Reiseführer Europa
zurück

BLS Lötschberg-Wanderweg
Entlang der Lötschberg-Bahnstrecke von Hohtenn nach Brig

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg-Wanderweg

Die BLS Bahnstrecke über den Lötschberg ist eine beeindruckende Eisenbahnverbindung zwischen Nord- und Süd-Europa und verbindet das Berner Oberland mit dem Wallis. Der Streckenverlauf wird in die Nord- und Südrampe aufgeteilt, getrennt durch den Lötschbergtunnel. Der Wanderweg führt entlang der Lötschberg-Bergstrecke von Hohtenn über Ausserberg, Eggerberg und Lalden bis nach Brig. Die Route fasziniert Wanderer aller Altersgruppen immer wieder aufs neue. Alpine und südliche Vegetation wechseln sich ab und laufend bieten sich schöne Aussichten aufs Rhônetal. Bestaunen Sie unterwegs neben typischen alten Walliserhäusern auch Meisterwerke des Bahnbaus aus dem frühen 20. Jahrhundert beispielsweise der Luogelkinviadukt zwischen Hohtenn und Ausserberg. Aufgrund ihrer Doppelschleife (Kehrtunnel) an der Nordrampe, ihrer vielen Kunstbauten und der Südrampe im Rhônetal ist diese Strecke unter Eisenbahnenthusiasten weltbekannt. Die Südrampe verläuft von Goppenstein durch kleine Tunnel nach Hohtenn. Dann erfolgt die Fahrt hoch über dem Rhônetal über spektakuläre Brücken wie Luogelkinviadukt, Balschiederviadukt und das Bietschtalviadukt hinunter nach Brig.

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa
Herausgeber und Autor: Achim Walder

Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder, Achim Walder, Peter Höhbusch, Guido Schulte, Jürgen Weisskirch, BLS-AG,
Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner und bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Anzeigen grau hinterlegt.
Weitere Infos: Impressum, Datenschutz und AGB
Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.

Reisetipps-Europa Newsletter abonnieren ! --- Reiseführer als PDF-Datei zum Herunterladen

Reiseführer als PDF-Datei zum Herunterladen oder in Einzelanfertigung auf Bestellung in Buchform 'online Reiseführer'

nach oben

Bahnstrecken in der Schweiz (wichtige Verbundungen)

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg - Kartenvorlage (c) OpenStreetMap

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg - Kartenvorlage (c) OpenStreetMap

BLS-Lötschberger-Südrampe - Wanderweg
von Hohtenn -- Ausserberg -- Eggerberg -- Lalden -- Naters nach Brig

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg - Kartenvorlage (c) OpenStreetMap

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg - Kartenvorlage (c) OpenStreetMap

Lötschberger Südrampe

BLS-Südrampe-Wanderweg, heute 'Lötschberger-Südrampe',- seit Jahrzehnten für Wallis-Touristen, Eisenbahnfans und Wanderfreunde ein fester Begriff, - ja,  ein Muss, diesen Weg unter die Wanderschuhe zu nehmen. Man steige am besten in den Zug 'Lötschberger' ab Brig, möglichst am frühen Vormittag, dann hat man mehr Zeit zum Verweilen und Genießen. Dieser Weg wurde 2013 komplett 'aufgefrischt' und 'bis Brig verlängert' (BLS-Prospekt). Schade nur für den Eisenbahnfreak, dass der Großteil der Züge heute durch den NEAT-Tunnel geführt wird,- ich erinnere mich an spektakuläre Züge und Traktionen aus den 70er, 80er, 90er Jahren – da verging die Zeit wahrlich wie im Flug, als man an bahnnahen Aussichtspunkten mit dem Fahrplan in der Hand auf einen EC, IC oder IR wartete, Güterzüge kamen alle paar Minuten. Heute sind es die 'Lötschberger'-Triebzüge und eine Reihe Leer-Güterzüge, die nach Norden über die Bergstrecke geführt werden und immer ein Foto (z. B. bei Rarner Chumme und auf / an den berühmten Viadukten) wert sind.

nach oben

BLS Lötschberg: Lötschbergtunnel Südprtal

BLS Lötschberg-Wanderweg - BLS Lötschbergtunnel SüdportalBLS Lötschberg-Wanderweg - BLS Lötschbergtunnel Südportal

nach oben

BLS Lötschberg: Goppenstein Bf

BLS Lötschberg-Wanderweg - Goppenstein BfBLS Lötschberg-Wanderweg - Goppenstein Bf

nach oben

BLS Wanderweg: Hohtenn -- Ausserberg

BLS Lötschberg-Wanderweg - Hohtenn -- AusserbergBLS Lötschberg-Wanderweg - Hohtenn -- Ausserberg - Kartenvorlage (c) OpenStreetMap

BLS Wanderweg: Hohtenn -- Ausserberg

Dieser Wanderweg ist geöffnet von April bis Oktober, gut begehbar, gesichert und für alle, die gut zu Fuß sind, geeignet (Kindern ab 6 Jahre sollte der Weg keine Probleme bereiten ebenso wenig wie geübten älteren Wanderfreunden). Die Dauer der Wanderung  hängt natürlich auch von der Verweildauer beim Fotografieren ab (der Weg bietet spektakuläre Ausblicke ins Rhônetal, in die Augstbord-Region und in die Simplon-Region sowie gegen Ende einen tollen Blick auf die Anlagen des Briger Bahnhofs sowie auf der ganzen Länge eine Fülle von Alpenblumen), und je nach körperlicher Fitness (und benötigter Zeit beim Fotografieren - s. o.!) sollte man diesen Weg in 3 Etappen in Angriff nehmen.

BLS Lötschberg-Wanderweg - Hohtenn -- AusserbergBLS Lötschberg-Wanderweg - Hohtenn -- Ausserberg

Steg-Hohtenn - Region Visp und Lötschental (der Ort lieg unterhalb)

Sehenswürdigkeiten: historische Ortskerne

Die Dörfer Steg und Hohtenn am südlichen Talausgang des Lötschentals blicken auf eine lange Geschichte zurück und sind heute Teil des Unesco-Welterbes. Die Region ist ein einzigartiges Zeugnis der alpinen Gebirgsbildung mit einer Landschaft von herausragender Schönheit und Vielfalt. Weit herum bekannt ist im Wanderparadies 'Sonnige Halden' der rund 20 Kilometer lange Höhenweg entlang der Bern-Lötschberg-Simplon Linie zwischen Hohtenn und der Alpenstadt Brig.


Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Sehenswertes im Wallis'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro Gampel: Bahnhofstraße 21, 3945 Gampel, Tel. +41-27 932 2460
Tourismusbüro Eggerberg: 3939 Eggerberg Tel. +41 27 946 6314

nach oben

BLS Lötschberg - Hohtenn Bf

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg - Hohtenn Bf

BLS Lötschberg - Hohtenn BfBLS Lötschberg - Hohtenn Bf

nach oben

BLS Wanderweg

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

Hohtenn – Ausserberg (ca. 3h30 reine Gehzeit)

Auf diesem Teilstück faszinieren das Luogelkin-Viadukt, die Trassenführung der Bahn am Hang, das Bietschtalviadukt, die Alternativen der Trassenführung des Wanderweges im Bietschtal sowie eine sehr schöne Wasserfuhre / Suone mit einem schmalen, aber gut begehbaren Weg dem Seitendamm der Suone entlang und mit sehr interessanter Führung und Wassertransport eines Teilstücks  mit Hilfe ausgehöhlter halber Baumstämme. Unterwegs besteht eine Einkehrmöglichkeit an der Rarner Chumme, - hier lädt eine kleine Garten-Beiz zum Verweilen ein – mit Imbiss und gutem Wein –, aber Vorsicht, der Weg geht noch für mindestens 2 Stunden weiter! In Ausserberg angekommen, gibt es einige Restaurants und den Bahnhof, von dem aus man stündlich mit dem 'Lötschberger' zurück nach Brig fahren kann.

nach oben

BLS Lötschberg: Luogelkinviadukt

BLS Lötschberg-Wanderweg - LoegelkinviaduktBLS Lötschberg: Loegelkinviadukt

BLS Lötschberg-Wanderweg - LoegelkinviaduktBLS Lötschberg-Wanderweg - Loegelkinviadukt

BLS Lötschberg: LoegelkinviaduktBLS Lötschberg: Loegelkinviadukt

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg: LoegelkinviaduktBLS Lötschberg: Loegelkinviadukt

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

Raron*** - Region Visp und Lötschental (der Ort lieg unterhalb)

Sehenswürdigkeiten: historischer Ortskern, Turm der Viztume, Burgerhaus, Maxenhaus, Burgkirche, Rilkegrab, Felsenkirche, St. German, Altes Pfarrhaus St. German

Die Bedeutung Rarons und seines Weilers St. German als wichtige Posten an der Handelsstraße von und nach Italien hielt sich bis 19. Jahrhundert. Den einstigen Glanz Rarons bezeugen der Burgbezirk mit der Burgkirche St. Romanus und dem Turm der Viztume. Das Museum auf der Burg und die Felsenkirche St. Michael, das größte Gotteshaus der Neuzeit das sich komplett im Felseninneren befindet, sind auf ausgedehnten Wandertouren zu besichtigen. Zu den gut erhaltenen Steinhäusern im Ortskern gehört das Maxenhaus. Als ein sehenswertes Beispiel der lebendigen Schweizer Geschichte blieben die Kirche St. German und das Alte Pfarrhaus erhalten. Ein gut erschlossenes Wandernetz, das einmalige Bietschtal sowie ideale Verbindungen über die Luftseilbahnen versprechen einen erholsamen Urlaub.


Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Sehenswertes im Wallis'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro Lötschberg-Region, Bahnhofstraße 16, CH-3942 Raron, Tel. +41(0)27-934.31.00, www.loetschberg-region.ch

nach oben

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg: Raron-Niedergesteln

Niedergesteln** - Region Visp und Lötschental (der Ort lieg unterhalb)

Sehenswürdigkeiten: historischer Ortskern, Ruine Gestelnburg, Jolischlucht, Wefa-Haus, Eiszeithöhle

Am Fusse der Ruine Gestelnburg liegt Niedergesteln. Der schöne Dorfkern und die imposante Jolibachschlucht prägen das Dorfbild von Niedergesteln. Durch diese Schlucht gelangt man über Wanderwege ins Jolital, das Teil des UNESCO Weltnaturerbes ist. Die Gestelnburg und das Wefa-Haus sind kulturhistorisch sehenswert. Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Region ist eine begehbare, beleuchtete Eiszeithöhle im Innern des Burgfelsens.


Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Sehenswertes im Wallis'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung

nach oben

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg: SchluchitunnelBLS Lötschberg: Schluchitunnel

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg

BLS Lötschberg: RarnerchumaBLS Lötschberg: Rarnerchuma

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg: Bietschtalviadukt

BLS Lötschberg: BietschtalviaduktBLS Lötschberg: Bietschtalviadukt

BLS Lötschberg: BietschtalviaduktBLS Lötschberg: Bietschtalviadukt

BLS Lötschberg: BietschtalviaduktBLS Lötschberg: Bietschtalviadukt

BLS Lötschberg: BietschtalviaduktBLS Lötschberg: Bietschtalviadukt

BLS Lötschberg-Wanderweg: Suone (Wasserleitung)BLS Lötschberg-Wanderweg: Suone (Wasserleitung)

BLS Lötschberg-Wanderweg: Suone (Wasserleitung)BLS Lötschberg-Wanderweg: Suone (Wasserleitung)

BLS Lötschberg-Wanderweg: Suone (Wasserleitung)BLS Lötschberg-Wanderweg: Suone (Wasserleitung)

BLS Lötschberg-Wanderweg: Suone (Wasserleitung)BLS Lötschberg-Wanderweg: Suone (Wasserleitung)

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Wanderweg: Ausserberg

BLS Lötschberg-Wanderweg: Ausserberg BLS Lötschberg-Wanderweg: Ausserberg

BLS Lötschberg-Wanderweg: Ausserberg BLS Lötschberg-Wanderweg: Ausserberg

Ausserberg* - Region Visp und Lötschental (der Ort lieg oberhalb)

Sehenswürdigkeiten: historischer Ortskern mit Walliser Stadel, Leiggernkapelle, Museum Ausserberg

Der Ort ist ein typisches Walliserdorf mit langer Geschichte. Das Gebiet Ausserberg zwischen dem Baltschiederbach und dem Bietschhorn am Nordhang des Rhônetals wurde schon vor vier- bis fünftausend Jahren besiedelt. Der Kulturweg von Ausserberg ist Ausgangspunkt vieler eindrucksvoller Wanderrouten, die einen guten Einblick in die einmalige Natur- und Kulturlandschaft dieser Region vermitteln. Abwechslung versprechen die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie die Leiggernkapelle, eines der höchstgelegenen Gotteshäuser in Oberwallis und das Museum von Ausserberg, wobei sich ein Teil des Museums in der alten Mühle Trogdorf befindet. In Nähe des Bahnhofs Ausserberg, mit Aussicht auf ein wunderschönes Bergpanorama, steht der Walliser Stadel auf hölzernen Stelzen,in dem man alte landwirtschaftliche Geräte und Gebrauchsgegenstände besichtigen kann.


Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Sehenswertes im Wallis'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung

nach oben

BLS Lötschberg: Ausserberg Bf

BLS Lötschberg: Ausserberg BfBLS Lötschberg: Ausserberg Bf

BLS Lötschberg: Ausserberg BfBLS Lötschberg: Ausserberg Bf

BLS Lötschberg: Ausserberg BfBLS Lötschberg: Ausserberg Bf

BLS Wanderweg: Ausserberg -- Eggerberg -- Lalden

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg - Kartenvorlage (c) OpenStreetMap

Ausserberg -- Eggerberg -- Lalden Bahnhof (ca. 2h30 reine Gehzeit)

Man benutzt wieder den 'Lötschberger'. Auf diesem Teilstück faszinieren das Baltschieder-Viadukt, die Trassenführung des Wanderweges im Baltschiedertal sowie wieder die oben genannten Ausblicke. Ab Lalden nehme man wieder den Zug zurück nach Brig; eine Einkehrmöglichkeit besteht nur in Eggerberg, der Bahnhof Lalden befindet sich oberhalb des Dorfes am Hang.

BLS Lötschberg: ViktoriatunnelBLS Lötschberg: Viktoriatunnel

BLS Lötschberg: Baltschiederviadukt

BLS Lötschberg: BaltschiederviaduktBLS Lötschberg: Baltschiederviadukt

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Wanderweg: Eggerberg

BLS Wanderweg: EggerbergBLS Wanderweg: Eggerberg

Eggerberg - Region Brig und Aletsch (der Ort lieg unterhalb)

Sehenswürdigkeiten: Wasserfuhre Gorperi, Weinbaumuseum

In Eggerberg sind die liebevoll restaurierten Wasserfuhren aus Holz, ein kleines Weinbaumuseum und die Burgerstube besonders sehenswert.
Der heutige Weiler Eggen war einst das Hauptdorf und hat der ganzen Gemeinde den Namen gegeben. Die erste aufgefundene Urkunde stammt vom Weiler Mühlachru aus dem Jahre 1224. Erstmals wurde aber die Dorfschaft im Jahre 1307 erwähnt. 1798 wurde von 7 bewohnten Weilern gesprochen. Finnen, das als Voralpengebiet zur Gemeinde Eggerberg gehört, ist seit dem Jahre 1275 nachzuweisen. Nach dem Krieg gegen die Herren von Raron kaufte sich Finnen zusammen mit Mund und Bodmen im Jahre 1427 frei und wurde zum Meiertum mit eigener Gerichtsbarkeit, Erwähnenswert ist die seit Jahrhunderten betriebene Wasserfuhre 'Gorperi'. Die «Gorperi» wurde naturnah saniert und präsentiert sich als eine der eindruckvollsten Wasserleitungen des Oberwallis. In der 'Meerheji', wurden die ursprünglichen Holzkännel wieder angebracht. Die jahrhundertealte Kultur die Wasserleitungen sind jetzt im Verzeichnis des Welterbeinventars der UNESCO zu finden. Auch das Weinbaumuseum 'Triel', die Burgerstube und das Backhaus aus dem Jahre 1943, das heute wieder gebraucht wird, sind Kennzeichen, dass Tradition auch in der Moderne berechtigt ist.


Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Sehenswertes im Wallis'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung

nach oben

BLS Wanderweg: Lalden -– Naters -– Brig

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg - Kartenvorlage (c) OpenStreetMap

Lalden -- Naters -- Brig (ca. 3h reine Gehzeit)

Der Verlauf dieses letzten und zuletzt ausgebauten Teilstücks sieht auf der Wanderkarte ganz geradlinig aus,- doch man lasse sich nicht täuschen: Es geht im munteren Auf und Ab voran, und wenn die Walliser Sonne oder der warme Südfön 'zuschlagen', bleibt so mancher Schweißtropfen zurück! Deshalb ist es nicht ratsam, die Teilstücke 2 und 3 (also von Eggerberg bis Brig) in einem 'Rutsch'“  absolvieren zu wollen. Highlights dieses 3. Abschnittes sind die Ausblicke ins Simplongebiet, auf Brig/Glis, und auf die Bahnanlagen am Talgrund, die künstliche Bewässerung des Schutzwaldes sowie ganz zum Schluss des Weges die Gitterbrücken nach Naters. Eine Einkehrmöglichkeit auf diesem Teilstück besteht erst am Ende der Gitterbrücken in Naters. Von dort geht es auf dem Talboden durch bebautes Gebiet in ein paar Minuten zurück nach Brig.

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

Lalden - Region Visp und Lötschental (der Ort lieg unterhalb)

Sehenswürdigkeiten: historischer Ortskern

Bereits 1218 wird die heutige Gemeinde Lalden erstmals als Laudona erwähnt. Bis zu diesem Zeitpunkt besass der Ritter Willhelm von Visp ein Zendenrecht über Lalden. Vom lateinischen 'laudare' abgeleitet, bedeutet Lauduna soviel wie loben. Im Jahr 1540 gab sich Lalden eigene Statuten, die das Gemeinwesen regelten und den Status des Dorfes als eigenständige Gemeinde festigten. Mitte des 20. Jahrhundert. wurden Industriebetriebe errichtet, die zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region gehören.


Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Sehenswertes im Wallis'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung

nach oben

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg: Mundbachviadukt

BLS Lötschberg: MundbachviaduktBLS Lötschberg: Mundbachviadukt

Mund* - Region Brig und Aletsch (der Ort lieg oberhalb)

Sehenswürdigkeiten: historischer Ortskern, Safranwiesen, Safranmuseum im Zehntenstadel

Das für seinen Safrananbau bekannte Dorf Mund breitet sich auf einer sonnigen Terrasse an der rechten Flanke des Rhônetals aus. Dieses Reiseziel bietet ein hervorragendes Naturschutzgebiet in intakter und gepflegter Landschaft, das zudem Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen ist. Dieser Ort bietet einen traumhaften Ausblick auf die Walliser Bergwelt. Unterhalb des Dorfes mit seinen typischen Walliser Holzhäusern liegen die berühmten Safranwiesen. Über den Anbau informieren ein Lehrpfad und das Safranmuseum im Zehntenstadel. Auch eine Wanderung durch das wildromantische Gredetschtal ist ein einzigartiges Naturerlebnis und auf jeder Reise in diese Region zu empfehlen.


Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Sehenswertes im Wallis'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Blatten-Belalp Tourismus, Rischinustraße 5, 3914 Blatten b. Naters, Tel. +41(0)27-921.60.40, www.belalp.ch

nach oben

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg - Kartenvorlage (c) OpenStreetMap

BLS Lötschberg-WanderwegBLS Lötschberg-Wanderweg

Naters** - Region Brig und Aletsch

Sehenswürdigkeiten: historischer Ortskern, Pfarrkirche, Junkerhof, Ornavassoturm, Beinhaus, Waldenhaus, Belalp mit Kapelle, Aletschgletscher

Die Stadt Naters, mit ihren Orten Blatten und Belalp, in der Region Wallis, ist mit ihrem historischen Dorfkern die zweitgrößte Oberwalliser Gemeinde. Sie ist eingebettet in eine einzigartige Naturterrasse. Der höchste Punkt ist das Aletschhorn. Der historische Dorfkern, mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten, verspricht einen interessanten Urlaub. Besuchen Sie zum Beispiel die Pfarrkirche, mit ihrem reich vergoldeten Hauptaltar, das Pfarrhaus oder auch den Junkerhof. Das Wahrzeichen von Naters, der Ornavassoturm, wurde um die Jahrhundertwende zum Schulhaus umgebaut. Jetzt ist der Turm Eigentum der Burgerschaft. Sehr außergewöhnlich ist das Beinhaus. Durch einen großen Tuffsteinbogen wird eine eindrucksvolle Schädelwand mit 31000 Totenschädeln sichtbar. Die Region Blatten-Belalp ist bekannt für ihren traumhaften Blick über den Aletschgletscher, den größten und längsten Eisstrom in den Alpen. Dem Besucher bietet sich ein atemberaubender Blick über das Matterhorn, die gesamte Mischabelgruppe, die Weissmies und den Monte Leone. Auf gut ausgebauten Wanderwegen rund um die Belalp mit einem Ausblick über 17 Viertausender sowie den Aletschgletscher wird dieses Reiseziel zu einem erlebnisreichen Urlaub für die ganze Familie.


Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Sehenswertes im Wallis'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung

nach oben

BLS Lötschberg: Brig Bf

BLS Lötschberg: Brig BfBLS Lötschberg: Brig Bf

BLS Lötschberg: Brig BfBLS Lötschberg: Brig Bf

PS.

Dieser Weg ist für Mountain-Biker ungeeignet. Bei der letzten Wanderung kamen uns auf dem schmalen Damm der Suone bei Ausserberg einige dieser Spezies entgegen,- hier sollte der Wanderer unmissverständlich seine Ablehnung kund tun ( eine 'Partei' müsste nämlich ins Wasser!). Auch als Nicht-Schweizer-Bürger sollte man an Ort und Stelle klar seine Meinung sagen, zumal gerade die historischen Abschnitte an der Suone - und andere Teilstücke auch -  von Freiwilligen und Engagierten in Schuss gehalten werden.
Ach ja, ostasiatische Touristen sind uns bei den Wanderungen auf diesem Weg innerhalb der letzten ca. 40 Jahre nicht begegnet … .

BLS Lötschberg: Brig BfBLS Lötschberg: Brig Bf

Brig*** - Region Brig und Aletsch

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stockalper-Palast, Cathreinhaus, Metziltenturm, Kloster St. Ursula, Wallfahrtskirche Glis, Letzimauer in Gamsen

Im Herzen der Walliser Alpen liegt die Stadt Brig. Sie gehört zur Tourismusregion Aletsch. Der Name Brig / Brig-Glis der heutigen Bezirkshauptstadt geht wahrscheinlich auf das im Jahre 1215 erwähnte Geschlecht 'de Briga' zurück, das auf der nicht mehr erhaltenen 'Höllenburg' seinen Sitz hatte. Vom Reichtum der Handelsmagnaten Stockalper zeugen der Stockalper-Palast und das Alte Stockalper-Haus. Historische Gebäude sind das Cathreinhaus und der Metziltenturm. Die Wallfahrtskirche in Glis und die Klosterkirche St. Ursula sind herausragende Sakralbauten.
Brig-Glis, Wallfahrtskirche: Sehenswert ist auch die Wallfahrtskirche in Glis. In ihrem Inneren wurden bei Ausgrabungen Spuren einer Taufkapelle aus der Frühzeit des Christentums gefunden. Eine Reise nach Brig-Glis, verspricht noch das ein oder andere interessante Reiseziel in der Umgebung.
Brig-Gamsen, Letzi-Mauser: In Brig-Gamsen, einem weiteren Ortsteil von Brig-Glis, kann man eine sehr gut erhaltene mittelalterliche 'Letzi-Mauer' finden. Diese Mauer war ursprünglich mit Zinnen, Türmen und Wehrgängen versehen und diente als Sperre, die das Tal abriegelte.


Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Sehenswertes im Wallis'

Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung

nach oben

BLS Lötschberg: Brig BfBLS Lötschberg-Wanderweg - (c) BLS AG

BLS Lötschberg: Brig BfBLS Lötschberg-Wanderweg - (c) BLS AG

BLS Lötschberg: Brig BfBLS Lötschberg-Wanderweg - (c) BLS AG

BLS-Flyer: Lötschberg-Südrampe-Wanderweg als PDF


nach oben

weitere Reiseführer zur Region Wallis

BLS Lötschberg: Hotel-, Unterkünfte und Restaurants

Hotel Restaurant Ausserberg, Tel. +41(0)27-946.22.59, www.hotel-bahnhof.com
Hotel Restaurant Sonnenhalde, Tel. +41(0)27-946.25.83, www.sonnenhalde-ausserberg.ch
Hotel Bergsonne, Tel. +41(0)27-946.12.73, www.hotel-bergsonne.ch
Restaurant Chrüterbeizli Rarnerchumma, Tel. +41(0)76-464.56.90, www.rarnerchumma.ch
Restaurant Cécile Thermalbad Brigerbad, Tel. +41(0)27-948.48.48, www.thermalbad-wallis.ch
Imbiss La Caverna, Tel. +41(0)79-357.57.34
SBB Stadtbistro Brig, Tel. +41(0)27-923.35.22

nach oben


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter

Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa

Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

nach oben