VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer 'Sehenswertes im Münsterland'
zwischen Lippe und Teutoburger Wald - Online Travel Guide

Reiseführer 'Sehenswertes im Münsterland'Reiseführer 'Sehenswertes im Münsterland'

Städte und Orte im Reiseführer Münsterland

Ahaus** - Ahlen** - Ascheberg** - Beckum* - Billerbeck** - Bocholt** - Borken*** - Coesfeld** - Drensteinfurt** - Dülmen* - Ennigerloh* - Gescher* - Havixbeck** - Isselburg*** - Legden - Lüdinghausen*** - Münster*** - Nordkirchen*** - Oelde* - Raesfeld*** - Reken* - Rhede* - Rheine** - Rosendahl* - Senden* - Steinfurt-Burgsteinfurt** - Südlohn-Oeding* - Tecklenburg*** - Telgte* - Velen* - Wadersloh - Warendorf***


  *   sehenswert, wenn am Reiseweg
**  sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Reiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' zwischen Lippe und Teutoburger Wald

Das Münsterland, gelegen im nordwestlichen Westfalen mit Münster als historischem Zentrum, ist eine Region von beeindruckender Vielfalt und geschichtlicher Bedeutung. Eingegrenzt vom Teutoburger Wald im Nordosten, der Lippe im Süden und der niederländischen Grenze im Westen, bietet das Münsterland eine faszinierende Mischung aus Natur und Kultur. Die historische Verbindung zum weltlichen Herrschaftsgebiet der Münsteraner Bischöfe prägt das Gesicht dieser Region. Politisch umfasst das Münsterland die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf und Münster. Landschaftlich liegt es in der Westfälischen Bucht. Das Regionalbewusstsein der Bevölkerung orientiert sich jedoch oft an historischen Grenzen. Das vorherrschende katholische Bekenntnis verbindet die Menschen im Münsterland, und die Region zeichnet sich durch ihr parkartiges Landschaftsbild aus. Wasserburgen, Kirchen, Klöster und Schlösser prägen die Kulturlandschaft. Münster selbst, als kultureller, geistiger und wirtschaftlicher Mittelpunkt, trägt maßgeblich zur Identität der Region bei. Dank des relativ ebenen Geländes ist das Fahrrad hier ein beliebtes Verkehrsmittel. Zahlreiche gut ausgeschilderte Radwanderrouten, wie die bekannte 100-Schlösser-Route, ermöglichen es Besuchern, die malerische Landschaft zu erkunden. Städte und Orte wie Ahaus, Bocholt, Coesfeld, Rheine und viele mehr prägen das Münsterland. Einige sind sehenswert, andere sehr sehenswert und wieder andere besonders sehenswert. Die Vielfalt dieser Region bietet für jeden Reisenden etwas: von historischen Stätten über idyllische Natur bis hin zu kulturellen Schätzen. Tauchen Sie ein in das Münsterland und erleben Sie die Faszination einer Region, in der Geschichte lebendig wird und die Natur zum Entdecken einlädt. (c)WO

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies. Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne kostenlos und ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Karte Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Reiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Reiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Reiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

weitere Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen'

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Münster*** - Region Münsterland

Reiseführer Münster - Region MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Münster***

Reiseführer Münster - Region MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Münster***

Reiseführer Münster - Region MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Münster***

Reiseführer Münster - Region MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Münster***

Reiseführer Münster - Region MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Münster***

Reiseführer Münster - Region MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Münster***

Reiseführer Münster - Region MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Münster***

Münster*** – bezaubernd alt, aufregend jung

Sehenswürdigkeiten: Schloss, Prinzipalmarkt, St. Paulus-Dom, Bischöfliches Palais, Erbdrostenhof, Kiepenkerl, Clemenskirche, Buddenturm, Krameramtshaus, Lambertikirche, Servatii-Kirche, Überwasserkirche, Zwinger, Haus Rüschhaus, Drostenhof Wolbeck, Haus Dahl

Münster, eine Stadt, die reich an geschichtlichen Schätzen ist und ein lebendiges Zentrum der Jugendlichkeit und Kultur darstellt. Das Historische Rathaus, wo 1648 der Westfälische Friede den 30-jährigen Krieg beendete, trägt stolz das 'Europäische Kulturerbe-Siegel', das die Bedeutung dieses Ortes für die europäische Geschichte hervorhebt. Mit seiner Mitgliedschaft in den 'Historic Highlights of Germany' bietet Münster eine beeindruckende Kulisse historischer Bauwerke wie den Prinzipalmarkt mit seinen Kaufmannsgiebeln, den majestätischen St. Paulus-Dom, das barocke Schloss und ehrwürdige Kirchen sowie Adelshöfe. Diese prägen das Stadtbild und machen Münster zu einem Highlight historischer Architektur. Die Stadt pulsiert jedoch überraschend jung, dank ihrer einzigartigen Position als Großstadt mit 60.000 Studierenden in einer Bevölkerung von 300.000. Dieser Mix aus Tradition und Jugendlichkeit präsentiert sich in den überraschenden Kontrasten, sei es Picasso hinter Adelsfassaden oder ein exquisiter Einkaufsbummel unter Bogengängen. Die kulturelle Vielfalt Münsters zeigt sich nicht nur in seinen 30 Museen, sondern auch im öffentlichen Raum. Hier finden traditionelle Veranstaltungen wie das Hansemahl genauso statt wie moderne Events, darunter das Museumsfest Schauraum, der Sparkassen Münsterland Giro und der Volksbank Münster-Marathon. Die Altstadt und der Bereich vor dem Schloss bieten eine bezaubernde Bühne für verschiedenste Aktivitäten. Münster ist mehr als eine Stadt der Geschichte; sie ist ein lebendiger Ort, der Besucher mit seinem faszinierenden Mix aus Tradition und Moderne begeistert. Entdecken Sie die Schätze Münsters, erleben Sie die Jugendlichkeit und lassen Sie sich von der kulturellen Vielfalt dieser einzigartigen Stadt verzaubern. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Ahaus** - Region westliches Münsterland

Reiseführer AhausReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Ahaus

Reiseführer AhausReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Ahaus

Ahaus** - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Ahaus

Ahaus, ein Juwel im westlichen Münsterland, beeindruckt mit seiner reichen Geschichte und der majestätischen Pracht des Schlosses Ahaus. Bereits im 15. Jahrhundert fanden die Fürstbischöfe von Münster hier Zuflucht und verbrachten ihre Zeit mit königlichen Jagdausflügen in den umliegenden Wäldern. Das imposante Schloss Ahaus war ihre Residenz, ein Ort, der die ehrwürdige Vergangenheit der Stadt widerspiegelt. Heute präsentiert sich Ahaus als lebendige Stadt, die geschickt Tradition und Moderne miteinander verbindet. Die Umgebung, geprägt von Hochmooren und Wacholderheiden, macht Ahaus zu einem kulturellen Zentrum. Die Stadt öffnet ihre Tore für Reisende, die auf Touren durch eine bezaubernde Parklandschaft wandern, vorbei an märchenhaften Schlössern und durch zahlreiche Naturschutzgebiete, bis hin zu den malerischen Landschaften der Niederlande. Radtouristen finden hier ein Paradies mit Routen, die unterschiedlichste Ansprüche erfüllen. Die fünf Ortsteile Ahaus' sind lebendige Zeugen der Vergangenheit, und Geschichten von Poalbörgern erzählen von lokalem Aberglauben, dem Spuk im Witten Venn und einem sagenumwobenen Schatz an der Haarmühle. Die vielen Pättkes, die kleinen Pfade abseits der Hauptstraßen, haben die Region um Ahaus liebevoll zum 'Pättkesland' gemacht. Erleben Sie die Faszination von Ahaus, von den historischen Gemäuern des Schlosses bis zu den mystischen Pfaden der Umgebung. Hier verschmelzen Vergangenheit und Gegenwart zu einer einzigartigen Atmosphäre, die Besucher auf Entdeckungstouren durch kulturelle Schätze und natürliche Schönheiten entführt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Ahlen** - Region östliches Münsterland

Reiseführer AhlenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Ahlen

Reiseführer AhlenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Ahlen

Reiseführer AhlenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Ahlen

Ahlen** - Region östliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, St. Marien, Heimatmuseum, Kunstmuseum, Haus Küchen, Veringsmühle, Haus Vorhelm, Mühle Vorhelm, Museum im Goldschmiedehaus

Ahlen, ein reizvolles Städtchen im östlichen Münsterland, besticht durch seine liebenswerte Atmosphäre und die interessante Lage zwischen dem pulsierenden Ruhrgebiet und dem idyllischen Münsterland. Die historische Altstadt von Ahlen ist nicht nur das gewachsene Herz der Stadt, sondern auch eine lebendige Mitte, die Geschichte und Moderne harmonisch vereint. Beeindruckende Bauwerke wie die St. Bartholomäus-Kirche und das Alte Rathaus am malerischen Marktplatz zeugen von einer siebenhundertjährigen Geschichte. Diese reiche Vergangenheit wird durch moderne Gebäude und zeitgenössische Architektur ergänzt, die das Stadtbild mit ihrer Vielfalt bereichern. In Ahlen trifft Tradition auf Innovation, was der Stadt einen einzigartigen Charakter verleiht. Die kulturelle Szene Ahlens wird durch einzigartige Museen wie das Heimatmuseum, das Kunstmuseum und das Museum im Goldschmiedehaus geprägt. Diese bieten faszinierende Einblicke in die Geschichte, Kunst und Handwerkskunst der Region. Zudem sorgen spannende Veranstaltungen wie das Stadtfest und der Pöttkes- und Töttkenmarkt dafür, dass das Stadtzentrum stets mit Leben erfüllt ist. Entdecken Sie Ahlen und lassen Sie sich von der charmanten Mischung aus Geschichte und lebendiger Gegenwart begeistern. Die Stadt öffnet ihre Tore für Besucher, die die Vielfalt der historischen Bauten, die lebhaften Museen und das pulsierende Stadtleben erleben möchten. Ahlen bietet eine abwechslungsreiche Kulisse für Entdeckungstouren und ist mehr als nur eine Station zwischen Ruhrgebiet und Münsterland – es ist ein Ort, der seine Gäste mit offenen Armen empfängt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: MÜNSTERLAND e.V.Tourismus - An der Hohen Schule 13, D-48565 Steinfurt - Tel: 49 (0) 25 51/93 92 91
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Ascheberg** - Region südliches Münsterland

Reiseführer AschebergReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Ascheberg

Reiseführer AschebergReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Ascheberg

Reiseführer AschebergReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Ascheberg

Ascheberg** - Region südliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Burg Davensberg, Schloss Westerwinkel, Schloss Ittlingen, Kirche Herbern

Ascheberg, eingebettet in die malerische Region des südlichen Münsterlandes, zeichnet sich durch seine markanten Sehenswürdigkeiten aus, die einen einzigartigen Einblick in die Geschichte und Schönheit der Umgebung bieten. Das Wahrzeichen von Ascheberg ist zweifellos der imposante neugotische Turm der St. Lambertuskirche, der mit seinen 81 Metern majestätisch in den Himmel ragt. Diese gotische Hallenkirche beeindruckt nicht nur durch ihre Architektur, sondern auch durch den von Schlaun gestalteten Chorraum aus dem Jahr 1740. Die Umgebung von Ascheberg ist von zwei beeindruckenden Wasserschlössern geprägt. Östlich befindet sich das Schloss Ittlingen mit seinem ehemals französisch angelegten Garten, während westlich der Ortschaft Schloss Westerwinkel mit seiner frühbarocken Wasserschlossanlage inmitten eines englischen Parks liegt. Davensberg, als 'das Tor zur Davert' bekannt, öffnet den Weg zu einem Landschaftsschutz- und Waldgebiet mit zahlreichen Wanderwegen. Von der ehemaligen Burg in Davensberg ist heute nur noch der Turm erhalten, der als Museum dient. Die Burgkapelle St. Anna mit ihrem berühmten Klappaltar von Brabender zählt zu den kostbaren Schätzen der Region. Die Umgebung von Ascheberg lädt dazu ein, die Schönheit der Natur und die reiche Geschichte auf der 100-Schlösser-Route zu erkunden. Innerhalb eines Umkreises von 13 Kilometern finden sich nicht weniger als 18 Wasserschlösser, Burgen, Herrensitze und Gräftenhöfe, die eine faszinierende Reise durch die Vergangenheit ermöglichen. Ascheberg und seine Umgebung präsentieren sich als harmonisches Zusammenspiel von Kultur, Geschichte und Natur, das Besucher mit einer einladenden Atmosphäre empfängt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist-Information Ascheberg e. V., - Katharinenplatz 1, 59387 Ascheberg - Tel. 02593/6324
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Beckum* - Region östliches Münsterland

Reiseführer BeckumReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Beckum

Reiseführer BeckumReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Beckum

Beckum* - Region östliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, St. Stephanus, Wehrturm, Stadtmuseum

Beckum, eine Stadt mit reichem geschichtlichem Erbe im östlichen Münsterland, beeindruckt Besucher mit ihrer historischen Altstadt und bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Seit 1224 im Besitz der Stadtrechte, hat Beckum eine lange und facettenreiche Geschichte durchlebt, die bis heute in den Straßen und Gebäuden der Stadt spürbar ist. Das Stadtmuseum im historischen Rathaus aus dem Jahr 1441 gibt faszinierende Einblicke in die Entwicklung Beckums, von den frühen Tagen bis zur Gegenwart. Hier können Besucher mehr über die Einflüsse der Zementindustrie erfahren, die die Stadt geprägt hat. Nur wenige Schritte entfernt erhebt sich die imposante Propsteikirche St. Stephanus und Sebastian, die mit dem berühmten Prudentiaschrein Westfalens wertvollsten Reliquienschrein beherbergt. Der Besuch dieses sakralen Juwels offenbart nicht nur die spirituelle Bedeutung, sondern auch die künstlerische und historische Reichhaltigkeit der Region. Ein weiteres Highlight auf dem Rundgang durch Beckum ist die Museumsschmiede am Kolpinghaus, die einen lebendigen Einblick in die Handwerkskunst vergangener Zeiten bietet. Der Wehrturm, als letzter verbliebener seiner Art in der Stadt, erzählt von der einstigen Verteidigungsstruktur Beckums und lädt Besucher dazu ein, in die Vergangenheit einzutauchen. Der Kreisständehaus ist ein weiteres bedeutendes Bauwerk, das Teil der Geschichte Beckums ist. Es verdeutlicht den historischen und gesellschaftlichen Kontext der Stadt. Insgesamt präsentiert sich Beckum als Ort, der stolz auf seine Geschichte blickt und Besuchern eine reiche Vielfalt an Kultur, Kunst und Tradition bietet. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stadtmarketing Beckum GmbH - Linnenstraße 14, 59269 Beckum - Fon: (02521)-2999628
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Billerbeck** - Region südliches Münsterland

Reiseführer BillerbeckReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Billerbeck

Reiseführer BillerbeckReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Billerbeck

Reiseführer BillerbeckReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Billerbeck

Billerbeck** - Region südliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Ludgerusdom, Johanniskirche, Rathaus, Kolvenburg, Haus Hameren, Kloster Gerleve

Billerbeck, als staatlich anerkannter Erholungsort und Wallfahrtsort, gilt als die 'Perle' der Erlebnisregion Baumberge im südlichen Münsterland. Inmitten einer waldreichen Hügellandschaft bietet Billerbeck Kunst und Kultur aus sieben Jahrhunderten und präsentiert sich als ideales Ziel für Rad- und Wandertouristen. Die gastfreundliche Domstadt mit etwa 11.600 Einwohnern strahlt ein besonderes Flair aus und ist eine der Urpfarreien des Münsterlandes. Die Geschichte Billerbecks ist eng mit dem ersten Bischof von Münster, dem heiligen Ludger, verbunden, der der Überlieferung nach im Jahr 809 hier verstarb. An seinem Sterbeort wurde der imposante Ludgerusdom errichtet, der mit seinen über 100 Meter hohen Türmen das Stadtbild prägt. Die Stadt bietet nicht nur historische Sehenswürdigkeiten wie den Ludgerusdom, sondern auch kulturelle Veranstaltungen auf verschiedenen Bühnen. Die Freilichtbühne, das Kreiskulturzentrum Kolvenburg und das städtische Kulturzentrum 'Alte Landwirtschaftschule' sind beliebte Anlaufstellen für ein breites Spektrum an Veranstaltungen. Die Kolvenburg, ein markantes Schloss, und das Haus Hameren sind weitere kulturelle Schätze Billerbecks, die einen Einblick in die historische und architektonische Vielfalt der Region bieten. Ebenfalls von Interesse ist das Kloster Gerleve, das in seiner Ruhe und Spiritualität Besucher anzieht. Billerbeck verbindet gekonnt Tradition und Moderne, wodurch es zu einem einladenden Ort für Besucher wird, die die Schönheit der Natur, die reiche Kultur und die spirituelle Geschichte dieser charmanten Domstadt im südlichen Münsterland erleben möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist – Information Billerbeck - Markt 1, 48727 Billerbeck - Tel. 02543-7373
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Bocholt** - Region westliches Münsterland

Reiseführer BocholtReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Bocholt

Reiseführer BocholtReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Bocholt

Bocholt** - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historisches Rathaus, St. Georg, Haus Diepenbrock, Textilmuseum

Bocholt, eingebettet in das westliche Münsterland, beeindruckt mit einer Fülle an Sehenswürdigkeiten, die Einblicke in die reiche Geschichte und die regionale Kultur bieten. Das prächtige Historische Rathaus, ein herausragendes Beispiel niederländischer Renaissancearchitektur, ist zweifellos eines der schönsten Gebäude der Stadt. Mit seiner beeindruckenden Fassade ist es ein architektonisches Juwel und Symbol für Bocholts reiche Vergangenheit. Die katholische Pfarrkirche St. Georg, ein spätgotischer Hallenbau, erhebt sich majestätisch und zeigt die tiefe religiöse Verbundenheit der Gemeinde. Die Textilindustrie prägt die Region, und das Westfälische Industriemuseum – Textilmuseum in Bocholt ermöglicht faszinierende Einblicke in diese bedeutende Branche. Besucher können hier die Entwicklungen und Technologien der Textilproduktion erleben, die die Geschichte Bocholts maßgeblich geprägt haben. In Bocholt-Barlo erhebt sich Schloss Diepenbrock, ein ehemaliger Rittersitz aus dem Jahr 1326. Dieses geschichtsträchtige Schloss strahlt eine einzigartige Atmosphäre aus und zeugt von Bocholts reicher adeliger Vergangenheit. Bocholt, als Stadt der Kontraste, verbindet geschickt historische Pracht mit modernem Leben. Die Sehenswürdigkeiten sind nicht nur stumme Zeugen der Vergangenheit, sondern auch lebendige Orte, die Besucher dazu einladen, die vielseitige Geschichte und Kultur dieser charmanten Stadt zu erkunden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist-Info Bocholt, Europaplatz 26–28, 46399 Bocholt - Tel. 0 28 71 / 50 44
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Borken*** - Region westliches Münsterland

Reiseführer BorkenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Borken

Reiseführer BorkenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Borken

Reiseführer BorkenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Borken

Borken*** - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Wasserschloss Gemen, Johanneskirche, Marienkirche, Kloster Mariengarden, Zugang Schlossfreiheit, Backspeicher, Heimathaus

Borken, eingebettet im westlichen Münsterland, ist eine Stadt von bemerkenswerter historischer Tiefe und landschaftlicher Schönheit. Mit einer Geschichte, die bis vor 6000 Jahren zurückreicht, beeindruckt die Region durch ihre Lage an der 'Borkener Aa' und ein mildes Klima, was schon früh Siedler anzog. Die Kreisstadt selbst kann auf stolze 780 Jahre Geschichte zurückblicken, und die fünf gut erhaltenen mittelalterlichen Stadttürme sind stumme Zeugen einer bewegten Vergangenheit. Wehrhafte Burgen, romantische Wasserschlösser und verträumte Herrensitze prägen die malerische Landschaft des Borkener Landes. Für Geschichtsinteressierte bietet das Stadtmuseum in der ehemaligen Heilig-Geistkirche einen lebendigen Einblick in die Entwicklung der Stadt. Die spätgotische Hallenkirche St. Remigius, die evangelische Johanneskirche in Gemen, die neugotischen Kirchen in Weseke und Rhedebrügge sowie das Kloster Mariengarden mit seiner Klosterkirche in Burlo sind weitere beeindruckende religiöse Bauwerke. Ein Highlight ist zweifellos die prachtvolle Wasserburg Gemen, die majestätisch in der westfälischen Parklandschaft thront. Umgeben von Wassergräben und Schlossteichen ist dieser ehemalige Adelssitz ein faszinierendes Beispiel für die architektonische Pracht vergangener Epochen. Für Natur- und Kulturliebhaber gleichermaßen sind Wanderungen und Radtouren zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, darunter Haus Döring mit Wassermühle und Heimathäuser in Gemen, Marbeck und Weseke, ein besonderes Erlebnis. Borken bietet reiche Geschichte und eine reizvolle Umgebung, die es zu erkunden gilt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist-Info Borken - Bahnhofstr. 22, 46325 Borken - Tel. 02861/939-252
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Coesfeld** - Region südliches Münsterland

Reiseführer CoesfeldReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Coesfeld

Reiseführer CoesfeldReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Coesfeld

Coesfeld** - Region südliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Marktplatz, Rathaus, St. Lamberti, Walkenbrückentor, Pulverturm

Coesfeld, idyllisch gelegen im südlichen Münsterland und unweit des Naturparks Hohe Mark-Westmünsterland, zeichnet sich durch beeindruckende architektonische Schätze aus. Der Marktplatz bildet das Herz der Stadt, geprägt vom imposanten Anblick der Pfarrkirche St. Lamberti, die majestätisch über dem Platz thront. Diese Kirche beherbergt das Coesfelder Kreuz aus dem 14. Jahrhundert, ein imposantes Gabelkreuz und das größte seiner Art in Deutschland. Die Stadtmauern von Coesfeld erzählen von ihrer geschichtlichen Vergangenheit. Der Pulverturm und das Walkenbrückentor sind eindrucksvolle Beispiele mittelalterlicher Baukunst und Teile der historischen Stadtbefestigung. Die Stadtmauern, einst zum Schutz vor feindlichen Angriffen errichtet, verleihen Coesfeld ein malerisches Ambiente. Neben den historischen Bauwerken bietet Coesfeld auch eine charmante Atmosphäre, die durch gemütliche Gassen und einladende Plätze geprägt ist. Die Nähe zum Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland eröffnet zudem vielfältige Möglichkeiten für Naturfreunde und Wanderer. Die Stadt Coesfeld verbindet auf harmonische Weise Geschichte und moderne Lebensqualität und lädt Besucher dazu ein, ihre einzigartige Kombination aus historischem Erbe und natürlicher Schönheit zu entdecken. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Drensteinfurt** - Region östliches Münsterland

Reiseführer DrensteinfurtReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Drensteinfurt

Reiseführer DrensteinfurtReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Drensteinfurt

Reiseführer DrensteinfurtReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Drensteinfurt

Drensteinfurt** - Region östliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Alte Post, Haus Borg, Haus Bisping, Haus Walstedde, St. Lambertus, Schloss Steinfurt

Drensteinfurt, eine Stadt südlich von Münster, kann auf eine beeindruckende Geschichte zurückblicken, die bis ins Jahr 851 reicht. Inmitten dieser geschichtsträchtigen Umgebung finden Besucher eine Vielzahl faszinierender Sehenswürdigkeiten. Die Alte Post, ein reizvolles Fachwerkbürgerhaus aus dem Jahr 1647, zeugt von der historischen Architektur Drensteinfurts. Ganz in der Nähe befindet sich Haus Borg, eine Dreiinselanlage mit Haupt- und Vorburg sowie einem malerischen Barockgarten. Eine weitere Perle der Architektur ist Haus Bisping, eine Wasserburg, von der heute das Torhaus aus dem Jahr 1651 und Teile der eindrucksvollen Gräfte erhalten sind. Neben diesen historischen Schätzen prägen auch religiöse Bauwerke das Stadtbild. Die St. Lambertus-Kirche verleiht Drensteinfurt mit ihrem imposanten Erscheinungsbild eine besondere spirituelle Atmosphäre. Ganz in der Tradition der Region steht Schloss Steinfurt, ein weiteres beeindruckendes Bauwerk in der Umgebung. Die malerische Kulisse von Drensteinfurt und die Vielfalt ihrer historischen Schätze machen sie zu einem lohnenswerten Ziel für Geschichtsinteressierte und Freunde beeindruckender Architektur. Tauchen Sie ein in die reiche Vergangenheit dieser charmanten Stadt und lassen Sie sich von ihrer kulturellen Vielfalt begeistern. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Dülmen* - Region südliches Münsterland

Reiseführer DülmenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Dülmen

Reiseführer DülmenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Dülmen

Dülmen* - Region südliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: St. Viktor, Lüdinghauser Tor, Nonnenturm, Schloss Buldern, Merfelder Bruch

Dülmen, eingebettet in die malerische münsterländische Parklandschaft, präsentiert eine reiche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Naturschätzen im südlichen Münsterland. Das Lüdinghauser Tor und der imposante Nonnenturm zeugen von der historischen Bedeutung der Stadt. Die St.-Viktor-Kirche, ein architektonisches Juwel, lädt Besucher dazu ein, in die spirituelle Geschichte einzutauchen. Ebenso beeindruckend ist Schloss Buldern, das mit seiner majestätischen Präsenz die Besucher in längst vergangene Zeiten entführt. Ein Höhepunkt ist zweifellos der Besuch des Merfelder Bruchs, wo sich Europas einziges Wildpferdegestüt befindet. Hier erleben Besucher eine einzigartige Verbindung zur Natur, wenn sie die Wildpferde in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. Die Wildlinge leben selbstständig und müssen mit den Herausforderungen von Geburten und Krankheiten ohne menschliche Intervention umgehen. Ein Ausflug zur Wildpferdebahn verspricht eine unvergessliche und authentische Erfahrung. Dülmen beeindruckt nicht nur mit seiner Geschichte und Architektur, sondern auch mit der faszinierenden Symbiose von Mensch und Natur im Merfelder Bruch. Tauchen Sie ein in die Vielfalt dieser Stadt und erleben Sie die Magie der Wildpferde in ihrem natürlichen Lebensraum. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Dülmen Marketing e.V. Marktstr. 30, 48249 Dülmen Tel. 02594-12345
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Ennigerloh* - Region östliches Münsterland

Reiseführer EnnigerlohReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Ennigerloh

Reiseführer EnnigerlohReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Ennigerloh

Ennigerloh* - Region östliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Haus Dieck, Haus Enniger, Jakobuskirche, Haus Vornholz, Rückämper Kapelle, Windmühle

Ennigerloh, ein Juwel im östlichen Münsterland, verströmt den Charme einer über tausendjährigen Geschichte und präsentiert eine Fülle an sehenswerten Gebäuden. Haus Dieck, einst eine Burganlage mit beeindruckenden 9 Meter breiten Gräften, erhebt sich heute majestätisch als Herrenhaus mit einem Torhaus aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Diese faszinierende Umgestaltung spiegelt die wechselvolle Geschichte des Anwesens wider, das nun eine einzigartige Verbindung von Tradition und Moderne verkörpert. Ein weiteres architektonisches Highlight ist Schloss Vornholz, das auf dem Gelände einer ehemaligen Burg aus dem 13. Jahrhundert erbaut wurde. Das Schloss beeindruckt nicht nur durch seine historische Bedeutung, sondern auch durch seine malerische Umgebung. Die Rückämper Kapelle und die spätromanische Jakobuskirche aus dem 13. Jahrhundert setzen weitere Akzente im Stadtbild von Ennigerloh. Diese sakralen Stätten zeugen von der tiefen Verwurzelung der Stadt in der Geschichte und laden Besucher dazu ein, die spirituelle Seite von Ennigerloh zu entdecken. Die Windmühle, als weiteres Wahrzeichen, verleiht dem Stadtbild eine nostalgische Note und erinnert an vergangene Zeiten. In Ennigerloh wird Geschichte lebendig, und der Besuch dieser Stadt verspricht eine faszinierende Reise durch die Jahrhunderte. Erleben Sie die einzigartige Symbiose von Architektur und Geschichte, die Ennigerloh zu bieten hat. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Gescher* - Region westliches Münsterland

Reiseführer GescherReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Gescher

Reiseführer GescherReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Gescher

Gescher* - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Marienkirche, Glockenmuseum, Heimatmuseum, Museumshof

Gescher, die bezaubernde Kleinstadt im Herzen des westlichen Münsterlandes, trägt stolz den Beinamen 'Glockenstadt' dank ihrer traditionsreichen Glockengießerei, die bereits seit dem Jahr 1790 besteht. Doch nicht nur als Zentrum der Glockenkunst erfreut sich Gescher überregionaler Bekanntheit, sondern auch durch sein reichhaltiges Angebot an Museen. Allen voran ist das Westfälische Glockenmuseum ein faszinierendes Ziel für Besucher, die in die Welt der Glockenproduktion eintauchen möchten. Hier wird die Kunst des Glockengießens auf beeindruckende Weise präsentiert, und die Geschichte der Glockenherstellung in Gescher wird lebendig. Das Heimatmuseum Gescher bietet einen weiteren Einblick in die Vergangenheit der Stadt. Hier können Besucher die Entwicklung von Gescher im Laufe der Jahrhunderte verfolgen und mehr über die lokalen Traditionen und Lebensweisen erfahren. Der Museumshof auf dem Braem komplettiert das vielfältige Museumsangebot von Gescher. Mit verschiedenen historischen Gebäuden gibt er einen Einblick in das ländliche Leben vergangener Zeiten und bietet eine atmosphärische Reise in die Geschichte der Region. Nicht zu vergessen ist die imposante Marienkirche, deren Bauwerk die Stadtlandschaft prägt. Die Marienkirche ist ein spiritueller Rückzugsort und architektonisches Meisterwerk, das die Besucher in seinen Bann zieht. Gescher vereint somit Tradition und Moderne auf charmante Weise und lädt Besucher dazu ein, in die reiche Geschichte dieser Glockenstadt einzutauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Havixbeck** - Region südliches Münsterland

Reiseführer HavixbeckReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Havixbeck

Reiseführer HavixbeckReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Havixbeck

Reiseführer HavixbeckReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Havixbeck

Havixbeck** - Region südliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Haus Hülshoff, Haus Havixbeck

Havixbeck, idyllisch am Rande des höchsten Höhenzuges des Münsterlandes gelegen, präsentiert sich als ein Ort von historischem Charme und natürlicher Schönheit. Die beiden herausragenden Sehenswürdigkeiten, Burg Hülshoff und Haus Havixbeck, verleihen der Region einen unverwechselbaren Charakter. Burg Hülshoff, eine charakteristische Wasserburg im Stil der Renaissance, erhebt sich majestätisch und präsentiert sich als geschlossene Anlage. Das Schlossensemble erstreckt sich über zwei Inseln, die durch eine Brücke miteinander verbunden sind. Der dazugehörige Park lädt zu entspannten Spaziergängen ein und vermittelt ein Gefühl von Geschichte und Naturverbundenheit. Ebenso beeindruckend ist Haus Havixbeck, eine Wasserschlossanlage, die die Besucher in vergangene Zeiten entführt. Die malerische Kulisse des Wasserschlosses und seiner umgebenden Grünanlagen schafft eine einladende Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt. Die Geschichte von Havixbeck ist eng mit diesen prächtigen Bauwerken verbunden, und Besucher haben die Gelegenheit, in die Vergangenheit einzutauchen und das einzigartige Flair dieser historischen Orte zu erleben. Die malerische Lage am Rande des Höhenzuges und die eindrucksvollen Wasserschlösser machen Havixbeck zu einem reizvollen Ziel für Besucher, die die Schönheit des Münsterlandes in all ihrer Vielfalt entdecken möchten. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Isselburg*** - Region westliches Münsterland

Reiseführer Isselburg - Region westliches MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Isselburg - Region westliches Münsterland

Reiseführer Isselburg - Region westliches MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Isselburg - Region westliches Münsterland

Reiseführer Isselburg - Region westliches MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Isselburg - Region westliches Münsterland

Isselburg*** - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Schloss Anholt, Anholter Mühle, Turmwindmühle Werth

Isselburg, eingebettet im äußersten Westen des Münsterlandes, präsentiert sich als malerisches Städtchen mit einer reichen historischen Kulisse und faszinierenden Sehenswürdigkeiten. Allen voran thront das imposante Wasserschloss Anholt als unübersehbares Juwel der Region. Diese Barockresidenz, die heute ein Museum beheimatet und als Hotel dient, ist ein beeindruckendes Zeugnis vergangener Pracht und Eleganz. Der historische Stadtkern von Isselburg verzaubert Besucher mit seinem Charme, geprägt von historischen Bauten wie dem Rathaus aus dem 16. Jahrhundert und einem Wehrturm, der im 15. Jahrhundert errichtet wurde. Hier lässt sich die Geschichte förmlich spüren. Neben dem Schloss sind auch die Turmwindmühle im Ortsteil Werth und die Anholter Mühle lohnenswerte Ausflugsziele, die die Vielfalt der Region unterstreichen. Diese Mühlen zeugen von der historischen Bedeutung von Isselburg und geben Einblick in die traditionelle Handwerkskunst. Isselburg fungiert zudem als idealer Ausgangspunkt für Fahrradenthusiasten, die die Region erkunden möchten. Die zahlreichen Radwege, darunter die berühmte 100 Schlösser-Route, die Niederrhein-Route, die Hohe Mark-Route sowie die Radelpark Münsterland-Routen, laden dazu ein, die Landschaft zu erkunden und die Schönheit der Umgebung zu genießen. Insgesamt bietet Isselburg eine gelungene Mischung aus geschichtsträchtigen Wahrzeichen und natürlicher Schönheit, die Besucher in ihren Bann zieht und zu einer Entdeckungsreise durch das westliche Münsterland einlädt. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Isselburger Verkehrsverein; Markt 9, 46419 Isselburg; 02874-942344
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Legden - Region westliches Münsterland

Reiseführer Legden - Region westliches MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Legden

Legden - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: St. Brigida, Schloss Egelborg, Stiftsdorf Asbeck

Legden, das idyllische Dahliendorf, hat eine Geschichte, die bis ins Jahr 1092 zurückreicht. Die romanische Kirche St. Brigida bildet dabei ein kulturhistorisches Juwel, vor allem durch das beeindruckende Wurzel-Jesse-Fenster. Dieses Kunstwerk erzählt eine faszinierende Geschichte und macht den Kirchenbesuch zu einem besonderen Erlebnis. Entlang der Dinkel, deren Niederung zu den bedeutenden Naturgebieten der Gemeinde zählt, erhebt sich das majestätische Wasserschloss Haus Egelborg. Die Pracht dieses Wasserschlosses spiegelt die historische Bedeutung und landschaftliche Schönheit der Umgebung wider. Ein Spaziergang durch die weitläufigen Grünanlagen verspricht Ruhe und Erholung. Ein weiterer Höhepunkt Legdens ist das ehemalige Stiftsdorf Asbeck. Hier sind viele Gebäude des freiweltlichen adeligen Damenstiftes erhalten geblieben. Das Dormitorium aus der Zeit um 1200 beherbergt heute die Stiftsdokumentation, die einen faszinierenden Einblick in die Geschichte dieses Ortes gewährt. Der Besuch dieses historischen Ensembles ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Legden vereint kulturelle Schätze und natürliche Reize. Die Geschichte, eingebettet in die malerische Landschaft des westlichen Münsterlandes, macht Legden zu einem reizvollen Reiseziel für Entdecker und Naturfreunde gleichermaßen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Verkehrsverein des Dahliendorfes Legden e.V. - Hauptstr. 17 - 48739 Legden - Tel. 02566-9503
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Lüdinghausen*** - Region südliches Münsterland

Reiseführer LüdinghausenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Lüdinghausen

Reiseführer LüdinghausenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Lüdinghausen

Reiseführer LüdinghausenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Lüdinghausen

Lüdinghausen*** - Region südliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Burg Vischering, Burg Lüdinghausen, Burg Wolfsberg

Lüdinghausen, ein malerisches Städtchen im südlichen Münsterland, besticht durch seine reiche Geschichte und die harmonische Verbindung von Architektur aus verschiedenen Jahrhunderten. Die Altstadt wird von gleich drei imposanten Burgen umrahmt: Burg Vischering, Burg Lüdinghausen und Burg Wolfsberg. Diese beeindruckenden Bauwerke verschmelzen zu einem faszinierenden Ensemble, das die Jahrhunderte gekonnt vereint. Die Stadt, mit über 1200 Jahren Geschichte, ist nicht nur für ihre historischen Burgen bekannt, sondern auch für das Rosendorf Seppenrade, wo jedes Jahr mehr als 10.000 Rosen in 600 verschiedenen Arten erblühen. Dieses blumige Spektakel verleiht der Stadt eine besonders charmante Atmosphäre. Lüdinghausen dient als idealer Ausgangspunkt für Radtouren durch die bekannte 100-Schlösser-Route sowie die regionale Burg- und Schloss-Tour. Die Umgebung bietet landschaftliche Schönheit und eine Vielzahl von historischen Stätten, die es zu entdecken gilt. Ein besonderes Highlight ist der Besuch einer der letzten 'echten' Blaudruckereien, wo alte Handwerkskunst auflebt. Ebenso lohnenswert ist die Besichtigung einer traditionellen Kornbrennerei, die Einblicke in die Kunst der Destillation gewährt. In Lüdinghausen verschmelzen Tradition und Moderne auf einzigartige Weise, und die Stadt lädt Besucher dazu ein, in ihre reiche Geschichte einzutauchen und die vielfältigen Facetten der münsterländischen Kultur zu erleben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Lüdinghausen Marketing e.V. - Borg 11, 59348 Lüdinghausen - Fon: 0 25 91 - 7 80 08
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Nordkirchen*** - Region südliches Münsterland

Reiseführer NordkirchenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Nordkirchen

Reiseführer NordkirchenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Nordkirchen

Reiseführer NordkirchenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Nordkirchen

Reiseführer NordkirchenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Nordkirchen

Nordkirchen*** - Region südliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Nordkirchen

Nordkirchen, eine charmante Stadt im Herzen des Städtedreiecks Dortmund, Münster und Hamm, blickt auf eine nachweislich mehr als tausendjährige Geschichte zurück. Erstmals urkundlich erwähnt zwischen 1022 und 1032, ist Nordkirchen nicht nur historisch bedeutend, sondern auch durch seine herausragende Sehenswürdigkeit, Schloss Nordkirchen, weithin bekannt. Schloss Nordkirchen erhebt sich majestätisch inmitten einer weitläufigen Wald- und Parklandschaft. Diese barocke Anlage, oft als das 'westfälische Versailles' bezeichnet, hat ihre Wurzeln in einer mittelalterlichen Wasserburg. Das Schloss fasziniert Besucher mit seiner prächtigen Architektur und seiner geschichtsträchtigen Vergangenheit. Die Parklandschaft, die das Schloss umgibt, lädt zu erholsamen Spaziergängen ein und bietet einen einzigartigen Rahmen für die Erkundung der historischen Anlage. Hier verbinden sich Natur und Architektur zu einem harmonischen Gesamtbild. Neben dem Schloss bietet Nordkirchen auch eine Vielzahl weiterer kultureller und historischer Schätze. Die Stadt ist ein Ort, an dem Geschichte lebendig wird, und Besucher haben die Gelegenheit, in die faszinierende Vergangenheit dieser Region einzutauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Lüdinghausen Marketing e.V. - Borg 11, 59348 Lüdinghausen, Fon: 0 25 91 - 7 80 08
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Oelde* - Region östliches Münsterland

Reiseführer OeldeReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Oelde

Reiseführer OeldeReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Oelde

Oelde* - Region östliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Burg Stromberg mit Wallfahrtskirche, Paulusturm und Mallinckrodthaus, Haus Nottbeck, Haus Geist

Oelde, erstmals im Jahr 890 urkundlich erwähnt, ist eine Stadt im östlichen Münsterland, die mit einer beeindruckenden Vielfalt an Sehenswürdigkeiten aufwartet. Die historische Burg Stromberg bildet dabei einen besonderen Anziehungspunkt, gekrönt von einer Wallfahrtskirche und umgeben von markanten Bauwerken wie dem Paulusturm und dem Mallinckrodthaus. Das prachtvolle Wasserschloss Haus Geist, erbaut zwischen 1560 und 1568 im Stil der Lipperenaissance, verleiht Oelde einen Hauch aristokratischer Eleganz. Mit seinen kunstvollen Details und der malerischen Umgebung ist es ein Juwel der Region. Ebenfalls sehenswert ist das repräsentative Haus Nottbeck, ein imposantes Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert, umgeben von einer idyllischen Parkanlage. Dieser historische Ort ermöglicht Besuchern einen faszinierenden Einblick in die Vergangenheit der Region. Oelde, reich an kulturellen Schätzen und historischen Stätten, bietet nicht nur architektonische Pracht, sondern auch die Möglichkeit, in die Geschichte der Stadt und ihrer Umgebung einzutauchen. Entdecken Sie die Facetten Oeldes und lassen Sie sich von seiner Vielfalt überraschen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: MÜNSTERLAND e.V.Tourismus - An der Hohen Schule 13, D-48565 Steinfurt - Tel: 49 (0) 25 51/93 92 91
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Raesfeld*** - Region westliches Münsterland

Reiseführer RaesfelddReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Raesfeld

Reiseführer RaesfeldReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Raesfeld

Raesfeld*** - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Raesfeld, Schlosskirche St. Sebastian, Femeiche

Raesfeld, erstmals im Jahr 889 urkundlich erwähnt, ist eine Perle im Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland. Die herausragende Sehenswürdigkeit der Stadt ist zweifelsohne das majestätische Wasserschloss Raesfeld, dessen Ursprünge bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen. Im 17. Jahrhundert wurde die einstige Burg zu einem prächtigen Residenzschloss im Stil der Renaissance umgestaltet. Die dazugehörige Schlosskirche St. Sebastian verleiht diesem historischen Komplex eine besondere spirituelle Aura. Die neugotische Hallenkirche St. Martin, erbaut zwischen 1856 und 1860, prägt das Ortsbild von Raesfeld. Ihre imposante Architektur zeugt von einem harmonischen Zusammenspiel von Historie und zeitgenössischer Gestaltung. Ein weiterer interessanter Ort in Raesfeld ist die Femeiche, ein Zeuge alter Rechtsprechung. Dieser uralte Gerichtsbaum verkörpert eine historische Tradition und erzählt Geschichten aus längst vergangenen Zeiten. In Raesfeld verbinden sich Geschichte und Gegenwart auf faszinierende Weise. Tauchen Sie ein in die reiche Vergangenheit dieser charmanten Stadt und lassen Sie sich von ihren kulturellen Schätzen begeistern. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Reken* - Region westliches Münsterland

Reiseführer RekenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Reken

Reiseführer RekenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Reken

Reken* - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Turmwindmühle, Freilichtmuseum, Haus Uphave, Wehrkirche

Reken, ein anerkannter Erholungsort im Westmünsterland, beeindruckt mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten, die die reiche Geschichte und Kultur der Region widerspiegeln. Ein Highlight ist zweifellos das 'Haus Uphave', ein liebevoll restauriertes Kötterhaus aus dem Jahr 1742. Dieses historische Gebäude vermittelt authentisch das Leben vergangener Zeiten und wird von einem idyllischen Bauerngarten sowie einem Biotop umrahmt. Die zweischiffige Wehrkirche mit romanischem Westturm stellt ein weiteres bedeutendes Wahrzeichen dar. Neben ihrer architektonischen Schönheit beherbergt die Kirche ein Museum, das Einblicke in die lokale Geschichte bietet. Die Wehrkirche erzählt von Zeiten der Verteidigung und des Schutzes, die Reken in seiner Entwicklung durchlebte. Ein markanter Punkt in der Landschaft von Reken ist die eindrucksvolle Turmwindmühle, die majestätisch auf einem Hügel thront. Dieser historische Ort ist nicht nur ein Symbol der Vergangenheit, sondern auch ein Anziehungspunkt für Besucher, die die Mühle und das umliegende Freilichtmuseum erkunden möchten. Mit zahlreichen Nebengebäuden gibt das Freilichtmuseum einen lebendigen Einblick in das ländliche Leben vergangener Epochen. Entdecken Sie in Reken eine harmonische Verbindung von Tradition und Erholung, während Sie die vielfältigen Sehenswürdigkeiten dieser charmanten Stadt erkunden. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Rhede* - Region westliches Münsterland

Reiseführer RhedeReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Rhede

Reiseführer RhedeReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Rhede

Rhede* - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Haus Rhede, ehemaliges Gudula-Kloster, Haus Kretier, Haus Tenking

Rhede, eine bezaubernde Kleinstadt im westlichen Münsterland, besticht durch ihre reiche Geschichte und vielfältigen Sehenswürdigkeiten. Die St.-Gudula-Pfarrkirche, ein Meisterwerk des neugotischen Stils, ist nicht nur architektonisch beeindruckend, sondern beherbergt auch eine wertvolle Ausstattung, die die Geschichte und Tradition der Region widerspiegelt. Ein Highlight von Rhede ist zweifellos das Renaissance-Wasserschloss, das als Wohnsitz der Fürstenfamilie zu Salm-Salm einen einzigartigen Einblick in vergangene Zeiten bietet. Das ehemalige Gudula-Kloster und zahlreiche historische Gebäude in der Innenstadt zeugen von der bewegten Vergangenheit dieser charmanten Stadt. Neben den geschichtsträchtigen Stätten bietet Rhede auch moderne Attraktionen wie die Pralinenmanufaktur Große-Bölting, die mit handgefertigten Köstlichkeiten verwöhnt. Das Medizin- und Apothekenmuseum gewährt interessante Einblicke in die Entwicklung der Medizin und Pharmazie. Rhede verbindet auf einzigartige Weise Tradition und Moderne, wodurch Besucher eine facettenreiche Stadt erleben können. Tauchen Sie ein in die Atmosphäre der historischen Altstadt und lassen Sie sich von der Vielfalt der Sehenswürdigkeiten und kulturellen Angebote begeistern. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tourist-Info Rhede - Rathausplatz 9 - 46414 Rhede - Telefon 02872-930100
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Rheine** - Region nördliches Münsterland

Reiseführer RheineReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Rheine

Reiseführer RheineReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Rheine

Reiseführer RheineReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Rheine

Rheine** - Region nördliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Dionysius, St. Antonius, Falkenhof, Kloster Bentlage, Saline Gottesgabe

Rheine, im nördlichen Münsterland gelegen, hat seine Ursprünge auf einem Kalkhügel, der einst die bedeutende Furt in der Ems sicherte. Die Stadtgeschichte reicht zurück bis zur Schenkungsurkunde vom 7. Juni 838, als Kaiser Ludwig der Fromme das Gut 'Reni' den Benediktinerinnen des Stiftes Herford vermacht. Im Zeitalter der Industrialisierung erlebte Rheine um 1850 einen Aufschwung, der die kleine Ackerbürgerstadt prägte. Die historische Altstadt von Rheine beeindruckt mit mehreren Kirchen, darunter die älteste, die Kirche St. Dionysius im historischen Ortskern. Das Beilmannsche Haus, mit sieben Kanonenkugeln geschmückt, ist ein weiteres historisch bedeutsames Gebäude. Die Stadt wird überragt von der Kirche St. Antonius mit dem höchsten Kirchturm im Münsterland. Ein kulturelles Juwel in Rheine ist das 1437 gegründete Kreuzherrenkloster Bentlage, das heute das Museum Kloster Bentlage beherbergt. Hier werden einzigartige spätmittelalterliche Reliquiengärten und Gemälde von Künstlern wie Otto Modersohn, Christian Rohlfs und August Macke ausgestellt. Der Salinenpark präsentiert sich als modern gestalteter Freizeitraum. Das gut erhaltene Gradierwerk, mit fast 1.000 Jahren Geschichte, erzählt von der Bedeutung der Salzgewinnung für die Region. Der Park bietet einen Einblick in die Geschichte des 'weißen Goldes' und lädt zum Verweilen ein. Entdecken Sie die faszinierende Vergangenheit und die lebendige Gegenwart dieser geschichtsträchtigen Stadt im nördlichen Münsterland. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Verkehrsverein Rheine e.V. - Bahnhofstr. 14 - 48431 Rheine - Tel. 05971-80065-0
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Rosendahl* - Region südliches Münsterland

Reiseführer RosendahlReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Rosendahl

Rosendahl* - Region südliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Darfeld, Schloss Varlar

Rosendahl, idyllisch im westlichen Münsterland gelegen, besticht durch zwei prächtige Schlösser, die dem Besucher ein Stück regionaler Geschichte und Architektur offenbaren. Allen voran thront Schloss Darfeld, ein Juwel der venezianischen Renaissance, umgeben von der malerischen Kulisse einer münsterländischen Parklandschaft. Dieses imposante Bauwerk aus Sandstein zählt zweifelsohne zu den herausragendsten Schlössern der Region. Ebenfalls in Rosendahl beheimatet ist Schloss Varlar, dessen Ursprünge bis ins 11. Jahrhundert zurückreichen. Dieses beeindruckende Schloss entstand aus einem Kloster und befindet sich heute in Privatbesitz. Während eine innere Besichtigung nicht möglich ist, bietet allein der Anblick von außen einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Architektur dieses historischen Ortes. Die Schlösser von Rosendahl stehen als stumme Zeugen vergangener Epochen da und laden Besucher ein, in die faszinierende Geschichte des westlichen Münsterlandes einzutauchen. Entdecken Sie die kulturelle Vielfalt und die beeindruckende Architektur dieser charmanten Region. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Senden* - Region südliches Münsterland

Reiseführer SendenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Senden

Reiseführer SendenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Senden

Senden* - Region südliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Wasserschloss Senden, Windmühle, Haus Ruhr

Senden, im südlichen Münsterland beheimatet und erstmals um 890 urkundlich erwähnt, bietet nicht nur malerische Natur mit dem reizvollen Naturschutzgebiet Venner Moor, sondern auch architektonische Schätze, die die Geschichte der Region widerspiegeln. Allen voran steht das Wasserschloss Senden, das auf einer Insel thront und zu den eindrucksvollen Wasserschlössern im Münsterland zählt. Umgeben von einer breiten Gräfte erstrahlt das Schloss in historischer Pracht und zieht Besucher in seinen Bann. Ein weiteres Highlight ist Haus Ruhr, ein ehemaliger Adelssitz im charmanten Ortsteil Bösensell. Dieser historische Ort atmet Geschichte und vermittelt einen Einblick in das adlige Leben vergangener Jahrhunderte. Die Architektur von Haus Ruhr erzählt von einer Zeit, in der Adelsfamilien ihre Residenzen mit Stolz präsentierten. Senden lädt Besucher dazu ein, nicht nur die Naturschönheiten, sondern auch die kulturellen und historischen Schätze der Region zu erkunden. Tauchen Sie ein in die faszinierende Vergangenheit dieses malerischen Ortes im südlichen Münsterland. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Verkehrsbüro Senden - Münsterstr. 30, 48308 Senden - Tel. 02597/699-114
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Steinfurt-Burgsteinfurt** - Region nördliches Münsterland

Reiseführer Steinfurt-BurgsteinfurtReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Steinfurt-Burgsteinfurt

Reiseführer Steinfurt-BurgsteinfurtReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Steinfurt-Burgsteinfurt

Reiseführer Steinfurt-BurgsteinfurtReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Steinfurt-Burgsteinfurt

Reiseführer Steinfurt-BurgsteinfurtReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Steinfurt-Burgsteinfurt

Steinfurt-Burgsteinfurt** - Region nördliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Altes Rathaus, Hohe Schule, Geisthaus, Schlossmühle, Wasserburg Schloss Steinfurt

Steinfurt, mit den reizvollen Ortsteilen Burgsteinfurt und Borghorst, liegt an einem markanten Höhenrücken, dem Münsterländer Kiessandzug. Die Stadt besticht durch ihre geschichtsträchtige Vergangenheit und eine beeindruckende Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Besonders imposant ist Schloss Burgsteinfurt, das sich am Rande der Altstadt erhebt. Dieses Wasserschloss, auf einer nahezu kreisrunden Insel gelegen, ist die älteste Wasserburganlage in Westfalen. Die Anlage umfasst Ober- und Unterburg sowie die malerische Schlossmühle. Ein Spaziergang durch die Burgsteinfurter Altstadt versetzt Besucher in vergangene Zeiten. Historische Gebäude, darunter die Hohe Schule, das Geisthaus und das Alte Rathaus, erzählen von der bewegten Geschichte dieser Stadt. Ein besonderes Juwel ist die Hohe Schule, ein Gebäude mit reicher Geschichte, das einst als Kapitelsaal des Chorherrenstifts diente. Ebenso sehenswert ist das Geisthaus, ein ehemaliges Armenhaus aus dem 17. Jahrhundert, das mit seiner Fachwerkarchitektur beeindruckt. Die Stadt Steinfurt bietet nicht nur einen Blick in die Geschichte, sondern auch eine malerische Kulisse, die zum Erkunden und Verweilen einlädt. Entdecken Sie die einzigartige Verbindung von historischem Erbe und idyllischer Atmosphäre in dieser charmanten Stadt im nördlichen Münsterland. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Südlohn-Oeding* - Region westliches Münsterland

Reiseführer Südlohn-OedingReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Südlohn-Oeding

Reiseführer Südlohn-OedingReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Südlohn-Oeding

Südlohn-Oeding* - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Burgturm, Haus Lohn, Windmühle, Jakobuskirche, Johanneskirche, St. Vitus

Südlohn-Oeding, ein idyllisches Zusammenspiel der beiden Dörfer, beeindruckt mit einer Fülle historischer Zeugnisse und kunsthistorischer Kostbarkeiten. Die Geschichte dieser Region wird durch beeindruckende Bauwerke und Denkmäler lebendig. Burg Oeding, um 1370 erbaut, zeugt von vergangenen Zeiten, und trotz der Jahre sind der Burgturm und die erhaltenen Gewölbe beeindruckende Relikte dieser mittelalterlichen Festung. Die Pfarrkirche St. Jakobus in Oeding, im Jahr 1911 errichtet, beeindruckt durch die gelungene Verbindung von romanischen und barocken Motiven und ist ein harmonischer Ort der Andacht. Die Windmühle Menke in Südlohn, nach holländischem Vorbild gestaltet, fasziniert nicht nur durch ihre ästhetische Erscheinung, sondern auch durch ihre interessante technische Ausstattung. Haus Lohn, als einziges frühklassizistisches Herrenhaus der Region im Jahr 1795 erbaut, stellt ein weiteres architektonisches Juwel dar. Die Pfarrkirche St. Vitus beherbergt beeindruckende Kunstschätze. Hier sind die bedeutendsten und umfangreichsten figurativen Gewölbemalereien der Spätgotik im gesamten Münsterland zu bewundern. Ebenso begeistert eine der letzten vollständigen, bespielbaren Orgeln aus dem Jahr 1838, die den Raum mit ihrem melodischen Klang erfüllt. Die Region birgt monumentale Bauten und zahlreiche alte Schulzen- und Gutshöfe, die von einer reichen Geschichte zeugen. Historische Grenzsteine von 1753/1766 und 1847 markieren dabei eindrucksvoll die historischen Landesgrenzen und tragen zur besonderen Atmosphäre dieser Region bei. Tauchen Sie ein in die Vergangenheit von Südlohn-Oeding und entdecken Sie die vielfältigen Facetten dieser faszinierenden Landschaft. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Touristinfo Südlon SOMIT e.V. - Winterswykerstr. 8, 46354 Südlohn - Tel. +49 (0)2862 – 417626
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Tecklenburg*** - Region nördliches Münsterland

Reiseführer TecklenburgReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Tecklenburg

Reiseführer TecklenburgReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Tecklenburg

Reiseführer TecklenburgReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Tecklenburg

Reiseführer TecklenburgReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Tecklenburg

Tecklenburg*** - Region nördliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Burgtor, Torhaus, Wierturm, Wasserschloss Haus Marck

Tecklenburg, eingebettet in den westlichen Höhenzug des Teutoburger Waldes, verzaubert Besucher mit einem frühneuzeitlichen Ortskern, der von liebevoll restaurierten Fachwerkgebäuden aus dem 16. bis 18. Jahrhundert geprägt ist. Dieses historische Ambiente macht einen Spaziergang durch die Altstadt zu einer Reise in die Vergangenheit. Das adlige Damenstift Leeden hält zahlreiche Geschichten bereit, die im Zisterzienser- und Stiftsmuseum im Stiftshaus lebendig werden. Hier kann man in die faszinierende Welt des Adels eintauchen und mehr über die Geschichte dieses bedeutenden Stifts erfahren. Auf dem höchsten Punkt der Stadt erhebt sich majestätisch die Burgruine der Grafen von Tecklenburg. Das imposante Burgtor bewacht noch heute den ehemaligen Zugang zum Burggelände und vermittelt einen Eindruck von der einstigen Pracht und Verteidigungsstärke der Burg. Vom Wierturm aus, der eine strategische Position einnimmt, eröffnen sich atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Landschaft, die den Besuchern einen einzigartigen Perspektivenwechsel ermöglichen. In der Ebene, malerisch von Gräften umgeben, liegt das Wasserschloss Haus Marck, ein weiteres Juwel der Region. Dieses Schloss beeindruckt nicht nur durch seine Architektur, sondern auch durch die umgebende Natur, die zu erholsamen Spaziergängen einlädt. Tauchen Sie ein in die reiche Geschichte von Tecklenburg, erkunden Sie die verwinkelten Gassen der historischen Altstadt, und lassen Sie sich von der faszinierenden Kombination aus Kultur und Natur begeistern, die diese charmante Stadt im nördlichen Münsterland zu bieten hat. (c)WO

Ganz gleich ob ein spritziges Vergnügen im Ibbenbürener Erlebnisbad mit Kletterwand und Riesenrutschen, historische Spurensuche in mittelalterlichen Ortkernen, Klettern in luftiger Höhe, ein Besuch der Freilichtbühne in Tecklenburg oder eine Fahrt mit der nostalgischen Dampflok. Spaß und Spannung für Groß und Klein versprechen auch der Freizeitpark 'Sommerrodelbahn' mit seinem liebevoll gestalten Märchenwald oder der Lienener Barfußpark mit tollem Wasser-Matsch-Spielplatz. In vielen kleinen Museen können Sie beispielsweise die Geschichte von Schuhmachern, vom Bergbau oder den Tödden, den wandernden Kaufleuten, erleben. (c) Foto: Tecklenburger-Land-Tourismus


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Tecklenburger Land Tourismus e.V. - Markt 7 - 49545 Tecklenburg - Tel. 05482-929182
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Telgte* - Region östliches Münsterland

Reiseführer TelgteReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Telgte

Reiseführer TelgteReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Telgte

Telgte* - Region östliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Clemens, Wallfahrtskapelle

Telgte, ein renommierter Wallfahrtsort im östlichen Münsterland, beeindruckt Besucher mit seiner historischen Altstadt, die reich an geschichtsträchtigen Gebäuden ist. Ein Höhepunkt dieser Stadt ist zweifelsohne die barocke Wallfahrtskapelle, ein achteckiger Zentralbau, dessen Ecken durch elegante Säulen betont werden. Diese architektonische Meisterleistung lädt dazu ein, die spirituelle Atmosphäre des Ortes zu erleben und die historischen Wurzeln der Wallfahrt zu erkunden. Nicht weit entfernt von der Wallfahrtskapelle erhebt sich die imposante Probsteikirche St. Clemens. Diese spätgotische Hallenkirche, erbaut im 16. Jahrhundert, ist ein weiteres Juwel von Telgte. Ihr beeindruckendes Design und ihre kunstvollen Details erzählen von einer reichen Vergangenheit und verleihen der Stadt eine einzigartige kulturelle Note. Während eines Spaziergangs durch die historische Altstadt begegnen Besucher zahlreichen weiteren architektonischen Schätzen und können die charmante Atmosphäre dieses Wallfahrtsortes in vollen Zügen genießen. Telgte lädt dazu ein, nicht nur die spirituelle Seite des Ortes zu entdecken, sondern auch die kulturelle und historische Vielfalt, die sich in den verwinkelten Gassen und prachtvollen Gebäuden offenbart. Tauchen Sie ein in die Geschichte von Telgte und erleben Sie die Faszination dieses einzigartigen Wallfahrtsortes im östlichen Münsterland. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: MÜNSTERLAND e.V.Tourismus - An der Hohen Schule 13, D-48565 Steinfurt - Tel: 49 (0) 25 51/93 92 91
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Velen* - Region westliches Münsterland

Reiseführer VelenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Velen

Reiseführer VelenReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Velen

Velen* - Region westliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Velen, Burg Ramsdorf, St. Walburga

Velen, ein anerkannter Erholungsort im westlichen Münsterland, bezaubert Besucher mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die die reiche Geschichte und Kultur dieser Region widerspiegeln. Allen voran thront das Wasserschloss Velen im Herzen der Stadt, dessen Ursprünge bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen. Der Tiergarten, der das Schloss umgibt, beherbergt eine beeindruckende Vielfalt an Tieren und weitere architektonische Schätze wie die Orangerie, eine Fasanerie und ein Forsthaus. Diese Elemente fügen sich harmonisch in das Gesamtbild des Schlosses ein und bieten den Besuchern eine abwechslungsreiche Kulisse. Ein weiteres Highlight in Velen ist die Kirche St. Walburga, deren geschichtsträchtige Gemäuer die spirituelle Seite der Stadt unterstreichen. Einen Besuch wert ist auch die Burg Ramsdorf, die mit ihrer imposanten Präsenz einen Einblick in die mittelalterliche Architektur gewährt. In Velen verbinden sich Geschichte, Kultur und Natur zu einem faszinierenden Gesamterlebnis. Die Stadt lädt dazu ein, die architektonischen Meisterwerke zu bewundern, die entspannte Atmosphäre und den Erholungswert dieser malerischen Region im westlichen Münsterland zu genießen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Wadersloh - Region östliches Münsterland

Reiseführer Wadersloh - Region östliches MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Wadersloh - Region östliches Münsterland

Wadersloh - Region östliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: Schloss Crassenstein, Abtei Liesborn

Wadersloh, eingebettet im Südosten der Beckumer Berge, präsentiert sich als malerische Gemeinde mit zwei herausragenden Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte und Kultur dieser Region widerspiegeln. Schloss Crassenstein, das majestätische Wasserschloss im Ortsteil Diestedde, fungiert zugleich als das Wahrzeichen dieser charmanten Ortschaft. Die Ursprünge des Schlosses reichen bis ins Jahr 1177 zurück, was einen eindrucksvollen Einblick in die lange Historie dieser Anlage ermöglicht. Die prächtige Architektur und die von Wassergräben umgebene Kulisse machen einen Besuch zu einem faszinierenden Erlebnis. Einen weiteren kulturellen Schatz birgt die Abtei Liesborn, deren Abteikirche den Heiligen St. Cosmas und St. Damian gewidmet ist. Dieses einst mächtige Kloster hat im Laufe der Jahrhunderte sein Erbe bewahrt. Das barocke Abteigebäude sowie die gotische Hallenkirche mit dem imposanten romanischen Turm aus dem 15. Jahrhundert erzählen von einer reichen Vergangenheit. Die eindrucksvollen Relikte lassen die Besucher in eine Zeit zurückblicken, in der die Abtei eine zentrale Rolle im religiösen und kulturellen Leben spielte. In Wadersloh verschmelzen Geschichte und Architektur zu einem harmonischen Gesamtbild, das Besucher einlädt, nicht nur die äußere Schönheit der Sehenswürdigkeiten zu bewundern, sondern auch in die faszinierende Geschichte dieser Region einzutauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: MÜNSTERLAND e.V.Tourismus - An der Hohen Schule 13, D-48565 Steinfurt - Tel: 49 (0) 25 51/93 92 91
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Warendorf*** - Region östliches Münsterland

Reiseführer Warendorf - Region östliches MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Warendorf - Region östliches Münsterland

Reiseführer Warendorf - Region östliches MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Warendorf - Region östliches Münsterland

Reiseführer Warendorf - Region östliches MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Warendorf - Region östliches Münsterland

Reiseführer Warendorf - Region östliches MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Warendorf - Region östliches Münsterland

Reiseführer Warendorf - Region östliches MünsterlandReiseführer 'Sehenswertes im Münsterland' - Warendorf - Region östliches Münsterland

Warendorf*** - Region östliches Münsterland

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Laurentius, Stiftskirche St. Bonifatius in Freckenhorst, Kreuzgang, Stiftsbezirk, Petrikapelle, Schloss Westerholt

Warendorf, die Pferdehauptstadt an der Ems, ist nicht nur für ihre international renommierte Stellung in der Pferdezucht bekannt, sondern auch reich an historischen Schätzen und einem lebendigen kulturellen Erbe. Die Gründung Warendorfs reicht bis in die karolingische Zeit zurück, als der Marktflecken mit einer Kirche entstand. Die günstige Lage an einer Emsfurt trug dazu bei, dass Warentharpa rasch zu einem bedeutenden Handels- und Gewerbezentrum heranwuchs und den Status einer Stadt erlangte. Bis heute zeugen die prächtigen Fassaden zahlreicher Kaufmannshäuser am Marktplatz von der einstigen regen Handelstätigkeit. Die Geschichte der Stadt wird auch in verschiedenen Museen, darunter das dezentrale Stadtmuseum, anschaulich präsentiert. Egal ob im Gadem am Zuckertimpen, im Torschreiberhaus am Osttor oder im klassizistischen Stadtpalais an der Klosterstraße – überall wird das Leben vergangener Generationen lebendig. Die entscheidende Wende in der Geschichte Warendorfs markierte die Gründung des Königlich Preußischen Landgestüts im Jahr 1826. Seitdem hat sich die Stadt kontinuierlich zur westfälischen Pferdemetropole mit Weltruf entwickelt. Ein Blick in die historischen Gemäuer offenbart die Tradition der Pferdezucht und die reiche Geschichte der Stadt. Dabei spielt der Stiftsbezirk in Freckenhorst eine bedeutende Rolle, dominiert vom imposanten romanischen Westwerk von St. Bonifatius. Gleich in der Nähe erhebt sich majestätisch Schloss Westerholt. In Warendorf verschmelzen Tradition und Moderne zu einer faszinierenden Mischung. Die Stadt am Wasser lädt Besucher ein, die eindrucksvollen Pferdezuchtbetriebe zu erkunden und in die vielfältige Geschichte und Kultur dieser charmanten Stadt einzutauchen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Warendorf-Information, Emsstr. 4, 48231 Warendorf, Tel. 02581-545454
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bus- und Bahnfahrplan

Walder-Verlag Walder-Verlag

Münsterland - weitere Online Reiseführer

Reiseführer 'Sehenswertes im Münsterland'

Reiseführer 'Sehenswertes im Münsterland'Das Münsterland liegt im nordwestlichen Westfalen mit der ehemaligen Provinzialhauptstadt Münster als Zentrum. Je nach historischem, naturräumlichem, gesellschaftlichem oder politischem Zusammenhang lässt es sich unterschiedlich eingrenzen. Einen ungefähren Rahmen bilden der Teutoburger Wald im Nordosten, die Lippe im Süden und die niederländische Staatsgrenze im Westen. Die historische Region geht auf das weltliche Herrschaftsgebiet der Münsteraner Bischöfe zurück. Politisch gehören die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf und Münster zum Münsterland und landschaftlich gehört es zur Westfälischen Bucht. Das Regionalbewusstsein der Bevölkerung orientiert sich gesellschaftlich aber eher an den abweichenden historischen Grenzen. Verbindend wirken neben der langen gemeinsamen Geschichte vor allem das vorherrschende katholische Bekenntnis. _/1W

Reiseführer 'Sehenswerte Burgen und Schösser im Münsterland'

Reiseführer 'Sehenswerte Burgen und Schösser im Münsterland'Das Münsterland liegt im nordwestlichen Westfalen mit der ehemaligen Provinzialhauptstadt Münster als Zentrum. Je nach historischen, naturräumlichen, gesellschaftlichen oder politischen Zusammenhang lässt es sich unterschiedlich eingrenzen, einen ungefähren Rahmen bilden der Teutoburger Wald im Nordosten, die Lippe im Süden und die niederländische Staatsgrenze im Westen. Die historische Region geht auf das weltliche Herrschaftsgebiet der Münsteraner Bischöfe zurück. Besondere kulturlandschaftliche Merkmale sind das vielerorts parkartige Landschaftsbild mit seinen zahlreichen Wasserburgen, Kirchen, Klöstern und Schlössern. Schon im Mittelalter sicherten Wassergräben, die hier Gräften genannt werden, die Herrschaftssitze der ansässigen Grundherren. Aus vielen der kleineren Burgen und Herrenhäusern entwickelten sich in der Neuzeit mächtige Schlossanlagen mit oft ...

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Ems'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Ems'Die Ems ist mit ihren 371km der längste Fluss, der in Deutschland entspringt, ins Meer mündet und zwischen Quelle und Mündung seinen Namen beibehält. Sie entspringt in der Senne bei Schloß Holte-Stukenbrock in Westfalen und fließt zunächst durch die Westfälische Bucht in nordwestlicher Richtung fast parallel zum Teutoburger Wald. Aab der Landesgrenze zu Niedersachsen zwischen Rheine und Salzbergen wendet sich der flusslauf nach Norden bis zur Nordsee. Am Dollart bildet die Ems die Grenze zur niederländischen Provinz Groningen und mündet etwa 27 Kilometer nordwestlich von Emden zwischen Pilsum und Eemshaven in die Nordsee. Das Einzugsgebiet beträgt 13.160km² und liegt als schmales, sich südnördlich erstreckendes annäherndes Rechteck zwischen dem Flusssystem des Rheins im Westen und dem der Weser im Osten. Der westliche Rand des Einzugsgebietes ist _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Lippe'

Reiseführer 'Sehenswertes entlang der Lippe'Die 220km lange Lippe entspringt an der Alten Burg in Bad Lippspringe. Die Karstquelle liegt am Südende des Arminiusparks. Von dort fließt sie stets nach Westen an vielen Orten vorbei, deren Namen mit dem Fluss verbunden sind. In Schloß Neuhaus mündet die Pader in die Lippe und bringt dabei etwa dreimal so viel an Wassermenge mit. Auch die Alme, die wenige hundert Meter weiter dazu kommt, ist mit über 59km bis zu ihrem Zusammenfluss mehr als fünfmal so lang wie die Lippe bis zu diesem Punkt. Große Bereiche der Lippeauen sind noch relativ naturnah und stehen zum Teil unter Naturschutz, wie im Naturschutzgebiet Lippeaue im Kreis Soest. Dank der Renaturierung sind der Eisvogel, die Uferschwalbe, die Löffelente und der Weißstorch zurückgekehrt. Die Geschichte der LippeSchiffstour reicht mindestens bis in die Römerzeit zurück. Am Fluss bestanden mehrere römische Legionslager, wie in _/1W

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag