VG-Wort .
Reiseführer Europa

Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' Online Travel Guide
Erstellt von Aktiven des VCD Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein und ProBahn

Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Arolsen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer 'Nord-Hessen mit der Kurhessenbahn entdecken'

Reiseführer Kurhessenbahn mit Bad Arolsen - Bad Wildungen - Bad Laasphe - Battenberg - Biedenkopf - Brilon - Erndtebrück - Frankenberg - Felsberg - Fritzlar - Kassel - Korbach - Marburg - Vöhl - Waldeck - Willingen - Wolfhagen - Zierenberg

Die Kurhessenbahn bietet eine ideale Möglichkeit, die vielfältigen und geschichtsträchtigen Regionen zu erkunden. Neben den malerischen Fachwerkstädten und reizvollen Marktplätzen gibt es zahlreiche touristische Highlights, die Ihren Aufenthalt unvergesslich machen. In der Region Marburg-Biedenkopf beeindrucken nicht nur die historischen Fachwerkbauten, sondern auch die Philipps-Universität Marburg, eine der ältesten deutschen Universitäten. Die Stadt ist geprägt von einer faszinierenden Mischung aus Geschichte und lebendiger Studentenkultur. Die Stadt Kassel lockt mit dem beeindruckenden Bergpark Wilhelmshöhe, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Hier können Besucher das Herkules-Denkmal bewundern und einen herrlichen Blick über die Stadt genießen. In der Umgebung sind auch das Schloss Wilhelmshöhe und die Gemäldegalerie Alte Meister lohnenswerte Ziele. Nordrhein-Westfalen bietet mit Bad Laasphe, Erndtebrück und der Stadt Brilon ebenfalls reizvolle Ausflugsziele. Entdecken Sie die idyllische Natur rund um Bad Laasphe und die historische Altstadt von Brilon. Geschichtsinteressierte sollten einen Besuch der imposanten Schlösser und Burgen in Erwägung ziehen. Das Schloss Waldeck hoch über dem Edersee erzählt von vergangenen Zeiten, während die Schlösser in Laasphe und Biedenkopf beeindruckende Ausblicke über das Lahntal bieten. Residenzen wie die in Bad Arolsen, Bad Wildungen und Kassel zeugen von der einstigen Pracht vergangener Jahrhunderte. Für technikbegeisterte Reisende bietet die Region ebenfalls spannende Einblicke. Erkunden Sie die Eisenstraße entlang der Lahn und erfahren Sie mehr über die industrielle Geschichte der Gegend. Die Möglichkeit, Ihr Fahrrad mitzunehmen, ermöglicht es Ihnen, die beeindruckende Landschaft rund um den Edersee aktiv zu erleben, angefangen von der Quelle im Rothaargebirge bis zur Mündung in die Fulda. Mit Stadtmuseen, gemütlichen Lokalen und malerischen Gassen laden diese Orte nicht nur zum Sightseeing, sondern auch zum Verweilen und Genießen ein. Die Kurhessenbahn ermöglicht eine entspannte Reise, während Sie die Schönheit und Vielfalt der Regionen entdecken. (c)WO
weitere Bahnreiseführer für berühmte Züge und Bergbahnen in Europa

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Streckennetz der Kurhessenbahn

Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - (c) Kurhessenbahn

Städte und Orte im Reiseführer Kurhessenbahn

Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn'

Bad Arolsen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Bad Arolsen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Arolsen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Bad Arolsen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Arolsen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Bad Arolsen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Arolsen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Bad Arolsen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Arolsen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Bad Arolsen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Arolsen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Bad Arolsen*** - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Residenzschloss, Marstall, Schreibersches Haus, Stadtkirche, Kaulbachhaus, Schloss Höhnscheid, Burg Mengeringhausen, historische Altstadt Mengeringhausen

Bad Arolsen, eingebettet in die reizvolle Mittelgebirgslandschaft des Waldecker Landes am Twistesee, bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten und eine geschichtsträchtige Vergangenheit. Das imposante Residenzschloss von Bad Arolsen ist zweifellos das Herzstück der Stadt. Hier wurde im Jahr 1858 Prinzessin Emma zu Waldeck und Pyrmont geboren, die später Königin der Niederlande wurde. Das Schloss beeindruckt durch seine barocke Architektur und eine breite Palette von Veranstaltungen. Von Schlosskonzerten über die jährlichen Barock-Festspiele bis zu Kurkonzerten bietet Bad Arolsen ein reichhaltiges kulturelles Programm. Das Schreibersche Haus und die Stadtkirche sind weitere kulturelle Juwelen, die die Stadt bereichern. Bad Arolsen hat eine bedeutende Rolle in der Geschichte des Hauses von Oranien gespielt. Die Stadt diente als Geburtsort von Prinzessin Emma, und das Residenzschloss ist nach wie vor der Wohnsitz der Familie zu Waldeck und Pyrmont. Die historische Altstadt Mengeringhausen mit der Burg Mengeringhausen zeugt von vergangenen Epochen und lädt zu einem Spaziergang durch die Geschichte ein. Obwohl Bad Arolsen vor allem für seine historischen und kulturellen Schätze bekannt ist, ist die Region auch von technischem Interesse. Der Twistesee, in der Nähe der Stadt gelegen, ist ein malerisches Gewässer und spielt eine wichtige Rolle im Bereich der Wasserversorgung und Freizeitgestaltung. Bad Arolsen bietet eine beeindruckende historische Kulisse und ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot. Die Verbindung von Geschichte, Kultur und Natur macht diese Stadt zu einem attraktiven Ziel für Besucher, die die Facettenreichtum dieser Region entdecken möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gäste- und Gesundheitszentrum, Rauchstr. 2, 34454 Bad Arolsen - Tel. 05691-801.240
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Bad Arolsen liegt an der Bahnstrecke Kassel -- Wolfhagen -- Volkmarsen -- Bad Arolsen -- Korbach. Sie erreichen Bad Arolsen aus Richtung Kassel-Wilhelmshöhe und Korbach jeweils stündlich (sonntags teilweise zweistündlich) mit dem Regional-Express. Vom Bahnhof Bad Arolsen fahren Sie mit der Buslinie 505 oder 520 Richtung Volkmarsen Bahnhof bzw. Bad Arolsen Rathausstraße bis zur Haltestelle Rathausstraße. Von dort gehen Sie die Rathausstraße entlang und biegen rechts in die Schlossstraße ein, Fußweg ca. 5 Minuten. ==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Bad Wildungen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Bad Wildungen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Wildungen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Bad Wildungen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Wildungen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Bad Wildungen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Wildungen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Bad Wildungen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Wildungen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Bad Wildungen*** - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Nikolaus, Stadttor, Schloss Friedrichstein

Bad Wildungen, eingebettet im malerischen Waldecker Land, präsentiert sich als Staatsbad und Heilbäderzentrum mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und einer reichen Geschichte. Die historische Altstadt von Bad Wildungen zieht Besucher mit ihrem charmanten Flair an. Das imposante Barockschloss Friedrichstein, zwischen 1707 und 1714 erbaut, überragt die Stadt und ist ein architektonisches Juwel. Die evangelische Stadtkirche, eine spätgotische Hallenkirche aus dem 14. Jahrhundert, ist ein weiteres bedeutendes Bauwerk und zeugt von der historischen Bedeutung der Stadt. Das Stadttor vermittelt einen Eindruck von der ehemaligen Stadtbefestigung und lädt zu einem Spaziergang durch vergangene Zeiten ein. Bad Wildungen, mit seiner langen Geschichte als Heilbäderzentrum, hat nicht nur architektonische, sondern auch historische Schätze zu bieten. Das Barockschloss Friedrichstein war einst ein fürstlicher Wohnsitz und ist heute ein Museum, das Einblicke in die Geschichte der Region gibt. Die Stadtkirche, mit ihrer beeindruckenden Architektur, erzählt von der mittelalterlichen Religiosität und dem kulturellen Erbe der Stadt. Obwohl Bad Wildungen vor allem für seine Kur- und Wellnessangebote bekannt ist, spielt die Stadt auch eine Rolle im Bereich der Wasserversorgung. Der Edersee, nicht weit entfernt, ist nicht nur ein Freizeitparadies, sondern auch ein wichtiger Bestandteil der regionalen Wasserinfrastruktur. Bad Wildungen vereint Geschichte, Architektur und Natur in einer harmonischen Verbindung. Die Stadt bietet Erholungsuchenden ein idyllisches Ambiente und Geschichtsinteressierten und Technikliebhabern faszinierende Einblicke in die Vielfalt dieser Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Staatsbad Bad Wildungen Tel. 05621-96567.41
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Bad Wildungen liegt am Ende der Bahnstrecke Kassel -- Wabern -- Bad Wildungen. Sie erreichen Bad Wildungen aus Richtung Kassel-Wilhelmshöhe jeweils stündlich (sonntags teilweise zweistündlich) mit dem Regional-Express und dem Bus 500.==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Bad Laasphe - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Bad Laasphe - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Laasphe - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Bad Laasphe - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Laasphe - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Bad Laasphe - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Bad Laasphe - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen

Bad Laasphe** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Wittgenstein, Pilzmuseum, Radiomuseum

Bad Laasphe, eingebettet am Rande des Rothaargebirges und durch das malerische Lahntal nach Osten geöffnet, zeugt von einer reichen Geschichte, die bis vor Christi Geburt zurückreicht. Die Gegend wurde bereits früh besiedelt, was durch Überreste einer vorgeschichtlichen Wallanlage auf der Alten Burg hinter dem majestätischen Schloss Wittgenstein belegt wird. Erstmals erwähnt wurde eine Burg Wittgenstein im Jahr 1187, die als Stammsitz der Wittgensteiner Grafen diente. Heutzutage fungiert das Schloss als Internat für eine private Realschule und ein Gymnasium. Die Stadt Laasphe selbst wurde im Jahre 1277 erstmals urkundlich erwähnt. Die evangelische Kirche, das älteste Gebäude der Stadt, und die historische Altstadt, die hauptsächlich Fachwerkgebäude aus dem 17. und 18. Jahrhundert umfasst, präsentieren sich in einer seltenen Geschlossenheit. Bronzeplaketten in der Altstadt geben Einblicke in die Geschichte der einzelnen Gebäude. Ein Höhepunkt für Natur- und Kulturliebhaber ist das Pilzkundliche Museum, das im Jahr 1987 im 'Haus des Gastes' eröffnet wurde. Die Ausstellung beherbergt nahezu 900 verschiedene Arten von Pilzen, hauptsächlich aus der Umgebung von Bad Laasphe, aber auch 'exotische' Pilze anderer Regionen. Das 'Internationale Radiomuseum Hans Necker' in Bad Laasphe beherbergt eine weltweit einzigartige Sammlung historischer Radiogeräte, die einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Kommunikationstechnologie bietet. Die Stadt Bad Laasphe ist auch ein Paradies für Wanderfreunde, mit einem beeindruckenden Netz von über 350 Kilometern Wanderwegen, darunter der Lahnhöhenweg und der Wittgensteiner Panoramaweg. Diese Wege ermöglichen nicht nur eine aktive Erholung in der Natur, sondern bieten auch spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Landschaft. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Haus des Gastes - Tel. +49(0)2752-898
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Bad Laasphe liegt an der Bahnstrecke Marburg -- Biedenkopf -- Bad Laasphe -- Erndtebrück. Sie erreichen Bad Laasphe aus Richtung Marburg stündlich (sonntags teilweise zweistündlich) und aus Richtung Erndtebrück zweistündlich mit der RegionalBahn. Mit nur einmaligem Umstieg in Marburg (Lahn) bestehen aus Richtung Frankenberg (Eder) mit der Linie R42 der Kurhessenbahn sowie z.B. aus Frankfurt oder Gießen mit dem Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn optimale Anbindungen zum Startpunkt. Auch Ihre Heimreise von Marburg (Lahn) können Sie in alle Richtungen flexibel gestalten.==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Battenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Battenberg - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Battenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Battenberg - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Battenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Battenberg* - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Altes Rathaus, Museum, Neuburg, ev. Kirche

Battenberg, majestätisch auf einer Bergkuppe über der Eder gelegen, präsentiert sich als charmante Stadt in der Region Waldeck-Frankenberg, Hessen, und birgt eine Fülle von touristischen, geschichtlichen und technischen Attraktionen. Die Stadt bietet eine beeindruckende Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, darunter das Besucherbergwerk, welches einen Einblick in die Bergbauhistorie der Region gewährt. Das Fachwerk-Rathaus ist ein architektonisches Juwel und ein lebendiges Zentrum für Veranstaltungen und lokale Angelegenheiten. Das Jagdschloss, eingebettet in die malerische Landschaft, ist ein weiteres Highlight, das Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber gleichermaßen begeistert. Battenberg hat eine reiche Geschichte, die sich in seinen historischen Gebäuden widerspiegelt. Das Alte Rathaus ist ein beeindruckendes Beispiel für Fachwerkbau und erzählt von der Bedeutung der Stadt in vergangenen Zeiten. Die Neuburg, einst als Schutzburg errichtet, zeugt von den historischen Befestigungsanlagen, die einst die Stadt schützten. Das Besucherbergwerk in Battenberg ermöglicht einen Einblick in die Geschichte des Bergbaus und in die technischen Herausforderungen und Errungenschaften dieser Zeit. Die Stadt und ihre Umgebung profitieren von modernen Infrastrukturen, die eine hohe Lebensqualität für die Bewohner und Besucher gewährleisten. Battenberg ist somit nicht nur eine malerische Kulisse, sondern auch ein Ort, der Geschichte, Technologie und Natur harmonisch vereint. Entdecken Sie die Vielfalt dieser Stadt und erleben Sie eine facettenreiche Reise durch Battenberg und seine umliegende Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Battenberg (Eder) - Tel. 06452-9344.0
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Battenberg ist zur Zeit ohne Bahnanschluss und mit einem Anrufsammeltaxi von Münchhausen am Christenberg - Bahnhof zu erreichen.==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Biedenkopf - Region Lahntal / Hessen

Reiseführer Biedenkopf - Region Lahntal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Biedenkopf - Region Lahntal / Hessen

Reiseführer Biedenkopf - Region Lahntal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Biedenkopf - Region Lahntal / Hessen

Biedenkopf* - Region Lahntal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Biedenkopf, Hinterlandmuseum, Schloss Breidenstein, Westturm, Pfarrkirche Wallau

Die malerische Gemeinde Biedenkopf, eingebettet im oberen Lahntal und mit einer beeindruckenden 750-jährigen Geschichte, ist ein Luftkurort, der durch das majestätische Landgrafenschloss aus dem 14. Jahrhundert überragt wird. Das Schloss beherbergt das Hinterlandmuseum, das einen faszinierenden Einblick in die regionale Geschichte bietet. Die Altstadt von Biedenkopf zeichnet sich durch zahlreiche sehenswerte Fachwerkbauten aus, die den Charme vergangener Zeiten bewahren. Der Ortsteil Wallau, an den südlichen Ausläufern des Rothaargebirges gelegen, beeindruckt mit dem mittelalterlichen Westturm der evangelischen Pfarrkirche, der den Ortskern überragt und im Jahre 1714 errichtet wurde. Hier in Wallau dokumentiert das Dorfmuseum die spannende Entwicklung des Ortes, von einem traditionellen Bauerndorf zu einem bedeutenden Industriestandort. Tauchen Sie ein in die reiche Geschichte von Biedenkopf, erkunden Sie die idyllische Altstadt und lassen Sie sich von der historischen Pracht des Landgrafenschlosses verzaubern. Der Ortsteil Wallau hält mit seinem imposanten Westturm und dem Dorfmuseum weitere faszinierende Einblicke in die regionale Entwicklung bereit. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Rathaus Biedenkopf - Tel. 06461-95010
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Bad Laasphe liegt an der Bahnstrecke Marburg -- Biedenkopf -- Bad Laasphe -- Erndtebrück. Sie erreichen Biedenkopf aus Richtung Marburg stündlich (sonntags teilweise zweistündlich) und aus Richtung Erndtebrück zweistündlich mit der RegionalBahn. Mit nur einmaligem Umstieg in Marburg (Lahn) bestehen aus Richtung Frankenberg (Eder) mit der Linie R42 der Kurhessenbahn sowie z.B. aus Frankfurt oder Gießen mit dem Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn optimale Anbindungen zum Startpunkt. Auch Ihre Heimreise von Marburg (Lahn) können Sie in alle Richtungen flexibel gestalten.==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Brilon - Region Sauerland / Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Brilon - Region Sauerland / Nordrhein-Westfalen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Brilon - Region Sauerland / Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Brilon - Region Sauerland / Nordrhein-Westfalen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Brilon - Region Sauerland / Nordrhein-Westfalen

Brilon** - Region Sauerland

Sehenswürdigkeiten: Hist. Altstadt, Rathaus, St. Petrus und Andreas, Derkere Tor, Schloss Niederalme, Sohlepumpe

Brilon, als historische Hansestadt und einstige Hauptstadt des Herzogtums Westfalens, verzaubert Besucher mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten und einer reichen Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Die historische Altstadt von Brilon, mit ihrem prächtigen Rathaus, einem der ältesten in Deutschland, dem malerischen Marktplatz und der imposanten Propsteikirche St. Petrus und Andreas, erzählt von einer langen und bedeutenden Vergangenheit. Als ehemaliges Zentrum der Hanse war Brilon ein wichtiger Handelsplatz und beeindruckt noch heute mit dem Charme vergangener Zeiten. Die Stadt ist auch als staatlich anerkannter Kneippkurort bekannt, und die Almequellen, mit über 90 Einzelquellen, bilden das flächenmäßig größte deutsche Quellgebiet. Die Borbergterrasse, mit Ausgrabungen einer alten Wallburganlage, gibt Einblicke in eine 2000-jährige Siedlungsgeschichte. Im Stadtmuseum 'Haus Henning' wird die Entwicklungsgeschichte der Hansestadt Brilon bis in die heutige Zeit lebendig. Die Ausstellung umfasst lokale Ereignisse und präsentiert die regionale Erdgeschichte, darunter die faszinierenden Dinosaurierfunde von Brilon-Nehden. Als Ausgangspunkt des Rothaarsteigs, der von Brilon über Willingen, Winterberg bis ins hessische Dillenburg führt, ist Brilon ein Paradies für Wanderfreunde. Der geschichtsträchtige Borberg bietet einen atemberaubenden Ausblick auf Berge, Täler und Dörfer, und lädt zu unvergesslichen Wandertouren ein. Die Stadt Brilon, eingebettet in die waldreiche Umgebung, vereint Tradition und Natur. Mit ihrem reichen Erbe, malerischen Plätzen und herrlichen Wanderwegen ist Brilon ein faszinierendes Reiseziel im Herzen des Sauerlands. (c)WO
Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Brilon Wirtschaft und Tourismus - Tel. 02961-9699.0
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Brilon liegt an einer Stichstrecke der Bahnstrecke Kassel -- Warburg -- Hagen. Sie erreichen Brilon aus Richtung Kassel-Wilhelmshöhe und Korbach jeweils stündlich (sonntags teilweise zweistündlich) mit dem Regional-Express und Umsteigen in Brilon-Wald Bahnhof. ==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein / Nordrhein-Westfalen

Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Oldtimersammlung Bald, Heimatmuseum

Erndtebrück liegt eingebettet in den Südhang des Naturparks Rothaargebirge. Die Umgebung lädt Naturliebhaber zu Wanderungen und Radtouren entlang der Eder ein, beginnend von ihrer Quelle durch das zauberhafte Edertal. Diese Aktivitäten bieten ein einzigartiges Erlebnis, das die Schönheit der Natur in vollen Zügen genießen lässt. Die architektonische Vielfalt von Erndtebrück trägt maßgeblich zum Reiz und Charakter der einzelnen Dorfbilder bei. Historische Gebäude mit gepflegtem Fachwerk, graue Schieferdächer und malerische Fachwerkwinkel prägen das Ortsbild und zeugen von einer reichen Geschichte. Das Heimatmuseum in Erndtebrück gewährt Besuchern einen faszinierenden Einblick in die lokale Geschichte. Hier können Interessierte mehr über die Entwicklung und Traditionen des Ortes erfahren, was besonders für Geschichts- und Kulturliebhaber von großem Interesse ist. Die Oldtimersammlung Bald ist ein weiteres Highlight in Erndtebrück. Rudolf Bald eröffnete das Museum im Jahr 1999 und präsentiert eine eindrucksvolle historische Fahrzeugschau. Die Sammlung umfasst 20 restaurierte Motorräder, vier Kraftfahrzeuge und einen Lanz-Bulldog, was einen Einblick in die faszinierende Welt der Fahrzeuggeschichte ermöglicht. Diese Ausstellung ist nicht nur ein Genuss für Liebhaber klassischer Fahrzeuge, sondern auch eine Zeitreise durch die Geschichte der Mobilität. Insgesamt bietet Erndtebrück eine harmonische Mischung aus Naturerlebnis und kulturellem Reichtum, was es zu einem ansprechenden Ziel für Besucher mit unterschiedlichen Interessen macht. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Weitere Infos/Bilder im gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland und Wittgenstein'

Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Erndtebrück - Tel. 02753-605-111
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Erndtebrück liegt an der Bahnstrecke Marburg -- Biedenkopf -- Bad Laasphe -- Erndtebrück. Sie erreichen Erndtebrück aus Richtung Marburg zweistündlich mit der RegionalBahn. Mit nur einmaligem Umstieg in Marburg (Lahn) bestehen aus Richtung Frankenberg (Eder) mit der Linie R42 der Kurhessenbahn sowie z.B. aus Frankfurt oder Gießen mit dem Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn optimale Anbindungen zum Startpunkt. Auch Ihre Heimreise von Marburg (Lahn) können Sie in alle Richtungen flexibel gestalten. ==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Frankenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Frankenberg - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Frankenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Frankenberg - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Frankenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Frankenberg - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Frankenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Frankenberg - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Frankenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Frankenberg*** - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Steinhaus, Liebfrauenkirche, Oberhof und Unterhof in Viermünden

Frankenberg, eingebettet in die reiche Region Waldeck-Frankenberg in Hessen, präsentiert eine beeindruckende historische Altstadt und eine Vielzahl von touristischen, geschichtlichen und technischen Höhepunkten. Das historische Rathaus von Frankenberg ist ein architektonisches Meisterwerk mit seinen zehn Türmen, die jede eine Zunft repräsentieren. Dieses imposante Gebäude fasziniert Besucher mit seiner geschichtsträchtigen Pracht. Die Liebfrauenkirche, eine gotische Kathedrale, überragt den Stadtkern und erzählt mit ihren mehr als 700 Jahren Geschichte von der Religiosität der Stadt. Das Steinhaus von 1240, als ältestes Gebäude Frankbergs, ist ein weiteres Juwel, das die Vergangenheit lebendig werden lässt. Frankenberg trägt seine Geschichte stolz in Form von architektonischen Überresten. Die Überreste fränkischer Festungsanlagen aus dem 6. Jahrhundert zeugen von einer bewegten Vergangenheit. Mauerreste der Stadtbefestigung und der Hexenturm aus dem 13. Jahrhundert sind weitere Zeugnisse dieser historischen Entwicklung. Die Walkemühle, erstmals 1358 erwähnt, ist ein weiteres Zeichen der langen Tradition dieser Stadt. Während Frankenberg vor allem für seine historische Kulisse bekannt ist, spiegelt sich auch modernes Ingenieursgeschick wider. Die Restaurierung und Erhaltung der Fachwerkbauten sowie die Zugänglichkeit zu historischen Stätten sind Ergebnisse technischer Innovationen und Denkmalpflege. Frankenberg bietet somit nicht nur eine malerische Altstadt, sondern auch ein facettenreiches Mosaik aus Geschichte und Technologie. Die Stadt zieht Besucher nicht nur mit ihrer architektonischen Pracht, sondern auch mit einem reichen kulturellen Erbe und einer spannenden historischen Entwicklung in ihren Bann. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadtverwaltung Frankenberg (Eder) - Tel. 06451-505-0
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle:

Frankenberg liegt an der Bahnstrecke Marburg -- Frankenberg .. Karbach -- Brilon-Wald. Sie erreichen Frankenberg aus Richtung Marburg und Korbach stündlich mit der RegionalBahn. An Sonn- und Feiertagen erreichen Sie die historische Stadt zweistündlich. ==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Felsberg - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Felsberg - Region Schwalmtal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Felsberg - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Felsberg - Region Schwalmtal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Felsberg - Region Schwalmtal / Hessen

Felsberg* - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Felsburg, St. Nikolai, Ruine Altenburg, Heiligenburg

Die hessische Drei-Burgen-Stadt südlich von Kassel lädt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu einem Besuch ein. Hoch über der kleinen Fachwerkstadt auf einem Basaltfelsen thront die Ruine der Felsburg, von der sowohl der Bergfried als auch die Ringmauer mit Burgkapelle erhalten sind. Die imposante Felsburg, die hoch über der Altstadt von Felsberg thront, bietet einen beeindruckenden Anblick und einen historischen Einblick in die mittelalterliche Architektur. Der erhaltene Bergfried und die Burgkapelle zeugen von der einstigen Bedeutung der Burg als Verteidigungsanlage und Wohnstätte. Direkt an der Mündung der Schwalm in die Eder erhebt sich die Ruine Altenburg. Diese eindrucksvolle Ruine erzählt von vergangenen Zeiten und der strategischen Lage an einem wichtigen Flussübergang. Die Ruine bietet nicht nur historische Einblicke, sondern auch eine malerische Kulisse am Ufer der Eder. Im Ortsteil Gensungen beeindruckt die Heiligenburg als Ruine mit einem markanten Aussichtsturm. Dieser erlaubt einen faszinierenden Blick auf die Umgebung und die geschichtsträchtige Vergangenheit der Region. Die neugotische Nikolaikirche in der Altstadt vervollständigt das historische Panorama. Die St. Nikolai-Kirche beeindruckt von außen durch ihre imposante neugotische Architektur und im Inneren mit sehenswerten Details. Der Besuch der Kirche ermöglicht eine Reise durch die Geschichte der sakralen Kunst und Architektur in Felsberg. Felsberg vereint eine Vielzahl geschichtsträchtiger Stätten, angefangen von den imposanten Burgruinen bis hin zur prachtvollen Nikolaikirche. Die Stadt bietet somit nicht nur einen visuellen Genuss, sondern auch einen tiefen Einblick in die Geschichte dieser faszinierenden Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Felsberg - Tel. 05662 502-0
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle:

Felsberg liegt an der Bahnstrecke Marburg -- Wabern -- Bad Wildungen. Sie erreichen Felsberg aus Richtung Marburg zweistündlich mit der RegionalBahn. Mit nur einmaligem Umstieg in Kassel bestehen aus Richtung Frankfurt oder Gießen mit dem Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn optimale Anbindungen zum Startpunkt.
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Fritzlar - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Fritzlar - Region Schwalmtal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Fritzlar - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Fritzlar - Region Schwalmtal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Fritzlar - Region Schwalmtal / Hessen

Reiseführer Fritzlar - Region Schwalmtal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Fritzlar - Region Schwalmtal / Hessen

Fritzlar*** - Region Schwalm-Eder / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marktplatz, Dom St. Peter, Hochzeitshaus, Grauer Turm, Schloss Garvensburg.

Die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar liegt im nordhessischen Bergland und beeindruckt mit einer Vielzahl an historischen und architektonischen Schätzen. Die fast vollständig erhaltene Stadtbefestigung umgibt den mittelalterlichen Stadtkern, geprägt von eindrucksvollen Stein- und Fachwerkhäusern. Der 'Graue Turm', mit 37 Metern der höchste noch erhaltene städtische Wachturm Deutschlands, ist ein Wahrzeichen der Stadt und gibt Einblick in die Verteidigungsarchitektur vergangener Zeiten. Das um 1580/90 erbaute Hochzeitshaus, größter Fachwerkbau Nordhessens, beherbergt das Geschichts- und Heimatmuseum der Stadt und ermöglicht einen Einblick in die Geschichte sowie die Fachwerkarchitektur vergangener Jahrhunderte. Die romanisch-gotische Stiftskirche St. Peter, auch 'Dom' genannt, beeindruckt durch ihre Architektur und beherbergt auch das Dommuseum mit kostbaren Reliquien und Domschätzen. Die sakrale Kunstgeschichte und die religiöse Bedeutung der Stadt werden hier erlebbar. Das im Stil des Historismus Ende des 19. Jahrhunderts errichtete Schloss Garvensburg fügt sich mit prächtiger Architektur und idyllischer Lage harmonisch in die Landschaft ein und spiegelt die historische Vielfalt der Region wider. Fritzlar verbindet somit geschichtsträchtige Zeugnisse mit zeitgenössischer Kultur, von der mittelalterlichen Stadtbefestigung über Fachwerkbauten bis hin zu prachtvollen Sakralbauten und Schloss Garvensburg. Ein Besuch verspricht eine Reise durch die Geschichte und Architektur dieser faszinierenden Domstadt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismus Fritzlar -Tel. 0 56 22 - 988 643
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Fritzlar liegt an der Bahnstrecke Marburg -- Wabern -- Bad Wildungen. Sie erreichen Fitzlar aus Richtung Kassel zweistündlich mit der RegionalBahn. Mit nur einmaligem Umstieg in Kassel bestehen aus Richtung Frankfurt oder Gießen mit den Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn optimale Anbindungen zum Startpunkt.==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Kassel - Region Nordhessen / Hessen

Reiseführer Kassel - Region Nordhessen / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Kassel - Region Nordhessen / Hessen

Reiseführer Kassel - Region Nordhessen / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Kassel - Region Nordhessen / Hessen

Reiseführer Kassel - Region Nordhessen / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Kassel - Region Nordhessen / Hessen

Reiseführer Kassel - Region Nordhessen / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Kassel - Region Nordhessen / Hessen

Kassel*** - Region Nordhessen / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Schloss Wilhelmshöhe, Herkules, Parkanlagen, Löwenburg, Orangerie, Museum Fridericianum, Staatstheater, Documenta

Die über 1000 Jahre alte Stadt Kassel, als ‚Hauptstadt der Märchenstraße‘ bekannt, fasziniert Besucher mit einer reichen kulturellen Vielfalt, historischen Gebäuden und der weltweit bedeutendsten Ausstellung zeitgenössischer Kunst, der documenta. Die documenta, seit 1955 alle fünf Jahre veranstaltet, macht Kassel zum internationalen Anziehungspunkt für Kunstliebhaber. Neben diesem kulturellen Highlight beeindruckt die Stadt mit historischen Gebäuden wie der evangelischen Brüderkirche und dem Ottoneum, das heute ein Naturkundemuseum beherbergt. Das Schloss Wilhelmshöhe im Bergpark mit seiner Antikensammlung und weltberühmten Gemäldegalerie sowie die imposante Löwenburg und die markante Kupferstatue des Herkules setzen weitere Höhepunkte. Die reiche Geschichte Kassels spiegelt sich in seinen historischen Gebäuden wider. Die Brüderkirche, als ältester Kirchenbau der Stadt, erzählt von der religiösen Bedeutung in vergangenen Zeiten. Das Ottoneum, als erstes freistehendes Theater, und die Löwenburg zeugen von den unterschiedlichen Epochen und dem künstlerischen Schaffen vergangener Jahrhunderte. Der Bergpark Wilhelmshöhe, mit seinen kunstvollen Anlagen und dem imposanten Schloss, repräsentiert eine technische Meisterleistung in der Gestaltung von Landschaftsarchitektur des 18. Jahrhunderts. Die Errichtung der Löwenburg als künstliche Burgruine sowie die Positionierung des Herkules auf dem Karlsberg sind beeindruckende Beispiele für die handwerkliche Kunst vergangener Epochen. Kassel bietet somit nicht nur Kunst und Kultur, sondern auch eine eindrucksvolle Reise durch die Geschichte und die Technik. Die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten macht Kassel zu einem einzigartigen Ziel für Entdeckungen in der Region Nordhessen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourist Information - Tel. +49(0)561-7077-07
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Sie erreichen Kassel Hbf aus Richtung Warburg / Hagen zweistündlich sowie aus Richtung Gießen zweistündlich mit dem Regional-Express und aus Richtung Korbach mindestens zweistündlich mit der RegionalBahn nach Kassel-Wilhelmshöhe. Vom Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe bzw. vom Scheidemannplatz (Kassel Hbf) bringt Sie die Straßenbahn der Linie 7 bis zur Haltestelle am Altmarkt. Über den Steinweg und links in die Du-Ry-Straße gelangen Sie zum Staatspark. Fußweg ca. 7 Minuten.==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Korbach - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Korbach - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Korbach - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Korbach - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Korbach - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Korbach - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Korbach - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Korbach - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Korbach - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Korbach*** - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Kilian, gotisches Haus, Stadtmauer, Tylenturm, Burg Eisenberg, Georg-Victor-Turm, Wasserturm Nordenbeck, Herrenhaus Nordenbeck

Korbach, eine Stadt mit einer über 1.000-jährigen Geschichte, verzaubert Besucher mit ihrer liebevoll restaurierten Altstadt und einer Vielzahl von touristischen, geschichtlichen und technischen Highlights. Die historische Altstadt von Korbach beeindruckt mit gut erhaltenen Fachwerkbauten, gotischen Lagerhäusern und Hallenkirchen. Die Kirche St. Kilian mit ihrem sehenswerten Südportal und die spätgotische Nikolaikirche aus dem Jahr 1460 zeugen von der Religiosität und dem kulturellen Erbe der Stadt. Der alte Markt mit seinem mittelalterlichen Pranger vermittelt einen Eindruck vom historischen Leben in Korbach. Die Stadtmauer, die gut erhalten ist, trägt zum Charme der Altstadt bei. Korbach hat eine bewegte Geschichte, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Die Stadt entstand aus einem fränkischen Königshof und hat im Laufe der Jahrhunderte ihre historische Substanz bewahrt. Die gut erhaltenen Fachwerkbauten und die ehemalige Stadtmauer sind stumme Zeugen vergangener Epochen. Die Korbacher Spalte, eine erdhistorische Besonderheit, gehört zu den bedeutendsten geologischen Fundorten aus der Permzeit. Der Georg-Victor-Turm, der über der Stadt thront, und der Wasserturm in Nordenbeck sind nicht nur architektonische Meisterwerke, sondern auch technische Zeugnisse für die Wasserversorgung der Stadt. Das Herrenhaus in Nordenbeck rundet das technische Erbe der Region ab. Korbach ist eine Stadt mit malerischer Altstadt und ein Ort, der durch seine reiche Geschichte, geologische Besonderheiten und technische Meisterleistungen besticht. Entdecken Sie die Vielfalt dieser Stadt und erleben Sie eine Zeitreise durch die Jahrhunderte inmitten der historischen Kulisse von Korbach. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bürgerbüro im Rathaus - Tel. 05631-53-232
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Korbach liegt an der Bahnstrecke Kassel -- Wolfhagen -- Volkmarsen -- Bad Arolsen -- Korbach. Sie erreichen Korbach aus Richtung Kassel-Wilhelmshöhe jeweils stündlich (sonntags teilweise zweistündlich) mit dem Regional-Express und von Marburg stündlich mit der RegionalBahn. Aus Richtung Brilon erreichen Sie Korbach mit der Linie R55.==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Marburg - Region Lahntal / Hessen

Reiseführer Marburg - Region Lahntal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Marburg - Region Lahntal / Hessen

Reiseführer Marburg - Region Lahntal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Marburg - Region Lahntal / Hessen

Reiseführer Marburg - Region Lahntal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Marburg - Region Lahntal / Hessen

Reiseführer Marburg - Region Lahntal / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Marburg - Region Lahntal / Hessen

Marburg*** - Region Lahntal / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Landgrafenschloss, historisches Rathaus, Elisabethkirche

Marburg, idyllisch am Ufer der Lahn gelegen, ist eine Stadt, die mit ihrer historischen Altstadt und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten Besucher in vergangene Epochen entführt. Das imposante Landgrafenschloss, das bereits im 13. Jahrhundert erbaut wurde, thront majestätisch über der Universitätsstadt. Hier finden Besucher das Museum für Kulturgeschichte, das im Schloss beheimatet ist. Ein besonderes Highlight ist der größte gotische Profansaal Deutschlands, der mit 420m² beeindruckt. Die Kasematten, unterirdische Geschützstände rund um das Schloss, bieten einen faszinierenden Einblick in die historische Verteidigungsstruktur. Marburg beherbergt zudem die Elisabethkirche, die als erste gotische Hallenkirche Deutschlands aus dem 13. Jahrhundert gilt. Mit ihren zwei beeindruckenden 80 Meter hohen Türmen und einem Hochaltar von 1290 ist sie ein architektonisches Juwel. Entlang des Hanges erstreckt sich ein Ensemble vorbildlich sanierter Fachwerkhäuser und alter Kirchen, das den Charme vergangener Zeiten bewahrt. Ein kulturelles Highlight ist die Möglichkeit, auf den Spuren der Brüder Grimm zu wandeln. Der Heimatmaler Otto Ubbelohde, inspiriert von den Grimm’schen Märchen, hat in Marburg seine Spuren hinterlassen. Interessierte Besucher können an Führungen teilnehmen, die das faszinierende Erbe der Brüder Grimm in der Stadt beleuchten: „Auf den Spuren der Brüder Grimm“. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 5 Hessen-Nord

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Deutsche-FachwerkstrasseVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten.Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Marburg Stadt und Land Tourismus - Tel. +49(0)6421-9912-0
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Sie erreichen Marburg (Lahn) mit der Kurhessenbahn aus Richtung Erndtebrück zweistündlich sowie aus Richtung Frankenberg stündlich (sonntags zweistündlich).==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Vöhl - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Vöhl - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Vöhl - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Vöhl - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Vöhl - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Vöhl* - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Burg Hessenstein, Steinhaus, Rathaus, ehem. Meierei, Edersee

Vöhl, mit seiner malerischen Lage am Nationalpark Kellerwald-Edersee, lockt Besucher mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die sowohl die Natur als auch die Geschichte der Region widerspiegeln. Die Gemeinde Vöhl ist überregional bekannt für ihre Lage am Nationalpark Kellerwald-Edersee und am Edersee selbst. Der alte Ortskern wird von der Martinskirche auf der Kuppe des Schulberges geprägt, die als Zentrum des Lebens in Vöhl dient. Die Ehrenburg, in der Nähe von Marienhagen gelegen, ist die Ruine einer Höhenburg und bietet einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Geschichte der Region. Die Burg Hessenstein, heute Jugendherberge, ist ein weiteres Juwel, das mit seiner historischen Atmosphäre beeindruckt. Vöhl birgt historische Schätze, die von den Überresten alter Burgen und Ruinen zeugen. Die Ehrenburg erinnert an die Zeit, als Höhenburgen strategische Positionen beherrschten, während die Burg Hessenstein heute eine Jugendherberge ist und gleichzeitig an die historische Rolle von Burgen in der Region erinnert. Die Martinskirche auf dem Schulberg ist nicht nur ein religiöses Zentrum, sondern auch ein historisches Zeugnis der Entwicklung von Vöhl. Der Edersee, als künstlicher Stausee entstanden, ist ein touristisches Highlight und ein technisches Meisterwerk. Die umliegende Landschaft und die Gewässer des Nationalparks Kellerwald-Edersee zeugen von einer sorgfältigen Bewahrung der natürlichen Ressourcen. Vöhl bietet somit malerische Aussichten und einen Einblick in die historische und technische Entwicklung der Region. Die Verbindung von Natur, Geschichte und Technologie macht Vöhl zu einem faszinierenden Reiseziel für Besucher, die die Vielfalt der Region erleben möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gemeinde Vöhl - Tel. 05635-9931-0
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle:

Vöhl liegt an der Bahnstrecke Marburg -- Frankenberg -- Korbach -- Brilon-Wald. Sie erreichen Vöhl aus Richtung Marburg und Korbach stündlich mit der RegionalBahn, an Sonn- und Feiertagen zweistündlich. ==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Waldeck - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Waldeck - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Waldeck - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Waldeck - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Waldeck - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Waldeck - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Waldeck - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Waldeck* - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Schloss Waldeck, Staumauer der Edertalsperre, Klosterruine Oberwerbe

Waldeck, malerisch am Edersee im Naturpark Kellerwald-Edersee gelegen, bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die von einem reichen Freizeitangebot und historischen Stätten geprägt sind. Die Stadt Waldeck lockt Besucher mit dem majestätischen Schloss Waldeck, das im 12. Jahrhundert erbaut wurde und das Wahrzeichen der Region darstellt. Die Waldecker Bergbahn ermöglicht eine bequeme Fahrt zur mächtigen Anlage des Schlosses, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung genießen kann. Die Staumauer der Edertalsperre, die sich im Naturpark Kellerwald-Edersee erstreckt, ist ein weiteres beeindruckendes Ausflugsziel für Natur- und Technikliebhaber. Die Klosterruine Oberwerbe auf einem Kalkfelsen zeugt von der religiösen Vergangenheit der Region und fügt sich malerisch in die Landschaft ein. Schloss Waldeck, als imposantes Bauwerk im 12. Jahrhundert errichtet, spiegelt die historische Bedeutung der Stadt wider. Die Klosterruine Oberwerbe erinnert an die klösterliche Tradition in der Region und bietet einen Einblick in die mittelalterliche Geschichte des Waldecker Landes. Die Staumauer der Edertalsperre ist ein beeindruckendes Beispiel für die Ingenieurskunst und Technologie des 20. Jahrhunderts. Die Errichtung und Instandhaltung dieser riesigen Talsperre erfordern fortgeschrittene Technologien und Fachkenntnisse, um die Wasserversorgung der Region sicherzustellen. Waldeck bietet somit nicht nur eine malerische Kulisse, sondern auch eine faszinierende Mischung aus historischen Schätzen und technischen Meisterleistungen. Die Verbindung von Natur, Geschichte und Technologie macht Waldeck zu einem vielseitigen Reiseziel für alle, die die Schönheit und Vielfalt der Region erleben möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Waldeck- Tel. 05634-709-0
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Waldeck erreichen Sie von Bad Wildungen, Fankenberg und Korbach nur mit dem Bus. ==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Willingen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Willingen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Willingen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Willingen - Region Waldecker Land / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Willingen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Willingen - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Besucherbergwerk, Ettelsberg, Bahnviadukt, Ringwall Schwalenburg

Willingen, eingebettet in die atemberaubende Natur des Sauerlandes, bietet als attraktives Urlaubsziel eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die die Schönheit der Region widerspiegeln. Die neue Ettelsberg-Kabinenseilbahn zum Willinger Hochheideturm, dem höchsten Aussichtspunkt in Nord-West-Deutschland, ist ein einzigartiges Erlebnis in den deutschen Mittelgebirgen. Die Panoramablicke von diesem Turm aus bieten unvergessliche Ausblicke auf die umliegenden Wälder und die fünf höchsten Berge des Sauerlandes. Das Besucherbergwerk Schiefergrube Christine eröffnet Einblicke in die Geschichte des Schieferabbaus im Iberg. Die Dachschieferbänke, etwa 400 Millionen Jahre alt, zeugen von einer faszinierenden Gesteinsformation. Die Schiefergrube erinnert an die Zeit von 1864 bis 1971, als im Iberg Dachschiefer abgebaut wurde. Der Schieferabbau spielte eine bedeutende Rolle in der wirtschaftlichen Geschichte der Region. Seit der Einstellung des Betriebs bietet die Grube heute die Möglichkeit, unter fachmännischer Führung die Geschichte und die Techniken des Schieferabbaus zu erkunden. Die Ettelsberg-Kabinenseilbahn ist nicht nur ein beeindruckendes technisches Bauwerk, sondern auch ein Beispiel für die moderne Verbindung von Naturerlebnis und Technologie. Die Planung und Umsetzung einer Seilbahn in diesem anspruchsvollen Gelände erforderten fortschrittliche Ingenieurskunst und prägen das touristische Erlebnis in Willingen. Willingen ist somit nicht nur ein Ort für Naturliebhaber, sondern auch für Geschichts- und Technikinteressierte. Die Sehenswürdigkeiten bieten einen Einblick in die vielfältige Geschichte und die technischen Innovationen dieser Region im Herzen des Sauerlandes. (c)WO


Weitere Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes im Hochsauerland'

Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Willingen - Am Hagen 10 - 34508 Willingen - Tel. 05632/9694353
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Willingen liegt an der Bahnstrecke Marburg -- Frankenberg -- Korbach -- Brilon-Wald. Sie erreichen Willingen aus Richtung Kassel mit Umstieg in Korbach oder von Marburg stündlich mit der RegionalBahn, an Sonn- und Feiertagen zweistündlich. Vom Bahnhof Willingen Fußweg ca. 10 Minuten.
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Wolfhagen - Region Nordhessen / Hessen

Reiseführer Wolfhagen - Region Nordhessen / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Wolfhagen - Region Nordhessen / Hessen

Reiseführer Wolfhagen - Region Nordhessen / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Wolfhagen - Region Nordhessen / Hessen

Reiseführer Wolfhagen - Region Nordhessen / Hessen Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Wolfhagen - Region Nordhessen / Hessen

Wolfhagen** - Region Nordhessen / Hessen

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, ehem. Burg, Chattenturm, St. Anna, Alte Wache, Altes Rathaus

Die charmante Fachwerkstadt Wolfhagen, gelegen im Land der Brüder Grimm, bietet eine Fülle an historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Der Marktplatz mit der Alten Wache und dem Märchenbrunnen, der das Wolfhager Stadtmärchen 'Der Wolf und die sieben Geißlein' symbolisiert, bildet das Herzstück der Stadt. Hier kommen Besucher in den Genuss des Grimms Märchenkellers im Alten Rathaus, wo Märchenlesungen, Kindertheater und andere Veranstaltungen stattfinden. Die gotische Stadtkirche St. Anna mit ihrem imposanten Turm prägt die Silhouette der Stadt und lädt zu besinnlichen Momenten ein. Historische Fachwerkhäuser, Plätze und verwinkelte Gässchen vermitteln eine malerische Idylle, die den über 775 Jahre alten Stadtkern prägt. Wolfhagen, im Land der Brüder Grimm gelegen, ist reich an Geschichte und Tradition. Der Märchenbrunnen auf dem Marktplatz und der Grimms Märchenkeller im Alten Rathaus zeugen von der engen Verbindung zu den weltberühmten Märchensammlern. Die Stadt hat eine über 775 Jahre alte Geschichte, die in den historischen Fachwerkhäusern, Plätzen und Gässchen lebendig wird. Die Erhaltung und Pflege der historischen Bausubstanz erfordert fortlaufende Restaurierungsarbeiten und den Einsatz moderner Techniken. Der Märchenbrunnen und der Grimms Märchenkeller werden nicht nur als kulturelle Symbole, sondern auch als touristische Attraktionen bewahrt. Technische Maßnahmen zur Erhaltung des Stadtbildes gehen Hand in Hand mit dem Respekt vor der Geschichte. Die Stadt Wolfhagen ist somit nicht nur ein malerischer Ort mit historischem Flair, sondern auch ein lebendiges Zeugnis der Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Besucher können hier in die Vergangenheit eintauchen und gleichzeitig die Vielfalt kultureller Veranstaltungen genießen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: StadtInfo - Burgstraße 33-35, D-34466 Wolfhagen - Tel. 05692 / 602-102
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Wolfhagen liegt an der Bahnstrecke Kassel -- Wolfhagen -- Volkmarsen -- Bad Arolsen -- Korbach. Sie erreichen Wolfhagen aus Richtung Kassel-Wilhelmshöhe und Korbach jeweils stündlich (sonntags teilweise zweistündlich) mit dem Regional-Express. ==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Zierenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Reiseführer Reiseführer 'Nordhessen entdecken mit der Kurhessenbahn' - Zierenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Zierenberg - Region Waldeck-Frankenberg / Hessen

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Schloss Escheberg, Klosterruine Hasungen, Burgruinen

Zierenberg, eine Stadt mit einer faszinierenden Geschichte, beeindruckt Besucher mit einer Vielzahl kultureller und historischer Sehenswürdigkeiten. Das gotische Fachwerk-Rathaus aus dem Jahr 1450 bildet das historische Zentrum von Zierenberg und ist das älteste seiner Art in Hessen. Es ist ein malerischer Ort, der von der Geschichte der Stadt erzählt. Die umliegenden Berge beherbergen beeindruckende Burgruinen wie Falkenstein, Gudenberg, Malsburg und Schartenberg, die von der einstigen Bedeutung der Region zeugen. Die Ruine des Klosters Hasungen sowie Schloss Escheberg, das aus einer ehemaligen Wasserburg hervorging, sind weitere kulturelle Höhepunkte. Zierenberg, im 13. Jahrhundert gegründet und 1298 mit Stadtrechten versehen, atmet Geschichte. Das Fachwerk-Rathaus ist ein Zeitzeuge vergangener Epochen und spiegelt die gotische Architektur des 15. Jahrhunderts wider. Die Burgruinen auf den umliegenden Bergen erzählen von einer Zeit, in der diese Region strategische Bedeutung hatte. Die Restaurierung und Erhaltung der historischen Gebäude erfordert modernste Techniken der Denkmalpflege. Die Pflege der Burgruinen und die Bewahrung der einzigartigen Architektur des Rathauses sind technische Herausforderungen, denen sich die Stadt erfolgreich stellt. Zierenberg ist somit nicht nur ein malerischer Ort mit historischen Bauten, sondern auch ein lebendiges Geschichtsbuch, das Besuchern die Vergangenheit näherbringt. Die Stadt vereint das Erbe vergangener Zeiten mit der Notwendigkeit moderner Techniken zur Erhaltung dieses kulturellen Erbes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Touristmusverein Zierenberg - Tel. 05606-519125
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft
Ihr aktueller Bus&Bahn-Fahrplan zum Ziel-Bahnhof / Haltestelle: Zierenberg liegt an der Bahnstrecke Kassel -- Wolfhagen -- Volkmarsen -- Bad Arolsen -- Korbach. Sie erreichen Zierenberg aus Richtung Kassel-Wilhelmshöhe und Korbach jeweils stündlich (sonntags teilweise zweistündlich) mit dem Regional-Express. ==> aktuelle Fahrplanauskunft der Kurhessenbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Kurhessenbahn - aktuelle Fahrplanauskunft

Wenn Sie mit der Bahn anreisen, geben Sie Ihren Start- und Ziebahnhof ein !

* Die erfassten Daten werden nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet.
* Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Kurhessenbahn - Fahrplanauskunft - Tarife

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer - Regionen in Hessen

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Hessen 1 - Rhein-Main - Odenwald - Bergstraße

Reiseführer Rhein-Main - Odenwald - BergstrasseIm Süden des Bundeslandes Hessen liegen die Regionen Rhein-Main, Odenwald und Bergstraße. Das Rhein-Main-Gebiet im Herzen Europas ist eine von elf Metropolregionen in Deutschland. Es verbindet abwechslungsreiche Kulturlandschaften und ist geprägt von einzigartigen Flusslandschaften und den umgebenden Mittelgebirgen. Hier gruppieren sich geschichtsträchtige Städte und reizvolle Heilbäder um die Metropole und ‚Bankenstadt‘ Frankfurt mit einer bemerkenswerten Skyline. Eleganter Jugendstil und historische Fachwerkstädte wechseln sich mit Sehenswertem aus der Kelten- und Römerzeit, Schlössern und Burgen ab. Die Region Odenwald teilen sich Südhessen, Unterfranken und Baden-Württemberg. Malerische Täler, romantische Flussläufe, Seen und Bäche inmitten unverfälschter Naturlandschaften prägen den Odenwald. Historische Städte locken. _/1W

Reiseführer Hessen 2 - Waldecker-Land - Nordhessen - Reinhardswald

Reiseführer Hessen 2 - Waldecker-Land - Nordhessen - ReinhardswaldDie Region Waldeck-Frankenberg, Nordhessen-Reinhardswald liegt im nordwesten von Hessen und grenzt an Nordrhein-Westfalen mit Siegerland-Wittgenstein und Hochsauerland. Im Norden liegt Niedersachsen mit dem Weserbergland. Die hessische Region Schwallmtal und Werra-Meißner liegt im Südosten. In der Region Nordhessen, wo die Märchen der Gebrüder Grimm ihren Ursprung haben, liegt die beliebte Urlaubs- und Freizeitregion Waldecker Land mit ausgezeichneten Wanderwegen und Hessens einzigem Nationalpark Kellerwald-Edersee. Aussichtspunkte wie der Hochheideturm bei Willingen, der Kellerwaldturm, der Peterskopf im Nationalpark Kellerwald-Edersee oder Schloss Waldeck bieten traumhafte Aussichten. An baulichen Sehenswürdigkeiten sind neben Schloss Waldeck vor allem das Residenzschloss in der Kurstadt Bad Arolsen, die Sperrmauer am Edersee sowie die attraktive. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Hessen 3 - Vogelsberg - Rhön - Spessart - Kinzigtal

Die teils urwaldähnlichen Landschaften des Vogelsbergkreises werden von bizarren Basaltklippen und massiven Blocksteinfeldern unterbrochen. Der Vogelsberg ist besonders für seine Wintersportgebiete am Hoherodskopf und der Herchenhainer Höhe bekannt. Sehenswerte Bauwerke sind Schloss Romrod, eine ehemalige Niederungsburg und das historische Bergstädtchen Ulrichstein mit der Ruine der gleichnamigen Burg. Im Südosten des Osthessischen Berglandes schließt sich die Rhön an, die sich Bayern, Hessen und Thüringen teilen. Sehenswert hier sind das Probsteischloss Blankenau, ein ehemaliges Zisterzienserkloster aus dem 13. Jahrhundert, oder das Museumsdorf Tann, das über Tradition und heimische Baukunst informiert. In südöstlicher Richtung liegt der Spessart, eines der größten zusammenhängenden Mischwaldgebiete Deutschlands. Der Spessart. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Hessen 4 - Rheingau - Taunus - Wetterau

Der Rheingau ist eine Region zwischen Taunus und Rhein. Hier sind die berühmten Rheingauer Weine zu Hause, wobei der Großteil der Anbaufläche mit Riesling bestockt ist. Die Landschaft des Rheingaus ist geprägt von Weinbergen und Hochmooren aber auch Schluchtenwäldern und Wiesenbächen. Diese alte Kulturlandschaft beherbergt historische Schlösser, Burgen, Klöster und Kirchen, die diese Region besonders attraktiv machen. Auch die zahlreichen Mühlen, die für unterschiedlichste Zwecke genutzt wurden, beeindrucken mit einer wechselvollen Geschichte. Die Besiedlungsgeschichte des Taunus, der sich über Hessen und Rheinland-Pfalz erstreckt, beginnt in der Jungsteinzeit. Der Große Feldberg ist das bekannteste Ausflugsziel. So abwechslungsreich wie die Landschaft sind auch die Sehenswürdigkeiten. Taunusstein präsentiert sich mit dem Wehener Schloss und die geschichtsträchtige Stadt. _/1W

Reiseführer Hessen 5 - Schwalmtal - Nordhessen-Grimmsheimat

Reiseführer Hessen 5 - Schwalmtal - Nordhessen-GrimmsheimatDie Region Schwalm-Eder - Nordhessen-Grimmsheimat liegt im Norden von Hessen und grenzt an Nordrhein-Westfalen mit dem Hochsauerland. Im Norden liegt Niedersachsen mit dem Weserbergland und im Osten der Freistaat Thürigen. Landschaftlich reizvoll mit einer faszinierenden Wald- und Wiesenlandschaft liegt de Region Schwalm-Eder. Hier sind Freizeit und Erholung Programm, sei es bei verschiedensten Aktivitäten in freier Natur oder bei Ausflügen zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten dieser Region. Wie in ganz Hessen gehören auch hier mehrere Burgen, Schlösser und Festungen aus unterschiedlichen Epochen wie der Frühgeschichte, der Antike oder des Mittelalters dazu. So präsentiert sich beispielsweise die Gemeinde Witzenhausen im Werratal mit vielen attraktiven Bauwerken vorwiegend im historischen Stadtkern. Abwechslung bietet auch die Grimmsheimat Nordhessen,. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Hessen 6 - Lahntal - Dill-Westerwald

Das romantische Lahntal im nordwestlichen Mittelhessen, mit seinen traumhaften Bergwäldern und beschaulichen Ortschaften hat seinen ganz eigenen Reiz. Der Fluss Lahn ist hier ein prägendes Naturelement der sich seinen Weg zwischen Rheinischem Schiefergebirge und Rothaargebirge bahnt und dabei drei Bundesländer miteinander verbindet. In den Seitentälern laden viele schmucke Städte und kleine Orte zu Besichtigungstouren ein. Dabei locken historische Kirchen und Klöster, stolze Schlösser und Burgen wie die Burgen Gleiberg, Neu-Elkerhausen oder die Burg Hohensolms sowie die Schlossruine der Lahneburg aber auch liebenswerte Altstädte mit attraktiven Fachwerkbauten, von denen jede für sich ein echtes Kleinod darstellt. Prägend für die Region Dill-Westerwald sind dicht besiedelte Tallagen ebenso wie Hügellandschaften auf der linken Seite des Flusses Dill und sanft. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Hessen - Taunus - Rheingau

Reiseführer Hessen - Taunus - RheingauDie Region Taunus-Rheingau liegt zum Teil in Hessen und Rheinland-Pfalz und wird von den Flüssen Rhein, Lahn und Nidda eingegrenzt. Die Besiedlungsgeschichte des Taunus beginnt in der Jungsteinzeit. Ein großer Teil war Teil der römischen Provinz Germanien. So finden sich einige Römerkastelle wie die bekannte Saalburg und der römische Grenzwall Limes als UNESCO-Weltkulturerbe, der von Bad Ems über die Höhen des Taunus zum Niddatal führt. Der Große Feldberg ist das bekannteste Ausflugsziel. So abwechslungsreich wie die Landschaft sind auch die Sehenswürdigkeiten. Taunusstein präsentiert sich mit dem Wehener Schloss und die geschichtsträchtige Stadt Oberursel mit einer reizvollen Altstadt und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern. Auch Burgen, Schlösser und Kirchen wie die Hugenottenkirche in Usingen oder die Burgruine Altweilnau sind beliebte Ausflugsziele. Der südlich gelegende

 

Reiseführer - Routen und Ferienstraßen in Hessen

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Romantische Rheintal - Bingen -- Koblenz

Reiseführer Romantische RheintalDer Rhein hat sich im Laufe von Jahrmillionen seinen Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben und dabei eine einmalige Landschaft geschaffen mit herausragender kulturhistorischer Bedeutung. Von der UNSECO wurde das Mittelrheintal 2002 in die Liste des UNESCO-Welterbe aufgenommen. Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Fluss für die Schiffer und Reisenden bis ins 19. Jahrhundert. viele Mühen und Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden BurgenlandschaftBesonders im Abschnitt zwischen Bingen und Koblenz prägen Burgen, Ruinen, Schlösser und Festungen in seltener Dichte die Landschaft. Vom 12. bis zum 14. Jahrhundert reichte die Blütezeit. _/1W

Reiseführer Deutsche Fachwerkstädte Route 5 - Hessen - Nord

Reiseführer Deutsche Fachwerkstraße Hessen - NordVom Beginn der Weser bei Hann. Münden verläuft diese Route der Deutschen Fachwerkstädte durch das nördliche Hessen bis an den nördlichen Rand der Wetterau. Die Altstadt von Hann. Münden beeindruckt mit einer Vielzahl restaurierter Fachwerkbauten. Eschwege an der Werra mit Landgrafenschloss, Altem Rathaus und der Marktkirche liegt südöstlich. Im Naturpark Meißner-Kaufunger-Wald zeugen in Hessisch Lichtenau viele wunderschöne Fachwerkhäuser vom Traditionsbewusstsein. Melsungen konnte sich über die Jahrhunderte ein einheitliches Fachwerk-Stadtbild erhalten. Dicht an dicht stehende Fachwerkhäuser bilden in Spangenberg eines der schönsten mittelalterlichen Fachwerkensembles in Hessen. Über Homberg-Ohm und Rotenburg a. d. Fulda erreicht diese Route der Fachwerkstädte Bad Hersfeld mit seiner berühmten Stiftsruine und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar. Alsfeld mit dem. _/1W

Reiseführer Deutsche Fachwerkstädte Route 6 - Hessen - Süd

Reiseführer Deutsche Fachwerkstraße - SüdFachwerkstädten. Man kann im Lahntal mit Limburg starten und flußaufwärts über Braunfels mit seiner mächtigen Burganlage Butzbach und Lich erreichen. Am Vogelsberg lockt die historische Altstadt von Schotten. Die Strecke führt weiter zur Gebrüder-Grimm-Stadt Steinach an der Straße und entlang des nördlichen Spessart nach Gelnhausen, das auch für die Ruinen der Kaiserpfalz bekannt ist. Büdingen in der Wetterau hat sich seine Stadtbefestigung mit Burganlage aus dem Mittelalter erhalten. Viele Künstler hielten den Malerwinkel in Oberursel auf ihren Bildwerken fest. Über Hanau mit dem Goldschmiedehaus und Seligenstadt verläuft die Route nach Dieburg und Groß-Umstadt. Durch den Odenwald geht es nun nach Michelstadt mit dem berühmten Rathaus, Erbach mit seinem Schloss und dem reizvollen Städtchen Reichelsheim nach Bensheim und Zwingenberg an der Bergstraße. Das Dreieck, d. _/1W

Reiseführer Deutschen Märchenstraße

Reiseführer Deutsche-MaerchenstrasseDie Deutsche Märchenstraße ist eine 600km lange Reiseroute durch Deutschland. Diese Ferienstraße nimmt ihren Anfang in der Stadt Hanau und führt durch die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen nach Bremen. Im Jahr 1975 gründete sich die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Märchenstraße und entwickelte das Routenkonzept der Ferienstraße. Sie verbindet Landschaften und Orte miteinander, die in irgendeiner Art und Weise Bezug zu deutschen Sagen und Märchen haben. Die Stadt Hanau als Geburtsort der Gebrüder Grimm bot sich als idealer Ausgangspunkt an. Dornröschens Märchenschloss, die Ruine der Sababurg, ist im Reinhardswald nahe Kassel zu entdecken. Etappenziel ist auch Bodenwerder, der Geburtsort des Freiherrn von Münchhausen, der für seine Lügengeschichten bekannt ist. Hameln ist bekannt für die Rattenfängersage. In Alsfeld finden. _/1W

Reiseführer Deutsche Weinstraße

Reiseführer Deutsche WeinstraßeEine der ältesten und bekanntesten touristischen Straßen Deutschlands ist die Deutsche Weinstraße. Sie schlängelt sich auf 85 Kilometern durch das Weinbaugebiet der Pfalz. Am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach an der französischen Grenze startet sie und endet am Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim, das an der Grenze zu Rheinhessen liegt. Die Deutsche Weinstraße verläuft in der vorder- und südpfälzischen Hügellandschaft, geologisch gesehen ein Teil der westlichen Bruchstufe des Grabenbruchs mit dem Oberrhein. Diese Bruchzone begrenzen im Westen der Ostrand des Pfälzerwalds, die Haardt, und im Osten die Oberrheinische Tiefebene. Am südlichen Startpunkt der Deutschen Weinstraße an der Grenze zum französischen Elsass wurde 1936 das Deutsche Weintor errichtet. Ihr Ende kennzeichnet seit 1995 das Haus der Deutschen Weinstraße. Entlang der attraktiven. _/1W

Online Reiseführer Sehenswertes entlang der Weser

Reiseführer Sehenswertes entlang der WeserDie Weser fließt in nördlicher Richtung durch die Mittelgebirgsschwelle und das norddeutsche Tiefland. Ihren Namen trägt sie ab Hann. Münden, wo sich ihre beiden großen Quellflüsse, Werra und Fulda, vereinigen. Die Herkunft der Flussnamen Weser und Werra weist darauf hin, dass die heutige Werra früher als Oberlauf der Weser angesehen wurde und die größere, aber kürzere Fulda nur als Nebenfluss galt. Die Weser ist der einzige Strom Deutschlands mit ausschließlich inländischem Einzugsgebiet. Sie fließt durch die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen. Sie mündet am Alten Leuchtturm in Bremerhaven in die Nordsee. Von dort führt die Außenweser noch etwa 20km weiter. Die Landschaften die die Weser von Hann. Münden bis zur Nordsee begleiten sind sehr vielfältig. Attraktive Städte und Schlossanlagen wurden durch den wirtschaftlichen ._/1W

Reiseführer Straße der Weserrenaissance

Reiseführer Straße der WeserrenaissanceDie Straße der Weserrenaissance ist eine Ferienstraße in Norddeutschland. Sie verbindet als Kulturroute bedeutende Architekturdenkmale der Weserrenaissance aus dem 16. und frühen 17. Jahrhundert. Die Straße führt durch die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen zu Schlössern und Adelssitzen, Rathäusern und Bürgerbauten aus Stein oder Fachwerk, die Zeugnis ablegen von der wirtschaftlichen und kulturellen Blüte im Jahrhundert vor dem Dreißigjährigen Krieg (1618–1648). Der Begriff Weserrenaissance ist insofern irreführend, da es sich nicht um eine selbstständige regionale Ausprägung der Renaissance handelt. Die Renaissancebauwerke im Weserraum zeugen von den damals existierenden europaweiten Verbindungen. Sie ermöglichten es, dass sich das Formen- und Gedankengut der Renaissance, von Italien ausgehend, auch in den Ländern nördlich. _/1W

Reiseführer Oranierroute - Ein Erlebnis für Kulturfreunde

Reiseführer Ferienstraßen OranierrouteDie Oranierroute führt in einem Rundkurs von etwa 2.500km von Nassau an der Lahn durch Mittel- und Ostdeutschland, wieder nach Westen in die Niederlande und zurück nach Nassau. Eckpunkte der Route sind Amsterdam im Westen, Oranienburg und Potsdam im Osten, Schwerin im Norden und Nassau im Süden. Als Erlebnisroute widmet sie sich der Geschichte und Gegenwart der Oranier und streift Städte und Regionen, die mit dem Hause Nassau-Oranien seit Jahrhunderten verbunden sind. Auf Burg Nassau im Lahntal liegt der Ursprung des niederländischen Königshauses Oranien-Nassau, eines der ältesten Fürstengeschlechter Europas. Die geschichtsträchtige Oranierroute säumen Schlösser und Burgen, imposante Kirchen und Klöster, prächtig angelegte Parks und Gärten mit idyllischen Pavillons. Museen präsentieren Kunstschätze und Sonderausstellungen, die die Bande mit dem Haus. _/1W

Reiseführer Motorradtour ins Romantische Rheintal

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Motorradtour ins Romantische RheintalDer Romantische Rhein durchfließt Regionen in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Sie können können besonders gut mit dem Motorrad entdeckt und erlebt werden. Der Fluss hat sich im Laufe von Jahrmillionen seinen Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben und dabei eine einmalige Landschaft geschaffen mit herausragender kulturhistorischer Bedeutung. Von der UNSECO wurde das Mittelrheintal 2002 in die Liste des UNESCO-Welterbe aufgenommen. Als eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa hielt der Fluss für die Schiffer und Reisenden bis ins 19. Jahrhundert. viele Mühen und Risiken bereit. Besonders die Engstellen am Binger Loch und an der Loreley waren berüchtigt und boten Anlass zu zahlreichen Sagen- und Legendenbildungen. Das Mittelrheintal entwickelte sich zudem zu einer beeindruckenden Burgenlandschaft. _/1W

Reiseführer Burgen und Schlösser im Rheintal

Reiseführer Burgen und Schlösser im MittelrheintalDas Rheintal mit seinen Burgen und Schlössern - Rheinromantik - einzigartig, vielfältig und natürlich schön! Wer Kultur, Geschichte und landschaftliche Schönheit in einer traumhaften Flusslandschaft genießen will, ist im Rheintal genau richtig. Nicht umsonst zählt die UNESCO den 130km langen Flussabschnitt des Mittelrhein zum Weltkulturerbe. Mit seinen unzähligen Burgen und Schlössern ist diese Region ein gern besuchtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Die Burgen im Mittelrheintal wurden meist vom 12. bis zum 14. Jahrhundert erbaut. Im Dreißigjährigen Krieg und durch die französischen Truppen im Pfälzischen Erbfolgekrieg wurden fast alle rheinischen Befestigungsanlagen zerstört. Was danach folgte, zeugt vom großen Stolz und der Heimatverbundenheit der Besitzer und der Bevölkerung. Unter der Herrschaft König Friedrich Wilhelm IV., der für seine Liebe zu Burgen bekannt war,. _/1W


. online Bahnreiseführer Deutschland

Bahnreiseführer Romantisches Rheintal von Bingen nach Koblenz

Reiseführer Romantisches RheintalDas Romantische Rheintal zwischen Koblenz, Bingen und Rüdesheim bietet viele sehenswerte Orte und Burgen, die gut mit der Bahn zu erreichen sind. Auf beiden Seiten des Flusses verlaufen zwei der am meisten befahrenen Bahnstrecken Deutschlands. Während die rechte Bahnstrecke überwiegend dem Güter- und Nahverkehr dient, fahren auf der linken Rheinseite Fern- und Nahverkehrszüge. DIe Nahverkehrszüge halten an allen Bahnstationen. Somit lassen sich die meisten Orte gut mit der Bahn entdecken. Aber auch die Bahnfahrt selbst bietet einen weiten Blick auf die Burgen auf beiden Seiten des Romantischen Rheins. Von Koblenz fährt eine Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein mit Blick auf das Deutsche Eck mit der Moselmündung. Boppard, St. Goar, Oberwesel und Bacharach auf der linken Rheinseite laden zu einem Besuch ihrer historischen Altstädte ein, ebenso die Orte Braubach,. _/1W

Bahnreiseführer Kurhessenbahn

Reiseführer KurhessenbahnEntdecken Sie mit der Kurhessenbahn das Waldecker Land, die Region Marburg-Biedenkopf, die Region Kassel und in Nordrhein-Westfalen Bad Laasphe, Erndtebrück und die Stadt Brilon. Zu den bekannten Reisezielen gehören die Fachwerkstädte Korbach, Fritzlar, Wolfhagen und Frankenberg, die auch an der Deutschen Fachwerkstraße liegen. Sie zeichnen sich durch gut erhaltene oder liebevoll restaurierte Altstädte mit reizvollen Marktplätzen, zahlreichen Fachwerkgebäuden und romantischen Gassen aus. Viele kleine Lokale und Straßenkaffees laden zum Verweilen ein. Stadtmuseen erzählen die Geschichte der Region. Eindrucksvolle Schlösser und Burgen wollen entdeckt werden. Schloss Waldeck, das der Region Waldecker Land den Namen verlieh, thront hoch über dem Edersee. Von den Schlössern in Laasphe und Biedenkopf eröffnen sich herrliche Ausblicke über. _/1W

Reiseführer Bahnen im Allgäu

Reiseführer Bahnen im AllgäuIn unserem Reiseführer Bergbahnen im Allgäu und in Oberbayern beschreiben wir Fahrten mit verschiedenen Zahnradbahnen und Seilbahnen zu den schönsten Aussichtspunkten in den Alpen. Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze mit 2962m ü.M., kann von Garmisch-Partenkirchen mit der Bayerischen Zugspitzbahn erreicht werden. Von Oberstdorf führt die Seilbahn zum Nebelhorn mit herrlichem Ausblick auf Allgäuer Alpen und Alpenvorland. In Brannenburg im Inntal beginnt die Zahnradbahn zum Wendelstein mit 1838m ü.M. Die Region Oberstdorf - Klein Walsertal bietet weitere Seilbahnen. Die Fellhornbahn bringt Sie in ein üppiges Bergblumenparadies mit klaren Bächen und Bergseen. Die Ifenbahn führt auf ein weitläufigen Karstplateau. Den Alpenblumenlehrpfad zum Gipfelkreuz mit mehr als 130 Pflanzen- und Blütenfamilien erreichen Sie mit der Walmendingerhornbahn. _/1W

Reiseführer Nebelhornbahn in Obersdorf

Reiseführer NebelhornbahnHoch, höher Nebelhorn: Mit keiner Bergbahn im Allgäu kommt man höher hinaus als auf das 2.224 Meter hohe Nebelhorn. Belohnt wird man oben mit einem legendären 400-Gipfel-Blick. 'Uff d’r Alp' heißt am Nebelhorn der Magnet für Familien mit Kindern. Beliebt sind die kostenlosen botanisch-geologischen Wanderungen, die Fotopirsch und die Spektivwanderungen. Ambitionierte Alpinisten locken der Hindelanger Klettersteig oder herrliche Tagestouren. Die Genehmigung für den Bau der Nebelhornbahn lag bereits im Juni 1914 vor. Der I. Weltkrieg verhinderte weitere Pläne. Letztendlich dauerte es noch bis 1925, bis das Vorhaben langsam Formen annahm. Von 1928 bis 1930 kam es zum Bau der ersten beiden Streckenabschnitte der Nebelhornbahn. Feierliche Eröffnung war im Juni 1930. Wegen grundlegender Neuerungen wurde 1976 der Betrieb der Bahn eingestellt. Auf. _/1W

Bahnreiseführer Wendelsteinbahn

Reiseführer WendelsteinbahnTouristisch erschlossen wurde der Wendelstein, einer der Hausberge Münchens, mit dem Bau des ersten bewirtschafteten Unterkunftshauses, dem Wendelsteinhaus, das sich etwa 100 m unter dem Gipfel befindet. Seitdem wurde der Wendelstein zu einem beliebten Ausflugsziel. Im 19. Jahrhundert machte man sich Gedanken über den Bau einer Bahn, die auf den Berg führen sollte. Ausgangsort bzw. Talstation der künftigen Bahn wurde der Ort Brannenburg, die Wahlheimat des Industriellen Otto von Steinbeis, dem Erbauer der Wendelsteinbahn. Er ließ dann von 1910 bis 1912 die Wendelsteinbahn erbauen, die von Beginn elektrisch betrieben werden sollte. Wegen des bis dahin nicht vorhandenen Stromnetzes, wurde im Jahr 1910 in Brannenburg ein Wasserkraftwerk errichtet. Dieses Wasserkraftwerk hatte zwei Turbinen, die den nötigen Strom für die Bahn lieferten. Die erste Wendelsteinbahn, die. _/1W

Reiseführer Zugspitzbahn

Reiseführer ZugspitzbahnDie Bayerische­Zugspitzbahn ist eine von vier noch in Betrieb befindlichen Zahnradbahnen in Deutschland. Erbaut wurde die 11,5 km lange Zahnradstrecke nach zahlreichen Wirrungen von 1928 bis 1930. Die Fahrt mit der Zugspitzbahn beginnt in Garmisch-Partenkirchen und führt auf den höchsten Berg Deutschlands, die Zugspitze. Bis zum Gipfel überwindet sie eine Höhendifferenz von 1838 m. Eröffnet wurde die Bahn in drei Teilabschnitten. Das Mittelstück zwischen Grainau und dem Eibsee mit einer Länge von 3,2 km wurde am 19. Februar 1929 zuerst in Betrieb genommen. Das 7,5 km lange Teilstück zwischen Garmisch und Grainau folgte dann im Dezember des gleichen Jahres. Der letzte Abschnitt mit einer Länge von 7,9 km zwischen Eibsee und der Gipfelstation Schneefernerhaus wurde im Juli 1930 freigegeben. Das letzte Stück der alten Strecke zum Schneefernerhaus wird seit November 1992. _/1W

Reiseführer Karwendel Bergbahn am Achensee

Reiseführer Karwendel BergbahnVon Pertisau am Achensee in Tirol führt die Karwendel Bergbahn auf den Zwölferkopf. Wer mit der Bahn nach Jenbach anreist, kann die Achensee-Zahnradbahn bis zum See nutzen. Von dort fährt das Ausflugsschiff bis nach Pertisau. Nach einem kurzen Fußweg wird die Talstation der Karwendel Bergbahn erreicht. Die Karwendel Bergbahn fährt mit zweimal 5 kleinen Gondeln als Umlaufbahn zur Bergstation auf dem Zwölferkopf in 1480m Höhe. Von dort bietet sich eine herrliche Aussicht auf den Ort Pertisau, den See mit den Ausflugsschiffen und die Bergwelt von Karwendel und Rofan. Der etwas tiefer gelegene Berggasthof lädt ein zu Tiroler Spezialitäten wie Brettljause und Kaiserschmarrn sowie zu Kaffee und leckeren Kuchen. Kinder können sich auf dem Spielplatz vergnügen und für den Rückweg zur Bergstation der Seilbahn steht ein Personenbeförderungsband zur Verfügung. Attraktive Wanderwege erschließen. _/1W

Reiseführer Karwendelbahn in Mittenwald

Reiseführer KarwendelbahnDie Karwendelbahn bringt seit 1967 Gäste von Mittenwald in die Nördliche Karwendelkette. Von der Bergstation auf 2244m Seehöhe genießt man den Blick hinab ins Isartal auf den Geigenbauort Mittenwald, auf die Zugspitz-Ausläufer, das Alpenvorland und kleine Bergseen. Rund um die Karwendelbahn findet man vielfältige Wander- und Kletterrouten, von gemütlich bis sportlich. Der Klassiker ist der Mittenwalder Klettersteig, der über acht Zweitausender führt. Direkt an der Bergstation liegt die Berggaststätte. Im Winter schätzen Variantenfahrer die sieben Kilometer lange Abfahrt durch das legendäre Dammkar, Deutschlands längste Skiroute. Das Karwendelgebirge ist das größte zusammenhängende Naturschutzgebiet der Ostalpen. Rund 80% davon liegen auf der Tiroler Seite, im 'Alpenpark Karwendel'. Diese Lage spornt das Team der Karwendelseilbahn an, aktiv zur Erhaltung der sensiblen. _/1W

Reiseführer Chiemsee-Bahn

Reiseführer Chiemsee-Bahn&& Die Chiemsee-Bahn ist eine 1,91 Kilometer lange Schmalspurbahn in Bayern. Die Meterspurbahn verbindet seit 1887 den Bahnhof von Prien am Chiemsee mit dem Ortsteil Prien-Stock. An der dortigen Anlegestelle besteht direkter Übergang zur Chiemsee-Schiffstour. Als Besonderheit wird sie in der Hauptsaison zeitweise mit Dampf betrieben. Die Chiemseebahn ist als Lokalbahn konzessioniert und fährt deshalb nach der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung für Schmalspurbahnen (ESBO). Sie verfügt durchgängig über einen eigenen Gleiskörper mit Vignolschienen. Nachdem der Chiemgau und speziell der Chiemsee in der Mitte des 19. Jahrhunderts einen zunehmenden Anstieg des Tourismus verzeichnen konnte, wurde zügig auch die dafür notwendige Infrastruktur geschaffen. Dazu gehörte insbesondere die Gründung der Chiemsee-Schiffstour im Jahre 1845 sowie der. _/1W

Reiseführer Winterreise zum Brocken im Harz

Reiseführer Winterreise zum Brocken im HarzAuf den Spuren von Johann Wolfgang von Goethes Harzreise im Winter, jedoch mit den Harzer Schmalspurbahnen von Wernigerode nach Drei Annen Hohne und weiter mit der Brockenbahn hinauf auf den 1142m ü.M. Brocken. Während J.W. von Goethe den Weg mit Kutsche und zu Fuß bewältigt hat, fahren seit 1898 Dampfzüge zum Brocken. In den Orten in den Tälern liegt kein Schnee, nur die Bäume und Gipfel des Harzes sind mit einer Schneedecke überzogen. Heute fährt der Reisende mit den roten geheizten Personenwagen der Harzer Schmalspurbahnen auf der Harzquerbahn Richtung Nordhausen und erreicht den Bahnhof Drei Annen Hohne. Hier zweigt die Strecke der Brockenbahn ab. Ein Aufenthalt lohnt sich, um die Zugbewegungen und Dampfloks mit ihren in der Winterkälte ausgeprägten Dampfwolken zu beobachten. Es gibt auch durchgehende Züge von Wernigerode zum Brocken. Bei. _/1W

Reiseführer 'Rügensche Bäderbahn'

Reiseführer 'Rügensche Bäderbahn'Im Nordosten Deutschlands liegt die Ostsee-Ferieninsel Rügen. Über den Rügendamm ist die Insel mit Stralsund verbunden. Mit der Bahn reisen die Touristen zu den Seebädern Saßnitz, Binz, Sellin, Baabe und Göhren. Zwischen Putbus und Göhren fährt die Rügensche Bäderbahn mit Dampflokomotiven zum Reiseziel. Fast 100 Kilometer umfasste einst das schmalspurige Eisenbahnnetz der Insel Rügen. Rügen präsentiert sich mit einer grandiosen und vielseitigen Landschaft. Wunderschöne Kreidefelsen, kilometerlange Strände, ein Biosphärenreservat, zwei Nationalparks und die Boddenküste sprechen für sich. Mit zahlreichen Museen, Galerien und historischen Gebäuden hat Rügen auch kulturell einiges zu bieten. Sei es die Klosteranlage in Bergen, das Schloss Spyker in Glowe-Spyker oder Binz, mit seiner beeindruckenden Bäderarchitektur. Zwischen Altefähr im Süden, Altenkirchen im Norden und Göhren im. _/1W

Reiseführer Mecklenburgische Bäderbahn

Reiseführer Mecklenburgische-BaederbahnAn der Mecklenburgischen Ostsee liegen die bekannten Bäder Heiligendamm und Kühlungsborn. Heiligendamm wurde 1793 gegründet und ist heute das älteste Seebad Deutschlands. Bekannt ist das Ostseebad vor allem durch seine von der See aus sichtbare weiße Häuserreihe, ein klassizistisches Gebäudeensemble in Strandnähe, dem es den Namen 'weiße Stadt am Meer' verdankt. Kühlungsborn an der nördlichen Spitze Mecklenburgs ist das größte Ostseebad in Mecklenburg-Vorpommern und besticht mit einer faszinierenden Bäderarchitektur. Seine Geschichte reicht bis in die Zeit um 1200 zurück. Bad Doberan mit einer Vielzahl prachtvoller gotischer und klassizistischer Bauten ist als 'Perle der norddeutschen Backsteingotik' bekannt und das Doberaner Münster zieht viele Besucher in seinen Bann. Von Bad Doberan sind Heiligendamm und Kühlungsborn mit der Mecklenburgischen. _/1W

Reiseführer Höllentalbahn im Schwarzwald

Reiseführer Höllentalbahn im SchwarzwaldDie kürzeste Weg vom Oberrhein an die Donau führt über Freiburg durchs Höllental nach Neustadt im Schwarzwald, entlang der Gutach nach Löffingen und Hüfingen bis Donaueschingen an der Donau. Schon die spätere Königin Marie-Antoinette nahm vom Kaiserhof in Wien nach Paris mit der Kutsche diesen Weg. 1887 wurde auf dieser Route die Höllentalbahn gebaut. Es ist auch heute noch die kürzeste Strecke, wenn auch mit vielen Kurven auf der Östlichen Höllentalbahn. In Donaueschingen trifft die Höllentalbahn auf die Schwarzwaldbahn, die Offenburg an der Rheinstrecke Karlsruhe -- Basel mit Konstanz am Bodensee verbindet. Besonders sehenswert ist Freiburg am Ausgangspunkt der Bahnstrecke. Mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden wie dem spätromanischen Münster, dem spätgotischen Kaufhaus und den fünf mittelalterlichen Stadttoren bietet die Stadt. _/1W

Reiseführer Sauschwänzlebahn im Schwarzwald

Reiseführer Sauschwänzlebahn im SchwarzwaldDie kürzeste Weg vom Oberrhein an die Donau führt über Freiburg durchs Höllental nach Neustadt im Schwarzwald, entlang der Gutach nach Löffingen und Hüfingen bis Donaueschingen an der Donau. Schon die spätere Königin Marie-Antoinette nahm vom Kaiserhof in Wien nach Paris mit der Kutsche diesen Weg. 1887 wurde auf dieser Route die Höllentalbahn gebaut. Es ist auch heute noch die kürzeste Strecke, wenn auch mit vielen Kurven auf der Östlichen Höllentalbahn. In Donaueschingen trifft die Höllentalbahn auf die Schwarzwaldbahn, die Offenburg an der Rheinstrecke Karlsruhe -- Basel mit Konstanz am Bodensee verbindet. Besonders sehenswert ist Freiburg am Ausgangspunkt der Bahnstrecke. Mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden wie dem spätromanischen Münster, dem spätgotischen Kaufhaus und den fünf mittelalterlichen Stadttoren bietet die Stadt. _/1W

Reiseführer Reiseführer

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag