VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Graubünden 1 Online Travel Guide
Region Chur, Churer-Rheintal, Schanfigg

Reiseführer Chur - Churer-Rheintal und Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden

Sehenswerte Städte und Orte im Churer-Rheintal und Schanfigg


  *     sehenswert, wenn am Reiseweg
  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

Reiseführer Graubünden: Chur - Churer-Rheintal und Schanfigg

Graubünden, der größte Kanton der Schweiz, birgt eine Fülle von naturräumlichen und kulturhistorischen Attraktionen in seinen verschiedenen Regionen. Die Geschichte dieser Region reicht bis etwa 3000 v. Chr. zurück, in die Jungsteinzeit. Die malerische Alpenstadt Chur wurde im Jahr 1820 zur Hauptstadt des Kantons Graubünden ernannt und beeindruckt durch ihre einzigartige Landschaft, ein breites Freizeitangebot und zahlreiche beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Ein bedeutendes Kulturdenkmal der Schweiz ist die Kathedrale von Chur, ein beeindruckender Bau im romanisch-gotischen Stil. Die Altstadt von Chur ist ein weiterer Anziehungspunkt, der Besucher mit seinem charmanten Flair in den Bann zieht. Der Alpenrhein, gebildet durch den Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein bei Reichenau, prägt das Churer Rheintal mit kegelförmigen Hügeln, den sogenannten Tomas oder Tumas. Diese Hügel bestehen aus härteren Gesteinsmassen eines Bergsturzes von der Calanda, die der Erosion standhalten. Das Schanfigg-Tal auf dem Weg nach Arosa beeindruckt mit kurvenreicher Straße und Bahnlinie. Die Fahrt mit der Rhätischen Bahn durch diese Region verspricht ein erlebnisreiches Abenteuer. Die Siedlungen und Dörfer entlang des Tals liegen oft auf schmalen Hangterrassen und tragen die Spuren einer Geschichte, die seit dem Mittelalter von den Walsern geprägt wurde. Dunkle Holzhäuser bilden geschlossene Dorfbilder und zeugen von der einzigartigen Kultur dieser Region. Für Naturliebhaber bieten Bergwanderungen und der neue Höhenwanderweg atemberaubende Aussichten auf die umliegende Bergwelt. Die Geschichte, die sich zwischen den Berggipfeln und Tälern entfaltet, erzählt von Jahrhunderten des Wandels, der Einwanderung und des kulturellen Austauschs. Graubünden beindruckt mit landschaftlicher Schönheit und ist ein lebendiges Zeugnis der vielfältigen Geschichte dieser Region. (c)WO
Reiseführer Graubünden und Reiseführer Glacier Express - Bernina Express - als Taschenbuch

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Walder-Verlag Walder-Verlag

Karte Schweiz - Graubünden

Reiseführer Chur - Churer-Rheintal und Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Chur - Churer-Rheintal und Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Chur - Churer-Rheintal und Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Graubünden - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Graubünden - als Taschenbuch

Reiseführer: Sehenswertes in Graubünden - als Taschenbuch

Reiseführer Graubünden'Der umfangreichste Graubünden-Führer auf dem Markt!' - so loben Tourismusämter das rund 300seitige Reisebuch. Mit unzähligen Fotos und sorgfältig recherchierten Informationen zu kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten liefert der Reiseführer ein eindrucksvolles Bild über die größte Ferienregion der Schweiz. Rund 940 Berggipfel,  malerische Seen und Täler, idyllische Dörfer, mondäne Kur- und Urlaubsorte und nicht zuletzt die berühmte Bündner Gastfreundschaft versprechen einen gelungenen Mix aus landschaftlicher Vielfalt, Naturerlebnis par excellence, Kultur und Erholung. Übrigens: Mit den Schweizer Panoramazügen oder dem leuchtend gelben PostAuto lässt sich Graubünden auch autofrei erstklassig erkunden!. Das Land der 150 Täler, wie Graubünden auch genannt wird, liegt im Südosten der Schweiz und gilt im Sommer wie im Winter als eines der beliebtesten Urlaubsziele rund um die Alpen. Das malerische Engadin mit seinen Seen, die imposante Rheinschlucht Ruinaulta und die rund 940 Berggipfel laden zum Wandern, Staunen und Erholen ein. Im Winter reiht sich Skigebiet an Skigebiet und lässt Graubünden zu einem Paradies für Wintersport werden. Die internationalen Kur- und Urlaubsorte wie Davos, Arosa oder St. Moritz mit Ihren mondänen Flaniermeilen und traditionsreichen Hotels sind ein Muss für jeden Graubünden-Besucher...
ISBN 978-3-936575-24-8 für 8,90 € im Buchhandel oder beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Glacier Express und Bernina Express - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa GlacierExpress BerninaExpressGlacier Express von Sankt Moritz über Chur, Disentis, Andermatt und Brig nach Zermatt und Bernina Express von Chur über Sankt Moritz nach Tirano. Dieser Reiseführer bietet eine spannende Entdeckungsreise durch Graubünden und Teile der Kantone Wallis und Uri. Auf dem ausgedehnten Schmalspur-Eisenbahnnetz ist der berühmte Glacier Express unterwegs, bekannt als langsamster Schnellzug der Welt. Seit 1930 verbindet er St. Moritz mit Zermatt und durchquert eine der schönsten und eindrucksvollsten Alpenregionen. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gestaltet sich als spannendes Ensemble zwischen Eisenbahnromantik und traumhafter Natur. Die erlebnisreiche Bahnfahrt mit dem Glacier Express führt vom Engadin über den Albulapass, durch die grandiose Rheinschlucht, vorbei am Gotthardmassiv und hinauf nach Zermatt mit dem einzigartigen Matterhorn. Bei der Fahrt mit dem Panoramazug lebt die alte Eisenbahnromantik wieder neu auf. Ausführlich wird auch der Bernina Express beschrieben, dessen Tour vom Engadin an der grandiosen Gletscherkulisse des Berninamassivs vorbeiführt. Die Fahrt vom Berninapass, umgeben von Felsen und Gletschern der alpinen Bergwelt, in engen Kehren und weiten Schleifen hinab ins vom südlichen Klima. _/1W
ISBN 978-3-936575-37-8 für 9,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Hier der Amazon Link: Reiseführer Glacier Express Bernina Express ==> ISBN 978-3-936575-37-8

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Kantonshauptstadt Chur*** - Kanton Graubünden

Reiseführer Kantonshauptstadt Chur - Kanton Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer Kantonshauptstadt Chur - Kanton Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer Kantonshauptstadt Chur - Kanton Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer Kantonshauptstadt Chur - Kanton Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer Kantonshauptstadt Chur - Kanton Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer Kantonshauptstadt Chur - Kanton Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer Kantonshauptstadt Chur - Kanton Graubünden Reiseführer 'Sehenswertes Chur - Kanton Graubünden

Kantonshauptstadt Chur***

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Kathedrale, Obertor, Malteserturm, St. Martin, St. Luzius, Ruine Haldenstein, Schloss Haldenstein, Burg Grottenstein, Burgruine Lichtenstein

Die Kantonshauptstadt Chur, als älteste Stadt der Schweiz, zeichnet sich durch eine reiche Geschichte und vielfältige Sehenswürdigkeiten aus. Die über 800 Jahre alte Kathedrale St. Mariä Himmelfahrt im romanisch-gotischen Stil ist ein herausragendes Kulturdenkmal und verleiht der Stadt eine majestätische Atmosphäre. Die historische Altstadt, geprägt von Zunft- und Bürgerhäusern aus dem 16. - 18. Jahrhundert, zählt zu den besterhaltenen und schönsten Altstädten des Landes. Neben der Kathedrale sind Teile der ehemaligen Stadtbefestigung, wie das imposante Obertor und der Malteserturm, architektonische Juwelen. Zusätzlich zu den religiösen Bauwerken beherbergt Chur beeindruckende historische Stätten wie die Ruine Haldenstein, das majestätische Schloss Haldenstein, die malerische Burg Grottenstein und die charmante Burgruine Lichtenstein. Diese Orte sind Zeugnisse einer reichen Vergangenheit, die bis in prähistorische Zeiten zurückreicht. Chur bietet auch ein vielfältiges kulturelles Angebot mit Museen wie dem Rätische Museum, dem Bündner Kunst- und Naturmuseum sowie dem Weinbaumuseum 'Torculum' und den römischen Ausgrabungen. Die Stadt, eingebettet in die imposante Bergwelt, beeindruckt geschichtlich und landschaftlich. Der Hausberg Brambrüesch, leicht mit der Bergbahn zu erreichen, lockt mit Wanderwegen und Panoramablicken, die die Schönheit der Umgebung verdeutlichen. Haldenstein, auf der linken Rheinseite gelegen, fasziniert durch eine einzigartige Berglandschaft und historische Sehenswürdigkeiten. Von Schloss und Burgruine Haldenstein bis zur Burg Grottenstein und der Burgruine Lichtenstein gibt es viel zu erkunden. Die natürlichen Überreste der Burg Grottenstein in einer Felshöhle und die architektonischen Details der Burgruine Haldenstein vermitteln einen Einblick in das mittelalterliche Leben. Auch die Burg Lichtenstein, trotz ihres Verfalls, trägt den Charme vergangener Zeiten. Chur fungiert auch als idealer Ausgangspunkt, um die Alpenwelt per Bahn zu erkunden. Mit dem Glacier Express, dem Bernina Express oder der Arosabahn können Reisende von Chur aus die spektakuläre Alpenlandschaft erleben. Diese Verbindung von historischem Erbe und modernen Reisemöglichkeiten macht Chur zu einem faszinierenden Reiseziel. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer-Bahnreiseführer 'Glacier Express'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer-Bahnreiseführer 'GlacierExpress'Zu Recht genießt er den Ruf als 'langsamster Schnellzug der Welt', doch ist er gleichermaßen für seine einzigartige Streckenführung berühmt - der Glacier Express. Seit nunmehr über 75 Jahren verkehrt dieser Zug zwischen den berühmten Viertausendern Matterhorn und Piz Bernina auf einer enorm schwierigen, vielfach in ihrem urwüchsigen Charakter erhaltenen Strecke . In den 'Goldenen Zwanzigern', als in so manchem kleinen Bergdorf der Wandel zum eleganten Kurort spürbar wurde, bestand die heutige Gebirgsbahn zunächst nur in Teilstücken.  1930 fuhr ein durchgehender Zug zwischen den Touristikzentren Zermatt und St. Moritz und es begann die Erfolgsgeschichte der spektakulärsten Bahnverbindung Europas. Dauerte es damals noch fast 11 Stunden, benötigt der Glacier Express heute rund 7½ Stunden für die 290km, was ihm zu dem Beinamen 'langsamster Schnellzug der Welt' verholfen hat.



Reisetipps Walder-Verlag

Zunfthaus zur Rebleuten - Chur


Pfisterplatz 1, CH-7000 Chur
Tel. +41(0)81-255.11.44

www.rebleutenchur.ch - rebleuten@bluewin.ch


Ferienwohnung Guest House Chur

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Guest House Chur
Masanserstraße 115, CH-7000 Chur

buchbar ab 4 Nächten

Tel./Phone +41(0)81-353.72.75, Mobile +41(0)79-256.68.32
Guest House Chur - info@guesthouse-chur.ch


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Chur Tourismus, Grabenstr. 5, CH-7000 Chur Tel. +41(0)81-252.18.18
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag


. Region Churer Rheintal

Reiseführer Churer RheintalReiseführer Churer Rheintal

Nach dem Zusammenfluss bei Reichenau setzen Vorder- und Hinterrhein ihren majestätischen Verlauf fort und formen den beeindruckenden Alpenrhein, der das Churer Rheintal durchzieht. Charakteristisch für das nun breite Tal sind die markanten kegelförmigen Hügel, bekannt als Tomas oder Tumas. Diese Formationen bestehen aus widerstandsfähigen Gesteinsmassen, die einem Bergsturz von der Calanda standgehalten haben, und sind besonders zahlreich und gut erhalten bei Domat/Ems. Die Geschichte dieser Hügel reicht tief in die Vergangenheit zurück, als die Naturgewalten das Land geformt und geprägt haben. Insbesondere die Härte dieser Gesteinsmassen hat der Erosion getrotzt und ein faszinierendes Landschaftsbild geschaffen, das bis heute bewundert werden kann. Domat/Ems bietet Ausblicke auf diese geologischen Besonderheiten und einen Einblick in die lang zurückliegende Geschichte der Region. Weiter flussabwärts setzt der gebändigte Alpenrhein seinen Weg fort, vorbei an der Kantonshauptstadt Chur. Dieser Abschnitt des Flusses zeigt eindrucksvoll die geschichtliche Bedeutung, die der Rhein im Laufe der Zeit für die Region und ihre Bewohner erlangt hat. Chur, als kultureller und historischer Knotenpunkt, bietet den Reisenden eine Fülle von touristischen und kulturellen Attraktionen. Die Ufer des Alpenrheins bei Chur laden zu entspannten Spaziergängen ein, während man die Harmonie zwischen Natur und Geschichte erlebt. Die Geschichte des Churer Rheintals ist ein faszinierendes Kapitel in der menschlichen Entwicklung und Zivilisation dieser Region. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Chur Tourismus, Grabenstr. 5, CH-7000 Chur, Tel. +41(0)81-252.18.18
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bonaduz - Region Churer Rheintal

Reiseführer Bonaduz - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswertes Bonaduz - Region Churer Rheintal

Reiseführer Bonaduz - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswertes Bonaduz - Region Churer Rheintal

Bonaduz - Region Churer Rheintal

Sehenswürdigkeiten: Kirche, Rheinschlucht

In der sonnenverwöhnten Gemeinde Bonaduz, gelegen auf einer Terrasse im Churer Rheintal, entfaltet sich eine faszinierende Region, geprägt durch den Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein. Die katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt ist eine der markanten Sehenswürdigkeiten, ihre Ursprünge reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück. Ein weiterer Blickfang ist die Ruine Wackenau. Diese Ruine erzählt Geschichten vergangener Zeiten und gewährt Einblicke in die Historie von Bonaduz. Die umliegende Naturlandschaft bietet zahlreiche Wanderwege und Bikerrouten, die von Bonaduz aus erkundet werden können. Ein Höhepunkt ist das bedeutende Flachmoor 'Weihermühle', das nicht nur eine einzigartige Flora und Fauna beherbergt, sondern auch Einblicke in die ökologische Vielfalt der Region ermöglicht. Doch das beeindruckendste Naturphänomen wartet in der Nähe: die Rheinschlucht, auch als Ruinaulta bekannt. Diese Schlucht zählt zu den spektakulärsten und vielfältigsten Landschaftsbildern der Schweizer Alpen. Die Rheinschlucht ist ein einzigartiges Naturwunder und Eldorado für Outdoor-Enthusiasten. Wanderer und Abenteurer können sich hier in einer atemberaubenden Kulisse bewegen, während der Rhein sich seinen Weg durch die Schlucht bahnt. Die verschiedenen Gesteinsschichten, die sich im Laufe der Zeit gebildet haben, verleihen der Schlucht eine außergewöhnliche Ästhetik. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Chur Tourismus, Grabenstr. 5, CH-7000 Chur Tel. +41(0)81-252.18.18
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Domat/Ems - Region Churer Rheintal

Reiseführer Domat/Ems - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswertes Domat/Ems - Region Churer Rheintal

Domat/Ems - Region Churer Rheintal

Sehenswürdigkeiten: St. Johannes, St. Peter, St. Antonius

In dem sanften Klima, umgeben von Hügeln, grünen Landschaften und Wäldern, erstreckt sich die charmante Gemeinde Domat/Ems im Herzen des Churer Rheintals. Ein wahres Juwel für Outdoor-Enthusiasten, sei es für Biker, Wanderer oder Wintersportler, die die Region für ihr breites Sport- und Kulturangebot schätzen. Die Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt ist eine der beeindruckenden religiösen Stätten, die mit einem reich ornamentierten Hochaltar glänzt. Hier verbindet sich die spirituelle Atmosphäre mit kunstvollen Details und schafft eine einzigartige Aura. Ganz in der Nähe erhebt sich St. Johannes, dessen Beinhaus von hohem kunsthistorischem Wert ist. Dieses sakrale Bauwerk erzählt von der künstlerischen Pracht vergangener Jahrhunderte. St. Peter, als die älteste der Kirchen, beeindruckt mit einer 16-teiligen Kassettendecke, die ein beeindruckendes Zeugnis handwerklichen Könnens ist. Hier wird Geschichte nicht nur durch die alten Mauern, sondern auch durch kunstvolle Deckengemälde lebendig. Die St.-Antonius-Kapelle, platziert auf dem ehemaligen Standort der Burg von Heinrich von Belmont, vervollständigt das religiöse Ensemble von Domat/Ems. Die Gemeinde ist ein Knotenpunkt für kulturelle und sportliche Aktivitäten. Die landschaftliche Schönheit von Domat/Ems und die historischen Schätze machen es zu einem vielschichtigen Reiseziel, das Besucher mit einer Mischung aus Naturgenuss, Spiritualität und geschichtlichem Reichtum empfängt. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.

Reiseführer-Bahnreiseführer 'Glacier Express'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer-Bahnreiseführer 'GlacierExpress'Zu Recht genießt er den Ruf als 'langsamster Schnellzug der Welt', doch ist er gleichermaßen für seine einzigartige Streckenführung berühmt - der Glacier Express. Seit nunmehr über 75 Jahren verkehrt dieser Zug zwischen den berühmten Viertausendern Matterhorn und Piz Bernina auf einer enorm schwierigen, vielfach in ihrem urwüchsigen Charakter erhaltenen Strecke . In den 'Goldenen Zwanzigern', als in so manchem kleinen Bergdorf der Wandel zum eleganten Kurort spürbar wurde, bestand die heutige Gebirgsbahn zunächst nur in Teilstücken.  1930 fuhr ein durchgehender Zug zwischen den Touristikzentren Zermatt und St. Moritz und es begann die Erfolgsgeschichte der spektakulärsten Bahnverbindung Europas. Dauerte es damals noch fast 11 Stunden, benötigt der Glacier Express heute rund 7½ Stunden für die 290 km, was ihm zu dem Beinamen 'langsamster Schnellzug der Welt' verholfen hat.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Domat/Ems – Gemeinde, Tircal 11, CH-7013 Domat/Ems, Tel. +41(0)81-632.82.00
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Felsberg - Region Churer Rheintal

Reiseführer Felsberg - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswertes Felsberg - Region Churer Rheintal

Felsberg - Region Churer Rheintal

Sehenswürdigkeiten: Goldgrube, Kalkofen, Kirche

In der idyllischen Ortschaft Felsberg, zu Fuße des majestätischen Calanda-Gebirges gelegen, offenbart sich ein reizvolles Fleckchen Erde im Churer Rheintal. Die Geschichte dieses Ortes ist von einem einschneidenden Ereignis geprägt, denn ein Felssturz im Jahr 1843 führte zur Teilung von Felsberg in das heutige Alt- und Neudorf. Diese Narbe der Vergangenheit wird heute durch eine Mischung aus malerischer Landschaft und historischem Erbe überdeckt. Für Outdoor-Enthusiasten ist Felsberg ein wahres Paradies. Bike- oder Inlinetouren zum Felsberger Älpli bieten besondere sportliche Herausforderungen. Hier verschmelzen sportliche Betätigung und Naturerlebnis zu einem harmonischen Ganzen. Für erfahrene Abenteurer besteht zudem die Möglichkeit, die Goldgruben zu erkunden, die Zeugen vergangener Bergbaugeschichte sind. Felsberg, abgeschieden und dennoch reich an Sehenswürdigkeiten, präsentiert den Besuchern beeindruckende Überreste vergangener Felsstürze, die die Landschaft geformt haben. Die Goldgruben mit ihrem historischen Hintergrund, insbesondere die Goldene Sonne als ehemaliges Bergwerk, erzählen Geschichten von vergangenen Tagen des Bergbaus und des Lebens in der Region. Der unter Denkmalschutz stehende Kalkofen 'Hampfros' ist ein weiteres bedeutendes Zeugnis der industriellen Geschichte von Felsberg. Die reformierte Kirche von Felsberg, geprägt von schlichter Eleganz, stellt einen spirituellen Rückzugsort dar. Felsberg, mit seiner einzigartigen Mischung aus Naturwundern und geschichtlichen Schätzen, lädt dazu ein, die Vielfalt dieser Region zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Chur Tourismus, Grabenstr. 5, CH-7000 Chur Tel. +41(0)81-252.18.18
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Rhäzüns* - Region Churer Rheintal

Reiseführer Rhäzüns - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswertes Rhäzüns - Region Churer Rheintal

Reiseführer Rhäzüns - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswertes Rhäzüns - Region Churer Rheintal

Reiseführer Rhäzüns - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswertes Rhäzüns - Region Churer Rheintal

Rhäzüns* - Region Churer Rheintal

Sehenswürdigkeiten: Schloss Rhäzüns, St. Paul, Marienkirche, Sogn Gieri

Rhäzüns, malerisch am Eingang zur Ferienregion Viamala und zum Domleschg gelegen, verzaubert mit seinen Sehenswürdigkeiten und seiner bewegten Geschichte. Das moderne Ortsbild des idyllischen Bauerndorfes entstand größtenteils um 1900, nachdem ein verheerender Brand große Teile des Ortes zerstört hatte. Rhäzüns, bekannt für seine Mineralquelle, beheimatet zudem eine Reihe herausragender Attraktionen, die Besucher in ihren Bann ziehen. Das gut erhaltene Schloss Rhäzüns, das im Laufe der Zeit häufig den Eigentümer wechselte, erzählt von der wechselvollen Geschichte des Ortes. Ein Spaziergang durch die historischen Gemäuer versetzt die Besucher in vergangene Epochen und vermittelt einen Eindruck von der einstigen Pracht dieses Anwesens. Die Kirche St. Paul, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde und im Laufe der Jahrhunderte mehrfach verändert wurde, beeindruckt nicht nur durch ihre Architektur, sondern auch durch ihre kulturelle Bedeutung. In der Kirche können Besucher Gemälde aus verschiedenen Jahrhunderten bewundern, die einen faszinierenden Einblick in die Kunstgeschichte bieten. Ein wahres kunsthistorisches Juwel verbirgt sich in der Kapelle Sogn Gieri, die sich auf einem bewaldeten Hügel in der Talaue vor dem Dorf befindet. Vollständig im hochgotischen Stil ausgemalt, bietet die Kapelle einen einzigartigen Einblick in die mittelalterliche Kunst. Die detaillierten Fresken und die erhaltene Originalität machen diesen Ort zu einem versteckten Schatz, den Kunstliebhaber und Geschichtsinteressierte gleichermaßen schätzen. Rhäzüns, geprägt von seiner landschaftlichen Schönheit und kulturellen Vielfalt, ist ein Fenster in die Geschichte dieser Region. Die Mineralquelle, als wichtiger Arbeitgeber, symbolisiert die Verbindung von Tradition und Fortschritt. Besucher können die natürliche Schönheit der Umgebung genießen und in die reiche Geschichte von Rhäzüns eintauchen, die sich in den prächtigen Bauwerken und Kunstschätzen dieser charmanten Gemeinde widerspiegelt. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Übernachtungstipp B&B Ricci's Villa Artistica in Rhäzüns

Walder-Verlag Reisetipps-Europa B&B-Riccis-Villa-Artistica
B&B Ricci's Villa Artistica - Ricci's piccola pasticceria

In einem sanft restaurierten Herrenhaus erwarten Sie ganz besondere Räumlichkeiten. Es stehen Ihnen spezielle und einzigartige Zimmer zur Verfügung. Geniessen Sie die einzigartige Landschaft inmitten der Bündner Alpen, die zum Wandern, Klettern, Baden, Fahrradfahren, Schneesport sowie zu kulinarischen Genüssen und vielem mehr einlädt. Die nahe gelegene Kantonshauptstadt Chur bietet Kultur, Nachtleben und Shopping. Im gleichen Haus befindet sich unsere Backstube und schon frühmorgens liegt der herrliche Duft von frisch gebackenem Brot in der Luft.

Ricci's Villa Artistica - B&B, Kaffeeladen und Bäckerei, Via Nova 1, 7403 Rhäzüns, www.bnb.ch/2462

Ricci's piccola pasticceria - Partyservice & Catering, Via Campeun 19, 7403 Rhäzüns, www.riccis.ch

Inhaberin: Riccarda Caluori - +41 81 641 19 69, +41 79 574 30 85, info@riccis.ch

Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Chur Tourismus, Grabenstr. 5, CH-7000 Chur Tel. +41(0)81-252.18.18
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Tamins* - Region Churer Rheintal

Reiseführer Tamins - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswertes Tamins - Region Churer Rheintal

Reiseführer Tamins - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswertes Tamins - Region Churer Rheintal

Tamins* - Region Churer Rheintal

Sehenswürdigkeiten: Schloss Reichenau, Schloss Wackenau, Schlössli, Kirche

Tamins, idyllisch gelegen westlich von Chur am Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein, ist ein wahres Juwel im Churer Rheintal. Die Region um Tamins zieht nicht nur Naturfreunde an, sondern auch Geschichtsinteressierte, die die faszinierende Vergangenheit dieser Gemeinde erkunden möchten. Die spektakuläre Rheinschlucht, ein besonderer Anziehungspunkt in der Region, bietet atemberaubende Naturschönheiten und die Möglichkeit zu aufregenden Wanderungen. Verschiedene Routen durch dieses geologische Wunderland ermöglichen den Besuchern, die majestätischen Schluchten und Felsen hautnah zu erleben. Wander- und Bikertouren durch den einzigartigen Taminser Eichwald oder zum Kunkelspass sind weitere Highlights für Aktivurlauber, die die beeindruckende Natur dieser Gegend erkunden möchten. In Tamins selbst laden geschichtsträchtige Stätten zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Das Schloss Reichenau, ein markantes Bauwerk, erzählt Geschichten von königlichen Intrigen und historischen Ereignissen. Ebenso beeindruckend ist das Schloss Wackenau, das mit seiner majestätischen Präsenz einen Hauch von vergangenen Epochen bewahrt. Das Schlössli, auch bekannt als Schloss Bass von Tscharner, fügt dem historischen Erbe Tamins eine weitere Facette hinzu. Eine spätgotische Kirche aus dem Jahr 1494, mit ihrer kunstvollen Architektur und ihrem kulturellen Erbe, rundet das Angebot der Sehenswürdigkeiten vor Ort ab. Tamins, eingebettet zwischen imposanten Berglandschaften und geschichtsträchtigen Gebäuden, ist idealer Ausgangspunkt für Naturliebhaber und ein Schatzkästchen voller kultureller Reichtümer. Die Verbindung von atemberaubender Natur und historischem Erbe macht einen Besuch in Tamins zu einer vielseitigen und bereichernden Erfahrung für alle, die das Beste aus der Region Churer Rheintal entdecken möchten. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag
Unterkunft in Tamins

B&B Springinkerl

Familie Willi
Foppa 9, CH-7015 Tamins
Tel. +41(0)81-353.98.59
B&B Springinkerl - christawilli@bluewin.ch


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tamins – Gemeinde, Aligstr. 1, 7015 Tamins Tel. +41(0)81-641.11.18
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Trin - Region Churer Rheintal

Reiseführer Trin - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswertes Trin - Region Churer Rheintal

Trin - Region Surselva / Vorderrheintal

Sehenswürdigkeiten: Burg Canaschal, Crap Sogn Pancrazi, Kirche

Die idyllische Gemeinde Trin, zwölf Kilometer westlich von Chur, trägt den bezeichnenden Namen 'Königsgut' und bezaubert Besucher mit ihren historischen Schätzen. Zwei besonders herausragende Sehenswürdigkeiten in Trin zeugen von einer faszinierenden Vergangenheit. Die Burg Canaschal, deren West- und Osttürme erhalten geblieben sind, präsentiert sich als beeindruckende Festung, die vermutlich sowohl als Wehranlage als auch als Fluchtburg diente. Die majestätischen Türme erzählen von einer Zeit, in der strategische Verteidigungsanlagen eine entscheidende Rolle spielten. Ein Spaziergang durch die Überreste dieser Burg vermittelt einen Eindruck von der einstigen Bedeutung und Stärke dieses Bauwerks. Die frühmittelalterliche Kirchenburg Crap Sogn Pancrazi, die im Laufe der Zeit erweitert wurde, beeindruckt durch ihre ausgedehnten Wehranlagen. Die Kapelle, dem heiligen Pankratius gewidmet, mag im Jahr 1470 einem Brand zum Opfer gefallen sein, doch ihre Ruinen erzählen von einer spirituellen Vergangenheit. Die fortgeschrittene Architektur der Wehranlagen spiegelt die kontinuierliche Anpassung und Erweiterung im Laufe der Jahrhunderte wider, wodurch Crap Sogn Pancrazi zu einem faszinierenden Zeugnis mittelalterlicher Baukunst wird. Die reformierte Kirche von Trin wurde 1491 im spätgotischen Stil errichtet. Ihr aufwendiges Netzrippengewölbe zeugt von kunsthandwerklichem Geschick und architektonischer Raffinesse. Trin, zwischen geschichtsträchtigen Gemäuern und atemberaubender Natur gelegen, lädt dazu ein, in die Vergangenheit einzutauchen. Die Mischung aus kulturellen Schätzen und malerischer Landschaft macht einen Besuch in Trin zu einer reichen und facettenreichen Erfahrung für jeden, der die Region Surselva/Vorderrheintal erkunden möchte. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Ferienwohnung in Trin

casa sulegliva - bed & breakfast

Via Au’Alva 28, CH-7016 Trin Mulin
Tel. +41(0)79-830.32.65
www.bnb-trin.ch


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Trin – Verkehrsverein, Casa Communala, CH-7014 Trin Tel. +41(0)81-635.18.88
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Region Schanfigg***

Reiseführer Trin - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswerte Region Schanfigg

Reiseführer Trin - Region Churer Rheintal Reiseführer 'Sehenswerte Region Schanfigg

Region Schanfigg***

Das Schanfigg-Tal, eingebettet zwischen majestätischen Bergen, präsentiert eine faszinierende Kulisse für Reisende, die sich auf den Weg von Chur nach Arosa begeben. Die abenteuerliche Fahrt mit der Rhätischen Bahn führt die Passagiere durch eine Landschaft geprägt von tiefen Schluchten und serpentinenreichen Strecken. Über insgesamt 1155 Höhenmeter bietet die schweizerische Schmalspurbahn ein beeindruckendes Panorama, vorbei am eindrucksvollen Oberturm, dem Wahrzeichen von Chur, sowie durch architektonische Meisterwerke wie das Langwies-Viadukt, das Gründjitobel-Viadukt und das Castieler Tobel-Viadukt. Diese atemberaubende Reise durch 19 Tunnel, über 41 Brücken und durch 12 Lawinengalerien offenbart die ingenieurstechnische Brillanz der Bahnstrecke. Ein Hauch von Geschichte begleitet die Reisenden, während sie auf den Spuren der Bronzezeit wandeln, die durch Funde entlang des Weges belegt ist. Die Verbindung vom Rheintal nach Arosa und weiter ins Engadin hat bereits in vorgeschichtlichen Zeiten bestanden, und das Erbe dieser alten Routen wird durch die Zeiten getragen. Im Schanfigg treffen die Reisenden auf Siedlungen und Dörfer, die sich malerisch an schmalen Hangterrassen schmiegen. Die ursprünglich romanische Bevölkerung des Tals wurde im 14. Jahrhundert von den einwandernden Walsern verdrängt. Dunkle Holzhäuser prägen die geschlossenen Dorfbilder und erzählen von einer Kultur, die durch Jahrhunderte geformt wurde. Die Reformation hinterließ ihre Spuren im Tal. Die spätgotischen Kirchen und Kapellen, die mit prachtvollen mittelalterlichen Malereien geschmückt waren, wurden weiß übertüncht und blieben so vor dem Verfall bewahrt. Sorgfältig freigelegt zeigen die Wände heute die außergewöhnliche Kunstfertigkeit dieser Epoche in der Region. Für Naturliebhaber und Wanderfreunde bieten Bergwanderungen und der neue Höhenwanderweg unvergessliche Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Diese Pfade laden dazu ein, die Schönheit der alpinen Landschaft zu entdecken und die Ruhe der Natur in vollen Zügen zu genießen. Das Schanfigg-Tal erweist sich somit nicht nur als malerisches Transitgebiet, sondern auch als ein Ort, der Geschichte, Kultur und Naturschönheit harmonisch vereint. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schanfigg – Tourismus, Gemeindehaus, CH-7064 Tschiertschen Tel. +41(0)81-373.10.10
==> aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn --==> aktuelle Bahn-Fahrplanauskunft

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Arosa** - Region Schanfigg

Reiseführer Arosa - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Arosa - Region Schanfigg

Reiseführer Arosa - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Arosa - Region Schanfigg

Reiseführer Arosa - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Arosa - Region Schanfigg

Arosa** - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: Heimatmuseum Eggahus, Bergkirchli

Das alpine Juwel Arosa bietet eine atemberaubende Naturlandschaft, erholsame Spazier- und Wanderwege und eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die das ganze Jahr über Gäste anlocken. Unter den zahlreichen Attraktionen ragt das Bergkirchli heraus, ein bezauberndes Kirchlein aus dem Jahr 1492, das auch Veranstaltungsort für Konzerte ist. Die historische Atmosphäre des Bergkirchlis verleiht den musikalischen Darbietungen eine einzigartige Note und versetzt Besucher in längst vergangene Zeiten. Für unvergessliche Panoramablicke ist die Luftseilbahn Arosa-Weisshorn ein absolutes Highlight. Diese führt zu einem der beeindruckendsten Aussichtsberge der gesamten Ostschweiz. Die majestätische Bergkulisse, die sich vom Gipfel aus erstreckt, lässt die Besucher in die Schönheit der Alpen eintauchen und ist ein Muss für alle Naturliebhaber. Ein weiteres faszinierendes Element von Arosa ist der Alpengarten Maran, der einen Einblick in die unberührte Flora und Fauna der Region gewährt. Hier können Besucher die Vielfalt der alpinen Pflanzenwelt bewundern und inmitten der Natur entspannen. Die Gegend rund um Arosa präsentiert sich somit auch als Lehrpfad für Naturliebhaber. Die beeindruckende Wasserorgel im idyllischen Obersee ist eine weitere Perle von Arosa. Europas größte Wasserorgel, etwa 30 Meter vom Ufer entfernt, verzaubert mit musikalischen Klängen, die von Wasserfontänen begleitet werden. Ein Spaziergang entlang des Ufers bietet eine visuelle und akustische Sinneserfahrung. Für einen Einblick in die Geschichte und Traditionen der Region ist das Schanfigger Heimatmuseum 'Eggahus' ein unverzichtbarer Besuch. Das älteste Haus in Arosa beherbergt eine Sammlung bäuerlicher Gebrauchsgegenstände und Exponate aus den Anfängen des Kurortes, die die Entwicklung und den Wandel der Gemeinde im Laufe der Zeit dokumentieren. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Hotel in Arosa

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Arosa_Hotel-Restaurant-Gspan


Hotel Restaurant Gspan

Gspanstraße 27, CH-7050 Arosa
Tel. +41(0)81-377.14.94
www.gspan.ch - gspan@bluewin.ch


Hotel Belarosa - Familie Bodenmann

Eichhörnliweg 1, CH-7050 Arosa
Telefon +41(0)81-378.89.89
www.belarosa.ch - info@belarosa.ch


Reisetipps Walder-Verlag
Arosa Bärenland - ein Ausflugserlebnis für Groß und Klein!

Arosa Bärenland gibt Bären, die aus schlechten Haltungsbedingungen gerettet wurden, ein artgemäßes Zuhause. Bären, die früher angekettet in einem winzigen, schmutzigen Käfig leben mussten, werden von VIER PFOTEN aus dieser misslichen Situation befreit und nach Arosa gebracht. Inmitten der natürlichen Berglandschaft mit Weiden, Sträuchern, Felsen, Bächlein und Wald können die Bären ihre natürlichen Verhaltensweisen neu erlernen. Und die Besucher können ihnen dabei zusehen.
Beim Besuch auf der Bärenplattform auf über 2'000m ü.M. erfahren Sie neben den Geschichten der Bären auch viele weitere spannende Bärenfacts. Weiter begeistern das Bären-Minigolf, der Erlebnisspielplatz bei der Mittelstation, der Weisshorn Bär und der Erlebnisweg Bärenland. Der Bären-Hunger kann im Restaurant Brüggerstuba direkt nebenan gestillt werden. Das Arosa Bärenland lässt sich bequem mit der Luftseilbahn Arosa-Weisshorn erreichen.

www.arosabaerenland.ch - baeren@arosa.swiss, T +41(0)81-378.70.20
(c) Bild, Stiftung Arosa Bären / Stefan Eichholzer


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Arosa – Tourismus, Poststr., CH-7050 Arosa
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Calfreisen - Region Schanfigg

Reiseführer Calfreisen - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Calfreisen - Region Schanfigg

Calfreisen - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: Ruine Bernegg

Calfreisen, idyllisch auf einer Sonnenterrasse im Schanfigg östlich von Chur gelegen, ist eine Gemeinde mit einer reichen Geschichte, die bis ins Jahr 1156 zurückreicht. Das malerische Dorf empfängt Besucher mit gut erhaltenen, sonnengebrannten Häusern, die von bunten Blumen geschmückt sind und eine einladende Atmosphäre schaffen. Doch das markante Wahrzeichen von Calfreisen ist zweifelsohne die eindrucksvolle Ruine Bernegg, die sich am südlichen Ortsrand erhebt. Die Burg Bernegg, erstmals 1156 erwähnt, trägt die Spuren vergangener Zeiten und ist seit 1550 eine Ruine. Der einst fast rechteckige Palas der Burg beherbergte in seinem Erdgeschoss vermutlich einen Kellerraum, während im zweiten Stock noch Schmalscharten zu erkennen sind, die Einblicke in die Verteidigungsarchitektur der Burg geben. Die Ruine steht somit als stilles Zeugnis der historischen Entwicklungen in dieser Region und eröffnet Einblicke in das mittelalterliche Leben. Abseits der historischen Stätten laden die sonnengebrannten Häuser von Calfreisen dazu ein, das Dorf in aller Ruhe zu erkunden. Die gepflegte Umgebung und die herzliche Atmosphäre bieten eine ideale Umgebung für einen erholsamen Urlaub. Calfreisen präsentiert sich somit als ein Ort, an dem Geschichte und moderne Erholung in harmonischem Einklang stehen, und Besucher eingeladen sind, die Schönheit der Region zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schanfigg – Tourismus, Gemeindehaus, CH-7064 Tschiertschen Tel. +41(0)81-373.10.10
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Castiel - Region Schanfigg

Reiseführer Castiel - Region SchanfiggReiseführer 'Sehenswertes Castiel - Region Schanfigg

Castiel - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche, Podestà-Haus

Castiel, die kleine Gemeinde auf der nördlichen Talseite des malerischen Schanfiggs, zeichnet sich durch kulturelle und historische Schätze aus, die sie zu einem lohnenswerten Ziel machen. Auf einem Bergsporn, der Überreste eines romanischen Vorgängerbaus birgt, erhebt sich die ref. Kirche von Castiel. Diese beherbergt eine beeindruckende Kanzel aus dem 17. Jahrhundert sowie eine Glocke, die bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht. Ein weiteres Highlight von Castiel ist das Podestà-Haus, ein mehrstöckiges Bürgerhaus mit einem markanten halbrunden Treppenturm in der Frontmitte. Dieses im Jahr 1619 erbaute Haus spiegelt die Architektur und den Lebensstil vergangener Jahrhunderte wider. Für Naturliebhaber und Wanderfreunde eröffnet Castiel mit seiner wunderschönen Landschaft ideale Ausflugsmöglichkeiten. Die umliegenden Wanderwege führen durch saftige Wiesen, vorbei an plätschernden Bächen und bieten atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Berggipfel. Die friedliche Umgebung macht Castiel zu einem Rückzugsort für alle, die die Schönheit der Natur in vollen Zügen erleben möchten. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schanfigg – Tourismus, Gemeindehaus, CH-7064 Tschiertschen Tel. +41(0)81-373.10.10
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Churwalden - Region Schanfigg

Reiseführer Churwalden - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Churwalden - Region Schanfigg

Churwalden - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: Klosterkirche, Turm des Abtes, Tobelhaus

Churwalden, das malerische Walserdorf zwischen Chur und Lenzerheide, bietet eine faszinierende Mischung aus Naturerlebnissen und Freizeitaktivitäten sowie eine reiche historische und kulturelle Kulisse. Ein herausragendes Merkmal, das Besucher aus aller Welt anzieht, ist die längste ganzjährig geöffnete Rodelbahn der Welt. Ein unvergessliches Abenteuer erwartet Gäste, die sich auf den rasanten Abstieg über die verschneiten Hänge begeben, und dies zu jeder Jahreszeit. Für diejenigen, die höher hinaus möchten, beherbergt Churwalden den höchsten Seilpark der Schweiz. Dieser Abenteuerpark bietet Nervenkitzel in luftiger Höhe und eine beeindruckende Aussicht auf die umliegende Berglandschaft. Abseits der actiongeladenen Aktivitäten präsentiert Churwalden auch kulturelle Schätze, die einen Einblick in die Geschichte des Dorfes geben. Die Klosterkirche St. Maria und St. Michael erhebt sich als spirituelles Zentrum, dessen Ursprünge in vergangenen Jahrhunderten verwurzelt sind. Der Turm des Abtes, ein historisches Bauwerk, steht als stummer Zeuge vergangener Zeiten und bietet einen malerischen Ausblick über das Dorf und seine Umgebung. Ein weiteres Juwel ist das Tobelhaus, das die Geschichte und Traditionen von Churwalden in sich trägt. Dieses bezaubernde Haus zeugt von der Handwerkskunst vergangener Tage und lädt dazu ein, in die historische Atmosphäre einzutauchen. Hier können Besucher eine Zeitreise unternehmen und das Dorfleben von einst nachempfinden. Churwalden überrascht auch mit einem beheizten Freibad, das sich ideal für eine erfrischende Pause an warmen Tagen eignet. Die Kombination aus Action, Kultur und Erholung macht Churwalden zu einem vielseitigen Reiseziel, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Vaz/Obervaz – Gemeindeverwaltung, Voa principala, CH-7078 Lenzerheide Tel. +41(0)81-385.21.21
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Langwies - Region Schanfigg

Reiseführer Langwies - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Langwies - Region Schanfigg

Reiseführer Langwies - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Langwies - Region Schanfigg

Langwies - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: Kirche, Erdpyramiden, Eisenbahn-Viadukt

Langwies, das idyllische Bergdorf am Eingang zum Sapüntal im hinteren Schanfigg, präsentiert sich als eine Oase der Ruhe und Naturschönheit. Die umliegenden Berggipfel und üppigen Wälder verleihen diesem kleinen Kurort eine malerische Kulisse, während die schwarzen Walserhäuser und die gesunde Bergluft das Dorf zu einem idealen Rückzugsort machen. Ein besonderes Highlight von Langwies sind die Erdpyramiden, faszinierende geologische Naturwunder, die die Aufmerksamkeit von Besuchern auf sich ziehen. Diese einzigartigen Formationen sind Zeugnisse einer langen und faszinierenden Geschichte der Erdentwicklung und bieten einen Einblick in die Wunder der Natur. Die reformierte Dorfkirche von Langwies, im spätgotischen Stil erbaut im Jahr 1488, stellt ein architektonisches Juwel dar und zeugt von der spirituellen Geschichte des Dorfes. Ein besonders herausragendes Merkmal ist das Wandbild der heiligen Katharina, das die Besucher in vergangene Zeiten entführt und die künstlerische Pracht vergangener Epochen widerspiegelt. Ein weiteres markantes Merkmal von Langwies ist das Langwies-Viadukt, ein beeindruckendes Bauwerk aus Stahlbeton mit einer imposanten Bogenspannweite von 100 Metern. Langwies ist ein Magnet für Natur- und Kulturliebhaber, die die Schönheit der Bergwelt in ihrer ganzen Pracht erleben möchten, und präsentiert sich als ein Ort, an dem Geschichte, Natur und Architektur in harmonischem Einklang stehen und Besucher zu einer unvergesslichen Reise einladen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag
Chalet in Langwies

Chalet Im Wieselti
7057 Langwies
Switzerland
Tel. +41(0)79-632.40.38

www.lilburn.org - chalet@lilburn.org


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Langwies – Verkehrsverein, CH-7057 Langwies Tel. +41(0)81-374.22.55
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Lüen - Region Schanfigg

Reiseführer Lüen - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Lüen - Region Schanfigg

Lüen - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: St. Zeno

Lüen, eingebettet in eine idyllische Naturlandschaft auf der rechten Talseite des Schanfigg östlich von Chur, präsentiert sich als malerisches Dorf mit einem zeitlosen Charme. Die Häuser der Siedlung gruppieren sich harmonisch am Abhang der Hochwangkette und verleihen dem Ort eine besondere Atmosphäre. Das beeindruckende Ortsbild mit den Holzhäusern in Walser Strickbauweise ist seit einem Jahrhundert unverändert und bewahrt die traditionelle Architektur dieser Region. Ein herausragendes Juwel von Lüen ist die reformierte Dorfkirche, die dem heiligen Zeno geweiht ist und im Jahr 1084 erbaut wurde. Diese Kirche birgt einen kunsthistorischen Schatz in ihrem Inneren. Die Malereien im Kircheninneren stammen vom berühmten Waltensburger Meister und bieten den Besuchern eine Zeitreise in die Welt der mittelalterlichen Kunst. Die kunstvollen Darstellungen erzählen Geschichten und verleihen der Kirche einen einzigartigen kulturellen Wert. Für Besucher, die die Schönheit der Natur genießen möchten, bieten sich in Lüen zahlreiche Wanderwege und Aussichtspunkte an. Die umgebende Landschaft lädt dazu ein, die frische Bergluft zu inhalieren und die Ruhe der Natur zu erleben. Lüen präsentiert sich somit als ein Ort, an dem Geschichte, Kultur und Natur in harmonischem Einklang stehen und Besucher zu einer entspannenden und lehrreichen Reise einladen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schanfigg – Tourismus, Gemeindehaus, CH-7064 Tschiertschen, Tel. +41(0)81-373.10.10
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Maladers - Region Schanfigg

Reiseführer Maladers - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Maladers - Region Schanfigg

Maladers - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche, Turm Bramberg

Maladers, idyllisch auf einer Sonnenterrasse oberhalb von Chur gelegen, präsentiert sich als Ort mit einer faszinierenden Geschichte und einladender Atmosphäre. Die frühe Besiedlung des Ortes wird durch Funde aus der Bronzezeit belegt und durch eine römische Mercuriusstatuette, die im Jahr 1977 entdeckt wurde. Diese archäologischen Funde zeugen von einer langen und facettenreichen Vergangenheit, die bis in die Antike zurückreicht. Die reformierte Kirche von Maladers, mit ihrem besonders schmalen Kirchenschiff, ist eine architektonische Perle, die die Besucher in vergangene Zeiten entführt. Die schlichte Eleganz der Kirche bietet einen Ort der Besinnung inmitten der Berglandschaft. Ein weiteres markantes Wahrzeichen von Maladers ist der Turm Bramberg, ein mittelalterlicher Wohnturm, der die Geschichte des Ortes verkörpert. Dieser Turm, mit seiner imposanten Erscheinung, zeugt vom mittelalterlichem Leben, von Verteidigung und dem Wandel der Zeit. Ein Blick auf den Turm Bramberg unterstreicht seine strategische Positionierung, die einst zur Sicherung des Ortes diente. Für geschichtlich Interessierte bietet Maladers eine reiche Palette an archäologischen Entdeckungen und gut erhaltene historische Bauwerke, die die Entwicklung des Dorfes über die Jahrhunderte hinweg dokumentieren. Die Verbindung von Geschichte und Natur macht Maladers zu einem einzigartigen Reiseziel, das Besucher dazu einlädt, die kulturellen und landschaftlichen Schätze dieser Region zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schanfigg – Tourismus, Gemeindehaus, CH-7064 Tschiertschen, Tel. +41(0)81-373.10.10
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Malix - Region Schanfigg

Reiseführer Malix - Region Schanfig Reiseführer 'Sehenswertes Malix - Region Schanfig

Malix - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: Ruine Strassberg, Holzbrücke, Kirche, Burg Passugg

Malix, mit seinen Weilern Kreuz und Spina sowie einigen Maiensässen, dient als das einladende Eingangstor zur unberührten Natur der Lenzerheide. Das Dorf beherbergt eine Vielzahl landschaftlicher Reize und geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten, die Besucher auf eine faszinierende Reise durch die Vergangenheit mitnehmen. Das Tourismuszentrum von Malix erstreckt sich nordwestlich des Ortskerns und bildet die frühere Maiensässzone Brambrüesch. Hier finden Besucher Erholung, Gastfreundschaft und den Ausgangspunkt für ihre Entdeckungstour durch die Umgebung. Die Burgruine Strassberg, die majestätisch über dem Dorf thront, gewährt Einblicke in vergangene Zeiten. Die noch erhaltenen Reste des Bering, der Vorburg, des Turms und des Palas erzählen von einer Zeit, in der Burgen strategisch wichtige Punkte bewachten und die Geschichte der Region maßgeblich prägten. Die Kirche Malix, auf den Überresten einer romanischen Vorgängerkirche erbaut, ist ein kunsthistorisches Juwel. Das außergewöhnliche Deckengewölbe der Kirche trägt zur Einzigartigkeit dieses religiösen Bauwerks bei und zieht Kunstliebhaber in seinen Bann. Die Burg Passugg, eine weitere historische Stätte in der Nähe, lädt die Besucher ein, Heilwasser aus fünf Heilquellen der Rabiosaschlucht in ihrer Trinkhalle zu genießen. Dieser Ort verbindet Geschichte und Gesundheit und ermöglicht entspannte Momente inmitten der beeindruckenden Natur. Insgesamt präsentiert sich Malix als ein Ort, an dem die Symbiose von Geschichte und Natur perfekt gelungen ist. Die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten, eingebettet in die malerische Landschaft, macht Malix zu einem reizvollen Ziel für Besucher, die eine ausgewogene Mischung aus Kultur, Geschichte und Erholung suchen. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schanfigg – Tourismus, Gemeindehaus, CH-7064 Tschiertschen Tel. +41(0)81-373.10.10
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Molinis - Region Schanfigg

Reiseführer Molinis - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Molinis - Region Schanfigg

Molinis - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche

Molinis, als Haufendorf im engen Tal am Ufer der Plessur gelegen, unterscheidet sich deutlich von den Gemeinden auf den Hangterrassen. Die Geschichte dieses kleinen Ortes reicht bis ins Jahr 1335 zurück, als er erstmals unter dem Namen Mulina erwähnt wurde. Molinis beeindruckt durch seine malerische Lage und die reiche Geschichte, die sich in den historischen Gebäuden und Denkmälern des Dorfes widerspiegelt. Die reformierte Kirche von Molinis, im Jahr 1440 erbaut, steht als ein beeindruckendes Zeugnis der Vergangenheit. Die Kirche, mit ihrer architektonischen Pracht und historischen Bedeutung, zieht Besucher in ihren Bann. Das schlichte Äußere der Kirche kontrastiert mit dem Inneren, das mit seiner zeitlosen Schönheit und den religiösen Artefakten einen Einblick in das spirituelle Erbe des Dorfes bietet. Die enge Verbindung von Molinis mit der Plessur verleiht dem Ort eine besondere Atmosphäre. Die natürliche Umgebung lädt Besucher dazu ein, entlang des Flussufers zu spazieren und die ruhige Schönheit der Landschaft zu genießen. Die historische Erwähnung im 14. Jahrhundert gibt Einblick in die lang anhaltende Präsenz von Molinis in der Region. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich das Dorf verändert und entwickelt, wobei es dennoch seine Wurzeln und seinen einzigartigen Charme bewahrt hat. Molinis präsentiert sich somit als ein Ort, an dem Geschichte und Natur Hand in Hand gehen. Die Kombination aus historischer Substanz und malerischer Umgebung macht Molinis zu einem einladenden Reiseziel für Besucher, die die authentische Schönheit der Region erleben möchten. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schanfigg – Tourismus, Gemeindehaus, CH-7064 Tschiertschen, Tel. +41(0)81-373.10.10
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Pagig - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: Michaelhaus

Pagig, eingebettet in eine intakte Naturlandschaft, ist ein malerisches Dorf, das durch seine idyllische Lage und touristischen Attraktionen Besucher anzieht. Das kleine Skigebiet oberhalb der Gemeinde macht Pagig zu einem Geheimtipp für Wintersportbegeisterte, die abseits der bekannten Pisten eine ruhige und dennoch aufregende Umgebung suchen. Das Ortsbild von Pagig wird von sogenannten Strickhäusern geprägt, darunter das herausragende Michaelhaus. Diese traditionellen Holzhäuser, in der charakteristischen Strickbauweise der Region, verleihen dem Dorf eine einzigartige und authentische Atmosphäre. Das Michaelhaus, als ein repräsentatives Beispiel dieser Baukunst, ist nicht nur architektonisch interessant, sondern auch geschichtsträchtig. Abseits der Winteraktivitäten bietet Pagig auch im Sommer eine Fülle von Outdoor-Erlebnissen. Die umliegende Natur lädt zu Wanderungen, Radtouren und Momenten der Entspannung ein. Die intakte Umgebung von Pagig ermöglicht es Besuchern, die Schönheit der Berglandschaft in all ihrer Pracht zu erleben. Insgesamt präsentiert sich Pagig als ein vielseitiges Reiseziel, das für alle, die die natürliche Schönheit, die Geschichte und die Traditionen der Region erleben möchten, interessant ist. Der Charme von Pagig liegt in seiner Gelassenheit und der perfekten Symbiose von Mensch und Natur. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schanfigg – Tourismus, Gemeindehaus, CH-7064 Tschiertschen, Tel. +41(0)81-373.10.10
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Parpan - Region Schanfigg

Reiseführer Parpan - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Parpan - Region Schanfigg

Parpan - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: Kirche, freistehender Kirchturm, Schlössli, Schaukäserei

Parpan, südlich der Kantonshauptstadt Chur im malerischen Churwaldner Tal gelegen, ist eine charmante Gemeinde mit einer reichen Geschichte und einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die Besucher anlocken. Eingebettet in geschichtsträchtigen Boden, gehört Parpan zur Tourismusregion Lenzerheide und bietet eine facettenreiche Mischung aus Kultur, Natur und kulinarischem Genuss. Das Schlössli beeindruckt mit seinen bemerkenswert ausgestatteten Räumlichkeiten. Dieses Patrizierhaus zeugt von der einstigen Pracht und dem Wohlstand der Region. Die geschichtsträchtigen Räume laden Besucher dazu ein, in die Vergangenheit einzutauchen und das Erbe der Gemeinde zu erleben. Die Kirche Parpan, mit ihren farbigen Spitzbogenfenstern, die die vier Reformatoren darstellen, ist ein architektonisches Meisterwerk. Die kunstvollen Fenster erzählen Geschichten von religiöser Bedeutung und tragen zur einzigartigen Atmosphäre der Kirche bei. Ein Wahrzeichen von Parpan ist der freistehende Kirchturm, der majestätisch im Dorf aufragt. Seine erhabene Präsenz verleiht dem Dorf einen unverwechselbaren Charakter. Für Liebhaber von kulinarischen Erlebnissen bietet Parpan eine Schaukäserei, in der Besucher Wissenswertes über die Alpkäseproduktion erfahren können. Dieses Erlebnis verbindet die Tradition der Region mit dem Genuss hochwertiger Produkte und bietet einen Einblick in die Handwerkskunst der lokalen Käsemacher. Insgesamt präsentiert sich Parpan als ein vielseitiges Reiseziel, das durch seine landschaftliche Schönheit, seine kulturelle Vielfalt und gastronomische Genüsse besticht. Der Charme von Parpan liegt in der Harmonie von Geschichte und Gegenwart, die Besucher dazu einlädt, die Einzigartigkeit dieser Gemeinde zu entdecken. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Bündner Spezialitäten - Trockenfleisch

In Parpan, einem Bergdorf kurz vor der Lenzerheide, steht am Dorfeingang rechts ein altes Bauernhaus. Dort verbirgt sich eine lange Familientradition. Denn seit 1892 werden, von der Familie Brügger in Parpan, mit Liebe zum Handwerk und Leidenschaft erstklassige Trockenfleisch-Spezialitäten hergestellt. Der Urgrossvater, des heutigen Geschäftsführers, gilt sogar als Begründer der professionellen Fleischtrocknerei. Heute führen Jörg und Marlène Brügger die Tradition mit Herzblut und Sorgfalt weiter. In der Bündner Trockenfleisch-Manufaktur ist jedes getrocknete Stück ein reines Naturprodukt. Die Spezialitäten werden rein naturluftgetrocknet, das heisst ohne Klimaanlagen. „Die einzige Klimaanlage, die wir haben ist der Wald und der Bach hinter dem Haus, mit dem wir die Luftfeuchtigkeit im Trocknungsraum optimal regulieren.“ Aufgrund der benötigten tieferen Temperaturen wird die Jahresproduktion auf 1'500 Meter über Meer in den Monaten mit „R“ hergestellt, also September bis April, wobei April aufgrund der warmen Temperaturen schon schwierig ist. Als erstes werden die Stücke von Hand mit Bio-Gewürzen und Salz eingerieben und in grosse Bottiche gelegt. Dort bleiben die Stücke je nach Grösse zwischen einer bis 3 Wochen. Der Gewürzmischung werden keine Zusatzstoffe, wie Geschmacksverstärker, Farbstabilisatoren oder Zuckerarten beigefügt. Nach der sogenannten Salzung wird das Fleisch an der frischen Luft auf dem Balkon angetrocknet und in den Trocknungsraum gehängt, in welchem die Regulierung der Luftfeuchtigkeit mit dem Öffnen und Schliessen der Fenster und mithilfe der Elemente Wind, Wasser und Frost erfolgt. Die Fleischstücke werden während den zehn bis 20 Wochen Trocknungszeit ca. 60-70 Mal in die Hand genommen. Der Gewichtsverlust beträgt ca. 55%. Mit viel Leidenschaft und im Einklang mit der Natur lebt Jörg Brügger in Vollendung das wertvolle Handwerk und die Tradition.

Bündner Trockenfleisch-Manufaktur Jörg Brügger & Co., 7076 Parpan, Tel. +41(0)81-382.11.36
www.bruegger-parpan.ch - info@bruegger-parpan.ch


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Schanfigg – Tourismus, Gemeindehaus, CH-7064 Tschiertschen, Tel. +41(0)81-373.10.10
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Peist - Region Schanfigg

Reiseführer Peist - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Peist - Region Schanfigg

Peist - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche, Erdpyramiden

Peist, ein beliebtes Reiseziel sowohl im Sommer als auch im Winter, erfreut sich aufgrund seiner vielfältigen Attraktionen und malerischen Lage auf der nördlichen Talseite im Schanfigg großer Beliebtheit. Die Gemeinde lockt Besucher mit einer beeindruckenden Kombination aus historischen Sehenswürdigkeiten und natürlicher Schönheit. Die unter Denkmalschutz stehende reformierte Kirche von Peist erhebt sich majestätisch am Berghang und ist schon von weitem sichtbar. Dieses architektonische Juwel zeugt von der spirituellen Geschichte der Region und ist markantes Wahrzeichen von Peist. Der Besuch dieser Kirche bietet einen Einblick in die handwerkliche Meisterschaft vergangener Zeiten. Ein weiteres Highlight in der Umgebung von Peist sind die faszinierenden Erdpyramiden zwischen Peist und Langwies. Diese einzigartigen geologischen Formationen sind ein beeindruckendes Naturwunder. Die sanften Hänge, auf denen sich die Erdpyramiden erheben, bieten einen malerischen Anblick und laden zu entspannten Spaziergängen durch die Natur ein. Geschichtlich betrachtet hat Peist im Laufe der Jahrhunderte eine faszinierende Entwicklung durchlaufen, die in den historischen Strukturen und Gebäuden des Dorfes sichtbar wird. Die Bewahrung von Denkmälern und die Pflege der kulturellen Identität machen Peist zu einem Ort, der Geschichte und Gegenwart harmonisch vereint. Für Besucher, die sowohl die kulturellen als auch die natürlichen Schätze der Region erleben möchten, bietet Peist eine ideale Kulisse. Die Mischung aus historischer Kirche, faszinierenden Erdpyramiden und der umgebenden Berglandschaft macht Peist zu einem einladenden Reiseziel für Entdecker und Naturfreunde gleichermaßen.
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Peist – Tourismus, CH-7029 Peist Tel. +41(0)81-374.12.85
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Praden - Region Schanfigg

Reiseführer Praden - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes Praden - Region Schanfigg

Praden - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: Kirche

Praden, idyllisch gelegen im vorderen Schanfigg zwischen zwei Schluchten, ist eine beschauliche Gemeinde, die trotz ihrer bescheidenen Größe eine Fülle an Naturerlebnissen und sportlichen Aktivitäten bietet. Geschichtlich betrachtet mag Praden zwar wenige monumentale Sehenswürdigkeiten aufweisen, doch seine ruhige Atmosphäre und die malerische Umgebung machen es zu einem Geheimtipp für Wintersportler und Naturfreunde. Die Bewahrung der unter Denkmalschutz stehenden Kirche ist ein Symbol für die Verbundenheit der Bewohner mit ihrer Geschichte. Die winterliche Landschaft rund um Praden verwandelt sich in ein Paradies für Wintersportler, die die abwechslungsreichen Pisten und Loipen der Region genießen können. Im Sommer hingegen wird Praden zum idealen Ausgangspunkt für attraktive Wander- und Radtouren durch die unberührte Natur des Schanfiggs. Die sanften Hügel und atemberaubenden Ausblicke laden dazu ein, die Umgebung aktiv zu erkunden und die Schönheit der Berglandschaft zu erleben. Insgesamt präsentiert sich Praden als ein Ort, der nicht durch große Monumente, sondern durch die Einfachheit seiner Natur und die Authentizität seiner Bewohner besticht. Die Ruhe und Gelassenheit, die Praden ausstrahlt, machen es zu einem Ort, der Ruhe suchende Reisende und Naturfreunde gleichermaßen anspricht. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Praden - Verkehrsverein, CH-7063 Praden, Tel. +41(0)81-373.14.15
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St. Peter - Region Schanfigg

Reiseführer St. Peter - Region Schanfigg Reiseführer 'Sehenswertes St. Peter - Region Schanfigg

St. Peter - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche St. Peter, Hügel Lavein

St. Peter, eine malerische Gemeinde im nördlichen Schanfigg, begeistert mit ihrer natürlichen Schönheit, historischen Sehenswürdigkeiten und einem vielfältigen Freizeitangebot. Umgeben von sonnigen Terrassen, ausgedehnten Wäldern, Alpenweiden und Wiesen, ist das Dorf ein attraktives Reiseziel. Das markante Wahrzeichen von St. Peter ist der imposante Kirchturm der reformierten Kirche St. Peter, der einst als freistehender Wehrturm diente. Dieser eindrucksvolle Turm erzählt von der historischen Bedeutung des Ortes. Im Inneren der Kirche können Besucher Fresken aus den Jahren 1500 und 1510 bewundern, die künstlerische Meisterwerke vergangener Epochen repräsentieren. Der achteckige Taufstein aus dem 14. Jahrhundert und die Orgel aus dem 18. Jahrhundert tragen weiter zur kulturellen Vielfalt der Kirche bei. Etwas außerhalb des Ortes erhebt sich der prähistorische Hügel Lavein, der einen faszinierenden Einblick in die frühe Geschichte der Region bietet. Dieser historische Ort zeugt von der jahrhundertelangen Besiedlung und hinterlässt einen bleibenden Eindruck bei Geschichtsinteressierten. Die landschaftliche Vielfalt von St. Peter macht es zu einem Ganzjahresziel. Im Sommer locken Wanderungen durch die idyllischen Terrassen und Wälder, während im Winter die verschneiten Alpenweiden und Hügel ideale Bedingungen für Wintersportaktivitäten bieten. Die intakte Natur und die Ruhe der Umgebung machen St. Peter zu einem Ort der Erholung und Entspannung. Insgesamt präsentiert sich St. Peter als eine harmonische Verbindung von Geschichte, Kultur und Natur. Das Dorf lädt dazu ein, die Vielfalt der Region zu entdecken und die Schönheit der schweizerischen Alpen in all ihren Facetten zu erleben. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: St. Peter/Pagig – Tourismus, CH-7028 St. Peter Tel. +41(0)81-374.14.90
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Tschiertschen - Region Schanfigg

Reiseführer Tschiertschen - Region SchanfiggReiseführer 'Sehenswertes Tschiertschen - Region Schanfigg

Tschiertschen - Region Schanfigg

Sehenswürdigkeiten: ref. Kirche, Walserhäuser

Tschiertschen, mit seiner faszinierenden Geschichte, den charakteristischen Walserhäusern und der imposanten reformierten Kirche, ist ein zeitloses Juwel in der Region Schanfigg. Das Dorf hat seine Wurzeln bis ins 8. Jahrhundert zurück, als es von Romanen besiedelt wurde. Die Geschichte und die kulturelle Vielfalt des Ortes sind in den kunstvollen Sprüchen unter dem Dachgiebel älterer Häuser verankert, von denen viele biblischen Ursprungs sind. Die charakteristischen Walserhäuser prägen den Dorfkern von Tschiertschen und zeugen von der traditionellen Bauweise der Region. Diese gut erhaltenen Häuser sind historische Zeugnisse, die die Lebensweise und Kultur der Walsergemeinschaft dokumentieren. Die reformierte Kirche von Tschiertschen, im 15. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut, ist eine herausragende Sehenswürdigkeit. Der imposante Bau beherbergt spätgotische Wandbilder von großem künstlerischem und historischem Wert. Diese Kunstwerke verleihen der Kirche eine besondere Atmosphäre und erzählen Geschichten vergangener Epochen. Bereits im Jahr 1802, als noch keine Straßen nach Tschiertschen führten, begannen die ersten Erholung suchenden Gäste ihre Reise in dieses idyllische Dorf. Seitdem hat sich Tschiertschen zu einem beliebten Ziel für Naturfreunde, Wanderer und Erholungssuchende entwickelt. Die atemberaubende Landschaft rund um das Dorf bietet unzählige Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten und entspannte Stunden inmitten der schweizerischen Alpen. Insgesamt präsentiert sich Tschiertschen als ein Ort, der Geschichte, Tradition und Naturschönheit miteinander verbindet. Das Dorf lädt dazu ein, in die Vergangenheit einzutauchen, die Schönheit der Umgebung zu erkunden und die authentische Atmosphäre der schweizerischen Bergwelt zu erleben. (c)WO
Weitere Infos und Bilder im gedruckten Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden' direkt beim Walder-Verlag.


Reisetipps Walder-Verlag

Ausflugstipp ab Tschiertschen

Bergrestaurant Furgglis
Mitten im wunderschönen Ski- und Wandergebiet von Tschiertschen erwartet Sie unser gemütliches, familienfreundliches Bergrestaurant. Lassen Sie sich auf unserer Panoramaterrasse von den atemberaubenden Ausblicken auf das umliegende Bergland verzaubern und genießen Sie zu allen Jahreszeiten unsere leckeren und traditionellen Gerichte. Auch für Hochzeiten, Taufen und Geburtstagsfeiern ist unser Berggasthof bestens geeignet. Übernachtungsgäste sind herzlich willkommen!
Graziella Engi Schönfelder / Jörg Schönfelder
Tel. +41(0)81-373.14-14, Mobil +41(0)78-731.83.48
www.furgglis.info - graziella@furgglis.info


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Tschiertschen - Kur- und Verkehrsverein, CH-7064 Tschiertschen, Tel. +41(0)81-373.12.32
Reisetipps zum ÖV, zu Fahrkarten von Bus und Bahn in der Schweiz finden Sie unter aktuelle SBB-Fahrplanauskunft der Schweizer-Bundesbahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer zu Graubünden

Reiseführer: Sehenswertes in Graubünden - als Taschenbuch

Reiseführer Graubünden'Der umfangreichste Graubünden-Führer auf dem Markt!' - so loben Tourismusämter das rund 300seitige Reisebuch. Mit unzähligen Fotos und sorgfältig recherchierten Informationen zu kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten liefert der Reiseführer ein eindrucksvolles Bild über die größte Ferienregion der Schweiz. Rund 940 Berggipfel,  malerische Seen und Täler, idyllische Dörfer, mondäne Kur- und Urlaubsorte und nicht zuletzt die berühmte Bündner Gastfreundschaft versprechen einen gelungenen Mix aus landschaftlicher Vielfalt, Naturerlebnis par excellence, Kultur und Erholung. Übrigens: Mit den Schweizer Panoramazügen oder dem leuchtend gelben PostAuto lässt sich Graubünden auch autofrei erstklassig erkunden!. Das Land der 150 Täler, wie Graubünden auch genannt wird, liegt im Südosten der Schweiz und gilt im Sommer wie im Winter als eines der beliebtesten Urlaubsziele rund um die Alpen. Das malerische Engadin mit seinen Seen, die imposante Rheinschlucht Ruinaulta und die rund 940 Berggipfel laden zum Wandern, Staunen und Erholen ein. Im Winter reiht sich Skigebiet an Skigebiet und lässt Graubünden zu einem Paradies für Wintersport werden. Die internationalen Kur- und Urlaubsorte wie Davos, Arosa oder St. Moritz mit Ihren mondänen Flaniermeilen und traditionsreichen Hotels sind ein Muss für jeden Graubünden-Besucher...
ISBN 978-3-936575-24-8 für 8,90 € im Buchhandel oder beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Glacier Express und Bernina Express - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa GlacierExpress BerninaExpressGlacier Express von Sankt Moritz über Chur, Disentis, Andermatt und Brig nach Zermatt und Bernina Express von Chur über Sankt Moritz nach Tirano. Dieser Reiseführer bietet eine spannende Entdeckungsreise durch Graubünden und Teile der Kantone Wallis und Uri. Auf dem ausgedehnten Schmalspur-Eisenbahnnetz ist der berühmte Glacier Express unterwegs, bekannt als langsamster Schnellzug der Welt. Seit 1930 verbindet er St. Moritz mit Zermatt und durchquert eine der schönsten und eindrucksvollsten Alpenregionen. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gestaltet sich als spannendes Ensemble zwischen Eisenbahnromantik und traumhafter Natur. Die erlebnisreiche Bahnfahrt mit dem Glacier Express führt vom Engadin über den Albulapass, durch die grandiose Rheinschlucht, vorbei am Gotthardmassiv und hinauf nach Zermatt mit dem einzigartigen Matterhorn. Bei der Fahrt mit dem Panoramazug lebt die alte Eisenbahnromantik wieder neu auf. Ausführlich wird auch der Bernina Express beschrieben, dessen Tour vom Engadin an der grandiosen Gletscherkulisse des Berninamassivs vorbeiführt. Die Fahrt vom Berninapass, umgeben von Felsen und Gletschern der alpinen Bergwelt, in engen Kehren und weiten Schleifen hinab ins vom südlichen Klima. _/1W
ISBN 978-3-936575-37-8 für 9,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Hier der Amazon Link: Reiseführer Glacier Express Bernina Express ==> ISBN 978-3-936575-37-8

Reiseführer Schweiz: Graubünden

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 1: C hur - Churer Rheintal - Schanfigg

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Besiedelt war die Region bereits etwa 3000 v. Chr., in der Jungsteinzeit. Die Alpenstadt Chur wurde 1820 Hauptstadt des Kantons Graubünden. Sie bietet neben einer einzigartigen Landschaft ein umfangreiches Freizeitangebot mit zahlreichen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern der Schweiz zählt die Kathedrale, ein romanisch-gotischer Bau. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Altstadt. Nach ihrem Zusammenfluss bei Reichenau fliessen Vorder- und Hinterrhein als Alpenrhein weiter und prägen das Churer Rheintal. Kennzeichen des nun breiten Tals sind kegelförmige Hügel, die sogenannten Tomas oder Tumas. Sie bestehen aus härteren Gesteinsmassen eines Bergsturzes von der Calanda,. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 2: Bündner Herrschaft - Prättigau - Davos

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Entlang des Weinbaugebietes der Bündner Herrschaft fliesst der Alpenrhein zur Grenze des Kantons Graubünden bei Fläsch. Grüne Wälder und Wiesen laden zu Spaziergängen und ausgedehnten Wanderungen ein. Funde belegen, dass das Gebiet bereits in prähistorischer Zeit besiedelt war. Die Gemeinden bieten mit ihren geschlossen Dorfbildern mit prächtigen Bürger- und Patrizierhäusern, Kirchen, Schlössern und Burgruinen zahlreiche touristische Attraktionen. Auf 40km Länge zwischen der markanten Felsenge der Klus und dem Silvrettagebiet erstreckt sich das Prättigau. Im Osten grenzt die Region an das Engadin und im Westen an das Churer Rheintal. Im vorherrschenden weichen, bis in die Gipfel grün schillernden Bündner. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 3: Surselva/Vorderrhein - Val Lumnezia - Valsertal

'Das Land oberhalb des Waldes' - das bedeutet der rätoromanische Begriff Surselva, mit dem dieser Bezirk Graubündens bezeichnet ist. Aber auch die Begriffe 'Bündner Oberland' oder 'Vorderrheintal' sind Synonyme für das 60km lange Tal. Die Surselva reicht von der Quelle des Vorderrheins bis zum Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein. Dabei umfasst der Bezirk das Gebiet vom Piz Badus bis zum grossen Wald von Flims. Auch die Seitentäler Safien, Val Medel und Lugnez/Vals gehören verwaltungsrechtlich zur Surselva. Wichtige Verkehrswege wie der Oberalp- und der Lukmanier-Pass verbinden die Surselva mit den umliegenden Kantonen. Wie der Name Surselva schon verrät, herrscht in der Region die rätoromanische Sprache vor: Rund 62% der Menschen in der Surselva geben Rätoromanisch als ihre Heimatsprache an. Die abwechslungsreiche Landschaft der Surselva kennzeichnet den hohen Erlebnis- . _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 4: Domleschg - Heinzenberg - Albulatal - Surses

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Eine der burgenreichsten Regionen der Schweiz und ganz Europas ist das Domleschg. Dank der günstigen klimatischen Verhältnisse erhielt die Region auch den Namen 'Obstgarten Graubündens'. Das Gebiet wurde schon in der Steinzeit und in der Bronzezeit besiedelt. Der Fund zahlreicher römischer Münzen weist darauf hin, dass die Route über Splügen und den San-Bernardino-Pass wohl stark frequentiert war. Viele seiner historischen Bauwerke sind Zeugen der bewegten Vergangenheit. Auf der westlichen Seite des Hinterrheins liegt der Heinzenberg, der die Region prägt. Der Höhenzug erstreckt sich von Rhäzüns bis zum südlich gelegenen Beverin-Massiv. In dieser historisch und kulturell interessanten Region erwarten den Besucher. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 5: Oberengadin - Valposchiavo - Bergell

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Das Oberengadin prägen die zahlreichen Seen der Engadiner Seenplatte inmitten mächtiger Berge, gewaltiger Gletscher sowie Lärchen- und Arvenwäldern. Seiner besonderen Lage verdankt das Engadin auch sein außergewöhnliches Klima. Das Hochtal des Oberengadins ist ein wahres Paradies für Wanderungen. Die Bergstationen auf Corvatsch, Corviglia, Diavolezza und Muottas Muragl ermöglichen unvergessliche Ausblicke auf die Bergwelt. Weltbekannte Tourismuszentren bieten mondänes Flair, malerische Dörfer ursprüngliche Tradition. Sie alle verfügen über zahlreiche sehenswerte kulturhistorische Attraktionen, die ihre bewegte Geschichte bezeugen. Das Valposchiavo oder Puschlav ist nach Süden ausgerichtet, beherbergt eine artenreiche. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 6: Unterengadin - Val Müstair

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Das Unterengadin prägen malerische Bergdörfer und der Schweizer Nationalpark. Zahlreiche Pässe ermöglichen Ausflüge in benachbarte Regionen. Wahrzeichen des Unterengadins ist Schloss Tarasp auf einem 100 m hohen Felsen. Ein grosser Teil des Gebirges rechts des Inns ist Bestandteil des Schweizerischen Nationalparks. Archäologische Funde belegen die kontinuierliche Besiedlung des Unterengadins seit der Bronzezeit. Seit dem 16. Jahrhundert brachten die Einkünfte der Auswanderer, zunächst Händler und Handwerker, später Konditore und Zuckerbäcker, Geld ins Tal. Mitte des 19. Jahrhunderts setzte der Tourismus ein. In Scuol, der Tarasper Fraktion Vulpera und dem Val Sinestra entstanden Kurhäuser, rund um die zahlreichen. _/1W

Weitere Infos zur Region:
Reiseführer Schweiz - Graubünden 7: Hinterrhein - Valle Mesolcina - Val Calanca

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und bietet außergewöhnlich vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Attraktionen in seinen Regionen. Der Hinterrhein ist einer der Quellflüsse des Rheins und entspringt an den Hängen von Rheinwaldhorn, Güferhorn und Rheinquellhorn. Er vereinigt sich bei Reichenau mit dem Vorderrhein zum nunmehr nur noch Rhein genannten Fluss. Das Tal des oberen Hinterrheins besteht aus dem Rheinwald mit Splügen als größter Ortschaft und dem Schams mit Andeer. Dazwischen liegen die einst gefürchteten Verkehrshindernisse der Rofflaschlucht oberhalb des Schams und der Viamala unterhalb. Trotzdem waren die Handelswege durch das Tal über den Splügen- oder den San Bernharfino-Pass seit frühester Zeit und besonders im Mittelalter viel begangene Transitwege über die Alpen. Die Gemeinde Hinterrhein ist Ausgangspunkt zum San ...t. _/1W

Reiseführer Schweiz - Glacier Express von Sankt Moritz nach Zermatt

Reiseführer GlacierExpressZu Recht geniesst er den Ruf als 'langsamster Schnellzug der Welt', doch ist er gleichermassen für seine einzigartige Streckenführung berühmt - der Glacier Express. Seit nunmehr über 75 Jahren verkehrt dieser Zug zwischen den berühmten Viertausendern Matterhorn und Piz Bernina auf einer enorm schwierigen, vielfach in ihrem urwüchsigen Charakter erhaltenen Strecke . In den 'Goldenen Zwanzigern', als in so manchem kleinen Bergdorf der Wandel zum eleganten Kurort spürbar wurde, bestand die heutige Gebirgsbahn zunächst nur in Teilstücken. Doch am 25. Juni 1930 war es dann endlich soweit: Erstmals fuhr ein durchgehender Zug zwischen den Touristikzentren Zermatt und St. Moritz und es begann die Erfolgsgeschichte der spektakulärsten Bahnverbindung Europas. Der Glacier Express durchquert auf der Fahrt von Sankt Moritz die Regionen Graubünden, Engadin, Albulatal und. _/1W

Reiseführer Schweiz - Bernina Express von Chur - Sankt Moritz nach Tirano

Reiseführer BerninaExpressNeben dem Glacier Express präsentiert sich mit der Berninabahn ein weiteres touristisches Glanzstück - nicht nur hinsichtlich der Eisenbahntechnik, sondern auch und vor allem aufgrund des herrlichen Naturschauspiels, das sich den Passagieren bietet. Bahnreisen wird einmal mehr zum Erlebnis, insbesondere auf dem Streckenabschnitt über den Bernina-Pass. Die Geschichte der Berninalinie geht auf das Jahr 1905 zurück, als im Zuge der Idee, St. Moritz und das italienische Tirano mit einer Eisenbahn zu verbinden, eigens eine Gesellschaft gegründet wurde. Ab 1908 wurden erste Abschnitte der Strecke fertig gestellt, ehe dann im Juli 1910 mit dem Teilstück von Bernina Suot via Ospizio Bernina nach Poschiavo die Strecke als Ganzes eröffnet werden konnte. Nach anfänglichem Erfolg kam es jedoch zu finanziellen Engpässen. Um das Fortbestehen der Linie zu sichern, wurde 1943/44 schliesslich die Fusion der. _/1W

Reiseführer ArosaExpress

Reiseführer ArosaExpressDie Bahnstrecke Chur – Arosa ist eine meterspurige 25,5km lange Schweizer Schmalspurbahn und verbindet seit 1914 die Kantonshauptort Chur mit dem Kurort Arosa. Die Bahnstrecke beginnt auf dem Vorplatz des Churer Bahnhofs. Dort stehen den Zügen nach Arosa die beiden Gleise 1 und 2 mit jeweils einem Seitenbahnsteig zur Verfügung. Nach der Abfahrt durchquert die Bahn das Stadtgebiet von Chur ähnlich einer Straßenbahn. Bald darauf erreicht sie das rechte Ufer der Plessur. Es folgt die Haltestelle Chur-Stadt nahe dem historischen Ortskern. Anschliessend verlässt die Bahnstrecke die Stadt und verläuft unabhängig von der Straße als Gebirgsbahn durch das Schanfigg. Die weitere Strecke ist reich an Kunstbauten, darunter insgesamt 41 Brücken, 19 Tunnel und zwölf Lawinenschutz-Galerien. Grösste Kunstbauten sind das Langwieser Viadukt, das Gründjitobel-Viadukt in der Gemeinde Langwies und. _/1W

Reiseführer Zürich - Graubünden - Bozen

Reiseführer Bahnreise Zürich - BozenWährend Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn SBB von Zürich nach Landquart. Von Landquart nach Zernez reisen Sie auf dem Streckennetz der Rhätischen Bahn RhB. _/1W

Reiseführer Corvatsch-Seilbahn

Reiseführer CorvatschDer Piz Corvatsch (3451m ü.M.) liegt etwa 10km südlich von Sankt Moritz im Oberengadin. Der höchste Berg des zweitgrößten Skigebiets im Oberengadin, auf den zwei Pendelbahnabschnitte bis zu einer Höhe von etwa 3303m führen, bietet einen grandiosen Rundumblick auf die großartige Bergwelt rund um das Engadin. Der Piz Corvatsch selbst ist Teil der Berninagruppe mit dem Piz Bernina (4049m) und von einem Gletscher bedeckt. Die Bergstation Corvatsch liegt auf 3303m ü.M. vor dem Piz Murtèl und dem eigentlichen Gipfel des Corvatsch. Der Corvatsch ist der höchste, mit einer Bergbahn erreichbare Punkt des Engadins. Vom Panoramarestaurant geniesst man den Blick ins nahe Hochgebirge. Auf halber Höhe, bei der Mittelstation Murtèl, wartet eine attraktive Wanderung zum Berggasthaus Fuorcla Surlej mit dem kleinen See, auf dessen blauschimmernder Oberfläche sich der Biancograt. _/1W

Reiseführer Diavolezza-Seilbahn

Reiseführer DiavolezzaDie Diavolezza (rätoromanisch: Teufelin) ist ein Joch und Skigebiet auf dem Gemeindegebiet von Pontresina in Graubünden in der südöstlichen Schweiz. Sie hat eine Höhe von 2978m ü.M. und liegt südöstlich des Munt Pers (3206m ü.M.). Der Berg ist durch eine Kabinenseilbahn vom oberengadinischen Val Bernina her ganzjährig erschlossen. An der Talstation der Seilbahn auf 2093m liegt die Haltestelle Bernina Diavolezza der Berninabahn von Sankt Moritz nach Tirano. Das Berghaus Diavolezza liegt auf fast 3000m ü.M. Bahn und Berghaus können auf eine lange Historie zurückblicken. Von hier aus starteten waghalsige Bergsteiger die Erstbesteigung der höchsten Gipfel der Ostalpen. Im Sommer ist die Diavolezza wegen des Panoramas ein beliebtes Ziel für Ausflügler und Wanderer. Aufgrund der Höhe der Bergstation können zwei Dreitausender auf markierten Wegen einfach begangen werden. Die Bergstation selbst. _/1W

Reiseführer Muottas Muragl

Muottas Muragl bietet auf 2456m ü.M. die schönste Aussicht über das Engadin. Das Romantik Hotel liegt direkt an der Bergstation Muottas Muragl mit einem einzigartigen Blick auf die Seenlandschaft und das Bernina-Massiv. Unten im Tal präsentieren sich die fünf Oberengadiner Seen in ihrer ganzen Pracht, aufgereiht wie an einer Perlenschnur. Oben bleibt der Blick an den eindrücklichen Gipfeln und Gletschern des Berninamassivs hängen. Noch spektakulärer wird die Aussicht am Abend. Wenn die Sonne langsam hinter den Berggipfeln verschwindet, bringen ihre letzten Strahlen die Seen zum Glänzen und der Himmel zeigt sich in allen Farbvariationen zwischen orange, rosa und violett. Bereits Berühmtheiten wie der Maler Giovanni Segantini oder der Philosoph Friedrich Nietzsche wussten die besondere Atmosphäre dieses Ortes zu schätzen. Mit der historischen Standseilbahn aus dem Jahr. _/1W

Reiseführer Alp Languard

Reiseführer Alp LanguardAuf der Alp Languard warten tolle Aussichten auf die Besucher, die nach einer erfrischenden Fahrt mit dem Sesselift die Hütte auf 2325m ü.M.erreichen. Vom Piz Palü über das Berninamassiv hinüber zum Corvatsch, über die blaufunkelnde Seeplatte des Oberengadins bis zu den Bergspitzen nördlich über Sankt Moritz reicht das grandiose Panorama. Die Terrasse des Restaurants Alp Languard bietet nicht nur diese herrlichen Ausblicke, mit ein wenig Glück sieht man hier sogar Steinböcke. Denn hier oben ist die größte Steinbockkolonie Graubündens zu Hause. Bei einer Wanderung ins Val Languard ist das Mitführen eines Feldstechers fast schon Pflicht, denn in diesem Tal gibt es auch noch Murmeltiere zu beobachten. Besonders zu empfehlen sind auch die Wege zur Segantini- und Paradishütte oder der Panoramaweg nach Muottas Muragl. Bereits der berühmte Maler Giovanni. _/1W

Reiseführer Gletschermüheln Cavaglia

Die Gletschermühlen von Cavaglia bei Poschiavo wurden vom Palü Gletscher gestaltet. Über Jahrtausende hinweg haben Gletscherwasser, Schutt und Kies den harten Fels bearbeitet und riesige Löcher in den Boden gemahlen. Entstanden sind so die bis zu 15m tiefen Gletschermühlen. Ihre Durchmesser reichen von unter einem Meter bis zu mehreren Metern. Bisher wurden über 20 freigelegt. Der Zugang zu den Gletschermühlen ist einfach: Vom Bahnhof Cavaglia sind es nur 10 Minuten zu Fuss. Ein gut beschilderter Weg führt vom Parkplatz hinauf auf die Felskuppe, in die sich die Löcher gegraben haben. Auf dem nummerierten Rundweg, der mit Gittern und Treppen gut gesichert und leicht zu begehen ist, erfährt man alles von der Entstehung bis zur Entdeckung und Freilegung dieses Naturphänomens. Ein weiteres Highlight ist der Aussichtspunkt etwa auf der Hälfte. _/1W

Reiseführer Grand Tour of Switzerland

Reiseführer Grand Tour of SwitzerlandDie Grand Tour of Switzerland führt auf über tausend Kilometern durch alle Regionen der Schweiz zu herausragenden Sehenswürdigkeiten, davon mehr als 10 UNESCO-Welterbestätten. Sie berührt interessante Städte und zahlreiche Seen. Über den Furkapass als höchsten Punkt der Route auf 2429m ü.M. bis zum tiefst gelegenen am Lago Maggiore auf 193m ü.M. werden die unterschiedlichsten Landschaften erlebbar. Den Reichtum der Eindrücke, die die Grand Tour of Switzerland vermittelt, sollte man auf einer entspannten mehrtägigen Reise oder in zeitlichen Abschnitten erkunden. Da die Tour über mehrere Alpenpässe führt, können eventuell witterungsbedingt nicht alle Straßen befahrbar sein. Der erste Wegweiser wurde 2015 montiert. Historisch besonders sehenswerte Städte sind Basel, Bern, Luzern, Zürich, Schaffhausen, St. Gallen und Genf. Landschaftlich äußerst reizvoll. _/1W

Reiseführer Schweiz - als Taschenbuch

Bahnreiseführe: Glacier Express und Bernina Express - als Taschenbuch für 9,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa GlacierExpress BerninaExpressGlacier Express von Sankt Moritz über Chur, Disentis, Andermatt und Brig nach Zermatt und Bernina Express von Chur über Sankt Moritz nach Tirano. Dieser Reiseführer bietet eine spannende Entdeckungsreise durch Graubünden und Teile der Kantone Wallis und Uri. Auf dem ausgedehnten Schmalspur-Eisenbahnnetz ist der berühmte Glacier Express unterwegs, bekannt als langsamster Schnellzug der Welt. Seit 1930 verbindet er St. Moritz mit Zermatt und durchquert eine der schönsten und eindrucksvollsten Alpenregionen. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gestaltet sich als spannendes Ensemble zwischen Eisenbahnromantik und traumhafter Natur. Die erlebnisreiche Bahnfahrt mit dem Glacier Express führt vom Engadin über den Albulapass, durch die grandiose Rheinschlucht, vorbei am Gotthardmassiv und hinauf nach Zermatt mit dem einzigartigen Matterhorn. Bei der Fahrt mit dem Panoramazug lebt die alte Eisenbahnromantik wieder neu auf. Ausführlich wird auch der Bernina Express beschrieben, dessen Tour vom Engadin an der grandiosen Gletscherkulisse des Berninamassivs vorbeiführt. Die Fahrt vom Berninapass, umgeben von Felsen und Gletschern der alpinen Bergwelt, in engen Kehren und weiten Schleifen hinab ins vom südlichen. _/1W
ISBN 978-3-936575-37-8 für 9,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: GoldenPass-Line vom Vierwaldstättersee zum Genfersee - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa eisefuehrer_GoldenPass-LineDieser Reiseführer begleitet Sie auf einer spannenden Entdeckungsreise von Luzern über Interlaken, Spiez, Zweisimmen und Gstaad nach Montreux. Die attraktive und traditionsreiche Strecke führt Sie mit den GoldenPass-Panoramic-Zügen vom Vierwaldstättersee zum Genfersee. Von Luzern aus durchqueren Sie auf der GoldenPass-Linie die historischen Stätten der Region Obwalden, bewältigen den Brünigpass auf einem Zahnradabschnitt, fahren an verwitterten Chalets mit blumengeschmückten Fenstern dem Brienzersee entgegen und folgen seinem Ufer bis Interlaken. Weiter geht es entlang des Thunersees nach Spiez und durchs Simmental nach Zweisimmen. Ab Zweisimmen schlängelt sich die GoldenPass-Line durch das Flusstal, in dem sich die traditionellen Berner Bauernhäuser in ihrer intakten natürlichen Umgebung präsentieren, zum weltbekannten Ferienort Gstaad. Durch das Pays d’Enhaut und Greyerzer Land fährt die Strecke über den Kamm der Waadtländer Alpen mit den Rochers de Naye und windet sich durch die Rebhänge hinter zum Genfersee nach Montreux. Aus technischen Gründen ist heute noch mehrfach umzusteigen. Den östlichsten Teil der Strecke bildet die schmalspurige Brünig-Linie (Luzern - Brünigpass - Meiringen - Interlaken). Es folgt. _/1W
ISBN 978-3-936575-38-5 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes in Graubünden

Reiseführer Graubuenden'Der umfangreichste Graubünden-Führer auf dem Markt!' - so loben Tourismusämter das rund 300seitige Reisebuch. Mit unzähligen Fotos und sorgfältig recherchierten Informationen zu kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten liefert der Reiseführer ein eindrucksvolles Bild über die größte Ferienregion der Schweiz. Rund 940 Berggipfel, malerische Seen und Täler, idyllische Dörfer, mondäne Kur- und Urlaubsorte und nicht zuletzt die berühmte Bündner Gastfreundschaft versprechen einen gelungenen Mix aus landschaftlicher Vielfalt, Naturerlebnis par excellence, Kultur und Erholung. Übrigens: Mit den Schweizer Panoramazügen oder dem leuchtend gelben PostAuto lässt sich Graubünden auch autofrei erstklassig erkunden!. Das Land der 150 Täler, wie Graubünden auch genannt wird, liegt im Südosten der Schweiz und gilt im Sommer wie im Winter als eines der beliebtesten Urlaubsziele rund um die Alpen. Das malerische Engadin mit seinen Seen, die imposante Rheinschlucht Ruinaulta und die rund 940 Berggipfel laden zum Wandern, Staunen und Erholen ein. Im Winter reiht sich Skigebiet an Skigebiet und lässt Graubünden zu einem Paradies für Wintersport werden. Die internationalen Kur- und Urlaubsorte wie Davos, ...
ISBN 978-3-936575-24-8 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes im Wallis

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_Wallis_TitelDer Kanton Wallis liegt im Südwesten der Schweiz, inmitten der Alpen. Er erstreckt sich über das obere Rhonetal von der Rhonequelle in Gletsch bis zum Genfersee. Das Wallis grenzt im Norden an den Kanton Bern, im Westen an den Kanton Waadt und im Osten an die Kantone Uri und Tessin. Im Süden teilt sich das Wallis die Grenze mit dem Nachbarland Italien, im Westen mit Frankreich. Umschlossen von hohen Bergketten, weist der Kanton ein spezielles, fast schon mediteranes Klima auf, das sich im Sommer wie im Winter durch hohe Sonnenscheindauer auszeichnet. Deshalb sind Wein und Obstbaui im Wallis von grosser Bedeutung. Zum Wallis gehören das Rhonetal vom Rhonegletscher bis zum Genfersee mit seinen Seitentälern nd ein kleines Gebiet jenseits des Simplonpasses. Die drei größten Alpengletscher, Aletsch- , Gorner- und Fieschergletscher liegen im Kanton. Durch den Schutz der umliegenden Berge herrscht im Haupttal des oberen Wallis und im unteren Vispertal ausgesprochen trockenes und warmes Steppenklima. Durchschnittlich gibt es nur 85 Regentage pro Jahr. Schon um 25 v. Chr. Eroberten die Römer das Gebiet und gliederten es der Provinz Rätien zu. Im 5. Jahrhundert besetzten Burgunder das Unterwallis, während sich im Oberwallis Alemannen ...
ISBN 978-3-936575-43-9 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und Postauto - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer GraubündenAuf den Strecken des Glacier Express, Bernina Express und anderen Strecken in Graubünden
Dieser Reiseführer wendet sich an Bahnreisende, die sich auch für die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten links und rechts der Strecken interessieren. Neben genauen bahntechnischen Beschreibungen der Strecken mit Höhenangaben, Brücken und Tunnellängen sowie zum Betrieb und der Geschichte der Strecken sind alle Sehenswürdigkeiten erwähnt, die vom Zug aus zu sehen sind. Die Orte an den Talhängen und auf den Sonnenterrassen, die mit dem Postauto von den Bahnhöfen aus erreichbar sind, werden ebenfalls beschrieben und ihre Sehenswürdigkeiten kurz erläutert. Einige Täler sind nur mit dem Postauto zu erreichen, dafür gibt es ebenso eine Beschreibung der Fahrstrecke mit den Sehenswürdigkeiten links und rechts. So kann die Fahrt mit der Bahn und dem Postauto zu einer Erlebnisreise durch den Kanton Graubünden werden. 144 Seiten, ca. 200 Fotos. Im Infoteil werden alle Sehenswürdigkeiten zum Teil mit Foto nach Orten erläutert. Zusätzlich ist eine genaue Ortsangabe mit Besichtigungsmöglichkeiten und Infotelefonnummer aufgeführt. Im Kartenatlas, ca. 1:50.000 sind die Sehenswürdigkeiten eingezeichnet. _/1W
ISBN 978-3-936575-26-6 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Zürich -- Graubünden -- Vinschgau -- Bozen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-45_Reisefuehrer_Zuerich-Graubuenden-Vinschgau-Bozen_TitelLink.jpgWährend Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn SBB von Zürich nach Landquart. Von Landquart nach Zernez reisen Sie auf dem Streckennetz der Rhätischen Bahn RhB. Über den Ofenpass von Zernez nach Mals fährt das Schweizer PostAuto. Von Mals nach Meran geht die Reise mit der wieder eröffneten Vinschgaubahn. Das letzte Stück bis nach Bozen fahren Sie mit Trenitalia FS. Ein Abstecher lohnt zum Ritten für eine Fahrt mit der Rittnerbahn. Die ganze Strecke ist ein INTERREG-Projekt der EU.
Direkt für 7,90 € beim Walder-Verlag portofrei* bestellen !

Reiseführer: Sehenswertes rundum den Bodensee - als Taschenbuch

Reiseführer BodenseeSeit jeher übt der Bodensee auf seine Besucher eine große Anziehungskraft aus. Dieser Reiseführer Bodensee begleitet Sie über 273km am Ufer entlang durch drei Länder und präsentiert Ihnen einen See, der immer wieder anders, aber immer interessant ist. Schon in der Jungsteinzeit siedelten hier Menschen und bauten die berühmten Pfahlbausiedlungen. Heute ist die Region bekannt für ihr kulturelles Erbe, die Blumeninsel Mainau, die berühmten Zeppeline – und vieles mehr. Kulturbegeisterte können sich hier nicht satt sehen. Überall entlang des Sees findet man die Zeugen der Vergangenheit in Form von Kirchen, Klöstern, Fachwerkhäusern, Burgen und Schlössern. Die bedeutenden Kloster- und Kirchenanlagen auf der Reichenau mit ihren herausragenden mittelalterlichen Wandmalereien sind zum Welterbe der UNESCO erklärt worden. Die historische Altstadt Lindaus nimmt die gesamte Inselfläche ein und lässt nur Platz für den berühmten Inselbahnhof. Die Einfahrt in den sicheren Hafen bewachen Leuchtturm und Bayerischer Löwe. An der strategisch günstigen Engstelle zwischen den beiden Seen entwickelte sich Konstanz, das auf eine wechselvolle Geschichte von den ersten Pfahlbausiedlungen der Bronzezeit über die Römer und das Mittelalter bis heute zurückblicken kann. _/1W
ISBN: 978-3-936575-35-4 für 7,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !


Reisetipps-Infos und -Service für die Schweiz

Hier haben wir für Sie einige Tipps und Infos zusammen gestellt. Sie finden Reiseführer, Bahnreisetipps, Radtouren und Tourveranstalter, Ferienwohnungen und Reiseberichte, sowie Reiseversicherungen. ==> Reisetipps-Infos und -Service für die Schweiz

Walder-Verlag Walder-Verlag

==> weitere externe Tipps zu Ferienregionen, Reisebüros, Reiseunternehmen ...

==> Hotel-Tipps für die Schweiz

Reiseführer Reiseführer

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag