VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Bergisches Land Online Travel Guide
zwischen Wupper und Sieg

Reiseführer Bergisches Land
Reiseführer 'Sehenswertes im Bergischen Land'

Reiseführer 'Sehenswertes im Bergischen Land'

## Niederbergische Region

Die Niederbergische Region, eingebettet im malerischen Bergischen Land, präsentiert eine reiche Vielfalt an touristischen und geschichtlichen Schätzen. Diese Region zeichnet sich nicht nur durch ihre idyllische Landschaft, sondern auch durch ihre tief verwurzelte kulturelle Tradition aus. Die Geschichte des Niederbergischen Lands reicht weit zurück und spiegelt sich besonders in den historischen Altstädten wider. Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Kettwig vor der Brücke und der Duisburger Süden sind Städte mit beeindruckenden Relikten aus der Zeit des Herzogtums Berg. Diese Orte waren einst bedeutende Zentren, die das kulturelle Erbe der Region maßgeblich geprägt haben.

Die landschaftliche Kulisse wird durch die zahlreichen Talsperren zusätzlich bereichert. Diese Gewässer dienen nicht nur als Trinkwasserreservoirs für große Städte, sondern auch als beliebte Naherholungsgebiete. Die Talsperren schaffen eine idyllische Umgebung, die sich perfekt für entspannte Stunden in der Natur eignet. Die Ruhr im Norden, der Rhein im Westen und die Wupper im Süden bilden dabei natürliche Grenzen, die die Einzigartigkeit des Niederbergischen Lands unterstreichen.

Besonders herausragend ist die Stadt Wuppertal, die sich an der Grenze zwischen Ober- und Niederbergischem Land befindet und als Zentrum des Bergischen Landes fungiert. Kulturinteressierte kommen hier auf ihre Kosten, denn die Stadt beherbergt nicht nur beeindruckende Naturschauplätze, sondern auch zahlreiche kulturelle Highlights. Die Wuppertaler Schwebebahn ist dabei eine technische Sehenswürdigkeit von Weltrang. Dieses einzigartige Verkehrsmittel schwebt majestätisch über der Stadt und bietet nicht nur eine effiziente Transportmöglichkeit, sondern auch einen spektakulären Ausblick auf die umliegende Landschaft.

Für Geschichtsinteressierte lohnt sich ein Besuch in den Museen der Region, die Einblicke in die reiche Vergangenheit des Niederbergischen Lands bieten. Die Niederbergbahn, deren stillgelegte Strecke heute als Panoramaradweg genutzt wird, ist ein lebendiges Beispiel für die industrielle Entwicklung der Region. Der Panoramaradweg Niederbergbahn ermöglicht zudem eine einzigartige Möglichkeit, die Schönheit der Landschaft zu erleben. Die weiten Aussichten entlang der stillgelegten Bahnstrecke machen diese Radtour zu einem unvergesslichen Erlebnis für Naturliebhaber.

Insgesamt präsentiert sich die Niederbergische Region als faszinierendes Zusammenspiel von Geschichte, Kultur und Natur. Die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten macht diese Region zu einem reizvollen Reiseziel für Besucher, die sowohl die Schönheit der Landschaft als auch die kulturelle Tiefe der Geschichte schätzen.

Rheinisch-Bergische Region

Die Rheinisch-Bergische Region, harmonisch eingebettet in das malerische Bergische Land, offenbart eine faszinierende Kombination aus geschichtsträchtiger Vergangenheit und natürlicher Schönheit. Der Name 'bergisch' führt nicht nur auf die hügelige bis bergige Landschaft zwischen Wupper und Sieg zurück, sondern erinnert vor allem an das einflussreiche Geschlecht der Herren von Berg, das bereits im 12. Jahrhundert die Burg Berge über der Dhünn residierte.

Die Region erstreckt sich über das Städtedreieck Remscheid-Solingen-Wuppertal, den Kreis Mettmann, die kreisfreie Stadt Leverkusen, den Rheinisch-Bergischen Kreis sowie den rechtsrheinischen Teil des Rhein-Sieg-Kreises. Mit ihrem charmanten Mix aus historischen Altstädten, beeindruckenden Naturschauplätzen und vielfältigen Bauwerken bietet die Rheinisch-Bergische Region eine breite Palette an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.

Die zahlreichen Talsperren in der Region, einige davon als Trinkwasserreservoir für große Städte genutzt, prägen die Landschaft und dienen als beliebte Naherholungsgebiete. Diese Wasserreservoirs schaffen eine eindrucksvolle Kulisse und ermöglichen eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten.

Die historischen Altstädte laden mit ihrem Charme und ihrer Ruhe zum Verweilen ein, während bedeutende Bauwerke und Sakralbauten, wie beispielsweise alte Burgen und Kirchen, einen Einblick in die reiche Geschichte der Region gewähren. Museen und technische Sehenswürdigkeiten bieten darüber hinaus ein facettenreiches kulturelles Angebot.

Inmitten dieser faszinierenden Landschaft und mit einem reichen kulturellen Erbe ist die Rheinisch-Bergische Region ein Ort, der sowohl Geschichtsinteressierte als auch Naturliebhaber gleichermaßen begeistert. Tauchen Sie ein in diese vielseitige Region und entdecken Sie die Schönheit, die Geschichte und die Kultur, die sie zu bieten hat.

Oberbergische Region

Das Oberbergische Land, eingebettet im südöstlichen Teil des Bergischen Landes in Nordrhein-Westfalen, beeindruckt nicht nur durch seine reizvolle Landschaft, sondern auch durch eine faszinierende geschichtliche Entwicklung. Der Name des Landes geht auf das ehemalige Herzogtum der Grafen von Berg zurück, das im 19. und 20. Jahrhundert das Gebiet südlich des Einzugsgebiets von Wupper und Dhünn umfasste.

Historisch betrachtet ist das Oberbergische Land weit mehr als seine geografische Definition. Schon 1740 unterschied man zwischen dem 'Niederbergischen Land' nördlich der Wupper und dem 'Oberbergischen Land' südlich der Wupper. Diese historische Tiefe verleiht der Region eine vielschichtige Identität.

Im Vergleich zur Rhein-Niederung mag das Oberbergische nicht als 'Altsiedlungsgebiet' gelten, aber die Spuren menschlicher Besiedlung und wirtschaftlicher Aktivität haben die Landschaft geprägt. Über Jahrhunderte hinweg gestaltete die bäuerliche Nutzung eine charakteristische Kulturlandschaft. Fließgewässer durchziehen die Region, und zahlreiche Talsperren tragen zu ihrer Vielfalt bei.

Die Existenz eines Königshofes ist für das Oberbergische schriftlich belegt: Kaiser Friedrich Barbarossa übertrug im Jahr 1167 den Hof von Eckenhagen mit seinen Silbergruben dem Kölner Erzbischof. Diese geschichtlichen Funde verleihen der Region eine besondere Bedeutung.

Das Oberbergische Land ist darüber hinaus bekannt für seine Mühlen und die vielen Talsperren. Die zahlreichen Bäche haben im Laufe der Zeit malerische Kerbtälchen geschaffen und der Landschaft eine einzigartige Struktur verliehen. Neben der natürlichen Schönheit locken historische Altstädte mit ihrem Charme und ihrer Ruhe.

Über die Region verteilt finden sich bedeutsame Bauwerke, Sakralbauten, Museen und technische Sehenswürdigkeiten, die die Vielfalt an Kultur und Geschichte der Oberbergischen Region verdeutlichen. Ein Besuch in dieser Region verspricht landschaftliche Schönheit und eine faszinierende Reise durch die Geschichte.

 

Reiseführer 'Sehenswertes im Bergischen Land' - als Taschenbuch

Reiseführer 'Sehenswertes im Bergischen Land' - als Taschenbuch

Reiseführer 'Sehenswertes im Bergischen Land'Mit diesem Reiseführer sind wir unterwegs in der ehemaligen Grafschaft Berg. Die Bezeichnung Bergisches Land geht also zurück auf das Adelsgeschlecht derer von Berg und bezieht sich nicht auf die reizvolle bergige Landschaft. Diese Region erstreckt sich von der Wupper im Norden bis zur Sieg im Süden. Heute zählen sich der oberbergische und der rheinisch-bergische Kreis sowie der Kreis Mettmann vor den Toren Düsseldorfs zum Bergischen Land. In diesem Gebiet stellt der Reiseführer viele bekannte, aber auch weniger bekannte Sehenswürdigkeiten vor. Dazu gehört auch die Stadt Solingen, schon seit dem Mittelalter Zentrum der deutsche Klingen- , Messer- und Schneidwarenindustrie, mit Schloss Burg, ihrer meist besuchten Sehenswürdigkeit. Dieses Schloss war Stammsitz der Grafen von Berg, den Namensgebern des Bergischen Landes. Natürlich fehlt auch die Müngstener Brücke nicht. Schließlich gilt sie als das industriegeschichtliche Wahrzeichen der gesamten Region und verbindet Remscheid mit Solingen. Selbstverständlich wird die Wuppertaler Schwebebahn nicht vergessen. Dem Leser ...
ISBN 978-3-936575-22-4 im Buchhandel oder direkt portofrei* beim Walder-Verlag für 8,90 € bestellen.

Reiseführer 'Sehenswertes in Düsseldorf und Umgebung' - als Taschenbuch

Reiseführer DüsseldorfDie Region erstreckt sich von den Höhen des Bergischen Landes bei Wülfrath und Velbert über die Orte an der Steilstufe zum Rheintal mit Erkrath, Ratingen und Langenfeld bis Düsseldorf am Rhein. Auf der westlichen Rheinseite, ohne größere Erhebungen liegen die Orte Neuss, Kaarst, Meerbusch, Korschenbroich, Grevenbroich, Jüchen und im Süden Rommerskirchen. Diese westliche Region ist durch den Braunkohletagebau geprägt. Mehr als 100m tiefe Tagebaulöcher verändern das Aussehen der Landschaft, Grundwasserabsenkungen beeinflussen Flora und Fauna. Große Abraumhalden bieten gute Aussichtsmöglichkeiten über die Region. Die günstige Lage, mildes Klima und gute Vegetationsbedingungen zogen zu allen Zeiten Menschen an, die gerne hier siedelten. Der erarbeitete Reichtum wiederum war auch Anlass für Auseinandersetzungen und Kriege. Trotz aller Zerstörungen und Veränderungen blieben viele Zeugnisse der hier siedelnden und Handel treibenden Völker erhalten. _/1W

Für 8,90 €direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Reiseführer Sehenswertes im Bergischen Land - Niederbergische Region

Reiseführer Sehenswertes im Bergischen Land - Niederbergische RegionAls Niederbergisches Land wird der Nordteil des Bergischen Landes in Nordrhein-Westfalen bezeichnet, dessen Name nicht etwa auf seine bemerkenswerte Landschaft, sondern auf den Namen des ehemaligen Herzogtums der Grafen von Berg zurückgeht. Das Bergische Land bildet den südöstlichen Teil des nordrheinischen Landesteils. Bekannt ist es für die zahlreichen Talsperren, von denen einige als Trinkwasserreservoir für die anliegenden großen Städte dienen. Darüber hinaus werden sie als Naherholungsgebiete genutzt. Im Norden bildet die Ruhr, im Westen der Rhein und im Süden die Wupper die Grenze des Niederbergischen Landes. Historisch gesehen, gehören auch die Stadt Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Kettwig vor der Brücke und der Duisburger Süden zum Niederbergischen Land, da sie früher Teil des Herzogtums Berg waren. Wuppertal liegt an der Grenze zwischen Ober- und. _/1W

Reiseführer Sehenswertes im Bergischen Land - Rheinischbergische Region

Reiseführer Sehenswertes im Bergischen Land - Rheinische-Bergische Region Die Rheinisch-Bergische Region ist Teil des Bergisches Landes, wobei 'bergisch' nicht von der hügeligen bis bergigen Landschaft zwischen Wupper und Sieg abgeleitet ist. Vielmehr resultiert der Landschaftsname aus dem gräflichen, später herzoglichen Geschlecht der Herren von Berg. Dieses, schon um 1100 einflussreiche Geschlecht, residierte bis 1133 in der alten Burg Berge über der Dhünn, inmitten des Rheinisch-Bergischen Kreises, und später in der größeren Burg an der Wupper. Das Bergische Land bildet den südöstlichen Teil des nordrheinischen Landesteils und umfasst Städtedreieck Remscheid-Solingen-Wuppertal, den Kreis Mettmann, die kreisfreie Stadt Leverkusen, den Rheinisch- Bergischen Kreis, einen Großteil des Oberbergischen Kreises sowie den rechtsrheinischen Teil des Rhein-Sieg-Kreises. Die Ost-West-Ausdehnung entspricht im Wesentlichen den natürlichen Gegebenheiten. Die. _/1W

Reiseführer Sehenswertes im Bergischen Land - Oberbergische Region

Reiseführer Sehenswertes im Bergischen Land - Oberbergische RegionDas Oberbergische Land ist der südöstliche Teil des Bergischen Landes in Nordrhein-Westfalen, dessen Name nicht etwa auf seine bemerkenswerte Landschaft, sondern auf den Namen des ehemaligen Herzogtums der Grafen von Berg zurückgeht. Während des 19. und 20. Jahrhunderts verstand man unter dem Oberbergischen Land das Gebiet südlich des Einzugsgebiets von Wupper und Dhünn ohne natürliche Abgrenzung nach Westen zum Rheinisch-Bergischen. Historisch ist das Oberbergische Land wesentlich weiter zu fassen. Bereits 1740 trennte eine Beschreibung des Herzogtums Berg mit seinen 17 Ämtern das 'Niederbergische Land' nordwärts der Wupper vom 'Oberbergischen' südwärts der Wupper. Das Oberbergische gilt im Vergleich zur Rhein-Niederung nicht als 'Altsiedlungsgebiet'. Aber der Einfluss des siedelnden und wirtschaftenden Menschen prägte das Gesicht der. _/1W

Reiseführer Sehenswerte Burgen und Schlösser im Bergischen Land

Reiseführer Sehenswerte Burgen-Schloesser_Bergisches-LandDen Grafen von Berg verdankt das Bergische Land seinen Namen. Aber nicht nur die Grafen haben Burgen und Schlösser in der Region erbaut und bewohnt. Auch andere Adelsfamilien haben eine bunte Vielfalt an Bauwerken errichtet, die teilweise schon mehrere Jahrhunderte alt sind. Die alten Gemäuer haben viele interessante Geschichten zu erzählen und es gibt viele spannende Details zu entdecken. Die meisten Schlösser im Bergischen Land entstanden aus alten Adelssitzen, die im Mittelalter gegründet wurden. Ehemalige Burgen wurden im Zeitalter des Barock umgestaltet oder sind heute in der Form des Historismus erhalten. Die Herrenhäuser haben die Besitzer restauriert und nutzen die Gebäude als Museum oder Hotel. Eine Reise zu den schönsten Schlössern im Bergischen Land könnte nördlich auf Schloss Hardenberg in Velbert beginnen und südlich zum Schloss Homburg in Nümbrecht führen. _/1W

 

Walder-Verlag Walder-Verlag

Karte Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Karte Bergisches LandKartengrundlage (c) OpenStreetMap - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Karte Bergisches LandKartengrundlage (c) OpenStreetMap - Inhalt und Zusatzinfos (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Reiseführer

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag