VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein - Süd'
Region zwischen Rhein und Niederlande - Online Travel Guide

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'

Sehenswerte Städte und Orte am Niederrhein

Brüggen* - Erkelenz* - Gangelt* - Geilenkirchen** - Grefrath - Grevenbroich - Heinsberg* - Hückelhoven* - Jüchen* - Kempen* - Mönchengladbach*** - Moers* - Nettetal* - Neukirchen-Vluyn* - Niederkrüchten - Schwalmtal* - Selfkant-Millen - Tönisvorst* - Übach-Palenberg* - Viersen* - Waldfeucht-Haaren* - Wassenberg* - Wegberg* - Willich*


    * sehenswert, wenn am Reiseweg
  ** sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'

Die Region Niederrhein - Süd erstreckt sich entlang der niederländischen Grenze und umfasst von Süden nach Norden die Kreise Heinsberg und Viersen sowie die Gebiete um die Städte Grevenbroich und Mönchengladbach bis nach Moers. Sie ist reich an Geschichte und landschaftlicher Schönheit, bietet Reisenden eine Fülle von sehenswerten Städten und Orten. Geprägt durch fruchtbare Böden und eine lange Siedlungstradition, spiegelt sich die reiche Vergangenheit in zahlreichen Burgen, Schlössern und Klosteranlagen wider. Die Burganlagen in Brüggen, Erkelenz und Heinsberg zeugen von der historischen Bedeutung dieser Region. Besonders hervorzuheben ist die imposante Burg Trips in Geilenkirchen, die Einblicke in die Machtverhältnisse vergangener Zeiten gewährt. Mächtige Schlossanlagen, oft von Wassergräben umgeben, dokumentieren den einstigen Reichtum der Grafen und Grundherren. Schloss Dyck in Jüchen, die Schlösser Rheydt und Wickrath in Mönchengladbach sowie Neersen in Willich und Tüschenbroich in Wegberg sind beeindruckende Beispiele für diese historischen Zeugnisse. Neben den imposanten Bauten sind auch bedeutende Klosteranlagen in Grevenbroich und Mönchengladbach erhalten geblieben, die Einblicke in das klösterliche Leben vergangener Jahrhunderte ermöglichen. Die Region Niederrhein - Süd wird zudem von majestätischen Münster- und Stiftskirchen geprägt, die sich in der weiten Ebene erheben und von den tief verwurzelten religiösen Traditionen der Region zeugen. Die historischen Altstadtkerne, oft von Resten mittelalterlicher Stadtbefestigungen umgeben, strahlen einen besonderen Charme aus. Diese beschaulichen Orte laden zum Schlendern durch enge Gassen und zum Entdecken historischer Details ein. Im Zentrum der Region erstreckt sich der Naturpark Schwalm-Nette, der mit seiner weitläufigen Landschaft zu ausgiebigen Radtouren und erholsamen Wanderungen einlädt. Die malerische Natur verbindet sich hier auf harmonische Weise mit der reichen Kulturlandschaft, die den Besuchern einen einzigartigen Einblick in die Vielfalt des Niederrheins bietet. Entdecken Sie die Schätze dieser faszinierenden Region, in der Geschichte, Architektur und Natur zu einer beeindruckenden Symbiose verschmelzen. (c)WO

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen. Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Tipp für unsere Leserinnen und Leser: Sie hätten gerne diesen Online-Reiseführer in gedruckter Form ?

Wir haben eine Lösung! Auf Einzelwunsch und Bestellung fertigen wir für Sie gegen Erstattung der Druckkosten diese Online-Reisetipps in DIN A5 mit Bildern in hoher Auflösung und die Texte zusammengefasst im Anhang, wie im Beispiel 'Sehenswertes entlang des Neckars' - Bitte die Produktbeschreibung sorgfältig lesen!
Die Erstellung von individuellen Reiseführern nach Ihren Wünschen ist auch möglich.
Bei Fragen weitere Infos beim Walder-Verlag unter Tel.+49(0)2732-12741 oder hier klicken ==> Walder-Verlag Reisetipps-Europa Mail Walder-Verlag



Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.


Walder-Verlag Walder-Verlag

Karte Nordrhein-Westfalen - Niederrhein

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - als Taschenbuch

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'Die Region um den Niederrhein erstreckt sich über das Flachland von der alten Handelsstadt Emmerich bis zur industriellen Großstadt Duisburg und umfasst so die Kreise Wesel und Kleve. Charakteristisch für die Region ist das Zusammenspiel von flachen Ebenen, weiten Wäldern, Städten und Dörfern. Der Niederrhein beherbergt dabei die unterschiedlichsten Landschaften wie die Altrheinarme, die seltenen Fisch- und Muschelarten einen Lebensraum bieten, oder den Dämmerwald als einer der wenigen unzerteilten Waldgebiete. Außerdem liegt in der Umgebung von Kranenburg das ehemalige Überschwemmungsgebiet des Rheins, das den Namen 'Die Düffelt' trägt, und am Niederrhein befinden sich der Reichswald, der mit seinen über 5000ha Fläche als der größte zusammenhängende Staatsforst von Nordrhein-Westfalen gilt, und das Naturschutzgebiet Rheinaue Walsum, das sich durch stehende Gewässer und feuchte Grünlandbereiche auszeichnet. Gerade diese Vielfalt macht das abwechslungsreiche Angebot von Freizeitaktivitäten möglich. Die Region ist ideal zum Wandern, Radwandern, Reiten oder Kanu Fahren. Neben diesen landschaftlichen Reizen und sportlichen Aktivitäten sind es aber auch die historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten, die zu einem Besuch am Niederrhein einladen. _/1W
ISBN 978-3-936575-22-4 im Buchhandel oder direkt portofrei* beim Walder-Verlag für 8,90 € bestellen.

Reiseführer 'Sehenswertes in Düsseldorf und Umgebung' - als Taschenbuch

Reiseführer DüsseldorfDie Region erstreckt sich von den Höhen des Bergischen Landes bei Wülfrath und Velbert über die Orte an der Steilstufe zum Rheintal mit Erkrath, Ratingen und Langenfeld bis Düsseldorf am Rhein. Auf der westlichen Rheinseite, ohne größere Erhebungen liegen die Orte Neuss, Kaarst, Meerbusch, Korschenbroich, Grevenbroich, Jüchen und im Süden Rommerskirchen. Diese westliche Region ist durch den Braunkohletagebau geprägt. Mehr als 100m tiefe Tagebaulöcher verändern das Aussehen der Landschaft, Grundwasserabsenkungen beeinflussen Flora und Fauna. Große Abraumhalden bieten gute Aussichtsmöglichkeiten über die Region. Die günstige Lage, mildes Klima und gute Vegetationsbedingungen zogen zu allen Zeiten Menschen an, die gerne hier siedelten. Der erarbeitete Reichtum wiederum war auch Anlass für Auseinandersetzungen und Kriege. Trotz aller Zerstörungen und Veränderungen blieben viele Zeugnisse der hier siedelnden und Handel treibenden Völker erhalten. _/1W

Für 8,90 €direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Reiseführer Sehenswertes am Niederrhein (Nord)

Reiseführer Niederrhein - NordDie Region Niederrhein erstreckt sich im Nordwesten des Rheinlands und reicht im Süden von Heinsberg und Neuss bis nach Emmerrich und Kranenburg im Norden. Dazu gehören auch die Großstädte Mönchengladbach, Krefeld und Duisburg. Der südöstliche Teil wird von städtischer Bebauung geprägt im Gegensatz zu den ländlichen Gebieten im Norden und Westen entlang der niederländischen Grenze. Viele alte Wasserburgen und sehenswerte Klosteranlagen sind über das Land verteilt. Die kleinen Dörfer und Städte laden mit ihren historischen Stadtkernen und Marktplätzen zu einem Besuch ein. Besonders sehenswert sind Schloss Moyland in Bedburg-Hau, Kloster Kamp in Kamp-Lintfort, die barocke Parkanlage und die Schwanenburg in Kleve. Spannende Einblicke in die Römerzeit gewähren der Archäologiepark und die große römische Thermenanlage in Xanten. Die preussische Vergangenheit ist in Wesel. _/1W

Reiseführer Sehenswertes am Niederrhein (Süd)

Reiseführer Niederrhein - SüdDie Region Niederrhein - Süd erstreckt sich entlang der niederländischen Grenze und umfasst von Süden nach Norden die Kreise Heinsberg und Viersen sowie die Gebiete um die Städte Grevenbroich und Mönchengladbach bis nach Moers. Das Land zwischen Maas und Rhein war aufgrund seiner fruchtbaren Böden seit jeher besiedelt und wurde intensiv landwirtschaftlich genutzt. Von der reichen Vergangenheit künden die zahlreichen Burgen, Schlösser und Klosteranlagen sowie eindrucksvolle Kirchen. Dazu gehören die Burganlagen in Brüggen, Erkelenz und Heinsberg, vor allem aber die Burg Trips in Geilenkirchen. Macht und Reichtum der Grafen und weiteren Grundherren dokumentieren die mächtigen Schlossanlagen, die meist wehrhaft mit Wassergräben umgeben sind. Besonders sehenswert sind Schloss Dyck in Jüchen, die Schlösser Rheydt und Wickrath in Mönchengladbach sowie Neersen in. _/1W

Reiseführer Burgen und Schlösser am Niederrhein

Reiseführer Burgen und Schlösser am NiederrheinDer Niederrhein ist wie das Münsterland ein Land der Wasserburgen. Die fruchtbare Region war seit jeher bevorzugtes Siedlungsgebiet und begünstigte durch die zahlreichen Flussläufe auch den Handel. So entwickelten sich Adelsstrukturen und Herrschaftsbereiche, die ihre Sitze auf Motten und mit Gräften zu schützen suchten. Daraus entstanden im Mittelalter Gutshöfe und Rittersitze, die im Lauf der Geschichte häufig zu repräsentativen Schlossanlagen ausgebaut wurden. Besonders in der Zeit der Renaissance und des Barock entstanden mächtige Klosteranlagen und Burgen wurden zu mächtigen Schlössern umgestaltet und mit herrlichen Parkanlagen umgeben. Mit den schützenden Wassergräben blieben auch häufig wehrhafte Elemente wie Ecktürme und Toranlagen erhalten, die zum romantischen Gesamteindrck beitragen. Besonders sehenswert sind Schloss Moyland in Bedburg-Hau,. _/1W

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Brüggen* - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein BrüggenReiseführer Niederrhein' - Brüggen

Reiseführer Niederrhein BrüggenReiseführer Niederrhein' - Brüggen

Reiseführer Niederrhein BrüggenReiseführer Niederrhein' - Brüggen

Brüggen* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Burg Brüggen, Brüggener Mühle, Kloster, Wasserschloss Dilborn

Die Gemeinde Brüggen, eingebettet in die malerische Landschaft des Naturparks Maas-Schwalm-Nette, präsentiert eine reiche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, die sowohl geschichtlich als auch kulturell faszinierend sind. Die im Jahre 1289 erstmals erwähnte Brüggener Mühle ist ein lebendiges Zeugnis der bewegten Geschichte der Region. Ursprünglich als Öl- und Kornmühle erbaut, hat sie im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Veränderungen erlebt und ist heute ein historisches Juwel. Die Mühle schafft eine atmosphärische Verbindung zur Vergangenheit, die Besucher in eine Zeit zurückversetzt, als das Mahlen von Getreide eine zentrale Rolle im täglichen Leben spielte. Die im 14. Jahrhundert erbaute Burg Brüggen erhebt sich majestätisch in unmittelbarer Nähe der Mühle. Durch ihre Entwicklung zu einer Festung mit vier Türmen zeugt die Burg von strategischer Bedeutung und vermittelt einen Einblick in die mittelalterlichen Verteidigungsanlagen. Die Anlage atmet Geschichte und ist ein Anziehungspunkt für Geschichtsinteressierte und Besucher, die die beeindruckende Architektur vergangener Zeiten erleben möchten. Im Herzen der Gemeinde thront das Kreuzherrenkloster, dessen Wiederaufbau im 18. Jahrhundert im Stil des Spätbarock erfolgte. Dieses Kloster, eingebettet in das pulsierende Ortszentrum, ist ein Symbol der spirituellen Dimension der Region. Der barocke Baustil verleiht dem Kloster eine besondere Ästhetik und lädt Besucher dazu ein, die ruhige Atmosphäre und die kunstvollen Details zu genießen. Ein weiteres Highlight ist das Wasserschloss Dilborn, das die Geschichte Brüggens weiter bereichert. Mit seiner imposanten Architektur und der idyllischen Lage ist das Wasserschloss ein Ort der Ruhe und Erholung. Die Wassergräben und das umgebende Grün verleihen dem Schloss eine malerische Kulisse und machen es zu einem beliebten Fotomotiv. Brüggen bietet somit nicht nur ein facettenreiches kulturelles Erbe, sondern auch eine beeindruckende Naturlandschaft, die Besucher dazu einlädt, Geschichte und Natur in harmonischem Einklang zu erleben. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Erkelenz* - Region Niederrhein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Niederrhein ErkelenzReiseführer Niederrhein Erkelenz

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Niederrhein ErkelenzReiseführer Niederrhein Erkelenz

Erkelenz* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, Burg, St. Lambertus, Haus Paland

Die Stadt Erkelenz, im Rheinland gelegen, beeindruckt durch ihren weltoffenen Charakter und eine faszinierende Geschichte, die sich über mehr als 1000 Jahre erstreckt. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt bieten einen facettenreichen Einblick in diese lange Historie und spiegeln zugleich die gelungene Verbindung von Tradition und Moderne wider. Die Burg von Erkelenz, eine imposante Backsteinanlage, erhebt sich als Zeugnis vergangener Zeiten. Der Burghof, flankiert von Wehrtürmen, dem imposanten Bergfried und einem ehemaligen Burggefängnis, vermittelt eindrucksvoll die strategische Bedeutung dieser Festung. Die Burg ist ein architektonisches Juwel und ein Ort, der die Phantasie der Besucher mit Geschichten aus längst vergangenen Epochen beflügelt. Das Stadtbild von Erkelenz wird geprägt durch das alte Rathaus, ein beeindruckendes Bauwerk in Backsteingotik aus dem 16. Jahrhundert. Der Markt, umgeben von markanten Gebäuden, bietet einen malerischen Anblick und eine Reise durch die Zeit. Hier erzählt das Rathaus seine eigene Geschichte, geprägt von den Veränderungen und Entwicklungen der Jahrhunderte. Die St. Lambertuskirche, deren Turm aus dem 15. Jahrhundert emporragt, ist ein weiteres beeindruckendes Monument in Erkelenz. Die sakrale Architektur, durchzogen von historischen Details, vermittelt eine Atmosphäre der Besinnung und spirituellen Verbundenheit. Der Turm selbst ist ein Wahrzeichen der Stadt und bietet einen atemberaubenden Blick über die historische Altstadt und ihre Umgebung. Haus Paland, ein weiteres Juwel der Architektur, ergänzt die Liste der Sehenswürdigkeiten in Erkelenz. Die Geschichte dieses Hauses spiegelt die kulturelle Vielfalt der Region wider und verdeutlicht, wie sich unterschiedliche Einflüsse im Laufe der Zeit zu einem harmonischen Ganzen verflochten haben. In Erkelenz offenbart sich somit eine faszinierende Verbindung von Geschichte, Architektur und zeitgemäßem Lebensgefühl. Die Stadt lädt dazu ein, in ihren Straßen zu flanieren, die historischen Sehenswürdigkeiten zu erkunden und dabei das einzigartige Flair dieser Stadt am Niederrhein zu erleben. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Gangelt* - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - GangeltReiseführer Niederrhein - Gangelt

Reiseführer Niederrhein - GangeltReiseführer Niederrhein - Gangelt

Gangelt* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Altes Rathaus, Stadttor, Museumsmühle, Haus Altenburg, Haus im Bongert, St. Nikolaus

Die Kleinstadt Gangelt, eingebettet am Rande des malerischen Rodebachtales, birgt eine reiche Geschichte, die bis ins Jahr 828 n. Chr. zurückreicht. Die charmante Stadt fasziniert durch ihre historischen Sehenswürdigkeiten, ihre idyllische Lage und die bewahrte Verbindung zur Vergangenheit. Das Alte Rathaus von Gangelt ist ein eindrucksvolles Zeugnis der städtischen Geschichte. Seine Architektur vermittelt einen Einblick in vergangene Jahrhunderte und erzählt von den Wandlungen, die die Stadt im Laufe der Zeit durchlebt hat. Das Stadttor, ein weiteres markantes Bauwerk, bildet einen einladenden Eingang zur historischen Altstadt und versetzt Besucher in eine Zeit, als Stadtmauern und Tore zur Verteidigung dienten. Die Museumsmühle von Gangelt lädt dazu ein, die Mühlentechnik vergangener Tage zu erkunden. Als lebendiges Museum vermittelt sie einen authentischen Einblick in die Arbeitswelt der Müller und in die Bedeutung der Mühle für die regionale Wirtschaft. Haus Altenburg, ein ehemaliges Rittergut nahe des Ortsteils Breberen, ist ein weiteres Highlight von Gangelt. Das Anwesen strahlt Geschichte und Tradition aus und zeigt, wie sich der Adel in dieser Region niedergelassen und seine Spuren hinterlassen hat. Die erhaltenen Strukturen von Haus Altenburg bieten einen Einblick in das prächtige Leben vergangener Zeiten. Ebenfalls beeindruckend ist die 17 Meter hohe Turmwindmühle bei Breberen. Diese technische Meisterleistung aus vergangenen Tagen prägt die Landschaft und ist ein Symbol für die einstige Bedeutung der Mühlen in der Region. St. Nikolaus, als Kirche von Gangelt, fügt sich harmonisch in das Stadtbild ein und zeugt von der spirituellen Verbundenheit der Gemeinschaft. Gangelt, mit seinen historischen Bauwerken und der malerischen Umgebung, bietet Besuchern eine einzigartige Möglichkeit, in die faszinierende Geschichte dieser Region am Niederrhein einzutauchen und die Schätze vergangener Zeiten zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein

Kleinbahnmuseum Selfkantbahn - Historische Schmalspurbahn am Niederrhein

Walder-Verlag Kleinbahnmuseum Selfkantbahn - Historische Schmalspurbahn am Niederrhein Viel Geld und noch mehr Freizeit steckten die aktiven Mitarbeiter in den Aufbau der Museumseisenbahn, die seit 1984 die letzte der einst zahlreichen meterspurigen Kleinbahnen in Nordrhein-Westfalen ist. 70 Jahre lang diente die einst 38km lange Geilenkirchener Kreisbahn der Erschließung des vorwiegend ländlich geprägten Raumes in Deutschlands westlichster Region, dem Selfkant, und seinen Nachbargebieten. Das Ende dieser meterspurigen Kleinbahn schien im Jahre 1971, als die Straßenkonkurrenz übermächtig wurde, unweigerlich gekommen, hätten nicht zwei Jahre zuvor begeisterte Eisenbahnfreunde den Verein 'Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr e. V.' (IHS) ins Leben gerufen und begonnen, historisch wertvolle Schienenfahrzeuge überall in Deutschland - oft in letzter Minute - vor der Verschrottung zu bewahren und auf den Gleisen dieser Bahn zu ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Geilenkirchen** - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - GeilenkirchenReiseführer Niederrhein - Geilenkirchen

Reiseführer Niederrhein - GeilenkirchenReiseführer Niederrhein - Geilenkirchen

Reiseführer Niederrhein - GeilenkirchenReiseführer Niederrhein - Geilenkirchen

Geilenkirchen** - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Trips, ehemalige Burg, Schloss Leerodt, Schloss Breill, Haus Basten, Gut Zumdahl, Jüdischer Friedhof, Selfkantbahn

Die Stadt Geilenkirchen, idyllisch im Tal der Wurm an der niederländischen Grenze gelegen, zeichnet sich nicht nur durch ihre natürliche Schönheit aus, sondern auch durch eine beeindruckende Vielfalt historischer Sehenswürdigkeiten. Diese prägen das Stadtbild und erzählen von einer traditionsreichen Vergangenheit, die bis in das Mittelalter zurückreicht. Das Torhaus der ehemaligen Burg, das noch heute erhalten ist, bildet einen faszinierenden Einblick in die frühe Geschichte von Geilenkirchen. Diese Überreste zeugen von einer Zeit, in der Burganlagen eine entscheidende Rolle für die Verteidigung und das Leben in der Stadt spielten. Haus Basten, im Stadtkern von Geilenkirchen, erinnert an die tief verwurzelte Geschichte der Stadt. Der historische Charme dieses Gebäudes spiegelt die Entwicklung und Bedeutung Geilenkirchens im Laufe der Jahrhunderte wider. Es ist ein Ort, der Vergangenheit und Gegenwart miteinander verbindet. Die Burg Trips, eine imposante Wasserburg am nordöstlichen Stadtrand, thront majestätisch im Tal der Wurm. Die zweigeschossige Anlage, bestehend aus einem siebengeschossigen Turm und zwei Vorburgen aus dem 17. Jahrhundert, ist ein beeindruckendes Beispiel für mittelalterliche Architektur und spiegelt den Reichtum und die Macht vergangener Zeiten wider. Ebenso sehenswert sind das Wasserschloss Leerodt und das aus einem mittelalterlichen Burgtyp entstandene Schloss Breill. Beide Anlagen zeugen von der kulturellen Vielfalt und dem architektonischen Reichtum, der die Region Niederrhein charakterisiert. Ein besonderes Highlight für geschichtlich Interessierte ist der Jüdische Friedhof von Geilenkirchen. Dieser Ort der Erinnerung und Besinnung dokumentiert die kulturelle Vielfalt und zeugt von der wechselvollen Geschichte der Stadt. Die Selfkantbahn, eine historische Eisenbahnlinie, bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Umgebung von Geilenkirchen zu erkunden. Die nostalgische Fahrt mit Dampflokomotiven entführt die Besucher in vergangene Zeiten und lässt sie die historische Landschaft auf eine besondere Weise erleben. Geilenkirchen, mit seinen prächtigen Schlössern, Burganlagen und kulturellen Denkmälern, lädt Besucher dazu ein, in die Geschichte der Region einzutauchen und die Schätze vergangener Epochen zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Grefrath - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - GrefrathReiseführer Niederrhein - Grefrath

Grefrath - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Kloster Mariendonk, Burg Uda

Grefrath, ein Ort mit einer geschichtsträchtigen Vergangenheit, liegt malerisch im Naturpark Maas-Schwalm-Nette nahe der niederländischen Grenze. Die Erwähnung des Ortes im Jahr 1177 unterstreicht die lange Historie, die Grefrath zu einem faszinierenden Ziel für Geschichtsinteressierte macht. Der Ortsteil Oedt präsentiert stolz die Ruinen der Burg Uda, die ihre Wurzeln in der Zeit um 1300 hat. Diese beeindruckende Anlage besteht aus einem erhaltenen Rundturm sowie Mauerwerk und Fundamentresten, die Geschichten vergangener Jahrhunderte erzählen. Die Burg Uda ist ein symbolträchtiges Relikt der mittelalterlichen Verteidigungsarchitektur und lädt dazu ein, in die Vergangenheit einzutauchen. Die Abtei Mariendonk, ein Benediktinerinnenkloster im Ortsteil Mülhausen, stellt ein weiteres Juwel von Grefrath dar. Die Abtei strahlt eine spirituelle Atmosphäre aus und dokumentiert das klösterliche Leben in der Region. Die Architektur der Abtei spiegelt die ruhige Erhabenheit und die kulturelle Bedeutung des Benediktinerordens wider. Die Lage Grefraths im Naturpark Maas-Schwalm-Nette ermöglicht die Erkundung einer vielfältigen Naturkulisse. Wanderungen durch die malerische Landschaft und entlang der Flussläufe bieten eine ideale Ergänzung zu den kulturellen Erlebnissen. Die Erwähnung der niederländischen Grenze verdeutlicht die grenzüberschreitende Vielfalt dieser Region, die nicht nur durch ihre Sehenswürdigkeiten, sondern auch durch ihre geografische Lage eine einzigartige Anziehungskraft entfaltet. Grefrath lädt Besucher dazu ein, die Verbindung von Geschichte und Natur zu erleben und die Schönheit dieser Region am Niederrhein zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Grevenbroich - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - GrevenbroichReiseführer Niederrhein - Grevenbroich

Grevenbroich - Region Düsseldorf

Sehenswürdigkeiten: Schloss Hülchrath, Kloster Schloss Langwaden, Kottmann-Mühle, Kampers-Mühle

Das Gebiet der Gemeinde Grevenbroich erstreckt sich über die größte Braunkohlelagerstätte Europas und befindet sich im Städtedreieck Düsseldorf, Köln und Mönchengladbach. Diese Region, reich an Geschichte und Natur, bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Besucher zu Fuß oder mit dem Rad erkunden können. Entlang des Flusses Erft gelangt man zu einigen der bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten in Grevenbroich. Das Museum Villa Erckens und das Alte Schloss, das als Wahrzeichen der Stadt dient, sind einen Besuch wert und bieten Einblicke in die Geschichte und Kultur von Grevenbroich. Ein weiteres beeindruckendes Highlight ist das mittelalterliche Schloss Hülchrath, eine ehemalige Wasserburg, die eine faszinierende Zeitreise ermöglicht. Ein besonderes Juwel in der Umgebung ist das Zisterzienser-Kloster Langwaden. Das Kloster beeindruckt durch seine architektonische Schönheit und historische Bedeutung. Der Torbogen des Alten Schlosses führt zu einer malerischen Zufahrt, die zur Kampers-Mühle führt und eine idyllische Atmosphäre schafft. Die Obermühle im Ortsteil Wevelinghoven, auch als Kottmann-Mühle bekannt, ist möglicherweise die älteste Wassermühle im Stadtgebiet. Ihr rustikaler Charme und ihre historische Bedeutung runden das beeindruckende Bild von Grevenbroich als Reiseziel ab. Grevenbroich ist nicht nur ein Ort des industriellen Erbes, sondern auch eine Region von malerischer Schönheit und kultureller Vielfalt. Besucher können hier in die industrielle Geschichte eintauchen, die Natur genießen und historische Stätten erkunden, die von einer reichen Vergangenheit zeugen. (c)WO

Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten Im Reiseführer 'Sehenswertes Düsseldorf und Umgebung'
und weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Grevenbroich - Verkehrsverein, Am Markt 1, 41515 Grevenbroich, Tel. +49(0)281-608350, www.grevenbroich.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Heinsberg* - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - HeinsbergReiseführer Niederrhein - Heinsberg

Reiseführer Niederrhein - HeinsbergReiseführer Niederrhein - Heinsberg

Heinsberg* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Burgruine, Kreismuseum, St. Gangolfus, Torbogenhaus

Die charmante Gemeinde Heinsberg, idyllisch am südwestlichen Rand des Rurtales gelegen, zeichnet sich durch eine fesselnde Mischung aus Geschichte und Kultur aus. Die Sehenswürdigkeiten dieses Ortes bieten einen vielseitigen Einblick in seine bewegte Vergangenheit. Die Ruine der Burg Heinsberg ist ein beeindruckendes Relikt mittelalterlicher Baukunst. Als Turmhügelburg erbaut, erhebt sich die Burgruine majestätisch über der Stadt. Die Überreste der Burg erzählen von einer Zeit, in der Verteidigungsanlagen eine entscheidende Rolle für das Wohl der Gemeinde spielten. Der Blick von der Burg bietet nicht nur eine spektakuläre Aussicht, sondern auch eine Reise in die Epochen der Ritter und Burgherren. Das Wahrzeichen von Heinsberg, die Gangolfuskirche aus dem 15. Jahrhundert, thront erhaben auf dem Burgberg. Die Kirche ist ein beeindruckendes Beispiel für gotische Architektur. Ihr majestätischer Turm ist weit über die Stadtgrenzen hinaus sichtbar und dient als Orientierungspunkt für Besucher und Einheimische gleichermaßen. Ein weiteres Highlight ist das BEGAS HAUS-Museum, eingebettet in ein historisches Bauensemble. Dieses Museum nimmt Besucher mit auf eine faszinierende Reise durch die lokale Geschichte. Kunstwerke, Artefakte und Exponate dokumentieren die kulturelle Entwicklung der Region und den Einfluss bedeutender Persönlichkeiten auf das künstlerische und gesellschaftliche Leben in Heinsberg. Der Torbogenhaus, Teil des historischen Ensembles in Heinsberg, fasziniert durch seine Architektur und seine Verbindung zur Geschichte des Ortes. Dieses reizvolle Bauwerk spiegelt die Wohnkultur vergangener Jahrhunderte wider und ist ein weiterer Anziehungspunkt für geschichtsinteressierte Besucher. Heinsberg ist eine Gemeinde, die durch ihre kulturellen Schätze und ihre idyllische Lage im Rurtal Besucher in ihren Bann zieht. Das harmonische Zusammenspiel von historischen Sehenswürdigkeiten, spirituellen Stätten und kulturellen Einrichtungen macht Heinsberg zu einem lohnenswerten Ziel am Niederrhein. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hückelhoven* - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - HückelhovenReiseführer Niederrhein - Hückelhoven

Reiseführer Niederrhein - HückelhovenReiseführer Niederrhein - Hückelhoven

Hückelhoven* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Haus Hall, Haus Blumenthal, Schloss Rurich

Die Stadt Hückelhoven, idyllisch im ländlichen Rheinland gelegen, beeindruckt mit einer Fülle von historischen Sehenswürdigkeiten, die die reiche Vergangenheit dieser Region widerspiegeln. Haus Hall, ein schlossähnlicher Herrensitz aus dem 15. Jahrhundert, präsentiert sich als ein eindrucksvolles Zeugnis mittelalterlicher Architektur. Das Anwesen besteht aus einem Herrenhaus und einer Vorburg, die zusammen ein harmonisches Ensemble bilden. Diese historische Stätte erzählt von der Bedeutung des Adels und der feudalen Lebensweise vergangener Epochen. Haus Blumenthal, ein ehemaliges Rittergut aus dem 15./16. Jahrhundert, verströmt den Charme vergangener Tage. Das Rittergut zeugt von der Geschichte der Region und den Einflüssen des Ritterstandes auf das lokale Geschehen. Die Architektur des Hauses Blumenthal ist ein Spiegelbild der stolzen Traditionen der Stadt Hückelhoven. Ein weiteres Juwel ist das Wasserschloss Rurich, ein reizvolles Herrenhaus, das von einem malerischen englischen Park umgeben ist. Die Lage des Wasserschlosses inmitten der grünen Natur verleiht ihm eine romantische Atmosphäre und macht es zu einem bezaubernden Ort für Besucher. Der Schlosspark lädt zu entspannten Spaziergängen und zur Entdeckung der umgebenden Naturschönheiten ein. Die ländliche Prägung der Stadt Hückelhoven verleiht ihr eine besondere Atmosphäre, die durch die historischen Herrensitze und Schlösser weiter unterstrichen wird. Die Besucher haben die Möglichkeit, in vergangene Zeiten einzutauchen und die Spuren des Adels sowie die geschichtsträchtige Entwicklung der Region zu erkunden. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Jüchen* - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - JüchenReiseführer Niederrhein - Jüchen

Reiseführer Niederrhein - JüchenReiseführer Niederrhein - Jüchenf

Jüchen* - Region Düsseldorf

Sehenswürdigkeiten: Schloss Dyck, Tagebau Garzweiler, Haus Katz, Burgturm Gierath

Die Gemeinde Jüchen, idyllisch zwischen Grevenbroich und Mönchengladbach gelegen, bietet Besuchern eine faszinierende Mischung aus Natur, Kultur und Geschichte. Die Region präsentiert sich mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die von sorgfältig restaurierten Altbauten bis hin zu imposanten Herrenhäusern, Burgen und Kirchen reichen. Ein besonderes Highlight der Umgebung ist der Tagebau Garzweiler, der von verschiedenen Aussichtspunkten aus betrachtet werden kann. Dieser industrielle Komplex gewährt einen Einblick in die Bedeutung des Braunkohleabbaus in der Region und steht im Kontrast zu den geschichtsträchtigen Bauten, die Jüchen zu bieten hat. Denkmalgeschützte Schätze wie Haus Katz, die Windmühlentürme in Hochneukirch und Jüchen sowie der Burgturm in Gierath prägen das malerische Bild der Gemeinde. Das Dycker Weinhaus, mehrere Kirchen und andere kulturelle Schätze laden Besucher dazu ein, die vielfältige Geschichte der Region zu erkunden. Inmitten dieser reichen kulturellen Landschaft erhebt sich Schloss Dyck als eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler der Region Niederrhein. Das imposante Wasserschloss erstreckt sich über vier Inseln im Kelzenberger Bach und wird von einem bezaubernden englischen Landschaftsgarten umgeben. Schloss Dyck ist ein architektonisches Juwel und Zeugnis vergangener Zeiten, das die Geschichte der Region auf eindrucksvolle Weise widerspiegelt. Jüchen vereint auf harmonische Weise industrielle Dynamik, historisches Erbe und natürliche Schönheit und bietet Besuchern ein reichhaltiges und vielseitiges Erlebnis. (c)WO

Ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten Im Reiseführer 'Sehenswertes Düsseldorf und Umgebung'
und weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Jüchen - Rathaus, Tel. +49(0)2165-915'0, www.juechen.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Kempen* - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - KempenReiseführer Niederrhein - Kempen

Reiseführer Niederrhein - KempenReiseführer Niederrhein - Kempen

Reiseführer Niederrhein - KempenReiseführer Niederrhein - Kempen

Kempen* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Kuhtor, Burg Kempen, Propsteikirche, Turmmühle

Die Stadt Kempen, eingebettet in die malerische Region am Niederrhein, präsentiert sich als eine wahre Perle mit einer Fülle von historischen und architektonischen Schätzen. Die historische Altstadt Kempen ist nicht nur ein Anziehungspunkt für Besucher, sondern auch ein lebendiges Zeugnis der reichen Geschichte dieser Stadt. Das Kuhtor, als einzig erhaltenes Stadttor, ist ein eindrucksvolles Relikt vergangener Zeiten. Es vermittelt einen Einblick in die mittelalterliche Stadtbefestigung und ist gleichzeitig ein bezauberndes Wahrzeichen, das den Eingang zur historischen Altstadt markiert. Die Burg Kempen, majestätisch inmitten eines Parks gelegen, ist ein weiterer Höhepunkt dieser charmanten Stadt. Die Burg strahlt eine beeindruckende Architektur aus und dient als Kulisse für kulturelle Veranstaltungen und bietet Besuchern einen Rückblick auf die einstige Pracht der Adelsresidenzen. Im Herzen von Kempen erhebt sich die Probsteikirche, eine Kirche von historischer Bedeutung, die wertvolle Schnitzereien beherbergt. Diese sakrale Stätte zeugt von der spirituellen Verbundenheit der Gemeinde und ist zugleich ein Schatzkästchen künstlerischer Meisterwerke. Ein weiteres faszinierendes Bauwerk ist die Turmwindmühle, erbaut im Jahr 1481. Diese historische Mühle ist ein Symbol für die traditionelle Handwerkskunst, die die Geschichte der Region geprägt hat. Kempen, als eine der schönsten Städte am Niederrhein, bietet Besuchern die Möglichkeit, in die fesselnde Vergangenheit einzutauchen. Die historische Altstadt, die imposante Burg, die ehrwürdige Probsteikirche und die antike Turmwindmühle machen Kempen zu einem unvergesslichen Ziel für Liebhaber von Geschichte, Architektur und Kultur. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Krefeld*** - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - KrefeldReiseführer Niederrhein - Krefeld

Reiseführer Niederrhein - KrefeldReiseführer Niederrhein - Krefeld

Reiseführer Niederrhein - KrefeldReiseführer Niederrhein - Krefeld

Reiseführer Niederrhein - KrefeldReiseführer Niederrhein - Krefeld

Krefeld*** - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: hist. Altstadt, Burg Linn, Haus Greiffenhorst, Haus Neuenhofen, Haus Rath, Haus Sollbrüggen, Haus Traar, Hülser Burg

Die bezaubernde Stadt Krefeld, auch als 'Samt- und Seidenstadt' bekannt, präsentiert sich als wahres Juwel am Niederrhein, geprägt von einer reichen Geschichte und architektonischer Vielfalt. Die historische Altstadt, gesäumt von charmanten Fachwerkhäusern, bildet den malerischen Rahmen für eine Vielzahl beeindruckender Bauwerke. An erster Stelle der baulichen Schätze steht die über 900 Jahre alte Wasserburg Burg Linn. Diese beeindruckende Burganlage zählt zu den ältesten am Niederrhein und thront majestätisch über einem breiten Wassergraben. Burg Linn ist nicht nur ein architektonisches Meisterwerk, sondern auch ein lebendiges Denkmal, das Besucher in eine vergangene Ära entführt. Die ehemalige Wasserburg Haus Rath aus dem 12. Jahrhundert stellt die älteste erhaltene profane Anlage Krefelds dar und zeugt von der frühen Siedlungsgeschichte der Stadt. Ihre historischen Gemäuer sind ein Fenster in die Vergangenheit, das Einblicke in die mittelalterliche Architektur gewährt. Die Ruinen der Hülser Burg, erbaut ab 1445, erzählen von einer Zeit, in der Burgen als bedeutende Verteidigungsanlagen dienten. Obwohl heute nur noch Ruinen zeugen, vermitteln sie dennoch eine eindrucksvolle Vorstellung von der einstigen Pracht und Stärke dieser Burganlage. Haus Greiffenhorst, ein charmantes Jagdschlösschen im klassizistischen Stil aus dem 19. Jahrhundert, und Haus Sollbrüggen, das aus einem Rittergut des 12. Jahrhunderts hervorging, sind weitere architektonische Schätze, die die kulturelle Vielfalt Krefelds unterstreichen. Schloss Neuenhofen, ein ehemaliger wasserumfluteter Herrensitz auf einer künstlichen Insel, verbindet Geschichte und Natur auf faszinierende Weise. Dieses Schloss ist ein Symbol für die harmonische Integration von Architektur und Landschaft. Haus Traar, mit seinem Herrenhaus, der Kapelle und dem Halfmannshaus, komplettiert die Liste der faszinierenden Bauwerke in Krefeld. Diese Vielfalt von Schlössern und Herrensitzen spiegelt die kulturelle Blütezeit der Stadt wider und macht Krefeld zu einem unvergleichlichen Ziel für Geschichtsinteressierte und Architekturliebhaber. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Mönchengladbach*** - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - MönchengladbachnReiseführer Niederrhein - Mönchengladbach

Reiseführer Niederrhein - MönchengladbachReiseführer Niederrhein - Mönchengladbach

Reiseführer Niederrhein - MönchengladbachReiseführer Niederrhein - Mönchengladbach

Reiseführer Niederrhein - MönchengladbachReiseführer Niederrhein - Mönchengladbach

Reiseführer Niederrhein - MönchengladbachReiseführer Niederrhein - Mönchengladbach

Reiseführer Niederrhein - MönchengladbachReiseführer Niederrhein - Mönchengladbach

Mönchengladbach*** - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Abteiberg, Rathaus, Pfarrhaus, Münster St. Vitus, Schloss Rheydt, Schloss Wickrath, Haus Horst

Die Metropole Mönchengladbach, stolz westlich des Rheins gelegen, birgt in ihren Mauern eine faszinierende tausendjährige Geschichte. Die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der Stadt zeugen von einer reichen Vergangenheit und machen Mönchengladbach zu einem wahren kulturellen Schatz am Niederrhein. Der Abteiberg, majestätisch erhoben, beherbergt das imposante Münster St. Vitus aus dem 12. Jahrhundert. Diese sakrale Stätte ist nicht nur ein Ort der Andacht, sondern auch ein architektonisches Meisterwerk, das die spirituelle Geschichte der Region widerspiegelt. Schloss Rheydt, eine Renaissance-Wasserschlossanlage mit Wurzeln ebenfalls im 12. Jahrhundert, präsentiert sich als ein Juwel der Architektur und Geschichte. Die Schlossanlage, umgeben von Wassergräben, erzählt von der Blütezeit der Adelsresidenzen und bietet Besuchern einen Einblick in das Leben vergangener Epochen. In den Klostergebäuden einer ehemaligen Benediktinerabtei residiert das Rathaus von Mönchengladbach. Diese Verbindung von sakraler und weltlicher Geschichte macht das Rathaus zu einem einzigartigen Ort der Verwaltung und zeigt die vielfältige Nutzung historischer Bauwerke in der Stadt. Haus Horst, einst ein wasserumwehrter Rittersitz, präsentiert sich als ein weiteres architektonisches Highlight. Die Geschichte dieses ehrwürdigen Anwesens spiegelt die Bedeutung von Rittergütern in der Geschichte der Region wider und macht Haus Horst zu einem faszinierenden Zeugen vergangener Zeiten. Kloster Neuwerk, mit Ursprüngen im 10. Jahrhundert, ist ein Ort von spiritueller Bedeutung und vermittelt einen Einblick in die klösterliche Tradition am Niederrhein. Die eindrucksvolle Architektur und die historische Aura machen dieses Kloster zu einem Ort der Ruhe und Besinnung. Das prächtige Schloss Wickrath aus dem 18. Jahrhundert komplettiert die Liste der Sehenswürdigkeiten in Mönchengladbach. Dieses Schloss, umgeben von einer malerischen Parklandschaft, verströmt eine Atmosphäre von Eleganz und repräsentiert den Glanz vergangener Jahrhunderte. Mönchengladbach, als eine Metropole mit einer reichen Geschichte und einer beeindruckenden Architekturlandschaft, lädt Besucher dazu ein, die vielfältigen Facetten dieser faszinierenden Stadt zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Moers* - Region Niederrhein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Niederrhein - MoersReiseführer Niederrhein - Moers

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Niederrhein - MoersReiseführer Niederrhein - Moers

Moers* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Moers, Peschkenhaus, ev. Kirche, Schloss Lauersfort

Moers, als Perle am Niederrhein, bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die die kulturelle und historische Vielfalt dieser Stadt widerspiegeln. Schloss Lauersfort, eine ehemalige Wasserburg, präsentiert sich als beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Architektur. Die geschichtsträchtigen Mauern erzählen von einer Zeit, als Burgen nicht nur Wohnstätten waren, sondern auch Verteidigungsanlagen. Schloss Moers mit seinem im englischen Stil gehaltenen Schlossgarten fasziniert Besucher mit einem harmonischen Zusammenspiel von Architektur und Natur. Der Garten, angelegt im Stil eines englischen Landschaftsparks, lädt zu entspannten Spaziergängen ein und bietet einen ruhigen Rückzugsort inmitten der Stadt. Das Peschkenhaus, heute das älteste erhaltene Bürgerhaus, erzählt die Geschichte von Moers als Handelsstadt. Das im 18. Jahrhundert zu einem Stadtpalais umgebaute Haus zeigt eindrucksvoll, wie sich die Architektur im Laufe der Jahrhunderte verändert hat. Die ev. Pfarrkirche im Stadtteil Repelen lädt zu einem besinnlichen Besuch ein. Ihre sakrale Architektur und die spirituelle Atmosphäre machen sie zu einem Ort der Ruhe und Besinnung. Moers beheimatet zudem eine Vielzahl von Denkmälern und Museen, darunter ein Motorradmuseum, das die Geschichte der Zweiräder auf faszinierende Weise präsentiert. Im Schloss von Moers zeigt das Grafschafter Museum Funde aus dem römischen Kastell Asciburgium und vermittelt einen Einblick in die faszinierende Vergangenheit dieser Region. Die Stadt Moers ist ein kulturelles Zentrum mit einer breiten Palette von Museen und Denkmälern. Die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten macht Moers zu einem lohnenswerten Ziel für Besucher, die die Geschichte und Kultur am Niederrhein entdecken möchten. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Moers - Stadtinformation, Neuer Wall 10, 47441 Moers, Tel. +49(0)2841-201-777
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Nettetal* - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - NettetalReiseführer Niederrhein - Nettetal

Reiseführer Niederrhein - NettetalReiseführer Niederrhein - Nettetal

Reiseführer Niederrhein - NettetalReiseführer Niederrhein - Nettetal

Nettetal - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Burg Ingenhoven, Schloss Krickenbeck, Alter Kirchturm, Weyer Kastell, Pastorat, Windmühlen

Nettetal, eingebettet im Herzen des Naturparks Schwalm-Nette, verbindet auf faszinierende Weise landschaftliche Schönheit mit architektonischer Pracht. Diese charmante Stadt am Niederrhein lockt Besucher mit einer Reihe beeindruckender Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte und Vielfalt der Region widerspiegeln. Schloss Krickenbeck ist zweifellos ein Highlight, das nicht nur durch seine malerische Lage beeindruckt, sondern auch als historisches Juwel gilt. Die eleganten Schlossanlagen laden dazu ein, in die vergangenen Epochen einzutauchen und das Leben der Adelsfamilien zu erkunden, die einst dieses Anwesen bewohnten. Die Burg Ingenhoven, ein bedeutendes Zeugnis Lobbericher Geschichte, erzählt von der Zeit, als Burgen Verteidigungszwecken dienten und das kulturelle und gesellschaftliche Zentrum ihrer Umgebung bildeten. Der Lambertiturm, ein imposanter Turm aus dem 15. Jahrhundert, ist ein eindrucksvoller Bestandteil der alten Pfarrkirche und zeugt von der tief verwurzelten sakralen Tradition Nettetals. Das Weyer Kastell, eine typisch rheinische Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert, ist ein weiteres Juwel der Architektur, das die Geschichte dieser Region auf eindrucksvolle Weise veranschaulicht. Der Anblick der Burg, umgeben von Wassergräben, versetzt Besucher in vergangene Zeiten. Die komplett restaurierte Schaager Mühle präsentiert sich als lebendiges Relikt der industriellen Vergangenheit Nettetals. Diese Windmühle ist ein Zeugnis des kulturellen Erbes und der handwerklichen Fertigkeiten vergangener Generationen. Nettetal, mit seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten, lädt dazu ein, die Geschichte, Kultur und Natur der Region in sich aufzunehmen. Ein Besuch dieser charmanten Stadt verspricht eine Reise durch die Zeiten und eine Entdeckung der einzigartigen Schätze, die Nettetal zu bieten hat. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Neukirchen-Vluyn* - Region Niederrhein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Niederrhein - Neukirchen-VluynReiseführer Niederrhein - Neukirchen-Vluyn

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer Niederrhein - Neukirchen-VluynReiseführer Niederrhein - Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Windmühle, Kirche Vluyn, Schloss Bloemersheim

Neukirchen-Vluyn, eingebettet in die malerische Kulisse der Region Niederrhein, präsentiert sich als eine Stadt mit vielfältigen Sehenswürdigkeiten, die sowohl Naturfreunde als auch Geschichtsinteressierte gleichermaßen begeistern. Eine der markantesten Attraktionen ist zweifelsohne die Halde Norddeutschland, deren Höhe von 102 Metern sie zu einem imposanten Aussichtspunkt macht. Die beiden Landmarken, das beleuchtete Hallenhaus und die Himmelstreppe mit ihren 359 Stufen, verleihen der Halde eine einzigartige Ästhetik und machen sie zu einem beeindruckenden Kunstwerk. Wanderwege führen durch die malerische Landschaft zu atemberaubenden Ausblicken und laden dazu ein, die Schönheit der Umgebung zu erkunden. Neben der modernen Landmarke erzählen niederrheintypische Mühlen aus dem 18./19. Jahrhundert von der handwerklichen Tradition der Region. Die Mühlen sind nicht nur historische Zeugnisse, sondern auch charmante Relikte einer vergangenen Ära, die Besucher in eine Zeit der Müller und Getreidemahler entführen. Das Wasserschloss Bloemersheim ist ein weiteres Juwel in Neukirchen-Vluyn und spiegelt die bewegte Geschichte der Stadt wider. Der imposante Bau ist ein beeindruckendes architektonisches Meisterwerk und Symbol für die kulturelle Vielfalt der Region. Historische Stadtrundgänge und das ortsgeschichtliche Museum bieten einen tiefen Einblick in die Entwicklung von Neukirchen-Vluyn. Hier werden die Einflüsse der Landwirtschaft und des Bergbaus auf anschauliche Weise präsentiert. Die Spuren der Vergangenheit sind lebendig und bieten Besuchern die Möglichkeit, die Geschichte der Stadt hautnah zu erleben. Neukirchen-Vluyn ist eine Stadt mit beeindruckenden Landmarken, die Geschichte und Kultur auf vielfältige Weise zum Ausdruck bringt. Ein Besuch verspricht eine reiche Mischung aus Naturerlebnis und historischer Entdeckungstour. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Neukirchen-Vluyn - Öffentlichkeitsarbeit, Hans-Böckler-Str. 26, 47506 Neukirchen-Vluyn, Tel. +49(0)2845-391-229
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Niederkrüchten - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - NiederkrüchtennReiseführer Niederrhein - Niederkrüchten

Niederkrüchten - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Haus Elmpt, Elmpter Kapelle

Niederkrüchten ist eingebettet in die reizvolle Landschaft des Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Das schlossartige Herrenhaus Haus Elmpt aus dem 15. Jahrhundert präsentiert sich als bedeutendes Architekturjuwel. Der Torturm aus dem 18. Jahrhundert verleiht dem Anwesen einen majestätischen Charme und erzählt von einer Zeit, in der solche Herrenhäuser nicht nur Wohnstätten waren, sondern auch Symbole von Macht und Prestige. Die Kapelle St. Maria an der Heiden ist ein weiteres kulturelles Highlight in Niederkrüchten. Ursprünglich im 18. Jahrhundert als Wallfahrtskapelle erbaut, beherbergt sie heute einen kostbaren flandrischen Schnitzaltar aus dem 16. Jahrhundert. Niederkrüchten, als Naherholungsort, bietet historische Sehenswürdigkeiten und eine idyllische Umgebung für Erholungssuchende. Die malerische Natur des Naturparks Maas-Schwalm-Nette lädt zu entspannten Spaziergängen und Wanderungen ein, während die historischen Bauwerke einen Einblick in die reiche Vergangenheit dieser Region ermöglichen. Ein Besuch in Niederkrüchten verspricht somit eine harmonische Verbindung von Naturerlebnis und historischer Entdeckungsreise. Die Zeugen vergangener Epochen erzählen ihre Geschichten, während die Umgebung mit ihrer Schönheit und Ruhe die perfekte Kulisse für einen erholsamen Aufenthalt bildet. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schwalmtal* - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein - SchwalmtalReiseführer Niederrhein - Schwalmtal

Reiseführer Niederrhein - SchwalmtalReiseführer Niederrhein - Schwalmtal

Schwalmtal* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Mühlrather Mühle, Haus Clee, Inselschlösschen

Schwalmtal, eingebettet in malerische Landschaften, präsentiert sich als eine idyllische niederrheinische Landgemeinde, die durch ihre natürliche Schönheit und beeindruckende historische Bauwerke besticht. Die Mühlrather Mühle, ein architektonisches Juwel aus dem 15. Jahrhundert, ist die älteste Wassermühle am Niederrhein. Die Mühle erzählt von einer Zeit, in der solche Wassermühlen für die Versorgung der Gemeinde von Bedeutung waren und die Kraft des Wassers für industrielle Zwecke nutzten. Am Ortsausgang von Schwalmtal erhebt sich das imposante Haus Clee, ein Herrenhaus, das bereits im 14. Jahrhundert Bestand hatte. Die historische Architektur des Gebäudes spiegelt die lange Geschichte der Region wider und vermittelt einen Eindruck von vergangenen Lebensweisen und Traditionen. Ein weiteres Schmuckstück ist das Inselschlösschen am Hariksee, das im 19. Jahrhundert erbaut wurde. Dieses romantische Schlösschen zeugt von der Vorliebe für ästhetische Gestaltung und diente vermutlich als Rückzugsort für die Bewohner und Besucher der Gemeinde. Schwalmtal bietet eine harmonische Verbindung von Natur und Geschichte und einen Einblick in das kulturelle Erbe der niederrheinischen Region. Besucher können in die Vergangenheit eintauchen, während sie die charmante Atmosphäre der Landschaft genießen. Ein Besuch in Schwalmtal verspricht eine Zeitreise durch die Jahrhunderte, die von der bewegten Geschichte und dem kulturellen Erbe dieser Region erzählt. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Selfkant-Millen - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein Selfkant-MillenReiseführer Niederrhein - Selfkant-Millen

Selfkant-Millen - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Benediktinerpropstei, Zehntscheune

Selfkant-Millen, ein beschauliches Örtchen am Rodebach nahe der deutsch-niederländischen Grenze, beeindruckt nicht nur durch seine idyllische Lage, sondern auch durch historische Bauwerke, die einen einzigartigen Einblick in die regionale Geschichte bieten. Die Benediktinerpropstei, heute Nikolai-Kirche genannt, ist ein herausragendes Zeugnis sakraler Architektur und zählt zu den kunstgeschichtlich wertvollsten Gebäuden der Region. Die Propstei steht als Symbol für die spirituelle Geschichte von Selfkant-Millen und ist ein Ort der Andacht, der die tiefe Verbindung der Gemeinde zu ihrer religiösen Tradition widerspiegelt. Die Zehntscheune, eingebettet in den historischen Ortskern, ergänzt den architektonischen Reichtum von Selfkant-Millen. Zusammen mit der Nikolai-Kirche bildet sie einen einzigartigen historischen Baukomplex. Die Zehntscheune erzählt von der wirtschaftlichen Bedeutung der Region und spiegelt wider, wie die Menschen in vergangenen Zeiten Handel und Landwirtschaft betrieben. Besucher haben die Gelegenheit, in Selfkant-Millen die malerische Atmosphäre des Ortes zu genießen und in die faszinierende Vergangenheit einzutauchen. Der historische Charme der Benediktinerpropstei und der Zehntscheune macht den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis, bei dem Geschichte, Architektur und Kultur harmonisch miteinander verschmelzen. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Tönisvorst* - Region Niederrhein

Reiseführer Region Niederrhein TönisvorstReiseführer Niederrhein - Tönisvorst

Reiseführer Region Niederrhein TönisvorstReiseführer Niederrhein - Tönisvorst

Tönisvorst* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Sankt Cornelius, Haus Neersdonk, Haus Donk, Haus Brempt, Haus Raedt

Tönisvorst, eine Stadt im westlichen Nordrhein-Westfalen, besticht durch ihre reiche Geschichte, die sich in den eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten der Region widerspiegelt. Im malerischen Vorst, einer über 5000 Jahre alten Ansiedlung, erhebt sich das beeindruckende Wasserschloss Haus Neersdonk. Dieser schlossartige Adelssitz, im 17. Jahrhundert entstanden, vermittelt einen faszinierenden Einblick in die prunkvolle Lebensweise vergangener Jahrhunderte. Die Architektur des Schlosses ist ein Zeugnis der adeligen Traditionen, die die Region geprägt haben. Ebenfalls in Vorst befindet sich Haus Donk, eine ehemalige Wasserburg mit Wurzeln, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen. Weitere prächtige Anwesen, wie Haus Brempt und Haus Raedt, unterstreichen die geschichtsträchtige Atmosphäre von Tönisvorst. Diese herrschaftlichen Residenzen zeugen von der Bedeutung des Adels in der Vergangenheit und vermitteln ein Gefühl für den Lebensstil der damaligen Oberschicht. Ein besonderes Highlight ist die stattliche Pfarrkirche St. Cornelius, die mit ihrer imposanten Architektur und religiösen Bedeutung einen zentralen Platz in der Stadt einnimmt. Hier können Besucher nicht nur historische Kirchenkunst bewundern, sondern auch einen Moment der Stille und Besinnung erleben. Tönisvorst vereint auf harmonische Weise die Zeugnisse der Vergangenheit mit der Dynamik der Gegenwart und lädt Besucher dazu ein, in die reiche Geschichte dieser Region einzutauchen. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Übach-Palenberg* - Region Niederrhein

Reiseführer Niederrhein Übach-Palenberg Reiseführer Niederrhein - Übach-Palenberg

Reiseführer Niederrhein Übach-PalenbergReiseführer Niederrhein - Übach-Palenberg

Übach-Palenberg* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: St.-Petrus-Kapelle, Schloss Zweibrüggen, Schloss Rimberg,

Nördlich von Aachen, nahe der niederländischen Grenze, offenbart die ehemalige Bergbaustadt Übach-Palenberg eine faszinierende Mischung aus Geschichte und Gegenwart, die durch ihre herausragenden Sehenswürdigkeiten zum Leben erweckt wird. Die St.-Petrus-Kapelle, eine kulturelle und spirituelle Oase, bildet einen bedeutenden Teil des historischen Erbes von Übach-Palenberg. Die Kapelle, mit ihrer charmanten Architektur und ihrem kulturellen Erbe, lädt Besucher zu einer besinnlichen Reise in die Vergangenheit ein. Ein absolutes Muss für Geschichtsinteressierte ist ein Besuch des Schlosses Zweibrüggen, einer ehemaligen Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert. Diese imposante Burganlage zeugt von vergangenen Zeiten und erzählt die Geschichte des Adels in der Region. Der romantische Charme der Burg Zweibrüggen lässt Besucher in eine Ära von Rittern und Burgherren eintauchen. Ebenfalls lohnenswert ist ein Abstecher zum Schloss Rimberg, einer zweiteiligen Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert. Mit ihrem romanischen Bergfried und der barocken Fassade verkörpert diese Burganlage die Vielschichtigkeit der regionalen Architekturgeschichte. Der Besuch von Schloss Rimberg ermöglicht es, die unterschiedlichen Baustile und Epochen zu erleben, die dieses beeindruckende Bauwerk geprägt haben. Übach-Palenberg, einst von Bergbau geprägt, erzählt seine Geschichte durch die beeindruckenden Schlösser und Kapellen, die die Stadt schmücken. Jeder dieser Orte fügt ein weiteres Kapitel zur reichen Erzählung von Übach-Palenberg hinzu und macht den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle, die sich für die Geschichte und Kultur der Region interessieren. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Viersen* - Region Niederrhein

Reiseführer Kleve - Region Niederrhein ViersenReiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - Viersen

Reiseführer Kranenburg - Region Niederrhein ViersenReiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - Viersen

Viersen* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Sankt Cornelius, Stadtmauer, Narrenmühle

Viersen, die charmante Kreisstadt am linken Niederrhein, vereint die Geschichten von drei einst eigenständigen Gemeinden zu einem faszinierenden Mosaik der Geschichte. Das Stadtbild ist geprägt von einer Vielzahl historischer Bauwerke, die Besucher auf eine Reise durch die Vergangenheit mitnehmen. Die imposante Stadtmauer von Viersen, flankiert von markanten Türmen wie dem Gefangenenturm, erinnert an eine Zeit, in der Stadtverteidigung ein zentrales Anliegen war. Ein Spaziergang entlang dieser Mauer ermöglicht nicht nur einen Einblick in die Baukunst vergangener Jahrhunderte, sondern auch eine Verbindung mit der Geschichte der Region. Die St.-Cornelius-Kirche, ein beeindruckender Backsteinbau mit neugotischen Elementen, steht als spirituelles Zentrum der Stadt. Die Kirche, mit ihrer architektonischen Pracht, lädt dazu ein, die religiöse Geschichte von Viersen zu erkunden und die Verbindung zwischen Glauben und Architektur zu erleben. Ein ganz besonderes Highlight, das für Fröhlichkeit und Farbenpracht steht, ist die Dülkener Narrenmühle, errichtet im Jahr 1809. Mit ihrer außergewöhnlichen Farbgebung und ihrem historischen Charme zieht die Mühle Narren und Karnevalsfreunde an und ist ein Zeugnis der lebendigen Kulturtraditionen, die in Viersen gepflegt werden. Viersen ist mehr als nur eine Stadt; sie ist ein lebendiges Geschichtsbuch, das durch ihre vielfältigen Sehenswürdigkeiten das Erbe der Region bewahrt und Besucher dazu einlädt, in vergangene Epochen einzutauchen. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Waldfeucht-Haaren* - Region Niederrhein

Reiseführer Kranenburg - Region Niederrhein Waldfeucht-HaarenReiseführer Niederrhein - Waldfeucht-Haaren

Reiseführer Moers - Region Niederrhein Waldfeucht-HaarenReiseführer Niederrhein - Waldfeucht-Haaren

Waldfeucht-Haaren* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: St. Jans Klus, Schlösschen, St. Lambertus, Motte Bollenberg

Waldfeucht-Haaren, eingebettet zwischen den Flüssen Wurm und Maas im malerischen Naturraum Selfkant, bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die Besucher auf eine faszinierende Entdeckungsreise durch die Geschichte führen. Die Kapelle St. Jans Klus ist zweifellos ein Juwel in der Gemeinde. Diese ehemalige Klosteranlage aus der Mitte des 19. Jahrhunderts strahlt eine besondere Ruhe und spirituelle Atmosphäre aus. Die Kapelle ist ein Ort der Andacht und beeindruckendes Zeugnis der sakralen Architektur des 19. Jahrhunderts. Ein weiteres Highlight ist das Schlösschen, eine imposante Anlage aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Der Ursprung dieser mittelalterlichen Struktur verleiht dem Schlösschen einen einzigartigen Charakter und erzählt Geschichten vergangener Jahrhunderte. Die architektonischen Details und die umgebende Natur machen einen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Im charmanten Ortsteil Brüggelchen können Besucher die faszinierenden Überreste der Holzerdeburg, der Motte Bollenberg, erkunden. Diese eindrucksvolle Motte ist ein beeindruckendes Beispiel mittelalterlicher Baukunst und erinnert an eine Zeit, in der Burgen und Befestigungsanlagen eine entscheidende Rolle spielten. Waldfeucht-Haaren, mit seiner reichen historischen Erbe und seiner idyllischen Lage, bietet Besuchern die Möglichkeit, in die Vergangenheit einzutauchen und die einzigartige Kombination aus Natur und Geschichte zu genießen. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Wassenberg* - Region Niederrhein

Reiseführer Moers - Region Niederrhein WassenbergReiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - Wassenberg

Reiseführer Moers - Region Niederrhein WassenbergReiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - Wassenberg

Wassenberg* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Burg Wassenberg, Propsteikirche, Stadtbefestigung, Roßtor, Gotisches Haus, Schloss Elsum, Schloss Effeld, Wallfahrtskirche Ophoven, Hügelgräber

Wassenberg, auf dem malerischen Wassenberger Horst und entlang des Tals der Rur gelegen, bezaubert Besucher mit einem reichen Erbe an historischen Bauwerken und beeindruckender Architektur. Die imposante Burg Wassenberg, majestätisch auf dem Horst thronend, erzählt von einer bewegten Geschichte. Ihre Türme und Mauern sind stille Zeugen vergangener Zeiten und bieten einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Architektur. Die Propsteikirche, erhaben und ehrwürdig, erhebt sich als religiöses Zentrum der Stadt. Mit einer reichen Geschichte und beeindruckender Gotik lädt die Kirche Besucher zu spiritueller Kontemplation und bewundernder Betrachtung ein. Die Stadtbefestigung mit dem Roßtor, dem einzigen noch erhaltenen Stadttor, ist ein weiteres Juwel von Wassenberg. Diese historischen Überreste der Verteidigungsanlagen vermitteln ein lebendiges Bild davon, wie einst die Stadt vor Eindringlingen geschützt wurde. Die Wasserschlösser Elsum und Effeld sind Meisterwerke der Architektur des 15. Jahrhunderts und verleihen der Umgebung einen Hauch von Eleganz und Noblesse. Die Schlösser sind nicht nur architektonische Juwelen, sondern auch Orte, an denen Geschichte lebendig wird. Neben diesen beeindruckenden Monumenten faszinieren auch die Hügelgräber, stille Zeugen längst vergangener Zeiten. Jedes dieser Gräber erzählt seine eigene Geschichte und verbindet die Gegenwart mit der fernen Vergangenheit. Wassenberg, mit seinem facettenreichen Erbe und der beeindruckenden Landschaft, lädt Besucher ein, in die Geschichte einzutauchen und die Schönheit dieser Region zu erkunden. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Wegberg* - Region Niederrhein

Reiseführer Moers - Region Niederrhein WegbergReiseführer Niederrhein - Wegberg

Reiseführer Moers - Region Niederrhein WegbergReiseführer Niederrhein - Wegberg

Wegberg* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Burg Wegberg, Pfarrkirche, Kloster, Schloss Tüschenbroich, Ulrichskapelle, Ölmühle, Motte Aldeberg, Haus Wildenrath

Wegberg, idyllisch an der niederländischen Grenze gelegen, ist eine Stadt, die durch ihre landschaftliche Schönheit, ihre reiche Geschichte und architektonische Vielfalt beeindruckt. Die imposante Burg Wegberg, die heute als Hotel dient, ist ein markantes Wahrzeichen der Stadt. Ihre Mauern erzählen Geschichten von vergangenen Zeiten, während sie heute eine einladende Atmosphäre für Besucher schafft. Das Stadtbild wird durch mehr als 170 Baudenkmäler geprägt, die Wegberg zu einem lebendigen Freilichtmuseum machen. Die Pfarrkirche, ein religiöses Zentrum mit beeindruckender Architektur, und das Kloster, eine Oase der Stille und Besinnung, tragen zur kulturellen Vielfalt der Stadt bei. Schloss Tüschenbroich, das aus einer mittelalterlichen Motte entstand, ist ein weiteres architektonisches Juwel. Die Anlage beeindruckt durch ihre historische Bedeutung und die harmonische Verbindung von Geschichte und Natur. Die Ulrichskapelle, ein Ort der Ruhe und Spiritualität, lädt Besucher dazu ein, innezuhalten und die Schönheit der Umgebung zu genießen. Gleichzeitig eröffnet die Motte Aldeberg einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Baukunst und Verteidigungsarchitektur. Die Ölmühle, ein reetgedeckter Fachwerkbau aus dem 18. Jahrhundert, der zum Schloss Tüschenbroich gehört, ist ein Zeugnis vergangener handwerklicher Traditionen und ein Ort, an dem Besucher in die Geschichte der Mühlenproduktion eintauchen können. Haus Wildenrath, eingebettet in die malerische Landschaft, vervollständigt das reiche Erbe von Wegberg und lädt dazu ein, die Geschichte dieser Region in all ihren Facetten zu erkunden. Insgesamt offenbart Wegberg eine harmonische Verbindung von historischer Bedeutung und zeitloser Schönheit. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Willich* - Region Niederrhein

Reiseführer Moers - Region Niederrhein WillichReiseführer Niederrhein - Willich

Reiseführer Moers - Region Niederrhein WillichReiseführer Niederrhein - Willich

Willich* - Region Niederrhein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Neersen, Haus Broich

Willich, eine Stadt am östlichen Rand des Kreises Viersen, beeindruckt mit ihrer lebendigen Geschichte und malerischen Sehenswürdigkeiten. Die Stadt, erstmals im Jahr 1137 erwähnt, ist eine liebenswerte Destination am Niederrhein. Schloss Neersen, ein Juwel von vor etwa 800 Jahren, begann als Motte und entwickelte sich zu einem der schönsten Rathäuser der Region. Die eindrucksvolle Architektur erzählt Geschichten aus längst vergangenen Zeiten und lädt Besucher ein, in die reiche Historie einzutauchen. Das Schloss ist ein architektonisches Meisterwerk und lebendiges Zeugnis der Vergangenheit. Haus Broich, ein ehemaliges Rittergut aus dem 13. Jahrhundert, fügt sich nahtlos in die idyllische Landschaft ein. Die historischen Gemäuer spiegeln die einstige Bedeutung des Anwesens wider und lassen erahnen, welchen Einfluss es auf die Entwicklung der Region hatte. Willich selbst, mit seiner charmanten Atmosphäre, ist mehr als nur eine Stadt. Sie ist ein lebendiger Ort, der Geschichte atmet und Gegenwart erlebbar macht. Die Straßen und Plätze erzählen Geschichten von vergangenen Epochen, während moderne Elemente das Stadtbild prägen. Die Einwohner von Willich sind stolz auf ihre Geschichte, und dies spiegelt sich in der Pflege und Erhaltung der historischen Schätze wider. Die Stadt lädt Besucher ein, ihre Sehenswürdigkeiten zu bewundern, in ihre einzigartige Atmosphäre einzutauchen und das Flair einer Stadt zu erleben, die ihre Wurzeln ehrt und in die Zukunft blickt. (c)WO
Weitere Infos zu Burgen und Schlössern im Online-Reiseführern Burgen und Schlösser am Niederrhein


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtverwaltung
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein' - als Taschenbuch

Reiseführer 'Sehenswertes am Niederrhein'Die Region um den Niederrhein erstreckt sich über das Flachland von der alten Handelsstadt Emmerich bis zur industriellen Großstadt Duisburg und umfasst so die Kreise Wesel und Kleve. Charakteristisch für die Region ist das Zusammenspiel von flachen Ebenen, weiten Wäldern, Städten und Dörfern. Der Niederrhein beherbergt dabei die unterschiedlichsten Landschaften wie die Altrheinarme, die seltenen Fisch- und Muschelarten einen Lebensraum bieten, oder den Dämmerwald als einer der wenigen unzerteilten Waldgebiete. Außerdem liegt in der Umgebung von Kranenburg das ehemalige Überschwemmungsgebiet des Rheins, das den Namen 'Die Düffelt' trägt, und am Niederrhein befinden sich der Reichswald, der mit seinen über 5000ha Fläche als der größte zusammenhängende Staatsforst von Nordrhein-Westfalen gilt, und das Naturschutzgebiet Rheinaue Walsum, das sich durch stehende Gewässer und feuchte Grünlandbereiche auszeichnet. Gerade diese Vielfalt macht das abwechslungsreiche Angebot von Freizeitaktivitäten möglich. Die Region ist ideal zum Wandern, Radwandern, Reiten oder Kanu Fahren. Neben diesen landschaftlichen Reizen und sportlichen Aktivitäten sind es aber auch die historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten, die zu einem Besuch am Niederrhein einladen. _/1W
ISBN 978-3-936575-22-4 im Buchhandel oder direkt portofrei* beim Walder-Verlag für 8,90 € bestellen.

Reiseführer Sehenswertes am Niederrhein (Nord)

Reiseführer Niederrhein - NordDie Region Niederrhein erstreckt sich im Nordwesten des Rheinlands und reicht im Süden von Heinsberg und Neuss bis nach Emmerrich und Kranenburg im Norden. Dazu gehören auch die Großstädte Mönchengladbach, Krefeld und Duisburg. Der südöstliche Teil wird von städtischer Bebauung geprägt im Gegensatz zu den ländlichen Gebieten im Norden und Westen entlang der niederländischen Grenze. Viele alte Wasserburgen und sehenswerte Klosteranlagen sind über das Land verteilt. Die kleinen Dörfer und Städte laden mit ihren historischen Stadtkernen und Marktplätzen zu einem Besuch ein. Besonders sehenswert sind Schloss Moyland in Bedburg-Hau, Kloster Kamp in Kamp-Lintfort, die barocke Parkanlage und die Schwanenburg in Kleve. Spannende Einblicke in die Römerzeit gewähren der Archäologiepark und die große römische Thermenanlage in Xanten. Die preussische Vergangenheit ist in Wesel. _/1W

Reiseführer Sehenswertes am Niederrhein (Süd)

Reiseführer Niederrhein - SüdDie Region Niederrhein - Süd erstreckt sich entlang der niederländischen Grenze und umfasst von Süden nach Norden die Kreise Heinsberg und Viersen sowie die Gebiete um die Städte Grevenbroich und Mönchengladbach bis nach Moers. Das Land zwischen Maas und Rhein war aufgrund seiner fruchtbaren Böden seit jeher besiedelt und wurde intensiv landwirtschaftlich genutzt. Von der reichen Vergangenheit künden die zahlreichen Burgen, Schlösser und Klosteranlagen sowie eindrucksvolle Kirchen. Dazu gehören die Burganlagen in Brüggen, Erkelenz und Heinsberg, vor allem aber die Burg Trips in Geilenkirchen. Macht und Reichtum der Grafen und weiteren Grundherren dokumentieren die mächtigen Schlossanlagen, die meist wehrhaft mit Wassergräben umgeben sind. Besonders sehenswert sind Schloss Dyck in Jüchen, die Schlösser Rheydt und Wickrath in Mönchengladbach sowie Neersen in. _/1W

Reiseführer Burgen und Schlösser am Niederrhein

Reiseführer Burgen und Schlösser am NiederrheinDer Niederrhein ist wie das Münsterland ein Land der Wasserburgen. Die fruchtbare Region war seit jeher bevorzugtes Siedlungsgebiet und begünstigte durch die zahlreichen Flussläufe auch den Handel. So entwickelten sich Adelsstrukturen und Herrschaftsbereiche, die ihre Sitze auf Motten und mit Gräften zu schützen suchten. Daraus entstanden im Mittelalter Gutshöfe und Rittersitze, die im Lauf der Geschichte häufig zu repräsentativen Schlossanlagen ausgebaut wurden. Besonders in der Zeit der Renaissance und des Barock entstanden mächtige Klosteranlagen und Burgen wurden zu mächtigen Schlössern umgestaltet und mit herrlichen Parkanlagen umgeben. Mit den schützenden Wassergräben blieben auch häufig wehrhafte Elemente wie Ecktürme und Toranlagen erhalten, die zum romantischen Gesamteindrck beitragen. Besonders sehenswert sind Schloss Moyland in Bedburg-Hau,. _/1W

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag