Reiseführer Europa

zurück

Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer Hansestadt Hamburg
Die Hansestadt an der Elbe

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hansestadt Hamburg

Die freie Hansestadt Hamburg präsentiert sich mit dem größten Seehafen Deutschlands, dem Hamburger Hafen mit der markanten Köhlbrandbrücke. Wahrzeichen der Stadt ist der 'Michel', der stadtbildprägende Turm von St. Michaelis, eine der fünf Hauptkirchen der Stadt. Weitere Besuchermagneten sind der Hamburger Fischmarkt und die St. Pauli-Landungsbrücken, ein beeindruckendes Gebäudeensemble an der Elbe. Auch der Jungfernstieg, die historische und weltbekannte Flaniermeile mit zahlreichen Einkaufspassagen am Ufer der Hamburger Binnenalster, lädt zu einem Abstecher ein. Bei geführten Kieztouren können Besucher die berühmt berüchtigte Hamburger Reeperbahn erkunden, eine eindrucksvolle Vergnügungsmeile und beliebter touristischer Anziehungspunkt nicht nur für Nachtschwärmer. Neben diesen Sehenswürdigkeiten laden zahlreiche Museen wie die Dreitorhallen zu einem Besuch ein. Absoluter Besuchermagnet ist die Elbphilharmonie, ein beeindruckendes Bauwerk der neuen HafenCity. Hier dominiert modernste Architektur, lässt aber auch der renovierten traditionellen Speicherstadt ihren Raum. Das Miniaturwunderland der Eisenbahn fasziniert kleine und große Eisenbahnfans. Lohnendswert sind auch Ausflüge ins Umland. Auf der linken Elbseite liegen in Niedersachsen das Obstanbauland 'Altes Land' und die Stadt Stade. Nördlich grenzt das bis 1864 dänische Schleswig-Holstein an, das ebenfalls einen Ausflug lohnt. Durch Hamburg verläuft auch der Elberadweg von Dresden nach Cuxhaven.

Weitere Reiseführer der Region:

Walder-Verlag Redaktion
Herausgeber und Autor: Achim Walder

Mitarbeiter: Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder + Achim Walder
Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner und bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Reisetipps-Europa-Newsletter

nach oben

Stadtplan Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg entdecken mit Bus, Bahn und Schiff

Die meisten Sehenswürdigkeiten Hamburgs liegen in einem Umkreis von 2000m um das Rathaus. Für die Erkundung von Alster, St. Pauli mit Michel, hist. Peterstraße, der Speicherstadt, Elbphilharmonie, Museumshafen und Landungsbrücken finden Sie die Haltestellen und Verbindungen mit U- und S-Bahn auf den Linienplänen, die wir am Ende dieses Reiseführers eingestellt haben.
==> aktuelle Fahrplanauskunft Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Rathaus**

Reiseführer Hansestadt Hamburg RathausReiseführer Hansestadt Hamburg Rathaus

Reiseführer Hansestadt Hamburg RathausReiseführer Hansestadt Hamburg Rathaus

Reiseführer Hansestadt Hamburg RathausReiseführer Hansestadt Hamburg Rathaus

Hamburg - Rathaus**

Das Hamburger Rathaus ist der Sitz der Bürgerschaft (Parlament) und des Senats (Landesregierung) der Freien und Hansestadt Hamburg. Das architektonisch prachtvolle Gebäude an der Binnenalster wurde zwischen 1886 und 1897 durch verschiedene Baumeister im historistischen Stil der Neorenaissance errichtet. Der Turm hat eine Höhe von 112 Metern und ist damit eine markante Landmarke im Hamburger Stadtbild. Das Fundament des Rathauses ist aufgrund der Bodenbeschaffenheit auf mehr als 4000 Eichenpfählen gegründet. Der zweiflügelige Granit- und Sandsteinbau besitzt eine 111 Meter breite Fassade. Zusammen mit der 1841 erbauten Börse hat das Rathaus einen prächtigen Innenhof, der mit seinen reichdekorierten Fassaden im Stil der italienischen und norddeutschen Renaissance und dem zentralen Hygieia-Brunnen architektonisch gesehen einer der herausragendsten Plätze der Stadt ist.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - rund um Sankt Petri**

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - Sankt Petri*

Die älteste Pfarrkirche Hamburgs St. Petri oder einfach Petrikirche zählt zu den fünf Hauptkirchen Hamburgs. Ihr Turm war einst der höchste der Stadt und bietet auf 123 Metern Höhe eine tolle Sicht auf die Hansestadt. Der erste Bau der Petrikirche war eine Kapelle vom Beginn des 11. Jahrhunderts, die 1195 urkundliche erwähnt wurde. Anfang des 14. Jahrhunderts wurde eine gotische Hallenkirche aus Backstein erbaut. Der bronzene Löwenkopf als Türgriff ist das älteste noch erhaltene Kunstwerk der Hansestadt. Beim großen Brand 1842 brannte die Kirche völlig aus. Das ehemalige Südportal und viele Kunstwerke konnten vor den Flammen gerettet werden. Sie sind im Innenhof des Hamburg Museums zu besichtigen. Erhalten sind auch zwei Darstellungen des ersten Hamburger Bischofs Ansgar von Bremen, ein Tafelgemälde und eine Holzstatue aus dem 15. Jahrhundert.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Innenstadt, Altstadt, Kontorhausviertel

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - Chilehaus - Kontorhausviertel

Das Chilehaus im Hamburger Kontorhausviertel ist eines der sehenswertesten Gebäude der Hansestadt. Anfang Juli 2015 wurde der Klinkerbau zusammen mit der Speicherstadt und dem Kontorhausviertel in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen. Es besitzt eine Grundfläche von 36.000 Quadratmetern und ist einer der imposantesten Bauten der Hansestadt. Ein Blickfang ist das spitz zulaufende östliche Ende des Gebäudes. Mit seiner an einen Schiffsbug erinnernden Spitze nach Osten ist es zu einer Ikone des Expressionismus in der Architektur geworden. Besonders auffällig sind die zurückgesetzten Terrassen auf den oberen Etagen.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg, Alsterpromenade, Binnen - und Außenalster

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Binnen- und Außenalster*

Rundfahrten auf der Binnen- und Außenalster sowie Spaziergänge um das Gewässer sind bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt. Mit einer Größe von 164 Hektar ist die Außenalster ein beliebter Anlaufpunkt für Spaziergänge. Bei Joggern sind die Wege entlang des Gewässers ebenfalls beliebt und kleine Segelschiffe sowie Barkassen drehen ihre Runden auf dem See. Der Alsterpark, die Alsterwiese Schwanenwik und etliche Grünflächen mit schattenspendenden Bäumen lassen einen den teils hektischen großstädtischen Alltagstrubel im Nu vergessen. Der Blick auf die Außenalster ist dabei immer wieder ein Erlebnis - besonders bei Sonnenuntergängen.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Nikolaifleet***

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - Nikolaifleet***

Das Nikolaifleet war früher der Hauptmündungsarm der Alster in die Elbe. Hier begann 1188 die Entwicklung des Hamburger Hafens, und bis ins 19. Jahrhundert wurden hier auf dem Wasserwege Waren in die Speicher umgeschlagen. Mit Entstehung der Speicherstadt verlor dieser Teil des Hafens an Bedeutung. Nach dem Hamburger Brand, der 1842 in einem nahe dem Nikolaifleet gelegenen Haus an der Deichstraße ausbrach, wurde die Hamburger Innenstadt weitgehend umgestaltet. Am Südende des Nikolaifleets liegt zwischen Holzbrücke und Hoher Brücke der letzte erhaltene Fleetabschnitt mit der typischen althamburgischen Bebauung. Die schmalen, hohen Fleetfronten der Außendeichhäuser an der Deichstraße stehen hier denen von vier erhaltenen Speichern am Cremon schräg gegenüber. Das Nikolaifleet ist dem Tidenhub der Elbe ausgesetzt und fällt bei Ebbe teilweise trocken.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Sankt Nikolai*

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - Sankt Nikolai*

St. Nikolai ist Hamburgs zentrale Gedenkstätte. Im Mahnmal am Hopfenmarkt befindet sich ein eindrucksvolles Museum und auch der Aussichtsturm ist einen Besuch wert. Mit dem Bau der ehemaligen Hauptkirche wurde bereits im Jahre 1195 in Form einer Kapelle begonnen. Eine erste Erweiterung fand von 1240 bis 1250 statt. Am Ende des 14. Jahrhunderts erfolgte eine zweite Erweiterung. St. Nikolai fiel 1842 als erste der Hamburger Kirchen den Flammen des Großen Brandes zum Opfer. Der neogotische Neubau wurde 50 Meter in südöstlicher Richtung 1846 begonnen. Bei Fertigstellung nach 17 Jahren war die Kirche mit ihrem 147 Meter hohen Turm das höchste Bauwerk der Welt. Aufgrund der Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg und weiteren notwendigen Abrissmaßnahmen steht heute nur noch ein Teil der Kirche. Eines der größten Glockenspiele Deutschlands wurde 1993 in den Turm eingebaut. Heute steht die ehemalige Hauptkirche St. Nikolai als eindrucksvolle Ruine im Herzen der Stadt und erinnert an die Opfer von Krieg und Verfolgung.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Sankt Katharinen

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - Sankt Katharinen

Sankt Katharinen ist eine der fünf Hamburger Hauptkirchen. Ihr Turmschaft aus dem 13. Jahrhundert gilt als das älteste aufrecht stehende Bauwerk Hamburgs, das seine Funktion noch erfüllt. Sie liegt gegenüber der Speicherstadt an der Straße 'Bei den Mühren'. Die Kirche wurde erstmals in einer Urkunde von 1256 erwähnt. Sie war der Mittelpunkt der Gemeinde auf den Elbinseln Grimm, Cremon, Brook, Wandrahm und Kehrwieder. Der Neubau des Langhauses wurde um 1450 abgeschlossen und in den Jahren 1566 bis 1568 erfolgte eine farbige Fassung der Turmfassade. Der 1657 errichtete barocke Turmhelm mit mehreren Stufen trägt die Krone der heiligen Katharina, die der Sage nach aus dem Goldschatz Klaus Störtebekers hergestellt sein soll.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Elbphilharmonie***

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - Elbphilharmonie***

Die Elbphilharmonie ist ein im November 2016 fertiggestelltes Konzerthaus in Hamburg. Sie wurde mit dem Ziel geplant, ein neues Wahrzeichen der Stadt und ein Kulturdenkmal zu schaffen. Das 110 Meter hohe Gebäude im Stadtteil HafenCity liegt am rechten Ufer der Norderelbe an der Spitze des Großen Grasbrooks zwischen den Mündungen der Hafenbecken Sandtorhafen und Grasbrookhafen. Es wurde unter Einbeziehung der Hülle des früheren Kaispeichers A errichtet. Auf diesen Sockel wurde ein moderner Aufbau mit einer Glasfassade gesetzt, die an Segel, Wasserwellen, Eisberge oder einen Quarzkristall erinnern soll. Die Lage am Kaiserhöft ist von der einstigen industriellen Hafennutzung und der neugotischen Backsteinarchitektur der Speicherstadt geprägt.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Speicherstadt***

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - Speicherstadt***

Die Speicherstadt ist das größte Lagerhausensemble der Welt und erstreckt sich auf rund 26 Hektar zwischen Baumwall und Oberhafen. Der Komplex wurde zwischen 1883 und dem Ende der 1920er Jahre auf tausenden Eichenpfählen gebaut und steht seit 1991 unter Denkmalschutz. 2015 wurde die Speicherstadt zusammen mit dem angrenzenden Kontorhausviertel inklusive Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Die Gebäude in der Speicherstadt beherbergen heute zahlreiche Kultur- und Freizeitangebote wie das Miniatur Wunderland, das Speicherstadtmuseum, das Deutsche Zollmuseum und das Internationale Maritime Museum mit tausenden von Schiffsmodellen und Seekarten. Im Traditionsschiffhafen im Sandtorhafen liegen bis zu 20 historische Schiffe. Ein beliebtes Fotomotiv ist das Wasserschloss am Ende des Holländischen Brooks.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Neue Hafencity*

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - Neue HafenCity*

Die HafenCity vereint Vergangenheit und Moderne. Seit Jahrhunderten prägt der Hamburger Hafen die Entwicklung der Hansestadt. Der Sandtorkai wurde 1866 als modernster Hafen seiner Zeit in Betrieb genommen. Nach über 100 Jahren nimmt nun die neue HafenCity hier ihren Platz ein. 2003 begannen die Bauarbeiten und bisher wurde die Hälfte der Gebäude fertiggestellt. Auch wenn es immer noch als 'größte Baustelle' Europas gilt, so hat in der HafenCity bereits vielfältiges Leben Einzug gehalten: außer in den Büro- und Wohnungsneubauten in den zahlreichen Cafés und Restaurants.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - St. Pauli, Sankt Michaelis***

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - St. Pauli, Sankt Michaelis

Der 'Michel', wie die evangelische Hauptkirche St. Michaelis von Einheimischen und Besuchern gerne genannt wird, ist in der gesamten Hamburger Innenstadt zu sehen. Das mag vor allem am 132 Meter hohen Turm der Kirche liegen, der die meisten Gebäude der Innenstadt überragt und sich aus vielen Blickwinkeln zeigt. Besonders beeindruckend sind das Kirchenschiff samt der fünf Orgeln, der Gewölbekeller und die fabelhafte Aussicht vom Kirchturm. In seiner knapp 400-jährigen Geschichte musste der 'Michel' zweimal komplett wiederaufgebaut werden. Obwohl der Michel vor allem durch die Elbphilharmonie Konkurrenz als Wahrzeichen der Stadt bekommen hat, ist die Barockkirche weiterhin Publikumsmagnet und prägend für das Hamburger Stadtbild.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Krameramtsstuben***

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburgs älteste Reihenhäuser - Krameramtsstuben

Bei den Fachwerkhäusern, die Krameramtsstuben genannt werden, handelt es sich um die älteste geschlossene Reihenhaussiedlung in Hamburg. Erbaut wurden die Häuser von 1620 bis 1700. Das Krameramt war eine Gruppe von Kleinhändlern, die einen festen Laden in der Stadt besaßen und mit Gewürzen, Seidenstoffen und Eisenwaren handelten. 1676 ließ die wohlhabende Zunft Freiwohnungen für 20 Witwen ihrer Amtsbrüder errichten. Diese Witwenwohnungen waren eine für die damalige Zeit typische Form der selbst organisierten Altenversorgung.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Historische Peterstraße***

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - Historische Peterstraße***

Die Peterstraße ist eine besondere Sehenswürdigkeit in der Neustadt, in der Besucher ins 17. Jahrhundert zurückversetzt werden. Das Projekt wurde von 1966 bis 1982 von der Alfred Toepfer Stiftung realisiert. Die Straße ist gesäumt von detailgetreu rekonstruierten, großbürgerlichen Wohnhäusern mit denkmalgeschützten Fassaden. Derartige Kaufmannshäuser haben in diesem Teil der Neustadt ursprünglich nicht gestanden, es handelt sich meist um Nachbauten von Wohnhäusern, wie sie ursprünglich rund um die Kirche St. Katharinen gestanden haben. Original erhalten ist nur das Beyling-Stift aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Hier befinden sich auch zwei Museen berühmter Komponisten, das Telemann-Museum und das Johannes-Brahms-Museum.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - St. Pauli

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - St. Pauli

Die Große Freiheit ist eine Seitenstraße zur Reeperbahn, beginnend am Beatles-Platz, die heute zum Stadtteil Hamburg - St. Pauli gehört. 1611/12 wurde in Altona, das damals zu Dänemark gehörte, ein besonderer Bezirk namens Freiheit eingerichtet. Zwei bereits existierende Straßen wurden in Große und Kleine Freiheit umbenannt. Handwerker konnten unabhängig von der Zugehörigkeit zu den Zünften ihrem Gewerbe nachgehen. Die Straßen wurden somit zu einer besonderen Wirtschaftszone. Religiöse Minderheiten wurden hier ebenfalls nicht behelligt. Ab 1660 wurde die katholische Kirche St. Joseph am nördlichen Ende der Straße gebaut. Erst seit 1937/38 gehören die Große und Kleine Freiheit zu Hamburg. Neben dem Hans-Albers-Platz und dem Hamburger Berg zählt die Große Freiheit zu den beliebtesten Anlaufstellen des Kiez. Doch erst in den vierziger Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der Mythos der Großen Freiheit als bunte Amüsiermeile geboren und Nachtclubs öffneten ihre Pforten. In der Großen Freiheit 64 ist bis heute der Indra-Musikclub zu finden, in dem die Beatles ihre ersten Auftritte hatten, bevor sie durch ihre Konzerte im Star-Club zu größerer Berühmtheit gelangten.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg, Elbe und Hafen

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - St. Pauli Landungsbrücken

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - St. Pauli-Landungsbrücken

Die St. Pauli-Landungsbrücken sind ein sehenswertes Gebäudeensemble entlang der Elbe und zugleich ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Zwei Türme mit markant grünen Kuppeln kennzeichnen das 205 Meter lange Abfertigungsgebäude an den Landungsbrücken. Es wurde mit zahlreichen Durchgängen zu den Schiffsanlegern errichtet. Einer der Türme informiert nicht nur über die Uhrzeit, sondern auch über den Pegelstand der Norderelbe. Der erste Schiffsanleger an den Landungsbrücken wurde im Jahr 1839 eröffnet. 1907 wurde der Schiffsanleger aus Tuffstein neu errichtet. Er bestand aus schwimmenden Pontons, und war über neun bewegliche Brücken vom Festland aus zugänglich. Die heutigen Pontons wurden 1955 errichtet.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - St. Pauli Landungsbrücken - Museumshafen**

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - St. Pauli Landungsbrücken - Museumshafen

Der Hamburger Hafen ist Heimat zahlreicher historischer Schiffe wie der Museumsschiffe Rickmer Rickmers und Cap San Diego sowie ehemaliger Feuerlöschboote. Der 1896 gebaute Großsegler Rickmer Rickmers liegt seit 1983 als schwimmendes Wahrzeichen Hamburgs an der Überseebrücke. Er wurde als Vollschiff aus Stahl auf Querspanten in Bremerhaven gebaut und verfügte über Segelfläche von 3.500 m². Die Cap San Diego ist das größte, fahrtüchtige Museums-Frachtschiff der Welt. Sie ist das letzte noch erhaltene Schiff einer Serie von sechs schnellen Stückgutfrachtern, die 1961/62 gebaut wurden und bis Ende 1981 vorzugsweise nach Südamerika gefahren sind.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Neumühlen - Museumshafen Oevelgönne**

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg - Neumühlen - Museumshafen Oevelgönne

Im Museumshafen Oevelgönne liegen weitere historische Wasserfahrzeuge, die restauriert und der Öffentlichkeit in Fahrt präsentiert werden. Dazu zählen das älteste seegängige Feuerschiff der Welt, Dampfschlepper, Kutter, Ewer, Tjalken, Kräne, Eisbrecher und historische Dienstfahrzeuge von Polizei und Zoll. Alle Museumsschiffe können vom Anleger aus jederzeit besichtigt werden.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - die Elbe

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Frachthafen*

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburger Hafen

Die Ursprünge des Hamburger Hafens liegen im 9. Jahrhundert. Er ist ein offener Tidehafen an der Unterelbe und liegt etwa 100 Kilometer von der Mündung der Elbe in die Nordsee landeinwärts. Als größter Seehafen in Deutschland und nach dem Hafen Rotterdam sowie dem Hafen von Antwerpen ist er der drittgrößte in Europa. Schifffahrtsrouten verbinden ihn mit mehr als 900 Häfen in über 170 Ländern. Der Hafen ist auch eine touristische Attraktion z.B. für Hafenrundfahrten. Vom Nordufer der Elbe hat man vielerorts eine gute Aussicht auf ihn. Seit etwa 2006 laufen zunehmend Kreuzfahrtschiffe den Hamburger Hafen an.


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbund

nach oben

Hamburg - Linienplan des Hamburger Verkehrverbunds

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Reiseführer Hansestadt HamburgReiseführer Hansestadt Hamburg

Hamburg entdecken mit Bus, Bahn und Schiff

Die meisten Sehenswürdigkeiten Hamburgs liegen in einem Umkreis von 2000m um das Rathaus. Für die Erkundung von Alster, St. Pauli mit Michel, hist. Peterstraße, der Speicherstadt, Elbphilharmonie, Museumshafen und Landungsbrücken finden Sie die Haltestellen und Verbindungen mit U- und S-Bahn auf den Linienplänen, die wir am Ende dieses Reiseführers eingestellt haben.
==> aktuelle Fahrplanauskunft Hamburger Verkehrsverbund


Weitere aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Hamburg Tourismus, Wexstraße 7, 20355 Hamburg, Tel. 040-300.51.300, www.hamburg-tourism.de

==> aktuelle Fahrplanauskunft Hamburger Verkehrsverbund

nach oben


Kommentare von Lesern zu Hamburg:


 


Weitere Infos zur Anreise mit Bus und Bahn und Mobilität in Hamburg erhalten Sie beim:


Verkehrsclub Deutschland

Der VCD macht sich seit 1986 als gemeinnützige Organisation stark für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität. Wir kämpfen auf politischer Ebene. Und wir helfen Verbraucherinnen und Verbrauchern. 55 000 Mitglieder und Förderer unterstützen unsere Arbeit und profitieren von dem umfangreichen Service, den wir ihnen bieten. Bei uns sind alle umweltbewusst und clever mobilen Menschen gut aufgehoben. Auf reibungslosen Autoverkehr konzentrieren. Steuergelder für prestigeträchtige Großprojekte verschwenden. Klimaschonende Mobilität vernachlässigen. Das ist kurz gedachte Verkehrspolitik von gestern. Ein sinnvolles und konfliktfreies Miteinander der verschiedenen Verkehrsmittel fördern. Ein kundenfreundliches, ausgereiftes Bus- und Bahnangebot fordern. Sich für Fußgängerinnen und Radfahrer stark machen.

Fragen zur sinnvolle Mobilitätspolitik und Verkehrsmittelnutzung von heute und in der Zukunft erhalten Sie beim

Verkehrsclub Deutschland - Hamburg + Schleswig-Holstein

VCD Siegen-Wittgenstein und Olpe

 

nach oben

APP Reisetipps-Europa für iOS und Android-Geräte

Speichern Sie unsere Reiseführer kostenlos/gratis auf Ihr Mobilgerät.
Dann können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetzverbindung zugreifen.
Für Apple iOS-Geräte stellt der Bowser ensprechene Funktionen zur Verfügung
Newsletter - Gerne würden wir Sie über neue aktuelleReiseführer informieren, melden Sie sich an.

Impressum
© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen.

nach oben

Walder-Verlag -Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter Walder-Verlag.de - Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa

Impressum Walder-Verlag

Impressum
© Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail an den Walder-Verlag
Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.
Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Impressum - Datenschutz

nach oben

zurück