VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer 'Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Teil 2'
zwischen Harz, Burgenland und Elbe - Online Travel Guide

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt -

Sehenswerte Städte und Orte in Sachsen-Anhalt - Süd


*   sehenswert, wenn am Reiseweg
**  sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

Reiseführer 'Sehenswertes Sachsen-Anhalt' zwischen Harz, Burgenland und Elbe

Das Bundesland Sachsen-Anhalt liegt in der Mitte Deutschlands und grenzt an Thüringen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen. Das südliche Sachsen-Anhalt birgt eine Vielzahl faszinierender Städte und Orte, die durch ihre reiche Geschichte, beeindruckende Architektur und malerische Landschaften Besucher aus aller Welt anziehen. Der Harz im Südwesten Sachsen-Anhalts weist mit dem Brocken die höchste Erhebung in Norddeutschland auf. Die Elbe durchzieht als größter Fluss das Land von Südosten nach Nordwesten. Die kulturelle Vielfalt der Region ist einzigartig. Sie reicht von bronzezeitlichen Zeugnissen wie der Himmelsscheibe von Nebra und dem Sonnenobservatorium bei Goseck über die Bauten entlang der Straße der Romanik bis zu den historischen Garten- und Parkanlagen aus dem Mittelalter bis in die Neuzeit. Zu UNESCO-Welterbestätten wurden das Bauhaus, das Dessau-Wörlitzer Gartenreich, die Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg sowie die Altstadt von Quedlinburg erhoben. Viele alte Städte sind durch Fachwerkhäuser geprägt, die sich auf den Deutschen Fachwerkstraßen entdecken lassen. Sachsen-Anhalt gilt als Ursprungsland der Reformation. Sein reiches historisches Erbe bezeugt zudem die vielfältige Burgen-, Schlösser- und Kirchenlandschaft. Von der imposanten Region Harz über Mansfeld-Südharz bis hin zu den historischen Städten in Wittenberg und Anhalt-Bitterfeld gibt es zahlreiche Höhepunkte zu entdecken. Die Region Harz lockt mit charmanten Städten wie Ballenstedt, Blankenburg und Wernigerode, die durch ihre mittelalterlichen Gassen und prächtigen Schlösser begeistern. Halberstadt und Quedlinburg verzaubern mit ihrer gut erhaltenen Altstadt und ihren eindrucksvollen Kirchen. Der Brocken im Oberharz bietet spektakuläre Ausblicke und ist ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. In der Region Mansfeld-Südharz laden historische Städte wie Lutherstadt Eisleben und Stolberg zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Die eng mit der Geschichte Martin Luthers verbundenen Städte beeindrucken mit ihren prächtigen Kirchen und Fachwerkhäusern. Die Region Wittenberg ist untrennbar mit der Reformation verbunden und beherbergt bedeutende Städte wie Dessau-Roßlau und Lutherstadt Wittenberg. Hier können Besucher die Spuren von Martin Luther und der Reformation erleben und die beeindruckende Architektur der Renaissance und des Barocks bewundern. In der Region Anhalt-Bitterfeld erwartet Besucher die prächtige Stadt Zerbst mit ihrem imposanten Schloss und ihrer reichen Geschichte. Die Region Saale beeindruckt mit Städten wie Merseburg und Querfurt, die durch ihre gut erhaltene Altstadt und ihre beeindruckenden Bauwerke Besucher in ihren Bann ziehen. Im Burgenland beeindrucken Städte wie Bad Kösen, Freyburg und Naumburg, die mit ihren historischen Burgen, Schlössern und Kirchen einen Einblick in die reiche Geschichte der Region bieten. Viele Sehenswürdigkeiten erschließt die Straße der Romanik, die durch den Norden und Süden Sachsen-Anhalts verläuft und in Magdeburg ihren Ausgangspunkt hat. Halle und Magdeburg bilden mit ihrer Industrie sowie mehreren Hochschulen und Forschungseinrichtungen wissenschaftliche und ökonomische Zentren des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Entdecken Sie die Vielfalt und Schönheit des südlichen Sachsen-Anhalts und lassen Sie sich von seiner reichen Geschichte, seiner faszinierenden Natur und seinem kulturellen Erbe verzaubern. (c)WO

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Wenn Ihnen unser kostenloser Online Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne ohne Bedingungen verlinken.
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzen. Eine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich.


Übersichtskarte Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Halle*** an der Saale - Region Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HalleReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halle

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HalleReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halle

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HalleReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halle

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HalleReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halle

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halle

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HalleReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halle

Halle*** an der Saale - Region Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Marktkirche, Dom, Roter Turm, Marktschlösschen, Stadthaus, Graseweghaus, Händel-Denkmal, Moritzburg, Burg Giebichenstein

Halle an der Saale, eine Großstadt im Süden von Sachsen-Anhalt, ist reich an kulturellem Erbe und bietet ihren Besuchern ein breites Spektrum an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Als Geburtsstadt des berühmten Komponisten Friedrich Händel ist Halle bekannt für ihre vielseitige Kunst- und Kulturszene. Die historische Altstadt von Halle ist ein wahres Juwel, das von den Wirren der Weltkriege verschont geblieben ist. Hier können Besucher die reiche Architektur bewundern, die Baudenkmäler aus verschiedenen Stilepochen umfasst, darunter mittelalterliche Sakral- und Profanbauten. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten zählen die Marktkirche, der Dom, der Rote Turm, das Marktschlösschen, das Stadthaus und das Graseweghaus. Ein Spaziergang durch die Altstadt versetzt Besucher zurück in vergangene Zeiten und ermöglicht einen Einblick in die reiche Geschichte der Stadt. Das Händel-Denkmal erinnert an den berühmten Sohn der Stadt und lädt dazu ein, mehr über sein Leben und sein musikalisches Erbe zu erfahren. Die Moritzburg, eine architektonische Mischung aus Gotik und Renaissance, bietet ebenfalls interessante Einblicke in die Geschichte der Stadt. Nicht zu vergessen ist die imposante Burg Giebichenstein, von deren Torturm aus Besucher einen atemberaubenden Ausblick auf das malerische Saaletal genießen können. Die Burg ist nicht nur ein historisches Wahrzeichen, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Naturliebhaber. Entlang der Saale erstreckt sich eine weitläufige Promenade, die zu entspannten Spaziergängen und Fahrradtouren einlädt. Schiffstouren auf der malerischen Saale sind ebenfalls eine beliebte Möglichkeit, die Schönheit der Umgebung zu erkunden. Halle an der Saale bietet eine faszinierende Mischung aus Geschichte, Kultur, Natur und Erholung und ist somit ein unverzichtbares Ziel für jeden Besucher, der Sachsen-Anhalt erkunden möchte. (c)WO
Weitere Orte und Städte mit Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Straße der Romanik (Süd)'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Übersichtskarte Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Ballenstedt* - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - BallenstedtReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Ballenstedt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - BallenstedtReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Ballenstedt

Ballenstedt* - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Schloss Ballenstedt, St. Nikolai

Am nördlichen Rand des Ostharzes in Sachsen-Anhalt liegt die Residenzstadt Ballenstedt, ein malerischer Ort von historischer Bedeutung und landschaftlicher Schönheit. Erstmals im Jahre 1073 urkundlich erwähnt, ist Ballenstedt reich an kulturellem Erbe und architektonischen Schätzen. Das alte Rathaus, ein charmantes Fachwerkgebäude aus dem Jahr 1683, ist ein lebendiges Zeugnis der Vergangenheit und lädt Besucher dazu ein, die Geschichte der Stadt zu erkunden. Ebenso beeindruckend ist das majestätische Schloss Ballenstedt, ein prächtiges Beispiel barocker Architektur aus dem 18. Jahrhundert. Das Schloss beherbergt heute ein Museum und bietet Einblicke in das Leben vergangener Epochen. Neben dem Schloss erheben sich die eindrucksvollen Überreste einer ehemaligen Klosterkirche, die Zeugen einer reichen religiösen Tradition sind. Der spätgotische Sakralbau der St. Nikolai-Kirche ist ein weiteres Juwel der Stadt und lädt Besucher ein, seine kunstvolle Architektur und seine spirituelle Atmosphäre zu erleben. Ballenstedt ist nicht nur für seine historischen Bauwerke bekannt, sondern auch für seine malerische Umgebung und die reizvolle Landschaft des Ostharzes. Wanderwege durch idyllische Wälder und entlang rauschender Bäche bieten Erholungssuchenden und Naturliebhabern unvergessliche Momente der Ruhe und Entspannung. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Schloss Ballenstedt, Schlossplatz 3, 06493 Ballenstedt, Tel. +49(0)39483 - 82556, www.ballenstedt-information.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Blankenburg** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - BlankenburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Blankenburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - BlankenburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Blankenburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - BlankenburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Blankenburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - BlankenburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Blankenburg

Blankenburg** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Kleines Schloss, Schloss Blankenburg, Barockgarten, Kloster Michaelstein

Am Nordrand des malerischen Harzgebirges empfängt die Stadt Blankenburg ihre Besucher mit einem reichen kulturellen und historischen Erbe, das von prächtigen Schlössern bis hin zu idyllischen Gärten reicht. Umgeben von einer atemberaubenden Landschaft bietet Blankenburg eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. Das große und kleine Schloss Blankenburg erheben sich majestätisch am Fuß des 305 Meter hohen Kalkbergs 'Blanker Stein', und präsentieren sich mit barocker Eleganz. Die Schlösser sind architektonische Meisterwerke und Zeugen einer faszinierenden Vergangenheit, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Ein weiterer Höhepunkt ist das ehemalige Kloster Michaelstein, das eine vielschichtige Geschichte aus verschiedenen Epochen offenbart. Gegründet im Jahr 1147 von Benediktinerinnen und später von Zisterziensermönchen besiedelt, überdauerten Teile des Klosters die Wirren der Geschichte. Die romanischen und frühgotischen Elemente, die im Kreuzgang, im Kapitellsaal und im Refektorium zu bewundern sind, zeugen von der einstigen Pracht und Spiritualität des Ortes. Der mittelalterliche Kräutergarten und die Ausstellung historischer Musikinstrumente bieten den Besuchern faszinierende Einblicke in das Leben vergangener Zeiten. Darüber hinaus lädt die historische Altstadt mit ihrem malerischen Flair und dem imposanten Rathaus zum Bummeln und Verweilen ein. Der Barockgarten und die umliegende Natur bieten Gelegenheit zur Entspannung und Erholung inmitten einer zauberhaften Umgebung. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Falkenstein*** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - BlankenburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Blankenburg

Falkenstein*** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Burg Falkenstein

Hoch über dem malerischen Selketal erhebt sich majestätisch die Burg Falkenstein, ein beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Baukunst und Geschichte. Erbaut um 1120 von den Konradsburgern, zählt die Burg Falkenstein zu den schönsten und am besten erhaltenen Burgen des Harzes. Die Kernburg mit ihrer westlich gelagerten Vorburg wird gesichert durch imposante Bastionen, Ringmauern und Gräben, die einst die Wehrhaftigkeit der Burg widerspiegelten. Der 30 Meter hohe Bergfried und die starke Schildmauer zeugen von der beeindruckenden Bauweise und Planungskunst der Romanik. Ein Besuch der Burg Falkenstein versetzt die Gäste zurück in längst vergangene Zeiten. Die liebevoll eingerichteten Innenräume wie die Burgkapelle, das Königszimmer, die Herrenstube und der Rittersaal lassen die Geschichte lebendig werden. Besonders faszinierend ist die spätgotische Küche, die Einblicke in das mittelalterliche Leben gewährt. Im Burghof beheimatet die Burg eine Falknerei, die regelmäßig Vorführungen bietet und Einblicke in die Kunst der Falknerei gewährt. Die umfangreichen Ausstellungen im Museum widmen sich dem Leben auf der Burg und präsentieren spannende Einblicke in die Geschichte und Kultur der Region. Im Westflügel des Museums werden die Bedeutung des Sachsenspiegels, des bedeutendsten deutschsprachigen Rechtsbuchs des Mittelalters, und sein Verfasser Eike von Repgow, der hier wirkte, beleuchtet. Falkenstein ist ein beeindruckendes Bauwerk und ein lebendiges Museum, das Besucher in eine faszinierende Welt längst vergangener Zeiten entführt. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt, Museum Burg Falkenstein, 06543 Falkenstein/Harz-Pansfelde, Tel. +49(0)34743-535590, www.burg-falkenstein.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Halberstadt*** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HalberstadtReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halberstadt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HalberstadtReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halberstadt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HalberstadtReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halberstadt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HalberstadtReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halberstadt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HalberstadtReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halberstadt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Halberstadt

Halberstadt*** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Dom, Liebfrauenkirche, Petershof, Domherrenkurien, Holzmarkt, historisches Rathaus, Martinikirche

Die geschichtsträchtige Bischofsstadt Halberstadt, deren Ursprünge bis ins Jahr 804 zurückreichen und Zentrum des nördlichen Harzvorlandes, beeindruckt mit einem reichen kulturellen Erbe. Das Stadtbild von Halberstadt wird von markanten Kirchenbauten geprägt, die Jahrhunderte alte Geschichte atmen und Besucher in vergangene Epochen entführen. Allen voran ragt der imposante Dom St. Stephanus und St. Sixtus empor, der seit vielen Jahrhunderten das Herzstück der Region bildet. Die beeindruckende Domkirche, zwischen 1236 und 1486 erbaut, folgt dem Vorbild französischer Kathedralen und beherbergt bedeutende Kunstwerke, darunter die um 1210 entstandene Triumphkreuzgruppe sowie den umfangreichen Halberstädter Domschatz. Mit über 650 Kunstwerken aus der Zeit des 5. bis 18. Jahrhunderts gilt der Halberstädter Domschatz als einer der bdeutendsten mittelalterlichen Kirchenschätze. Entlang der 'Straße der Romanik' begeistert die viertürmige Liebfrauenkirche mit ihren berühmten Chorschranken aus dem 12. Jahrhundert, während die Martinikirche mit ihren ungleichen Türmen und die Fachwerkkirche St. Johannis weitere architektonische Juwelen der Stadt darstellen. Auch das Burchardikloster mit dem einzigartigen John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt ist einen Besuch wert. Für Liebhaber historischer Architektur bietet ein Spaziergang durch die malerische Altstadt mit ihren idyllischen Winkeln und Fachwerkhäusern eine Reise in die Vergangenheit. Das neue Stadtzentrum mit dem Rathaus und dem Roland, sowie der Holz- und Fischmarkt, laden zum gemütlichen Flanieren und Verweilen ein, während sie gleichzeitig die moderne Seite von Halberstadt präsentieren. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden. Wie auf einer Perlenkette aufgereiht, präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters. _/1W

Deutsche Fachwerkstädte - Route 4 Sachsen-Anhalt-Thüringen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_D_Deutsche-Fachwerkstrasse-4Die Route 4 der Deutsche Fachwerkstädte beginnt in Salzwedel. In der Altstadt von Osterwiek treffen prunkvolle Fachwerkhäuser von der Gotik bis zum Barock harmonisch aufeinander. Das markante Fachwerkrathaus beherrscht den Markt in Wernigerode mit seinen eindrucksvollen Straßenzügen. Der imposante Schlossberg in Quedlinburg wird von einer malerischen Fachwerkaltstadt eingerahmt. Die ehemalige Residenzstadt Stolberg im Südharz mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild beeindruckt durch ihre vielen malerischen Fachwerkhäuser im Stil der Renaissance und der Spätgotik. Mit buntem Fachwerk beeindruckt die Stadt Nordhausen. Das idyllische Bleicherode mit einer über 100-jährigen Bergwerkstradition liegt an den Südausläufern des Harzes. Die Kleinstadt Worbis im Landkreis Eichsfeld liegt im Norden Thüringens am Fuß des Ohmgebirges.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Halberstadt Information. Hinter dem Rathause 6, 38820 Halberstadt - Tel. 03941-551815 - www.halberstadt-tourismus.de: Ev. Kirchspiel Halberstadt, Domschatzverwaltung - Domplatz 16a, D-38820 Halberstadt - Tel. 03941-24237 - www.dom-und-domschatz.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Harzgerode* - Region Harz - Region Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - HarzgerodeReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt -Harzgerode

Harzgerode* - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Schloss Harzgerode

Eingebettet in das malerische Selketal im Unterharz präsentiert sich Harzgerode als charmante Kleinstadt, die mit ihrem historischen Erbe und ihrer natürlichen Schönheit Besucher aus Nah und Fern anzieht. Neben der reizvollen Landschaft bietet Harzgerode auch kulturelle Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnenswert machen. Das Rathaus, ein beeindruckendes Fachwerkgebäude, ist ein Symbol für die Geschichte und Identität der Stadt. Hier spiegelt sich die traditionelle Bauweise der Region wider. Das Schloss Harzgerode, das bereits im 14. Jahrhundert errichtet wurde, erhebt sich majestätisch über der Stadt und beeindruckt mit seinem mittelalterlichen Flair. Der imposante Rundturm, der Treppenturm und der überdachte Wehrgang an der Nordseite zeugen von der einstigen Bedeutung der Burganlage. Im Inneren des Schlosses offenbaren sich dem Besucher prächtige Räumlichkeiten wie das Kamin- und das Turmzimmer sowie ein historisches Kabinett, die Einblicke in das Leben vergangener Jahrhunderte gewähren. (c)WO
Weitere Orte und Städte mit Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Straße der Romanik (Süd)'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Huy-Dedeleben* - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Huy-DedelebenReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Huy-Dedeleben

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Huy-DedelebenReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Huy-Dedeleben

Huy-Dedeleben* - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Wasserschloss Westerburg

Eingebettet in die malerische Region Harz präsentiert sich Huy-Dedeleben mit seinem herausragenden Wahrzeichen, dem Wasserschloss Westerburg. Als älteste und besterhaltene Wasserburg Deutschlands fasziniert sie Besucher mit ihrer reichen Geschichte und imposanten Architektur. Die Ursprünge der Westerburg sind in der Geschichte verwoben und reichen bis in die Zeit des Mittelalters zurück. Ab dem Jahr 1052 war die Burg im Besitz des Bistums Halberstadt, bevor sie im 12. Jahrhundert den Grafen von Regenstein als Lehen übergeben wurde. Unter ihrer Herrschaft wurde die Burg zu einer mächtigen Festung ausgebaut, die auch heute noch ihren eindrucksvollen Wehrcharakter bewahrt hat. Die Umgestaltung der Westerburg zu einer Wohnburg erfolgte im Laufe des 13. und 14. Jahrhunderts, wobei die charakteristischen Fachwerkbauten hinzugefügt wurden. Trotz späterer Ergänzungen spiegeln die malerischen Fachwerkbauten den ursprünglichen Wehrcharakter der Burg wider. Die Westerburg beeindruckt mit ihren äußeren Befestigungsanlagen und ihren prächtigen Innenräumen. Von der barocken Schlosskapelle über den Fürsten- und Spiegelsaal bis hin zum Rittersaal und dem Jagdzimmer bieten die Räumlichkeiten einen faszinierenden Einblick in das Leben vergangener Jahrhunderte. Besonders markant ist der Bergfried, der mit seinen fünf Stockwerken und einer Höhe von 32 Metern einen beeindruckenden Ausblick über die Umgebung bietet. Eingebunden in den Mauerring der ältesten Burganlage, ist der Bergfried ein imposantes Zeugnis mittelalterlicher Baukunst und verteidigungstechnischer Raffinesse. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Infos Wasserschloss Westerburg, Westerburg 34, 38836 Huy, Tel. +49(0)39422-9550, www.hotel-westerburg.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Oberharz am Brocken - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Oberharz am BrockenReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Oberharz am Brocken

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Oberharz am BrockenReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Oberharz am Brocken

Oberharz am Brocken - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Schloss Stiege, Rappbode-Talsperre

Eingebettet in die majestätische Landschaft des Harzes erhebt sich Oberharz am Brocken als ein Ort von historischer Bedeutung und natürlicher Schönheit. Hier, umgeben von bewaldeten Bergen und klaren Gewässern, erleben Besucher die Ruhe und Erhabenheit der Natur. Das Stieger Schloss im gleichnamigen Ortsteil ist ein markantes Zeugnis der Geschichte. Errichtet im 16. Jahrhundert thront es über den umliegenden Wäldern und bietet einen faszinierenden Einblick in vergangene Zeiten. Die Geschichte des Schlosses ist eng mit der Region verbunden und spiegelt die wechselvolle Vergangenheit des Harzes wider. Ein weiterer Höhepunkt ist die beeindruckende Rappbode-Talsperre, mit der größten Staumauer Deutschlands. Mit ihrer imposanten Größe und ihrer wichtigen Funktion für die Wasserversorgung der Region ist sie nicht nur ein technisches Meisterwerk, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel für Naturbegeisterte und Erholungssuchende. Die Verbindung von historischer Bedeutung und natürlicher Schönheit macht Oberharz am Brocken zu einem einzigartigen Reiseziel, das Besucher mit seiner Vielfalt und seinem Charme begeistert. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Osterwieck** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - OsterwieckReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Osterwieck

Reiseführer Sachsen-Anhalt - OsterwieckReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Osterwieck

Reiseführer Sachsen-Anhalt - OsterwieckReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Osterwieck

Osterwieck** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, St. Stephani, historische Hofanlage, Burg Zilly, Schloss Berßel

Die Stadt Osterwieck, eingebettet in die malerische Region des Harzes in Sachsen-Anhalt, ist ein wahres Juwel an der 'Straße der Romanik'. Mit ihrer historischen Altstadt, die über 400 Gebäude in verschiedenen Fachwerkstilen beheimatet, verdient sie zurecht den Titel der 'Perle von Sachsen-Anhalt'. Eine faszinierende Besonderheit liegt in der Tatsache, dass die Hälfte der 376 denkmalgeschützten Gebäude vor 1720 errichtet wurde, wobei ein beträchtlicher Anteil sogar aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges stammt. Besucher werden von einem harmonischen Ensemble prunkvoller Fachwerkhäuser empfangen, die die Epochen der Gotik, Renaissance, des Niedersächsischen Stils und des Barock widerspiegeln. Doch die Schönheit von Osterwieck offenbart sich nicht nur in ihrer Architektur. Die imposante St. Stephani-Kirche, erbaut im 12. Jahrhundert, beeindruckt mit ihren hohen romanischen Türmen und einem gotischen Altarschrein, der bereits über 500 Jahre Geschichte atmet. Ein Spaziergang durch die Altstadt ermöglicht den Besuchern eine Zeitreise durch verschiedene Bauepochen und Stilrichtungen. Neben den architektonischen Schätzen beherbergt Osterwieck weitere historische und kulturelle Highlights. Die historische Hofanlage gewährt Einblicke in das Leben vergangener Jahrhunderte, während die majestätische Burg Zilly und das eindrucksvolle Schloss Berßel von einer bewegten Vergangenheit zeugen. Ein weiteres Highlight ist die Heiketalwarte auf dem Huy, ein mittelalterlicher Wartturm voller Geschichten und Legenden. Von hier aus bietet sich Besuchern nach Absprache ein atemberaubender Panoramablick auf den Harz und sein Vorland, der unvergessliche Eindrücke hinterlässt. In Osterwieck vereinen sich Geschichte, Architektur und Natur zu einem unvergleichlichen Erlebnis, das Besucher in eine Welt längst vergangener Zeiten entführt und zugleich mit der Schönheit der Gegenwart verzaubert. (c)WO
Weitere Orte und Städte mit Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Straße der Romanik (Süd)'

Deutsche Fachwerkstädte - Route 4 Sachsen-Anhalt - Thüringen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_D_Deutsche-Fachwerkstrasse-4Die Route 4 der Deutsche Fachwerkstädte beginnt in Salzwedel. In der Altstadt von Osterwiek treffen prunkvolle Fachwerkhäuser von der Gotik bis zum Barock harmonisch aufeinander. Das markante Fachwerkrathaus beherrscht den Markt in Wernigerode mit seinen eindrucksvollen Straßenzügen. Der imposante Schlossberg in Quedlinburg wird von einer malerischen Fachwerkaltstadt eingerahmt. Die ehemalige Residenzstadt Stolberg im Südharz mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild beeindruckt durch ihre vielen malerischen Fachwerkhäuser im Stil der Renaissance und der Spätgotik. Mit buntem Fachwerk beeindruckt die Stadt Nordhausen. Das idyllische Bleicherode mit einer über 100-jährigen Bergwerkstradition liegt an den Südausläufern des Harzes. Die Kleinstadt Worbis im Landkreis Eichsfeld liegt ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Osterwieck Am Markt 1, 38835 Osterwieck Tel. 039421/29441, www.osterwieck.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Quedlinburg*** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuedlinburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Quedlinburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuedlinburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Quedlinburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuedlinburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Quedlinburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuedlinburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Quedlinburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuedlinburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Quedlinburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuedlinburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Quedlinburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuedlinburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Quedlinburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuedlinburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Quedlinburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuedlinburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Quedlinburg

Quedlinburg*** und Gernrode*** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Schlossberg mit Stiftskirche, Schloss, historische Altstadt, Stadtbefestigung, Rathaus, Fleischhof, Stiftskirche St. Cyriakus in Gernrode, Rathaus Gernrode

In der malerischen Region Harz im Herzen Sachsen-Anhalts breiten sich die bezaubernden Städte Quedlinburg und Gernrode aus, die beide mit einem reichen Erbe an historischen und kulturellen Schätzen aufwarten. Quedlinburg, idyllisch an der Bode gelegen, ist seit 1994 stolz auf seiner UNESCO-Liste des Weltkulturerbes zu stehen. Diese Auszeichnung macht die Stadt zu einem der größten Flächendenkmale Deutschlands und lockt Jahr für Jahr Besucher aus aller Welt an. Auf dem imposante Quedlinburger Schlossberg thronen seit über einem Jahrtausend über der Stadt die romanische Stiftskirche und das Schloss, die beide majestätisch über die historische Altstadt wachen. Bei einem Spaziergang durch die Stadt enthüllt sich den Besuchern eine faszinierende 800-jährige Tradition der Fachwerkbauweise, während sie über kopfsteingepflasterte Straßen und durch malerische Gassen flanieren. Nicht minder beeindruckend ist Gernrode, wo die Stiftskirche St. Cyriakus zu den herausragenden Bauwerken entlang der 'Straße der Romanik' zählt. Das Damenstift, von Markgraf Gero im Jahr 959 gegründet, ist ein bedeutendes Beispiel ottonischer Architektur. Die kreuzförmige Emporenbasilika mit ihren drei Apsiden ist bis heute gut erhalten. Ein besonderes Highlight ist das im 11. Jahrhundert eingefügte heilige Grab im südlichen Seitenschiff, die älteste erhaltene Nachbildung des Grabes Christi in Deutschland. Die historische Altstadt von Gernrode beeindruckt mit dem imposanten Rathaus und zahlreichen Fachwerkbauten. In Quedlinburg und Gernrode offenbart sich die faszinierende Geschichte und kulturelle Vielfalt der Region Harz, eingebettet in eine malerische Landschaft und geprägt von einer beeindruckenden Architektur, die Besucher in eine Welt vergangener Epochen entführt. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...

Deutsche Fachwerkstädte - Route 4 Sachsen-Anhalt-Thüringen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_D_Deutsche-Fachwerkstrasse-4Die Route 4 der Deutsche Fachwerkstädte beginnt in Salzwedel. In der Altstadt von Osterwiek treffen prunkvolle Fachwerkhäuser von der Gotik bis zum Barock harmonisch aufeinander. Das markante Fachwerkrathaus beherrscht den Markt in Wernigerode mit seinen eindrucksvollen Straßenzügen. Der imposante Schlossberg in Quedlinburg wird von einer malerischen Fachwerkaltstadt eingerahmt. Die ehemalige Residenzstadt Stolberg im Südharz mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild beeindruckt durch ihre vielen malerischen Fachwerkhäuser im Stil der Renaissance und der Spätgotik. Mit buntem Fachwerk beeindruckt die Stadt Nordhausen. Das idyllische Bleicherode mit einer über 100-jährigen Bergwerkstradition liegt an den Südausläufern des Harzes. Die Kleinstadt Worbis im Landkreis Eichsfeld liegt im Norden Thüringens am Fuß des Ohmgebirges.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Museumsverein, Münzenberg 61, 06484 Quedlinburg, Tel. 03946-528850, Klosterkirche-Muenzenberg.de - Evangelisches Pfarramt, Burgstraße 3, 06507 Gernrode, Tel. +49(0)39485 - 275, www.stiftskirche-gernrode.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Thale* - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - ThaleReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Thale

Reiseführer Sachsen-Anhalt - ThaleReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Thale

Thale* - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: ehem. Kloster Wendhusen, Teufelsmauer

Inmitten der beeindruckenden Landschaft des Harzes, gelegen in Sachsen-Anhalt, verbirgt sich das malerische Städtchen Thale, eingebettet zwischen den imposanten Felsen der Rosstrappe und des Hexentanzplatzes im wildromantischen Bodetal. Eine der Hauptattraktionen von Thale ist das ehemalige Kloster Wendhusen, ein bedeutendes Relikt aus karolingischer Zeit in der Altstadt. Als ältestes Kloster und einziges Bauwerk aus der Karolingerzeit in Sachsen-Anhalt zieht es Geschichtsinteressierte und Kulturbegeisterte gleichermaßen an. Das Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert beherbergt eine faszinierende Ausstellung zur Geschichte des Kanonissenstiftes, die Einblicke in das religiöse und kulturelle Leben vergangener Jahrhunderte ermöglicht. Nördlich der Stadt erstreckt sich eine bemerkenswerte Felsformation, die sich in Form einer imposanten Mauer über mehrere Kilometer erstreckt - die Teufelsmauer. Diese eigenartige geologische Formation fasziniert Besucher mit ihren steil aufragenden Felswänden und ihrem mysteriösen Erscheinungsbild, das zahlreiche Mythen und Legenden inspiriert hat. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen
Walder-Verlag Walder-Verlag

. Wernigerode*** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - WernigerodeReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Wernigerode

Reiseführer Sachsen-Anhalt - WernigerodeReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Wernigerode

Reiseführer Sachsen-Anhalt - WernigerodeReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Wernigerode

Reiseführer Sachsen-Anhalt - WernigerodeReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Wernigerode

Reiseführer Sachsen-Anhalt - WernigerodeReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Wernigerode

Wernigerode*** - Region Harz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Gotisches Haus, Museum Schiefes Haus, Stadttore, Schloss Wernigerode

Eingebettet in die reizvolle Landschaft des Harzes, präsentiert sich die Stadt Wernigerode als ein Juwel der Region. Bekannt als die 'bunte Stadt am Harz', zieht sie Besucher mit ihren prachtvollen Fachwerkhäusern in ihren Bann. Sie liegt an der deutsch-niederländischen Ferienstraße Oranierroute. Das historische Rathaus, mit seinem mittelalterlichen Ambiente, ist nicht nur ein architektonisches Meisterwerk, sondern auch ein begehrter Ort für Trauungen, die hier in einer Kulisse vergangener Zeiten ihren romantischen Rahmen finden. In der Stadt selbst gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken, darunter das imposante Schloss Wernigerode, das Westerntor und der Halbschalenturm, beide Relikte der einstigen Stadtmauer, sowie der Kaiserturm, der einen atemberaubenden Blick auf die Harburg, das Schloss und das nördliche Harzvorland bietet. Die Altstadt von Wernigerode begeistert mit ihrem reichen kulturellen Erbe, das sich in den zahlreichen Museen, Kirchen und historischen Gebäuden widerspiegelt. Professionelle Stadtführungen ermöglichen es Besuchern, ihre vielfältigen Facetten zu entdecken. Neben den kulturellen Schätzen locken auch die Naturdenkmäler der Umgebung, wie die Steinerne Renne, der Ottofels und die Mönchsbuchse, Naturliebhaber und Wanderer an. Für Eisenbahnenthusiasten bietet Wernigerode ein besonderes Highlight: die Fahrt mit der Brockenbahn. Diese nostalgische Dampflokomotive durchquert wunderschöne Landschaften und bietet eine faszinierende Zeitreise durch die Geschichte der Eisenbahn. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...

Deutsche Fachwerkstädte - Route 4 Sachsen-Anhalt-Thüringen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_D_Deutsche-Fachwerkstrasse-4Die Route 4 der Deutsche Fachwerkstädte beginnt in Salzwedel. In der Altstadt von Osterwiek treffen prunkvolle Fachwerkhäuser von der Gotik bis zum Barock harmonisch aufeinander. Das markante Fachwerkrathaus beherrscht den Markt in Wernigerode mit seinen eindrucksvollen Straßenzügen. Der imposante Schlossberg in Quedlinburg wird von einer malerischen Fachwerkaltstadt eingerahmt. Die ehemalige Residenzstadt Stolberg im Südharz mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild beeindruckt durch ihre vielen malerischen Fachwerkhäuser im Stil der Renaissance und der Spätgotik. Mit buntem Fachwerk beeindruckt die Stadt Nordhausen. Das idyllische Bleicherode mit einer über 100-jährigen Bergwerkstradition liegt an den Südausläufern des Harzes. Die Kleinstadt Worbis im Landkreis Eichsfeld liegt ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Wernigerode, Marktplatz 10, 38855 Wernigerode, Tel. 03943/5537835, www.wernigerode-tourismus.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Übersichtskarte Region Mansfeld-Südharz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Klostermansfeld* - Region Mansfeld-Südharz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - KlostermansfeldReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Klostermansfeld

Klostermansfeld* - Region Mansfeld-Südharz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: ehem. Kloster, Bediktinerkloster

Eingebettet in die reizvolle Landschaft der Region Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt liegt Klostermansfeld. Das Benediktinerkloster, um 1040 gegründet, erzählt die faszinierende Geschichte dieses Ortes als Hauskloster und Begräbnisstätte der Mansfelder Grafen. Obwohl das Kloster während des Bauernkriegs im Jahr 1525 geplündert und stark zerstört wurde, konnten die romanischen Strukturen durch umfangreiche Restaurierungsarbeiten gerettet und restauriert werden. Die Klosterkirche ist ein architektonisches Juwel, das eine typische Gliederung aufweist: eine dreischiffige, flach gedeckte Basilika mit einem durchlaufenden Querhaus, einer halbrunden Apsis und Nebenapsiden. Der Turm, größtenteils aus romanischer Zeit, wurde im Jahr 1739 mit einer barocken Haube versehen. Im Inneren der Kirche faszinieren der rheinische Stützenwechsel, rundbogige Fenster und altertümliche Kämpferprofile im apsidial geschlossenen Chor, die die Epoche der Romanik widerspiegeln. Ein gotischer Altar mit geschnitzten Figuren im Chorraum sowie das Inventar aus dem 15. und 16. Jahrhundert verleihen der Klosterkirche einen besonderen künstlerischen Wert. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise

Benediktinerkloster / Kirchengemeinde St. Marien, Kirchstr. 3, 06308 Klostermansfeld, Tel. +49(0)34772- 25 250, www.ev-kloster-Kirche.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Lutherstadt Eisleben** - Region Mansfeld-Südharz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Lutherstadt EislebenReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Lutherstadt Eisleben

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Lutherstadt EislebenReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Lutherstadt Eisleben

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Lutherstadt EislebenReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Lutherstadt Eisleben

Lutherstadt Eisleben** - Region Mansfeld-Südharz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Luther-Geburtshaus, Luther-Sterbehaus, hist. Rathaus, Mansfelder Hof, Stadtkirche, Kloster St. Marien zu Helfta

Im östlichen Harzvorland, eingebettet in die sanften Hügel des Mansfelder Landes, liegt die ehrwürdige Lutherstadt Eisleben. Diese historische Stadt, die über tausend Jahre alt ist, ist eng mit dem Leben und Erbe des berühmten Reformators Martin Luther verbunden. Zahlreiche Gedenkstätten zeugen von seiner Präsenz und seinem Wirken in dieser malerischen Kulisse. Ein Höhepunkt für Besucher ist das Luther-Geburtshaus, ein Memorialgebäude von einzigartigem historischem Wert. Es ist eines der ältesten Museen Deutschlands und gewährt faszinierende Einblicke in die Kindheit und Jugend des großen Reformators. Barocke Architektur prägt die Straßenansicht dieses Gebäudes, während von Arkaden und einem Laubengang hofseitig ein Hauch vergangener Epochen zu spüren ist. Nur einen kurzen Spaziergang entfernt befindet sich das Luther-Sterbehaus, heute bekannt als das Hotel 'Graf von Mansfeld'. Hier, in den Räumen dieses ehrwürdigen Gebäudes, vollzog sich das Ende eines bedeutenden Lebens. Die Besucher können das tatsächliche Sterbezimmer besichtigen, das noch immer von der Anwesenheit des großen Mannes zu künden scheint. Die historische Stadtkirche und das prächtige Rathaus, Zeugen vergangener Zeiten, laden ebenso zur Erkundung ein. Das Rathaus, ein architektonisches Meisterwerk aus vergangenen Jahrhunderten, erzählt Geschichten längst vergangener Tage. Nicht zu vergessen ist der Mansfelder Hof, ein Juwel mittelalterlicher Architektur, der einst von Graf Burchard von Mansfeld erbaut wurde. Heute ist er ein Symbol für die historische Pracht dieser Stadt. Ein weiterer Höhepunkt ist das Kloster St. Marien zu Helfta, das im 13. Jahrhundert als Krone der deutschen Frauenklöster bekannt war. Die Geschichte dieses Ortes ist reich an Wissen und Spiritualität, und seine Ruinen zeugen noch heute von vergangenen Zeiten. Seit 1999 beleben wieder Zisterzienserinnen die ehrwürdigen Mauern, und Besucher können das erneuerte spirituelle Leben dieses Ortes erleben. In der Lutherstadt Eisleben verschmelzen Geschichte und Gegenwart zu einem faszinierenden Erlebnis für alle, die sich auf die Spuren eines der bedeutendsten Männer der Geschichte begeben möchten. (c)WO
Weitere Orte und Städte mit Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Straße der Romanik (Süd)'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Mansfeld* - Region Mansfeld-Südharz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - MansfeldReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Mansfeld

Reiseführer Sachsen-Anhalt - MansfeldReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Mansfeld

Mansfeld* - Region Mansfeld-Südharz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Schloss Mansfeld, Elternhaus Martin Luthers

Im idyllischen Landkreis Mansfeld-Südharz im Südwesten von Sachsen-Anhalt vereinen sich die reiche Geschichte zweier alter Landkreise, Sangerhausen und Mansfelder Land, seit ihrer Fusion im Jahr 2007. Geprägt von einer vielfältigen Landschaft, erstreckt sich im Norden das Mansfelder Bergland, das sich majestätisch über den östlichen Teil des Harzes erhebt. Im Westen hingegen grenzt der Südharz an, während im Südwesten die Goldene Aue den Harz vom Kyffhäusergebirge in Thüringen trennt. Die Stadt Mansfeld, ein Juwel inmitten dieser Landschaft, ist reich an Geschichte und geprägt von bedeutenden Persönlichkeiten wie Martin Luther. Das Stadtbild wird vom ehemaligen Grafensitz, dem imposanten Schloss Mansfeld, dominiert. Die massiven Wehrmauern, Türme und Ruinen zeugen von vergangenen Epochen, während die Schlosskirche majestätisch über der malerischen Stadt thront. Ein besonderer Anziehungspunkt ist das Elternhaus Martin Luthers, das einen Einblick in die Kindheit und Jugend des berühmten Reformators bietet. Hier können Besucher die Spuren seiner frühen Jahre verfolgen und sich in die Geschichte dieser bedeutenden Persönlichkeit vertiefen. Die Region des Mansfelder Landes bietet auch eine Fülle an natürlicher Schönheit und landschaftlicher Vielfalt. Wanderer und Naturliebhaber finden hier zahlreiche Möglichkeiten, die unberührte Natur des Harzvorlandes zu erkunden und die Ruhe fernab des städtischen Trubels zu genießen. (c)WO
Weitere Orte und Städte mit Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Straße der Romanik (Süd)'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Stolberg*** - Region Mansfeld-Südharz - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - StolbergReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Stolberg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - StolbergReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Stolberg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - StolbergReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Stolberg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - StolbergReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Stolberg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - StolbergReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Stolberg

Stolberg*** - Region Mansfeld-Südharz - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss, Stadttor, Seigerturm, Museen

Inmitten der malerischen Landschaft des Südharzes in Sachsen-Anhalt liegt die bezaubernde ehemalige Residenzstadt Stolberg. Bekannt für ihr reiches Erbe an prächtigen Fachwerkhäusern, die im Stil der Renaissance und Spätgotik errichtet wurden, bietet die historische Altstadt von Stolberg einen faszinierenden Einblick in vergangene Epochen. Die Sehenswürdigkeiten in Stolberg sind ebenso vielfältig wie beeindruckend. Der markante Seigerturm, ein Relikt aus dem 13. Jahrhundert, erhebt sich majestätisch in der Stadt und ist ein Symbol für ihre historische Bedeutung. Ebenfalls beeindruckend ist das Rittertor, das Ende der Rittergasse aus dem 14. Jahrhundert, das Besucher in eine vergangene Zeit entführt. Ein Höhepunkt für Geschichtsinteressierte ist das Museum 'Alte Münze', das in einem prächtigen Fachwerkgebäude aus dem Jahr 1535 untergebracht ist. Hier können Besucher eine voll funktionsfähige Münzprägestätte bewundern und mehr über die faszinierende Geschichte des Münzwesens sowie über die Entwicklung der Stadt Stolberg erfahren. Eine Wanderung durch die idyllischen Landschaften führt zu einem weiteren Juwel der Stadt - dem Stolberger Schloss. Diese prächtige Anlage im Stil des Barock und der Renaissance ist nicht nur architektonisch beeindruckend, sondern bietet auch einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Landschaft. In Stolberg treffen Vergangenheit und Gegenwart auf faszinierende Weise aufeinander und bieten Besuchern ein unvergessliches Erlebnis voller Geschichte, Kultur und Naturschönheit. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

Deutsche Fachwerkstädte - Route 4 Sachsen-Anhalt-Thüringen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_D_Deutsche-Fachwerkstrasse-4Die Route 4 der Deutsche Fachwerkstädte beginnt in Salzwedel. In der Altstadt von Osterwiek treffen prunkvolle Fachwerkhäuser von der Gotik bis zum Barock harmonisch aufeinander. Das markante Fachwerkrathaus beherrscht den Markt in Wernigerode mit seinen eindrucksvollen Straßenzügen. Der imposante Schlossberg in Quedlinburg wird von einer malerischen Fachwerkaltstadt eingerahmt. Die ehemalige Residenzstadt Stolberg im Südharz mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild beeindruckt durch ihre vielen malerischen Fachwerkhäuser im Stil der Renaissance und der Spätgotik. Mit buntem Fachwerk beeindruckt die Stadt Nordhausen. Das idyllische Bleicherode mit einer über 100-jährigen Bergwerkstradition liegt an den Südausläufern des Harzes. Die Kleinstadt Worbis im Landkreis Eichsfeld liegt ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stolberg Tourismus Südharz: 52222 Stolberg, Tel. 034654/454, www.stadt-stolberg.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Übersichtskarte Region Wittenberg - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Dessau-Roßlau** - Region Wittenberg - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Dessau-RoßlauReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Dessau-Roßlau

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Dessau-RoßlauReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Dessau-Roßlau

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Dessau-RoßlauReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Dessau-Roßlau

Dessau-Roßlau** - Region Wittenberg - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Gartenreich Dessau-Wörlitz, Bauhaus, Schloss Luisium, Wasserburg Roßlau

Die fusionierten Städte Dessau und Roßlau bilden seit dem 1. Juli 2007 die neue kreisfreie Doppelstadt Dessau-Roßlau, die sich malerisch an den Ufern der Elbe erstreckt. Dieses Gebiet, reich an Wiesen und Wäldern entlang der Flüsse Elbe und Mulde, wurde von der UNESCO als Biosphärenreservat Mittelelbe ausgezeichnet, was seine natürliche Schönheit und ökologische Bedeutung unterstreicht. Dessau-Roßlau ist nicht nur für seine atemberaubende Natur bekannt, sondern auch für seine herausragende Rolle in der Architekturgeschichte. Als Geburtsstätte des Bauhauses, dem legendären Zentrum der Moderne, hat Dessau eine weltweite Reputation erlangt. Das Bauhausgebäude selbst, ein Meisterwerk des Architekten Walter Gropius, sowie die angrenzenden Meisterhäuser sind bedeutende Zeugnisse dieser Ära und locken Besucher aus aller Welt an. Künstler wie Klee, Kandinsky und Feininger prägten das kreative Klima dieser Zeit und hinterließen einen unauslöschlichen Einfluss auf die Stadt. Ein weiteres Juwel ist das Gartenreich Dessau-Wörlitz, das von Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau geschaffen wurde. Dieses einzigartige Ensemble aus Schlössern, Gärten und Alleen ist ein Meisterwerk landschaftlicher Gestaltung und vereint Mensch und Natur in harmonischer Einheit. Das Schloss Luisium mit seinem malerischen englischen Garten, das Rokokoensemble Mosigkau und der Landschaftspark Großkühnau sind nur einige der Highlights, die die Stadt Dessau umgeben und ein reiches kulturelles Erbe repräsentieren. Roßlau, einst bekannt als Schifferstadt, beherbergt die faszinierende Wasserburg aus dem 12. Jahrhundert sowie klassizistische Bauten des renommierten Architekten Bandhauer, die die Geschichte und Architektur der Region widerspiegeln. Die Geschichte von Dessau-Roßlau ist eng mit vielen bedeutenden Persönlichkeiten verbunden, darunter Kurt Weill, Wilhelm Müller und Moses Mendelssohn. Das Technikmuseum Hugo Junkers würdigt das Vermächtnis des berühmten Flugzeugpioniers und unterstreicht die technologische Innovation, die die Region prägt. In Dessau-Roßlau erwarten Besucher nicht nur faszinierende Sehenswürdigkeiten, sondern auch ein reiches kulturelles Erbe, vielfältige Museen und Galerien sowie ein breites Spektrum an Freizeitangeboten, die die Stadt zu einem unvergesslichen Reiseziel machen. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Dessau-Roßlau, Stadtmarketing, Tel. +493402042442, www.dessau.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Lutherstadt Wittenberg*** - Region Wittenberg - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Lutherstadt-WittenbergReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Lutherstadt-Wittenberg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Lutherstadt-WittenbergReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Lutherstadt-Wittenberg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Lutherstadt-WittenbergReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Lutherstadt-Wittenberg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Lutherstadt-WittenbergReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Lutherstadt-Wittenberg

Lutherstadt-Wittenberg*** - Region Wittenberg - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Schlosskirche, Lutherhaus, Marktplatz, Rathaus, Cranachhof, Melanchthonhaus

In der geschichtsträchtigen Lutherstadt-Wittenberg, die sich im Herzen der Region Wittenberg in Sachsen-Anhalt befindet, erwartet Kulturliebhaber ein wahres Paradies. Die Stadt ist reich an bedeutenden Sehenswürdigkeiten, die eng mit der Reformation und der Geschichte der Renaissance verbunden sind. Ein Höhepunkt ist zweifellos die imposante Schlosskirche, an deren Tür Martin Luther im Jahr 1517 seine berühmten 95 Thesen anschlug, was einen Wendepunkt in der Geschichte der Kirche markierte. Das Lutherhaus, in dem der Reformator einst lebte und wirkte, bietet einen faszinierenden Einblick in sein Leben und Wirken. Ebenso lohnenswert ist ein Besuch des Melanchthonhauses, das dem Leben und Werk des bedeutenden Reformators Philipp Melanchthon gewidmet ist. Der Marktplatz von Wittenberg, umgeben von prächtigen historischen Gebäuden wie dem Rathaus und dem Cranachhof, strahlt eine einzigartige Atmosphäre aus und lädt zum Verweilen ein. Hier können Besucher die Spuren von Lucas Cranach dem Älteren, einem der bedeutendsten Künstler der Renaissance, verfolgen und seine Werke bewundern. Abseits der städtischen Pracht erwartet Besucher die unberührte Natur des UNESCO-Biosphärenreservats 'Flusslandschaft Elbe'. Diese atemberaubende Landschaft, die von der Elbe geprägt ist, beherbergt eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten und lädt zu erholsamen Spaziergängen und Naturbeobachtungen ein. In Lutherstadt-Wittenberg verschmelzen Geschichte, Kultur und Natur zu einem faszinierenden Erlebnis, das Besucher aus aller Welt anzieht und unvergessliche Eindrücke hinterlässt. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Übersichtskarte Region Anhalt-Bitterfeld - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Zerbst* - Region Anhalt-Bitterfeld - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - ZerbstReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt -Zerbst

Reiseführer Sachsen-Anhalt - ZerbstReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Zerbst

Zerbst* - Region Anhalt-Bitterfeld - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Schlossruine, Kavaliershäuser, Ruine der Nikolaikirche, Rolandstatue, Burg Walternienburg

In der charmanten Stadt Zerbst in Sachsen-Anhalt, die einst die Heimatstadt Katharina der Großen war, erwartet Besucher eine faszinierende Vielfalt an architektonischen Schätzen und historischen Stätten. Diese Stadt, die reich an Geschichte ist, birgt zahlreiche Attraktionen, die die Besucher in vergangene Epochen entführen. Ein unbestreitbarer Höhepunkt ist die imposante Schlossruine, die einst den Fürsten von Anhalt-Zerbst als Residenz diente. Obwohl heute nur noch Teile des Ostflügels erhalten sind, zeugt die Ruine von der einstigen Pracht und Bedeutung dieses Barockbaus, der einst zu den bedeutendsten Mitteldeutschlands gehörte. Die Kavaliershäuser, die einst als Teil des Schlosskomplexes dienten, sind ebenfalls beeindruckende Relikte vergangener Zeiten und laden zu einem Spaziergang durch die Geschichte ein. Die Ruine der evangelischen Nikolaikirche, eine spätgotische dreischiffige Hallenkirche, ist ein weiteres Juwel der Stadt. Ihre imposanten Überreste zeugen von der einstigen religiösen Bedeutung und architektonischen Pracht. Neben diesen historischen Stätten beeindruckt auch die Rolandstatue, ein Symbol für Recht und Freiheit, das auf dem Marktplatz der Stadt thront und die Besucher mit ihrer majestätischen Präsenz beeindruckt. Nicht weit entfernt von Zerbst liegt die Burg Walternienburg, eine weitere Sehenswürdigkeit, die die Geschichte und Architektur der Region widerspiegelt. Diese imposante Burganlage ist ein beliebtes Ziel für Geschichtsinteressierte und bietet einen faszinierenden Einblick in das mittelalterliche Leben. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Übersichtskarte Region Saale - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Merseburg*** - Region Saale - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - MerseburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Merseburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - MerseburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Merseburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - MerseburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Merseburg

Merseburg*** - Region Saale - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Schloss, Dom, Ständehaus, Altes Rathaus

In der bezaubernden Dom- und Hochschulstadt Merseburg, die idyllisch an der Saale im südlichen Sachsen-Anhalt liegt, erwartet Besucher eine Fülle an kulturellen und historischen Schätzen. Diese Stadt, reich an Geschichte und Tradition, lockt mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die jeden Besucher in ihren Bann ziehen. Sie gilt als Heimstatt der Merseburger Zaubersprüche, das einzige älteste althochdeutsche Sprachzeugnis germanischen Heidentums. Ein Höhepunkt ist zweifellos das historische Schloss- und Domensemble, das majestätisch über die Stadt ragt und ein wahrhaft malerisches Bild abgibt. Dieses vieltürmige Ensemble ist nicht nur ein architektonisches Meisterwerk, sondern auch ein bedeutendes Zeugnis der Geschichte und Kultur der Region. Der Dom zu Merseburg, eine beeindruckende gotische Kathedrale, lädt Besucher dazu ein, seine prächtige Architektur und seine reiche Geschichte zu entdecken. Neben diesen historischen Stätten bietet Merseburg auch ein lebendiges kulturelles Angebot, das von traditionellen Veranstaltungen bis hin zu modernen Kunstausstellungen reicht. Das Ständehaus und das Alte Rathaus sind nur einige Beispiele für die beeindruckende Architektur, die die Stadt zu bieten hat und die Besucher in vergangene Epochen entführt. Ein besonderes Merkmal von Merseburg ist sein Maskottchen, der Rabe, der in der bekannten Rabensage eine zentrale Rolle spielt. Diese Legende ist eng mit der Geschichte der Stadt verbunden und verleiht ihr eine einzigartige Atmosphäre. Merseburg bietet auch eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten für Naturliebhaber und Abenteurer. Zahlreiche Wander- und Fahrradrouten laden zu erlebnisreichen Touren durch die malerische Landschaft entlang der Saale ein. Für eine entspannte Perspektive auf die Stadt und ihre Umgebung können Besucher auch eine Schiffstour auf der Saale unternehmen und die Schönheit der Region vom Wasser aus genießen. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Querfurt*** - Region Saale - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuerfurtReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Querfurt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuerfurtReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Querfurt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - QuerfurtReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Querfurt

Querfurt - Region Saale - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Burg Querfurt

In der Region Saale in Sachsen-Anhalt erhebt sich die imposante Burg Querfurt als eine majestätische Festung, die zu den ältesten und größten Feudalburgen Deutschlands zählt. Mit ihren drei Türmen, zwei Ringmauern und mittelalterlichen Befestigungen erstreckt sie sich über eine Fläche, die sogar die berühmte Wartburg bei Eisenach übertrifft. Die Geschichte der Burg reicht weit zurück in die fränkische Zeit, als sie als Sitz einer karolingischen Verwaltung diente. Bereits im Hersfelder Zehntverzeichnis um 881/889 wurde sie als eine der bedeutendsten unter den 18 aufgeführten Burgen erwähnt. Seit dem 10. Jahrhundert war sie die Residenz der Edlen von Querfurt und spielte eine bedeutende Rolle in der Region. Das beeindruckende Burggelände bildet ein unregelmäßiges Rechteck und wird durch Geländeabfälle und tiefe Gräben geschützt. Zwei Ringmauern verstärken ihre Verteidigung. Besonders beeindruckend ist die Innenmauer, die bereits 1198 urkundlich erwähnt wurde. Auf dem Burghof erhebt sich die Burgkirche aus dem 12. Jahrhundert, eine romanische Kirche mit einem kreuzförmigen Grundriss. Ihr oktogonaler Vierungsturm, der Chor und die beiden Querhausarme mit halbrunder Apsis zeugen von der architektonischen Pracht vergangener Zeiten. Weitere romanische Elemente der Burganlage sind der Palas und der imposante 'Dicke Heinrich', ein 27,5 Meter hoher Bergfried mit einem Durchmesser von 14,5 Metern. Heute beherbergt die Burg ein Museum im ehemaligen Palasgebäude, das Besuchern einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Architektur der Region bietet. Burg Querfurt ist ein lebendiges Zeugnis der Vergangenheit, das Besucher aus aller Welt anzieht und fasziniert. Ihre imposante Präsenz und reiche Geschichte machen sie zu einem unverzichtbaren Ziel für Geschichtsinteressierte und Liebhaber mittelalterlicher Architektur. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Burg Querfurt, 06268 Querfurt, Tel. +49(0)34771-52190, www.burg-querfurt.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Übersichtkarte - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Reiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bad Kösen - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Bad KösenReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Bad Kösen

Bad Kösen - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Rudelsburg

In der malerischen Region Burgenland in Sachsen-Anhalt liegt Bad Kösen, ein bezaubernder Ortsteil der Stadt Naumburg an der Saale. Bekannt als Kurort und Solbad, zieht Bad Kösen Besucher mit seinem reichen kulturellen Erbe und seinen touristischen Attraktionen an. Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten der Region ist die imposante Rudelsburg. Diese majestätische Höhenburg thront auf einem felsigen Bergrücken aus Muschelkalk und ist seit dem 19. Jahrhundert ein beliebter Treffpunkt für romantisch gesinnte Wanderer und Touristen. Die Burg beeindruckt mit ihrer imposanten Architektur und reichen Geschichte, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Bad Kösen ist nicht nur für seine historischen Stätten bekannt, sondern auch für seine malerische Landschaft, die zu vielfältigen Wanderungen und Radtouren einlädt. Die weitläufige Promenade entlang der Saale bietet Besuchern die Möglichkeit, gemütlich zu spazieren oder mit dem Fahrrad zu fahren und dabei die Schönheit der Umgebung zu genießen. Darüber hinaus können Besucher auch die idyllische Saale auf Schiffstouren erkunden und die Umgebung aus einer anderen Perspektive erleben. Kleine Rundfahrten bieten eine entspannte Möglichkeit, die malerische Landschaft zu erkunden und die Ruhe und Gelassenheit der Natur zu genießen. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Freyburg** - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Freyburg** - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Schloss Neuenburg, St. Marien

In der Region Burgenland in Sachsen-Anhalt liegt das malerische Freyburg an der Unstrut, die sich durch ein tief eingeschnittenes Tal schlängelt. Die sanften Südhänge und die kalkhaltigen Böden der Umgebung bieten ideale Bedingungen für den Weinbau, der die Region prägt. Die Geschichte von Freyburg reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück, als auf dem Berg östlich der Stadt die imposante Neuenburg errichtet wurde. Diese Burg diente einst als Residenz für den Thüringer Landgrafen Ludwig den Springer und beeindruckt noch heute mit ihrer eindrucksvollen Architektur. Besonders hervorzuheben ist die Doppelkapelle, die um 1180 errichtet wurde und architektonische Kostbarkeiten aus der Romanik birgt. Im romanischen Bergfried, der auch als Dicker Wilhelm bezeichnet wird, kann das Schlossmuseum besucht werden. Das Schloss Neuenburg wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach umgebaut und beherbergt heute ein Museum, das Einblicke in die Geschichte der Region bietet. Neben der Neuenburg ist die St. Marienkirche eine bedeutende Sehenswürdigkeit in Freyburg. Ähnlich dem Dom von Naumburg, wurde diese dreischiffige Basilika um 1225 erbaut und später zur Hallenkirche umgestaltet. Noch erhalten aus der Zeit der Romanik sind der Vierungsturm mit Querschiff und Chorquadrat, die doppeltürmige Westfront mit der Vorhalle und das Stufenportal an der Rückwand. Sehr bemerkenswert sind außerdem der Altar, Bauplastiken und Grabmäler. Die Glocken des Geläuts stammen aus dem 13. bis 16. Jahrhundert und tragen zur besonderen Atmosphäre dieses historischen Ortes bei. Freyburg vereint somit eine reiche Geschichte mit malerischer Landschaft und ist ein faszinierendes Ziel für Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber gleichermaßen. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt, Museum Schloss Neuenburg, Schloss 1, 06632 Freyburg, Tel. +49(0)34464-35530, www.schloss-neuenburg.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Kaiserpfalz*** - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - KaiserpfalzReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Kaiserpfalz

Kaiserpfalz*** - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Kloster Memleben

Die ehemalige Kaiserpfalz in Memleben in der Region Burgenland in Sachsen-Anhalt ist ein faszinierendes Zeugnis der deutschen Geschichte. Sie wurde vom ersten deutschen König Heinrich I. erbaut und diente als Residenz für ihn und seinen Sohn Kaiser Otto I. Beide Herrscher verstarben auch in Memleben, was der Pfalz eine besondere historische Bedeutung verleiht. Im 10. Jahrhundert gründete Kaiser Otto II. ein Benediktinerkloster in Memleben, das eine kurze, aber bedeutende Blütezeit erlebte. Heute deuten Mauerreste und ausgegrabene Fundamente auf die Monumentalkirche aus dem 10. Jahrhundert hin. Sie zählte mit einer Länge von 82 m und einer Breite von 28 m zu einer der größten ottonischen Basiliken und bestand aus einem dreischiffigen Langhaus, zwei Querhäusern, sowie Chorapsis und darunter liegender Krypta. Der alte Grundriss wurde stückweise aufgemauert und gibt einen Eindruck der einstigen gewaltigen Basilika. Besonders beeindruckend sind die noch erhaltenen Teile, wie Kaisertor, Vierungspfeiler und Langhauswand. Nordöstlich wurde eine weitere spätromanische Klosterkirche erbaut, die durch ihre spitzbogigen Arkaden schon auf die Gotik hindeutet. Die Krypta ist noch im Originalzustand erhalten. Das Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben zeigt die Ruinen beider Kirchen und gibt Aufschluss über Leben und Bräuche der Könige und Kaiser im Mittelalter. Von den Mönchen werden Führungen und mittelalterliche Aktivitäten angeboten. Ein besonderes Highlight ist der mittelalterliche Klostergarten sowie verschiedene Ausstellungen im Museum. Der Klosterladen lädt zudem zum Stöbern ein und bietet interessante Souvenirs rund um die Geschichte von Memleben an. Die Kaiserpfalz und das Kloster sind somit nicht nur historisch bedeutsam, sondern bieten auch ein faszinierendes Erlebnis für Besucher aus aller Welt. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Kloster und Kaiserpfalz Memleben, Thomas-Müntzer-Str. 48, 06642 Memleben, Tel. +49(0)34672-60274, www.kloster-memleben.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Naumburg*** - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - NaumburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Naumburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - NaumburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Naumburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - NaumburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Naumburg

Naumburg*** - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Rathaus, Marientor, Dom, Aegidienkurie

Die Stadt Naumburg, eingebettet in die reizvolle Region Burgenland in Sachsen-Anhalt, ist ein wahres Juwel historischer und architektonischer Schätze. Am malerischen Marktplatz, umgeben von prächtigen Bürgerhäusern und dem imposanten Rathaus, erwartet Besucher ein lebendiges Stadtbild, das von einer reichen Geschichte geprägt ist. Ein herausragendes Relikt der einstigen Stadtbefestigung ist das eindrucksvolle Marientor, das einen Einblick in die mittelalterliche Verteidigungsarchitektur bietet. Auf dem Plateau über der Saale erheben sich majestätisch die Zeugnisse der Bischofsstadt: der prachtvolle Dom St. Peter und Paul und die eindrucksvolle Aegidienkurie. Der Naumburger Dom zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der Straße der Romanik und beeindruckt nicht nur durch seine imposante Größe, sondern auch durch den einzigartigen Stilwandel von der Romanik zur Gotik. Als Nachfolgebau einer Marienstiftskirche und eines frühromanischen Domes aus dem 11. Jahrhundert stammen, neben der romanischen Krypta und einem romanischen Kruzifix, viele weitere Elemente aus dieser Epoche. Weltberühmt sind vor allem die Stifterfiguren des Doms, allen voran die faszinierende Uta von Ballenstedt, die Besucher aus aller Welt in ihren Bann ziehen. Lebensvoll stellen die zwölf Gedächtnisfiguren Hochadlige des 11. Jahrhundert dar, wie die Hauptstifter Hermann und Ekkehard mit den Gemahlinnen Reglindis und Uta. Bei den restlichen Stiftsfiguren handelt es sich um Einzelpersonen. Beeindruckend ist die, für die Romanik untypische, sehr realistische Gestaltung, die dem Dom zu weltweiter Berühmtheit verhalf. Der Dom, dessen Bau im Jahr 1210 begann, besticht durch eine einzigartige Architektur, die eine harmonische Verschmelzung romanischer und gotischer Elemente darstellt. Die prächtigen Türme des Doms prägen die Silhouette der Stadt und sind bereits von Weitem sichtbar. Im Inneren des Doms offenbart sich ein Schatz an Kunst und Geschichte, insbesondere durch die Werke des 'Naumburger Meisters', der mit seinen realistischen Stifterfiguren dem Dom zu weltweiter Berühmtheit verhalf. Ein weiteres Highlight ist der Naumburger Domschatz, der im romanischen Kellergewölbe besichtigt werden kann und kostbare Schätze des Mittelalters und der Renaissance beherbergt. Somit ist ein Besuch des Naumburger Doms nicht nur eine Reise in die Vergangenheit, sondern auch ein unvergessliches Erlebnis für Kunst- und Geschichtsinteressierte. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - KontaktMUSIC MAKER
Tourismusinfos/Büro: Naumburger Dom, Domplatz 16/17, 06618 Naumburg, Tel. +49(0)3445 - 2301133, www.naumburger-dom.de
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Schönburg* - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - SchönburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Schönburg

Reiseführer Sachsen-Anhalt - SchönburgReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Schönburg

Schönburg* - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Schloss Schönburg

Inmitten des malerischen Burgenlandkreises in Sachsen-Anhalt liegt die charmante Gemeinde Schönburg, die mit ihrer Geschichte und ihrem architektonischen Erbe fasziniert. Hoch über der Saale erhebt sich majestätisch die Schönburg, das herausragende Wahrzeichen des Ortes. Dieses bedeutende Bauwerk, dessen Ursprünge bis ins 12. und 13. Jahrhundert zurückreichen, thront auf einem imposanten Sandsteinfelsen und bietet einen atemberaubenden Blick über die umliegende Landschaft. Besonders beeindruckend ist der 32 Meter hohe Bergfried der Schönburg, der mit seiner Wachstube an der Turmspitze und dem prachtvollen Turmgemach mit einem kunstvollen Kamin die Besucher in längst vergangene Zeiten versetzt. Trotz der Jahrhunderte, die vergangen sind, sind von der ursprünglichen Burg neben dem imposanten Bergfried auch Mauerreste sowie das historische Gerichtshaus erhalten geblieben, die Einblicke in das mittelalterliche Leben gewähren. Die Burganlage gliedert sich in die Vorburg und die Kernburg, beide mit einem nahezu rechteckigen Grundriss. Dazwischen erstreckt sich ein Zwinger, der durch ein imposantes Kammertor mit romanischen Kantensäulen in der Torlaibung zugänglich ist. Diese architektonischen Details zeugen von der einstigen Pracht und Bedeutung der Schönburg als strategisch wichtiger Ort in der Region. Ein Besuch der Schönburg ist nicht nur eine Reise in die Vergangenheit, sondern auch eine Gelegenheit, die beeindruckende Architektur und die malerische Umgebung des Burgenlandkreises zu erleben. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'

'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt

Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Weissenfels* - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Reiseführer Sachsen-Anhalt - WeissenfelsReiseführer Sehenswertes Sachsen-Anhalt - Weissenfels

Weissenfels* - Region Burgenland - Sachsen-Anhalt

Sehenswürdigkeiten: Schloss Neu-Augustusburg, Altstadt, Rathaus

Inmitten der bezaubernden Saalelandschaft gelegen, bietet die ehemalige Residenzstadt Weißenfels einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Kultur Sachsen-Anhalts. Die Stadt ist stolz darauf, eine der größten frühbarocken Schlossanlagen in Mitteldeutschland, das imposante Schloss Neu-Augustusburg, zu beherbergen. Dieses prächtige Bauwerk, das einst von Herzog August von Sachsen-Weißenfels erbaut wurde, beeindruckt Besucher mit seiner architektonischen Schönheit und seiner reichen Geschichte. Neben dem Schloss ist auch das barocke Rathaus von Weißenfels aus dem Jahr 1722 ein architektonisches Juwel, das die Geschichte der Stadt widerspiegelt. Mit seiner prächtigen Fassade und den kunstvollen Details ist das Rathaus ein charakteristisches Merkmal des historischen Stadtbildes und lädt Besucher dazu ein, mehr über die Vergangenheit und Gegenwart Weißenfels' zu erfahren. Die Altstadt von Weißenfels, die von malerischen Gassen und historischen Gebäuden geprägt ist, bietet zudem ein reiches kulturelles Erbe. Hier können Besucher auf den Spuren der Vergangenheit wandeln und die einzigartige Atmosphäre dieser charmanten Stadt erleben. (c)WO
Weitere Tipps und Bilder zur Region im Reiseführer 'Sehenswertes in Sachsen-Anhalt'
Weitere Orte und Städte mit Sehenswürdigkeiten im Reiseführer 'Straße der Romanik (Süd)'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen, Bahnfahrplan - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer für Sachsen-Anhalt

Reiseführer Magdeburg - überrascht

Reiseführer Magdeburg - überraschtDrei Tage Magdeburg, leider zu kurz, um eine Stadt umfassend kennenzulernen. Trotzdem versucht dieser Reisebericht, die schönsten Eindrücke mitzuteilen und Lust zu machen, sich selbst überraschen zu lassen. Mit der guten Organisation durch Magdeburg Marketing und 'Kaiser Otto' als Führer erfährt der Besucher Vieles zu den kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten in der Stadt. Der erste Weg, es ist alles gut zu zu Fuß zu erreichen, führt jeden Besucher zum Dom und zum Elbufer mit dem Blick zum Stadtpark und Jahrtausendturm. Weiter geht der Weg zum Kloster Unserer Lieben Frauen. Nördlicher liegt dann das historische Rathaus mit dem berühmten Reiterstandbild. Auf dem Weg zurück zur Innenstadt fällt das Hundertwasserhaus 'die Grüne Zitadelle' auf. Wir konnten auf den Turm und genossen den fantastischen Rundblick über die Stadt. Die Besuche im Jahrtausendturm, der ._/1W

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Teil 1 Nord

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Teil Nord Das Bundesland Sachsen-Anhalt liegt in der Mitte Deutschlands und grenzt an Thüringen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen. Der Flächenstaat Sachsen-Anhalt bietet vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten. Im Norden liegen zahlreiche Hansestädte wie Havelberg, Stendal, Tangermünde, Seehausen und Werben. Diese Region wird von der dünn besiedelten Altmark mit den ehemaligen Hansestädten Salzwedel, Stendal und Tangermünde geprägt. In der fruchtbaren Magdeburger Börde liegt die gleichnamige Hauptstadt Sachsen-Anhalts. Im Südwesten liegt der Harz mit dem Brocken als höchster Erhebung in Norddeutschland. Die Elbe durchzieht als größter Fluss das Land von Südosten nach Nordwesten. Die kulturelle Vielfalt der Region ist einzigartig. Sie reicht von bronzezeitlichen Zeugnissen wie der Himmelsscheibe von Nebra _/1W

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Teil 2 Süd

Reiseführer Sachsen-Anhalt - Teil Süd Das Bundesland Sachsen-Anhalt liegt in der Mitte Deutschlands und grenzt an Thüringen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen. Der Flächenstaat Sachsen-Anhalt bietet vielfältige naturräumliche und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten. Im Süden vom Harz bis zu Elbe und Unstrut finden sich alte Städte wie Naumburg, Halle, Lutherstadt Eisleben, Halberstadt und Wernigerode. Der Harz im Südwesten Sachsen-Anhalts weist mit dem Brocken die höchste Erhebung in Norddeutschland auf. Die Elbe durchzieht als größter Fluss das Land von Südosten nach Nordwesten. Die kulturelle Vielfalt der Region ist einzigartig. Sie reicht von bronzezeitlichen Zeugnissen wie der Himmelsscheibe von Nebra und dem Sonnenobservatorium bei Goseck über die Bauten entlang der Straße der Romanik bis zu den historischen Garten- und Parkanlagen aus dem Mittelalter bis in die Neuzeit. . _/1W

Reiseführer Straße der Romanik

Reiseführer Straße der RomanikDie 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden.Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich Klöster und Dome, Schatzkammern, Dorfkirchen, Burgen und Schlösser als Zeitzeugen einer wegweisenden Epoche deutscher und europäischer Geschichte des Mittelalters. Zwischen 950 und 1250 entwickelte sich die Region des heutigen Sachsen-Anhalts unter der Herrschaft der. _/1W

Reiseführer Straße der Romanik - Nordroute

Walder-Verlag Reisetipps-Europa >Reiseführer Straße der Romanik - NordrouteDie Nordroute der Straße der Romanik führt von Magdeburg durch die malerische Altmark bis in den hohen Norden Sachsen-Anhalts. Die 1993 ins Leben gerufene 'Straße der Romanik' zählt mit jährlich 1,6 Millionen Besuchern zu den beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands. Auf dem über 1.000km langen Rundkurs in Form einer 8 mit der Landeshauptstadt Magdeburg als Routenschnittpunkt, führt die 'Straße der Romanik' durch Sachsen-Anhalt und verbindet 88 ausgewählte Bauwerke aus der Epoche der Romanik miteinander. Schon am Startpunkt in Magdeburg erwarten Sie vier prächtige Bauwerke der Romanik: der Magdeburger Dom, das Kloster Unser Lieben Frauen mit dem Kunstmuseum, die St. Petri-Kirche sowie die St. Sebastian-Kirche. Auf den folgenden 425 Kilometern erwarten sie weitere 27 imposante romanische Bauwerke. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind. _/1W

Reiseführer Straße der Romanik - Südroute

Reiseführer Straße der Romanik - SüdrouteAuf der Südroute der Straße der Romanik reisen Sie in Sachsen-Anhalts sanften Süden. Besonders Halberstadt, Quedlinburg und Gernrode lassen die Ottonenzeit wieder lebendig werden. Weitere Zeugnisse ottonischer Herrschaft sind in Querfurt, Memleben, Merseburg und Tilleda zu finden. In der Saale-Unstrut-Region thronen mächtige Burgen wie die Neuenburg in Freyburg/Unstrut und die Rudelsburg in Bad Kösen hoch über der Saale. Besonders sehenswert ist auch der Naumburger Dom St. Peter und Paul sowie dessen Domschatz, die berühmten Stifterfiguren. Die Charakteristika der Romanischen Architektur sind Rundbögen, dicke Mauern und symmetrische Baupläne, die zusammen ein harmonisches Bild von Einfachheit bilden. Zwischen 950 und 1250 entwickelte sich die Region des heutigen Sachsen-Anhalts unter der Herrschaft der Ottonen zu einem politischen und kulturellen Zentrum. _/1W

Reiseführer Sehenswertes entlang der Elbe

Reiseführer Sehenswertes entlang der Elbe Die Elbe ist der zweitgrößte Fluss in Deutschland. Auf ihrem Weg vom Riesengebirge bis zur Nordsee durchquert sie einzigartige Landschaften wie z.B. in Sachsen die Sächsische Schweiz mit ihren bizarren Sandsteinfelsen. Auf deutschem Gebiet trifft sie zunächst auf Bad Schandau mit seinem bezauberndem Elbpanorama. Die wunderschöne Stadt Königsstein lädt mit ihrer imposanten Festung zu einem Abstecher ein und der Kurort Rathen am Fuße der Bastei, zu einer Gondelfahrt auf dem wunderschönen Amselsee. Entlang des Flusses kommt man auch an Pirna nicht vorbei, das u.a. mit der Festung Sonnenstein beeindruckt. Ein besonders Highlight ist die Stadt Dresden, die mit ihrer Frauenkirche und der Semperoper weltweite Berühmtheit erlangte. Nicht minder sehenswert sind die Porzellanstadt Meißen oder das prächtige Barockschloss Moritzburg. Auch Magdeburg in Sachsen-Anhalt mit seinem _/1W

Radtour Amsterdam -- Berlin

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtour Amsterdam -- Berlin Eine attraktive Radreise zwischen zwei ohnehin schon städtetouristisch hochbegehrten Metropolen: Der internationale Fernradweg Amsterdam-Berlin verbindet die niederländische und die deutsche Hauptstadt über rund 820 Fahrradkilometer miteinander. Die Route verläuft sehr steigungsarm und weitgehend abseits des Autoverkehrs. Durch die gute Anbindung an das Eisenbahnnetz empfiehlt sich die Bahn als Zubringer. Herausragendes Merkmal dieser Route ist aber eine Abfolge attraktiver Mittel- und Großstädte, die sich im Streckenverlauf wie auf einer Perlenkette in passenden Etappenentfernungen aneinanderreihen und sich mit guter radtouristischer Infrastruktur als interessante Übernachtungsorte anbieten. Sie bieten ausreichend Vielfalt an Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten und garantieren einen interessanten Stadtbummel zum Etappenausklang. Wer vom Etappentag noch nicht . _/1W

Reiseführer Radtour entlang der Elbe

Reiseführer Radtour entlang der Elbe Der bekannte Elberadweg nimmt seinen Anfang im Norden Tschechiens im Riesengebirge und endet in Cuxhaven. Er ist teils Rad- und teils Wanderweg, größtenteils asphaltiert und überwiegend autofrei. Er hat eine Gesamtlänge von 1.220km, von denen 860km durch Deutschland verlaufen. Auf deutschem Gebiet führt er durch sieben Bundesländer mit einzigartigen Kulturerbestätten. Erste Station ist Bad Schandau im wunderschönen Elbsandsteingebirge, das sich von Bad Schandau bis Pirna von seiner vermutlich schönsten Seite zeigt. Ein Highlight ist die Stadt Dresden mit ihrer weltberühmten Semperoper, der Frauenkirche oder dem Dresdner Zwinger. Weiter geht's ins Elbtal, entlang der Sächsischen Weinstraße in die Porzellanstadt Meißen mit ihrer bezaubernden Altstadt. Über Luthers Stadt Wittenberg und die Bauhausstadt Dessau durchquert der Elberadweg das_/1W

Reiseführer Jakobsweg in Sachsen-Anhalt

Reiseführer Jakobsweg in Sachsen-AnhaltDer Jakobsweg in Sachsen-Anhalt führt über 370km von der brandenburgischen zur thüringischen Landesgrenze. Für Pilgernde schließt sich eine Lücke im Netz europäischer Pilgerwege: Sie können jetzt aus Polen und Skandinavien durch Sachsen-Anhalt einem Jakobus-Pilgerweg folgen. Schon immer war Mitteldeutschland Durchgangsland für Pilgernde aus dem Norden und Osten und die heutige Landeshauptstadt Magdeburg eine verbindende Drehscheibe mit dem Süden und Westen Europas. So greift dieser Weg weit über Sachsen-Anhalt hinaus und lässt uns die Verbundenheit der Länder Europas erleben. Von Magdeburg sind es 2.900km nach Santiago de Compostela. Auf dem Weg treffen Pilgernde auf Kirchen und Klöster, Kathedralen und Kapellen. Sie sind Zeichen des christlichen Glaubens und unserer gemeinsamen Wurzeln in den verschiedenen Ländern Europas. 32 evangelische _/1W

Reiseführer 'Sehenswertes im Harz'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 'Sehenswerte im Harz' Der Harz bildet das höchste Gebirge in Norddeutschland. Hier grenzen die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen aneinander. Artenreiche Pflanzen- und Tierwelt prägen die Mittelgebirgsregion, die durchzogen ist von ausgedehnten Wäldern und landwirtschaftlich genutzten Hochflächen. Ursprüngliche Flussläufe in tief eingeschnittenen Tälern wechseln sich ab mit idyllischen Stauteichen und malerischen Stauseen. Sie machen die Region zu einem beliebten Wandergebiet. Darüber hinaus laden der Nationalpark Harz und das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz zu Entdeckungen ein. Zahlreiche UNESCO-Weltkulturerbestätten wie Goslar, Quedlinburg, die Lutherstadt Eisleben, der Rammelsberg und das Oberharzer Wasserregal bieten interessante Einblicke in die besondere Kultur- und Siedlungsgeschichte. Liebevoll restaurierte Fachwerkstädte, mittelalterliche. _/1W


Texte: Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V., Danzstraße 1, 39104 Magdeburg, www.tourismusverband-sachsen-anhalt.de
Bildernachweis:
ohne Kennzeichung Ingrid Walder + Achim Walder

*1) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - F. Boxler
*2) LTV - Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V.
*3) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - FOTO-Design Werner Klapper
*4) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - J. Richter
*5) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Frank-Boxler
*6) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Guido-Siebert
*7) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Jens-Wolf
*8) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Juraj-Liptük
*9) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Eichler-Ekkehart
*10) Kloster-Michaelstein Armin-Herrmann
*11) Kloster-Michaelstein Bader, Michael
*12) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Burg-Falkenstein
*13) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Ray-Sam
*14) Förderverein-Welterbe-Saale-Unstrut_Guido-Siebert
*15) Stadt-Naumburg-Kultur-Tourismus
*16) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Neßler_Hagen
*17) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Schrader-Ulrich
*18) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Norbert-Perner
*19) harzVISION-Die-Marketingagentur, Hesse-Michael
*20) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Juraj-Liptük
*21) LTV - Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V - Klaus-Wycisk
*22) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Neßler_Hagen
*23) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Juraj-Liptük
*24) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Jurajäk
*25) LTV - Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V - Dr. Wolfgang-Kuback
*26) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Norbert-Perner
*27) Investitions-Marketinggesellschaft-Sachsen-Anhalt - Mothes-Volker

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag