VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Scharzwald
Regionen Schwarzwald - Baar - Heuberg - Online Travel Guide

Reiseführer Sehenswertes Baden-Württemberg, Region Schwarzwald - Baar - Heuberg Reiseführer Sehenswertes Baden-Württemberg, Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswerte Städte und Orte in der Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Bad Dürrheim - Donaueschingen* - Feldberg* - Freiburg*** - Fridingen* - Furtwangen* - Gengenbach*** - Gutach - Freilichtmuseum** - Haslach** - Hausach - Hinterzarten - Höllental*** - Hornberg* - Hüfingen* - Immendingen - Kirchzarten - Lenzkirch - Löffingen* - Mühlheim an der Donau** - Münstertal - Oberndorf am Neckar* - Rottweil*** - Schenkenzell - Schiltach*** - Schluchsee - Schramberg - Sulz am Neckar* - Titisee-Neustadt* - Triberg* - Tuttlingen - Villingen-Schwenningen** - Wolfach* - Zell am Harmersbach*


*     sehenswert, wenn am Reiseweg
**    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Die Region Schwarzwald - Baar - Heuberg ist eine faszinierende Gegend, die die Landkreise Rottweil und Tuttlingen sowie den Schwarzwald-Baar-Kreis umfasst und an den Schweizer Kanton Schaffhausen grenzt. Diese Region erstreckt sich vom majestätischen Hochschwarzwald im Westen bis zum imposanten Großen Heuberg in der Schwäbischen Alb im Osten. Unter den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region ragt die Ruine der Schenkenburg besonders hervor. Als eine der ältesten Burgen im malerischen Kinzigtal erzählt sie von einer bewegten Vergangenheit und bietet einen beeindruckenden Blick über die Landschaft. Das spätbarocke Augustinerkloster in Oberndorf am Neckar beeindruckt mit kunstvollen Deckenfresken und ist ein bedeutendes kulturelles Erbe der Region. Ebenfalls von historischer Bedeutung ist das Wasserschloss Glatt in Sulz am Neckar, eines der ältesten Renaissanceschlösser Süddeutschlands. Kunst- und Kulturinteressierte werden von den beschaulichen Ortschaften dieser Region mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten begeistert sein. Die über 900 Jahre alte Benediktinerabtei in Alpirsbach ist ein eindrucksvolles Beispiel mittelalterlicher Architektur und monastischer Tradition. Neben den kulturellen Schätzen locken auch die außergewöhnlichen Naturschönheiten dieser Region. Vom Gipfel des Feldbergs, der höchsten Erhebung des Schwarzwalds, bis hin zum malerischen Donautal im Osten bietet die Landschaft eine Vielzahl spektakulärer Ausblicke und Erlebnisse. Ein ganz besonderes Highlight ist die barock gefasste Quelle des europäischen Flusses in Donaueschingen, die im Schlosspark des Fürstenbergischen Schlosses zu bewundern ist. Diese Region vereint Geschichte, Kultur und unberührte Natur und lädt Besucher zu unvergesslichen Entdeckungen ein. (c)WO
weitere Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg'

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Karte Baden-Württemberg und Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Regionen Schwarzwald-Baar-Heuberg und Nordschwarzwald - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Regionen Schwarzwald-Baar-Heuberg und Nordschwarzwald - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Regionen Schwarzwald-Baar-Heuberg und Nordschwarzwald - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Regionen Schwarzwald-Baar-Heuberg und Nordschwarzwald - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag


Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

. Bad Dürrheim - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Bad Dürrheim - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Bad Dürrheim - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Bad Dürrheim - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Bad Dürrheim - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Bad Dürrheim - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Saline, Salinen-Park

Eingebettet in die malerischen Landschaften des südlichen Schwarzwaldes und der Schwäbischen Alb liegt der heilklimatische Kneipp-Kurort Bad Dürrheim. Seine Geschichte reicht bis ins Jahr 889 zurück, als das heutige Sole-Heilbad erstmals urkundlich erwähnt wurde. Das im Jugendstil erbaute Blaue Rathaus ist ein architektonisches Wahrzeichen von Bad Dürrheim. Seine eleganten Linien und verspielten Verzierungen ziehen Besucher aus der ganzen Welt an und verleihen der Stadt einen charmanten Charakter. Ein weiteres Highlight ist die Saline, die zwischen 1823 und 1826 erbaut wurde und eine wichtige Rolle in der Geschichte und Entwicklung von Bad Dürrheim spielt. Der Salinen-Park mit seinen malerischen Wegen und den beiden Salinen-Seen lädt zum Verweilen und Entspannen ein und bietet gleichzeitig einen Einblick in die industrielle Vergangenheit der Stadt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Donaueschingen* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Donaueschingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Donaueschingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Donaueschingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Baden-Württemberg, Schwarzwald - Baar - Heuberg

Donaueschingen* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Fürstenbergisches Schloss, Donauquelle, St. Johann Baptist, Kapferer-Haus, Falkenpost

Inmitten der bezaubernden Region Schwarzwald - Baar - Heuberg liegt Donaueschingen, ein Ort von historischer Bedeutung und natürlicher Schönheit. Die Stadt ist bekannt für ihre reizvollen Sehenswürdigkeiten und ihre enge Verbindung zur Donau, einem der bedeutendsten Flüsse Europas. Das Fürstenbergische Fürstenbergische Schloss Donaueschingen ist ein prächtiges Beispiel für den französischen Historismus und ein zentraler Anziehungspunkt in Donaueschingen. Hier befindet sich auch die berühmte Donauquelle, die offiziell als Ursprung der Donau gilt und einen faszinierenden Einblick in die hydrologische Geschichte Europas bietet. Die barocke Pfarrkirche St. Johann Baptist thront majestätisch auf einem Hügel neben dem Schlosskomplex und ist ein markantes Wahrzeichen der Stadt. Ihre beeindruckende Architektur und ihre reiche Geschichte machen sie zu einem bedeutenden kulturellen und religiösen Zentrum. Das Kapferer-Haus und die Falkenpost sind weitere historische Gebäude, die das Stadtbild von Donaueschingen prägen und Besucher mit ihrer charmanten Atmosphäre verzaubern. Der Donaubach, eine gefasste Karst-Aufstoß-Quelle, markiert beim Zusammentreffen mit der Brigach den eigentlichen Beginn der Donau und unterstreicht die Bedeutung von Donaueschingen als historischen Ort. (c)WO

Reiseführer Höllentalbahn im Schwarzwald

Reiseführer Höllentalbahn im SchwarzwaldDie kürzeste Weg vom Oberrhein an die Donau führt über Freiburg durchs Höllental nach Neustadt im Schwarzwald, entlang der Gutach nach Löffingen und Hüfingen bis Donaueschingen an der Donau. Schon die spätere Königin Marie-Antoinette nahm vom Kaiserhof in Wien nach Paris mit der Kutsche diesen Weg. 1887 wurde auf dieser Route die Höllentalbahn gebaut. Es ist auch heute noch die kürzeste Strecke, wenn auch mit vielen Kurven auf der Östlichen Höllentalbahn. In Donaueschingen trifft die Höllentalbahn auf die Schwarzwaldbahn, die Offenburg an der Rheinstrecke Karlsruhe -- Basel mit Konstanz am Bodensee verbindet. Besonders sehenswert ist Freiburg am Ausgangspunkt der Bahnstrecke. Mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden wie dem spätromanischen Münster, dem spätgotischen Kaufhaus und den fünf mittelalterlichen Stadttoren bietet die Stadt ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Feldberg* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sehenswerter Feldberg, SchwarzwaldReiseführer Sehenswerter Feldberg, Schwarzwald

Reiseführer Sehenswerter Feldberg, SchwarzwaldReiseführer Sehenswerter Feldberg, Schwarzwald

Reiseführer Sehenswerter Feldberg, SchwarzwaldReiseführer Sehenswerter Feldberg, Schwarzwald

Feldberg* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Aussichtsturm

Die Gemeinde Feldberg lockt mit ihrer atemberaubenden Natur Besucher aus nah und fern an. Eingebettet in die malerischen Landschaften des Südschwarzwaldes bietet sie ein wahres Paradies für Wanderurlauber und Naturliebhaber. Ein Höhepunkt eines Besuchs in Feldberg ist der Aussichtsturm, der auf einer Anhöhe steht und einen spektakulären Rundblick auf die umliegende Landschaft bietet. Von hier aus können Besucher bei klarem Wetter die Schönheit des Schwarzwaldes genießen. Die Fahrt mit der Seilbahn zur Anhöhe ist bereits ein Erlebnis für sich und bietet einen bequemen Zugang zu den Wanderwegen und Aussichtspunkten der Region. Ein weiteres Kleinod der Gegend ist der Seebuck, der zweithöchste Gipfel des Schwarzwaldes, dessen majestätische Präsenz die Besucher beeindruckt. Unterhalb des Seebucks erstreckt sich der malerische Feldsee, der mit seiner klaren, ruhigen Oberfläche zum Verweilen und Entspannen einlädt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Freiburg*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sehenswerter Freiburg, SchwarzwaldReiseführer Sehenswerter Freiburg, Schwarzwald

Reiseführer Sehenswerter Freiburg, SchwarzwaldReiseführer Sehenswerter Freiburg, Schwarzwald

Reiseführer Sehenswerter Freiburg, SchwarzwaldReiseführer Sehenswerter Freiburg, Schwarzwald

Reiseführer Sehenswerter Freiburg, SchwarzwaldReiseführer Sehenswerter Freiburg, Schwarzwald

Reiseführer Sehenswerter Freiburg, SchwarzwaldReiseführer Sehenswerter Freiburg, Schwarzwald

Reiseführer Sehenswerter Freiburg, SchwarzwaldReiseführer Sehenswerter Freiburg, Schwarzwald

Freiburg*** - Region Südlicher Oberrhein

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Münster, hist. Kaufhaus, Altes Rathaus, Haus zum Walfisch, Kornhaus, Martinstor, Basler Hof, Colombischlössle, Schwabentor, Hotel zum Bären, Kloster Günterstal, Schauinsland

Mit einer reichen Vielfalt an historischen Gebäuden und kulturellen Schätzen zieht Freiburg insbesondere kulturinteressierte Reisende in seinen Bann. Das spätromanische Münster erhebt sich majestätisch über die Stadt und beeindruckt mit seinem spätgotischen Hochchorgewölbe. Neben dem Münster sind weitere architektonische Meisterwerke im spätgotischen Stil zu bewundern, darunter das historische Kaufhaus, das alte und neue Rathaus sowie der Basler Hof. Das Haus zum Walfisch und das Kornhaus vervollständigen das Ensemble prachtvoller Bauwerke am Münsterplatz. Eines der faszinierendsten Überbleibsel aus vergangenen Zeiten ist das romanische Schwabentor, ein beeindruckendes Relikt aus der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Die Architektur des ehemaligen Quartiers der Freiburger Zeitung, entworfen von Carl Anton Meckel, erinnert an vergangene Epochen und ist ein Zeugnis für das künstlerische Erbe der Stadt. Für Geschichtsinteressierte bieten der Augustinerplatz und die Gerberau Einblicke in die historische Entwicklung von Freiburg. Ein besonderes Juwel ist das Colombischlössle, dessen Architektur an die prächtigen Schlösser der Tudors erinnert und einen Blick in vergangene Adelswelten ermöglicht. Neben diesen eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten lohnt sich auch ein Besuch des Martinstors und des Schwabentors, die Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung waren und noch heute gut erhalten sind. Das Kloster Günterstal sowie der Schauinsland bieten weitere interessante Ausflugsmöglichkeiten und ergänzen das kulturelle Angebot der Stadt Freiburg. (c)WO

Reiseführer Höllentalbahn im Schwarzwald

Reiseführer Höllentalbahn im SchwarzwaldDie kürzeste Weg vom Oberrhein an die Donau führt über Freiburg durchs Höllental nach Neustadt im Schwarzwald, entlang der Gutach nach Löffingen und Hüfingen bis Donaueschingen an der Donau. Schon die spätere Königin Marie-Antoinette nahm vom Kaiserhof in Wien nach Paris mit der Kutsche diesen Weg. 1887 wurde auf dieser Route die Höllentalbahn gebaut. Es ist auch heute noch die kürzeste Strecke, wenn auch mit vielen Kurven auf der Östlichen Höllentalbahn. In Donaueschingen trifft die Höllentalbahn auf die Schwarzwaldbahn, die Offenburg an der Rheinstrecke Karlsruhe -- Basel mit Konstanz am Bodensee verbindet. Besonders sehenswert ist Freiburg am Ausgangspunkt der Bahnstrecke. Mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden wie dem spätromanischen Münster, dem spätgotischen Kaufhaus und den fünf mittelalterlichen Stadttoren bietet die Stadt ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schwarzwald Tourismus GmbH, Ludwigstraße 23 D-79104 Freiburg - Tel. 0761 / 2962271, www.schwarzwald-tourismus.info
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Fridingen* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Fridingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Fridingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Fridingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Fridingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Fridingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Fridingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Fridingen* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss Ifflingen, Donauversickerung

Inmitten der reizvollen Region Schwarzwald - Baar - Heuberg liegt das malerische Städtchen Fridingen, eingebettet in die idyllische Landschaft des Naturparks Obere Donau. Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten von Fridingen ist das markante Schloss Ifflingen, das von 1534 bis 1793 erbaut wurde und heute das Heimatmuseum beherbergt. Das Schloss ist ein wichtiges kulturelles Zentrum der Region, das Besucher mit seiner vielfältigen Sammlung von historischen Artefakten und Exponaten begeistert. Ein weiteres faszinierendes Naturphänomen in der Nähe von Fridingen ist die Donauversickerung, ein eindrucksvolles Naturschauspiel, das besonders im Sommer zu beobachten ist. Hier verschwindet das Wasser der Donau urplötzlich im Boden, sodass man das Flussbett problemlos trockenen Fußes durchqueren kann. Dieses Phänomen ist on ökologischer Bedeutung für die Region. Südlich von Fridingen befinden sich weitere solcher Versickerungsstellen, die einen Einblick in die faszinierende Geologie und Hydrologie der Region bieten. Diese natürlichen Schätze machen Fridingen zu einem beliebten Ziel für Naturliebhaber. Insgesamt ist Fridingen ein Ort, der Geschichte, Kultur und Natur in perfekter Harmonie vereint und Besucher zu unvergesslichen Erkundungen einlädt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Furtwangen* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Furtwangen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Furtwangen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Furtwangen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Furtwangen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Furtwangen* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historisches Rathaus, Hexenlochmühle

Inmitten des bezaubernden Naturparks Südschwarzwald liegt die Hochschulstadt Furtwangen, die als die am höchsten gelegene Stadt in Baden-Württemberg bekannt ist. Diese malerische Stadt ist für ihre atemberaubende Lage und ihre bedeutende Rolle in der Schwarzwälder Uhrmacherei bekannt. Das historische Rathaus von Furtwangen ist ein wichtiger Anziehungspunkt für Besucher, die mehr über die Geschichte und Kultur der Stadt erfahren möchten. Hier spiegelt sich die traditionelle Handwerkskunst und die Bedeutung der Uhrmacherei in der Region wider. Eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit von Furtwangen ist die beeindruckende Hexenlochmühle aus dem Jahr 1825, die als die einzige Mühle im Schwarzwald mit zwei Wasserrädern ausgestattet ist. Das große Wasserrad mit einem Durchmesser von 4 Metern treibt eine Hochgang- und eine Kreissäge an und bietet einen faszinierenden Einblick in die historischen Handwerks- und Industrietechniken der Region. Das Deutsche Uhrenmuseum in Furtwangen ist ein weiteres Highlight für Besucher und beherbergt die größte Uhrensammlung Deutschlands. Hier können Besucher eine faszinierende Reise durch die Geschichte der Uhrmacherei unternehmen und die Entwicklung dieser traditionsreichen Handwerkskunst hautnah erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourist-Info Furtwangen, Lindenstraße 1, 78120 Furtwangen im Schwarzwald, Tel. +49(0)7723/92950, www.furtwangen.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Gengenbach*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sehenswertes Gengenbach
Reiseführer Sehenswertes Gengenbach

Reiseführer Sehenswertes GengenbachReiseführer Sehenswertes Gengenbach

Reiseführer Sehenswertes GengenbachReiseführer Sehenswertes Gengenbach

Reiseführer Sehenswertes GengenbachReiseführer Sehenswertes Gengenbach

Reiseführer Sehenswertes GengenbachReiseführer Sehenswertes Gengenbach

Gengenbach*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Kinzigtor, Rathaus, Obertor, Niggelturm, Stadtkirche, ehem. Kloster, Flößermuseum, Flößerdenkmal

Inmitten der faszinierenden Region Schwarzwald - Baar - Heuberg liegt Gengenbach, eine Stadt von historischer Bedeutung und kulturellem Reichtum. Das reiche Erbe der Stadt spiegelt sich in ihrer beeindruckenden Architektur und ihrer bewegten Geschichte wider. Die Geschichte von Gengenbach reicht weit zurück, von den frühen Siedlungen der Kelten und Germanen bis hin zur Herrschaft der Franken im Mittelalter. Die Gründung des Benediktinerklosters im Jahr 725 durch Bischof Pirmin war ein bedeutender Meilenstein in der Entwicklung der Stadt und zog Handwerker und Bauern aus der Umgebung an. Bereits im 13. Jahrhundert erhielt Gengenbach Stadtrechte und genoss ab 1366 die unmittelbare Reichsfreiheit. Trotz wechselvoller Jahrhunderte mit zahlreichen Zerstörungen erlebte die Stadt ab 1689 einen beeindruckenden Wiederaufbau und eine wirtschaftliche Blütezeit. Die historischen Bauwerke, die aus dieser Zeit stammen, prägen bis heute das Stadtbild und zeugen von der einstigen Pracht und Bedeutung Gengenbachs. Das imposante Rathaus am Marktplatz, die beeindruckenden Stadtore wie das Kinzigtor und das Obertor, der markante Niggelturm, die ehrwürdige Stadtkirche sowie das ehemalige Kloster sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die Besucher in Gengenbach entdecken können. Ein Besuch im Flößermuseum mit dem Flößerdenkmal davor bietet einen faszinierenden Einblick in die lokale Geschichte und Kultur. Die gesamte Innenstadt wurde 1955 unter Denkmalschutz gestellt, was die Bedeutung und den historischen Wert dieses außergewöhnlichen Ortes unterstreicht. Ein gemütlicher Bummel durch die charmanten Gassen von Gengenbach versetzt Besucher zurück in vergangene Zeiten und lädt dazu ein, die reiche Geschichte und das einzigartige Flair der Stadt zu erleben. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 8 Baden-Württemberg - Süd

Reiseführer Deutsche-Fachwerkstrasse

Vom Neckar durch den Schwarzwald bis zum Bodensee und von Blaubeuren nach Westen zum Oberrhein führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das romantische Tübingen, Ruine Hohenurach und Schloss Urach, die 'historische Meile' in Altensteig, das einzigartige Rundfachwerk in Dornstetten, das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens, das durch die Donauversickerung interessante Fridingen ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gengenbach Kultur- und Tourismus, Im Winzerhof, 77723 Gengenbach, Tel. 07803/930143, www.gengenbach.info
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Gutach - Freilichtmuseum** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Hüfingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Gutach - Freilichtmuseum - Region Schwarzwald

Gutach - Freilichtmuseum** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Vogtsbauernhof, alte Mühle, Schwarzwaldhof

Im Herzen der Region Schwarzwald - Baar - Heuberg liegt das idyllische Gutach, Heimat des beeindruckenden Freilichtmuseums Vogtsbauernhof. Dieses einzigartige Museum, dessen Namensgeber der imposante Schwarzwälder Bauernhof des Talvogts von Gutach aus dem Jahr 1612 ist, lädt Besucher zu einer faszinierenden Reise in die Vergangenheit ein. Der Vogtsbauernhof ist die Hauptattraktion des Museums und ein eindrucksvolles Zeugnis der traditionellen Schwarzwälder Baukunst und Lebensweise vergangener Jahrhunderte. Seit der Gründung des Museums im Jahr 1963 wurden zahlreiche weitere historische Bauernhöfe sowie Mühlen, Backhäuser, Sägen und Speicher hierher verlagert, um den Besuchern einen authentischen Einblick in das ländliche Leben vergangener Zeiten zu bieten. Auf dem weitläufigen Gelände des Museums können Besucher die beeindruckenden historischen Gebäude erkunden und Bauernhoftiere alter Rassen kennenlernen. Das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach ist eine unverzichtbare Sehenswürdigkeit für jeden Besucher der Region, der mehr über die faszinierende Geschichte und Kultur des Schwarzwaldes erfahren möchte. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Haslach** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sehenswertes HauslachReiseführer Sehenswertes Hauslach

Reiseführer Sehenswertes HauslachReiseführer Sehenswertes Hauslach

Reiseführer Sehenswertes HauslachReiseführer Sehenswertes Hauslach

Reiseführer Sehenswertes HauslachReiseführer Sehenswertes Hauslach

Haslach** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Kloster, Trachtenmuseum, St. Arbogast

Inmitten der malerischen Region Schwarzwald - Baar - Heuberg liegt die charmante Kleinstadt Haslach, eingebettet im idyllischen Kinzigtal. Als südlichster Ort an der Deutschen Fachwerkstraße lockt Haslach Besucher mit seiner reichen Geschichte und seinem pittoresken Charme. Die Altstadt von Haslach ist ein wahres Juwel, das im Jahr 1978 unter Denkmalschutz gestellt wurde. Hier können Besucher durch verwinkelte Gassen schlendern und die beeindruckende Fachwerkarchitektur bewundern, darunter das detailverzierte Rathaus und die imposante Kirche St. Arbogast. Diese historischen Gebäude zeugen von der reichen Vergangenheit der Stadt und laden zu einem Streifzug durch die Geschichte ein. Neben den architektonischen Schätzen bietet Haslach auch eine Vielzahl weiterer sehenswerter Attraktionen. Das Schwarzwälder Trachtenmuseum, das sich im barocken Kapuzinerkloster befindet, gewährt einen faszinierenden Einblick in die traditionelle Trachtenkultur der Region. Das Hansjakob-Museum im Freihof ist ein weiterer Höhepunkt für kulturinteressierte Besucher und widmet sich dem Leben und Werk des berühmten Schriftstellers. Mit seiner einladenden Atmosphäre, seiner reichen Geschichte und seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten bietet die Stadt ein unvergessliches Erlebnis für jeden Besucher. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 8 Baden-Württemberg - Süd

Reiseführer Deutsche-Fachwerkstrasse

Vom Neckar durch den Schwarzwald bis zum Bodensee und von Blaubeuren nach Westen zum Oberrhein führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das romantische Tübingen, Ruine Hohenurach und Schloss Urach, die 'historische Meile' in Altensteig, das einzigartige Rundfachwerk in Dornstetten, das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens, das durch die Donauversickerung interessante Fridingen ...

Modelleisenbahn Schwarzwaldbahn in Hausach

Mit 400m² die größte europäische Modellbahn nach realem Vorbild.
Die Modellbahnanlage ist ein Nachbau der Schwarzwaldbahn, die seit 1873 Offenburg im Oberrheintal mit Konstanz am Bodensee verbindet. Das große Vorbild überwindet dabei im Kernstück zwischen Hornberg und Sommerau auf 11km Luftlinie 448m Höhenunterschied und führt in großen Schleifen durch 36 Tunnels mit einer Gesamtlänge von fast 11 Kilometern. Auf der 400m² großen H0-Anlage verkehren bis zu 50 Zuggarnituren. Auf 1300m Gleise überwinden sie einen Höhenunterschied von 180 cm und passieren die original nachgebildeten Bahnhofsanlagen von Hausach, Hornberg und Triberg. Insgesamt wird die Anlage von 3 voneinander unabhängigen Computer-Zentralen betrieben.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Haslach Im Alten Kapuzinerkloster,Klosterstraße 1, 77716 Haslach Tel. 07832/706170, www.haslach.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hausach - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Hausach - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Hinterzarten - Region Südlicher Oberrhein

Hausach - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Husen, Dorfkirche

In der zauberhaften Region Schwarzwald - Baar - Heuberg liegt Hausach, ein malerischer Ort mit einer reichen Geschichte und einer faszinierenden Landschaftskulisse. Hausach ist bekannt für seine imposante Burgruine Husen, die hoch über dem Ort auf dem Schlossberg thront und einen majestätischen Anblick bietet. Die Burg Husen wurde im 13. Jahrhundert errichtet und bietet Besuchern einen beeindruckenden Einblick in die mittelalterliche Geschichte der Region. Von ihrem erhöhten Standpunkt aus bietet sie zudem einen herrlichen Blick über die umliegende Landschaft und das malerische Kinzigtal. Neben der Burgruine ist auch die romanisch-gotische Kirche St. Mauritius im Friedhof von Hausach einen Besuch wert. Diese historische Kirche ist ein bedeutendes religiöses und architektonisches Wahrzeichen der Gemeinde und lädt Besucher ein, ihre faszinierende Geschichte zu erkunden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hinterzarten - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Hüfingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Hinterzarten - Region Südlicher Oberrhein

Hinterzarten - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: kath. Kirche, Höllental, Hirschsprung, Höllentalbahn

In der reizvollen Region Schwarzwald - Baar - Heuberg liegt das idyllische Hinterzarten, ein malerischer Ort mit einigen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Die katholische Kirche von Hinterzarten ist ein beeindruckendes religiöses Bauwerk, das das Stadtbild prägt. Neben der Kirche locken auch die natürlichen Schönheiten von Hinterzarten zahlreiche Besucher an. Das Höllental, eine atemberaubende Schlucht in unmittelbarer Nähe des Ortes, bietet spektakuläre Ausblicke und eindrucksvolle Wanderwege für Naturbegeisterte. Der Hirschsprung, eine markante Felsformation inmitten des Höllentals, ist ein beliebtes Fotomotiv und ein Symbol für die wilde Schönheit der Region. Ein weiteres Highlight von Hinterzarten ist die Höllentalbahn, eine historische Bahnstrecke, die durch das malerische Höllental führt und Besuchern eine einzigartige Perspektive auf die umliegende Landschaft bietet. Mit ihrer charmanten Atmosphäre und ihrer Vielfalt an Sehenswürdigkeiten ist Hinterzarten ein unverzichtbares Ziel für alle, die die Schönheit und Vielfalt des Schwarzwaldes erleben möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hornberg* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sehenswertes HornbergReiseführer Sehenswertes Hornberg

Reiseführer Sehenswertes HornbergReiseführer Sehenswertes Hornberg

Hornberg* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Ruine Hornberg, Rathaus, Riesen-Kuckucksuhr

In der faszinierenden Region Schwarzwald - Baar - Heuberg liegt das malerische Hornberg, ein Ort reich an Geschichte und natürlicher Schönheit. Die Ruine Hornberg, majestätisch auf einem Felsen thronend, ist ein markantes Wahrzeichen der Stadt. Die Geschichte von Hornberg reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück, als die erste Burg auf dem Schlossfelsen bei Althornberg errichtet wurde. Die Herren von Hornberg beherrschten ein ausgedehntes Herrschaftsgebiet, das von der Quelle der Gutach bis zur Mündung nördlich von Gutach reichte. Die Stadt, die sich im Schutz der Burg entwickelte, war einst von Mauern umgeben und trägt noch heute Spuren ihrer mittelalterlichen Vergangenheit. Die Industrialisierung im 19. Jahrhundert brachte wirtschaftlichen Wohlstand nach Hornberg und trug zur Entwicklung der Stadt bei. Der Bau der Straße Hornberg - Triberg und der Anschluss an die Schwarzwaldbahn Offenburg - Konstanz trugen zur wirtschaftlichen Blüte bei und zeugen von der Bedeutung des Ortes in vergangenen Zeiten. Neben der historischen Bedeutung beeindruckt Hornberg auch mit modernen Attraktionen wie der Riesen-Kuckucksuhr, die Besucher mit ihrem imposanten Design und melodischen Klängen fasziniert. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Höllental*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Höllental - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Höllental - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Höllental - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Höllental - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Höllental* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Hirschsprung, Ravennaschlucht, Hofgut Sternen, St. Oswald

Durch das malerische Höllental schlängelt sich eine der faszinierendsten Routen der Region Schwarzwald - Baar - Heuberg, die nicht nur landschaftlich beeindruckend ist, sondern auch eine reiche Geschichte birgt. Seit dem 12. Jahrhundert diente die Falkensteige zwischen Freiburg im Breisgau und Donaueschingen als bedeutende Verbindung durch das Höllental, lange bevor der aufwändige Ausbau der Straße für den Fernverkehr erfolgte. Eine Legende besagt sogar, dass die Brautfahrt der Marie Antoinette den Ausbau des Weges durch das Höllental inspirierte. An der engsten Stelle des Tales, dem Hirschsprung, der einst nur neun Meter breit war, erleben Besucher die beeindruckende Enge der klammartigen Schlucht. Hier öffnet sich auch die majestätische Ravennaschlucht mit ihrem imposanten Wasserfall und dem berühmten Eisenbahnviadukt. Am Eingang zur Ravennaschlucht erwartet Reisende das Hofgut Sternen, ein historisches Anwesen mit dem Nachbau des ehemaligen Zollhauses und der St. Oswaldkapelle. Die Kapelle, die ihre Anfänge im 12. Jahrhundert hat, beherbergt einen sehenswerten spätgotischen Wandelaltar und lädt Besucher ein, die Schönheit und Geschichte des Höllentals zu erkunden. (c)WO

Reiseführer Höllentalbahn im Schwarzwald

Reiseführer Höllentalbahn im SchwarzwaldDie kürzeste Weg vom Oberrhein an die Donau führt über Freiburg durchs Höllental nach Neustadt im Schwarzwald, entlang der Gutach nach Löffingen und Hüfingen bis Donaueschingen an der Donau. Schon die spätere Königin Marie-Antoinette nahm vom Kaiserhof in Wien nach Paris mit der Kutsche diesen Weg. 1887 wurde auf dieser Route die Höllentalbahn gebaut. Es ist auch heute noch die kürzeste Strecke, wenn auch mit vielen Kurven auf der Östlichen Höllentalbahn. In Donaueschingen trifft die Höllentalbahn auf die Schwarzwaldbahn, die Offenburg an der Rheinstrecke Karlsruhe -- Basel mit Konstanz am Bodensee verbindet. Besonders sehenswert ist Freiburg am Ausgangspunkt der Bahnstrecke. Mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden wie dem spätromanischen Münster, dem spätgotischen Kaufhaus und den fünf mittelalterlichen Stadttoren bietet die Stadt ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hüfingen* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Hüfingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Hüfingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Hüfingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Hüfingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Hüfingen* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Vorderes Schloss, Mittelalterturm, Römerbadmuseum, Burgruine Fürstenberg

Inmitten der malerischen Region Schwarzwald - Baar - Heuberg thront die Gemeinde Hüfingen auf einer Hochebene zwischen den majestätischen Landschaften des Schwarzwaldes und der Schwäbischen Alb, bekannt als die Baarhochfläche. Diese historische Stadt lockt Besucher mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die ihre reiche Geschichte und kulturelle Bedeutung widerspiegeln. Das Vordere Schloss, das im 16. Jahrhundert errichtet wurde, zieht seitdem die Blicke auf sich. Obwohl es im Jahr 1712 abgerissen wurde, erstrahlt es heute in neuem Glanz und bietet Einblicke in vergangene Zeiten. Neben dem Vorderen Schloss gibt es den imposanten Mittelalterturm, der wie ein Wächter über die Stadt thront und an die mittelalterliche Vergangenheit von Hüfingen erinnert. Geschichtsliebhaber sollten das Römerbadmuseum nicht verpassen, das Einblicke in die römische Geschichte der Region bietet und die Überreste eines antiken römischen Bades präsentiert. Ein weiteres Highlight ist die beeindruckende Burgruine Fürstenberg, die im 12. Jahrhundert errichtet wurde und über der Stadt majestätisch aufragt, ein Zeugnis vergangener Zeiten und ein beliebtes Ziel für geschichtsinteressierte Besucher. (c)WO

Reiseführer Höllentalbahn im Schwarzwald

Reiseführer Höllentalbahn im SchwarzwaldDie kürzeste Weg vom Oberrhein an die Donau führt über Freiburg durchs Höllental nach Neustadt im Schwarzwald, entlang der Gutach nach Löffingen und Hüfingen bis Donaueschingen an der Donau. Schon die spätere Königin Marie-Antoinette nahm vom Kaiserhof in Wien nach Paris mit der Kutsche diesen Weg. 1887 wurde auf dieser Route die Höllentalbahn gebaut. Es ist auch heute noch die kürzeste Strecke, wenn auch mit vielen Kurven auf der Östlichen Höllentalbahn. In Donaueschingen trifft die Höllentalbahn auf die Schwarzwaldbahn, die Offenburg an der Rheinstrecke Karlsruhe -- Basel mit Konstanz am Bodensee verbindet. Besonders sehenswert ist Freiburg am Ausgangspunkt der Bahnstrecke. Mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden wie dem spätromanischen Münster, dem spätgotischen Kaufhaus und den fünf mittelalterlichen Stadttoren bietet die Stadt ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Kirchzarten - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Kirchzarten - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Kirchzarten - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Kirchzarten - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Talvogtei, St. Gallus

In der malerischen Talebene der Dreisam erstreckt sich die idyllische Gemeinde Kirchzarten, die reich an Geschichte und natürlicher Schönheit ist. Östlich des heutigen Ortes befand sich einst das keltische Oppidum Tarodunum, was auf eine lange Geschichte der Besiedlung in dieser Region hinweist. Ein markantes Wahrzeichen von Kirchzarten ist die Talvogtei, einst das Wasserschloss der Freiburger Vögte. Das im 17. Jahrhundert errichtete Gebäude liegt am Rand des Ortskerns, neben dem alten Rathaus und der beeindruckenden Pfarrkirche St. Gallus. Heute beherbergt dieses historische Gebäude das neue Rathaus der Gemeinde. Die Kirche, deren Ursprünge bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen, ist ein architektonisches Juwel und ein wichtiger Teil der religiösen und kulturellen Geschichte von Kirchzarten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Immendingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Immendingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Immendingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Immendingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Immendingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Immendingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Schloss Immendingen, Donauversickerung

In der Region Schwarzwald - Baar - Heuberg liegt die malerische Gemeinde Immendingen, die mit ihrer reichen Geschichte und natürlichen Schönheit Besucher aus nah und fern anzieht. Das markante Wahrzeichen von Immendingen ist das Obere Schloss, dessen Ursprünge bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen. Ursprünglich vermutlich als Wasserburg erbaut, beherbergt das Schloss heute das Rathaus der Gemeinde und ist ein beeindruckendes Zeugnis der historischen Architektur dieser Region. Ebenfalls sehenswert ist das Untere Schloss, das vermutlich im 13. Jahrhundert entstand und nach einem Brand im Jahr 1706 wieder aufgebaut wurde. Ein weiteres faszinierendes Merkmal von Immendingen sind die verschiedenen Donau-Versickerungsstellen auf dem Gemeindegebiet. Jede dieser Stellen ist ein Naturschauspiel für sich und zieht Naturbegeisterte und Forscher gleichermaßen an. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Lenzkirch im Südschwarzwald

Reiseführer Sehenswertes Lenzkirch - Region Schwarzwald - Baar - HeubergReiseführer Sehenswertes Lenzkirch - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Lenzkirch - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Burgruine Alt-Urach, Hochfirst-Aussichtsturm, Wutachschlucht, Kirche St. Nikolaus

Inmitten des Hochschwarzwaldes besticht die Gemeinde Lenzkirch durch ihre natürliche Schönheit und reiche Geschichte. Direkt am Ortseingang erheben sich die beeindruckenden Ruinen der mittelalterlichen Burg Alt-Urach, die einen faszinierenden Einblick in die Vergangenheit dieser Region bieten. Von dort aus bietet sich ein malerischer Blick auf die umliegende Landschaft. Ein weiteres Highlight ist der Hochfirst-Aussichtsturm auf dem Gipfel des Hochfirsts, der Besuchern eine atemberaubende Rundumsicht über den Schwarzwald ermöglicht. Im Herzen von Lenzkirch beeindrucken das historische Rathaus sowie die Kirche St. Nikolaus. Am Rand des Gemeindegebiets zieht die Wutachschlucht mit ihrer beeindruckenden Landschaft und den zahlreichen Wanderwegen Naturfreunde aus aller Welt an. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Löffingen* im Südschwarzwald

Reiseführer Sehenswertes Löffingen - Region Schwarzwald - Baar - HeubergReiseführer Sehenswertes Löffingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sehenswertes Löffingen - Region Schwarzwald - Baar - HeubergReiseführer Sehenswertes Löffingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Löffingen* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadttore, Marktplatz, Hexenbrunnen

Mitten in der reizvollen Region Schwarzwald besticht Löffingen durch seinen charmanten historischen Stadtkern. Die einstige Fernhandelsstraße durchquert den historischen Stadtkern und führt direkt zum Marktplatz, der das Herzstück der Altstadt bildet. Hier erhebt sich majestätisch das Rathaus, das mit seiner architektonischen Schönheit beeindruckt und die Geschichte der Stadt widerspiegelt. Entlang der engen Gassen des Stadtkerns ziehen die traufständigen Häuserzeilen ehemaliger Ackerbürgerhäuser die Aufmerksamkeit auf sich. Diese zeugen von der historischen Bedeutung der Stadt und sind ein faszinierendes Beispiel für die traditionelle Architektur der Region. Die mittelalterlichen Stadttore, darunter das Obere, das Untere und das Maienländer Tor, sind beeindruckende Relikte vergangener Zeiten und laden Besucher dazu ein, die Geschichte von Löffingen zu erkunden. Neben den historischen Sehenswürdigkeiten ist auch der Hexenbrunnen ein beliebtes Ziel für Besucher. Dieser mystische Ort erinnert an die dunklen Kapitel der Hexenverfolgung im Mittelalter und fasziniert zugleich mit seiner geheimnisvollen Atmosphäre. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Mühlheim an der Donau** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Mühlheim an der Donau - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Mühlheim an der Donau - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Mühlheim an der Donau - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Mühlheim an der Donau - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Mühlheim an der Donau - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Mühlheim an der Donau - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Mühlheim an der Donau** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadttor, Rathaus, Oberes Schloss, Unteres Schloss

An der malerischen Donau präsentiert sich Mühlheim als historisches Juwel am Eingangstor zum Donautal. Seine reiche Geschichte spiegelt sich in den faszinierenden Sehenswürdigkeiten wider, die die Stadt zu bieten hat. Das westliche Stadttor begrüßt Besucher mit seinem imposanten Erscheinungsbild und führt sie in die verwinkelten Gassen der historischen Altstadt. Hier erhebt sich das Rathaus als ein markantes Wahrzeichen der Stadt, ein gotisches Fachwerkgebäude mit offener Arkade, dessen Ursprünge bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen. Ein Höhepunkt ist das majestätische Schloss Mühlheim auf dem Nussbühl, dessen Ursprünge ebenfalls im Mittelalter liegen. Umgeben von einer malerischen Landschaft thront das Schloss über der Stadt und beeindruckt mit seiner architektonischen Pracht. Ebenso beeindruckend ist das Vordere Schloss, das im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts seine jetzige Form erhielt und heute als Museum dient, das Einblicke in die Geschichte der Region bietet. Zwischen den historischen Bauten und den idyllischen Ufern der Donau offenbart Mühlheim an der Donau seinen Besuchern ein faszinierendes Zusammenspiel aus Geschichte, Kultur und malerischer Natur. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Münstertal - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Münstertal - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Münstertal - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Münstertal - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Kloster Trudpert

Das Benediktinerkloster St. Trudpert, ein architektonisches Juwel im Herzen des Südschwarzwalds, beeindruckt Besucher seit Jahrhunderten mit seiner faszinierenden Geschichte und seiner barocken Pracht. Die Wurzeln dieses Klosters reichen zurück bis ins 7. Jahrhundert, als der irische Missionar Trudpert hier eine Einsiedelei gründete. Im Laufe der Zeit entwickelte sich diese bescheidene Anlage zu einem bedeutenden Klosterkomplex, der im 9. Jahrhundert erste Klostergebäude sah und später, nach Zerstörungen, immer wieder in den zeitgenössischen Baustilen wiederaufgebaut wurde. Die heutigen Gebäude des Klosters, darunter die eindrucksvolle Kirche, entstanden zwischen 1712 und 1716 im prächtigen Barockstil und zeugen von der spirituellen und künstlerischen Hingabe ihrer Erbauer. Ein Spaziergang durch die gepflegten Gärten und die historischen Gemäuer des Klosters versetzt Besucher in vergangene Zeiten und lässt sie die religiöse Atmosphäre und die kulturelle Bedeutung dieses Ortes hautnah erleben. Neben dem Kloster selbst bietet die Umgebung des Münstertals und der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg eine Fülle weiterer Sehenswürdigkeiten und historischer Stätten. Die malerische Landschaft lädt zu ausgedehnten Wanderungen und Erkundungstouren ein, während charmante Dörfer und Städtchen mit ihrer traditionellen Architektur und ihrem kulturellen Erbe locken. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Oberndorf am Neckar* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Oberndorf am Neckar - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Oberndorf am Neckar - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Oberndorf am Neckar - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Oberndorf am Neckar - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Oberndorf am Neckar* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: ehem. Kloster, Rathaus

In den malerischen Gefilden des Oberen Neckartals liegt die Stadt Oberndorf am Neckar, deren Ursprünge bis ins Jahr 782 zurückreichen. Unter den markanten Bauten der Stadt ragen das Alte Rathaus im spätbarocken Stil von 1783 und das ehemalige Augustinerkloster heraus, welches einst das kulturelle Herzstück der Gemeinde bildete. Errichtet vor rund 225 Jahren, präsentiert sich dieses spätbarocke Gebäude mit einer eindrucksvollen Architektur und prachtvollen Deckenfresken, die die Besucher in vergangene Epochen entführen. Die idyllische Lage am Neckar lädt zu erholsamen Spaziergängen entlang des Ufers ein, während das umliegende Gebiet mit seinen bewaldeten Hügeln und pittoresken Dörfern zu Erkundungstouren einlädt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Rottweil*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Rottweil - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Rottweil - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Rottweil - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Rottweil - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Rottweil - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Rottweil - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Rottweil - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Rottweil - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Rottweil - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Rottweil - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Rottweil*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Schwarzes Tor, Heilig Kreuz Münster

In der malerischen Landschaft zwischen dem Bodensee und der Landeshauptstadt Stuttgart liegt Rottweil, eine Stadt von historischer Bedeutung und stolzem Erbe als älteste Stadt in Baden-Württemberg, die auch als Namensgeber des Rottweiler Hundes bekannt ist. Das Stadtbild von Rottweil wird geprägt von seiner gut erhaltenen historischen Altstadt, wo majestätische Bürgerhäuser mit charakteristischen Erkern und das eindrucksvolle Alte Rathaus die Besucher in vergangene Zeiten versetzen. Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten ist das imposante Schwarze Tor, ein Relikt der staufischen Stadtbefestigung aus dem 13. Jahrhundert und ein unverkennbares Wahrzeichen der Stadt. Das Stadtmuseum Rottweil, eines von insgesamt sechs Museen, bietet einen faszinierenden Einblick in die reiche Geschichte und Kultur der Region. Zudem schmücken zahlreiche Brunnen als Kleindenkmale das malerische Stadtbild. Die prächtige Hauptkirche von Rottweil, das Münster Heilig Kreuz, das im 12. Jahrhundert erbaut wurde, ist ein weiteres architektonisches Meisterwerk und ein bedeutender Ort der spirituellen Besinnung. Mit seiner eindrucksvollen gotischen Architektur zieht es Besucher an und vermittelt einen Einblick in die religiöse Geschichte und Tradition der Stadt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schauinsland** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Schauinsland - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Schauinsland - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Schauinsland - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Aussichtspunkt, Seilbahn

Etwa 10 Kilometer südöstlich von Freiburg erhebt sich majestätisch der Schauinsland, ein beliebtes Ausflugsziel in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, dessen Gipfel sich auf fast 1284 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Ursprünglich war der Schauinsland Standort einer Grube des Silbererzbergwerks, was auf seine lange Geschichte als Bergbaugebiet hinweist. Heutzutage lockt der Schauinsland vor allem Naturliebhaber und Erholungssuchende an, die von seiner atemberaubenden Aussicht und seinen vielfältigen Freizeitmöglichkeiten angezogen werden. Ein Highlight des Schauinslands ist zweifellos die Schauinslandbahn, eine Umlaufseilbahn, die von Horben bei Freiburg aus zur Bergstation führt, die sich etwas unterhalb des Gipfels befindet. Diese Seilbahn bietet nicht nur einen bequemen Zugang zum Gipfel, sondern auch spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Landschaft während der Fahrt. Vom Gipfel aus genießen Besucher eine unvergleichliche Panoramaaussicht über den Schwarzwald und die umliegende Region. Die weitläufigen Wanderwege laden dazu ein, die Natur in ihrer unberührten Schönheit zu erkunden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schenkenzell - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Schenkenzell - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Schenkenzell - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Schenkenzell - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Ruine Schenkenburg

Inmitten der malerischen Landschaft des Mittleren Schwarzwaldes liegt der beschauliche Luftkurort Schenkenzell, der erstmals im Jahr 1244 urkundlich erwähnt wurde. Bekannt für seine zentrale Lage und die beruhigende Atmosphäre, zieht Schenkenzell Besucher mit seinem historischen Erbe und seiner natürlichen Schönheit an. Ein markantes Merkmal des Ortes ist die Ruine der Schenkenburg, eine der ältesten Burgen im Kinzigtal. Errichtet zwischen 1220 und 1250, erhebt sich von dieser ehemaligen Höhenburg heute noch der imposante Bergfried sowie Teile des Palas, die bis zum dritten Stockwerk reichen. Trotz der Überwucherung sind auch Reste der einstigen Zwingeranlage erkennbar, die einst die Burg schützte und verteidigte. Ein Spaziergang durch die Ruinen vermittelt einen Einblick in das mittelalterliche Leben und lässt die Besucher die Atmosphäre längst vergangener Tage spüren. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schiltach*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Schiltach - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Schiltach - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Schiltach - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Schiltach - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Schiltach - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Schiltach - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Schiltach - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Schiltach - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Schiltach*** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus

Im malerischen Schwarzwald im oberen Kinzigtal liegt das bezaubernde Fachwerkstädtchen Schiltach. Seine Wurzeln reichen bis in die Zeit der Römer zurück, die im Jahr 74 n. Chr. eine wichtige Verbindungsstraße von Straßburg nach Rottweil erbauten, entlang der Schiltach ihren Platz fand. Heute ist Schiltach ein lebendiges Zeugnis vergangener Epochen und ein beliebtes Ziel für Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber. Die historische Altstadt von Schiltach ist ein wahres Juwel, das Besucher auf eine Reise in die mittelalterliche Vergangenheit entführt. Mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, den jahrhundertealten Brunnen auf dem malerischen Marktplatz und dem imposanten Rathaus aus dem 16. Jahrhundert versetzt sie die Gäste in eine andere Zeit. Dieser historische Charme macht Schiltach zu einem der beliebtesten und schönsten Ausflugsziele im gesamten Schwarzwald. Neben den architektonischen Schätzen bietet Schiltach auch eine Vielzahl von Museen, die Einblicke in verschiedene Aspekte der lokalen Geschichte und Kultur gewähren. Das Apothekermuseum, das Museum am Markt, das Schüttesäge-Museum und das Museum Wasser-Bad-Design laden Besucher dazu ein, die faszinierende Geschichte und Traditionen der Region zu erkunden. Schiltach vereint auf einzigartige Weise historisches Erbe und zeitlose Schönheit, die es zu einem unvergesslichen Reiseziel im Schwarzwald machen. (c)WO

Deutsche Fachwerkstädte - Route 8 Baden-Württemberg - Süd

Reiseführer Deutsche-Fachwerkstrasse

Vom Neckar durch den Schwarzwald bis zum Bodensee und von Blaubeuren nach Westen zum Oberrhein führt diese Route der Deutschen Fachwerkstädte. Neben den unzähligen liebevoll und sachkundig restaurierten Fachwerkgebäuden, die oft malerische Straßenzüge bilden und eindrucksvolle Marktplätze einrahmen, ziehen weitere Sehenswürdigkeiten die Besucher in ihren Bann. Burgen, Ruinen, Schlossanlagen, mittelalterliche Stadtbefestigungen in Teilen, mit Türmen, Stadttoren oder fast vollständig erhalten, sowie Museen und Naturphänomene dokumentieren die wechselvolle und reiche Geschichte der Regionen. Beispielhaft seien hier genannt: das romantische Tübingen, Ruine Hohenurach und Schloss Urach, die 'historische Meile' in Altensteig, das einzigartige Rundfachwerk in Dornstetten, das Urgeschichtliche Museum Blaubeurens, das durch die Donauversickerung interessante Fridingen im ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schiltach Marktplatz 6, 77761 Schiltach Tel. 07836 / 5850, www.schiltach.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schluchsee - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Schramberg - Region Schwarzwald-Baar-Heuber

Reiseführer Sehenswertes Schluchsee - Region Schwarzwald

Reiseführer Schramberg - Region Schwarzwald-Baar-HeuberReiseführer Sehenswertes Schluchsee - Region Schwarzwald

Schluchsee - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Schluchsee, Staumauer, Riesenbühlturm.

Im Herzen des Schwarzwaldes erstreckt sich der majestätische Schluchsee, ein ehemaliger Gletschersee und der größte See der Region. Mit seiner beeindruckenden Naturschönheit und seiner Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten zieht der Schluchsee Besucher aus nah und fern an, die die unberührte Natur und die frische Bergluft genießen möchten. Für Badeurlauber und Wassersportbegeisterte ist der Schluchsee ein wahres Paradies, das ideale Bedingungen zum Schwimmen, Segeln und Windsurfen bietet. Die malerische Umgebung lädt zu erholsamen Spaziergängen und Wanderungen ein, während der Blick auf das glitzernde Wasser und die umliegenden Berge die Seele beruhigt und entspannt. Ein Höhepunkt am Schluchsee ist zweifellos die imposante Staumauer, deren imposante Architektur die Besucher beeindruckt und einen atemberaubenden Ausblick über den See und die umliegende Landschaft bietet. Ein weiteres Wahrzeichen ist der Riesenbühlturm, der als Aussichtsturm den Besuchern eine Panoramaaussicht über den Schluchsee und seine Umgebung ermöglicht. Darüber hinaus bietet die Region um den Schluchsee auch kulturelle Highlights, wie die Museumsbahn 3-Seenbahn, die historische Zugfahrten zwischen Seebrugg, Titisee-Neustadt und Löffingen anbietet. Mit ihren restaurierten Fahrzeugen und informativen Ausstellungen ist die Museumsbahn eine faszinierende Möglichkeit, die Geschichte der Eisenbahn in der Region zu entdecken. (c)WO

Reiseführer Höllentalbahn im Schwarzwald

Reiseführer Höllentalbahn im SchwarzwaldDie kürzeste Weg vom Oberrhein an die Donau führt über Freiburg durchs Höllental nach Neustadt im Schwarzwald, entlang der Gutach nach Löffingen und Hüfingen bis Donaueschingen an der Donau. Schon die spätere Königin Marie-Antoinette nahm vom Kaiserhof in Wien nach Paris mit der Kutsche diesen Weg. 1887 wurde auf dieser Route die Höllentalbahn gebaut. Es ist auch heute noch die kürzeste Strecke, wenn auch mit vielen Kurven auf der Östlichen Höllentalbahn. In Donaueschingen trifft die Höllentalbahn auf die Schwarzwaldbahn, die Offenburg an der Rheinstrecke Karlsruhe -- Basel mit Konstanz am Bodensee verbindet. Besonders sehenswert ist Freiburg am Ausgangspunkt der Bahnstrecke. Mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden wie dem spätromanischen Münster, dem spätgotischen Kaufhaus und den fünf mittelalterlichen Stadttoren bietet die Stadt ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gemeindeverwaltung Schluchsee - Fischbacher Str. 7 - 79859 Schluchsee - Tel. 07656 / 77-0
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schramberg - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Schramberg - Region Schwarzwald-Baar-HeuberReiseführer Sehenswertes Schramberg - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Schramberg - Region Schwarzwald-Baar-HeuberReiseführer Sehenswertes Schramberg - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Schramberg - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Ruine Hohenschramberg, Uhrenfabrik, St. Maria, Schloss, Museum

Im Herzen des mittleren Schwarzwaldes bietet Schramberg eine Fülle an Sehenswürdigkeiten, die Besucher aus aller Welt anlocken. Neben dem beeindruckenden Stadtmuseum, das in einem prächtigen klassizistischen Schloss aus dem 19. Jahrhundert untergebracht ist, und der eindrucksvollen Stadtpfarrkirche St. Maria mit ihrer bedeutenden Orgel, bietet die Stadt auch zahlreiche andere sakrale Bauwerke, die das kulturelle Erbe der Region widerspiegeln. Ein besonderes Highlight ist zweifellos die Uhrenfabrik Junghans, deren Geschichte eng mit der Entwicklung der Stadt verbunden ist und die einst einer der bedeutendsten Arbeitgeber der Region war. Die Tradition der Uhrmacherkunst hat in Schramberg eine lange Geschichte und prägt bis heute das Stadtbild. Hoch über der Stadt thront die Ruine der Burg Hohenschramberg, die im Jahr 1457 errichtet wurde und einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Geschichte der Region bietet. Von den Überresten der Burg aus genießen Besucher einen atemberaubenden Ausblick über die malerische Landschaft des Schwarzwaldes und können die Geschichte der Burganlage hautnah erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Sulz am Neckar* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sulz am Neckar - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Sulz am Neckar - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sulz am Neckar - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Sulz am Neckar - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sulz am Neckar* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Wasserschloss Glatt, Kloster Kirchberg, Museum Römerkeller

Die romantischen Flusstäler der Schwäbischen Alb und des Schwarzwaldes prägen das malerische Stadtbild von Sulz am Neckar, einer Stadt mit einer reichen Geschichte, die bis in die Zeit der Kelten zurückreicht. Inmitten dieser zauberhaften Landschaft locken verschiedene Sehenswürdigkeiten Besucher aus nah und fern an, die die kulturelle Vielfalt und die natürliche Schönheit der Region entdecken möchten. Eines der herausragenden Wahrzeichen von Sulz am Neckar ist das Wasserschloss Glatt, ein prächtiges Renaissanceschloss, das zu den ältesten seiner Art in Süddeutschland zählt. Schloss Glatt ist n ein Zeugnis für die historische Bedeutung der Region und ein beliebtes Ziel für Besucher. Ein weiteres Highlight ist das Kloster Kirchberg, ein ehemaliges Dominikanerkloster, das im 13. Jahrhundert gegründet wurde und bis heute eine spirituelle Oase und ein Ort der Besinnung ist. Darüber hinaus lädt das Römerkastell-Museum im Stadtteil Sulz-Kastell dazu ein, die faszinierende Geschichte der Römer zu erkunden und mehr über ihr Leben und ihre Kultur in dieser Region zu erfahren. Mit seinen interaktiven Ausstellungen und seinen informativen Führungen bietet das Museum einen spannenden Einblick in die Vergangenheit von Sulz am Neckar und seiner Umgebung. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Titisee-Neustadt* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Triberg - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Titisee-Neustadt - Region Südlicher Oberrhein

Reiseführer Triberg - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Titisee-Neustadt - Region Südlicher Oberrhein

Reiseführer Triberg - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Titisee-Neustadt - Region Südlicher Oberrhein

Titisee-Neustadt* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Neustädter Münster, Hochfirst

Inmitten der malerischen Kulisse des Schwarzwaldes liegt der Kurort Titisee-Neustadt idyllisch am Ufer des beeindruckenden Titisees. Neben dem imposanten Neustädter Münster ist es vor allem die umgebende Natur, die Besucher aus aller Welt anzieht und zu vielfältigen Freizeitaktivitäten einlädt. Das Neustädter Münster prägt das Stadtbild des Ortsteils Neustadt. Die natürliche Schönheit um Titisee-Neustadt bietet zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien, insbesondere für Wanderer und Naturliebhaber. Ein Spaziergang entlang des malerischen Titisees oder durch den nahe gelegenen Naturpark Südschwarzwald ermöglicht es Besuchern, die unberührte Natur zu erkunden und die frische Bergluft zu genießen. Ein weiteres Highlight ist der Hochfirst, ein markanter Berggipfel in der Nähe von Titisee-Neustadt, der spektakuläre Ausblicke über die umliegende Landschaft bietet. (c)WO

Reiseführer Höllentalbahn im Schwarzwald

Reiseführer Höllentalbahn im SchwarzwaldDie kürzeste Weg vom Oberrhein an die Donau führt über Freiburg durchs Höllental nach Neustadt im Schwarzwald, entlang der Gutach nach Löffingen und Hüfingen bis Donaueschingen an der Donau. Schon die spätere Königin Marie-Antoinette nahm vom Kaiserhof in Wien nach Paris mit der Kutsche diesen Weg. 1887 wurde auf dieser Route die Höllentalbahn gebaut. Es ist auch heute noch die kürzeste Strecke, wenn auch mit vielen Kurven auf der Östlichen Höllentalbahn. In Donaueschingen trifft die Höllentalbahn auf die Schwarzwaldbahn, die Offenburg an der Rheinstrecke Karlsruhe -- Basel mit Konstanz am Bodensee verbindet. Besonders sehenswert ist Freiburg am Ausgangspunkt der Bahnstrecke. Mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden wie dem spätromanischen Münster, dem spätgotischen Kaufhaus und den fünf mittelalterlichen Stadttoren bietet die Stadt ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Triberg* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Triberg - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Triberg - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Triberg - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Triberg - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Triberg* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Triberger Wasserfall, Rathaus, Wallfahrtskirche, Schwarzwaldbahn

Zu Füßen der imposanten Triberger Wasserfälle liegt die charmante Stadt Triberg mit ihrem prachtvollen Rathaus und dem berühmten holzgeschnitzten Rathaussaal. Auf dem Burghügel beim Kurhaus thronte im Mittelalter die Burg Triberg, von der heute nur noch die Grundmauern im Burggarten zeugen, nachdem sie im Jahre 1642 zerstört wurde. Ein Höhepunkt für Naturliebhaber sind zweifellos die Triberger Wasserfälle, Deutschlands höchste Wasserfälle, die mit tosendem Getöse über 160 Meter in sieben Kaskaden ins Tal stürzen und das ganze Jahr über begehbar sind. Die barocke Wallfahrtskirche Maria in der Tanne ist eine weitere kulturelle Perle Tribergs, die einen der bedeutendsten Barockaltäre Südwestdeutschlands beherbergt. Der prächtige Altar und der Reliquienschrein ziehen Gläubige und Kunstliebhaber gleichermaßen an. Inmitten dieser idyllischen Stadt ist auch das Schwarzwaldmuseum einen Besuch wert, das seit 1936 das kulturelle und wirtschaftliche Leben der Schwarzwälder in Vergangenheit und Gegenwart dokumentiert. Besonders faszinierend sind die Musikautomaten, die originelle Bauernkapelle sowie der Bereich, der dem Bergbau und den seltenen Mineralien gewidmet ist. Ein weiteres Highlight ist die Schwarzwaldbahn, die das Oberrheinische Tiefland mit dem Bodenseeraum verbindet und auf der Strecke von Offenburg nach Singen am Hohentwiel eine atemberaubende Landschaft durchquert. Der Abschnitt zwischen Hornberg, Triberg und St. Georgen gilt als besonders reizvoll, geprägt von einer imposanten Topographie mit zahlreichen Tunneln und dem imposanten Hornberger Viadukt. Die Schwarzwaldbahn ist ein Erlebnis für sich, das die Besucher mit auf eine malerische Reise durch die herrliche Schwarzwaldlandschaft nimmt. (c)WO

Modelleisenbahn Schwarzwaldbahn in Hausach

Mit 400m² die größte europäische Modellbahn nach realem Vorbild.
Die Modellbahnanlage ist ein Nachbau der Schwarzwaldbahn, die seit 1873 Offenburg im Oberrheintal mit Konstanz am Bodensee verbindet. Das große Vorbild überwindet dabei im Kernstück zwischen Hornberg und Sommerau auf 11km Luftlinie 448m Höhenunterschied und führt in großen Schleifen durch 36 Tunnels mit einer Gesamtlänge von fast 11 Kilometern. Auf der 400m² großen H0-Anlage verkehren bis zu 50 Zuggarnituren. Auf 1300m Gleise überwinden sie einen Höhenunterschied von 180 cm und passieren die original nachgebildeten Bahnhofsanlagen von Hausach, Hornberg und Triberg. Insgesamt wird die Anlage von 3 voneinander unabhängigen Computer-Zentralen betrieben.


Reisetipps Walder-Verlag

Hoteltipp Triberg - Schönwald: AKZENT Hotel Kaltenbach

Oberdorf 3, D-78141 Triberg / Schönwald, Tel. +49(0)7722-93350, www.hotel-kaltenbach.com

Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro Trieberg, Luisenstr. 10, 78098 Triberg, Tel. 07722-866490, www.triberg.de
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Tuttlingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Tuttlingen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Tuttlingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Tuttlingen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Burg Honberg

Am Fuße des imposanten Hornbergs im Tal der Oberen Donau liegt die geschichtsträchtige Stadt Tuttlingen, die auf eine über tausendjährige Vergangenheit zurückblickt. Neben dem prächtigen Rathaus, das mit seiner eindrucksvollen Architektur aus spätbarocken und klassizistischen Elementen beeindruckt, erhebt sich majestätisch die Ruine der Burg_Honberg über der Stadt und gilt als ihr markantes Wahrzeichen. Die Geschichte von Tuttlingen ist eng mit der Entwicklung der Region verbunden, und der Stadtteil Möhringen, der heute als staatlich anerkannter Luftkurort bekannt ist, kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Die urkundliche Erwähnung von Möhringen datiert zwischen den Jahren 1100 und 1300 unter dem Namen "Mohringen", und das im Jahr 1300 erbaute Rathaus zählt zu den ältesten Gebäuden der Stadt. Heute beherbergt es das örtliche Museum sowie die Verwaltung der Stadt und ist ein wichtiger kultureller und historischer Ort in Tuttlingen. Die Burg Honberg, eine ehemalige Gipfelburg und Festungsanlage, thront hoch über der Stadt und bietet Besuchern einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Geschichte der Region. Ihre imposanten Überreste erinnern an vergangene Zeiten und sind ein beliebtes Ziel für Geschichtsinteressierte und Wanderer gleichermaßen. (c)WO

Bahnbetriebswerk Tuttlingen

Die Reste eines Bahnbetriebswerks - heute ein Dampflokschrottplatz ?
Das ehemalige Bahnbetriebswerk Tuttlingen mit all seinen Original-Einrichtungen befindet sich in privater Trägerschaft. Es wurde 1933 erbaut und kann zusammen mit dem Verwaltungsgebäude, dem 7-ständigen Ringlokschuppen, einer voll funktionsfähigen 21m Drehscheibe sowie den erhaltenen Bekohlungsanlagen an wenigen Tagen im Jahr besichtigt werden. Auf dem vier Hektar großen Freigelände sind 26 Original-Dampflokomotiven und zahlreiche Exponate aus der Dampflok-Ära ausgestellt und für Besucher zugänglich. Einige Dampf- und Dieseloks stehen im Freien und rosten vor sich hin. Sie sind inzwischen kaum mehr zu retten. So ein Lokfriedhof ist ein Schandfleck. Wer mit der Bahn von Stuttgart nach Zürich fährt kann einen Blick auf die Reste der Dampflokomotiven auf der rechten Seite ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Villingen-Schwenningen** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Villingen-Schwenningen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Villingen-Schwenningen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Villingen-Schwenningen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Villingen-Schwenningen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Villingen-Schwenningen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Villingen-Schwenningen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Villingen-Schwenningen - Region Schwarzwald-Baar-HeubergReiseführer Sehenswertes Villingen-Schwenningen - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Villingen-Schwenningen** - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Münster, romanisches Haus, Oberes Tor, Riettor, Bickentor

Villingen-Schwenningen, eingebettet in die reizvolle Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, ist eine Doppelstadt mit einer reichen Geschichte und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Die historische Altstadt von Villingen offenbart gut erhaltene Abschnitte der mittelalterlichen Stadtmauer, darunter das Obere Tor, ein imposanter Torturm mit einem markanten grünen Ziffernblatt. Das Riettor, mit einem blauen Ziffernblatt, repräsentiert den ältesten Zugang zur Stadt, während das Bickentor aus dem Jahr 1260 als einer der ersten Tortürme der Stadt gilt. Die Stadt beherbergt einen gut erhaltenen Stadtkern, der das spätgotische Alte Rathaus von 1534, die Stadtmauer und das frühgotische Münster umfasst. Das Münster, dessen Bau 1284 abgeschlossen wurde, beeindruckt mit seinem doppeltürmigen Aufbau, der im romanischen Stil begonnen, jedoch im gotischen Stil vollendet wurde. Vor der Kirche erhebt sich der Münsterbrunnen, ein achtseitiges, wasserspendendes Kunstwerk. Jede der acht Seiten repräsentiert eine für die Stadt bedeutende Epoche. In Schwenningen lädt das Heimat- und Uhrenmuseum in einem Fachwerkbau von 1697 zu faszinierenden Einblicken ein. Die Geschichte und Kultur der Region werden hier lebendig, und Besucher haben die Möglichkeit, in die facettenreiche Vergangenheit einzutauchen. Diese Sehenswürdigkeiten machen Villingen-Schwenningen zu einem faszinierenden Ziel für Geschichts- und Kulturliebhaber. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Villingen-Schwenningen, Münsterplatz 7/8, 78050 Villingen-Schwenningen, Tel. 07721/82-0, www.villingen-schwenningen.de
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Wolfach* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sehenswertes Wolfach - Region Schwarzwald - Baar - HeubergReiseführer Sehenswertes Wolfach - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sehenswertes Wolfach - Region Schwarzwald - Baar - HeubergReiseführer Sehenswertes Wolfach - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Wolfach* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Fürstenberger Schloss, Rathaus, St. Laurentius, Ruine Wolfach

Inmitten der zauberhaften Kulisse des Schwarzwaldes liegt das malerische Wolfach, dessen bezaubernde Marktstraße von historischen Fachwerkhäusern gesäumt wird. Das eindrucksvolle Fürstenberger Schloss mit seiner imposanten Schlosskapelle prägt die Silhouette der Stadt und zeugt von ihrer reichen Geschichte. Einen Blickfang bildet auch das Rathaus mit seiner imposanten neorenaissance Architektur, das die Besucher mit seiner prächtigen Fassade beeindruckt. In der spätgotischen Pfarrkirche St. Laurentius können Gäste Fresken aus dem 14. Jahrhundert bewundern. Für geschichtsinteressierte Besucher lohnt sich ein Ausflug zur Ruine der Burg Wolfach, die auf einem Bergkegel außerhalb der Stadt thront und eine faszinierende Einblick in das mittelalterliche Leben bietet. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Zell am Harmersbach* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Reiseführer Sehenswertes Zell am HarmersbachReiseführer Sehenswertes Zell am Harmersbach

Reiseführer Sehenswertes Zell am HarmersbachReiseführer Sehenswertes Zell am Harmersbach

Zell am Harmersbach* - Region Schwarzwald - Baar - Heuberg

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Storchenturm, Stadtmauer, Stadtturm, Fürstenberger Hof

Am malerischen Westrand des Schwarzwaldes liegt Zell am Harmersbach, einst eine der kleinsten freien Reichsstädte. Die Geschichte dieser charmanten Stadt reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück, als sie vom Kloster Gengenbach gegründet wurde. Heute lockt Zell am Harmersbach Besucher mit seiner gut erhaltenen historischen Altstadt, die teilweise von der mittelalterlichen Stadtmauer umgeben ist. Ein Wahrzeichen der Stadt ist der imposante Storchenturm, der stolz über den Dächern thront und Einblicke in die Vergangenheit gewährt. Der Fürstenberger Hof, ein charmantes strohgedecktes Schwarzwaldhaus aus dem 17. Jahrhundert, beherbergt das Heimatmuseum und lädt zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Hier können Besucher mehr über die Geschichte und Traditionen der Region erfahren und einen Einblick in das Leben vergangener Jahrhunderte gewinnen. Zell am Harmersbach ist ein lebendiges Zeugnis der Geschichte und Kultur, das Besucher mit seinem Charme und seiner Authentizität begeistert. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tourismusbüro oder Stadtverwaltung
==> aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Walder-Verlag Walder-Verlag

Gedruckter Reiseführer - als Taschenbuch

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes rund um den Bodensee

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer BodenseeSeit jeher übt der Bodensee auf seine Besucher eine große Anziehungskraft aus. Dieser Reiseführer Bodensee begleitet Sie über 273km am Ufer entlang durch drei Länder und präsentiert Ihnen einen See, der immer wieder anders, aber immer interessant ist. Schon in der Jungsteinzeit siedelten hier Menschen und bauten die berühmten Pfahlbausiedlungen. Heute ist die Region bekannt für ihr kulturelles Erbe, die Blumeninsel Mainau, die berühmten Zeppeline – und vieles mehr. Kulturbegeisterte können sich hier nicht satt sehen. Überall entlang des Sees findet man die Zeugen der Vergangenheit in Form von Kirchen, Klöstern, Fachwerkhäusern, Burgen und Schlössern. Die bedeutenden Kloster- und Kirchenanlagen auf der Reichenau mit ihren herausragenden mittelalterlichen Wandmalereien sind zum Welterbe der UNESCO erklärt worden. Die historische Altstadt Lindaus nimmt die gesamte Inselfläche ein und lässt nur Platz für den berühmten Inselbahnhof. Die Einfahrt in den sicheren Hafen bewachen Leuchtturm und Bayerischer Löwe. An der strategisch günstigen Engstelle zwischen den beiden Seen entwickelte sich Konstanz, das auf eine wechselvolle Geschichte von den ersten Pfahlbausiedlungen der Bronzezeit über die Römer und das Mittelalter bis heute zurückblicken kann. Ebenso zieht es Weinliebhaber und Gourmets an das 'Schwäbische Meer'. Das gemäßigte Klima und die Bodenbeschaffenheit...


online Reiseführer

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Bodensee-Oberschwaben' (1)

Reiseführer Baden-Württemberg - Bodensee-OberschwabenDie Region Bodensee-Oberschwaben liegt im äußersten Südosten des Bundeslandes Baden-Württemberg und umfasst den Bodenseekreis sowie die Landkreise Sigmaringen und Ravensburg. Sie grenzt an den Freistaat Bayern und Nachbarregionen sind Neckar-Alb, Schwarzwald-Baar-Heuberg, Hochrhein-Bodensee und die Region Donau-Iller. Prägend für die Landschaft der Region Bodensee-Oberschwaben sind neben Drumlinfeldern und Moränenwällen zahlreiche Seen und Moore im südlichen und nördlichen Federseeried. An landschaftlichen Attraktionen sind vor allem das württembergische Allgäu, der Naturpark Obere Donau und der malerische Bodensee erwähnenswert. Neben atemberaubenden Landschaften hat diese Region aber auch eine Vielzahl baulicher Sehenswürdigkeiten zu bieten, u.a. an der Oberschwäbischen Barockstraße. Da gibt es märchenhafte Schlösser und Burgen wie. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Bodensee und Hochrhein' (2)

Reiseführer Baden-Württemberg - Bodensee und HochrheinDie Region Bodensee-Hochrhein mit den Landkreisen Konstanz, Waldshut und Lörrach erstreckt sich vom Bodensee bis hin zum Dreiländereck um Basel an der Grenze zur Schweiz und zu Frankreich. Die überwiegend landwirtschaftlich geprägte Region umfasst das Hochrheintal, einen Teil der Markgräfler Rheinebene, den Klettgau, das Alb-Wutachgebiet sowie die markanten Vulkanschlote im Hegau, das Bodenseebecken und die westlichen Ausläufer des Oberschwäbischen Hügellandes. Der Landkreis Konstanz präsentiert sich mit traumhaften Landschaftszielen wie der Klosterinsel Reichenau, einem Kleinod im Untersee und heute größte Insel im Bodensee sowie der Blumeninsel Mainau, ein Muss für jeden Hobbygärtner. Auch das Angebot an baulichen Sehenswürdigkeiten ist mannigfaltig, z. B. mit der Festung Hohentwiel, dem Wahrzeichen Singens oder der historischen Altstadt in. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Rhein-Neckar' (9)

Reiseführer Baden-Württemberg - Rhein-Neckar und Heilbronn-FrankenDie nach den beiden Flüssen Rhein und Neckar benannte Region Rhein-Neckar zählt seit 2005 zu den europäischen Metropolregionen und liegt zwischen den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Römer, Kelten und Salier hinterließen hier über viele Jahrhunderte nachhaltige Spuren. Von ihrer frühen Besiedlung vor mehr als 600.000 Jahren zeugt der Fund des 'Homo Heidelbergensis'. Landschaftlich geprägt ist diese Region von Rheinebene, Odenwald, Pfälzer Wald und der Bergstraße, die das kulturelle Leben zu jeder Zeit beeinflussten. Neben vielfältigen Landschaften mit drei Naturparks machen drei Welterbestätten, prachtvolle Schlösser, stattliche Burgen und Sakralbauten sowie mehrere Museen diese Region für Besucher attraktiv. Sehenswert sind die kurfürstlichen Residenzschlösser in Schwetzingen, Mannheim und Heidelberg sowie die Stadt. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Heilbronn - Neckar - Odenwald' (13)

Reiseführer Baden-Württemberg - Neckar-Alb und Donau-IllerDie Region Heilbronn-Neckar-Odenwald ist geprägt vom burgenreichen Neckartal und den tiefen Tälern, schroffen Felsen und ausgedehnten Wäldern des Odenwalds. Römer, Kelten und Salier hinterließen hier über viele Jahunderte nachhaltige Spuren. Neben vielfältigen Landschaften machen prachtvolle Schlösser, stattliche Burgen und Sakralbauten sowie zahlreiche Museen diese Region für Besucher attraktiv. Zur Vielzahl an Sehenswertem zählt die Götzenburg in Jagsthausen, die auf eine Burg aus dem 14./15. Jahrhundert zurückgeht. Auch bekannte Heilbäder wie Bad Wimpfen, Bad Rappenau und Bad Friedrichshall laden zu ausgiebigen Besuchen ein. Nicht zu vergessen sind die vielen Burganlagen, deren Anfänge aus dem Mittelalter bis heute erhalten sind, wie in Zwingenberg und Neckarzimmern. Eindrucksvoll präsentieren sich die archäologischen Ausgrabungsfunde des ehemaligen... _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Westfranken - Hohenlohe - Main - Tauber' (14)

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Westfranken - Hohenlohe - Main - TauberDen Nordosten Baden-Württembergs repräsentiert die Region Westfranken-Hohenlohe-Main-Tauber. Die einzigartige Landschaft ist geprägt von weiten Hochebenen mit von den Flüssen Kocher, Jagst, Main und Tauber tief eingeschnittenen Tälern. Römer, Kelten und Franken hinterließen hier über viele Jahunderte nachhaltige Spuren. Neben vielfältigen Landschaften machen prachtvolle Schlösser, stattliche Burgen und Sakralbauten sowie zahlreiche Museen diese Region für Besucher attraktiv. Zur Vielzahl an Sehenswertem zählen das prächtige Schloss Neuenstein mit Schlossmuseum im Innern und das Kloster von Schöntal, eine ehemalige Zisterzienserabtei aus dem 12. Jahrhundert. Weithin sichtbar auf hohen Bergspornen erheben sich die herrschaftlichen Schlossanlagen der Waldenburg und der Langenburg, die noch heute dem Fürstenhaus Hohenlohe als Wohnsitze ... _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Region Stuttgart' (11)

Reiseführer Baden-Württemberg - Region Stuttgart_und OstWürttembergDie Region Stuttgart gehört zur gleichnamigen europäischen Metropolregion, die wiederum eine von zwölf Metropolregionen Deutschlands ist. Mit der Landeshauptstadt Stuttgart liegt sie inmitten von Weinbergen, Hügeln, ausgedehnten Wäldern und Wiesen. Sie umfasst Landschaftsräume wie das Remstal, die Filder, das Albtrauf und das Neckartal. In der Region Stuttgart gibt es eine Reihe faszinierender Sehenswürdigkeiten, angefangen von mittelalterlichen Altstädten, einer Vielzahl wunderschöner Fachwerkbauten und zahlreichen Museen über kunstvolle Kirchen und historisch wertvolle Bauwerke bis hin zu zahlreichen modernen architektonischen Meisterwerken. Barocke Residenzen und prunkvolle Herrschaftssitze beeindrucken ebenso wie verlassene Ruinen und mittelalterliche Burgen. In Stuttgart locken die Automobilmuseen von Mercedes und Porsche und die. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Ostwürttemberg' (12)

Reiseführer Baden-Württemberg - Region Stuttgart_und OstWürttembergDie Region Ostwürttemberg hat kein eigentliches Oberzentrum, sondern wird durch die Städte Aalen, Ellwangen, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd als Mittelzentren repräsentiert. Aus allen Zeiten haben sich hier eindrucksvolle Zeugnisse erhalten. Beeindruckend ist der Meteoritenkrater bei Steinheim, der neben dem Nördlinger Ries die tektonischen Einwirkungen aus grauer Vorzeit erfahrbar macht. Die keltischen Wallanlagen auf dem Ipf bei Bopfingen zeugen von der keltischen Besiedlung und deren Macht. So wie die archäologisch dokumentierten Relikte des größten römischen Reiterkastells bei Aalen, die das zugehörige Museum informativ präsentiert, von den Einflüssen der Römer in dieser Region berichten. Nach dem Zusammenbruch des römischen Reiches und der Völkerwanderungszeit erlangte die Region mit der Ausbreitung des Christentum weiter große Bedeutung wie die. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Mittlerer-Oberrhein und Südlicher-Oberrhein' (5)

Reiseführer Baden-Württemberg 1Das Bundesland Baden-Württemberg im Südwesten Deutschlands teilt sich in zwölf sogenannte Regionalverbände, u. a. mit dem Mittleren und Südlichen Oberrhein. Der Mittlere Oberrhein im Herzen des Oberrheingebietes umfasst die Landkreise Karlsruhe und Rastatt sowie die Stadtkreise Karlsruhe und Baden-Baden. Beide Regionen sind geprägt von landschaftlicher Vielfalt, vom Mittleren Oberrhein mit dem Rhein als westliche Begrenzung, von der flachen Rheinebene, den sanften Hügeln des Kraichgaus und dem Schwarzwald. Der Südliche Oberrhein liegt in direkter Nachbarschaft zu Frankreich und zur Schweiz, was ihm sein südliches Flair verleiht. Inmitten dieser malerischen Landschaften findet sich auch die eine oder andere bauliche Attraktion. Sei es das stattliche Schloss in der Residenzstadt Rastatt, das Kurhaus mit Kurpark - die Hauptattraktion in Baden-Baden - , die Liebfrauenkirche und das. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Neckar-Alb und Donau-Iller' (6)

Reiseführer Baden-Württemberg - Neckar-Alb und Donau-IllerIm Herzen der Ballungszentren Stuttgart, München und Zürich liegt die Region Neckar-Alb, die auf eine über 40.000jährige Geschichte zurückblickt. Das betrifft insbesondere die Schwäbische Alb, das historische Zentrum der Region. Neckar-Alb präsentiert sich mit der landschaftlichen Vielfalt des Neckartales, des Albvorlandes und der Schwäbischen Alb. Neben natürlichen Besonderheiten punktet sie auch mit kulturhistorischen Reizen. Die Universitätsstadt Tübingen lockt mit ihrer mittelalterlichen Altstadt und einem der besterhaltenen Beginenhäuser Deutschlands und das barocke Fliederstädtchen Haigerloch lädt mit dem ältesten Gotteshaus Hohenzollerns, dem Schloss Haigerloch und dem Atomkellermuseum zu einem Besuch ein. Die grenzüberschreitende Region Donau-Iller im Herzen Europas gehört jeweils zur Hälfte zu Baden-Württemberg und Bayern. Naturräume wie die Schwäbische Alb mit ihren Tälern,. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes in Baden-Württemberg: Nordschwarzwald' (7)

Reiseführer Baden-Württemberg - NordschwarzwaldZwischen dem südlichen Freudenstadt, der französischen Grenze im Westen, der Stadt Karlsruhe im Norden und Stuttgart im Osten liegt der Nordschwarzwald, dessen Gipfel die Rheinebene um mehr als 1.000 m überragen. Prägend für die Region Nordschwarzwald im Herzen Baden-Württembergs sind atemberaubende Naturparadiese aus hügeligen und bergigen Landschaften mit romantischen Bächen, weitläufigen Nadelwäldern und ausgedehnten Wiesen. Aber auch Kunst- und Kulturinteressierte kommen bei einem Ausflug zu den beschaulichen Ortschaften dieser Region mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf ihre Kosten. Da sind beispielsweise die über 900 Jahre alte Benediktinerabtei in Alpirsbach, das Haus des Gastes, ein eindrucksvolles Badgebäude in Bad Wildbad oder der größte umbaute Marktplatz Deutschlands in Freudenstadt. Liebevoll und fachkundig. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes im Schwarzwald - Baar - Heuberg - Baden-Württemberg' (8)

Reiseführer Baden-Württemberg 8 Schwarzwald - Baar - HeubergDie Region Schwarzwald - Baar - Heuberg mit den Landkreisen Rottweil und Tuttlingen sowie dem Schwarzwald-Baar-Kreis grenzt an den Schweizer Kanton Schaffhausen. Sie erstreckt sich vom im Westen gelegenen Hochschwarzwald bis zur Schwäbischen Alb mit dem Großen Heuberg. Von den vielen sehenswerten Gebäuden sind vor allem die Ruine der Schenkenburg, eine der ältesten Burgen im Kinzigtal, das spätbarocke Augustinerkloster in Oberndorf am Neckar mit kunstvollen Deckenfresken oder eines der ältesten Renaissanceschlösser Süddeutschlands, das Wasserschloss Glatt in Sulz am Neckar, erwähnenswert. Aber auch Kunst- und Kulturinteressierte kommen bei einem Ausflug zu den beschaulichen Ortschaften dieser Region mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf ihre Kosten. Da sind beispielsweise die über 900 Jahre alte Benediktinerabtei in Alpirsbach. Von der. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes im Allgäu'

Das Allgäu gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Seine abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft zieht zahlreiche Gäste an, die die vielseitigen Aktivitäten vom Alpin- bis zum Wassersport und die kulturellen und kunstgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten schätzen. Neben den weltberühmten Königsschlössern ziehen prachtvolle Kirchen und Klöster die Besucher in ihren Bann. Zu entdecken sind auch viele gut erhaltene und liebevoll restaurierte historische Altstädte. Bereits die Römer nutzten die Vorteile der Region, bauten Straßen und Gutshöfe, deren Reste ausgegraben und zugänglich gemacht wurden. Die einmalige landschaftliche Vielfalt des Allgäus mit seinen Bergen, Seen und Naturdenkmälern bietet Ruhe suchenden und aktiven Naturliebhabern attraktive Angebote. Herrliche Wälder, Blumenwiesen, Wasserfälle und sanfte Hügel laden zu ausgiebigen Wanderungen ein. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer: Bayerischer Wald

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer: Bayerischer WaldDer Bayerische Wald liegt im Grenzgebiet von Bayern und Tschechien in Niederbayern und der Oberpfalz. Das fast 100km lange Mittelgebirge ist ein Rest der ältesten variskischen Gebirgsfaltungen und wird dem Böhmischen Massiv zugeordnet. Die höchste Erhebung ist mit 1456m ü. M. der Große Arber. Weitere hohe Berge sind der Große Falkenstein, der Lusen und der Große Rachel. Bereits 1970 gründete der Freistaat Bayern mit dem Nationalpark Bayerischer Wald den ersten Nationalpark in Deutschland. Dadurch konnte sich das Schutzgebiet in den vergangenen Jahrzehnten gut entwickeln und ähnelt mit seinem dichten Bewuchs fast einem ursprünglichen Urwald. Daneben gibt es zahlreiche Seen und Moore. Der Park, der 1997 von zunächst 130km² auf 240km² erweitert wurde, erstreckt sich in Höhenlagen von 700m bis zu 1450m und bildet mit dem angrenzenden tschechischen Nationalpark. /1W

Reiseführer Baden-Württemberg: Höllentalbahn im Südschwarzwald

Reiseführer Höllentalbahn im SüdschwarzwaldDie kürzeste Weg vom Oberrhein an die Donau führt über Freiburg durchs Höllental nach Neustadt im Schwarzwald, entlang der Gutach nach Löffingen und Hüfingen bis Donaueschingen an der Donau. Schon die spätere Königin Marie-Antoinette nahm vom Kaiserhof in Wien nach Paris mit der Kutsche diesen Weg. 1887 wurde auf dieser Route die Höllentalbahn gebaut. Es ist auch heute noch die kürzeste Strecke, wenn auch mit vielen Kurven auf der Östlichen Höllentalbahn. In Donaueschingen trifft die Höllentalbahn auf die Schwarzwaldbahn, die Offenburg an der Rheinstrecke Karlsruhe -- Basel mit Konstanz am Bodensee verbindet. Besonders sehenswert ist Freiburg am Ausgangspunkt der Bahnstrecke. Mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden wie dem spätromanischen Münster, dem spätgotischen Kaufhaus und den fünf mittelalterlichen Stadttoren bietet die Stadt. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes Romantische Straße: Würzburg - Rotenburg - Füssen'

Reiseführer Deutschland Romantische StraßeDie Romantische Straße ist die älteste und eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands. Die 413km lange Ferienstraße verläuft von Würzburg im Westen Frankens ins bayerische Schwaben nach Füssen. Bereits 1950 wurde sie eingerichtet und stellt seitdem eine attraktive Sightseeing-Route besonders für ausländische Touristen dar. Auf dem Weg von Würzburg nach Füssen führt die Romantische Straße durch einzigartige Landschaften mit herausragenden kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, romantischen Flusstälern und Bergen. Das Landschaftsbild wechselt von Flusstälern mit fruchtbarem Ackerland zu Wäldern, Wiesen und schließlich den Bergen. Die bekanntesten Orte an der Romantischen Straße sind die Bischofs- und Barockstadt Würzburg mit der Würzburger Residenz, Rothenburg ob der Tauber hoch über dem Taubertal, das idyllische Städtchen Dinkelsbühl mit seinem reizvollen,. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Deutschen Burgenstraße'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Deutschen Burgenstraße'Die Burgenstraße ist eine der ältesten deutschen Ferienstraßen, die bereits 1954 als touristische Arbeitsgemeinschaft gegründet wurde und als einzige in Ost-West-Richtung verläuft. Sie beginnt in Mannheim und durchquert die Regionen Rhein-Neckar - Heilbronn-Franken, die Region Mittelfranken, die Region Oberfranken und führt bis Bayreuth. Erst führte sie nur bis Nürnberg, wurde 1994 bis Prag verlängert und umfasst nun mehr als 1000km. Von der Konzeption her ist sie nicht als durchgängige Reiseroute angelegt. Sie zielt auf Touristen, die in kleinen Gruppen Interesse an den Attraktionen links und rechts der Straße haben. Über 70 romantische Burgen, märchenhafte Schlösser und Residenzen säumen wie glanzvolle Perlen den Weg und präsentieren sich als eindrucksvolle Zeugen der Vergangenheit. Mittelalterliche Stadtbilder, Klöster, kirchliche und profane Bauten verschiedenster. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang des Neckars'

Reiseführer entlang des NeckarsViele sehenswerte malerische Orte und Städte mit langer historischer Entwicklung liegen am Neckar. Um diese zu erkunden, lohnt eine Tour von den Höhen des Schwarzwalds entlang des Neckars durch viele kleine Orte zu den Großstädten Stuttgart, Heilbronn und Mannheim bis zur Mündung in den Rhein. Der Neckar hat eine Länge von 362km. Er entspringt auf der Baar bei Villingen-Schwenningen auf 705m ü.M. Zunächst fließt er zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb nach Nordosten, ab dem 'Neckarknie' bei Plochingen nordwestwärts bis nordwärts durch die Ballungsräume von Stuttgart und Heilbronn, dann ab Eberbach im Odenwald westwärts bis Heidelberg und schließlich in der Oberrheinischen Tiefebene nordwestwärts bis Mannheim. Hier mündet er auf 88m ü.M. in den Rhein. Der Neckar ist von Plochingen abwärts durch Staustufen schiffbar. Er fließt fast nur durch. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Donau'

Reiseführer DonauDie beiden Quellflüsse Brigach und Breg vereinigen sich bei Donaueschingen in Baden-Württemberg und bilden von dort an die Donau. Bis zur Mündung ins Schwarze Meer legt sie fast 2900km durch zehn europäische Länder zurück. Ihre wichtigsten Zuflüsse sind Iller, Lech, Isar, Inn, Enns, March, Waag, Drau, Theiß, Save, Große Morawa, Olt und Prut. Bereits für die Römer war die Donau ein wichtiger Grenzfluss, aber auch wie in den weiteren Jahrhunderten Verkehrs- und Wirtschaftsweg. Über die Donau und an ihr entlang erschlossen irische Mönche den Osten. Es gründeten sich mächtige Abteien und Klöster an strategisch günstigen Plätzen und wurden zu Keimzellen der europäisch-christlichen Zivilisation. Hierzu zählen die Erzabtei Beuron und die am Eingang zur klammartigen Weltenburger Enge errichtete Abtei Weltenburg. Bedeutende Bauwerke wie das Fürstenschloss der Hohenzollern in Sigmaringen, das. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes am Hochrhein, Stein am Rhein -- Schaffhausen -- Basel - Baden-Württemberg

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Hochrhein, Stein am Rhein -- Schaffhausen -- BaselIn weiten Teilen bildet der Hochrhein die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz. Im Norden erhebt sich der Schwarzwald und im Süden breitet sich das Schweizer Mittelland mit den Kantonen Aargau, Zürich und Thurgau aus. Auf einer Strecke von etwa 140km überwindet der Fluss 143 Höhenmeter von Stein am Rhein bis Basel. Allein in Schaffhausen am Rheinfall werden auf einer Breite von 150m 22m überwunden. Der Rhein verlässt den Untersee bei Stein am Rhein und fließt als Hochrhein duch Diessenhofen, Schaffhausen, Waldshut, Laufenburg und Bad Säckingen bis nach Basel, wo er am Rheinknie aus seiner strikten Ost-West-Richtung mit einem 90°-Knick gen Norden abbiegt. Der natürliche Flusslauf durch teilweise enge schluchtartige Passagen wird von zahlreichen Wasserkraftwerken unterbrochen. Malerische Flussschlingen blieben beim Koster Rheinau, bei Koblenz und Tössegg erhalten. Die. _/1W

Reiseführer Deutsche Uhrenstraße - Baden-Württemberg

Reiseführer Deutsche UhrenstraßeDie Deutsche Uhrenstraße ist eine themenorientierte Ferienstraße, die auf 320km Länge durch Schwarzwald und Baar führt. Seit 1992 bringt sie interessierten Besuchern die Schwarzwälder Uhrenherstellung näher. Die Landschaften des mittleren und südlichen Schwarzwaldes und der Baar am Ostrand des Mittelgebirges bilden dazu einen eindrucksvollen Rahmen. Thematisch orientiert sich die Streckenführung an der Geschichte der Schwarzwälder Uhren, die bereits im 17. Jahrhundert beginnt und zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert ihre höchste Blütezeit erreichte. Die Entwicklung startete mit oft schmucklosen Zeitmessern. Nach und nach wurden die hölzernen Bauteile durch Metall ersetzt, wodurch die Uhren präziser und komplexer wurden. Die typischen Uhren der Anfangszeit wiesen Lackschilder und Schlagwerke auf. Erste Kuckucksuhren gibt es seit etwa 1850. An die Tradition des. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer 'Sehenswertes am Bodensee - Baden-Württemberg

Reiseführer BodenseeDer Bodensee im Voralpenland wird von Ost nach West vom Rhein durchflossen. An den Bodensee grenzen auf deutscher Seite die Regionen Allgäu mit Lindau, Friedrichshafen mit dem Bodenseekreis und die Region Konstanz. Gegenüber am Schweizer Ufer liegen die Kantone Thurgau und Schaffhausen mit dem romantischen Stein am Rhein. Ganz im Osten grenzt Österreich an den Bodensee. Hier liegt die Stadt Brengenz im Bundesland Vorarlberg. Viele Sehenswürdigkeiten reihen sich rund um den Bodensee. Er bietet eine große Vielfalt an Ausflugszielen. Neben den Highlights wie die Blumeninsel Mainau, die Pfahlbauten in Unteruhldingen, die Insel Lindau und die Festspiele in Bregenz gibt es kleine und große Familienparks und Vergnügungsparks, Schlösser, Museen und historische Bauwerke. Der Name 'Bodensee' lässt sich auf den Ort Bodman zurückführen. Hier lag im frühen. _/1W

Reiseführer Schiffstour Bodensee: Konstanz -- Bregenz

Reiseführer Schiffstour BodenseeDiese attraktive Schiffstour auf dem Bodensee führt entlang des deutschen Ufers von Konstanz bis zum österreichischen Bregenz. Vom Hafen in Konstanz mit dem historischen Konzilsgebäude und der spektakulären Statue der Imperia geht es zunächst direkt über den See nach Meersburg. Auf einer Schleife durch den Obersee werden Unteruhldingen mit dem berühmten Pfahlbaumuseum, Überlingen mit seiner historischen Altstadt und die Blumeninsel Mainau mit dem über den See aufragenden Barockschloss angesteuert, bevor es zurück nach Meersburg mit seiner mittelalterlichen Silhouette geht. Von hier führt der Kurs entlang des nördlichen Ufers. Die nächsten Anlegestellen sind Hagnau, Immenstaad und Friedrichshafen mit seiner mächtigen Schlosskirche und dem Zeppelinmuseum. Über Eriskirch, Langenargen mit dem malerischen Schloss Montfort, Kressbronn, Nonnenhorn und Wasserburg _/1W

Reiseführer Schiffstour Bodensee: Rorschach -- Meersburg

Reiseführer Schiffstour Bodensee - Rorschach -- MeersburgDiese Schiffstour über den Bodensee führt von Rorschach am Schweizer Ufer entlang nach Kreuzlingen. Der Hafen in Rorschach liegt direkt am historischen Kornhaus. Nächster Halt am südlichen Ufer ist Horn mit seinem kleinen Schloss. Reichlich römische Relikte des ehemaligen Kastells und eine sehenswerte historische Altstadt mit alten Kirchen und dem fürstbischöflichen Schloss sind in Arbon zu besichtigen. Anmutige Fischerorte reihen sich weiter die Strecke entlang bis Kreuzlingen mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Von dort kreuzt die Route quer über den See und nimmt Kurs auf Uhldingen-Mühlhofen im Obersee. Nach kurzem Halt in Unteruhldingen mit dem berühmten Pfahlbaudorf und Museum wendet sich das Schiff westwärts zur Insel Mainau mit den außergewöhnlichen Garten- und Parkanlagen und dem majestätisch über dem See aufragenden Barockschloss. Wieder über den See wird als Ziel. _/1W

Reiseführer Schiffstour Bodensee: Konstanz -- Schaffhausen

Reiseführer Schiffstour Bodensee - Konstanz -- SchaffhausenDiese eindrucksvolle Route von Konstanz nach Schaffhausen führt durch den Untersee des Bodensees und ab Stein am Rhein entlang des Hochrheins bis nach Schaffhausen. Sie startet bereits in Kreuzlingen am Schweizer Ufer, legt dann aber zunächst in Konstanz an, um dann durch die Engstelle in den Untersee einzumünden. Vorbei an Gottlieben mit seinem Schloss und Ermatingen wird die Insel Reichenau angesteuert. Dabei bieten sich Ausblicke zur spätkarolingischen Kirche in St. Georg in Oberzell mit ihren Wandmalereien und dem Schloss Königsegg in Mittelzell. Nun geht die Fahrt zurück ans Schweizer Ufer nach Salenstein mit seinen zahlreichen Schlössern. Über Berlingen, noch schweizerisch, geht es zurück ins deutsche Gaienhofen. Der Nächste Anleger liegt wieder in der Schweiz im mittelalterlichen Steckborn. Es folgen mehrere Wechsel zum nördlichen und südlichen Ufer, bevor das. _/1W

Reisen im Hochschwarzwald - Baar - Heuberg mit Bus und Bahn

Auf der nachfolgenden Verkehrskarte sind die Orte und Städte aus unseremReiseführer mit den Bahnlinien eingezeichnet. Die Ziele, die nicht an Bahnlinien liegen, sind mit Regionalen Buslinien zu erreichen. Für die Fahrzeiten und Fahrkarten empfehlen wir die
aktuelle Fahrplanauskunft vom Verkehrsverbund Scharzwald-Baar

Übersichtskarte der Verbindungen Baar - Heuberg mit Bus und Bahn

Übersichtskarte Schwarzwald - Baar - Heuberg - (c) Verkehrsverbund Schwarzwald - Baar - Heuberg

Die Tarife des VSB - Wo gilt der VSB-Tarif

Der Geltungsbereich des VSB entspricht den politischen Grenzen des Schwarzwald-Baar-Kreises. Der VSB-Tarif gilt in allen Bussen, Ringzügen und Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn in der 2. Klasse (ausgenommen IC, EC und ICE). Der Ticketpreis berechnet sich nach der Anzahl der durchfahrenen Tarifzonen, Start- und Zielzone zählen mit. Wird eine Zone mehrfach durchfahren, zählt diese nur einmal. Bei mehreren Fahrtmöglichkeiten wird der tatsächlich benutzte Weg zur Ticketpreisberechnung herangezogen. Für Fahrten zwischen den Verkehrsverbünden Rottweil (VVR), Tuttlingen (TUTicket) und Schwarzwald-Baar (VSB) gilt der 3er-Tarif.

Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar GmbH
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:30 - 17:00 Uhr
Bahnhofstraße 5, 78048 VS-Villingen, Tel. 07721-4070766
www.v-s-b.de, kundencenter@v-s-b.de

Die passende Fahrkarte für Ihren Urlaub in der Region Schwarzwald-Baar !!

Reiseführer Reiseführer

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag