VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Sehenswertes in der Steiermark
Österreich von den Alpen zur Drau - Online Travel Guide

Reiseführer SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark'

Sehenswerte Städte und Orte in der Steiermark

Graz*** - Landeshauptstadt - Admont** - Bad Aussee* - Bad Radkersburg** - Bruck an der Mur* - Bärnbach - Eisenerz* - Frohnleiten** - Frojach-Katsch - Gußwerk - Halbenrain - Hieflau - Gesäuse* - Judenburg - Köflach-Piber - Leibnitz* - Leoben* - Mariazell* - Murau*** - Mureck - Oberwölz** - Pack - Pöls-Oberkurzheim - Riegersburg** - Rottenmann - Sankt Gallen - Sankt Nikolai im Sölktal - Sankt Peter am Kammersberg - Schladming* - Schöder - Sölktal* - Stainach-Pürgg - Straden - Stubenberg - Unzmarkt - Voitsberg - Weiz** - Wildalpen


*   sehenswert, wenn am Reiseweg
**  sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark - Österreich'

Die Steiermark, als Österreichs zweitgrößtes Bundesland, bietet eine Fülle an sehenswerten Städten und Orten, die eine facettenreiche Mischung aus historischen Schätzen, beeindruckender Natur und kultureller Vielfalt darstellen. Die Landeshauptstadt Graz ist mit ihren mittelalterlichen Bauten und ihrer futuristischen Architektur eine kontrastreiche Stadt. Inmitten der malerischen Eisenerzer Alpen liegt die Stadt Eisenerz mit ihrer imposanten Wehrkirche und dem berühmten Erzberg, der eine lange Geschichte des Bergbaus und der Eisengewinnung birgt. Für Naturliebhaber ist die Frauenmauerhöhle ein faszinierendes Ziel, das Einblicke in die geologische Vergangenheit der Region gewährt. Im Salzatal begeistert die Gemeinde Gußwerk mit einem architektonischen Meisterwerk: der Prescenyklause, dem größten massiven Wehr Österreichs. Das idyllische Hieflau, direkt an der Enns gelegen und am Ausgang des Gesäuses, lädt zu entspannten Spaziergängen entlang des Flusses ein. Der Nationalpark Gesäuse ist eine wahre Naturoase, geprägt von imposanten Schluchten, weiten Almen und wilden Bächen. Wanderfreunde finden hier zahlreiche Routen, um die Schönheit der Landschaft zu erkunden. Ein spirituelles Highlight ist die Basilika von Mariazell, der wichtigste Wallfahrtsort Österreichs, der mit seiner hölzernen Marienstatue aus dem 13. Jahrhundert Pilger aus ganz Europa anzieht. Die majestätische Riegersburg erhebt sich spektakulär auf einem steilen Felsmonolithen und bietet einen atemberaubenden Ausblick über das Tal. Zahlreiche weitere historische Stätten wie Burgen, Ruinen und Klöster zeugen von der reichen Geschichte und kulturellen Vielfalt der Region. Schloss Piber beherbergt das berühmte Lipizzaner-Gestüt der Wiener Hofreitschule und lädt Besucher ein, die edlen Pferde zu bestaunen und mehr über ihre Zucht zu erfahren. (c)WO
weitere Reiseführer 'Sehenswertes in Österreich'

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser kostenloser Online Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Karte Österreich

Reiseführer Admont - Region Obersteiermark / Steiermark - Kartengrundlage -- (c) OpenStreetMap - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

Karte Region Steiermark

Reiseführer Admont - Region Obersteiermark / Steiermark - Kartengrundlage -- (c) OpenStreetMap - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Admont** - Region Steiermark

Reiseführer Admont - Region Obersteiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Admont

Reiseführer Admont - Region Obersteiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Admont

Admont** - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Stift und Stiftskirche Admont

Die malerische Marktgemeinde Admont im Norden der Obersteiermark zählt zu den ältesten Siedlungen der Steiermark und ist reich an historischen und kulturellen Schätzen. Das im Jahr 1074 gegründete Benediktinerstift Admont ist das älteste Kloster der Steiermark und ein wahrhaft beeindruckendes Monument der Geschichte. Es beherbergt die weltweit größte Klosterbibliothek, deren prächtige Räumlichkeiten inmitten einer modernen Museumslandschaft Besucher aus aller Welt anziehen. Hier können Gäste die reiche Geschichte der Büchersammlung und die faszinierende Welt der alten Schriften erkunden. Die prächtige Stiftskirche, ein Meisterwerk aus dem 19. Jahrhundert, beeindruckt mit ihrer majestätischen Bauweise und ihrer kunstvollen Ausstattung. Das frühbarocke Schloss Röthelstein, ein Juwel aus dem 17. Jahrhundert, ist ein weiteres Highlight von Admont. Mit seiner imposanten Architektur und seiner geschichtsträchtigen Atmosphäre lädt es zu einer Zeitreise in vergangene Epochen ein. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bad Aussee* - Region Steiermark

Reiseführer Bad Aussee - Region Salzkammergut / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Bad Aussee

Reiseführer Bad Aussee - Region Salzkammergut / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Bad Aussee

Bad Aussee* - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Kirche st. Paulus, Museum, Kurhaus, Kurapotheke

Die malerische Kurstadt Bad Aussee, bereits zur Alpenstadt des Jahres gekürt, hat ihre Ursprünge eng mit dem Salzbergwerk und den Salinen verbunden, die einst die wirtschaftliche Blüte der Region prägten. Das ehemalige Kurhaus, das heute als Veranstaltungszentrum dient, zeugt von der einstigen Bedeutung Bad Aussees als Kurort und lädt Besucher ein, die Geschichte und Kultur der Region zu erkunden. Die Kurapotheke, ein weiteres historisches Gebäude, vermittelt einen Einblick in die Heilkunst vergangener Zeiten und ist ein bedeutendes Zeugnis der medizinischen Traditionen Bad Aussees. Die romanisch-gotische Pfarrkirche zum Heiligen Paulus mit ihrem markanten Turm ist ein architektonisches Juwel, das sich harmonisch in die atemberaubende Landschaft einfügt. Ihr Besuch ermöglicht die beeindruckende Baukunst vergangener Jahrhunderte zu bewundern. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bad Radkersburg** - Region Steiermark

Reiseführer Bad Radkersburg - Region Südoststeiermark / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Bad Radkersburg

Reiseführer Bad Radkersburg - Region Südoststeiermark / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Bad Radkersburg

Reiseführer Bad Radkersburg - Region Südoststeiermark / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Bad Radkersburg

Bad Radkersburg** - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Marktplatz, Rathaus, Frauenkirche, ehemaliges Kloster

Direkt an der Grenze zu Slowenien ist der Kurort Bad Radkersburg eine Oase der Entspannung und Erholung. Neben seiner berühmten 80 Grad heißen Thermalquelle, die seit Jahrhunderten Besucher aus nah und fern anzieht, besticht der Ort durch seine reiche Geschichte und malerische Architektur. Das imposante Wahrzeichen der Stadt ist der mächtige Rathausturm, der den Marktplatz beherrscht und die Besucher schon von Weitem begrüßt. Die Relikte des Kapuzinerklosters, die bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen, erzählen von der spirituellen Tradition und dem klösterlichen Leben vergangener Zeiten. Auf dem malerischen Frauenplatz fällt besonders das prächtige barocke Kirchenportal ins Auge, das den Weg zur Frauenkirche öffnet. Diese im spätbarocken Stil erbaute Kirche beeindruckt mit ihrer eleganten Architektur und einer majestätischen Zwiebelhaube. Abseits der historischen Sehenswürdigkeiten lockt das Thermenland Steiermark mit seinen natürlichen Schätzen und Wellnessangeboten. Die Parktherme Bad Radkersburg ist dabei nur eine von insgesamt sechs Thermalbädern, die das Gebiet zu einem Paradies für Erholungssuchende machen. Weitere Thermalbäder wie die Therme der Ruhe Bad Gleichenberg, die Therme Loipersdorf und viele andere bieten den Gästen Entspannung und Wohlbefinden inmitten einer malerischen Landschaft. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bruck an der Mur* - Region Steiermark

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Bruck an der MurReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Bruck an der Mur

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Bruck an der MurReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Bruck an der Mur

Bruck an der Mur* - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Kornmesserhaus, Rathaus, Hauptplatz mit Eisernem Brunnen, Burgruine, Uhrenturm, St. Ruprecht, Römerbrücke

An der Mündung der Mürz in die Mur gelegen, blickt die Stadt Bruck an der Mur auf eine lange und bedeutende Geschichte zurück, die bis in die Vorzeit reicht. Der Ursprung des Ortes liegt in einer Brücke über die Mur, die einst Teil einer römischen Heerstraße war und den Handel sowie die wirtschaftliche Entwicklung der Region förderte. Das historische Erbe von Bruck an der Mur ist in den prächtigen Bauten aus dem Mittelalter deutlich sichtbar. Allen voran beeindrucken das gotische Kornmesserhaus und das imposante Rathaus, die Zeugen des früheren Reichtums der Stadt sind. Von der einst mächtigen Burg sind heute nur noch Ruinen und der majestätische Uhrenturm erhalten, der über die Stadt wacht und an vergangene Zeiten erinnert. Der Hauptplatz mit seinem berühmten Eisernen Brunnen und dem imposanten Rathaus bildet das Herzstück der Altstadt, um das sich zahlreiche prächtige Bürgerhäuser aus dem 16. Jahrhundert gruppieren. Etwas außerhalb der Stadt, am anderen Ufer der Mur, erhebt sich die malerische Kirche St. Ruprecht im Friedhof, deren gotische Fresken eine außergewöhnliche künstlerische Schönheit offenbaren. Die Römerbrücke bei Oberdorf, vermutlich im 2. Jahrhundert aus Bruchsteinen erbaut, ist ein weiteres faszinierendes Relikt aus vergangenen Zeiten und zeugt von der einstigen Bedeutung der Stadt als wichtiger Knotenpunkt in der Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bärnbach - Region Steiermark

Reiseführer Bärnbach - Region Weststeiermark / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Bärnbach

Bärnbach - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Barbarakirche, Schloss Alt-Kainach

Am Fuße der imposanten Gleinalm thront die malerische Kunst- und Kulturstadt Bärnbach, die einen besonderen Platz in der steirischen Landschaft einnimmt. Die Stadt ist geprägt von ihrer reichen Geschichte als Zentrum der Bergknappen und Glasmacher, was bis heute in ihrer Kultur und Architektur spürbar ist. Die Hauptattraktion von Bärnbach ist zweifellos die beeindruckende Stadtpfarrkirche St. Barbara, die im einzigartigen Hundertwasserstil gestaltet wurde. Dieses architektonische Meisterwerk zieht Besucher aus aller Welt an und ist ein Symbol für Kreativität und Innovation. Ein weiteres Juwel Bärnbachs ist das Schloss Alt-Krainach im Ortsteil Kleinkrainach. Das Renaissanceschloss mit seinem romanisch-gotischen Wehrturm aus dem 13. Jahrhundert ist ein beeindruckendes Zeugnis der vergangenen Jahrhunderte. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Eisenerz* - Region Steiermark

Reiseführer Eisenerz - Region Hochsteiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Eisenerz

Reiseführer Eisenerz - Region Hochsteiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Eisenerz

Eisenerz* - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Erzberg, Wehrkirche, Schichtturm

Der Erzberg, majestätisch aufragend in den Eisenerzer Alpen nahe der Stadt Eisenerz, ist eine Ikone der industriellen Geschichte Österreichs. Seit mindestens dem 11. Jahrhundert wird hier Eisenerz abgebaut, wobei vor allem Siderit gewonnen wird. Dieser Bergbaukomplex stellt den größten Tagebau für Eisenerz in Mitteleuropa dar und beherbergt das umfangreichste Sideritvorkommen weltweit. Die Geschichte des Erzbergs ist eng mit der Entwicklung der Eisenindustrie und der österreichischen Wirtschaft verbunden. Bereits im 14. Jahrhundert wurden klare Strukturen für den Abbau, die Verarbeitung und den Handel des Eisenerzes festgelegt. Die obere Hälfte des Berges wurde von Vordernberg im Süden aus erschlossen, während der untere Teil von Innerberg, dem heutigen Eisenerz, ausgebeutet wurde. Eine horizontale Linie auf einer Höhe von 1186 Metern, die sogenannte Ebenhöhe, markierte die Teilung des Berges. Eine Eisenordnung von 1448 regelte zudem die Absatzmärkte, wobei Innerberg den Norden Europas belieferte, während Südosteuropa über Venedig versorgt wurde. Der Erzberg ist ein Symbol für die industrielle Vergangenheit der Region und ein faszinierendes Ausflugsziel, das Besucher aus der ganzen Welt anzieht. (c)WO

Reiseführer Erzberg in Österreich

Reiseführer Erzberg in ÖsterreichDer Erzberg liegt nahe der steirischen Stadt Eisenerz in den Eisenerzer Alpen. Zumindest seit dem 11. Jahrhundert wird am Erzberg Eisenerz abgebaut, hauptsächlich Siderit. Es handelt sich dabei um den größten Eisenerztagebau Mitteleuropas und das größte Sideritvorkommen weltweit. Im 14. Jahrhundert wurde der Abbau des Eisenerzes am steirischen Erzberg, die Erzeugung des Roheisens und die Weiterverarbeitung klar geordnet. Die obere Berghälfte wurde vom südlich gelegenen Vordernberg aus erschlossen, während der untere Teil von Innerberg, dem heutigen Eisenerz, ausgebeutet wurde. Eine waagerechte Linie in 1186m Seehöhe, die so genannte Ebenhöhe, unterteilte den Berg. Eine Eisenordnung, erlassen 1448, führte auch zu einer Teilung der Absatzgebiete. Nordeuropa wurde von Innerberg beliefert, während Südosteuropa, über Venedig...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Frohnleiten** - Region Steiermark

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - FrohnleitenReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Frohnleiten

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - FrohnleitenReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Frohnleiten

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - FrohnleitenReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Frohnleiten

Frohnleiten** - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Hauptplatz, Pfarrkirche, Torburg Tabor, Burg Rabenstein, Schloss Weyer

Frohnleiten, malerisch gelegen im engen Durchbruchstal der Mur zwischen den imposanten Gebirgszügen der Gleinalpe und des Hochlantsch, ist ein wahrhaft reizvolles Juwel in der steirischen Landschaft. Die Geschichte dieser Stadt reicht weit zurück, und ihre Sehenswürdigkeiten spiegeln dies wider. Am zentralen Hauptplatz von Frohnleiten, umgeben von charmanten Bürgerhäusern mit kunstvoll gestalteten Schmuckgiebeln, erhebt sich die prachtvolle Pfarrkirche, ein Zeugnis der ehemaligen Präsenz des Servitenklosters. Ein weiteres herausragendes Merkmal ist die Torburg, die den Weg zum Ufer der Mur säumt und einst als Tabor diente, ein befestigtes Verteidigungswerk. Dieses historische Bauwerk ist ein wichtiger Teil der Stadtgeschichte und bietet einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Architektur und Verteidigungstechniken. Nördlich von Frohnleiten, auf einem strategisch günstig gelegenen Felsen über dem Fluss, thront die majestätische Burg Rabenstein. Diese eindrucksvolle Festung ist ein Symbol für die vergangenen Zeiten, als solche Befestigungsanlagen zur Verteidigung und Kontrolle der umliegenden Gebiete dienten. In Rothleiten, einem benachbarten Ortsteil, ist das Schloss Weyer eine weitere historische Sehenswürdigkeit, die es zu entdecken gilt. Diese beeindruckende Residenz zeugt von vergangenen Epochen und der einstigen Bedeutung der Region als Zentrum des Adels und der Macht. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Frojach-Katsch - Region Steiermark

Reiseführer Frojach-Katsch - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Frojach-Katsch

Frojach-Katsch - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Katsch

Die ehemalige Gemeinde Frojach-Katsch, die seit Januar 2015 Teil der Gemeinde Teufenbach-Katsch im Bezirk Murau ist, birgt eine faszinierende historische Sehenswürdigkeit: die imposante Burgruine Katsch. Die Geschichte dieser Burg reicht weit zurück, denn sie wird bereits im 9. Jahrhundert als karolingische Gründung erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Burg kontinuierlich erweitert und ausgebaut, bis sie im späten 11. Jahrhundert ihre imposante Form erlangte. Über die Jahrhunderte hinweg spielte die Burg eine bedeutende Rolle in der Region, sowohl als Verteidigungsanlage als auch als Symbol für Macht und Herrschaft. Jedoch begann im 18. Jahrhundert ein langsamer Verfall der Burg, und sie wurde dem Zerfall preisgegeben. Heute präsentiert sich die Burgruine Katsch als beeindruckendes Relikt vergangener Zeiten, das Zeugnis von vergangenen Epochen und der turbulenten Geschichte der Region ablegt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Graz*** - Region Steiermark

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz - Region Steiermark

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz - Region Steiermark

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz - Region Steiermark

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz - Region Steiermark

Reiseführer Graz - Region SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Graz

Graz*** - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Uhrenturm, Glockenturm, Schlossberg, Festung, Landhaus, Rathaus Domkirche, Mausoleum, Schloss Eggenberg, Basilika Mariatrost, Schöckl

Graz, die strahlende Hauptstadt der Steiermark, ist urbanes Zentrum und Ort reicher historischer und kultureller Bedeutung. Neben der beeindruckenden historischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, gibt es zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnenswert machen. Der majestätische Schlossberg erhebt sich über der Stadt und bietet einen atemberaubenden Panoramablick und Einblicke in die reiche Vergangenheit von Graz. Die monumentale Festung auf dem Schlossberg, obwohl größtenteils in Ruinen, erzählt von vergangenen Zeiten, als Graz eine bedeutende Festungsstadt war. Der Uhrenturm und der Glockenturm, die aus den Überresten der Festung aufragen, sind markante Symbole der Stadt. Abseits der historischen Altstadt und des Schlossbergs bietet Graz weitere architektonische Juwelen wie das Landhaus, das Rathaus und die prächtige Domkirche. Das Mausoleum, eine Gedenkstätte für Kaiser Ferdinand II., ist ein weiteres Beispiel für die prunkvolle Architektur der Stadt. Neben den historischen Stätten beeindruckt Graz auch mit seiner Vielfalt an kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen. Das Schloss Eggenberg, mit seinen kunstvollen Fresken und prächtigen Gärten, ist ein herausragendes Beispiel für barocke Architektur und Kunst. Die Basilika Mariatrost, hoch über der Stadt gelegen, lädt zur Besinnung und zum bewundernden Blick über Graz ein. Nicht zu vergessen ist der Schöckl, der Hausberg von Graz, der Naturliebhabern und Wanderern zahlreiche Möglichkeiten bietet, die Umgebung zu erkunden und die Schönheit der Steiermark zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Gußwerk - Region Steiermark

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Gußwerk - Region Region Hochsteiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Gußwerk

Gußwerk - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Prescenyklause

Die idyllische Gemeinde Gußwerk liegt eingebettet in das malerische Salzatal der Steiermark. Neben den eindrucksvollen Kirchen und dem historischen Schloss Brandhof ziehen insbesondere zwei Museen, das Montan- und das Jagdmuseum, Besucher aus nah und fern an. Ein herausragendes architektonisches Meisterwerk ist jedoch die Prescenyklause, die sich als größte Massivklause des Landes präsentiert. Diese beeindruckende Struktur war ein integraler Bestandteil umfangreicher Wassertransportanlagen. Die Prescenyklause ist ein wichtiges kulturhistorisches Denkmal, das die Geschichte und die technischen Errungenschaften vergangener Zeiten widerspiegelt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Halbenrain - Region Steiermark

Reiseführer Halbenrain - Region Südoststeiermark / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Halbenrain

Halbenrain - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Schloss Halbenrain

Die beschauliche Gemeinde Halbenrain, eingebettet in die malerische Landschaft des Steirischen Vulkanlandes, birgt ein bemerkenswertes historisches Juwel - das Schloss Halbenrain. Dieses eindrucksvolle Bauwerk, erstmals im Jahr 1244 erwähnt, thront im Herzen des Ortes und ist ein faszinierendes Zeugnis vergangener Epochen. Ursprünglich als mittelalterliche Burg erbaut, sind heute noch Überreste des Rundturms erhalten, die an die frühe Geschichte des Schlosses erinnern. Seit seiner Gründung hat das Schloss Halbenrain zahlreiche Veränderungen und Renovierungen erlebt, die es zu einem bedeutenden kulturellen und historischen Wahrzeichen der Region gemacht haben. Neben seiner historischen Bedeutung ist das Schloss Halbenrain auch für seinen angrenzenden Kräutergarten bekannt, der Besucher mit einer Vielzahl von duftenden und farbenfrohen Pflanzenarten verzaubert. Ein Spaziergang durch den Garten ist eine wahre Wohltat für die Sinne und bietet eine willkommene Gelegenheit, sich zu entspannen und die natürliche Schönheit der Umgebung zu genießen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hieflau - Gesäuse* - Region Steiermark

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Hieflau - Region Hochsteiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Hieflau

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Hieflau - Region Hochsteiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Hieflau

Hieflau - Gesäuse* - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Gesäuse

Das Gesäuse als der jüngste Nationalpark des Landes birgt eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die Natur- und Geschichtsinteressierte begeistern. Die markanten Kalksteinformationen und steilen Schluchten formen eine beeindruckende Kulisse, die zum Erkunden und Staunen einlädt. Das Gesäuse ist ein Zeugnis der menschlichen Besiedlung und Nutzung über die Jahrhunderte hinweg. Historische Stätten und Denkmäler erzählen von vergangenen Epochen und lassen die Geschichte lebendig werden. Von mittelalterlichen Burgen und Klöstern bis hin zu industriellen Relikten aus der Zeit des Bergbaus - jeder Stein in diesem Gebiet trägt zur reichen Geschichte der Region bei. Der Naturpark Steirische Eisenwurzen, der Teil des Gesäuses ist, beherbergt eine Vielzahl seltener Pflanzen- und Tierarten, die in ihrem natürlichen Lebensraum geschützt werden. Dieser Park dient auch der Erhaltung der biologischen Vielfalt und dem Schutz bedrohter Ökosysteme. Als größter Geopark Österreichs bietet das Gesäuse faszinierende Einblicke in die geologische Geschichte der Region. Die einzigartige Formation der Landschaft, geprägt durch jahrtausendelange geologische Prozesse, ist ein wahrhaftiges Lehrbuch der Erdgeschichte. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Judenburg - Region Steiermark

Reiseführer Judenburg - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Judenburg

Judenburg - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Stadtturm, ehem. Kloster

Am Südlichen Rand des Aichfeldes offenbart sich die charmante Stadtgemeinde Judenburg, deren Ursprünge sich eng mit der nahe gelegenen Burg Eppenstein verbinden. Ein herausragendes architektonisches Juwel ist der Stadtturm aus dem 15. Jahrhundert, ursprünglich als Glockenturm erbaut, der heute als Planetarium dient. Doch nicht nur dieser Turm zieht Besucher in seinen Bann, sondern auch das ehemalige Jesuitenkloster Judenburg, dessen frühbarocke Vierflügelanlage im Jahr 1364 ihre Gründung erlebte. Die Geschichte Judenburgs ist geprägt von wechselvollen Epochen, die sich in den engen Gassen und historischen Gebäuden der Altstadt widerspiegeln. Von der Blütezeit als Handelsstadt im Mittelalter bis hin zu den kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklungen der Neuzeit - jede Epoche hat ihre Spuren hinterlassen und prägt das heutige Stadtbild. Neben den historischen Sehenswürdigkeiten bietet Judenburg auch eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen und Festen, die das ganze Jahr über Besucher aus nah und fern anziehen. Von traditionellen Märkten bis hin zu modernen Kunstausstellungen - das kulturelle Leben der Stadt ist vielfältig und lebendig. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Köflach-Piber - Region Steiermark

Reiseführer Köflach-Piber - Region Südweststeiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Köflach-Piber

Köflach-Piber - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Schloss Piber, Lippizaner-Gestüt

Die ehemalige Bergbaugemeinde Köflach, liebevoll bekannt als die 'Stadt der weißen Pferde', ist ein Ort von besonderem kulturellem und historischem Wert in der Region Steiermark. Diese Bezeichnung verdankt sie der herausragenden Sehenswürdigkeit, dem Lipizzanergestüt Piber, das sich im gleichnamigen Ortsteil befindet und weltweit für die Zucht der ältesten Kulturpferderasse Europas bekannt ist. Die elegante Schönheit und Anmut der Lipizzaner machen das Gestüt zu einem unverzichtbaren Ziel für Pferdeliebhaber und kulturell Interessierte gleichermaßen. Neben dem Lipizzanergestüt beeindruckt auch das Schloss Piber, das mit seiner prächtigen Architektur und historischen Bedeutung die Besucher in seinen Bann zieht. Heute dient das Schloss als Veranstaltungsort für eine Vielzahl von kulturellen und gesellschaftlichen Events, die das ganze Jahr über ein breites Publikum anlocken. Die Geschichte von Köflach-Piber ist eng mit dem Bergbau und der industriellen Entwicklung der Region verbunden. Über Jahrhunderte hinweg prägte der Bergbau das Leben und die Wirtschaft der Gemeinde, und seine Spuren sind noch heute in der Landschaft und im Stadtbild sichtbar. Doch neben der industriellen Vergangenheit hat Köflach-Piber auch eine reiche kulturelle Tradition, die sich in den historischen Gebäuden, Bräuchen und Veranstaltungen der Gemeinde widerspiegelt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

... Leibnitz* - Region Steiermark

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - LeibnitzReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Leibnitz

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - LeibnitzReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Leibnitz

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - LeibnitzReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Leibnitz

Leibnitz* - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Hauptplatz, Rathaus, Kloster, Schloss Seggau, Wallfahrtskirche Frauenberg, Tempelmuseum, Schloss Retzhof, röm. Ausgrabungen Flavia Solva

Südlich von Graz, zwischen den malerischen Flüssen Mur und Sulm, liegt die bezaubernde Stadt Leibnitz, die mit einer Fülle von historischen Sehenswürdigkeiten und kulturellem Reichtum aufwartet. Der Hauptplatz, als Herzstück der Stadt, beeindruckt mit seiner lebendigen Atmosphäre und dem imposanten Rathaus, das Zeugnis von Leibnitz' stolzer Vergangenheit als Handelsstadt ablegt. In unmittelbarer Nähe erhebt sich das Kloster, ein Ort der Stille und Besinnung, der seit Jahrhunderten Pilger und Gläubige anzieht. Die historische Bedeutung von Leibnitz wird auch durch die majestätischen Bauwerke auf den Bergrücken westlich des Ortes unterstrichen. Schloss Seggau thront als beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Architektur über der Stadt und beherbergt heute ein renommiertes Seminar- und Bildungszentrum. Die Wallfahrtskirche Frauenberg, mit ihrem eindrucksvollen Tempelmuseum, lädt Besucher ein, die spirituelle und kulturelle Bedeutung dieses Ortes zu entdecken. Ein weiteres Highlight sind die römischen Ausgrabungen von Flavia Solva im Ortsteil Wagna, die Einblicke in das Leben der antiken Siedlung bieten und die Bedeutung der Region als Schnittpunkt kultureller Einflüsse verdeutlichen. Schloss Retzhof, mit seiner eleganten Architektur und den gepflegten Gärten, rundet das kulturelle Angebot Leibnitz' ab und lädt zum Verweilen und Entdecken ein. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Leoben* - Region Steiermark

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - LeobenReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Leoben

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - LeobenReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Leoben

Leoben* - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Hauptplatz, Altes Rathaus, Hacklhaus, Schwammerlturm, Stift Göss, Erzbergbahn

In einer eindrucksvollen Schleife der Mur präsentiert sich Leoben als ein faszinierendes Juwel inmitten der Region Steiermark, dessen reiche Geschichte und vielfältiges kulturelles Erbe die Besucher in ihren Bann ziehen. Das Erbe des Berg- und Hüttenwesens prägt die Identität dieser Stadt seit Jahrhunderten und ist noch heute in den eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und der lebendigen Atmosphäre spürbar. Der Hauptplatz, mit seiner imposanten Pestsäule und den prächtigen Brunnen, bildet das pulsierende Zentrum von Leoben und ist umgeben von beeindruckenden Bürgerhäusern, die von der einstigen wirtschaftlichen Blüte der Stadt zeugen. Das Alte Rathaus, ein architektonisches Juwel aus dem 15. Jahrhundert, erinnert an vergangene Zeiten. Ein besonderes Highlight ist das Hacklhaus, dessen reich verzierte Stuckfassade die Blicke auf sich zieht und Besucher mit seiner prächtigen Schönheit verzaubert. Der Schwammerlturm, ein Rest der einstigen Stadtbefestigung, bietet einen atemberaubenden Ausblick auf das malerische Panorama der Umgebung. Das älteste Kloster der Steiermark, das Stift Göss, beeindruckt mit seiner gotischen Stiftskirche und der frühromanischen Krypta, die von der spirituellen Bedeutung dieses Ortes zeugen. Die Erzbergbahn hat die Erschließung des steirischen Erzbergs maßgeblich geprägt und ist ein beeindruckendes Zeugnis der industriellen Entwicklung der Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Mariazell* - Region Steiermark

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Mariazell - Region Hochsteiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Mariazell

Mariazell* - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Wallfahrtskirche, Museumstramway Mariazell

Der kleine und malerische Ort Mariazell, eingebettet in die beeindruckende Kulisse der Türnitzer Alpen, erhebt sich als der bedeutendste Wallfahrtsort Österreichs und zieht Jahr für Jahr Tausende von Pilgern aus der ganzen Welt an. Im Zentrum dieses spirituellen Zentrums thront die majestätische Wallfahrtskirche mit der Gnadenmutter, ein Ort tiefer Gläubigkeit und spiritueller Erneuerung. Die regelmäßigen Lichterprozessionen von Mai bis Oktober, bei denen Hunderte von Pilgern mit Fackeln und Kerzen durch die engen Gassen von Mariazell ziehen, sind ein berührendes Zeugnis des Glaubens. Doch neben seiner spirituellen Bedeutung beherbergt Mariazell auch kulturelle Schätze, die Besucher aus aller Welt anziehen. Die Museumstramway Mariazell-ErlaufseeMariazell-Erlaufsee ist ein faszinierendes Beispiel für die historischen Schienenfahrzeuge mehrerer österreichischer Straßenbahn- und Lokalbahnbetriebe. Die auf hohem technischem Niveau restaurierten Fahrzeuge bieten Einblicke in die Geschichte des Schienenverkehrs und sind Zeugen vergangener Epochen der Mobilität. Besonders beeindruckend ist die einzige betriebsfähige Dampftramwaylokomotive der Straßenbahn Wien, die zugleich die älteste betriebsfähige Dampftramwaylokomotive der Welt ist. Die normalspurige Straßenbahnstrecke, die in den 1980er-Jahren komplett neu gebaut wurde, ist eine einzigartige Attraktion für Technikbegeisterte und Geschichtsinteressierte gleichermaßen. (c)WO

Museumstramway Mariazell - Österreich

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Museumstramway Mariazell - Österreich

Die Museumstramway Mariazell-Erlaufsee ist bekannt für ihre historischen Schienenfahrzeuge mehrerer Österreichischer Straßenbahn- und Lokalbahnbetriebe, die auf hohem technischen Niveau restauriert wurden. Die normalspurige Straßenbahnstrecke entstand nicht wie die meisten anderen durch Reaktivierung einer eingestellten Bahnstrecke, sondern durch kompletten Neubau in den 1980er-Jahren. Da nach Jahren auf dem Schrottplatz oder zweckfremder Verwendung häufig nur noch wenig brauchbares Originalmaterial vorhanden ist, ist die umfangreiche Neufertigung auch von Großkomponenten jedoch unvermeidbar. In der Fahrzeugsammlung befindet sich unter anderem die einzige betriebsfähige Dampftramwaylokomotive der Straßenbahn Wien, die zugleich die älteste betriebsfähige Dampftramwaylokomotive der Welt ist.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Murau*** - Region Steiermark

Reiseführer Murau - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Murau

Reiseführer Murau - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Murau

Reiseführer Murau - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Murau

Murau*** - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Stadtplatz, Schloss Murau, Stadtpfarrkirche

Das malerische Städtchen Murau, dessen Wurzeln bis in die Bronze- und Römerzeit zurückreichen, ist eine wahre Schatztruhe an Geschichte und Kultur in der Region Steiermark. Die reiche Vergangenheit des Ortes spiegelt sich in seinen bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wider, darunter das prächtige barocke Schloss Murau, das mit seinem imposanten Kerker und dem prunkvollen Rittersaal Besucher in längst vergangene Zeiten entführt. Die Stadtpfarrkirche von Murau ist ein architektonisches Meisterwerk, das mit seinem außergewöhnlichen Vierungsturm mit sechs Glocken und den teilweise gut erhaltenen Fresken die Besucher in seinen Bann zieht. Ein weiteres Highlight ist die barocke Mariensäule, die mit der Darstellung der Hl. Maria Immaculata und den sechs Pestheiligen ein eindrucksvolles Zeugnis der Volksfrömmigkeit und des Glaubens der Bewohner von Murau darstellt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Mureck - Region Steiermark

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Mureck - Region Oststeiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Mureck

Mureck - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Schloss Mureck, Pfarrkirche, Rathaus

Im südlichen Teil der Steiermark, direkt an der Grenze zu Slowenien, liegt das malerische Mureck, das Besucher mit seiner idyllischen Lage und seinen faszinierenden Sehenswürdigkeiten in seinen Bann zieht. Ein Höhepunkt ist zweifellos das festungsähnliche Schloss Obermureck, das majestätisch auf einem Plateau über der Mur thront und mit seiner imposanten Architektur Geschichte atmet. Das Schloss ist ein beliebtes Ziel für kulturell Interessierte und Geschichtsliebhaber. Eine weitere Attraktion ist die alte Schiffsmühle auf der Mur, die Einblicke in das traditionelle Handwerk der Region bietet und Besucher in längst vergangene Zeiten entführt. Die Pfarrkirche St. Bartholomäus und das Rathaus im Herzen des Dorfes sind weitere architektonische Schätze, die Besucher mit ihrer Schönheit und ihrem kulturellen Erbe beeindrucken. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Rottenmann - Region Steiermark

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Rottenmann - Region Hochsteiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Rottenmann

Rottenmann - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Burg Strechau

Inmitten der beeindruckenden Gebirgslandschaft der Rottenmanner Tauern liegt die charmante Bergstadt Rottenmann, deren Wurzeln bis ins Jahr 927 zurückreichen, als sie erstmals urkundlich erwähnt wurde. Diese reiche historische Tradition prägt das Stadtbild und verleiht Rottenmann einen ganz besonderen Charme. Ein markantes Wahrzeichen der Stadt ist die imposante Burg Strechau, die hoch über Rottenmann thront und zu den größten Festungen der Steiermark zählt. Der prächtige Innenhof im Renaissancestil und die kunstgeschichtlich wertvollen Deckenfresken im Inneren der Burg sind eindrucksvolle Zeugnisse vergangener Epochen. Heute dient die Burg als lebendiges Kulturzentrum, in dem zahlreiche kulturelle Veranstaltungen stattfinden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Riegersburg** - Region Steiermark

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Riegersburg - Region Oststeiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Riegersburg

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Riegersburg - Region Oststeiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Riegersburg

Riegersburg** - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Festung Riegersburg

Die majestätische Riegersburg, eingebettet in die sanften Hügel des südoststeirischen Vulkanlandes, erhebt sich als eindrucksvolles Symbol der Geschichte und Stärke seit über 850 Jahren. Ihre imposante Erscheinung und ihre beeindruckende Geschichte machen sie zu einem faszinierenden Ziel für Besucher aus aller Welt. Über die Jahrhunderte hinweg trotzte die Riegersburg allen Angriffen und galt als eine der uneinnehmbarsten Festungen des Abendlandes. Ihre strategische Lage und ihre massiven Verteidigungsanlagen machten sie zu einem Symbol der Macht und Unbeugsamkeit, das bis heute fasziniert. Heute ist der Zugang zur Burg wesentlich einfacher geworden, aber der Zauber und die Faszination bleiben unverändert. Ein Fußweg oder ein moderner Schrägaufzug führen die Besucher auf die Burg, wo eine Vielzahl von Attraktionen auf sie warten. Die Museen in der Burg bieten faszinierende Einblicke in die Geschichte und Kultur der Region, während der Klettersteig Abenteuerlustige herausfordert und die Greifvogelwarte die faszinierende Welt der Falken und Adler näher bringt. Eine Vorführung des Riegersburger Burgschmieds lässt die Besucher in längst vergangene Zeiten eintauchen und die Atmosphäre des Mittelalters hautnah erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourismusverband Riegersburg - A-8333 Riegersburg 26 - Tel. +43 (0) 3153-8670 - www.riegersburg.com
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Oberwölz** - Region Steiermark

Reiseführer Oberwölz - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Oberwölz

Reiseführer Oberwölz - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Oberwölz

Reiseführer Oberwölz - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Oberwölz

Oberwölz** - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Spitalkirche, Stadtmauer, Stadttor, Burg Rothenfels

In der malerischen Region am Fuße der Wölzer Tauern liegt die bezaubernde Stadtgemeinde Oberwölz, die seit 1305 die Stadtrechte trägt und somit auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken kann. Das Stadtbild von Oberwölz wird von einer Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten geprägt, die Besucher in längst vergangene Epochen entführen und die reiche Geschichte der Region widerspiegeln. Eine der eindrucksvollsten Attraktionen ist Burg Rothenfels, die hoch über der Stadt auf einem steil abfallenden Felsen thront. Diese mittelalterliche Felsenburg, bestehend aus Haupt- und Vorburg, ist bis heute in einem bemerkenswert guten Zustand erhalten geblieben und zeugt von der einstigen Macht und Pracht der Region. Ebenfalls gut erhalten ist die um 1300 errichtete Stadtmauer, die die historische Altstadt umgibt und sie vor feindlichen Angriffen schützte. Die Stadtmauer, gesäumt von imposanten Wehrtürmen und drei Stadttoren, ist ein eindrucksvolles Zeugnis mittelalterlicher Baukunst und ein beliebtes Ziel für Geschichtsinteressierte und Architekturliebhaber. Neben der Burg Rothenfels und der Stadtmauer begeistert Oberwölz auch mit seiner charmanten Altstadt und der imposanten Spitalkirche, die Besucher mit ihrer beeindruckenden Architektur und ihrer reichen Geschichte in den Bann zieht. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Pack - Region Steiermark

Reiseführer Pack - Region Südweststeiermark / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Pack

Pack - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Packsattel

Auf dem malerischen Packsattel, einem bedeutenden Passübergang zwischen dem Lavanttal und der Weststeiermark auf einer Seehöhe von 1125 Metern, liegt das idyllische Bergdorf Pack. Mit seiner atemberaubenden Lage inmitten der majestätischen Berglandschaft ist dieses Dorf ein wahrhaft zauberhafter Rückzugsort für Naturliebhaber und Erholungssuchende. Neben seiner natürlichen Schönheit ist Pack auch für seinen malerischen Stausee bekannt, der auf einer Seehöhe von 867 Metern liegt und ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Besucher darstellt. Der Stausee bietet eine wunderschöne Kulisse für erholsame Spaziergänge und idyllische Picknicks und lädt auch zu verschiedenen Freizeitaktivitäten wie Angeln, Bootfahren und Schwimmen ein. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Pöls-Oberkurzheim - Region Steiermark

Reiseführer Pöls-Oberkurzheim - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Pölz-Oberkurzheim

Pöls-Oberkurzheim - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Schloss Sauerbrunn

Die entzückende Gemeinde Pöls-Oberkurzheim, die 2014 durch den Zusammenschluss der beiden Marktgemeinden Oberkurzheim und Pöls im malerischen Pölstal entstand, ist reich an Geschichte, Kultur und Natur. Die Wurzeln dieser charmanten Gemeinden reichen weit zurück, wobei Pöls bereits im 2. Jahrhundert besiedelt war und Oberkurzheim erstmals im Jahr 1140 erwähnt wurde. Ein Höhepunkt von Pöls-Oberkurzheim ist zweifellos das imposante Schloss Sauerbrunn, dessen Ursprünge bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen. Das Schloss beeindruckt mit seinem basteiartigen Turm und seiner faszinierenden Architektur, die einen Einblick in die prächtige Vergangenheit der Region gewährt. Oberhalb des Schlosses erhebt sich die Sternschanze, eine beeindruckende dreigeschossige Anlage mit wehrhaftem Renaissancecharakter und einer einzigartigen Form. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Sankt Gallen - Region Steiermark

Reiseführer Sankt Gallen - Region Dachstein / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Sankt Gallen

Sankt Gallen - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Burg Gallenstein

Die malerische Marktgemeinde Sankt Gallen an der Steirischen Eisenstraße im Norden der Steiermark gehört zu den Juwelen der Region. Mit ihrer reichen Geschichte, ihrer atemberaubenden Natur und ihren charmanten Gebäuden ist sie ein bezauberndes Ziel für Besucher aus aller Welt. Die Hauptattraktion von Sankt Gallen ist die imposante Burg Gallenstein, eine Festung, die mit ihren drei charakteristischen quadratischen Türmen im gotischen Stil errichtet wurde. Die Anlage wird dominiert von einem imposanten Wohnturm, einem sogenannten Donjon, der einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Architektur und Lebensweise bietet. Die Geschichte von Sankt Gallen reicht weit zurück und ist eng mit der Entwicklung der Region verbunden. Die Lage an der Steirischen Eisenstraße machte den Ort zu einem wichtigen Handelszentrum und prägte seine Entwicklung über die Jahrhunderte hinweg. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schladming* - Region Steiermark

Reiseführer Schladming - Region Dachstein / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Schladming

Reiseführer Schladming - Region Dachstein / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Schladming

Schladming* - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Stadtplatz, Stadtpfarrkirche, Annakapelle

Zwischen dem majestätischen Dachsteingebirge und den imposanten Niederen Tauern eingebettet, liegt der charmante Wintersportort Schladming, der auf eine lange und faszinierende Geschichte zurückblicken kann. Die erste Besiedlung dieses Ortes datiert bereits auf das Jahr 1180, und seitdem hat sich Schladming zu einem beliebten Ziel für Naturliebhaber und Sportbegeisterte entwickelt. Eine der auffälligsten Sehenswürdigkeiten in Schladming ist das imposante Rathausgebäude, das im Jahr 1884 als Jagdschloss erbaut wurde. Mit seiner eindrucksvollen Architektur und seiner reichen Geschichte ist das Rathaus ein faszinierendes Zeugnis der Vergangenheit und ein beliebtes Fotomotiv für Besucher. Ein weiteres bedeutendes Gebäude in Schladming ist die Stadtpfarrkirche, deren Ursprünge bis in die spätromanische Zeit zurückreichen. Zwischen 1522 und 1532 wurde die Kirche zu einer dreischiffigen, fünfjochigen Hallenkirche erweitert und beeindruckt heute mit ihrer eindrucksvollen Architektur und ihrer reichen Ausstattung. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Sölktal* - Region Steiermark

Reiseführer Sölktal - Region Dachstein / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Sölktal

Reiseführer Sölktal - Region Dachstein / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Sölktal

Sölktal* - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Schloss Großsölk, Pfarrhof, Sölkpass

Das malerische Sölktal, am südlichen Rand des oberen Ennstals in der bezaubernden Steiermark, ist eine wahre Perle der österreichischen Natur. Neben seiner unberührten Landschaft und seiner atemberaubenden Kulisse bietet das Tal auch eine Vielzahl historischer und kultureller Sehenswürdigkeiten. Eine der herausragenden Attraktionen ist das imposante Schloss Großsölk, eine Denkmalanlage aus dem 14. Jahrhundert. Heute beherbergt das Schloss das Naturparkhaus und bietet Besuchern die Möglichkeit, mehr über die reiche Natur- und Kulturlandschaft der Region zu erfahren. Unterhalb des Schlosses erstreckt sich die malerische Straße zum Sölkpass, einer der bekanntesten Gebirgspässe der Region. Entlang dieser Straße befindet sich die Sölkpass-Kapelle, die im Jahr 1978 erbaut und eingeweiht wurde. Die Geschichte von Sölktal ist eng mit der Entwicklung der Region verbunden. Über die Jahrhunderte hinweg hat das Tal eine reiche kulturelle Tradition und einzigartige Lebensweise bewahrt, die bis heute spürbar ist. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Stainach-Pürgg - Region Steiermark

Reiseführer Stainach-Pürgg - Region Dachstein / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Stainach-Pürgg

Stainach-Pürgg - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Schloss Trautenfels

Die reizvolle Marktgemeinde Stainach-Pürgg im Ennstal birgt eine faszinierende Geschichte und eine Vielzahl kultureller Schätze. Die Wurzeln dieser Gemeinde reichen weit zurück und sind eng mit der ehemaligen Burg Grauscharn aus dem Mittelalter verbunden, von der heute nur noch die Johanneskapelle erhalten ist. Diese historischen Überreste zeugen von einer bewegten Vergangenheit und sind ein faszinierendes Zeugnis längst vergangener Zeiten. Ein besonderer Höhepunkt und Touristenmagnet von Stainach-Pürgg ist das majestätische Schloss Trautenfels, das auf einem imposanten Felsvorsprung thront. Der imposante Rechteckbau mit seinem mächtigen Turm und den fünf Basteien ist ein beeindruckendes Beispiel für mittelalterliche Architektur und bietet Besuchern einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Kultur der Region. Die frei stehende Schlosskapelle ist ein Ort der Besinnung und Spiritualität, der von Gläubigen und Besuchern gleichermaßen geschätzt wird. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. St. Nikolai im Sölktal - Region Steiermark

Reiseführer St. Nikolai im Sölktal - Region Dachstein / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - St. Nikolai im Sölktal

St. Nikolai im Sölktal - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche St. Nikolai, Sölkpass

Die malerische Naturparkgemeinde St. Nikolai im Sölktal entstand im Jahr 1850, jedoch reichen ihre Wurzeln viel weiter zurück, denn der Sölkpass, der sich innerhalb der Gemeinde befindet, wurde bereits vor 3200 Jahren begangen. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit von St. Nikolai im Sölktal ist die Pfarrkirche St. Nikolai, die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Das beeindruckende Gebäude besteht aus einem Langhaus und einem dreigeschossigen Kirchturm mit einer markanten Zwiebelturmspitze. Ein weiteres lohnendes Ziel für Besucher ist das historische Mesnerhaus aus dem 17. Jahrhundert, das einen faszinierenden Einblick in das traditionelle Leben und die Kultur der Region bietet. Mit seiner authentischen Architektur und seiner reichen Geschichte ist das Mesnerhaus ein faszinierendes Zeugnis vergangener Zeiten und ein beliebtes Ziel für Geschichtsinteressierte. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Straden - Region Steiermark

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Straden - Region Oststeiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Straden

Straden - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Wehrmauer, Pfarrkirche, Pfarrhof

Der idyllische Wallfahrtsort Straden im malerischen Steirischen Vulkanland wird von vier Kirchen und drei imposanten Kirchtürmen geprägt, die einen faszinierenden Einblick in die religiöse Tradition der Region bieten. Besonders beeindruckend ist die Lage von Straden, das von weitem sichtbar auf einer Anhöhe über der umliegenden Region thront. Diese erhöhte Position verleiht dem Ort eine majestätische Ausstrahlung und bietet einen atemberaubenden Blick auf die malerische Landschaft des Steirischen Vulkanlandes. Die Wehrmauer von Straden ist ein weiteres faszinierendes Merkmal des Ortes, das von seiner bewegten Vergangenheit zeugt. Diese historische Befestigungsanlage ist ein Symbol für die frühere Bedeutung von Straden als Verteidigungs- und Handelszentrum und erzählt spannende Geschichten aus längst vergangenen Zeiten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Stubenberg - Region Steiermark

Reiseführer Stubenberg - Region Oststeiermark / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Stubenberg

Stubenberg - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Schloss Stubenberg

Im malerischen Tal der Feistritz, einem Fluss, der sich durch die nordöstliche und östliche Steiermark schlängelt, liegt der idyllische Erholungsort Stubenberg. Ein herausragendes Wahrzeichen Stubenbergs ist das imposante Schloss Stubenberg, das seine Ursprünge im 16. Jahrhundert hat. Ursprünglich als Adelssitz erbaut, beherbergt das Schloss heute eine Taverne und ein Schlosshotel. Zudem dient das Schloss als Veranstaltungsort für eine Vielzahl von kulturellen Events und Feierlichkeiten, die das ganze Jahr über stattfinden. Ein weiteres faszinierendes Ziel in der Umgebung von Stubenberg ist die Burg Neuhaus, eine eindrucksvolle Ruine einer Höhenburg, die majestätisch über der Stubenbergklamm thront. Diese historische Stätte lädt Besucher dazu ein, die beeindruckende Architektur und Geschichte der Burg zu erkunden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schöder - Region Steiermark

Reiseführer Schöder - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Schöder

Schöder - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Katschbachtal, Wallfahrtskirche, Wehranlage Baierdorf

Die Gemeinde Schöder, idyllisch am Fuße des Sölkpasses von majestätischen Berggipfeln und klaren Bergseen umgeben, bietet eine reiche Geschichte und beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Die Wurzeln von Schöder reichen bis in die Zeit der Römer zurück, was auf eine lange und bedeutende Vergangenheit hinweist. Unter den herausragenden Sehenswürdigkeiten des Ortes befindet sich die gotische Wallfahrtskirche, deren Architektur und Kunstschätze, darunter zwei gotische Madonnenstatuen und mittelalterliche Fresken, Besucher in ihren Bann ziehen. Ein weiteres bedeutendes Denkmal ist die Wehranlage Baierdorf, eine faszinierende Talburg, die von einer imposanten Ringmauer und einem Wallgraben umgeben ist. Die Wehranlage zeugt von der einstigen Bedeutung des Ortes als Verteidigungsanlage und bietet einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Architektur und Verteidigungstechnik. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Sankt Peter am Kammersberg - Region Steiermark

Reiseführer Sankt Peter am Kammersberg - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Sankt Peter am Kammersberg

Sankt Peter am Kammersberg - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Kirche St. Peter, Schloss Feistritz

Die Gemeinde Sankt Peter am Kammersberg in der Region Steiermark ist ein Ort reich an Geschichte und kulturellem Erbe, das bis in prähistorische Zeiten zurückreicht. Die Spuren früher Besiedlung im oberen Murtal zeugen von einer langen und bedeutenden Geschichte dieses Gebiets. Ein herausragendes Wahrzeichen ist die Pfarrkirche St. Peter, deren prächtige Architektur und beeindruckende Fresken des Jüngsten Gerichts am Karner sowie des Dreikönigszuges Besucher in ihren Bann ziehen. Diese Kirche ist ein Ort von kultureller und historischer Bedeutung, der Einblicke in die Kunst und Geschichte der Region bietet. Östlich des Dorfes erhebt sich majestätisch Schloss Feistritz, ein ehemaliger spätmittelalterlicher Wehrbau mit einem imposanten Rittersaal und einer Kapelle. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Unzmarkt - Region Steiermark

Reiseführer Unzmarkt - Region Murtal / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Unzmarkt

Unzmarkt - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Ruine Frauenburg, Jakobskirche

Die Gemeinde Unzmarkt-Frauenburg liegt zu Füßen der Seetaler Alpen und ist reich an Geschichte und Kultur. Gegründet im Jahr 1260, bietet sie Besuchern die Möglichkeit, die faszinierende Vergangenheit dieser Region zu erkunden. Eine der markantesten Sehenswürdigkeiten ist die imposante Ruine der Frauenburg, die majestätisch auf einer Anhöhe über dem malerischen Murtal thront. Nur einen kurzen Spaziergang von der Burg entfernt befindet sich die Jakobskirche. Die im gotischen Stil umgebaute Burgkirche Frauenburg, die im 15. Jahrhundert entstand, beeindruckt mit ihrer sehenswerten Innenausstattung und ihrer historischen Bedeutung. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Voitsberg - Region Südweststeiermark / Steiermark

Reiseführer Voitsberg - Region Südweststeiermark / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Voitsberg

Voitsberg - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Burgruine Obervoitsberg, Ruine Krems

Inmitten der malerischen Landschaft des weststeirischen Berg- und Hügellandes liegt das Städtchen Voitsberg, umgeben von den Spuren einer einstigen Bergbautradition. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten der Region zählen die eindrucksvollen Burgruinen Krems und Obervoitsberg, die Besucher zu einer faszinierenden Zeitreise in die Vergangenheit einladen. Die Geschichte der Burgruine Obervoitsberg reicht bis ins Jahr 1164 zurück und zeugt von einer längst vergangenen Ära. Als ehemalige Höhenburg im Norden der Ortschaft erhebt sie sich majestätisch über die umliegende Landschaft und bietet einen beeindruckenden Einblick in die historische Vergangenheit der Region. Heutzutage dient die Burgruine als Veranstaltungsort für die beliebten jährlichen Burghofspiele. Ebenfalls von historischer Bedeutung ist die Ruine Krems, eine weitere markante Sehenswürdigkeit von Voitsberg. Diese altehrwürdige Ruine lädt dazu ein, ihre Geheimnisse zu entdecken und die Vergangenheit lebendig werden zu lassen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Weiz** - Region Steiermark

Reiseführer Weiz - Region Oststeiermark / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Weiz

Reiseführer Weiz - Region Oststeiermark / Steiermark Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Weiz

Weiz** - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Taborkirche, Rathaus, Schloss Radmannsdorf

In der idyllischen Oststeiermark, entlang des malerischen Weizbachs, liegt die Gemeinde Weiz. Architektonisch bedeutend ist das im Spätrenaissancestil erbaute Schloss Radmannsdorf. Errichtet zwischen 1555 und 1560, präsentiert sich das Schloss majestätisch und zeugt von einer vergangenen Ära der Pracht und des Adels. Obwohl von der ursprünglichen Schlossmauer nur noch wenige Reste und zwei Türme erhalten sind, strahlt das Schloss noch immer eine beeindruckende Atmosphäre aus und lädt dazu ein, seine Geschichte zu erkunden. Am Hauptplatz von Weiz thront die Taborkirche, ein eindrucksvolles Wahrzeichen und das älteste Bauwerk der Stadt. Im Innenhof des sogenannten Tabors sind Grabsteine aus dem 1. und 2. Jahrhundert faszinierende Zeugnisse der römischen Besiedlung dieser Region, die von ihrer historischen Bedeutung erzählen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Wildalpen - Region Steiermark

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wildalpen - Region Hochsteiermark / SteiermarkReiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark' - Wildalpen

Wildalpen - Region Steiermark

Sehenswürdigkeiten: Salzatal

Wildalpen, malerisch am Ufer der Salza und am Fuße des imposanten nördlichen Hochschwabmassivs, ist weit mehr als nur ein idyllisches Dorf. Es ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Abenteurer. Die Geschichte von Wildalpen reicht weit zurück und ist eng mit der Nutzung der natürlichen Ressourcen der Region verbunden. Bereits im Mittelalter wurden hier die reichen Vorkommen an Holz und Erz abgebaut, was einen wichtigen wirtschaftlichen Beitrag leistete und die Entwicklung der Gemeinde prägte. Heute lockt Wildalpen mit dem wildromantischen Salzatal, das sich durch seine beeindruckenden Landschaften auszeichnet. Die majestätischen Berge, die sich über das Tal erheben, bieten eine atemberaubende Kulisse und zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Klettern, Rafting und Canyoning. Entlang des Salzatals finden sich auch viele bauliche Sehenswürdigkeiten, die von der reichen Geschichte und Tradition der Region zeugen. Von alten Mühlen und Bauernhöfen bis hin zu historischen Brücken und Kapellen gibt es viel zu entdecken und zu erkunden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, ÖBB-Fahrplan Österreichischen-Bundesbahn, FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Ausklang am Abend in Graz

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wildalpen - Region Hochsteiermark / Steiermark

Walder-Verlag Walder-Verlag

online Reiseführer Österreich

Reiseführer 'Sehenswertes in Wien - Österreich'

Reiseführer Österreich - WienDie Weltstadt Wien ist die Bundeshauptstadt Österreichs und zugleich das kleinste Bundesland sowie kulturelles und geistiges Zentrum des Landes. Sie ist eine facettenreiche Stadt zwischen Tradition und Moderne. Wien war viele Jahrhunderte lang kaiserliche Reichshauptstadt und Residenzstadt der Habsburger, deren Regentschaft auch heute noch die Altstadt Wiens prägt. Die Stadt bietet ihren Besuchern eine Vielzahl interessanter Sehenswüdigkeiten. Etwas außerhalb des Stadtzentrums im Stadtteil Hietzing liegt Schloss Schönbrunn, das größte Schloss Österreichs und zugleich eines der bedeutendsten Kulturgüter des Landes. Im 160 ha großen Schlosspark findet man den weltweit ältesten Zoo, den Tiergarten Schönbrunn, die größte Glorisette der Welt und eine römische Ruine. Ein weiterer Besuchermagnet ist Schloss Belvedere, ein barockes Ensemble aus Oberen und Unteren Belvedere, die Sammlungen. _/1W

Reiseführer'Sehenswertes im Burgenland - Österreich'

Reiseführer Österreich - BurgenlandDas Burgenland liegt im Südosten Österreichs und grenzt an Niederösterreich, die Steiermark, die Slowakei, Ungarn und Slowenien. Die Landschaft des kleinsten österreichischen Bundeslands ist geprägt von mehr als 20 Naturschutzgebieten, imposanten Gebirgszügen wie dem Günser- , Rosalien- , Leitha- und dem Ödenburger Gebirge sowie den für diese Region typischen Weinterrassen. Besondere Anziehungspunkte im Burgenland sind die Thermen Bad Tatzmannsdorf, Lutzmannsburg und Stegersbach sowie der Neusiedler See, einer von nur wenigen Steppenseen in Europa. Hauptstadt des Bundeslandes ist Eisenstadt, das auch den Namen 'Perle des Barock' trägt, der sich vor allem auf das Schloss Esterházy bezieht. Ein besonders beeindruckendes Bauwerk in Eisenstadt ist die in einen Hügel gebaute und mit einem spiralförmigen Kreuzweg überbaute Bergkirche. Hoch über der Stadt. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Kärnten - Oberkärnten - Österreich'

Reiseführer Österreich - Kaernten - OberkärntenOberkärnten ist der westliche und geographisch höherliegende Teil des südlichsten österreichischen Bundeslandes Kärnten. Die nicht ganz trennscharfe Bezeichnung umfasst eine Fläche von ca. 6.000 Quadratkilometern, die im Wesentlichen aus dem Bereich der Hohen Tauern, der Gailtaler Alpen und der Karnischen Alpen besteht. Der größte Teil des Gebiets liegt über 1.000 m und ist alpin bis hochalpin. Oberkärnten umfasst die Bezirke Spittal an der Drau, Hermagor und Teile von Villach-Land und Feldkirchen. Zentrale Flüsse sind die von Westen nach Osten fließende Drau und Gail. Der höchste Punkt ist der Großglockner. Ausgangspunkt für einen Ausflug auf den größten Gletscher Österreichs, die Pasterze sowie für eine Besteigung des Großglockner ist der Ort Heiligenblut, der auch mit vielen weiteren Sehenswürdigkeiten aufwarten kann. Gegenwärtig ist Spittal an der Drau das. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Kärnten - Unterkärnten - Österreich'

Reiseführer Österreich - Kaernten - OberkärntenDie Region Unterkärnten besteht aus den Bezirken Klagenfurt und Klagenfurt Umgebung, Sankt Veit an der Glan, Völkermarkt und Wolfsberg, dazu kommen die Urlaubsregionen Lavanttal, die Norische Region, Südkärnten-Klopeiner See und das Carnica Rosental. Die Verengung des Landesgebietes ungefähr in der Mitte auf nur 44km ergibt zusammen mit den unterschiedlichen Geländeformen die Unterteilung in das vom Hochgebirge geprägte Oberkärnten sowie das vom Klagenfurter Becken und ausgedehnten Flusstälern dominierte Unterkärnten. Die Hauptstadt des Bundeslandes Kärnten ist Klagenfurt am Wörthersee, das 1192/99 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die Stadt beherbergt zahlreiche Museen, den Klagenfurter Dom, das Landhaus Klagenfurt, Denkmäler und Brunnen wie den Lindwurmbrunnen aus dem Jahr 1583. Sehenswert für alle Modellbaufans ist eine. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in der Steiermark - Österreich'

Reiseführer Österreich - SteiermarkDie Steiermark mit ihrer Hauptstadt Graz ist Österreichs zweitgrößtes Bundesland. Die Landschaft der Steiermark ist zu einem großen Teil mit Wald bedeckt, was ihr den Namen 'Grünes Herz Österreichs' eingebrachte. Die Landeshauptstadt Graz ist mit ihren mittelalterlichen Bauten und ihrer futuristischen Architektur eine kontrastreiche Stadt. Inmitten der Eisenerzer Alpen liegt die Stadt Eisenerz mit ihrer Wehrkirche und dem beeindruckenden Erzberg. Naturliebhaber können hier auch die Frauenmauerhöhle, eine Tropfsteinhöhle, erkunden. Ein beeindruckendes Bauwerk in der Gemeinde Gußwerk, im wunderschönen Salzatal, ist die Prescenyklause, das größte massive Wehr Österreichs. Direkt an der Enns am Ausgang des Gesäuses liegt der malerische Ort Hieflau. Der Nationalpark Gesäuse ist eine zauberhafte Region mit Schluchten, Almen, wilden Bächen und vielen. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Oberösterreich - Österreich'

Reiseführer Österreich - OberoesterreichOberösterreich ist das drittgrößte Bundesland Österreichs. Die Landeshauptstadt Linz an der Donau bildet einen Wirtschaftsschwerpunkt. Oberösterreich grenzt an Bayern und Südböhmen sowie innerösterreichisch an Niederösterreich, die Steiermark und das Land Salzburg. Der Name des Landes leitet sich vom Namen des Vorgängerterritoriums ab, des Erzherzogtums Österreich ob der Enns, einem der habsburgischen Erblande. Das Bundesland teilt sich in mehrere sehr unterschiedliche Regionen: Das Mühlviertel nördlich der Donau ist eine typische Mittelgebirgslandschaft mit dem nördlich anschließenden Böhmerwald. Südlich der Donau hat Oberösterreich Anteil am nördlichen Alpenvorland, einer teils flachen, teils hügeligen Wald- und Wiesenlandschaft mit intensiver Landwirtschaft. Sie nimmt den größten Teil der Landesfläche ein. Im Zentrum des Bundeslandes liegt der Hausruck, eine teils bewaldete Hügelkette;. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Niederösterreich - Österreich'

Reiseführer Österreich - NiederoesterreichIm Herzen Europas und immer wieder Grenzgebiet, Niederösterreich zog schon immer Menschen und Mächte an, die für eine bewegte Geschichte und ein überaus reiches Kulturerbe sorgten. Die Palette reicht dabei von klein und alt wie der Venus von Willendorf zu groß und modern wie dem Landhausviertel und dem Kulturbezirk in St. Pölten, der jüngsten Landeshauptstadt Europas. Niederösterreichs besondere geographische Lage brachte aber nicht nur ein reiches Kulturerbe hervor, sondern dank des Zusammentreffens von alpinen und pannonischen, nord- und südeuropäischen Klimazonen auch eine unvergleichliche Vielfalt von Landschaftstypen. Auwälder und Steppen, Almen und Seen, Schluchten und Hügellandschaften, Flusstäler und Moore: Auf so dichtem Raum finden in Europa wohl nirgends so viele Landschaften harmonisch zusammen. Das Land an der Donau präsentiert sich. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Salzburger Land - Österreich'

Reiseführer Österreich - Salzburger-LandDas Land Salzburg gehörte 600 Jahre zu Bayern und war weitere 500 Jahre eigenständiges Fürstentum. Seit 1816 gehört es zu Österreich. Es liegt im Nordwesten Österreichs und teilt sich in fünf Gaue. Der Flachgau liegt im Norden, südlich davon der Tennengau, der Pinzgau im Westen und in der Mitte der Pongau. Höchste Erhebung dieser Region ist der Großvenediger, der Hauptgipfel der Venedigergruppe. Hauptstadt des Salzburger Landes ist die Mozartstadt Salzburg, mit einem einzigartigen Stadtbild und einer Altstadt, die komplett zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Zu den Besonderheiten dieser Region zählen zahlreiche Burgen, Schlösser und Museen, wie die Burg Hohenwerfen, eine mächtige Wehrburg aus dem 11. Jahrhundert, die Burg Mauterndorf im Lungau mit Landesmuseum, Schloss Goldegg auf einem Felsvorsprung am malerischen Goldegger See, Schloss Moosham - die drittgrößte. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Innsbruck + Umgebung - Österreich'

Reiseführer Innsbruck - Wipptal - StubaitalHauptstadt des Bundeslandes Tirol ist Innsbruck. Besiedelt war das Stadtgebiet bereits in der Jungsteinzeit. Die Altstadt lockt mit Sehenswürdigkeiten wie dem weltbekannten Goldenen Dachl, dem Wahrzeichen Innsbrucks, der Kirche St. Jakob, auch Innsbrucker Dom genannt, dem Helblinghaus mit seiner barocken Stuckfassade und der mittelalterlichen Hofburg. An die historische Altstadt grenzt das Kongress- und Konzerthaus, das im Jahre 1973 eingeweiht wurde. Am Kongresshaus befindet sich die Talstation der Hungerburgbahn, die die Verbindung zwischen der Hungerburg und dem Ortsteil Saggen herstellt. Das alte Rathaus der Stadt wurde im Jahr 1358 erbaut und später mehrfach umgebaut. Der spitze Turmhelm des 1450 erbauten 56m hohen Stadtturms wurde um 1560 durch eine Renaissance-Zwiebelhaube ersetzt. Eine beeindruckende Aussicht über die Stadt bietet sich von der Turmgalerie, die sich in einer. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Tirol-Unterland - Österreich'

Reiseführer Österreich - Tirol UnterlandDie Region Tirol Unterland erstreckt sich entlang des Inns und seinen Seitentälern bis Mayrhofen, Kitzbühel und St. Johann. Sie ist bekannt für ihre unverwechselbare Natur und ihre zahlreichen Kulturdenkmäler. Das Gebiet wurde schon in der Frühzeit von wichtigen Handelsrouten durchzogen. An der Grenze zu Deutschland überragt die Festung Kufstein hoch das Tal. Einige bedeutende Orte und Städte liegen direkt am Inn. Hall, Schwaz und Rattenberg präsentieren sich mit ihren malerischen historischen Altstädten. Die Burgen Lichtenwerth und Rattenberg, das Augustiner-Kloster, Schloss Matzen, die Burgruine Kropfsberg, die Schlösser Freundsberg, Tratzberg, Friedberg, Aschach, Sigmundslust und das Jagdschloss Thurneck zeugen von der reichen historischen Vergangenheit der Region. Auslöser dieser besonderen Bedeutung waren die Bergwerke, insbesondere der Silberbergbau rund um Schwaz. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Tirol-Oberland - Österreich'

Reiseführer Österreich - Tirol OberlandDas Tiroler Oberland umfasst in Nordtirol das Gebiet westlich von Innsbruck. Dazu zählen das Oberinntal und alle seine Seitentäler bis zum Reschenpass und zum Arlbergpass, aber auch das Außerfern und das Lechtal im Nordwesten, obwohl es sich um vom Tiroler Oberland stark isolierte Gebiete handelt. Städte im Oberland sind Imst und Landeck, bevölkerungsmäßig größte Gemeinde ist jedoch Telfs. Das Tiroler Oberland wird von einigen historischen Handelsrouten durchzogen, wie z.B. der Via Claudia Augusta und dem Handelsweg von Osten durchs Inntal über den Arlbergpass. Sie wurden von Burgen gesichert, deren Ruinen oder Nachfolgebauten noch heute von ihrer strategischen Bedeutung zeugen. Eindrucksvoll thronen sie auf Felsrücken und wachen noch heute über Täler und Schluchten. Zahlreiche Wallfahrtskirchen, Kapellen auf gut sichtbaren Anhöhen und das mächtige Stift Stams. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Osttirol - Österreich'

Reiseführer Österreich - OsttirolDie Region Osttirol gehört zu Tirol, ist jedoch räumlich nicht mit dem größeren westlichen Landesteil verbunden. Die wunderschöne Stadt Lienz, die Hauptstadt Osttirols, wird als ‚Perle der Dolomiten‘ bezeichnet. Osttirol liegt umgeben von den höchsten Gipfel Österreichs und grenzt an Venetien, Kärnten, Salzburg und Südtirol. Das Defereggental, die Hohen Tauern, die Lienzer Dolomiten und das Hochpustertal bilden die vier großen Tourismusregionen Osttirols. Urlaub in Osttirol ist geprägt vom harmonischen Zusammenspiel aus Bergen, Natur, Kultur, Kulinarik und echter, authentischer Gastfreundschaft. Schon die Römer ließen sich in der Gegend nieder, wie die Ausgrabungen in Aguntum eindrücklich beweisen. Mächtige Burgen, Schlösser und Ruinen wie Burg Heinfels, Burgruine Kienburg, Burgruine Rabenstein, die Ruine der Lienzer Klause, Schloss Bruck, Schloss Weißenstein und Schloss Lengberg zeugen. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes in Vorarlberg - Österreich'

Reiseführer Österreich - VorarlbergVorarlberg ist ein Hochgebirgsland am Alpennordrand und gleichzeitig das westlichste Bundesland Österreichs. Es ist durch hohe Bergketten vom restlichen Teil Österreichs abgegrenzt. Das Kleinwalsertal, der Bregenzerwald und der Arlberg zählen zu den wichtigsten Tourismusregionen. Prägend für die Geschichte des Vorarlbergs war seine Lage an den Passstraßen nach Italien und der europäischen Hauptwasserscheide am Arlberg. Bekannt ist vor allem das Bergmassiv Silvretta mit seinen vielen Dreitausendern. Aber auch der Pfänder ist überregional bekannt. Landeshauptstadt ist Bregenz, wo alljährlich vor der Kulisse des bezaubernden Bodensees, die berühmten Bregenzer Festspiele stattfinden. Wahrzeichen der über 2.000 Jahre alten Stadt und gleichzeitig das dominierende Bauwerk in der Oberstadt, ist der Martinsturm. Die größte Stadt der Vorarlbergs-Region ist Dornbirn mit ihrem. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Donau - Österreich'

Reiseführer Österreich - DonauAuf ihrem Weg durch Österreich fließt die Donau zunächst durch Oberösterreich, eine vielgestaltige, abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft. Bei Passau münden Inn und Elz in den schon recht breiten Strom. Am Südrand des Bayerischen Waldes zwängt sich der Fluss in vielen Windungen wie der Schlögener Schlinge durch das Gebirge. Beeindruckende Klöster, Wallfahrtskirchen, Schlösser und Burgen in den Tälern und auf den Höhen bilden ein einzigartiges Panorama. Geschichtsträchtige Städte und Landschaften wie der Strudengau, der Nibelungengau und die Wachau kennzeichnen den weiteren Flusslauf. Linz, Enns und Grein beeindrucken mit ihren historischen Altstädten. Majestätisch erhebt sich das prächtige Barockstift Melk über der Donau. Seit der Jungsteinzeit siedelten Menschen im milden Klima der Wachau. Von ihnen zeugt die älteste weibliche Skulptur Österreichs, die. _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Via Claudia Augusta - Österreich'

Reiseführer Österreich - Via-Claudia-Augusta Der zweite Teil der Routenbeschreibung der Via Claudia Augusta beginnt in Tirol (Tiroler Oberland) an der italiensch-österreichischen Grenze am Reschenpass. Spektakulär überquert die alte Wegführung bei der Festung Altfinstermünz den tosenden Inn. Sie folgt dem Flusslauf talwärts, kreuzt ihn bei der Pontlatzer Brücke und nutzt bis Landeck die vor Überschwemmung geschützte Straße am Hang entlang über Fliess. Bei Imst biegt die Via Claudia Augusta aus dem Inntal nach Norden Richtung Fernpass ab. Von der Passhöhe geht es über Ehrwald und Reutte zur deutsch-österreichischen Grenze nach Füssen und ins Voralpenland durch Schwaben und Allgäu. Majestätisch erheben sich die Schlossbauten des Hohen Schlosses in Füssen sowie Hohenschwangau und Neuschwanstein in der Umgebung. Heute überflutet der Forggensee im weiteren Verlauf die Straße und lässt sie nur im Winter, wenn er. _/1W

Reiseführer Bahnfahrt mit der Achenseebahn - Österreich'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_AchenseebahnDie Achenseebahn ist eine Schmalspur-Zahnradbahn in Österreich mit einer Spurweite von 1.000 mm. Sie führt von Jenbach zum Seespitz am Achensee und wurde 1889 eröffnet. Die Strecke ist nicht elektrifiziert und wird fahrplanmäßig mit Dampflokomotiven befahren. Über 124 Jahre alt sind die ältesten, fahrplanmäßig und ausschließlich mit Dampf betriebenen Zahnradbahnlokomotiven Europas. Die Fahrt durch wildromantische Landschaft zum größten See Tirols wird durch Bahnnostalgie zum unvergesslichen Erlebnis. Sie ist viel mehr als eine Touristenattraktion - sie ist ein Stück lebendige Geschichte. Am 1. August 1888 erteilte Ihre Majestät, Kaiser Franz Josef der Erste, die Konzession zum Bau und Betrieb einer schmalspurigen Lokomotiv-Eisenbahn mit gemischtem Adhäsion- und Zahnschienen-Betrieb. Die Urkunde, zum Teil in Gold handschriftlich geschrieben, mit dem kaiserlichen. _/1W

Reiseführer Bahnfahrt mit der Erzbergbahn - Österreich'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 2_Reisefuehrer_Erzbergbahn.htmlDer spektakuläre Erzberg liegt bei der Stadt Eisenerz in den Eisenerzer Alpen der Steiermark. Schon seit dem 11. Jahrhundert wird hier Eisenerz abgebaut. Im 14. Jahrhundert wurde der Abbau in diesem größten Eisenerztagebau Mitteleuropas mit dem weltweit größten Sideritvorkommen sowie die Erzeugung des Roheisens und die Weiterverarbeitung klar geordnet. Die obere Berghälfte wurde vom südlich gelegenen Vordernberg aus erschlossen, während der untere Teil von Innerberg, dem heutigen Eisenerz, ausgebeutet wurde. Eine waagerechte Linie in 1186m Seehöhe, die so genannte Ebenhöhe, unterteilte den Berg. Die Eisenordnung von 1448 regelte dann die Aufteilung der Absatzgebiete. Nordeuropa wurde von Innerberg beliefert, während Südosteuropa, über Venedig bis in die Levante, Eisen aus Vordernberg erhielt. Im Jahre 1287 erhielt Steyr das Große Privileg für den Handel. _/1W

Reiseführer Bahnfahrt mit der Gurkthalbahn - Österreich'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 2_Reisefuehrer_Gurkthalbahn.htmlDie Gurkthalbahn war 1898 eine Schmalspurbahn mit 760mm Spurweite, die zwischen Treibach-Althofen und Klein-Glödnitz im Gurktal in Kärnten verkehrte. Heute fährt die Gurkthalbahn - Kärntner Museumsbahn auf einer 3km langen Reststrecke zwischen Treibach-Althofen und Pöckstein-Zwischenwässern in den Sommermonaten mit Dampflokomotiven. Die Gurkthalbahn war die erste Museumsbahn in Österreich. Hier kann noch echte Schmalspurromantik erlebt werden. Wie vor mehr als hundert Jahren ziehen Dampflokomotiven den Zug durch blühende Wiesen und Felder. Der Verein Gurkthalbahn hat es sich zum Ziel gesetzt, die historischen Fahrzeuge von einst nicht nur zu erhalten, sondern auch zu betreiben und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Familien haben dadurch die seltene Gelegenheit, eine Fahrt mit den Dampflokomotiven zu genießen. In den historischen. _/1W

Reiseführer Bahnfahrt mit der Pinzgauer Lokalbahn - Österreich'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 2_Reisefuehrer_Pinzgauer-Lokalbahn.htmlDie Pinzgauer Lokalbahn wurde am 2. Januar 1898 eröffnet. Bereits 1889 gab es erste Pläne für die Errichtung einer Bahnstrecke von Zell am See in den Oberpinzgau. Die Vorarbeiten bis zur Konzessionserteilung dauerten jedoch noch bis 1896. Am 19. Mai 1896 unterzeichnete Kaiser Franz Josef I. die Urkunde zum Bau und Betrieb einer schmalspurigen Lokalbahn von Zell am See über Mittersill nach Krimml. Anfänglich verkehrten zwei Personenzüge, wobei ein Zug auch den Güterverkehr übernahm. Dieser diente in erster Linie dem Holztransport und dem Transport landwirtschaftlicher Güter. In Zell am See wurde die Fracht bis zur Einführung des Rollwagenbetriebs 1926 auf Normalspurwaggons umgeladen und weitertransportiert. Im Fahrgastbetrieb sorgten die Krimmler Wasserfälle für ein hohes touristisches Fahrgastaufkommen. Auch heute ist der Tourismus neben Pendlern, Schülern und. _/1W

Reiseführer Bahnfahrt mit der Zillertalbahn - Österreich'

Reiseführer Bahnfahrt mit der Zillertalbahn - Österreich'Die Zillertalbahn ist eine Schmalspurbahn der Bosnischen Spurweite von 760mm und führt durch das Zillertal in Tirol von Jenbach an der ÖBB Inntalstrecke nach Mayrhofen. Seit Ende der 1860er Jahre wurde der Bau einer Eisenbahnstrecke gefordert, da die vorhandenen Straßen schlecht befahrbar waren. Auch mussten Reisende nach Mayrhofen eine Übernachtung in Zell am Ziller einplanen. Doch erst 1892 wurden sich die Gemeindevorsteher einig und gründeten ein sogenanntes Bahnkomitee, das drei Jahre später den Bahnbau beschloss. Mehrere Projekte wurden untersucht, auch eine Verbindung zur Pinzgauer Lokalbahn über den Gerlospass. Aus Kostengründen und militärischen Erwägungen wurde die Strecke in Bosnischer Spurweite (760mm) gebaut. Mit großen Mühen und unter finanziellen Schwierigkeiten konnte die Bahn 1902 bis Mayrhofen in Betrieb genommen werden. _/1W

Reiseführer Innsbruck_Nordkettenbahn - Österreich'

Reiseführer Innsbruck_NordkettenbahnDie Innsbrucker Nordkettenbahnen erschließen die Nordkette, die südlichste Gebirgskette des Karwendel in drei Sektionen von der Innenstadt Innsbruck, über den Stadtteil Hungerburg, zur Station Seegrube (1905m ü.M.) und weiter auf die Bergstation Hafelekar (2269m ü.M.). Von der Innsbrucker Altstadt führt die moderne Hungerburgbahn in nur acht Minuten auf die Hungerburg. Die architektonische Ausgestaltung übernahm die britisch-irakische Architektin Zaha Hadid, die auch die neue Bergiselschanze in Innsbruck entworfen hatte. Auf der Hungerburg geht es über den Hermann-Buhl-Platz zur Seilbahnstation auf die Seegrube. Die Seegrube liegt auf 1905m und ist beliebtes Ausflugsziel für Genießer, Bergsportler, Mountainbiker und Kletterbegeisterte. Direkt neben der Station Seegrube geht der neue Perspektivenweg los. Hoch hinaus geht es weiter mit der Hafelekarbahn auf 2256m zum. _/1W

Reiseführer Innsbruck_Patscherkofelbahn - Österreich'

Reiseführer Innsbruck_Patscherkofelbahn - Österreich'Der Hausberg von Innsbruck, der Patscherkofel, gehört geologisch zu den Tuxer Alpen. Er liegt im Süden der Tiroler Hauptstadt am nordöstlichen Eingang des Wipptales zum Brenner hin. Mit seiner runden, unbewaldeten Kuppe in 2246m ü. M. bietet er herrliche Rundblicke zum Karwendelgebirge mit der Nordkette, ins Stubaital zu den Ötztaler Alpen, Richtung Zillertaler Alpen und ins Inntal. Seit 1928 erschließt eine Luftseilbahn von Igls aus den Berg für ausgedehnte Wanderungen. Von Innsbruck führt eine Buslinie zur Talstation, von der sich nach Osten einer der größten und ältesten Zirbenbestände Europas ausbreitet. An der Bergstation der Patscherkofelbahn befindet sich das 1887 erbaute Patscherkofelhaus des Österreichischen Alpenvereins. In unmittelbarer Gipfelnähe liegt die Gipfelstube, die aus der bereits vor 1930 bestehenden Gipfelhütte hervorgegangen ist. _/1W

Reiseführer Karwendel Bergbahn am Achensee - Österreich'

Reiseführer Karwendel Bergbahn am Achensee - Österreich'Von Pertisau am Achensee in Tirol führt die Karwendel Bergbahn auf den Zwölferkopf. Wer mit der Bahn nach Jenbach anreist, kann die Achensee-Zahnradbahn bis zum See nutzen. Von dort fährt das Ausflugsschiff bis nach Pertisau. Nach einem kurzen Fußweg wird die Talstation der Karwendel Bergbahn erreicht. Die Karwendel Bergbahn fährt mit zweimal 5 kleinen Gondeln als Umlaufbahn zur Bergstation auf dem Zwölferkopf in 1480m Höhe. Von dort bietet sich eine herrliche Aussicht auf den Ort Pertisau, den See mit den Ausflugsschiffen und die Bergwelt von Karwendel und Rofan. Der etwas tiefer gelegene Berggasthof lädt ein zu Tiroler Spezialitäten wie Brettljause und Kaiserschmarrn sowie zu Kaffee und leckeren Kuchen. Kinder können sich auf dem Spielplatz vergnügen und für den Rückweg zur Bergstation der Seilbahn steht ein Personenbeförderungsband zur Verfügung. Attraktive Wanderwege erschließen. _/1W

Reiseführer Valluga - Sankt Anton - Österreich'

Reiseführer Valluga - Sankt Anton - Österreich'Mit 2811m ist die Valluga der höchste Punkt im Skigebiet von Sankt Anton und der höchste Gipfel im Arlberggebiet. Damit gehört sie zum westlichen Teil der Lechtaler Alpen und liegt auf der Grenze zwischen den Bundesländern Vorarlberg und Tirol. Südlich des Gipfels verläuft auch die europäische Wasserscheide zwischen Donau und Rhein. Zur Gipfelstation der Valluga gelangt man in drei Abschnitten. Zunächst bringt die Galzigbahn die Besucher aus dem Ortskern von St. Anton auf den Berg Galzig. Nach kurzem Umsteigen im gleichen Gebäude schwebt die moderne Seilbahn auf dem Valluga I genannten Abschnitt zum Vallugagrat. Mit lediglich zwei Stützen überwindet sie die Distanz von über 3000 Metern über sehr tiefe Täler hinauf zum Grat. Die letzte Etappe zum Vallugagipfel mit der bekannten Wetterstation leistet eine kleine Pendelbahn, die Valluga II genannt wird. Die 368m schafft sie ohne Stützen in. _/1W

Reiseführer Gerlitzen Gipfelstraße - Österreich'

Reiseführer Gerlitzen Gipfelstraße Im Arriacher Tal zweigt die ab Sauerwald mautpflichtige Gerlitzen-Gipfelstraße ab. Sie führt auf das Gipfelplateau des Gerlitzen mit einer grandiosen Aussicht in alle Himmelsrichtungen. Von der L46 führt die schmale Fahrstraße in mehreren steilen Abschnitten und Kehren durch dichten Bergwald. Auf über 1100m ü.M. wird entlang von Almwiesen, die eine weite Aussicht erlauben, der Weiler Sauerwald erreicht. Kurz dahinter ist an der automatischen Mautstelle die Straßengebühr zu entrichten. Auf der Weiterfahrt wechseln sich Almen und lockerer Bergwald ab. In 1675m ü.M. liegt links die Stifterbodenhütte. Der letzte Straßenabschnitt steigt steil an und erreicht kurz darauf den Gipfel. Neben dem Gipfelhaus befinden sich hier die Bergstationen zweier Lifte sowie das Observatorium 'Kanzelhöhe' der Universität Graz. Von der Aussichtsplattform des Beobachtungsturms der Universität am südlichen Rand. _/1W

Reiseführer Goldeck Panoramastraße - Österreich'

Reiseführer Goldeck PanoramastraßeDie Goldeck-Panoramastraße ist eine von insgesamt fünf Passstraßen in Kärnten. Sie ist eine der schönsten Aussichtsstraßen und zugleich die schönste und erlebnisreichste Möglichkeit, auf den Sportberg Goldeck, wie ihn Einheimische häufig nennen, zu gelangen. Die kurvenreiche Bergstraße verfügt über zehn Kehren und hat eine Steigung von maximal zehn Prozent. Sie nimmt ihren Anfang in der Ortschaft Zlan. Auf einer Länge von 14,5km lässt sich die herrliche Aussicht auf die umliegenden Berge und Täler genießen. Man kann seinen Blick über die Karawanken, die Nockberge, die Gailtaler Alm, den Millstätter See und die Millstätter Alpe sowie das Drautal und die Ortschaft Villach schweifen lassen. Bei klarer Sicht lassen sich in der Ferne auch die schneebedeckten Gipfel der Karnischen und der Julischen Alpen ausmachen. Die Goldeck-Panoramastraße endet unterhalb des Gipfels auf etwa 1900m auf dem. _/1W

Reiseführer Großglockner Hochalpenstraße - Österreich'

Reiseführer Großglockner HochalpenstraßeDie Grossglockner Hochalpenstraße - Wie ein Bänderornament liegt die Großglockner Hochalpenstraße zwischen grünen Bergmatten, bunten Blumenwiesen, felsigem Geröll, Eis und Schnee. Sie schmiegt sich an Hänge, folgt dem Verlauf des natürlichen Untergrunds, passt sich dem Berg an, als wäre sie ein Teil von ihm. Das Rauschen von Wasserfällen, das schrille Pfeifen der Murmeltiere und das Pfeifen des Windes in den Gipfelregionen ergibt eine hochalpine Geräuschkulisse, die man nicht vergisst. Und dann taucht er plötzlich auf: seine Majestät, der Großglockner, der schwarze Berg, das Energiekraftwerk. Kommen Sie mit uns auf eine unvergleichliche Reise, hoch hinauf zum ewigen Eis der Gletscher! Die insgesamt 48km lange Passstraße führt mit 36 Kehren tief hinein ins Zentrum des größten Nationalparks Österreichs, dessen 1.800km² großes Gebiet sich auf die Bundesländer Salzburg, Tirol. _/1W

Reiseführer Malta Hochalmstraße - Österreich'

Reiseführer Malta HochalmstraßeEine Fahrt auf der Malta Hochalmstraße, einer 18km langen Mautstraße, wird zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sie führt durch unterschiedliche Vegetationsstufen hinauf ins Hochgebirge, wo sie nur noch spärlich ist. Die Straße ist eine der beliebtesten Panoramastraßen Österreichs und geprägt von sechs in die Felsen gehauenen Tunneln und zahlreichen Spitzkehren. Ein Highlight, vor allem für Fans alpiner Bergstraßen, ist der mittlere Abschnitt der Malta Hochalmstraße mit dem Klammfalltunnel, dem Kehren- und dem Lange-Wand-Tunnel. Entlang der Strecke kann man zahlreiche atemberaubende Wasserfälle bestaunen, die dem Maltatal den Namen 'Tal der stützenden Wasser' einbrachten und ihm einen ganz besonderen Reiz verleihen. Über mehreren Felsstufen fließt das Wasser über den Melnikfall in die Tiefe. Echte Naturschönheiten sind die 'Faller Tümpfe' in die die. _/1W

Reiseführer Nockalmstraße - Österreich'

Reiseführer NockalmstraßeDie 35km lange Nockalmstraße durchquert den Biosphärenpark Nockberge in Kärnten. Auf einer Länge von 34km führt sie von Innerkrems im Norden zur Ebene Reichenau im Süden. Mit 52 Kehren und zahlreichen Kurven ist sie eine der abwechslungsreichsten Alpenstraßen. Die sogenannten 'Nocken' gelten in Europa als erdgeschichtliche Raritäten. Immer wieder bieten sich dem Betrachter Ausblicke auf die grünen Gipfel der Nockberge, ausgedehnte Almen und den größten Zirbelwaldbestand der Ostalpen. Entlang der Alpenstraße können Ausstellungen und Erlebniswelten besucht oder Rast in den zahlreichen Almhütten und Berggasthöfen eingelegt werden. Auf 1700m erwartet den Besucher ein besonderes Highlight, das Biosphärenpark-Zentrum Nockalmhof mit einer österreichweit einzigartigen Fossilienausstellung. Eine Ausstellung über Wildtiere der Alpen und deren Lebensraum. _/1W

Reiseführer Pyramidenkogel - Österreich'

Reiseführer PyramidenkogelDer Aussichtsturm Pyramidenkogel ist ein Aussichts- und Sendeturm auf dem 851m ü.M. hohen Pyramidenkogel südlich des Wörthersees. Bereits 1950 wurde auf dem Pyramidenkogel ein Aussichtsturm aus Holz errichtet. Ihm folgte der alte Aussichtsturm mit seiner Turmhöhe von 54 Meter, gebaut 1966 bis 1968. Mit einer Aufzugsanlage wurde die erste Aussichtsplattform in 43m erreicht. Der neue Aussichtsturm auf dem Pyramidenkogel ist mehrfach strukturiert und teilweise durchlüftet und stellenweise durchblickbar. Die Einhüllende wird von einer Schraube aus gegeneinander verdrehten Ellipsen gebildet. Senkrechte, plane, doch geschwungen konturierte Steher aus Leimholz reichen hinauf bis zu zwei übereinander liegenden Aussichtsplattformen. Darunter liegt ein verglaster Aussichts- und Veranstaltungsraum. Der Turm integriert einen Vertikallift für Personen mit relativ transparentem Schacht und. _/1W

Walder-Verlag Walder-Verlag

==> weitere externe Tipps zu Ferienregionen, Reisebüros, Reiseunternehmen ...

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag