..
Reiseführer Europa

Wales mit der Bahn entdecken - Groß Britannien
Zu Sehenwürdigkeiten, Burgen und Museumsbahnen in Wales

Reiseführer in WalesReiseführer mit der Bahn durch Wales

Eisenbahn in Wales - Museumseisenbahn

Wales grenzt an den Westen von England und gehört zu Großbritannien. Wohl nirgendwo sonst in Europa sind auf so kleinem Raum so viele Naturschönheiten und so viele historische Eisenbahnlinien vereint. Die Bevölkerung von Wales vertritt noch heute die alten keltischen Bräuche und in einigen Teilen des Landes wird die keltische Sprache weitergegeben. Die Kelten bewohnten vor tausenden von Jahren das Land, hielten dem Angriff durch die Angelsachsen stand und verloren ihre Kultur auch nicht durch die Besetzung der Römer. Wales zeichnet sich durch seine Burganlagen in Conwy, Caernarfon, Harlech und Beaumaris, seine Kirchen wie in Bangor und Megalithanlagen aus. Die Landschaft ist sowohl von Gebirgsketten und großflächigen Wiesenlandschaften, als auch von Stränden und Küstenstrecken geprägt. Das Klima ist überwiegend feucht und windig, doch in der Küstenregion verhältnismäßig warm. Mit Liebe gepflegt werden auch zahlreiche historische Bahnlinien, zu denen die Strecke auf den Snowdon, die Tramway in Llandudno und die Ffestiniog-Railway zählen. In der Gebirgswelt des Snowdonia Nationalpark fährt seit über 100 Jahren die Touristenbahn Snowdon Mountain Railway. Sie kämpft sich mit Dampfloks noch aus ihren Anfangsjahren per Zahnradantrieb den höchsten Berg von Wales hinauf, den Mount Snowdon – ein atemberaubendes und unvergessliches Erlebnis. Mehr im Westen von Nord-Wales liegt das liebliche Tal des Dee. Dort fährt die Llangollen Railway, vor einigen Jahren auf einem kleinen Abschnitt von Eisenbahnliebhabern wiedereröffnet. Früher verband sie England mit der walisischen Küste. In der Nähe des Städtchen Llangollen kann man sich auf sogenannten Narrowboats auf Kanälen geruhsam fortbewegen, entweder von Pferden gezogen oder motorisiert über eine der größten walisischen Attraktionen, das Aquaedukt Pontcysyllte. Die Schmalspurbahnen Welsh Highland Railway und Ffestiniog Railway wurden einst als Transportwege für die blühende Schieferindustrie in Nordwales gebaut. Heute gibt es nur noch wenige Schieferbrüche, dafür sind die beiden Bahnlinien nach ihrer zeitweiligen Stilllegung wieder für Touristen in Betrieb. /iw

Reisetipps-Europa (Walder-Verlag)
Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert, Peter Höhbusch
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder, Achim Walder und Freunde / Mitarbeiter
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt. Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Anzeigen sind grau hinterlegt.
- Urheberrecht (Copyright): Bilder und Fotos dürfen nicht, auch nicht Auschnittsweise auf Facebook, Twitter, Xing, Linkedin, Instergramm und ähnliche Plattformen ohne Zustimmung des Walder-Verlages veröffentlicht werden. Sollten Sie an bestimmten Fotos interessiert sein, stellen wir gerne einen Kontakt zu den Fotografen her.


Tipp für Hotels, Reiseveranstalter, Reise-Blogger:
Unsere kostenfreien online-Reiseführer können Sie jederzeit auf Ihrer Homepage/Internetseite verlinken. Wir nehmen auch informative Tourismusinfos als Link auf.


Tipp für unsere Leserinnen und Leser: Sie hätten gerne diesen online-Reiseführer in gedruckter Form ?
Wir haben eine Lösung! Auf Einzelwunsch und Bestellung fertigen wir für Sie diesen Online-Reiseführer in DIN A5 mit Bildern in hoher Auflösung und die Texte zusammengefasst im Anhang, wie im Beispiel 'Sehenswertes entlang des Neckars' - Bitte die Produktbeschreibung sorgfältig lesen! Die Erstellung von individuellen Reiseführern ist auch möglich.

Bei Fragen weitere Infos beim Walder-Verlag unter Tel. 02732-12741 oder hier klicken ==> Mail Walder-Verlag

nach oben

Übersichtskarte Wales - Museumseisenbahn

Reiseführer in WalesReiseführer mit der Bahn durch Wales

Reiseführer in WalesReiseführer mit der Bahn durch Wales

nach oben

North Wales Coast Line - nach Westen

Reiseführer in WalesReiseführer mit der Bahn durch Wales

Reiseführer in Wales - North Wales Coast LineReiseführer mit der Bahn durch Wales - North Wales Coast Line

Reiseführer in Wales - Great Western Railway - Wales RailwayReiseführer mit der Bahn durch Wales - North Wales Coast Line

North Wales Coast Line

Durch Wales verlaufen mehrer Bahnlinien. Entlang der Nordküste führt die North Wales Coast Line von London kommend durch Chester nach Llandudno, über Conwy nach Bangor und über eine Brücke auf die Insel Anglesey nach Holyhead mit Anschluss an die Fähren nach Dublin in Irland. Von dieser Strecke zweigen in Llandudno Junction die Bahnstrecken nordwärts nach Llandudno und südwärts nach Blaenau Ffestiniog ab. Dort besteht Aschluss an die Ffestiniog-Railway nach Portmadog und mit der Welsh Highland Railway nach Caernarfon. Der erste Abschnitt von Crewe nach Chester wurde im Jahr 1840 eröffnet. Die übrige Strecke wurde zwischen 1844 und 1850 als Route der Irish Mail gebaut, um die Post nach Irland zu transportieren. Diese Verbindung des Passagier-, Post- und Güterverkehrs zwischen Großbritannien und Irland war im 19. und frühen 20. Jahrhundert sehr wichtig. Später wurden auch beträchtliche Streckenabschnitte zwischen Chester und Colwyn Bay vierspurig ausgebaut, um die Linienkapazität zu erhöhen. Diese Abschnitte wurden jedoch jetzt auf zwei Gleise reduziert. /iw

nach oben

Rhyddlan* - Region Nordwales

Reiseführer Rhyddlan* - Region Nordwales

Reiseführer Rhyddlan* - Region Nordwales

Rhyddlan* - Region Nordwales

Sehenswürdigkeiten: Rhydlan Castle, Motte, Church of St. Mary

Das Stadtzentrum von Rhyddlan wurde am Fluss River Clwyd erbaut. Sehenswert sind die Burg von Rhyddlan, das Parlamentshaus und die Church of St. Mary aus dem 16. Jahrhundert. Neben den Ruinen der Burganlage blieb der Hügel, Motte genannt, erhalten, auf dem ein erster Burgturm gestanden hatte.


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
Aktuelle Wetterbilder und Wetter-Informationen zur Region und zum Ferienort bieten wir Ihnen auf der Seite ==> WetterInfos und Wetter-WebCams
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

North Wales Coast Line - nach Westen

Reiseführer North Wales Coast LineReiseführer North Wales Coast Line

Reiseführer North Wales Coast LineReiseführer North Wales Coast Line

nach oben

Prestatyn - Region Nordwales

Reiseführer Prestatyn - Region NordwalesReiseführer Prestatyn - Region Nordwales

Prestatyn - Region Nordwales

Sehenswürdigkeiten: Strandpromenade, Denbigh Castle

Mit Prestatyn befindet sich neben Llandudno ein weiteres weithin bekanntes Seebad in Wales. Es liegt an der nordöstlichen Küste. Die Stadt gilt mit ihren breiten Stränden und zahlreichen Wanderwegen als Erholungsort für viele Familien. In Denbigh erheben sich die Ruinen der mächtigen Burganlage.


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
Aktuelle Wetterbilder und Wetter-Informationen zur Region und zum Ferienort bieten wir Ihnen auf der Seite ==> WetterInfos und Wetter-WebCams
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

North Wales Coast Line - Llandudno Station

Reiseführer North Wales Coast LineReiseführer North Wales Coast Line

nach oben

Conwy Valley Line

Reiseführer North Wales Coast LineReiseführer North Wales Coast Line

Reiseführer North Wales Coast LineReiseführer North Wales Coast Line

nach oben

Llandudno** - Region Nordwales

Reiseführer Llandudno** - Region NordwalesReiseführer Llandudno** - Region Nordwales

Reiseführer Llandudno** - Region NordwalesReiseführer Llandudno** - Region Nordwales

Llandudno** - Region Nordwales

Sehenswürdigkeiten: Seebrücke, Strandpromenade, Tramway

Die weiter östlich gelegene Stadt Llandudno gilt als größter Ort in Wales für Badetourismus. Llandudno hat sowohl zwei Strände und einen Pier, als auch die längste Seebrücke von Wales zu bieten. Ein besonderer Höhepunkt ist die historische Straßenbahn auf Great Ormes Head.


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
Aktuelle Wetterbilder und Wetter-Informationen zur Region und zum Ferienort bieten wir Ihnen auf der Seite ==> WetterInfos und Wetter-WebCams
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Llandudno, Great Orme Tramway***

Reiseführer mit der Bahn durch Wales - Snowdon Montain RailwayReiseführer Llandudno, Great Orme Tramway

Reiseführer Llandudno, Great Orme TramwayyReiseführer Llandudno, Great Orme Tramway

Llandudno, Great Orme Tramway***

Die Great Orme Straßenbahn (Tramffordd Gogarth y) ist eine seit 1901 seilgezogenes 3ft 6in ( 1,067mm ) Straßenbahn in Llandudno in Nord - Wales. Sie verkehrt von Llandudno Victoria Station zum Gipfel der Landzunge Great Orme. Es ist Großbritanniens einzige verbliebene kabelbetriebene Straßenbahn und eine der wenigen, die auf der Welt überlebt hat. Das ursprüngliche Kraftwerk an der Station zwischen den unteren und oberen Abschnitten wurde mit Wickelzahnrad durch Dampf angetrieben. Die Linie war ursprünglich mit sieben Wagen, drei Güterwagen und vier Personenwagen ausgestattet. Die Personenwagen wurden jeweils nach einem örtlichen walisischen christlichen Heiligen benannt und sind noch in Betrieb. Die Straßenbahn hat viele Haltestellen. Die Fahrgäste müssen an der Haltestelle Halfway die Straßenbahn wechseln, da der obere und der untere Standseilabschnitt getrennt sind. Die beiden Abschnitte der Standseilbahn arbeiten unabhängig voneinander, wobei sich auf jedem Abschnitt zwei Fahrzeuge befinden. Während ein Fahrzeug aufsteigt, fährt das andere abwärts. Der untere Abschnitt ist in oder entlang der öffentlichen Straße gebaut und weist Steigungen von bis zu 26,15% auf. Das Gleis in diesem Abschnitt ist als gerillte Schiene innerhalb der Straßenoberfläche verlegt, und das Kabel liegt unter der Straßenoberfläche in einem Schlitz zwischen den Schienen. Im Gegensatz dazu ist der obere Abschnitt mit einem maximalen Gefälle von 10% weniger steil. Die Haltestelle Halfway ist auch das Kontrollzentrum für die Linie. Die Elektromotoren, die die Kabel antreiben, befinden sich im zentralen Gebäude der Haltestelle. /iw

nach oben

North Wales Coast Line - nach Westenxx

Reiseführer North Wales Coast LineReiseführer North Wales Coast Line

Reiseführer North Wales Coast LineReiseführer North Wales Coast Line

nach oben

Conwy*** - Region Nordwales

Reiseführer Conwy - Region NordwalesyReiseführer Conwy - Region Nordwales

Reiseführer Conwy - Region NordwalesyReiseführer Conwy - Region Nordwales

Reiseführer Conwy - Region NordwalesReiseführer Conwy - Region Nordwales

Reiseführer Conwy - Region NordwalesReiseführer Conwy - Region Nordwales

Conwy*** - Region Nordwales

Sehenswürdigkeiten: Conwy Castle, Stadtmauer, historische Altstadt

Die Kleinstadt Conwy hat ebenfalls eine beachtliche Burgfestung und Stadtbefestigung zu bieten, die viele Touristen anlockt. Conwy Castle wurde von König Eduard I. auf einem Berg nahe der Küste errichtet, sodass Besuchern ein fantastischer Ausblick über die Irische See ermöglicht wird. Außerdem ist in Conwy das kleinste Haus des Vereinigten Königreiches mit einer Länge von 3,05 Metern und einer Breite von 1,8 Metern zu finden.


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
Aktuelle Wetterbilder und Wetter-Informationen zur Region und zum Ferienort bieten wir Ihnen auf der Seite ==> WetterInfos und Wetter-WebCams
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bangor* - Region Nordwales

Reiseführer Bangor - Region NordwalesReiseführer Bangor - Region Nordwales

Reiseführer Bangor - Region NordwalesReiseführer Bangor - Region Nordwales

Bangor* - Region Nordwales

Sehenswürdigkeiten: Kathedrale, Universität

Die Insel Anglesey wird durch die Menai-Brücke mit dem Festland und der Stadt Bangor verbunden. Kennzeichnend für die Kleinstadt sind die Bangor-University und die Kathedrale von Bangor.


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
Aktuelle Wetterbilder und Wetter-Informationen zur Region und zum Ferienort bieten wir Ihnen auf der Seite ==> WetterInfos und Wetter-WebCams
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Insel Anglesey** - Region Nordwales

Reiseführer Insel Anglesey - Region NordwalesReiseführer Insel Anglesey - Region Nordwales

Reiseführer Insel Anglesey - Region NordwalesReiseführer Insel Anglesey - Region Nordwales

Insel Anglesey** - Region Nordwales

Sehenswürdigkeiten: Menai-Bridge, Megalithanlagen, Beaumaris Castle

Anglesey ist die größte Insel von Wales und liegt im Nordwesten. Ausgezeichnet wird die Insel durch ihre hügelige Landschaft und ihre Megalithanlagen. Die Großsteingräber aus der Jungsteinzeit und Beaumaris Castle sind beliebte Sehenswürdigkeiten der Insel. Bekannte Megalithanlagen von Anglesey sind Trefignath und Bryn Celli Ddu. Die Insel Anglesey wird durch die Menai-Brücke mit dem Festland und der Stadt Bangor verbunden. Von Holyhead starten die Fähren nach Irland.


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
Aktuelle Wetterbilder und Wetter-Informationen zur Region und zum Ferienort bieten wir Ihnen auf der Seite ==> WetterInfos und Wetter-WebCams
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Bahnhof Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch

Reiseführer Bahnhof Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch Reiseführer Bahnhof Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch

Bahnhof Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch

Llanfair Station ist der berühmteste Bahnhof an der Hauptstrecke London–Manchester–Holyhead wegen seines eigentlichen Namens Llanfairpwll­gwyngyllgogery­chwyrndrobwll­llantysilio­gogogoch, der in der walisischen Sprache folgendes bedeutet: „Marienkirche (Llanfair) in einer Mulde (pwll) weißer Haseln (gwyn gyll) in der Nähe (ger) des schnellen Wirbels (y chwyrn drobwll) und der Thysiliokirche (llantysilio) bei der roten Höhle (gogo goch).“ Im 19. Jahrhundert erfand ein Schuhmacher dieses sprachliche Unikum, um sein Dorf bekannter zu machen und die Eisenbahngesellschft dazu zu bringen, hier einen Bahnhof einzurichten. Ursprünglich hieß das Dorf Llanfair Pwllgwyngyll. Jetzt wurde es mit seinen 58 Buchstaben zum Ort mit dem längsten amtlichen Ortsnamen Europas und zu einem Touristenziel. /iw

nach oben

North Wales Coast Line - Holyhead Station

Reiseführer North Wales Coast LineReiseführer North Wales Coast Line

Reiseführer North Wales Coast LineReiseführer North Wales Coast Line

nach oben

Caernarfon** - Region Nordwales

Reiseführer Caernarfon - Region NordwalesyReiseführer Caernarfon - Region Nordwalesy

Reiseführer Caernarfon - Region NordwalesyReiseführer Caernarfon - Region Nordwalesy

Reiseführer Caernarfon - Region NordwalesyReiseführer Caernarfon - Region Nordwalesy

Caenarfon** - Region Nordwales

Sehenswürdigkeiten: Caernarfon Castle

Caernarfon liegt circa 15 Kilometer südwestlich von Bangor entfernt. Sehenswert ist die rund 160 Meter lange Burganlage Caernarfon Castle, die dem Weltkulturerbe der Unesco zugeordnet wird. Eine erste Burg entstand im 11. Jahrhundert, die heute noch erhaltene Anlage stammt aus den 13. Jahrhundert und gilt als internationales Beispiel für europäische Kriegsarchitektur.


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
Aktuelle Wetterbilder und Wetter-Informationen zur Region und zum Ferienort bieten wir Ihnen auf der Seite ==> WetterInfos und Wetter-WebCams
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

 

Welsh Highland Railway***

Reiseführer Welsh Highland RailwayReiseführer Welsh Highland Railway

Reiseführer Welsh Highland RailwayReiseführer Welsh Highland Railway

Welsh Highland Railway***

Die Welsh Highland Railway (WHR) ist eine Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 1ft 11½in (597mm) im walisischen County Gwynedd. Die 1923 fertiggestellte und schon 1937 wieder stillgelegte Strecke von Dinas nach Porthmadog wurde seit 1994 wieder aufgebaut.Zwischen 1997 und 2004 wurden von Caernarfon ausgehend die ersten Abschnitte der Welsh Highland Railway (Caernarfon) durch die Ffestinog Railway Company eröffnet. Der Zusammenschluss mit der Ffestiniog Railway wurde im Februar 2009 im Hafenbahnhof von Porthmadog gefeiert, und die Bahn wurde 2011 für durchgehende Personenzüge eröffnet. Nach Eröffnung der durchgehenden Strecke dient die WHR nun auch der Verkehrserschließung des Snowdonia-Nationalparks. Die Welsh Highland Railway (Porthmadog) hat sich inzwischen in Welsh Highland Heritage Railway (WHHR) umbenannt und betreibt in Porthmadog ein Eisenbahnmuseum und einen kurzen eigenen Streckenabschnitt parallel zur WHR-Trasse. Diese Bahn ist für Eisenbahnfreunde von hohem Interesse, weil sie sechs Exemplare der in Europa eher selten verwendeten Garratt-Gelenkbauart in ihrem Bestand führt. Neben fünf Lokomotiven der Klasse NGG 16 der South African Railways besitzt sie die Lokomotive K1 der Tasmanian Government Railways und zwei Maschinen der ebenfalls aus Südafrika stammenden und in Belgien gebauten SAR-Klasse NG 15. Besonders stolz ist sie auf die Tenderlokomotive Russell. Diese 1'C1'-Maschine ist die letzte Originallokomotive der alten WHR. Die Welsh Highland Heritage Railway versteht sich als Bewahrerin des historischen Erbes der alten WHR. /iw

nach oben

Conwy Valley Line

Reiseführer Conwy Valley LineReiseführer Conwy Valley Line

Reiseführer Conwy Valley LineReiseführer Conwy Valley Line

nach oben

Welsh Highland***

Reiseführer Welsh HighlandReiseführer Welsh Highland

nach oben

Ffestiniog Railway***

Reiseführer Ffestiniog RailwayReiseführer Ffestiniog Railway

Reiseführer Ffestiniog RailwayReiseführer Ffestiniog Railway

Reiseführer Ffestiniog RailwayReiseführer Ffestiniog Railway

Reiseführer Ffestiniog RailwayReiseführer Ffestiniog Railway

Reiseführer in WalesReiseführer mit der Bahn durch Wales - Aberystwyth, Vale of Rheidol Railway

Reiseführer Ffestiniog RailwayReiseführer Ffestiniog Railway

Ffestiniog Railway***

Die Ffestiniog Railway (Rheilffordd Ffestiniog) ist eine Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 1ft 11½in (597mm) im walisischen County Gwynedd. Gegründet 1832, ist sie die älteste aktive Schmalspurbahn und zugleich älteste noch existierende private Eisenbahngesellschaft weltweit. Die Bahn brachte den Schieferminen um Blaenau Ffestiniog ein zeitgemäßes Transportmittel und den erhofften wirtschaftlichen Aufschwung. Ausgangspunkt der Bahn ist der Hafenbahnhof von Porthmadog. Von den ursprünglich umfangreicheren Gleisanlagen verblieben nur die für den Personenverkehr erhalten. Die Ausfahrt des Bahnhofs in einem Rechtsbogen führt direkt auf den Deich über die Glaslyn-Mündung. Am östlichen Ufer liegen die Boston Lodge Works mit Depot und Hauptwerkstätte der Bahn. Ab hier verläuft die Strecke weitgehend in nordöstlicher Richtung. Nach drei Kilometern ist Minffordd erreicht, Übergangsstation zur normalspurigen Cambrian-Line. Bei Penrhyndeudraeth (Station Penrhyn) erreicht die Bahn das Gebiet des Snowdonia-Nationalparks. Die Strecke verläuft entlang eines bewaldeten Hanges oberhalb des Afon Dwyryd, teils auf massiven steinernen Stützmauern und Dämmen mit 19m hohen Cei Mawr und weiter ins Vale of Ffestiniog. Ab Plas Halt fährt die Bahn ein Seitental aus, wodurch sich den Fahrgästen die Aussicht auf den kleinen künstlichen See Llyn Mair eröffnet. Kreuzungshalt ist der Bahnhof Tan-y-Bwlch. Die Strecke wendet sich nun wieder dem Vale of Ffestiniog zu und durchfährt den 55m langen Garnedd-Tunnel. Der Waldbestand nimmt nun merklich ab, in offenerem Gelände liegt bereits die Station Dduallt. Während die ursprüngliche Linienführung in nördlicher Richtung verlief, setzt die von Freiwilligen errichtete Neubaustrecke noch im Bahnhof zu einem engen Rechtsbogen an und quert nach einer Halbdrehung das kurz zuvor befahrene Streckengleis auf einer Brücke. Nach vollendeter Kreisdrehung befindet sich der Zug am Hang oberhalb der Station und fährt parallel zur alten Strecke weiter und kurz darauf durch den neuen Moelwyn-Tunnel. Nun weiter am Ufer des Tanygrisiau-Stausees entlang, liegt die Trasse in felsigem Gelände, nach der ebenfalls neu errichteten Station Tanygrisiau stößt das Gleis wieder auf die ursprüngliche Trasse. Zwischen den ersten Häusern von Blaenau Ffestiniog hindurch verläuft das Gleis in östlicher Richtung bis Glan-y-Pwll, dem oberen Depot der Bahn. Der 1982 eröffnete gemeinsame Bahnhof Blaenau Ffestiniog von Ffestiniog Railway und der Conwy Valley Line der British Rail wurde an Stelle des ursprünglichen Great-Western-Bahnhofes angelegt. Die Fortsetzung zum Bahnhof Duffws und der Zweig nach Dinas existieren heute nicht mehr. Erste Hinweise auf eine touristische Nutzung der Schmalspurbahn findet man schon in einem Reiseführer der London and North Western Railway aus dem Jahr 1876. Eine wirtschaftlich relevante Bedeutung für das Unternehmen erlangte der Tourismus aber erst in der Zwischenkriegszeit des 20. Jahrhunderts. Mit dem Niedergang des Güterverkehrs wurde er zu einem der wichtigsten Unternehmenszweige und dessen Ausbleiben mit Ausbruch des Zweiten Weltkrieges führte zur Einstellung des Betriebes. Das ab den 1950er-Jahren wieder erstandene Unternehmen ist seinem Wesen als Heritage Railway entsprechend, vollständig auf touristische Fahrgäste ausgerichtet. /iw

nach oben

Betws-y-Coed Railway**

Reiseführer Betws-y-Coed RailwayReiseführer Betws-y-Coed Railway

Betws-y-Coed Railway**

Der Bahnhof Betws-y-Coed ist ein Bahnhof auf der Conwy Valley Line von Llandudno Junction nach Blaenau Ffestiniog. Er liegt 24,9 km südlich von Llandudno Junction. Die Conwy Valley-Linie wurde von der London and North Western Railway, um Schiefer von den Steinbrüchen in Blaenau Ffestiniog nach Deganwy zu transportieren und auf dem Seeweg zu exportieren. In Betws-y-Coed wurden Passagier- und Wareneinrichtungen bereitgestellt, da der 1868 eröffnete Bahnho an die Turnpike-Straße von London nach Holyhead A5 angrenzt und somit ideal liegt, zahlreiche isolierte Gemeinden in Snowdonia für den Tourismus zu erschließen. Die Station ist heute ein nicht besetzter Haltepunkt. Der Bahnsteig wurde renoviert und 2009 ein digitales Fahrgastinformationssystem installiert. Wegen Hochwasser- und Sturmschäden musste die Strecke 2019 und 2020 für die Reparaturen zeitweise gesperrt werden. Eine Fußgängerbrücke ermöglicht den Zugang zum Conwy Valley Railway Museum, das eine Miniaturbahn und andere Attraktionen auf dem ehemaligen Güterbahnhof betreibt. /iw

nach oben

Cambrian Line

Reiseführer Cambrian LineReiseführer Cambrian Line

Cambrian-Line entlang der Westküste von Wales

Die Bahnline der Cambrian-Line beginnt in Shrewsbury und führt zur walisischen Westküste. In Dovey Junktion teilt sich die Strecke in den Zweig nach Norden über Harlech, Barmouth, Tywyn (Tywyn-Railway) nach Pwllheli. Im Bahnhof Minffordd besteht Anschluss an die Ffestiniog-Railway Richtung Nordosten zur North-Coast-Line. Nach Süden führt die Strecke nach Aberystwyth. In Aberystwyth verkehrt die Vale of Rheidol Railway. Im Süden von Wales verlaufen weitere Strecken von Bristol und Cardiff bis an die Westküste. /iw

nach oben

Snowdonia Nationalpark***

Reiseführer Snowdonia NationalparkReiseführer Snowdonia Nationalpark

nach oben

Snowdon Montain Railway***

Reiseführer Snowdon Montain RailwayReiseführer Snowdon Montain Railway

Reiseführer Snowdon Montain RailwayyReiseführer Snowdon Montain Railway

Reiseführer Snowdon Montain RailwayReiseführer Snowdon Montain Railway

Snowdon Montain Railway***

1894 begann man mit dem Bau der Strecke und nach nur etwas über einem Jahr erreichte der erste Zug im Januar 1896 die Bergstation. Auf einer Länge von ca. 7,5km überwindet Snowdon Mountain Railway einen Höhenunterschied von ungefähr 1000m von der Talstation in Llanberis (108m) bis knapp unterhalb des Gipfels des Snowdon (1085m), des höchsten Berges von Wales. Die Strecke ist eingleisig und besitzt insgesamt sechs Stationen. Außer an den Endbahnhöfen befinden sich an drei der vier Stationen auf der Strecke Ausweichgleise, die so angeordnet sind, dass ein Zug zwischen ihnen jeweils 15 Minuten unterwegs ist. Daher kann maximal in einem 30 Minuten-Takt gefahren werden, wobei aber bei höherem Verkehrsaufkommen auch zwei Züge 'auf Sicht', also in einem relativ kurzen Abstand hintereinander fahren können. Nach einem kurzen relativ flachen Streckenabschnitt beginnt recht bald die starke Steigung von 16,7%), weshalb die Bahn als Zahnradbahn errichtet wurde. Schließlich wird die Bergstation (1065m) erreicht. Von dort aus führt ein Fußweg auf den 20m höher gelegenen Gipfel des Snowdon. /iw

nach oben

Cambrian Line

Reiseführer Cambrian LineyReiseführerCambrian Line

nach oben

Cambrian Line

Reiseführer Cambrian LineReiseführer Cambrian Line

nach oben

Harlech** - Region Mittelwales

Reiseführer Harlech - Region MittelwalesReiseführer Harlech - Region Mittelwales

Reiseführer Harlech - Region MittelwalesReiseführer Harlech - Region Mittelwales

Reiseführer Harlech - Region MittelwalesReiseführer Harlech - Region Mittelwales

Harlech** - Region Mittelwales

Sehenswürdigkeiten: Harlech Castle, Dünengebiet Morfa Harlech

Harlech liegt in der Bucht zwischen den Lleyn-Halbinseln und Pembrokeshire und grenzt an den Snowdonia Nationalpark. Harlech Castle ist die Hauptattraktion der Stadt und ebenfalls Bestandteil des Weltkulturerbes der UNESCO. Sehenswert sind zudem die hohen Sanddünen im Naturschutzgebiet des Dünengebiets Morfa Harlech.


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
Aktuelle Wetterbilder und Wetter-Informationen zur Region und zum Ferienort bieten wir Ihnen auf der Seite ==> WetterInfos und Wetter-WebCams
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nach oben

Cambrian Line

Reiseführer Cambrian LineReiseführer Cambrian Line

nach oben

Talyllyn Railway***

Reiseführer Talyllyn RailwayReiseführer Talyllyn Railway

Reiseführer Talyllyn RailwayReiseführer Talyllyn Railway

Reiseführer Talyllyn RailwayReiseführer Talyllyn Railway

Talyllyn Railway***

Die Talyllyn Railway (walisisch: Rheilffordd Talyllyn) ist eine eingleisige, nicht elektrifizierte Schmalspur-Museumsbahn. Die Strecke ist 12km lang und verläuft von Tywyn an der Küste von Mittelwales nach Nant Gwernol in der Nähe des Dorfes Abergynolwyn. Die Bahnlinie wurde im Jahr 1866 für den Schiefertransport von den Steinbrüchen bei Bryn Eglwys nach Tywyn errichtet. Sie war die erste Schmalspurbahn in Großbritannien, die Personen mit Dampftraktion befördern durfte. Im Jahre 1951 wurde sie die erste von ehrenamtlichen Mitarbeitern betriebene Museumsbahn weltweit. Seit 1976 verkehren Personenzüge über den früher nur als Industriebahn genutzten Streckenteil von Abergynolwyn zur neuen Endstation Nant Gwernol. Im Jahr 2005 wurde der Bahnhof Tywyn Wharf renoviert und erweitert. Dabei erhielt das bisher nur provisorisch untergebrachte Museum zur Geschichte britischer Schmalspurbahnen (Narrow Gauge Railway Museum) ein neues Gebäude. Die Bahngesellschaft besitzt neben sechs Dampflokomotiven auch vier Dieselloks, Personen- und Güterwagen, darunter der Bremserwagen und alle Personenwagen der alten Talyllyn Railway. Die originalen Dampflokomotiven und Personenwagen aus den 1860er Jahren fahren regelmäßig. Die Bahn befährt eine einspurige Strecke mit Ausweichen. Die Bahnlinie ist durch ein Zugstabsystem (englisch: token) gesichert. Der Pfarrer Wilbert Vere Awdry war in den 1950er-Jahren ehrenamtlicher Mitarbeiter der Talyllyn Railway. Viele Episoden seiner berühmten Eisenbahngeschichten über Thomas, die kleine Lokomotive, beziehen sich auf dortige Vorkommnisse und Personen. Strecke, Lokomotiven und Wagen der fiktiven Skarloey Railway auf der ebenso fiktiven Insel Sodor haben ihr Vorbild bei der Talyllyn Railway. /iw

nach oben

Cambrian Line

Reiseführer Cambrian LineReiseführer Cambrian Line

nach oben

Brecon Montain Railway***

Reiseführer Brecon Montain RailwayReiseführer Brecon Montain Railway

Reiseführer Brecon Montain RailwayReiseführer Brecon Montain Railwayy

Reiseführer Brecon Montain RailwayReiseführer Brecon Montain Railway

Reiseführer Brecon Montain RailwayReiseführer Brecon Montain Railway

Reiseführer Brecon Montain RailwayReiseführer Brecon Montain Railway

Brecon Mountain Railway***

Die Brecon Mountain Railway (Walisisch: Rheilffordd Mynydd Brycheiniog) ist eine Museums-Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 603 mm (1 Fuß 11¾ Zoll). Sie verläuft nördlich der Stadt Merthyr Tydfil entlang des Pontsticill-Stausees und des oberen Pentwyn-Stausees durch die Brecon Beacons nach Torpantau. Die Bahnlinie, die zwischen 1978 und 2014 in mehreren Etappen errichtet wurde, verläuft auf ca. 8 Kilometern auf der Trasse des Nordabschnitts der eingestellten normalspurigen Brecon and Merthyr Railway von Pant über Pontsticill und Dolygaer zu einem neuen Bahnhof in Torpantau. Sie endet in der Nähe des 610m langen Torpantau-Tunnels, des höchstgelegenen Tunnels von Großbritannien. Einer der Vorteile der Bahn ist, dass die Touristen entlegene Teile des Brecon Beacons National Park erreichen können am Bahnhof Pant, außerhalb des Nationalparks. /iw

nach oben

Cambrian Line

Reiseführer Cambrian LineReiseführer Cambrian Line

nach oben

Aberystwyth, Vale of Rheidol Railway***

Reiseführer Aberystwyth, Vale of Rheidol RailwayReiseführer Aberystwyth, Vale of Rheidol Railway

Reiseführer Aberystwyth, Vale of Rheidol RailwayReiseführer Aberystwyth, Vale of Rheidol Railway

Reiseführer Aberystwyth, Vale of Rheidol RailwayReiseführer Aberystwyth, Vale of Rheidol Railway

Vale of Rheidol Railway***

Die Vale of Rheidol Railway (Rheilffordd Cwm Rheidol) ist eine schmalspurige Museumseisenbahn (603mm) mit einer Streckenläne von 19km zwischen Aberystwyth und Devil’s Bridge in Ceredigion. Bei ihrer Privatisierung 1989 war sie die einzige dampfbetriebene Strecke im Netz von British Railways. Im Gegensatz zu anderen Eisenbahnen im Vereinigten Königreich ist die Vale of Rheidol Railway niemals stillgelegt worden. An der Strecke liegen vier Bahnhöfe und fünf Haltepunkte. Die Reise dauert etwa eine Stunde in jeder Richtung. Die Strecke verläuft bis Capel Bangor im Talgrund und steigt dann ziemlich gleichmäßig zum Zielbahnhof auf 190m Höhe an. /iw

nach oben

Eisenbahnfreunde in Wales

Reiseführer Eisenbahnfreunde in WalesReiseführer Eisenbahnfreunde in Wales

nach oben

Ende einer Bahnreise durch Wales

Reiseführer einer Bahnreise durch Wales Reiseführer einer Bahnreise durch Wales

nach oben

Tourismus-Adressen in Wales

Wales - Tourismus-Adressen


Anglesey - Tourismus-Adressen


Brecon Beacons Nationalpark - Tourismus-Adressen


Cardiff - Tourismus-Adressen


Camarthenshire - Tourismus-Adressen


Ceredigion - Tourismus-Adressen


Conwy - Tourismus-Adressen


Monmouthshire - Tourismus-Adressen


Newport - Tourismus-Adressen


Nordwales - Tourismus-Adressen


Pembrokeshire Coast Nationalpark - Tourismus-Adressen


Pembrokeshire - Tourismus-Adressen


Snowdonia - Tourismus-Adressen


Swansea - Tourismus-Adressen


Torfaen -Tourismusinfos


Welshpool - Tourismus-Adressen


Wrexham - Tourismus-Adressen


nach oben

Literaturtipp

Manfred Diekenbrock

Manfred Diekenbrock wurde 1950 in Oberhausen-Sterkrade geboren, lehrte bis zu seiner Pensionierung an einem Bochumer Gymnasium und ist heute freischaffend als Bildungsreferent tätig. Er lebt in Dorsten-Wulfen an der Schnittstelle von Ruhrgebiet und Münsterland, ist verheiratet und hat einen Sohn sowie eine Enkeltochter. Die Eisenbahn hat es ihm seit frühester Kindheit angetan. Schon in den 60er-Jahren faszinierten ihn die Dampflokomotiven im Ruhrgebiet. Als Vorsitzender des Vereins Eisenbahnfreunde On Wheels e.V. beteiligt er sich an der Organisation nostalgischer Sonderzüge und engagiert sich bei dem Projekt „Dorstener Bürgerbahnhof“.

Veröffentlichungen:

Eisenbahndreieck Essen - Bochum - Wanne-Eickel

Eisenbahn zwischen Ruhrgebiet und Münsterland

nach oben

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa

Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag