.
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Eisenbahnmagazin Bayerische Zugspitzbahn
von Garmisch-Partenkirchen zum höchsten Berg Deutschlands

Eisenbahnmagazin Bayerische-Zugspitzbahn

von Garmisch-Partenkirchen zum höchsten Berg Deutschlands

Die Bayerische ­Zugspitzbahn ist eine von vier noch in Betrieb befindlichen Zahnradbahnen in Deutschland. Erbaut wurde die 11,5 km lange Zahnradstrecke nach zahlreichen Wirrungen von 1928 bis 1930. Die Fahrt mit der Zugspitzbahn beginnt in Garmisch-Partenkirchen und führt auf den höchsten Berg Deutschlands, die Zugspitze. Bis zum Gipfel überwindet sie eine Höhendifferenz von 1838 m. Eröffnet wurde die Bahn in drei Teilabschnitten. Das Mittelstück zwischen Grainau und dem Eibsee mit einer Länge von 3,2 km wurde am 19. Februar 1929 zuerst in Betrieb genommen. Das 7,5 km lange Teilstück zwischen Garmisch und Grainau folgte dann im Dezember des gleichen Jahres. Der letzte Abschnitt mit einer Länge von 7,9 km zwischen Eibsee und der Gipfelstation Schneefernerhaus wurde im Juli 1930 freigegeben. Das letzte Stück der alten Strecke zum Schneefernerhaus wird seit November 1992 nicht mehr befahren. Die Bahnlinie der Zugspitzbahn führt seitdem durch einen 975 m langen Tunnel, dem nach der Skisportlerin benannte ‚Rosi-Tunnel‘ zum Zugspitzplatt. Die Bayerische Zugspitzbahn wurde im Jahre 2007 für die Auszeichnung als ‚Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland‘ nominiert. Die Bayerische Zugspitzbahn ist neben der Wendelsteinbahn, der Drachenfelsbahn und der Zahnradbahn Stuttgart eine von vier noch betriebenen Zahnradbahnen in Deutschland.

Reisetipps-Europa (Walder-Verlag)
Herausgeber und Autor: Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Andrea Junk, Elke Beckert, Peter Höhbusch
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder, Achim Walder und Freunde / Mitarbeiter
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt. Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Anzeigen sind grau hinterlegt.
- Urheberrecht (Copyright): Bilder und Fotos dürfen nicht, auch nicht Auschnittsweise auf Facebook, Twitter, Xing, Linkedin, Instergramm und ähnliche Plattformen ohne Zustimmung des Walder-Verlages veröffentlicht werden.
Bei Fragen weitere Infos beim Walder-Verlag unter Tel. 02732-12741 oder hier klicken ==> Mail Walder-Verlag

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Walder-Verlag Reisetipps-Europa

Eisenbahnmagazin Bayerische-Zugspitzbahn

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnBlick von Garmisch-Partenkirchen zur 2962m hohen Zugspitze, Deutschlands höchsten Berg auf der Grenze zu Österreich.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnEine Fahrt mit der Bayerischen Zugspitzbahn eröffnet viele unterschiedliche Ausblicke auf die hochalpine Bergwelt. Die weiß-blaue Bahn startet ihre Reise in Garmisch-Partenkirchen. Die Talstation befindet sich auf 705m Höhe. Die gesamte Strecke umfasst eine Länge von 19km.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnDie Strecke der Zugspitzbahn verläuft anfangs parallel zur Strecke der Deutschen Bahn. Nach wenigen Kilometern überquert die Bahn die Normalspurgleise und erreicht den Ort Grainau.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnEin Zahnradtriebwagen mit 4 * 114 kW Leistung fährt talwärts Richtung Garmisch. Er ist 14,6m lang und Verfügt über 54 Sitzplätze. Bei Bedarf kann ein Beiwagen vorangestellt werden.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnIn Grainau auf 751m Höhe beginnt der Zahnstangenabschnitt. Von hier aus fährt der Zug als Zahnradbahn. Bei einigen Fahrten muss in den Zahnradtriebwagen umgestiegen werden. Das Bild zeigt einen Triebwagen mit 4 * 300 kW Leistung, einer Länge von 30,6m und 106 Sitzplätzen.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnGrainau beherbergt auch die Werkstatt der Zugspitzbahn. Hier werden Lokomotiven und Triebwagen gewartet. Im Vordergrund eine AEG-Lok aus den 1950er Jahren.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnDer erste Abschnitt der Zahnradstrecke verläuft durch Wiesen und Wälder bis zur Station Eibse, die nach einigen Kilometern auf etwa 1000 m Meereshöhe erreicht wird.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnZwei Fahrzeuge aus dem Jahr 1930 wurden originalgetreu restauriert und werden heute für Nostalgiefahrten eingesetzt.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnHinter der Station Eibsee wird der Streckenverlauf steiler und die Vegetation spärlicher.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnAn eine Ausweiche auf 1478m Höhe wartet der bergfahrende auf den talwärts fahrenden Zug.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnVon der Strecke bietet sich zwischen den Bäumen kurz ein Blick auf den malerischen, türkisfarbenen Eibsee.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnIn 1640m Höhe gleich hinter der Station Riffelriss beginnt der 4800m lange Tunnel, in dem 948m Höhendifferenz bewältigt werden.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnIn Spitzenzeiten mit hohem Fahrgastaufkommen sind mehrere Züge hintereinander unterwegs.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnIm Tunnel bei Kilometer 16,2 auf 2115m Höhe befindet sich eine Ausweichstelle, an der die Züge kreuzen können.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnNach 19km Fahrstrecke wird die 1987 eröffnete neue Station unter dem Zugspitzplatt in 2588m Höhe erreicht. Der neue Gletscher-Bahnhof liegt mitten im Skigebiet. Von hier sind es nur wenige Meter zum Restaurant Sonn-Alpin.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnVom Zugspitzplatt mit der neuen Bahnstation eröffnet sich der Blick zur Gipfelstation der Zugspitze und zum Schneefernerhaus.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnDie Bergstation der Zugspitz-Gletscherbahn liegt auf der Höhe des Münchner Hauses kurz unterhalb des eigentlichen Gipfels.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnVom Zugspitzplatt führt die Zugspitz-Gletscherbahn zum Münchner Haus. Die Talstation liegt direkt beim Bahnhof der Zahnradbahn.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnVom österreichischen Ehrwald wird die Zugspitze seit 1964 mit einer Seilbahn erschlossen. Die Fahrt bis zum Gipfel dauert nur wenige Minuten.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnBlick auf die Zugspitzbahn-Station Eibsee. Von rechts kommt die Strecke von Garmisch-Partenkirchen. Links liegt die Talstation der Seilbahn.

Eisenbahnmagazin Bayerische-ZugspitzbahnDas goldene Gipfelkreuz markiert die Bergspitze auf 2962m Höhe über dem Meer.

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Walder-Verlag Reisetipps-Europa

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag