VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein' Online Travel Guide
zwischen Rothaargebirge und Sieg im Südosten Nordrhein-Westfalens

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein -
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein'

Sehenswerte Städte und Orte in Siegerland Wittgenstein

Bad Berleburg*** - Bad Laasphe** - Burbach - Erndtebrück - Freudenberg*** - Hilchenbach** - Kreuztal - Netphen* - Neunkirchen - Siegen** - Wilnsdorf


  *     sehenswert, wenn am Reiseweg
  **    sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
  ***   besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert

Reiseführer Sehenswertes in der Region Siegerland-Wittgenstein

Der Kreis Siegen-Wittgenstein imponiert mit einer faszinierenden Symbiose aus malerischer Natur und reicher Industriegeschichte. Am Rande des Rothaarkamms erstreckt sich eine der waldreichsten Regionen der Bundesrepublik, eingebettet in grüne Wälder, deren Städte und Gemeinden vielfach ihr Wachstum der Eisenindustrie verdanken. Die prägenden Spuren dieser industriellen Historie manifestieren sich in zahlreichen Stahlwerken, Besucherstollen und sogar einer mittelalterlichen Bergbausiedlung, die noch heute Zeugnis von vergangenen Epochen ablegt. Bereits seit der vorrömischen Eisenzeit wurde Metall im Tagebau gefördert und in Lehm-Schmelzöfen verhüttet. Archäologische Funde belegen zahlreiche dieser Anlagen. Die Geschichte der Siegerländer Bergwerke reicht bis ins 13. und 14. Jahrhundert zurück, mit urkundlichen Erwähnungen wie der Grube 'Ratzenscheid' bei Wilnsdorf im Jahr 1298 und dem Müsener 'Stahlberg' im Jahr 1313. Ein beeindruckendes Beispiel für die wirtschaftliche Bedeutung Siegens findet sich in einem 1612 in Nürnberg gedruckten 'Fahrplan', der Reisewege von Nürnberg zu vornehmen Haupt- und Handelsstädten beschreibt – darunter auch Siegen, neben Städten wie Venedig, Mailand, Genua, München, Köln oder Lübeck. Das Wittgensteiner Bergland, Teil des Rheinischen Schiefergebirges und begrenzt vom Rothaarkamm im Westen und Norden, zeichnet sich durch einen hohen Waldanteil aus, der eine ausgezeichnete Luftqualität ermöglichte. Dies wiederum begünstigte die Ansiedlung von Fachkliniken und unterstreicht die Vielseitigkeit dieser Region, die Naturerlebnisse und geschichtliche Entdeckungen gleichermaßen bereithält. (c)WO
weitere Reiseführer 'Sehenswertes in Nordrhein-Westfalen'

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing Gesellschaften.
Die Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen Zwecken. Unsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen.


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und Cookies.
Anzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren.


Karte Nordrhein-Westfalen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bad Berleburg*** - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Berleburg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Berleburg

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Berleburg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Berleburg

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Berleburg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Berleburg

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Berleburg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Berleburg

Bad Berleburg*** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Berleburg, Schmiedemuseum Arfeld, Schieferschaubergwerk Raumland, Waldskulpturenweg Wittgenstein, Wisent-Welt, Alexander-Mack-Museum, Drehkoite Girkhausen

Die malerische Stadt Bad Berleburg zeugt von einer über 750-jährigen Tradition und beeindruckt Besucher mit einer Vielzahl sehenswerter Attraktionen. Allen voran prägt das imposante Fürstenschloss Berleburg die historische Altstadt und das Stadtbild. Das barocke Schloss der Fürsten zu Sayn-Wittgenstein ist nicht nur ein architektonisches Juwel, sondern auch ein Symbol für die lange Geschichte der Stadt. Der reizvolle Schlosspark, der heute als Kurpark dient, lädt mit seinem jahrhundertealten Baumbestand zu entspannten Spaziergängen ein. Eines der bemerkenswertesten Projekte der Region ist die Wisent-Welt am Rothaarsteig. Auf rund 4.300 Hektar widmet sich dieses Projekt der Wiederansiedlung und Erhaltung der bedrohten Tierart Wisent. Die 'Wisent-Welt am Rothaarsteig' ermöglicht es Besuchern, die majestätischen Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Das Alexander-Mack-Museum in Schwarzenau erinnert an die im Jahr 1708 gegründete 'Kirche der Brüder', eine der ältesten Kirchen mit freikirchlicher Tradition. Das Schmiedemuseum in Arfeld aus dem 19. Jahrhundert gewährt Einblicke in die Geschichte des Schmiedehandwerks und beherbergt auch eine Wagnerei. In der Drehkoite in Girkhausen wird eine traditionsreiche Handwerkskunst lebendig, denn hier werden seit über 475 Jahren Holzschüsseln gedreht und Holzlöffel geschnitzt. Das Schieferschaubergwerk Raumland dokumentiert die beeindruckenden Anfänge des Schieferschaubergwerk Raumland, der mehr als 400 Jahre zurückreicht. Die Region zwischen Bad Berleburg und Schmallenberg beherbergt den Wald­SkulpturenWeg - am Rothaarsteig, der mit knapp 23 Kilometern den Rothaarkamm überwindet. Dieser Kunstwanderweg, von international bekannten Künstlern gestaltet, ist in Deutschland einmalig und bietet ein faszinierendes Erlebnis entlang des Rothaarsteigs. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Reiseführer - Radtour Lahntal

Der Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm,...


Reisetipps Walder-Verlag

Bad Berleburg: Hotelliste wie im Internet verfügbar ohne Bewertung
Hotel-Restaurant Gunsetal, 57319 Bad Berleburg
Hotel Raumland, 57319 Bad Berleburg
Hotel Restaurant Café Erholung, 57319 Bad Berleburg
Pension Haus Erna, 57319 Bad Berleburg
Hotel Hof Kilbe, 57319 Bad Berleburg
Hotel Alte Schule, 57319 Bad Berleburg
Hotel Fliegendes Klassenzimmer, 57319 Bad Berleburg
Hotel Gästehaus Schwarzenauer Mühle, 57319 Bad Berleburg
Hotel Westfälischer Hof, 57319 Bad Berleburg
Hotel Steffes Hof, 57319 Bad Berleburg
Hotel Forellenhof Boshof, 57319 Bad Berleburg
Hotel Restaurant Kartoffelsack, 57319 Bad Berleburg
Hotel Kaiser Friedrich, 57319 Bad Berleburg
Hotel Hof Dödesberg mit Hofcafé, 57319 Bad Berleburg-Girkhausen


Tourismusinfos:
Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Touristkverein Bad Berleburg, Poststraße 42, D-57319 Bad Berleburg - Tel. 02751-9363-3
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Bad Laasphe** - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Laasphe
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Laasphe

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Laasphe
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Laasphe

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Bad Laasphe
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Bad Laasphe

Bad Laasphe** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Wittgenstein, Pilzmuseum, Radiomuseum

Bad Laasphe, eingebettet am Rande des Rothaargebirges und durch das malerische Lahntal nach Osten geöffnet, zeugt von einer reichen Geschichte, die bis vor Christi Geburt zurückreicht. Die Gegend wurde bereits früh besiedelt, was durch Überreste einer vorgeschichtlichen Wallanlage auf der Alten Burg hinter dem majestätischen Schloss Wittgenstein belegt wird. Erstmals erwähnt wurde eine Burg Wittgenstein im Jahr 1187, die als Stammsitz der Wittgensteiner Grafen diente. Heutzutage fungiert das Schloss als Internat für eine private Realschule und ein Gymnasium. Die Stadt Laasphe selbst wurde im Jahre 1277 erstmals urkundlich erwähnt. Die evangelische Kirche, das älteste Gebäude der Stadt, und die historische Altstadt, die hauptsächlich Fachwerkgebäude aus dem 17. und 18. Jahrhundert umfasst, präsentieren sich in einer seltenen Geschlossenheit. Bronzeplaketten in der Altstadt geben Einblicke in die Geschichte der einzelnen Gebäude. Ein Höhepunkt für Natur- und Kulturliebhaber ist das Pilzkundliche Museum, das im Jahr 1987 im 'Haus des Gastes' eröffnet wurde. Die Ausstellung beherbergt nahezu 900 verschiedene Arten von Pilzen, hauptsächlich aus der Umgebung von Bad Laasphe, aber auch 'exotische' Pilze anderer Regionen. Das 'Internationale Radiomuseum Hans Necker' in Bad Laasphe beherbergt eine weltweit einzigartige Sammlung historischer Radiogeräte, die einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Kommunikationstechnologie bietet. Die Stadt Bad Laasphe ist auch ein Paradies für Wanderfreunde, mit einem beeindruckenden Netz von über 350 Kilometern Wanderwegen, darunter der Lahnhöhenweg und der Wittgensteiner Panoramaweg. Diese Wege ermöglichen nicht nur eine aktive Erholung in der Natur, sondern bieten auch spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Landschaft. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

Radtour entlang der Lahntal von Rothaargebirge zum Rhein

Reiseführer - Radtour Lahntal

Von Netphen, Laasphe, Biedenkopf, Marburg, Giessen, Wetzlar, Weilburg, Limburg, Diez, Nassau, Bad Ems bis Niederlahnstein.
Der Lahntalradweg ist 245km lang und führt von der Lahnquelle am Lahnkopf bei Netphen im Siegerland bis zur Mündung der Lahn in den Rhein in Lahnstein. Dabei ist der Verlauf im Bereich zwischen Biedenkopf-Wallau und Cölbe identisch mit dem Hessischen Radfernweg R2. Zwischen Gießen und Limburg ist der Verlauf identisch mit dem Hessischen Radfernweg R7. Der Lahntalradweg ist vollständig beschildert. Die Beschilderung ist zu einem großen Teil im Jahr 2002 erneuert worden.
Bahnverbindung: Zug RB93: Siegen -- Hilchenbach-Lützel => weiter über die Eisenstraße zur Lahnquelle, Fahrzeit ca. 1 Stunde

Geheimnisvoll wandern auf dem Mythen- und Sagenweg - TB Bad Laasphe

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Mythen- und SagenwegDer Mythen- und Sagenweg in Bad Laasphe lädt zu einer geheimnisvollen Reise durch das Wittgensteiner Land ein. Für den etwa 11km langen Rundwanderweg sollte man ca. 3 einhalb Stunden einplanen. Der beliebte Themenwanderweg, der sich durch die Stadt und dessen Wälder zieht, erzählt seinen Besuchern unterschiedliche Sagen aus dem Wittgensteiner Land und lässt sie in geheimnisvolle Welten eintauchen. Gleichzeitig ergibt sich mit einem Auf- und Abstieg von 400 Höhenmetern eine faszinierende Aussicht und ein wundervoller Ausblick auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Bad Laaspher Altstadt, die Teufelskanzel sowie das Schloss Wittgenstein. Auch Rastmöglichkeiten bieten sich auf diesem Weg an und zum Abschluss der Wanderung lohnt sich eine Einkehr zur Berghütte zur Teufelskanzel, in welcher man seine verbrauchten Reservern wieder aufladen kann.


Reisetipps Walder-Verlag

Landhotel Doerr im Wittgenstiner Land
Ob Sie ein Verwöhn-Wochenende, einen Kurz-Trip oder Ihren Jahresurlaub planen, Ihren Hochzeitstag bei uns feiern oder einen Wellnessaufenthalt buchen möchten, wir sorgen dafür, dass Sie sich bei uns rundherum wohl fühlen. Regionale Spezialitäten werden im Landhotel Doerr ebenso serviert wie internationale Gerichte in bester Qualität.
Sieg-Lahn-Str. 8-10, 57334 Bad Laasphe-Feudingen
Tel. +49(0)2754-370-0 - www.landhotel-doerr.de


Reisetipps Walder-Verlag

Hotel in Bad Laasphe - Hotel-Restaurant - Landgasthof 'Zur Siegquelle'
Bei uns erwartet Sie ein Stück Wittgensteiner Gemütlichkeit und der gute Service unseres Hauses. - Denn wirmöchten, dass Sie sich wohl fühlen und Ihren Urlaub bei uns in guter Erinnerung behalten.
Schneider, Großenbacher Str. 2, 57334 Bad Laasphe - Großenbach
Tel. +49(0)2754 - 8321 - www.landgasthof-zur-siegquelle.de


Reisetipps Walder-Verlag

Bad Laasphe: Hotelliste wie im Internet verfügbar ohne Bewertung
Hotel Auerbachtal, 7334 Bad Laasphe
Hotel Lahnblick, 57334 Bad Laasphe
Hotel Wittgensteiner Hof, 57334 Bad Laasphe
Hotel Jagdhof Glashütte, 57334 Bad Laasphe
Hotel Restaurant Lindenhof, 57334 Bad Laasphe
Hotel Lahntal, Sieg-Lahn-Straße 23, 57334 Bad Laasphe-Feudingen


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: TKS Bad Laasphe GmbH - Wilhelmsplatz 3, 57334 Bad Laasphe - Tel. +49 (0)2752-898
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Burbach - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Burbach
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Burbach

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Burbach
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Burbach

Burbach - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Kirche, Alte Vogtei, Wehrkirche Würgendorf

Die idyllische Gemeinde Burbach, im südlichen Siegerland gelegen, zeichnet sich durch geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten aus. Auf dem Felsen des Römer erhebt sich die Kirche, die ihre Ursprünge im 11. Jahrhundert hat. Obwohl der Turm heute vergleichsweise klein wirkt, wurde das Kirchenschiff im Zeitraum von 1774 bis 1776 neu errichtet und präsentiert sich als bedeutendes Beispiel für die architektonische Entwicklung in dieser Periode. Ein weiteres Juwel in Burbach ist das historisch bedeutende Fachwerkhaus Alte Vogtei, eines der imposantesten Fachwerkhäuser im gesamten Siegerland. Das Gebäude beherbergt das Museum 'Leben und Arbeiten in Burbach', das in einem Nebengebäude dörfliche Handwerke und bäuerliche Tätigkeiten eindrucksvoll veranschaulicht. Die Existenz einer Vogtei am Ort ist seit 1467 urkundlich belegt, auch wenn die genaue Entstehung des Gebäudes nicht überliefert ist. Ein weiteres historisches Kleinod ist die Wehrkirche Würgendorf, die mit über 700 Jahren Geschichte das Wahrzeichen des gleichnamigen Ortes darstellt. Mitten im alten Ortskern gelegen, erzählt die Wehrkirche von einer langen Vergangenheit und steht als beeindruckendes Zeugnis der regionalen Architekturtradition. Diese Sehenswürdigkeiten machen Burbach zu einem reizvollen Ort für geschichtsinteressierte Besucher, die die facettenreiche Geschichte der Region Siegerland-Wittgenstein entdecken möchten. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gemeinde Burbach - Eicher Weg 13, 57299 Burbach - Tel. +49 (0)2736 4522
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Erndtebrück
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Erndtebrück

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Erndtebrück
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Erndtebrück

Erndtebrück - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Oldtimersammlung Bald, Heimatmuseum

Erndtebrück liegt eingebettet in den Südhang des Naturparks Rothaargebirge. Die Umgebung lädt Naturliebhaber zu Wanderungen und Radtouren entlang der Eder ein, beginnend von ihrer Quelle durch das zauberhafte Edertal. Diese Aktivitäten bieten ein einzigartiges Erlebnis, das die Schönheit der Natur in vollen Zügen genießen lässt. Die architektonische Vielfalt von Erndtebrück trägt maßgeblich zum Reiz und Charakter der einzelnen Dorfbilder bei. Historische Gebäude mit gepflegtem Fachwerk, graue Schieferdächer und malerische Fachwerkwinkel prägen das Ortsbild und zeugen von einer reichen Geschichte. Das Heimatmuseum in Erndtebrück gewährt Besuchern einen faszinierenden Einblick in die lokale Geschichte. Hier können Interessierte mehr über die Entwicklung und Traditionen des Ortes erfahren, was besonders für Geschichts- und Kulturliebhaber von großem Interesse ist. Die Oldtimersammlung Bald ist ein weiteres Highlight in Erndtebrück. Rudolf Bald eröffnete das Museum im Jahr 1999 und präsentiert eine eindrucksvolle historische Fahrzeugschau. Die Sammlung umfasst 20 restaurierte Motorräder, vier Kraftfahrzeuge und einen Lanz-Bulldog, was einen Einblick in die faszinierende Welt der Fahrzeuggeschichte ermöglicht. Diese Ausstellung ist nicht nur ein Genuss für Liebhaber klassischer Fahrzeuge, sondern auch eine Zeitreise durch die Geschichte der Mobilität. Insgesamt bietet Erndtebrück eine harmonische Mischung aus Naturerlebnis und kulturellem Reichtum, was es zu einem ansprechenden Ziel für Besucher mit unterschiedlichen Interessen macht. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Reiseführer - Radtour Lahntal

Der Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm,...


Reisetipps Walder-Verlag

Erndtebrück: Hotelliste wie im Internet verfügbar ohne Bewertung
Hotel Landhotel Edermühle, 57339 Erndtebrück
Hotel Landhaus Zum Rothaarsteig, 57339 Erndtebrück


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gemeinde Erndtebrück - Talstraße 27, 573339 Erndtebrück - Tel. +49 (0)2753 605 111
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Freudenberg*** - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Freudenberg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Freundenberg

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Freudenberg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Freundenberg

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Freudenberg
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Freundenberg

Freudenberg*** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Historische Fachwerkaltstadt 'Alter Flecken', Technikmuseum, Freilichtbühne

Freudenberg, ein bezauberndes Fachwerk-Städtchen ist weltweit bekannt für den historischen Stadtkern 'Alter Flecken', eine Giebelparade von internationaler Bedeutung. Die einzigartige Harmonie dieser Altstadt ist das Ergebnis eines geschlossenen Wiederaufbaus nach zwei verheerenden Brandkatastrophen, die sich in den Jahren 1540 und 1666 ereigneten. Ein besonders beeindruckendes Panorama auf die Altstadt und die historische evangelische Kirche (erbaut 1675) bietet sich vom Fotoblick aus. Der Kirchturm dieser Kirche gehörte einst zur ebenfalls abgebrannten Burg. Im Herzen des historischen Stadtkerns 'Alter Flecken' befindet sich das Stadtmuseum, das einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Stadt bietet. Die Architektur und die Ausstellungsstücke vermitteln ein lebendiges Bild der Vergangenheit. Das Technikmuseum Freudenberg, untergebracht in einer beeindruckenden Fachwerkhalle, beherbergt eine Dampfmaschine aus dem Jahr 1904, die 14 Maschinen einer mechanischen Werkstatt antreibt. Die Sammlung umfasst auch alte Traktoren, Lastwagen, eine beeindruckende Kollektion von Kummets, landwirtschaftlichen Geräten sowie eine Oldtimer-Motorrad-Sammlung und vieles mehr. Eine alte Schmiede und eine Webstube mit einem 250 Jahre alten Webstuhl runden das faszinierende Angebot ab. Die Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg ist eine der modernsten Freilichtbühnen Deutschlands und bietet ein reichhaltiges Kulturprogramm unter freiem Himmel. Das Ambiente der Freilichtbühne, eingebettet in die malerische Umgebung, schafft eine einzigartige Atmosphäre für kulturelle Veranstaltungen. Freudenberg ist nicht nur ein Ort von historischem und architektonischem Interesse, sondern auch ein kulturelles Zentrum, das Besucher mit seinem Charme und vielfältigen Angeboten begeistert. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

Sieg-Bigge-Radtour - 2-Länder-Tour

Im Jahr 2002, nach dem Abbau der Gleise zwischen Kirchen und Freudenberg, nutzten einige Gemeinden und Städte an Sieg, Asdorf, Bigge und Lenne die Möglichkeit, auf der alten Bahntraße einen Freizeitradweg anzulegen. Zuletzt wurde die Verbindung zwischen Freudenberg durch den Hohenhainer Tunnel bis nach Wildenburg Bhf. hergestellt. Somit gibt es eine durchgehende Radverbindung zwischen Kirchen an der Sieg über die alte Fachwerkstadt Freudenberg und Wenden zur Kreisstadt Olpe am Biggesee. Daran schließt sich die schon bestehende Verbindung entlang des Biggesees über die alte Hansestadt Attendorn zum Endpunkt des Radweges in Finnentrop an der Lenne an, mit direkter Anbindung an die Lenneroute und den neuen SauerlandRadring. Auf einer Strecke von 60 km, durch zwei Bundesländer und drei Landkreise, berührt der ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Freudenberg - Touristikbüro - KulTourBackes, Kölner Str. 1, 57258 Freudenberg - Tel. 02734-43164
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Hilchenbach** - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Hilchenbach
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Hilchenbach

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Hilchenbach
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Hilchenbach

Hilchenbach** - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Ginsburg, Wilhelmsburg, Bergbaumuseum Müsen

Hilchenbach begeistert Besucher mit einer lebendigen Geschichtserfahrung und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Der historische Marktplatz mit seinen einladenden, großzügig gestalteten Fachwerkhäusern, einem Glockenspiel und dem Stadtmuseum in der Wilhelmsburg bildet das Herzstück der Stadt. Hier können Besucher auf eine Zeitreise durch das Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert gehen und einen Überblick über die Ortsgeschichte erhalten. Die Ruine der Ginsburg, das Wahrzeichen der Stadt, erweckt die Erinnerung an die Zeit der Ritter zum Leben und bietet von der Turmspitze aus einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Landschaft. Die Ginsburg zeugt von einer faszinierenden historischen Vergangenheit und ist ein Anziehungspunkt für Geschichtsinteressierte. Das Bergbaumuseum Müsen, an der Grube Stahlberg gelegen, präsentiert eine fast 600 Jahre lang in Betrieb gebliebene Stollenanlage. Der 1.144 Meter lange Stahlberger Erbstollen wurde als Wasserableitungsstollen gebaut und gibt Einblick in die Bergbaugeschichte der Region. Das Stadtmuseum in der Wilhelmsburg vertieft die Kenntnisse über die Ortsgeschichte und beherbergt im Erdgeschoss das Gedenkzimmer für Carl Kraemer (1873-1951), den Vater des deutschen Tierschutzgesetzes, sowie Wilhelm Münker (1874-1970), Mitbegründer des deutschen Jugendherbergswerkes. Neben dem kulturellen Erbe hat Hilchenbach auch landschaftliche Schätze zu bieten. Das Naherholungsgebiet Giller und die Breitenbachtalsperre mit ihrem geteerten Rundwanderweg sind das ganze Jahr über beliebte Ziele für Spaziergänger und Sportler, die die Natur genießen möchten. Hilchenbach ist somit nicht nur ein historisch bedeutsamer Ort, sondern auch eine Oase der Erholung inmitten einer reizvollen Umgebung. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Reiseführer - Radtour Lahntal

Der Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm,...


Reisetipps Walder-Verlag

Hotel Stahlberg & Restaurant in Hilchenbach-Müsen
Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - FreudenbergAnkommen, die Beine hochlegen und entspannen – die gemütlichen Zimmer im Hotel warten nur darauf, es Ihnen angenehm zu machen. Die schöne Lage in Hilchenbach-Müsen im nördlichen Siegerland lädt zu einem Kurzurlaub ein. Auch für einen kulinarischen Ausflug sind Sie hier genau richtig. Dazu kreiert unsere Küchenleitung deutsche und internationale Leckerbissen. Für Abwechslung sorgen Aktionen, bei denen internationale Gerichte kredenzt werden, z.B. Gaumenfreuden der österreichischen, französischen oder italienischen Küche. Nehmen Sie in einem der schönen Gasträume Platz. Genießen Sie den Service in der gemütlichen Bauernstube oder im Restaurant. Kommen Sie vorbei, wir freut uns auf Sie.
Hauptstraße 85 - 57271 Hilchenbach-Müsen, Tel. +49(0)27-336297
info@gasthofstahlberg.de - hier können Sie direkt buchen ==> Hotel Stahlberg


Reisetipps Walder-Verlag

Hilchenbach: Hotelliste wie im Internet verfügbar ohne Bewertung
Hotel Ginsberger Heide, 57271 Hilchenbach
Hotel Dahlbrucher Hof, 57271 Hilchenbach
Hotel Hof 31, 57271 Hilchenbach
Hotel Haus am Sonnenhang, 57271 Hilchenbach
Hotel Landhotel am Giller, 57271 Hilchenbach
Hotel Steubers Siebelnhof, 57271 Hilchenbach


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Touristik-Information - Markt 13, 57271 Hilchenbach - Tel. 02733 288-133
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Kreuztal - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Kreuztal
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Kreuztal

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Kreuztal
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Kreuztal

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Kreuztal
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Kreuztal

Kreuztal - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Schloss Junkernhees, Historischer Hauberg Fellinghausen, Kindelsbergturm

Die Stadt Kreuztal, gegründet im Jahr 1969 im Zuge der kommunalen Neugliederung, bildet mit ihren 32.000 Einwohnern den Mittelpunkt des nördlichen Siegerlandes. Trotz ihrer vergleichsweise jungen Geschichte hat die Stadt eine reiche Vergangenheit zu bieten, die eng mit der Entwicklung der umliegenden Region verbunden ist. In der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts entstanden bedeutende religiöse Bauwerke wie die evangelische Kirche in Ferndorf und um 1250 die Pfarrkirche in Krombach, die bis heute die historische Landschaft prägen. Die Bergbauwüstung Altenberg zwischen Littfeld und Hilchenbach-Müsen ist ein weiteres Zeugnis der frühen wirtschaftlichen Aktivitäten in der Region. Das im Renaissance-Stil erbaute Schloss Junkernhees, errichtet im Jahr 1523, verkörpert einen architektonischen Höhepunkt in der Stadtgeschichte. Es zeugt von der Bedeutung des Adels in der Region und ist ein beeindruckendes Beispiel für historische Baukunst. Der Kindelsbergturm, erbaut im Jahr 1907, ist nicht nur ein Wahrzeichen der Stadt, sondern auch ein Symbol für den Gemeinschaftssinn und das Bestreben, die natürliche Schönheit der Region zu bewahren und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Aussichtsturm des Sauerländischen Gebirgsvereins bietet nicht nur einen atemberaubenden Blick über die umliegende Landschaft, sondern erzählt auch von den Aktivitäten der Vereinsmitglieder zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der Historische Hauberg Fellinghausen erinnert an eine einzigartige Form der Landnutzung, die im Siegerland um 1900 auf rund 30.000 Hektar Wald betrieben wurde. Die Haubergswirtschaft, eine traditionelle gemeinschaftliche Waldnutzung, spielte eine entscheidende Rolle in der wirtschaftlichen Entwicklung der Region. Sie lieferte Holzkohle für die aufstrebende Eisenindustrie und den wichtigen Rohstoff der Eichenlohe (Gerbrinde) für die florierende Lederindustrie. Insgesamt bilden die Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Junkernhees, der Historische Hauberg Fellinghausen und der Kindelsbergturm ein faszinierendes Kaleidoskop aus Historie, Natur und Kultur in der Region Siegerland-Wittgenstein. Sie veranschaulichen eindrucksvoll die enge Verbindung der Menschen in dieser Region zu ihrer natürlichen Umgebung und ihre bedeutende Rolle in der wirtschaftlichen Entwicklung. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Reisetipps Walder-Verlag

Kreuztal: Hotelliste wie im Internet verfügbar ohne Bewertung
Hotel Gasthof Schausten, 57223 Kreuztal
Hotel Zum Anker, 57223 Kreuztal
Hotel Schloss Junkernhees, 57223 Kreuztal
Hotel Keller, 57223 Kreuztal
Hotel Raststätte Kindelsberg, 57223 Kreuztal
Hotel Landgasthof Merje, 57223 Kreuztal


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Kreuztal - Siegener Str. 5, 57223 Kreuztal - Tel. +49 (0)2732 51 -435
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Netphen* - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Netphen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Netphen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Netphen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Netphen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Netphen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Netphen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Netphen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Netphen

Netphen* - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Wasserburg Hainchen, Wassermühle Nenkersdorf, Martini-Kirche, Quellgebiet von Sieg, Eder und Lahn

Die Region um Netphen birgt eine reiche historische Vergangenheit, die bis in die frühe Eisenzeit zurückreicht. Schon ab 800 v. Chr. siedelten hier Kelten und errichteten auf der 'Alten Burg' eine Wallburg, deren Ringwälle noch heute über 2000 Jahre alte Zeugnisse dieser Epoche sind. Diese keltischen Siedlungen waren Wegbereiter für Handelswege, von denen die bis heute existierende 'Eisenstraße' ein beeindruckendes Beispiel ist. Die Martinikirche, erstmals 1239 urkundlich erwähnt, zeugt von einer langen kirchlichen Tradition in der Region. In den Dorfkirchen von Netphen kann der Besucher auf verborgene Kunstwerke stoßen, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen. Ein herausragendes Beispiel mittelalterlicher Architektur ist die Wasserburg Hainchen aus dem 13. Jahrhundert, die einzige erhaltene Höhenwasserburg in Westfalen. Ihre Geschichte und Bauweise vermitteln Einblicke in die feudale Vergangenheit der Region. Die Wassermühle Nenkersdorf, deren Ursprünge bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen, war einst im Besitz der Schlossherren von Hainchen bis zum 14. Jahrhundert. Die Mühle, mit einem oberschlächtigen Wasserrad ausgestattet, verfügt über drei Mahlwerke, darunter zwei Walzenstühle und einen Schrotgang, und trägt zur historischen Vielfalt der Region bei. Weitere Sehenswürdigkeiten wie die Obernautalsperre und der Kohlenmeiler in Walpersdorf runden das kulturelle Erbe von Netphen ab. Das Quellgebiet von Sieg, Eder und Lahn, eingebettet in die malerische Landschaft, trägt nicht nur zur natürlichen Schönheit der Region bei, sondern ist auch ein bedeutender geschichtlicher und ökologischer Faktor. Insgesamt präsentieren die Sehenswürdigkeiten in Netphen ein facettenreiches Bild von Geschichte und Natur in der Region Siegerland-Wittgenstein. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Reiseführer - Radtour Lahntal

Der Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm,...

Radtour durch Siegtal vom Rothaargebirge zum Rhein

Reiseführer - Radtour Siegtal

Vom Rothaarkamm bis zur Mündung in den Rhein sind mit der Bahn und dem Rad etwa 140 km entlang des Flusslaufes zurückzulegen. Die Sieg hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern ein. Auf dem Weg liegen beschauliche Fachwerkdörfer, Kirchen, Klöster, Burgen und Industriestandorte, deren Geschichte bis weit in das Mittelalter zurückreicht. Begleitet wird die Sieg von Siegburg bis Siegen von der 'Köln-Gießener-Eisenbahn' (Betrieb 1862) und der Zweigbahn von Betzdorf nach Siegen.

Radtour entlang der Lahntal von Rothaargebirge zum Rhein

Reiseführer - Radtour Lahntal

Von Netphen, Laasphe, Biedenkopf, Marburg, Giessen, Wetzlar, Weilburg, Limburg, Diez, Nassau, Bad Ems bis Niederlahnstein.
Der Lahntalradweg ist 245km lang und führt von der Lahnquelle am Lahnkopf bei Netphen im Siegerland bis zur Mündung der Lahn in den Rhein in Lahnstein. Dabei ist der Verlauf im Bereich zwischen Biedenkopf-Wallau und Cölbe identisch mit dem Hessischen Radfernweg R2. Zwischen Gießen und Limburg ist der Verlauf identisch mit dem Hessischen Radfernweg R7. Der Lahntalradweg ist vollständig beschildert. Die Beschilderung ist zu einem großen Teil im Jahr 2002 erneuert worden.

Radtour - Netpher Radring

Mit einer Länge von ca. 36km führt der Netpher Radring über einige Steigungen an vielen Sehenswürdigkeiten im Netpherland entlang. Vom neu gestalteten Marktplatz (285m ü.M.) führt die Tour nach Netphen-Deuz und über verschiedene weitere Orte des Oberen Johannlandes nach Netphen-Hainchen. Dort bietet sich eine Rast an der Wasserburg an. Durch den Geiersgrund führt der Weg weiter über die Eisenstraße. An den Quellen von Sieg und Lahn, an der Ederquelle und dem Forsthaus Hohenroth (650m ü.M.) bieten sich wieder Rastmöglichkeiten und Sehenswertes, bevor der Rückweg an der Obernautalsperre vorbei nach Netphen angetreten wird.

Wandertour Keltenweg in Netphen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wandertour Keltenweg in Netphen Auf eine Zeitreise zurück in die Welt der Kelten lädt der Keltenweg bei Netphen ein. Für diesen etwa 15km langen Rundwanderweg sollte man ca. 5 Stunden Wanderzeit einplanen. Seinen Namen verdankt der oberhalb von Netphen im nordrhein-westfälischen Siegerland verlaufende Weg der keltischen Ringwallanlage Alte Burg. Von vielen Aussichtspunkten im Netpherland wird sie vor allem als einer der höchsten, bewaldeten Hügel wahrgenommen. Als die Kelten vor etwa 2.000 Jahren in unserer Gegend sesshaft wurden, war das Leben der Kelten von den Möglichkeiten der Eisenverhüttung bestimmt. Die Industriegeschichte des Siegerlandes nahm hier ihren Anfang.


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Stadt Netphen - Amtsstraße 2-6, 57250 Netphen - Tel. +49 (0)2738 603 238
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Neunkirchen - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Neunkirchen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Neunkirchen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Neunkirchen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Neunkirchen

Neunkirchen - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Schaubergwerk Wodanstolln, Pfannenbergturm, Hohenseelbachskopf, Museum des Freien Grundes

Die Region um Neunkirchen birgt eine faszinierende Geschichte, die bis in die keltische Besiedlung zurückreicht. Funde von Eisenerzschürfstellen und Schmelzöfen zeugen von den frühen Aktivitäten der Kelten in der Region. Archäologische Ausgrabungen haben Urnen und Grabbeigaben ans Licht gebracht, die auf einen Friedhof aus der späten La-Tène-Zeit hindeuten. Die Bezeichnung 'Freier Grund' ist seit dem 17. Jahrhundert nachweisbar und spiegelt die historische Entwicklung und Bedeutung dieser Region wider. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Basaltkuppe des Hohenseelbachskopfs, auf der einst eine im Jahr 1352 zerstörte Burganlage der Adelsfamilie von Seelbach stand. Das Museum des Freien Grundes präsentiert faszinierende Exponate zu Land- und Haubergswirtschaft, Handwerk, Bergbau und Wohnraumgestaltung vergangener Jahrhunderte. Hier wird die Lebensweise und die wirtschaftlichen Aktivitäten der Bevölkerung in der Region anschaulich dargestellt. Das Schaubergwerk Wodanstolln gibt einen Einblick in die vielfältigen Funktionen, die der Stollen im Laufe der Jahrhunderte erfüllte – von der Erzgewinnung über das Trinkwasserreservoir bis hin zum Luftschutz. Der Pfannenbergturm, ein knapp 20 Meter hoher Aussichtsturm, wurde aus dem Gerüst des ehemaligen Förderturms der Grube 'Pfannenberger Einigkeit' erbaut. Auf einer Höhe von 499 Metern über dem Meeresspiegel gelegen, bietet der Turm einen beeindruckenden Panoramablick über weite Teile des Siegerlands. Die Sehenswürdigkeiten in Neunkirchen wie das Schaubergwerk Wodanstolln, der Pfannenbergturm und das Museum des Freien Grundes veranschaulichen die reiche Geschichte und kulturelle Vielfalt dieser Region in Siegerland-Wittgenstein. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gemeinde Neunkirchen - Bahnhofstraße 3, 57290 Neunkirchen - Tel. +49(0)2735-7670
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

. Siegen** - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Siegen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Siegen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Siegen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Siegen

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Siegen
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Siegen

Siegen** - Rubensstadt - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Oberes Schloss mit Siegerlandmuseum, Unteres Schloss, Nikolaikirche, Martinikirche, Marienkirche, Südwestfälisches Eisenbahnmuseum, Museum für Gegenwartskunst, Reinhold-Forster-Erbstolln

Siegen ist geschichtlich geprägt von der Tradition des Bergbaus und Hüttenwesens sowie den dynastischen Verbindungen der nassauischen Landesherren. Bereits vor 1224 entstand auf dem Siegberg eine Burganlage, aus der das Obere Schloss entstand. Das Untere Schloss, Residenz der evangelischen Fürsten, wurde als dreiflügelige Schlossanlage zwischen 1695 und 1720 errichtet. Heute beherbergt das Obere Schloss die Sammlungen des Siegerlandmuseums mit dem Rubenssaal, in dem acht Originalgemälde des barocken Malerfürsten ständig zu sehen sind. Die dreiflügelige Anlage des Unteren Schlosses wurde zwischen 1695 und 1720 als Residenz der evangelischen Fürsten zu Nassau-Siegen errichtet. Erste Entwürfe stammen von Johann Moritz, Fürst von Nassau-Siegen, der der Republik der Vereinigten Niederlande als Gouverneur von Niederländisch Brasilien diente. Seine sterblichen Überreste und die seiner Familienangehörigen sind in der Fürstengruft beigesetzt. Die Nikolaikirche aus dem 13. Jh. im Mittelpunkt von Alt-Siegen ist Stadtkirche und Gruftkapelle der Grafen zu Nassau. Der sechseckige Grundriss ihres Zentralbaus ist einzigartig in Deutschland. Seit 1658 schmückt das 'Krönchen' die Spitze der Kirche. Die Marienkirche ist der einzige Sakralbau aus der Barockzeit in Siegen und Grablege der katholischen Grafen und Fürsten. Die Martinikirche auf dem Sporn des Siegberges ist der älteste noch erhaltene Sakralbau in Siegen. Ein Fußbodenmosaik im nördlichen Seitenschiff geht auf das 10. Jahrhundert zurück. Nach dem berühmten Forscher und Geologen aus Danzig (1729-1798) wurde der Reinhold-Forster-Erbstolln benannt. Für das Museum für Gegenwartskunst im alten Telegrafenamt baute Architekt Josef Paul Kleihues das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert zu einem Kunstinstitut um. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'

Radtour durch Siegtal vom Rothaargebirge zum Rhein

Reiseführer - Radtour Siegtal

Vom Rothaarkamm bis zur Mündung in den Rhein sind mit der Bahn und dem Rad etwa 140km entlang des Flusslaufes zurückzulegen. Die Sieg hat sich teilweise ihre Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern ein. Auf dem Weg liegen beschauliche Fachwerkdörfer, Kirchen, Klöster, Burgen und Industriestandorte, deren Geschichte bis weit in das Mittelalter zurückreicht. Begleitet wird die Sieg von Siegburg bis Siegen von der 'Köln-Gießener-Eisenbahn' (Betrieb 1862) und der Zweigbahn von Betzdorf nach Siegen.

Reisetipp 'Oldtimertreffen im Siegerland'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisetipp 'Oldtimertreffen im Siegerland'Ein Treffen für Liebhaber alter Autos fand an einem Wochenende 1978 in Siegen statt. Autos aus den Anfangszeiten der Motorisierung bis 1950 nahmen auch an der Rallye durch das Siegerland teil. Der Streckenverlauf führte von Siegen nach Netphen, dann Richtung Erndtebrück bis zur Lützel mit vielen Kurven zum Bahnhof Vormwald, durch Hilchenbach und Kreuztal wieder zurück nach Siegen-Weidenau. Auf dem Weg nach Lützel musste auch eine beachtliche Steigung bewältigt werden. Das meisterten alle Teilnehmer und kamen nach 3 Stunden wohlbehalten im Ziel an. Es zählte nicht wer der schnellste war, sondern die gemütliche Fahrt über kurvenreiche Strecken durch schöne Landschaften mit eindrucksvollen Ausblicken stand im Mittelpunkt des Interesses. Viel Beachtung fanden die hervorragend restaurierten Fahrzeuge dann auf dem Ausstellungsgelände in Weidenau. Die Chromteile und Karosserien _/1W


Reisetipps Walder-Verlag

Siegen: Hotelliste wie im Internet verfügbar ohne Bewertung
Hotel Akuna Matata B&B, 57072 Siegen
Hotel Restaurant Athos, 57072 Siegen
Hotel Haus Hennche, 57072 Siegen
Hotel Garni Bürger, 57072 Siegen
Hotel Garni-Tell, 57072 Siegen
Hotel Haus Patmos, 57072 Siegen
Berghotel Johanneshöhe, 57072 Siegen
Hotel Restaurant Namaste India, 57072 Siegen
Hotel Gasthof Ongelsgrob, 57072 Siegen
Hotel Pfeffermühle, 57072 Siegen
Hotel Restaurant Münzwerk, 57072 Siegen
Hotel Gasthof Rosenhof, 57072 Siegen
Hotel Restaurant Schwarzes Schaf, 57072 Siegen
Hotel Restaurant Gartenhaus, 57072 Siegen
Hotel Restaurant SuDWERK + Brauhaus, 57072 Siegen
Hotel Siegboot, 57072 Siegen
Hotel Gasthof Zur Post, 57072 Siegen
Hotel Ramada Treff, 57072 Siegen
Hotel Zum Storch, 57072 Siegen
Hotel Restaurant zum alten Kaan, 57072 Siegen


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Touristinformation Siegen - Markt 2, 57072 Siegen - Tel. +49 (0)271 404 1316
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn


Walder-Verlag Walder-Verlag

. Wilnsdorf - Region Siegerland-Wittgenstein

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Wilnsdorf
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Wilnsdorf

Reiseführer Siegerland-Wittgenstein - Wilnsdorf
Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland-Wittgenstein' - Wilnsdorf

Winsdorf - Region Siegerland-Wittgenstein

Sehenswürdigkeiten: Wassermühle Niederdielfen, Wildener Dorfschmiede

Wilnsdorf, im südlichen Zipfel des Siegerlandes im Dreiländereck von Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gelegen, ist eine Region mit vielfältigen Sehenswürdigkeiten. Die Niederdielfener Wassermühle mit Mühlenweiher ist ein faszinierendes Beispiel für Mühlentechnik zu Beginn des 18. Jahrhunderts und veranschaulicht die Bedeutung der Wasserkraft in der Region. Der Mühlenweiher und das Mühlengelände bieten einen Einblick in die historische Mühlennutzung. Die Wildener Dorfschmiede, eine alte Schmiede, die bis Anfang der 1980er Jahre in Betrieb war, wurde 1984 an ihrem jetzigen Standort als Museum neu aufgebaut. Das Museum Wilnsdorf ermöglicht auf zwei Etagen einen Blick in das Leben und die Arbeit in den Dörfern des südlichen Siegerlandes zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Hier kann man die Handwerkskunst der Schmiede erleben und mehr über die regionale Geschichte erfahren. Zusätzlich erinnert eine separate Ausstellung im Museum an die Zeit des Siegerländer Bergbaus, der die wirtschaftliche Entwicklung der Region nachhaltig beeinflusste. Hier können Besucher Einblicke in die Bergbaugeschichte und die Arbeitsbedingungen unter Tage gewinnen. Das Naturkundliche Kabinett des Museums gibt Aufschluss über die Vielfalt der Insekten und Pflanzen des Siegerlandes. Von der Erdgeschichte über die Steinzeiten bis in die Neuzeit spannt die Ausstellung einen Bogen und vermittelt anschauliche Informationen über die Entwicklung der Region. Insgesamt bieten die Sehenswürdigkeiten in Wilnsdorf eine interessante Mischung aus historischem Handwerk, Bergbaugeschichte und Naturkunde, die Besucher auf eine faszinierende Reise durch die regionale Geschichte mitnimmt. (c)WO
Viele Infos/Bilder in unserem gedruckten 120-seitigen Reiseführer 'Sehenswertes Siegerland-Wittgenstein'


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos: Aktuelle Infos,Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise, Wandertouren- und Radtourenvorschläge, Gutscheine und Ermäßigungen, weitere Attraktionen und Fahrradverleih: Gemeinde Wilnsdorf - Marktplatz 1, 57234 Wilnsdorf - Tel. +49(0)2739 802-0
==> aktuelle Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer 'Sehenswertes in Siegerland und Wittgentein'

Reiseführer: Siegerland-Wittgenstein - als Taschenbuch für 8,90€

Reiseführer Siegerland-WittgensteinEingebettet in die üppigen Mischwälder einer der waldreichsten Regionen Deutschlands verdanken die Städte und Gemeinden meist der Eisenindustrie ihr Wachstum. Zahlreiche Stahlwerke, Besucherstollen und eine frühzeitliche Bergbausiedlung zeugen noch heute von dieser Geschichte. So kann man In Pfannenberg denn tiefste Bergwerkstollen Europas, von außen besichtigen. So bietet Ihnen der Kreis Siegen-Wittgenstein ein abwechslungsreiches Nebeneinander von idyllischer Natur, Kunst- und Industriegeschichte. Der hohe Erholungswert der vielfältigen Landschaft lässt sich auf Wanderungen zu Fuß, auf dem Fahrrad oder mit dem Auto gleichermaßen erfahren. Hohe Buchen- und dichte Mischwälder wechseln mit idyllisch gelegenen Seen und Talsperren. Viele Berghöhen zieren Aussichtstürme, die den Blick weit über die Täler und Höhen schweifen lassen. Liebevoll gepflegte und denkmalgerecht restaurierte Fachwerkbauten kennzeichnen die Dörfer und Städte und zeugen vom historischen Bewusstsein der Bevölkerung.Der Rothaarsteig führt durch ein Quellengebiet hindurch, bei dem man die Quellen Sieg, Eder und Lahn zu Gesicht bekommt.
ISBN 978-3-936575-08-8 für 8,90 € oder direkt beim Walder-Verlag portofrei* bestellen !

Mal wieder Rad fahren in Siegen-Wittgenstein als PDF-Datei

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-01_Radtouren_Siegen-Wittgenstein_i1.jpgDer Kreis Siegen-Wittgenstein bietet seit jeher ein interessantes Nebeneinander von idyllischer Natur und Industriegeschichte. Am Rande des Rothaarkammes findet sich eine der waldreichsten Regionen der Bundesrepublik. Eingebettet in die grünen Wälder sind die Städte und Gemeinden, die oftmals der Eisenindustrie ihr Wachstum verdanken. Zahlreiche Stahlwerke, Besucherstollen und sogar eine mittelalterliche Bergbausiedlung zeugen noch heute von dieser Geschichte. „Mal wieder Rad fahren in Siegen-Wittgenstein“ zeigt 20 verschiedene Radtouren, acht weitere finden Sie im Internet. Dieser Führer bietet für den Freizeitradler ebenso interessante Tourenvorschläge wie für den anspruchsvollen Fahrer und bringt Sie so zu den schönsten und interessantesten Orten des Kreises Siegen-Wittgenstein. Jede Tour ist mit einer ausführlichen Tourenbeschreibung, Kartenmaterial und einem Höhenprofil versehen sowie in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eingeteilt. An der Planung und Zusammenstellung der Touren waren viele beteiligt: Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs Siegen-Wittgenstein und des Verkehrsclub Deutschland Siegen-Wittgenstein und Olpe. Alle Radrouten wurden von meinen Mitarbeitern mit dem Fahrrad abgefahren. Wir haben Wert darauf gelegt, Strecken mit wenig Autoverkehr auszusuchen, nicht immer ist es uns gelungen. In einigen Tallagen. _/1W

Mal wieder Rad fahren im Siegtal - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-36_Radtouren_Siegtal_TitelLink.jpgVon ihrer Quelle nahe der Stadt Netphen bis zur Mündung in den Rhein nördlich von Bonn durchfließt die Sieg auf rund 140km das romantische Siegtal. Entlang dieser abwechslungsreichen Naturlandschaft bieten sich zahlreiche Radtouren an – sowohl für den Erlebnisradler als auch für den ambitionierten Fahrradfahrer. Von der Quelle der Sieg in ca. 600 Meter Höhe führen die ersten Radtouren durch das Rothaargebirge, über Netphen und die alte nassauische Residenzstadt Siegen bis in den Westerwald. Durch Wälder und blühende Wiesentäler schließen sich dort mehrere beschauliche Radtouren entlang der Sieg an. Im Rhein-Sieg-Kreis geht die Reise weiter bis zur Mündung in den Rhein bei Niederkassel-Mondorf. Das Siegtal lockt neben der landschaftlichen Vielfalt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf beiden Seiten der Sieg. Machen Sie auf Ihrer Radtour doch einen Abstecher zur 1240 erbauten Nenkersdorfer Mühle oder zum sagenumwogenen Druidenstein zwischen Kirchen und Betzdorf. Oder besichtigen Sie auf dem Weg zum Siegwasserfall den prächtigen Siegtaldom in Windeck. Genießen Sie in der Stadt Blankenberg mit der hochmittelalterlichen Großburganlage den herrlichen Blick über das Siegtal, bevor Sie sich auf der letzten Etappe Ihrer Radtour der Mündung der Sieg in den Rhein nähern. Ein Besuch der Stadt Siegburg sollte dabei ebenso auf. _/1W

Radtour entlang der Rothaarbahn - als Taschenbuch für 4,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtour entlang der RothaarbahnAuf einer Fläche von insgesamt 1.355 km² bietet Ihnen der Naturpark Rothaargebirge optimale Bedingungen, die Natur zu genießen. Ob auf den bewaldeten Bergen und Höhen mit ihren faszinierenden Fernsichten, in den idyllischen Wiesentälern oder an den zahlreichen Bächen und Flüssen der Region, hier können Sie dem Trubel des Alltags entgehen und in der ursprünglichen Natur die Seele baumeln lassen. Besonders Wanderer und Radwanderer kommen entlang der Linien der Rothaar-Bahn (RB 93) und der Oberen Lahntal-Bahn (RB 94) auf ihre Kosten. Auch die Zugänge zum Rothaarsteig - zum Beispiel in Hilchenbach-Lützel - sind mit der Bahn äußerst günstig zu erreichen. Dieser Freizeitführer zum Wandern und Rad fahren rund um Rothaar-Bahn und Obere Lahntal-Bahn präsentiert 15 verschiedene Tourenbeschreibungen für Wanderer und Radfreunde, bei denen die schönsten Plätze im Kreis Siegen-Wittgenstein erkundet werden können. Mit individuellen Informationen über Städte, Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Ausflugsziele, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Touren wird Ihr Ausflug mit der Familie oder mit Freunden zum Erfolg. Znser neuer Wander- und Radtourenführer wurde sorgfältig für Sie zusammengestellt. Er orientiert sich an den Streckenverläufen der Rothaar-Bahn und der Oberen Lahntal-Bahn. Der Text gliedert sich in. _/1W

2 LänderTour - Sieg-Bigge-Radtour - als Taschenbuch für 4,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 2 LänderTour - Sieg-Bigge-RadtourVon der Sieg an der Biggesee-Talsperre entlang, von Kirchen und Finnentrop durch Freudenberg - Wenden - Olpe und Attendorn auf der alten Bahnstrecke. Im Jahr 2002, nach dem Abbau der Gleise zwischen Kirchen und Freudenberg, nutzten einige Gemeinden und Städte an Sieg, Asdorf, Bigge und Lenne die Möglichkeit, auf der alten Bahntraße einen Freizeitradweg anzulegen. Zuletzt wurde die Verbindung zwischen Freudenberg durch den Hohenhainer Tunnel bis nach Wildenburg Bhf. hergestellt. Somit gibt es eine durchgehende Radverbindung zwischen Kirchen an der Sieg über die alte Fachwerkstadt Freudenberg und Wenden zur Kreisstadt Olpe am Biggesee. Daran schließt sich die schon bestehende Verbindung entlang des Biggesees über die alte Hansestadt Attendorn zum Endpunkt des Radweges in Finnentrop an der Lenne an, mit direkter Anbindung an die Lenneroute und den neuen SauerlandRadring. Auf einer Strecke von 60km, durch zwei Bundesländer und drei Landkreise, berührt der familienfreundliche Radweg mit wenig Steigung unterschiedliche  Landschaften. Er führt aus dem Siegtal entlang des Asdorfbaches durch das weite Wildenburger Land ins Erholungsgebiet Biggesee im Sauerland. Vielfältige Möglichkeiten bieten sich entlang des Radweges zum Verweilen. Alte Kirchen, Burgen, Schlösser, Eisenhütten und Natursehenswürdigkeiten laden zur Besichtigung ein. _/1W

Wandertouren Rothaarbahn - als Taschenbuch für 4,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wandertouren: Bahn & Bike - Rothaarbahn und Obere Lahntal-BahnAuf einer Fläche von insgesamt 1.355 km² bietet Ihnen der Naturpark Rothaargebirge optimale Bedingungen, die Natur zu genießen. Ob auf den bewaldeten Bergen und Höhen mit ihren faszinierenden Fernsichten, in den idyllischen Wiesentälern oder an den zahlreichen Bächen und Flüssen der Region, hier können Sie dem Trubel des Alltags entgehen und in der ursprünglichen Natur die Seele baumeln lassen. Besonders Wanderer und Radwanderer kommen entlang der Linien der Rothaar-Bahn (RB 93) und der Oberen Lahntal-Bahn (RB 94) auf ihre Kosten. Auch die Zugänge zum Rothaarsteig - zum Beispiel in Hilchenbach-Lützel - sind mit der Bahn äußerst günstig zu erreichen. Dieser Freizeitführer zum Wandern und Rad fahren rund um Rothaar-Bahn und Obere Lahntal-Bahn präsentiert 15 verschiedene Tourenbeschreibungen für Wanderer und Radfreunde, bei denen die schönsten Plätze im Kreis Siegen-Wittgenstein erkundet werden können. Mit individuellen Informationen über Städte, Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Ausflugsziele, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Touren wird Ihr Ausflug mit der Familie oder mit Freunden zum Erfolg. Unser neuer Wander- und Radtourenführer wurde sorgfältig für Sie zusammengestellt. Er orientiert sich an den Streckenverläufen der Rothaar-Bahn und der Oberen Lahntal-Bahn. Der Text gliedert sich in. _/1W

Online-Reiseführer für Siegerland und Wittgentein

Radtourenführer Siegtal, Rothaargebirge - Rhein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenführer Siegtal, Rothaargebirge - RheinVom Rothaarkamm bis zur Mündung in den Rhein sind mit der Bahn und dem Rad etwa 140m entlang des Flusslaufes zurückzulegen. Die Sieg durchquert von der Quelle die Region Siegerland-Wittgenstein, Altenkirchen, Rhein-Sieg bis zur Mündung bei Bonn. Der Fluss hat sich teilweise seine Ursprünglichkeit erhalten, zeigt an anderen Stellen jedoch auch die Industriegeschichte der Region. Waldreiche Höhenzüge und Wiesentäler laden zum Radwandern ein. Auf dem Weg liegen beschauliche Fachwerkdörfer, Kirchen, Klöster, Burgen und Industriestandorte, deren Geschichte bis weit in das Mittelalter zurückreicht. Begleitet wird die Sieg von Siegburg bis Siegen von der 'Köln-Gießener-Eisenbahn' (Betrieb 1862) und der Zweigbahn von Betzdorf nach Siegen. Von Siegen nach Netphen-Deuz verläuft die Johannlandbahn der Siegener Kreisbahn neben der Sieg. Der Radwanderer. _/1W

Radtourenführer Siegerland-Wittgenstein

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_Siegerland-Wittgenstein-RadtourDer Kreis Siegen-Wittgenstein bietet seit jeher ein interessantes Nebeneinander von idyllischer Natur und Industriegeschichte. Am Rande des Rothaarkammes findet sich eine der waldreichsten Regionen der Bundesrepublik. Eingebettet in die grünen Wälder sind die Städte und Gemeinden, die oftmals der Eisenindustrie ihr Wachstum verdanken. Zahlreiche Stahlwerke, Besucherstollen und sogar eine mittelalterliche Bergbausiedlung zeugen noch heute von dieser Geschichte. Erleben Sie Region zwischen Rothaargebirge und Sieg vom Fahrrad aus. Alle Touren wurden sorgfältig konzipiert und mehrfach mit dem Rad abgefahren. Soweit eben möglich, wurden Alternativen zu vielbefahrenen Straßen ausgewählt - leider war dies nicht immer möglich. Zwar weisen Bundes- , Landes- und Kreisstraßen in einigen Fällen Radwege oder Radstreifen auf, doch besteht hier noch Nachholbedarf. _/1W

Radtourenführer Rothaarbahn, NRW

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenführer Rothaarbahn, NRWDie südwestfälischen Mittelgebirgslandschaften Siegerland und Wittgensteiner Bergland mit dem Naturpark Rothaargebirge und dem Quellgebiet von Eder, Lahn und Sieg bieten ideale Möglichkeiten für ein besonderes Rad- und Naturerlebnis und zahlreiche Sehenswürdigkeiten für Ausflüge. Sechs Radtouren führen entlang der RothaarBahn und Oberen LahntalBahn zwischen Siegen und Bad Berleburg sowie Bad Laasphe. Alle Radtouren beginnen und enden an Bahnhöfen. Vorgeschlagen werden sechs Radtouren zur Siegquelle und ins Lahntal, von Birkelbach zur Heinsberger Hochheide, vom Elberndorftal zur Ferndorfquelle, zur Bergbaugeschichte am Altenberg, durchs Odeborntal und durch Wiesentäler nach Aue. Die Orte und Städte Siegen, Kreuztal, Hilchenbach, Erndtebrück, Bad Berleburg und Bad Laasphe, die mit der RothaarBahn und Oberen LahntalBahn erreicht werden können, warten auf. _/1W

Radtourenführer Netpher-Radring

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Radtourenführer Netpher-Radring&& Mit einer Länge von ca. 36km führt der Netpher Radring über einige Steigungen und an vielen Sehenswürdigkeiten im Netpherland entlang. Vom neu gestalteten Marktplatz (285m ü.M.) führt die Tour nach Netphen-Deuz und über verschiedene weitere Orte des Oberen Johannlandes nach Netphen-Hainchen. Dort bietet sich eine Rast an der Wasserburg an. Durch den Geiersgrund führt der Weg weiter über die Eisenstraße. An den Quellen von Sieg und Lahn, an der Ederquelle und dem Forsthaus Hohenroth (650m ü.M.) bieten sich wieder Rastmöglichkeiten und Sehenswertes, bevor der Rückweg an der Obernautalsperre vorbei nach Netphen angetreten wird. _/1W

Wander-Reiseführer Rothaarsteig

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Wander-Reiseführer RothaarsteigDer Rothaarsteig ist ein 156km langer Fernwanderweg, der auf dem Hauptgebirgskamm des Rothaargebirges verläuft von Brilon in Nordrhein-Westfalen am Langenberg, dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, vorbei nach Dillenburg in Hessen. Der Rothaarsteig wurde 2001 auf der Ginsburg eröffnet. Der größte Teil des Rothaarsteigs liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide über meist bewaldete Berge, durch von Wald gesäumte Täler, vorbei an Fließgewässerquellen, passiert Natur- und Kulturdenkmäler und führt unter anderem durch Naturschutzgebiete. Der Steig benutzt das vorhandene Netz von befestigten und unbefestigten Waldwegen und verbindet in dünn besiedeltem Gebiet Berge und Sehenswürdigkeiten wie die Bruchhauser Steine, den Langenberg, den Kahlen Asten, den Rhein-Weser-Turm, die Ginsburg sowie die Ruhr- ,. _/1W

Mal wieder wandern mit der Rothaarbahn

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Mal wieder wandern mit der RothaarbahnDie südwestfälischen Mittelgebirgslandschaften Siegerland und Wittgensteiner Bergland mit dem Naturpark Rothaargebirge und dem Quellgebiet von Eder, Lahn und Sieg bieten ideale Möglichkeiten für ein besonderes Wander- und Naturerlebnis und zahlreiche Sehenswürdigkeiten für Ausflüge. Fünf Wandertouren führen entlang der RothaarBahn und Oberen LahntalBahn zwischen Siegen und Bad Berleburg sowie Bad Laasphe. Alle Wanderungen beginnen und enden an Bahnhöfen. Vorgeschlagen werden fünf Wanderungen zur Gins­burg und nach Hilchenbach, über die Ederquelle nach Erndtebrück, zur Ginsburg und nach Erndtebrück, zum Kindelsberg und der Priesterweg. Die Orte und Städte Siegen, Kreuztal, Hilchenbach, Erndtebrück, Bad Berleburg und Bad Laasphe, die mit der RothaarBahn und Oberen LahntalBahn erreicht werden können, warten auf Sie mit ihren. _/1W

Mal wieder wandern Netphener Keltenweg

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Mal wieder wandern Netphener KeltenwegAuf eine Zeitreise zurück in die Welt der Kelten lädt der Keltenweg bei Netphen ein. Für diesen etwa 15km langen Rundwanderweg sollte man ca. 5 Stunden Wanderzeit einplanen. Seinen Namen verdankt der oberhalb von Netphen im nordrhein-westfälischen Siegerland verlaufende Weg der keltischen Ringwallanlage Alte Burg. Von vielen Aussichtspunkten im Netpherland wird sie vor allem als einer der höchsten, bewaldeten Hügel wahrgenommen. Die Alte Burg bei Obernau ist eine Wallburg aus der Zeit 200 v.Chr. Sie ist für den Siegerländer Bereich das bedeutsamste und bemerkenswerteste prähistorische Denkmal das uns bis zum heutigen Tag erhalten ist. Die Kuppe des nach Osten, Süden und Westen steil abfallenden Berges ist von zwei mächtigen Ringwällen umgeben. Der äußere Wall ist etwa 1100m und der innere 680m lang. Sie wurden durch zwei parallele, mit balkenartigen Hölzern verbundenen. _/1W


Reiseführer Reiseführer

Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa. All das ist für Sie auf Internet-Seiten zusammengestellt unter
Reisetipps für Bahn, Bus, Fahrrad, Auto ... in Europa


Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag