszellen befanden. Auf dem ehemaligen Gelände der Grube Anna können mehrere restaurierte historische Bergwerksgebäude sowie ein Bergbaumuseum besichtigt werden. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Erholungsanlage am Alsdorfer Weiher inmitten des Naherholungsgebietes Broichbachtal mit Tierpark, 'Garten der Sinne', zwei Abenteuerspielplätzen mit alter Dampflok, Dampfwalze und künstlich angelegtem See mit echtem Floß. Das Naturschutzgebiet ist bestens geeignet für erholsame Spaziergänge und ausgiebige Wanderungen. Für Sportbegeisterte bietet sich eine rasante Fahrt auf der Skaterbahn oder mit dem Ruder- oder Tretboot an. Es sind also alle Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Urlaub gegeben. Natürlich hat der Ort auch für Kulturinteressierte einiges im Angebot. Sehenswürdigkeiten wie die Burg Alsdorf, eine ehemalige Wasserburg, von der nicht mehr alle Teile erhalten sind, Schloss Ottenfeld im Naherholungsgebiet Broichtal, die Kriegergedächtniskapelle sowie die Stadthalle in der Stadtmitte locken immer wieder viele Besucher.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Alsdorf - Tourismus, Hubertusstr.17, 52477 Alsdorf, Tel. +49(0)2404-50.0, www.alsdorf.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RB20 oder Bus 3A nach Alsdorf-Annapark. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bad Münstereifel** - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - Bad-MuenstereifelReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Bad Münstereifel - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - Bad-MuenstereifelReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Bad Münstereifel - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - Bad-MuenstereifelReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Bad Münstereifel - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - Bad-MuenstereifelReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Bad Münstereifel - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - Bad-MuenstereifelReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Bad Münstereifel - Region Euskirchen

Bad Münstereifel** - Region Euskirchen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Stiftskirche, Burg, Orchheimer Tor, Heisterbacher Tor, röm. Kalkbrennerei, Burg Arloff, Burg Kirspenich, Michaelskapelle, Radiotelekop Effelsberg

Bad Münstereifel ist ein mittelalterliches Kleinod mit zahlreichen interessanten Sehenswürdigkeiten. Ein besonders stattliches Bauwerk ist die Stiftskirche. Vor der roten Fassade des historischen Rathauses befindet sich der Pranger. Sehenswert ist auch die Stadtumwehrung, die fast vollständig erhalten ist, wobei das höchste der vier Stadttore das Werther Tor ist. Die Altstadt ist ein lebendiges Museum. Wer tiefer in die Geschichte von Bad Münstereifel eintauchen will, dem seien ein Besuch im Apotheken-Museum und im Heimatmuseum empfohlen. Der römische Tempelbezirk bei Nöthen war einst den Muttergottheiten gewidmet, die den Germanen im Rheinland Segen und Fruchtbarkeit stiften sollten. Weniger sagenumwoben, dafür ein technisches Wunderwerk ist das größte bewegliche Radioteleskop Europas in Effelsberg- mit einem Radarschirm von hundert Metern Durchmesser. Das Aussichtsplateau ermöglicht einen herrlichen Ausblick.
Michaelsmarkt - Unter dem Thema Kultur, Handwerk und Handel ist auf dem Michaelsmarkt u.a. traditionelles Handwerk in Aktion zu sehen.
Apothekenmuseum - Das im Gebäude der historischen Schwanen Apotheke eingerichtete Apotheken-Museum bietet einen aufschlussreichen Einblick in die Arbeitswelt des Apothekers. Die eigens angelegte Riechstraße verschafft den Gästen auch über den Geruchssinn einen Zugang zur alten Apotheke.
Fossilien- und Mineralienmuseum - Das Fossilien- und Mineralienmuseum im Heisterbacher Tor zeigt eine Auswahl von Fossilien aus dem devonischen Eifelmeer sowie sehenswerte Mineralien.
Krimi-Tage - Seit 2014 wird es in Bad Münstereifel kriminell spannend. Im Rahmen der Krimi-Tage werden u.a. Lesungen namhafter Autoren, Krimi-Dinner, Signierstunden und Stadtführungen angeboten


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

YouTube-Video Bad Münstereifel

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bad Münstereifel Städt. Kurverwaltung, Kölner Str. 13, 53902 Bad Münsterefel, Tel. +49(0)2253-542244, www.bad-muenstereifel.de

Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE9 nach Düren, mit Bus nach Euskirchen und weiter mit der Bahn nach Bad Münstereifel. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Baesweiler - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - BaesweilerReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Baesweiler - Region Aachen

Baesweiler - Region Aachen

Sehenswürdigkeiten: Burg Baesweiler, Torhaus Burg Setterich, St. Martinus-Kirche

Baesweiler wurde erstmals im Jahr 1130 urkundlich erwähnt. Im Stadtzentrum befindet sich die Burg Baesweiler, eine ehemalige Wasserburg, die heute als Kulturzentrum genutzt wird. Im Stadtteil Setterich kann das Torhaus der Burg Setterich, das um 1640 errichtet wurde, besichtigt werden. Die St.-Martinus-Kirche in Oidtweiler ist die einzige noch existierende mittelalterliche Kirche in Baesweiler. Lassen Sie die Seele baumeln, genießen Ruhe und Erholung oder bieten Sie Ihren Kindern Freizeitspaß im CarlAlexanderPark. Wer etwas für seine 'körperliche Fitness” tun möchte, ist im Baesweiler CarlAlexanderPark ebenfalls genau an der richtigen Adresse. Nach dem Aufstieg über einen Schwebesteg in Höhe der Baumwipfel auf 80 Höhenmeter können Sie einen einzigartigen Blick über Baesweiler und seine Nachbarstädte genießen; bei guter Sicht sogar bis zum Kölner Dom. Dieses in neuem Glanz erstrahlende historische Gemäuer im Herzen Baesweilers bietet ein tolles Ambiente für die vielfältigen kulturellen Angebote Baesweilers; unter anderem auch Open-Air-Veranstaltungen, wie eine Operetten-Soirée oder das Literarische Open-Air.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Baesweiler - Tourismus, Mariastr. 2, 52499 Baesweiler, Tel. +49(0)2401-800.0, www.baesweiler.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RB33 nach Geilenkirchen Bahnhof, mit Bus Richtung Aldenhoven Markt bis Baesweiler. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Blankenheim** - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - BlankenheimReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Blankenheim - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - BlankenheimReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Blankenheim - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - BlankenheimReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Blankenheim - Region Euskirchen

Blankenheim** - Region Euskirchen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Burg Blankenheim, Ahrquelle, St. Maria Himmelfahrt, Burgruine Schloßthal, Dionysius-Kapelle Alendorf, St. Philippus und Jakobus Lommersdorf

Die Ahrquelle in Blankenheim befindet sich im Keller eines im Jahre 1726 errichteten Fachwerkhauses in der historischen Altstadt. über der Stadt erhebt sich die aus dem 12. Jahrhundert. stammende Blankenheimer Burg. Im historischen Stadtkern befindet sich neben zahlreichen Fachwerkbauten die Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt. Sehenswert ist auch die Burgruine Dollendorf-Schloßthal. Im Eifelmuseum Blankenheim, dem Regionalmuseum für Naturkunde und Kultur­geschichte befinden sich Dauer- und Wechselausstellungen. Das historische Karnevalsmuseum im Georgstor erläutert eindrucksvoll 400 jähriges Blankenheimer Karnevalsbrauchtum im Besonderen den Blankenheimer Geisterzug. Im Haus am Hirtentum 11 und weiteren Ateliers und Galerien stellen Blankenheimer Künstler ihre Werke aus. Neu ausgeschilderte Radrouten und ein ausgeschildertes Radwegenetz erschließen dem Radfahrer die einmalige Natur- und Landschaft rund um die Ahrquelle. Die Route führen durch romantische Täler, lauschige Mischwälder, über luftige Höherücken mit traumhaften 'Eifelblicken'. Nach dem Ausbau des Ahrtal-Radweges ist Blankenheim Knotenpunkt von Ahrtal-Radweg, Kalkeifelradweg und Erftradweg und hat damit direkte herausragende Anbindung an die 3-Flüsse-Tour an Ahr, Erft und Rhein. Wassersportmöglichkeiten bietet der Freilinger See. Die neugestalteten Erholungsanlagen um den Schloßweiher in Blankenheim bieten Kahnfahren, Minigolf, Kinderspielplatz, Gästetennis-Anlage und ein beheizbares Freibad mit 10m Sprungturm, Kinderrutsche, Kinderplanschbecken, großflächig angelegte Liegewiesen, Beachvolleyball und Streetbasketball.Mit dem Tiergartentunnel – der mittelalterlichen Wasserversorgung zur Grafenburg- verfügt Blankenheim über ein Technikdenkmal von europäischer Bedeutung. Blankenheim liegt mit rd. 30 km Strecke am Eifelsteig von Trier nach Aachen und ist Station am Jakobspilgerweg von Köln nach Trier. Weitere Wanderrouten sind Eifeler Quellenpfad, Ahrtalwanderweg, Wacholder-Wanderweg, Brotpfad oder Jugendherbergsverbindungsweg. Wunder der Natur können auf 5 neuen Themenwanderwegen im Naturerlebnisgebiet Oberes Ahrtal entlang 400 km markierter Wanderwege entdeckt werden. Im einmaligen und Nordrhein-Westfalens größtem Wacholdernaturschutzgebiet Lampertstal blühen von Frühjahr bis Herbst Orchideen, Küchenschellen, Enziane oder Herbstzeitlose.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Blankenheim Bürgerbüro, Rathausplatz 16, 53945 Blankenheim, Tel. +49(0)2449-87.222, www.blankenheim-ahr.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE9 nach Düren Hbf., mit Bus nach Euskirchen Hbf., mit RE22 nach Blankenheim Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Dahlem* - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - DahlemReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Dahlem - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - DahlemReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Dahlem - Region Euskirchen

Dahlem* - Region Euskirchen

Sehenswürdigkeiten: Burgort Kronenburg, Burgruine, St. Johann Baptist, Schloss Schmidtheim, Kirche Schmidtheim

Über dem Kronenburger See in Dahlem blieben die Überreste der Kronenburg mit dem zugehörigen Burgdorf erhalten. Sehenswert ist die Kirche St. Johann Baptist, in der eine einzige Säule das gesamte Deckengewölbe trägt. Schloss Schmidtheim ist eine ehemalige Wasserburg mit beeindruckender Parkanlage. Zu jeder Jahreszeit aufzusuchen lohnt der liebliche Burgort Kronenburg, eingebettet in die herrliche Kylllandschaft. Ein idyllisch gelegener Ort der Eifel. 'Hoch über dem Kylltal gelegen, zeugen Überreste von der Vergangenheit der Kronenburg. 1277 wurde sich zum ersten mal urkundlich erwähnt. Zu den Füßen der Burg hatte sich eng und winklig ein Dörfchen entwickelt, dass noch heute weitgehend in ursprünglicher Form erhalten ist. Unebenes Pflaster und geduckte Bogen lassen das Lebensgefühl vor Jahrhunderten erahnen' so beschreibt u.a. der Landschaftsverband Rheinland den Ort Kronenburg.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Dahlem, Burgberg 22, 54589 Stadtkyll, Tel. +49(0)6597-28.78, www.obereskylltal.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE9 nach Düren Hbf., mit Bus nach Euskirchen Hbf, mit RE22 nach Dahlem Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Düren** - Kreisstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - DürenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Düren - Kreisstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - DürenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Düren - Kreisstadt

Düren** - Kreisstadt

Sehenswürdigkeiten: Wasserschloss Burgau, , Wasserschloss Birgel, Burgkapelle Gürzenich

In der reizvollen Landschaft zwischen Rhein und Maas liegt die Stadt Düren, die sich selbst als 'Das Tor zur Eifel' bezeichnet. Auf einer Anhöhe im Burgauer Wald, von Wasser umgeben, steht Schloss Burgau. Im Wasserschloss Birgel ist heute eine Grundschule untergebracht. Das Leopold-Hoesch-Museum, lohnt einen Besuch. Heute präsentiert sich Düren als eine sympathische, kinderfreundliche Stadt, in der einerseits wirtschaftliche Lebendigkeit ihren Platz hat und andererseits die städtische Infrastruktur stimmt. Die Stadt an der Rur mit ihren über 92.000 Einwohnern hat sich im Lauf der vergangenen Jahre immer mehr zu einer offenen, beinahe internationalen Stadt entwickelt. Nahezu 11.800 Menschen aus rund 115 Nationen leben hier in einem friedlichen Miteinander. Düren ist aber auch ein bedeutender Wirtschaftsstandort. Großunternehmen, mittelständische Firmen und Kleinbetriebe produzieren hier in den unterschiedlichsten Branchen. Im Theater Düren werden Konzerte, Klavierabende, Operetten und vieles mehr veranstaltet. Das Leopold-Hoesch-Museum zeigt Ausstellungen zur Klassischen Moderne. Die internationale Papierbiennale hat Weltruf. Ein Papiermuseum wird Dürens Ruf als Papierstadt gerecht. Jazzinteressierte kommen vor allem bei den alljährlich stattfindenden Dürener Jazztagen auf ihre Kosten. Düren verfügt auch über ein besonderes Sportangebot. Tradition und Brauchtum haben in Düren einen hohen Stellenwert. Die Annakirmes, eine der größten Veranstaltungen im Bundesgebiet, Schützen- und Maifeste sowie Kirmessen in den Stadtteilen gehören ebenso dazu wie der Karneval. An die besondere Bedeutung Dürens als Pilgerstätte und Marktstadt im späten Mittelalter erinnert der Annamarkt, ein Mittelalterfest mitten im Herzen der Stadt, welches alle drei Jahre stattfindet. Düren ist eine Stadt, in der es sich gut leben lässt. Auch weil die Stadt von vielen Naherholungsgebieten umgeben ist. Die Ruraue als 'grüne Achse der Stadt' ist eine intakten Flusslandschaft mit reichhaltiger Tier- und Pflanzenwelt und somit ein idealer Ort für die stille Erholung, ebenso der Stadtwald, Schloss Burgau sowie die vielen Parks in der Stadt.


Biologische Station Düren, inkl. naturkundliche Ausstellung 'Rur und Fels', Exkursionen und Naturerlebnisangebote, Zerkaller Str. 5, 52385 Nideggen, Tel. +49(0)2427-94987.0, www.biostation-dueren.de

Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Düren Bürgerbüro, Markt 2, 52349 Düren, Tel. +49(0)2421-25.2002, www.dueren.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE1 oder der RE9 nach Düren Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit Bus oder Bahn zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Eschweiler** - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - Eschweiler

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Eschweiler - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - EschweilerReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Eschweiler - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - EschweilerReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Eschweiler - Region Aachen

Eschweiler** - Region Aachen

Sehenswürdigkeiten: Altes Rathaus, Burg Nothberg, Burg Weisweiler, Burg Röthgen, ehem. Klosterkirche St. Jöris, Haus Palant, Haus Kambach, Gut Bovenberg, Königsgut Aschwilra

Die Burgenstadt Eschweiler ist umgeben von einer malerischen, waldreichen Landschaft. Zu den zahlreichen Burgen der Stadt gehören Burg Röthgen, Burg Weisweiler und Burg Nothberg. Von der prächtigen Anlage des Hauses Palant ist nur noch die Vorburg erhalten. Ein ehemaliger Ritter- und Adelssitz ist der Drimbornshof. Ein beliebtes Ausflugsziel ist das Naherholungsgebiet Blausteinsee im ehemaligen Braunkohleabbaugebiet. Das Gebiet um den künstlich angelegten See lädt zum Reiten, Wandern und Erholen ein. Die zahlreichen Waldgebiete mit ihren Wander- und Reitwegen, Lehrpfaden und Schutzhütten warten darauf, entdeckt zu werden. Besonders zu erwähnen ist der Stadtwald mit seinen Feuchtbiotopen, Tümpeln und kleinen Seen. Zu den Sehenswürdigkeiten von Eschweiler zählen zahlreiche Burgen und Herrenhäuser wie die Nothberger Burg mit Pasquilini-Erker und Lustgang, Burg Weisweiler, die wuchtige Vorburg von Haus Palant, der Drimbornshof, ein ehemaliger Ritter- und Adelssitz, der Broicher Hof, ein ehemaliger Rittersitz, sowie die Wasserburgen Burg Röthgen, Burg Kinzweiler, der Eschweiler Burg und Haus Kambach. Sehenswert sind auch die beiden Wallfahrtskirchen St. Cäcilia und Zur schmerzhaften Mutter im Ortsteil Nothberg sowie die Hauptpfarrkirche St. Peter und Paul mit einer Marienplastik, die fast vollkommen aus Leder und Leinen gefertigt ist. Auch das ehemalige Zisterzienserinnenkloster in St. Jöris sowie sehr viele wunderschöne Mühlen, von denen besonders die Gressenicher Mühle bei Scherpenseel hervorzuheben ist, lohnen ebenfalls einen Besuch. Nicht zu vergessen sind die vielen Natur- und Kulturdenkmäler im gesamten Stadtgebiet wie z.B. die Mammutbäume im Probsteier Wald oder der Napoleonstein am Hohenstein sowie das ehemalige Königsgut 'Aschwilra' von dem heute nur noch drei Türme erhalten sind.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Eschweiler - Tourismus, Rathausplatz 1, 52249 Eschweiler, Tel. +49(0)2403-71.0, www.eschweiler.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE1 oder der RE9 nach Eschweiler Hbf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit Bus oder Bahn zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Euskirchen*** - Kreisstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - EuskirchenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Euskirchen - Kreisstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - EuskirchenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Euskirchen - Kreisstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - EuskirchenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Euskirchen - Kreisstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - EuskirchenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Euskirchen - Kreisstadt

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - EuskirchenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Euskirchen - Kreisstadt

Euskirchen*** - Kreisstadt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Martin, Stadtmauer, Fresenturm, Burg Veynau, Hardtburg, Große Burg Großbüllesheim, röm. Wasserleitung Kreuzweingarten, Burg Kessenich, Burg Ringsheim, Bunte Kirche Elsig, Kleeburg, Burg Kleinbüllesheim, Burg Niederkastenholz, Hofgut Palmersheim, Burg Schweinheim, Obere Burg Kuchenheim, Burg Flamersheim

Als Einkaufsstadt und Zentrum der Region lässt Euskirchen kaum Wünsche offen. Trotz des städtischen Charakters mit vielen Shoppingmöglichkeiten hat Euskirchen auch viel Natur zu bieten, die beim Wandern, Nordic-Walking oder Radfahren intensiv erlebt werden kann. Neben dem Römerkanal-Wanderweg, der 2012 neu ausgeschildert wurde, führt auch der Jakobsweg durch Euskirchen. In Euskirchen gibt es viel Sehenswertes zu entdecken. Hierzu zählt unter anderem der historische Marktplatz, auf dem seit 1984 ein Brunnen steht, der die für das frühere Euskirchen wichtigsten Handwerksberufe zeigt. Nur einen Steinwurf entfernt steht die Pfarrkirche St. Martin, eines der ältesten und bedeutendsten Bauwerke der Kernstadt. Von der ehemaligen Stadtbefestigung sind an verschiedenen Stellen noch Teile der alten Stadtmauer sowie drei der Türme zu sehen. Um die Stadt herum liegen zwölf Burgen, zumeist Wasserburgen, die größtenteils sehr gut erhalten sind. Bis auf die Hardtburg können alle Burgen allerdings nur von außen betrachtet werden. Auch kulturell hat die Stadt Euskirchen einiges zu bieten. Viele Kunstwerke bereichern das Stadtbild auf eine außergewöhnliche Weise. Dies gilt besonders für die 'Kunstmeile Kölner Straße', auf der viele Kunstwerke renommierter Künstler zu sehen sind. Seit Sommer 2013 ist aber auch die Kommerner Straße ein Blickfang. Der im Dezember 2012 eröffnete 'Kulturhof' umfasst die Stadtbibliothek und das Stadtmuseum, so dass an einem Ort den Interessen an Literatur, Wissenschaft, Stadtgeschichte und Kunst gleichzeitig nachgegangen werden kann. Ein besonders außergewöhnlicher Ort ist das LVR-Industriemuseum Euskirchen. Hier ist die Arbeitswelt der Tuchfabrik, die seit 1894 besteht und im Jahr 1961 ihren Betrieb einstellen musste, funktionstüchtig geblieben und zu besichtigen. Ihr besonderes Gepräge erhält die Stadt durch die Mischung aus noch erhaltener Historie und ihrem modernen Einkaufsstadt-Charakter. Teile der alten Stadtmauer sowie drei der Türme, die früher zur Stadtbefestigung gehörten, stehen Seite an Seite mit moderner Architektur. Innerhalb des mittelalterlichen Stadtmauerrings erstreckt sich die Fußgängerzone mit namhaften Kaufhäusern, zahlreichen Einzelhandelsgeschäften und vielen Cafes, die teilweise schon seit Generationen den guten Ruf der Stadt als Einkaufszentrum mitbegründet haben. In fußläufigen Entfernungen lädt Euskirchen zwischen dem Alten Markt und dem Bahnhof zum Bummeln, Einkaufen und Verweilen ein. Das Stadtgebiet von Euskirchen gehört zu den wasserburgenreichsten Regionen Deutschlands. Zwölf Burgen liegen um die Stadt herum. Keine Burg gleicht der anderen: Sie sind als Ruine, Reste der mittelalterlichen Anlagen, umgebaut zu barocken Schlössern oder noch als monumentale mittelalterliche Zeugnisse erhalten. Bis auf die Hardtburg sind alle Burgen in Privatbesitz und können nur im Rahmen besonderer Veranstaltungen besichtigt werden. Auch die Hardtburg wird, weil der Burgturm als Brutstätte für Vögel dient, nur zu bestimmten Zeiten zur Besichtigung freigeben. Als Industrie- und Gewerbestandort war die Stadt noch bis vor wenigen Jahrzehnten maßgeblich geprägt durch die Tuchindustrie. Heute verfügt Euskirchen über eine vielfältige, ausgewogene und gesunde Wirtschaftsstruktur. Dadurch bietet die Stadt viele Arbeitsplätze auch für ein weites Einzugsgebiet. In den Industrie- und Gewerbegebieten der Stadt haben sich Industriebetriebe von Weltruf angesiedelt. Neuen Wirtschaftsbetrieben werden dort ebenfalls attraktive Möglichkeiten geboten.
Stadtmuseum Euskirchen - Das Stadtmuseum Euskirchen befindet sich seit April 2013 im neuen 'Kulturhof Euskirchen'.
Waldfreibad Steinbachtalsperre - Das Schwimmbad mit seinem alten Baumbestand liegt inmitten eines herrlichen Waldgebietes, unmittelbar an der Talsperre.


LVR-Industriemuseum Euskirchen - Tuchfabrik Müller, Rheinisches Industriemuseum, Euskirchen-Kuchenheim, Carl-Koenen-Str. 25b, 53881 Euskirchen, kulturinfo rheinland Tel. +49(0)1805-743465, www.rim.lvr.de/museum

Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Rathaus Euskirchen, Kölner Straße 75, 53879 Euskirchen, Tel. +49.(0)2251.14226, www.euskirchen.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE9 nach Düren Bf. mit dem Bus nach Eus­kirchen Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Heimbach*** - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - HeimbachReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Heimbach - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - HeimbachReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Heimbach - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - HeimbachReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Heimbach - Region Düren

Heimbach*** - Region Düren

Sehenswürdigkeiten: Burg Hengebach, Kloster Mariawald, Burg Blens, Burg Vlatten, Burg Hausen, Bredesley, Rurstausee

Eingebettet in den Naturpark Hohes Venn-Eifel liegt Heimbach. Der Ort liegt an der Rurtalsperre Schwammenauel, die zu den größten Talsperren in Deutschland gehört. Mit dem Kloster Mariawald befindet sich in Heimbach das einzige Trappistenkloster Deutschlands. Eines der ältesten Bauwerke in der Eifel ist die Burg Hengebach aus dem 11. Jahrhundert. Der Ortsteil Hasenfeld beherbergt eine der größten Talsperren Deutschlands, die Rurtalsperre Schwammenauel. Hier bieten sich Möglichkeiten für zahlreiche Sportarten wie Segeln, Schwimmen, Surfen oder Boot fahren. Ein besonderes Highlight im Sommer ist das große Feuerwerk 'Rursee in Flammen', das über der Talsperre stattfindet. Zu einem richtigen Urlaub gehört natürlich auch ein Besuch der Sehenswürdigkeiten, von denen Heimbach einige zu bieten hat. Das Kraftwerk Heimbach z.B. beherbergt das RWE Industriemuseum mit elektrischen Alltagsgeräten. Am Haus des Gastes, in dem sich eine Naturerlebnisausstellung befindet, wurde das erste begehbare Pflasterlabyrinth in der Eifel gestaltet. Dazu gehört als Besonderheit ein Fingerlabyrinth für gehbehinderte Menschen. Im Stadtteil Hausen befinden sich die Burg Hausen, eine ehemalige Wasserburg, von der noch das Herrenhaus, der Ostflügel und ein Großteil der Außenmauern erhalten sind, und die Pfarrkirche Hausen. Sehenswert im Ortsteil Vlatten sind die Pfarrkirche St. Dionysius, die St. Michael Kapelle auf dem Lützenberg oberhalb von Vlatten und die Burg Vlatten, von der nach Ausgrabungen noch Reste zu erkennen sind.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Heimbach - Tourist-Info Nationalpark-Tor, An der Laag 4, 52396 Heimbach, Tel. +49(0)2446-80579.14, www.heimbach-eifel.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE9 nach Düren Bf., mit RB21 nach Heimbach Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hellenthal** - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - HellenthalReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Hellenthal - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - HellenthalReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Hellenthal - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - HellenthalReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Hellenthal - Region Euskirchen

Hellenthal** - Region Euskirchen

Sehenswürdigkeiten: Burg Reifferscheid, St. Matthias, Kirchenburg Wildenburg, Olef-Talsperre

Zu Hellenthal gehören der historische Burgort Reifferscheid, von deren Burgturm sich eine beeindruckende Sicht über die Eifel bietet, und die malerisch auf einem Bergrücken liegende Wildenburg. Nahe der Burg Reifferscheid zeigt die Pfarrkirche St. Matthias eine sehenswerte Innenausstattung.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hellenthal - Touristinformation und Nationalpark, Rathausstr. 2, 53940 Hellenthal, Tel. +49(0)2482-85.115, www.hellenthal.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen nach Düren Bf., hier umsteigen und mit dem Bus nach Schleiden-Gemünd, umsteigen und wieder mit dem Bus nach Hellenthal. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Herzogenrath* - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - HerzogenrathReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Herzogenrath - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - HerzogenrathReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Herzogenrath - Region Aachen

Herzogenrath* - Region Aachen

Sehenswürdigkeiten: Burg Rode, Neustrasse

Die Stadt Herzogenrath ist Ausgangspunkt für Ausflüge in die Niederlande und nach Belgien. Auf dem Gemeindegebiet der Stadt Herzogenrath und der Stadt Würselen liegt das Naturschutzgebiet Wurmtal, in dem viele seltene Tier- und Pflanzenarten heimisch geworden sind. Wahrzeichen der Stadt ist die historische Burg Rode, die heute eine kulturelle Begegnungsstätte ist. Mittelpunkt eines beeindruckenden Landschaftsparks ist der Grube-Adolf-Park mit urwüchsiger Vegetation, außergewöhnlicher Tier-und Pflanzenwelt sowie gepflegten Spiel- und Sportanlagen. Die Naturschutzgebiete Broichbachtal zwischen Herzogenrath und Alsdorf und das Wurmtal südwestlich von Herzogenrath sind bestens geeignet für ausgedehnte Spaziergänge, Wanderungen und Radtouren. Mit Sehenswürdigkeiten wie der Burg Rode, auf der eine Vielzahl von Veranstaltungen stattfinden, dem Grube-Adolf-Park im Ortsteil Merkstein, ein sogenanntes Sekundärbiotop mit faszinierender Tier- und Pflanzenwelt sowie der Neustraße, in deren Mitte die deutsch-niederländische Grenze verläuft, wird Herzogenrath zu einer interessanten Adresse für ihren nächsten Urlaub. Bei einem Abstecher ins niederländische Kerkrade ist ein Besuch der Abtei Rolduc, die eine Rokokobibliothek und das Grab des Klostergründers beherbergt, ebenso zu empfehlen wie das Schloss Ehrenstein, eine Burg aus dem 13. Jahrhundert.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Herzogenrath - Tourismus, Rathausplatz 1, 52134 Herzogenrath, Tel. +49(0)2406-83.0, www.herzogenrath.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE4 nach Herzogenrath Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Hürtgenwald* - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - HürtgenwaldReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Hürtgenwald - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - HürtgenwaldReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Hürtgenwald - Region Düren

Hürtgenwald* - Region Düren

Sehenswürdigkeiten: Burg Simonskall, Junkerhaus, Kremer Mühle

Zu den schönsten Freizeit- und Erholungsgebieten der Eifel gehört die Stadt Hürtgenwald. Zum ehemaligen Junkerhaus in Simonskall gehört ein Wehrturm von 1608. Burg Simonskall wird wegen ihres festungsartigen Baus als Burg bezeichnet wird, obwohl sie als Wohnhaus errichtet wurde. Auf einem historischen Wanderweg steht die aus dem Jahr 1622 stammende Kremer-Mühle. Auf dem höchsten Berg von Hürtgenwald, dem Burgberg, wurde ein Aussichtsturm mit drei Plattformen errichtet, von dem man eine herrliche Sicht in das Rur- und Kalltal sowie den Nationalpark Eifel genießen kann. Ein beliebtes Ausflugsziel und leicht zu Fuß erreichbar ist die Wehebachtalsperre, die jüngste Talsperre des Nordeifelraums. Im Ortsteil Simonskall warten Sehenswürdigkeiten wie die Marienkapelle, die Burg Simonskall, das Wahrzeichen des Ortes, die Kremermühle sowie das unter Denkmalschutz stehende Junkerhaus mit den Resten eines Wehrturms auf Ihren Besuch. Auch zwei Ehrenfriedhöfe im Ortsteil Vossenack und das Museum Hürtgenwald sind einen Ausflug wert.


Hotel Talschenke, Simonskall 1, 52393 Hürtgenwald, Tel. +49(0)2429-7153, www.hotel-talschenke.de

Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hürtgenwald - Gemeindeverwaltung, August-Scholl-Str. 5, 52393 Hürtgenwald, Tel. +49(0)2429-309.0, www.huertgenwald.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE1 oder RE9 nach Düren, mit dem Bus nach Hürtgenwald. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Inden* - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - IndenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Inden - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - IndenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Inden - Region Düren

Inden* - Region Düren

Sehenswürdigkeiten: Tagebau Inden, St. Cornelius, Gut Lützeler, Gut Müllenark, Gut Merödgen

Die Landschaft um Inden ist geprägt vom Braunkohletagebau. Wahrzeichen ist der Indemann, ein 36 m hoher Aussichtsturm, der einen beeindruckenden Ausblick auf den Indener Tagebau erlaubt. Die Pfarrkirche St. Cornelius in Lammersdorf zeigt viel Sehenswertem im Innern. Gut Merödgen ist eine spätmittelalterliche Hofanlage von 1341. Die heutige Ortschaft Inden/ Altdorf entstand durch die Umsiedlung der beiden Orte Inden und Altdorf. Der sogenannte Indemann ist das Wahrzeichen des Indelandes. Dabei handelt es sich um einen Aussichtsturm, der dank unzähliger LED-Leuchten bei Nacht zum leuchtenden Symbol des Indelandes wird. Die Naturgebiete Lucherberger See, Goltsteinkippe, Pierer Wald, die Inde- und Rurniederungen und natürlich die Eifel sind die ideale Kulisse für einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub. Wunderschöne Gutshäuser auf Gut Lützeler, Gut Merödgen und Gut Müllenark im Ortsteil Schophoven sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Aber auch Sehenswürdigkeiten wie die St.-Helena-Kapelle und das Haus Pesch im Ortsteil Pier sowie die Pfarrkirche St. Cornelius im Ortsteil Lammersdorf werden bleibende Eindrücke hinterlassen.

Reiseführer Aachen - NordeifelInden - Freizeitspaß Indemann: 36 Meter hoch ragt der Indemann auf der Goltsteinkuppe in die Höhe. Von seinen zahlreichen Plattformen bietet sich ein weitreichender, spektakulärer Rundblick auf das einzigartige Panorama der Tagbaulandschaft Inden. Hier lässt sich der Wandel der Landschaft in immer wieder neuen Einblicken erleben. Zusammengesetzt aus 20.000 stählernen Einzelteilen wiegt der Indemann stolze 280 Tonnen. 216 Stufen führen in seinem Innern über zwölf Erlebnisebenen bis zur obersten Aussichtsplattform. Mit dem Aufstieg erhalten Sie über eine Ausstellung viele spannende Informationen rund um den Tagebau und das indeland. Ein Highlight ist die Kinder Ralley rund um die Ausstellung. Es winken kleine Preise für pfiffige Kids. Wer es bequem mag, nimmt den Aufzug bis zur achten der zwölf Ebenen und befindet sich dann immerhin schon 24 Meter über den Füßen des Stahlriesen.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Inden, Rathausstr. 1, 52459 Inden, Tel. 02465/39-0, www.inden.de

Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE1 oder RE9 nach Düren, mit dem Bus nach Inden. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Kall* - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - KallReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Kall - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - KallReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Kall - Region Euskirchen

Kall* - Region Euskirchen

Sehenswürdigkeiten: Kloster Steinfeld, Burg Dalbenden, Haus Dalbenden

Bedeutendenstes Bauwerk von Kall ist die Basilika des Klosters Steinfeld, zu den am besten erhaltenen klösterlichen Baudenkmälern des gesamten Rheinlands gehört. Ein wahres Schmuckstück ist Burg Dalbenden. Interessant sind die gut sichtbaren Teile eines unterirdischen Römischen Wasserkanals.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Kall-Touristik, Bahnhofstr. 9, 53925 Kall, Tel. +49(0)2441-888.53, www.kall.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit der RE9 nach Düren Hbf., mit Bus nach Euskirchen Hbf., mit der RE22 nach Kall. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Kreuzau* - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - KreuzauReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Kreuzau - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - KreuzauReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Kreuzau - Region Düren

Kreuzau* - Region Düren

Sehenswürdigkeiten: Burg Untermaubach, Mühle Obermaubach, Burg Molbach, St. Martin, Burg Drove

Das bereits in vorrömischer Zeit besiedelte Gebiet der Gemeinde Kreuzau liegt im Erholungsgebiet Rureifel. Über der Rur erhebt sich die Burg Untermaubach. Von Burg Drove ist nur noch ein von Gräben eingeschlossenes Gelände mit dem ehemaligen Eingangstrakt erhalten. Nahe der Burg steht die Kirche Drove. In Obermaubach steht die in Teilen historische Mühle Obermaubach. Ein Vergnügen der besonderen Art verspricht das 'monte mare' Kreuzau. Hier wird vom Freizeitbad unter einer eindrucksvollen Glaskuppel über ein Saunaparadies bis hin zum Indoor-Tauchzentrum alles geboten, was zu einem perfekten Urlaub gehört. Aber auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Im Ortsteil Obermaulbach befindet sich die Burg Obermaulbach - eine einstige Turmhügelburg, von der nur noch wenig erhalten ist, und die Mühle Obermaulbach, Teil der Burganlage, der heute als Veranstaltungslokalität genutzt wird. Sehenswert sind auch die Burgen Untermaulbach und Drove sowie die Kirche Drove und ein antiker Bergtunnel im Innern des Drover Bergs - eines der bedeutendsten technischen Denkmäler der Region.


Mühle Obermaubach, Otto-Brenner-Str. 21, 52353 Düren, Tel. 02421 8409-29

Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Kreuzau - Gemeindeverwaltung, Bahnhofstr. 7, 52372 Kreuzau, Tel. +49(0)2422-507.0, www.kreuzau.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE1 oder RE9 nach Düren, mit der RE21 nach Kreuzau Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Langerwehe* - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - LangerweheReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Langerwehe - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - LangerweheReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Langerwehe - Region Düren

Langerwehe* - Region Düren

Sehenswürdigkeiten: Schloss Merode, Laufenburg, Burg Holzheim, Gut Schönthal, Töpfereimuseum

Inmitten des Naturparks Nordeifel und der Dürener Rureifel liegt Langerwehe. Südlich von Jüngersdorf im Meroder Wald steht die Laufenburg aus dem 12. Jahrhundert. Im malerischen Wehebachtal liegt das ehemalige Kloster Wenau, das 1122 gegründet wurde. Schloss Merode aus dem 12. Jahrhundert. befindet sich noch immer im Besitz der Familie Merode. Langerwehe besitzt interessante Sehenswürdigkeiten wie z.B. ein Töpfermuseum, das im alten Pastorat untergebracht ist, die Alte Kirche, ein restauriertes Baudenkmal, die Neue Kirche in der Ortsmitte oder die Laufenburg, von der noch die Umfassungsmauern mit vier runden Ecktürmen und der Bergfried erhalten sind. Mit seinen vielen Attraktionen ist Langerwehe ein ideales Reiseziel für ihren Urlaub. Der Ortsteil Geich beherbergt die St. Nikolaus Kapelle, eines der ältesten Kirchengebäude im Kreis Düren. Das idyllisch im Tal des Wehebachs gelegene Kloster Wenau verfügt über zahlreiche wertvolle Kunstschätze. Auch Gut Schönau, eine als Kupfermühle erbaute Anlage, und Gut Merberich sind interessante Ausflugsziele. Im Ortsteil Heistern lohnt sich ein Besuch der Norbertuskapelle sowie der Burg Holzheim und des Landschaftsgartens Kammerbusch, eine der bedeutendsten rheinischen Gartenanlagen, zu deren Sehenswürdigkeiten die St.-Anna-Kapelle, der Hagartempel, der Luluturm sowie mehrere Standbilder, eine Grotte, ein Triumpfbogen und zahlreiche Wasserläufe gehören. Weitere kulturhistorische Gebäude wie die Klosterruine Schwarzenbroich im Ortsteil Merode und das Schloss Merode, eine prächtige Wasserburg, deren Renovierungsarbeiten noch andauern, warten auf Ihren Besuch.


Wettsteins-Restaurant
Schlossstr. 66, 52379 Langerwehe-Merode, Tel. 02423/2298, www.wettsteins-restaurant.de

Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Langerwehe, Schönthaler Str. 4, 52379 Langerwehe, Tel. +49(0)2423-4090, www.langerwehe.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE1 oder RE9 nach Langerwehe Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Mechernich*** - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - MechernichReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Mechernich - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - MechernichReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Mechernich - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - MechernichReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Mechernich - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - MechernichReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Mechernich - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - MechernichReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Mechernich - Region Euskirchen

Mechernich*** - Region Euskirchen

Sehenswürdigkeiten: St. Johannes, historischer Ortskern Kommern, Freilichtmuseum Kommern, Burg Eicks, Burg Kommern, Obere Burg Antweiler, Schloss Wachendorf, Burg Satzvey, Burg Zievel, Burg Berg, Burg Gehn, Burg Firmenich, röm. Aquädukt Vussem, röm. Brunnenstube Kallmuth, Katzensteine

Wahrzeichen von Mechernich ist die hoch über dem Ort gelegene Kirche St. Johannes. Auf Burg Satzvey aus den 12. Jahrhundert. werden alljährlich Ritterspiele veranstaltet. Das Freilichtmuseum Kommern beherbergt 65 historische Gebäude, alte Schweine- und Rinderrassen sowie Bauerngärten mit alten Obstsorten und Kulturpflanzen.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Mechernich - Touristik-Agentur, Bergstr. 1, 53894 Mechernich, Tel. +49(0)2443-49.157, www.mechernich.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE9 nach Düren Hbf., mit Bus nach Euskirchen Hbf., mit RE22 nach Mechernich Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Monschau*** - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - MonschauReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Monschau - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - MonschauReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Monschau - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - MonschauReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Monschau - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - MonschauReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Monschau - Region Aachen

Monschau*** - Region Aachen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rotes Haus, Haus Troistorff, Stadtmauerturm, Burg Monschau, hist. Senfmühle, Brauerei-Museum, Kirche Kalterherberg, Hohes Venn

Monschau mit seinem his­torischen Ortskern wird auch als 'Perle der Eifel' bezeichnet. Sein Wahrzeichen ist das rote Haus, das heute als Museum dient. Die Burg Monschau von 1217 dient heute als Jugendherberge. Eine Erkundung wert, ist auch das Hohe Venn, ein ausgedehntes Hochmoor. Genießer erwartet eine leckere Vielfalt Monschauer Spezialitäten: Dütchen, Vennbrocken, Printen, Els, Senf und Kaffee zum Probieren und Mitnehmen. Einen kleinen Vorgeschmack verspricht 'Monschau zum Anbeißen', eine von vielen buchbaren Stadtführungen. Die imposante Burg bildet alljährlich im Sommer die stimmungsvolle Kulisse für die Open Air Klassik. Für Wanderer, Radfahrer und Nordic Walker bieten der Nationalpark Eifel und das Hochmoor Hohes Venn ein einzigartiges Naturerlebnis. Im Winter gibt es gespurte Loipen, geräumte Winterwanderwege, Skiilifte und Pferdeschlittenfahrten ins Hohe Venn.

Reiseführer Historische Senfmühle in MonschauHistorische Senfmühle in Monschau: Heute in der 4. und 5. Generation wird Senf in einer über 100 Jahre alten Senfmühle hergestellt, die ursprünglich über ein Wasserrad angetrieben, heute noch mit einer alten Transmission arbeitet und in ihrer Produktionsweise besichtigt werden kann.

 

Reiseführer BrauereimuseumBrauereimuseum: Einen besonderen Reiz hat auch eine Museumsbesichtigung mit seinem alten Felsenkeller und dem tiefschwarzen Schiefer. Die 150 Jahre alte Braukunst zeigt sich mit einer Sammlung alter Brauereigerätschaften, einer großen Flaschensammlung und vielem mehr. Alles auf Wunsch auch mit einer ca. 45-minütigen Führung.


Historische Senfmühle, Laufenstraße 118, 52156 Monschau, Tel. 02472 909840, www.senfmuehle.de

Felsenkeller Brauhaus & Museum, St. Vither Str. 20 - 28, 52156 Monschau, Tel. +49(0)2472-3018, www.brauerei-museum.de

Modellbaupark & Eisenbahnhaus, Burgau 15, 52156 Monschau, Tel. +49(0)2472-912535, www.modellbaupark-monschau.de

Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Monschau-Touristik, Stadtstraße 16, 52156 Monschau, Tel. 02472/80480, www.monschau.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit SB63 nach Roetgen, weiter mit dem Bus nach Monschau. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Nettersheim* - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - NettersheimReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Nettersheim - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - NettersheimReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Nettersheim - Region Euskirchen

Nettersheim* - Region Euskirchen

Sehenswürdigkeiten: Görresburg mit röm. Tempel, Villa Rustica, röm. Tempel bei Hirschberg, röm. Quellfassung

Die Eifelgemeinde Nettersheim liegt in der Nationalpark Eifel-Region im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn – Eifel und ist eingebettet in die Mittelgebirgslandschaft der Nordeifel mit Höhenlagen zwischen 350 und 590 Metern. Es leben rund 7.500 Einwohner in 11 Dörfern, fast die Hälfte des Gemeindegebietes ist bewaldet. Es besteht eine besondere Pflanzen- und Tiervielfalt. Nettersheim ist Bundeshauptstadt im Naturschutz und Biodiversitätskommune. Es gibt Fossilien der Devonzeit zum Sammeln und bedeutende archäologische Denkmäler, vor allem der Römerzeit: Archäologischer Landschaftspark mit römischer Siedlung (Eröffnung 2014), Beginn der römischen Eifelwasserleitung nach Köln, römische Tempelanlagen und villa rustica. Bedeutende archäologische Denkmäler, vor allem der Römerzeit (Beginn der römischen Eifelwasserleitung nach Köln, römische Tempelanlagen und villa rustica, Römerstraßen und Meilenstein). Naturzentrum Eifel mit Tourist-Info, Römerstraßen-Infopunkt, Nationalpark-Infopunkt, Museumsshop, Cafeteria, Ausstellungen zu Geologie & Fossilien, Archäologie und Lebensräumen der Eifel
Archäologischer Landschaftspark (ALP): im Gelände sichtbar gemachte römische Siedlung an der Agrippastraße, Rundweg zu Denkmälern und Stationen.
Nettersheim-Tours zu Geologie & Fossilien, Archäologie, Natur und Kultur: Eifelsteig, Jakobspilgerweg, VIA Rad-Wanderweg Erlebnisraum Römerstraße, Beginn des Römerkanal-Wanderweges nach Köln, Schmetterlingspfad durch das Schmetterlingsschutzgebiet Urfttal, Eifeler Kräuterpfad von Nettersheim nach Bad Münstereifel, Eifeler Quellenpfad: Rundweg durch das Eifeler Quellendreieck, Beginn des Erft-Radweges an der Erftquelle in Holzmülheim, Streifzug durch Nettersheim: Geschichte und Natur im Dorf, Fahrrad-, Roller- und E-bike-Verleih (am Naturzentrum Eifel), Hochseilgarten in einem altem Baumbestand.

Weiter Informationen und Bilder in unsere


m 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Nettersheim - Naturzentrum Eifel, Urftstr. 2-4, 53947 Nettersheim, Tel. +49(0)2486-1246, www.naturzentrum-eifel.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE9 nach Düren Hbf., mit Bus nach Euskirchen Hbf., mit der RE22 nach Nettersheim. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Nideggen*** - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - NideggenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Nideggen - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - NideggenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Nideggen - Region Düren

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - NideggenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Nideggen - Region Düren

Nideggen*** - Region Düren

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Stadttore, Burg Nideggen, St. Johannes, Fronhof, Haus Pallant, alte Kirche Wollersheim

Auf einem Buntsandsteinfelsen über dem Tal der Rur liegt Nideggen. Die imposante Anlage einer Höhenburg, die Ruine der Burg Nideggen, ist das Wahrzeichen des Ortes. Zwischen Burg und Stadt Nideggen ragt die Pfarrkirche St. Johannes des Täufers empor, in deren Innern sich Decken- und Wandgemälde aus der Zeit um 1270 befinden. Das Ortsbild wird geprägt von zwei mächtigen Stadttoren, die zusammen mit der Stadtmauer den historischen Stadtkern umgeben. Ein mittelalterliches Erlebnis für Groß und Klein! Der Kreis Düren heißt Sie herzlich willkommen! Hinsichtlich der Veranstaltungsdetails beachten Sie bitte ab Frühjahr 2008 die entsprechenden Veröffentlichungen.
Burg Nideggen: Herzlich Willkommen zu einer außergewöhnlichen Reise ins Mittelalter! Wo das Mittelalter wieder lebendig wird: Entdecken Sie auf Burg Nideggen, wie das Leben auf einer Burg aussah, auch jenseits von höfischer Kultur und Turnieren!


Burg Nideggen, Burgenmuseum Nideggen, 52385 Nideggen, Tel. 02427/6340, www.kreis-dueren.de/burgenmuseum

Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Nideggen - Stadtverwaltung, Zülpicher Str. 1, 52385 Nideggen, Tel. +49(0)2427-809.0, www.nideggen.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE1 nach Düren, mit der RE21 nach Nideggen Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Roetgen - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - RoetgenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Roetgen - Region Aachen

Roetgen - Region Aachen

Sehenswürdigkeiten: Dreilägerbachtalsperre, Marienkapelle

Im Nordosten Roetgens liegt die Dreilägerbachtalsperre, die zu den modernsten Europas gehört. Der Schwarzwildpark lädt zum Beobachten und Verweilen ein. Der Nordwanderweg führt in das malerische Dorf Mulartshütte, den ältesten Ortsteil von Roetgen. Ein wahres Familienerlebnis stellt der Besuch des Roetgener Schwarzwildparkes mit integriertem Kindergartenwald dar. Eine Schutzhütte und zahlreiche Ruhebänke laden zur Begegnung mit den Schwarzkitteln in herrlicher Lage ein. Entlang des Geheges verläuft ein Naturlehrpfad. Hier erfahren die Besucher Wissenswertes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Eine ungestörte Wanderung um die Trinkwassertalsperre herum ist sehr reizvoll. Von den Höhenzügen aus bieten sich viele zauberhafte Ausblicke auf die Ortschaften mit dem davor gelagerten Wiesen. Kirchtürme grüßen den Wanderer aus den Tälern und laden ein, die Ortschaften zu besuchen, die es wegen so mancher Sehenswürdigkeiten und auch wegen der einladenden Gastronomiebetriebe zu erkunden gilt. Lassen Sie sich in und um Roetgen von der landschaftlichen Schönheit und historischen Kostbarkeit verzaubern.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Roetgen-Touristik e.V., Mühlenstraße 2, 52159 Roetgen, Tel. 02471/4633, www.roetgen.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit SB63 nach Roetgen Bf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Schleiden* - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - SchleidenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Schleiden - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - SchleidenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Schleiden - Region Euskirchen

Schleiden* - Region Euskirchen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss, Schlosskirche, Wasserburg Dreiborn, Burg Vogelsang

Schleiden bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten Zu den bedeutendsten spätgotischen Hallenkirchen der Nordeifel gehört die Schlosskirche Schleiden. Die Ordensburg Vogelsang ist eine der am besten erhaltenen derartigen Anlagen des Nationalsozialismus. Die Region um die Urfttalsperre beherbergt zahlreiche gefährdete Tiere und Pflanzen. In Schleiden finden Sie eine sehenswerte spätgotische Hallenkirche mit barocker, um 1770 gebaute König-Orgel und dem Renaissancegrabmal der Sybille von Hohenzollern. Die von 1900 bis 1905 erbaute Urfttalsperre ist die älteste Talsperre der Eifel. Nach dem zweiten Weltkrieg war der komplette See Teil eines militärischen Übungsplatzes und für die Öffentlichkeit fast völlig unzugänglich. Heute kann man von Gemünd aus entlang der Urft und durch den Nationalpark, ganz bequem ohne Steigungen und Autoverkehr, bis zur ca. 12km entfernten Staumauer wandern und Rad fahren. Der im Herzen des Nationalparks gelegene Gebäudekomplex wurde von 1936 - 1939 von den Nationalsoziallisten als Schulungsburg für Führungskräfte gebaut. Die Anlage ist nach den Parteitagsbauten der Nazis in Nürnberg eine der größten architektonischen Hinterlassenschaften der Schreckensherrschaft. Ein Teil der Anlage steht heute unter Denkmalschutz und kann besichtigt werden. Ein Besucherzentrum mit Ausstellungen und Führungen sowie ein interessantes Veranstaltungsprogramm sind lehrreiches und lohnenswertes Ausflugsziel zugleich. 'Jede Welle Spaß' haben Sie im vielseitigen Erlebnisfreibad. Der Stadtteil Gemünd mit Kurpark, Kurmittelanlage, Kneippeinrichtungen und Freibad erwartet Sie mit einem von derzeit vier Nationalpark-Toren. Hier beleuchtet die Ausstellung 'Knorrige Eichen, bunte Spechte und spannende Waldgeschichten' die Besonderheiten des Nationalparks Eifel. Ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz incl. 27 km Eifelsteig, 30 km Erlebnisschleife Rur – Olef - Route und Thementouren durch abwechslungsreiche Landschaften, zur Burg Vogelsang, auf der Dreiborner Hochfläche und zu den zahlreichen Seen und Talsperren bieten aktiven Naturgenuss. Auch geführte Wanderungen z.B. mit den Nationalpark - Rangern stehen auf dem Programm. Inmitten einer Landschaft aus Wald und Wasser ist im Nationalpark die Faszination Wildnis hautnah erlebbar. Auf einer Fläche von 110 Quadratkilometern (15.000 Fußballfelder) erwarten Sie abwechslungsreiche Eindrücke. Wie in allen Nationalparken lautet auch im Nationalpark Eifel das Motto 'Natur Natur sein lassen'. Das breite Spektrum an individuellen Führungen und Veranstaltungen garantiert ein einzigartiges Naturerleben. Barrierefreie Angebote machen den Nationalpark dabei für alle erlebbar.


Tagungshotel Schleiden, Monschauer Str. 5, 53937 Schleiden, Tel. +49(0)2445-857.4, www.tagungshotel-schleiden.de

Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'
und attraktive Wandertipps für die Nordeifel im Wanderführer 'Mal wieder wander in der Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schleiden - Nationalpark-Tor, Gemünd, Kurhausstr. 6, 53937 Schleiden, Tel. +49(0)2444-2011, www.natuerlich-eifel.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE1 nach Düren Bf., mit dem Bus L231 nach Schleiden Busbf. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Simmerath* - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - SimmerathReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Simmerath - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - SimmerathReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Simmerath - Region Aachen

Simmerath* - Region Aachen

Sehenswürdigkeiten: Rurtalsperre, Bauernmuseum

Auf dem Gebiet von Simmerath liegt die Rurtalsperre, die größte Talsperre im Westen Deutschlands. Der Nationalpark Eifel lädt mit seiner einzigartigen Landschaft zu einem Besuch ein. Informationen bieten die Nationalpark-Tore an seinem Rand. Die Urfttalsperre galt bei ihrem Bau 1905 als größter europäischer Stausee. Der östliche Teil der Gemeinde wird vom Rursee dominiert. Der Rursee ist eine der größten Talsperren Deutschlands und bietet Wassersportlern eine Fülle von Möglichkeiten. Mit der weißen Rurseeflotte kann man bei einer gemütlichen Schifffahrt die reizvolle Landschaft vom Wasser aus genießen. Der Naturliebhaber findet hier zahlreiche Wanderwege entlang des Sees. Auch eine Radtour rund um den See oder Angeln in einer der zahlreichen stillen Buchten lassen keine Langeweile aufkommen. Im Kernort und in den eingemeindeten Ortsteilen erwartet den Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Zu ihnen zählen der Mullion Struktur Felsen bei Dedenborn, die Johanneskapelle, das Bauernmuseum in Lammersdorf und vieles mehr. Ein Highlight für jeden Naturliebhaber ist der Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel, ein ca. 85km langer Fernwanderweg, der durch vielfältige Landschaften mit duftenden Blumenwiesen, Talsperren und Flusslandschaften sowie durch ausgedehnte Wälder führt. Zudem laden seine beeindruckenden Aussichten zu einem Besuch ein.


Simmerath, TOWNSENDRANCH - 'Tipp für Pferdefreunde', Erkensruhr 61, 52152 Simmerath-Erkensruhr, Tel. +49(0)2485-9121688, www.townsendranch.de

Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Simmerath - Rursee -Touristik, Seeufer 3, 52152 Simmerath, Tel. +49(0)2473-9377.0, www.rursee.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit SB63 nach Simmerath-Bushof. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Stolberg** - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - StolbergReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Stolberg - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - StolbergReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Stolberg - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - StolbergReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Stolberg - Region Aachen

Stolberg** - Region Aachen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Burg Stolberg, St. Lucia, Adler-Apotheke, Kupferhof, Kupferhof Stöck, Unterster Kupferhof, röm. Tempel Varnenum

Die alte Kupferstadt Stolberg besticht mit ihrer historischen Altstadt. Über der Stadt thront Burg Stolberg, von der sich ein beeindruckender Ausblick über die Altstadt bietet. Die Pfarrkirche St. Lucia war einstmals die Kapelle der Burg. Das älteste Steinhaus nach der Burg ist das Gebäude der Adler Apotheke, das 1575 erbaut wurde. Ein weiteres sehenswertes Gebäude ist der um 1600 erbaute ehemalige Kupferhof Schart. Im Kupferhof Rose am Alten Markt sind heute ein Kunsthof und Ateliers untergebracht. Der Naturliebhaber findet hier inmitten zahlreicher Naturschutzgebiete einen Urlaub voller Erholung und Entspannung. Die waldreichen Gebiete rund um die Wehebachtalsperre, die Naturschutzgebiete Schlangenberg und Münsterbachtal sind bei Erholungsuchenden und Botanikern sehr beliebt. Mehrere Lehr- und Trimmpfade sowie Rad- und Reitwege bieten viel Raum für körperliche Betätigung. Ob Joggen oder Nordic Walking, ein Spaziergang durch die Innenstadt oder eine Tageswanderung rund um die Wehebachtalsperre, das Angebot ist vielfältig. Die historische Altstadt mit der Pfarrkirche St. Lucia ist ebenso sehenswert wie die vielen einzigartigen Kupferhöfe wie z.B. Stöck, Schart, Grünenthal, Rosenthal oder der Unterste Kupferhof. Kupferhöfe sind frühneuzeitliche Produktionsstätten für Messing, die sich mit zunehmendem Wohlstand der Kupfermeister zu prächtigen Herrensitzen entwickelten. Auch der römische Tempelbezirk Varnenum, der aus einem Ensemble aus Tempeln und dazugehörigen Häusern besteht, die durch Aufmauerung bis maximal Brusthöhe rekonstruiert wurden, ist eine der vielen Sehenswürdigkeiten.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stolberg - Tourismus, Rathausstr. 44, 52222 Stolberg, Tel. +49(0)2402-76683.18, www.stolberg.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE1, RE9 oder RB20 nach Stolberg Hbf. Die ­Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Würselen - Region Aachen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - WuerselenReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Würselen - Region Aachen

Würselen - Region Aachen

Sehenswürdigkeiten: Altes Rathaus, St. Sebastian, Burg Wilhelmstein

Eine besondere Attraktion von Würselen ist die Pfarrkirche St. Sebastian, die auch 'Dom zu Würselen' genannt wird. Im Tal der Wurm steht die Ruine der Burg Wilhelmstein. Mehrere Mühlen im Wurmtal, wie die Adamsmühle, laden zu einer Entdeckungstour ein. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das Alte Rathaus in dem ein Bürger- und Kulturzentrum mit der Stadtbücherei untergebracht ist, die Hauptpfarrkirche St. Sebastian sowie mehrere Mühlen im Wurmtal östlich von Würselen sind immer wieder Anziehungspunkt für viele Besucher. Neben einem breiten Kulturprogramm u.a. mit jährlich stattfindendem Open- Air- Programm auf der Burg Wilhelmstein verfügt Würselen über ein beeindruckendes Sauna- und Freizeitbad. Zum Saunabereich gehören eine Kräuterstube, Heu-, Soft-, und Gartensauna, Solarium, Whirlpool, ein ganzjährig beheiztes Außenbecken, Sole-Dampfbad und Infrarotkabine. Das Freizeitbad mit seinen vielen großen und kleinen Attraktionen bietet zudem Spaß und Abwechslung für die ganze Familie.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Würselen - Tourismus, Morlaixplatz 1, 52146 Würselen, Tel. +49(0)2405-67.0, www.wuerselen.de
Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit dem Bus L21 nach Würselen. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Zülpich** - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - ZuelpichReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Zülpich - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - ZuelpichReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Zülpich - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - ZuelpichReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Zülpich - Region Euskirchen

Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und der Nordeifel' - ZuelpichReiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel' - Zülpich - Region Euskirchen

Zülpich** - Region Euskirchen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Landesburg, Bachtor, Weiertor, St. Stephan, Wildenburg, Haus Busch, Gilleshof, Burg Langendorf, Haus Lauvenburg, Burg Irnich, Haus Dürffenthal, Burg Sinzenich, Gülichsburg

Das historische Zülpich bietet eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten. Den Stadtkern umgibt eine fast vollständig erhaltene Stadtmauer mit vier Stadttoren. Ein Museum der Badekultur stellt die Römische Therme aus dem 2. Jahrhundert. dar. Sehenswerte Kulturschätze sind in der Pfarrkirche St. Kunibert und in St. Peter mit seiner romanischen Krypta und Antwerpener Schreinaltären zu bewundern.


Weiter Informationen und Bilder in unserem 248 seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Aachen und Nordeifel'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Zülpich - Stadtgeschichte & Tourismus, Tel. +49(0)2252-52.212, www.stadt-zuelpich.de

Bus- und Bahn-Erreichbarkeit: Vom Hbf. Aachen mit RE1 nach Düren Bf., mit Bus L298 nach Zülpich. Die Sehenswürdigkeiten sind von dort mit dem Bus zu erreichen. Elektronische Fahrplanauskunft: www.avv.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Weitere Tourismusadressen

nach oben

Reiseführer APP und Impressum vom Walder-Verlag

APP Reisetipps-Europa für iOS und Android-Geräte

Speichern Sie unsere Reiseführer kostenlos/gratis auf Ihr Mobilgerät.
Dann können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetzverbindung zugreifen.
Für Apple iOS-Geräte stellt der Bowser ensprechene Funktionen zur Verfügung
Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelleReiseführer informieren, melden Sie sich an.

Impressum
© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen.

nach oben


Reiseführer und Wanderführer für Aachen und Nordeifel


nach oben

Walder-Verlag -Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter Walder-Verlag.de - Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa

Impressum Walder-Verlag

Impressum
© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Impressum - Datenschutz

nach oben

zurück