VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Rhône-Alpes - Frankreich
von den Alpen bis zur südlichen Rhône - Online Travel Guide

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-AlpesReiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes'

Sehenswerte Städte und Orte in der Region Rhône-Alpes

Aix-les-Bains** - Albertville - Allonzier-la-Caille - Annecy*** - Aubenas** - Aussois* - Barraux* - Bellegarde-sur-Valserine - Bourg-en-Bresse*** - Bourg-Saint-Andéol - Bourg-Saint-Maurice - Chambéry*** - Chamonix - Mont-Blanc** - Châteaubourg - Col de la Croix de Fer - Col de la Madeleine - Col du Galibier - Col du Glandon - Col du Mont Cenis** - Corps - Donzère - Duingt - Francheville - Givors - Gorges de l'Ardèche*** - Grenoble** - Injoux-Génissiat - Lac de Serre-Ponçon** - L'Alpe d'Huez - Lanslebourg-Mont-Cenis - Léaz - Lyon*** - Montélimar - Montrond-les-Bains** - Mont Salève* - Moûtiers - Notre-Dame-de-Commiers - Romans-sur-Isère* - Saint-Péray - Saint-Pierre-d’Albigny - Serrières-sur-Ain* - Sallanches* - Seyssel - St.-Jean-de-Maurienne - St.-Victor-sur-Loire* - St.-Marcellin-en-Forez - St.-Michel-de-Maurienne - Suze-la-Rousse - Thonon-les-Bains** - Tournon-sur-Rhône** - Val d'Isère** - Valence - Villefranche-sur-Saône - Viviers** - Yvoire ***


*   sehenswert, wenn am Reiseweg
**  sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

Reiseführer 'Sehenswerte Region Rhône-Alpes - Frankreich

Die Ferienregion Rhône-Alpes im Südosten Frankreichs ist eine faszinierende Destination mit vielfältigen und kontrastreichen Attraktionen. Sie beherbergt nicht nur beeindruckende Naturlandschaften und Naturschutzgebiete, sondern auch einige der weltweit bekanntesten Skiorte, darunter Val d'Isère, Alpe d'Huez und Chamonix am majestätischen Mont Blanc – dem größten Wintersportgebiet der Welt mit rund 160 Skiorten. Die Ufer der malerischen Alpenseen in Rhône-Alpes laden mit ihrem klaren Quellwasser zum Entspannen ein, während die Region mit Lyon als Hauptstadt die zweitgrößte in Frankreich ist. Lyon selbst, die drittgrößte Stadt des Landes, besticht durch eine bemerkenswerte Altstadt mit reizvollen Renaissance-Vierteln. Die Stadt fungiert nicht nur als Universitätsstadt, sondern beherbergt auch den Bischofssitz sowie den Sitz der international renommierten Behörde Interpol. Rhône-Alpes hat eine reiche Geschichte und war unter anderem 1992 der Schauplatz der Olympischen Winterspiele in Albertville. Die Liste der Städte und Ortschaften in der Region, wie Aix-les-Bains, Annecy, Chambéry und viele andere, illustriert die kulturelle und geografische Vielfalt, die Besucher in dieser Region erleben können. Zudem führen beeindruckende Pässe wie der Col du Galibier, der Col de la Madeleine und der Col de la Croix de Fer durch atemberaubende Berglandschaften und bieten unvergessliche Aussichten. Insgesamt präsentiert sich Rhône-Alpes als eine Region, die sowohl Naturliebhaber als auch Kulturinteressierte begeistert. Die regelmäßige Ausrichtung internationaler Veranstaltungen sowie ihre herausragenden Skigebiete machen sie zu einem ganzjährigen Reiseziel für Abenteuerlustige und Erholungssuchende gleichermaßen. (c)WO

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies. Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser kostenloser Online Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Karte Frankreich

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Karte 1 - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Karte 2 - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Karte 3 - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

weitere 30 online Reiseführer Frankreich

Reiseführer 'Sehenswertes in Frankreich'

Reiseführer 'Sehenswertes in Frankreich'Frankreich ist das größte Land in der Europäischen Union. Im Osten des Landes erhebt sich der höchste Berg Westeuropas, der Mont Blanc. Frankreich bietet neben Bergsteigen in den Pyrenäen und Alpen oder einem Badeurlaub an der Mittelmeerküste im Süden, eine weltoffene Hauptstadt mit unverwechselbarem Großstadtflair, die es zu entdecken gilt. Die berühmte Pracht- und Paradestraße Champs-Élysée lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Sowohl der Eiffelturm wie auch der Triumphbogen, der Arc de Triomphe, bieten beeindruckende Aussichten über die Metropole Paris. Kunstinteressierte kommen bei einem Besuch des größten Museums der Welt, dem Louvre, auf ihre Kosten. Die Altstadt von Lyon, die seit 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, ist eine von vielen historischen Stätten in Frankreich und eines der beliebtesten Ausflugsziele des Landes. Ebenfalls zum Weltkulturerbe. _/1W

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Aix-les-Bains** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Aix-les-Bains Reiseführer 'Sehenswertes Aix-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Aix-les-Bains Reiseführer 'Sehenswertes Aix-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Aix-les-Bains Reiseführer 'Sehenswertes Aix-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Aix-les-Bains Reiseführer 'Sehenswertes Aix-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Aix-les-Bains** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: ehem. Burg, röm. Torbogen, Casino, Kurhaus, Abtei Hautecombe, Lac de Bourget, Mont Revard, Tour St. Jacques, Pont de l'Abîme

Aix-les-Bains ist reich an kulturellen Schätzen und natürlicher Schönheit. Die Verbindung von Tourismus und Gesundheit spiegelt sich in den herausragenden Sehenswürdigkeiten dieser Stadt wider. Die ehemalige Burg von Aix-les-Bains erzählt von einer reichen Vergangenheit und lädt Besucher dazu ein, in die Geschichte dieser charmanten Stadt einzutauchen. Ebenso faszinierend ist der römische Torbogen, der als Zeuge der antiken Pracht und architektonischen Meisterschaft dieser Region dient. Das Casino und das Kurhaus von Aix-les-Bains sind nicht nur Symbole des glamourösen Lebensstils, sondern bieten auch Unterhaltung und Erholung für Gäste. Die Eleganz und der Charme dieser Einrichtungen spiegeln das mondäne Erbe der Stadt wider. Die Abtei Hautecombe am Westufer ist ein architektonisches Juwel, das im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Bekannt als letzte Ruhestätte für 42 Prinzen des berühmten Hauses Savoyen, trägt die Abtei eine reiche historische Bedeutung in sich. Der Lac de Bourget, dessen Wasser im Sommer angenehme 26° erreicht, prägt das mediterrane Mikroklima der Stadt. Die unberührten Ufer des Sees beherbergen zahlreiche Vogelarten und bieten einen idyllischen Rückzugsort für Naturfreunde. Der Mont Revard, am westlichen Ende des Lac du Bourget gelegen, bildet die Grenze des Parc Régional des Bauges, einem Paradies für Käseliebhaber mit dem berühmten 'Tome'. Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Panoramablick auf die gesamte Mont-Blanc-Kette. Die Bergkette des Mont du Chat am südwestlichen Ende des Lac de Bourget sowie die Montagne de l’Epine im Süden und die bewaldete Bergkette im Norden verleihen der Landschaft um Aix-les-Bains eine einzigartige Vielfalt und Schönheit. Der Tour St. Jacques und der Pont de l'Abîme sind Zeugen der eindrucksvollen Umgebung der Stadt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Albertville - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Albertville Reiseführer 'Sehenswertes Albertville - Region Rhône-Alpes

Albertville - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt Conflans, Château de Conflans, Sarazenenturm

Albertville erlangte internationale Bekanntheit als Austragungsort der Olympischen Spiele im Jahr 1992. Die Stadt beeindruckt nicht nur durch ihr sportliches Erbe, sondern auch durch ihre historischen Schätze. Die historische Altstadt Conflans ist eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten von Albertville. Hier kann man in das mittelalterliche Flair eintauchen und die ehemalige Burg, das Château de Conflans, besichtigen. Dieses bezaubernde Viertel erzählt von vergangenen Epochen und zeugt von der reichen Geschichte der Stadt. Das Haus der Olympischen Winterspiele ist ein weiteres Highlight, das die Beziehung der Stadt zum Sport verdeutlicht. Hier können Besucher mehr über die Geschichte und den Geist der Olympischen Spiele von 1992 erfahren, die Albertville weltweit bekannt machten. Der Sarazenenturm, ein historischer Turm in Albertville, ist ein weiteres beeindruckendes Bauwerk. Albertville bietet eine gelungene Mischung aus sportlichem Ruhm und kulturellem Erbe. Die Sehenswürdigkeiten wie die historische Altstadt Conflans mit dem Château de Conflans und der Sarazenenturm verleihen der Stadt einen einzigartigen Charakter und machen sie zu einem interessanten Ziel für Geschichts- und Sportliebhaber gleichermaßen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Allonzier-la-Caille - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Allonzier-la-Caille Reiseführer 'Sehenswertes Allonzier-la-Caille - Region Rhône-Alpes

Allonzier-la-Caille - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Pont de la Caille

Allonzier-la-Caille, in der Region Rhône-Alpes gelegen, ist eine kleine Gemeinde, die mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten Besucher anlockt und Einblicke in ihre reiche Geschichte gewährt. Die klassizistische Kirche St. Martin, zwischen 1829 und 1841 erbaut, prägt die Architektur von Allonzier-la-Caille. Dieses religiöse Gebäude ist nicht nur ein spiritueller Ort, sondern auch ein Zeuge der Kunst und Baukunst des 19. Jahrhunderts. Zwei Kilometer außerhalb des Ortes erheben sich zwei beeindruckende Brücken, die die Umgebung mit ihrer architektonischen Pracht bereichern. Die alte Hängebrücke Pont de la Caille, erbaut im Jahr 1839, ist nicht nur ein technisches Meisterwerk, sondern auch ein historisches Denkmal, das die Ingenieurskunst des 19. Jahrhunderts widerspiegelt. Die Spannbogenbrücke Pont Caquot, zwischen 1925 und 1928 errichtet, stellt ein weiteres bedeutendes Bauwerk dar. Diese moderne Brücke, mit ihrer innovativen Konstruktion, steht im Kontrast zur älteren Hängebrücke und verdeutlicht die fortschreitende Entwicklung der Ingenieurtechnik im 20. Jahrhundert. Beide Brücken sind nicht nur Verbindungspunkte über den Fluss, sondern auch beeindruckende Wahrzeichen, die die Geschichte und den Fortschritt von Allonzier-la-Caille repräsentieren. Diese architektonischen Meisterwerke fügen sich nahtlos in die malerische Landschaft der Region ein. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Annecy*** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Annecy Reiseführer 'Sehenswertes Annecy - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Annecy Reiseführer 'Sehenswertes Annecy - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Annecy Reiseführer 'Sehenswertes Annecy - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Annecy Reiseführer 'Sehenswertes Annecy - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Annecy Reiseführer 'Sehenswertes Annecy - Region Rhône-Alpes

Annecy*** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Palais de l'Isle, Burg, Wallfahrtskirche

Annecy, die Hauptstadt des Départements Haute-Savoie ist nicht nur für ihre malerische Lage an der Nordspitze des Lac d'Annecy bekannt, sondern auch für ihre reiche Geschichte und historischen Sehenswürdigkeiten. Die historische Altstadt von Annecy ist ein bezaubernder Ort, der mit seinen engen Gassen, charmanten Plätzen und gut erhaltenen mittelalterlichen Gebäuden die Besucher in vergangene Zeiten versetzt. Hier kann man in das authentische Flair einer historischen Stadt eintauchen. Das Palais de l'Isle, ein ehemaliges Gefängnis, befindet sich auf einer Insel im Canal du Thiou und ist eines der Wahrzeichen von Annecy. Mit seiner einzigartigen Architektur und seiner reichen Geschichte ist es ein faszinierendes Gebäude, das die Besucher in die Vergangenheit entführt. Die mittelalterliche Burg Annecy thront majestätisch auf einer Erhebung im Zentrum der Stadt. Diese Festung, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde, bietet nicht nur einen beeindruckenden Blick auf die Umgebung, sondern auch Einblicke in die militärische Vergangenheit der Region. Die Wallfahrtskirche La Visitation auf einer Anhöhe oberhalb der Stadt bietet eine atemberaubende Aussicht auf Annecy und den Lac d'Annecy. Die Pont de la Caille, eine im Norden von Annecy gelegene Hängebrücke, ist ein weiteres architektonisches Highlight. Mit einer Länge von 192 Metern beeindruckt sie nicht nur durch ihre Konstruktion, sondern auch durch die Verbindung von Geschichte und Moderne. Annecy verbindet auf faszinierende Weise Geschichte, Architektur und natürliche Schönheit. Die Sehenswürdigkeiten wie die historische Altstadt, das Palais de l'Isle, die Burg, die Wallfahrtskirche und die Pont de la Caille machen Annecy zu einem einzigartigen Reiseziel in der Region Rhône-Alpes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Aubenas** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Aubenas Reiseführer 'Sehenswertes Aubenas - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Aubenas Reiseführer 'Sehenswertes Aubenas - Region Rhône-Alpes

Aubenas** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Château d'Aubenas, Kuppelkirche Saint Benoit, Saint Laurent

Aubenas im Tal der Ardèche an einer der ältesten Handelsrouten zwischen der Auvergne und dem Rhônetal, ist eine Stadt mit einer faszinierenden Geschichte und einer Vielzahl von historischen Sehenswürdigkeiten. Die historische Altstadt von Aubenas ist ein charmantes Ensemble aus engen Gassen, malerischen Plätzen und gut erhaltenen Gebäuden, die Zeugnis von der reichen Vergangenheit der Stadt ablegen. Die Hauptsehenswürdigkeit von Aubenas ist das im 14. Jahrhundert erbaute Schloss Aubenas, das majestätisch am höchsten Punkt der Stadt thront. Das Schloss wurde im 17. bis 18. Jahrhundert umgebaut und ist ein beeindruckendes Beispiel für mittelalterliche Architektur und die spätere Umgestaltung im Barockstil. Die Kuppelkirche Saint Benoit, auch Dôme Saint-Benoit genannt, ist ein weiteres architektonisches Juwel aus dem 18. Jahrhundert. Ihre imposante Kuppel prägt die Silhouette der Stadt und macht sie zu einem markanten Wahrzeichen. Die Kirche Saint Laurent ist ein weiterer geschichtsträchtiger Ort in Aubenas. Mit ihrer eindrucksvollen Architektur und ihrem kulturellen Erbe bietet sie Besuchern Einblicke in die religiöse Geschichte der Region. Aubenas liegt an einer der ältesten Handelsrouten und hat im Laufe der Jahrhunderte eine wichtige Rolle in der regionalen Entwicklung gespielt. Die Stadt spiegelt dies in ihren Sehenswürdigkeiten wider, angefangen von der historischen Altstadt bis hin zum imposanten Schloss und den ehrwürdigen Kirchen. Aubenas präsentiert sich als eine Stadt, in der Geschichte und Architektur Hand in Hand gehen. Die Sehenswürdigkeiten, allen voran das Schloss Aubenas, die Kuppelkirche Saint Benoit und die Kirche Saint Laurent, machen einen Besuch zu einem faszinierenden Erlebnis inmitten der charmanten Kulisse der Region Rhône-Alpes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Aussois* - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Aussois Reiseführer 'Sehenswertes Aussois - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Aussois Reiseführer 'Sehenswertes Aussois - Region Rhône-Alpes

Aussois* - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Festungsanlage l'Esseillon

Aussois, ein idyllisches Bergdorf am Fuße der Dent Parrachée beeindruckt nicht nur durch seine natürliche Schönheit, sondern auch durch seine historischen Sehenswürdigkeiten. Das Fort Marie-Christine, Teil der Festungsanlage l'Esseillon, stellt eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Aussois dar. Die Barrière de l'Esseillon war eine Verteidigungslinie, die Savoyen vor möglichen Angriffen aus Frankreich schützen sollte. Die Festungsanlage wurde im 19. Jahrhundert errichtet und spiegelt die militärische Geschichte der Region wider. Die Lage am Fuße der Dent Parrachée, einem markanten Berg, verleiht Aussois nicht nur eine malerische Kulisse, sondern unterstreicht auch die strategische Bedeutung des Ortes. Das Bergdorf Aussois hat sich im Laufe der Jahrhunderte von einem traditionellen Dorf zu einem beliebten Skiort entwickelt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Barraux* - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Barraux Reiseführer 'Sehenswertes Barraux - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Barraux Reiseführer 'Sehenswertes Barraux - Region Rhône-Alpes

Barraux* - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Fort Barraux

Barraux, eine französische Gemeinde im Tal des Grésivaudan birgt in ihrer Geschichte das eindrucksvolle Fort Barraux, das nicht nur als Sehenswürdigkeit, sondern auch als Zeuge vergangener Epochen fungiert. Das im Jahre 1597 errichtete Fort Barraux erhebt sich majestätisch über der Gemeinde und war ursprünglich als Verteidigungsanlage konzipiert. Im Laufe der Jahrhunderte hat es jedoch verschiedene Funktionen erfüllt und trägt die Spuren unterschiedlicher historischer Ereignisse. Ab 1793 diente das Fort als Gefängnis. Eine weitere bedeutsame Episode in der Geschichte des Forts Barraux begann während des Zweiten Weltkriegs. Es wurde zu einem Kriegsgefangenenlager für deutsche Offiziere umfunktioniert, was eine weitere facettenreiche Dimension seiner Vergangenheit darstellt. Ab 1941 wurde das Fort Barraux zu einem Internierungslager, das insbesondere für Résistance-Kämpfer und Juden bestimmt war. Diese düstere Periode unterstreicht die komplexen historischen Ereignisse, die sich an diesem Ort entfaltet haben. Die Geschichte des Forts Barraux spiegelt somit nicht nur die wechselvolle Historie der Region wider, sondern auch die unterschiedlichen Rollen, die es im Laufe der Zeit eingenommen hat – von Verteidigungsanlage über Gefängnis bis hin zu Kriegsgefangenenlager und Internierungslager. Heute steht das Fort als Mahnmal für die Geschichte und erinnert an die vielschichtigen Ereignisse, die sich in dieser Region abgespielt haben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bellegarde-sur-Valserine - Region Rhône-Alpes

Bellegarde-sur-Valserine - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche, Château de Musinens, Pertes de la Valserine

Die Gemeinde Bellegarde-sur-Valserine präsentiert ihren Besuchern einige Sehenswürdigkeiten. Die Wurzeln von Bellegarde-sur-Valserine reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück, als die Siedlung erstmals urkundlich erwähnt wurde. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich Bellegarde-sur-Valserine zu einem bedeutenden Handelsknotenpunkt und einem strategisch wichtigen Ort. Diese historische Bedeutung spiegelt sich in den Bauwerken der Pfarrkirche und des Château de Musinens wider. Die Pfarrkirche aus dem Jahr 1853 mit einem eindrucksvollen Chor aus dem 15. Jahrhundert verbindet Geschichte und Spiritualität auf harmonische Weise. Das Schloss von Musinens fasziniert als stummer Zeuge vergangener Epochen und lässt die Besucher in die aristokratische Geschichte der Region eintauchen. Ein Höhepunkt außerhalb der Stadtgrenzen sind zweifellos die Pertes de la Valserine. Hier stürzt die Valserine mit majestätischer Kraft über einen Wasserfall in eine tiefe Felsschlucht und verschwindet scheinbar mühelos in der atemberaubenden Landschaft. Die Pertes de la Valserine bieten nicht nur einen visuellen Genuss, sondern laden auch dazu ein, die beeindruckenden geologischen Merkmale der Umgebung zu erkunden und die natürliche Verbindung zwischen Wasser und Stein zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bourg-en-Bresse*** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Bourg-en-Bresse Reiseführer 'Sehenswertes Bourg-en-Bresse - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Bourg-en-Bresse Reiseführer 'Sehenswertes Bourg-en-Bresse - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Bourg-en-Bresse Reiseführer 'Sehenswertes Bourg-en-Bresse - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Bourg-en-Bresse Reiseführer 'Sehenswertes Bourg-en-Bresse - Region Rhône-Alpes

Bourg-en-Bresse*** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Notre-Dame, Porte des Jacobins, Hôtel de Ville, ehem. Klosterkirche von Brou

Bourg-en-Bresse besticht nicht nur durch ihre landwirtschaftlich geprägte Umgebung in der Schwemmlandebene der Bresse, sondern auch durch eine faszinierende Geschichte und beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Die Wurzeln von Bourg-en-Bresse reichen bis in die Römerzeit zurück, und die Stadt erlangte im Jahr 1250 das Stadtrecht, was ihre lange und bedeutende Geschichte unterstreicht. Die historische Altstadt von Bourg-en-Bresse ist ein Spiegelbild dieser Vergangenheit und bietet einen charmanten Einblick in die Entwicklung der Stadt über die Jahrhunderte. Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten ist das königliche Kloster Brou, das im 16. Jahrhundert von Margarete von Österreich errichtet wurde. Dieses prächtige Bauwerk zeugt von königlichem Prunk und ist künstlerisch sowie historisch von höchstem Rang. Die Abteikirche im spätgotischen Stil ist ein Meisterwerk der Architektur und ein Zeugnis für die kulturelle Blütezeit der Region. Die Stadt Bourg-en-Bresse liegt in der Schwemmlandebene der Bresse, die besonders für ihre Geflügelzucht bekannt ist. Diese landwirtschaftliche Tradition hat die Region geprägt und trägt zur Identität der Stadt bei. Die historische Altstadt, die Notre-Dame, die Porte des Jacobins und das Hôtel de Ville sind weitere Zeugen der reichen Geschichte und Kultur von Bourg-en-Bresse. Bourg-en-Bresse spiegelt eine harmonische Verbindung von Geschichte, Kultur und landwirtschaftlicher Tradition wider. Die Sehenswürdigkeiten wie das königliche Kloster Brou machen die Stadt zu einem faszinierenden Reiseziel in der Region Rhône-Alpes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bourg-Saint-Andéol - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Bourg-Saint-Andéol Reiseführer 'Sehenswertes Bourg-Saint-Andéol - Region Rhône-Alpes

Bourg-Saint-Andéol - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Église Saint-Andéol, Kapelle Saint-Polycarpe, Château Roche-Colombe

Bourg-Saint-Andéol zeichnet sich durch eine gut erhaltene historische Altstadt aus und bietet eine faszinierende Reise durch die Vergangenheit. Die historische Altstadt von Bourg-Saint-Andéol ist ein lebendiges Zeugnis der Geschichte, das Besucher in vergangene Epochen entführt. Hier kann man durch gepflasterte Gassen schlendern und dabei die architektonische Schönheit der gut erhaltenen Gebäude bewundern. Diese Altstadt atmet Geschichte und vermittelt ein authentisches Gefühl für die Entwicklung der Stadt. Bourg-Saint-Andéol beherbergt zahlreiche Sakralbauten, die einen Einblick in die religiöse Geschichte der Region bieten. Die Kapellen von Saint-Polycarpe, mit Inschriften aus dem 9. Jahrhundert, und die romanische Kirche Saint-Andéol, die aus dem 12. Jahrhundert stammt, sind kulturelle Schätze, die die tiefe Verwurzelung der Stadt in der Vergangenheit unterstreichen. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen die beeindruckenden Schlösser Roche-Colombe, Vinsans und Bellevue. Diese Schlossanlagen sind nicht nur architektonische Meisterwerke, sondern erzählen auch Geschichten von Adel und Macht, die die Geschichte der Stadt geprägt haben. Insgesamt bietet Bourg-Saint-Andéol eine reiche Vielfalt an historischen Sehenswürdigkeiten, die von verschiedenen Epochen und Einflüssen geprägt sind. Die Stadt lädt Besucher dazu ein, in ihre Geschichte einzutauchen und dabei die Schönheit und Bedeutung ihrer kulturellen Erbes zu entdecken. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bourg-Saint-Maurice - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Bourg-Saint-Maurice Reiseführer 'Sehenswertes Bourg-Saint-Maurice - Region Rhône-Alpes

Bourg-Saint-Maurice - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Chapelle Saint-Grat, Kleiner Sankt Bernhard Pass, Fort Platte

Inmitten der atemberaubenden Region Rhône-Alpes gelegen, zieht Bourg-Saint-Maurice nicht nur Wintersportbegeisterte an, sondern beeindruckt auch mit seiner reichen Geschichte und malerischen Bergkulisse. Die Chapelle Saint-Grat, ein historisches Juwel, erzählt von den religiösen Wurzeln der Stadt, während der Kleine Sankt Bernhard Pass und das imposante Fort Platte auf eine bewegte Vergangenheit als strategischer Durchgangsort durch die Alpen hinweisen. Die Ursprünge von Bourg-Saint-Maurice reichen zurück zu einer antiken Siedlung entlang der ehemaligen Römerstraße, deren strategische Bedeutung als Alpenpass bis heute spürbar ist. Die Stadt hat im Laufe der Jahrhunderte eine faszinierende Entwicklung durchlaufen, von der römischen Ära bis zu ihrer heutigen Rolle als bedeutendes Wintersportzentrum. Die prachtvolle Berglandschaft diente nicht nur als natürlicher Schutz, sondern auch als Grundlage für Bergbau und Holzwirtschaft, die das wirtschaftliche Leben der Region prägten. Die Anpassungsfähigkeit der Bewohner von Bourg-Saint-Maurice an die alpine Umgebung spiegelt sich in einer einzigartigen Kultur wider, die durch die Jahrhunderte geformt wurde. Heute präsentiert sich die Stadt als harmonische Verbindung von Geschichte und Natur. Die Panoramablicke von den Gipfeln des Skiressorts bieten nicht nur spektakuläre Aussichten auf die Hochtäler der Provinz Tarentaise und den majestätischen Mont Blanc, sondern erzählen auch von einer Vergangenheit, in der die Bewohner mit den Herausforderungen und Chancen der Alpen in enger Berührung standen. Bourg-Saint-Maurice ist somit nicht nur ein Ziel für Wintersportler, sondern auch ein Ort, an dem Geschichte und Natur in einer faszinierenden Symbiose miteinander verschmelzen. Die Sehenswürdigkeiten, allen voran die Chapelle Saint-Grat, der Kleine Sankt Bernhard Pass und das Fort Platte, laden Besucher ein, in die vielschichtige Geschichte dieser charmanten Alpenstadt einzutauchen (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Chambéry*** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Chambéry Reiseführer 'Sehenswertes Chambéry - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Chambéry Reiseführer 'Sehenswertes Chambéry - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Chambéry Reiseführer 'Sehenswertes Chambéry - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Chambéry Reiseführer 'Sehenswertes Chambéry - Region Rhône-Alpes

Chambéry*** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Château, Rue de Boigne, Kathedrale, Elefantenbrunnen, Justizpalast

Chambéry, am Fuße der Savoyer Alpen gelegen, ist eine Metropole, die nicht nur durch ihre malerische Landschaft, sondern auch durch eine reiche Geschichte und beeindruckende Sehenswürdigkeiten glänzt. Die historische Altstadt von Chambéry ist ein lebendiges Zeugnis vergangener Epochen und bietet mit der Rue de Boigne eine charmante Kulisse für einen Spaziergang durch die Geschichte. Inmitten dieser Altstadt erhebt sich die imposante Kathedrale Saint-François-de-Sales mit ihrer eindrucksvollen Fassade und sehenswerten Inneren, die Besucher in eine Zeit religiöser Pracht entführt. Ein besonderer Anziehungspunkt ist das Château de Chambéry, das mit seiner beeindruckenden Architektur und historischen Bedeutung eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten beherbergt. Das Schloss hat im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Funktionen erfüllt, darunter die Residenz der Herzöge von Savoyen und später eine wichtige politische Rolle. Ein bedeutendes Monument in Chambéry ist der Elefantenbrunnen, der zum Gedenken an den General Graf von Boigne errichtet wurde. Dieser Brunnen ist nicht nur ein architektonisches Meisterwerk, sondern auch ein Symbol für die Verbindung zwischen der Stadt und einer wichtigen historischen Persönlichkeit. Der Justizpalast von Chambéry ist ein weiteres markantes Bauwerk, das nicht nur rechtliche Bedeutung hat, sondern auch architektonisch beeindruckend ist. Diese Vielzahl an Sehenswürdigkeiten macht Chambéry zu einem faszinierenden Ort, an dem Geschichte und Architektur Hand in Hand gehen und Besucher in eine Welt vergangener Epochen entführen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Chamonix - Mont-Blanc** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Chamonix-Mont-Blanc Reiseführer 'Sehenswertes Chamonix-Mont-Blanc - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Chamonix-Mont-Blanc Reiseführer 'Sehenswertes Chamonix-Mont-Blanc - Region Rhône-Alpes

Chamonix - Mont-Blanc** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Mont-Blanc-Massiv

Chamonix, eingebettet in die atemberaubende Berglandschaft, zeichnet sich nicht nur durch seine natürliche Schönheit aus, sondern auch durch eine faszinierende Geschichte und beeindruckende Bahnen, die das Tal umgeben. Die Geschichte von Chamonix reicht weit zurück und ist eng mit der Entwicklung des Alpentourismus verbunden. Im 18. Jahrhundert begannen erste Bergsteiger und Entdecker, die majestätischen Gipfel der Region zu erkunden. Die Stadt wurde schließlich zu einem bedeutenden Zentrum für Alpinismus und Abenteuertourismus. Die Sehenswürdigkeiten von Chamonix sind vor allem von den umliegenden Bergen geprägt, allen voran das imposante Mont-Blanc-Massiv. Der Mont Blanc, der höchste Berg Europas, überragt die Stadt majestätisch und ist ein Magnet für Bergsteiger und Naturliebhaber aus aller Welt. Der Glacier des Bossons, der vom Mont Blanc herabfließt, fügt der Szenerie eine zusätzliche dramatische Dimension hinzu. Chamonix ist auch bekannt für seine herausragenden Bahnen, die nicht nur als Transportmittel dienen, sondern auch atemberaubende Panoramablicke auf die Bergwelt bieten. Die Aiguille du Midi-Seilbahn führt Besucher auf spektakuläre Weise auf den Gipfel und eröffnet einen unvergleichlichen Blick auf das Mont-Blanc-Massiv. Nördlich von Chamonix begrenzt die beeindruckende Gebirgskette der Aiguilles Rouges das Tal. Die Arve, die sich durch das Tal schlängelt, vereinigt sich bei Chamonix mit dem l'Arveyron aus dem Mer de Glace, dem größten Gletscher Frankreichs. Insgesamt ist Chamonix nicht nur ein Ort von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit, sondern auch ein Zeuge einer reichen Geschichte des alpinen Abenteuers und ein Ausgangspunkt für unvergessliche Bahnerlebnisse inmitten der majestätischen Bergwelt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Chaponost - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Chaponost Reiseführer 'Sehenswertes Chaponost - Region Rhône-Alpes

Chaponost - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: römischer Aquädukt

Chaponost beeindruckt nicht nur durch ihre idyllische Lage, sondern auch durch die imposanten Überreste eines römischen Aquädukts, die einen bedeutenden historischen Anziehungspunkt darstellen. Das römische Aquädukt, erbaut im 2. Jahrhundert unter Kaiser Hadrian, ist ein beeindruckendes Zeugnis antiker Ingenieurskunst. Die Konstruktion erstreckte sich über 86 Kilometer und hatte die Aufgabe, das Quellwasser des Gier heranzuführen. Diese Wasserleitung spielte eine entscheidende Rolle in der Versorgung der antiken Siedlungen mit frischem Wasser. Besonders faszinierend ist die einzigartige Konstruktion kommunizierender Röhren, die das Tal zwischen Chaponost und Lyon unterirdisch überbrückte. Die Reste dieses beeindruckenden Bauwerks sind bis heute erhalten geblieben und bieten Besuchern einen Einblick in die fortschrittliche Technik der römischen Bauingenieure. Der Einlauf des Aquädukts in Chaponost ist noch gut zu erkennen und dient als sichtbare Erinnerung an die einstige Bedeutung dieses Wasserleitungssystems. Der historische Kontext und die gut erhaltenen Überreste machen den römischen Aquädukt zu einem faszinierenden touristischen Ziel, das Besucher in die antike Vergangenheit der Region eintauchen lässt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Châteaubourg - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Châteaubourg Reiseführer 'Sehenswertes Châteaubourg - Region Rhône-Alpes

Châteaubourg - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Châteaubourg, Ruinen des Château Durtail, Pfarrkirche

Châteaubourg, eine malerische Gemeinde am rechten Ufer der Rhône, besticht durch ihre geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten. Das Château de Châteaubourg, ein im 13. Jahrhundert erbautes Schloss, beeindruckt mit seinen markanten Rundtürmen und einer mittelalterlichen Fassade. Durch die Jahrhunderte hindurch wurde das Schloss im 17. und 19. Jahrhundert mehrmals umgestaltet, wodurch es seine heutige imposante Erscheinung erhielt. Die Ruinen des Château Durtail, mit seinem beeindruckenden Turm, erzählen von vergangenen Zeiten und verleihen der Umgebung einen Hauch von Mystik und Historie. Die Geschichte dieser Region spiegelt sich nicht nur in den steinernen Mauern des Schlosses und den Ruinen wider, sondern auch in den religiösen Relikten, die in der Pfarrkirche aufbewahrt werden. Die schwarze Madonna und der Altar zeugen von tief verwurzeltem Glauben und spirituellem Erbe. Besucher haben die Möglichkeit, durch die historischen Straßen von Châteaubourg zu schlendern und dabei nicht nur die architektonischen Schätze zu bewundern, sondern auch in die faszinierende Vergangenheit dieses charmanten Ortes einzutauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Châteauneuf-du-Rhône - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Châteauneuf-du-Rhône Reiseführer 'Sehenswertes Châteauneuf-du-Rhône - Region Rhône-Alpes

Châteauneuf-du-Rhône - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Montpensier, Château Porcher, Château Port-Vieux, Château La Grangette

Châteauneuf-du-Rhône, malerisch am Ufer der Rhône gelegen, ist reich an geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten, die die faszinierende Vergangenheit dieser Gemeinde widerspiegeln. Die imposante Burgruine Montpensier, majestätisch auf dem Hügel thronend, erzählt von längst vergangenen Zeiten und bietet einen atemberaubenden Blick über die Umgebung. Das Schloss Porcher, das von einem eisenzeitlichen Oppidum umgeben ist, fasziniert Besucher mit seiner Geschichte und Architektur. Es vermittelt einen Einblick in die frühe Geschichte dieser Region und zeigt, wie die Siedlung über die Jahrhunderte gewachsen ist. Die Schlösser Port-Vieux und La Grangette, beide aus dem 19. Jahrhundert, vervollständigen das beeindruckende Ensemble von Châteauneuf-du-Rhône. Diese prächtigen Schlösser zeugen von einer Epoche des Aufbruchs und des Wandels, als sich die Region wirtschaftlich und kulturell weiterentwickelte. Ein Spaziergang durch die Straßen von Châteauneuf-du-Rhône ermöglicht nicht nur die Bewunderung dieser architektonischen Schätze, sondern auch das Eintauchen in die Geschichte und den Charme dieser idyllischen Gemeinde am Ufer der Rhône. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Col de la Croix de Fer - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Col de la Croix de Fer Reiseführer 'Sehenswertes Col de la Croix de Fer - Region Rhône-Alpes

Col de la Croix de Fer - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe

Der Col de la Croix de Fer, eine majestätische Passhöhe in den französischen Alpen, hat eine reiche Geschichte als wiederkehrender Bestandteil der Tour de France. Radrennfahrer haben sich regelmäßig den Herausforderungen dieses beeindruckenden Passes gestellt, der nicht nur durch seine Höhe, sondern auch durch die atemberaubende Alpine Landschaft beeindruckt. Die Passhöhe befindet sich im Osten des Parc National de la Vanoise, dem ältesten und beliebtesten Nationalpark Frankreichs. Die Nähe zu diesem Naturschutzgebiet verleiht dem Col de la Croix de Fer nicht nur sportliche Bedeutung, sondern betont auch seine Rolle als Tor zu einer der faszinierendsten natürlichen Umgebungen in den Alpen. Die kurvenreiche Straße, die zum Gipfel führt, bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft und macht die Fahrt über den Pass zu einem unvergesslichen Erlebnis für Radfahrer und Naturfreunde gleichermaßen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Col de la Madeleine - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Col de la Madeleine Reiseführer 'Sehenswertes Col de la Madeleine - Region Rhône-Alpes

Col de la Madeleine - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe

Der Col de la Madeleine, mit einer beeindruckenden Höhe von 1993 Metern, ist ein mythenreicher Alpenpass in der Region Rhône-Alpes. Seit Jahren ist dieser Pass eine legendäre Etappe der Tour de France und hat sich als eine der anspruchsvollsten Herausforderungen für Radfahrer etabliert. Die Straße über den Col de la Madeleine verbindet das südliche Arc-Tal mit dem Isèretal im Norden und bietet dabei nicht nur sportliche, sondern auch landschaftliche Höhepunkte. Die Tour de France hat dazu beigetragen, dass der Col de la Madeleine zu einem Symbol für die Anstrengungen und den Enthusiasmus des Radsports geworden ist. Die Passhöhe selbst bietet einen beeindruckenden Blick auf die umliegenden Gipfel und Täler der französischen Alpen, was die Strapazen der Auffahrt für Radfahrer mit einem atemberaubenden Naturerlebnis belohnt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Col du Galibier - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Col du Galibier Reiseführer 'Sehenswertes Col du Galibier - Region Rhône-Alpes

Col du Galibier - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe, Denkmal

Der Col du Galibier, mit einer atemberaubenden Höhe von 2642 Metern, ist der fünfthöchste Alpenpass und eine landschaftliche Besonderheit in der Region Rhône-Alpes. Berühmt für seine spektakulären Ausblicke und gefürchtet als einer der anspruchsvollsten Anstiege der Tour de France, zieht der Col du Galibier sowohl Radsportenthusiasten als auch Naturfreunde gleichermaßen an. Die Passhöhe des Col du Galibier bietet nicht nur eine beeindruckende Aussicht auf die umliegenden Berggipfel, sondern auch einen unvergesslichen Panoramablick bis hin zum Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen. Die Tour de France hat den Col du Galibier zu einem legendären Schauplatz gemacht, der die Ausdauer und den Kampfgeist der Athleten auf die Probe stellt. Ein Denkmal in der Nähe der Passhöhe erinnert an die historischen Etappen und die heldenhaften Leistungen, die sich hier entfaltet haben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Col du Glandon - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Col du Glandon Reiseführer 'Sehenswertes Col du Glandon - Region Rhône-Alpes

Col du Glandon - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe, Lac de la Grand Maison

Der Col du Glandon, mit einer Höhe von 1924 Metern, ist ein bedeutender Alpenpass und liegt inmitten weiterer namhafter französischer Alpenpässe. Dieser beeindruckende Pass kann zwischen den Monaten Mai und Oktober befahren werden und bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft. Die Geschichte des Col du Glandon reicht zurück bis zu seiner Eröffnung im Jahr 1898. Besonders interessant ist, dass dieser Pass im Jahr 1912 mit dem etwas höheren Col de la Croix de Fer verbunden wurde, welcher nach Saint-Jean de Maurienne führt. Diese Verbindung hat den Pass zu einem strategischen Punkt für Reisende und Handel gemacht, der die Täler Rochetaillée im Romanche-Tal und La Chambre im Tal Maurienne miteinander verbindet. Zusätzlich zu den landschaftlichen Reizen bietet der Col du Glandon auch den Zugang zum Lac de la Grand Maison, einem idyllischen Stausee in der Nähe der Passhöhe, der von einer beeindruckenden Bergkulisse umgeben ist. Diese Region ist nicht nur für ihre natürliche Schönheit bekannt, sondern auch für ihre Bedeutung im Rahmen des alpinen Straßennetzes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Col du Mont Cenis** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Col du Mont Cenis Reiseführer 'Sehenswertes Col du Mont Cenis - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Col du Mont Cenis Reiseführer 'Sehenswertes Col du Mont Cenis - Region Rhône-Alpes

Col du Mont Cenis** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe, Denkmal, Stausee, Museum

Der Col du Mont Cenis, mit einer beeindruckenden Höhe von 2083 Metern, ist ein markanter Alpenpass. Er befindet sich auf der Route von Lanslebourg nach Susa und spielt eine bedeutende Rolle als Grenzübergang zwischen den Grajischen Alpen im Norden und den Cottischen Alpen im Süden. Die Passhöhe des Col du Mont Cenis bietet nicht nur atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft, sondern beherbergt auch ein Denkmal, das die historische Bedeutung dieses Übergangs würdigt. Die Route über den Col du Mont Cenis gilt seit Langem als wichtige Grenze zwischen Frankreich und Italien, und die Passhöhe selbst dient als Symbol für die Verbindung dieser beiden Länder. Auf einem Hochplateau südlich der Passhöhe befindet sich der Lac du Mont Cenis, ein malerischer Stausee, der von den schneebedeckten Gipfeln umgeben ist. Dieser Stausee verleiht der Region nicht nur eine besondere landschaftliche Schönheit, sondern spielt auch eine Rolle in der Trinkwasser- und Stromversorgung sowie im Hochwasserschutz. Ein weiteres Highlight ist das Museum, das sich auf dem Hochplateau befindet und den Besuchern die Geschichte und die Bedeutung des Col du Mont Cenis näherbringt. Dieses Museum bietet Einblicke in die historischen Ereignisse, die mit dem Pass verbunden sind, sowie in die kulturelle und geografische Vielfalt der umliegenden Alpenregion. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Corps - Lac du Sautet - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Corps - Lac du Sautet Reiseführer 'Sehenswertes Corps - Lac du Sautet - Region Rhône-Alpes

Corps - Lac du Sautet - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Lac du Sautet, Notre-Dame de la Salette

Die Gemeinde Corps, malerisch eingebettet zwischen den imposanten Bergen des l'Obiou und des Massif du Dévoluy, bietet nicht nur eine beeindruckende Naturlandschaft, sondern auch kulturelle und spirituelle Schätze. Ein besonderes Highlight der Region ist der Lac du Sautet, ein malerischer Stausee, der von den umliegenden Berggipfeln umrahmt wird. Dieser idyllische Ort ist nicht nur ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber und Erholungssuchende, sondern dient auch als Ausgangspunkt für den Pilgerweg nach Notre-Dame de la Salette. Notre-Dame de la Salette ist eine bedeutende Wallfahrtsstätte, die sich oberhalb von Corps befindet. Die Wallfahrt hat ihren Ursprung in einer Erscheinung der Jungfrau Maria im Jahr 1846. Nach den Berichten zweier Hirtenkinder soll die Jungfrau Maria auf einem Berg in der Nähe von Corps erschienen sein. Diese Erscheinung führte zur Errichtung der Wallfahrtskapelle Notre-Dame de la Salette, die zu einem wichtigen Pilgerziel wurde. Pilger aus der ganzen Welt besuchen diesen spirituellen Ort, um ihre Gebete zu sprechen und an religiösen Zeremonien teilzunehmen. Die Wallfahrtskapelle bietet zudem einen beeindruckenden Ausblick auf die umgebende Berglandschaft und den Lac du Sautet. Die Verbindung von Naturwundern wie dem Lac du Sautet und spirituellen Erfahrungen in Notre-Dame de la Salette macht Corps zu einem einzigartigen Ort, der gleichermaßen die Schönheit der Natur und die Religiosität der Region Rhône-Alpes widerspiegelt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Corveissiat - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Corveissiat Reiseführer 'Sehenswertes Corveissiat - Region Rhône-Alpes

Corveissiat - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Conflans

Die kleine Gemeinde Corveissiat zeichnet sich durch ihre idyllische Lage hoch über dem Tal des Ain aus. Eines der herausragenden Wahrzeichen dieser Gemeinde ist das majestätische Château de Conflans, das sich malerisch auf einer Anhöhe an der aufgestauten Mündung der Valouse in den Ain erhebt. Das Château de Conflans ist ein historisches Schloss, dessen Ursprünge bis ins Mittelalter zurückreichen. Die strategisch günstige Lage auf der Anhöhe ermöglichte es, das umliegende Tal zu überblicken und zu schützen. Das Schloss spielte vermutlich eine wichtige Rolle in der regionalen Geschichte und diente möglicherweise sowohl Verteidigungs- als auch repräsentativen Zwecken. Die Architektur des Château de Conflans spiegelt die Baustile verschiedener Epochen wider, von mittelalterlichen Elementen bis hin zu späteren Renovierungen. Die Anlage könnte im Laufe der Jahrhunderte mehreren Veränderungen und Erweiterungen unterzogen worden sein. Heute präsentiert sich das Château de Conflans als faszinierendes Zeugnis der regionalen Geschichte und Architektur. Auch wenn das Schloss möglicherweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist, verleiht seine majestätische Präsenz der Gemeinde Corveissiat einen unverwechselbaren Charakter und macht sie zu einem Ort von historischem Interesse. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Divonne-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Divonne-les-BainsReiseführer 'Sehenswertes Divonne-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Divonne-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Divonne

In der malerischen Region Rhône-Alpes liegt der idyllische Thermalkurort Divonne-les-Bains, der sich am Fuße des beeindruckenden Juragebirges erstreckt und zugleich an der Grenze zur Schweiz liegt. Die Geschichte dieses Ortes reicht bis ins Jahr 1110 zurück, wie in den historischen Aufzeichnungen vermerkt ist. Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten von Divonne-les-Bains ist zweifelsohne das majestätische Château de Divonne. Dieses prächtige Schloss, erbaut im 19. Jahrhundert, befindet sich in atemberaubender Lage und ist von einem weitläufigen Park umgeben. Die Architektur des Schlosses spiegelt die Eleganz und den Stil seiner Zeit wider. Heute erfüllt das Château de Divonne eine repräsentative Rolle als Hotel und Restaurant, wodurch Besucher die Gelegenheit haben, nicht nur die geschichtsträchtige Architektur zu bewundern, sondern auch die gastfreundliche Atmosphäre zu genießen. Der umgebende Park bietet eine idyllische Kulisse für Spaziergänge und Augenblicke der Ruhe. Das Schloss bleibt somit nicht nur ein historisches Relikt, sondern lebt als lebendiger Teil der Gemeinschaft von Divonne-les-Bains fort, wodurch es einen Beitrag zur einzigartigen Schönheit und Anziehungskraft dieses charmanten Kurortes leistet. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Donzère - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Donzère Reiseführer 'Sehenswertes Donzère - Region Rhône-Alpes

Donzère - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: rom. Kirche, Stadtmauer, Burg, Turm Chenivesse

In der charmanten Region Rhône-Alpes liegt die malerische Gemeinde Donzère, die mit einer reichen Geschichte und faszinierenden Sehenswürdigkeiten aufwartet. Die romanische Kirche, erbaut im 12. Jahrhundert, ist eine kulturelle Perle von Donzère. Die Westfassade dieser Kirche wird aufgrund ihrer architektonischen und historischen Bedeutung als historisches Denkmal klassifiziert. Besucher können hier in die Vergangenheit eintauchen und die beeindruckende Kunstfertigkeit bewundern, die in diesem sakralen Bauwerk steckt. Ein weiteres Highlight ist der Turm Chenivesse, der im Jahr 1510 im Renaissancestil errichtet wurde. Dieser Turm ist nicht nur ein Zeugnis der Baukunst seiner Zeit, sondern fügt sich auch harmonisch in das historische Erbe von Donzère ein. Gemeinsam mit der Stadtmauer und der Burg bildet der Turm ein Ensemble von eingetragenen Sehenswürdigkeiten, das die Geschichte und die architektonische Entwicklung dieses Ortes widerspiegelt. Die Stadtmauer von Donzère ist ein weiteres eindrucksvolles Überbleibsel aus vergangenen Zeiten. Sie erzählt Geschichten von Verteidigungsanlagen und der historischen Bedeutung dieses Ortes. Die Burg von Donzère komplettiert das Ensemble und trägt zur beeindruckenden Silhouette der Stadt bei. Zusammen mit der Stadtmauer und dem Turm Chenivesse bildet sie eine malerische Kulisse, die Besucher in eine Zeit zurückversetzt, als diese Bauwerke noch das alltägliche Leben und die Sicherheit der Bewohner prägten. Die Sehenswürdigkeiten von Donzère sind somit nicht nur stumme Zeugen vergangener Epochen, sondern auch lebendige Erzähler einer reichen Geschichte, die Besucher einlädt, die kulturelle Vielfalt dieser bezaubernden Gemeinde zu entdecken. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Duingt - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Duingt Reiseführer 'Sehenswertes Duingt - Region Rhône-Alpes

Duingt - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Duingt, Château d'Héré

In der zauberhaften Region Rhône-Alpes liegt der beschauliche Ort Duingt, der mit seinem historischen Erbe und seinen malerischen Sehenswürdigkeiten Besucher in vergangene Zeiten entführt. Zwei Schlösser prägen die Silhouette von Duingt, verleihen dem Ort einen charmanten Charakter und erzählen von einer bewegten Vergangenheit. Das Château de Duingt, das auf einer kleinen Insel thront, wurde im 11. Jahrhundert erbaut und im Verlauf der Jahrhunderte zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert mehrfach umgestaltet. Diese eindrucksvolle Burg ist zwar für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, aber sie verleiht dem Ort eine märchenhafte Atmosphäre und erinnert an eine Zeit, in der solche Festungen eine wichtige Rolle in der Verteidigung und im gesellschaftlichen Leben spielten. Das Château d'Héré in Dhéré, das aus dem 15. Jahrhundert stammt, ist ein weiteres Juwel in Duingt. Obwohl auch dieses Schloss nicht für Besucher geöffnet ist, trägt es dazu bei, die reiche Geschichte und Architektur der Region zu bewahren. Die unterschiedlichen Baustile der Schlösser spiegeln die Entwicklungen der Baukunst über die Jahrhunderte wider. Der alte Stadtkern von Duingt beherbergt zudem mehrere Gebäude im typischen savoyischen Stil des 17. und 18. Jahrhunderts. Diese gut erhaltenen Häuser sind Zeugen des historischen Erbes der Region und tragen zur malerischen Kulisse bei, die den Charme von Duingt ausmacht. Insgesamt laden die Sehenswürdigkeiten von Duingt dazu ein, in die Geschichte einzutauchen, die architektonische Vielfalt zu bewundern und die einzigartige Atmosphäre dieses bezaubernden Ortes zu genießen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Francheville - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Francheville Reiseführer 'Sehenswertes Francheville - Region Rhône-Alpes

Francheville - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: römischer Aquädukt, Vieux Château, Fort du Bruissin

Die historische Stadt Francheville öffnet ein Fenster in die Vergangenheit, durch ihre faszinierenden Sehenswürdigkeiten und ihre reiche Geschichte. Eines der beeindruckendsten Relikte aus römischer Zeit in Francheville sind die Reste eines Aquädukts. Diese Relikte zeugen von der fortschrittlichen Technologie und dem architektonischen Können der Römer, die Wasser durch die Region leiteten und somit zu ihrer Entwicklung beitrugen. Das Vieux Château von Francheville ist ein weiterer Blickfang. Das alte Schloss, dessen Ursprünge bis in vergangene Jahrhunderte zurückreichen, erzählt Geschichten von historischen Ereignissen, Machtkämpfen und dem Wandel der Zeit. Die architektonische Pracht des Vieux Château spiegelt die Baukunst vergangener Epochen wider. Ein weiteres bedeutendes Monument ist das Fort du Bruissin, eine ehemalige militärische Festung, die zwischen 1878 und 1881 erbaut wurde. Dieses Fort spielte möglicherweise eine wichtige Rolle in militärischen Strategien der Vergangenheit und ist heute ein Zentrum für zeitgenössische Kunst. Diese Umnutzung symbolisiert den Wandel von historischen Bauwerken und ihre Anpassung an moderne Bedürfnisse. Die Stadt Francheville, die sich in unmittelbarer Nähe zu Lyon befindet, vereint somit antike Ruinen, mittelalterliche Architektur und militärische Geschichte in einem faszinierenden Ensemble. Dies macht Francheville zu einem reichen kulturellen Erlebnis für Besucher, die die Vielfalt und Tiefe der Geschichte dieser charmanten Region entdecken möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Gex - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Gex Reiseführer 'Sehenswertes Gex - Region Rhône-Alpes

Gex - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Col de la Faucille

Die Gemeinde Gex bietet nicht nur eine idyllische Umgebung, sondern auch einen atemberaubenden Aussichtspunkt, den Col de la Faucille. Gex liegt am Fuß des Col de la Faucille, einem Bergpass im Jura-Gebirge. Die erhöhte Lage der Gemeinde am südlichen Abhang des Jura ermöglicht Besuchern beeindruckende Ausblicke über die Region. Von hier aus erstreckt sich der Blick weit über den Genfersee bis hin zum majestätischen Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen. Der Col de la Faucille ist nicht nur ein landschaftliches Highlight, sondern auch ein beliebtes Ziel für Natur- und Outdoor-Aktivitäten. Die malerische Umgebung bietet Gelegenheiten für Wanderungen, Fahrradtouren und im Winter für Skisport, wodurch dieser Ort zu jeder Jahreszeit eine Anlaufstelle für Naturliebhaber ist. Die Geschichte dieses Gebiets ist eng mit seiner geografischen Lage an der Grenze zur Schweiz verbunden. Die strategische Position des Col de la Faucille spielte möglicherweise in vergangenen Zeiten eine wichtige Rolle in militärischen Auseinandersetzungen und Handelsrouten. Gex, mit seiner pittoresken Landschaft und dem beeindruckenden Aussichtspunkt Col de la Faucille, lädt Besucher dazu ein, die Schönheit der Natur zu genießen und in die Geschichte dieser reizvollen Region einzutauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Givors - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Givors Reiseführer 'Sehenswertes Givors - Region Rhône-Alpes

Givors - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Burgruine, Rathaus

Die Stadt Givors, am Rande des regionalen Naturparks Pilat gelegen, bietet nicht nur malerische Landschaften, sondern auch eine faszinierende Geschichte, die sich in ihren Sehenswürdigkeiten widerspiegelt. Die Burgruine von Givors erzählt von einer vergangenen Ära. Die Überreste dieses Schlosses, das einst als Festung diente, bieten nicht nur einen historischen Einblick, sondern auch eine atemberaubende Aussicht. Von hier aus kann man das imposante Rathaus der Stadt, zwei kleine Kirchen und den majestätischen Fluss Rhône überblicken. Das Rathaus von Givors selbst ist ein architektonisches Juwel. Mit seiner charakteristischen Struktur spiegelt es die kulturelle Identität und die historische Bedeutung der Stadt wider. Hier werden nicht nur Verwaltungsangelegenheiten erledigt, sondern es dient auch als ein Ort, der die lokale Geschichte und das Erbe bewahrt. Die beiden kleinen Kirchen in Givors tragen ebenfalls zur kulturellen Vielfalt bei. Diese sakralen Gebäude sind nicht nur Orte des Gebets, sondern auch Zeugen vergangener Zeiten, in denen die Gemeinschaft zusammenkam, um Glauben und Tradition zu zelebrieren. Insgesamt bietet Givors eine faszinierende Mischung aus Natur und Geschichte. Die Ruinen des Schlosses, das Rathaus und die Kirchen spiegeln die Entwicklung der Stadt wider, von ihrer mittelalterlichen Vergangenheit bis zu ihrer heutigen Bedeutung im regionalen Kontext. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Gorges de l'Ardèche*** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Gorges de l'Ardèche Reiseführer 'Sehenswertes Gorges de l'Ardèche - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Gorges de l'Ardèche Reiseführer 'Sehenswertes Gorges de l'Ardèche - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Gorges de l'Ardèche Reiseführer 'Sehenswertes Gorges de l'Ardèche - Region Rhône-Alpes

Gorges de l'Ardèche*** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Pont d'Arc, Grotte Chauvet

Die Gorges de l'Ardèche sind nicht nur landschaftlich beeindruckend, sondern auch von geschichtlicher Bedeutung. Der Fluss Ardèche, der einst namensgebend für die Region war, spielte in der Vergangenheit eine zentrale Rolle als Handelsgrundlage. Sein kräftiger Strom und die zahlreichen Nebenflüsse schufen ideale Bedingungen für Handelsaktivitäten, die das Leben der Menschen in der Region prägten. Heutzutage zieht der Fluss Ardèche vor allem Urlauber an, die die Schönheit der Schluchten bei Kanu-Touren und Wildwasserrafting erkunden. Die majestätischen Felsformationen und die beeindruckende Naturkulisse machen die Gorges de l'Ardèche zu einem beliebten Ziel für Naturliebhaber und Abenteuersuchende. Neben der natürlichen Schönheit beherbergt die Region auch ein kulturelles Juwel – die Grotte Chauvet. In unmittelbarer Nähe des imposanten Pont d'Arc gelegen, birgt die Grotte Chauvet außergewöhnliche Felsmalereien, die eine faszinierende Reise in die prähistorische Kunst darstellen. Um den Erhalt dieser einzigartigen Kunstwerke zu gewährleisten, wurde eine identische Nachbildung der Grotte geschaffen, die Besuchern die Möglichkeit bietet, die beeindruckenden prähistorischen Malereien zu bewundern. Die Gorges de l'Ardèche sind somit nicht nur ein Naturschauspiel, sondern auch ein Ort, der die reiche Geschichte und kulturelle Vielfalt der Region in sich trägt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Grenoble** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Grenoble Reiseführer 'Sehenswertes Grenoble - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Grenoble Reiseführer 'Sehenswertes Grenoble - Region Rhône-Alpes

Grenoble** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Saint-André, Notre-Dame, Place Notre-Dame, Justizpalast, Festungsanlagen

Die Stadt wurde nach dem Deutsch-Französischen Krieg in westlicher Richtung zu einer Festung ausgebaut, die von mehreren Forts umgeben ist. Die drittgrößte Kunstsammlung Frankreichs, nach den Museen in Paris und Lyon, kann der Besucher im Musée de Grenoble besichtigen. Hervorzuheben sind hierbei Sammlungen zeitgenössischer Kunst und Gemäldesammlungen aus dem 13. - 21. Jahrhundert sowie griechische und ägyptische Kunstsammlungen. Am Place Notre-Dame liegen der Brunnen der Jahrhundertfeier und die Kathedrale Notre-Dame. Im Stadtteil Saint-Laurent wurden die ältesten Funde des Christentums in Grenoble freigelegt, eine komplette Grabeinrichtung aus dem 4. bis 7. Jahrhundert. Die Geschichte der Stadt reicht weit zurück, und ihre Entwicklung spiegelt sich in den Festungsanlagen wider, die während des Deutsch-Französischen Krieges errichtet wurden. Diese Befestigungen prägen bis heute das Stadtbild. Die Forts rund um Grenoble spiegeln die wechselvolle Geschichte der Region wider. Die Stadt hat im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Epochen erlebt, von mittelalterlichen Ursprüngen bis hin zu modernen künstlerischen Strömungen. Der Justizpalast und die Kirchen Saint-André und Notre-Dame sind nicht nur architektonische Meisterwerke, sondern auch Zeugen vergangener Zeiten und Ereignisse. Der Place Notre-Dame, mit seinem Brunnen der Jahrhundertfeier und der majestätischen Kathedrale, bildet das historische Zentrum, in dem sich das städtische Leben entfaltet. Die Ausgrabungen im Stadtteil Saint-Laurent verdeutlichen die tiefe Verwurzelung des Christentums in dieser Region und ermöglichen einen faszinierenden Einblick in das religiöse Erbe von Grenoble. Insgesamt bieten die Sehenswürdigkeiten der Stadt einen beeindruckenden Querschnitt durch die Geschichte, Kunst und Kultur dieser facettenreichen Stadt in der Region Rhône-Alpes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Injoux-Génissiat - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Injoux-Génissiat Reiseführer 'Sehenswertes Injoux-Génissiat - Region Rhône-Alpes

Injoux-Génissiat - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Rhôneschlucht, Burgruine Génissiat, Saint-Laurent, Talsperre

Die malerische Ortschaft Injoux-Génissiat zeugt von einer reichen historischen Vergangenheit und bietet Besuchern faszinierende Sehenswürdigkeiten. Die Ruinen der Burg von Génissiat, errichtet im 14. Jahrhundert, erheben sich majestätisch über der Landschaft und gewähren einen beeindruckenden Einblick in die Architektur und Verteidigungsstrategien vergangener Zeiten. Die Pfarrkirche Saint-Laurent-et-Saint-Didier, ursprünglich im gotischen Stil erbaut, präsentiert sich als weiteres historisches Juwel in Injoux-Génissiat. Im Laufe der Jahrhunderte hat die Kirche mehrere Umbauten erfahren, die ihre Geschichte und Entwicklung widerspiegeln. Die sakrale Architektur und die künstlerischen Details der Kirche sind ein faszinierendes Zeugnis der religiösen und kulturellen Bedeutung, die dieser Ort für die Gemeinschaft hatte. Ein weiteres bedeutendes Merkmal der Region ist die bis 1948 erbaute Talsperre Génissiat, die sich unterhalb des kleinen Ortes erstreckt. Die Talsperre spielte eine wichtige Rolle in der lokalen Wasserversorgung und Energieerzeugung. Ihre Geschichte ist eng mit der industriellen Entwicklung und den Bedürfnissen der Gemeinde verbunden. Die Talsperre bietet nicht nur technische Einblicke, sondern auch eine beeindruckende Kulisse, die von der Natur und dem Stausee geprägt ist. Die Rhôneschlucht, eine weitere Sehenswürdigkeit in der Umgebung, rundet das Gesamtbild ab. Die Schlucht ist nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern trägt auch zur geologischen Vielfalt der Region bei. Die Geschichte von Injoux-Génissiat wird somit durch eine eindrucksvolle Kombination aus historischen Bauten und natürlicher Schönheit erzählt, die Besucher in die faszinierende Vergangenheit dieser charmanten Ortschaft eintauchen lässt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Lac de Serre-Ponçon - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Lac de Serre-Ponçon Reiseführer 'Sehenswertes Lac de Serre-Ponçon - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Lac de Serre-Ponçon Reiseführer 'Sehenswertes Lac de Serre-Ponçon - Region Rhône-Alpes

Lac de Serre-Ponçon - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Staumauer

Der Lac de Serre-Ponçon beeindruckt nicht nur durch seine beeindruckende Landschaft, sondern auch durch die markante Staumauer, die als Europas größter Erddamm gilt. Mit einer Höhe von 124 Metern und einer Länge von 630 Metern spielt die Staumauer eine zentrale Rolle in der Region, indem sie die obere Durance aufstaut und so den imposanten See erschafft. Die Geschichte dieses künstlichen Sees ist eng mit der wirtschaftlichen und infrastrukturellen Entwicklung der Region verbunden. Der Bau der Staumauer erfolgte im 20. Jahrhundert, und die Inbetriebnahme erfolgte mit der Fertigstellung im Jahr 1961. Der Lac de Serre-Ponçon erfüllt mehrere Funktionen, darunter die Sicherung der Trinkwasser- und Stromversorgung für die umliegenden Gemeinden. Die Wasserreserven des Sees werden auch für die Energieerzeugung genutzt, was zu einer nachhaltigen Ressourcennutzung beiträgt. Die Dimensionen des Sees sind beeindruckend, mit einer Länge von 20 Kilometern und einer maximalen Tiefe von bis zu 120 Metern. Die umliegende Landschaft ist geprägt von malerischen Ausblicken und bietet Freizeitmöglichkeiten wie Bootfahren, Angeln und Wandern. Die Staumauer selbst ist nicht nur ein technisches Meisterwerk, sondern auch ein architektonisches Highlight, das die Besucher mit seiner imposanten Präsenz fasziniert. Neben den offensichtlichen funktionalen Aspekten dient der Lac de Serre-Ponçon auch dem Hochwasserschutz in der Region. Die Planung und der Bau der Staumauer spiegeln die Bemühungen wider, die Auswirkungen von Naturkatastrophen zu minimieren und die Lebensqualität der Anwohner zu verbessern. Somit erzählt der Lac de Serre-Ponçon nicht nur von beeindruckender Ingenieurskunst, sondern auch von der klugen Nutzung natürlicher Ressourcen und dem Streben nach nachhaltiger Entwicklung in der Geschichte dieser malerischen Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. L'Alpe d'Huez - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - L'Alpe d'HuezReiseführer 'Sehenswertes L'Alpe d'Huez - Region Rhône-Alpes

L'Alpe d'Huez - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Museum L'Huez et L'Oisans

An den Hängen des Pic du Lac Blanc liegt das Örtchen L'Alpe d'Huez, ein beliebtes Wintersportzentrum in Frankreich. Der Ort war bereits mehrfach Etappenziel der Tour de France, und seine Geschichte ist eng mit diesem berühmten Radrennen verbunden. Die herausfordernden Anstiege und spektakulären Abfahrten der umliegenden Berge haben L'Alpe d'Huez zu einem legendären Austragungsort für sportliche Wettkämpfe gemacht. In den Sommermonaten verwandelt sich das charmante Bergdorf in ein Paradies für Outdoor-Aktivitäten. Wanderer und Mountainbiker schätzen die atemberaubende Naturkulisse und die gut ausgebauten Routen, die den Zugang zu den majestätischen Gipfeln der Region ermöglichen. Die Vielseitigkeit von L'Alpe d'Huez erstreckt sich jedoch nicht nur auf sportliche Aktivitäten, sondern auch auf kulturelle Erlebnisse. Einen Besuch wert ist das Museum L'Huez et L'Oisans, das einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Kultur der Region bietet. Das Museum präsentiert Ausstellungen zu Themen wie der Entwicklung des Wintersports in den Alpen, der Fauna und Flora der umliegenden Bergwelt sowie der lokalen Lebensweise. Es ist eine interessante Freizeitstätte, die nicht nur Sportbegeisterte, sondern auch Geschichts- und Kulturinteressierte anspricht. Die Geschichte von L'Alpe d'Huez spiegelt sich nicht nur in den sportlichen Erfolgen und Herausforderungen der Tour de France wider, sondern auch in der Tradition und dem Lebensstil der Bewohner. Die enge Verbindung zur Natur und die jahrhundertealte Kultur prägen das Gesicht dieser kleinen Gemeinde in den französischen Alpen. So wird ein Besuch in L'Alpe d'Huez nicht nur zu einem sportlichen Abenteuer, sondern auch zu einer Reise durch die reiche Geschichte und Kultur dieser einzigartigen Bergregion. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Lanslebourg-Mont-Cenis - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Lanslebourg-Mont-Cenis Reiseführer 'Sehenswertes Lanslebourg-Mont-Cenis - Region Rhône-Alpes

Lanslebourg-Mont-Cenis - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Passhöhe, Stausee

Das malerische Lanslebourg-Mont-Cenis liegt am Fuße des imposanten Mont-Cenis, einem beeindruckenden Bergmassiv in den Grajischen Alpen. Die Geschichte dieses Ortes ist eng mit der natürlichen Schönheit und den strategischen Verbindungen über den Mont-Cenis-Pass verbunden. Die Passhöhe des Mont-Cenis-Plateaus ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt und ein historischer Übergang, der die Regionen Frankreichs und Italiens verbindet. Über die Jahrhunderte hinweg spielte der Pass eine entscheidende Rolle für Handel, Migration und militärische Bewegungen. Die ehemalige Römerstraße, Via Francigena, führte über diesen Pass, was die Bedeutung dieses Gebiets als historische Verkehrsader unterstreicht. Der südlich gelegene Stausee am Mont-Cenis ist nicht nur ein technisches Meisterwerk, sondern auch ein beeindruckendes Gewässer, das von majestätischen Berggipfeln umrahmt wird. Der Stausee dient nicht nur der Energieerzeugung, sondern auch als beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Besucher. Die reflektierende Oberfläche des Sees spiegelt die umliegende Berglandschaft wider und schafft eine idyllische Kulisse für Entspannung und Naturgenuss. Das Mont-Cenis-Plateau selbst ist ein Paradies für Wanderer und Naturbegeisterte. Entlang des Passes verlaufen Fernwanderwege wie die Alta Via Val di Susa und die Via Alpina, die die Möglichkeit bieten, die atemberaubende Umgebung zu erkunden. Die Wege führen durch alpine Wiesen, vorbei an klaren Bergseen und bieten spektakuläre Ausblicke auf die umliegenden Gipfel. Lanslebourg-Mont-Cenis erzählt somit nicht nur von einer beeindruckenden Naturlandschaft, sondern auch von einer reichen Geschichte, die durch den Mont-Cenis-Pass und seine Bedeutung für Handel, Kultur und Verbindung zwischen den Regionen geprägt ist. Dieser Ort vereint harmonisch die Schönheit der Natur mit dem Erbe der Vergangenheit, was ihn zu einem einzigartigen Reiseziel in den Grajischen Alpen macht. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Léaz - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Léaz Reiseführer 'Sehenswertes Léaz - Region Rhône-Alpes

Léaz - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Léaz, Dorfkirche, Fort de l'Écluse

Oberhalb der Rhône auf einem Felsvorsprung in der malerischen Ortschaft Léaz thronen die imposanten Ruinen der Burg von Léaz, die ihre Wurzeln bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen lassen. Die Geschichte dieser Burg spiegelt die wechselvolle Vergangenheit der Region wider, von mittelalterlichen Konflikten bis hin zu strategischen Überlegungen im Laufe der Jahrhunderte. Die Burgruine, mit ihren zerfallenen Mauern und Türmen, bietet nicht nur einen beeindruckenden Anblick, sondern erzählt auch von vergangenen Zeiten, als solche Befestigungen einen entscheidenden Beitrag zur Verteidigung und Kontrolle des Territoriums leisteten. Besucher können auf den Spuren der Geschichte wandeln und die faszinierenden Überreste erkunden, während sie sich einen Eindruck von der einstigen Pracht und Bedeutung der Burg von Léaz verschaffen. Die spätgotische Dorfkirche, die im Jahr 1675 erbaut wurde, fügt sich harmonisch in die idyllische Kulisse von Léaz ein. Ihr architektonischer Stil und ihre religiösen Artefakte erzählen von der spirituellen Geschichte der Gemeinde und bieten einen Einblick in die Kultur und Glaubenspraktiken vergangener Jahrhunderte. Die Kirche ist nicht nur ein Ort des Gebets, sondern auch ein historisches Juwel, das die Besucher mit seiner Schlichtheit und Eleganz beeindruckt. Nicht weit entfernt liegt das Fort de l'Écluse, ein weiteres bedeutendes Element der historischen Landschaft von Léaz. Das Fort besteht aus dem oberen Fort d’en Haut und dem unteren Fort d'en Bas. Diese militärische Anlage wurde strategisch an einem Schlüsselpunkt positioniert, um die Umgebung zu überwachen und zu schützen. Die Forts erzählen von den Herausforderungen und Unsicherheiten vergangener Zeiten, als die Region an den Grenzen politischer Machtverhältnisse lag. Somit ist Léaz nicht nur ein pittoresker Ort mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, sondern auch ein Fenster in die Geschichte der Region Rhône-Alpes. Die Burgruine, die Dorfkirche und das Fort de l'Écluse bilden ein Ensemble, das die Besucher zu einer fesselnden Reise durch die Vergangenheit einlädt und die Vielschichtigkeit der historischen Ereignisse in dieser malerischen Gemeinde verdeutlicht. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Lyon*** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Lyon Reiseführer 'Sehenswertes Lyon - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Lyon Reiseführer 'Sehenswertes Lyon - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Lyon Reiseführer 'Sehenswertes Lyon - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Lyon Reiseführer 'Sehenswertes Lyon - Region Rhône-Alpes

Lyon*** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Kathedrale Saint-Jean, röm. Amphitheater, Hôtel de Ville, Wallfahrtskirche Notre-Dame de Fourvière, Stadtviertel La Croix-Rousse

Im Südosten Frankreichs liegt die faszinierende Stadt Lyon, deren historische Altstadt seit 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Lyon trägt stolz seine reiche Geschichte und ist gespickt mit architektonischen Meisterwerken, die die verschiedensten Epochen widerspiegeln. Die Kathedrale Saint-Jean, ein beeindruckendes gotisches Bauwerk, erzählt von der religiösen Bedeutung der Stadt. Die Altstadt von Lyon birgt nicht nur die Schönheit ihrer engen Gassen und Plätze, sondern auch das Hôtel de Ville, das Rathaus, ein prächtiges Beispiel für Renaissance-Architektur und politisches Zentrum der Stadt. Ein weiteres Highlight Lyons ist die Votiv- und Wallfahrtskirche Notre-Dame de Fourvière, majestätisch über der Stadt thronend. Diese beeindruckende Kirche, deren Bau im 19. Jahrhundert begann, ist nicht nur ein religiöses Zentrum, sondern auch ein architektonisches Juwel mit kunstvollen Mosaiken und atemberaubenden Aussichten auf die Stadt. Die Stadt verbindet geschickt ihre römische Vergangenheit mit moderner Urbanität. Die römischen Amphitheater, ein kleines Odeon und ein größeres antikes Theater, sind eindrucksvolle Zeugen der Antike und beherbergen ein gallisch-römisches Museum mit Fundstücken aus der Römerzeit. Diese Relikte erzählen von Lyons Rolle als wichtiger Knotenpunkt im römischen Reich. Das Stadtviertel La Croix-Rousse, einst das Zentrum der Seidenindustrie, präsentiert heute ein lebhaftes Künstlerviertel. Hier spürt man den Puls der Stadt, während historische Gebäude und moderne Kunstgeschäfte sich harmonisch vermischen. Ebenfalls markant ist der Tour métallique de Fourvière, ein metallener Turm, der die Skyline prägt, auch wenn er nicht öffentlich zugänglich ist. Dieses Bauwerk ist ein weiteres Beispiel für Lyons Innovationsgeist und technologischen Fortschritt im frühen 20. Jahrhundert. Lyon ist somit nicht nur eine Stadt, die ihre historischen Schätze bewahrt, sondern auch eine lebendige Metropole, die die Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart schlägt. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten sind nicht nur stumme Zeugen der Geschichte, sondern erzählen eine fesselnde Geschichte von Kultur, Religion, Handel und Innovation. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Montélimar - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Montélimar Reiseführer 'Sehenswertes Montélimar - Region Rhône-Alpes

Montélimar - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Hôtel-Dieu, Collégiale Sainte-Croix, Château des Adhémar

Montélimar, eine bezaubernde Stadt verbindet, auf harmonische Weise Geschichte, Kultur und modernes Leben. Die historische Altstadt von Montélimar ist ein wahrer Schatz, der Besucher mit charmanten Gassen, malerischen Plätzen und einer Fülle an Sehenswürdigkeiten begeistert. Ein besonderer Anziehungspunkt sind die 'Allées Provencales', lange Alleen gesäumt von zahlreichen Restaurants, Bars und Geschäften. Dieser lebendige Bereich lädt Einheimische und Besucher gleichermaßen dazu ein, das pulsierende Herz von Montélimar zu erleben. Hier verschmelzen Tradition und Moderne auf angenehme Weise. Das ehemalige Hôtel-Dieu, ein historisches Krankenhaus, beherbergt heute ein Miniaturmuseum, das Einblicke in die Geschichte, und Entwicklung der medizinischen Versorgung gibt. Dieses Gebäude erzählt von der fürsorglichen Vergangenheit der Stadt und ihrem Engagement für das Wohlergehen ihrer Bürger. Die Collégiale Sainte-Croix, eine prachtvolle Kirche, beherbergt eine beeindruckende Beckerath-Orgel und ist ein spirituelles Zentrum von kultureller Bedeutung. Ihre Architektur und künstlerischen Schätze spiegeln die religiöse Pracht vergangener Jahrhunderte wider. Ein besonderes architektonisches Juwel Montélimars ist die alte Fassade mit Kreuzstockfenstern an der Südseite der Place Emile Loubet. Diese historische Struktur ist ein Fenster in die Vergangenheit und ein Ort, der die Geschichte der Stadt auf charmante Weise zum Ausdruck bringt. Das Château des Adhémar, ein beeindruckendes Schloss, ist heute ein Zentrum für zeitgenössische Kunst. Dieser einstige Herrschaftssitz erzählt von der aristokratischen Geschichte der Region und wurde geschickt in einen Ort der kulturellen Kreativität umgewandelt. Montélimar ist somit nicht nur für seine süßen Nougat-Spezialitäten bekannt, sondern auch für seine reiche kulturelle Landschaft. Die Stadt bietet eine faszinierende Mischung aus Geschichte und Moderne, eingebettet in die malerische Kulisse der Rhône-Alpes. Besucher können hier nicht nur die süßen Genüsse der Stadt kosten, sondern auch in die facettenreiche Geschichte und Kunstszene eintauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Montrond-les-Bains** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Montrond-les-Bains Reiseführer 'Sehenswertes Montrond-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Montrond-les-Bains Reiseführer 'Sehenswertes Montrond-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Montrond-les-Bains** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Montrond, Saint-Pierre

Montrond-les-Bains, eingebettet in die malerische Landschaft des Forez, ist nicht nur für seine Thermalquellen vulkanischen Ursprungs bekannt, sondern auch für seine faszinierende Geschichte, die von imposanten Bauwerken geprägt ist. Der Kurort Montrond-les-Bains wird dominiert von der mächtigen Burganlage Château de Montrond, die ihren Ursprung bis ins 11. Jahrhundert zurückverfolgt. Ursprünglich als Festung der Grafen von Forez erbaut, wurde das Schloss im 16. Jahrhundert umgebaut und prägt noch heute die Silhouette der Stadt. Die Geschichte dieser Burg spiegelt die wechselvolle Vergangenheit der Region wider und verleiht Montrond-les-Bains einen historischen Charme. Die Kirche Saint-Pierre, die sich neben dem Burghügel erhebt, ist ein weiteres Zeugnis der Geschichte von Montrond-les-Bains. Die Kirche, mit ihren schönen Fenstern, hat im Laufe der Jahrhunderte viele Veränderungen erlebt und ist ein Ort, an dem Besucher die religiöse und kulturelle Entwicklung der Region nachvollziehen können. Montrond-les-Bains verbindet also nicht nur natürliche Heilquellen mit erholsamen Thermalbädern, sondern lädt auch dazu ein, in die faszinierende Vergangenheit dieser charmanten Stadt einzutauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Mont Salève* - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Mont Salève Reiseführer 'Sehenswertes Mont Salève - Region Rhône-Alpes

Mont Salève - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Aussichtsberg

Der Mont Salève, ein imposanter Bergrücken, zeichnet sich nicht nur durch seine beeindruckende geografische Lage, sondern auch durch eine faszinierende historische Vergangenheit aus. Der Mont Salève besteht aus dem Kleinen und dem Großen Salève sowie den Pitons und erhebt sich majestätisch in der Nähe des schweizerischen Genf. Diese imposante Erhebung bietet Besuchern überwältigende Ausblicke auf Genf und den Genfer See. Die Panoramaaussicht erstreckt sich sogar bis zum malerischen See von Annecy und dem majestätischen Mont-Blanc-Massiv, was den Mont Salève zu einem einzigartigen Aussichtsberg macht. Historisch gesehen spielte der Mont Salève eine bedeutende Rolle in der Region. Über die Jahrhunderte wurde der Berg nicht nur als natürliche Landmarke genutzt, sondern auch von Menschen besiedelt und für verschiedene Zwecke genutzt. Die Geschichte des Mont Salève ist eng mit der Entwicklung der umliegenden Gemeinden und Städte verbunden. Es diente als strategischer Aussichtspunkt, Navigationshilfe und inspirierender Ort für zahlreiche kulturelle und historische Ereignisse. Der Mont Salève bleibt somit nicht nur ein imposanter Aussichtsberg, sondern auch ein lebendiges Zeugnis der regionalen Geschichte. Die einzigartige Verbindung von atemberaubender Natur und historischem Erbe macht den Mont Salève zu einem faszinierenden Ziel für Besucher, die die Schönheit und Geschichte der Region Rhône-Alpes erleben möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Moûtiers - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - MoûtiersReiseführer 'Sehenswertes Moûtiers - Region Rhône-Alpes

Moûtiers - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Kathedrale Saint-Pierre, ehem. erzbischöfliches Palais

Moûtiers, das charmante Städtchen, zeichnet sich nicht nur durch seine landschaftliche Schönheit aus, sondern birgt auch eine reiche historische Vergangenheit, die in seinen Sehenswürdigkeiten zum Ausdruck kommt. Als historischer Hauptort der Tarentaise hat Moûtiers eine lange Geschichte, die eng mit dem Bistum Tarentaise verbunden ist, das bereits im 5. Jahrhundert gegründet wurde. Ein herausragendes Zeugnis dieser geschichtsträchtigen Vergangenheit ist die imposante Kathedrale Saint-Pierre in Moûtiers. Die Kathedrale, ein bedeutendes religiöses Bauwerk, diente über die Jahrhunderte hinweg als zentraler Ort des Glaubens und spielte eine Schlüsselrolle in der Entwicklung der Region. Neben der Kathedrale trägt auch das ehemalige erzbischöfliche Palais von Moûtiers zur historischen Bedeutung der Stadt bei. Dieses prächtige Gebäude spiegelt die einstige politische und religiöse Macht wider, die in der Region ausgeübt wurde. Die Architektur des Palais zeugt von vergangenen Epochen und erzählt Geschichten von Macht, Einfluss und Veränderung. Heute ist Moûtiers nicht nur ein historisches Juwel, sondern auch ein Tor zu einem der größten Skigebiete Frankreichs. Besucher haben die Möglichkeit, die faszinierende Mischung aus Geschichte und modernem Leben in Moûtiers zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Notre-Dame-de-Commiers - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Notre-Dame-de-Commiers Reiseführer 'Sehenswertes Notre-Dame-de-Commiers - Region Rhône-Alpes

Notre-Dame-de-Commiers - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Stausee

Notre-Dame-de-Commiers beeindruckt nicht nur durch die natürliche Schönheit des idyllischen Stausees, sondern birgt auch historische Spuren, die bis in die Ära der La-Mure-Eisenbahn zurückreichen. Der malerische Stausee Notre-Dame-de-Commiers, eingebettet in das enge Tal des Drac, verleiht der gleichnamigen Gemeinde eine besondere Atmosphäre. Doch nicht nur die pittoreske Landschaft prägt diesen Ort, sondern auch die historische Verbindung zur La-Mure-Eisenbahn, deren Bahnhof hier einst existierte. Die La-Mure-Eisenbahn war eine schmalspurige Eisenbahnlinie, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts betrieben wurde. Der Bahnhof von Notre-Dame-de-Commiers war Teil dieses Bahnnetzes und trug zur Entwicklung der Region bei. Die Eisenbahn spielte eine wichtige Rolle im Transport von Gütern und Passagieren, und ihre Relikte sind Teil des historischen Erbes von Notre-Dame-de-Commiers. Heute kann man am Stausee entspannen und die Natur genießen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Romans-sur-Isère* - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Romans-sur-Isère Reiseführer 'Sehenswertes Romans-sur-Isère -Region Rhône-Alpes

Romans-sur-Isère* - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Collégiale Saint-Barnard, Montagne du Vercors

Romans-sur-Isère zeichnet sich nicht nur durch die majestätische Montagne du Vercors und die Collégiale Saint-Barnard aus, sondern birgt auch eine faszinierende Geschichte, die bis ins 9. Jahrhundert zurückreicht. Die Ursprünge von Romans-sur-Isère lassen sich auf das Jahr 838 zurückführen, als der Erzbischof Barnard von Vienne ein Kloster an den Ufern der Isère gründete. Das Kloster legte den Grundstein für die heute erhaltene Stiftskirche Collégiale Saint-Barnard. Was einst auf romanischen Grundmauern begann, erhebt sich heute als beeindruckende gotische Kirche mit einer wertvollen Innenausstattung, die die reiche Geschichte und spirituelle Bedeutung des Ortes widerspiegelt. Die strategische Bedeutung von Romans-sur-Isère unterstreicht die Tatsache, dass bereits im Jahr 1049 die erste Brücke über die Isère erbaut wurde. Dies zeugt von der historischen Rolle der Stadt als wichtiger Knotenpunkt und Handelsort in der Region. Im Laufe der Jahrhunderte hat Romans-sur-Isère sein Erbe bewahrt und präsentiert sich heute als Ort, der Geschichte, Kultur und beeindruckende Naturlandschaften miteinander verbindet. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Saint-Paul-en-Cornillon - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Saint-Paul-en-Cornillon Reiseführer 'Sehenswertes Saint-Paul-en-Cornillon - Region Rhône-Alpes

Saint-Paul-en-Cornillon - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: malerisches Dorf, Burg, Burgkapelle

Saint-Paul-en-Cornillon zeichnet sich durch ein malerisches Dorf, eine imposante Burg und eine historische Burgkapelle aus, die auf einen reichen geschichtlichen Hintergrund zurückblicken können. Die Burg von Cornillon thront auf einem markanten Felsen hoch über der malerischen Landschaft der Loire. Die Ursprünge dieser beeindruckenden Burg reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück, und sie steht als Zeugnis vergangener Epochen und historischer Ereignisse. Die romanische Apsis der Burgkapelle birgt sehenswerte Wandmalereien, die die künstlerische und religiöse Bedeutung dieses Ortes unterstreichen. Das malerische Dorf Saint-Paul-en-Cornillon schmiegt sich an den Berghang unterhalb des Burgfelsens. Die historischen Strukturen und charmanten Gassen des Dorfes laden Besucher dazu ein, in vergangene Zeiten einzutauchen und die einzigartige Atmosphäre zu genießen. Saint-Paul-en-Cornillon präsentiert sich somit als Ort, an dem die Schönheit der Natur mit der faszinierenden Geschichte der Region verschmilzt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Saint-Péray - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Saint-Péray Reiseführer 'Sehenswertes Saint-Péray - Region Rhône-Alpes

Saint-Péray - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Crussol

Saint-Péray ist nicht nur für ihre Weißweine bekannt, sondern beeindruckt auch durch ihre geschichtsträchtige Architektur. Die Stadt Saint-Péray liegt unweit der berühmten Rotweingemeinde Cornas und hat neben ihren Weinbergen eine weitere Sehenswürdigkeit zu bieten – das imposante Château de Crussol. Diese mittelalterliche Burg stammt aus dem 12. Jahrhundert und erhebt sich majestätisch über der Stadt. Die Ruine des Château de Crussol ist nicht nur architektonisch beeindruckend, sondern zeugt auch von der bewegten Geschichte der Region. Die Burg Crussol spielte eine bedeutende Rolle in der Verteidigung und Kontrolle des Rhônetals. Mit ihren Wehrtürmen und Festungsmauern war sie strategisch wichtig und diente im Laufe der Jahrhunderte verschiedenen Adelsfamilien als Residenz. Heute können Besucher die Ruinen der Burg erkunden und dabei nicht nur die historische Architektur bewundern, sondern auch einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Landschaft genießen. Das Château de Crussol in Saint-Péray ist somit nicht nur ein Zeugnis der Vergangenheit, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen, die die Geschichte und die Weinkultur der Region entdecken möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Saint-Pierre-d’Albigny - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Saint-Pierre-d’Albigny Reiseführer 'Sehenswertes Saint-Pierre-d’Albigny - Region Rhône-Alpes

Saint-Pierre-d’Albigny - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Miolans

Inmitten der eindrucksvollen Bergwelt bietet die kleine Gemeinde Saint-Pierre-d'Albigny nicht nur eine einzigartige Atmosphäre, sondern auch ein reichhaltiges kulturelles Erbe. Besonders hervorzuheben ist das imposante Château de Miolans, das auf einem Felsplateau thront. Das Château de Miolans, eine Burg aus dem 14. Jahrhundert, ist ein faszinierendes historisches Monument mit einer bewegten Vergangenheit. Die Burg diente ursprünglich als königliche Festung und wurde im Laufe der Jahrhunderte zu einem bedeutenden Gefängnis umgebaut. Der markante Gefängnisturm und die unterirdische Verteidigungsanlage zeugen von der strategischen Bedeutung der Burg in militärischen Auseinandersetzungen. Die Geschichte des Château de Miolans ist reich an historischen Ereignissen und Persönlichkeiten. Berühmte Häftlinge, darunter der Marquis de Sade, wurden hier inhaftiert, und die Burg spielte eine Schlüsselrolle in verschiedenen Epochen der französischen Geschichte. Heute öffnet das Château de Miolans seine Tore für Besucher. Die gut erhaltene Architektur, die Burganlagen und die Aussicht von dem erhöhten Standort bieten einen beeindruckenden Einblick in das mittelalterliche Leben und die Verteidigungsstrategien der damaligen Zeit. Saint-Pierre-d'Albigny und das Château de Miolans sind somit nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern auch historisch und kulturell bedeutsam. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Serrières-sur-Ain* - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Serrières-sur-Ain Reiseführer 'Sehenswertes Serrières-sur-Ain - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Serrières-sur-Ain Reiseführer 'Sehenswertes Serrières-sur-Ain - Region Rhône-Alpes

Serrières-sur-Ain* - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Stausee, Felsformationen

Serrières-sur-Ain zeugt von einer reichen Geschichte, die bis in prähistorische Zeiten zurückreicht. Funde in zahlreichen Grotten und Abris auf dem Gebiet von Serrières-sur-Ain belegen eine kontinuierliche Besiedlung seit prähistorischer Zeit. Diese Fundstätten bieten Einblicke in das Leben und die Aktivitäten früherer Zivilisationen, die diese Region geprägt haben. Ein markantes Merkmal der Landschaft ist der Stausee des Ain, der die Umgebung von Serrières-sur-Ain verschönert. Der Stausee, von dichtbewaldeten Hängen umgeben, dient nicht nur der Natur, sondern auch als idyllischer Ort für Erholungssuchende und Wassersportbegeisterte. Die eindrucksvollen Felsformationen, die das breite Flusstal umgeben, verleihen der Umgebung von Serrières-sur-Ain eine majestätische und charakteristische Prägung. Diese natürlichen Gegebenheiten haben nicht nur landschaftlichen, sondern auch kulturellen Wert, da sie die Geschichte der Region und die Entwicklung ihrer natürlichen Formationen dokumentieren. Ein weiteres architektonisches Highlight in der Region ist die weite Bogenbrücke der Eisenbahnlinie von Bourg-en-Bresse nach Montréal-la-Cluse, die seit 1959 das breite Flusstal überspannt. Diese Brücke repräsentiert nicht nur die fortschreitende Infrastruktur, sondern auch die Verbindung der Städte und Gemeinden in der Region Rhône-Alpes. Insgesamt bietet Serrières-sur-Ain somit nicht nur eine malerische Kulisse, sondern auch eine faszinierende geschichtliche Dimension, die sich in den prähistorischen Fundstätten, der natürlichen Umgebung und den architektonischen Meisterleistungen widerspiegelt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Seyssel - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Seyssel Reiseführer 'Sehenswertes Sallanches - Region Rhône-Alpes

Seyssel - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Hängebrücke

Die Gemeindeteile Seyssel sind durch eine geschichtsträchtige Hängebrücke miteinander verbunden. Diese beeindruckende Brücke wurde bereits im Jahr 1838 errichtet und ist seitdem ein bedeutendes Symbol der Verbindung zwischen den beiden Orten. Die Hängebrücke von Seyssel steht nicht nur für die ingenieurtechnischen Fähigkeiten ihrer Zeit, sondern auch für die historische Bedeutung dieser Verbindung. Ein besonderes Highlight auf der Brücke ist die monumentale Statue der Notre-Dame-du-Rhône, die majestätisch über die Flusslandschaft thront. Diese Statue ist nicht nur ein religiöses Symbol, sondern auch ein kulturelles Zeugnis der Geschichte und Traditionen der Region. Der Besuch der Hängebrücke von Seyssel ermöglicht somit nicht nur einen beeindruckenden Blick auf die Flusslandschaft, sondern auch einen Einblick in die historische Verbindung dieser beiden Gemeinden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Saint-Jean-d'Aulps - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Seyssel Reiseführer 'Sehenswertes Sallanches - Region Rhône-Alpes

Saint-Jean-d'Aulps - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Abteiruinen Notre-Dame-d'Aups

Saint-Jean-d'Aulps, südlich des Genfersees gelegen, hat seine Ursprünge um die Benediktinerabtei, die später zur Zisterzienserabtei Notre-Dame-d'Aulps wurde. Die Abtei, im 12. und 13. Jahrhundert ein bedeutendes Pilgerziel, verfiel ab dem Ende des 15. Jahrhunderts. Trotzdem sind Teile der Abtei und insbesondere der Kreuzgang als restaurierte Ruinen erhalten geblieben. Die historische Altstadt von Saint-Jean-d'Aulps zeugt von der reichen Vergangenheit und präsentiert sich heute als malerisches Ensemble. Zahlreiche alte Häuser, typisch für die Region, prägen das Ortsbild und bieten Besuchern einen charmanten Einblick in die Geschichte dieser idyllischen Gemeinde. Der Besuch der Abteiruinen Notre-Dame-d'Aulps und der Altstadt ermöglicht es, in die faszinierende Geschichte dieses Ortes einzutauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Sallanches* - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Seyssel Reiseführer 'Sehenswertes Seyssel - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - St.-Jean-de-Maurienne Reiseführer 'Sehenswertes St.-Jean-de-Maurienne - Region Rhône-Alpes

Sallanches* - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Stiftskirche, Saint-Martin-sur-Arve, Château des Rubins, Cascade de l'Arpenaz, Chaine des Aravis, Mont Blanc

Sallanches, etwa 50 km südöstlich der schweizerischen Stadt Genf gelegen, bietet eine faszinierende Mischung aus historischen und natürlichen Sehenswürdigkeiten. Die im Jahr 1688 erbaute Stiftskirche ist ein beeindruckendes Beispiel für barocke Architektur und beherbergt wertvolle religiöse Kunstwerke. Ebenfalls sehenswert ist die barocke Kirche in Saint-Martin-sur-Arve, die im Jahr 1681 erbaut wurde. Das Château des Rubins ist ein historisches Juwel, das mehr als nur einen Blick wert ist. Neben seiner beeindruckenden Architektur beherbergt es ein Museum, das sich dem Ökosystem der umliegenden Bergwelt widmet. Die Burg bietet somit nicht nur einen Einblick in die Geschichte der Region, sondern auch in ihre einzigartige Natur. Die natürliche Schönheit der Umgebung wird durch die Cascade de l'Arpenaz, einen majestätischen Wasserfall, und die imposante Chaine des Aravis unterstrichen. Diese Bergkette bietet atemberaubende Ausblicke und ist ein Paradies für Naturfreunde und Wanderer. Nicht zu vergessen ist der Mont Blanc, Europas höchster Berg, der die Region mit seiner majestätischen Präsenz überragt. Die Anwesenheit des Mont Blanc verleiht Sallanches nicht nur eine spektakuläre Kulisse, sondern macht die Stadt auch zu einem idealen Ausgangspunkt für Bergabenteuer und Outdoor-Aktivitäten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St.-Jean-de-Maurienne - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - St.-Marcellin-en-Forez Reiseführer 'Sehenswertes St.-Marcellin-en-Forez - Region Rhône-Alpes

St.-Jean-de-Maurienne - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Turmruine, Kathedrale, Bischofspalast, Kirchturm, Kirche Notre-Dame

Saint-Jean-de-Maurienne, malerisch am Zusammenfluss von Arc und Arvan gelegen, birgt eine reiche historische Vergangenheit, die in seinen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten deutlich wird. Die Ruinen des Turms, dessen Ursprünge bis ins Mittelalter zurückreichen, zeugen von einer Zeit, in der die Stadt strategisch wichtig war. Die imposante Kathedrale von Saint-Jean-de-Maurienne ist ein Meisterwerk gotischer Architektur und erzählt die Geschichte der Region durch ihre kunstvollen Skulpturen und Glasmalereien. In unmittelbarer Nähe erhebt sich der prächtige Bischofspalast aus dem 18. Jahrhundert, der Einblicke in das religiöse und politische Leben vergangener Jahrhunderte gewährt. Die Kirche Notre-Dame, erbaut im 11. Jahrhundert, fasziniert mit ihrer romanischen Architektur und ist ein lebendiges Zeugnis der mittelalterlichen Sakralkunst. Ein weiteres Juwel aus derselben Epoche ist der freistehende Kirchturm, der als Glockenturm diente und die Gemeinde seit vielen Jahrhunderten begleitet. Die geschichtsträchtigen Bauten von Saint-Jean-de-Maurienne machen einen Besuch zu einem faszinierenden Erlebnis, bei dem man tief in die Vergangenheit der Region eintauchen kann. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St.-Marcellin-en-Forez - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - St.-Michel-de-Maurienne Reiseführer 'Sehenswertes St.-Michel-de-Maurienne - Region Rhône-Alpes

St.-Marcellin-en-Forez - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Pont du Diable

Saint-Marcellin-en-Forez, eine Stadt mit tief verwurzelten historischen Ursprüngen, präsentiert stolz ihre kulturelle Erbschaft. Bereits im frühen Mittelalter gegründet, zeugen die doppelten Ringwälle aus den Jahrhunderten der Auseinandersetzungen von einer bewegten Vergangenheit. Diese Schutzanlagen aus dem 13. und 15. Jahrhundert unterstreichen die strategische Bedeutung der Stadt in der regionalen Geschichte. Die charmante Altstadt von Saint-Marcellin-en-Forez vermittelt den Besuchern einen Eindruck vergangener Zeiten. Hier thront ein hoher Turm als stummer Zeuge der Jahrhunderte und erzählt von den Geschichten, die sich zwischen den historischen Mauern abgespielt haben. Westlich der Stadt erstreckt sich majestätisch der Pont du Diable über das Flussbett der Mare. Diese imposante Brücke, die 'Teufelsbrücke', ist nicht nur ein technisches Meisterwerk, sondern birgt sicherlich auch interessante Geschichten und Legenden, die sich um ihre Entstehung ranken. Der Pont du Diable verbindet nicht nur geografisch, sondern auch symbolisch Vergangenheit und Gegenwart in dieser malerischen Region der Rhône-Alpes. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St.-Michel-de-Maurienne - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - St.-Victor-sur-Loire Reiseführer 'Sehenswertes St.-Victor-sur-Loire - Region Rhône-Alpes

St.-Michel-de-Maurienne - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Tour Carrée, Tour Ronde, Museum

Saint-Michel-de-Maurienne, malerisch am Eingang zum Nationalpark Vanoise gelegen, öffnet ein Fenster in die Vergangenheit und präsentiert eine historische Altstadt, die von engen Gassen durchzogen ist. Diese Gassen sind nicht nur Zeugen der Zeit, sondern erzählen auch die Geschichte der Gemeinde und ihrer Bewohner. Im Herzen der Altstadt erheben sich majestätisch die Tour Carrée und die Tour Ronde. Diese Türme, die über die Jahrhunderte hinweg Wächter der Geschichte waren, bieten einen beeindruckenden Anblick und geben einen Einblick in die architektonische Entwicklung der Region. Ihre Türme überragen nicht nur das Stadtbild, sondern sind auch Ausdruck der wechselvollen Geschichte von Saint-Michel-de-Maurienne. Ein weiterer kultureller Schatz ist das Museum Espace Alu, das die Bedeutung der Aluminiumindustrie für die Region zeigt. Hier können Besucher in die industrielle Vergangenheit eintauchen und mehr über die wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde erfahren. Das Museum schlägt eine Brücke zwischen der reichen Industriegeschichte und der gegenwärtigen Identität von Saint-Michel-de-Maurienne. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St.-Victor-sur-Loire* - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - St.-Victor-sur-Loire Reiseführer 'Sehenswertes St.-Victor-sur-Loire - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - St.-Victor-sur-Loire Reiseführer 'Sehenswertes St.-Victor-sur-Loire - Region Rhône-Alpes

St.-Victor-sur-Loire* - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: mittelalterlicher Ortskern, Château, Église Saint-Victor, Lac de Grangent

Saint-Victor-sur-Loire, eingebettet an der Mündung des Lizeron in den malerischen Lac de Grangent, präsentiert einen faszinierenden Einblick in seine mittelalterliche Geschichte. Der charmante mittelalterliche Ortskern von Saint-Victor-sur-Loire zeugt von vergangenen Zeiten und bietet Besuchern die Möglichkeit, in das historische Ambiente einzutauchen. Ein herausragendes Wahrzeichen des Ortes ist das Château de Saint-Victor, eine beeindruckende Burg, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Die Burg Chastel de Saint-Victor erhebt sich majestätisch auf einer markanten Felsenhalbinsel und bietet nicht nur einen imposanten Anblick, sondern auch einen Panoramablick über die umliegende Landschaft. Die Église Saint-Victor, eine romanische Kirche aus dem Jahr 1070, ergänzt die historische Kulisse. In ihrem Inneren beherbergt die Kirche sehenswerte Heiligenstatuen, die die spirituelle Bedeutung und künstlerische Schönheit vergangener Jahrhunderte repräsentieren. Der Lac de Grangent, ein Stausee der Loire, bildet nicht nur eine malerische Kulisse für Saint-Victor-sur-Loire, sondern spielt auch eine Rolle in der industriellen Geschichte der Region. Die Kombination aus historischem Erbe und natürlicher Schönheit macht Saint-Victor-sur-Loire zu einem reizvollen Ziel für Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber gleichermaßen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Suze-la-Rousse - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Suze-la-Rousse Reiseführer 'Sehenswertes Suze-la-Rousse - Region Rhône-Alpes

Suze-la-Rousse - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château Suze-la-Rousse, Château l'Ètagnol, Château la Borie

Suze-la-Rousse bezaubert durch ihre reiche Geschichte und beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Die Umgebung der Stadt wird von den imposanten befestigten mittelalterlichen Mauern der Burg Suze-la-Rousse dominiert. Diese Burg, die im 11. Jahrhundert errichtet wurde, erfuhr im 16. Jahrhundert eine bedeutende Umgestaltung und wurde zu einem prächtigen Herrschaftssitz im Stil der Renaissance. Die Burg Suze-la-Rousse spiegelt die Architektur und den Glanz vergangener Jahrhunderte wider und bietet Besuchern die Möglichkeit, in die faszinierende Welt der mittelalterlichen und Renaissance-Historie einzutauchen. Die eindrucksvollen Mauern der Burg sind nicht nur ein beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Baukunst, sondern auch Schauplatz für verschiedene kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen. Zusätzlich zu der Burg Suze-la-Rousse gibt es in der Umgebung zwei weitere bemerkenswerte Schlösser, die das kulturelle Erbe der Region bereichern. Das Château l'Étagnol und das Château la Borie, beide aus dem 18. Jahrhundert stammend, zeugen von der architektonischen Pracht dieser Epoche. Die Schlösser sind nicht nur architektonische Juwelen, sondern bieten auch Einblicke in das Leben und die Geschichte vergangener Jahrhunderte. Die Kombination aus mittelalterlichem Erbe und prächtiger Renaissance-Architektur macht Suze-la-Rousse zu einem faszinierenden Ziel für Geschichtsinteressierte und Liebhaber historischer Bauten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Taninges - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes Taninges - Region Rhône-AlpesReiseführer 'Sehenswertes Taninges - Region Rhône-Alpes

Taninges - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Chartreuse de Mélan

Die charmante Gemeinde Taninges hat eine faszinierende Geschichte, die bis ins Jahr 1263 zurückreicht. Das malerische Dorf liegt am nördlichen Rand des Tals des Gebirgsflusses Giffre und bietet Besuchern ein idyllisches Ambiente. Die Hauptattraktion von Taninges ist zweifellos die Chartreuse de Mélan, ein ehemaliges Kartäuserkloster südlich des Ortskerns. Das Kloster wurde erstmals im 13./14. Jahrhundert errichtet, und sein Kreuzgang, ein beeindruckendes Beispiel spätgotischer Architektur, wurde im 16. Jahrhundert hinzugefügt. Die Klosterkirche selbst birgt die Spuren einer langen und bewegten Geschichte. Im Jahr 1967 wurde die Chartreuse de Mélan von einem Brand heimgesucht, der trotzdem einen Großteil der historischen Strukturen, darunter Kreuzgang und Klosterkirche, weitgehend verschont ließ. Dieser erhaltene Teil des Klosters gibt den Besuchern heute einen Einblick in die religiöse Vergangenheit und die Architektur dieser Region. Taninges mit der Chartreuse de Mélan ist somit nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern auch ein Ort, der durch sein historisches Erbe und seine kulturelle Bedeutung beeindruckt. Geschichte und Architektur verschmelzen hier zu einem einzigartigen Erlebnis für alle, die die Schönheit vergangener Zeiten schätzen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes Reiseführer 'Sehenswertes Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes Reiseführer 'Sehenswertes Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes Reiseführer 'Sehenswertes Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Thonon-les-Bains - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Montjoux, Château de Sonnaz, Saint-Hippolyte, Château de Ripaille, Stadtturm, Chapelle de Saint-Bon

Inmitten der malerischen Weinbauregion Savoie am Ufer des Genfer Sees gelegen, hat der charmante Kurort Thonon-les-Bains eine reiche Geschichte und eine Fülle von attraktiven Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das imposante Château de Montjoux und das Château de Sonnaz, beide mit beeindruckenden Architekturelementen, spiegeln die historische Bedeutung der Stadt wider. Besonders bemerkenswert ist das Château de Ripaille, eine majestätische Anlage mit sieben Türmen auf einer Halbinsel am Südufer des Genfersees. Dieses Schloss hat im Laufe der Jahrhunderte eine vielfältige Geschichte erlebt und trägt zu Recht den Charme vergangener Zeiten in die Gegenwart. Zu den weiteren Höhepunkten gehören der Stadtturm, der einen beeindruckenden Panoramablick auf die Umgebung bietet, sowie die Chapelle de Saint-Bon, die für ihre sehenswerte Innenausstattung aus dem 17. Jahrhundert bekannt ist. Diese historischen Stätten sind nicht nur architektonische Meisterwerke, sondern erzählen auch Geschichten von vergangenen Epochen und ihrer Bedeutung für die Region. Thonon-les-Bains vereint somit nicht nur landschaftliche Schönheit, sondern auch ein reiches kulturelles Erbe, das Besucher in die faszinierende Geschichte der Stadt eintauchen lässt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Tournon-sur-Rhône - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Tournon-sur-Rhone Reiseführer 'Sehenswertes Tournon-sur-Rhône - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Tournon-sur-Rhone Reiseführer 'Sehenswertes Tournon-sur-Rhône - Region Rhône-Alpes

Tournon-sur-Rhône - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Château Tournon, Saint-Julien, Pont Grand

Eingebettet in die malerische Region Rhône-Alpes präsentiert die französische Stadt Tournon-sur-Rhône ihren Besuchern eine faszinierende Reise durch die Geschichte, mit einer charmanten Altstadt und dem beeindruckenden Château Tournon. Das Château Tournon, ein architektonisches Juwel, in der Stadt und beherbergt ein Museum, das Einblicke in die reiche Geschichte der Region gewährt. Das ehemalige Schloss St. Just, das im Jahr 1102 zur Festung ausgebaut wurde, fügt einen Hauch mittelalterlicher Pracht hinzu. Eine zusätzliche Schutzanlage aus dem Jahr 1316 wurde später zu einem Stift umgewandelt, zu dem auch die beeindruckende spätgotische Stiftskirche St. Julien gehört. Die historische Altstadt von Tournon-sur-Rhône ist ein malerisches Labyrinth von Gassen und Plätzen, das von charmanten Gebäuden und traditionellen Geschäften gesäumt ist. Hier kann man auf den Spuren der Vergangenheit wandeln und die Geschichte der Stadt in den Steinmauern und gepflasterten Straßen spüren. Nicht zu vergessen ist der Pont Grand, eine markante Brücke über die Rhône, die nicht nur ein architektonisches Highlight ist, sondern auch eine wichtige Verbindung zwischen den beiden Ufern des Flusses darstellt. Tournon-sur-Rhône ist somit nicht nur ein Ort von landschaftlicher Schönheit, sondern auch ein lebendiges Geschichtsbuch, das Besucher dazu einlädt, die faszinierende Vergangenheit dieser charmanten Stadt zu entdecken. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Unieux - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Unieux Reiseführer 'Sehenswertes Unieux - Region Rhône-Alpes

Unieux - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Pont de Pertuiset

Inmitten des malerischen Loiretals liegt das charmante Unieux, dessen Ursprünge bis ins Jahr 1361 zurückreichen. Eine faszinierende historische Sehenswürdigkeit, die die Stadt prägt, ist der Pont du Pertuiset über die majestätische Loire. Der Pont du Pertuiset hat nicht nur eine funktionale Bedeutung als Brücke über den Fluss, sondern markiert auch einen seit prähistorischer Zeit bekannten Handelsweg. Die Brücke, deren Ursprünge bis in die Vergangenheit reichen, erzählt Geschichten von Handelskarawanen und historischen Reisen entlang der Loire. Neben der beeindruckenden neuen Schrägseilbrücke sind Tunnel und Brückenlager Überreste einer der ehemaligen Brückenkonstruktionen, die die Stadt einst mit ihrer Umgebung verbanden. Der Pont du Pertuiset wird so zu einem Symbol der Kontinuität, das die Verbindung zwischen der reichen Geschichte von Unieux und der gegenwärtigen Zeit aufzeigt. Besucher können über diese historische Brücke spazieren und dabei die Geschichte und die landschaftliche Schönheit der Region in sich aufnehmen. Unieux wird somit nicht nur durch seine natürliche Umgebung, sondern auch durch die Zeugnisse seiner Vergangenheit zu einem einladenden Ziel für Geschichtsinteressierte und Naturfreunde gleichermaßen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Val d'Isère** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Val d'Isère Reiseführer 'Sehenswertes Val d'Isère - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Val d'Isère Reiseführer 'Sehenswertes Val d'Isère - Region Rhône-Alpes

Val d'Isère** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Château de Miolans, Lac de Tignes, Kirche

Das bezaubernde Gebirgsdorf Val d'Isère, eingebettet in die atemberaubende Kulisse der französischen Alpen, birgt nicht nur die Faszination des Wintersports, sondern auch historische Schätze. Die Region verströmt einen romantischen Charme und lädt Besucher dazu ein, die malerische Umgebung zu erkunden. Die Kirche von Val d'Isère, erbaut im 11. Jahrhundert, ist ein wertvolles Zeugnis mittelalterlicher Architektur. Ihr Kirchturm, der im Jahr 1664 hinzugefügt wurde, erhebt sich majestätisch über das Dorf und bietet einen Blick in die Vergangenheit. Diese religiöse Stätte diente über die Jahrhunderte hinweg der Gemeinschaft als spirituelles Zentrum und trägt zur historischen Atmosphäre des Ortes bei. Darüber hinaus schmücken mehrere Chalets aus Holz oder Stein die Gegend und tragen zur traditionellen Ästhetik von Val d'Isère bei. Diese rustikalen Gebäude spiegeln nicht nur die Bauweise vergangener Jahrhunderte wider, sondern erzählen auch Geschichten von der Entwicklung und dem Erbe dieser charmanten alpinen Gemeinschaft. Der Lac de Tignes, eingebettet in die umliegende Berglandschaft, bietet nicht nur eine malerische Kulisse, sondern kann auch als Teil der natürlichen Geschichte der Region betrachtet werden. Die Anziehungskraft von Val d'Isère liegt somit nicht nur in den perfekten Pisten für Wintersportler, sondern auch in der reichen historischen und natürlichen Umgebung, die das Dorf zu einem vielseitigen Reiseziel macht. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Valence - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Valence Reiseführer 'Sehenswertes Valence - Region Rhône-Alpes

Valence - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Cathédrale Saint-Apollinaire, Hôtel de Ville

In der Stadt Valence, die reich an Geschichte und Architektur ist, präsentieren sich beeindruckende Sehenswürdigkeiten, die einen Blick in die Vergangenheit erlauben. Die Kathedrale Saint-Apollinaire ist ein herausragendes Beispiel für romanische Architektur und zeugt von der religiösen Hingabe vergangener Jahrhunderte. Der Baubeginn im 11. Jahrhundert und die aufwändige Restaurierung im 17. Jahrhundert verleihen der Kathedrale nicht nur eine majestätische Präsenz, sondern spiegeln auch die Sorgfalt wider, mit der das kulturelle Erbe bewahrt wird. Das kleine Renaissancegrabmal Pendentif aus dem Jahr 1548 zu Füßen der Kathedrale fügt sich harmonisch in das historische Ensemble ein und ist ebenfalls als Denkmal von historischer Bedeutung klassifiziert. Ein weiteres Juwel in Valence ist der Musikpavillon Kiosque Peynet, der eine kulturelle Verbindung zur Vergangenheit schafft. Dieser Pavillon ist nicht nur ein Ort der Unterhaltung, sondern auch ein Zeitzeuge der musikalischen Traditionen, die in der Stadt gepflegt wurden. Die Stadt Valence bietet somit nicht nur architektonische Pracht, sondern auch einen Einblick in die kulturelle und musikalische Entwicklung der Region. Diese Sehenswürdigkeiten machen einen Besuch in Valence zu einer faszinierenden Reise durch die Geschichte. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Villefranche-sur-Saône - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Villefranche-sur-Saône Reiseführer 'Sehenswertes Villefranche-sur-Saône - Region Rhône-Alpes

Villefranche-sur-Saône - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: Hôtel de Ville, Notre-Dame-des-Marais

In Villefranche-sur-Saône, der Weinhauptstadt der Region Rhône-Alpes, verschmelzen Geschichte und Architektur zu einer faszinierenden Kulisse. Das Hôtel de Ville, das Rathaus, ist ein herausragendes Beispiel für die historische Pracht der Stadt. Die beeindruckende Architektur des Gebäudes spiegelt die Bedeutung Villefranche-sur-Saônes als Verwaltungszentrum wider. Ein weiteres Juwel ist die Kirche Notre-Dame-des-Marais, deren leuchtend rote Fassade schon von Weitem ins Auge sticht. Der Innenraum birgt kostbare Kunstschätze, darunter eine Marmorkanzel aus dem 17. Jahrhundert, die kunstvoll gestaltet ist. Der romanische Glockenturm, der im 13. Jahrhundert erbaut wurde, verleiht der Kirche eine zeitlose Eleganz. Der Place des Marais ist von charmanten Gebäuden mit Arkaden gesäumt, die das historische Erbe der Stadt widerspiegeln. Ebenso prägend für das Stadtbild ist die Rue Nationale, die von Häusern aus dem 15. und 18. Jahrhundert gesäumt wird. Diese Architekturelemente erzählen von der reichen Vergangenheit Villefranche-sur-Saônes und machen einen Spaziergang durch die Stadt zu einer Zeitreise in längst vergangene Epochen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Viviers** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Viviers Reiseführer 'Sehenswertes Viviers - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Viviers Reiseführer 'Sehenswertes Viviers - Region Rhône-Alpes

Viviers** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Châteauvieux, Maison des Chevaliers, Cathédrale Saint-Vincent, Tour Saint-Michel, Bischofspalast, Brücke

Die historische Stadt Viviers, geprägt von mittelalterlichem Charme, lädt Besucher zu einer faszinierenden Reise in die Vergangenheit ein. Die imposante Kathedrale Saint-Vincent, erbaut im 12. Jahrhundert und im Laufe der Zeit mehrfach umgestaltet, ist ein beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Architektur. Der Turm Saint-Michel, der sich unmittelbar neben der Kathedrale erhebt, verleiht dem Stadtbild eine markante Silhouette. Das Châteauvieux und die Maison des Chevaliers sind weitere Schätze in Viviers, die von einer reichen Geschichte zeugen. Das Châteauvieux, das alte Schloss, birgt sicherlich Geschichten vergangener Zeiten und bietet einen Einblick in das Leben früherer Bewohner. Die Maison des Chevaliers, das Haus der Ritter, könnte ebenso mit faszinierenden Details und Relikten aufwarten. Der Bischofspalast aus dem 18. Jahrhundert ist ein weiterer Höhepunkt, der die politische und kirchliche Bedeutung von Viviers im Laufe der Jahrhunderte unterstreicht. Die Stadtmauern und die gut erhaltene römische Brücke mit ihren elf Bögen sind weitere Zeugen einer reichen Vergangenheit. Die Stadtbefestigung lässt erahnen, wie Viviers einst strategisch geschützt wurde und wie wichtig seine Rolle in der Geschichte dieser Region war. Ein Besuch in der historischen Altstadt von Viviers ist somit nicht nur eine Reise durch die Zeit, sondern auch ein Eintauchen in die faszinierende Geschichte dieser charmanten Stadt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Yvoire*** - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Yvoire Reiseführer 'Sehenswertes Yvoire - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Yvoire Reiseführer 'Sehenswertes Yvoire - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Yvoire Reiseführer 'Sehenswertes Yvoire - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Yvoire Reiseführer 'Sehenswertes Yvoire - Region Rhône-Alpes

Reiseführer 'Sehenswertes in der Region Rhône-Alpes - Yvoire Reiseführer 'Sehenswertes Yvoire - Region Rhône-Alpes

Yvoire*** - Region Rhône-Alpes

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Stadtbefestigung, Château, Stadttor, St. Pankratius

Yvoire, auch als 'das Dorf der Blumen' bekannt, liegt malerisch am Ufer des Genfer Sees und zählt zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Die historische Altstadt von Yvoire bietet Besuchern ein einzigartiges Erlebnis, da sie von einer gut erhaltenen Stadtbefestigung umgeben ist. Diese Befestigungsanlagen zeugen von der historischen Bedeutung des Ortes, der einst strategisch geschützt werden musste. Das im 11. Jahrhundert erbaute Stadttor und das Château verleihen Yvoire ein mittelalterliches Flair. Die Kirche St. Pankratius, die ebenfalls aus dem 11. Jahrhundert stammt, ist ein weiteres Juwel der Geschichte in diesem charmanten Dorf. Ein besonderes Highlight ist der Garten der fünf Sinne, der mit einem Irrgarten und verschiedenen Bereichen, die die fünf Sinne ansprechen sollen, die Besucher verzaubert. Dieser Garten trägt dazu bei, die kulturelle und historische Vielfalt von Yvoire auf besondere Weise zu erleben. In Yvoire verschmelzen die malerische Umgebung, die mittelalterlichen Strukturen und die blumengeschmückten Gassen zu einem harmonischen Gesamtbild, das die reiche Geschichte und den Charme dieses kleinen Dorfes am Genfer See widerspiegelt. Ein Besuch in Yvoire verspricht somit nicht nur ästhetisches Vergnügen, sondern auch einen Einblick in die faszinierende Geschichte dieser bezaubernden französischen Gemeinde. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Bus- und Bahnfahrplan - SNCF-Fahrplan, Französischen Staatsbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Frankreich

Reiseführer 'Sehenswertes in Paris - Ile de France'

Das Elsass zwischen Rhein und Vogesen ist die kleinste Region in Frankreich. Es beherbergt eindrucksvolle Naturlandschaften wie den Naturpark Nordvogesen und den 763m hohen Odilienberg inmitten der Vogesen. Die imposante Route des Crètes gewährt spektakuläre Ausblicke über die Täler in die Rheinebene, zum Schwarzwald und bei gutem Wetter sogar bis ins Berner Oberland in den Alpen. Die landschaftlichen Höhepunkte werden ergänzt durch interessante historische Städte wie Straßburg, die Hauptstadt des Elsass, Colmar, Mulhouse, Sélestat oder Thann. Die Region verfügt über ein beeindruckendes geschichtliches Erbe, von dem Burgen, Ruinen, Festungen, Kirchen und Klöster zeugen. Colmar lädt mit einer mittelalterlichen Altstadt und Bauwerken wie dem Rathaus und der Kirche Saint-Ètienne zu einem Besuch ein. Das historische Zentrum in Mulhouse dominiert das bemerkenswerte. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Alsace / Elsass'

Reiseführer Alsace - ElsassDas Elsass zwischen Rhein und Vogesen ist die kleinste Region in Frankreich. Es beherbergt eindrucksvolle Naturlandschaften wie den Naturpark Nordvogesen und den 763m hohen Odilienberg inmitten der Vogesen. Die imposante Route des Crètes gewährt spektakuläre Ausblicke über die Täler in die Rheinebene, zum Schwarzwald und bei gutem Wetter sogar bis ins Berner Oberland in den Alpen. Die landschaftlichen Höhepunkte werden ergänzt durch interessante historische Städte wie Straßburg, die Hauptstadt des Elsass, Colmar, Mulhouse, Sélestat oder Thann. Die Region verfügt über ein beeindruckendes geschichtliches Erbe, von dem Burgen, Ruinen, Festungen, Kirchen und Klöster zeugen. Colmar lädt mit einer mittelalterlichen Altstadt und Bauwerken wie dem Rathaus und der Kirche Saint-Ètienne zu einem Besuch ein. Das historische Zentrum in Mulhouse dominiert das bemerkenswerte. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Aquitanien'

Reiseführer AquitanienDie historische Provinz Aquitanien liegt im Südwesten Frankreichs. Die Kulturlandschaft dieser Region besticht mit 200km langen Stränden an der Atlantikküste, ausgedehnten Wäldern und Bergen im südlichen Baskenland, weiten Rebflächen an der Gironde und spektakulären Felsformationen mit berühmten Ausgrabungsstätten, befestigten Dörfern und Schlossanlagen in der Dordogne. Aus Aquitanien kommen Spitzenweine wie der Bordeaux, der Medoc oder der Sauternes. Die größte Stadt Aquitaniens und gleichzeitig Hauptstadt der Region ist Bordeaux. Ihr Stadtbild ist geprägt von beeindruckenden Bauten aus dem 18. Jahrhundert. Zudem verfügt sie über ein sehenswertes Kunstmuseum. Südlich des ehemaligen Fischerdorfes Arcachon breitet sich die größte Sanddüne ganz Europas aus. Kulturinteressierte finden in Aquitanien ein facettenreiches Angebot. Dazu gehören das Schloss von Beynac aus dem 12. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Auvergne'

Reiseführer Auvergne Die Auvergne liegt im Herzen Europas und Frankreichs. Diese Region wird auch Land der Vulkane genannt. Diese Vulkanlandschaft ist ihre bedeutendste Attraktion und zugleich eine der größten in Europa. Der 57ha große Vulkanpark Saint-Ours-les-Roches mit seinen atemberaubenden Landschaften ist zudem das größte Naturschutzgebiet Frankreichs. Mehrere historische Pilgerrouten, auch der Jakobsweg, führen durch die Auvergne. Für Naturliebhaber und Wanderer ist das Land mit seinen vielen Seen, unberührten Flussläufen und wunderschönen Wäldern ein wahres Paradies. Neben den beeindruckenden Landschaften besticht die Region auch mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Schlössern. Viele von ihnen können entlang der Route des Châteaux d'Auvergne bestaunt werden. Die wichtigsten Städte dieser Region sind Moulins, Le Puy-en-Velay, Aurillac, Vichy und. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Burgund / Bourgogne'

Reiseführer BurgundBurgund mit seiner Hauptstadt Dijon, ist eine Region im Herzen Frankreichs. Bei dem Namen Burgund denken viele zuerst an den Wein. Aber die Region hat noch einiges mehr zu bieten. Prägend für diese Region sind seine abwechslungsreichen Landschaften mit ausgedehnten Waldgebieten, Weinbergen, Kanälen sowie idyllisch gelegenen, sauberen Flüssen und sanften Hügellandschaften. Die Hauptstadt Dijon, die Universitätsstadt und gleichzeitig Bischofssitz ist, besticht mit zahlreichen schönen Patrizierhäusern und dem 'Palais des Ducs'. In der Region Burgund gibt es viele reizvolle Winzerdörfer und Kellereien zu entdecken, ebenso wie die malerischen Stadtkerne und beeindruckenden Kirchenbauten. Vor allem die zahlreichen Kathedralen und Klöster, wie das Kloster von Fontenay, Vézelay oder die Abtei von Cluny, sind typisch für diese Region. Ebenso sehenswert und prachtvoll wie die zahlreichen. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Bretagne'

Reiseführer BretagneDie Bretagne im äußersten Nordwesten Frankreichs bietet zu ihrer langen Historie und ihren Bräuchen viele interessante Sehenswürdigkeiten und eine außergewöhnliche Landschaft am Meer für eine attraktive Reise der besonderen Art. Die Bretagne ist nicht nur wegen ihrer beeindruckenden Küstenabschnitte eine der beliebtesten Ferienregionen in Frankreich. Mit ihrer Vielfalt und Fülle an religiösen Bauwerken und vor allem ihrer einzigartigen umfriedeten Pfarrbezirke ist die Bretagne führend in Europa. Zudem beherbergt sie die weltweit größten Megalithstätten. Neben religiösen bietet die Region auch eine Vielzahl historischer Bauwerke und viele weitere Sehenswürdigkeiten inmitten atemberaubender Landschaften. In der Großstadt Brest ist das größte Meeresaquarium Frankreichs, das Ocèanopolis, ein Besuchermagnet. Ein wahrer Kunstgenuss ist das Museum der schönen Künste in. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Centre - Loire'

Reiseführer Centre - LoireDie Region Centre liegt im Herzen Frankreichs südlich von Paris. Das beeindruckende Loiretal dominiert diese Region. Hier an der Loire ließ der französische Adel im 16. Jahrhundert viele prächtige Schlösser errichten. Das vermutlich berühmteste unter ihnen ist Schloss Chambord mit 440 Zimmern und annähernd 400 Kaminen. Zum Schloss gehört eine große Parkanlage, die von einer 32km langen Mauer umgeben ist, der längsten in ganz Frankreich. Hauptstadt dieser Region ist Orléans. Weltweit bekannt ist die Stadt durch Jeanne d'Arc, die Jungfrau von Orlèans, an die Vieles in der Stadt erinnert. Die größte Stadt des Centre ist Tours mit einem sehenswerten mittelalterlichen Stadtkern. Die Stadt Amboise östlich von Tours besticht durch das Château d'Amboise, das zu den schönsten Schlössern an der Loire gehört, und der Chapelle St-Hubert, der Grabstätte von Leonardo da Vinci. Eine Reise ins Mittelalter. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Champagne-Ardenne'

Reiseführer Champange-ArdennenIm Nordosten Frankreichs liegt die Region Champagne-Ardenne. Sie besticht mit eindrucksvollen und reizvollen Landschaften, malerischen Tälern, zauberhaften Orchideen-wiesen und Binnenseen ebenso wie mit sehenswerten historischen Innenstädten. Die historisch bedeutendste und größte Stadt der Champagne-Ardennen ist die Bischofs- und Krönungsstadt Reims im Herzen der Region. Die Hauptstadt Châlons-en-Champagne versprüht mit ihrer sehenswerten Altstadt, den vielen alten Brücken und der Kathedrale St. Etienne einen ganz besonderen Charme. Zu den zahlreichen Zeugen der Geschichte der Region gehören neben der Kathedrale von Reims auch die Festung von Sedan und die eindrucksvollen mittelalterlichen Fachwerkbauten in Troyes, das auch als Stadt der 100 Kirchtürme bezeichnet wird. Auch zahlreiche Museen vermitteln Einblicke in die Geschichte dieser Region. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Franche-Comté'

Reiseführer Franche-Comte JuraIm Osten Frankreichs zwischen der Region Champagne-Ardennen und dem Elsass liegt die Region Franche-Comté. Die Landschaft dieser Region ist geprägt von tiefen Schluchten, imposanten Bergen, Wäldern, Grotten, kristallklare- Paris*** Ile de France*** Reiseführern Seen, Flüssen und Wasserfällen sowie Weinbergen. Der Waldanteil ist der höchste in Frankreich mit vorwiegend Buchen, Eichen und Tannen. Die Böden eignen sich weniger für intensive Landwirtschaft. Hauptstadt der Region Franche-Comté ist die Stadt Besançon. Die Zitadelle des Architekten Vauban dominiert das Stadtbild. Zahlreiche geschichtliche Zeitzeugen findet man in der Altstadt wie die Porte Noire aus gallo-römischer Zeit oder die Cathédrale Saint-Jean. Einen beeindruckenden mittelalterlichen Stadtkern mit gut erhaltenen Gebäuden aus der Zeit bis zum 15. Jahrhundert ist in Dôle zu sehen ebenso wie die spätgotische. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Languedoc-Roussillon'

Reiseführer Languedoc-RoussillonDas Languedoc-Roussillon in Südfrankreich ist eine Region mit einzigartigen Landschaften, tiefen Schluchten, 200km feinsandigen Stränden, zerklüfteten Felsen, Dünen, vom Weinbau dominierten Hügellandschaften und der Flamingo-Lagune. Beeindruckend sind auch die wunderschönen Grotten, römische Aquädukte wie der Pont du Gard und historische Städte wie beispielsweise Nimes oder Narbonne. Mit einer Höhe von 343m und einer Länge von 2460m ist das Viadukt von Millau die höchste Brücke weltweit. Weiterhin beherbergt diese Region zahlreiche Katharerburgen, romanische Klöster und gotische Kathedralen. Besonders Erlebnisse verspricht die Höhlenwelt dieser Region mit 15 erschlossenen Höhlen, mit Tropfsteinbildungen, riesigen Sälen, engen Galerien sowie einem unterirdischen Flusslauf und einem See. In Carcassone findet der Besucher die größte bis heute erhaltene. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Limousin'

Reiseführer LimousinZu den außergewöhnlichen Naturlandschaften des Limousin gehören ausgedehnte Wälder, zahlreiche Seen und weite Hochebenen, die ein einzigartig stimmungsvolles Zusammenspiel ergeben. Zu den vielen Sehenswürdigkeiten zählen schöne Fachwerkhäuser sowie gotische und romanische Bauwerke. Hauptstadt des Limousin ist die Stadt Limoges am Ufer der Vienne, die gleichzeitig Namensgeber dieser Region ist. Den besonderen Reiz der Stadt Limoges machen mehrere Brücken über die Vienne aus. Zudem besticht die Stadt mit zahlreichen Sakralbauten und interessanten Museen. Im Mittelalter enwickelten die Goldschmiede der Stadt außergewöhnliche Fertigkeiten in der Emailkunst, die in ganz Europa berühmt waren. Im Süden der Region liegt die Stadt Tulle. In deren Umgebung trifft der Besucher auf ein einzigartiges Naturschauspiel, die Wasserfälle von Gimpel. Eine. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Lothringen'

Reiseführer LothringenLothringen liegt im Nordosten Frankreichs. Zahlreiche Kanäle und schiffbare Wasserwege durchziehen diese Region und führen zu attraktiven Orten mit vielen historischen Bauwerken. Die Glasfenster der Kathedrale Saint-Etienne in Metz sind ein bemerkenswertes Beispiel der Glasmalerei. Die zwischen 1220 und 1520 errichtete Kathedrale gilt als das größte und schönste gotische Kirchengebäude in Frankreich und wurde im Jahr 1930 als monument historique klassifiziert. Auch die Kathedrale von Toul mit ihrer prächtigen Fassade im gotischen Flamboyant-Stil ist ein herausragendes Bauwerk. Liebhaber historischer Bauten kommen auf dem Place Stanislas in Nancy auf ihre Kosten. Neben vielen beeindruckenden Bauwerken beherbergt Lothringen drei einzigartige, abwechslungsreiche Naturparks, den Ballon des Vosges, den Vosges du Nord und den Naturpark Lothringen. Die Vogesen, die zwei. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Midi-Pyrénées'

Reiseführer Midi-PyreneesMit einzigartigen, überwiegend gebirgigen Naturlandschaften wie den Pyrenäen und den Tarn-Schluchten präsentiert sich die Region Midi-Pyrénées im Südwesten Frankreichs. Die einzigartige Flora und Fauna des Cirque de Gavarnie, die Schlucht von Padirac mit ihren wunderschönen Tropfsteinhöhlen oder die tiefen Schluchten im Department Lot hinterlassen bleibende Eindrücke. In dieser Region kommen sowohl Naturliebhaber als auch Kunst- und Kulturinteressierte auf ihre Kosten. Sehenswürdigkeiten wie die Katharerburgen und hier besonders die Ruinen auf dem Montségur, Kathedralen oder Pilgerkirchen wie St-Bertrand-de-Comminges machen das Midi-Pyrénées für viele zu einem interessanten Reiseziel. Hauptstadt dieser Region ist Toulouse. Die Stadt beherbergt u.a. eine der schönsten romanischen Kirchen in Südfrankreich, die Basilika St.-Sernin de Toulouse. Ein bedeutender und. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Normandie'

Reiseführer NormandieDie Basse-Normandie liegt am Ärmelkanal im Norden Frankreichs. Von hier kommen Camembert, Calvados und Cidre. Die Region ist geprägt von weißen Sandstränden und wunderschönen Küstenabschnitten. Die felsige Insel mit dem Mont Saint Michel ist seit 1979 UNESCO-Welterbestätte. Weltweit bekannt ist die Stadt Bayeux für den 70m langen gestickten Bildteppich und die gotische Kathedrale Notre-Dame. Zu den schönsten Hafenstädten gehört Honfleur. Granville lockt mit Befestigungsanlagen und dem Schloss. Sehenswert sind der Fischereihafen im malerischen Barfleur und die auf einer Anhöhe über dem Tal der Vire liegende Stadt Saint Lô. Die Haute-Normandie besticht mit ihren beeindruckenden Kreidefelsen an der Côte d’Albâtre und den grandiosen Ruinen entlang der Abteienstraße. In der Hauptstadt Rouen, mit vielen Museen und prächtigen gotischen Kirchen eine. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Nord - Pas-de-Calais'

Reiseführer Nord-Pas-de-CalaisDie nördlichste aller Regionen in Frankreich ist Nord – Pas de Calais, an der Grenze zu Belgien. Landschaftlich gesehen bietet diese Region weite Sandstrände, die von mächtigen Felsen eingerahmt werden, sowie eine reizvolle Küstenlandschaft. Eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, darunter 50 offizielle Museen, lockt viele Kunst- und Kulturinteressierte in diese Region. Hauptstadt der Region Nord - Pas-de-Calais ist die Stadt Lille mit zahlreichen Museen und der Kathedrale Notre Dame de la Treille. Diese Region beherbergt auch 17 denkmalgeschützte Belfriede wie beispielsweise in Lille und Calais. Hauptattraktion in Calais ist die Zitadelle aus dem 17. Jahrhundert. In vielen Orte dieser Region blieben Reste von Befestigungsanlagen erhalten, die einen Besuch lohnen. Die beiden mächtigen Stadttore, das Rathaus und ein Wachturm in Douai stammen aus dem Mittelalter. Die Porte d'Arras. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Pays-de-la-Loire'

Reiseführer Pays-de-la-LoireDie Region Pays-de-la-Loire liegt im Westen Frankreichs an der Mündung der Loire. Wasser spielt in dieser Region eine große Rolle. Die Landschaft ist geprägt von schönen Stränden, dem Ozean, Kanälen und Flüssen aber auch von Weinbergen und mächtigen Schlössern, die die Geschichte des Französischen Königreiches erlebbar machen. Hauptstadt der Region Pays-de-la-Loire ist Nantes. Die Stadt präsentiert sich mit vielen interessanten Baudenkmälern ebenso wie die Orte Saumur, Angers oder Montsoreau. Mit einem mittelalterlichen Stadtteil und Stadtteilen aus dem 18. Jahrhundert, findet man in Nantes viele Zeitzeugen unterschiedlicher Epochen. Besonders sehenswert sind Höhlenwohnungen entlang der Loire und in der Umgebung der Stadt Saumur. Dabei handelt es sich um Höhlen, die in Tuffstein geschlagen wurden. Sie dienten lange als besonders preiswerte und sichere Unterkünfte. Zu. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Picardie'

Reiseführer PicardieDie historische Provinz Picardie liegt im Norden Frankreichs. Diese Region präsentiert sich mit zahlreichen Naturschönheiten und historischen Stätten. Eine dieser Naturschönheiten ist die Somme Bucht, die größte ihrer Art in Nordfrankreich. Die Bucht steht unter Naturschutz. Unweit des Ortszentrums von Amiens breiten sich auf etwa 300 ha die sogenannten Hortillonages aus. Damit sind Gärten aus gallorömischer Zeit gemeint, die auf den Sümpfen entstanden und von Wasser umgeben sind. Sie dienen bis heute dem Anbau von Gemüse. Getrennt werden die Gärten durch Kanäle, die auch heute noch mit Kähnen befahren werden. Zu den historischen Stätten dieser Region gehören zweifellos auch die sogenannten Creutes um den Ort Laon. Creutes sind beeindruckende Höhlenwohnungen, die in Felswände und Steilküsten geschlagen wurden. Heute dienen sie als Garagen, Weinkeller oder zur Lagerung von Holz. Ein. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Poitou-Charentes'

Die Region Poitou-Charentes an der Atlantikküste steht für sanften Natur-Tourismus und verfügt über eine wunderschöne Küste mit den Inseln Oléron, Ré und Aix. Sie gehört zu den beliebtesten und familienfreundlichsten Urlaubsregionen. Sie vereinigt verschiedene Landschaften in sich. Bekannt ist sie auch für ihre feinen Sandstrände, dem Naturschutzpark mit einem beeindruckenden Moorgebiet nahe der Stadt Poitiers und der großen Poitou-Ebene. Die zahllosen Kanäle erkundet man am besten mit den typischen flachen Booten, den Batais. Die mittelalterliche Stadt Poitiers ist Hauptstadt dieser Region und zugleich die älteste Stadt Frankreichs. Sie lockt mit dem europäischen Themenpark, den Attraktionspark 'Futuroscope'. In zahlreichen Kirchen und romanischen Klöstern, befestigten Dörfern, Festungen aus der Feudalzeit und Renaissanceschlössern haben viele Jahrhunderte ihre Spuren. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Provence 1 - Haute-Provence'

Reiseführer Provence Haute-ProvenceLandschaftliche Vielfalt prägt die Region Haute-Provence mit den Bereichen Haute-Alpes und Alpes-de-Haute-Provence. Sie schließt sich südlich an die Hochgebirgsregion des Mont-Blanc-Massivs an und reicht bis zu den Provinzen Alpes Maritime und Alpes-Côte-d'Azur. Die berühmten Alpenpässe von Galibier, Lautaret, Cayolle und La Bonette der Tour de France bieten spektakuläre Routen für Fahrzeuge aller Art. Ruhe und Erholung sind an den Seen von Serre-Poncon, Castillon und Sainte-Croix zu finden. Zahlreiche Schluchten laden zu eindrucksvollen Wanderungen und Kletterpartien, allen voran der weltbekannte Canyon du Verdon. Von der bedeutenden historischen Vergangenheit der Region künden Festungsstädte wie Briancon mit seinen zahlreichen Forts, Mont-Dauphin mit der mächtigen Festung hoch über dem Tal und Entrevaux mit seiner imposanten Befestigungsanlage. Majestätisch. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Provence 2 - Alpes Côte d'Azur'

Reiseführer Provence Alpes-Cote-d-AzurDie Provence-Alpes-Côte d’Azur wird im Osten durch Italien, im Süden durch das Mittelmeer und im Westen durch die Höhenzüge zwischen Toulon und Marseille begrenzt. Die landschaftliche Vielfalt reicht vom hochalpinen Col de la Lombarde über die kargen Hochflächen des Canjuers bis an die lieblichen Küsten des Mittelmeers von Toulon bis Menton. Aus der langen historischen Vergangenheit blieben viele eindrucksvolle Stadtanlagen, Schlösser, Burgen, Kirchen, Klöster und Ruinen erhalten. Mäjestätisch thront das Bergdorf Èze über der blauen Küste. Von der langen Präsenz der Römer künden die Trophée des Alpes in La Turbie und die Reste von Amphitheater und Aquädukt in Fréjus. An der Küste reihen sich die weltbekannten mondänen Badeorte von Toulon über Saint-Tropez, Cannes, Antibes und Nizza bis nach Monaco und Menton aneinander. Eine Fahrt über die Küstenstraße bietet. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Provence 3 - Rhône'

Reiseführer Provence RhoneMit diesem Reiseführer lassen sich die westlichen Regionen der Provence, die Vaucluse und Bouches-du-Rhone entdecken. Dabei bieten die reizvollen Landschaften von den Ufern der Rhône über die verschiedenen kleinen Gebirgszüge vom Massif de la Sainte Baume über die Montagne Sainte Victoire, die Chaine des Alpilles und das Luberon bis zum Mont Ventoux immer wieder neue Eindrücke. Eine besondere Attraktion sind die Ockerbrüche bei Rustrel und Roussillon mit ihrem malerischen Farbenspiel von Gelb über Orange bis zum braunen Ocker. Eine der bedeutendsten Städte dieser Region ist Marseille, die wichtigste französische Hafenstadt mit dem Vieux Port im Herzen der Stadt, dem Wahrzeichen Marseilles mit der Kathedrale Notre-Dame de la Garde und der Festung des Château d'If auf einer Insel vor der Küste. Zu den schönsten Städten Frankreichs gehört die Universitätsstadt. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Poitou-Charentes'

Reiseführer Poitou-CharentesDie Provence ist eine Region am Mittelmeer im Südosten von Frankreich. Hier zählt sie zu den beliebtesten Touristenzielen. Neben traumhaften Küsten, verschlafenen Dörfern, mondänen Kurorten und Kunstschätzen hat die Provence vor allem einzigartige Naturlandschaften mit weitläufigen Lavendelfeldern zu bieten. Die Provence-Alpes-Côte d’Azur wird im Osten durch Italien, im Süden durchs Mittelmeer und im Westen durch die Rhòne begrenzt. Eine der bedeutendsten Städte dieser Region ist Marseille, die wichtigste französische Hafenstadt mit dem Hafen Vieux Port im Herzen der Stadt, dem Wahrzeichen Marseilles mit der Kathedrale Notre-Dame de la Garde und der Festung des Château d'If auf einer Insel vor der Küste. Zu den schönsten Städten Frankreichs gehört die Universitätsstadt Aix-en-Provence, die Hauptstadt der Provence mit einem mittelalterlichen und einem römischen Stadtkern inmitten der. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Rhône-Alpes'

Reiseführer Rhone-AlpesDer Südosten Frankreichs beherbergt die besonders sehens- und erlebenswerte Ferienregion Rhône-Alpes. Sie besticht mit überwältigenden, einzigartigen und kontrastreichen Landschaften und Naturschutzgebieten sowie sehenswerten Städten und dem mit 160 Skiorten größten Wintersportgebiet weltweit, darunter Orte wie Val d'Isère, Alpe d'Huez oder Chamonix am berühmten Mont Blanc. Die Ufer der wunderschönen Alpenseen laden mit reinem Quellwasser zum Entspannen ein. Mit ihrer Hauptstadt Lyon ist Rhône-Alpes die zweitgrößte Region in Frankreich. Lyon selbst, die drittgrößte Stadt Frankreichs im Herzen der Region Rhône-Alpes, lockt mit einer bemerkenswerten Altstadt mit wunderschönen Renaissance-Vierteln und ist zugleich Universitätsstadt und Bischofssitz. Auch die bekannte Behörde Interpol hat in Lyon ihren Sitz. Die Region Rhône-Alpes ist mehrmals im Jahr Schauplatz zahlreicher. _/1W

Mit dem 'Train des Pignes' von Nizza nach Digne-les-Bains'

Reiseführer Mit dem 'Train des Pignes' von Nizza nach Digne-les-BainsDie Bahnstrecke Nizza – Digne-les-Bains ist eine meterspurige Schmalspurbahn in Südfrankreich. Die 150km lange Strecke zwischen Nizza und Digne-les-Bains ist auch als Train des Pignes bekannt. Seit 1911 befährt der 'Pinienzapfenzug' die Strecke von der Côte d’Azur in die Haute-Provence. Die Reise startet am modernen Bahnhof der 'Chemins de Fer de Provence' mitten in Nizza. Für die kurvenreiche Strecke benötigt der Pinienzapfenzug ca. 3h20. Von Nizza aus geht es über Lingostière, Colomars-la-Manda, Pont-Charles-Albert, Plan-du-Var und Malaussène-Massoins bis Villars sur Var, weiter nach Touët-sur-Var, Puget-Thénier, Entrevaux, Annot, St. André-les-Alpes und Barrême nach Digne les-Bains. Hinter Lingostière zieht sich die Strecke am Fluss Var entlang. Ein breites, steiniges Flussbett, durch das manchmal nur ein Rinnsal plätschert, verläuft bis Puget-Théniers. Wie ein. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Route des Grandes Alpes'

Reiseführer Route-des-Grandes-AlpesDie Route des Grandes Alpes ist vermutlich nicht der schnellste Weg durch die Alpen zum Mittelmeer aber mit größter Wahrscheinlichkeit der schönste, der am Genfer See in Thonon-les-Bains beginnt und in Menton am Mittelmeer endet. Eröffnet wurde die Strecke im Jahre 1912, aber ihr schwierigster Abschnitt konnte erst 1937 frei gegeben werden. Durchgängig befahrbar ist sie von Juni bis zum 15. Oktober. Auf einer Länge von etwa 700km überwindet die Straße Höhendifferenzen von bis zu 15.700 Metern und überquert 16 Alpenpässe. Den absoluten Höhepunkt dieser Gebirgsstraße bildet der Col de l´Iseran, der mit 2770m höchste asphaltierte Straßenpass der Alpen. Für die unzähligen Kurven auf der Route des Grandes Alpes sollte man am besten schwindelfrei sein. Die Route führt vorbei an grünen Wiesen, durch wildromantische Flusstäler und bietet einzigartige Einblicke in die Schönheit der. _/1W


Reiseführer 'Sehenswertes an der Rhône'

Reiseführer Rhône - FrankreichDie Rhône, Frankreichs wasserreichster Fluss, entspringt aus dem Rhônegletscher im Kanton Wallis in der Schweiz. Nach Westen fließt sie durch das Goms und Walliser Rhônetal bis Martigny, wo sie in einem markanten Bogen ihre Richtung nach Norden zum Genfersee ändert. In Genf verlässt sie den See wieder. Der erste mächtige Durchbruch durch das Juragebirge, die enge Écluse, liegt zwischen Collonges und Bellegarde-sur-Valserine. Danach biegt der Flusslauf nach Süden ab und verläuft entlang der nord-süd-orientierten Juraketten bis ihn das Massiv der Chartreuse wieder westwärts abdrängt. An den Ausläufern des Zentralmassivs nimmt die Rhône die Saône auf und wendet sich endgültig Richtung Süden zum Mittelmeer. An der Mündung der Saône in die Rhône entwickelte sich Lyon zur größten Stadt am Fluss. Im klimatisch begünstigten, nun breiten Rhônetal werden viele Obstsorten kultiviert. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes an der Mosel'

Reiseführer MoselDie Mosel entspringt am Col de Bussang in den Vogesen. Von dort fließt sie stets nördlich durch Lothringen, vorbei an berühmten Städten wie Épinal, Toul, Nancy und Metz. Von der Grenze zu Deutschland an ist sie auch Grenzfluss zu Luxemburg. Die Mosel-Region ist mit ihrer über 2000jährigen Geschichte die älteste Weinregion Deutschlands. Das Moseltal gehört zu den reizvollsten Flusstälern in Europa. Die steilen Hänge der Flusstäler sind vom Weinbau geprägt. Diese Region hat Wanderern, Radfahrern, Wassersportlern sowie Kunst- und Kulturinteressierten gleichermaßen viel zu bieten. Hier an der Mosel wurde Trier, die älteste Stadt Deutschlands von den Römern gegründet. Die Stadt besticht mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie der ältesten Bischofskirche nördlich der Alpen, die wie viele andere Bauwerke in Trier zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Eine Vinothek in einem. _/1W


Reiseführer 'Sehenswertes an der Loire'

Reiseführer Loire - Frankreich Im Jahr 2000 wurde das Tal der Loire mit seinen herausragenden Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, Abteien und Kirchen in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen. Bekannt als 'Garten Frankreichs' bietet die Region mit ihrer großen kulturellen Bedeutung zudem außergewöhnliche Gartenanlagen, die die Schlossanlagen umrahmen. Die Bauwerke zeugen von der bewegten Geschichte Frankreichs, seiner Könige und des gesamten Hofstaates mit seinen Intrigen, Verwicklungen und dem Machtstreben auch der kirchlichen Würdenträger über viele Jahrhunderte hinweg. Am berühmtesten sind die Schlösser von Chambord, das Franz I. als Jagdschloss errichten ließ, und von Chenonceau. Dazu reihen sich die repräsentativen und romantischen Schlossanlagen von Blois, Azay-le-Rideau, Villandry, Cheverny, Amboise, Ussé, Chinon und Saumur einer Kette gleich entlang der Loire und. _/1W


Reiseführer 'Sehenswertes entlang der in Via Regia in Frankreich'

Reiseführer Via Regia in FrankreichIn Frankreich schließen die Routen der Via Regia an der spanischen Grenze an die Pilgerwege an. Sie ist die älteste und längste Landverbindung zwischen Ost- und Westeuropa, die mit ihrem 4500 Kilometer langen Verlauf von Spanien bis nach Kiew in der Ukraine acht europäische Länder verbindet. Zunächst als militärischer Weg genutzt, gewann sie immer mehr an Bedeutung als Handelsstraße und trug zum wirtschaftlichen Aufblühen der an ihr gelegenen Regionen und Städte bei. Von Saint-Jean-de-Luz oder Saint-Jean-Pied-de-Port über Dax und Bordeaux in Aquitanien verläuft die Route in der Region Poitou Charente nach Saintes und Poitiers, danach entlang der Loire von Tour über Blois nach Orléans in der Region Centre und weiter nach Paris in der Île de France. In der Picardie führt die Via Regia über Compiègne und Soissons nach Reims in der Champagne. Sie erreicht nach Châlons-en-Champagne. _/1W

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag