Reiseführer Reisetipps-Europa


Reiseziel oder Sehenswürdigkeit suchen - und Reiseführer finden !


Reiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer für den ArosaExpress von Chur - Lüen-Castiel - St. Peter-Molinis - Peist - Langwies - Litzirüti - Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer ArosaExpress von Chir nach Arosa durchs Schanfigg

Neben dem Glacier-Express präsentiert sich mit der Berninabahn ein weiteres touristisches Glanzstück - nicht nur hinsichtlich der Eisenbahntechnik, sondern auch und vor allem aufgrund des herrlichen Naturschauspiels, das sich den Passagieren bietet. Bahnreisen wird einmal mehr zum Erlebnis, insbesondere auf dem Streckenabschnitt über den Bernina-Pass. Die Geschichte der Berninalinie geht auf das Jahr 1905 zurück, als im Zuge der Idee, St. Moritz und das italienische Tirano mit einer Eisenbahn zu verbinden, eigens eine Gesellschaft gegründet wurde. Ab 1908 wurden erste Abschnitte der Trasse fertig gestellt, ehe dann im Juli 1910 mit dem Teilstück von Bernina Suot via Ospizio Bernina nach Poschiavo die Strecke als Ganzes eröffnet werden konnte. Nach anfänglichem Erfolg kam es jedoch zu finanziellen Engpässen. Um das Fortbestehen der Linie zu sichern, wurde 1943/44 schliesslich die Fusion der Bernina-Bahngesellschaft mit der Rhätischen Bahn beschlossen. Es erfolgte, nicht zuletzt aus militärischen Überlegungen, eine Modernisierung und auch eine Abänderung des Streckenverlaufs, um den Betrieb das ganze Jahr über zu ermöglichen. Die Lawinengefahr in diesen Höhen erforderte ebenfalls entsprechende bauliche Massnahmen. So mussten zahlreiche Schutzmauern, Tunnels und Galerien errichtet werden. Der Bahnverkehr zur Winterzeit hat hier allerdings auch eine ganz besondere Touristenattraktion hervorgebracht: Bei stärkerem Schneeaufkommen wird auf der Strecke eine dampfgetriebene Schneeschleuder eingesetzt. Insgesamt durchfährt die heute im Stundentakt verkehrende Bahn auf den gut 60 km zwischen St. Moritz und Tirano11 Tunnels und überquert 47 Brücken. Technische Besonderheiten, wie etwa das Kreisviadukt bei Brusio und insbesondere die Überwindung auch grösster Höhenunterschiede auf halsbrecherischen Serpentinen ohne Zahnstange lassen die Herzen der Eisenbahnfreunde höher schlagen. Doch ist es vor allem das Alpenpanorama, das Besucher anlockt und zu jeder Jahreszeit einen überwältigenden Anblick bietet. Mächtig erheben sich Piz Palü und Piz Bernina. Der Zug klettert in atemberaubende Höhen empor, ehe auf 2.253 m ü.M. schliesslich bei Ospizio Bernina der höchste Punkt auf dem Weg über den Bernina-Pass erreicht wird - damit überquert die Berninabahn als Einzige die Alpen in offener Linienführung. Aus den seit dem Jahr 2000 im Einsatz befindlichen Panoramawagen blicken die Reisenden auf eine Bergwelt wie aus dem Bilderbuch. Es eröffnet sich eine grandiose Aussicht auf Gletscher und glitzernde Bergseen. So sind auch nicht nur Start- und Zielpunkt der Strecke in ihrer völlig unterschiedlichen Charakteristik sehenswert - wie auch beim Glacier-Express sind Unterbrechungen der Fahrt an jedem Haltepunkt dieser wunderschönen Bahnstrecke geradezu ein Muss.

nach oben letzte Seite

Übersichtskarte der Chur-Arosa-Bahn durch Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa - (c) OpenTopoMap

nach oben letzte Seite

Kantonshauptstadt Chur - Kanton Graubünden

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Kantonshauptstadt Chur

Die Alpenstadt Chur wurde 1820 Hauptstadt des Kantons Graubünden. Besiedelt war die Region bereits etwa 3000 v. Chr., in der Jungsteinzeit. Die Stadt bietet neben einer einzigartigen Landschaft ein umfangreiches Freizeitangebot mit zahlreichen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern der Schweiz zählt die Kathedrale, ein romanisch-gotischer Bau. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Altstadt. Mit zahlreichen Zunft- und Bürgerhäusern aus dem 16. - 18. Jahrhundert. präsentiert sie sich von ihrer schönsten Seite. Das kulturelle Angebot umfasst zahlreiche interessante Museen, wie das Rätische Museum, das Bündner Kunst- und Naturmuseum sowie das Weinbaumuseum. Sehenswert sind auch Teile der ehemaligen Stadtbefestigung wie das Obertor und der Malteserturm. Auch andere Sehenswürdigkeiten wie das Rathaus, die St.-Luzius-Kirche oder die Kirche St. Martin können besichtigt werden.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von Chur nach Lüen-Chastiel

Die Alpenstadt ist Endstation der wichtigsten internationalen Bahnlinien aus Deutschland, Frankreich und den Benelux-Ländern. Sie ist Ausgangspunkt der Rhätischen Bahn mit ihrer als UNESCO-Welterbe ausgezeichneten Streckenführung in der Landschaft Albula/Bernina und ihren weltbekannten Tourismusbahnen Bernina und Glacier Express. Auch nach dem Bahnhofumbau fahren die Züge ins Schanfigg auf dem Bahnhofsvorplatz ab. Die ersten Kilometer fährt der Zug auf der Straße um den Altstadtkern der Kantonshauptstadt Chur herum.

 

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführerArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von Chur nach Lüen-Chastiel

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

 

Besonders eng und steil ist der Eintritt ins Schanfigg bei Chur. Über Brücken und durch Tunnel führt die Strecke stetig ansteigend am Hang entlang, um Höhe zu gewinnen. Auf der südlichen Talsiete sind die Orte Praden und Tschiertschen zu sehen.

nach oben letzte Seite

Maladers - Kanton Graubünden - Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Maladers - Region Schanfigg

Auf einer Sonnenterrasse oberhalb von Chur breitet sich der Ort Maladers aus. Seine frühe Besiedlung belegen Funde aus der Bronzezeit sowie eine römische Mercuriusstatuette, die 1977 entdeckt wurde. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die reformierte Kirche mit einem besonders schmalen Kirchenschiff und der Turm Bramberg, ein mittelalterlicher Wohnturm.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von Chur nach Lüen-Chastiel

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

Calfreisen - Kanton Graubünden - Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Calfreisen - Region Schanfigg

Östlich von Chur auf einer Sonnenterrasse im Schanfigg liegt die Gemeinde Calfreisen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Dorf im Jahr 1156. Die gut erhaltene Burgruine Bernegg, am südlichen Ortsrand, ist das Wahrzeichen der Gemeinde. Seit 1550 ist die Burg eine Ruine. Der Palas war früher von fast rechteckiger Form. Das Erdgeschoss diente vermutlich als Kellerraum und im zweiten Stock sind noch Schmalscharten zu sehen. Zum gemütlichen Verweilen und somit einem erholsamen Urlaub laden die von der Sonne schwarzgebrannten, mit Blumen geschmückten Häuser ein. Genießen Sie Ihren Urlaub bei ausgedehnten Wanderungen in und um Calfreisen und gewinnen Sie bleibende Eindrücke.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von Chur nach Lüen-Chastiel

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

Praden - Kanton Graubünden - Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Praden - Region Schanfigg

Im vorderen Schanfigg zwischen zwei Schluchten, liegt die Gemeinde Praden. Die kleine Gemeinde hat neben der unter Denkmalschutz stehenden Kirche nicht viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, ist aber für Wintersportler immer ein Geheimtipp und im Sommer ein idealer Ausgangspunkt für attraktive Wander- und Radtouren.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von Chur nach Lüen-Chastiel

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Oberhalb der Bahnstrecke liegen die Orte Maladers, Calfreisen und Castiel auf den sonnigen Bergflanken . Der nächste Bahnhof ist Lüen. Es folgen weitere kurze Brücken und Tunnel bis zum Bahnhof St. Peter - Molinis. Die Orte Pagig und St. Peter liegen oberhalb der Trasse, und sind vom Zug aus zu sehen.

nach oben letzte Seite

Castiel - Kanton Graubünden - Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Castiel - Region Schanfigg

Auf der nördlichen Talseite des schönen Schanfigg liegt die kleine Gemeinde Castiel. Auf einem Bergsporn auf Überresten eines romanischen Vorgängerbaus erhebt sich die ref. Kirche mit einer Kanzel aus dem 17. sowie einer Glocke aus dem 15. Jahrhundert. Sehenswert ist auch das Podestà-Haus, ein mehrstöckiges Bürgerhaus mit halbrundem Treppenturm in der Frontmitte aus dem Jahr 1619.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von Lüen nach St. Peter-Molinis

Reiseführer Arosa ExpressReiseführerArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

Lüen - Kanton Graubünden - Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Lüen - Region Schanfigg

Inmitten einer erholsamen Naturlandschaft liegt auf der rechten Talseite des Schanfigg östlich von Chur das Dorf Lüen. Die Häuser dieser Siedlung gruppieren sich hoch am Abhang der Hochwangkette. Das bemerkenswerte Ortsbild mit Holzhäusern in Walser Strickbauweise ist seit 100 Jahren unverändert. Die dem heiligen Zeno geweihte reformierte Dorfkirche, die 1084 erbaut wurde, birgt in ihrem Innern mit den Malereien des berühmten Waltensburger Meister einen kunsthistorischen Schatz.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von Lüen nach St. Peter-Molinis

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

Parpan - Kanton Graubünden - Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Parpan - Region Schanfigg

Südlich der Kantonshauptstadt Chur im Churwaldner Tal auf geschichtsträchtigen Boden liegt die schmucke Gemeinde Parpan. Die Gemeinde gehört zur Tourismusregion Lenzerheide. Sehenswürdigkeiten, die das Reiseziel für einen Urlaub interessant machen, sind das Patrizierhaus Schlössli mit bemerkenswert ausgestatteten Räumlichkeiten, die Kirche Parpan mit farbigen Spitzbogenfenstern, die die vier Reformatoren darstellen, eine Schaukäserei, in der man Wissenswertes über die Alpkäseproduktion erfahren kann, und ein freistehender Kirchturm, das Wahrzeichen von Parpan.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von Lüen nach St. Peter-Molinis

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

St. Peter - Kanton Graubünden - Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

St. Peter - Region Schanfigg

Die malerische Gemeinde St. Peter liegt inmitten sonniger Terrassen, ausgedehnter Wälder, Alpenweiden und Wiesen im nördlichen Schanfigg. Der imposante Kirchturm der ref. Kirche St. Peter, einst ein freistehender Wehrturm, ist das Wahrzeichen des Dorfes. Im Innern der Kirche können Fresken aus den Jahren 1500 und 1510 besichtigt werden. Der achteckige Taufstein stammt aus dem 14. Jahrhundert, die Orgel aus dem 18. Jahrhundert.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von St. Peter-Molinis nach Peist

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

Molinis - Kanton Graubünden - Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Molinis - Region Schanfigg

Im Gegensatz zu den Gemeinden auf den Hangterrassen liegt das Haufendorf Molinis im engen Tal am Ufer der Plessur. Erstmals erwähnt wurde der kleine Ort im Jahr 1335, damals unter dem Namen Mulina. Sehenswert ist die ref. Kirche, die im Jahr 1440 erbaut wurde.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von St. Peter-Molinis nach Peist

 

 

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Der nächste Bahnhof ist Peist, mit dem Ort oben an der Straße. Von einer Gründjitobelbrücke sind nach links Erdpyramiden zu sehen. Der letzte Bahnhof auf dieser Talseite ist Langwies, nun wechselt der Zug auf dem 285m langen und 42m hohen Langwieser Viadukt die Talseite.

nach oben letzte Seite

Peist - Kanton Graubünden - Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Peist - Region Schanfigg

Ein beliebtes Reiseziel im Sommer wie im Winter ist Peist. Es liegt auf der nördlichen Talseite im Schanfigg. Die unter Denkmalsschutz stehende ref. Kirche erhebt sich, schon von weitem sichtbar, am Berghang. Sehenswert sind die Erdpyramiden zwischen Peist und Langwies.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von Peist nach Langwies

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

Langwies - Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Langwies - Region Schanfigg

Umgeben von wunderschönen Berggipfeln und prächtigen Wälder in der Region Graubünden liegt das idyllische Bergdorf Langwies im hinteren Schanfigg am Eingang zum Sapüntal. ein. Sowohl für Sportbegeisterte wie auch alle, die es etwas ruhiger angehen lassen wollen, bietet der kleine Kurort mit viel Sonne, schwarzgebrannten Walserhäusern und gesunder Bergluft ideale Bedingungen für entspannte Ferien. Sehenswürdigkeiten wie die Erdpyramiden, einzigartige geologische Naturwunder der Erde, sowie die reformierte Dorfkirche im spätgotischen Stil aus dem Jahr 1488 mit einem Wandbild der heiligen Katharina erweitern das vielfältige Angebot. Das Wahrzeichen von Langwies ist das Langwies-Viadukt, ein eindrucksvolles Bauwerk aus Stahlbeton mit einer Bogenspannweite von 100 Metern.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke von Peist nach Langwies

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

Bahnstrecke Langwies - Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführerArosaExpress von Chur nach Arosa

Nach der Brücke folgt der Anstieg zur Station Litzirüti. In zahlreichen Kurven wird der steile Anstieg nach Arosa bewältigt. Vorbei am Untersee und durch einen Tunnel wird der Bahnhof erreicht.

 

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

Arosa - Bahnhof

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Nach fast einer Stunde Fahrzeit ist das Ziel, der bekannte Kurort Arosa, erreicht. Direkt neben dem Bahnhof befindet sich die Seilbahnstation zum Weishorn. Mit dem Citybus lässt sich Arosa bequem erkunden.

 

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

nach oben letzte Seite

Arosa im Schanfigg

Reiseführer Arosa ExpressReiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Reiseführer Reiseführer ArosaExpress von Chur nach Arosa

Arosa - Region Schanfigg

Der alpine Kurort Arosa ist einer der am höchsten gelegenen Luftkurorte der Schweiz. Klimakurort ist Arosa bereits seit mehr als 100 Jahren. Neben unberührter Naturlandschaft, die z.B. im Alpengarten Maran zu bewundern ist, und gepflegten Spazier- und Wanderwegen erwarten den Urlauber vielfältige Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten zu allen Jahreszeiten. Außerdem bietet das Reiseziel Arosa eine Menge Angebote, wie z.B. Konzerte im Bergkirchli aus dem Jahre 1492 oder die Luftseilbahn Arosa-Weisshorn, die zu einem der schönsten Aussichtsberge der gesamten Ostschweiz führt. Sehenswert ist auch Europas größte Wasserorgel, die im idyllischen Obersee 30m vom Ufer entfernt liegt. Dort findet ein bezauberndes Wasserspiel statt, das man sichönicht entgehen lassen sollte.


Mehr Tourismusinfos und Bilder finden Sie in unserem Reiseführer 'Sehenswertes in Graubünden'

ein Tipp für Eisenbahnfreunde: Bahnreiseführer 'Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und PostAuto'

nach oben letzte Seite

Reiseführer für die Schweiz


 

Reiseführer - Bahnreiseführer


nach oben letzte Seite

Verkehrinfos

Wetter-Infos

Tourimus-Adressen

WebCams


Reiseführer APP Reisetipps-Europa

APP Reisetipps-Europa für Android-Geräte

Speichern Sie unsere Reiseführer kostenlos/gratis auf ihr Mobilgerät.
Dann können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetzverbindung zugreifen.
Für Apple iOS-Geräte stellt der Browser entsprechende Funktionen zur Verfügung.



Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur

Reiseführer Walder-Verlag

Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter www.Walder-Verlag.de

Reisetipps-Europa - Sehenswürdigkeiten unterschiedlichster Kategorien

Reiseführer Europa

Historische Altstädte: Geschichte hautnah erleben, das ermöglichen Fassaden und Häuser jeder historischen Altstadt, die sich um Kirche, Rathaus und Markt gruppiert. Oft reichen die Ursprünge ins Mittelalter oder bis zu den Römern zurück.
Burgen und Schlösser: Mit dem Bau von Burg oder Schloss demonstrierte der Adel seit dem Mittelalter Macht und Reichtum. Selbst wenn nur Ruinen blieben, künden Burgen und Schlösser vom Stolz der vergangenen Zeit.
Dome und Kirchen: In allen Jahrhunderten erbauten die Menschen Gotteshäuser als Ausdruck ihrer Frömmigkeit. Dabei entstand jede Kirche, jeder Dom und jedes Münster im jeweils aktuellen Baustil von der Romanik über die Gotik und das Barock bis zur Moderne.
Klöster: Das Kloster stellt bis heute eine eigene religiöse Lebensform dar. Kirche, Kreuzgang, Klostergarten und zahlreiche Wohn- und Wirtschaftsgebäude bilden meist weitläufige Anlagen, die sich wehrhaft oder auch schlossartig präsentieren können.
Moderne Stadtbauten: Moderne Architektur setzt in unseren Großstädten besondere Akzente.
Romantische Flusslandschaften: Malerische Berge und Täler, historische Städte und Dörfer mit ihren Sehenswürdigkeiten entlang majestätischer Flüsse, das sind die Kennzeichen romantischer Flusslandschaften.
Urlaubsregionen an Seen und Flüssen: An Flüssen und Seen kann beim Segeln, Schwimmen oder Fahrten mit einem Schiff Urlaub und Freizeit nach individuellen Vorstellungen gestaltet werden. Viele Hotels bieten besondere Angebote im Bereich Wellness.


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Reiseführer back