VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Graubünden 5
Region Oberengadin, Valposchiavo und Bergell - Online Travel Guide

Reiseführer Graubünden - Oberengadin - Valposchiavo - Bergell Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden 5 - Oberengadin - Valposchiavo - Bergell

Reiseführer Graubünden 5 mit folgenden Zielen:


  *     sehenswert, wenn am Reiseweg
  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

Reiseführer Sehenswertes im Oberengadin, Valposchiavo, Bergell in Graubünden

Graubünden, der größte Kanton der Schweiz, beheimatet in seinen Regionen, wie dem Oberengadin, dem Valposchiavo und dem Bergell, eine faszinierende Mischung aus natürlichen Wundern und reicher kulturhistorischer Pracht. Das Oberengadin, geprägt von der Engadiner Seenplatte und majestätischen Bergen, bietet Wanderfreunden ein wahres Paradies. Die Bergstationen auf Corvatsch, Corviglia, Diavolezza und Muottas Muragl eröffnen unvergessliche Ausblicke auf die imposante Bergwelt. Diese Region birgt nicht nur natürliche Schönheiten, sondern auch geschichtsträchtige Tourismuszentren und malerische Dörfer, die ihre ursprüngliche Tradition bewahrt haben. Das Valposchiavo, südlich ausgerichtet und von der Berninabahn erschlossen, fasziniert mit seiner artenreichen Flora und Fauna. Als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes beeindruckt die Landschaft zwischen dem Berninapass und Alp Grüm. Beliebte Wanderwege führen durch das landschaftlich reizvolle Val di Campo und zur Kirche von San Romerio, die hoch über dem See thront. Die historische Altstadt von Poschiavo, gesäumt von prächtigen Palazzi, ist ein weiteres Juwel der Region. Im Bergell, zwischen Maloja und Chiavenna, laden wechselnde Landschaften zu ausgedehnten Wanderungen ein. Der obere Abschnitt ist von alpinem Charakter geprägt, während in den tieferen Regionen Kastanienwälder und vereinzelte Palmen zu finden sind. Das Bergell ist durch seine malerische Schönheit bekannt und kulturhistorisch bedeutend, vor allem durch den italienischen Maler Giovanni Segantini. Das Dorf Soglio, auf einer Geländeterrasse gelegen und zeitweise Heimat von Rainer Maria Rilke, bietet einen einzigartigen Einblick in die Geschichte der Region. Die Sehenswürdigkeiten in Graubünden erstrecken sich von atemberaubenden Naturwundern bis zu kulturhistorischen Schätzen. Von den glitzernden Seen im Oberengadin über das artenreiche Valposchiavo bis zu den malerischen Landschaften des Bergells – jeder Ort birgt einzigartige Geschichten und faszinierende Eindrücke. Erleben Sie die Vielfalt Graubündens und entdecken Sie die Schätze dieser reichen und abwechslungsreichen Region. (c)WO
Reiseführer Graubünden und Reiseführer Glacier Express - Bernina Express - als Taschenbuch

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Karte Schweiz - Graubünden

Reiseführer Graubünden - Oberengadin - Valposchiavo - Bergell Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden 5 - - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Graubünden - Oberengadin - Valposchiavo - Bergell Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden 5 - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Karte Oberengadin, Valposchiavo. Bergell

Reiseführer Graubünden - Oberengadin - Valposchiavo - Bergell Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden 5 - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

online Reiseführer Schweiz

Reiseführer Sehenswertes in der Schweiz

Reiseführer Sehenswertes in der SchweizDie Schweiz ist ein Land der Superlative. Vor allem die Landschaft mit den zahlreichen Seen und den Schweizer Bergen ist beeindruckend und vielseitig. Bekannt ist das Land aber auch für seine hochwertigen Uhrenmanufakturen und den Käse. Der vermutlich bekannteste Berg der Schweiz ist das Matterhorn. Größere Städte sind Zürich, Genf, Basel, Lausanne, Bern, Winterthur sowie Luzern, St.Gallen und Biel, wobei Zürich die größte ist. Die Eidgenossenschaft beherbergt eine Vielzahl an Kultur- und Baudenkmälern wie das Basler Münster oder die Kathedralen in Lausanne, Genf, Sion und Chur, der ältesten Stadt der Schweiz. Ihre zahlreichen Burgen, Schlösser, Herrensitze und Villen zeigen sich in opulenten Stilelementen von der Romanik des 12. Jahrhunderts bis zur Moderne. Die barocke Kathedrale in St.Gallen und das Großmünster in Zürich sind weitere bedeutende Bauwerke. _/1W

Walder-Verlag Walder-Verlag


. Region Oberengadin

Reiseführer Bever - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes Bever - Region Oberengadin

Region Oberengadin

Das Oberengadin, eingebettet in die majestätische Kulisse der Engadiner Seenplatte und umgeben von imposanten Bergen, gewaltigen Gletschern sowie den charakteristischen Lärchen- und Arvenwäldern, präsentiert sich als eine Region von unvergleichlicher natürlicher Schönheit und kultureller Fülle. Die schier endlose Weite des Hochtals des Oberengadins, mit seinem 580 Kilometer umfassenden Wanderwegnetz, offenbart sich als wahres Paradies für Wanderfreunde. Umgeben von einem beeindruckenden Gebirgsmassiv, bietet die Region zahlreiche Highlights, die entdeckt werden wollen. Die Bergstationen auf Corvatsch, Corviglia, Diavolezza und Muottas Muragl gewähren atemberaubende Ausblicke auf die Bergwelt, die das Engadin umgibt. Die einzigartige geografische Lage des Oberengadins ist durch seine Verbindung über Pässe wie den Berninapass, Malojapass, Julierpass und Albulapass zu anderen Regionen gekennzeichnet und maßgeblich für das außergewöhnliche Klima verantwortlich. Dieses besondere Klima verleiht der Region eine ganzjährige Anziehungskraft, die Wanderer, Naturfreunde und kulturbegeisterte Reisende gleichermaßen anzieht. Die weltbekannten Tourismuszentren im Oberengadin, geprägt von einem mondänen Flair, bieten den Besuchern eine gelungene Mischung aus Tradition und Moderne. Malerische Dörfer bewahren ihre ursprüngliche Authentizität und verführen die Besucher dazu, in die bewegte Geschichte der Region einzutauchen. Die zahlreichen kulturhistorischen Attraktionen zeugen von einer facettenreichen Vergangenheit und laden dazu ein, die reiche Geschichte des Oberengadins zu erkunden. Ob es die majestätischen Berge, die klaren Seen, die malerischen Dörfer oder die historischen Stätten sind – das Oberengadin ist eine Region, die durch ihre Naturschönheiten beeindruckt und durch die vielfältigen kulturellen Erlebnisse, die sie zu bieten hat. Eine Reise in diese Region verspricht nicht nur unvergessliche Ausblicke, sondern auch eine faszinierende Reise durch die Geschichte und Kultur des Engadins. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Engadin - Ferienregion Engadin, Postfach 54, CH-7504 Pontresina Tel. +41(0)81-842.65.73
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bever - Region Oberengadin

Reiseführer Bever - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes Bever - Region Oberengadin

Reiseführer Bever - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes Bever - Region Oberengadin

Reiseführer Bever - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes Bever - Region Oberengadin

Reiseführer Bever - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes Bever - Region Oberengadin

Reiseführer Bever - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes Bever - Region Oberengadin

Bever - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: historischer Ortskern, ev. Kirche, Chesa Salis

Die idyllische Gemeinde Bever, eingebettet am Fuße des majestätischen Crasta Mora in der bezaubernden Region St. Moritz im Oberengadin, verführt Besucher mit einer Mischung aus historischem Charme und natürlicher Schönheit. Der historische Ortskern von Bever bildet das Herzstück dieser malerischen Gemeinde. Durch schmale Gassen schlendernd, taucht man in die Geschichte ein, während gut erhaltene Gebäude und traditionelle Architektur einen Eindruck von vergangenen Zeiten vermitteln. Ein Highlight unter den Sehenswürdigkeiten ist die evangelische Kirche, eine Saalkirche, deren Ursprünge bis zur Vorgängerkirche zurückreichen. Fragmente und Wandmalereien zeugen von der reichen Geschichte dieses sakralen Ortes. Ein weiteres Juwel in Bever ist die Chesa Salis, ein ursprüngliches Bauernhaus, das kunstvoll zu einem herrschaftlichen Wohnhaus umgebaut wurde. Die prachtvolle Fassade und die Loggien verleihen dem Gebäude einen aristokratischen Charme. Die Chesa Salis ist ein architektonisches Meisterwerk, ein lebendiges Zeugnis der ländlichen Geschichte und der kreativen Umgestaltung von Tradition. Empfehlenswert sind ausgedehnte Spaziergänge durch das autofreie Bever, eingebettet in die natürliche Pracht von Lärchen- und Arvenwäldern. Die Gemeinde bietet auch die Möglichkeit zu entspannten Kutschfahrten, die einen zauberhaften Blick auf die umliegende Landschaft ermöglichen. Bever ist ein lebendiges Geschichtsbuch, das die Besucher dazu einlädt, in die Vergangenheit einzutauchen. Die gelungene Verbindung von historischem Erbe und natürlicher Schönheit macht Bever zu einem Geheimtipp im Oberengadin, wo Geschichte auf moderne Lebensart trifft. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer-Bahnreiseführer 'Glacier Express'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer-Bahnreiseführer 'GlacierExpress'Zu Recht genießt er den Ruf als 'langsamster Schnellzug der Welt', doch ist er gleichermaßen für seine einzigartige Streckenführung berühmt - der Glacier Express. Seit nunmehr über 75 Jahren verkehrt dieser Zug zwischen den berühmten Viertausendern Matterhorn und Piz Bernina auf einer enorm schwierigen, vielfach in ihrem urwüchsigen Charakter erhaltenen Strecke . In den 'Goldenen Zwanzigern', als in so manchem kleinen Bergdorf der Wandel zum eleganten Kurort spürbar wurde, bestand die heutige Gebirgsbahn zunächst nur in Teilstücken.  1930 fuhr ein durchgehender Zug zwischen den Touristikzentren Zermatt und St. Moritz und es begann die Erfolgsgeschichte der spektakulärsten Bahnverbindung Europas. Dauerte es damals noch fast 11 Stunden, benötigt der Glacier Express heute rund 7½ Stunden für die 290km, was ihm zu dem Beinamen 'langsamster Schnellzug der Welt' verholfen hat.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bever – Tourismusverein, Staziun, CH-7503 Bever Tel. +41(0)81-852.49.45
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Celerina** - Region Oberengadin

Reiseführer Celerina - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes Celerina - Region Oberengadin

Reiseführer Celerina - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes Celerina - Region Oberengadin

Reiseführer Celerina - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Celerina - Region Oberengadin

Celerina** - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: San Gian, Dorfkirche Sta. Maria, Engadiner Häuser, Burgruine Chastlatsch

Das malerische Celerina, eingebettet im sonnigen Hochtal des Oberengadins, fasziniert durch seine atemberaubende Natur und eine reiche kulturelle und historische Vielfalt. Dank der Bergbahn hat Celerina einen direkten Zugang zum Skigebiet Corviglia/Piz Nair und zieht sowohl Naturliebhaber als auch Wintersportbegeisterte an. Bekannt geworden ist der Ort auch durch seine Bobbahn, die eine spannende sportliche Tradition repräsentiert. Der historische Ortskern von Celerina birgt zahlreiche historische Gebäude, die die Geschichte des Dorfes widerspiegeln. Unter den Sehenswürdigkeiten sticht die Kirche San Gian hervor, die als Wahrzeichen der gesamten Region gilt. Die Kirche Bel Taimpel im Zentrum von Celerina beeindruckt mit einem spätgotischen Taufstein aus Tuff, der kunstvoll gestaltete Sakralbau lädt Besucher zu einer spirituellen Reise ein. Die Kirche Sta. Maria in Crasta, mit ihrem romanischen Turm, überragt majestätisch das Dorf und bietet auch einen beeindruckenden Aussichtspunkt. Die historischen Engadiner Häuser, welche den Ortskern schmücken, sind lebendige Zeugen der traditionellen Architektur und verleihen Celerina einen charmanten und authentischen Charakter. Zusätzlich können Geschichtsinteressierte die Überreste der Burgruine Chastlatsch erkunden, von der nur noch Spuren zweier Mauern zeugen. Diese Ruine erzählt von einer vergangenen Ära und bietet einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region. Celerina ist ein kulturelles Juwel im Oberengadin. Die harmonische Verbindung von Natur, Geschichte und Tradition macht diesen Ort zu einem unvergesslichen Ziel für Reisende, die sowohl die Ruhe der Berge als auch die reiche kulturelle Erbe schätzen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer-Bahnreiseführer 'Glacier Express'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer-Bahnreiseführer 'GlacierExpress'Zu Recht genießt er den Ruf als 'langsamster Schnellzug der Welt', doch ist er gleichermaßen für seine einzigartige Streckenführung berühmt - der Glacier Express. Seit nunmehr über 75 Jahren verkehrt dieser Zug zwischen den berühmten Viertausendern Matterhorn und Piz Bernina auf einer enorm schwierigen, vielfach in ihrem urwüchsigen Charakter erhaltenen Strecke . In den 'Goldenen Zwanzigern', als in so manchem kleinen Bergdorf der Wandel zum eleganten Kurort spürbar wurde, bestand die heutige Gebirgsbahn zunächst nur in Teilstücken.  1930 fuhr ein durchgehender Zug zwischen den Touristikzentren Zermatt und St. Moritz und es begann die Erfolgsgeschichte der spektakulärsten Bahnverbindung Europas. Dauerte es damals noch fast 11 Stunden, benötigt der Glacier Express heute rund 7½ Stunden für die 290km, was ihm zu dem Beinamen 'langsamster Schnellzug der Welt' verholfen hat.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Celerina – Tourismus, Via Maistra, CH-7505 Celerina, Tel. +41(0)81-830.00.11

==> aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn --
==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. La Punt-Chamues-ch** - Region Oberengadin

Reiseführer La Punt-Chamues-ch - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes La Punt-Chamues-ch - Region Oberengadin

Reiseführer La Punt-Chamues-ch - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes La Punt-Chamues-ch - Region Oberengadin

Reiseführer La Punt-Chamues-ch - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes La Punt-Chamues-ch - Region Oberengadin

Reiseführer La Punt-Chamues-ch - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes La Punt-Chamues-ch - Region Oberengadin

Reiseführer La Punt-Chamues-ch - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes La Punt-Chamues-ch - Region Oberengadin

La Punt-Chamues-ch** - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: Bündner Häuser, Chesa Merleda, Ruine Guardaval

Die Gemeinde La Punt-Chamues-ch präsentiert sich als wahres Juwel im Oberengadin, gelegen am sonnenverwöhnten Fuß des Albulapasses und eingebettet in die malerische Landschaft des Val Chamuera. Dieses idyllische Dorf fasziniert durch seine beeindruckende Natur und die reiche kulturelle und historische Vielfalt. La Punt-Chamues-ch zeichnet sich durch eine eindrucksvolle Architektur aus, insbesondere durch die wunderschönen Bündner Häuser. Die reich verzierten Bauernhöfe, die herrlichen Patrizierhäuser und die Albertini-Häuser mit ihrer charakteristischen Biedermeierfassade verleihen dem Dorf ein charmantes und authentisches Flair. Die reformierte Kirche, ein Zeugnis der religiösen Geschichte der Region, sowie die Chesa Merleda, ein Anwesen mit herrschaftlichem Ambiente, setzen weitere kulturelle Akzente in diesem idyllischen Ort. Die Ruinen der Burg Guardaval, mit den Überresten eines kleinen Zwingers, erzählen von einer vergangenen Zeit und vermitteln einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region. Diese Überbleibsel einer historischen Festung zeugen von einer Ära, in der die Verteidigung und Sicherheit des Dorfes von großer Bedeutung waren. La Punt-Chamues-ch bietet auch unberührte Natur, die Naturliebhaber auf ausgedehnten Wanderungen durch das Val Chamuera erleben können. Die intakte und unverfälschte Natur der Umgebung bildet einen reizvollen Kontrast zur geschichtsträchtigen Architektur des Dorfes. Die Gemeinde La Punt-Chamues-ch präsentiert sich als ein harmonisches Zusammenspiel von Kultur und Natur, wodurch sie zu einem bezaubernden Ziel im Oberengadin wird. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: La Punt-Chamues-ch – Ferien, CH-7522 La Punt Chamues-ch Tel. +41(0)81-854.24.77
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Madulain - Region Oberengadin

Reiseführer Madulain - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Madulain - Region Oberengadin

Reiseführer Madulain - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Madulain - Region Oberengadin

Madulain - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: Ruine Guardaval, ref. Kirche

Die malerische Gemeinde Madulain, am Ufer des Inn gelegen und nur etwa 15 km vom renommierten Ferienort St. Moritz entfernt, besticht durch ihre idyllische Atmosphäre und geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten. Der Blickfang von Madulain ist zweifellos die imposante Burgruine Guardaval, die im Jahr 1251 erbaut wurde. Diese eindrucksvolle Ruine erzählt von einer bewegten Vergangenheit und bietet Besuchern einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Architektur und Geschichte der Region. Die reformierte Kirche von Madulain ist eine weitere Sehenswürdigkeit, die die kulturelle Vielfalt des Ortes unterstreicht. Dieses sakrale Bauwerk zeugt von der religiösen Geschichte der Region und lädt Besucher dazu ein, die spirituelle Atmosphäre des Ortes zu erleben. Die historischen Gebäude im Ortskern vervollständigen das Bild und spiegeln den Charme vergangener Zeiten wider. Madulain bietet historische und kulturelle Schätze und eine Umgebung, die Naturfreunde begeistert. Die Lage am Inn und die umliegende Berglandschaft schaffen eine harmonische Kulisse für Spaziergänge und Ausflüge in die unberührte Natur des Oberengadins. Madulain ist ein attraktives Ziel für Reisende, die die Ruhe der Bergwelt suchen und dabei die Geschichte und Kultur der Region nicht missen möchten. In Madulain verbinden sich Tradition und Natur zu einem einzigartigen Erlebnis für alle Sinne. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Madulain – Kurverein, CH-7523 Madulain Tel. +41(0)81-854.11.71
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Pontresina*** - Region Oberengadin

Reiseführer Pontresina*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Pontresina - Region Oberengadin

Reiseführer Pontresina - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes Pontresina - Region Oberengadin

Reiseführer Pontresina - Region Oberengadin Reiseführer 'Sehenswertes Pontresina - Region Oberengadin

Reiseführer Pontresina*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Pontresina - Region Oberengadin

Reiseführer Pontresina*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Pontresina - Region Oberengadin

Reiseführer Diavolezza

Reiseführer DiavolezzaDie Diavolezza (rätoromanisch: Teufelin) ist ein Joch und Skigebiet auf dem Gemeindegebiet von Pontresina in Graubünden in der südöstlichen Schweiz. Sie hat eine Höhe von 2978m ü.M. und liegt südöstlich des Munt Pers (3206m ü.M.). Der Berg ist durch eine Kabinenseilbahn vom oberengadinischen Val Bernina her ganzjährig erschlossen. An der Talstation der Seilbahn auf 2093m liegt die Haltestelle Bernina Diavolezza der Berninabahn von Sankt Moritz nach Tirano. Das Berghaus Diavolezza liegt auf fast 3000m ü.M. Bahn und Berghaus können auf eine lange Historie zurückblicken. Von hier aus starteten waghalsige Bergsteiger die Erstbesteigung der höchsten Gipfel der Ostalpen. Im Sommer ist die Diavolezza wegen des Panoramas ein beliebtes Ziel für Ausflügler und Wanderer. Aufgrund der Höhe der Bergstation können zwei Dreitausender auf markierten Wegen einfach begangen werden. _/1W


Reiseführer Pontresina*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Pontresina - Region Oberengadin

Reiseführer Pontresina*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Pontresina - Region Oberengadin

Reiseführer-Bahnreiseführer 'Bernina Express'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer-Bahnreiseführer 'BerninaExpress'Neben dem Glacier Express präsentiert sich mit der Berninabahn ein weiteres touristisches Glanzstück - nicht nur hinsichtlich der Eisenbahntechnik, sondern auch und vor allem aufgrund des herrlichen Naturschauspiels, das sich den Passagieren bietet. Bahnreisen wird einmal mehr zum Erlebnis, insbesondere auf dem Streckenabschnitt über den Bernina-Pass. Die Geschichte der Berninalinie geht auf das Jahr 1905 zurück, als im Zuge der Idee, St. Moritz und das italienische Tirano mit einer Eisenbahn zu verbinden, eigens eine Gesellschaft gegründet wurde. Ab 1908 wurden erste Abschnitte der Strecke fertig gestellt, ehe dann im Juli 1910 mit dem Teilstück von Bernina Suot via Ospizio Bernina nach Poschiavo die Strecke als Ganzes eröffnet werden konnte. Nach anfänglichem Erfolg kam es jedoch zu finanziellen Engpässen. _/1W


Reiseführer Pontresina*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Pontresina - Region Oberengadin

Pontresina*** - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: Engadiner Häuser, Santa Maria, Burgruine, Burgturm Spaniola, Val Roseg, Diavolezza, Morteratschgletscher, Berninapass

Der sonnige Ferienort Pontresina, eingebettet inmitten imposanter Berge und majestätischer Gletscher, präsentiert sich als wahres Juwel im Oberengadin. Dieses malerische Dorf mit seinen charmanten Gässchen lockt Naturliebhaber an und bietet auch eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die Geschichte, Kultur und unberührte Landschaft vereinen. Die Engadiner Häuser, mit ihrer anmutigen Architektur, verleihen Pontresina einen unverwechselbaren Charme. Die alten Begräbnisstätten Sta. Maria sind von besonderer Bedeutung, insbesondere durch die bemalten Holzdecken und den bedeutenden Magdalenenzyklus an den Wänden. Die reformierte Pfarrkirche, die Turmruine der ehemaligen Wehranlage Spaniola und die Dorfkirche San Nicolä sind weitere historische Stätten, die einen Einblick in die reiche Geschichte des Ortes bieten. Das Museum Alpin vertieft dieses Wissen und ermöglicht einen faszinierenden Blick auf die Ortsgeschichte. Für Wintersportbegeisterte ist der Piz Lagalb eine erstklassige Abfahrtstrecke für Ski- und Snowboardfahrer und ein Aussichtspunkt für ein überwältigendes Panorama, das teilweise bis zu den Dolomiten reicht. Ein weiteres bekanntes Skigebiet ist die Diavolezza, die nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer mit ausgedehnten Abfahrtsmöglichkeiten und einem faszinierenden Blick auf die Gletscherwelt beeindruckt. Südöstlich des Bahnhofs von Pontresina erstreckt sich das Val Roseg, das tiefste Punkt des Val Bernina. Dieses alpine Hoch- und linke Seitental lädt vor allem im Sommer zu Wanderungen ein. Die unberührte Natur, gepaart mit der imposanten Bergkulisse, macht das Val Roseg zu einem idealen Ort für Naturliebhaber und Aktivurlauber. Pontresina ist ein kulturelles und sportliches Zentrum im Herzen des Oberengadins. Die perfekte Symbiose aus Geschichte, Natur und sportlichen Aktivitäten macht Pontresina zu einem ganzjährigen Reiseziel für jeden Geschmack. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer Alp-Languard

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Alp-LanguardMuottas Muragl bietet auf 2456m ü.M. die schönste Aussicht über das Engadin. Das Romantik Hotel liegt direkt an der Bergstation Muottas Muragl mit einem einzigartigen Blick auf die Seenlandschaft und das Bernina-Massiv. Unten im Tal präsentieren sich die fünf Oberengadiner Seen in ihrer ganzen Pracht, aufgereiht wie an einer Perlenschnur. Oben bleibt der Blick an den eindrücklichen Gipfeln und Gletschern des Berninamassivs hängen. Noch spektakulärer wird die Aussicht am Abend. Wenn die Sonne langsam hinter den Berggipfeln verschwindet, bringen ihre letzten Strahlen die Seen zum Glänzen und der Himmel zeigt sich in allen Farbvariationen zwischen orange, rosa und violett. Bereits Berühmtheiten wie der Maler Giovanni Segantini oder der Philosoph Friedrich Nietzsche wussten die besondere Atmosphäre dieses ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Pontresina – Kurverein, CH-7504 Pontresina Tel. +41(0)81-838.83.17
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. S-chanf* - Region Oberengadin

Reiseführer S-chanf* - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes S-chanf* - Region Oberengadin

Reiseführer S-chanf* - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes S-chanf* - Region Oberengadin

S-chanf* - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: Ruine Chapella, Engadiner Häuser, ref. Kirche

S-chanf, ein traditionelles Dorf vor den Toren des beeindruckenden Schweizer Nationalparks, bietet nicht nur eine einzigartige natürliche Umgebung, sondern auch eine reiche Geschichte und kulturelle Schätze. Eingebettet in wilde Landschaften und umgeben von einer Vielzahl unterschiedlichster Naturphänomene, hinterlässt S-chanf bleibende Eindrücke bei seinen Besuchern. Das Dorf wird mit seinen stattlichen Bürgerhäusern als Musterdorf des Engadins betrachtet, wobei besonders die Häuser Caratsch und Juvalta aus dem 17. Jahrhundert mit ihren außergewöhnlichen Sgraffitimalereien hervorstechen. Diese kunstvollen Verzierungen erzählen ihre eigene Geschichte und verleihen dem Dorf einen besonderen Charme. Die reformierte Kirche von S-chanf ist ein weiteres Zeugnis der Geschichte des Ortes. Teile des Turmunterbaus dieser Kirche stammen noch aus dem 14. Jahrhundert, während Chor und Schiff etwa 100 Jahre später errichtet wurden. Diese architektonischen Elemente bieten einen Einblick in die mittelalterliche Baukunst der Region und erzählen von der Entwicklung der Kirche im Laufe der Jahrhunderte. Die Ruine Chapella, die einst als Hospital mit dazugehörigem Gotteshaus diente, ist ein faszinierendes Relikt der Vergangenheit, obwohl sie im Laufe der Jahre dem Verfall ausgesetzt war. Diese Ruine erinnert an die historische Nutzung des Ortes und trägt dazu bei, die vielschichtige Geschichte von S-chanf zu verstehen. Die Lage des Dorfes vor den Toren des Schweizer Nationalparks macht es zu einem idealen Ausgangspunkt für Naturliebhaber und Wanderfreunde, die die unberührte Natur der Region erkunden möchten. S-chanf bietet eine atemberaubende Landschaft und kulturelle und historische Schätze, die das Dorf zu einem ganzheitlichen Reiseerlebnis machen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: S-chanf – Kurverein, CH-7525 S-chanf Tel. +41(0)81-854.22.55
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Samedan*** - Region Oberengadin

Reiseführer Samedan*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Samedan*** - Region Oberengadin

Reiseführer Samedan*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Samedan*** - Region Oberengadin

Reiseführer Samedan*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Samedan*** - Region Oberengadin

Reiseführer Samedan*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Samedan*** - Region Oberengadin

Reiseführer Samedan*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Samedan*** - Region Oberengadin

Reiseführer Samedan*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Samedan*** - Region Oberengadin

Samedan*** - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: Engadiner Häuser, Chesa Planta, Tuor Veglia, Dorfkirche, San Peider, Muottas Muragl

Samedan, der charmante Wintersport- und Luftkurort östlich von St. Moritz, beeindruckt nicht nur durch seine idyllische Lage und reiche kulturelle Geschichte und architektonische Schätze. Das Dorf Samedan, strategisch am Zusammenfluss von Inn und Flaz gelegen, spielte in der Vergangenheit eine bedeutende Rolle als Treffpunkt der Verkehrswege aus allen Himmelsrichtungen. Diese historische Bedeutung spiegelt sich noch heute in den repräsentativen Bürgerhäusern wider, allen voran die Chesa Planta aus dem 16. Jahrhundert und die Tuor Veglia, das älteste Gebäude des Ortes. Die Chesa Planta steht als beeindruckendes Beispiel für die traditionelle Engadiner Architektur und erzählt von der Blütezeit des Dorfes. Die barocke Pfarrkirche von Samedan ist ein weiteres Highlight, das die Besucher mit ihrer hervorragenden Ausstattung beeindruckt. Ein besonderes Erlebnis bietet die Fahrt mit der Standseilbahn auf den Aussichtsberg Muottas Muragl, die im Jahr 1907 eröffnet wurde. Mit einer Steigung von 52% überwindet die Bahn 714 Höhenmeter und ermöglicht atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft. Dieses technische Meisterwerk ist eine faszinierende Attraktion für Besucher. Samedan, umgeben von majestätischen Bergen und eingebettet in die malerische Natur des Engadins, bietet eine reiche kulturelle Vielfalt, die jeden Besucher in ihren Bann zieht. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer-Bahnreiseführer 'Glacier Express'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer-Bahnreiseführer 'GlacierExpress'Zu Recht genießt er den Ruf als 'langsamster Schnellzug der Welt', doch ist er gleichermaßen für seine einzigartige Streckenführung berühmt - der Glacier Express. Seit nunmehr über 75 Jahren verkehrt dieser Zug zwischen den berühmten Viertausendern Matterhorn und Piz Bernina auf einer enorm schwierigen, vielfach in ihrem urwüchsigen Charakter erhaltenen Strecke . In den 'Goldenen Zwanzigern', als in so manchem kleinen Bergdorf der Wandel zum eleganten Kurort spürbar wurde, bestand die heutige Gebirgsbahn zunächst nur in Teilstücken.  1930 fuhr ein durchgehender Zug zwischen den Touristikzentren Zermatt und St. Moritz und es begann die Erfolgsgeschichte der spektakulärsten Bahnverbindung Europas. Dauerte es damals noch fast 11 Stunden, benötigt der Glacier Express heute rund 7½ Stunden für die 290km, was ihm zu dem Beinamen 'langsamster Schnellzug der Welt' verholfen hat.

Reiseführer Muottas Muragl

Reiseführer Muottas MuraglMuottas Muragl bietet auf 2456m ü.M. die schönste Aussicht über das Engadin. Das Romantik Hotel liegt direkt an der Bergstation Muottas Muragl mit einem einzigartigen Blick auf die Seenlandschaft und das Bernina-Massiv. Unten im Tal präsentieren sich die fünf Oberengadiner Seen in ihrer ganzen Pracht, aufgereiht wie an einer Perlenschnur. Oben bleibt der Blick an den eindrücklichen Gipfeln und Gletschern des Berninamassivs hängen. Noch spektakulärer wird die Aussicht am Abend. Wenn die Sonne langsam hinter den Berggipfeln verschwindet, bringen ihre letzten Strahlen die Seen zum Glänzen und der Himmel zeigt sich in allen Farbvariationen zwischen orange, rosa und violett. Bereits Berühmtheiten wie der Maler Giovanni Segantini oder der Philosoph Friedrich Nietzsche wussten die besondere Atmosphäre dieses Ortes zu schätzen. Mit der historischen Standseilbahn aus dem Jahr 1907. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Samedan – Tourismus, Plazzet 21, CH-7503 Samedan Tel. +41(0)81-851.00.60
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Sils im Engadin** - Region Oberengadin

Reiseführer Sils im Engadin** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Sils im Engadin** - Region Oberengadin

Reiseführer Sils im Engadin** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Sils im Engadin** - Region Oberengadin

Reiseführer Sils im Engadin** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Sils im Engadin** - Region Oberengadin

Sils im Engadin** - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: Silser See, St. Lorenz, Nietzsche-Haus, Robbi-Museum, Hotel Waldhaus, Grevasalvas

Sils im Engadin, eingebettet zwischen dem Silser- und dem Silvaplanersee, ist ein kulturelles Juwel mit einer Vielzahl faszinierender Sehenswürdigkeiten. Die majestätischen Seen Silser- und Silvaplanersee verleihen Sils im Engadin eine malerische Kulisse und bieten Erholungssuchenden eine idyllische Umgebung. Die Kirche in Castra und das Nietzsche-Haus, ein Ort von besonderer historischer Bedeutung, zeugen von der kulturellen Vielfalt des Ortes. In diesem Haus verbrachte der Philosoph Friedrich Nietzsche einige Sommer und fand hier Inspiration für seine Werke. Ein weiteres Highlight ist das Robbi-Museum, das den verkannten Maler Andrea Robbi sowie den naiven Fexer Maler Samuele Giovanoli würdigt. Diese künstlerischen Schätze verleihen Sils im Engadin eine einzigartige kulturelle Note. Die Burgstelle Chasté und die erhaltene Dorfathmosphäre in Grevasalvas lassen die Besucher in die Vergangenheit eintauchen. Chasté bietet einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region, während Grevasalvas mit seiner ursprünglichen Dorfathmosphäre ein beispielhaftes Zeugnis der engadiner Traditionen darstellt. Nicht zu vergessen ist das berühmte Hotel Waldhaus, das für seine exzellente Gastfreundschaft bekannt ist und eine reiche Geschichte in sich trägt. Hier haben im Laufe der Jahre zahlreiche Prominente genächtigt und die einzigartige Atmosphäre dieses Ortes genossen. Sils im Engadin vereint die Schönheit der Natur mit einer reichen kulturellen Vielfalt, die Besucher aus aller Welt in ihren Bann zieht. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Sils/Segl Maria im Engadin – Verkehrsverein, Chesa Cumünela, CH-7514 Sils Maria Tel. +41(0)81-838.50.50
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Silvaplana*** - Region Oberengadin

Reiseführer Silvaplana*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Silvaplana*** - Region Oberengadin

Reiseführer Silvaplana*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Silvaplana*** - Region Oberengadin

Reiseführer Silvaplana*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Silvaplana*** - Region Oberengadin

Reiseführer Silvaplana*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Silvaplana*** - Region Oberengadin

Reiseführer Silvaplana*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Silvaplana*** - Region Oberengadin

Reiseführer Silvaplana*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Silvaplana*** - Region Oberengadin

Silvaplana*** - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: Engadiner Häuser, reformierte Kirche, Schloss Crap da Sass, Corvatsch

Silvaplana, eingebettet im Herzen der Oberengadiner Seenlandschaft, präsentiert sich als malerisches Dorf mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten und einer atemberaubenden Kulisse aus majestätischen Dreitausendern. Die reformierte Kirche von Silvaplana ist ein architektonisches Juwel mit spätromanischem Turmfundament und einem beeindruckenden Sterngewölbe im Chor, das im Jahr 1491 erbaut wurde. Diese historische Stätte erzählt von der tiefen Verwurzelung des Dorfes in der regionalen Geschichte und lädt Besucher dazu ein, die spirituelle und architektonische Pracht zu entdecken. Die Chesa Güglia und weitere historische Gebäude im Ortskern verleihen Silvaplana eine charmante Atmosphäre, die von der Tradition und dem Erbe der Region zeugt. Hier kann man auf Schritt und Tritt die Geschichte dieses idyllischen Dorfes erkunden. Das Schloss Crap da Sass, ein weiteres Highlight, bietet nicht nur einen faszinierenden Anblick, sondern auch einen Einblick in die aristokratische Vergangenheit der Region. Für diejenigen, die die majestätische Berglandschaft erleben möchten, ist die Bergstation der Corvatschbahn der ideale Ausgangspunkt. Diese bietet eine bequeme Möglichkeit, die atemberaubende Aussicht zu genießen, und den Zugang zu Wanderwegen, die die Schönheit der Oberengadiner Seen und ihre umgebende Natur enthüllen. Die Oberengadiner Seen sind ein Magnet für Wanderer, die von der unberührten Natur und der frischen Bergluft angezogen werden. Silvaplana bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und ist ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderfreunde. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer Corvatsch

Reiseführer CorvatschDer Piz Corvatsch (3451m ü.M.) liegt etwa 10km südlich von Sankt Moritz im Oberengadin. Der höchste Berg des zweitgrößten Skigebiets im Oberengadin, auf den zwei Pendelbahnabschnitte bis zu einer Höhe von etwa 3303m führen, bietet einen grandiosen Rundumblick auf die großartige Bergwelt rund um das Engadin. Der Piz Corvatsch selbst ist Teil der Berninagruppe mit dem Piz Bernina (4049m) und von einem Gletscher bedeckt. Die Bergstation Corvatsch liegt auf 3303m ü.M. vor dem Piz Murtèl und dem eigentlichen Gipfel des Corvatsch. Der Corvatsch ist der höchste, mit einer Bergbahn erreichbare Punkt des Engadins. Vom Panoramarestaurant geniesst man den Blick ins nahe Hochgebirge. Auf halber Höhe, bei der Mittelstation Murtèl, wartet eine attraktive Wanderung zum Berggasthaus. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Silvaplana - Kur- und Verkehrsverein, Via dal Farrer 2, CH-7513 Silvaplana Tel. +41(0)81-838.60.00
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St. Moritz** - Region Oberengadin

Reiseführer St. Moritz** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes St. Moritz** - Region Oberengadin

Reiseführer St. Moritz** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes St. Moritz** - Region Oberengadin

Reiseführer St. Moritz** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes St. Moritz** - Region Oberengadin

Reiseführer St. Moritz** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes St. Moritz** - Region Oberengadin

Reiseführer St. Moritz** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes St. Moritz** - Region Oberengadin

St. Moritz** - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: Schiefer Turm, Segantini-Museum, Heidihütte, Milli-Weber-Haus, Kirchen

St. Moritz, einer der renommiertesten Ferienorte weltweit, fasziniert nicht nur durch sein exklusives Ambiente, sondern auch durch eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die den kulturellen Reichtum der Region widerspiegeln. Das Segantini-Museum würdigt das Schaffen des berühmten Malers Giovanni Segantini, der einen starken Einfluss auf die Kunstszene des Alpenraums ausübte. Die Sammlung bietet einen faszinierenden Einblick in Segantinis beeindruckende Werke und seinen Beitrag zur Kunstgeschichte. Der Schiefe Turm, das markante Wahrzeichen von St. Moritz, zieht die Aufmerksamkeit auf sich und ist ein faszinierendes architektonisches Element. Die Geschichte und Bedeutung dieses schiefen Turms geben einen Einblick in die Entwicklung der Stadt. Die Heidi-Hütte, hoch über dem Ort gelegen, erinnert an die weltberühmte literarische Figur Heidi und bietet auch einen spektakulären Blick auf die umliegende Berglandschaft. Das Milli-Weber-Haus ist ein weiteres Juwel und zeugt von der Kunst und Kreativität der Künstlerin Milli Weber. Das Haus beherbergt ihre beeindruckenden Werke und ermöglicht Besuchern einen Einblick in das künstlerische Erbe von St. Moritz. Zusätzlich zu diesen Highlights prägen auch die zahlreichen Kirchen das Stadtbild von St. Moritz. Diese sakralen Stätten zeugen von der historischen und spirituellen Dimension der Region und laden Besucher ein, die religiöse Vielfalt zu entdecken. Die einstige Bedeutung von St. Moritz durch seine Heilquellen hat sich im Laufe der Zeit zu einem umfassenden Angebot an Natur, Sport, Kultur und Erholung entwickelt. Der Ort vereint Tradition und Moderne auf faszinierende Weise und bietet Besuchern ein unvergleichliches Erlebnis inmitten der majestätischen Alpen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer-Bahnreiseführer 'Glacier Express'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer-Bahnreiseführer 'GlacierExpress'

Zu Recht genießt er den Ruf als 'langsamster Schnellzug der Welt', doch ist er gleichermaßen für seine einzigartige Streckenführung berühmt - der Glacier Express. Seit nunmehr über 75 Jahren verkehrt dieser Zug zwischen den berühmten Viertausendern Matterhorn und Piz Bernina auf einer enorm schwierigen, vielfach in ihrem urwüchsigen Charakter erhaltenen Strecke . In den 'Goldenen Zwanzigern', als in so manchem kleinen Bergdorf der Wandel zum eleganten Kurort spürbar wurde, bestand die heutige Gebirgsbahn zunächst nur in Teilstücken.  1930 fuhr ein durchgehender Zug zwischen den Touristikzentren Zermatt und St. Moritz und es begann die Erfolgsgeschichte der spektakulärsten Bahnverbindung Europas. Dauerte es damals noch. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: St. Moritz - Kur- und Verkehrsverein, Via Maistra 12, CH-7500 St. Moritz Tel. +41(0)81-837.33.33
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Zuoz*** - Region Oberengadin

Reiseführer Zuoz*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Zuoz*** - Region Oberengadin

Reiseführer Zuoz*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Zuoz*** - Region Oberengadin

Reiseführer Zuoz*** - Region OberengadinReiseführer 'Sehenswertes Zuoz*** - Region Oberengadin

Zuoz*** - Region Oberengadin

Sehenswürdigkeiten: Engadiner Patrizierhäuser, Plantahäuser, Wohntürme, Lyceum Alpinum

Zuoz, eingebettet im Herzen der malerischen Landschaft La Plaiv, präsentiert sich als ein Juwel des Oberengadins. Das Dorf besticht vor allem durch sein einzigartiges Ortsbild, geprägt von prächtigen Engadiner Patrizierhäusern, die als die schönsten der Region gelten. Ein Spaziergang durch die gepflasterten Gassen führt zu historischen Plantahäusern am Dorfplatz und beeindruckenden mittelalterlichen Wohntürmen, die Zeugen einer reichen Vergangenheit sind. Die ref. Pfarrkirche und die Kapelle St. Sebastian sind architektonische Schätze, die Einblick in die spirituelle und kulturelle Geschichte von Zuoz gewähren. Die eindrucksvolle Kulisse dieser historischen Bauwerke verleiht dem Dorf eine ganz besondere Atmosphäre. Ein weiterer Höhepunkt in Zuoz ist das Lyceum Alpinum, eine renommierte internationale Internatsschule in der Nähe von St. Moritz. Mit einer hundertjährigen Tradition bietet das Lyceum Alpinum Bildung in einer einzigartigen Umgebung für Schüler aus aller Welt. Die umliegende Natur lädt zu vielfältigen Aktivitäten ein, sei es auf Wander- und Biketouren oder einfach bei einem gemütlichen Spaziergang durch die idyllischen Landschaften. Die harmonische Verbindung von historischer Pracht, kulturellem Reichtum und natürlicher Schönheit macht Zuoz zu einem unvergesslichen Reiseziel im Oberengadin. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Zuoz – Tourismusverein, CH-7524 Zuoz Tel. +41(0)84.898.69.46
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag


. Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region Valposchiavo Reiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Region Valposchiavo

Das Valposchiavo, auch als Puschlav bekannt, eröffnet Reisenden eine faszinierende Welt im Süden der Schweiz. Das Tal, wo Italienisch die vorherrschende Sprache ist, besticht durch seine malerische Schönheit und ist ein Schatzkästchen für Naturliebhaber. Durchzogen von der beeindruckenden Berninabahn, die selbst ein UNESCO-Weltkulturerbe ist, bietet das Valposchiavo zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten. Die Wanderwege im Tal sind besonders beliebt und führen zu atemberaubenden Orten wie dem Berninapass, Alp Grüm oder dem landschaftlich reizvollen Val di Campo. Ein besonderes Highlight ist der Weg zur Kirche von San Romerio, die majestätisch hoch über dem See thront und einen atemberaubenden Ausblick bietet. Der historische Ortskern von Poschiavo ist ein weiteres Juwel des Tals. Gesäumt von Palazzi vermittelt er einen Eindruck von der reichen Geschichte und Kultur der Region. Ein Besuch in Poschiavo ermöglicht es, in die Vergangenheit einzutauchen und die charmante Atmosphäre des Städtchens zu erleben. Nicht weit entfernt liegt die Cavaglia-Ebene, die mit einem beeindruckenden Gletschergarten und zahlreichen Gletschermühlen aufwartet. Diese geologischen Formationen zeugen von der eisigen Vergangenheit dieser faszinierenden Region. Das Valposchiavo ist ein Ort für Outdoor-Aktivitäten und Schauplatz für Geschichte, Kultur und die unberührte Schönheit der Natur. Entdecken Sie die Vielfalt dieses südausgerichteten Tals und tauchen Sie ein in eine Welt voller beeindruckender Landschaften und faszinierender Geschichten. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Valposchiavo - Tourismusverein (regionale Information), CH-7742 Poschiavo Tel. +41(0)81-844.05.71
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Brusio - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region Valposchiavo Reiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region Valposchiavo Reiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Brusio - Region Valposchiavo

Sehenswürdigkeiten: San Carlo, ref. Kirche, Wallfahrtskirche San Romerio, Casa Besta, Offenes Kreisviadukt der Rhätischen Bahn, Rundkeller Crot

Brusio, eingebettet in die malerische Kulisse des unteren Puschlavs, ist eine Gemeinde mit reichem kulturellen Erbe und faszinierenden Sehenswürdigkeiten. Die schönen Patrizierhäuser verleihen dem Ort einen besonderen Charme, der sich mit einer Vielzahl historischer und kultureller Höhepunkte vereint. Die Wallfahrtskirche San Romerio, majestätisch auf einem Hügel gelegen, bietet einen beeindruckenden Panoramablick auf die umliegende Landschaft. Die katholische Kirche San Carlo Borromeo beherbergt wertvolle Gemälde und ist ein Ort der Ruhe und Besinnung. Ein architektonisches Meisterwerk ist das Kreisviadukt der Rhätischen Bahn, das sich elegant in die Landschaft einfügt und ein Symbol für die Ingenieurskunst der Region ist. Die typischen Rundkeller, auch Crot genannt, sind charakteristisch für die Gegend und vermitteln Einblicke in die traditionelle Lebensweise. Das ehemalige Bürgerhaus Casa Communale erzählt Geschichten aus vergangenen Zeiten und gibt Einblicke in das lokale Gemeindeleben. Besonders faszinierend ist das Patrizierhaus Casa Besta, das nicht nur mit antiken Musikinstrumenten und einem kleinen Weinmuseum beeindruckt, sondern auch Einblicke in die Schmugglerzeit der Region gewährt. Brusio, mit seinen facettenreichen Sehenswürdigkeiten, verbindet Geschichte und Kultur auf eine einzigartige Weise. Ein Besuch in dieser charmanten Gemeinde verspricht eine Reise in die faszinierende Vergangenheit des Puschlavs. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer-Bahnreiseführer 'Bernina Express'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer-Bahnreiseführer 'BerninaExpress'

Neben dem Glacier Express präsentiert sich mit der Berninabahn ein weiteres touristisches Glanzstück - nicht nur hinsichtlich der Eisenbahntechnik, sondern auch und vor allem aufgrund des herrlichen Naturschauspiels, das sich den Passagieren bietet. Bahnreisen wird einmal mehr zum Erlebnis, insbesondere auf dem Streckenabschnitt über den Bernina-Pass. Die Geschichte der Berninalinie geht auf das Jahr 1905 zurück, als im Zuge der Idee, St. Moritz und das italienische Tirano mit einer Eisenbahn zu verbinden, eigens eine Gesellschaft gegründet wurde. Ab 1908 wurden erste Abschnitte der Strecke fertig gestellt, ehe dann im Juli 1910 mit dem Teilstück von Bernina Suot via Ospizio Bernina nach Poschiavo die Strecke als Ganzes eröffnet werden konnte. Nach anfänglichem Erfolg kam es jedoch zu finanziellen Engpässen. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Valposchiavo - Tourismusverein (regionale Information), CH-7742 Poschiavo Tel. +41(0)81-844.05.71
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Poschiavo*** - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region Valposchiavo Reiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer-Bahnreiseführer 'Bernina Express'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer-Bahnreiseführer 'BerninaExpress'

Neben dem Glacier Express präsentiert sich mit der Berninabahn ein weiteres touristisches Glanzstück - nicht nur hinsichtlich der Eisenbahntechnik, sondern auch und vor allem aufgrund des herrlichen Naturschauspiels, das sich den Passagieren bietet. Bahnreisen wird einmal mehr zum Erlebnis, insbesondere auf dem Streckenabschnitt über den Bernina-Pass. Die Geschichte der Berninalinie geht auf das Jahr 1905 zurück, als im Zuge der Idee, St. Moritz und das italienische Tirano mit einer Eisenbahn zu verbinden, eigens eine Gesellschaft gegründet wurde. Ab 1908 wurden erste Abschnitte der Strecke fertig gestellt, ehe dann im Juli 1910 mit dem Teilstück von Bernina Suot via Ospizio Bernina nach Poschiavo die Strecke als Ganzes eröffnet werden konnte. Nach anfänglichem Erfolg kam es jedoch zu finanziellen Engpässen. _/1W


Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Reiseführer Poschiavo - Region ValposchiavoReiseführer 'Sehenswertes Poschiavo - Region Valposchiavo

Poschiavo*** - Region Valposchiavo

Sehenswürdigkeiten: Palazzi im Ortskern, Spaniolenviertel, Palazzo Mengotti, Casa Torre, San Pietro, San Carlo, Gletschermühlen Cavaglia, Palü-Gletscher, Alp Grüm

Poschiavo, im sonnenverwöhnten Süden des Berninapasses gelegen, ist ein malerisches Juwel mit engen Gässchen und prächtigen Patrizierhäusern. Die Sehenswürdigkeiten der Region spiegeln die reiche Geschichte und die kulturelle Vielfalt wider, die Poschiavo zu einem einzigartigen Reiseziel machen. Die spätgotische Stiftskirche San Vittore mit ihrem beeindruckenden romanischen Turm ist ein architektonisches Meisterwerk und ein spirituelles Zentrum. Das Oratorio Sant' Anna mit seinem Beinhaus und die barocke Kapelle Santa Maria Presentata zeugen von der spirituellen Tradition der Region. Das Rathaus mit seinem ehemaligen Wehrturm erinnert an die historische Bedeutung von Poschiavo. Jenseits des Flusses Poschiavino erhebt sich der Palazzo Mengotti, der heute als Talmuseum dient und einen Einblick in die lokale Geschichte gibt. Die Kirche Santa Maria Assunta, etwas außerhalb des Dorfes gelegen, beeindruckt als eine der schönsten Barockkirchen der Schweiz. Das Spaniolenviertel, wo wohlhabende Rückkehrer prächtige Villen erbauten, vermittelt einen Einblick in den Einfluss der spanischen Kultur auf die Region. Das Kunstmuseum Casa Console beherbergt Werke bedeutender Maler und bietet eine kulturelle Bereicherung für Kunstliebhaber. Die Casa Torre ist ein weiteres architektonisches Juwel, das die Besucher mit seiner Geschichte und seinem Charme fesselt. Umgeben von reizvollen Landschaften können Wanderungen zu den Maiensässen, Alpen und dem idyllischen Lago di Poschiavo unternommen werden. Die Gletschermühlen von Cavaglia und der majestätische Palü-Gletscher sind Naturwunder, die die beeindruckende Landschaft der Region ergänzen. Alp Grüm lädt zu unvergesslichen Ausblicken auf die umliegende Bergwelt ein. Poschiavo, mit seiner Fülle an historischen, kulturellen und natürlichen Attraktionen, verspricht eine unvergessliche Reise durch die Schönheit des Puschlavs. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer Gletschermühlen in Cavaglia

Reiseführer Cavaglia_GletschermuehlenDie Gletschermühlen von Cavaglia wurden vom Palü Gletscher gestaltet. Über Jahrtausende hinweg haben Gletscherwasser, Schutt und Kies den harten Fels bearbeitet und riesige Löcher in den Boden gemahlen. Entstanden sind so die bis zu 15m tiefen Gletschermühlen. Ihre Durchmesser reichen von unter einem Meter bis zu mehreren Metern. Bisher wurden über 20 freigelegt. Der Zugang zu den Gletschermühlen ist einfach: Vom Bahnhof Cavaglia sind es nur 10 Minuten zu Fuss. Ein gut beschilderter Weg führt vom Parkplatz hinauf auf die Felskuppe, in die sich die Löcher gegraben haben. Auf dem numerierten Rundweg, der mit Gittern und Teppen gut gesichert und leicht zu begehen ist, erfährt man alles von der Entstehung bis zur Entdeckung und Freilegung dieses Naturphänomens. Ein weiteres Highlight ist der Aussichtspunkt etwa auf der Hälfte des Rundwegs, der einen atemberaubenden Blick. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Valposchiavo - Tourismusverein (regionale Information), CH-7742 Poschiavo Tel. +41(0)81-844.05.71
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Region Bergell

Reiseführer Bondo* - Region BergellReiseführer 'Sehenswertes Bergell

Region Bergell

Das Bergell, zwischen Maloja und Chiavenna gelegen, ist ein faszinierendes Tal, das durch die tiefe Einschneidung der oberen Mera in drei unterschiedliche Geländestufen unterteilt ist. Diese geografische Vielfalt schafft eine einzigartige Kulisse für ausgedehnte Wanderungen und erlebnisreiche Ausflüge. Die verschiedenen Abschnitte des Bergells bieten abwechslungsreiche Landschaften und spiegeln kulturelle Einflüsse wider. Im oberen Abschnitt, dem Sopraporta, dominiert noch die alpine Prägung mit majestätischen Lärchen, deren Herbstlaub die Landschaft in feurige Farben taucht. Auf der unteren Ebene, dem Sottoporta, weicht die alpine Flora allmählich einer insubrischen Zone. Hier findet man beeindruckende Kastanienwälder und sogar vereinzelte Palmen, was die Vielfalt der Natur im Bergell unterstreicht. Das Bergell ist ein Paradies für Kletterfreunde, vor allem durch die berühmten Granitberge der imposanten Sciora-Gruppe. Diese majestätischen Felsen bieten ein einzigartiges Erlebnis für alle, die sich gerne in alpinen Höhen herausfordern. Die kulturhistorische Bedeutung des Bergells ist untrennbar mit dem italienischen Maler Giovanni Segantini verbunden, dessen Werke die Schönheit der Region eingefangen haben. Die Künstlerfamilie Giacometti aus Stampa hat ebenfalls das Bergell geprägt und ihre Spuren in der Kunstwelt hinterlassen. Auf einer Terrasse rechts oberhalb des Sottoporta thront das malerische Dorf Soglio, das für seine atemberaubende Lage und seine kulturelle Geschichte bekannt ist. Hier lebte zeitweise der berühmte Dichter Rainer Maria Rilke, der von der inspirierenden Umgebung des Bergells angezogen wurde. Das Bergell birgt zahlreiche bedeutende Sehenswürdigkeiten, von historischen Bauten bis hin zu kunstvollen Werken, die Besucher auf eine faszinierende Reise durch die Geschichte und Kultur dieser einzigartigen Region mitnehmen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bergell-Ente Turistico Pro Bregaglia, CH-7605 Stampa Tel. +41(0)81-822.15.55
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bondo* - Region Bergell

Reiseführer Bondo* - Region BergellReiseführer 'Sehenswertes Bondo* - Region Bergell

Reiseführer Bondo* - Region BergellReiseführer 'Sehenswertes Bondo* - Region Bergell

Bondo* - Region Bergell

Sehenswürdigkeiten: Palazzo Salis, Castelmur, San Martino

Bondo, malerisch am Fuße des imposanten Pizzo Badile im unteren Teil des Bergells gelegen, beeindruckt durch seine natürliche Schönheit und eine Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten. Das Dorf am Eingang zum Val Bondasca zeugt von einer reichen Geschichte und lädt Besucher zu einer Zeitreise ein. Die reformierte Dorfkirche San Martino ist ein faszinierendes Bauwerk, dessen Ursprünge bis ins 15. Jahrhundert zurückreichen. Hier können Besucher bedeutende Fresken bewundern, die einen Einblick in die künstlerische Pracht vergangener Zeiten bieten. Der Palazzo Salis, prächtig und majestätisch, ist zweifellos der schönste Herrschaftssitz im gesamten Bergell und ein beeindruckendes Zeugnis für die aristokratische Vergangenheit der Region. Für Liebhaber von Geschichte und lokaler Kultur ist das Ortsmuseum 'Ciäsa Grande' eine wahre Schatzkammer. Hier werden Artefakte und Exponate aus vergangenen Jahrhunderten liebevoll präsentiert, um die Geschichte und Entwicklung von Bondo zu dokumentieren. Die ehemalige Wallfahrtskirche Nossa Donna ist ein weiteres Juwel, das die spirituelle Bedeutung dieses Ortes unterstreicht. In der umliegenden Landschaft erheben sich die Ruinen der Talsperre und der Burg von Castelmur auf einem markanten Bergsturzhügel. Diese Überreste erzählen von einer Zeit, als strategische Befestigungen eine bedeutende Rolle in der Verteidigung und Kontrolle des Bergells spielten. Bondo verbindet auf harmonische Weise Naturschönheit mit geschichtlichem Erbe und schafft so eine Atmosphäre, die Besucher in vergangene Epochen entführt. Entdecken Sie die Faszination dieses charmanten Dorfes und tauchen Sie ein in die reiche Geschichte des Bergells. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bergell-Ente Turistico Pro Bregaglia, CH-7605 Stampa Tel. +41(0)81-822.15.55
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Castasegna - Region Bergell

Sehenswürdigkeiten: St. Johannes Baptist, ev. Kirche Castasegna, Ruinen Caslac

Castasegna, idyllisch an der Grenze zu Italien gelegen, ist ein charmantes Dorf im Bergell, das Besucher mit seiner malerischen Schönheit und historischen Bedeutung beeindruckt. Die gepflegten Gärten, in denen Feigenbäume, Palmen und Kamelien gedeihen, verleihen Castasegna eine besondere Atmosphäre und laden zu entspannten Spaziergängen ein. Die reformierte Kirche St. Johannes Baptist ist ein architektonisches Juwel. Ihre Geschichte reicht weit zurück und spiegelt die religiöse Tradition der Region wider. Ebenso beeindruckend ist die ev. Kirche Castasegna, die mit ihrer Bauweise und Ausstattung die kulturelle Vielfalt der Gemeinde repräsentiert. Ein weiterer faszinierender Aspekt von Castasegna sind die Ruinen Caslac. Diese Überreste vergangener Strukturen erzählen Geschichten aus einer Zeit, als das Bergell von strategischer Bedeutung war und Befestigungen eine wesentliche Rolle spielten. Die Lage an der Grenze zu Italien verleiht Castasegna eine einzigartige kulturelle Prägung. Die Nähe zu einem anderen Land bereichert die lokale Atmosphäre und schafft eine interessante Verschmelzung von Traditionen und Einflüssen. Besucher haben die Möglichkeit, die historischen und architektonischen Schätze von Castasegna und die kulinarische Vielfalt der Region zu erkunden. Lokale Spezialitäten und authentische Gerichte laden dazu ein, die Bergeller Küche zu genießen. Tauchen Sie ein in die entspannte Atmosphäre dieses Dorfes, erkunden Sie seine Sehenswürdigkeiten und lassen Sie sich von der Geschichte und Kultur von Castasegna verzaubern. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bergell-Ente Turistico Pro Bregaglia, CH-7605 Stampa Tel. +41(0)81-822.15.55
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Soglio*** - Region Bergell

Reiseführer Soglio*** - Region BergellReiseführer 'Sehenswertes Soglio*** - Region Bergell

Reiseführer Soglio*** - Region BergellReiseführer 'Sehenswertes Soglio*** - Region Bergell

Reiseführer Soglio*** - Region BergellReiseführer 'Sehenswertes Soglio*** - Region Bergell

Soglio*** - Region Bergell

Sehenswürdigkeiten: Palazzo Salis, Kastanienhaine, ref. Kirche

Soglio, mit seiner bezaubernden Dreiteilung und der atemberaubenden Lage über dem Talboden des Bergells, ist zweifellos ein Juwel inmitten der Berglandschaft. Dieses malerische Dorf zieht nicht nur Naturliebhaber an, sondern offenbart auch kulturelle und historische Schätze, die es zu entdecken gilt. Die Kastanienhaine, die die Umgebung von Soglio prägen, verleihen dem Dorf eine einzigartige Atmosphäre. Spaziergänge durch diese majestätischen Haine bieten Erholung und die Möglichkeit, die traditionelle Landwirtschaft der Region zu erleben. Überragt von den Kastanienhainen erhebt sich der imposante Palazzo Salis, ein barockes Anwesen aus dem 17. Jahrhundert. Einst der zentrale Herrschaftssitz des Adelsgeschlechts Salis, dient das Gebäude heute als Hotel und gewährt Besuchern einen faszinierenden Einblick in die gehobene Lebensweise vergangener Zeiten. Ein weiterer historischer Schatz von Soglio ist die reformierte Kirche. Diese Kirche beeindruckt durch ihre architektonische Schönheit und die Spuren ihrer Geschichte, darunter Bauteile, die bis in die romanische Zeit zurückreichen. Die Geschichte von Soglio ist eng mit der Entwicklung des Bergells verbunden, und ein Spaziergang durch die gepflasterten Straßen des Dorfes ist gleichzeitig eine Reise durch die Vergangenheit. Jeder Schritt enthüllt die Spuren einer reichen kulturellen und historischen Erbschaft. Soglio lädt Besucher dazu ein, die Naturpracht und kulturelle Vielfalt zu erkunden. Von den schattigen Kastanienhainen bis zu den historischen Gemäuern bietet dieses Bergdörfchen eine einzigartige Kulisse für unvergessliche Erlebnisse. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bergell-Ente Turistico Pro Bregaglia, CH-7605 Stampa Tel. +41(0)81-822.15.55
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Stampa-Maloja*** - Region Bergell

Reiseführer Stampa-Maloja*** - Region BergellReiseführer 'Sehenswertes Stampa-Maloja*** - Region Bergell

Reiseführer Stampa-Maloja*** - Region BergellReiseführer 'Sehenswertes Stampa-Maloja*** - Region Bergell

Reiseführer Stampa-Maloja*** - Region BergellReiseführer 'Sehenswertes Stampa-Maloja*** - Region Bergell

Stampa-Maloja*** - Region Bergell

Sehenswürdigkeiten: Maloja-Pass, Schloss Castelmur, Hotel Belvedere, San Pietro, Lunghinsee

Die Region Stampa-Maloja, eingebettet zwischen majestätischen Bergen und idyllischen Seen, bietet eine atemberaubende Naturlandschaft und eine reiche Vielfalt an kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten. In Stampa, einem der Dörfer dieser malerischen Gemeinde, befindet sich das Museum Stampa. Hier tauchen Besucher in die faszinierende Welt der Bergeller Flora und Fauna ein, erfahren mehr über die geologische Beschaffenheit der Region und erhalten Einblicke in das traditionelle Leben der Bewohner des Bergells. Ein herausragendes architektonisches Juwel der Region ist das imposante Schloss Castelmur. Diese historische Festung erzählt Geschichten vergangener Epochen und bietet Besuchern einen Einblick in die aristokratische Lebensweise. Das Hotel Belvedere, ein prächtiges Gebäude am Maloja-Pass,bietet auch einen spektakulären Panoramablick auf die umliegende Berglandschaft. Die Kirchen San Pietro und San Giorgio zeugen von der religiösen Geschichte der Region, während ein spärömisches steinernes Grab und die alte Steinbrücke weitere faszinierende Einblicke in die Vergangenheit bieten. In Maloja, einem Ort mit prähistorischer Besiedlung, können Besucher den markanten Turm und das beeindruckende Schloss Belvedere erkunden. Die Umgebung von Maloja lockt Naturfreunde mit einem Netzwerk von Wanderwegen, einem gepflegten Rundwanderweg durch ein Naturschutzreservat und eindrucksvollen Ausblicken auf die Spuren der Gletscher der letzten Eiszeit. Das Gebiet um Maloja ist für Wanderer, Kletterer und Tourengeher ein Paradies. Die vielfältige botanische, geografische und geologische Vielfalt macht die Alpenregion um Maloja zu einem faszinierenden Reiseziel. Der südlichste See einer beeindruckenden Seenkette, der Silsersee, bietet optimale Bedingungen für Wassersportaktivitäten wie Surfen und Segeln. Die Geschichte dieser Region reicht weit zurück, und ihre Sehenswürdigkeiten verleihen Stampa-Maloja eine besondere Anziehungskraft für Besucher, die Natur, Kultur und Geschichte gleichermaßen schätzen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stampa – Tourismus, Ente turistico Pro Bregaglia, CH-7605 Stampa Tel. +41(0)81-822.15.55
Maloja – Kurverein, CH-7516 Maloja Tel. +41(0)81-824.31.88 www.maloja.ch, info@maloja.ch
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Vicosoprano** - Region Bergell

Reiseführer Vicosoprano - Region Bergell Reiseführer 'Sehenswertes Vicosoprano - Region Bergell

Reiseführer Vicosoprano - Region Bergell Reiseführer 'Sehenswertes Vicosoprano - Region Bergell

Vicosoprano** - Region Bergell

Sehenswürdigkeiten: Patrizierhäuser, Rathaus, Salisturm, Senwelenturm, Kirchenruine San Gaudenzio, Steinbrücke

Vicosoprano, der größte Ort im malerischen Bergell, begeistert Besucher mit einer faszinierenden Mischung aus prachtvollen Patrizierhäusern, historischen Türmen und kulturellen Schätzen. Die aufwendig dekorierten Patrizierhäuser, die entlang der gepflasterten Straßen stehen, erzählen von der einstigen Pracht und dem Reichtum der Bewohner. Die historische Kirche San Cassiano und die Kirchenruine San Gaudenzio bieten einen Einblick in die religiöse Geschichte der Region und sind bedeutende Zeugnisse der Architektur vergangener Epochen. Zu den markanten Bauwerken von Vicosoprano gehören der imposante Senwelenturm und der eindrucksvolle Salisturm. Diese Türme verleihen dem Stadtbild historischen Charme und dienen als lebendige Erinnerungen an die bewegte Geschichte der Region. Ein weiteres interessantes Merkmal der Umgebung ist die Turmruine Turraccia, die einen Einblick in die mittelalterlichen Verteidigungsstrukturen der Stadt ermöglicht. Die landschaftliche Kulisse von Vicosoprano hat sich im Laufe der Jahre verändert, insbesondere seit der Errichtung des Albignastausees im Jahr 1959. Der einst beeindruckende Albignawasserfall wurde durch die Staumauer überflutet, aber die majestätische Aussicht auf die imposante Staumauer hoch über dem Tal bleibt erhalten. Das Rathaus von Vicosoprano, ein weiteres beeindruckendes Gebäude, spiegelt die Verwaltungstraditionen der Stadt wider und trägt zur kulturellen Vielfalt bei. Die Geschichte von Vicosoprano ist tief in der Kultur des Bergells verwurzelt, und die Sehenswürdigkeiten dieser charmanten Stadt bieten Besuchern die Möglichkeit, in die reiche Geschichte und das Erbe der Region einzutauchen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Bergell-Ente Turistico Pro Bregaglia, CH-7605 Stampa Tel. +41(0)81-822.15.55
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer zu Graubünden

Reiseführer: Sehenswertes in Graubünden - als Taschenbuch

Reiseführer Graubünden'Der umfangreichste Graubünden-Führer auf dem Markt!' - so loben Tourismusämter das rund 300seitige Reisebuch. Mit unzähligen Fotos und sorgfältig recherchierten Informationen zu kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten liefert der Reiseführer ein eindrucksvolles Bild über die größte Ferienregion der Schweiz. Rund 940 Berggipfel,  malerische Seen und Täler, idyllische Dörfer, mondäne Kur- und Urlaubsorte und nicht zuletzt die berühmte Bündner Gastfreundschaft versprechen einen gelungenen Mix aus landschaftlicher Vielfalt, Naturerlebnis par excellence, Kultur und Erholung. Übrigens: Mit den Schweizer Panoramazügen oder dem leuchtend gelben PostAuto lässt sich Graubünden auch autofrei erstklassig erkunden!. Das Land der 150 Täler, wie Graubünden auch genannt wird, liegt im Südosten der Schweiz und gilt im Sommer wie im Winter als eines der beliebtesten Urlaubsziele rund um die Alpen. Das malerische Engadin mit seinen Seen, die imposante Rheinschlucht Ruinaulta und die rund 940 Berggipfel laden zum Wandern, Staunen und Erholen ein. Im Winter reiht sich Skigebiet an Skigebiet und lässt Graubünden zu einem Paradies für Wintersport werden. Die internationalen Kur- und Urlaubsorte wie Davos, Arosa oder St. Moritz mit Ihren mondänen Flaniermeilen und traditionsreichen Hotels sind ein Muss für jeden Graubünden-Besucher...
ISBN 978-3-936575-24-8 für 8,90 € im Buchhandel oder beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Glacier Express und Bernina Express - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer GraubündenGlacier Express von Sankt Moritz über Chur, Disentis, Andermatt und Brig nach Zermatt und Bernina Express von Chur über Sankt Moritz nach Tirano. Dieser Reiseführer bietet eine spannende Entdeckungsreise durch Graubünden und Teile der Kantone Wallis und Uri. Auf dem ausgedehnten Schmalspur-Eisenbahnnetz ist der berühmte Glacier Express unterwegs, bekannt als langsamster Schnellzug der Welt. Seit 1930 verbindet er St. Moritz mit Zermatt und durchquert eine der schönsten und eindrucksvollsten Alpenregionen. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gestaltet sich als spannendes Ensemble zwischen Eisenbahnromantik und traumhafter Natur. Die erlebnisreiche Bahnfahrt mit dem Glacier Express führt vom Engadin über den Albulapass, durch die grandiose Rheinschlucht, vorbei am Gotthardmassiv und hinauf nach Zermatt mit dem einzigartigen Matterhorn. Bei der Fahrt mit dem Panoramazug lebt die alte Eisenbahnromantik wieder neu auf. Ausführlich wird auch der Bernina Express beschrieben, dessen Tour vom Engadin an der grandiosen Gletscherkulisse des Berninamassivs vorbeiführt. Die Fahrt vom Berninapass, umgeben von Felsen und Gletschern der alpinen Bergwelt, in engen Kehren und weiten Schleifen hinab ins vom südlichen Klima. _/1W
ISBN 978-3-936575-37-8 für 9,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Hier der Amazon Link: Reiseführer Glacier Express Bernina Express ==> ISBN 978-3-936575-37-8

Reiseführer Schweiz: Graubünden

Reiseführer Schweiz - Graubünden 1: C hur - Churer Rheintal - Schanfigg

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Besiedelt war die Region bereits etwa 3000 v. Chr., in der Jungsteinzeit. Die Alpenstadt Chur wurde 1820 Hauptstadt des Kantons Graubünden. Sie bietet neben einer einzigartigen Landschaft ein umfangreiches Freizeitangebot mit zahlreichen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern der Schweiz zählt die Kathedrale, ein romanisch-gotischer Bau. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Altstadt. Nach ihrem Zusammenfluss bei Reichenau fliessen Vorder- und Hinterrhein als Alpenrhein weiter und prägen das Churer Rheintal. Kennzeichen des nun breiten Tals sind kegelförmige Hügel, die sogenannten Tomas oder Tumas. Sie bestehen aus härteren Gesteinsmassen eines Bergsturzes von der Calanda,. _/1W

Reiseführer Schweiz - Graubünden 2: Bündner Herrschaft - Prättigau - Davos

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Entlang des Weinbaugebietes der Bündner Herrschaft fliesst der Alpenrhein zur Grenze des Kantons Graubünden bei Fläsch. Grüne Wälder und Wiesen laden zu Spaziergängen und ausgedehnten Wanderungen ein. Funde belegen, dass das Gebiet bereits in prähistorischer Zeit besiedelt war. Die Gemeinden bieten mit ihren geschlossen Dorfbildern mit prächtigen Bürger- und Patrizierhäusern, Kirchen, Schlössern und Burgruinen zahlreiche touristische Attraktionen. Auf 40km Länge zwischen der markanten Felsenge der Klus und dem Silvrettagebiet erstreckt sich das Prättigau. Im Osten grenzt die Region an das Engadin und im Westen an das Churer Rheintal. Im vorherrschenden weichen, bis in die Gipfel grün schillernden Bündner. _/1W

Reiseführer Schweiz - Graubünden 3: Surselva/Vorderrhein - Val Lumnezia - Valsertal

'Das Land oberhalb des Waldes' - das bedeutet der rätoromanische Begriff Surselva, mit dem dieser Bezirk Graubündens bezeichnet ist. Aber auch die Begriffe 'Bündner Oberland' oder 'Vorderrheintal' sind Synonyme für das 60km lange Tal. Die Surselva reicht von der Quelle des Vorderrheins bis zum Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein. Dabei umfasst der Bezirk das Gebiet vom Piz Badus bis zum grossen Wald von Flims. Auch die Seitentäler Safien, Val Medel und Lugnez/Vals gehören verwaltungsrechtlich zur Surselva. Wichtige Verkehrswege wie der Oberalp- und der Lukmanier-Pass verbinden die Surselva mit den umliegenden Kantonen. Wie der Name Surselva schon verrät, herrscht in der Region die rätoromanische Sprache vor: Rund 62% der Menschen in der Surselva geben Rätoromanisch als ihre Heimatsprache an. Die abwechslungsreiche Landschaft der Surselva kennzeichnet den hohen Erlebnis- . _/1W

Reiseführer Schweiz - Graubünden 4: Domleschg - Heinzenberg - Albulatal - Surses

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Eine der burgenreichsten Regionen der Schweiz und ganz Europas ist das Domleschg. Dank der günstigen klimatischen Verhältnisse erhielt die Region auch den Namen 'Obstgarten Graubündens'. Das Gebiet wurde schon in der Steinzeit und in der Bronzezeit besiedelt. Der Fund zahlreicher römischer Münzen weist darauf hin, dass die Route über Splügen und den San-Bernardino-Pass wohl stark frequentiert war. Viele seiner historischen Bauwerke sind Zeugen der bewegten Vergangenheit. Auf der westlichen Seite des Hinterrheins liegt der Heinzenberg, der die Region prägt. Der Höhenzug erstreckt sich von Rhäzüns bis zum südlich gelegenen Beverin-Massiv. In dieser historisch und kulturell interessanten Region erwarten den Besucher. _/1W

Reiseführer Schweiz - Graubünden 5: Oberengadin - Valposchiavo - Bergell

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Das Oberengadin prägen die zahlreichen Seen der Engadiner Seenplatte inmitten mächtiger Berge, gewaltiger Gletscher sowie Lärchen- und Arvenwäldern. Seiner besonderen Lage verdankt das Engadin auch sein außergewöhnliches Klima. Das Hochtal des Oberengadins ist ein wahres Paradies für Wanderungen. Die Bergstationen auf Corvatsch, Corviglia, Diavolezza und Muottas Muragl ermöglichen unvergessliche Ausblicke auf die Bergwelt. Weltbekannte Tourismuszentren bieten mondänes Flair, malerische Dörfer ursprüngliche Tradition. Sie alle verfügen über zahlreiche sehenswerte kulturhistorische Attraktionen, die ihre bewegte Geschichte bezeugen. Das Valposchiavo oder Puschlav ist nach Süden ausgerichtet, beherbergt eine artenreiche. _/1W

Reiseführer Schweiz - Graubünden 6: Unterengadin - Val Müstair

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Das Unterengadin prägen malerische Bergdörfer und der Schweizer Nationalpark. Zahlreiche Pässe ermöglichen Ausflüge in benachbarte Regionen. Wahrzeichen des Unterengadins ist Schloss Tarasp auf einem 100 m hohen Felsen. Ein grosser Teil des Gebirges rechts des Inns ist Bestandteil des Schweizerischen Nationalparks. Archäologische Funde belegen die kontinuierliche Besiedlung des Unterengadins seit der Bronzezeit. Seit dem 16. Jahrhundert brachten die Einkünfte der Auswanderer, zunächst Händler und Handwerker, später Konditore und Zuckerbäcker, Geld ins Tal. Mitte des 19. Jahrhunderts setzte der Tourismus ein. In Scuol, der Tarasper Fraktion Vulpera und dem Val Sinestra entstanden Kurhäuser, rund um die zahlreichen. _/1W

Reiseführer Schweiz - Graubünden 7: Hinterrhein - Valle Mesolcina - Val Calanca

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Der Hinterrhein ist einer der Quellflüsse des Rheins und entspringt an den Hängen von Rheinwaldhorn, Güferhorn und Rheinquellhorn. Er vereinigt sich bei Reichenau mit dem Vorderrhein zum nunmehr nur noch Rhein genannten Fluss. Das Tal des oberen Hinterrheins besteht aus dem Rheinwald mit Splügen als größter Ortschaft und dem Schams mit Andeer. Dazwischen liegen die einst gefürchteten Verkehrshindernisse der Rofflaschlucht oberhalb des Schams und der Viamala unterhalb. Trotzdem waren die Handelswege durch das Tal über den Splügen- oder den San Bernharfino-Pass seit frühester Zeit und besonders im Mittelalter viel begangene Transitwege über die Alpen. Die Gemeinde Hinterrhein ist Ausgangspunkt zum San ...t. _/1W

Reiseführer Schweiz - Glacier Express von Sankt Moritz nach Zermatt

Reiseführer GlacierExpressZu Recht geniesst er den Ruf als 'langsamster Schnellzug der Welt', doch ist er gleichermassen für seine einzigartige Streckenführung berühmt - der Glacier Express. Seit nunmehr über 75 Jahren verkehrt dieser Zug zwischen den berühmten Viertausendern Matterhorn und Piz Bernina auf einer enorm schwierigen, vielfach in ihrem urwüchsigen Charakter erhaltenen Strecke . In den 'Goldenen Zwanzigern', als in so manchem kleinen Bergdorf der Wandel zum eleganten Kurort spürbar wurde, bestand die heutige Gebirgsbahn zunächst nur in Teilstücken. Doch am 25. Juni 1930 war es dann endlich soweit: Erstmals fuhr ein durchgehender Zug zwischen den Touristikzentren Zermatt und St. Moritz und es begann die Erfolgsgeschichte der spektakulärsten Bahnverbindung Europas. Der Glacier Express durchquert auf der Fahrt von Sankt Moritz die Regionen Graubünden, Engadin, Albulatal und. _/1W

Reiseführer Schweiz - Bernina Express von Chur - Sankt Moritz nach Tirano

Reiseführer BerninaExpressNeben dem Glacier Express präsentiert sich mit der Berninabahn ein weiteres touristisches Glanzstück - nicht nur hinsichtlich der Eisenbahntechnik, sondern auch und vor allem aufgrund des herrlichen Naturschauspiels, das sich den Passagieren bietet. Bahnreisen wird einmal mehr zum Erlebnis, insbesondere auf dem Streckenabschnitt über den Bernina-Pass. Die Geschichte der Berninalinie geht auf das Jahr 1905 zurück, als im Zuge der Idee, St. Moritz und das italienische Tirano mit einer Eisenbahn zu verbinden, eigens eine Gesellschaft gegründet wurde. Ab 1908 wurden erste Abschnitte der Strecke fertig gestellt, ehe dann im Juli 1910 mit dem Teilstück von Bernina Suot via Ospizio Bernina nach Poschiavo die Strecke als Ganzes eröffnet werden konnte. Nach anfänglichem Erfolg kam es jedoch zu finanziellen Engpässen. Um das Fortbestehen der Linie zu sichern, wurde 1943/44 schliesslich die Fusion der. _/1W

Reiseführer ArosaExpress

Reiseführer ArosaExpressDie Bahnstrecke Chur – Arosa ist eine meterspurige 25,5km lange Schweizer Schmalspurbahn und verbindet seit 1914 die Kantonshauptort Chur mit dem Kurort Arosa. Die Bahnstrecke beginnt auf dem Vorplatz des Churer Bahnhofs. Dort stehen den Zügen nach Arosa die beiden Gleise 1 und 2 mit jeweils einem Seitenbahnsteig zur Verfügung. Nach der Abfahrt durchquert die Bahn das Stadtgebiet von Chur ähnlich einer Straßenbahn. Bald darauf erreicht sie das rechte Ufer der Plessur. Es folgt die Haltestelle Chur-Stadt nahe dem historischen Ortskern. Anschliessend verlässt die Bahnstrecke die Stadt und verläuft unabhängig von der Straße als Gebirgsbahn durch das Schanfigg. Die weitere Strecke ist reich an Kunstbauten, darunter insgesamt 41 Brücken, 19 Tunnel und zwölf Lawinenschutz-Galerien. Grösste Kunstbauten sind das Langwieser Viadukt, das Gründjitobel-Viadukt in der Gemeinde Langwies und. _/1W

Reiseführer Zürich - Graubünden - Bozen

Reiseführer Bahnreise Zürich - BozenWährend Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn SBB von Zürich nach Landquart. Von Landquart nach Zernez reisen Sie auf dem Streckennetz der Rhätischen Bahn RhB. _/1W

Reiseführer Corvatsch-Seilbahn

Reiseführer CorvatschDer Piz Corvatsch (3451m ü.M.) liegt etwa 10km südlich von Sankt Moritz im Oberengadin. Der höchste Berg des zweitgrößten Skigebiets im Oberengadin, auf den zwei Pendelbahnabschnitte bis zu einer Höhe von etwa 3303m führen, bietet einen grandiosen Rundumblick auf die großartige Bergwelt rund um das Engadin. Der Piz Corvatsch selbst ist Teil der Berninagruppe mit dem Piz Bernina (4049m) und von einem Gletscher bedeckt. Die Bergstation Corvatsch liegt auf 3303m ü.M. vor dem Piz Murtèl und dem eigentlichen Gipfel des Corvatsch. Der Corvatsch ist der höchste, mit einer Bergbahn erreichbare Punkt des Engadins. Vom Panoramarestaurant geniesst man den Blick ins nahe Hochgebirge. Auf halber Höhe, bei der Mittelstation Murtèl, wartet eine attraktive Wanderung zum Berggasthaus Fuorcla Surlej mit dem kleinen See, auf dessen blauschimmernder Oberfläche sich der Biancograt. _/1W

Reiseführer Diavolezza-Seilbahn

Reiseführer DiavolezzaDie Diavolezza (rätoromanisch: Teufelin) ist ein Joch und Skigebiet auf dem Gemeindegebiet von Pontresina in Graubünden in der südöstlichen Schweiz. Sie hat eine Höhe von 2978m ü.M. und liegt südöstlich des Munt Pers (3206m ü.M.). Der Berg ist durch eine Kabinenseilbahn vom oberengadinischen Val Bernina her ganzjährig erschlossen. An der Talstation der Seilbahn auf 2093m liegt die Haltestelle Bernina Diavolezza der Berninabahn von Sankt Moritz nach Tirano. Das Berghaus Diavolezza liegt auf fast 3000m ü.M. Bahn und Berghaus können auf eine lange Historie zurückblicken. Von hier aus starteten waghalsige Bergsteiger die Erstbesteigung der höchsten Gipfel der Ostalpen. Im Sommer ist die Diavolezza wegen des Panoramas ein beliebtes Ziel für Ausflügler und Wanderer. Aufgrund der Höhe der Bergstation können zwei Dreitausender auf markierten Wegen einfach begangen werden. Die Bergstation selbst. _/1W

Reiseführer Muottas Muragl

Muottas Muragl bietet auf 2456m ü.M. die schönste Aussicht über das Engadin. Das Romantik Hotel liegt direkt an der Bergstation Muottas Muragl mit einem einzigartigen Blick auf die Seenlandschaft und das Bernina-Massiv. Unten im Tal präsentieren sich die fünf Oberengadiner Seen in ihrer ganzen Pracht, aufgereiht wie an einer Perlenschnur. Oben bleibt der Blick an den eindrücklichen Gipfeln und Gletschern des Berninamassivs hängen. Noch spektakulärer wird die Aussicht am Abend. Wenn die Sonne langsam hinter den Berggipfeln verschwindet, bringen ihre letzten Strahlen die Seen zum Glänzen und der Himmel zeigt sich in allen Farbvariationen zwischen orange, rosa und violett. Bereits Berühmtheiten wie der Maler Giovanni Segantini oder der Philosoph Friedrich Nietzsche wussten die besondere Atmosphäre dieses Ortes zu schätzen. Mit der historischen Standseilbahn aus dem Jahr. _/1W

Reiseführer Alp Languard

Reiseführer Alp LanguardAuf der Alp Languard warten tolle Aussichten auf die Besucher, die nach einer erfrischenden Fahrt mit dem Sesselift die Hütte auf 2325m ü.M.erreichen. Vom Piz Palü über das Berninamassiv hinüber zum Corvatsch, über die blaufunkelnde Seeplatte des Oberengadins bis zu den Bergspitzen nördlich über Sankt Moritz reicht das grandiose Panorama. Die Terrasse des Restaurants Alp Languard bietet nicht nur diese herrlichen Ausblicke, mit ein wenig Glück sieht man hier sogar Steinböcke. Denn hier oben ist die größte Steinbockkolonie Graubündens zu Hause. Bei einer Wanderung ins Val Languard ist das Mitführen eines Feldstechers fast schon Pflicht, denn in diesem Tal gibt es auch noch Murmeltiere zu beobachten. Besonders zu empfehlen sind auch die Wege zur Segantini- und Paradishütte oder der Panoramaweg nach Muottas Muragl. Bereits der berühmte Maler Giovanni. _/1W

Reiseführer Gletschermüheln Cavaglia

Die Gletschermühlen von Cavaglia bei Poschiavo wurden vom Palü Gletscher gestaltet. Über Jahrtausende hinweg haben Gletscherwasser, Schutt und Kies den harten Fels bearbeitet und riesige Löcher in den Boden gemahlen. Entstanden sind so die bis zu 15m tiefen Gletschermühlen. Ihre Durchmesser reichen von unter einem Meter bis zu mehreren Metern. Bisher wurden über 20 freigelegt. Der Zugang zu den Gletschermühlen ist einfach: Vom Bahnhof Cavaglia sind es nur 10 Minuten zu Fuss. Ein gut beschilderter Weg führt vom Parkplatz hinauf auf die Felskuppe, in die sich die Löcher gegraben haben. Auf dem nummerierten Rundweg, der mit Gittern und Treppen gut gesichert und leicht zu begehen ist, erfährt man alles von der Entstehung bis zur Entdeckung und Freilegung dieses Naturphänomens. Ein weiteres Highlight ist der Aussichtspunkt etwa auf der Hälfte. _/1W

Reiseführer Grand Tour of Switzerland

Reiseführer Grand Tour of SwitzerlandDie Grand Tour of Switzerland führt auf über tausend Kilometern durch alle Regionen der Schweiz zu herausragenden Sehenswürdigkeiten, davon mehr als 10 UNESCO-Welterbestätten. Sie berührt interessante Städte und zahlreiche Seen. Über den Furkapass als höchsten Punkt der Route auf 2429m ü.M. bis zum tiefst gelegenen am Lago Maggiore auf 193m ü.M. werden die unterschiedlichsten Landschaften erlebbar. Den Reichtum der Eindrücke, die die Grand Tour of Switzerland vermittelt, sollte man auf einer entspannten mehrtägigen Reise oder in zeitlichen Abschnitten erkunden. Da die Tour über mehrere Alpenpässe führt, können eventuell witterungsbedingt nicht alle Straßen befahrbar sein. Der erste Wegweiser wurde 2015 montiert. Historisch besonders sehenswerte Städte sind Basel, Bern, Luzern, Zürich, Schaffhausen, St. Gallen und Genf. Landschaftlich äußerst reizvoll. _/1W

Reiseführer Schweiz - als Taschenbuch

Bahnreiseführe: Glacier Express und Bernina Express - als Taschenbuch für 9,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer GraubündenGlacier Express von Sankt Moritz über Chur, Disentis, Andermatt und Brig nach Zermatt und Bernina Express von Chur über Sankt Moritz nach Tirano. Dieser Reiseführer bietet eine spannende Entdeckungsreise durch Graubünden und Teile der Kantone Wallis und Uri. Auf dem ausgedehnten Schmalspur-Eisenbahnnetz ist der berühmte Glacier Express unterwegs, bekannt als langsamster Schnellzug der Welt. Seit 1930 verbindet er St. Moritz mit Zermatt und durchquert eine der schönsten und eindrucksvollsten Alpenregionen. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gestaltet sich als spannendes Ensemble zwischen Eisenbahnromantik und traumhafter Natur. Die erlebnisreiche Bahnfahrt mit dem Glacier Express führt vom Engadin über den Albulapass, durch die grandiose Rheinschlucht, vorbei am Gotthardmassiv und hinauf nach Zermatt mit dem einzigartigen Matterhorn. Bei der Fahrt mit dem Panoramazug lebt die alte Eisenbahnromantik wieder neu auf. Ausführlich wird auch der Bernina Express beschrieben, dessen Tour vom Engadin an der grandiosen Gletscherkulisse des Berninamassivs vorbeiführt. Die Fahrt vom Berninapass, umgeben von Felsen und Gletschern der alpinen Bergwelt, in engen Kehren und weiten Schleifen hinab ins vom südlichen. _/1W
ISBN 978-3-936575-37-8 für 9,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: GoldenPass-Line vom Vierwaldstättersee zum Genfersee - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa eisefuehrer_GoldenPass-LineDieser Reiseführer begleitet Sie auf einer spannenden Entdeckungsreise von Luzern über Interlaken, Spiez, Zweisimmen und Gstaad nach Montreux. Die attraktive und traditionsreiche Strecke führt Sie mit den GoldenPass-Panoramic-Zügen vom Vierwaldstättersee zum Genfersee. Von Luzern aus durchqueren Sie auf der GoldenPass-Linie die historischen Stätten der Region Obwalden, bewältigen den Brünigpass auf einem Zahnradabschnitt, fahren an verwitterten Chalets mit blumengeschmückten Fenstern dem Brienzersee entgegen und folgen seinem Ufer bis Interlaken. Weiter geht es entlang des Thunersees nach Spiez und durchs Simmental nach Zweisimmen. Ab Zweisimmen schlängelt sich die GoldenPass-Line durch das Flusstal, in dem sich die traditionellen Berner Bauernhäuser in ihrer intakten natürlichen Umgebung präsentieren, zum weltbekannten Ferienort Gstaad. Durch das Pays d’Enhaut und Greyerzer Land fährt die Strecke über den Kamm der Waadtländer Alpen mit den Rochers de Naye und windet sich durch die Rebhänge hinter zum Genfersee nach Montreux. Aus technischen Gründen ist heute noch mehrfach umzusteigen. Den östlichsten Teil der Strecke bildet die schmalspurige Brünig-Linie (Luzern - Brünigpass - Meiringen - Interlaken). Es folgt. _/1W
ISBN 978-3-936575-38-5 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes in Graubünden

Reiseführer Graubuenden'Der umfangreichste Graubünden-Führer auf dem Markt!' - so loben Tourismusämter das rund 300seitige Reisebuch. Mit unzähligen Fotos und sorgfältig recherchierten Informationen zu kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten liefert der Reiseführer ein eindrucksvolles Bild über die größte Ferienregion der Schweiz. Rund 940 Berggipfel, malerische Seen und Täler, idyllische Dörfer, mondäne Kur- und Urlaubsorte und nicht zuletzt die berühmte Bündner Gastfreundschaft versprechen einen gelungenen Mix aus landschaftlicher Vielfalt, Naturerlebnis par excellence, Kultur und Erholung. Übrigens: Mit den Schweizer Panoramazügen oder dem leuchtend gelben PostAuto lässt sich Graubünden auch autofrei erstklassig erkunden!. Das Land der 150 Täler, wie Graubünden auch genannt wird, liegt im Südosten der Schweiz und gilt im Sommer wie im Winter als eines der beliebtesten Urlaubsziele rund um die Alpen. Das malerische Engadin mit seinen Seen, die imposante Rheinschlucht Ruinaulta und die rund 940 Berggipfel laden zum Wandern, Staunen und Erholen ein. Im Winter reiht sich Skigebiet an Skigebiet und lässt Graubünden zu einem Paradies für Wintersport werden. Die internationalen Kur- und Urlaubsorte wie Davos, ...
ISBN 978-3-936575-24-8 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes im Wallis

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_Wallis_TitelDer Kanton Wallis liegt im Südwesten der Schweiz, inmitten der Alpen. Er erstreckt sich über das obere Rhonetal von der Rhonequelle in Gletsch bis zum Genfersee. Das Wallis grenzt im Norden an den Kanton Bern, im Westen an den Kanton Waadt und im Osten an die Kantone Uri und Tessin. Im Süden teilt sich das Wallis die Grenze mit dem Nachbarland Italien, im Westen mit Frankreich. Umschlossen von hohen Bergketten, weist der Kanton ein spezielles, fast schon mediteranes Klima auf, das sich im Sommer wie im Winter durch hohe Sonnenscheindauer auszeichnet. Deshalb sind Wein und Obstbaui im Wallis von grosser Bedeutung. Zum Wallis gehören das Rhonetal vom Rhonegletscher bis zum Genfersee mit seinen Seitentälern nd ein kleines Gebiet jenseits des Simplonpasses. Die drei größten Alpengletscher, Aletsch- , Gorner- und Fieschergletscher liegen im Kanton. Durch den Schutz der umliegenden Berge herrscht im Haupttal des oberen Wallis und im unteren Vispertal ausgesprochen trockenes und warmes Steppenklima. Durchschnittlich gibt es nur 85 Regentage pro Jahr. Schon um 25 v. Chr. Eroberten die Römer das Gebiet und gliederten es der Provinz Rätien zu. Im 5. Jahrhundert besetzten Burgunder das Unterwallis, während sich im Oberwallis Alemannen ...
ISBN 978-3-936575-43-9 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und Postauto - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer GraubündenAuf den Strecken des Glacier Express, Bernina Express und anderen Strecken in Graubünden
Dieser Reiseführer wendet sich an Bahnreisende, die sich auch für die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten links und rechts der Strecken interessieren. Neben genauen bahntechnischen Beschreibungen der Strecken mit Höhenangaben, Brücken und Tunnellängen sowie zum Betrieb und der Geschichte der Strecken sind alle Sehenswürdigkeiten erwähnt, die vom Zug aus zu sehen sind. Die Orte an den Talhängen und auf den Sonnenterrassen, die mit dem Postauto von den Bahnhöfen aus erreichbar sind, werden ebenfalls beschrieben und ihre Sehenswürdigkeiten kurz erläutert. Einige Täler sind nur mit dem Postauto zu erreichen, dafür gibt es ebenso eine Beschreibung der Fahrstrecke mit den Sehenswürdigkeiten links und rechts. So kann die Fahrt mit der Bahn und dem Postauto zu einer Erlebnisreise durch den Kanton Graubünden werden. 144 Seiten, ca. 200 Fotos. Im Infoteil werden alle Sehenswürdigkeiten zum Teil mit Foto nach Orten erläutert. Zusätzlich ist eine genaue Ortsangabe mit Besichtigungsmöglichkeiten und Infotelefonnummer aufgeführt. Im Kartenatlas, ca. 1:50.000 sind die Sehenswürdigkeiten eingezeichnet. _/1W
ISBN 978-3-936575-26-6 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Zürich -- Graubünden -- Vinschgau -- Bozen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-45_Reisefuehrer_Zuerich-Graubuenden-Vinschgau-Bozen_TitelLink.jpgWährend Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn SBB von Zürich nach Landquart. Von Landquart nach Zernez reisen Sie auf dem Streckennetz der Rhätischen Bahn RhB. Über den Ofenpass von Zernez nach Mals fährt das Schweizer PostAuto. Von Mals nach Meran geht die Reise mit der wieder eröffneten Vinschgaubahn. Das letzte Stück bis nach Bozen fahren Sie mit Trenitalia FS. Ein Abstecher lohnt zum Ritten für eine Fahrt mit der Rittnerbahn. Die ganze Strecke ist ein INTERREG-Projekt der EU.
Direkt für 7,90 € beim Walder-Verlag portofrei* bestellen !

Reiseführer: Sehenswertes rundum den Bodensee - als Taschenbuch

Reiseführer BodenseeSeit jeher übt der Bodensee auf seine Besucher eine große Anziehungskraft aus. Dieser Reiseführer Bodensee begleitet Sie über 273km am Ufer entlang durch drei Länder und präsentiert Ihnen einen See, der immer wieder anders, aber immer interessant ist. Schon in der Jungsteinzeit siedelten hier Menschen und bauten die berühmten Pfahlbausiedlungen. Heute ist die Region bekannt für ihr kulturelles Erbe, die Blumeninsel Mainau, die berühmten Zeppeline – und vieles mehr. Kulturbegeisterte können sich hier nicht satt sehen. Überall entlang des Sees findet man die Zeugen der Vergangenheit in Form von Kirchen, Klöstern, Fachwerkhäusern, Burgen und Schlössern. Die bedeutenden Kloster- und Kirchenanlagen auf der Reichenau mit ihren herausragenden mittelalterlichen Wandmalereien sind zum Welterbe der UNESCO erklärt worden. Die historische Altstadt Lindaus nimmt die gesamte Inselfläche ein und lässt nur Platz für den berühmten Inselbahnhof. Die Einfahrt in den sicheren Hafen bewachen Leuchtturm und Bayerischer Löwe. An der strategisch günstigen Engstelle zwischen den beiden Seen entwickelte sich Konstanz, das auf eine wechselvolle Geschichte von den ersten Pfahlbausiedlungen der Bronzezeit über die Römer und das Mittelalter bis heute zurückblicken kann. _/1W
ISBN: 978-3-936575-35-4 für 7,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Walder-Verlag Walder-Verlag


Reisetipps-Infos und -Service für die Schweiz

Hier haben wir für Sie einige Tipps und Infos zusammen gestellt. Sie finden Reiseführer, Bahnreisetipps, Radtouren und Tourveranstalter, Ferienwohnungen und Reiseberichte, sowie Reiseversicherungen. ==> Reisetipps-Infos und -Service für die Schweiz

Walder-Verlag Walder-Verlag

==> weitere externe Tipps zu Ferienregionen, Reisebüros, Reiseunternehmen ...

==> Hotel-Tipps für die Schweiz

Reiseführer Reiseführer

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag