VG-Wort .
Reiseführer Europa

(c) Ingrid + Achim Walder

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Süd
Region zwischen Monte Ceneri, Lugano und Chiasso - Online Travel Guide

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin -

Sehenswerte Städte und Orte im Tessin (Süd)

Chiasso - Gandria** - Lugano*** - Mendrisio** - Morcote*** - Monte Brè*** - Monte Generoso*** - Monte San Salvatore*** - Monte Tamaro*** - Campione d'Italia* - Lanzo d'Intelvi - Caslé* - Lanzo d'Intelvi - Sighignola*


    * sehenswert, wenn am Reiseweg
  ** sehr sehenswert, lohnt einen Abstecher
*** besonders sehenswert, ist einen mehrstündigen Aufenthalt wert


Kanton Tessin - Süd - Schweiz

Der südliche Teil des Tessin, der sich vom Pass des Monte Ceneri bis nach Chiasso erstreckt, ragt weit nach Italien hinein und umfasst fast den gesamten Luganersee. Im Zentrum dieser Region liegt Lugano, eine lebendige Stadt, die für ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten bekannt ist. Hier finden Besucher die beeindruckende Kathedrale San Lorenzo, die Piazza della Riforma mit ihren klassizistischen Gebäuden, den idyllischen Parco Ciani und die malerische Uferpromenade. Die Stadt wird von den berühmten Aussichtsbergen Monte Brè und Monte San Salvatore eingerahmt, die spektakuläre Ausblicke auf den See und die umliegende Landschaft bieten. Der Monte Tamaro am Pass des Monte Ceneri ist ein weiteres Highlight der Region. Er bietet nicht nur weite Ausblicke, sondern auch zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, darunter Wanderwege und Abenteuerparks. Im Süden der Region startet in Capolago die Zahnradbahn auf den Monte Generoso. Die Fahrt endet an der neuen Bergstation, die von dem berühmten Architekten Mario Botta entworfen wurde. Bei klarem Wetter reicht der Blick von hier bis nach Mailand sowie zu den Walliser und Berner Alpen. Weiter südlich, nahe der italienischen Grenze, liegt Chiasso, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und Handelsstadt. Gandria, ein malerisches Dorf am Luganersee, verzaubert mit seinen engen Gassen und historischen Gebäuden. Mendrisio ist für seine gut erhaltene Altstadt und die bedeutenden Museen bekannt. Morcote, oft als eines der schönsten Dörfer der Schweiz bezeichnet, liegt idyllisch am Seeufer und besticht durch seine prächtigen Villen und Gärten. Die Region ist auch reich an natürlichen Schönheiten und Freizeitmöglichkeiten. Der Monte Brè und der Monte San Salvatore bieten nicht nur beeindruckende Panoramablicke, sondern auch zahlreiche Wanderwege. Der Monte Tamaro lockt mit seiner weiten Aussicht und einem Abenteuerpark, der sowohl für Familien als auch für Abenteuerlustige viel zu bieten hat. Der Monte Generoso mit seiner modernen Bergstation ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Naturliebhaber. Campione d'Italia, eine italienische Enklave am Luganersee, ist bekannt für sein Casino und die spektakuläre Lage am Seeufer. Die Dörfer Lanzo d'Intelvi und Caslé sowie der Sighignola, auch als "Balkon Italiens" bekannt, bieten atemberaubende Aussichten und malerische Landschaften. (c)WO

Reisetipps-Europa - Walder-Verlag

Herausgeber, Autoren und Redaktion: Ingrid Walder - Achim Walder
Mitarbeiter/innen: Ralf Bayerlein, Peter Höhbusch, Christoph Riedel, Manfred Diekenbrock, Eva Lenhof, Sebastian Walder, Elke Beckert,
Foto: Ingrid Walder - Achim Walder und von Freunde / Mitarbeiter*innen, sowie von Hotels, Tourismusbüros und Tourismus-Marketing GesellschaftenDie Veröffentlichung dieser Reiseführer erfolgt nicht zu kommerziellen ZweckenUnsere Absicht ist vielmehr, vielen Besuchern und Lesern die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Europa näher zu bringen


Hinweise zu Anzeigen: Hotelinfos, Hotelanzeigen und Ausflugtipps sind Grau hinterlegt ==> weitere Infos zu Urheberrechten, Fotos und Texten, Anzeigen und CookiesAnzeigen, die auf dieser Internetseite eingebettet sind, finanzieren nur technische Betriebskosten und Honorare für die Autoren


Wenn Ihnen unser Reiseführer gefällt, dürfen Sie ihn gerne kostenlos und ohne Bedingungen verlinken
Hotels können den Reiseführer ebenfalls für ihre Gäste nutzenEine gegenseitige Verlinkung ist jederzeit möglich


Kanton Tessin - Schweiz

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Kartengrundlage - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Kartengrundlage - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Kartengrundlage - (c) OpenStreetMap - (c) Reisetipps-Europa

Walder-Verlag Walder-Verlag

Chiasso - Kanton Tessin - SchweizRiva San Vitale***Rivera-Bironico*

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - ChiassoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Chiasso

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - ChiassoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Chiasso

Chiasso - Kanton Tessin - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: San Vitale, Rathaus

Chiasso, die südlichste Stadt der Schweiz im Kanton Tessin, liegt direkt an der Grenze zu Italien und ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Diese lebendige Stadt ist nicht nur ein wichtiger Handels- und Transportort, sondern gilt auch als schützenswertes Ortsbild der Schweiz von nationaler Bedeutung. Dies macht Chiasso zu einem lohnenswerten Ziel für Besucher, die sowohl die historische als auch die kulturelle Seite der Region erleben möchten. Eine der Hauptattraktionen von Chiasso ist die katholische Kirche San Vitale, ein beeindruckendes Bauwerk im Neorenaissancestil. Die Kirche, die mit ihren verschiedenen Barockaltären beeindruckt, ist ein hervorragendes Beispiel für sakrale Architektur und Kunst. Unmittelbar neben der Kirche San Vitale befindet sich das Rathaus von Chiasso, ein weiteres bedeutendes Gebäude im Stadtzentrum. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Gandria** - Kanton Tessin - Schweiz

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - GandriaReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Gandria

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - GandriaReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Gandria

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - GandriaReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Gandria

Gandria** - Kanton Tessin - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historisches Ortsbild, Kirche

Gandria, eine idyllische Gemeinde am Nordufer des Luganersees, ist eines der schönsten Dörfer im Tessin. Die malerische Lage des Dorfes, direkt am Wasser des Ceresio, verleiht Gandria einen einzigartigen Charme. Das pittoreske Dorfzentrum ist geprägt von zahlreichen dicht an dicht stehenden Häuserfassaden, die sich eindrucksvoll im See spiegeln. Diese verwinkelte Architektur und die engen, steilen Gässchen und Treppen, über die man das Dorf erkundet, tragen zur romantischen Atmosphäre von Gandria bei. Ein zentraler Anziehungspunkt in Gandria ist die Kirche San Vigilio, die im 16Jahrhundert erbaut wurde. Diese historische Kirche beeindruckt mit ihrem spätmittelalterlichen Glockenturm, der majestätisch über dem Dorf thront, sowie mit ihrer prunkvollen Innenausstattung. Die Nähe zum See und die harmonische Integration der Gebäude in die natürliche Landschaft schaffen ein einzigartiges Panorama, das jeden Besucher in seinen Bann zieht. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

Lugano*** - Kanton Tessin - Schweiz

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - LuganoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lugano

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - LuganoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lugano

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - LuganoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lugano

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - LuganoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lugano

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - LuganoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lugano

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - LuganoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lugano

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - LuganoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lugano

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - LuganoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lugano

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - LuganoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lugano

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - LuganoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lugano

Lugano*** - Kanton Tessin - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Seepromenade, Piazza della Riforma, Rathaus, Palazzi, Santa Maria degli Angeli, Monte Bré, Monte San Salvatore, Parco Ciani

Lugano, die drittgrößte Finanzmetropole der Schweiz, liegt malerisch am Ufer des Luganersees und ist von den imposanten Bergen Monte Bré, Monte San Salvatore und Sighignola umgeben. Diese Berge bieten hervorragende Aussichtspunkte, von denen man einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und die umliegende Landschaft genießen kann. Die Lage von Lugano macht die Stadt zu einem einzigartigen Reiseziel, das sowohl städtischen Charme als auch natürliche Schönheit vereint. Ein Spaziergang durch die historische Altstadt von Lugano ist ein absolutes Muss. Die Altstadt besticht durch ihre charmanten Gassen, eleganten Boutiquen und historischen Gebäude. Besonders die Piazza della Riforma, das Herzstück der Stadt, beeindruckt mit ihren klassizistischen Gebäuden und lebhaften Cafés. Hier befindet sich auch das prächtige Rathaus, ein bedeutendes architektonisches Wahrzeichen der Stadt. Ein weiteres Highlight ist die wunderschöne Seepromenade von Lugano. Dieser malerische Uferweg lädt zum Flanieren ein und bietet zahlreiche Gelegenheiten, die Aussicht auf den Luganersee und die umliegenden Berge zu genießen. Entlang der Promenade befinden sich viele Palazzi, prächtige zivile Wohnhäuser, die den architektonischen Reichtum und die historische Bedeutung der Stadt widerspiegeln. Die Kirche Santa Maria degli Angeli, ein weiteres kulturelles Juwel Luganos, beeindruckt mit ihrem prachtvollen Innenraum. Die Kirche beherbergt eines der bedeutendsten Renaissance-Fresken der Schweiz, das die Kreuzigung Christi darstellt und von Bernardino Luini, einem Schüler Leonardo da Vincis, geschaffen wurde. Dieses kunstvolle Fresko zieht Kunstliebhaber und Geschichtsinteressierte gleichermaßen an. Für Naturliebhaber bietet Lugano zahlreiche Möglichkeiten, die umliegende Landschaft zu erkunden. Der Monte Bré und der Monte San Salvatore sind beliebte Ziele für Wanderungen und Ausflüge. Beide Berge bieten gut ausgebaute Wanderwege und atemberaubende Panoramablicke auf den Luganersee, die Stadt und die Alpen. Der Parco Ciani, der größte Stadtpark Luganos, ist ein weiterer idyllischer Ort, der mit seinen gepflegten Gärten, alten Bäumen und malerischen Spazierwegen zur Entspannung einlädt. (c)WO

Reiseführer Monte San Salvatore

Der Aussichtsberg Monte San Salvatore erhebt sich 912m ü.Müber den Luganersees im Tessin in der SchweizAuf dem Berg befinden sich eine Kapelle, das Museum San Salvatore und eine Freilicht-Ausstellung mit historischen Tourismusplakaten aus der ganzen SchweizVon 1943 bis 1982 wurde auf dem San Salvatore eine bekannte Blitzforschungsstation betrieben. Auf dem Gipfel befindet sich eine Sendeanlage der Swisscom, die als Antennenträger einen freistehenden Stahlfachwerkturm verwendet. Vom Luganer Vorort Paradiso führt eine Standseilbahn, die San-Salvatore-Bahn, auf den Berg. Von der Bergstation aus erreicht man in ca. 10-15 Minuten Fussweg den Gipfel mit der Aussichtsplattform auf der Kapelle. _/1W

Reiseführer Monte Brè

Reiseführer Monte BrèDer Monte Brè (925m ü.M.) liegt östlich von Lugano an der Flanke des Monte Boglia (1516m ü.M.), der zu den Luganer Voralpen gehört. Er ist ein beliebter Aussichtsberg mit Blick auf die Bucht von Lugano, die Walliser und Berner Alpen. Auf dem Gipfel befinden sich ein Aussichtsturm und eine Marienkapelle von 1913, deren Vorgängerbau auf einem Plateau ca. 100m unterhalb des Gipfels beim Bau des ersten Hotel-Restaurants abgerissen worden war. Das Gebiet um den Monte Brè ist größtenteils mit Eichen, Buchen, Birken und Edelkastanien bewaldet. In den Wäldern leben Dam- und Schwarzwild, Dachs und Fuchs. Unter den geschützten Pflanzen ist die Weihnachtsrose endemisch. Der Monte Brè ist einer der sonnigsten Punkte der Schweiz. _/1W

Reiseführer 'Schiffstour auf dem Luganersee'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer 'Schiffstour auf dem Luganersee'Der Luganersee, ital. Lago di Lugano, ist einer schönsten ‚oberitalienischen Seen‘ und lädt zu einer eindrucksvollen Schiffstour von Lugano nach Ponte Tresa, vorbei am idyllischen Morcote, ein. Der See liegt mit zwei Drittel seiner Fläche im Schweizer Kanton Tessin und mit dem letzten Drittel in Italien. Die außergewöhnlich verzweigte Form entstand als zwei Gletscher schmolzen, die hier aufeinander trafen. Der See ist an seiner tiefsten Stelle 288m tief und fasst fast 6 km³ Wasser. Sein wichtigster Zufluss ist der Vedeggio. Der künstliche Seedamm von Melide teilt ihn in ein Nord- und Südbecken. Bei Ponte Tresa liegt das kleine Becken, genannt Laghetto, das nur etwa 1km². Am östlichen Ufer des Nordbeckens befindet sich die italiensche Exklave Campione d’Italia mit seinem bekannten Spielkasino. Die Lage an der Südspitze der Schweiz in einem schon mediterranen Klima macht die Region zu einem beliebten Touristenziel. _/1W


Reisetipps Walder-Verlag

Hotel Delfino Lugano
Via Cassarinetta 6, CH-6900 Lugano
Tel. +41(0)77-454.93.76, info@hoteldelfinolugano.ch


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Aktuelle Infos, Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Mendrisio** - Kanton Tessin - Schweiz

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - MendrisioReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Mendrisio

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - MendrisioReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Mendrisio

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - MendrisioReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Mendrisio

Mendrisio** - Kanton Tessin - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, Chiesa dei Santi Cosma e Damiano, Torre, Palazzo Pollini, San Sisinio

Nur wenige Kilometer von der italienischen Grenze entfernt liegt Mendrisio, eine weitere Perle im Tessin. Diese charmante Gemeinde bietet eine reiche Mischung aus historischer Architektur und kulturellem Erbe, die Besucher auf eine Reise durch verschiedene Epochen der Geschichte mitnimmt. Die historische Altstadt von Mendrisio ist ein idealer Ort für einen entspannten Bummel, bei dem man römische und mittelalterliche Hinterlassenschaften entdecken kann. Die engen Gassen und malerischen Plätze der Altstadt erzählen Geschichten aus vergangenen Zeiten und laden zum Verweilen ein. Ein herausragendes architektonisches Highlight in Mendrisio ist die Chiesa dei Santi Cosma e Damiano. Diese Kirche beeindruckt mit ihren kunstvollen Innenräumen und der reichen Dekoration. Ein weiteres bedeutendes sakrales Bauwerk ist die Kirche San Sisinio, deren historische Bedeutung und architektonische Schönheit zahlreiche Besucher anzieht. Der Torre, ein markanter Turm in der Altstadt, bietet einen fantastischen Blick über Mendrisio und die umliegende Landschaft. Dieser Turm, der aus mittelalterlicher Zeit stammt, ist ein Wahrzeichen der Stadt und ein beliebter Aussichtspunkt. Nicht zu übersehen ist der prächtige Palazzo Pollini, der zu Beginn des 18. Jahrhunderts erbaut wurde. Dieses barocke Gebäude besticht durch seine elegante Fassade und die aufwendige Innenausstattung. Der Palazzo Pollini ist ein hervorragendes Beispiel für die barocke Pracht, die in Mendrisio gepflegt wurde, und ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Erbes der Stadt. Die geografische Lage von Mendrisio, eingebettet in die sanften Hügel des südlichen Tessins und nahe der italienischen Grenze, macht die Stadt zu einem idealen Ausgangspunkt für Ausflüge in die umliegenden Regionen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Morcote*** - Kanton Tessin - Schweiz

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - MorcoteReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Morcote

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - MorcoteReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Morcote

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - MorcoteReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Morcote

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - MorcoteReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Morcote

Morcote*** - Kanton Tessin - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: historisches Ortsbild, Parco Scherrer, Madonna del Sasso, Torre del Capitano, Friedhof, Castello di Morcote

Das ehemalige Fischerdorf Morcote gilt dank seiner malerischen Lage am Luganersee und seines wunderschönen Ortskerns als das schönste Dorf der Schweiz. Die engen, verwinkelten Gassen und die charmanten, historischen Häuser verleihen Morcote eine einzigartige Atmosphäre, die Besucher aus aller Welt anzieht. Ein Highlight von Morcote ist der Parco Scherrer, ein wunderschöner botanischer Garten, der mit seltenen Pflanzenarten, exotischen Bäumen und kunstvollen Skulpturen beeindruckt. Der Park bietet zudem atemberaubende Ausblicke auf den See und die umliegende Landschaft und ist ein Ort der Ruhe und Besinnung. Hoch über dem Dorf thront die Kirche Madonna del Sasso, eine beeindruckende spätromanische Kirche mit einem markanten Glockenturm. Die Kirche ist bekannt für ihre kunstvollen Stuckarbeiten aus dem Jahr 1591 in der Sakramentskapelle und die sehenswerten Fresken im alten Chor. Der Aufstieg zur Kirche wird mit einem herrlichen Panoramablick auf Morcote und den Luganersee belohnt. Ein weiteres architektonisches Juwel ist der Torre del Capitano, ein 15 Meter hoher, dreistöckiger Turm aus dem 13. Jahrhundert, der sich malerisch zwischen die Häuser an der Uferpromenade zwängt. Der Friedhof von Morcote, der sich hoch über dem Dorf befindet, ist ebenfalls einen Besuch wert. Er bietet nicht nur eine friedliche Atmosphäre und einen Ort der Besinnung, sondern auch einen spektakulären Ausblick auf die Umgebung. Die kunstvoll gestalteten Grabsteine und Denkmäler erzählen Geschichten aus der Vergangenheit und machen den Friedhof zu einem besonderen Ort der Erinnerung. Ebenfalls hoch über dem malerischen Ort erheben sich die Ruinen des Castello di Morcote. Sie bieten einen weiten Blick über das Dorf und den See, was sie zu einem beliebten Ziel für Wanderer und Geschichtsinteressierte macht. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Riva San Vitale*** - Kanton Tessin - Schweiz

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Riva San VitaleReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Riva San Vitale

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Riva San VitaleReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Riva San Vitale

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Riva San VitaleReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Riva San Vitale

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Riva San VitaleReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Riva San Vitale

Riva San Vitale*** - Kanton Tessin - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Baptisterium, San Vitale, Santa Croce, Gemeindehaus

Die Gemeinde Riva San Vitale liegt idyllisch am Osthang des Monte San Giorgio und zugleich am Rande des Luganersees. Diese malerische Ortschaft bietet eine reiche Mischung aus Geschichte, Kultur und natürlicher Schönheit. Riva San Vitale beherbergt das älteste christliche Bauwerk der gesamten Schweiz, das Baptisterium San Giovanni. Dieses beeindruckende Bauwerk stammt aus dem 5. Jahrhundert und bietet einen faszinierenden Einblick in die frühe christliche Architektur und Geschichte. Das Baptisterium ist ein bedeutendes Zeugnis der langen religiösen Tradition der Region und zieht Geschichtsinteressierte und Kunstliebhaber gleichermaßen an. Die Pfarrkirche San Vitale, nach der die Gemeinde benannt ist, beeindruckt mit ihrer schönen Architektur und den kunstvollen Details im Inneren. Die Kirche Santa Croceist für ihre elegante Fassade und die ruhige, spirituelle Atmosphäre bekannt. Beide Kirchen sind wichtige kulturelle und religiöse Zentren der Gemeinde und bieten den Besuchern die Möglichkeit, die reiche kirchliche Geschichte der Region zu erkunden. Das Gemeindehaus, der Palazzo comunale, das das administrative Zentrum der Gemeinde darstellt, beeindruckt mit seiner historischen Architektur und den gut erhaltenen Fassaden. Der Osthang des Monte San Giorgio, der als UNESCO-Welterbe anerkannt ist, bietet zahlreiche Wanderwege und spektakuläre Ausblicke auf den Luganersee und die umliegende Landschaft. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Rivera-Bironico* - Kanton Tessin - Schweiz

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Rivera-BironicoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Rivera-Bironico

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Rivera-BironicoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Rivera-Bironico

Rivera-Bironico* - Kanton Tessin - Schweiz

Sehenswürdigkeiten: Santa Maria del Rosario, San Giovanni, Casa dei Landfogti, Casa Manetti, Oratorium San Pietro

Rivera-Bironico liegt südlich des Monte Ceneri auf einer Höhe von 468 Metern über dem Meeresspiegel am rechten Ufer des Vedeggio. Diese malerische Ortschaft wurde erstmals 1205 als "in castello loci Bironici" erwähnt und bildete im Hochmittelalter vermutlich das Zentrum des mittleren und oberen Vedeggiotals. Ein bedeutendes architektonisches Highlight ist die Propsteikirche Santi Giovanni Evangelista e Martino, die mit einem beeindruckenden Hauptaltar von Bartolomeo Tiberino geschmückt ist. Die Kirche Santa Maria del Rosario ist ein weiteres kulturelles Juwel der Ortschaft. Ihre kunstvolle Gestaltung und die ruhige Atmosphäre machen sie zu einem wichtigen spirituellen Ort. Neben den Kirchen sind auch die historischen Wohnhäuser der Region von besonderem Interesse. Die Casa dei Landfogti, auch bekannt als Casa del Pretorio, und die Casa Manetti sind prächtige Beispiele der lokalen Architektur. Im Ortsteil Briccola befindet sich das Oratorium San Pietro, ein kleineres, aber ebenso beeindruckendes sakrales Bauwerk. Dieses Oratorium ist bekannt für seine schlichte, aber ansprechende Architektur. Von der einst imposanten Schlossruine Santa Sofia, die 1205 im Besitz der Familie Rusca war und 1418 vergrößert wurde, sind heute nur noch historische Befestigungen erhalten. Nach der Eroberung des Tessins durch die Eidgenossen wurde das Schloss geschleift, doch die Überreste bieten einen faszinierenden Einblick in die militärische Vergangenheit der Region. Rivera-Bironico ist nicht nur reich an Geschichte und Kultur, sondern auch von einer atemberaubenden natürlichen Umgebung umgeben. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Monte Brè*** - Kanton Tessin

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin -Monte BrèReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte Brè

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte BrèReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte Brè

Monte Brè*** - Kanton Tessin - Schweiz

Der Monte Brè, mit einer Höhe von 925 Metern über dem Meeresspiegel, liegt östlich von Lugano an der Flanke des Monte Boglia (1516 m ü.M.), der zu den Luganer Voralpen gehört. Dieser beliebte Aussichtsberg bietet einen atemberaubenden Blick auf die Bucht von Lugano sowie auf die Walliser und Berner Alpen. Auf dem Gipfel des Monte Brè befinden sich ein Aussichtsturm und eine Marienkapelle aus dem Jahr 1913. Die ursprüngliche Kapelle wurde beim Bau des ersten Hotel-Restaurants auf einem Plateau etwa 100 Meter unterhalb des Gipfels abgerissen. Das Gebiet um den Monte Brè ist größtenteils mit Eichen, Buchen, Birken und Edelkastanien bewaldet. Diese dichten Wälder bieten Lebensraum für Damwild, Schwarzwild, Dachse und Füchse. Unter den geschützten Pflanzen, die in dieser Region wachsen, ist die endemische Weihnachtsrose besonders bemerkenswert. Der Monte Brè gilt als einer der sonnigsten Punkte der Schweiz, was ihn zu einem idealen Ziel für Outdoor-Aktivitäten macht. Seit 1912 führt eine Standseilbahn von Lugano-Cassarate über die Zwischenstation Suvigliana auf den Monte Brè. Diese historische Bahn ermöglicht es Besuchern, die Schönheit der Landschaft bequem zu genießen und die frische Bergluft zu erleben. Am Gipfel erwartet die Besucher ein verzweigtes Wanderwegenetz, das verschiedene Schwierigkeitsgrade abdeckt und somit sowohl für erfahrene Wanderer als auch für Familien geeignet ist. (c)WO

Reiseführer Monte Brè

Reiseführer Monte BrèDer Monte Brè (925m ü.M.) liegt östlich von Lugano an der Flanke des Monte Boglia (1516m ü.M.), der zu den Luganer Voralpen gehört. Er ist ein beliebter Aussichtsberg mit Blick auf die Bucht von Lugano, die Walliser und Berner Alpen. Auf dem Gipfel befinden sich ein Aussichtsturm und eine Marienkapelle von 1913, deren Vorgängerbau auf einem Plateau ca. 100m unterhalb des Gipfels beim Bau des ersten Hotel-Restaurants abgerissen worden war. Das Gebiet um den Monte Brè ist größtenteils mit Eichen, Buchen, Birken und Edelkastanien bewaldet. In den Wäldern leben Dam- und Schwarzwild, Dachs und Fuchs. Unter den geschützten Pflanzen ist die Weihnachtsrose endemisch. Der Monte Brè ist einer der sonnigsten Punkte der Schweiz...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Monte Generoso*** - Kanton Tessin

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte GenerosoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte Generoso

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte GenerosoReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte Generoso

Monte Generoso*** - Kanton Tessin - Schweiz

Der Monte Generoso, auch Calvagione genannt, erhebt sich mit einer Höhe von 1701 Metern über dem Meeresspiegel als schweizerisch-italienischer Grenzberg am Südrand der Alpen. Der Berg liegt malerisch am östlichen Ufer des Luganersees zwischen Lugano und Chiasso sowie am westlichen Ufer des Comer Sees. Die Grenze zwischen Italien und der Schweiz verläuft über den Ostgrat und den Nordgrat des Berges, wobei die Süd- und Westflanke zur Schweiz und die Nordostseite zu Italien gehören. Als einer der bedeutendsten Aussichtsberge der Region bietet der Monte Generoso bei klarem Wetter einen spektakulären Panoramablick über den gesamten Alpenbogen, von den Seealpen bis zum Piz Bernina. Dieser atemberaubende Ausblick macht den Berg zu einem beliebten Ziel für Wanderer, Naturliebhaber und Fotografen. Seit 1890 führt von Capolago aus die Zahnradbahn Ferrovia Monte Generoso (MG) bis kurz unter den Gipfel. Die Betriebszeit der Bahn ist in den Sommermonaten von April bis Oktober. Die Bergstation Generoso-Vetta liegt auf einer Höhe von 1605 Metern über dem Meeresspiegel direkt an der Landesgrenze. Diese Bahn ist die einzige «typisch schweizerische» Zahnradbahn südlich der Alpen und bietet eine einzigartige und malerische Fahrt durch die alpine Landschaft. Auf dem Gipfel des Monte Generoso befindet sich das von Mario Botta entworfene Fiore di Pietra, ein architektonisch beeindruckendes Gebäude, das sowohl als Restaurant als auch als Veranstaltungsort dient. Von hier aus können Besucher die beeindruckende Aussicht genießen und die kulinarischen Spezialitäten der Region kosten. Die Region um den Monte Generoso ist reich an natürlicher Schönheit und bietet zahlreiche Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Besucher können hier die vielfältige Flora und Fauna der Alpen entdecken, von blühenden Almwiesen bis zu dichten Wäldern und klaren Bergbächen. Der Monte Generoso ist auch bekannt für seine geologischen Besonderheiten und die faszinierende Karstlandschaft, die es zu erkunden gilt. (c)WO

Reiseführer Monte Generoso

Der Monte Generoso oder Calvagione (1701m ü.M.) ist ein schweizerisch-italienischer Grenzberg am Südrand der Alpen. Er zählt zur Generoso-Intelvi-Gruppe, die Teil der Tambogruppe ist. Der Berg liegt am östlichen Ufer des Luganersees zwischen Lugano und Chiasso sowie am westlichen Ufer des Comer Sees. Die Grenze zwischen Italien und der Schweiz verläuft über den Ostgrat und den Nordgrat. Südflanke und Westflanke gehören zur Schweiz, die Nordostseite zu Italien. Der Monte Generoso ist ein Aussichtsberg, der bei klarem Wetter einen Überblick über den gesamten Alpenbogen von den Seealpen bis zum Piz Bernina ermöglicht. Bis kurz unter seinen Gipfel führt seit 1890 von Capolago. _/1W


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Monte San Salvatore*** - Kanton Tessin

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte San SalvatoreReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte San Salvatore

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte San SalvatoreReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte San Salvatore

Monte San Salvatore*** - Kanton Tessin - Schweiz

Der Aussichtsberg Monte San Salvatore erhebt sich majestätisch 912 Meter über dem Meeresspiegel und bietet einen beeindruckenden Blick über den Luganersee im Kanton Tessin, Schweiz. Dieser markante Berg ist ein beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische gleichermaßen, da er eine einzigartige Kombination aus natürlicher Schönheit und historischen Sehenswürdigkeiten bietet. Auf dem Gipfel des Monte San Salvatore befinden sich eine charmante Kapelle, das Museum San Salvatore und eine Freilicht-Ausstellung mit historischen Tourismusplakaten aus der ganzen Schweiz. Diese Attraktionen bieten einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Kultur der Region. Besonders bemerkenswert ist, dass von 1943 bis 1982 eine bekannte Blitzforschungsstation auf dem Monte San Salvatore betrieben wurde. Der bequemste Weg, den Gipfel des Monte San Salvatore zu erreichen, ist die San-Salvatore-Bahn, eine Standseilbahn, die vom Luganer Vorort Paradiso aus verkehrt. Die Fahrt mit der Bahn bietet atemberaubende Ausblicke und eine bequeme Möglichkeit, die Höhe zu überwinden. Von der Bergstation aus erreicht man den Gipfel mit der Aussichtsplattform auf der Kapelle in etwa 10-15 Minuten zu Fuß. Der 360°-Panoramablick von der Aussichtsplattform ist einfach spektakulär. Er reicht über den Luganersee, die Po-Ebene und die beeindruckenden Bergketten der Schweizer und Savoyer Alpen. Diese Aussicht macht den Monte San Salvatore zu einem der besten Aussichtspunkte in der Region und bietet Fotografen und Naturliebhabern gleichermaßen zahlreiche Fotomöglichkeiten. (c)WO

Reiseführer Monte San Salvatore

Der Aussichtsberg Monte San Salvatore erhebt sich 912m ü.M. über den Luganersees im Tessin in der Schweiz. Auf dem Berg befinden sich eine Kapelle, das Museum San Salvatore und eine Freilicht-Ausstellung mit historischen Tourismusplakaten aus der ganzen Schweiz. Von 1943 bis 1982 wurde auf dem San Salvatore eine bekannte Blitzforschungsstation betrieben. Auf dem Gipfel befindet sich eine Sendeanlage der Swisscom, die als Antennenträger einen freistehenden Stahlfachwerkturm verwendet. Vom Luganer Vorort Paradiso führt eine Standseilbahn, die San-Salvatore-Bahn, auf den Berg. Von der Bergstation aus erreicht man in ca. 10-15 Minuten Fussweg den Gipfel mit der Aussichtsplattform auf der Kapelle...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Monte Tamaro*** - Kanton Tessin

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte TamaroReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte Tamaro

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte TamaroReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Monte Tamaro

Monte Tamaro*** - Kanton Tessin - Schweiz

Der Monte Tamaro erhebt sich mit 1960 Metern über dem Meeresspiegel im Schweizer Kanton Tessin oberhalb des Ortes Rivera, zwischen dem Luganese und dem Locarnese, und bietet einen spektakulären Rundblick auf einen Großteil des Tessins: die beiden Seen Ceresio und Verbano sowie die umliegenden Täler, das Bellinzonese und den Malcantone mit seinen Bergen. Um den Monte Tamaro zu erreichen, fährt man zunächst mit der Gondelbahn zur Alpe Foppa auf 1530 Meter Höhe. Von dort aus wandert man in etwa eineinhalb Stunden zum Gipfel auf 1962 Metern. Die Alpe Foppa bietet ein vielseitiges Angebot an sportlichen Aktivitäten, ein Restaurant sowie kulturelle und natürliche Attraktionen und ist ein ideales Ausflugsziel für Familien. Ein besonderes Highlight der Alpe Foppa ist die Cappella di Santa Maria degli Angeli, die vom Tessiner Architekten Mario Botta ab 1990 entworfen und zwischen 1992 und 1994 erbaut wurde. Diese beeindruckende Kapelle hat den Ort überregional bekannt gemacht und zieht Besucher aus nah und fern an. Ebenso wertvoll sind einige Skulpturen von modernen Künstlern, die in der Nähe der Kapelle aufgestellt sind. Diese Kunstwerke fügen sich harmonisch in die natürliche Umgebung ein und bieten Kunstliebhabern einen besonderen Genuss. Die Kombination aus Architektur, Kunst und Natur macht die Alpe Foppa zu einem einzigartigen Erlebnis. (c)WO

Reiseführer Monte Tamaro

Der Monte Tamaro erhebt sich mit 1960m ü.M. im Schweizer Kanton Tessin oberhalb des Ortes Rivera zwischen dem Luganese und dem Locarnese und bietet einen spektakulären Rundblick auf einen Grossteil des Tessins: die beiden Seen Ceresio und Verbano sowie die umliegenden Täler, das Bellinzonese und den Malcantone mit seinen Bergen. Um zum Tamaro zu gelangen, fährt man zuerst mit der Gondelbahn zur Alpe Foppa auf 1530m. Zum Gipfel auf 1962 m wandert man in etwa eineinhalb Stunden. Die Alpe Foppa bietet ein vielseitiges Angebot an sportlichen Tätigkeiten, ein Restaurant, Kultur und Natur und ist ein ideales Ausflugsziel für Familien. In ihrem Bereich am Nordosthang des Berges gibt es eine Sommerrodelbahn, ...


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Campione d'Italia* - Italien

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Campione d'ItaliaReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Campione d'Italia

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Campione d'ItaliaReiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Campione d'Italia

Campione d'Italia* - Italien

Sehenswürdigkeiten: historische Altstadt, San Zenone, Casino, Seepanorama

Die italienische Exklave Campione d'Italia, umgeben vom Kanton Tessin, liegt malerisch am östlichen Ufer des Luganersees. Diese charmante Ortschaft ist bekannt für ihr bezauberndes Seepanorama und die gut erhaltene historische Altstadt. Campione d'Italia war einst Heimat des größten Casinos Europas, das jedoch bis 2023 geschlossen ist. Das Casino war ein Wahrzeichen der Stadt und zog zahlreiche Besucher an, die ihr Glück versuchen wollten. Ein bedeutendes kulturelles Highlight ist die ehemalige Kirche San Zenone, die heute als Kunstgalerie dient. Diese historische Kirche bietet nicht nur einen Einblick in die religiöse Vergangenheit der Region, sondern auch eine Plattform für zeitgenössische Kunst. Die Umwandlung in eine Galerie zeigt die Fähigkeit der Stadt, Tradition und Moderne harmonisch zu verbinden. Die Geschichte von Campione d'Italia reicht weit zurück. Im Jahr 777 vermachte ein langobardischer Herrscher den Ort dem Kloster Sant’Ambrogio in Mailand, in dessen Besitz es bis 1797 blieb. Durch diese historische Verbindung gehörte Campione stets zu Italien, trotz seiner geografischen Lage inmitten der Schweiz. Vom 12. bis 14. Jahrhundert war die Region für ihre Kunsthandwerker, die berühmten Maestri Campionesi, bekannt. Diese Meister waren für ihre exquisiten Arbeiten in der Baukunst und Skulptur weit über die Region hinaus berühmt und prägten das kulturelle Erbe von Campione d'Italia nachhaltig. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Lanzo d'Intelvi - Caslé* - Italien

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lanzo d'Intelvi - Caslé*Reiseführer 'Sehenswertes Lanzo d'Intelvi - Caslé*

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lanzo d'Intelvi - Caslé*Reiseführer 'Sehenswertes Lanzo d'Intelvi - Caslé*

Lanzo d'Intelvi - Caslé*

Lanzo d'Intelvi - Caslé, hoch über dem Lago di Ceresio, dem nordöstlichen Arm des Luganersees, beeindruckt mit seiner malerischen Landschaft und historischen Bedeutung. Das repräsentative Gebäude des ehemaligen Hotels Tesoro, das einst an der ehemaligen Station einer Standseilbahn stand, zeugt von einer glanzvollen Vergangenheit. Diese Standseilbahn verband die Ortschaft mit der nur mit dem Schiff erreichbaren Talstation, die direkt gegenüber von Gandria lag. Von der Aussichtsterrasse des ehemaligen Hotels Tesoro bietet sich ein herrlicher Blick über den See und die umliegende Landschaft. Diese atemberaubende Aussicht macht Lanzo d'Intelvi - Caslé zu einem beliebten Ziel für Naturliebhaber und Fotografen, die die Schönheit des Lago di Ceresio und der umliegenden Berge genießen möchten. Die Geschichte der Standseilbahn und des Hotels spiegelt die Blütezeit des Tourismus in dieser Region wider. Einst ein Treffpunkt für Reisende, die den Luxus und die Schönheit der Alpen erleben wollten, ist das Gebäude heute ein stiller Zeuge dieser glorreichen Tage. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

.Lanzo d'Intelvi - Sighignola* - Italien

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lanzo d'Intelvi - Sighignola*Reiseführer 'Sehenswertes Lanzo d'Intelvi - Sighignola*

Reiseführer 'Sehenswertes im Tessin - Lanzo d'Intelvi - Sighignola*Reiseführer 'Sehenswertes Lanzo d'Intelvi - Sighignola*

Lanzo d'Intelvi - Sighignola*

Lanzo d'Intelvi - Sighignola, bekannt als "Balcone d'Italia", ist ein faszinierender Aussichtspunkt, der über Campione d'Italia am Sighignola-Bergmassiv thront. Dieser Ort bietet einen einzigartigen Ausblick über den Luganersee und reicht an klaren Tagen bis in die Walliser Alpen, einschließlich des majestätischen Monte Rosa. Die Aussichtsterrasse der Vetta Sighignola ist ein beliebtes Ziel für Besucher, die die beeindruckenden Panoramen der Region bewundern möchten. Direkt unterhalb der Aussichtsterrasse verläuft die Grenze zur Schweiz, die mit einer entsprechenden Flagge markiert ist. Diese geografische Besonderheit verleiht dem Aussichtspunkt eine besondere Bedeutung und macht ihn zu einem symbolischen Ort, an dem zwei Länder aufeinandertreffen. Die Fahrt zum "Balcone d'Italia" ist bereits ein Erlebnis für sich. Die Straße windet sich durch malerische Landschaften und bietet immer wieder beeindruckende Blicke auf die umliegenden Berge und Täler. Oben angekommen, können Besucher auf gut ausgebauten Wanderwegen die Umgebung erkunden und die frische Bergluft genießen. (c)WO


Walder-Verlag: Fragen zum Reiseführer, Orten, Zugverbindungen, Sehenswürdigkeiten und Bildern ==> Walder-Verlag - Kontakt
Tourismusinfos/Büro: Öffnungs- und Fahrzeiten, Stadtführungen, Eintritts- und Fahrpreise
Weitere Reisetipps und Anreise: Hotels, Ferienwohnungen - Fahrplan Bus und Bahn - FlixBus buchen

Walder-Verlag Walder-Verlag

online Reiseführer für die Region Tessin - Schweiz

Reiseführer Tessin - Nordwest

Reiseführer Tessin - NordwestDer nordwestliche Teil des Kantons Tessin erstreckt sich vom Centovalli im Westen über die nördliche Spitze des Lago Maggiore mit Ascona und Locarno sowie dem Tal des Ticino bis Bellinzona weit nach Norden mit den berühmten ursprünglichen Tälern der Maggia und Verzasca. Außer im Centovalli nach Westen gibt es keine Straßenverbindungen nach Norden. Alles ist nach Süden orientiert. Die Sonnenstube der Schweiz, wie das Tessin auch genannt wird, ist neben Graubünden der einzige Kanton mit Italienisch als Amtssprache. Das Tessin ist fast gänzlich von Italien umgeben. Da wundert es nicht, dass südliches Flair und mediterranes Klima den Kanton beherrschen. Im Tessin finden Urlauber nicht nur Ruhe und Erholung, sondern auch abwechslungsreiche Landschaften und eine besonders reichhaltige Flora. Auf Alpweiden blüht der Enzian, an der Seepromenade die Kamelie. Die einzigartige. _/1W

Reiseführer Tessin - Nordost

Reiseführer Tessin - NordostGewaltige Bergmassive grenzen das Tessin im Norden gegen die übrige Schweiz ab. Nur über hohe Pässe wie den Nufenen- , den San Bernadino- , den Gotthard- und den Lukmanierpass sind die südlichen Täler zu erreichen. Das Val Bedretto erstreckt sich vom Nufenenpass bis Airolo. Am Fuß des Gotthardpasses von Airolo bis Biasca liegt das Valle Leventina mit seinen eindrucksvollen Geländestufen, die die Eisenbahn zu den außergewöhnlichen Kunstbauten der Gotthard-Südrampe zwangen. Der Talabschnitt bis Bellinzona wird Riviera genannt. Die Sonnenstube der Schweiz, wie das Tessin auch genannt wird, ist neben Graubünden der einzige Kanton mit Italienisch als Amtssprache. Im Tessin finden Urlauber nicht nur Ruhe und Erholung, sondern auch abwechslungsreiche Landschaften und eine besonders reichhaltige Flora. Auf Alpweiden blüht der Enzian, an der Seepromenade die Kamelie.Die. _/1W

Reiseführer Tessin - Süd

Reiseführer Tessin - SüdDer südliche Teil des Tessin vom Pass des Monte Ceneri bis Chiasso ragt weit nach Italien hinein und umfasst fast komplett den Luganersee. Im Zentrum liegt Lugano mit seinen Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale, der Piazza della Riforma mit ihren klassizistischen Gebäuden, dem Parco Ciani und der Uferpromenade, umgeben von den berühmten Aussichtsbergen Monte Brè und Monte San Salvatore. Am Pass des Monte Ceneri bietet der Monte Tamaro weite Ausblicke und im Süden fährt von Capolago aus die Zahnradbahn auf den Monte Generoso mit der architektonisch bemerkenswerten neuen Bergstation von Mario Botta. Bei klarer Sicht reicht der Blick bis Mailand und in die Walliser und Berner Alpen. Die Sonnenstube der Schweiz, wie das Tessin auch genannt wird, ist neben Graubünden der einzige Kanton mit Italienisch als Amtssprache. Die einzigartige Verbindung von. _/1W

Reiseführer Centovallibahn

Reiseführer CentovallibahnDie Centovalli-Bahn (auch 'Centovallina' oder in Italien 'Vigezzina' genannt) verbindet Locarno mit Domodossola und stellt ein besonders interessantes Bahnkonzept dar, weil es sich um die direkte Eisenbahnverbindung zwischen der Gotthard- und der Simplon-Linie handelt. Sie ist eine außergewöhnlich faszinierende Strecke zwischen dem Lago Maggiore im italiensch geprägten Tessin und der Hauptlinie bei Domodossola, die Norditalien mit der Schweiz verbindet.. Dank der wunderschönen Gegenden, die die Bahn durchfährt, den Landschaften des Centovallis und des Vigezzo-Tales ist sie nicht nur für den Transitverkehr von Bedeutung, sondern ebenso wichtig für den Tourismus. Die Landschaft des Tals der hundert Täler, wie es auf Schweizer Seite genannt wird, und des Valle Vigezzo, wie es auf der italienschen Seite heißt, begeistert durch seine tiefen Schluchten und die einsamen Bergdörfer a_/1W

Reiseführer Monte Tamaro

Reiseführer Monte TamaroDer Monte Tamaro erhebt sich mit 1960m ü.M. im Schweizer Kanton Tessin oberhalb des Ortes Rivera zwischen dem Luganese und dem Locarnese und bietet einen spektakulären Rundblick auf einen Grossteil des Tessins: die beiden Seen Ceresio und Verbano sowie die umliegenden Täler, das Bellinzonese und den Malcantone mit seinen Bergen. Um zum Tamaro zu gelangen, fährt man zuerst mit der Gondelbahn zur Alpe Foppa auf 1530m. Zum Gipfel auf 1962 m wandert man in etwa eineinhalb Stunden. Die Alpe Foppa bietet ein vielseitiges Angebot an sportlichen Tätigkeiten, ein Restaurant, Kultur und Natur und ist ein ideales Ausflugsziel für Familien. In ihrem Bereich am Nordosthang des Berges gibt es eine Sommerrodelbahn, einen Bike-Park und einen Mountainbike-Parcours. Die vom Tessiner Architekten Mario Botta ab 1990 entworfene und zwischen 1992 und 1994 erbaute _/1W

Reiseführer Monte Generoso

Reiseführer Monte GenerosoDer Monte Generoso oder Calvagione (1701m ü.M.) ist ein schweizerisch-italienischer Grenzberg am Südrand der Alpen. Er zählt zur Generoso-Intelvi-Gruppe, die Teil der Tambogruppe ist. Der Berg liegt am östlichen Ufer des Luganersees zwischen Lugano und Chiasso sowie am westlichen Ufer des Comer Sees. Die Grenze zwischen Italien und der Schweiz verläuft über den Ostgrat und den Nordgrat. Südflanke und Westflanke gehören zur Schweiz, die Nordostseite zu Italien. Der Monte Generoso ist ein Aussichtsberg, der bei klarem Wetter einen Überblick über den gesamten Alpenbogen von den Seealpen bis zum Piz Bernina ermöglicht. Bis kurz unter seinen Gipfel führt seit 1890 von Capolago aus die Zahnradbahn Ferrovia Monte Generoso (MG); Betriebszeit ist in den Sommermonaten von April bis Oktober. Generoso-Vetta, die Bergstation, liegt auf 1605m ü.M. direkt an der Landesgrenze. _/1W

Reiseführer Monte Brè

Reiseführer Monte Brè - LuganoDer Monte Brè (925m ü.M.) liegt östlich von Lugano an der Flanke des Monte Boglia (1516m ü.M.), der zu den Luganer Voralpen gehört. Er ist ein beliebter Aussichtsberg mit Blick auf die Bucht von Lugano, die Walliser und Berner Alpen. Auf dem Gipfel befinden sich ein Aussichtsturm und eine Marienkapelle von 1913, deren Vorgängerbau auf einem Plateau ca. 100m unterhalb des Gipfels beim Bau des ersten Hotel-Restaurants abgerissen worden war. Das Gebiet um den Monte Brè ist größtenteils mit Eichen, Buchen, Birken und Edelkastanien bewaldet. In den Wäldern leben Dam- und Schwarzwild, Dachs und Fuchs. Unter den geschützten Pflanzen ist die Weihnachtsrose endemisch. Der Monte Brè ist einer der sonnigsten Punkte der Schweiz. Seit 1912 führt eine Standseilbahn von Lugano-Cassarate über die Zwischenstation Suvigliana auf den Monte Brè. Rund um den _/1W

Reiseführer Monte San Salvatore - Lugano

Reiseführer San Salvatore - LuganoDer Aussichtsberg Monte San Salvatore erhebt sich 912m ü.M. über den Luganersees im Tessin in der Schweiz. Auf dem Berg befinden sich eine Kapelle, das Museum San Salvatore und eine Freilicht-Ausstellung mit historischen Tourismusplakaten aus der ganzen Schweiz. Von 1943 bis 1982 wurde auf dem San Salvatore eine bekannte Blitzforschungsstation betrieben. Auf dem Gipfel befindet sich eine Sendeanlage der Swisscom, die als Antennenträger einen freistehenden Stahlfachwerkturm verwendet. Vom Luganer Vorort Paradiso führt eine Standseilbahn, die San-Salvatore-Bahn, auf den Berg. Von der Bergstation aus erreicht man in ca. 10-15 Minuten Fussweg den Gipfel mit der Aussichtsplattform auf der Kapelle. Das 360°-Panorama von diesem Aussichtspunkt reicht über den Luganersee, die Po-Ebene und die Bergketten der Schweizer und Savoyer Alpen. Vom ../1W

Reiseführer 'Schiffstour auf dem Luganersee'

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer 'Schiffstour auf dem Luganersee'Der Luganersee, ital. Lago di Lugano, ist einer schönsten ‚oberitalienischen Seen‘ und lädt zu einer eindrucksvollen Schiffstour von Lugano nach Ponte Tresa, vorbei am idyllischen Morcote, ein. Der See liegt mit zwei Drittel seiner Fläche im Schweizer Kanton Tessin und mit dem letzten Drittel in Italien. Die außergewöhnlich verzweigte Form entstand als zwei Gletscher schmolzen, die hier aufeinander trafen. Der See ist an seiner tiefsten Stelle 288m tief und fasst fast 6 km³ Wasser. Sein wichtigster Zufluss ist der Vedeggio. Der künstliche Seedamm von Melide teilt ihn in ein Nord- und Südbecken. Bei Ponte Tresa liegt das kleine Becken, genannt Laghetto, das nur etwa 1km². Am östlichen Ufer des Nordbeckens befindet sich die italiensche Exklave Campione d’Italia mit seinem bekannten Spielkasino. Die Lage an der Südspitze der Schweiz in einem schon mediterranen Klima macht die Region zu einem beliebten Touristenziel. _/1W

online Reiseführer Schweiz

Reiseführer Sehenswertes in der Schweiz

Reiseführer Sehenswertes in der SchweizDie Schweiz ist ein Land der Superlative. Vor allem die Landschaft mit den zahlreichen Seen und den Schweizer Bergen ist beeindruckend und vielseitig. Bekannt ist das Land aber auch für seine hochwertigen Uhrenmanufakturen und den Käse. Der vermutlich bekannteste Berg der Schweiz ist das Matterhorn. Größere Städte sind Zürich, Genf, Basel, Lausanne, Bern, Winterthur sowie Luzern, St.Gallen und Biel, wobei Zürich die größte ist. Die Eidgenossenschaft beherbergt eine Vielzahl an Kultur- und Baudenkmälern wie das Basler Münster oder die Kathedralen in Lausanne, Genf, Sion und Chur, der ältesten Stadt der Schweiz. Ihre zahlreichen Burgen, Schlösser, Herrensitze und Villen zeigen sich in opulenten Stilelementen von der Romanik des 12. Jahrhunderts bis zur Moderne. Die barocke Kathedrale in St.Gallen und das Großmünster in Zürich sind weitere bedeutende Bauwerke. _/1W

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reiseführer Schweiz - als Taschenbuch

Bahnreiseführe: Glacier Express und Bernina Express - als Taschenbuch für 9,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa GlacierExpress BerninaExpressGlacier Express von Sankt Moritz über Chur, Disentis, Andermatt und Brig nach Zermatt und Bernina Express von Chur über Sankt Moritz nach Tirano. Dieser Reiseführer bietet eine spannende Entdeckungsreise durch Graubünden und Teile der Kantone Wallis und Uri. Auf dem ausgedehnten Schmalspur-Eisenbahnnetz ist der berühmte Glacier Express unterwegs, bekannt als langsamster Schnellzug der Welt. Seit 1930 verbindet er St. Moritz mit Zermatt und durchquert eine der schönsten und eindrucksvollsten Alpenregionen. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gestaltet sich als spannendes Ensemble zwischen Eisenbahnromantik und traumhafter Natur. Die erlebnisreiche Bahnfahrt mit dem Glacier Express führt vom Engadin über den Albulapass, durch die grandiose Rheinschlucht, vorbei am Gotthardmassiv und hinauf nach Zermatt mit dem einzigartigen Matterhorn. Bei der Fahrt mit dem Panoramazug lebt die alte Eisenbahnromantik wieder neu auf. Ausführlich wird auch der Bernina Express beschrieben, dessen Tour vom Engadin an der grandiosen Gletscherkulisse des Berninamassivs vorbeiführt. Die Fahrt vom Berninapass, umgeben von Felsen und Gletschern der alpinen Bergwelt, in engen Kehren und weiten Schleifen hinab ins vom südlichen. _/1W
ISBN 978-3-936575-37-8 für 9,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: GoldenPass-Line vom Vierwaldstättersee zum Genfersee - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa eisefuehrer_GoldenPass-LineDieser Reiseführer begleitet Sie auf einer spannenden Entdeckungsreise von Luzern über Interlaken, Spiez, Zweisimmen und Gstaad nach Montreux. Die attraktive und traditionsreiche Strecke führt Sie mit den GoldenPass-Panoramic-Zügen vom Vierwaldstättersee zum Genfersee. Von Luzern aus durchqueren Sie auf der GoldenPass-Linie die historischen Stätten der Region Obwalden, bewältigen den Brünigpass auf einem Zahnradabschnitt, fahren an verwitterten Chalets mit blumengeschmückten Fenstern dem Brienzersee entgegen und folgen seinem Ufer bis Interlaken. Weiter geht es entlang des Thunersees nach Spiez und durchs Simmental nach Zweisimmen. Ab Zweisimmen schlängelt sich die GoldenPass-Line durch das Flusstal, in dem sich die traditionellen Berner Bauernhäuser in ihrer intakten natürlichen Umgebung präsentieren, zum weltbekannten Ferienort Gstaad. Durch das Pays d’Enhaut und Greyerzer Land fährt die Strecke über den Kamm der Waadtländer Alpen mit den Rochers de Naye und windet sich durch die Rebhänge hinter zum Genfersee nach Montreux. Aus technischen Gründen ist heute noch mehrfach umzusteigen. Den östlichsten Teil der Strecke bildet die schmalspurige Brünig-Linie (Luzern - Brünigpass - Meiringen - Interlaken). Es folgt. _/1W
ISBN 978-3-936575-38-5 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes in Graubünden

Reiseführer Graubuenden'Der umfangreichste Graubünden-Führer auf dem Markt!' - so loben Tourismusämter das rund 300seitige Reisebuch. Mit unzähligen Fotos und sorgfältig recherchierten Informationen zu kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten liefert der Reiseführer ein eindrucksvolles Bild über die größte Ferienregion der Schweiz. Rund 940 Berggipfel, malerische Seen und Täler, idyllische Dörfer, mondäne Kur- und Urlaubsorte und nicht zuletzt die berühmte Bündner Gastfreundschaft versprechen einen gelungenen Mix aus landschaftlicher Vielfalt, Naturerlebnis par excellence, Kultur und Erholung. Übrigens: Mit den Schweizer Panoramazügen oder dem leuchtend gelben PostAuto lässt sich Graubünden auch autofrei erstklassig erkunden!. Das Land der 150 Täler, wie Graubünden auch genannt wird, liegt im Südosten der Schweiz und gilt im Sommer wie im Winter als eines der beliebtesten Urlaubsziele rund um die Alpen. Das malerische Engadin mit seinen Seen, die imposante Rheinschlucht Ruinaulta und die rund 940 Berggipfel laden zum Wandern, Staunen und Erholen ein. Im Winter reiht sich Skigebiet an Skigebiet und lässt Graubünden zu einem Paradies für Wintersport werden. Die internationalen Kur- und Urlaubsorte wie Davos, ...
ISBN 978-3-936575-24-8 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Kultur-Reiseführer: Sehenswertes im Wallis

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reisefuehrer_Wallis_TitelDer Kanton Wallis liegt im Südwesten der Schweiz, inmitten der Alpen. Er erstreckt sich über das obere Rhonetal von der Rhonequelle in Gletsch bis zum Genfersee. Das Wallis grenzt im Norden an den Kanton Bern, im Westen an den Kanton Waadt und im Osten an die Kantone Uri und Tessin. Im Süden teilt sich das Wallis die Grenze mit dem Nachbarland Italien, im Westen mit Frankreich. Umschlossen von hohen Bergketten, weist der Kanton ein spezielles, fast schon mediteranes Klima auf, das sich im Sommer wie im Winter durch hohe Sonnenscheindauer auszeichnet. Deshalb sind Wein und Obstbaui im Wallis von grosser Bedeutung. Zum Wallis gehören das Rhonetal vom Rhonegletscher bis zum Genfersee mit seinen Seitentälern nd ein kleines Gebiet jenseits des Simplonpasses. Die drei größten Alpengletscher, Aletsch- , Gorner- und Fieschergletscher liegen im Kanton. Durch den Schutz der umliegenden Berge herrscht im Haupttal des oberen Wallis und im unteren Vispertal ausgesprochen trockenes und warmes Steppenklima. Durchschnittlich gibt es nur 85 Regentage pro Jahr. Schon um 25 v. Chr. Eroberten die Römer das Gebiet und gliederten es der Provinz Rätien zu. Im 5. Jahrhundert besetzten Burgunder das Unterwallis, während sich im Oberwallis Alemannen ...
ISBN 978-3-936575-43-9 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Graubünden entdecken mit Rhätischer Bahn und Postauto - als Taschenbuch für 8,90 €

Walder-Verlag Reisetipps-Europa Reiseführer GraubündenAuf den Strecken des Glacier Express, Bernina Express und anderen Strecken in Graubünden
Dieser Reiseführer wendet sich an Bahnreisende, die sich auch für die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten links und rechts der Strecken interessieren. Neben genauen bahntechnischen Beschreibungen der Strecken mit Höhenangaben, Brücken und Tunnellängen sowie zum Betrieb und der Geschichte der Strecken sind alle Sehenswürdigkeiten erwähnt, die vom Zug aus zu sehen sind. Die Orte an den Talhängen und auf den Sonnenterrassen, die mit dem Postauto von den Bahnhöfen aus erreichbar sind, werden ebenfalls beschrieben und ihre Sehenswürdigkeiten kurz erläutert. Einige Täler sind nur mit dem Postauto zu erreichen, dafür gibt es ebenso eine Beschreibung der Fahrstrecke mit den Sehenswürdigkeiten links und rechts. So kann die Fahrt mit der Bahn und dem Postauto zu einer Erlebnisreise durch den Kanton Graubünden werden. 144 Seiten, ca. 200 Fotos. Im Infoteil werden alle Sehenswürdigkeiten zum Teil mit Foto nach Orten erläutert. Zusätzlich ist eine genaue Ortsangabe mit Besichtigungsmöglichkeiten und Infotelefonnummer aufgeführt. Im Kartenatlas, ca. 1:50.000 sind die Sehenswürdigkeiten eingezeichnet. _/1W
ISBN 978-3-936575-26-6 für 8,90 € im Buchhandel oder direkt beim Walder-Verlag bestellen !

Bahnreiseführer: Zürich -- Graubünden -- Vinschgau -- Bozen

Walder-Verlag Reisetipps-Europa 1-45_Reisefuehrer_Zuerich-Graubuenden-Vinschgau-Bozen_TitelLink.jpgWährend Zürich noch im Alpenvorland der Schweiz liegt, treten die ersten höheren Gebirge der nördliche Kalkalpen am Walensee als Churfirsten an die Bahnstrecke heran. Anschliessend wird das in Nord-Süd-Richtung verlaufende Rheintal erreicht. Weiter führt die Strecke durchs Prättigau und erreicht bei Klosters die Zentralalpen, die aus Gneis- und Granitgesteinen bestehen. Der Alpenhauptkamm wird über den Flüela-Pass (oder durch den Vereinatunnel) und das Unterengadin querend über den Ofen-Pass überwunden. Während die Ortlergruppe noch zu den Zentralalpen gehört, zählen die weiteren die Strecke begleitenden Gebirgszüge bereits zu den südlichen Kalkalpen. Von Bozen nach Süden ist es nicht mehr weit bis in die Po-Ebene. Auf der Reise nutzen Sie die Schweizer-Bundesbahn SBB von Zürich nach Landquart. Von Landquart nach Zernez reisen Sie auf dem Streckennetz der Rhätischen Bahn RhB. Über den Ofenpass von Zernez nach Mals fährt das Schweizer PostAuto. Von Mals nach Meran geht die Reise mit der wieder eröffneten Vinschgaubahn. Das letzte Stück bis nach Bozen fahren Sie mit Trenitalia FS. Ein Abstecher lohnt zum Ritten für eine Fahrt mit der Rittnerbahn. Die ganze Strecke ist ein INTERREG-Projekt der EU.
Direkt für 7,90 € beim Walder-Verlag portofrei* bestellen !

Walder-Verlag Walder-Verlag

Reisetipps-Infos und Service für die Schweiz

Hier haben wir für Sie einige Tipps und Infos zusammen gestellt. Sie finden Reiseführer, Bahnreisetipps, Radtouren und Tourveranstalter, Ferienwohnungen und Reiseberichte, sowie Reiseversicherungen. ==> Reisetipps-Infos und -Service für die Schweiz

Walder-Verlag Walder-Verlag

==> weitere externe Tipps zu Ferienregionen, Reisebüros, Reiseunternehmen ...

==> Hotel-Tipps für die Schweiz

Reiseführer Reiseführer


Walder-Verlag - Reiseführer rund um Natur, Geschichte, Kunst und Kultur: Der Walder-Verlag bietet Reiseführer für verschiedene Regionen mit vielen Sehenswürdigkeiten, Bahnreiseführer bekannter Bahnstrecken, Radtourenführer entlang abwechslungsreicher Flusslandschaften und Wanderführer in verschiedenen Mittelgebirgslandschaften an. Neu im Programm sind 'online'-Reisemagazine zu beliebten Ausflugszielen in Europa.
Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar

Walder-Verlag - Reisetipps-Europa:

Herausgeber: Walder-Verlag
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Ingrid Walder und Achim Walder
Text: Ingrid Walder und freie Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen des Walder-Verlags
- Fotos und Texte, wenn gekennzeichnet, wurden von Tourismus-Büros freundlicherweise bereitgestellt.

Urheberrecht: Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.

Impressum: © Walder-Verlag, Kreuztal, www.walder-verlag.de - e-Mail Walder-Verlag, Impressum und AGB, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

Sponsoring: Der Walder-Verlag bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Hotel- und andere Anzeigen sind grau hinterlegt. Der Walder-Verlag haftet nicht für die dargestellten Inhalte externer Partner. Anzeigen sind grau hinterlegt

WEB-Beratung: Unsere Internetseite www.Reisetipps-Europa.de wird betreut und unterstützt durch die Corporate Meta Agentur

© Walder-Verlag, Kreuztal - www.walder-verlag.de - e-Mail an Walder-Verlag